1900 / 220 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Mim S E

L. -Pfdbr. Litt. A. 92,15, Bres

Oberschles. Koks 147,00, Oberschles. Pag 112,75, Opp. ramita

159,00, Schl. . 80,00, Koks-Obligat. 96,50, Niederschlef.

Gem.

Bréslau, 14. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. S{hles. 3509/0 j fas Diskontobank 106,40, Breslauer Wechslerbank 104,25, Kreditaktien —,—, Swlesisher Bankv. 144,25, Breslauer Spritfabrik 173,00, Donnersmark 222,50, Attaner 203,50, Oberschles. Eis. 131,75, Caró Hegenscheidt Akt. 131,00,

ement em. 120,25, L.-Ind. K 155,25, Schles, Zement inkh.-A. —,—, Laurahütte 200,50, Bresl. Oelfabr. ells Cellulose Feldmühle K ra 15900" Dorsblesische esellshaft 57,25, Cellulose Feldmühle Kose ,00, erschlesische Pleik-Aktien 115,50, Emaillierwerke „Silesia“ 152,00, Schles. Glektr.- und Gasgçesellshaft Liit. A. —,—, do. do. Litt. B. 104,00 Br. Magdeburg, 14. September. (W. T. B.) Zudckerberiht. Kornzucker exkl. 88 9% Rendement —,—. Nachprodukte exkl. 75 9/0 Rendement 9,45—10,10. Ruhig. Brotraffinade 1. 28,45. Brotraffinade 11. 28,324. Gem. Raffinade wit Faß 28,45, Melis 1. mit Faß 27,95. Ruhig. ohzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. September 11,65 Gd., 11,70 Br., pr. Oktober 10,10 bez, 10,125 Br., pr. November 9,921 bez., 9,95 Br., vr. Dezbr. 9,95 Gd., 10,00 Br., pr. Januar- März 10,05 Gd. Ai Stetig. Der Wochenumsaß im Roh- uckterge{häft betrug 10 r, ; M tuxi x M., 14. September. (W. T. B.) Schluß-Kurfe, Lond. Wesel 20,432, Pariser do. 81,275, Wiener do. 84,425, 39% Reichs. A. 85,90, 3% Hessen v. 96 81,90, Italiener 94,10, 3 9/6 port. Anl. 23/80, 5 9% amort. Rum. —,—, 4 9/0 russ. Kons. 98,10, 40/0 Russ. 1894 —.—, 49/9 Spanier 72,10, Konv. Türk. —,—, Unif. Egypter 105,10, 50/6 Mexikaner v. 1899 97,45, Reichsbank 148,70, Darmstädter 131,80, Diskonto-Komm. 173,40, Dresdner Bank 145,80, Mitteld. Kredit 109,30, Nationalb. f. D. 131,20, Dest.- ung. Bank 121,50, Oest. Kreditakt. 207,00, Adler Fahrrad 161,00, Allg. Elektrizität 219,10, Schuckert 191,80, Höchst. Farbw. 368,00, Bochum Gußst. 182,50, Westeregeln 211,60, Laurahütte 199,10, Lombarden 26,20, O D gr E: —,—, Bres» lauer Diskontobank 105,40, Pttvatdiskont 48. Effekten-Soztetät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 207,40, Franzosen 141,50, Lomb. —,—, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn —,—, Deutsche Bank —,—, Disk.-Komm. 174,00, Dresdner Bank —,—, Berl. Handeléêges\. Bochumer Gußst. —,—, Dort- munder Union —,—, Gelsenkirchen 190,45, Harpener 179,25, Hibernia 200,50, Laurahütte 198,80, Portugielen —,—, JFtaliea. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbahn —,—, do. Nordoftbahn —,—, do, Union —,—, Italien. Möridionaux —,-—, Schwetzer Simplonbahn —,—, Mexikaner —,—, Italiener —,—, 3% Neichs-Anleiße —,—, Sqhudckert 191 00, Allgem. Elcktrizitätsges. 216,00. Köln, 14. September, (W. T. B.) Rüböl loko 65,90, rx. Oktober 64,50. Aas / N Dresden, 14, September. (W. T. B.) 3 9/0 Sôöch). Rente 81,90, 34 0/ do. Staatsanl. 94,55, Dresd. Stadtank. v. 93 90,00, Allg. deutshe Kred. 181,25, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanstalt 114,75, Dresdner Bank —,—, do. Bankverein —,—, Leipziger do, Sächsischer do. 132,00, Deutsche Straßenb. 148,00, Dresd. Straßenbahn 170,00, Dampfschiffahrts-Ges. ver. Elbe- —,—, Sähs.-Böhm. Dampf|chiffahrts - Ges. —,—, esells. 183,00. S M N 14 September. (W. T. B.) SPhluß - Kurse. 3 9/0 Sädsishe Rente 82,00, % do. Anleihe 94,75, Oesterreichtsche Banknoten 84,60, Zeitzer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 144,00, Mansfelder Kuxe 1062, Leipztger Kreditanstalt-Aktien 180,75, Kredits und Sparbank zu Leipzig 119,00, Leipziger Bank-Aktien 161,25, Leipziger Hypothekenbank 132,50, Säwsishe Bank-Aktien 131,79, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 116,00, Leipziger Baumwollspinneret- Aktien 158 00, Leipziger Kammgarn-Spinnerei-Aktien 163,00, Kamm- garnspinnerei Stöhr u. Co. 134,50, Wernhausener Kammgarnspinnerei 40,00, Altenburger Aktien-Brauerei —,—, Zuckerraffinerie Halles Aktien 134,75, „Kette“ Deutsche Glbs{iffahrts- Aktien 76,75, Klein- bahn im Mansfelder Bergrevier 86,75, Große Leipziger Straßenbahn 162,50; Leipziger Elektrishe Straßenbahn 92,50, Thüringishe Gas Gesellshafts-Aktien 225,00, Deutsche Spißzen-Fabrik 205,50, Leipziger Elektrizitätswerke 116,00, Sätsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger —,—, Polyphon —,—, Leipziger Wollkämmeret —,—, Bremen, 14. September. (W.T. B.) Börsen-Scchlußbericht. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Loko 7,45 Br. Schmalz. Stetig. Wilcox in Tubs 372 H. Armour sbield in Tubs 37 H, andere Marken in Doppel- Eimern 383 §. Speck. Ruhig. Short clear middl. loïo S. Sept.-Abladung 41. Reis stetig. Kaffee úunverändert. Baum- wolle stetig. Üpland middl. loko 64 §4. i E. Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Norddeut\cke Lloyd-Aktien 1078 Gd., Bremer Wollkämmerei 211 Br., Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien 147 Br., Bremer Vulkan 163 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 1725 Br. _ Hamburg, 14. September. (W. T. B.) Schluß-Kurfe Hamburg Kommerzh. 112,60, Bras. Bk. f. D. 155,00, Lübeck-Büchen 137,60, A..C. Guano-W. 91,75, Privatdiskont 48, Hamb. Paeif, 120,10, Nordd. Lloyd 107,75, Trust Dynam. —,-—, 3 °/o Hamb. Staatss Anl. 83,60, 3} 9% do. Staatôr. 95,25, Vereinsbank 163,50, 6 9/0 Chin. Gold - Anl. 100,50, Schuckert —,—, Hamburger Wechslerbank 106,50, Breslauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr, Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barrea pr. Kilogr. 89,89 Br., 85,35 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20.274 Br., 20,235 Gd., 20,254 bez., London Turz 20 463 Br., 20,421 Gd., 20,44 bez., London Sicht 20485 Br., 20,445 Gd, 20,45 bez, Amsierdam 3 Monat 167,50 Br., 167,00 Gd., 167,35 bez, Oesterr. u. Ung. Blpl. 3 Monat 83.45 Br., 83,15 Gd., 83,29 bez., Paris Sicht 81,50 Br., 81,20 Gd , 81,28 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,60 Br., 213,10 Gd., 213,25 bez, New York Sicht 4,213 Br., 4,187 Gd., 4,20} bez., New York 60 Tage Sicht 4,174 Br., 4,144 Gd., 4,16} bez, ; e ¿ | Gitvcidam arkt, Weizen fest, Hbolsteinisher loko 155—160 Roggen südrussisher ruhtg cif. Hamb, 106—112, loko 106—112, medcklb, 145—153, Mais fester, 1184. Hafer stetig. Gerste ruhig. „Rüböl fet, loko 61. Spiritus stil, pr. Sept.-Okt. 174, pr. Okt.-Nov. 174, pr. Nov.-Dez. —. Kaffee ruhig, Umsay 1500 Sack. Petroleum ruhig, Standard white loko 7,35, : N S Kaffee. (Nachmittaatbezicht.) Good average Santos pr. Sept. 39 Gd., pr. Dezember 39} Gd., pr. März 404 Sd., pr. Yai 41 Gd. Zudckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Rohzucker L, Produkt Basis 88% Rendement neue Ufance, frei an Bord Ham- burg pr. Sept. 11,75, pr. Oktober 10,15, pr. November 9,974, pr. De- zember 10,00, pr. März 10,174, pr. Vai 10,27#. L Stetig. _ Í Wien, 14. September. (W. T. B.) (Schluß - Kure.) Destere reihishe 41/5 9/6 Papierrente 97,65, Oesterreichische Silberrente 97,25, Oesterreichishe Goldrente 116,50, Oe-sterreihische Kronenrente 97.90, Ungarisde Goldrente 115,00, do. Kroo.-A. 90,90, Desterr. 60er Loose 132,50, Länderbank 421,00, Desterr. Kredit 664,50, Union- bank 553,00, Ungar. Kreditb. 676 00, Wiener Bankverein 493,00, Böhm. Nordbahn 428,00, Buschtiehrader 1090,00, Elbethalbahn 464,00, Ferd. Nordbahn 6080, Oestecr. Staatsbahn 666,50, Lemb.- Czernowiß 530,00, Lombarden 114,50, Nordwestbabn 453,00, Pardu- bier 371,00, Alp -Montan 477,50, Amsterdam 200,10, Berl. Scheck 118,32, Lond. Scheck 242,15, Pariser Scheck 96,28, Napoleons 19,31, Marfnoten 118,33, Russ. Banknoten 255,50, Bulgar. (1892) 97,00, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1915, Hirtenberger Patronen- fabrik —,—, Straßenbahnaktien Litt. A. 286,00, Läitt. B, 279,00, Berl. Wesel —,—, Lond. Wechsel —, Veit Wèagnesit —, Rima urany 540,00, M Sitreibemárkt, Weizen pr. Herbst 7,71 Gd., 7,72 Br, pr. Frühjahr 8,17 Gd., 8,18 Br. Roggen pr. Herbst 7,36 Gd,, 7,87 Bt: pr. Frühjahr 7,72 Gd,, 7,73 Br. Mais pr. September 6,61 Gd,, 663 Br. Hafer pr. Herbst 6,566 Gd, 5,56 Br., pr. Frühjahr 5,84 Gd., 5.85 Br. L 15. September, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags, (W. T. B.) Ungar. Kreditaktien 679,00, Oesterr. Kreditaktien 664,50, Franzosen

122,00, Giesel

Dresd. Bau-

"Länderbank 421,50, Buschtierader Litt. B. Aktien 1090, Türkische

Y

0% ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen: Anleihe —,—, Udaae 4 unaE E 000, Marknoten 118,33, Bankverein 493,00,

oose 109,00, Brüxer 924,00 Straßenbahn-Aktien Lätt. A. 286,00, ba, Litt. B. 280,00, Alpine Montan 476,50. Budapest, 14. September. (W. T.B.) Getreidemarkt. Weizen loko flau, do. pr. Okt. 7,46 Gd., 7,47 Br., vr. April 7,89 Gd., 7,90 Br. Roggen pr. Oktober 6,93 Gd., 6,94 Br., do. pr. April 7,28 Gd., 7,29 Br. Hafer pr. Oktober 5,21 Gd., 5,23 Br., pr. Avril 5,52 Gd., 953 A P, (2A September 6,40 Gd., r., pr. Mai 1901 4, a r. ies S 14. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische 92 0/9 Kons. 988, 3 9/0 Reichs-Anl. 864, Preuß. 34 9/6 Konsols —, 4 9/0 Arg. Gold-Anl. 92, 958 9% äuß. Arg. —, 6 2/0 fund. Arg. A. 941 Brasil. 89er Anl. 654, 5 9/0 Chinesen 923, 3F % Egypter 992, 49% unif. do. 1044, 349% Rupees 63}, Ital. 5 9/0 Rente 934, 6 9/6 kons. Mex. 984, 49/6 89er Russen 2. Ser. 994, 4% Spanier 72, Konvert. Türk. 228, ‘4 9/6 Trib.-Anl. 98, Ottomanbank 11#, Anaconda 94, De Beers neue 28/16, Incandescent (neue) 28, Rio Tinto neue 591, Plagdisfont 311/16, Silber 281/16, 1898 er Chinesen 76#. Getretbewmarkt. (Scbluß.) Markt ruhig aber fest ; Gerste träge. Von s{wimmendem Getreide Gerste träge. An der Küste 3 Weizenladungen angeboten. 96% SJFavazuckder loko 123 tetig, Nüben-Rohzu@er 11 h. 7 d. bezahlt fest. Chile-Kuvfer 738, pr. 3 Monat 748/16. Liverpool, 14. September. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 3000 B., vavon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Willig. Pernam # niedriger. Middl. amerikanische Lieferungen: Kaum stetig, Sept-mber-Oktober 68/64—6®/64 Käuferpreis, Oktober- November 547/64—5#8/64 do., November-Dezember 586/64— 537/64 Wers Fäuferpreis, Dezember- Januar 521/64 do, Fanuar-Februar 9/64 do., Februar-März 52/64 —5%/64 Käufervreis, März-April 524/64 Berkäufer- preis, Ayril-Mat 52/64—5/e64 Käuferpreis, Mati:Juni 521/64 do., toFuli 519/64—5?0/64 d. do. M S C Se nberi@i Wochenumsaß: Gegenwärtige Woche 42000 B. (vorige Woche 61 000), wovon amerikanishe 19 000 (44 000), für Spekulation 2800 (200), für Export 800 (700), für wirklißen Konfum 38 000 (60 000), unmittelb, ex Schiff 42 000 (39 000). Wirklicher Export 4000 (6000). Import der Woche 8000 (15 000), wovon amerikanische 4000 ( 11 000). Vorrath 171 000 (209 000), wovon amerikanische 110 000 (133 000). S@&wimmend nach Großbritannien 45 000 (36 000), wovon

amerifanische 31 000 (22 000). j E O Air, s fest, 15 d. höher. Mehl fest, 6 d. her Mais fest, 4 d. hoher. 9 Manchester, t September. (W. T. B.) 12r Water Taylor T 90r Water Leigh 84, 30r Water courante Qualität 10, 30c Water bessere Qualität 11, 32x Mock courante Qualität 104, 40r Mule Mayall 103, 40r Medio Wilkinson 12, 32r Warpcops Lees 10, 36r Warpcoys Rowland 114, 36r Warpcops Wellington 114, 40r Double Weston 113, 60r Double courante Qualität 14, 32r 116 yards 16 M 16 grey printers aus 32r/46r 222. Fest. : s Glasgow, 14. September. (W. T. B.) Roheisen. Mixeb numbers warrants 76 sh. 9 d. per Kassa, 70 sh, d. per lauf. Monat. Fest. (Schluß.) Mixed numbers warrants 76 h. 9 d. Warrants ‘Middlesborough III. 70 h. d. j : Die Vorräthe von Roheisen in den Stores belaufen ih auf 91538 t’ gegen 295 391 ün vorigen Fahre. Die Zahl der im Betriebe befindlihen Hochöfen beträzt 82 gegen 82 im vorigen Jahre. i i E 7 S L 14. September. (W. T. B.) Die Börse war ge- \häftslos und theilweise schwäher. Die Realisationen im Parquet scheinen für den Augerblick zum Stillstand geïommen zu fein, Türkiscbe Wertbe zeigten sich befestigt. Rio Tinio lebhaft und höher auf amerikanische Meldungen. Eastrand 198,50, Goldfields 197, Randrmnines 1059. M (Schlufi-Kurse.) 3 9/0 Französische Rente 101,05, 4°/9 Italienische Rente 93,42, 3 9/0 Portugiesishe Rente —,—, Portugiesische Tabad- Oblig. 506,00, 49% Russen 89 —,—, 49/0 Russen 94 —,—, 34 9/0 Nuss. À. —,—, 39% Reofsen 96 —,—, 49/9 spanische äußere Anl. 79 90, Konv. Türken 23,30, Türken-Loose 113,70, Meridionalb. —,—, Oesterr. Staatsb. —,“, Lombarden —,—, Banque de France —,—, B. de Paris 1124, B. Ottomane 539,00, Cród. Lyonn. 1123, Debeers 716,00, Geduld 131,00, Rio Tinto-A. 1497, Suezkanal-A, 475, Privatdiskont 24, Wchs. Amst. k. 205,90, Wh], a. dtsch. Pl, 214, Wf. a. Itai. 64, Wchs. London k. 25,13, Schecks a. don 25.15, to. Madrtd k. 379,50, do. Wien k. 102,81, Huanchaca 50, Harpener —,—, New Go G. M. 64,00. e G Getreidemarkt. (Scchluß.) Aae L pr. Sept N „x. Oktober 20,90, pr. November-Februar 21,65, pr. Januar-Apri 59 S (rat tel, pr. Sept. 15,15, pr. Januar- April 16,00. Mehl behauptet, pr. Sept. 26,30, pr. Oktober 26,75, pr. Nov.-Febr. 97,55, pr. Januar- April 28,20. Rübö! bebauptet, pr. Sept. 70, pr. Oktober 692, pr. Noybr.-Dezbr. 693, pr. Januar- April 69 Spiritus rubig, pr. c: Pad 344, pr. Oktober 333, pr. Novbr.-Dez. 334 pr. Zanuar-April 33. i N e : Rohzucker. (Schluß.) Ruhig. 88 9/6 loko 305 à 31. Weißer Zudcker fest, Nr. 3, für 100 kg pr. September 304, pr. Oktober 994 yr. Oktober-Januar 298, pr. Fanuar- April 30F. S Sit. Petersburg, 14. September. (W. T. B.) Wechsel London (3 Monate) 93,80, do. Amfierdam do. —,—, do. Berlin do. 45,724, Scbeck3 auf Berlin 46,274, Wechsel auf Paris do. 37,378, Privatziskont 6 Russ. 4 %% Staatsrente 96F, do. 4 %/% kons, (Fisenbahn- Anlethe von 1880 —,—, do. 49/9 konsolidierte Eisen- babn- Anleibe von 1889—90 —,—, do. 34 9/0 Gold-Anleibe von 1894 —,—, do. 5 9/% Prämien-Anleihe" von 1864 329, do. 5 9% Prämien- Anleibe v. 1866 2804, do. 409/60 Pfandbriefe der Adels-Agrarb. 971, do. Bovenkred. 38/10 9/6 Pfandbriefe 914, Asow-Don Kommerzbank 939, St. Petersburger Diskontobank 525, do. Internat. Bank. L. Em. 335, do. Privat-Handelsbank T. Em. 313, Ruff. Bank für auswärtigen Handel 285, Warschauer Kommerzbank 380. i Produktenmarkt. Weizen loko 9,50. Roggen loko 6,40. Hafer loko 3,60—3.70. Naa loko 17,00. Hanf loko —,—. Talg loko —,— pr. August —,—. l *Maitant 14. September. (W. T. B.) Italienische 5 %/0 Rente 100,024, Mittelmeerbahn 524,00, Möridionaux 707,00, Wesel auf Paris 106,65, Wechsel auf Berkin 131,15, Banca d’Italia 843, Die Einnahmen der Mittelmeerbahn betrugen in der 1, Septbr.-Dekade im Hauptney mehr 217 673 Lire, im Grgänzungs- neß mehr 189 Lire, zusammen mehr 217 862 Lire. G Madrid, 14. September. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 30,824. Lissabon, 14 September. (W. T. B.) Goldagio 37. Amsterdam, 14. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4 9/0 Russen v. 1894 618, 3 °/ holl. Anl. 908/16, 5 %/o garant. Mex. Eifen- babn-Anl. 373, 49/6 garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. 904, Trans- vaalb.-Akt. 1694, Markuoten 59,15, Russ. Zollkupons 191#. Getreidemarkt. Weizen auf Termine fest, do. pr. November 184,00. Roagen auf Termine unverändert, do, pr. Okt, 131,00, do, pr. März 132,00. Rüböl loko 324, do. pr. Oktbr.-Dezbr. 32, Java-Kaffee good ordinary 35. Bancazinn 81. » Brü! sel, 14. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Exterieurs 723/16. Italiener —,—. Türken Litt. C. —,—, Türken Litt. D, 22,55. Warschau-Wiener —,—., Lux. Prince Henry —,—, Antwerpen, 14. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen steigend. Roggen ruhtg. Hafer ruhig. Gerste fest. Petroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß [oko 194 bez. u. Br., pr. September 194 Br., pr. Oktober 194 Br.,, pr. November-Dezember 193 Br. Fest. Schmalz pr. Sept. 893. New York, 14. September. (W. T. B.) -Die Börse er- öffnete träge und s{chwach, verblieb au im Verlaufe in träger Haltung und \{chloß willig. Der Umsay in Aktien betrug 176 000 Stück.

Der Weizen markt eröffnete, infolge günstiger Kabelberihte und

für Chicago einen Rückgang herbei. Die Preis» für Mais konnten

feste Kabelberichte anfangs behaupten, fielen dann aber ay 1 Ie ie in den Ankünften und {lossen stetig. f

Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: - Prozentsaß 1%, für N B iberbeiten do. 14 2%, Wechsel auf London (60 Tage) 4,831 Cable Transfers 4,874, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,19, do. auf Berlin (60 Tage) 948, Atchison Topeka u. Santa Fs Aktien 273, do. do. Preferred 697, Canadian Pacific Aktien 88, Chicago Milwaukee und St. Paul Aktien 1138, Denver u. Rio Grande Preferred 67, Illinois p Aktien 116, Louisville und Nashville Aktien 72, New York Zentralbahn 129}, Northern acific Preferred 71, Northern Pacific Common Shares 51}, Northern Pacific 3% Bonds 65, Norfolk and Western Preferred 75, Southern Pacific Aktien 33t, Union Pacific Aktien 561 4 9/0 Veretnigte Staaten A fue 1925 134, Silber, Commercial rxs 63. Tendenz für Geld: Leicht.

E Waben Baumwolle-Preis in New York 10, do, für Lieferung pr. Sept. 10,00, do. für Lieferung pr. Novbr. 9,77, Baumwolle-Preis in New Orleans 11, Petroleum Stand. white in New York 8,05, do. do. in Philadelphia 8,00, do. Refined (in Cases) 9,35, do. Credit Balances at Oil City 125, Schmalz Western steam 7,15, do. Rohe & Brothers 7,55, Mais pr. Sept. 464, do, pr. Dezbr. 413, do. yr. Mai 414, Rother Winterweizen loko 81}, Wetzen pr. Sept. 80}, do. pr. Dez. 828, do. pr. März 85è, do. pr, Mai 855, Getreidefracht nah Liverpool 44, Kaffee fair Rio Nr. 7 84, do. Rio Nr. 7 pr. Okt. 7,30, do. do. pr. Dezbr. 7,45, Mehl, Sprina - Wheat clears 2,70, Zuder 4t, Zinn 30,00, Kupfer 16,75 is 17,00. :

M Baumwollen-Wochenberiht. Zufuhren in allen Unions- bäfen 82 000 Ballen. Ausfuhr nah Großbritannien 21 000 Ballen, Ausfuhr nach dem Kontinent 15000 Ballen. Vorrath 158 000

S n. i Rie o, 14. September. (W. T. B.) Die Weizen preise, anfangs, a höhere Kabelberichte und ungünstige Wetterberichte, steigend, wurden im Verlaufe ouf ungenügende Exportnachfrage wieder rückzängig und schlossen kaum stetig. Das Geschäft in Mais war anfangs auf aus P trage LeAvat später trat aber auf Realisierungen eine Preisabschwächung ein. / E e eia pr. Sept. 75, do. pr. Oktbr. 754, Mais pr. Sept, 40#, Shmalz pr. E E do. pr. Oktbr. 6,72, Speck short clear 7.874, Pork pr. Sept. 30.

o de A 15, September. (W. T. B.) Im Verfolg der Zahlungseinstellung des Banco da Republica \chläat die Regierung jeßt die Ausgabe von 100 000 Kontos Reis 3 9/0 Bonds, die dur Bauk-Aktiva garantiert und in fünf Jahren einlösbar find, und ferner einen Vorshuß von 25 000 Kontos Reis in baarem Gelde vor, um die Einstellung des Geschäftsbetriebs zu verhüten, Es muß nunmehr ein Beschluß dea Kongresses über diesen Vorschlag abge- wartet werden. Der deutsche Leiter der Bank hat sich vom Amte

zurückgezogen. (W. T. B.) Wechsel auf

Rio de Janeiro, 14, September. London 107. O No es 14. September. (W. T. B.) Goldagio 136,50,

Verkehrs-Anftalten.

Laut Telegramm aus Köln (Rhein) hat die zweite englishe Post über Ostende vom 14. September in Köln den

Anschluß an Zug 31 nach Berlin über Hildesheim nicht erreicht wegen Zugverspätung in England.

Der Fahrplan sür den Eisenbahn-Direktions-Bezirk Berlin vom 1. Oktober 1900 enthält folgende wihtigen Aende- rungen: A. Zugänderungen: Abth. 1—9,_ Béi den Zügen der Stadt- und Ringbahn und der Strecken Stadt- hahn Grünau und Görlißer Bahnhof Königs - Wuster- hausea hat eine Umrehnung der Fahrzeiten stattgefunden. Die Züge fahren infolge dessen meistens um eine _ oder einige Minuten früher oder später als bisher von den Stationen ab. A bth. 14. Zug 239 fährt statt um 11,30 Vorm. erst um 11,40 nah Blankenburg ab. Abth. 15. Zug 1019 wird ftatt um 6,49 Norm. bereits um 617 von Charlcttenburg nad Erkner abgelassen: N bth. 17. Zug 115 fährt fiatt um 940 Vorm. erft um 9,50 vom Stettiner Bahnhof nah Oranienburg ab. Zug 119 wird statt um 11,40 Vorm. beceits um 11,30 vom Stettiner Bahnhof nah Oranien- burg abgelassen, Abth. 21. L-Zug 13 wird statt um 7,00 Vorm. erst um 7,25 von Friedrichstraße nah Budapest abgelassen. L-Zug 11 fährt ftatt um 805 Vorm. erft um 8,35 von Friedrichstraße nah Warschau ab. Zug 221 fährt statt um 645 Vorm. bereits um 6,40 von Charlottenburg nah Breslau ab.

Der Fahrplan für den Eisenbahn - Direktionsbezirk Magdeburg vom 1. Oktober 1900 enthält folgende erheblichen Ab - weihungen: a. Neue Züge werden eingelegt: Abth, 6, Zug 341 a S{öningen—Offleben. Abth. 7. Zug 423 Güterglüd— Magdeburg. Abth. 21. Züge 580 und 579 Meagdeburg—Scchönebeck. b. Folgende Züge werden aufgehoben: Abth. 7, Zug 420 Güteralück—Zerbst, ab Güterglück 6.22, in Zerbst 7.22, Abth. 15, Zug: 768 Isenbüttel— Gifhorn, ab Isenbüttel 1,24, in Gifhorn 1.33, Zug 769 Gifhorn—Ifenbüt:el, ab Gifhorn 12,595, in JIsenbüttel 1,04, Abth. 22. Zug 589 Güsten—Staßfu:t, ab Güsten 11 22, in Staß- furt 11,10. c. Sonstige Aenderungen: Abth. 15. Mit der voraussictlih am 1. November erfolgenden Inbetriebnahme der Strecke Triangel—Wittingen werden, unter theilweiser Umgestaltung des Fahrplans dec Strecken Braun|schweig—Triangel und Wittingen— Uelzen, durhgehende Zugverbindungen zwischen Braunschweig und Uelzen über Isenbüttel—Wittingen eingeführt werden.

München, 14. Septeraber. (W. T. B.) Zur Bekämpfung etwaiger weiterer Kohlentheuerung ermächtigte, wie die „Korre|pon- denz Hoffmann“ meldet, die bayerishe Staatsregierung die General- Direktion der bayerishen Staatsbahnen, im direkten Verkehr mit den preußisch-hessishen Staatsbahnen und anderen an der Tarifmaßnahme fh betheiligenden Staats- und Privatbahnen für Steinkohlen, Braunkohlen, Koks, Briquets, Torf und Torfbriquets beim Versand von den deutschen Seehäfen und den deutschen binnen- ländischen Umschlagplägen mit sofortiger Gültigkeit auf die Dauer von zwei Jahren die billigeren Frachtsäge des Rohstofftarifs auf den bayerishen Staatsbahnen anzuwenden,

Bremen, 15, September. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd, Dampfer „Wittekind“ 13. September in Tsingtau angekommen.

Hamburg, 14. September. (W.T. B.) Hamburg-Amerika- Linie. Dampfer „Peetoria® 14, Sept. auf der Elbe b. Bruns hausen, „Christiania“, v. New York n. Stettin, 13. Sept. in Kopen- hagen angek, „Columbia“, v. New York n. Hamburg, und „Kaiser Friedrih", v. Hamburg über Southampton und Cherbourg n. New York, 14. Sept. Dover pass. „Auguste Victoria“ 13, Sept. v. tew Vork über Plymouth und Cherbourg n. Hamburg ab ia „Graf Waldersee“ 13. Sept. in New Vork, „Helvetia und „Valesia“ 14. Septbr. in Hamburg angek. „Iumidia”*, y. New Orleans n. Hamburg, 14. Septbr. Dover pass. „Galicia“, v. Haw- burg über Havre n. Westindien, 13. Septbr. v. Antwerpen, „Sibiria 12, Septbr. y. Kobe n. Hongkong abgeg, „Valdivia“, mit dem Truppentransport n. Ost - Asien, 12. September Gibraltar pass, „Sambia“, v. Ost-Asien n. Hamburg, 14. Septbr. v. Have, „Andalusia*“, mit dem CTruppentransport n. E 13, Septbr. v. Port Said abgeg. „Armenia* 13, Septbr. in hiladelphia an- ekommen, Ba Rotterdam, 14. September. (W. T. B.) Holland-Amerik- Linie. Dampfer „Spaarudam“, v, Rotterdam n. New York, heu

nassen Wetters im Nordwesten, fest; weiterhin führten jedo Reali-

670,00, Lombarden 114,50, Elbethalbahn 464,00, Oesterr. Papierrente

sierungen und ungenügende Exportnachfrage sowie dringendes Angebot

y. Boulogne sur mer abgegangen.

Zweite

Beilage

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 15. September

X 220.

am D E E R E E

1, Untersuhungs-Sachen. 2, Aufgebote, „und 3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. erung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

1) Untersuchungs-Sachen.

[46381]

Ver Tischler Johann Ferdinand Ewert, geboren am 20. Januar 1871 in Eichholz, Kreis Heiligenbeil, evangelisch, zuleßt wohnhaft in Nowawes, zur Zeit unbekannten Aufenthaltsorts, wird beshuldigt, als heurlaubter Reservist ohne Erlaubniß ausgewandert u sein, ohne von der bevorstehenden Auswanderung zu haben, Uebertretung gegen § 360 Nr. 3 des Strafgeseßz- huchs. Derfelbe wird auf Anordnung des Königlichen | [83059] Amtsgerichts hierselbst auf den 16, November 1900, Vormittags 9} Uhr, vor das Königliche Schöffengericht zu Potsdam, Lindenstr. 54, Zimmer | Jnhaber lautenden Nr. 2 (Borderhaus parterre) zur Hauptverhandlung | kommen:

Bei unentschuldigtem Ausbleiben roird der- elbe auf Grund der nach §- 472 der Strafprozeß- ordnung von dem Königlichen Landwehr - Bezirks: | Schmidt zu Wesel ausgestellt, Kommando IIT Kontrol - Abtheilung IT zu

br Militärbehörde Anzeige erstattet

eladen.

Berlin ausgestellten Erklärung verurtheilt werden. Potsdam, den 4. September 1900.

' Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 5a.

47329] i Fn der Strafsache gegen Knoll und Genossen J,T B. 673. 84 wird das ofene Strafvollstreckungs- ersuchen vom 18. März 1885, welches zuleßt am 15. April 1898 erneuert ift, bezüglich des unter Nr. 18 aufgeführten Seemanns Karl Otto Fedor Zahl, geboren am 29. Februar 1860 zu Templin, Kreis Templin, zurückaenommen. Berlin, den 7. S-ptember 1900.

Königliche Staatsanwaltschaft 7.

s s

9 Aufgebote, Verlust: u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[47761] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwanatvollstreckung soll das in Berlin, Bautzenerstraße Nr. 6, belegene, im Grund- buhe von Alt-Schdxeberg, Band 34 Nr. 1363, zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen der Ebefrau des Maurer- und Zimmermeisters Dorsh, Emma, geb. Schulz, hier, eingetragene Hausgrundftük am 15. November 1900, Vormittags LO0 Uhr, durch das uuter- zeihnete Gericht, Jüdenstraße Nr. 60. Erdgeschoß, Zimmer Nr. 6, versteigert werden. Das Grund- stück ist nah der Grundfteuermuttecrolle des Stadt- gemeindebezirks Berlin Artikel Nr. 19 165 Karten- blatt 7 Parzelle Nr. 2714/55 2c, 8 a 76 qm groß und zur Grundsteuer niht, dagegen nah Nr. 36 612 der Gebäudesteuerrolle zuit dem ‘daselbft nah- gewiesenen neuesten Bestande mit 14180 A j{ähr- lihem Nußungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Der Versteigerung8vermerk is am 28. August 1900 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 8. September 1900.

Königliches Amtéêgeriht T. Abtheilung 87.

In Sachen, betreffend die Zwangsversteigerung des dem Stellmachermeister Friedrih Seidenstrang ju Criviß gehörigen Wohnhauses Nr. 288 L. VI1] in Criviy fteht zur Abnahme der Rechnung des Sequesters, zur Erklärung über den Theilungsplan und zur Vornahme der Vertheilung Termin auf Montag, L. Oktober 1900, Vormittags 9} Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht an, zu wvelchem die Betheiligten hierdurch geladen werden. Crivitz, 11. September 1900. [47762]

Großbêrzoglihes Amtsgericht.

(47966]

In Sachen, betrcff2nd die Zwangsversteigerung des Ladwig'shen Wohnhauszrundstücks A 1 Nr. 138 in Güstrow, hat das Großherzogliche Amtsgericht ¡ur Abnahme der Rehnung des Sequesters, zur Er- llârung über den Theilungsplan, sowie zur Vor- nahme der Vertheilung Termin auf Montag, den 1, Oktober 1900, Vormittags Ukl Uhr, bestimmt, Der Theilungeplan und die Rechnung des Sequesters sind zur Einsiht der Betheiligten auf der Gerichts\hreiberet, Abtheilung für Zwangs- bollstrekungrn und Konkurse, niedergelegt.

Güftrow, den 12. September 1900.

Der Gerichtsschreiber des Großherzoglih Meckl.-Schwer. Amtsgerichts.

[47260] Aufgebot.

Herr Bäkermeister Fr. Ed. Scheufler in Chemnitz hat beantragt, das Aufgebot zu erlassen behufs Kraftlose: klärung des ihm 1888 abhanden gekommenen, dam. mit 49/9 verzinsbaren, auf den Inhaber lautenden Shuldscheines der Stadt Chemniy vom 1. November 1879 Titt. C. Nr. 132 über 1000 (A Infolge dessen wird der Inhaber dieser Urkunde aufgefordert, \piteftens in dem auf den ' 3, Oktober 1900, Vorm. Ul Uhr, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden und die tfunde vorzulegen, widrigenfalls auf weiteren An- lrag die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Königl. Amtsgeriht Chemnitz, Abth. B,., den 7. Oktober 1899, Bekannt gemaht durch den Gerichtsschreiber : Aktuar Neger.

(6739) Aufgebot.

Von dem Landwirth Jacob Meents zu Dor- \mergrode bei Dornum (OÖstfrieslanck) ist das Auf- ebot der angeblih verlorenen Police der Deutscwe

bens- Pensions- und Renten - Versicherungsgesell- [haft auf Gegenseitigkeit, nunmehr Deutsche Lebens-

erlust- und Fundsachen O u. dergl. ersi

Potsdam, den 11. April 1900. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Aufgebot.

2) die Policen Nr. 10122 und 10 123, am 5. April 1855 auf das Leben des Kürschnermeisters Emanuel Josef Alois Kassner bezw. auf dasjenige seiner Ehefrau Johanna Auguste Caroline, geb. Larisch, zu Grottkau au?gestellt,

3) der Depositalshein vom 18. November 1881 über die auf das Leben des Kaufmanns Heinrich Ring in Lublinig ausgestellte Police Nr. 31 128 der genannten Gesellschaft.

Auf Antrag zu 1 und 3 der Versicherten, zu 2 der Wittwe Kassner für sh und als Unioersalerbin ihres Ehemannes ergeht hierdurch an die unbekannten Inhaker der Urkunden die Aufforderung, ihre An- sprüche auf dieselben spätestens in dem Aufgebots- termine vom 5, November 1900, Vorm. 11 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte anzu- melden, auch die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Urkunden für kraftlos werden erklärt werden.

Lübeck, den 3. Februar 1900.

Das Amtsgericht. Abth. V. [97420] Aufgebot.

Es haben das Aufgebotsverfahren beantragt:

1) Frau Sophie Bagge, geb. Schäfer, in Coburg bezügli einer vom Herzogl. Justizamt T zu Coburg ausgefertigten Urkunde vom 15. Mai 1866 über eine im Grundbuch von Coburg Haupt-Nr. 235 Abth. TIT Nr. 11 auf dem Grundbesiy des verstorbenen Zinn- gießermeisters Ferdinand Bagge in Coburg für die Lehrerin Rofine Schäfer zu Ahorn eingetragene Kauf- geldrestforderung von 3000 Gulden = 5142 M 86 S mit 49/9 Zinsen und den Kosten; 2) Frau Anna Heß, geb. Schreiner, in Grub a. Forst bezüglih einer vom Herzogl. Justizamt I zu Coburg ausgefertigten Urkunde vom 4. August 1863 über eine für Anna Swretner in Seidmannck®- dorf auf dem Grundbesig des Ernst Schreiner in Seidmanrsdorf im Grundbuch von Seidmannsdorf Haupt-Nr. 21 Abth. 1I1l Nr. T eingetragene, mit 49/9 verzinslihe Forderung von 500 Gulden = 857 M 14 A, L 3) Frau Mathilde Hahn, geb. Heumann, in Coburg a, bezüglih einer vom Herzogl. Justizamt [I zu Coburg ausgefertigten Urkunde vom 11. Juli 1873 über eine im Grundbu von Coburg Haupt-Nr. 467 Abth. TIT Nr. 1 auf dem damals dem Büttner- meister Johann Georg Zeitner, jeßt dem Kohlen- händler Franz Frommann in Coburg gehörigen Grundbesitz für dite Sparkasse zu Coburg eingetragene Darlehnsforderung von 2500 Gulden = 4285 4.71 S mit 59/9 Zinsen und den Koften, welche am 30. August 1880 auf 3000 46 gemindert und mit diesem Betrag an den Kurzwaarenhändler Georg Heumann in Coburg abgetreten worden ift,

b. bezügli eines vom Herzogl. Amtsgericht T zu Coburg ausgefertigten Hypothekenbriefs vom 30. April 1881 über eine im Grundbuch von Coburg Haupt- Nr. 467 und 1518 Abth. TIT auf dem damals dem Schuhmacher Ludwig Fuchs, jeßt dem Kohlenhändler Franz Frommann bezw. dem Johann Georg Weißbrod in Coburg gehörigen Grundbesiß für den Kurz- waarenhändler Georg Heumann in Coburg“ ein- geiragene Darlehnsforderung von 1650 M mit 43 % insen. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, ihre Nechte spätestens in dem auf Freitag, den 5. Oktober 1900, Vormittags Lx Uhr be- stimmten Aufgebotstermin bei dem unterzeihneten Gericht anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Coburg, den 20. März 1900. Herzogl. S. Amtsgericht. 1V. Moriß. [44521] Aufgebot. Der Gemeinde-Vorsteyer Friedri Bruns zu Wienrode hat namens der Gemeinde Wienrode das Aufgebot der angebli in Verlust gerathenen Hyp0o- thekenurkunde, weldze der Gemeinde Wiem ode über die im Grundbuhe von Wienrode Bd. I Bl. 61 S. 243 auf dem Grundftück des Wegeauksehers, früheren Gemeinde-Einnehmers Carl Hahne in Wienrode eingetragene Kautionshypothek zu 300 aus der Verhandlung vom 29. Januar 1866 ertheilt ist, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 17, Mai 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu- legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde ta wird. Blankenburg, den 24. August 1900. Herzoalihes Amtgericht. Steinmeier.

[47763] Aufgebot.

erung Potsdam, No. E. 28 294, vom 13. Ja- Mar 1886 über 1500 M, zahlbar an den Sohn des

Antragstellers Hermann Karl Meents am 24. No- vember 1906, falls dieser dann noch lebt, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, \päte- stens in dem auf den 5, November 1900, Vor- mittags Lx Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Lindenstraße 54/55, Zimmer 10, anberaumten Termin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls leßtere wird für kraftlos exflärt werden.

Die nachbezeichneten, von der Deutschen Leben3- versicherung8gesellshaft in Lübeck ausgestellten, auf Urkunden sind abhanden ge-

1) Die Police Nr. 85 089, am 25. Juli 1884 auf das Leben des Kaufmanns Friedrih Wilhelm | [47913]

6. Kommandit-Gesellsghaften auf Aktien u. Aktien-Geselsch. : U eno

Oeffentlicher Anzeiger. | (etge lun

sasts- enschaften.

e. 10. Verschiedene P

Iohann Josef Heniain

richte Anzeige zu machen. Kandel, 30. Angust. 1900. K. Amtsgericht. Fabricius, K. Amtsrichter.

Nufgebot.

Der Söldner Johann Mayer in Brandftetten hat beantragt, den am 8. Mai 1843 in Erkheim geborenen, zuleßt in Bedernau wohnhaften Tag- löbner Anton Mayer, welher vor ungefähr 18 Jahren nach Amerika au?gewandert und seit mehr als 10 Jahren verschollen ist, für todt zu er- tlären, Es ergeht demgemäß an den Verschollenen Anton Mayer die Aufforderung, sh spätestens am Montag, den 20, März 1901, Vormittags x0 Uhr, im Sigzungsfaale des K. Amtsgerichts hier zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung über ihn erfolgen werde. Zugleih ergeht an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, die Aufforderung, spätestens im vorbezeichneten Aufgebotstermin dem Gerichte Anzeige zu machen.

Mindelheim, 12. September 1900.

Der Gerichtsschreiber: Wochinger, K. Sekretär.

[47764] K. Amtsgericht Waldsee.

; Nufgebot,

Karl Emele von Ober|hwarzah, Gde. Dietmanns, D -A. Waldsee, hat das Aufgebotsverfahren zum Zweck2 der Todeserklärung seines Onkels, des am 1. Juni 1844 zu Obershwarzah geborenen Franz Xaver Emele, welcher seit dem Jahre 1871 ver- {ollen ist, beantragt. Der Antrag wird zugelaßen. Aufgebotstermir wird auf Samêtag, deu 4. Mai 1901, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Es er- gebt die Aufforderung an den Verschollenen, \i@ spätestens im Aufgebotstermin zu melden, widrigen- falls die Todeserklärung erfolgen wird, und an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- {ollenen zu ertheilen vermögen, spätestens im Auf- gebotstermin dém Gericht Anzeige zu machen. Den 6, September 1900.

Amtsrichter (Unterschrift). [47967] K. Amtsgericht Aalen. Das Aufgebot, betr. die Todeserklärung des Michael Doll von Hangendenbuh (siehe Reichs- Anzetger Nr. 80) wird richtig gestellt wie folgt : Der Name des Ver\hollenen i Michael Doller nicht Doll und der Geburtstag desselben der 3. September 1851 nicht 22. März 1845. Der Aufgebotstermin wird auf Donnerstag, den 11, April 1901, Nachmittags 3 Uhr, verlegt. Den 3, Jult 1900.

(gez.) Holland, Amtsrichter.

Veröffentlicht dür : Berich1s\hreiber Blaser.

[47771] Oeffentliche Zustellung. In Sachen der Jda Laura verehel. Niedl, geb. Singer, in Nebschkau, Klägerin und Berufungs- kflägerin, vertret¿n durh den Rehtsanwalt Dr. Pfißner in Dresden, gegen * ihren Ehemann, ten Schneider Johann Baptist Niedl, früher in Neyschkau, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten und Berufungs- beklagten, wegen Ehescheidung, ladet die Klägerin den Beklagten anderweit zur mündlihen Verhand- lung über die Beczufung vor den V. Senat des Königlih Sächsischen Oberlandesgerichts Dresden auf Sonnabend, den 19. Januar 1901, Vor- mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei leßterem Gerichte zugelaffenen Netsanwalt zu be- stellen. Sie beantragt, die Ebe der Partelen vom Bande zu scheiden, eoént. die Parteien dauernd von Tisch und Bett zu trennen. Zum Zwecke der öffent- lihen Zustellung wird dies bekannt ge:nahht. Dresden, den 8 September 1900. » Der Gerichtsschreiber beim Königl. Sächs. Oberlandesgericht : Henkel, Sekr.

[47770] Oeffentliche Zuftellung. Die Ebefrau Emil Beyer, Catharina, geb. Langen, zu Gerresheim, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt, Ivstizrath Dormann, klagt gegen ihren genannten Ehemann, unbekannten Standes, früher zu Nheydt, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, die ehelihe Gemeinschaft mit der Klägerin, seiner Ehefrau; wieder herzustellen und ihm die Kosten des Rechtsstreits zur Last zu legen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Nechtsftreits vor die I. Zivil- kammer des Könialichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 4. Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet dem gedachten Gericht zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Düsseldorf, den 7. September 1900,

Bleier . Assistent, als Gericts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[47782] Oeffentliche Zustellung. Die Ehefrau des Tagelöhners Karl Knerr, Karo-

Anton Wünstel TY.,, Aderer in Haheobühl, be- antragt die Todeserklärung seines jeit 1850 vere

schollenen“ Onkels Hubertus Henigin, geboren am 26. Oktober 1818 zu Haytenbühl und zuleßt Huf- \chmied daselbst, Sohn der allda verlebten Cheleute und Veronika, geb. Körber. Der Verschollene wird aufgefordert, sch svätestens in dem auf Freitag, den 3. Mai 1901, Vormittags S4 Uhr, vor dem Amts- gerichte Kandel anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen wird. Alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, werden auf- gefordert, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- | auf

St. Johann, klagt gegen den Tagelöhner Karl Kuerr, zuleßt zu Malstatt-Burbah wohnhaft, jeßt ohne be- kannten Wohn- und Aufenthaltsort, Beklagten, auf Ehe- scheidung, mit dem Antrage, die zwischen den Parteien vor dem Standsbheamten îin Malstatt-Burbah am 29. August 1891 abgeschlossene Ehe für aufgelöst und den Beklagten für den s{u!ldigen Theil zu er- klären und die Kosten dem Bekla¿ten zur Last zu legen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstreits vor die Erste Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Saarbrücken den 5, Dezember 1906, Vormittags 97 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gé- dachten Gerichte mgen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser ‘Uuszug der Klage bekannt gemacht.

Saarbrücken, bten 9. September 1900.

i: Koster, Gerichts\{chreiber des Königlichen Landgerichts.

[47968] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelihte Marie Dorothea Rebecka Wiede, E: Thomas, zu Berlin, Simeonstraße 23 [IIL,

rozeßbevollmäcßtigter : Rehtsannoalt Jsaacsobn zu Berlin C., Königstraße 33 11, klagt geaen ihren Ehe- mann, den Schlosser Ludwig Oskar Wiede, früber zu Tegel, Schlieperstraße 36, jeßt unbekannten Aufenthalts, in den Akten 7. R. 95. 99 wegen Ehe- bruch8, Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Siebente U des Königlichen Landgerichts T1 zu Berlin,

alleshes Ufer 29/31, Zimmer 40, auf den 30. No- vember 1900, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung bekannt gemacht.

Berlin, den 3. September 1900.

S:

als Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts IL.

[47774]

Königl. Amtsgeriht München A.

Abtheilung A. für Zivilsachen. In Sachen Sd,warzfisher, Augusta und Wal- burga, außerechelide und minderjährige Kinder der Elise Sauer in Paris, oes vertreten durch den Vormund Kunsthändler dalbert Mayer hier, Schwantkbalerftraße Nr. 73/0, dieser im Prozesse dur Rechtsanwalt Dr. Sepp, hier, vertreten, gegen Noth, August Karl, Kaufmann, früher hier; nun unbekannten Aufenthalts, Beklagter, wegen- Alimen- tation, wird Leßterer nah erfolgter Bewilligung der öffentlihen Zustellung der Klage zur mündlichen Berhanèlung des Rechtsstreits in die öffentliche Sitzung des vorbezeichneten Prozeßgerihts vom Freitag, den 2. November 1900, Vormittags 9 Uhr, Sißungésaal, Zimmer Nr. 12 Ecdgeschoß Justizpalast geladen. Der Vertreter der Klagépartei wird beantragen, Kzl. Amtsgericht wolle erkennen: 1) der Beklagte is \{chaldiog, für Auguste und Walburga Schwoarzfisher an deren Vormund, den Kunsthändler Adalbert Mayer, bier, ab 1. Februar 1900 einen monatlihen vorauszahlbaren Unterhalt3- beitrag von je 25 4, sowie einen jährlihen voraus- zahlbaren Kleidungs- und Schulgeldsbeitraz von je 25 A bis zum 5 März 1909 bezw. 30. Funi 1910 zu bezahlen, sowie die Kranken- und Leichenkosten für diese Kinder innerhalb dieser Zeit zu bezahlen, 2) der Beklagte hat sämmtliche Kosten des Rechts- streiis zu tragen, bezw. der Klagspartei zu erstatten, 3) das Urtheil wird, foweit gefeßlih zulässig, für vorläufig vollstreckbar erklärt. Müncheu, den zwölften September eintausend neunhundert. Der Königl. Sekretär: (L. 8.) Zimmermann.

[47778] Oeffentliche Zustellung.

1) Vie unverehelihte Arbeiterin Albertine Syguda zu Königsbütte,

2) der Hüttenfeuerwehrmarn Albert Woizieh da- selbst als Vormund des minderjährigen Anton Syguda, Prozeßbevollmächtigter: N-htsanwalt Heit- mann zu Nuhrort, klagen gegen den Arbeiter Clemens Nugor, früher zu Bruckausen, jet unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagtz der Vater des von der Klägerin zu 1 am 4 Februar 1899 geborenen Kindes Namens Anton Syguda fei mit dem Antrage

1) den Beklagten für den Vater des Kindes zu erklären,

2) ihn ¡u verutheilen a, an die Klägerin zu 1 an Ntiederkunfts-, Tauf- und sechswöchige:z Ber- pflegungtkosten 30 Æ zu zahlen,

b. für das vorgedahte Kind von dessen Geburt bis zum zurückgelegten vierzehnten Lebentjahr 12 4 an monatlihen Verpflegungs- und E1ziehungékosten, und zwar die rückftändigen sofort, die laufenden in vierteljährlihen Theilzahlungen im voraus zu entrichten, j

c. die Begräbnißkosten zu tragen, falls das Kind vor dem 14. Lebensjahre sterben sollte,

d. die Lehr- und Lossprehungskosten zu zahlen, falls das Kind ein Handwerk erlernen follte,

0. das Urtheil hinsihtlid des Antrags zu a. und. b. für vorläufig vollftreckbar zu erklären.

Die Kläger laden ten Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht zu Ruhrort auf den 12. Dezember 19090, Vormittags 10 ein Zum Zwecke der ¿ffentlihen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage. bekannt gemacht. : Nuhrort, den 10. September 1900.

line, geb. Fritsh, zu Malstatt-Burbach, Klägerin im Armenrecht, vertreten durch Rechtsanwalt Mügel zu

Zurek, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsg! rhts.

1900.

Su nis paar ai rata A e e

ick:

R

fietikiits 16s Pad LB maar pur dri e raw i ris

A f ar Lab rir a prr