1900 / 224 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f h: /

Bremen an 5,22, ab 5,42 und Bremerhaven an 6,52 Vm. Abth, 3. a. Die Züge Nr. 387 Grohn-Vegesack ab 7,22, Bremen an 7,22 Nm. ; Nr. 390 Bremen ab 9,33, Grohn-Vegesack an 10,12 Nm.; Nr. 413 Grohn-Vegesack ab 9,42, Bremen an 10,22 Nm. ; Nr. 414 Bremen ab 5.15, Grohn-Vegesack an 5,45 Nm. þ. Die Züge Nr. 375 Grohn-Vegesack ab 8,20, Bremen an 8,53 Vm. und Nr. 376 Bremen ab 10,20, Grohn-Vegesack an 10,53 Vm. Vom 15. Okt. ab. Abth. 5, Die Sommerzügé Bremen—Oberneuland und zurü. Abth. 12." Die Sa clnge Nr. 133 Hildesheim ab 1,04 Nm., Goslar an 2,02 (Harzburg an 2,38 Nm.) und r 104 (Harburg ab 2,48 Nm).,, Goslar ab 83,36 und Hildesheim an 426 Nm. Vom 16. September ab. Abth. 14, Der Zug 429 Detmold ab 6,33, Lage an 6,21 Nm. Verkehrt im Winter nur Sonn- und Festtags. Abth. 16. a. Die Personen- züge Nr. 501 und 512: Nr. 501 Steinheira ab 5,22 Vm., Hameln an 5,24; Nr. 512 Hameln ab 9,22 Rm., Himminghausen an 10,42 Nm, b. Zug Nr. 529: (Altenbeken ab 10,42), Himminghaufen ab 11,22, Steinheim an 11,18 Nm. Abth. 17. a. Der nur Werktags ver- kehrende Personenzug Nr. 559: E ab 6,22, Nenndorf ab 7,22 und Weetzen an 7,58. b. Die Personenzüge Nr. 549 und 548 zwischen Nenndorf und Barsinghausen : Fus Nr. 549 Nenndorf ab 7,03, Barsing- bausen an 7,23; Zug 548 Barsinghausen ab 7,30 Nenndorf an 7,45 Vin. c. Die Personenzüge Nr. 552, 554 und 559 zwischen Haste und Bad Nenndorf; Nr. 552 Bad Nenndorf ab 12,20, Halfte an 12,27 Nm.; Zug 554 Bad Nenndorf ab 12,58, Haste an 1,05 Nm.; Nr. 555 Haste ab 1240, Bad Nenndorf an 12,48 Nm. Abth. 19, Gem. Züge Nr. 470 Uelzen ab 8,15, Munster an 9,00, und Nr. 471 Munster ab 9,40, Uelzen an 10,40 (vom 16. Sept. ab). T1, Nur im Winter verkehrende Züge. Abth. 3. Pers.- Zug Nr. 338; Braunschweig ab 11,12, Peine an 11 21. Verkehrt nur an folgenden Sonntagen : 14, Okt., 11. Nov , 9. Dez., 13. Januar, 10. Febr. und 10. März. Abth. 12. Schulzug Nr. 545 (2.—4. L.) Elze—Hildesheim (vom 1. Okt. 1900 bis 30. März 1901 nur Werk- on! Elze ab 7,10, Hildesheim an 7,40 Vm. Abth. 16. a. Der Personenzug Nr. 514 Hannover ab 11,322 Nm., Hameln an 12,26 Nachts wird in der Naht nah jedem 1. Sonntag im Monat bis Pyrmont durchgeführt: Hameln ab 12,28, Pyrmont an 1,22 Bm. b. Arbeiterzug Nr. 515 (3. u. 4, Kl.) Emmerthal—Hameln (nur Werktags): bis 30. März: Emmerthal ab 6,42, Hameln an 6,53 Vu, vom 1. April ab: Ewmerthal ab 5,44, Hameln an 5,¿2 Vim. IIL, Wesentlihe Zugvershiebungen, Herstellung neuer Anschlüsse u. |. w. Abth. 1 u. 2a. a. Der Nordexpreßzug 11 L. verkehrt: Köln ab 11,22 Nm. statt 11,18, Bielefeld an 3,22 statt 92,32, ab 3,12 statt 2,34 Vm., Hannover an 4 242 statt 4,22, ab 4,42 ftatt 4,14, Berlin F. an 8,30 statt 8,00 Vm. þ. Personenzug Nr. 213 verkehrt: Löhne ab 5,02 ftatt 5,14, Hannover an 7,22 statt 7 32 Nm., c. Personenzug 219 verkehrt: Bielefeld ab 2,224 statt 3,25, Minden an 322 ftatt 4,22 Vim. Abth. 3. a. Schnell- (Personen-) Zug Nr. 144 verkehrt von Hannover bis Bremen 10 ‘Minuten und von Bremea bis Geestemünde 8 Minuten früber: Hannover ab 4,00 statt 4,10 Nm., Bremen an 5,47 fiatt 5 57, ab 6,22 stait 6 28, Geestemünde an 7,42 statt 7,42 Nm. bÞ. Der Arbeiterzug Nr. 327 Peine—Vechelde verkehrt 10 Min. früher: Peine “ab 622 ffatt 6,32, Vechelde an 6,48 statt 6,22 Nm. Abth. 14. a. Zug Nr. 582 verkehrt: Herford ab 4,44 statt 5,04, Detmold an 5,33 flatt 6,22 Nm. b. Personenzug 583 verkehrt: Altenbeken ab 10,51 Nm. ftatt 10 42, Herford an 12,21 statt 12,28 Bm. Abth. 22, a. Zug 631 verkehrt: Gronau ab 6,00 statt 6,12, Elze an 6 10 statt 6,23 Vmn. b. Zug 635 verkehrt: Gronau ab 1210 ftatt 12,20, Glze an 12,20 statt 1231 Nm. 1V. Neue Strecken. Abth. 24. Die Eröffnung der Neubaustrecke Großdüngen—Salzdetfurth wird voraus- sihtlich im Oktober d. J. erfolgen,

London, 20. September. (W. T. B.) Nah einer Meldung der „Times* aus Buenos Aires vom 18. d. M. beshloß die argen- tinishe Regierung, eine Telegraphenlinie von Camarones nah Capo de las Virgenes zu legen, um damit eine Verbindung zwischen dem östlichea Ekngang der Magellan - Straße und Buenos Aires herzustellen.

Stockholm, 19. September. (W. T. B.) Die Regterung genehmigte das zwishen den chwedishen, dänishen und norwegischen Telegraphen-Direktionen abgeschlossene Uebereinkommen, betreffend h Telephonverbindung zwischen Christiania und Kopen-

agen.

Bremen, 19. September. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Dampfer „Kaiserin Maria Theresia“ 18, Septbr. v. New York n. Bremen ‘abgea. „Halle“ 18. Septbr. in Tsingtau angekommen,

90. September. (W. T. B.) Dampfer „Preußen“, v. Ost- Asien, 19. Sèzpt. in Hongkong angek. „Kaiser Wilhelm der Große“ 19. Sept. y. Cherbourg n. New York“ abgeg. „Lahn : y. New York kommend, 19. Septbr. Dover passiert : „Bayern 19. Sept. v. Neapel n. Ost-Asien abgeg. „Prinzeß rene“ 19. Sept. v. Bremen in New York, „Rhein“ und „Aachen“ 13. Sept. sowte „H. H. Meyer“ 18, Sept. in Taku angekommen.

amburg, 20. September. (W.T. B.) Hamburg-Amerika- Linie. Dampfer „Cap Frio“, v. New York n. Hamburg, 19. Septbr. Prawle Point passiert. „Francia*® 19. Septbr. Hamburg angek. Valesia*, v. Hamburg n. Para und Manaos, 20. Septbr. Cuxhaven, „Bethania“, v. Hamburg n. Boston und Baltimore, . 19, Septbr. Dover paisiert. „Georgia*, v. Buenos Aires n. Genua, 19. Septbr. in Barcelona angek. „Ambria“, v. Hamburg n. Ost-Asien, 19, Septbr. v. Rotterdam abgeg. „Abvessynia*, n. Ost-Asien, 20. Septbr. Dover passiert. „Valdivia“ 20. Septbr. v. Port Said abgegangen.

London, 19. September. (W. T. B.) Castle-Linie. Dampfer „Arundel Castle" Montag auf Heimreise von Kapstadt abgeg. „Kinfauns Castle“ heute auf Ausreise in Kapstadt und „Dunvegan Castle“ in Madeira angekommen.

Union» Linie, Dampfer „Goorkha" gestern auf Ausreise und „Galeka“ Montag auf Heimreise bei den Canarischen Inseln, „Moor“ heute auf Heimreise in Madeira angekommen.

Rotterdam, 19. September. (W.T. B.) Holland-Amerika - Linie. Dampfer „Maasdam“, v. New York n. Rotterdam, heute

in Rotterdam angekommen.

Theater und Musik.

Im Königlihen Opernhause wird morgen Lorßing's Oper „Undine“ mit Fräulein. Hiedler in der Titelrolle gegeben. Die Bertalda singt Fräulein Reinl; den Ritter Hugo Herr Grüning, den Kühleborn Herr Bulß, den Veit Herr Lieban, den Hans Herr Nebe. Im Ballet des zweiten Aktes tritt Fräulein Dell’Era auf. i

Im Königlichen Schauspielhause gehen morgen die Ein- akier „Johannisnaht“, „L love you“ und „Bei Buchholzens" in Scene.

Im Neuen Königlihen Opern-Theater gelangt morgen „Die Fledermaus“ zur Aufführung,

Adolf Wilbrandt is in Berlin eingetroffen, um den letzten Proben seines Schauspiels „Viola“, das am Sonnabend, Nachmittags 3 Vhr, im Berliner Theater ¡zum ersten Male aufgeführt werden wird, beizuwohnen.

Im Neuen Theater gelangen morgen und am Sonnabend Kark Pander’'s Schwank „Der weiße Hirsch“ und das einaltige Lustspiel „Revanche“ von der Gräfin Lydia Nostopchine zur Aufführung.

Das erste Philharmonishe Konzert unter Arthur Nickisch?s Leitung findet am 8. Oktober statt; Solist des Abends ist Anton yan Rooy. Die Abonnenten der Philharmonischen Konzerte haben die angemeldeten Billets bis Sonnabend, den 29. September, in der Hofmusikalienhandlung von Bote u. Bock abzuholen.

Maunigfaltiges. Berlin, den 20. September 1900.

Die von den Herren B. Knoblauch und Max Swlesinger vor- bereitete Sanitätsübung der Berliner Unfallstationen (vgl. Nr. 217 d. Bl.) wird unter Leitung der Herren Sanitätsrath Dr. Hezyder und Dr. Bode, sowie ves militärischen Führers der Sanitäts-Kolonne Herrn Wolter am 7. Oftober, Mittags 12 Uhr, im Landesausftellungs8park vor einem geladenen Publikum abgehalten werden. Der Verein vom Rothen Kreuz, die Sanitäts - Kolonnen von Berlin und Charlottenburg, der Vaterländishe Frauenverein, der Samariter - Verein, die Genossen- {aft freiwilliger Krankenpfleger im Krieg2 und die unter dem Pro- tektocrat Ihrer Majestät der Kaiserin und Königin stehende Ver- einigung der Berliner Sanitätswachen nehmen an der Uebung theil. Dieselbe soll ein abgerundetey Bild der Thätigkeit der freiwilligen Hilfe im Kriege wie im Frieden geben, und zwar im erst.n Theil: der Absuchung des Gefechtéfeldes, Ueberführung der Verwundeten nah den Verbandstellen und den heimish?n Lazarethen, im zweiten Theile : der Hilfeleistung bei ‘einem Massenunglück in der Reichshauptstadt.

Fe

Berufslosen Frauen gebildeter Stände bietet der Evangelische Diakonieverein den kommenden Winter hindur vom Oktober an in Berlin- Zehlendorf vier theorctishe Kurse yon je vier Wochen Daver, in welchen sie in die. mannigfaltigen Auf- gaben weiblicher Liebesthätigkeit eingeführt werden unter Be, sichtigung der entsyrehenden Anstalten in Berlin und Umgegend. Der Unterricht, und, soweit Raum vorhanden ist, die Wohnung sind unentgeltlih; Beköftigung wird zum Selbstkostenpreise an- geboten. Irgendwelhe Verpflichtungen entstehen dur die Theil. nahme an den Kursen nicht, denn der Gvanagelische Diakonieverein bezweckt lediglih, berufslosen Frauen, foweit sie es wünschen, dur Erziehung, Berufsbildung und genossenschaftlihe An- und Sicher- stellung für thr Leben Inhalt, Unterhalt und Rückhalt zu gewähren und dur ihre Verwendung in der Wohlfahrtspflege diefe zu fördern, Weitere Auékunft ertheilt der Begiünder und Leiter des Vereins, Professor: D. Dr. Zimmer in Berlin-Zehlendorf.

Brüx, 19. September. (W,. T.B.) In der „Frisch Glüe- Zeche" der Brüxer Kohlenbergbau-Gesellschaft bei Dux explodierten heute früh bei der Bewältigung eines Grubenbrandes in einer Kohlenklust Brandgas e. Sorveit bisher festgestellt werden konnte, wurden dabei zwölf Personen s{wer verleßt. Um etwaige weitere Opfer zu bergen, wurden alsbald die erforderlihen Arbeiten begonnen.

London, 19. September. (W. T. B.) Nach einer bei Lloyd's aus Athen eingegangenen Meldung is der der Khedivial S. S. Administration in Alexandrien gehörige Dampfer „Charkich*“ bei Andros gestrander. Ein Theil der Passagiere ist ertrunken.

Manchester, 19. September. (W. T. B.) Dur eine Feuers- brunst wurde heute Nachmittag das Telegraphen- und Tele- phonamt zerstört. Der direkte Verkehr mit London wurde fast ganz unterbrochen.

Roubaix, 19. September. (W. T. B.) In der vergangenen Nacht sind die im öffentlihen Lagerhaus aufgestapelten großen Schaswoll- und Baumwollenvorräthe verbrannt. Der Schaden wird auf 4} Millionen ge|chägt.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Chartres, 20, September. (W. T. B.) Die städtischen Behörden empfingen gestern Abend die französishen und fremdländishen Öffiziere. Der Maire, der Kriegs- Minister und der russishe General Vouliarliarsky hielten Ansprachen; es herrschte ein sehr herzliher Ton.

Heute früh hatten die Truppen in Stärke von 97 000 Mann mit 20000 Pferden bei Amilly Parade- aufstellung genommen. Um 9 Uhr traf der Präsident Loubet in Begleitung des Kriegs-Ministers, Generals André, des Minister-Prästdenten Waldeck-Rousseau sowie mehrerer Senatoren und Deputirten in Chartres ein und begab sich im Wagen nach dem Paradefelde, wo er von dem General Brugère empfangen wurde. Nach dem Vorbeimarsch der Truppen ließ der Präsident Loubet sih die fremdländishen Offiziere vorstellen und unterhielt sih mit jedem derselben.

New York, 20. September. (W. T. B.) Nach Be- rihten aus Washington findet heute eine Kabinets- sißung statt, in welher über die Antwort auf die deutsche Zirkularnote wegen der Bestrafung der Rädelsführer in China Beschluß gefaßt werden soll. :

Taku, 20. September. (Telegramm des „Reuter’]chen Bureaus“.) Die Verbündeten griffen heute früh die Forts bei Peitang an. Eine heftige Kanonade dauert an.

(Fortsetzung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

E R 5 S E E A I R T M E Nt A):

M 224.

September

p e e

Marktort

| Erfte Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 20. September

gering

Berichte von deutschen Fruchtmä

Qualität mittel

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

niedrigster M.

hödhster

t.

niedrigster M.

höchster

Mh.

niedrigster |

At.

boGfler

M.

Doppelzentner

Verkaufs-

werth

Mt.

—_— O

A L. 4.4. A D D T V D. M W-M

« « [m « « x « *

Infterburg . Neuruppin Ó rankfurt a. O. tettin 4 Greifenhagen . Pyriy . N Stargard i. Pomm. Köslin i; Posen Krotoschin Militsch . Frankenstein C E S{öôönau a. K. Hulberstadt . Eilenburg Marne GWedláx . Duderstadt . Lüneburg . Paderborn Limburg a. L. .

N s Dinkel3bühl Ueberlingen . Moe 4% Waren i. M. . Braunschweig . Altenburg Breslau .

Fnsterburg .

Elbing

Luckenwalde . Neu-Ruppin Frankfurt a. O. Stettin Ï Grelfenhagen

Pyriß . L g Stargard i. Pomm. . Sdc;ivelbein .

T 6 Rummelsburg i. P. . Lauenburg i. P. Do 4 Krotoschin

Yiilitsh . Frankenstein

Lüben . é Schönau a. K. Valbterftadt . Eilenburg

Marne

Goslar

. neuer Weizen . alter Weizen

14,40 14,90

14,90 14,80

14,90 14/30

14,25 14,60 14,00 14,25 14 70 14,00 14,20 14,35

14,00 16,60 16,15

13,80 14,60 14,00 12,80

A

E Il J Cat

|

O | o 0E

| D bo 00 O: D

Î

Drs p p | S9 | 1. O0 O2

14,40 14/90

14,90 14,80

14,90 14,30

14,50 14,80 1410 14,30 14,70 14,40 14,40 14 60

14 00 17,20 16,15

14 30 14 60 14,00 13,80

13 80 14,00

14,00 14,40 14,60 15,25 13 40 14,50

15,40 14,90 15,20

15,00

14 50 15,20 14,50 15/80 14,75 14,90 14,10 14,50 14,80 14,50 14,40 14,60

15,00 17,40 16.60 14 50 14,40 14,80 14,40

So E l Er 00D D

Ai d)

|

G: C

W eizen. 14,40,

15 40 14,90 15,20

15,00

14,70 15,20 14,50 15,30 15,00 15,20 14,30 14 75 14,80 14,70 14,60 15,00

15,00 19,20 16,60 14,70 14,70 14,80

14,40 14,50 ||

15,20 15,40 14,80 14,80 15,20 159,20 14,80 15,40 15,00 16,00 15/25 15,40 14,30 15,00 14,90 14,80 14,60 15,00 16,00 15,60 17;50 16,50 19,40 17,00 14,80 14,80 15,00 14,90 15,10

Noggen. D300

13,75 14,75

14,40

15,20 15,40 15,00 14,80 159/20 15/20 15,00 15,40 15,00 16,00 15,50 15,60 14,50 15,10 14,90 15,30 14,80 15,40 16,00 15,60 17,50 16,50 20,00 17,00 15,40 15,05 15,00 14,90 15,80 13,00 EBTS 1475

15,00 14,30 14,00 13,70 14,20 13/75 14,00

13,20 14,20 14,20 1500 15,30 15,00 1530 14,80 15,90 13,60 15,50

00 ck

t C5 s s DO D O2 DD O0 Do M E D t

ck A

[Ny Gu Cu

44 400 903

763

1 280 724

10 480

523

62 507 10310

1900.

Außerdem wurden am Markttage

(Sp nah übershlägliher Schäßung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Am vorigen

Durchschnitts-

für 1 Doppel-

S L v O

[Ey o Ot

* . .

u

oon

ry S a O

or

Ion

E e bn O

pk s De

L E

g tbe

r A E L L T E U E 7% B) Hs F: L HgRE E DCDI 7 R (E 25% 5 N F B z A O E D "ATO A T L b . . . . * « . . * , | j j 1 | N : i E R E E E E E E e A Duderstadt A e E E E LA | 14,40 | | 6 | 14,80 E e es a) 3/00 1 LS/GO E Ta,00 C 14,00 14,40

t

ier erin heanm R M-r

er

Wetterbericht vom 20. September 1900, 8 Uhr Vormittags.

LBind- | e | Wetter. rihtung |

Name der Beobachtungs- ftatton

in Celfius,

Temperatur

a.09u. Meere

—| Barontêterft. v | niveau reduz.

75

Stornoway . W 6b\bedeckt W 3\Regen

Blaksod. . . | 763,1

Del C0018 2/halh bed. File d'Aix .| 770,1 4 heiter Paris . . . | 771,0 \[NNW 3\wolkenlos Nliffingen . . | 772,6 [Windstille |Dunst D 71,9 1S 1|wolkenlos hristiansund | 762,9 |W 5\wolkig fubeSnaes . | 766,1 |WSW 2 wolkig Sagen .…. | 766,2 |[WNW 4sheiter Kopenhagen . | 767,8 |/NW 2\wolkenlos Karlstad... | 763,8 |[WNW 2|[wolkenlos j Stodholm . | 762,5 |W 2|bedeckt 14, Wisby ... | 764,1 |Winbstille |bedeckt 14,5 Haparanda . | 760,6 |SSO 1|Nebel T2

Borfum . .. | 771,0 |SW 2lheiter 14,8 Keitum ... | 769,6 |[NW 2hheiter 13,7 Pu 770,9 1|Nebel 10,3 5winemünde | 768,0 3|bedeckt 14,1

2

e

1

or 20

p pk D o

R |

wm IooOoo0 O

pk pi jurk pmk uk fri j D I O

p O dO

Rügenwalder-

münde. . . | 766,2 [W bedeckt 15,6 Neufahrwafser| 765,2 |Windftille \Dunst 16,3 Memel ... | 7644 |SSO Dunst 14,4

Münster (Weftf). . | 771,7 |W es . » | 771,4 |Windftill erlin. ... | 768,6 |WNW Ghemniy .. | 769,8 |NNW Breslau. . . | 767,2 |[WNW Meg Ce ee] 769,1 /NOD Frankfurt (Máin) .. | 769,5 [N Karlsruhe . . | 768,7 |NO bedeckt 15,8 München . . | 768,2 [Windftille [heiter 14,3

Ein Maximum von über 770 mm ersireckt Le von Nordfrankreih bis Nordwestdeutshland, ein inimum von uvter 755 mm liegt nordwestlih Schottland. In Deutschland if das Wetter meist ziemlih warm, im Süden trübe, im Norden vor- wiegend heiter. temlich warmes, ruhiges, vor- wiegend heiteres und trockenes Wetter wahrscheinli. Deutsche Seewarte,

bi

wolfenlos 10,4 Dunst 9,4 Negen 13,6 Regen 13,8 bedeckt 16 0 bedeckt 14,2

bedeckt 15,1

co

G o D Do

Theater.

Königliche Schauspiele. Freitag: Opern- haus. 190. Vorstellung. Undine. Romantische Zauber-Oper in 4 Akten von Albect Lorzßing. Text nach Fouquó's Erzählung frei bearbeitet. Tarz von Emil Graeb. Anfang 7F Uhr.

Schauspielhaus. 202, Vorstellung. Sonder- Abonnement B. 27. Vorftellung. Jozannis- nacht. Ein Märchenshiel von Vtarx Möller. Die zur Handlung gehörende Mußk von Fecdinand Hummel. In Scene geseßt vom Ober-Negisseur Max Gxube. Dekorative Einrichtung vom Ober- Fnipektor Brandt. Lk love you, Lustspiel in 1 Aufzug von Theodor Herzl. In Scene geseßt vom Regisseur Keßler. Bei Buchholzens. Ein Familienereigniß in 1 Aufzug von Julius Stinde. In Scene geseßt vom Regisseur Keßler. Anfang 7F Uhr.

Neues Opern - Theater. Die Fledermaus, Komische Operette mit Tanz in 3 Akten von Meilhac und Halöry. Bearbeitet von C. Haffner und Richard Genóe. Musik von Johann Strauß. Tanz von Emil Graeb. Anfang 7{ Uhr.

Sonnabend: Opernhaus. 191. Vorstellung. Die lustigen Weiber von Windsor. Komisch- phantastishe Oper in 3 Akten von Otto Nicolai. Text von Mosenthal, nach William Shakespeare?s gleichnamigem Lustspiele. Tanz von Emil Graeb, Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 203. Vorstellung. Die Tochter des Erasmus. Schauspiel in 4 Aufzügen von Ervf}t von Wilbdenbruch. Anfang 74 Uhr.

Neues Opern: Theater. Die Fledermaus. Anfang 74 Uhr. Vorstellung Nr. 57.

Deutsches Theater. Freitag: Die Weber. Anfang 7# Uhr.

Soonabend: Der Probekandidat.

Sonntag, Nachmittags 25 Uhr: Der Biberpelz. Abends 7} Uhr: Faust,

Berliner Theater. Freitag: 3. Abonnements- Vorstellung. Die lieben Kinder.

Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: 1.Sondervyorstellung. Zum erstèn Male: Viola. Abends 7} Uhr: Veber unsere Kraft.

Sonntag, Nachmittags 2} Uhr: ring Fe e See: Abends 7} Uhr: Die lieben

under.

Schiller-Theater. Freitag, Abends 8 Uhr: Die Orientreise. Schwank in 3 Alten von Oskar Blumenthal und Gustay Kadelburg.

Sonnabend, Abends 8 Uhr: Zum ersten Male: Die go!ldue Eva,

Sonntag, Nachmiitag 3 Uhr: Faust, I. Theil, erster Abend. Abends 8 Uhr: Die goldne Eva.

Theater des Westens. Freitag: Dritte Freitag - Abonnements - Vorstellung. Die weiße Dame.

Sonnabend: Volköthümliche Vorstellung zu halben Preisen: Der Troubadour.

Sonntag, Nachmittags: Zu halben Preisen: Zar und Zimmermann. Abends: Der Bettel- ftudeut.

Lessing-Theater. Freitag: Gastspiel von Eleonora Duse. La Gioconda.

Sonnabend: Gastspiel von Eleonora Duse. La Seconda moglie.

Sonntag: Gastspiel von Eleonora Duse. La Gioconda,.

Ueues Theater. (Direktion: Nusha Buye.) Freitag: Der weiße Hirsch. Schwank in 3 Akten von Carl Pander. Vorher: Revanche. (Lo trait du Parthe.) Lustspiel in 1 Akt von Lydia Gräfin Nostophine. (Deutsch von A. J, Groß von Trocau.) Anfang 7# Uhr.

Sonnabend und Sonntag: Der weiße Hirsch. Vorher: Revanuçche.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen : Nackte Kunst,

Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- burg. Freitag: Die Dame von Maxim. (La dame de chez Maxim.) Gwank in 3 Aftecn von Georges Feydeau. Ueberseßt und bearbeitet yon Benno Jacobson. Jn cene geseßt von Sigmund Lautenburg. Anfang 74 Uhr.

Sonnabend und folgende Tage: Die Dame vou Maxim.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bet bis über die Hälfte ermäßigten Preisen : Jugend.

Thalia-Theater. Freitag: Der Liebes-

\chlüfffsel. Große Ausftattungspofse mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Jean Kren und Alfred T U Musik von Max Schmidt. Anfang

Sonnabend uad folgende Tage: Der Liebes-

\schlüfsel.

Pentral-Theater. Freitag: Der griechische

Sclave. (A Greek SlIave.) Ausftattungs- Operette in 3 Akten von Sidney Jones. Anfang 74 Uhr.

Sonnabend und folgende Tage: Dieselbe Vor-

stellung.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Elisabeth von Knobelsdorff mit

Hrn. Amtsrichter Ferdinand von Gersdorff (Guhrau—Lubliniz). Frl. Therese von Schack mit Hrn Rittergutsbesiger und Leutnant d. R. Heinrich von Loesh (WeidenbaW—Oker-Stephans- dorf). Verw. Fr. Rosa Voigt, geb. Schmidt, mit Hrn. Regierungsrath Scheuermann (Halle a, S.—S{lec wig).

Verehelicht: Hr. Thankmar Frhr. von Münh-

haufen mit Ckarlotte Freiin von BVorcke (Merse- burg).

Geborea: Eine Tochter: Hrn. Hauptmann

Karl Fritsh (Straßburg i. Els.). Hrn. Haupt- mann Frit von Loßberg (Berlin).

Gestorben: Landeshauptmann von Schlesien, Hr

von Noeder (Ober-Ellgutb). Hr. Ritters aftsrath Curt von Zimmermann (Langmeil). Hr Fahnenjunker Otto Rommel (Tempelhof). Hr. Justizrath Dr. Gustay Tiktin (Berlin).

Verantwortlicher Redakteur: J. V.: von Bojanowski in Berlin.

Verlag der Expedition (S{olz) in Berlin.

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags“

Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32

Sechs Beilagen (einshließlich Börsen-Beilage).

e =‘= «V « æ - A -= «æ A « « « L « « « æ æ % L „wre

—_ a

S T TU°T U T -

R A A _

Ÿ A Limburg a. L . E 4 Dinkesbühl . lleberlingen . Nostock

Waren i. M. . Biaunschweig . U1ltenbucg Breslau

Insterburg Neuruppin .

Fra kiurt a. O Stettin . Gîeifenhagen Stargard i. Pomm. . Köslin L 0A Posen

Krot!o\chin

O Tee Frankenstein i. Sl, Lüben, 6514 Schônau a. K. Halberstadt .

Marne

Goslar . Duterstadt Lüneburg

Paderborn . Dinkelsbühl

E es Waren i. M. , Braunshwezig . Altenburg

Breslau .

Instèrburg .

(&lbing

Luckenwalde , Potôdam . . Neuruppin . Frankfurt a. O. Stéittin Greifenhagen Pyriß. ä Stargard i. P. Scbivelbetn .

M L a Rummelsburg i. P. . r R E

Saatroggen

14,60

13 00

13,60 13 00 13,00 13 25 12,80

14,00

13,00

14,00

13,25

16 50 13,00 14,20

13,00 12,80

dus “dul j ck œlæall| R

F

12,00 15,80 14 00 12/009 13,20 14,00 14,10

15,50

13,00 16 00 10S 12,80 13,30 14,80 15,40 14,40

14,40 14,40 14,80

E

10ck 2 D GO

doc OONSSD

-

-

R R R R —R I O I L Ha U I pak Tot G

en Pink O

D do Cn y

14,60 16,00 14,93 14 40 19,60 15/50 13,30 13,70 15,00 16,50 14 80

G erfte.

12,60

15,00 15,20 14,00 13 50 13,50

14,00 13,50 15,30 14,25 13,80 16,20 13 20 16,10 14,00 16,90 14,05 14 20 15,50 15,00 14,40 er.

13,00 13,20 14 60 15 20 15,60 14,00 13,40 12,60 13,40 12,80 12,60

12 20

15,00 16 00 14,93 14,40 20 00 15,50 13,80 14,00 15,00 16,50 15,00

12,60

15,00 15,20 14,20 13,50 13,50 14,00 13,50 15,30 14,50 14 00 17,30 13,20 17,00 14,50 17,00 14,30 14,50 16,00

15 00 15,40

13,00 13,20 14,60 15,20

15,60 14,00 13,50 12,60 13,40 12,80 12,60

12,50

142 439

15 948 5 640

130 43 29

434

105

,