1900 / 225 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| 1

tine L I L A E I rate, d me

E

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten „Nachrichten für Handel und Industrie“)

Ausfuhr von Wein und Spirituosen aus dem Hafen von Bordeaux im Jahre 1899.

Die Ausfuhr von Weinen aus der Gironde über den Hafen von Bordeaux beltef sid im Jahre 1899 auf 63 399 287 1 in Ge- binden und auf 4619822 1 in Flaschen. An Liqueurweinen wurden 212 177 1 in Gebinden und 381 195 1 in Flaschen verschifft. Aus Trauben heérgestellter Branntwein würde in Gebinden in einer Menge von 1 090 861 1 und in Flashen in einer Menge von 906 457 1 ausgeführt. Die Ausfuhr von Spirituosen betrug Sine, 1 uyd von Essig 395 605 1 in Gebinden und 108 577 1 in

laschen.

Das Gesammtergebniß der Weinernte im Gironde-Deyparte- ment belief sih im Jahre 1899 auf 3 478 708 h1 gegen 2345 515 hl im Jahre 1898, Die Qualität der 1899 er Weine war befriedigend.

In Bezug auf die hauptsächlihsten Bestimmungs!länder ver- theilte sich die Ausfuhr, wie folgt: Deutschland 12 215 968 1 in Gebinden -und 178915 1 in Flashen Weine aus der Gironde, 16984 1 in Gebinden “und 6931 1 in Flaschen Liqueurweine, 169349 1“ in Gebinden und 27223 1 în Flashen Brannt- wein aus Wein, 8251 1“ Spirituosen, 18577 1 în Gebinden und 3939 1 in Flaschen Gssig. Großbritannien: 16 326 868 1 in Gebinden und 2420116 1 in Flashen Weine aus der Gironde, 64015 1 in Gebinden und 54799 1 fn Flaschen Liqueurweine, 130111 1 in Gebinden und 255 224 1 in Flaschen Branntwein aus Wein, 3520.1 Spirituosen, 28710 1 in Gebinden und 11 973 1 in Flaschen Essig. Niederlande: 6770 570 1 in Gebinden und 144 002 1 in Flaschen Weine aus der Gironde, 11 648 1 in Gebinden und 1949 1 in Flaschen Liqueurweine, 273 168 1 in Gebinden und 27 275 1 in Flaschen Brarntroein aus Wein, 28 585 1 Spirituosen, 36101 in Gebinden und 236 1 in Flaschen Essig. Belgien; 8962 2811 in Gebinden und 258 422 1 în Flashen Weine aus der Gironde, 28 969 1 in Gebikden und 33064 1 in Flaschen Liqueurweine, 68 562 1 in Gebinden und 20431 1 in Flaschen Branntwein aus Wein, 3412 1 Spirituosen, 11789 1 in Gebinden und 3738 1 in Flaschen Essig. Dänemark: 1982343 1 in Gebinden und 39 573 1 in Flaschen Weine aus der Gironde, 4004 1 in Gebinden und 2418 1 in Flaschen Liqueurweine, 30 401 1 in Gebinden und 6981 1 in Flaschen Branntwein aus Wein, 744 1 Spirituosen, 27001 in Gebinden und 564 1 in Faschen Essig. Rußland: 12445841 in Gebinden und 82589 1 in Flaschen Weine aus der Gironde, 20 979 1 in Gebinden und 3046 1 in FlasWhen Liqueurweine, 163 152 1 in Gebinden und 84 358 1 in Flaschen Branntwein aus Wein, 21641 Spirituosen, 5836 1 in Gebinden und 525 1 in Faschen EsKg. Schweden: 526 890 1 in Gebinden und 82094 1 in Flaschen Weine aus der Gironde, 3093 1 in Gebinden und 14711 in

laschen Liqueurrwoeine, 47 169 1 in Gebinden und 7932 1 in Flaschen Branntwein aus Wein, 217 1 Spirituosen, 10822 1 in Gebinden und 60 1 in Flashen Essig. Norwegen: 517 469 1 in Gebinden und 100 390 1 in Flashen Weine aus der Gironde, 3868 1 in Ge- binden und 2094 1 in Faschen Liqueurweine, 56730 1 in Gebinden und 9598 1 in’ Flashen Branntwein aus Wein, 9773 1 Spirituosen, 78 322 1 in Gebinden und 1518 1 in Flaschen Essig, Spanien: 976375 1 in Gebinden und 8856 1 în Klasen Weine aus der Gironde, 718 1 in Flashen Liqueurweine, 4861 1 in Ge- binden und 3140 1 in Flashen Branntwein aus Wein, 119 1 Spirituosen, 100.1 in Flaschen Essig. Buenos Aires: 9 228 689 1 in Gebinden und 50360 1 in Flaschen Weine aus der Gironde, 6872 1 in Gebinden und 84251 1 in Flaschen Liqueurweine, 37714 1 in Gebinden und 78084 1 in Flaschen Branntwein aus Wein, 5301 1 Spirituosen, 62129 1 in Gebinden und 3191 1 in Flaichen Essig. Montevideo: 795521 1 in Gebinden und 6376 1 in Flaschen Weine aus der Gironde, 128 1 in Gebinden und 129 1 in Flas{en Liqueurweine, 2758 1 in Gebinten und 23 604 1 in Flaschen Branntwein aus Wein, 906 1 Spirituosen, 3623 1 in Ge- biriden und 1162 1 in Flaschen Essig. Vereinigte Staaten von Amerika: 926 466 1 in Gebinden und 479649 1 in Flaschen Weine aus der Gironde, 13 399 1 in Gébinden und 7043 1 in Flaschen Liqueurweine, 25 018 1 in Gebinden und 41 330 1 in Flascken Brannt- wein aus Wein, 1017 1 Spirituosen, 28448 1 in Gebinden und 26 087 1 in Flaschen Essig. Saint Louis: 1737 347 1 in Gebinden und 179441 1 in Flaschen Weine aus der Gironde, 3358 1 in Gebinden und 188121 in Flaschen Liqueurweine, 1266 1 in Gebinden und 7998 1 in Flaschen Branntwein aus Wein, 92 622 1 Spirituosen, 20 9441 in Gebinden und 16 450 1 in Flaschen Eisig. Brasilien: 1123 451 1 in Gebinden und 1245191 in Flashen Weine aus der Gironde, 3500 1 in Gebiyden und 16 119 1 in Flaschen Liqueurweine, 3156 1 in Gebinden und 35 478 1 in Flaschen Branntwein aus Wein, 1717 1 Spirituosen, 13627 1 in Gebinden und 38021 in Flaschen Essig. (Nah einem Bericht des Kaiserlihen Konsuls in Bordeaux.)

Kongreß von Seidenraupenzüchtern in Tiflis,

Im November d. J. soll in Tiflis ein Kongreß von Seiden- raupenzüchtern und Seidenfabrikanten zusammentreten, welhem die Aufgabe gestellt ist, die gegenwärtige Lage und die Bedürfnisse der Seide; raupenzucht und der Seldenfabrikation im Kaukasus klar- zustellen. Gleichzeitig solle) Maßnahmen für die roezitere Ent- widckelung dieser Kultur und den besseren Absay ihrer Produkte berathen werden. Mitglieder des Kongresses können sol: Personen werden, welhe sih mit Seidenraupenzuht, mit der Kultur von Maulbeerbaumpflanzungen, mit Seidenspinnerei, Seidenfabrikation u. f. w. beschäftigen; die Regierung entsendet Spezialvertreter. Für die besten Referate find von der Kaukasishen Attkeilung der Kaiser- lih Nussishen Gartenbau-Gesellschast, auf deren Auregung der Kongreß berufen wird, und auch vom Ministerium für Landwirth- {aft und Reichsdomänen verschiedene Preise in Form von goldenen, silbernen und bronzenen Medaillen ausgescßt worden. Zur Zeit der Sigzungen des Kongresses wird eine Ausf#tellung der Produkte der Setdenzuht und der Seiden-Industrie vcranstaltet. (Russ. Regierungs- Anzeiger.)

Die Stickerei-Industrie im Kanton St. Gallen.

In Nr. 227 der „Neuen Zürcher Zeitung“ vom 17. August d. J. befindet sich ein Artikel über die Stickerei-Judustrie im Kanton St. Gallen, welcher dem kurz vorher ershienenen Jahresberiht des kaufmännischen Direktoriums in St. Gallen entnommen ist.

Nach diesem Bericht blickt die St. Gallener Maschinenstickerei auf ein ausgezeihnetes Geshäftsjahr zurück, wie solches im Verlaufe eines Jahrzehnts vielleicht nur ein einziges Mal vorzukommen pflegt.

Von den für das gedahte \{chweizerische Erzeugniß in Betracht Tommenden Absaßtzgebieten sind die WVereivigten Staaten von Amerika wiederum an die erste Stelle getreten. Auch die Ausfubr nos England, Spanien, British-Nord-Amerika und Deutschland weist eine, zum theil sogar bedeutende Vermehrung auf. Dagegen ist die Exportziffer nah Griechenland und Egypten dem Wertke nah unter die Ziffer von 100000 Fr. gesunken. An ihre Stelle is Ost- Asien getreten.

Zur Zeit ift jedoch wie die „Neue Zürcher Zeitung* ihrerseits bemerkt ein Umschwung auf dem Gebiete der Stickeret-Industrie eingetreten, und die Lage derselben ift niht mehr so glänzend wie im Vorjahre. Auch in der „Appenzeller Zeitung® wird anscheinend von einem Fathmann ausgeführt, daß ber der hier in Rede stehenden ostschweizerishen Hauptindustrie gegenwärtig Erscheinungen zu Tage treten, welhe jeden, ob Kaufmann, Fabrikant oder Arbeiter, der ad um das Wohl und Wehe der Industrie kümmert, mit den ernstesten Bedenken erfüllen müssen.

Handel Helsingborgs im Fahre 1899.

Der Verkehr der Stadt Helsingborg mit Deutschland ist au im vergängenen Jahre sehr lebhaft gewesen. L

Mit Hamburg und Lübeck fand ein regelmäßiger Verkehr statt, nit Hamburg dur die Dawpfer der Biêmarcklinie und mit Lübeck dur die Dampfer der Holländischen Dampfschiffs-GesellsGaft. Diese ¿wei Linien besorgen hauptsählih die Einfuhr von Stückgut.

Es sind in Hélsingborg 175 deutsche Schiffe von 13 769,94 Reg.- Tons Netto-Raumgehalt eingelaufen. Von denselben kamen 90 mit Ladung und 85 leer oder in Ballaft an. Dazu sind die Damvfer der Bismardcklinie 50 mal mit “Ladungen vo1 Deutschland in Helsing- borg eingetroffen. Von den abgegangenen Schiffen waren 110 mit Eisenerz, 13 mit Klinker, 8 mit Ziégela, je 2 mit Thon, Thonwaaren, Chamotte, 1 mit Dünger beladen, und 33 waren leer oder in Ballast. Dazu sind die Dampfer der Bismarcklinie 44 mal mit Ladung von Helsingborg nah Deutschland abgegangen. |

Mit der Dampffähre zwischen Helsingborg und Helsingör, bie das wichtigste Kommunikationsmittel zwischen beiden Städten bildet, sind während des Jahres 1899 304 731 Passagiere, 86 091 233 kg Mes 1312 lebende Thiere und 22995 Eisenbahnwagen bejördert worden.

je vorzüglichsten Importartikel waren: Düng- und Futterstoffe, Schwefelkies, Getreide, Mais, Steinkohlen, Kaffee, Samen, Eisen- wäaren und Maschinen, Gewebe, Wein, Oel und Fisch. M

Die Ausfuhr bestand vorwiegend aus Butter, Chewikalien, Spe, Thonwaaren, Papier, Holz- und Holzmasse und Zementkupfer.

Die Industrie geht gut vorwärts. Während des Jahres ist eine Farbeñfabrik angelegt, und die Jacquardweberei ist dur ein großes Gebäude bedeutend vergrößert worden. Sänmtliche alte Fabriken find in gutem Betrieb. :

Die im Distrikt gelegenen Ziegeleien habén auch im verflossenen Jahre feuerfeste Ziegel, Thon, Klinkerstcin und glasierte Röhren in erheblihem Umfang exportiert, (Nach cinem Bericht des Kaiserlichen Konsuls tn Helsingborg.)

Produktionen der Kupferminen in der Lake Superior- Negion'im Jahre 1899.

Für die leßtjährige Produktion der Kupferminen in der Lake Superior-Region ist jegt ein Ausweis veröffentliht worden, der im Vergleich zu dem vorhergehendèn Jahre eine geringe Abnahme in der Ausbeute ersehen läßt. Lana haben tie Minen üm Jahre 1899 im Verglei zum Jahre 1898 an Kupfer R Aen E:

8 8

Calumet u. Hecla . 89 610 963 86 426 320 Tamarack 18 565 602 19 660 480 Quincy j 14 301 182 16 354 061 D e e LL308049 12 682 297 Atlantic 4 675 882 4 397 339 Wolverine . . 4 500 373 4 588 114 Franklin 1 230 000 2 623 702 Arnold 763 911 152 320 Centennial 730 240 672 000 Baltic s 6 621 336 42 766 Arcadian 500 500

: 291 339 Diverse 75 000 Zusammen . . , 146 9590338 147 965 738. In den Jahren 1897 und 1896 stellte si die Kuvfe1produktiona der Lake Superior-Minen auf je ungefähr 142 000 000 Pfund. Im Vergleich zum Jahre 1898 war die letztiährige Produktion um 7/109/0 geringer. (New Yorker Handels-Zeitung.)

Handel der Republik Honduras im Jahre 1898/99,

Na einem Bericht des französischen Konsuls in Guatemala beltef si der Handel der Republik Honduras im Jabre 1896/97 auf 5 907 822 Silberpiaster, im Jahre 1897/98 auf 5 795 448 Silber- piaster un im Jahre 1898/99 auf 5 896 873 Silberpiaster. Das Land i} von der Krisis, welhe über mehrere Republiken Zentral- Amerikas hereinbrah, verschont geblieben. Während der Wechse!kurs auf New York im leßten Etatsjahre in Tegucigalpa nur 130 2% be- trug, stieg derselbe an anderen Pläßen Zeutral-Amerikas auf 200 9/6 und in Guatemala sogar auf über 600%, d. h. der Silberpiaster, dessen Werth in Honduras 2,28 Franken in französischer Diünze betrug, fiel auf 1,75 Franken in anderen zentralamerikaniscen Plätzen und auf 0,75 Franken in Guatemala. Die Ursache viefer besseren Lage ist darin zu suchen, daß der Freistaat Honduras außer Kaffee mehrere andere Ausfuhrartikel, wie Bananen, Silber, Vieh, Kokoznüsse, Holz u. st. w. besißt und daher durch die Kaffeek-isis nicht so \chwer betroffen wurde wie die Nachbarstaaten. Außerdem besißt Honduras als Zirkulationsmünze Metallgeld, welches den Kurs!hwankungen weniger unterworfen ift.

An dem Außenhandel von Honduras im Jahre 1898/99 hatten die wihtigeren Länder folgenden Antheil:

Einfuhr Aucéfuhr Werth in Gold-Piafster Vereinigte Staaten von Amerika «¿4015435 1 710 379 D G0 OTE 55 045 Großbritannien 113 216 39 746 British-Honduxas i 59 544 44 008 Frankreich i «00-246 4 612 Spanten G 8 295 547 Nicaragua 4 003 11 375 Italien E E E E G p e Ei 2 337 Guatemala A 1 992 77 800 Salvador 1 438 38511 Zusammen einshließlich anderer Länder . 1 409 788 2 656 661. (Moniteur des Intérêts Matériels.)

Konkurse im Auslande. Rumänien.

Tb E ne una | Stluß Handels8geriht. Fallit.

n der orderungen | : 6 bis 9 | Verifizierung

Bukarest la. Miricoglu | 15./28. Sept.| 29. Septbr./

12. Oktober Turnu- Gb. Braileanu in | 15,/28, Sept.| 5.,/18. Okt. Severin Patule Ploegtï Charlota Farcas | 12./25, Sept.| 28. Septbr./ in Sinaia 11. Oktober

Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks an der Nuhr und in Oberschle sten. An der Ruhr sind am 20. d. M. gestellt 16 837, ni&t reckt- ¡eitig geftellt keine Wagen. In Oberschlesien sind am 20. d. M. gestellt 5858, nit re@ts zeitig gestellt keine Wagen.

Die nächste Börsenversammlung der Börse für die Stadt Essen findet am 24, d. M. im „Berlioex Hof* stait.

Breslau, 20. September. (W. T. s Swluß-Kurse. Schles. 3400/0 L.-Pfdbr. Litt. A. 92,30, Breslauer Diskontobank 105/25, Breslauer Wechslerbank? 103,50, Kreditaktien —,—, Swlesiicher Bankv. 142,50, Breslauer Spritfabrik 173,00, Donnersmark 214,50, Kattowiger 198,00, Oberschles. Eif. 130,00, Caro Hegenscheidt Akt. 125,50,

j

Oberfchleî. Koks 145,00, Oberschles. P.-Z. 111,00, Opy, 118,75, Giefel Zem. 115,00, L.-Ird. Kramsta 155,00, Sóbler. Femat 155,00, Schl. Zinkh.-A. —,—, Laurabütte 193,25, Bres]. Oelfabr 78,50, Koks. Obligat. 96,50, Niederschles. elektr. und Kleinbahn: gelellschaft 57,00, Cellulose Feldmühle Kosel 156,50, Obersclesisde DankeAktien 115,50, Emaillierwerke „Silesia“ —,—, Stlef, Eleftr , und Gasgesellshaft Liit. A. —,—, do. do. Litt. B. 104,00 Br, Megdeburg, 20. September. (W. T. B.) Zuckerberiht | Kornzuckder exkl. /88 9/0 Rendement 1200. Nachproduïte ext 75 9/0 Rendement 9,15— 10,15. Ruhig. Brotraffinade T.

} Brotraffinave IT. 28,324. Gem. Raffinade mit Fa

Gei. Melis” 1. nit” Faß“ 27,95. Ruhig. Nohzuekex T. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. September 11,85 bez 11,825 Gd,., yr. Oftober 10,124 Gd., 10,15 Br., pr. November 10,024 Gd., 10,074 Br., pr. Dez. 10,074 bez, 10,124 Br., pr. Jar März 10,20 Gd., 10,274 Br. Stetig. A Frankfurt a. M, 20. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse Lond. Wefel 20,436, Pariser do. 81,216, Wiener do. 84 395" 39% Reths.A. 85,50, 39% Hessen v. 96 81,60, Ftakiener 94,00' 30/0 port. Anl. 23,50, 5 9/6 amort. Rum. 86,50, 4 9% ruf. Kons. 97 70' 4 %/%0 Russ. 1894 96,20, 40/9 Spanier 71,90, Konv. Türk. —_ Unif. Eaypter 105,90, 59/0 Mexikaner y. 1899 —,—, Reichsbank 145,80, Darrastädter 130,50, Diskonto-Komm. 172,30, Dresdner Bank 144,40, Ttitteld. Kredit 109,20, Notionalb. f. D. 130,10, Oeft, ung. Bank 121,30, Dest. Kreditakt. 205,20, Adlec Fahrrad s Allg. Elektrizität 210,50, Schuckert 184,00, Höchst, Farbw, 365,00 Bochum Gurkst. 174,50, Westeregeln 208,50, Laurahütte 191/50 Lombarden 25,60, Gotthardbahn 140,00, Mittelmeerb. 99,95, Bres: lauer Diskontobank 105,60, Privatdiskont 41/156. Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oefterr. Kredit-Aktien 204,40 Franzofen 141,00, Lob. 25,70, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbabi 140,60, Deutsche Bank 185,30, Disk.-Kormm. 171,10, Dresdner Bank 143,25, Berl. Handelsges. 143,50, Bohumer Gußst. 173,00, Dorts munder Union —,—, Gelsenkirchen 187,95, Harpener 175 90, Hibernta 195,60, Laurabütte 190,00, Portugiefen —,—, Jtalien. *Wtittelmeerb; —,—, Scwetier Zentralbabn 148,30, do. Nordostbahn 89,75 do. Union 81,80, Italien. Méridionaux —,—, Schweizer Simplonbabn

! 90,00, Mexikaner —,—, Ftaliener 93 90, 3 0% Neis. Anlethe

Schuckert —,—, Northern 71,35, Allgemeine EGlcktrizitätsgef. 207.80 Nationalbank 130,20. Frankfurta. M., 20. September. Getreidemarftbertcht von

Joseph Strauß. Weizen ab unf. Gegend, neuer, 16—+}, do. frei

| hier, neuer 16&6—#; do. La Plata und Kansas, ktleberreiher Weizen

E Prt A O O O IORI A M E E P T D R R ITE I V R E ETITRE T D

E E E E E E R MECD A R R E R E Ar A A E O V RCM wr AT U P:

R C O E R I CORER E E E T E D R E D E E P

RNogger, hiesiger, neuer 15—}; Braugerste, ncue, Wetterauer (gelb und unegal) 16—}, do. Franken (Ohfenfurtec Gau) 17—1, Pfälzer und Zed 17—$. Hafer (je nah Qual, erquis. 25—50 über Notiz) vorjähriger 14—15; do. neuer 134—144. Mais (gesundes Mixed) 12—}. Weizenkleie 9—}. NRoagenkleie 10 —1. Malzkeime 94—10., Weizenmehl (automat.) 0 ca. 257; I ca. 23x; I1I ca. 213; do. exquisf. Qual. per Sack 1F7—2 ## über Notiz, Roggenmehl 0 224—234; 0/1 1È—1} Æ darunter. Die Preise verstehen sih per 100 kg ab bier, häufig auch Toko auswärtiger Stationen bet mindestens 10 000 kg. Auf dem Weizen markt stellte ch eine wieder etwas zuversichtlihere Stimmung ein wegen Angebots voin Auslande zu annehmbaren Preisen. In Roggen war eine etwas festere Haltung. Gerste verkehrte in stiller und durchweg matter Tendenz; Hafer wurde bei ruhigem Geschäft gut gefraat und erzteite volle Préise.. Der Maishandel erschien fester, obschon die Umfähße nicht den Erwartungen entsprachen. Hinsichtlih Weizen-, Roggens TÉlete und Malzkeimen hat die Naifrage die bescheidensten Grenzen nit überschritten, ohne berautfindbare Tendenz. Der M ehl markt lag im Einklang mit der auswärtigen Besserung entschieden günstiger und die Kauflust war ziemlich lebhaft, ‘so daß der Verkehr ab aus- wärts einige Autdehnung genommen hat.

Köln, 20. September. (W. T. B) Rüböl loko 66,00, pr. Oktober 65,00.

Drédsden, 20. September. (W. T. B.) 39% Säch). Rente 81 70, 33 % bo. Staatsanl. 94,60, Dresd. Stadtanl. v. 93 90,25, Allg, deutsde Kred. —,—, Berliner Bank —,—, Dresd. Krebttansialt 114,40, Dresdner Bank —,—, do. Bankverein 115,00, Leipziger do, —,-—, Sächsisher do. 132,00, Deutshe Straßenb. 147,50, Dresd, Straßenbahn 169,25, Dampfschiffabrts-Ges. ver. Elbe- und Saale, 133,00, Sächs.-Böhm. Dampf|chiffahrts-Ges. —,—, Dresd. Bau- gesells. —,—.

Letpzig, 20, September. (W. T. B.) SeSluß - Kurse. 30% Sächsische Nente 81,75, 34% do. Anleihe 95,00, Oefterreiccishe Banknoten 84,70, Zeißer Paraffin- und Solarsl-Fakrik 142,00, Mansfelder Kuxe 1045, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 180 00, Kredit- und Sparbark zu Leipzig 118,25, Leipziger Bank-Aktien 160,2, Leipziger Hypothekenbank 132,50, Sähsishe Bank-Aktien 132 40, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 116,00, Leipziger Baumwollspinneret- Aktien 158 50, Leipziger Kammgarn-Spinnereb-Aktien 162 00, Kamttt- garnipinnerei Stöhr u. Co. 134,00, Wernhausener Kamregarnfyinn-rei 40,00, Altenburger Aktien-Brauerei —,—, Zudckerraffinerie Halle- Aktien 133,00, „Kette" Deutsche Elbschiffahrts-Aktien 76,00, Klein-

: bahn im Mansfelder Bergrevier 82,00, Große Leipziger Straßenbahn 161,50, Leipziger ElektrischWe Straßenbahn 92,50, Thüringische Gas- Gesell\hafts- Aktien 236,00, Deutsche Spitzen-Fabrik 205,50, Leipziger Clektrizitätsroerke 116,00, Säwsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u, Krüger —,—, Pelyphon 200,00, Leipziger Wollkämmerei 25,00

Bremen, 20. September. (W.T.B.) Börsen-Schlußber icht. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Loko 7,45 Br. Schmalz. Sebr fest. Wilcox in Tubs 394 S. Armour shield in Tubs 39} H$, andere Marken tn Doppel- Eimern 40 4. Speck. Fest. Short clear middl. loko 4. Sept. Abladung 414. Reis stetig. Kaffee ruhig, Baum- wolle fietig. Upland middl. loko 64 g.

Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Norddeutsche Lloyd-Aktien 107} Gd., Bremer Wollkämmerei 190 Br., Nordteutfche Wollkämmerei und Kanmgarnspvinnerei-Aktien 136 Br., Bremer Vuikan 162 Br., Delmenhorster Linoleumfabrik 170 Gd.

Hamburg, 20. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg Kommerzb. 111,80, Bras. Bk. f. D. 155,25, Lübeck-Büchen 138,00, A.-C. Guano-W. 90,50, Privatdiskont 43, Hamb. Patetf. 119,50, Nordd. Lloyd 107,00, Truft Dynatn. —,—, 3 9% Hamb. Staate Anl. 83,50, 3F 9% do. Staatér. 94,50, Vercinsbank 161,50, 6 9% Chin. Gold- Anl. 99,00, Schuckert —,—, Hamburger Wechslerbank —,—, Bresrlauér Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br, 2784 Gd., Silber in Barrea pr. Kilogr. 85,25 Br., 8475 Gd. Wecfelnótierungen: London lang 3 Monat 2024 Br., 20,20 Gd., 20,22 bèz., London kurz- 20,45 Br. 20,41 Gd., 20,434 bez, London Sicht 20,464 Br., 20,42} Gd, 20,45 bez., Amsterdam 3 Monat 167,30 Br., 166,80 Gd., 167,00 bej Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 83,45 Br., 83,15 Gd., 83,25 bei. Paris Sicht 81,45 Br., 81,15 Gd, 81,29 bez., St. Petersburg 3 Vonak 213,30 Br., 212,80 Gd., 213,00 bez, New York Sicht 4,21 Br,, 4 18 Gd, 4,20 bez., New York 60 Tage Sicht 4,17 Br., 4,14 Gd,

,16 bez.

Getreidemarkt. Wetzen stetig, bolsteinischer loko 153—158. Roggen stetig, südr, ruhig, cif. Hamb. 106—112, loko 106—112, medcklb, 145—153 Mais ruhig, 118}. Hafer fest, Gerste ruhig. Rüböl fest, loko 63. Spiritus behauptet, pr. Sept.-Okt. 17x, pr. / Okt:-Nov. 174, pr. Novy.-Dez. —. Kaffee ruhig, Umsay 1500 Sack. Petroleum ruhig, Standard white loko 7,35,

Kaffee. (Nahmittagsbericht.) Good average Santos pr. Sepk. 383 Gd., pr. Dezember 394 Gd., pr. März 40 Gd., pr. Pai 405 Gd. Zudermarkt. (Schlußberiht.) Rüben - Rohzucker I. Produkt Basis 88% Rendement neue Usance, frei an Bord Hau- burg pr. Sept. 11,90, pr. Oktober 10,20, pr. Novbr. 10,10, pr. De- ¡zember 10,15, pr, März 10,324, pr. Mai 10,424, Fest. a

Wien, 20. September. (W. T. B.) (Schluß -Kurfe.) Delter- reihishe 41/5 0/9 Papierrente 97,40, Oesterreichische Silberrente

187—2, do. Redwinter und ruf}. Sorten, kleberreiher Weizen 18F—19;

97,15, Desterreichishe Goldrente 116,25, Oesterreichische Kronenrente 97,60, Ungarische Goldrente 114,90, do. Kron.-A. 90,75, Oesterr

60:r Loose 132,00, Länderbank 417,00, Oesterr. Kredit 656,75, Union- hank 552,00, Ungar. Kreditb. 673 00, Wiener. Bankverein 490,00, } wirkten Interventionsfäufe im Komptantmarkt befestigend, auch London

Paris, 20. September. (W. T. B.) An der heutigen Börse

(Schluß-Kurse) Geld für Regierungsbonds: rojentsaß 14 9/, für andere Sicherheiten do. 2 9% q p lan E

Wesel auf London (60 Tage) 83k

Böhm. Nordbahn 423,00, Buschtiehrader 1075,00, Elbethalbahn | trat bier als Käufer auf, wodur die Gesammthaltung der Börse ih Cable Transfers 4,87, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,18t, do. au

0,00, #Ferd.- Nordbahn 6070, Oefterr. Staatsbahn 667,00, Lemb.- | besserte. East 1 ç in 9, Berli Slecnowiß 532 00, Lumbarden 112,50, Nordwestbabn 450.00. Pardu: | e Gastrand 195 50, Randmines 1052 Berlin (60 Tage) 944, Atchison Topeka u.

higer 369,00, Alp.-Montan 467,00, Amsterdam 200,05, Berl. Scheck | Rente 93,40, 3 9% Portögiesishe Rente 23,00, Portugiesishe Taback- | Chicago Milwaukee d t, i 118,40, Lond. Sheck 242,05, Pariser Scheck 96,20, Napoleons 19,31, | Oblig. 508,00, 4% Russen 89 —,—, 49% Russen 94 aa 3‘ 0/0 { u. Rio Grande Preferred “654, Stinois Beitrot Mitta e gouivil

Marfnoten 118,42, Russ. Banknoten 255,50, Bulgar. (1892) 96,00, | Mun A ——

39% RNefsen 96 94,15, 4% spanische äußere Anl. | und Nashville Aktien 70x, New York Zentralbahn 1274, Northern

Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1850, Hirtenberger Patronen- | 72,90, Konv. Türken 22 50, Türken-Loose 111,00, Meridionalb. —,—, | Pacific Preferred 695, Northern Pacific Co S 49 i 00, Litt. B. 274 00, Desterr. Staatsb. —,—, Lombarden —.—, Banque de France —,—, | Northern Pacific 3% Bonds L vi Norfolk anb Weie erl, Wehiel —,—, Lond, Wechsel —, Veit ‘Ptagnesit —, Rima B, de Paris 1117, B. Ottomane 538,00, Cród. Lyonn. 1123, | Preferred 74, Southern Pacific Aktien 314, Union Pacific Aktien 533,

abrif —,—, Straßenbahnaktien Läitt. A. 278,00, Murar.y 532,00.

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 7,87 Gd., 7,88 Br., pr, Frühjahr 8,29 Gd., 8 30 Br. Roggen pr. Herbst 7,59 Gd., 7,60 Br., | 1219/16, Wf. a. Itai. 64, Wchf, London k. 25,125, Stheck3 a.

Debeers 712,00, Geduld 129,00,

Nio Tinto-A. 1492, Suezkanal-A. 3915, Privatdiskont 27, Wchs. A t

4 9/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1341, Silber, Commercial mst. k. 205,62, Wchs a. dtsch. Pl, | Bars 624. LKenvenz für Geld: Leicht. t Waarenbericht. Baumwolle-Preis in New York 10}, do.

pr. F:ühjahr 7,85 Gd., 7,87 Br. Mais pr. Sept.-Okt. Gd,, | London 29,144, do. Madrid k. 381,00, do. Wien k. 102,81, Huanchaca | für Lieferung pr. Sept. 9,86, do. für Lieferung pr. Novbr. 9 47,

Br. Hafer pr. Herbst 5,55 Gd.,, 5,66 Br., pr. Früßjahr

5,86 Gd., 586 Br.

T ECTNTE Harpener L E R New Goch G. M. 65,00.

: i | Baumwolle-Preis in New Orleans 101/16, Petroleum Stand. white in Bankausweis. Baarvorrath in Gold 2 263 872 000 Zun, | New York 8,05, do. do. in Philadelphia 8,00, do. Refined (in Ceres)

21. September, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) | 18 941 000 Fr., do. in Silber 1 129 857 000 Abn. 261 000 Fr., Porte- | 9,35, do. Credit Balances at Oil City 125, Schmalz Western

Ungar. Kreditaktien 672,00, Desterr. Kreditaktien 655,50, Franzosen feuille der Hauptbank u. der Fil.

632 055 000 Abn. 17 906 000 Fr. ! steam 7,60, do.

Rohe & Brothers 7,90, Mais pr. Sept. 47, do.

666,50, Lombarden 112,50, Elbethalbahn —,—, Desterr. Papierrente | Notenumlauf 3 943 185 000 Abn. 2 880 000 Fr., Lauf. Rechnung d. c. Dezbr. 41}, do. pr. Mai 403, Rother Wint r 97,40, 4°/o ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen- Anleihe —,—=—, | DPréiv. 466 009 000 Abn. 2 971 000 Fr., Guthaben d. ets D. Weizen ‘pr. E SIE S A L v Aeg Mär 87 bo He Gefammt-Vorschüsse 528 304 000 | Mai 86, Getreidefraht nah Liverpool 44, Kaffee fair No Nr. 7 8x,

Ungar. Kronen-Anleihe 90,60, Marknoten 118,42, Bankverein 490,00, Länderbank 417,00, Buschtierader Litt. B. Aktien —, Türkische

do, Litt. B. 271,00, Alpine Montan 464,50,

316 361 000 Zun. 25 562000 Fr.,

î j i) Zun. 2464000 Fr., Zins- u. Diskont - Erträgnisse 6 665 000 Zun. do. Rio Nr. 7 pr. Okt. 7,05 . do. Yr, M

Loose 107,50, Brüxer 918,00, Straßenbahn-Aktien Litt. A. 276,00, | 372 p Fr. Verhältniß des Notenumlaufs n Baarvyorrath 4 h s “cu A E E D ) i Betreidemarkt. (Shluß.) Weizen ruhig, vr. September 20,40,

Budape st , 20. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen pr. Oftober 20,70, pr. November-Februar 21,50, pr. Fonuar Aoril

loko fest, do. pr. Okt, 7,63 Gd., 7,64 Br., pr. April 8,06 Gd,, 22,00. MÑoggen ruhig, pr. Septbr. 15,15, pr. Januar-April 15,90. | gematen Z ei

807 Br. Noggen pr. Oktober 7,09 Gd., 7,10 Br., do. pr, “Mehl rubig, pr. September 26,15

April 7,42 Gd., 7,44 Br. Hafer pr. Oktober 5,22 Gd., 5,24 Br., | 27,55, pr. Januar-April 28,10.

pr. April 5,53 Gd.,, 5,55 Br. Mais pr. September 6,55 Gd.,

6,60 Br., pr. Mai 1901 4,95 Gd., 4,96 Br.

London, 20, September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse) Englische | 33}, pr. Januar- April 334.

23 9/0 Konf, 985/16, 39% Reichs-Anl. 86, Preuß. 31 2/6 Konsols 93,

Heute erfol

Spring - Wheat clears 2,85, Zucker 44, Zinn 28,39, Kupfer 16,75 bis 17,00. Nachbörse. Weizen F C. niedriger.

gte die Zutheilung der auf die deutsche Anleihe chnungen. Die Zeichner kleiner Beträge erhalten die

pr. Oktober 26,50, pr. Nov.-Febr.»| volle Summe ihrer Zeichnungen; diejenigen großer nur einen kleinen

i i Rübö! ruhig, pr. Septernber 692, Theilbetrag. pr. Oktober 70%, pr. Novbr.-Dezbr. 702, pr. Januar-April 714, | Subskribenten in den Veretnigten Staaten. Spiritus ruhig, pr. September 34, pr. Oktober 34, pr. Novbr.-Dez,

Chicago, ri / wurden anfangs behauptet, dann zeigten sie fh jedo auf unerwartet NRohbzucker. (Schluß.) Matt. 8890/6 loko 30 & 303. Weißer | ungünstige Kabelberichte, Abgaben der Haussiers und günttiges Wetter

Fast der. ganze Betrag der Anleihe entfällt auf

20. September. (W. T. B.) Die Preise für Weizen

4°/0 Arg. Gold-Anl. 92}, 5 %/% äuß. Arg. 692, 60/6 fund. Arg. A. Zuer fest, Nr. 3, für 100 kg pr. September 308, pr Oëtober | im Westen, durchweg fallend. Der Handel mit Mais eröffnete

94t, Brasil. 89er Anl. 64, 5 9/ Chinesen 914, 34 0/ Egypter 99t, 4/0 unif. do. 1044, 34 °%/0 Rupees 637, Ital. 50/6 Rente 93, 6 9/9 kons. Mex. 983, 409%/0 89er Russen 2. Ser. 99, 40/6 Spanier 72,

Konvert. Türk. 224, 4 9/6 Trib.-Anl. 973, Ottomanbank 114, Anaconda Scheck3 auf Berlin 46,30, 811/16, De Beers neue 284, Jnecandescent (neue) 28, Nio Tinto neue Privatdiskont 6, Russ. 4 %

594, Plaßdiskont 315/16, Silber 2813/16, 1898er Chinesen 754.

293, pr. Oftober-Januar 29x, pr.

Januar- April 301.

V1 A i ruhig, gab aber später, auf ungenügende Nachfrage seitens der Spe- St. Petersburg, 20. September. (W, T. B.) Wechsel London | kulation und flottes Angebot, nach und {loß stetig.

(3 Monate) 93,65, do. Amflecvam do. —,—, do. Berlin do. 45,725, Weizen pr, Sept. 772, do. pr. Oktbr. 775, Mais pr. Sept.

Wechsel auf Paris do. 37,39, j 395, Schmalz pr. Sept. 7,17, do. pr. Oktbr. 7,17, Speck fhort clear

ri / Staatsrente 96}, do. 4 % fonf |. 8,124, Pork pr. Sept. 12,05.

CEisenbahn-Anlethe von 1880 —,—, do. 49% konsolidierte Eisen-

; Rio d r o, 20. September. Nach ei / Banfkauswet s, Totalreserve 25 053 000 Zun. 424 000 Pfd. | bahn- Anleibe von 1889—90 ——, do. 34 %/0 Gold Axleibo ron 1204 ae Faneir 0, 20, September, Nah einer Meldung des

„Reuter’shen Bureaus“ is das Gesetz, welhes dazu bestimmt ist, der

Sterl, Notenumlauf 29 383 000 Abn. 180 000 Pfd, Sterl, Baare | ——, do, 50% Prämien-Anleihe von 1864 325, do. 50 rämien- 8 Ba j )

parat og 681 000 Bun “244000 Pfd. Sterl, Portefeuille | Anleibe v. 1866 2794, do. 49% Pfandbriefe der Adels-Agrarb. 974, | ben Kop 08 da Ropublica cin Ende zu nahen, von 27 288 000 Zun. 2 276 000 Pfd. Sterl., Guthaben d. Privaten | do. Bodenkred. 38/10 9% Pfandbriefe 91, Asow-Don Kommerzbank 525, sid, die Einlagen in 3 % Bonds zurü@Fzuerstatten, wenn bie 39 574 000 ZUn, 679 000 Pfo. Sterl., Guthaben des Staats | St. Petersburger Diskoatobank 530, do. Internat. Bank. T Em. 390, | demnächst stattfindende Aktioaärvecsammlung ihr die Leitung - der 6707000 Abn. 3009 Pfd. Sterl., Notenreserve 23 960 000 | do, Privat-Handelsbank? 1. Em. 319, Russ. Bank für auswärtigen | Bank bis zur Beendigung der Liquidation überläßt. Sobald dieser 12 404 000 Abn. | Handel 287, Warschauer Kommerzbank 380. Punkt geregelt sein wird, werden die Direktoren der Bank innerhalb

Zun. 426 000 Pfd. Sterl, Regierungssicherheit

2013 000 Pfd. Sterl. Prozentverhältniß der Reserve zu den Passiven

angenommen worden. Die NReztecung verflichtet

Produktenmarkt. Weizen loko 9,70. Roggen loko 6,40. | von vier Tagen eine Verfammlung der Gläubiger einberufen, damit

54 Zegen 535 in der Vorwcche. Clearinghouse-Umsay 168 Mill. | Hafer loko 3,65—3,75. Leinsaat loko 18,00. Hanf loko —,—. | diese über die Annahme der Bonds Entscheidungen treffen können.

gegen die entsprehende Woche cs vorigen Jabres

An der Küste 2 Weizenladungen angeboten. 9 9% Javazudckder loko 123 rubia, Rüben-Nohzuckder fester. Chile-

Ltherpool, 20. September. (W. T. B.) Baumwolle. Umfag ! ba5n-Anl. 374, 3000 B.,, davon für Spekulation und Export 200 B. Tendenz: | yaalb.-UAkt. 1744, Markuoten 59,17, Ruff. Zollkupons 191X. Willig. Middl. amerikanische Lieferungen: Kaum stetig. Seytember- Oktober 54/4 50/64 Verkäuferpreis, Oktober-Nov November-Dezember 522/64—52/64 Käuferpreis, Dezem

11 sh. 85 d. K Ib 100 Verkäufer, Kupfer 73}, pr. 3 Monat 733.

9 Mill. weniger. | Talg loko —,— pr. August —,—.

Lissabon, 20. September.

Verkäuferpreis, Januar-Februar 514/644—5/64 Käuferpreis, Februar- | tober-Dezember —-.

März 5'2/64— 51/64 do., Mä1z-Ayril 910/64— 51/64 Werih, Apyril-Mai 9°/ea Berkäuferpreis, Yèai- Juni 57 /64—58/64 do., Junt-Juli 56/64 d. do. Vffizielle Notierungen. Anmcrican good ordin. 52/32, bo. | 718/15. Ftaliener —,—. Türken Litt. 0. 24 20, Türken Liäitt. D. | / middling 6F, do. | 22,30. Warschau-Wiener —,—. middling fair 75/32, Pernam fair 61/16, do. good fair 7, Geara fair 6}, do. good fair 63, Egyptian brown fair 63, do. brown goob fair (7/16, do. brown good 8, Peru rough fair —, do. r

low middling 611/16, do. middling 613/16, do. good

(W. T. B.) Goldagio 373. Amsterdam, 20. September. (W. T. B.) (Schluß-Kucse.) 49/9 Russen v. 1894 61}, 30/0 holl. Anl. 897, 5 0/6 garant. Mex. Eisen-

Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. Nov. ember 58/64 do., —,—. Roggen auf Termine fest, do. pr. Oktober 130,00, do. ber-Janúuar 5/4 | pr. März 133,00, do. pr. Mai 133,00. Rüböl loko —, do. pr. Of-

Java-Kaffee good ordinary 35. Bancazinn 773. Brü! sel, 20. September. (W. T. B.) (Schluß-Küurse.) Extekieurs

y 20 Lux. Prince Henry 560,00. «1 Än twerpen h 20. R E O Weizen steigend. Roggen ruhig. Hafer ruhig. Gerste fester. 4 | N, G n,

Petroleum. (Shlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko | Fleish, Brot, Butter, Seife, Soda, Särgen, Koblen, Verbandzeug

(W. T. B.) Getreidemarkt.

C S M Falls die Gläubiger #ch in zustimmendem Sinn aussprehen, würde Madrid, 20. September, (W. T. B.) Wechsel auf Paris 30,124. | ihr Beschluß dur das Gericht legalisiert werden. Das neue Gefeß foll auf alle Gläubiger Anwendung finden, ausgenommen die wit Privilegien ausgestatteten Aktionäre.

Rio de Janeiro, 20. September. (W..T. B.) Wechsel auf 4 9/6 garaut. Transvaal-Eisenb -Obl. 914, Trans- | London 9E Buenos Aires, 10. September. (W. T. 2B.) Goldagio 135,60

Verdingungen im Auslande. Belgien.

¿ 28. September, 11 Uhr. Maison communale, avenue d’Anderghem 113, in Etterbeek bei Brüfsel: Bau einer Straße nebst Kanalisation zwischen Etterbeek und Woluwe - St. Lambert, Länge 347,08 m, 93 631,01 Fr. 1. Dftober, 5 Uhr. Hospices civils in Anderlecht bet Brüffel : Lieferung von Spezereien, Mil, Wein, Bier, Eiern, Kartoffeln,

good fair 75/16, do. rough good 71/16, do. rough fine 78, do. moder, 19} bez. u. Br., pr. September 194 Br., pr. Oktober 194 Br., pr. } Und antiseptischen und pharmazeutishen Produkten für das Fahr 1901.

rough tair 68, Peru moder. good fair 6È, do. moder. good 7, do, | November-Dezember 19è Br. Fest. Schmalz pr. Sept. 922. [mooth fair 63, do. smooth good fair 63, ‘M. G. Broah good 5%/z3, do. fine 64, Bhownuggar good 48, do, fully good 43, do. fine | öffnete schwah und niedriger auf Verkäufe, erholte si aber im späteren S C „N at1oIl : Verlauf auf D:ckungen und \@&loß ruhig, aber stetig. Der Umsay in | vicinaux, 14 rue de la Science in Brüssel : Bau einer Reparatur-

415/16, Doura good 41/16, do. fully good 413/16, do. fine 5, Scinde i : Werkstatt auf der Linie Chimay—Cul des Carts. 69 525,22 Fr.

fuliy good 45/16, do. fine 44, Bengal fully good 4°/16, do. fine 43. } Aktien betrug 436 000 Stü.

Glasgow, 20. September. (W. T. B.) Roheifen.

Middlesborough IL[I. 69 #h. d.

2 Lad f grd, 20, September. (W. T. B.) Tendenz durchweg besser, Geschäft belebt bei aufwärtä\trebenden

Preisen.

1. fintersuchungs-Sachen.

2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellun 3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. NérfiGeriuna. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Decloviung 2x. von Werthpapieren.

t =

[chloß stetig.

New York, 20. September.

i V / i red f Ver Weitzenmarkt eröffnete fest, infolge nassen Welters, welches numbers warrants sh. d. per Kassa, 68 sh 9 d. per lauf. Monat. | den Saatenstand schädigt; daun trat auf Realisierungen ein Rückgang | können Fest. (Schluß) Mixed numbers warrants 68 \h. 6 d. Warrants | ein. ‘Au im Verlaufe erschienen die Preise auf niedrige auswärtige Märkte, Verkäufe des Auslandes und Mattigkeit in Liverpool, fallend. Wollmarkt. | Das Geschäft in Mais verlief im Einklang mit Weizen und auf bedeutende Ankünfte in den westlihen Pläßen etwas {wächer und

2. Oktober, 11 Uhr. Hospices civils in Stavelot: Lieferung

(W. T. B.) Die Börse cr- | von 14000 kg Kartoffeln für 1900/1901.

3. Oktober, 11 Uhr. Société Nationale des chemins de fer

Kaution 7000 Fr. Angebote bis 2. Oktober. Lastenbeft und Pläne 1 bei der Gesellschaft und bei dem Provinzial-Jagenieur Simon, rue de l’Ecluse 19 in Charleroi, eingesehen werden.

Bulgarien.

__24 September, 3 Uhr. Kreis - Finanz - Präfektur von Sofia: Lieferung von 20 000 kg Zinkchlorid. Kaution | 750 Fr. Näheres in

| der genannten Präfektur.

ut Oeffentlicher Anzeiger.

s, Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften,

8. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten.

9, Me eie

10. Verschiedene 2

ekanntmahungen.

Í - 5) [Ra l) Untersuhungs-Sachen. {49201] Bekanntmachung. i Dur Beschluß der Ferienkamuzer des Kaiserlichen Landgerichts dabier vom 14. September 1900 ift das im Deutschen Reiche befindliche Vermögen nach- stehend genannter, eines nach $ 1401 St.-G.-B. strafbaren Vergzhens, der Verleßung der Wehrpflicht, angla¿ten Perfonen zur Deckung der dieselben möglicherweife treffenden Geldstrafe und dec Kosten des Verfabrens mit Beschlag belegt worden, was in Gemäßheit des $ 326 St.-P -O. mit dem Beifügen bekannt gemacht wird, daß Berfügungen, welche ciner der Angeklagten über sein mit Beschlag belegtes DBermögK nach dieser Veröffentlihaung vornimmt, der Staatskaffe gégenüber nichtig sind.

1) Kuapp, Heinrich, gebore# 30. April 1876 in Ramberg,

2) Stahl, Eduard, geboten 28, Oktober 1876 in V Eu fi, F

¿ rajewski, Franz Josef, geb. 9. Februar R Sa Sue, s M Y

ogt, Georg Friedri, geb. 18. Juni 1877 in

E E $, 8 Î

im Deutschen Reihe zuleyt wohnhaft :

Nr. 1 in Weißenburg, N q

Nr. 2 in Oberbetschdorf,

Nr. 3 und 4 in Straßburg i. Els. ;

zur Zeit angeblich si aufhaltend :

Nr. 1 in Amerika,

Nr. 2 in Radonvilliers (Aube) Frankreich,

Nr. 3 uxd 4 in Afrika (Fremdenlegion). Straßburg i. Els, den 17. September 1900. Der Kaiserliche S Staatsantvoalt : eit.

S 2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[29618] Aufgebot.

Die Wittwe Sophie Stegmann, geb. Pfuhl, zu ofen, vertreten durch Rechtsanwalt und Notar orbert Faßle daselbst, Sapichaplay 5, hat das

Avfgetot der Police der Equitable Lebens-Ver- siherunas-Gesellshaft der Vereinigten Staaten zu New York auf das Leben von Franz August Oskar Stegmann über 6000 (A Nr. 338 534 vom 27. De- zember 1886 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 9, März 1901, Vormittags 10{ Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, z. Zt. Neue Friedrih- straße 13, Hof, Flügel B,, part, Zimmer 32, an- beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserkflärung der Urkunde erfolgen wird. Berlin, den 25, Juni 1900, Königliches Amtsgericht 1. Abthetlung 82.

[33895] Aufgebot.

Die Erben des verstorbenen Kantors und Organisten Carl Sre Wilh:lm HeinriÞ Brackebusch, nämlich:

1) die Wittwe deétselben, Marie Friederike

Dorothee, geb. Levin, in Walkenrted, und 2) die Kinder deéselben, nämlich:

a. die Frau Marie Bösenberg, geb. Bracke- busch, des Lehrers Louis Bösenberg Ehe- frau in Gandersheim,

. der Ober - Feuerwerkermeistermaat Ernst Brakebusch in Kiel,

. Frau Amalie Hartung, geb. Brackebusch, in Walkenried,

. die Frau Johanne Kamphenkel. geb. Brackebush, des Buchdruckereibesißers Kamphenkel Ebefrau in Sachsa,

0. der Lokomotivheizer Adolf Brackebush in Andreasberg und

f, der Kaufmann Paul Brackebush. in Eckernförde,

sämmilih vertreten durh die Lebens- und Pensions- Versicherungs-Gesellschaft „Janus“ in Hawburg, diese vertreten dur die hlesigen Rechtsanwälte Dres, jur. A. Wolffson, O. Dehn, M. Schramm und O. Cohen, haben das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung des von der Lebens- und Pensions- Versicherungs-Gesellshaft „Janus“ in Hamburg am 3, April 1888 auf C. F. W. H. Brackebuscch in Walkenried ausgestellten Reverses über den

Empfang der Police Nr. 16 480 über 500 Thaler.

Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte spätestens in dem auf Mittwoch, den 20. März 1901, Vormittags 1A Uhr, an- beraumten Aufgebotstermin, bierselbst, Poststraße 19, Erdgeschoß liaks, Zimmer Nr. 1, anzumelden und ie Urkunde vorzuleven, widrigenfalls die Kraftl98- erklärung der Urkunde erfelzen wird. Hamburg, den 30 Junt 1900. Das Amlt3zeriht Hamburg. Abtheilung für Aufgevotssachen. (6e¿.) Völckers Dr, Veröffeniliht: Ude, Gcrichts\chreiber.

[33900] Aufgebot.

Herr Polizeibeamter A. F. Rosengren und Herr Kassenführer Carl Almqvist in Svenljunga, Ver- walter im Konkurse über den Nachlaß des ver- storbenen Buchhalters Herrn Einar Strömquist aus Bo1âs, zuleßt in Svenljanga, haben uns angezeigt, daß die auf das Leben des vorgenannten Herrn Einar Strömquift, über Kc. 1000 ausgefertigte Police Nr. 106 744 vom 7. Dezember 1892 abhanden ge“ kommen sei, und deren Aufgebot beantraat Der gegenwärtige Inhaber der bezeihneten Police wird deshalb aufgefordert, sich innerhalb 6 Monate bct uns zu melden, widrigenfalls dieselbe für kraftlos erklärt werden wird.

Berlin, den 14. Fali 1900.

Victoria zu Berlin, Allgemeing, Versicherungs-Actien- Gesellschaft.

O. Gerstenberg.

[49056] Aufgebot.

Auf den Antrag des Lehrers Fritz Konnopke zu Dissen wird der Jahaber des Sparkafsenbuchs der Sparkasse des Kreises Kottbus (Land) Nr. 16 422 über 687 G 43 H, ausgefertigt für den Antragsteller, welches angebli verloren gegangen ift, aufgefordert, seine Ansprüche auf dasselbe spätestens im Aufgebots- termin den 16. Januar 19012, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Zimtiner Nr. 18, anzumelden und das Buch einzureichen,

widrigenfalls es für erlosbven erklärt und dem An- traasteller ein neues ausgestellt werden wird.

Kottbus, den 8. August 1900.

Königliches Amtsgericht. [48774] Aufgebot.

Der Bergmann Johann Mischalla zu Wanne, vertreten dur den Rechtsanwalt Reiß zu Herne, hat das Aufgebot bes verloren gegangenen Spar- kassenbuhes Nr. 13 849 der Sparkasse der Aemter Herne, Wanne und Eick-l zu Herne über cine Kapitaleialage voa 220 Æ, lautend auf den Namen des Antragstellers, beantragt. Der Inhaber des Sparkafsenbuhes wird aufgefordert, spätestens in dem Aufgebotstermin am 25, April 1901, Vorm, 11 Uhr, Zimmer 6 des unterzeichneten Gerichts, seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls dieselbe für kraftlos erklärt wird.

Herne, den 17. Scptember 1900.

Königliches Amtsgericht. [33299] Amtsgericht Hamburg. Aufgebot.

Die Filiale der Drebdner Bank in Hamburg, ver- treten durch die hiesigen Rechtsanwälte Dres. jur. Donnenberg, Jaques, Strack, Bazge, hat das Auf- gebot beantraat zur Kraftloserklärung des vou Heinr. Sörgel in Hambürg äi “2. Januar 1900 auf Theodor Liete in Hamburg, Borgfelde, Borgfelder- ftraße, ausgestellten, von leßtere acczptierten, in blanco indoffierten und am 25 Mai 1900 fällig gewesenen Priwa-Wechsels über® 4 197,20. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Nechte spätestens in dem auf Mittwoch, dén 20, März 1901, Vormittags 11 r, an- beraumten Aufgebotstermine kterfelbst, Poststraße 19, Erdgeschoß links, Zimmer Nr. 1, anzume und die Urkunde Pornegen , widrigenfalls die Kraftlos-- erklärung der Urkunde erfolgen wird.

Ham e den 29. Junt 1900.

as Amtsgericht Hamburg. Abtheilung für Aufgebotssacen.

(gez.) Völcker s Dr. Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber.

L E ) h Santa Fé. (S{bluß-Kurse.) 39% Französische Rente 100,10, 49/9 Jtali:nts{e | Aktien 252, do. do. Preserced 67#, Canadian Pacific Aftien B

T D E D E E E E O S S E R E N I L o E E E E IEI P E E C 1) P E E E P

E E E ENE A