1900 / 226 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ini. rf don e Me R rev CE G R OMN T Be E P prt L E L E S d T d-i

wre wies: Binde i nere R R VA i mt C C di Its mik: Dai E C S n

E

A R A N Ie:

E As Stephan Zbierski zu Breslau autend,

3) E. Nr. 85 788 über 98,38 4 auf den Namen der Verkäuferin Charlotte Ruß zu Breslau lautend,

4) D. Nr. 31 493 über 5103 # für den Shuh- macher Carl Kraft zu Breslau lautend,

5) E. Nr. 87 814 über 205.48 4 für die ver- E Zimmermann Marte Schaffer zu Breslau autend,

6) E. Nr. 35580 über 310 für den Schuh- madhersohn Josevh Kirsch zu Breslau lautend,

7) D. Nr. 53 708 über 143,53 für bas Dienst- mädhen Martha Scholz zu Breslau lautend,

8) C. I. Nr. 8222 über 154,97 4 für die Wirth- \{afterin Bianka Buhr, verwittwete Sauer, lautend, später übertragen nah E. 3521 und fodann nah E. 15 739,

für kraftlos erklärt. i

Breslau, den 18. September 1900.

Königliches Amtsgericht. [49328]

Durch Aus\chlußurtbeil des iten Ge- richts vom heutigen Tage is das Sparkassenbuch Nr. 9279 der Spar- und Leibkasse der Stadt Har- Qo, lautend über 2265 A 73 S, für traftlos er-

ärt.

l Harburg, 17. September 1900. Königliches Amtsgericht. VI. [49327]

Durch Aus\{@lußurtheil des unterzeihneten Gerichts vom heutigen Tage ift der Hypothekenbrief vom 5, August 1885 über die im Grundbu von Eißens dorf Band 11 Blatt 59 Abth. 1IT Nr. 4 einge- tragene, zu 5 vom Hundert verzinslihe Darlehns- forderung von 1200 (Eintausendzweihundert) Mark für kraftlos erklärt.

Harburg, den 19. September 1900.

Königliches Amtsgericht. V. [49335]

Durch Auss{chlußurtheil des Königlichen Amts- gerichts Prißwalk vom 11. September 1900 find folgende Hypothekendokumente :

a. über 600 Thlr. eingetragen für den Bauergçuts- besißer Johann Kleemann zu Bölzke auf Bölzke Bb¿ L Bl. Ne. 4 in Abth. IIT Ne. 7,

b. über 360 Thlr. eingetragen für die Geshwister Katharine Elisabeth und Marie Elisabeth Nump in Breitenfeld Bd. T Bl. Nr. 3 in Abth. TIl Nr. 2,

c. über 364 Thlr. 3 Sgr. 10 Pf. eingetragen für die Dorfgemeinde Predöhl auf Rittergut Gerdshagen Bd. I11 Bl. Nr. 15 der Rittergüter der Ostprignißz in Abth. 111 Nr. 46,

d. über 255 A. eingetragen für die verehelichte Altsißer Louise Wichlow, geb. Löwe, zu Bukow auf Putliy Bd. VI BI. Nr. 196 in Abth. ITTI Nr. 16,

e. über 40 Thlr., 20 Thlr, 30 Tklr. und 100 Thlr. eingetraaen für den Schuhmacher George Koh zu Pritzwalk auf Giesenhagen Bd. II11'Bl. Nr. 1 in Abth. III Nr. 12—15,

f. über 4800 M eingetragen für den Rentier Jo- hann Christian Otto Rehder zu Alt-Krüfsow auf Sadenbeck Bd. IIT Bk. Nr. 125 in Abth. [IT Nr. 8,

für fraftlos erklärt worden. Gleichzeitig sind die JInhaber der vorstehend zu þb.—e. aufgeführten Poi en, sowie ferner die unbekannten Berechtigten zu der für Marie Dorothee Elisabeth Grabow vereheliht gewesenen Schuhmacher Bethke auf Trigliß Bd. TI Bl. Nr. 50 in Abth. IIT Nr. 1 eingetragenen Post von 253 Thlr. 12 Sgr. 42/6 Pf. mit ihren An- sprüchen auf die Forderungen ausge\{lossen.

Pritzwalk, den 11. September 1900.

Königliches Amtsgericht.

[49336] Im Namen des Königs! Verkündet am 18. September 1900. Dunkel, Assistent, als Gerichtsschreiber.

In Saden, betreffend das Aufgebot eingetragener Forderungen und eives verloren gegangenen Hypo- thekenbriefs, hat das Köntglihe Amtögeriht, Abthei- lung 2, zu Worbis duh den Amtsgerichtsrath Knochenhauer :

1 A, S6 für Recht erkannt:

A. die unbekannten Berechtigten der Hypotheken- posten von:

a. 19 Thlrn. 13 Sgr. und 41 Thlrn. 19 Sgr. 2 Pf. rücknändiges Kaufgeld aus dem Adjudikations- besheide vom 14. Mai 1856 und dem Kaufgelder- belegung8protokolle vom 11. Oktober 1856 nebst 5 9/6 Zinsen vom leßten Tage ab für den Handelsmann Chriftoph Hunold zu Breitenbach, und falls dessen Forderung niht begründet sein sollte, für die Ferdi- nand Burchhardt’\sche Liquidationsmasse, Abthei- lung III Nr. 1 Band 18 Blatt 189 Flurgrundbuchs Breit-nbhach,

b. 11 Thlrn. 17 Sagr., 11 Thlrn. 16 Sgr. 11 Pf, 6 S P 6 Sér 3 Pi, 12 Sar. 6 Pf, 24 Sgr. 6 Pf., 24 Sgr. 6 Pf., 1 Thlr. 19 Sgr. Havuptgeld nebst 50/9 Zinsen von 11 Thlrn. 16 Sgr. 11 Pf. seit dem 26. Juli 1843, Erxekutionskosten und Wegegebühren des Schöppen Karl Kruse von Hundeshagen, als Vormund des Nicolaus Maring, aus dem rechtskräftigen Erkenntnisse vom 8. Oktober 1844 für den abwesenden Iohann Nikolaus Maring, Abtheilung 111 Nr. 1 Band 14 Artikel 145 Grund- bus Hundeshagen,

c. 200 Thlrn. Darlehn nebs 4% Zinsen aus der Schuldverschreibung vom 17. Februar 1844 für die Wittwe des Amts-Affessors Wilhelm Tuker- mann, Wilhelmine, geb. Geyer, zu Duderstadt, und 150 Tblrn. Darlehn nebst 5 9/9 Zinsen aus der Schuldverschreibung vom 27, Februar 1848 für den Müvergefellen Friedrih Rauthe zu Brehmke, Ab- theilung 111 Nr. 2 und 5 Band 6 Blatt 307 Flur-

rundbuhs Breitenbach,

d. 25 Ihlrn. Rest von 58 Thlrn. 15 Sgr. rück- fltändiges Kaufgeld nebst 5 9%/) Zinfen aus dem Kon- trakte vom 3. November 1851 und 4. Oktober 1852 zu je cinem Viertel sür Leonhard Gieseler, Ehefrau Weiß, Karoline Antonie Johanne, geborene Gieseler, Johanne Marie Gieseler und Charlotte Gieseler zu Hundethagen, 100 Thlrn. Darlehn nébst 5 9/9 Zinsen aus der Schuldverschreibung vom 20, Januar 1856 für den Musikus Martin Biermann, den Dachdecker Georg Borchardt und den Weber Wilhelm Borchardt zu Hundeshagen und 19 Thlrn. 6 Sgr. Hauptgeld nebst 5 9% Zinsen vom 11. August 1856, 20 und 15 Sgr. Koften aus dem rechtskräftigen Mandat vom 30. Januac 1856, für den Oekonomen Carl und Adolph Hettenhausen zu Teistungen, Ab- theilung II1 Nr, 3, 6 und 8 Band 3 Blatt 267 Hâäusergrundbuhs Hundeshagen,

6. 150 Thlen. nebst Zinsen und Kosten, Proiestation aus der Obligation vom 19. März 1808, für die Stiftsdame Ernestine v. Westernhagen, angeblich zu Berlingerode, später in Wolfenbüttel aufhältlih ge- wesen, Abtheilung IIT1 Nr. 6 Band 3 Blatt 325 Flurgrundbuchs Leinefelde,

werden mit ihren Ansprüchen auf diese Posten ausgeschlofsen.

B. Der Hypothekenbrief über die Post von 60 Thlrn. Darlehn nebst 5 0% Zinsen aus der Schuldurkunde vom 4. März 1829 und der Zession vom 6, April 1858 für den Kattunfabrikanten Ioahim Hochhaus zu Hüpstedt, Abtheilung TI1 Nr. 2 Band 4 Blatt 85 Häusergrundbuhs Hüpstedt wird für kraftlos erklärt.

C. Die Kosten jedes Aufgebots werden unter gleicher Vertheilung der JInsertionskosten den betreffenden Antragstellern auferlegt.

[49329] Bekanntmachung. |

Durch Auss{lußurtheil des hiesigen Königl. Amts- gerichts vom 17. September 1900 is der Gläubiger mit seinem Rete auf die im Grundbuche von Gute- born Blatt Nr. 1 Guteborn Abth. I1T Nr. 3 auf Grund der Urkunde vom 10. September 1827 für Fräulein Louise Raebis eingetragene, zu 49%/ ver- zinslihe Darlehnshypothek von 100 Thalern aus- geschlossen.

Nuhlaud, den 17. September 1900.

Königliches Amtsgericht.

[49333] Bekauntmachung, Durch Aus\{chlußurtheil des hiesigen Amtsgerichts vom 17. September 1900 sind die Gläubiger mit

‘thren Rechten auf die im Grundbuche von Burkers-

dorf Blatt Nr. 48 |

a. in Abth. 111 Nr. 1 füc Eva Rosine Maul, unbekannten Aufenthalts, aus dem Erbrezeß vom 1. Zuni 1850 eingetragenen Hypothek von 10 Thalern,

b. Abth. TIT1 Nr. 2 für die Johanne Christiane Poppe, geb. Maul, unbekannten Aufenthalts, aus dem Vertrage vom 22, November bezw. 6. Dezember 1856 zu 39% veizinóslihen Restkaufgelderhypothek von 45 Thlr.

ausgeschlossen.

Ruh!and, den 17. September 1900.

Königliches Amt3gericht. [49521] Bekanntmachung.

In Sachen Maier, Isidor, Eisendreher in München, Klagetheil, vertreten durch Rechtsanwalt W. Lubecr, hier, gegen Maier, Katharina, Eisen- krehersgatlin, früher in München, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagte, wegen Ehescheidung, wurde die offentliche Zustellung der Klage bewilligt und ist zur Verhandlung über diese Klage unter Entbehrlich- keitécrklärung des Sühneversuck(s die öffentliche Sitzung der I. Zivilklamæer des K. Landgerichts München T vom Freitag, den 30, November 1900, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. ' Hierzu wird Beklagte durch den klägercishen Vertreter mit der Aufforderung geladen, rechtzeitig cinen bei dies» seitigem K. Landgerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Der klägerishe Anwalt wird beantragen, zu erkennen :

I. Die Ehe der Streitgtheile wird aus Ver- \{chulden der Beklagten wegen Ehebrus8 derselben dem Bande nach getrennt.

IT. Der verklagte Theil bat die sämmtlichen Kosten des Rechtsstreits zu tragen, beziehungsweise zu er- statten.

München, am 20. September 1900.

Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts München I.

Hartmann, K. Ober-Sekretär.

[42865] Oeffentliche Zuftellung.

Der Reinhard Eigenwillig, Möbel: und Polster- geschäft in Köln-Ehrenfeld, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Völker da)elbst, klagt gegen den Peter Frenusch, Tagelöhner, früher in Köln, Nömer- gasse 1, unter der Behauptung, daß Beklagter ihm für geliefert erhaltene Waaren 200 4 verschulde, mit dem Antrage auf Verurtheilung zur Zahlung von 200 (6 nebst 4 Prozent Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung, Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgeriht in Köln, Abtheilung 1 8, auf den 3. November 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung roird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kölu, den 16. August 1900:

__Frefster, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 18,

[49311] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen Hôgerle, Therese, Köchin in Augsburg, Klägerin, vertreten durh Rechtsanwalt Gessele hier, gegen Zimmermann, Adolf, Privatter in München- Giesing, vertreten durch Rechtsanwalt, Justizrath Glüd dahier, Sebastian Demmel, Kutscher, früher in München, nun unbekannten Aufenthalts, Katharina Oßwald, Taglöhnerin in Weidah, Josefa Will, Hausbesißerin in Wolfratshausen, Anna Eder, Tag- 1ôhnersfrau in Weidach, Therese Fieselhaber, Fibßers- fran in Wolfratshaujen, Christine Reis, Oekonomens- frau in Gbertshausen, und Sylvester Oßwald, Oekonom in Kleinkarolineufeld, nit vertreten, Be- tagte, wegen Forderung aus Vermähtnif:, hat das K. Landgeriht Viemmingen, Zivilkammer, mit Be- {luß vom 17. lfd. Mts. die bffffentlihe Zustellung der Klage an Sebastian Demmel bewikligt und zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits die öffent- lie Sißung vom Mittwoch, den 14, November 1900, Vormittags S7 Uhr, bestimmt. Zu diesem Termin wird der Beklagte Sebastian Demmel hierdurch mit der Aufforderung geladen, einen bei dem K. Landgerichte Memmingen zugelassenen Rechts- antoalt zu seiner Vertretung zu befiellen. Der Klageantrag geht dahin, zu erkennen:

L, Die Beklagten werden verurtheilt, das Kodizill der Forstmeistersehefrau Cäcilie Kühlwein von Mindelheim vom 20, Dezember 1898 als rechts- beständig anzuerkennen und zu gestatten, daß die bei dem K. Amtsgerichte Mindelheim von Forstmeister Hermann Kühlwein von Lichtenau hinterlegten 1600 A Werthpapiere als ihr noch diesem Kovizill zukommendes Legat hinausgegeben werden,

IT. Die Beklagten haben die Kosten des RNechts- streits zu tragen und zu erstatten.

Memmingen, 18. September 1900,

Gerich16schreiberet des K. Landgerichts. Merz, K. Sekr.

[49314] Oeffentliche Zustellung.

Der Spediteur Moriß Diege in Dresven, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Eysoldt, Michaelsen und Dr. Ullmann daselbst, klagt im Wechselprozesse gegen den Photographen G. Greul, früher in Drebden, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus dem von dem Kläger ausgestellten und von dem Be- klagten acceptierten Wechsel vom 26. Juni 1900 über 200 M, fällig gewesen am 12. Juli 1900, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, dem Kläger 200 A nebst 6 9/9 Zinsen feit 13. Fuli 1900 und M 66 H etgene Provision zu zahlen, und ladet dèn Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Dresden, Lothringerstr. 1 Il, Zimmer 196, auf den #8, November 1200, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwelke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Der Gerichtsschreiber beim Kgl. Amtsgerichte Dresden, am 20. September 1900: Thiele, Sekretär.

[49530] Oeffentliche Zustellung.

Der Schäfer Heinrich Naa zu Altmühl, Prozeß- bevollmächtiger: Rechtsanwalt Zinzorwo in Neustettin, Tlagt gegen die Erben der Förster und Eigenthümer Augusi Séchwolow'’schen Ehcleate zu Grünewald, und zwar:

1) den Eigenthümer Theodor Hinz, vertreten durch den Schneider Carl Färber in Grünewald,

5 Albert wit, | unbekannten Aufenthalts,

4) die unverehelihte Emma Hinz in Grünewald,

5) Therese Hinz,

6) Ernst Hinz, zu 5 und 6 minderjährig und vertreten durch deren Vormund, Eigenthümer Auçcust Waldow zu Grüne- wald Abbau, und deren Gegenvormund, Eigenthümer August Laude zu Grünewald, unter der Behauptung, daß auf dem den S&(wolow'’shen Eheleuten gehörigen Grundstück Blatt Nr. 153 von Grünewald in Ab- theilung II1 unter Nr. 4 900 Æ, zu fünf vom Hundert verzinslich und na dreimonatliher Küus digung rücLtzahlbar, für den Kläger Naasch eingetragen stehen, welhe Hypothekenforderung den Beklagten unterm 14. April 1900 zur Rückzahlung gekündigt ist, mit dem Antrage: die Beklagten kostenlästia solidarisch zu verurtheilen, an Kläger 300 (4 nebst 5 Prozent Zinsen seit dem 2. April 1899 bei Ver- meidung der Zwangsvollstreckung in das Grundftück Grünewald Band 1V Blatt Nr. 153 zu zahlen, auch das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- klären Der Kläger ladet die Beklagten zu 2 und 3 Carl und Albert Hinz zur mündlichen Ver- handlung des Nechtöstreits vor das Königliche Amts- gericht zu Neustettin auf den 14, Dezember 1900, Vorm. 1X0 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen ZusteUung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Neustettin, den 18. September 1900.-

Collaßg, Gerichtss{chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[49347] Oeffentliche Ladung.

In der Zufammenlegungsfahe von Wellerode (Landkreises Cassel} ist zur nachträglichen Vollziehung des Mezesses ein Termin auf: Montag, den 15, November, Vormittags 10 Uhr, in unser Geschäftélokal, Fünffensterstraße Nr. 1, Ziwmer Nr. 42, anbecaumt, zu welhem nachgenannte Per- Ionen:

l) Magdaleze Wendel, Andreas? Tochter, voll- jährig,

2) Friedri Wendel’s Wittwe, Marie Elisabeth, geb. Wendel, ;

3) Andreas Eberwein, Heinrih?s Sobn, |

4) Wilhelm Eberwein, Heinrih?s Sohyo, und

5) Georg Reuter, Schäfers, Witiwe, Katharine Elisabeth, geb. Eckhardt,

fämmtlih unbekannten Aufenthalts, unter dem Hinweis auf die geseßlichen Folgen der Versäumnitß, sowie auf $ 4 des Kostengescß:8 vom 24. Juni 1875, hierdurch vorgeladen werden.

Caffel, den 18. September 1900.

Königliche General-Kommisfion.

3) Unfall- und Juvaliditäts-2c, Versicherung.

Keine.

[49458]

4) Verkäufe, Verpachtungen, | | Verdingungen 2.

Keine.

T

9) Verloosung 2c. von Werth: papieren.

Die bisher hier veröffentlihten Bekannt siber den Verlust von ias befinden f aus{{chließlich in Unterabtheilung 2,

[49457] Beckauntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiumg vom 27. März 1899 ausaefertigten Bromberger Stadt-Auleihescheinen sind die in diesem Iahre zur Tilgung erforderlichen Anleihescheine im Nenn, werthe von 46 200 freihändig angekauft worden

Bromberg, den 18, September 1900. Ñ

Der Magistrat. Knobloch.

[22468]

Anlciheshein der Stadt Kleve,

Bei der heute stattgehabten Ausloosung dec im Rechnunasjabre 1900 einzulösenden Anleihescheine der 240 000 betragenden zweiten Auleihe der Stadt Kleve sind die mit den Nummern 4 13 69 90 102 195 216 219 bezeihneten Stüde ¡u 1000 Æ auggelcost worden, was hiermit zur öffent lichen Kenntniß gebracht wird |

Zahlungêstag 2. Jauuar 1901.

Kleve, den 1. Junt 1900.

Die Schulden. Tilgungs. Kommission, F. Janssen. W. Mertens. P. Sa, Der Vürgermeister : Broekmann

[49499] 99/0 Kaiserlich Chinesische Staats-Anleihe in Gold vou 1896.

Die Einlösurg der am L. Oktober v, J, fälligen Zinskupons erfolgt vom Fälligkeits. tage ab außer bei uns

bei der General-Direktion der See-

handlungs-Societät

bei der Direction der Disconto:

Gesellschaft

bei der Deutschen Bauk

bei der Berliner Haudels-: Gesell.

schaft

bei der Bauk für Haudel und

Industrie ; bei der Dresdner Bank Berli bei der Nationalbauk für Deutsch- Verliu,

land

bei dem A. Schaaffhauseu’sceu

Bankverein

bei dem Herrn S. Bleichröder

bei den Herren Mendelssohn «& Co.

bei den Herren Robert Warschauer

«& Co.

bei den Herren Voru «& Busse 4

bei der Norddeutschen Bank in

Hamburg in bei den Herren L, Behrens «&({ Hamburg,

Söhne bet dem Herrn Jacob S. H. Stern in Frank-

furt a. M.,

bei der Bayerischen Hypotheken- und Weehsel-

bank in Müpvchen,

bei den Herren Sal, Ohpenheim jun. & Co,

in Köln,

aufierdem bei ver Hongkong and Shanghai BanKking Corporation in Samburg und bei den Filialen der Deutschen Bank in Hamburq, Bremen, Frankfurt a. M. und München, der Filiale der Bank für Handel und Judustrie in Frankfurt a. M., der Dresdner Bank in Dresden und ihren Filialen in Hamburg, Bremen und Nüruberg und bei dem A. Schaaff! hausen’schen Bankverein in Köln, zum Tages Kurse für ahttägige Sterlina-Wechsel auf London, Berlin, im September 1900.

Deuisch- Ysiatishe Bank.

Posener Stadt - Anleihe vom Jahre 1894,

_ Von den auf Grund des landesherrlichen Privileas vom 24. Januar 1894 autgefertigten 34% Auleihescheinen sind nach den Tilgungsplänen im Jahre 1900

von der I. Emission o yw I, u 6 AIE v

, , zu amortifieren. : Die zur Amortisation erforderlien Stücke

20 800 M 11 500 y

M S zusammen 59 800

der I, Emission find dur Ankauf erworben worden,

ebenso 5000 & von der 11I. Emisfion, fodaß nur 22500 M von dieser und der Gesammtbetrag vot

11 500 J aus der T1. Emission auszuloosen blieben.

Bei der am 17. September d. J. vorgenommenen Ausloosung sind gezogen worden :

3. qus der Ix. Emission :

Litt. A. Nr Lätbb: B, Nr Litt. C. Nr.

._= 10 000 b 1000 ,

500 , 11 500 M

zujammen

/ s b. qus der IIL. Emisfion: Litt, A. Nr. 257 277 und 483 = 3 Stück à 5000 M

Látt. B. Ÿ Litt. C. Nr. 748 zu

. Nr. 709 717 720 735 765 840 und 854 = 7 Siück à 1000 M

E L zusammen 22 500 d

__ Die voraufgeführten geloosten Anleihesheine der 11. und IIT. Emission werden den Fnhabert zur Rückzahlung am 2. Jauuar 1901 mit dem Beme:ken gekündigt, daß eine Verzinsung für di Zeit nah dem 31, Dezember 1900 nicht mehr stattfindet, Die Auszahlung des Nennwerths erfol! gegen Rückgabe der Anleihescheine nebst den noch nit fälligen Zins)}cheinen Nr. 13—20 der 11. Emisfion, f Nr. 9—20 der 111. Emission, und der dazu gehörigen Zinsscheiu-Anweisung bei unserer Stadt:Hauptkafse hierselbft oder bei den auf

der Rückseite der Zinsscheine genannten Einlösösestellen,

und zwar:

für die 11. Emission bei Delbrück Leo & Comp. in Berlin, F. W. Krause «& Co., Bankgeschäft in Berlin,

Heiwmaun Saul in Posen,

jeyt Ostbauk für Handel und Gewerbe

für die 111. Emission bei der Dresduer Bank in Berlin und

Goldschmivt «& Pofen, den 18, September 1900,

Kuttuer in Posen.

Der Magistrat.

ü

V 226.

1. Untersuchungs-Sachen.

oa

3, Unjall- und Inyvaliditäts- 2c. erung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

s

zum Deutschen Reichs-A

9, Augs, Verlust- und Fundsa {ne Bustellungen u. dergl. er

Dritte Beilage

9) Verloosung 2x. vou Werthpapieren.

bisher hier veröfféntlihien Bekanntmähungen über den Verlust von Werthpapieren befinden sch D ausschließlich in Unterabtheilung 2.

[49381] ; Bekanntmahung. i Bei der am heutigen Taae erfolatea Auelootung der auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom 30. April 1880, 13. Juli 1881, 30. Januar 1884 und 14. November 1888 ausgefer!igten Anleihe- scheine des Kreises Jerichow kAA sind folgende Nummern gezogen worden: I. Ausgabe: Lîtt. A. Nr. 19 67 92 à 1000 M Ltt. E. Nr. 79 141 151 283 287 à 560 A Litt. C. Nr. 84 107 126 128 163 238 à 200 M IT. Ausgabe: Láâtt. A. Nr. 14 29 à 1000 M Litt. B. Nr. 21 105 129 142 146 à 500 Litt. C. Nr. 40 91 à 200 M ITI. Ausgabe: Litt. A. Nr. 17 über 1000 4 Liïtt. B. Ne. 1 69 109 116 154 155 à 590 M IV. Ausgabe: Lüitt. A. Nr. 36 über 1000 Litt. B. r. 16 73 218 à 500 M Liétt. C. Nr. 23 65 71 72 à 208 Die Inhaber der vorbezeihneten Anleihescheine werden aufgefordert, gegen Rückgabe der Ankeihe- scheine und der dazu gehötigen Zinsscheine und Anweisungen den Nennwerth dec Anleihescheine bei der hiefigen Kreis-Kommunal-Kasse vom A, April 1901 ab in Empfang zu nehmen, Von diesem Tage ab hôrt die Verzin{ung der auêgéloosten Anleihel{eine auf. Nüctstäudig ist noch der zum 1. April 1899 ausgelooste Anleiheshein Il. Ausgabe Litt. C.

Nr. 77 über 200 Genthin, den 18. September 1900.

Die Chausfseebau-Kommission des Kreises Jerichow Ak.

[48911]

Die ‘am L, Oktober 1200 fälligen Zinsscheine der 3, 85 und 4prozeutigen

Anleihen Ux. und Alx. Ausgabe des Proviazial-Verbandes der Provinz Westfalen

werdeu cingel öff

in Münster i. W. bei der Landesbank der Provinz Westfalen,

Berlin bei der Kasse der Königlicheu Seehandlungs-Sozietät, » Preußischen Central-Genosscuschaftsïkafse, den Herren Delbrück Leo & Co.,

» . F. W. dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein,

Krause & Co., Bankgeschäft,

Köln bei dem A. Schaaffhauseu'schen Baukvercin, Hannover bei den Herren Ephraim Meyer «& Sohn,

Dortmund Gelsenkizchenu | Bochum / Essen a. Nuhr

bei der Essener Creditanstalt.

Der Direktor der LLOIS der Provinz Westfalen. Krönig.

[49459] Bekanntmachung.

Bon den auf Grund des Nlerhöchsten Privilegiums hom 7. Juli 1880 ausgegebenen Anleihescheinen des Kreises Niederung im Gesammtbetrage von 430 000 „6 sind nach dem Amortifsationtplan' am 1, Apul 1901 10 600 4, von den auf Grund des Allerhöchften Privilegiums vom 14. Oktober 1887 ausgegebenen Anleihes{einen des Kreises Niederung im Gesammtbetrage von 70000 A find nah dem Amortisationéplan am 1. Apiil 1901 1000 M und von den ouf Grund des Allerböchsten Prtvile- giums vom 26. November 1888 ausgegebenen An- leihescheinen des Freises Niederung im Gesammt- betrage von 583000 46 sind nach dem Amort!- sationt plane a 1. April 1901 36 200 M zu tilgen.

Bei der vorse@;riftamäßig erfolgten Auéloosung der zu tilgenden Anlethescheine find nastehende Nummern 0ezo¡en worten :

A. ver ersten” Auleihe: Tätt. A. Nr. 21/59 61 77.8 1000 M dle 4000 M

Litt, B. Nr. 65 215 298 352 353-371 Maid A O e 14000, Látt. C. Nr. 54 62 68 113 168 190 207 241 490 534 542 595 603 à 200 M alcid C E N 2 600 ,„ Summa . . 10600 , B. der zweiten Anleihe :

Litt. B. Nr. 4 30 à 500 A gleih 1 000 M,

C. ber dritten Aulecihe :

Iätt A. Ne. 3 47-13 39 33 45/69 134 135 138 172 176 à 1000 A glei 13000 ,„

Litt. B. Nr. 54 83-104 139 141 145 147 156 160 193 220 236 256 273 307 316 322-326 339 342 345 348 361 366 G E A ate

Litt. C. Nr. 79 85 86 90 164 165 196 206 223 232-249 277 315 329 346 360 374 387 407 424 435 452 475 489 912 534 539 550 562 567 572 581 582 987 595 608 613 658 663 666 667 684 703 742 750 762 763 779 786 792 794 845 905 909 911 912 à 200 M gleih_. 11 200.

Summa . . 36 200 A

Diese Kreis-Anleibescheine werden den Besitecn mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den aut- getooften Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. April 1901 ab bei der hiesigen Kreis- Kommunal- Kasse - und bei der Ostpreufssischen landschaftlichen Darlehnskasse zu Königsberg in den gewöhnlichen Geschäftsstunden gegen Quittung und Rückgabe der Schuldverschrétbungen mit den dazu gehörigen, eist na dem 1. April 1901 fälligen Zinsscheinen nebst den Anweisungen baar in Empfang zu nehmen find.

Der Geldbetrag der etwa fehlenden, unentgeltlich abzuliefernden Zinssheine wird von dem zu zahlenden Kapital zurückbehalten- werden. Vom 1. April 1901 ab hôrt die Verzinsung der obigen: ausgeloosten An- leibesheine auf.

Bon den im Jahre 1899 ausgeloosten Kreis- Anleihesheinen der zweiten Autgabe sind Litt. C, Nr. 140 141, und der dritten Ausgabe sind Litt. A. Nr. 180, Litt, B. Nr. 13 14 und Läitt. C. Nr. 236 s Al 605 715 und 903 bislang noch nicht

ge .

Heinrichswalde, ben 17. September 1900,

Der Areis- Ausschuß des Kreises Niederung. ank.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

Die bisher hier veröffentlißtenu Bekanntmachungen über den. Verlust von Werthpapieren befinden ih aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[49535]

Die Herren Aktionäre der Thüriuger Dörr- gemüse A. G. Großheringen werden hiermit zur neunten ordentlichen Genercalversamuilung auf der 13, Okfcober 1900, Nachmittags 5 Uhr, nah dem Geschäftszimmer der Fabrik zu Großhertngen einberufen.

Gegcristand der Tagesordnung : 1) Berit des Vorstandes und Aussihisraths. 2) Vorlegung der Vilanz nebst Gewinn- und Berlustré{nung

3) Feststellung der Dividende.

4) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths.

5) Einziehung und Vernichtung von 3 Aktien

Litt. A. und 10 Aktien Litt. B. aus Mitteln des Depositen-Kontos “nter entsprechender Herabsetzung des Grundkapitals,

6) Neuwahl des Aufsichtsraths.

7) Neuwahl eines oder mehrerer Nachprüfer.

8) Aufhebung des bisberigen Statuts und An-

nahme des neuen Geselischaftsvertraas.

Großheriugen, den 18. September 1900.

Der UAussihtsrath. Otto Zachau.

[49504] Metien-Vau-Verein

„Unter den Linden“.

Wir bringen hiermit zur gefl. Kenntnißnahme, daß die Auszahlung der Obligations-Zinsen bei dem Bankhause Ovcar Heimaun « Co,., Große Präfidentenftr. 9, exfolgt.

Berlin, den 22. September 1900.

Der Vorstand. Georg Cohnit.

(49400) Bekanulmachung.

Wir bringen hiermit zur Anzeige, daß von unseren Partial-Obligationen die Nummern

14 42 72 à 3000,

87 139 158 172 à A 2000,

194 225: 226 263 276 319.345 350 352 353 392 425 431 470 478 483 553 565 à 1000,

622 626 658 660 à « 500, zur Auszahlung am 2. Januar L901, aus- gelooset wurden.

Dieselben sind aufier an unserer Gesellschafts- fasse bei dem Bankhause Ephraim Meyer «& Sohn in Hannover, sowie ‘bei der Hildes- hewmer Bank in Hildesheim ‘bei Fälligkeit zahlbar.

Güstrow, den 11. September 1900.

Zuckerfabrik Güstrow, : Aetien esellschaft.

, A. Brôdermäánn; Joh, Bosselmann. C. Kayat.

F

nzeiger und Königlich Preußis

Berlin, Sonnabend, den 22. September

Oeffentlicher Anzeiger.

[49538] Victoria-Brauerei

Actien-Gesellschaft Bochum.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am 20. Oktober d. J., Nachmittags 5 Uhr, im Saale des Stadtparks zu Boham fta!!findenden ORPERNLYAN Generalversammluug höflichst eins geladen.

Tagesorduung :

1) Berit des Vorstands über das abgelaufene Geschäftsjahr, Vorlage der Bilanz, Vorschläge und Beschlußfassung über GBewinnvertheilung, fowie Bericht der Rechnungsprüfer und Be- s{lußfafsung über Ertheilung der Eatlastuna.

2) Wabl eines Aufsichtsrathsmitgliedss gemäß 8 3 des Statuts, sowie der Nehnungsprüfer.

Nach $ 13 des Statuts gewährt jede Aktie eine Stimme. Stellvertretung in der Generalversammlung auf Grund schriftiiher Vollmacht ift zulässig. Zur Generalversammlunz kann nur derj?nige Aktionär zu- gelassen werden, welh-er feine Äktien spätesteus sieben Tage vorher bei

der Gesellschaftskasse zu Bochum, der Essener Creditaustalt ¡u Essen, Bochum, Doxtmund und Gelseukirchen, dem A. Schaaffhauseu’schea Baukverecein zu Berlin, der Märkischen Vank ¡u Vochum oder einem Notar gegen Bescheinigung eingeliefert hat. Leßtere gilt als Legitimation des Aktionärs beziehungsweise seines Vertreters. Bochum, den 21. September 1900. Der Vorstand A. Wiegen, Wm. Fincke.

[49596] Kölnishe Baumwollspinnerei & Weberei.

Nachstehender Antrag is voa Aktionären der Gesellschaft rehtzeitig und faßungaecmäß für die Generalversammlung vom 3. Oktober 1900 gestellt worden und wird als Punkt 6. auf die Tagesordnung geseht:

„O. Die Generalverjammlurg wolle die Bestellung von Revisoren zuc Prüfung der Ursachen des in der Bilanz vom 31. Iuli 1900 mit A 1195 189,14 aufgeführten Verlustes be- hließen und wolle die Revisoren wäklen.“

Köln, 21. September 1900.

Der Auffichtsrath.

[48590] Bekanntmachung. E SEIOAN unserer Generalyec:sammlung vow ‘ats S April ol Ao; E E t lor

9. Mai M J., welgzer am 13. Oktober v. J. im Handelsregister eingetragen worden is, wurde das Grundkapital unserer Gesellschaft auf den Betrag von 1361 160 4 herabgeseßt. Indem wir die Gläubiger unserer Eesell)haft aemäß $$ 289, 325 H.-G.-B. “hierauf hinweisen, fordern wir sie auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Posen, den 10. September 1900.

Bank für Landwirthschaft & Industrie

Kwilecki Potomi & Co. Kwilecki.

[49539] Stolberger Actien Gesellschaft

für feuerfeste Producte (vorm. R. Keller).

Die diesjährige ordentlice Generalversamm- lung der Aktionäre unserer Gefellshaft findet am 27, Oktober a. €., Nachmittags U} Uhr, zu Aacheu in dec „Erholung®" statt.

/ Tagesordnung: 1) Bericht des Borftandes und des Aufsichts- rathes, sowie Vorlage der Bilanz

2) Bericht der Revisions-Kommission.

3) Verwendung des Reingewinns und Feslstellung der Dividende.

4) ErtheiläAng der Decharge an den Aufsithtörath

und Vorstand. j

5) Neuwahl für den AufsiGterath nach $8 11

des Statuts.

6) Wahl dreier Reviforen“ zur Prüfung des

RNRechhnungs-Abschlusses pro 1900/1901.

Zur Theilnahme an der Gentralveriamulung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe si laut 8 15 des Statuts Cspätestens 3 Tage vor der Versammlung) bei der Gesellschaft legitimieren, wobei das Atteit etnes bekannten Bankhauses über den Besiß der Aktien als genügend angesehen wird.

Stoiberg 2 Rheinland, den 21. September 1900.

Der Auffichtêrath.

chen Staats-Anzeiger.

. Erwerbs- und . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. . Bank-Ausrwoetfe.

. Verschiedene Bekanntmachungen,

1900.

; Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefellsh.

chafts-Genofsenshaften.

[49392] Hutehoffaungshütie, Aktienverein für

Bergbau und Hüttenbetrieb. Hierdurh machen wir gemäß $ 244 H -G.-B. be- kannt, bau H rr Rittergutsbesißer Louis Liebreht auf Haus Terpoort bei Moers durch den Tod aus dem Aufsicztsrath unseres Vereins ausgeschieden ift. Oberhausen 2 (Rheiulanud), den 20. Sep-

tember 1900, Gutehoffnungshütte, Aktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb. C. Lueg. G. Ziegler.

[49383] Magdeburger Straßen Eisenbahn Gesellschaft.

„Die Einlösung der am 1. Oktober 1900 fälligea Zinsfkupox8s8 Nr. Al unserer Obli- aatiouen findet bereits vom Moutag, den 28. September 1900, ab außer bei der Gesell- \schaftékafse noch bet den na@stehend aufgeführten Bankficwen:

F. A. Neubauer in Magdeburg,

Born «& Busse y

S. Bleichröder

Bauk für Haudel & Judusftrie

Direction der Disconto-Ge- in

sellschaft Verlin

Dresdner Bank

A. Schaaffhausen’ scher Bank- L verein ftatt.

Magdeburg, den 21. September 1900. Magdeburger Strafßen- Eisenbahn Gesellschaft. Dex Vorftaud,

W.“ Klißing.

[49503]

Außerordentliche Generalversammlung der Berliner Kunftdruck und Verlags - Anstalt vormals A. & C. Kaufmaun.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu einer außerordentlichen Generalversammlung ein- geladen; dieselbe findet am

17, Oktober 1900, Vormittags 1A Uhr, iu F im Architektenhause, Wilhelmstraße 92/93,

Zur Ausübung des Stimmrechts sind dtejenigen

Aktionäre berechtigt, welhe thre Aktien oder die

über dieselben lautenden Depotscheine der Neichsbank nebst einem doppelten Verzeichniß spätestens am dritten Werktage vor der Generalversaumm- lung, und zwar vor 6 Uhr Abends, in dem Bureau der Aktiengesellschast, Berlin, Friedrich- straße 122/123, hinterlegen. Buch is die Hinter- legung bei einem Notar zulässig; jedoch muß der Geselliaft die Hinterlegung bis zuur dritten Werktage vor der Generaiversammlung, und zwar vor 6 Uhr Abeuds, nachgewiesen werden. Tagesordnung :

Vorlage des Bertrages mit den Neuroder Kunst- anstalten, Bctiengesellihafti vormals Treatler, Con- rad & Taube, betreffend- Fusion beider Aktiengesell- {chaften, durch Uebertragung _des Gesell\chastsver- mögens der Berliner Kanstdruck- und Verlags-An- stalt vormals A. & C. Kaufmann als Ganzes unter Ausschluß der. Liquioation auf die Neuroder Kunst- anstalten, Actiengeiellshast vormals Treutler, Con- rad und Taube gegen Gewährung neu zu emitiieren- der Aktien derselben, und zwar von je drei Neuroder Aktien nebft Dividendenscheinen pro 1900/1901 ff. gegen je fünf Aktien der Berliner Kunstdruck- und Berlagsarstalt vo:ma!s A. & C. Kaufmann nebst Dividendenscheinen pro 1900 ff. und eine zu leistende baare Zuzahlung von fünf Prozent des Nennwerthes jeder Aktie (also je 250 46), oder von je ciner Neus roder Aktie nebst Dividentenscheinen pro 1900/1901 ff. gegen je zwei Aktien der Berliner Kunstdruck- und Verlagsanstalt vormals A. & C. Kaufmann nebst Dividendenscheinen pro 1900 ff. (ohne Zazahlung), unter entsprehender Anwendung des $ 290 des Da I Gs vom 10. Mai 1897.

Beschlußfassung über: die Fusion na Mafkgabe sp Vertrages ecinschließlich des Wegfalls der Liquis- ation.

Beschlußsaffung über Ermächtigung des Auffihts- raths ter Neuroder Kunstanstalten, Actiengesellschaft vormals Treutler, Conrad & Taube zur Feststellung aller näheren Modalitäten der Ausführung des Fu- sionsvertrages und zur Ausführung der Falionstrando aktion selbst und insbesondere zur Abfindung der Aktionäre, auch n3ch Maßgabe des $ 290 cit.

Berlin, den 20. September 1900.

Berliner Kunstdruck- und Verlags-Anstalt vormals A. «& C. Kaufmann.

Der Aufsichtsrat. Freymart, Vorsitzender.

[49390]

Activa. Vilanz am 30.

Juni 1900. P asSsiva.

965 759/16 146 142/17 70 839/03

1 182 740/36

E S nventurbestände, Kassa, Depot. .. Deb E

Debet.

Gewinn- und Verlust-Konto.

Aktien - Kapital 600 000 Kréditoten . . L L 564 002 Meservefonds . . Ls 18 737

1182 740/36 Credit.

107 772/71 18 737/54

T ———_ 126 510/26

Zuckerfabrik 2

Mt a e R N V N

Betriebs-Konto . . . . .. . . . .[ 126 510|95

126 510/25

cu - Schönsee.

Der Vorftand.

Schmtkt, s Der Au A. Rot

E, v, Bieler, Vorsizender. Graf v. Alvensleben.

H. Martens.

V. Kauffmann. C. Sh

L. Shnadckenburg.

chiôsrckth. L ermundt, ftellvertretender Vorsizender, melzer.

Di Em R E ib E E E E

A