1900 / 229 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: Erste Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 229. Berlin, Mittwoch, den 26. September 1900.

A. P. Der Deutsche Verein zur Förderung der Luft- | kontrolierbaren Einflüsse der Sonnenstrahlung - allzu unsicher | hymne an. Mit kurzen Worten stelle sodann der Regi \chiffahrt eröffnete am Montag, den 24. September, sein Winter- | sind. Bei dem einungsaustausch über die Resultate der | ments - Kommandeur das Denkmal unter den der Halbjahr mit einer zablreih besuchten Versammlung, in der natur- | Drachen - Ballon - Beobachtungen ergab sich, daß der Rekord eren deren Vertreter, Bezirks - Präsident Freiherr

mäß das Hauptinteresse den Nachrichten zugewandt war, welche im | des am 26 Juli in Tegel aufgelassenen Drachens von 4360 m er- | von o tein, dasselbe dankend übernahm. Alsdann fand y arademarsch der am Denkmal aufgestellten Ehren - Kom-

affe des Vormittags über die leider vorzeitige Beendigung der reihter Höhe inzwishen durch die von Teilen de Bort erreichte | ein wissensthaftlichen Dauerballonfahrt cingelaufen waren, aber während dhe von 5200 m übertroffen worden ist, Festgestellt wurde, daß | pagnie statt. Von dem Regiment und verschiedenen Deputa- des "nut, das keine Ergänzung erhalten hatten. Bekannt war zur ler Ballon, ‘aus denselben Ursachen | tionen wurden Kränze niedergelegt. An die Feter {loß #ich ein

September

S. S Qch.0 T # E. G

D C

nalüdsfälle, wie mit jenem Tege ) Zeit nur, daß bei einer durch den Wunsch, bei dem ungünstigen, | auch anderweit ih ereignet haben. Diese Ursachen liegen überetn- Besuch des am Ost-Ausgang von St, Marie gelegenen Friedhofs an, nach dem eere gerihteten Winde die Fahrt zu verlang- stimmend in dem angewendeten Klaviersaitendraht, der, in Länge von | auf welchem die bei Stk. Are gefallenen Offiziere des Regiments samen, veranlaßten Shleppfahrt das S{hlepptau hängen geblieben 1000 m geliefert, bei Drahtlängen von 7000 m, wie sie hier | bestattet sind. Aus An der Enthüllung des Denkmals wurde fei, Die Vermuthung lag nahe, daß die Fahrt niht werde fort- | in Frage kommen, sechs pleiß- oder Löthstellen besißt, | an Seine Majestät den Kaiser folgendes Huldigungs- gesett: werden können. (Die später eingelaufenen Nachrichten haben welche niemals die Festigkeit des Drahtes erlangen, zumal G ag abgesandt : i dies bestätigt. Das Tau i} in den Baumwipfeln des Wolters- | an dem Oraht, der oben 08 mm, weiterhin 0,9 mm “ean Seine Majestät den Kaiser und König, Jagdshloß Rominten, Verichte v % Ie dorfer Forstes hängen geblieben, der Ballon hat entleert und die | und in den unteren Längen 1,00 mm stark gewählt wird, zuleßt ein | Fünfhundert auf dem Swlachtfelde von St. Privat zur Denkmalgs- ; ch on eutschen Fruchtmärkten. Kahrt bis zum Eintritt günstigeren Wetters verschoben werden müssen. | Gewicht von 86—90 kg hängt, Der Draht des am 26. Juli auf- | Enthüllung versammelte Offiziere und Mannschaften des 3. Garde: irrten ienagwmem met E Die Luftshiffer sind unversehrt, die 14 Brieftauben hat man | aelafsenen Tegeler Drachen-Ballons is nah genauer Feststellung bei | Regiments zu Fuß erneuern angesihts der durch das Blut ihrer 7 Quantie aag e is E L nach Sonnenaufgang fliegen lassen.) Die Tagesordnung brate | 7100 m, die von der Rolle abgelaufen waren, an einer Löthstelle ge- gefallenen Kameraden geweihten Stätte Eurer Majestät die Gelübde 1900 uatita i v as zunächst geschäftlihe Mittheilungen über die Finanzlage des | rissen. Der Ballon flog, mit dem nähgeshleppten Draht leider manches unwandelbarer Treue bis in den Tod.“ gering | mittel ut Berk Durchschnitts- Am vorigen Außerdem wurden Verei: 8, die recht günstig ist. Dann wurden 23 neue | Unglück anrichtend, von 7 Uhr Abends bis 7 Uhr früh bis jenseits von Forst Darauf ist folgende, an den Kommandeur des 3. Garde-Regi- Marktort 5 g erfaufte Verkaufs- preis Markttage am Markttage Mitglieder aufgenommen und die Herren Teisserenc de Bort und | in der Luusiß und verfing ih hier in Waldbäumen. Er trug | ments zu Fuß gerichtete, von dem Generalmajor von Mackensen ge- Gezablter Preis für 1 Doppelzentner Menge für (Spalte H Marvin, welche Iu Sia S E Ns am. U I ette B S nyr O ‘A6 kurzes aiv digt SE M nes Ae E : y ea L d U i ] werth 1 Doppel- Durs 124 aeer@läa! ier ewohnt hatten, zu korrespondierenden Mitgliedern ernannt. Cine Lebhafte egierungsrath, Professor mann wohnte am onntag, den „Seine Majestät der Katser un nig haben die Mel- niedriaste x“ e y N 2 tts- Detaite A ih D die Frage des Fortbestandes der Vereins- | 16.,, au der Auffahrt von 29 Ballons des Asro - Clubs in | dung von der Enthüllung des Regiments-Denkmals auf dem Schlacht- Tag gster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner zentner preis dem | Doppelzentner zeitshrift. Die Angelegenheit wird vom Vorstande - weltergefördert | Vincennes bet, die etnen imposanten Anblick gewährte, Gs felde von St. Privat sowie die telegraphische Begrüßung der . ehe- M, Mh. M. Mh. M e K “K (Preis unbekannt) werden. Einer der dem Verein gehörigen Ballons muß ausranaiert | war eine Wettfahrt in dem Sinne, daß e Ballonführer nah Vor- Age Regiments-Angehörigen von der durch Blut und Sieg werden, nahdem 60 Fahrten mit demselben unternommen worden sind. | ausshickung eines Piloten zwet Orte des Geländes bezeichnete, zwischen | geweihten Stätte mit dem Ausdruck antheilvoUster Freude und An- 95 Allenstein : / Weizen. E: 1am gf damen l, hee N ew Bum | v ae" jl Gege en Be Bals M | e o mte L D C La etterer Defekt beseitigt werde, soll er der Fabrik zur Dehandlung | am 1 en kâme, ollte ieger sein. ie allon ogen _ R E C h 4, ; i V: 2 init „Bellonia* zur Verfügung gestellt werden, über defsen vortheil- | einer nah dem andern in kurzen Zwischenräumen auf. Brüx, 25. September. (W. T. B.) Auf dem „Theresia- lobt S S O 15,00 15,20 15,20 15,40 15,40 15/20 1517 hafte Eigenshasten die Meinungen noch getheilt sind, namentlich über | Von dec Liebenswürdigkeit des allen Kongreßtheilnehmern | Altshachte“ erfolgte in der vergangenen Nacht ein ungefährlicher e R R O N 2% 14,50 14,70 14,70 14,90 14,90 i i f! seine Wetterbeständigkeit. Den Vortrag des Abends hielt der Geheime | in Paris bereiteten Empfangs konnte der edner nicht Wassereinbruch beim Verbrechen des ausgeförderten Abbaues. Freiburg i S {1 “s L 74 0 13,80 14,10 14,50 15,10 15,80 Regierungsratb, Pcofcssor Dr. Aßmann über den aöronautishen | genug berihten. Es will ibm scheinen, daß die deutschen : u Glag S E R O S 28 14,90 15,00 15,30 15,40 15,80 Sonate in Paris, dem er beigewohnt hat. Der Kongreß fand im | asëronautischen Erfolge allseitige Anerkennung fanden. In jedem Falle Christiania, 9%. September. (W. T. B.) Vor dem hiesigen Glogau O E L, Va S 4,30 14,80 14,80 15,30 15,30 15,80 Anschluß an den vom 10. bis 16. September tagenden internationalen ist der auf dem Kongreß erreichte Erfolg einer Regelung der künftigen Gericht fand heute das Verhör von sieben Italienern, unter T O 15,00 15,00 15,25 15 25 15,50 15,90 15,25 Meteorologen-Kongreß vom 15. bis 20. Septembec statt; und es | Arbeiten nah einem gemeinshaftlih-n Plane sehr bemerkenswerth. | denen {fi auch Dr. Cavalli befand, in der Angelegenheit der ver- Salben e 14,70 14,80 15,30 15,40 15,90 16,00 15 40 waren ziemli dieselben Männer, welhe in beiden Kongressen und | Zum Schluß dankte im Namen der Persammlung der Hauptmann Groß \{chwundenen Mitglieder der Nordpolarerp edition des G E 7 8 14,60 14,80 15,00 15,20 / der ch anschließenden Konferenz der internationalen aëronautishen | dem Redner für seine würdige Vertretung der deutschen Luftschiffahrt | Herzogs der Abruzzen statt (vgl. Nr. 213 d. Bl.). Die Verhörten t 12,00 12,00 14,55 14,55 14,65 15,35 14,90 Kommission das Wort führten. Beide deutshen Vertreter, Pcofessor | auf dem Pariser Kongreß. Die Beschlußfassung über die Veranstaltung | erklärten, daß dievershwundenen Mitglieder Quertini, Ollier und Stocken, A L 16 00 16,50 17,00 17,50 18,00 18,50 i Herge\sell-Straßburg und der Redner, betheiligten sich lebhaft an den | weiterer Bereinsfahrten wurde vertagt. wie die anderen Sonderexpeditionen, Instrumente, Gewehre, Munition Neuß C 16,40 16,40 16,68 16,68 16,96 16,96 25 16,63 Verhandlungen, auch durch Vorträge. Vertreten waren ziemlich alle S und Lebensmittel auf 10 Tage für {ih urd 10 Hunde gehabt haben, i Sieugen E n L 14,00 14,00 15 00 15,00 16,70 16,70 16,00 zivilisierten Staaten einshließlich Nord - Amerikas, Austcaltens und Die Jahresversammlung des Verbandes deutscher | Am 22. April wurden drei Norwegec als Hilfsexpedition ausgeschickt. SiBwerin i M A, 16,00 16,00 _— p 17,20 17,40 16,95 Japans. Das Hauptergebniß des Kongresses is die Vereinbarung, Kranfkenpflegeanstalten vom Rothen Kreuz findet am Sie kehrten am 10. Mai zurück, ohne eine Spur der Vershwundenen Mülhausen i S E t S 14,20 14,60 14,60 15,00 daß bis auf weiteres in allen der internationalen Gemeinschaft | 8. und 9. Oftober d. I. in Frankfurt a. M. in den Sälen der | gefunden zu haben. Eine weitere Hilfsexpi dition unte:blieb. Cavalli - Kzslin e L 16,00 16,00 18 00 18,00 17.00 angehörenden Ländern, zu denen jeßt auch England, Schweden, „Alemannia“ statt. Die Tagesordnung ist sehr reihhaltig, es werden | glaubt, die Vershwundenen seien verunglückt, und hält es für zwed- : Posen E L E 14,80 | 14,80 s A 15,20 15,20 ¿ 5 15.00 Norwegen und Rumänien getreten sind, an jedem ersten Donnerstag | Berichte von Landesbankrath Dr. Osius-Cassel, Dr. Flockemann- | los, eine weitere Untersuchung anzustellen. Bei Antritt der Heimreise : ‘2/0 O O s E N e L San 1450 | 15,00 592 14,80 ‘im Monat Ballons-sonde-Fahrten stattfinden sollen, ausgerüstet mit | Hamburg, Professor Dr. Petersen-Kiel, Dr. Cohn-Frankfurt a. M. | wurden Vorräthe aller Art zurückgelassen für den Fall, daß die Ver- ' denselben Instrumenten und nah denselben Methoden. Bei der Be- | und Dr. M öhring-Cafsel erstattet. s{wundenen zurückkehrten; ein Gleiches geshah auch an der südlichen Allenstein La L i R oggen. \prehung der as Ie gema Sen “A der Wat Spitze von Franz-Josefs-Land. Thorn E E 12,25 12,25 0 E 129 0 / der anzuwendenden Thermographen, Barographen und Hydrograpden L E R E E E d 2 3/90 u L q j München, 25. September. (W. T. B.) Die „Allgemeine Kapstadt, 2%. September. (W. T. B) Mit dem ge- Sn C e E s eb 0/00 13 80 14,00 14,00 14,20 14,20 14:00 A S a 14,25 i 1 C 13,40 13,40 13,70 13,70 14,00 14 00 1370 E 13,70 13,70 14,10 14,10 14,30 14,30 ; i

hatte der Redner die Genugthuung, das von ihm erfundene Asprä- y P tions1hermometer, im Auslande nah dem Erfinder benannt, ein- | Zeitung“ meldet avs Zweibrücken: Bei dem gestrigea Rennen sunkenen Dampfer „Suffolk“ (val. Nr. 228 d. Bl.) gingen stimmig als das geeignetste gewählt zu sehen, Dagegen wurde | stürzte Seine Königliche Hoheit der Herzog Siegfried in | 900 Pferde unter. Die Mannschaft wurde gerettet.

dem von deutsher Seite empfohlenen Verfahren, den Ballast | Bayern beim Nehmen eines Hindbernisses, glücklicherweise ohne sich des Ballon-sonde durch in einer Ballonette mitgeführte | erheblich zu verleßen. Gleichfalls beim Nehmen eines Hindernisses Luft zu erseßen, auf Empfehlung von Teifserenc de Bort | stürzte der Leutnant Freiherr von Seldeneck und wurde an-

dessen dur mehr als 200 Fahrten wohlerprobter Ballon-sonde aus | \cheinend schwer verleßt. Depeschen.

R vorgezogen, welher den Vorzug großer Billigkeit in der Her- 2 : tellung und {hon vorhandener zweifelloser Erfolge besißt. Dieser St. Privat, 25. September. (W. T. B.) - Heute Bormittag Eckernförde, 26. September. (W. T. B.) Jhre wurde das vom 3. Garde-Regiment zu Fuß seinen gefallenen | Majestät die Kaiserin und Königin ist heute hier ein-

Ballon, dessen Flugfähigkeit in die Höhe von 10-, 12«, 13-, auh l ( 14000 m ebenso erwiesen is wie in die Weite, nahdem am leßten Kameraden errichtete Denkmal in Gegenwart der Spitzen der getroffen und von den Behörden, den Vereinen und einer

Tage 1899 ein Exemplar davon von Paris bis nach dem | Militär-, Staats- und ftädtishen Behörden von Mey enthüllt. S t g i : i d ichs Mitkämpfe großen Menschenmenge festlih empfangen worden. Jhre Müggelsee geflogen, “ist mit einem ganz leihten N ver Die Feier, zu welcher aus allen Theilen des Reichs M1!kämpfer von Majestät hat si sodann nach Grünholz begeben.

sehen, das aleih dem Ballon bei Auffindung und Bergung der | St Privat und ein großer Theil des Osfizier-Korps des Regiments / A ven. beigegebenen Instrumente meist verloren geht. Im leßten Augenblick | sowie der Kommandeur des 15, Armee-Korps, Generalleutnant | St. Petersburg, 26. September. (W. T. B.) Der Herwarth von Bittenfeld ershienen waren, begann mit dem altnieder- | Finanz-Minister Witte ist nah Yalta, der Minister dés

vor dem Aufstieg wird er mit Ballastsäckchen behängt, welche je aus ter 2 d i „Wir treten zum Beten“, worauf der Hof- | Jnnern Ssipjagin nah dem Inneren Rußlands abgereist.

einer engen Oeffnung den Sand langsam herausrieseln lassen, sodaß ländischen Dantkgebet : l i f die mäßige Auffahrtsgeshwindigkeit von 3 bis 6 m in der Sekunde | prediger D. Rogge, welcher seiner Zeit als Divisions-Pfarrer die Pretoria, 24. September. (Meldung des „Reuter schen Herr Teisserenc de Bort hat in Troppes bei | Schlacht von St. Privat mitgemackt hat, und der katholishe Garnison- Bureaus“.) Eine starke berittene Truppenabltheilung unter dem

nicht überschritten wird. aris zur bequemen Läncierung der Ballons-s0nde eine drehbare | Pfarrer Umpfenbach Weiheworte sprachen. Nah dem Gesang dcs | 5 j 2; : e

Bonialle anlegen lassen, welhe die Auslaßöffnung stets nah tem | Hymnus „Großer Gott, wir loben Dich“ folgte dann eine An- S lee e Lisle ist von hier aufgebrochen, um

Winde einzustellen erlaubt; die Kongreßtheilnehmer wohnten einem sprache des Regiments- Kommandeurs Grafen von Haslingen, der e Wel zu versotgen.

folhen Auflafsen bei aue L m E a N M e O A P Tbilderh S ae Beet

NVereinbarungen genau über die ganze Methode un errihtet. Von | und sein Eindringen în . Priva ilderte. ähren erauf die Z i: i 2 S

den Beobachtungskurven sollen nur die bis zur Erreichung des Gleih- | Hülle des Denkmals fiel, brachte der Regimente-Kommandeuk ein (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten

gewichtszustandes des Ballons, also -bis zum erreichten höchsten Punkt | Hoh auf Seine Majestät den Kaiser und König aus. In diesem Beilage.)

verzeichneten bei Feststellung der Ergebnisse Berückfichtigung finden, Yugenblick gab die in der Nähe-des Denkmals aufgestellte Bat1terie

weil alle ferneren Aufzeihnungen der Instrumente durch die un- | Salutshüsse ab, und die Versammelten stimmten die National-

Breslau . E á 13,80 14,10 14,40 14,60 14,7 J n ; i } | 4,70 ;

s 0 e 14,30 14,50 14,60 14,80 14,90 18:30 S E E La 1430 14,80 14,80 15,30 15/80 15,80 F A E 14,80 14,80 14,90 14,90 15,00 15,00 N E E 15,3 15,40 16,10 16,20 16,90 17,00 La e e Ea —— —— 14,40 14,80 15,00 15,40 R, A E 12,00 12,55 13,05 13,55 13,70 14,05 Hag! C e s s 6 14,50 15,00 15,50 16,00 16,00 16,50

O E R E -— 15,00 15,00 Me e S C A 14,69 14,69 15,00 15/31 15,31 eus E A E S R A ie 2O 12,00 12,00 13 00 14,40 14,40 Sven E E E E 15,00 15,00 16,00 16,80 S O é 12,00 13,00 13 00 | 13,60 14,00 eia G E L E e ug 2 I 13,80 13,80 Posen. E e T So e ELIR 6 3,20 13/20. 13,60 13 60

E A E | | —— 13,50 14,00

Nach Schluß der Redaktion eingegangene

O)

A M TGEAÀS E A

dD Cn

Allenstein E S 10,90 | 10,90 | 11,36 35 80 1. 1180 Thorn E Ea F 280 3% f 13 13,70 R e d 13,00 13,00 | 1350 350 | 140 | 1600 B e ca « es e l 1800 13,00 | 13,30 3,30 | 13,6 13,60 O o pie pas 14,10 14/10 | 14,50 450 |. 14 14,70 e po C aus V 12,80 13,30 | 13,60 3,90 | 15,40 Freiburg Le. 14,40 1460|. 1470 90: 45; 15,40 Ge. N 12,90 13,40 | 13,40 0 14 40 S Z 3,00 13/78 3,75 | 5 5 O 3,75 10 | L E 12.70 1280 | 1330 430 1 1 14:00 6 03 i 1340 | Hannover e 1380 14,20 | 15,00 600 1 17 18/00 : as m C Al | t 13,65 3 3,30 | Hagen i O G E 15,00 15,50 | 16,00 16,50 : 1750 iee In E A —— J 16,00 ) ) G

Slenges R e Eee O 15 80 E S E i 17/00 16/20 | E 15,00 | 1510 | 1510 | 152 5,2 5,00 | Mülhausen C L L S 15,00 15,00 | 16,00 16.00 | - M 1230 | E N i Ee 13,60 13,60 | cat l 14 40 c 14/00 |

Theater. Theater des Westens. Donnerstag: Zum Pentral-Theater. Donnerstag: Der griechische aa i: Besten des Denkmalsfonds für Albert Lorßing. | Sclave. (A Greek Slave.) Ausftattungé-

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- | Zum 50. Male: Undine, s Operette in 3 Akten von Sidney Jones. Anfang

haus. 196. Vorstellung. Figaro’s Hochzeit. Freitag: 4. Freitag-Abonnements-Vorftellung. Der 7& Ubr.

Komische Oper in 4 Akten von Wolfgang Amadeus Bettelftudenut. Freitag und folgende Tage: Der griechische

Mozart. Text nah Bezxumarchais, von Lorenzo Sonnabend: Volksthümlice Vorstellung zu halben | Sklave. d

Daponte. Uebersezung von Knigge-Vulptus. Anfang Preisen: Zar und Zimmermaun. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen:

7x Uhr. Sonntag, Nachmittags: Zu halben Preisen z Der Die Geisha.

Schauspielhaus. 208. Vorstellung. Johaunisnacht. Troubadour. Abends: Der Bettelftudent.

Ein Märchenspiel von Marx Möller. Die zur

00

bi DO

4) Dou

Wetterbericht vom 26. September 1900, 8 Uhr Vormittags.

Wind- |

Name der \tärke,

Beobachtungs- Fation

a A « a «L Lj - L «L «A 2 - n L L 2

D pi pk park pk D 00 0009 00, S ©È So

veau reduz. Temperatur in Celfius.

L

Barometerft. 2.09 u.Meeres-

J 0 O 2

E R D

12,40 12,60 13,00 13,90 15,30 13,30 14,00

12,80 13,40 : S 13,20 1200 14,40 f 13,90 15/50 : 4 :

Handlung gehörende Musik von Ferdinand Hummel. Pirkus Alb. Schumann. Donnerstag, Abends E 2 T N F S A C eS S Lessing-Theater. Donnerstag: Die Ehre. Me 73 A Me rta LeEE, Gala: Praga, y Krotoschin P S 12.50 eodor Perzl. e uchholzens. in itag : t\piel v Cas na. er aus der Gegenwart in el N a1 Freitag: Gastspiel von Eleonora Duse asa lungen von Auguft Siems. In Scene gesetzt und Aas Le E Pet

A * . 9D,

amilienereigniß in 1 Aufzug von Julius Stinde. | paterna. (Heimath.) 1 Anfang 74 Uhr. Sonnabend: Gastspiel von Eleonora Duse. mit neuen Wassereffekten versehen vom Virektor A A : alter Hafer 12/10

Neu-s Opern - Theater. Die Fledermaus. | Sosno d’un mattino di primavera. Alb. Schumann. 1. Abtheilung: Die Unseren in | p o l Z Zanise e mit E in F Aer ns Hierauf: La Locandiera. O Seis Aa O N Der, Freiburg i. Sl. ..., neuer Hafer 108 12,20 | 320 | 13,40 : h eilha n aier. earbetle on aner T * b . Y E E E A fis i O c j ä z und Richard Suse, Musik von Iohann Strauß. bündeten vor Taku. Peking. Beginn der E E E S 11,50 : 12,00 , [ ‘18.00 i und Maa N Graeb, Anfang L Ubr, i S nlomeine: dk Ubr. S S p a O 13,20 13,20 13,60 136 | 14,00 5 340 13,60 140 | 4 ; Neues Theater. (Direktion: Nuscha Buße.) | * Sonnabend : L Grande Soirée MHigh-Lise. Neustadt, O-S. 10,60 10,80 12,00 2 2 12,60 92136 1187 f M D, Freitag: Opernhaus. 197. Vorstellung. Der Ring | Donnerstag: Der weiße Hirsch. Schwank in3 Akten | Sonntag: Zwei große Vorstellungen: Nah- U | ' 21: 87 12,20 18, 9. des Nibelungen. Bühnenfestspiel von Richard | yon Carl Pander. Vorher: Revanche. (Lo trait | mittags 4 Uhr und Abends 74 Uhr.

Waaner. Vierter Abend: Götterdämmerung in | 4g Parthe. iel in 1 Akt y di Ï 3 Akten und einem Vorspiel. Anfang 7 Uhr. Roftopebine. (Deutsch ie K A roh vou R C R R E S I ÄT G R I A R A. 7

Sauspielhaus. 209. Vorstellung. Sonder- Trockau.) Anfang 74 Uhr. Abonnement B. 28. Vorstellung. Des Meeres | Freitag : Der Kirchgang. Sauspiel in 3 Akten Familien-Nachrichten.

und der Liebe Wellen. Trauerspiel in 5 Auf- | von Ernst Koppel. Vorher: Revanche. Lustspiel j ; L ; zügen von Franz Grillparzer. Anfang 74 Uhr. in 1 Akt von Lydia Gräfin Rostopchine. V ee Lr a F Be e Neues Opern- Theater Die Fledermaus. Anfang Sonnabend und Sonntag: Der weiße Hirsh. | “Hr. Hauptmann Pfingsten mit Frl. Charlotte 74 Uhr. Vorftellung Nr. 63. Vorher: Revanche. Seegers (Leipzia— Berlin). Hr. Gerichtt- Mülhausen i. E... . 15,00 15,00 17,0 ; Neufahrwasser heiter An S aner A D mit Frl, Hildegard D e E L U zit Tae np eo 2 al 16,20 16,55 | 18.9. riedentha reslau). i | D, ) C á : 9. 9,

E, S 12,40 12,40 dia | 12,80 23 290 12:60 12:60 29.9.

E / halb bed. ; Meme alb ve Residenz-Theater. Direktion: SigmundLauten- | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Stabsarzt Dr. Friß E eiaok Di C APPEA | erkungen. ie verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen beredhnet.

Münster Deuishes Theater. Donnerstag: Faust, S 5 ù bura, Donnerstag: Die Dame von Maxim. (La | Seydel (Schleswig). Hrn. Pastor Shwender 1 7 j ; l fe ) (Weftf ) Anfang 7{ Uhr. g g agi (Saabor). Eine Tochter: Hrn. Rittmeifter Ein liegender Strih (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten sechs Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt.

N R ( im. 3 Gelin A8 arr obgg Freitag: Der Probekandidat, dana ilo glas Mara A E L von Unruhe (Militsch). Hrn. Oberleutnant S / L E Sonnabend: Die Weber. von Benno Jacobson. In Scene geseyt von Bana m Cabn Pier H -— I ch dritt arzt Í erdinan elldor un .— , Bredlau. | Regen Sigmund Lautenburg. Anfang 74 Uhr berleutnant Friedri Frhrn. von Rotenhan

Gtornoway . WSVWs ?2\heiter Blacksod. S 5\wolkenlos Shields . 30,9 |W 2\bedeckt Scilly .. ) W wolkig Jale d’Aix . )8, [NO wolkig Paris 37,8 |\SW halb bed. WBlissingen . 34,3 |SW heiter Eis W halb bed. hristiansund WNW 4Regen Skudesnaes . 50,3 [N »ebedt Skagen .…. SW Regen Kopenhagen . 7 \SW bedeckt Karlstad. . j SSW 4shalb bed. Stodtholm . SW wolkenlos Wisby ... 9 [WSW 6b\balb bed. Haparanda . | [N Nebel

Borkum . . ,1 [SW bededt

Keitum . 53,9 [W bedeckt amburg - « heiter winemünde halb bed.

NRügenwalder- münde. .. 5|wolfenlos

o [ini pad Tao |

omo O-A O SSSSSSE

A

O 0A Roon Co C5 Ot G5 S DI D

qr Ls

G D I C I DI 5 J d s fs en

—— Od OOSOCOOCOO

Do

Hannover N A 13,80 5, Z j : 3; j 5, 16,40 Emden R 10,00 10 00 11/00 7 8 12,50 6 000 12,00 12,40 | 21.9 Oagen b, Wan on 14,00 14 00 15,50 E 300 | 16,00 D e 4 E 11,00 11,00 11,25 00 | E60 c 2 250 11,25 11,00 | 18.9. C A alter Haser ads ae E : [40,00 880 14,67 14,60 24. 9. Trler e e C O -— W: 1! 12,80 495 12,37 12,33 24.9 T a 5 15,20 300 | 16,00 i s . « . . . . . . . ) - E etn E NS ¿ j c ,D0 ) 1 27 ) 3 I 3 Waldsee |. E a Ce T 1800 13,30 13 68 3,6 ; 14,06 70 957 1367 1340 | 18:9. iei E T L 12,00 12,30 12 30 2 270 | 13,00 eig À ERE

—_

pk pak

—— o M OOM: m ONPAckO

R NEMRRRONNRKÄNE E

bd e

M MUOTU D

buwnk pu pam

bai pk pr

Ged H M a D aat em rie Mint rar eie u

HER C R R Mons tamm rataT

f ne Mig MreEn rar ur wte; rir

Men wolkig Freitag und folgende Tage: Die Dame von (Berlin) Gestorben: Hr. Hauptmann a. D. Hunävs (Han- nover) Hr. Fabrikbesiger Ernst Kühlftein (Charlottenburg).

O 00M 4 000M

Frankfurt

(Main) .. wolkig Karlsruhe . . | 765,9 |NO 3|Regen 12,4 München . . | 7658 |W 3|bedeckt 14,5

Ein Maximum von über 768 mm liegt über Nordfrankrei, eine Depression erftreckt #sich von Nord- bis Zentral-Gurova. Minima von unter 745 mm liegen bei den Lofoten und dem Skagerrak. Fn Deutschland if das Wetter kühler und ver- änderlih. Veränderliches, ziemlich kühles Wetter

wahrscheinli. s Deutsche Seewarte.

Kleinftäbter. Freitag: 4. Abonnements-Vorstellung, Viola. Sonnabend: Ueber unsere Kraft.

rster Abe

Zweiter Abend.

d Sonnabend, Abends 8 Uhr: Die goldue Eva.

Berliner Theater. Donnerêtag: Die deutschen

Schiller-Theater. Donnerstag, Abends 8 Uhr: auft, von Goethe. Der Tragödie 1. Theil,

nd. Freitag, Abends 8 Uhr: Fauft, 1. Theil.

Maxim. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis über die

Hälfte ermäßigten Preisen: Der Schlafwagen- Kontroleur.

Thalia-Theater. Donnerstag: Der Liebes-

\chlüfel. Große Ausftattungsposse mit Gesan und Tanz in 3 Alten von Jean Kren und Alfre

T Musik von Max Schmidt. Anfang

O

Verantwortlicher Redakteur:

F, V.: von Bojanowski in Berlin. Verlag der Expedition (S{cholz) in Berlin. Oruck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlag! Anstalt, Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 32,

Sieben Beilagen

\chlü}el.

{ Uhr. Freitag und folgende Tage: Der Liebes-

(einshließlich Börsen-Bellage).