1900 / 229 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R R

Gai Mad Tem Ae Me E

a Saa ar diente S E:

E E E fut E E E E E E R E L C E R E a E arn Fu atis L dein a ie ae t e mini

P S D Er E RET

Großhandels - Durchscchuittspreise von Getreide an außerdeutschen Börsen-Plätzen für die Woche vom 17. bis 22, September 1900 nebst entsprechenden Angaben für die Vorwoche. Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistishen Amt. 1000 kg in Mark.

(Preise für prompte [Loco-] Waare, soweit nicht etwas Anderes bemerkt.) i Woche 12/28 (egen

Sey, woe

1900

130,85| 128,33

144,36| 141,84 97,94

97,93 157,02| 158,73

fer Bod Wien. ggen, Pester Boden B zen, F 1p e eo 68 , Ungarischer, prima , erfie, slovakisde Budapest.

ohnen, Mittelqualität Ce

en, d E

Hafer, Ï E St. Petersburg.

114,98 125,28 39,49

114,15 125,21 89,90

93,70 128,47 80,82

94,65 117,49

93,70 1295,18 82,39

95,759 114,86

Roggen . Weizen, Saxonka Hafer W160. S §70

\ L CL D T2 ke Ver L M E Ulka, 75 bis 76 kg per hl. ,

72. kg Vér Ki oggen, 71 bis kg pÞér ä W E 7b bis 76 kg ver hl ; Parts,

Biequen ( lieferbare Waare des laufenden Monats {

en Antwerpen.

Donau, mittel , ,

Red Winter Nr. 2

Kansas

Walla Walla . . ,

La Plata, mittel

Kurrawhee, roth . a Amsterdam.

98,82 99,71 122,b4| 122,32

123,05) 121,46 166,18! 166,91

141,73| 136,33 143,92| 138,36 143,75| 139,82 142,30| 139,01 140,92| 136,58 141,32| 140,23

112,14| 11257 108 53| 109,75

133,67 138 92| 135,43

Weizen

Asow- D@L/4 0.0 9.0.0 0 Roggen i St. Petersburger Odessa- amerikanischer Winter- , London. a. Produktenbörse (Mark Lane). R a Ed o oi) e A b. Gazette averages.

englishes Getreide, Mittelpreis aus 196 Marktorten

Liverpool. Russischer Walla Walla Californier Western Winter- . . Northern Duluth Nr. 1 O Kansas Nr. 2 anitóba Nr. 1 La Plata . Australier engl. weißer E Californier Braue- Canadishe

Chicago. lälifénien Monat i nden Monat . Weizen, Lieferungs-Waare \ s eder S 7

New York. Ned Winter Nr. 2

Lieferungs-Waare

140,38 138,89

132,93 123,31 146,38

139,82

146,38 141,22 148,04 140,75 153,42 140,75 149,67 125,11 107,39 134,15 O

137,53 135,30

133,06 123,43 142,76

138,07 137,13 144,65 139,01 147,00 137,85 151,22 140,42 149,82 118,97 104,36 134,60 117,40

120,15 122/52

129,01 126,76 130,29

Ea N per September 123,3! per Dezembér . 126,92 °

Bemerkungen,

etwert Weizen is = 163,80, Roggen = 147,42, Hater = 98 28 Eid CnactiomtGE: 1 Itnperial-Quarter i} für die Weizeris Notiz an der Londoner Produktenbörse = 504 Pfund engl. gerenet; für die Gazette avôrages, d. h. die aus den Umsäßen an 196 Markt- orten des Königreichs ermittelten Durchschnittspreise für einheimisches Getreide, ist 1 Inmperial-Quarter Weizen = 480, Hafer = 212, Gerste = 400 Pfd. engl. angeseßt. 1 Bushel Weizen == 60 Pfd. engl.; 1 Pfd. engl. = 453,6 g; 1 Last Roggen = 2100, Weizen = 2400 kg.

Bei der Umrechnung der Preise in Nei swährung sind die aus den a nre erungen im „Deutschen Neichs- und Staats- Anzeiger“ ermittelten wöchentlichen Durchschnitts -Wechselkurfe an déêr Berliner Börse zu Grunde gelegt, und zwar für Wien und Budapef? die Kurse auf Wien, für London und Liverpool die Kurse auf London,

r Chicago und New York die Kurse auf New York, für Et. Peters- urg, Odefsa und Riga die Kurse auf St. Petersburg, für Paris, Antwerpen und Amsterdam die Kurse auf diese Plätze.

Weizen |

Personal-Veränderungen.

Königlich Preuftische Armee.

Offiziere, Fähnriche 2. Ernenuungen, Beförde-

e Versjezunaen. Im aktiven Heere. Cadinen, 20. September. Linde, Gen. Major und Kommandeur der 14. Inf. Brig., von dem Kömmando ‘zur Vertretung des Kommandeurs „der 4. Div. enthoben. Frhr. v. Grünau, Oberlt. im 1. Bad. Leib- Gren. Regt. Nr. 109, kommandiert bis Ende September d. I. bei dem General-Konsulat in Kairo, vom 1. Oktober d. J. ab, unter Stellung à la suits des Regts., auf ein Jahr zur Dienstleistung beim Auswärtigen Amt, v. Mertens, Lt. im 1, Hannov. Inf. Regt. Nr. 74, vom 1. Oktober d. J, ab auf ein Jahr zur Dienstleistung beim Feld-Art. Negt. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, kom- mandiert. Frór, v. Rotberg (Albert), Lt. im 1. Bad. Leib- Gren. Regt. Nr. 109, Frhr. Gayling v. Altheim, Lt. im 1. Bad. Leib-Drag. Regt. Nr. 20, deren Kommandos zur Dienstleistung als Ordonnanz- Offiziere bei des Großherzogs von Baden Königlicher Hoheit, bis Ende Dezember 1900 verlängert. Nachoenannte Lts. à la suits der Armee, unter Enthebung von

der Dienstleistung bei den bisherigen Regtrn., folgenden Reatrn., deren Uniform sie anzulegen haben, zur ferneren Dienstleistung über- wiesen: Risa Bey ben Namek, bisher beim Köntas-Inf. Regt. Nr. 145, dem Schleswig-Holstein. Drag. Regt. Nr. 13, Mehmed Scchükri, bisher beim 1. Hannov. Inf. Regt, Nr. 74, dem 2 Rhein. Hus. Regt. Nr. 9, Halil Bey, bisher beim Inf. Reat. Nr. 98, dem 1. Hannoy. Drag. Regt. Nr. 9, Ahmed Feitzti Bey, bisher beim Inf. Regt. Nr. 138, dem Feld-Art. Rect. Nr. 34 Ali Kémal Bey, bisher beim Inf, Regt. Nr. 172, dem Feld-Art. Regt. Nr. 51. uad Said Bey, L. à la suito der Armee, kommandiert zur Dien fleittans beim Hus. Regt. von Zieten (Brandenburg.) Nr. 3,

zur Dienstleiflung beim 2. Garde-Regt. z. F.,, zu Oberlts. be- fördert.

13. . Brig. verseßt. j gebots des Landw. "irks Belgard, früher Komp. Chef im Gren.

In der Gendarmerie. Cadinen 20. September.

f tm. in der 4. Gend. Brig., in die Ra P L O Hauptm. der Inf. 2. Auf-

Regt. König Friedrich T. (4. Ostpreuß.) Nr. 5, bei der Landw. aus- E g e seinem Patent in der 4. Gend. Brig. angestellt.

Abschiédsbewilligungen. Imaktiven Heere. Cadinen, 20. Séptémber. Gbring, Oberlt. im Juf. Negt. Hêérzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, mit dem 18. September d. J. aus dem Heere au9geschieden und mit dem 19. September d. J. als Oberlt. mit seinem bisherigen e in der DibugaruLve für Deutsch - Ostafrika angestellt. v. udno-Rudzinski, Lt. im 3, Oberschles. Inf. Regt. Nr. 62, mit Pension der Abschied bewilligt. Essad Bey, Lt., à la suits der Armée angestellter und zur Dienstleistung beim Westfäl. Ulan. Regt. Nr. 5 kommandterter Kälserlkh türk. Offizier, aus der Armee wtederausgëshieden. v. Thiele, Oberst a. D., zuleßt Kommandeur des 5. Rhein. Inf. Negts. Nr. 65, mit seiner Pension und der'Erlaubniß zum ferneren Tragen der Uniform des genannten Regts. zur Disp. gestellt.

e, A 6 Septembe Rix Allerh öhchsten ed. 6. ¡ ¿ Gir I teur zu Glogau, bié na{géesuchte Entlassung aus dem Staatsdienst mit Pension, unter Beileaung des Charakters als Justizrath, ertheilt. Derselbe tritt am 1 Oktober 1900 in den

Ruhestand. Königlich Sächsische Armee.

fiziere, Fähnriche 2. Ernennungen, Beförde- O untd IRLA ungen. Im aktiven Heexe. 19. Sep- tember. d’Elsa, Oberst und Kommandeur des 1. (Leib-) Gren. Regts. Nr. 100, unter Beförderung zum Gen. Major, Frhr. von Wagner, Oberst und Kommandeur des 4, Inf. Regts. Nr. 103, mit der bisberigen Uniform, zu den Offizieren von der Armee (beide mit Wohnsiß Dresden) verseßt. , Barth, Dberst und Chef des Generalstabes X1II. (1. K. S.) Armee-Korps, zum Kommandéur des 4. Inf. Regts. Nr. 103, v. Crie gern, Oberst à la suits des 1. (Leib:) Gren. Regts. Nr. 100 und Kommandeur dés Kadetten- Korps, zum Kommandeur des 1. (Leib-) Gren. Reats. Ne. 100, ernannt. Westmann, Oberstl. im Generalstabe XII. (1. K. S.) Armee-Korps, mit G 01A ry Geschäfte des Chefs des General- 8 dieses Armee-Korps beauftragt. Me ie Male v, Werlhof, Bats. Kommandeur im 2. Gren. Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von Preußen, unter Verseßung zum Stabe des 10. Inf. Regts. Nr. 134, ¿um Oberstlt. befördert ; Bierling im Kriegs-Ministerium, à la suits des Generalstabs, als Abtheil. Kommandeur in das 2. Feld-Art. Regt. Nr. 28, Göß v. Olenhusen im 2. Jäger-Bat. Nr. 13, Adjutant der 4. Div. Nr. 40, als Bats. Kommandeur in das 2. Gren. Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von Preußen. Frhr. v. Salza u. Lichtenau im Generalstabe der 2. Div. Nr. 24, ¡um Generalstabe des XII. (1. K. S.) Armee-KorÞs, verseßt; y. Tetten born, Bats. Kommandeur im 8. Inf. Regt Prinz Jo- hann Georg Nr. 107, unter Stellung à la suite des genannten Negts., zum Kommandeur des Kadetten-Korps ernannt; v. Seyde- wiß, à la’ suite des 1. Jäger-Bats. Nr, 12, unter Enthebung von der Stellung als Eisenbahn-Linien-Kommissar und unter Verseßung in den Generalstab, dem Generalstab der 2. Div. Nr. 24 zugetheilt ; Friedrich, aggreg. dem 8. Inf. Regt. Prinz Johann Georg Nr. 107, als Bats. Kommandeur in dieses Regt. eingereiht ; Grhr, y, Odeleben, Abtheil. Kommandeur im 3. Feld-Art. Regt. Nr. 32, in das Kriegs-Ministerium versezt; Plesh beim Stabe des 3. Feld- Art. Regts. Nr. 32, zum Abtheil. Kommandeur ernannt. v. Besch- wig, Major beim Stabe des Karah. Regts., ein Patent seines ienstgrades verliehen. j j Dn rade ven v. Schmieden, Komp. Chef im Schüßen (Füs.) Reat. Prinz Georg Nr, 108, unter Aggregierung beim 12. Inf. Regt. Nr. 177, zum überzähl Mojor, Kaden, im Kriegs-Ministerium, zam Major, vorläufig ohne Patent, befördert; Lucius, à la guite des 11. Snf. Regts. Nr. 139 und Eisenbahn-Kommifsar, uater Beförderung zum Major, vorläufig ohne Patent, und unter Ent- hebung von dem Kommando zum Königl. preuß, Großen General- fiabe, zum Eisenbahn-:Linien-Kommissar ernannt; Leuthold im Generalstabe der 3. Div. Nr. 32, zum Major, vorläufiz ohne Patent, befördert; Reußner, Komp. Chef im Infanterie-Regiment Nr. 102 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, in gleicher Eigen\chaft in das 13 Inf. Regt. Nr. 178, v. Waws8mann im 9. Juf. Regt. Nr. 133; Adjutant der 8. Inf. Brig. Nr. 89, als Komp. Chef in das 7, Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, verseyt; Kohl, Komp. Chef im 2. Gren. Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von Preußen, unter Stellung à la suito dieses Regts. und Kommandierung zur Dienst- leistung zum Königl. preuß. Großen Generalstabe, zum Eisenbahn- Kommissar, Postel, Komp. Chef im 13. Inf. Negt. Nr. TTS7 in Genehmigung seines Abschied8gesuchs mit Pension zur Disp. gestellt und zume Bezirks-Offizier beim Landw. Bezirk Annaberg, ernannt; Krhr. y. Ompteda im 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, Adjutant der 2, Div. Nr. 24, in dem Kommando als Adjutant zur 4. Div. Nr. 40 übergetreten; v. Nosenberg-Lipinsky, à la suits des 9. Inf. Negts. Nr. 133, Intend. Rath und Vorstand der Intend der 1. Div. Nr. 23, als Komp. Chef in das 5. Inf. Regt. Prinz Friedrich August Nx. 104 verseßt; Lehmann, Komp. Chef im 9. Inf. Negt. Nr. 133, unter Stellung à la suite des NRegts., vom 1. Dftober d. J. ab auf ein Jahr beurlaubt; Schmalz, à la suits des 12. Inf. Negts. Nr. 177, als Komp. Chef in dieses Regt. wiedereingereiht ; Frotscher von der Zentral- Abtheil. des Generalstabes, zum General- stabe des XII. (1. K. S.) Armee-Korvs, Bo v. Wülfingen, Komp. Cbef im 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, unter Be- [assung in dem Komwando beim Königl. preuß. Großen Generalstabe, in gleiher Eigenschaft in das Shüten- (Füs.) Negt. Prinz Georg Nr. 108, y. Dambrowskti, Komp. Chef im 12 Inf. Reat. Nr. 177, in gleiher Gigenschaft in das 1. (Leib-) Grea. Regt. Nr. 100, versetzt. j ie Oberlts,: Bach, à la suite bes 14 Inf. Regts. Nr. 179 und T Führer bet der Unteroff. Vorschule, zum überzähl. Hauptm. befördert; Hoepner, à la suits des 3. Inf. Negts. Nr, 102, Prinz- Reaert Luitpold von Bayern, Intend. Assessor bei der Intend. XII. (1. K. S.) Armee-Koips, unter Beförderung zum Hauptm. und Komp. Chef, in das Regt. wiedereingereiht; Ritter und Edler Herr v. Berger im 7, Infanterie - Regiment Prinz Georg Nr. 106, unter Belassung in dem Kommando beim Königlich preußishen Großen Generalstabe, ¿um Hauptmann und Kompagnie- Chef, Frhr. v. Berlep\ch îm 1. Jäger-Bataillon Nr. 12 und Adjutant der 7. Inf. Brig. Nr. 88, zum Hauptm., Krug im 9. Inf. Regt, Nr. 133, unt-r Verseßung in das 13. Inf. Regt. Nr. 178, Frhr. v. Hodenberg im 2. Gren. Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von Preußen, zu Hauptleuten und Komp. Chefs, v. Esh- wege im Schüßen- (Füs) Regt. Prinz Georg Nr. 108, zum überzähl. Hauptm., befördert; Lindner im 6. Inf. Regt. Nr. 105 König Wilhelm T1. von Württemberg, als Adjutant zur 8. Juf. Brig. Nr. 89 fommandtert; v. Loeben im 4. Inf. Reat. Nr. 103, in daz 12. Iaf. Regt. Nr. 177 verseyt; Köhler im 7. Inf, Regt. Prinz Georg Nr. 106, unter Stellung à la suits des Negts., zur Dienstleistung zum Train-Deßot XIX. (2 K. S.) Armee-Korps kommandiert ; Pahlmann im 3. Inf. Negt. Nr. 102 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, zur 3. (K. st.) Komp. des Königl. preuß. Telearaphen-Bats. Nr. 1 verseßt; Hirschberg im 9. Inf. Regt. Ne. 133, von dem Kommands9 zur Dienstleistung beim Festungs-Gefängniß enthoben. Die Lt2,: Kreller im 8. Inf. Regt. Prinz Johann Georg Nr. 107, Bucher im 14. Inf. Regt. Nr. 179, Cckhardt im 12, Inf. Regt. Nr. 177, Hingst (Günther) im 1. (Leib-) Gren. Regt. Nr, 100, Kun e im 7. Inf. Negt. Prinz Georg Nr. 106, v. Kirch - bah im 2. Jäger-Bat. Nr. 13, dieser unter Belafsung in dem

?

erdinand) im 5, Inf. Regt. Prinz Friedrich August

Ne o) u den Eon l. äh. Komy. des Königl. preuß. Eisenbahn- Negts. Nr. 2 verseßt; Henning im 10. Inf. Regt. Nr. 134, zur Dienst, leistung zum Festungs-Gefängniß* kommandiert; Zeyß im 11. Inf. Regt. der, 139, Starke im 3. Jnf. Regt. Ne, 102 Prinz-Regent Luitpold von Bahèrn, zu den Königl. sächs. Komp. des Königl. preuß. Eisenbahn-Regts. Nr. 2, v. Werlhof im 2. Gren. Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von Preußen, in das 14. Inf. Negt. Nr. 179, verseßt. Suffert, Rittm. im 1. Ulan. Regt. Nr. 17 Käiser Franz Joseph von Defsterreih, König von Ungarn, als Adjutant zur 2, Div. Nr. 24, Edler v. der Planiß, Hauptm. im Generalstabe des XII. (1. Königl. sä.) Armee - Korps, zum Königlich - preußishen Großen Generalstabe, kommandiert. v. Neden, Rittmeister im 2, Ulan. Regt. Nr 18, als Egfkadr. Chef in das 1, Ulan. Regt. Nr. 17 Kaiser Franz Joseph von Oesterreih, König von Ungarn verseßt. Jahn, Oberlt. im Karab. Regt , unter Enthebung von dem Kommando als Adjutant der 3. Kav. Brig. Nr. 32 und unter Beförderung zum Hauptm,, in den Generalstab verseßt und der Zentral-Abtheil. des Generalstabes zu- getheilt. v. Waßtdorf, Oberlt. à la suite des 2. Königin- Hus. Regts. Nr. 19, dessen Kommando zur Königl. \ächs\. Gefandtshaft in München um ein weiteres Jahr verlängert. Schul, Dberlt. im 2. Königin - Husaren - Regiufent Nr. 19, als Adjutant zur 3, Kavallerie-Brigade Nr. 32 kommandiert, Argyropoulos, U. im 1. Königs-Hus. Regt. Nr. 18, zum Oberlt., Mosche, Hauptm. beim Stabe des 4. Feld-Art. Regts. Nr. 48, zum überzähl. Major, befördert. Zincke, Hauptm. und Battr. Chef im 1. Feld-Art. Negt. Nr. 12, zum Stabe des 3. Feld-Art. Regts. Nr. 32, v. Wolf, Hauptm. im 3. Feld-Art. Negt. Nr.° 32, Adjutant der 1. Feld-Art. Brig. Nr. 23, als Battr. Chef in das 1. Feld-Art. Regt, Nr. 12, -—— verseßt. Hammer, Hauptm. und Battr. Chef im 2, Feld-Art. Regt. Nr. 28, ein Pateat seines Dienstgrades verliehen. Die Hauptleute und Battr. Chefs : Part \ch im 2. Feld-Art. Reat. Nr. 28, in gleicher Eigenschaft in tas 3. Feld-Art. Reat. Nr. 32 verseßt. Kasten-Hickmann im 3. Feld-Art. Regt. Nr, 32, in Ge- nehmigung seines Abschiedsgesuhs mit Pension zur Disp. gestellt und zum Bezirks. Offizier beim Landw. Bezirk Borna, Meldeamt Robliß, ernannt. Nicolai im 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, unter Belassung in dem Kommando beim Königl. prens: Großen Generalstabe, in gleiher Eigenschaft in das 2. Feld, Art. Negt. Nr. 28 verseßt. A Die Oberlts.: Vent im 4. Feld-Art. Regt. Nr. 48, unter Ver- setzung in das 2. Feld-Art. Regt. Nr. 28, z:w Haupim. und Battr. Chef, Sickel im 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12 und Adjutant der 4. Feld-Art. Brig. Nr. 40, zum Hauptm., Klip vgen im 1. Feld- Art. Regt. Nr. 12, zum Hauptm. und Battr. Chef, {ämmtlich vorläufig ohne Patent, befördert, Brückner im 2. Feld-Art. Regt. Nr. 28, als Adjutant zur 1. Feld-Art. Brig. Ne. 23 kommandiert. Die Lis.: Merz im 7. Feld-Art. Regt. Nr. 77, Engel, Heide, S(Mhlesier im 6. Feld-Art. Regt. Nr. 68, Rothe, Henker im 3. Feld-Art. Régt. Nr. 32, Römer im 4. Feld-Art. Regt. Nr. 48, zu Oberlts., Gehra, Fähnr. im 2. Fee, Regt. Nr. 28, zum Lt, befördert. Hopfer, charakteris. Fähnr. im 4, Feld-Art. Regt. Nr. 48, zum Fähnr. ernannt. Bursche, Hauptm. à la suits des 1. Pion. Bats. Nr. 12, untèr Enthebung von dem Kom- mando zur Fortifikation Mey, Oktober d. J. als Kompagnie - Chef in “das Bat. wieder eingereiht. Schulyze-Salich, Hauptm. und Komp. Chef im L: Pion. Bat. Nr. 12, unter Stellung à la suite des Bats. vom 1. Oktober d. I. ab auf zwei Jahre zur Fortifikation Feste Kaiser Wilhelm Il. in Muzig kommandiert. Steinhoff, Hauptm. und Komp. Chef im 2. Pion, Bat. Nr. 22, unterm 30. September d. J. von dem Kommandôò zur Fottifikation Thorn enthoben. v. Kobylecki, Oberlt. im 1. Pion. Bat. Nr. 12, vom 1. Dftober d. J. äb auf zwei Jahre zur Fortifikation Graudenz kommandiert. Scchieckel, Lt. im 2. Pionier - Bataillon Nr. 22 zum Oberleutnant befördert. v. Raab, Hauptmann und Komp. Chef bei den Königl. \ähs. Komp. des Königl. preuß. Eisenbahn. Regts. Nr. 2, in gleicher Eigenschaft in das 9. Inf. Regt. Nr. 133 verseßt. Meichsner, Oberlt. bei den Königl. sächs. Komp. des Königl. preuß. Eisenbahn- Negts. Nr. 2, zum Hauptm. und Komp. Chef, vorläufig ohne Patent, befördert. Spranger, Oberlt. bei der 3. (Königl. sächs.) Komp. des Königl. preuß. Telegraphen-Bats. Nr. 1, in das 4. Inf. Regt. Nr. 103, Berger, Hauptmann und Kompagnie-Chef im 1. Train- Baiaillon Nr. 12, in gleicher Eigenschaft in das 2. Train-Bat. Nr. 19, versezt. Uhlmann, Oberlt. im Train-Bat, Nr. 12, zum Hauptm. und Komp. Chef, vorläufig ohne Patent, befördert. Uh[l- mann, Oberlt. im 2. Train-Bat. Nr. 19, etn Patent seines Dienst- arades verliehen. Heger, Lt. und Zweiter Offizter beim Train- Depot XIXx. (2. K. S.) Armee - Korps, unter Beförderung zum Oberleutnant, vorläufig ohne Patent, in das 1. Train- Bat. Nr. 12 verseßt. v. Zezishwitß, Major z D. und Dritter Stabsoffiziec beim Landw. Bezirk T1 Dredêden, der Charakter als Oberstlt. verliehen. v. o H Major z. D. und Bezirks Offizier beim Landw. Bezirk Leipzig, zum Vierten Stabs- offizier bei diesem Landw. Bezirk, Hüllner, charakteris. Major z. D. und Bezirks-Offizier beim Lantw. Bezirk Plauen, zum Kommandeur des Landw. Bezirks Großenhain, ernannt. Lorenz, Hauptm. z. D. und Bezirks, Offizier beim Landw. Bezirk Pirna, in gleiwer Eigen- schaft zum Landw. Bezirk Plauen, Meldeamt Reichenbach, Wilhelm, Hauptm. z. D. und Bezirks-Offizier beim Landw. Bezirk Borna, in gleicher Eigenschaft zum Landw. Bezirk Pirno, Meldeamt Dippoldis- palde, verseßt. ; S T Äb Wie débewilligungen. Im aktiven Heere. 19, Sep» tember. Sander, Major und Abtheil. Kommandeur im 2 Feld- Art. Nr. 28, unter Gewährung der geseßlihen Pension und mit der Erlaubniß zum Forttragen der bisherigen Uniform mit den vor- geschriebenen Abzeichen der Abschied .bervilligt. Georgi, Hauptm. und Kowp. Chef im 2. Train-Bat. Nr. 19, unter Ernennung zum Intend. ÿtath, zu den Offizieren der Re!1. dieses Bats. übergeführt. Sachße, Oberlt. im 12. Inf. Regt. Nr. 177, in Genehmigung seines Abschiedsgesuches mit Pension und der Erlaubniß zum Tragen ber Armee-Uniform zur Disp. gestellt. Jay, Lt. à la suite des 2. Ulan. Regts Nr. 18, mit Penfion der Avschicd bewilligr. Frhr. v. Wirsing, Major z. D. und Kommandeur des Landw. Bezirks Großeakain, unter Fottgewährung ‘der gesegliwen Pension und mit der Erlaubniß zum- Tragen der Uniform des 7. Inf. egts. Prinz Georg Nr. 106 mit den vorgeschriebenen Abzeichen, von dieser Stellung

thoben. i V is Sanitäts-Korps. 19. September. Dr. Böhringer, Ober. Stabsarzt 2, Kl. und Reats. Arzt des 1. Königs: Hus, Regts. Nr. 18, zum Ober-Stabsarzt 1. Kl, Dr. Schulz, Stabs- und Bats. Arzt des 2. Bats. Fuß-Art. Regts. Nr. 12, zum ODber-Stabé- arzt 2. Kl. und Regts. Arzt des 6 Inf. Regts. Nr. 105 König Wilhelm 11. von Württemberg, befördert. Dr. Leuner, Stabs- und Bats. Arzt des 2. Bats. 8. Inf. Negts. Prinz Johann * Georg Nr. 107, in gleicher Eigenschaft in das 2. Bat. 14; Inf. Regts. Nr. 179, Dr. Dehmichen, Stabs- und Bats. Arzt des 2. Bats. 13, Inf. Regts. Nr. 178, iz gleihec Eigenschaft in das 3, Bat. 10. „Inf. Negts. Nr. 134, verseßt. Dr. Reinhard, Stabs- und Bats. Arzt des 2. Bats, 9, Inf. Regts. Nr. 133, von dem Kommando zur Diakonisseranstalt in Dresden, unterm- 1. Oktober 1900 enthoben. Dr. Maniy, Stabs- und Bats. Arzt des 3. Bats. 10. Inf. Regts. Nr. 134, von dem Kommando zum Kcankenstift in Zwickau unterm 1. Oftober 1900 enthoben und in gleicher ‘Eigenschaft -in das 2. Bat.

uß-Art. Negts. Nr. 12, Dr. Wienecke, Stabsarzt des 12, Juf. M Nr. 177, als Bats. Arzt in das 3. Bat. 4. Inf. Regts. Nr. 103, Dr. Gras, Stabs- und Abtkeil. Arzt der reitenden Abtheil. 1. Feld-Art. Regts. Nr. 12, als Garn. Arjt auf die Feftung König- stein, Dr. Wichmann, Stabs- und Garn. Art auf . der Festung Königstein, unter Belassung in dem Kommando zur Universität „in Leipzig, als Bats. Arzt in das - 2. Bat. 13, Inf. Regts. Nr. 178, verseßt.

unterm 1,

Kommándo zur Unteroff. Schule, v. Schüß, v. Glterlein im

Dijemal Osman Bey, Lt, à 1a suito der Armee, kommandiert

Schüyten- (Füs.) Negt. Prinz Georg Nr. 108, zu Oberlts. befördert ;

Die Oberärzte: Dr. Fritsche im 5. Inf. Regt. Prinz Friedrich August Nr. 104, unter Belassung in dem Kommando zum Reichs-

Gesundheitsamt in Berlin, zum Stabs- und Abtheil. Arzt der reitenden

Abtheil. 1. Feld-Art. Regts. Nr. 12, Gren Reat. Nr. 100, unter Belassung in dem Kommando zum

des 2. Bats. 8. Inf. Reats. P befördert; Kyaw, im 9, Infanterie - Regiment Nr. das 8. Infanterie - Regiment Prinz Johann Georg Nr. 107 perseßt; Dr. Stöôölzner im 2, Wilhelm, König von Preußez, unterm Diakoniss:nanstalt in Dresden, Overman im

rinz Johann Georg Nr.

3. Feld-Art. Regt.

Nr. 32, unter gleichzeitiger Verseßung in das 1. (Leib-) Gren. Regt.

Nr. 100, vom 1. Oktober 1900 ab zum Krankenstift in Zwickau, kommandiert; Dr. Pieysch im 1. Train-Bat. Nr. 12, in das 1. Feld-Art. Regt. Nr, 12 (Garnison Königsbrück) verseßt; Dr. Braunsdorf, Assist. Arzt im 1. (Leib-) Gren. Regt. Nr. 1090, unter Verseßung in das 1. Train-Bat. Nr. 12, zum Oberarzt befördert. Höpner, Unterarzt im 8, Inf.- Negt. Prinz Johann Georg Ne. 107, zum Assist. Arzt befördert und unterm 1. Oktober 1900 in das 3. Feld-Art, Regt. Nr. 32 versegt. Dieße, Unterarzt im 2. Jäger-Bat. Nr. 13, zum Assist. Arzt, Dr. Krüger, Assist. Arzt der Res. des Landw. Bezirks 11 Dresden, zum Oberarzt, Dr. Großmann, Unterarzt der Landw. 1, Aufgebots des Landw. Bez. Il Dresden, Dr. Lohmann, Unterarzt der Res. des Landw. Bezirks . Döbeln, zu Assist. Aerzten, befördert. Dr, Schmorl, Medizinalz:ath, Stabsarzt der Res. des Landw. Bezirks IT Dresden, behufs Ueberführung zum Landsturm 2, Aufgebots der Abschied bewilligt.

Beamte der Militär-Verwaltung.

Durch Allerhöchsten Beshluß vom 13. September. Huth, Geheimer Rath, Cbef der Abtheil. für Justiz- und Invaliden- angelegenheiten, v. Ammon, Kriegsrath, vortragender Rath im Kriegs-Ministerium, dieser unter Verleihung des Titels und Ranges eines Geheimen Kriegsraths, auf ihren Antrag mit Ende Sep- tember d, J., unter Gewährung der geseßlihen Pension und mit der N zum Forttragen der bisherigen Uniform in den Nubestand Ver]cBt. Unter dem 1 Oktober: Sturm, Gekeimer Kriegsrath, Justitiar

im Kriegs. Ministerium, Hauptm. der Landw. Inf. a. D., zum Chef der Abtheil. für Fustiz- und Inyalidenangclegenheiten, Feine, Ober- Kriegsrath, vortragender Rath im Kriegs-Ministerium, Hauptm. der Landw. Inf., unter Verleihung des Titels und Ranges eines Geheimen Kriegêraths, zum Justitiar, Dr. Höckner, Oberlt. der Landw. Inf., unter Verleihung des Titels und Ranges eines Kriegsraths, zum vor- tragenden Rath im Kriegs-Ministerium, ernannt, Walde, Diy. Auditeur der 2, Div. Nr. 24, Oberlt, der Nes, des 8 Inf. Negts. Prinz Johann Georg Nr. 107, unter Ernennung zum Kriegsrath, als vortragender Rath in das Kriegs-Ministerium verseht.

Kaiserliche Marine.

Offiziere 2c. Ernennungen, Beförderungen, und Verjeßungen. Stettin, Schloß, 12 September. Prinz Reuß Heinrich XXX11. Durchlau§ht, unter Ernennung zum Lt, zur See vorbekbaltlih der Patentierung in der Marine angestellt und der Marine-Station der Ostsee zuaetheilt.

Saßnit, an Bord S. M, Linienschiffes „Kaiser Wilhelm I1.“, 17. September. Neincke, Freg. Kapitän a. D., zuleßt von der Marine-Station der Ostsee, unter Verleihung tes Charakters als Kapitän zur See und unter Fortfall der ihm bei setner Verabschiedung ertbeilten Aussiht auf Anstellung im Zivildienst zur Disp. gestellt und zum Präses der Schiffsbesichtigungs Kommission der Marine- Station der Nordsee ernannt.

Befördert sind: zum Korv. Kapitän Kapitänlt. v. Holleben, Grster Offizier S. M. Yacht „Hohenzollern“, zum Kapitänlt. Oberlt. zur See Heinrih, Kommandant etnes für das Kreuzer-Geshwader bestimmten Depeschenbootes (Doxpelshrauben-Torpedobootes), zum Obér]t, zur See Lt. zur See Kutbhe vom Stabe S. M. Schul- ies „Mars“, ‘unter Verleibung eines Patents vom 9. April 1900.

_ Folzende Oberlts. zur See erhalten unter Feststellung ihres Dienstalters in nachftehender Reihenfolge unmittelbar hinter dem Oberlt. zur See Kuthe ein vom Tage der Beförderung zu datierendes Patent ihres Dienstgrades, und zwar : O h ling vom Stabe S. M. Kanonenboots „Tiger“, Scharf vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Schwalbe“, Martini vom State S. M. Spezialschiffs , Wolf“, Wodarz von der Marine-Station der Nordsee, v. V osch vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Jagd“, v. Rosenberg von der | Torpedo - Abtheil, v. Bülow (Herman n) vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Kaiserin , Auaufta*“, Graßhof (Karl) vom Siabe S. M. kleinen Kreuzers „Blitz“, Velten vom Stabe S. M. Kanonenboots „LUchs“, Lienau vom Stabe S. M. Küsten-Panzerschifs „Hildebrand“, Rae der von der 1. Marine-Insp.,, Schnabel vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Hertha“, v. Koch vom Stabe S. M. Schulschiffs „Gneisenau“, Ritter v. Waechter vom Stabe S. M. Kanonenboots „Jaguar“, Frhr. v. Gagern vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Gefion“, Shwengers vom Stabe S. M. Squlschifs „Blücher“, Wegener von der Marine-Station der Ostsee, Huning, Fischer (Mar) vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Vireta“, v, Stosch vom Stabe eines für das Kreuzer-Geschwader bestimmten Depeschenboots (Doppelschrauben- Torpedoboots), Müller v. Berneck vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Seeadler*, Robertson vom Stabe S. M. Shchulschiffs „Stosch“, Westerkamp vom Stabe S. M. [kleinen Kreuzers «Bufsard“, Strasser vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Pfeil“, Müller-Palm, Megting von der 1, Torpedo- Abtheil. v. dem Knefebeck vom Stabe S. M. Panzer-Kanonenboots „Crocodill’, Kahle von der 1. To1pedo- Abtheil, Shult (Mar) vom Stabe S, M. großen Kreuzers , Hansa“, v, Bodecker vom Stabe S. M. Sghulschiffs «Moltke*, Frhr v Kottwiß vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Hertha“, Bachmann vom Stabe S. M. Speztalschifs „Hyäne“, Schulz (Edmund) von der Marinestation der Ostsee, Berend es vom Stabe S. M. großzn Kreuzers „Heitha“, Erler vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Hela“, Jacobs vom Stabe S. M. Panzer-Kanonenboots „Mülke“, Hinkeldeyn von der Marine- Station der Nordsee, Elert vom Stabe S. M. Squls{iffs „Mars“, Pochhammer (Hans) vom Stabe S. M. großen Kreuzers

« Vineta“.

Befördert sind: zum Marine Ober-Staksarzt 1. Kl. Marine- Ober-Stabsarzt 2 Kl. Dr. Bonte vom Stabe S. M. Linien- \hiffs „Brandenburg“, zum Marine-Ober-Stabtarzt 2. Kl. Macine- Stabsarzt Schacht von der Marine-Station der Ostsee, zum Marine- Stabsarzt Marine-Ober- Assist. Arzt Dr. Wentzel vom Stabe S M. Kanonenboots „Habicht“, zum Marine-Assist Arzt Marine- Unterarzt Shepers von der Matine- Statton der Nordsee.

Im Beurlaubten|stande. Befördert sind: zum Kapitänlt. der Seewehr 1. Aufgebots dec Matrosen-Art. Oberlt. zur See der Seewehr 1, Aufgebots Kaulen im Landw. Bezirk 1V Berlin, zum Kapitänlt. der Nes. des See-Offiizier-Korps Oberlt. zur See der Nes. Hagedorn im Landw. Bezirk Glauchau, zu Oberlts. jur See der Res. der Matrosen-Art. die Lts. zur See der Res. Herzog, Riechers, Meininghaus vom Landw. Bezirk Diedenbofen bezw.

amburg, 1 Dortmund, zum- Oberlt. zur See der Nes. des See- ffizier-Korps Lt. zur See der Res. Cornelius im Landw. Bzzirk Il Bremen, zu Lts. zur See der Res. der Matrosen-Art. die Vize- reuerweiker der Res. Carftanjen, Niemann, Schnapauff, chwers im Landw. Bezirk 1 Bremen bezw. Erfurt, Lingen,

T Braunschweig, zum Lt. zur See der Res. des See- Offizier-Kor ps ize-Steuermann der Nes. Grönbof im Landw. Bezirk I Altona, ¿u Lts. zur See ter Ref. der Matrosen-Art. die Vize-Feuerwzrker der Res. Mangelsdorff, Schroeder, Groschuff, v. Sobbe, naer im Landw. Bezirk T1 Bremen bezw, Lübeck, 1 Cassel, n, Kiel,

Folgende Oberlts. zur See des Beurlaubtenstandes erhalten un!er Feststellung ihres Dienstalters in nachstehender Reihenfolge ein vom age der Beförderung zu datierendes Patent ihres Dienstgrades, und iwar: der Res. des See. Offizierkorps Schuster, Hasenheier,,

Dr. SHerbah im 1. s Il B adts- Krankenhause in Dresden-Friedrihstädt, zum Stabs- und Bais, Int 107, 133, in

Gren. Reg. Nr. 101 Kaiser 1. Oktober 1900 zur

Hamburg bezw. L Bremen,

Weiß, Müller (Hermann) Hamburg, der

Bezirk Hamburg,

ermann (Gerhard), Liebs

Res. der Matrosen-Art. Rexrot

Bezirk Ludwigshafen. Befördert sind: zum Marin

Landw. Bezirk Hamburg, zu

Ullrich, Pfannkuche, Bergh

der Res. der Marine-Inf. die V mann, Boers, Hoheisel, bezw. Wesel, Liegniß, Oppeln. 2 Aufgebots im Landw. Bezirk 1 Major der Seewehr 2. Aufgebots Ostsee, an Bord S. M. 18, September. Bachem, Freg

Ausreise, Seiferling, theilung, unter Versetzung von Oberlt. zur See, der Nordsee, „Hhäne“, Schmidt (Reinhold) Station der Ostsee, leutnant zur See vom Stabe Hosemann, Lt. zur See vom St berg“, Wieting, Lt. zur See

Mündel, Lt.

der 1. Torpedo-Abtheil., Garßke, S. M. Lintenschiffs „Sachsen“,

2. Ersatz-See-Bat., Jacob] en, Korv. verhältniß beim Mitglied. Admiralstabe der Marine, Herzb

Kapitän,

(Friedrich), Oberlt. zur See Flagglt. zum Stabe des

zur See vom Stabe S. M Kettner, Oberlt. zur See Ostsee, Schultz (Karl),

Stabe S. M. Liniensciffs „Kai Kapitänlt. von der 1. Marine- Fn vom Stabe S. M. Linienschiffs

unter Verseßung von Friedrihsort

M. Linienschiffs „Kaiser (Walter), Kapitänlt,

Referent Noi ADIert,

Kapitänlt. vo

(Friedrich), Oberlt. \chiffs „Aegir*, Breithaupt zur See vom Stabe S. M. Linie Stabe S. M. Linienschiffs „Kaise Oberlt. zur See vom Stabe v. Gaudecker, Oberlt. zur S Kanonenboots „Scorpion“, „Jagd“.

Nitter v. Mann Edler S. M. Y1ht „Hohenzollern“,

2. Marine-Insp., Siewert, Obe Abtheil, Lindes, Oberit. zur S

Kreuzers „Pfeil“, Lienau, Ober Küsten-Panzerschiffs „Hildebrand“, Marine-Station der Nordsee, Schlodien, „Hildebrand“, v. Nothkirch u. Panthen,

„Hildebrand“, Stabe für Probefahrten, Fischer ( der Marine-Station der See von der 2. Torpedo-Abthei zur. Se Del; E aur der Nordse, zum Stabe S. berg“, Timme, Kaptiänlt. vom „Greif“, Frommann, [hiffs „Kaiser Friedri I11.“, S. M. kléinen Kreuzers [hiffes „Sachsen“. Station der Ostsee, zum- Stabe des

Gy

Kiel, Fthr. v. Keyserlingk, Lintensbiffs „Sachsen“, Karpf, Inspektion, Meinardus,

Panzershiffs „Aegir*, Michaelis

Walter, Oberlts. zur See vom Sta leve, Oberlt. zur See vom Stabe Stabe

zur “See vom zur Verfügung des

Lt. zur See vom Nirrnhetm, Lt. Habicht“, Ostsee.

¡um Stabe S. M. Spzzialschiffs zur See von der 1. Torpedo- Abtheil. Assistent bei Müäller-Palm, Abtheilung,

Schur,

Oberleutnants z zum Stabe S.

vom Stabe S. M. Lirienschiffs „Ka Oberlt, zur See von der Marine

Frize, Hurbig, Siebert, Sembill im Landw, Bezirk

Oberlt, zur See von der 1, Torped

IT Bremen, remen, der Res. der Matrosen - (Franz), Tönnis im Landw. Bezirk Detmold

ülheim a. d. Ruhr, der Res. des See-O Landw. Bezirk Hamburg, der Res. der Landw. Bezirk Halberstadt, der Res des See-Of

Res. der Matrosen-Art. Schwarzenauer, mann, Leonhardt, Wachtel, Krausbeck, Marx im Bezick Brandenburg a. H. bezw. TY Berlin, Bauten, Königsberg, der Res. des See-Offizier-Korps der Nes. der Matrosen - im Landw. Bezixk 1Y Berlin, der Ref.

Landw. Bezick T Bremen bezw. Hambura, I Altona,

der Nes. des See - Offizier - Korys S Bremen, der Res. der Matrosen-Art. Müller (Jakob) im Landw.

Vize-Raschinist der Seewehr 1. Auf

Lange im Landw. Bezirk Mannheim,

Lintenfhiffs „Kaiser Wilhelm S:

der Ostsee, zum Reichs-Marineamt versezt. Kommandant S. M. Spezial\ch|ffes „Wolf“,

Kapitänlt. von der 4. Matrosen-Art. Ab- Maurer, Oberlt. zur See von der 2. Torpedo- Abtbeil,, Wodarz, bis zur Indierststellung S. bis zum 1.

„Kaiser Friedrih 111.*, bis zum Abgange des Ablêésungstransports für S. M. Speizialshiff „Möôwe“,

zur Dienstleistung beim Reichs-Marineamt. unter Belafuna ) Reichs-Marineamt, Kayser, Kapitänlt., kommandiert zur Die: stleistung beim

Marine-Station der Ostsee, zugleich als Führer des Marine-Detache- ments in Berlin, zum Admiralstabe der Marine verseßt. Richter

1. Geschwaders, mandant S. M. Panzerkanonenboots

Oberlt. zur See von der 1. Matrosen» Art. Abtheil., unter Versetzung von Friedrihsort nah Kiel, zum

(Friedr ich), Oberlt. zur See von der 1. Matrosen-Art. Abtheil,

See vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Greif“, zum Stabe S. Friedri

„Blücher“, v. Zelbershweht-Laszewski, ¿ur See vom Stabe S. M. Linienschiffs „Württemberg“, Schmid zur See vom Stabe S. M. Küsten-Panzer- Oberlt. zur See, Tegtmeyer, Lt.

3 zum Stabe S. M. kleinen Kreuzers v. Hippel (Georg), Oberlt. zur See von der 1. Torpedo- Abtheil, als Flagglt. zum Stabe des Zweiten Admirals des 1. Geschwaders. b, Ttiechler, Kapitänlt. vom Stabe

Nordsee, Gruenhagen, Oberlt. zur See vom Stabe S. M. kleinen

Burggraf u Lt, zur See rom Stabe S. ¡um Stabe S. t Kapitänlt. von der 2, Marine-Insp., Varrentrapp. Kapitänlt. vom Stabe S. M. Küsten- Panzerschiffs

Klappenbah (Hans), S

Nordsee,

See

Oberlt. zur See vom Stabe S. M Linien-

„Vliß*, Wittmann, Oberlt. zur See von der Marine- der Ostsee. Puttfarcken, Kapitänlt., Adjutant des Ober-Werft-

direktors der Werft. zu Danzig, unter Verseßung von Danzig nah Kavitänlt.

Kapitänlt. vom Stabe S, M. Küsten- yon der 1. Marine-Insp, Heine (Wilhelm), Oberlt. Kommandant S. M: Schtulschiffs „Rhein“, Förster, See vom Stabe S. M. Küsten-Panzerschiffs „Aegir“, Connemann, Chr, v. Ledebur, Oberlt. zur See von der 1. Torpedo: Abtheil, Mönch (Walter), Lt. zur See von der 1. Torpedo-Abtheil., v. Tilly, S. M. Küften-Panzerschiffs

Geidies, Oberlt. zur See, H zur Ste, kommandiert zur Zgeobdng beim MReihs-Marineamt, e Môwe“.

der Minen - Versuchskommission, Kapitänleutnant, Assistent bei der Torpedowerkstatt zu

riedrihsort, unter Verseßung von Friedrihsort nach Kiel, Jannsen, apitänlt. von der 1. Marine-Insp., v. M

Wieêmar, bezw. T Breslau

im Landw. Bezirk 1V Berlin bezw

cher, Meisner,

E D

izz-Feldwebel der Res. Spring- Schack, Hauptm. der Seewehr Braunschweig, den Charakter als der Marine-Inf. erhalten.

. Kapitän von der Marine-Station Louran, Kapitänlt., bis zum Antritt der Cuxhaven nah Wilhelmshaven, zur See von der Marine-Station M. Spezialschiffs , Oberlt. zur See von der Marine- Januar 1901, Geidis, Ober- S. M. Squlschiffs „Carola“, abe S. M. Lintenschiffs „Württem- vom Stabe S. M. Linienschiffs

Su Rg, Oberlt. zur See von Busse, Lts. zur See vom Stabe v. Bodenhausen, Oberlt. vom

in setnem Dienst- zum MNeichs-Militärgericht als

ruch, Oberlt. zur See von dec

von der 2. “Torpedo- Abtheil, als Rogge, Kapitänlt., Kom- „Natter“, Paschen, Oberlt. . Küsten - Panzershifs „Odin“, boa der Marine - Station der

er Wilhelm I1.“. v. Jahmann, sp, Bölken, Oberlt. zur See „Württemberg“, v. Diederihs

nah Kiel, Breuer, Oberlt. zur

E Engelhardt bei der Minen-Versuhskommif- n Stabe S. M. Schulschiffs Behntf\ch, Oberlts.

nschiffs „Württemberg“, zum r Wilhelm der Große“. Nippe, S. M. Sghulschiffs „Carola“, ee vom Stabe S. M. Panzer-

Müller, Kapitänlt. von der rit. zur See von ‘der 2. Torpedo- ee von der Marine - Station der

lt. zur See vom Stabe S. M, Batsch, Lt. zur See von der Graf zu Dohna- M. Küsten - Panzersc;iffs M. Linienshiffs „Baden“.

Oberlt. zur See vom Andreas), Oberlt. zur See von Roßkath, Oberlt. zur

Windmüller, Oberlt, von der Marine-Station M. * Linieunshiffs „Württem- Stabe S. M. kleinen Kreuzers

lung,

gas, Oberlt. zur See vom Stabe ¡um Stabe S. M. Linien-

Kommandos der Marine-Station

vom Stabe S. M. Kapitänlt. von der 1. Marine- (William); Oberlt. zur See zur See,

Oberlt. zur be S. M. Spzzialschiffs „Mörwrve*, S M. kleinen Kreuzers „Greif“,

„Aegir*, Stabe S. M. Kanonenboots Chefs der Marine-Station der osemann, Wieting, Lis.

v. Restorff, Oberlt. , Vanselow, Oberlt. zur See, Quaet-Faslem, ur See von der 1. Torpedo- M. Kanonenboots „Habicht“.

euron, Oberlt. zur See ifer Wilhelm 11.“, Reichardt, «Station der Ostsee, Böcker,

amburg, Art. Kriege, Mats _—

ffizier-Korps Schütt im Matrosen-Art. Kühne im zier-Korps Lorz-

Düsseldorf, Rastatt, | (Friedrich) vom Stabe S. M angkopf im Landw. Art. Müller (Walter) des See - Offizier - Korps Dietrich im Prenzlau, der h im Landw. Bezirk Erbach i. O.. chmehl im Landw. Bezirk 1

e-Ingen. der Seewehr 1. Aufgebots gebots Iwersen-Schmidt im

Assist. Aerzten der Res. dec Marine-

Sanitätsoffiziere die Marine-Unterärzte der Res. Dr. Renner, Nuernberg im Landw. Heinrich Prinz von Preußen Königliche

Bezirk 111 Berlin bezw. Muskau, Kiel, Dortmund, Erfurt, zu Lts.

Oberlt. zur See vom Stabe S. M. en-Panzershiffs „Odin“, zum Stabe * für Probefahrten, S A M a , (vom Stabe S. M. üften-Panzerschiffs ,„Aegir“, Eitner, Kapitänlt. vom Stabe S. M, Kanonenboots „Habicht“, Jacobi, Kapitänlt von der Marine - Station der Oftsee, rhr. v. Diepenbroick-Grüter, Kapitänlt. vom Stabe S. M. anzer-Kanonenboots «Scorpion*, Herr, Oberlt. ur See vonx tabe S. M. Linienschiffs „Kaiser Wilhelm 11“, Scchirmacher, Oberlt. zur See von der 1. Matrosen-Art. Abtheil., Frhr. o. Bülow . Untenschiffs , Kaiser Wilhelm 1E. ehrl, v. Boehm, Feldmann Otto), Strauß, Oberlts. zur See von der Marine-Station der stsee, Ackermann (Nudolf), Maßmann, Ruete, Lts. zur See vom Stabe S. M. Linienschiffs „Kaiser Friedrich 111.*, Lorey, Lt. zur See vom Stabe S. M. Küsten- Panzerschiffs ,Odin", Kun a u, Lt. zur See vom Stabe S. M. Linien\{iffs eSachsen“, Zirzow, Lt. zur See vom Stabe S. M. Schul schiffs: eGrille“, v. Alvensleben, Lt. zur See vom Stabe S. M. Linien- {chiffs „Württemberg“, Frhr. v. Senarclens-Grancy, L" zur bom Stabe S. M. Lintenschiffs „Kaiser Friedri IIT.*, SEêmpel, Lt. zur See vom Stabe S. Vi. Linienschiffs , Kaiser Wilhelm 11“, zur 1. Marine-Insp. Jagdhaus Rominten, 23. September. offmann, Vize- Admiral, von der Stellung als Chef des 1. Geschwaders enthoben.

Hoheit, Vize-Admiral,

zum Chef des 1. Geshwaders ernannt.

Kaiserliche Schugttruppen.

Cadinen, 20. September. Kuhn, Lt. in der SHußtruype für Südwest-Afrika, zum überzähl. Oberlt. mit Patent vom E August d. I., Eggers (Otto), Schulte, 3. ín derselben Schußzttruppe, Radtke, v. Petersdorff-Campen, Leßner, Lts. in der Shuy- truppe für Kamerun, zu überzähl. Oberlts. mit Patent vom 14, September d. J., Dr. Steuber, Ober-Stabsarzt 2. Kl. bet der Schußtruppe für Deutsch- Ostafrika, zum überzähl, Ober-Stabsarzt 1. KI. mit Patent vom 14. September d. J., befördert. Kerlklsieck, Stabsarzt bei der Schußtruppe für Kamerun, ein Patent seines Dienstgrades vom 14. September d. J. verliehen.

Osftafiatisches Expeditionskorps.

Cadinen, 20. September. v. Bethmanu - Hollweg, Unteroff. im Ostasiat. Reiter-Regt., zum Fähnr. befördert.

Literatur.

Das preußische Ausführungsgeseß zum Bürger- lichen Geseßbuch, unter Berücksichtigung des Allgemeinen Landrechts, des gemeinen Rechts und des rheinish2n Rechts kommentiert von Dr. Josef Stranz und Stephan Gerhard, Rechtsanwälten beim Landgericht T in Berlin. Nebst cinem Anhange: Die noch geltenden Bestimmungen des Allgemeinen Landrechts, des Code civil und der wihtigsten Ergänzungsgesetze. 2. und 3. (Shluß-) Lieferung, S. 193 bis 529, Verlag von Otto Liebmann, Berlin. Preis 7,60 Dieser ausführliche, für alle Rechtsgebiete der preußischen Mo- narhie bestimmte Kommentar zum preußischen Ausführungsgesehß liegt nunmehr vollendet vor. Er ist ein Werk von wifsenshaftliher Be- deutung, desen Umfang \{on erkennen läßt, mit welder Sründlich- keit hier die Materialien des Gesetzes, die bisherige Literatur und Recht\sprehung verarbeitet sind. Soll es au vornehmli der Praxis dienen, so find doch die Verfasser den von der Theorie gestellten Auf- gaben nirgends aus dem Wege gegangen. Besonders hervorzuheben sind die eingebenden Ausführungen über die Familienstiftung, die Erwerbs- beschränkungen für furistishe Personen, über die Umschreibung der Inhaberpapiere auf Namen, die einer Eintragung nit bedürfenden dinglihen Rechte, die selbständigen Gerehtigkeiten, die Anlegung von Mündelgeld, die Ueberleitung des Güterrechts bestehender Eben. Dadurch, -daß bet den einzelnen Vorschriften ihr Zusammenhang mit dem neuen Neichsreht einerseits und mit dem geltenden Landesreht andererseits nachgewiefen wird, ist es nöthig geworden, vielfach die Bestimmungen des Bürgerlichen Geseßbuhs und anderer in Bezug genommener Gesegze inhaltlih oder wörtlichß wiederzugeben, was indessen wieder den Vortheil gewährt, daß ein mübsames Nachshhlagen in anderen Gefezen entbehrlih wird. Sehr dankenswerth ift auch die Beigabe im Anhang, in welhem dié die ganze Arbeit der Verfasser durchziehende Untersu@ung, wie Reich3- und Landes- privatreht ineinander eingreifen, wie weit leßteres dur erstercs hier ergänzt, dort aufgehoben wird, ihren bschluß findet. Er entbält eine Zusammenstellung der wichtigsten in Geltung bleibenden Bestimmungen des preußishen Landespriyat- rechts. Vor allem sind in ihm, soweit das Privaätreckt in Betracht Tommt, die nit aufgehsbenen Beftimmungen des Allgemeinen Land- rechts und des Code civil, fowie wichtige Ergänzungaägefete, leßtere theils an den eins{lägigen Stellen des Allgemetnen Landrechts, theils (wie das Gefeß über die Enteignung von Grundeigenthum vom 11. Junt 1874, das Gesetz, betreffend das Pfandleibgewerbe, vom 17. März 1881, die Hinterlegungsordnung vom 14. März 1879) an befondèrer Stelle abgedruckt, überall unter sorgfältiger Prüfung, wie weit die nicht formell aufgebobenen Bestimmungen au wirklich ihre positive Gültigkeit gegenüber dem Reichsrecht behaupten, worüber sih die An- merkun.;en zum Gesetzestert verbreiten. Namentlich für das Allgemeine Landrecht war ein zusammenhängender Abdruck dieser jeßt zusammen- hangs[ofen Vorschriften ein dringendes Bedürfniß. Die nében den im Wortlaut wiedergegebenen witigeren, in Kraft gebliebenen landes- rechtlichen Bestimmungen noch für die Praxis erheblichen Ergänzungs» gesege und -Verordnungen privatrechtlihen Inhalts sind in chrono- ogischer Reihenfolge am Schluß des Anhangs aufgeführt. So giebt das Werk zugleich eine sehr erwünschte Vebersiht über das gegenwärtig in Preußen geltende Landetprivatrecht.

Abriß des russishen Staatsrechts von Max von Dettingen. Berlin, Verlag von Geora Reimer. Geh. 2 A Der Verfasser, früber Hofgert{terath in Riga, entwirft in dieser Arbeit ein anschaulihes Bild der etgenartigen Verfassungszuftände in Rußland und giebt eine erschöpfende Uebersicht der \taatlihen Ein- richtungen fowie eine Darstellung der Rechte und Pflichten des russischen Staatsbürgers und des den Boden des russischen Reihs betretenden Ausländere. Auch in Rußland bilden natürli® geshihtlihe Nothwendigkeiten die Grundlage der Rechtsentwickelung. So i das russishe Selbftherrscherthunm ein Ergebniß jener Kämpfe, in welhen es galt, die Selbst- ständigkeit des russishen Volks- und Staatsverbandes zu sichern und zu erhalten, In derselben Erwägung liegt die Erklärung für die vollständige Sra der weltlichen und der geistlihen Macht. Zu welchen Konsequenzen in Rußland das Prinzip der Staatsreligion, das sih auf dem Gebiete der Verwaltung zur geistlichen Polizei ent- wickelte, geführt hat, wird vom Verfasser lebhaft geschildert. Wer dem beabsihtigten Uebertritt - etnes Elaubensgenossen ur herrshenden Kirhe „Hindernisse in den Weg legt*, verf einer bis zu vier Monaten zu bemessenden Gefängnißstrafe. Die „Verführung* zum UÜebertritte von der herrschenden g zu einem anderen christlichen Bekenntnisse hat Verweisung n Sibirien zur Folge. Im ersten Artikel der E wird der Kaijer als selbstherrshendèr und unbeshränkter Monarch bezeichnet. In einschränkender Augtlegung dieser Verfassungsbestimmung verweist der Verfasser ‘auf die im Artikel ‘48 ausgesprochene Anerkennung voa Grundgeseßen, welhe den Zweck verfolgen, dec staat Ordnung gegenüber dem we@Sseladen Herrscherwillen eine ge» wisse Stabilität zu sichern. Auch der Ausschluß einer Kabinets- pa wird von ihm als eine Beschränkung der Kaiserlichèn Gewalt ervorgeboben. ine eigenthümliche Bestimmung erklärt den Verzicht an den Thron für jedem Berufenen unbenommen, „sofern dur den» selben keine VEuerigreitea in der ferneren Thr en

Gilt ds facto St. Petersburg als Hauptstädt des R. h

ds jure Moskau der Krönungsort geblieben und w

o-Abtheil,, Baxth (Ludwig),

zum eigentlichen Sih des Thrones erklärt. Manni