1900 / 231 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gustav Bauer zu Tempelhof durch den Gerichts- vollzieher Seifert am 31. Juli 1900 gevfärndeten, untea näher bezeihneten Gegenstände ihr Eigenthum seien, mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- urtheilen, anzuerkenneo, daß die Sachen, und zwar:

1 nußbaum Kleiderspind,

1 mahagoni Vertikoro,

1 mahagoni Kommode,

1 mahagoni Nähtisc,

1 kleines Spindchen mit Fähern und 2 mahagoni Lebnfiühle,

ihr Eigenthum sind, daß er in die Freigabe der- selben zu willigen hat, und das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- fireits vor das Königliche Amtsgericht 11 zu Berlin, Hallesches Ufer 29/31, Zimmer 2, auf den 15, No- vember 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentiiten Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 19. September 1900.

(L. S.) Hoffmann, Gerihtäschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 11. Abtheilung 7.

9) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[50842] Pferde-Auktion.

Mittwoch, den 3. Oktober d. Js., Vor- mittags 97 Uhr, follen ca. 17 für Königliche Landgestützwecke nicht mehr aedueb Hengste ver- \sckiedenen Alters auf dem hiesigen Geftüthofe offontlih meistbietend verkauft werden.

Liften der zum Verkauf kommenden Hengste können auf dem Geschäftszimmer des Landgestüts eingesehen resv. dur dasselbe bezogen werden.

Labes, den 26. September 1900.

Königliche Gestüt-Direktion.

[48701] Bekanntmachung.

Auf dem Marktplaß in Pasewalk follen am Montag, deu 1. Oktober d. Js., Vormittags vou 9 Uhr ab, etwa 15 überzählige Dienstpferde und zwei zum Kavalleriedienst niht geeignete Re- monten 1898 bezw. 99 êffentlih meistbietend gegen aleih baare Bezahlung verkauft werden. Kürasfier- Regiment „Königin“ (Pom.) Nr. 2.

[51081] Domänen-Verpachtung. Die 1m Kreise Neumarkt belegene Königlitye Domäne Heidau, bestehend aus den Vorwerken : 1) Heidau in Größe von . . , 336,1807 ha, 2) Frobelwiy in Größe von . . 293.6944 ,

in der Gesammtgröße von . 629,8751 ha, darunter 542,0149 ha Aer und 58,3054 , Wiesen, foll auf die Zeit von Johannis 1901 bis 1. Juli 1919 im Wege des öffentlichen Meistgebots - ver- pachtet werden.

Dritter Bietungstermin, weil in den ersten beiden 4 ausreihendes Gebot- nicht abgegeben worden

, am

Montag, den 22. Oktober 1900, Vormittags 11 Uhr, in unserem Sitzungssaale im Regierungsgebäude am Lessingplaß vor dem Regierungsrath Dr. Schwarzlose.

Im Bietungstermin wird die Domäne zweimal zum Au3gebot gebracht werden, - nämlich zunächst unter Zugrundelegung der festgestellten Pacht- bedingungen mit der Verpflihtung des - Pächters zum fkäuflihen Erwerbe des auf der Domäne vor- haudenen lebenden und todten Wirthschaftsinventars und sodann unter Zugrundelegung der Pachtbedin- gungen ohne jene Verpflichtung.

Grundsteuer-Neinertrag 16 594 4 Bisheriger jähr- licher Pachtzins 29 491,49 4, darunter 1034 86 M Meliorationszinsen.

Pachtlustige habèn vor dem Mitbieten ihre land- wirthschaftlihe Befähigung und ein verfügungsfreies, ihnen eigenthümliches Vermögen von 180000 M dem genannten Kommissar unter Vorlegung der letzten Steuerbenachrihtigungen glaubhaft nachzuweisen.

Die Pachtbedingungen werden auf Verlangen in Abshrift gegen Schreibgebühren - Erstattung von 050 Æ abgegeben und find ebenso wie die Bietungs- regeln, die Vorwerkskarten 2c. während der Dienst- stunden in unserer Domänen-Registratur hier, sowie auf der Domäne einzusehen.

Besichtigung der Pachtgegenstände is nah vor- heriger Meldung bei dem Ämtsörath Nonne zu Heidau gestattet. |

Breslau, den 23. September 1900.

Königliche Regierung.

Abtheilung für direkte Steuezn, Domänen

und Forsten. B.

{49901] Bekanntmachung.

Die Lieferung des Futterbcdarss für die Pferde der Berliner Feuckrwehr für die Zeit vom 1. Nc- vember 1900 bis Ende Oktober 1901, und zwar mit:

289 627 kg Hafer,

161 1107 „Deut,

88147 Hâtsel,

3000 Stroh, soll unter den in der Kalkulatur, Zimmer 137, während der Dienststundèn von 9 bis 4 Uhr zur Giisiht ausliegenden Bedingungen an einen Liefe- ranten zu festen Preisen vergeben werden.

Die Angebote, welhe mit dem Einheitsfaßze für 50 kg einer jeden Futterart versehen fein nüssen, find versiegelt mit der Aufschritt:

„Angebot für die Lieferung des Futterbedarfs jür die Pferde der Berliner Feuerwehr“ Eis zum Montag, den A. Oktober d. Js, ein- \czließlich, Vormittags 10 Uhr, im Zentral- bureau des Polizet-Präsidiums (1. Stock, Zimmer Nr. 161) abzugeben.

Zar Eröffaung der Angebote if ein Termin auf denjelben Tag, Vormittags 11 Uhr, ia der Kalku- latur, Zimmer 137, anberaumt, zu welhem die Bieter erscheinen können.

Berlin, den 18. September 1900.

Der Polizei- Präfident :

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentli{hten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden ich aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[24740] Bekauntmachung. Von den auf Grund des Allerböchsten Privilegii vom 24. März 1880 ausgegebenen Anuleihescheinen der Stadtgemeinde Natheuow sind bet der heute erfolgten planmäßigen Ausloosung folgende Anleibe- scheine gezogen worden. Läitt. A. Nr. 2 23 und 73 à 1000 M =

3000 Litt. B. Nr. 134 175 194 232 296 333 398 4295 464 495 à 500 /&= . 5000 , Litt. C. Nr. 503 572 625 704 739 i 1000/5

672 932 993 à 200 «A =. Summa 9600 M

Diese Anleibesdeine werden den Jnhabern zum 31, Dezember 1900 mit dem Bemerken gekündigt, daß die Zahlung des Kapitals gegen Rückgabe der Anleihesceine vom genannten Tage“ ab in unserer Stadikasse erfolgt.

Mit den Anleibesheinen find die Zinsscheine der späteren Fälligkeitstermtine zurückzureihen. Die Be- träge etw fehlender Zinsscheine werden vom Kapital- betrage gekürzt.

Rathenow, den 7. Juni 1900.

Der Magistrat.

[50844] Bekanntmachung.

Bei der am 5. Junt d. Is dur den unterzelch- neten Kreis-Ausschuß vorgenommenen Ausloosung der Kreis-Anleihescheine in Gemäßheit ver Aller- höchsten Privilegien vom 24. November 1886 und 30. Juli 1888 sind folgende Nummern gezogen worden und werden zur Rückzahlung zum 2. Ja- nuar 1901 hiermit gekündigt:

Von der ersten Ausgabe : Von Litt. A. über 1000 A:

Nr. 66 74 101 102 150 194 264 306 369 und 381.

Von Lítt. B. über 500 4:

Nr. 13 17 29 54 86 102 144 149 und 167.

Von Ltt. C. über 200 4:

Nt: 13 37 48 57 T0 94141149 157. 169178 180 187 193 209 231 243 250 280 288 349 381 391 437 446 464 465 546 574.

Von der zweiten Ausgabe: Von LCitt. B. über 500 4:

Nr. 38,

Von Litt. C. über 200 4:

Nr. 8 29 84 111.

Die Rückzahlung erfolgt vom 2. Januar 1901 ab bei der Kreis - Kommunal - Kasse zu Frauzburg gegen Einlieferung der Kreis-Anleihe- [heine und der nicht fälligen Zinsscheine nebst An- weisung.

Nicht eingelöst find bisher die zur Rückzahlung:

a zum 2. Januar 1898 gekündigten Kreis-Anleihe- scheine 1. Ausgabe Litt. B Nr. 68 über 500 4 und Litt. C. Nr. 282 über 200 M,

b. zum 2 Januar 1900 gekündigten Kreis- Anleihe- {eine 1. Ausaabe Litt. B. Nr. 15 über 500 A und Litt. C. Nr. 196 246 293 über à 200 A Franzburg, den 24. September 1900,

Der Kreis-Auss\chuf des Kreises Franzburg. von Zanthier.

[50843] Bekaunutmachung. Nachdem in Gemäßheit unserer Bekanntmachung vom 29. Dezember 1862, betr. Ausaabe einer 32% Anleihe (Buchstabe A.) im Betrage von 500 000 Thalern, die Ausloosung der auf den 1. April 1901 zu kündigenden Schuldverschrei- bungen der genaunten Anleihe am 8. d. M. vor einem. Königlih Preußiswen Notar vorfschrift3- mäßig stattgefunden hat, werden die in den aus- geloosten hierunter genannten Schuldverschreibungen verbrieften Kapitalien hiermit auf den L, April 1901 zur Nöcfzablung gekündigt. Nr. 35 39 42 49 80 108 120 144 170 und 195 je über 500 Thaler; Nr. 201 240 300 304 314 356 372 387 447 456 924 543 574 669 673 681 705 738 743 752 800 810 886 899 992 1023 1101. 1140 1146 1176 1184 1193. 1225 1326 1331 1363 1368 1398 1421 1426 1448 1501 1540 1549 1574 1586 1590 1638 1655 1773 1777 1782 1825 1858 1892 1926 1928 1938 2006 2060 2078 2125 2135 2168 2184 2225 2276 2281 2396 2445 2465 2483 2500 2518 2645 2661 2678 2689 2692 2696 2742 2746 2764 2779 2814 2838 2842 2868 2891 2892 2906 2914 2921 2938 3127 3137 und 3198 je über 100

2957 3109 Thaler;

Nr. 3202 3216 3231 3239 3322 3343 3364 3386 3423 3474 3477 3484 3492 3554 3622 3659 3691 3715 3721 3837 3840 3879 3900 3908 3940 3956 3999 4006 4023 4036 4210 4245 4292 4304 4358 4376 4399 4401 4410 4491 4516 4559 4583 4660 4724 4743 4748 4770 4811 4824 4828 4884 4901 4915 4922 4945 5055 5136 5138 5177 5184 und 5195 je über 50 Thaler.

Die Inhaber dieser Schuldverschreibungen haben dieselben mit den nah dem 1. April 1901 fällig werdenden Zins\{-inen und mit den Zinsschein-An- weisunoen vom L, April 1901 an bei unserer Stadtkämmerei zur Empfangnahme der Kapitalien einzureichen. Der Betrag der bei ter Einlieferung etwa fehlenden Zinsscheine wird an der zu zahlenden Summe gekürzt. Die Kapitalien treten jedenfalls mit dem 1. April 1901 außer Verzinsung. Von den früher gekündigten Schuldverschrei- bungen derselben Anleihe sind die folgenden bislang nicht eingelöst: 1) auf ben 1. April 1893 gekündigt: Nr. 3345 über 150 4; 2) auf den 1. April 1900 gekündigt: Nr. 697 1530 1578 1797 1828 3060 3131 3135 und 3144 je über 300 M4; Nr. 3383 3716 3735 3985 3993 4985 und 4998 je über 150 M Haunover, den 21. September 1900. Der Magistrat der Königlichen Haupt- und Residenzstadt. (Unterschrift.)

[24179]

Breolau-Odervorstädtischer Deichverbaud. *

Die gekündigten Deich - Obligationen à 100 Thlr. Nr. 83 (gek. 1890), Nr. 82 (gek. 1896) und Nr. 81 und Nr. 86 (gek. 1898) wurden bisher zur Einlösung nicht zurückgegeben. |

Breslau, den 11. Juni 1900.

Der Deichhauptmannun: Hielscher.

[243803 D ESIRERMPURT,

Bet der heutigen Verloosung von Anleihescheinen der Stadt Guben siad folgende Stücke gezogen :

1) von der Anleihe vom Jahre 1884 Litt. A. über 5000 (A Nr.- 3 und 23; Litt. B. über 2000 e Nr. 130 132 155 und 186; Litt. C. über 1000 A Nr. 210 211 246 271 276 304 338 und 386; Läitt. D. über 500 A Nr. 435 438 570 590 593 609 640 695 705 728 745 750 und 760; Litt, E. über 200 Æ Nr. 817 828 831 862 877 947 969. 990 und 991;

2) voa der Anleihe vom Jahre 1890 Litt, A. über 2000 6 Nr. 41 und 70; Ltt. B. über 1000 Nr. 110 111 180 186 und 268; Litt, C. über 500 A Nr. 312 313 397 412 464 901 512 558 633 667 681 693 und 718.

Diese Anleihescheine werden den Jnhabern mit der Aufforderung gekündigt, gegen Rückgabe derselben mit den nah dem 2 Januar 1901 zahlbaren Zins- \heinen und Anweisungen den Nennwerth vom 31, Dezember 1900 ab, mit welhem Tage die Verzinsung aufhört, bei der Stadt-Hauptkasse hier in Empfang zu nehmen

Rückständig sind:

a. aus der Verloosung zum 31. Dezemker 1898 der Anleihe:shein vom Jahre 1884 Litt. E. Nr. 1000 über 200 M;

b: aus der Verloosung zum 31, Dezember 1899 die Anleibesheine vom Jahre 1884 Läitt. C. Nr. 256 über 1000 , vom Jahre 1890 Litt. A. Nr. 62 über 2000 M, Litt. C. Nr. 566 und 690 je über 500 M

Guben, den 7. Juni 1900.

Der Magistrat.

[51039] Bekanntmachung. Bei der am 28. Dezember “1899 und heute bebufs Tilgung erfolgten Ausloosung Limburger Stadt, Obligatiouen sind folgende Nummern zur NüeÆ- zahlung am L. Januar 1901 gezogen worden: 1) Aus der U8S87er ‘Anleihe von 170 000 M

Litt. A. Nr. 19.

Litt. B. Nr. 121 139.

Litt. C. Nr. 207 222 308 310.

2) Aus der 1879er Anuleihe von 600 000

Litt. A. Nr. 17 77 208 283.

Litt. 8. Nr. 393 457.

Litt. C. Nr. 779 832 917 1017 1066 1156 1262 1304 1331.

Diese Obligationen werden vom A. Jauuar 1901 ab bei der Mitteldeutschen Creditbank in Frankfurt a. M. und Berlin und bei der hiefigen Stadtkasse, die unter 1 bezeichneten außer- dem noh bei den Herren P. P. Cahensly und Seinrich Trombetta hier eingelöst.

Mit den zur Rückzahlung bestimmten Tagen hört die Verzinsung auf; der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird an dem Werthe gekürzt

Limburg a. d. Lahn, de-n 25 September 1900.

Der Magistrat.

Sqchlitt. [24100] Vekanuntmachung. In Gemäßheit der Bestimmungen in den von uns ausgegebenen Anleihescheinen bringen wir hiermit zur öffentlihen Kenntniß, daß die nahbezeihneten Anm- leihescheine ausgeloost sind:

Serie I.

Litt. A. Nr. 74 92 93 97 à 2000

Litt. B. Nr. 260 303 338 398 494 à 1000 A

Litt. C. Nr. 571 682 698 726 728 729 740 757 763 794 821 876 898 à 500 A

_ Serie Ax: Litt. A. Nr. 210 227 238 à 2000 4 Litt. B. Nr. 553 730 778 779 à 1000 A Litt. C. Nr. 855 862 865 871 909 911 913 917 920 969 à 500 M

Litt. D. Nr. 1301 1304 1336 1342 1393 1394 1485 1528 1531 1635 1674 à 200 A

Serie IIUxL.

Litt. A. Nr. 12 = 3000 M

Litt. B. Nr. 133 236 à 2000 A

Litt. C. Nr. 465 498 507 594 à 1000 M

Litt. D. Nr. 716 739 757 806 928 948 1009 1019 à 500 M Die Auszahlung der Beträge erfolgt gegen Ein- sendung der betreffenden Anleihesheine und der zu- gebörigen Kupons und Talons am 2. Januar 1901 durch unsere Kämmeret. Rückstände:

Serie UAL.

Seit 2. Januar 1899 Litt. D. Nr. 1506 .. O 4 O O:

1548 ..

200 M 1000

500 E " D. "

Ö 5 200 Serie Ux. Seit 2. Januar 1900 Litt. D. Nr. 1016 . , 500 4

9 Lu j ù L L0G 5, O 2 Hameln, den 2. Juni 1900. Der Magistrat. I. Meyer. [51082] Bekanntmachung. Bei der am 18. ‘Dezem“er 1899 vorgenommenen Ausl]oosung von Stadt-Obligationen der An- leihe 1894 (Allerböchstes Privilegium vom 26. Fe- bruar 1894) sind 3 Stück à 1000 4 und war die Nummern 227, 284 und 298, ferner 3 Stück à 500 A, nämli die Nummern 43, 70 und 92 gezogen worden. Die vorbezeihneten Obligationen werden hierdurch zur Tilgung und Einlösung aufgerufen. Zur Aus- zahlung derselben is Termin auf den 8L, März 1901 festgeseßt und werden die Fnhaber auf- gefordert, den Nennwerth der Obligationen nebst exfallenen Zinsen gegen Rückgabe der Obligationen und Zinsabschnitte an dem genannten Tage oder päter bei der Stadtkasse Saarbrücken zu erheben. it dem 31. März 1901 - hört die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf, Saârbrücken, den 20. September 1900, Der Bürgermeister : Feldmann.

In Vertretung: Friedhei m.

[28539] Bekanntmachuug.

Bei der heutigen Ausloosung ver im Etatsjahr 1900 zu tilgenden Stücke von den in Gemäßheit der Allerhöchsten Privilegien vom 24. Juni 1885 16, September 1888, 27, Juli 1891 und 20. Mai 1896 ausgegebenen Anleißescheinenu der Stadt Vonu wurden folgende Nummern gezogen :

L) Von 1885 (IV. Ausgabe).

Litt. A. zu 5000 A Nr. 25 71.

Litt. B. zu 2000 4 Nr. 173 295.

Litt. C zu 1000 G Nr. 310 311 312 372 509 582 594 595

Litt. D. zu 500 A Nr. 773.

Litt. E. zu 200 6 Nr. 862 867.927 944,

2) Von 1888 (V. Ausgabe).

Litt. B. zu 2000 M Nr. 65 118.

Litt. C. zu 1000 A Nr. 202 225 357 373 395 425.

Litt. D. zu 500 A Nr. 493.

Litt. E. zu 200 A Nr. 517 567 579 624.

3) Von 1891 (VI. Ausgabe).

Litt. A. zu 5000 A Nr. 23 85 151 199.

Litt. B. zu 2000 A Nr. 208 228 260 269 342.

Litt. C. zu 1000 A Nr. 477 497 546 550 649 654 702 733.

Litt. D. zu 500 A Nr. 892 925 954 969,

4) Von 1896 (VII. Ausgabe).

Litt. A. zu 5000 6 ‘Nr. 114 125.

Litt. B. zu 2000 A Nr. 329 330 450 598.

Litt. C. zu 1000 A Nr. 1226 1227 1228 1269 1432 1433 1513 1766.

Litt. D. zu 500 A Nr. 2470 2500 2511 2556 2557 2563 2597 2599 2638 2762.

Die Beträge dieser Anleihescheine werden vom S. Januar 1901 ab bei der hiesigen Stadt- kasse gegen Rückgabe der Scheine und der bis dahin noch niht fälligen Zinsscheine ausgezahlt. Von diesem Tage ab hört die weitere Verzinsung auf.

Von den bereits früher ausgeloosten Anleihescheinen sind folgende Stücke bis jeßt noch uicht zur Ein- lôsfung vorgezeigt worden:

Aus der Anleihe vou 1885.

Litt. A. Nr. 1 zu 5000 4, rüdzahlbar seit 2. Ja- nuar 1900.

Boun, den 22 Juni 1900.

Der Ober-Bürgermeister: Spiritus.

[51083] Ungarishe Localeisenbahnen,

Actiengesellschaft, Budapest.

Nummern-Verzeichnifs der in der äm 20. September 1900 in Budopeft in Gegenwart eines Kön. öffentl, Notars ftattoehabten IX. ordentlihen Verloosung behufs Rückzahlung ausgeloosten 4 °/cigen, mit 105 %/ des Nominalbetrages rückzahlbaren Obligationen der Ungarischen Localeisenbahuen, Actiengesellschast. Diese Obligationen werden in O bei der Nationalbauk für Deutsch- aud, ; in Frankfurt a. M, : bei Herren v. Erlanger «& Söhne, in Hamburg: bei Hrrren L. Behreus «&

Söhne, bei Herrn Veit L. Hom-

in Karlsruhe: burger, in Budapest : bei der Hauptcassa der Pester Ungarischen Commercial. Bauk, in Wien: bei der Hauptcassa der K. K, priv. Oesterreichischen Länderbank vom 1. Januar 1901 ab mit 1059/9 des Nominalbetrazes wie nachstehend ohne jeden Spesenabzug baar eingelöst. UAusgelooft wurden : 12 Stück à Nom. 200 Kronen, rückzahlbar mit 210 Kronen. Nr. 753 2009 2063 3715 4327 4427 6119 6262 7511 7729 7790 8323. 17 Stück à Nom. 1000 Kronen, rückzablbar mit 1050 Kronen. Nr. 1 611 779 904 1077 1185 1500 2161 23: 3040 3060 3918 4292 4973 4981 5053 5239, 10 Stück à Nom. 2000 Kronen, rüczahlbar mit 2100 Kronen. Nr. 298 474 1162 1209 2382 2888 3250 4096 4160 4454. 2 Stück à Nom. 10000 Kronen, rüzahlbar mit 10 500 Kronen. Nr. 6 38. Neftanten: à 200 Kronen Nr. 278 1710. à 1000 Kron:n Nr. 14 726 2202 2629 3887. à 2000 Kronen Nr. 2040 2415 2819,

[51084] Ungarishe Localeisenbahnen, Actiengesellshaft, Budapest.

Nummern- Verzeichniß der in der am 20. September 1900 in Budapest in Gegenwart eines Kön, êffentl. Notars stattgehabten ITT. ordentlihen Verloojung behufs Rückzahlung ausgelooften 4 ‘gigen, mit 1020%/) des Nominalbetrags rützahlbaren Obligationen Serie Ux in Gold der Ungarischen Localeisenbaghunen, Actiengesellschaft. Diese Okligationen werden in Barlin bei der Nationalbank für Deutsch- and, in Fraukfurt a. M. bei Herren Gebrüder Bethmanu, in Hamburg hei Herren L. Behreus « Söhne, in Karlsruhe bei H:rrn Veit L. Homburger, in Budapest bei der Pefter Ungarischen Commercial-Bank, in Wien bei der Kais. Kön. priv. Oefter- reichischen Länderbank vom L. Januar 1901 ab mit 1029/9 des Nominalbetrags wie nachstehend ohne jeden Spesenabzug baar eingelöst. Ausgelooft wurden : 3 Stück Nom. 200 Kronen, rüc{zahlbar mit 204 Kronen = 173,40 M Nr. 572 948 1036 7 Stück Nom. 1000 Kroren, rüŒzahlbar mit 1020 Kronen = 867 M Nr. 905 906 1149 1150 1166 1195 1200, 5 Stück Nom. 2000* Kronen, rückzahlbar mit 2040 Krouen = 17341 M4 Nr. 24 299 300 355 400.

M 231.

Dritte Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 28. September

1900.

. Untersuhungs-Sachen.

i na ote, Berlust- und Fundsachen ÿ

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. ¡ Verloute, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

ustellungen u. dergl.

Deffentlicher Anzeiger.

. Kommandit-Gesellschaften A u. Aktien-Gesell\{ch. . Erwerbs- und «Geno

8. Niederlafsung x. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Ausroeisfe.

10. Verschiedene

irthshafts enschaften,

ekanntmahungen.

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlichten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden ih ausschließlich in Unterabtheilung 2.

[50796] Bekanntmachung. Berliner Pfandbrief-Amt. Behufs der statutenmäßigen Amortisation werden nachstehende, dur das Loos bestimmte alte Berliner Pfandbriefe thren Jahabern zum 2. Januar 1901

eflindigt. Y L. 4 9% ige:

Litt, H. à 3000 A, Nr. 10 62 683 1925 2544.

Litt. J. à 1500 A Nr. 445 487 656 779 1218 1933 1997 2335 3060 3144 3609 3840 4109 4803 OITT.

Litt. K. à 300 A Nr. 25 73 1528 1934 1978 2453 2467 2576 2600 3258 3810 4111 4740 4874 5395 5558 7103 7119 8057 8102 8440 8573 8733 9668 9928 10383 10561 10702 11355 11395 11403 12452.

Litt. L. à 150 A Nf. 31 49 243 334 342 547 897 1835 2303 2666 3017 3249 3607 3688 3881 4872 4899 5932 5970 6050 6435 7372 8378 8424 8499 10548 10787 10846 11292 11922.

L. 47 %%hiae:

Litt. A. à 300 A Nr. 311 770 2706 2891 3321 4368 4446 5429 5483 7630 9763 10463 11516 11654 12096 13113 13739 14877 16740 17669 17855 18073 18180 18497 19155 19447 20550 20854 21782 21905 21952 21988 23519 24594 24899 24944 25410 25609 25837 26310 26525 26774 27506 28281 28472 28588 29301 29378 29944 31819 31933 32623 32900 33688 34306 35189 37009 37950 38356 38840 39918 39922 40126 40576 41128 41509 41703 41961 42063 42648 43806 44063 44441 44614 45668 45692 45967 48192 49535 50053.

Litt. B. à 1500 A Nr. 1379 2974 4637 4763 4943:5032-5435 9489.

Litt. C. à 3000 Nr. 66 976

4374 4615. ETN. 5 ige:

Litt. D. à 3000 A Nr. 1021.

Litt. E. à 1500 A Nr 665 1573 1828.

Litt. V. à 300 A Nr. 722 1053 1296 2054 2513 2856 2987 4547 6754 7046. 7258 7358 7 TT16. T4

Litt. G. à 150 A Nr. 347 481: 1100 2002 2100 562 2797 2855 3173 4683 5325 5962 6573 6682 200 (450.

Zur Einlösung des Nominalbetrages sind die vor- stehend bezeichneten Pfandbriefe nebst den dazu ge- hörigen, nah dem 2. Januar 1901 fällig werdenden Kupons in kurtfähigem Zustande zur Verfallzeit bei unserer Kasse einzuliefern. :

Der Betrag fehlender Kupons wird von der Ein- lôsung8valuta in Abzug gebracht.

E38 wird ferner bekannt gemacht, daß aus früheren Verloosungen noch folgende alte Berliner Pfand- briefe rückständig sind.

L. 33 9% ige:

Litt. N. à 1500 A Nr. 1056 4480 4831 5667.

Titt O; à 300 Ne 1656 2013 2171 2947 2960 3250 4188 4340 4773.

Litt. P. à 150 A Nr. 1314 1854 1994 2182.

Ux. 4% ige:

Litt. J. à 1500 A Nr. 963.

Litt. K. à 300 A Nr. 694 868 1062 2020 4753 10603 10637 11255 12947.

L L A 10 E 4 L142: 1D S0 3819 3975 5369 5529 7788 8069 8789 8961 9798 9901 10052 10589 10760 10809 10981 11520

11726. VUTL. 42 %ige:

Litt. A. à 300 A Nr. 4491 7471 125656 13635 21324 22606 24114 30242 31645 32782 34126 39967 44543 46448 47765 49120 50154 50168.

Litt. B. à 1500 A Nr. 140.

UV. 5%ige: à 1500 M Nr. 513. à 300 A Nr. 228 2947 7491.

Titt. G. À 100 V6 Nt 917 L471 1781 2679 3641 5807 7027.

Berlin, den 26 September 1900.

Das Berliner Pfandbrief-Amt,

2015

2006 2242 2277 8515 8702 8949

1040 1539 3253

5 (

Litt. E. Litt. F. 2205

51044 [ bisuina von Stadt-Anleihescheinen. Bei der heute stattgefundenen Austloosung der 34/0/0 Anlejhescheine der Stadt Laudsberg a. W. Emission 1890 sind folgende Nummern gezogen worden: L Litt. A. Nr. 22 65 100 138 194 über je 1000 M i Litt. B. Nr. 30 79 172 177 328 329 331 365 398 403 419 554 u. 579 über je 500 M ¿ Litt. C. Nr. 2 80 118 155 276 337 368 546 575 577 u. 610 über je 200 Wir kündigen die vorbezeihneten Stadt-Anleihe- {heine den Inhabern hiermit zum L. April 1901, indem wir bemerken, daß die Kapitalbeträge gegen Einlieferung der Anleihesheine “nebst dazu ge- hôrigen Zinsscheinbogen vom L, April 1901 ab bei der hiefigen Kämmereikasse ausgezahlt werden. Die Verzinsung der ausgeloosten Stadt-Anleihe- scheine hört mit dem 1. April 1901 auf. Laudsberg a. W., den 21. September 1900, Der Magistrat. Ancker.

[50872]

Bei der durch unseren Grubenvorstand am

22. September dieses Jahres vorgenommenen Aus-

loosung von Obligationen unserer hypothe-

karischen Äulcihe vom 15, Juli 1895 wurden ezogen :

y Nr. 19 73 78 177. 197 300 394 395 409 476

488 502 503 515 613 670 686 752 T7655 756 757

775 790 795 802 819 863 878 896 925 936 959

971 984 1040 1061 1105 1108 1184 1221 1240

1324 1326 1327, 1438.

Die Rückzahlung diefer Schuldurkunrden, deren

Verzinsung mit dem 31. Dezember dieses Jahres

aufhört, findet mit #6 1030,— je Stück gegen Ein-

lieferung der Obligationen und der nicht fälligen

Zinsscheize vom D. Januar 1901 ab stati:

bei dem A. Schaaffhausen’schen Bank- verein in Berlin und Köln,

bei der Deutscheu Bank in Berlin,

bei der Essener Credit-Anftalt in Essen,

Nuhr, bei dem: Bankhause Gebrüder Beer in Efsen, Ruhr, i bei der Münsterischen Bauk, Filiale der Osnabrücker Bank in Münster i. W., und bet der Kasse der Gewerkschaft in Hof- ede. a e per 2. Januar 1900 gekündigten Obsli- gationen ift noch unicht zur Nückzahlung ge- langt die Nr. 107. Diese Obligation wird eit dem 2. Januar 1900 nicht mehr verzinst. Hofftede i. W., den 25. September 1900.

Gewerkschaft ver. Constantin der Große.

[50841] Bekanntmachung, betreffend

eine vom Hamburgischen Staate abzuschließende Anleihe im Betrage von

40 Millionen Mark.

Die Finauz-Deputation hat auf Grund der ihr von Senat und Bürgerschaft ertheilten Befugniß: beschlossen, eine Anleihe im Nominal- betrage von 40 Millionen Mark bei einer Verzinsung mit 4 °/% pro anno abzuschließen, Der anzulcihende Betrag soll zur Bestreitung der durch verschiedene größere Staatsbauten 2c. verursachten Au&gaben verwendet werden.

Reflektanteu, welche geneigt find, Angebote behufs Uebernahme der vorerwähnten An- leihe zu. machen, fkönuen die nähereu Be- dingungen auf dem Sekretariat der Finauz- Deputation entgegennehmen. Die bezüglichen Offerten sind bis zum 9, Oktober 1900, Mittags 12 Uhr, auf dem Sekretariat der Finanz- Deputation verfiegelt einzureichen, und sind die Offerenten alsdann bis zum 11. Oktober 1900, Mittags 12 Uhr, anu ihre Offerte gebunden.

Hamburg, den 26, September 1900,

Die Finanz-Deputation.

[50202] A

Gotthardbahn - Gesellschaft.

Der Einlösungskurs für die Ende dies fälligen Kupons und ausgeloosten Titel unseres 34 9/0 Anleihens is auf 4 S$1,08 für je Fr. 100,— festgeseßt.

Luzern, den 24 September 1900.

Direktion der Gotthardbahn.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

Die bisher hier veröffentlichten E o dungen über den Verlust von Werthpapieren befinden }ih aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[50758]

Harkortsche Vergwerke & chemische Fabriken

zu Schwelm «& Harkorten. Actien-Gesellschaft in Gotha.

Auf Grund der $8 3 und 21 des Statuts be- ehren wir uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der diesjährigen ordentlichen Generalversamm- lung auf Sonnabend, den 27. Oktober cr., Vormittags 9 Uhr, im Hotel Wünscher in Gotha ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz und Erstattung des Be- rihts des Vorstands, des Aufsichtsraths und der Reviforen.

2) Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Vorstands und des Aufsihtsraths.

3) Verwendung des Restes des MRetngewinns (1 20 Nr. 5 des Statuts).

4 ahl von Aufsihtsrathsmitgliedern.

5) Wahl von Rechnungsrevisoren für 1900/1901.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der General- versammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien neb einem doppelten Nummernverzeichniß oder dem Depot\hein der Reichsbank oder eines deutschen Notars spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage, also am 24. Oktober, entweder bei

der Actiengesellschaft für Montanindustrie, Berlin W., Wilhelmstraße 70b., der Nationalbank für Deutschlaud,

Berlin W., oder

der BFeslauex Discouto-Bank, Berlin W., oder

n Hofbankhaus Max Mueller in Gotha oder

der Direktion der Gesellschaft in Gotha

zu hinterlegen. Das Duplikat des Nummerver-

zeichnisses wird mit dem Stempel der Depotstelle

und einem Vermerk über die Stimmenzahl zurück-

gegeben und dient als Legitimation zum Eintritt in

die Versammlung.

Der Geschäftsberiht für 1899/1900, fowie die

Bilanz nebst Gewirn- und Verlustrechnung werden

vom 9 Oftober ab im Geschäftslokale der Gesell-

haft (Schütenallee 18) zur Einsicht der Aktionäre

aufliegen.

Gotha

Berlin den 17, September 1900. Der Auffichtsrath.

P. Barnewtt, Vorsißender.

F (51055) Bekanntmachung. Bei der am 18. d. Mts. stattgehabten Ausloosung unserer Prioritäts - Obligationen wurden die Nummern:

Litt. A. Nr. 45 und 55 À M 1000,—;

Litt. B. Nr. 35 67 78 173 176 219 254 und

Litt. C: Nr. 109 123 175 216 und 240 à 300,—

gezogen.

Die Heimzahlung derselben erfolgt mit einem Zu- {lag von fünf Prozent auf den Nennwerth bei unserer Gesellschaftökafsse in Walsheim und den auf der Rückseite der Zinsscheine auge: gebenen Zahlstellen gegen ihre Auslieferung nebst Anhang am 1. Oktober 1900, von welch:m Tage ab auch ihre Verzinsung aufhört. :

Bon den pro 1898 ausgeloosten Stüden if die Nr. 119 Litt. C., ®von denjenigen pro 1899 sind die Nrn. 144 und 300 Litt. C. noch nit zur Etin- [ösung gelangt.

Walsheim, den 25. September 1900.

Bayerische Vrauerci - Aktiengesellschaft vorm. Schmidi & Guttenberger.

[50174] Activa.

[50818]

Wesifälishe-Landes- Eisenbahn.

Bekanntmachung.

Bet der dieajährtgen planmäßigen Ziehung wurde von der 4/%igen Vorzugs-Anleihe der vor- maligen Warsteiu. Lippstadter Eisenbahn vom Jahre 1889 die Nammern 111 112 147 283 411 452 515 517 527 555 609 684 690 781 783 813 ausgelooft.

Die Nüctzahluug erfolgt am A. April 1901 bei der Gesellschaftskasse in Lippftadt gegen Aus- li:-ferung der Anleihescheine nebst Zinsscheinen und Zinsschzin- Anweisungen.

Lippstadt, den 26. September 1900.

Der Vorftand. Schönfeld. Mumme.

(51047) Aufforderung.

Die Inhaber der Aktien Nr. 2301—3000 unserer Gesellschaft, welhe infolge unserer Aufforderung vom 10. September cr. auf die gedahten Aktien die noch ausstehenden 75 %/ nebst 4% Stückzinsen seit 1. Mai cr. bis zam Einzahlungstage in der bis zum 25 September cr. gestellten Frist nicht eingezaklt haben, werden hiermit aufgefordert, nunmehr diese 75% nebft 4% Stückzinsen feit dem 1. Mai cr. bis zum Tage der Einzahlung beiiehentlih 4 9%, Berzugézinsen bis spätestens 29, De- zember a. €- bei der Kasse der Gesellschaft in Essen einzuzahlen. i /

Diejenigen Akiionäre, welhe innerhalb dieser Frist die Einzahlung nit leisten, werden nah Ablauf der Frist ihrer Antheilsrehte und der geleisteten Ein- zahlungen für verlustig erklärt wrden.

Wegen des Ausfalles, den die Gesellschaft erleiden ote, bleiben ihr die ausgeshlossenen Aktionäre ver-

aftet.

Effen, den 26. September 1900.

Essener Judustrie - Bank Actiengesellschaft.

Der Auffichtêrath. Der Vorstand. Albert Schappach, I. L. Kruft.

Vilanz-Konto.

Vorsitzender. H. Haedenkamp.

FPasSsiíva.

M S 110 259/20 204|— 366 322/05 2 076/98 105 505/60 1023/80 14 889/84 6 459/10 341/25

3 608/67 204/58 233|—

1 020/90 75 843/28 183/37

688 175/62

An Waaren-Konto Geschirr-Konto Immobilien-Konto Kassa-Konto Maschinen-Konto Wirthschafts: Utens.-Konto . . Utensil.- u. Werkzeug-Konto . . O u. Wagen-Konto eldausfaat-. Konto Musterlager-Konto Miether-Konto Separat-Personen-Konto . . Wechsel. Konto Konto- Korrent-Kto. Lohn-Konto

Schönheide, den 20. September 1900.

Rudolf Lenk.

S A An Abschreibungen : O SFmmobilien-Kto. 2% de A 225 147 6 4 502 95 Zugang ._2.470,— Maschinen-Kto. é. 108 048 20 Zugang Wirthschafts-Utensil.-Kto. 5 %/o Utensil.- u. Werkzeug-Kto. 749% de M4. Pferd- u. Wagen- Kt de M 3 578,— . 159% de 3 600,— s Aa La L Musterlager-Kto. 109%/6 de M 530,— A é 15% de A3 684,31 ,

Corito dubiose Generalunkosten-Konto Hypothekzinsen Bilanz-Konto: Ac Reservefond-Kto. 59/6 de 4 50 072,7 Dividenden-Kto 4% de 4 500 000,— Tantiömen-Konto: 1) Vorstands - Tantième 5 9/0 de M 13 239,56 s 2) Aufsichtsratbs. Tantième 10 9/6 do A 12 577 59 A Dividenden - Konto extra 2 °% de ÁÁ 500 000,— . Gewinn-Vortrag . .

178 90 540, 363 55

53,— 552,64

« A 500 000

Per Aktien-Kapital-Konto ] 100 000|—

Hypotheken-Konto ... Konto Korrent-Kto. T (32 847,08 | Bank-Guthaben . . 17 370,— Konto-Korrent- | Konto I 51 015/43 Hypothekzins-Guthaben-Konto 1417|— Gewinn- u. Verlust-Konto . . 35 743/19 |

798,35

S. E.

Gewinn- und Verluft-Konto.

2 032 6 171/55 53/85

344/65 108245 L 605/64 2 503/63 20 000/—

6611/97 | 1 25775 |

10 000|— 1 319/84

& O.

Schönheider Bürsten-Fabrik Actien-Gesellschaft vormals F. L. Lenk.

Fohannes Lenk. Credit.

A b |y M S | Per Utensilien- und | Werkzeug. Kto. .

Musterlager- 95 D | | io ä Yieth-Konto . | Fabrikation8- No j

10 291/09 612/53 46 527/68 254444

| | | |

j 35 1a 19

Schönheide, den 20. September 1900.

Rudolf Lenk.

95 718/93

S. E. & O.

Schönheider Bürsien-Fabrik Actien-Gesellschaf}t vormals F. L. Leak.

Johannes Lenk.