1900 / 232 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3'/2 prozentige Neue Pfandbriefe.

Aus früheren Terminen rückständig:

Serie T über 3000 Mark. 171. 2381. | Serie I über $00 Mark. 311. 565 2572, 4106. 4224. 4961. 4968. 6045. 6608. | 835. 1446. 1699. 1716. 1840. 2131. 2248. 2422. 6728. 7118. 9626. 2666. 2733. 27 085. 3144. 3605. 1 Eevie l-sios 1500 Matt: 123857. | 4880 1980. 1977 A888 1991-4022. 6909. 386. 570. 940. 1455. 2411. 41684. 4752. 1777 AB08. 4991 4922. ‘5209: {038725497 B38: 6706 BS6L TOT1 T9065: 8163. 8600. 8979, 9254, 9327. 9334. 9447, 9493, 9510. 9826.

2656, 2693.

4 prozentige Neue Pfandbriefe. üheren Terminen rüdckstundig: A In Thaler -Währung. Serie TV über 100 Thlr. 325. 476, 562,

b. In Reichs-Gold-Währung.

Serie [Il über 1500 Mark. 966, 2575. | Serie [Tx über 300 Mark. 1912. Serie [V über 150 Mark | 2175,/8111. 6395, 11219. | 1837, 2511, 3938, 4505, :

5 prozentige Psandbriefe Litt. D. Für Weihnachten 1900 gekündigt:

Serie T über 26090 Mark. 1706 S tio E {6 S L

e F das * (VD, Serie VE über 100 Mark. 50. 1982 Serie Ul über 1000 Mark. 8534, 11389 Maus E Serie [V über 500 Mark. 06954. Serie KT über 2000 Mark. 1291 Serie V über 200 Mark. 696. 9754, Serie K über 1000 Mark. 2678

Serie Kk über 500 Mark. 36, Serie KIV über 200 Mark. 1055, Serie KV über 150 Mark. 162. Serie KVE üver 100 Mark. 2934,

3/2 prozentige Psandbriefe Litt. D. A für Weihnachten 1900 gekündigt: Serie lx über 1000 Mark. 5570. Serie V über 500 Mark. 8567,

B ans früheren Terminen rüdckständig:

Lui Gor 9 S LANG Ee F S See TT iber »NO00 Mark. 5603, Scriec 1V über 500 Mark. 3689, 6048 Serie VT über 1009 Mark Serie U über 1000 Mark. 3699, 9545. 10732 5971. 8124. 9215. 1171 4. 12 98, G E D, - L E Ai P JGLI), (14. 1 J 8298. 18705. Scrie V über 200 Mark.

“l « 9298. 5990, 8499,

N 14240. 14514 292, 4058. 15718, 186653,

Breslau, den 15. September 1900.

Swlesishe Generallandshafts-Direktion.

L Serie [V über 150 Mark. 36. 37, j, 1840, 373, 419. 472. 678. 944. 978. 1081. 1253. 1675, 762, 3035. 3144, 3605. | 1858. 1954. 2186. 2279, 23483, 2469. 2501.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 S.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ;

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4.

JFuserxate uimmt an: die Königliche Expedition

für Berlin außer den Post-Austalten auch die Expedition

8$W,, Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Nummern kosten 25.

P

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

|

M 22

Berlin, Sonnabend, den 29. September, Abends.

1900.

Seine Majestät'der König haben Allergnädigst gerußt :

dem vortragenden Rath im Ministérium für Handel und Gewerbe, Geheimen Ober-Regierungsrath Dr. Ullmann den Königlichen Kronen-Orden zweitec Klasse mit dem Stern,

dem Betriebs-Direktor des Kaiser Wilhelm-Kanals, Kapitän zur See a. D. Piraly® zu Kiel den Königlichen Kronén- Orden zweiter Klasse,

dem Nechnungsrath Schomburg beim Provinzial-Schul - S in Hannover den Königlichen Kronen-Orden dritter

asse,

dem Bureau - Vorsteher des : Kaiserlihen Kanal: Amts, Rechnungsrath Lackner zu Kiel und dem Rentner Konrad Piscantor zu Großalmerode im Kreise Wißenhausen den A Kronen-Orden vierter Klasse, sowie

em Gendarmerxie-Ober: Wachtmeister Schauer zu Celle, den berittenen Gendarmen Just zu Kolberg, Birr zu Czarnikau, Dietzler zu Gnesen, Smudzinski zu Santomischel im Kreise Schroda, Jahn zu Garstedt im Kreise Pinneberg, Castelli zu Gudow im Kreise Herzogthum Lauenburg und Diekmann zu “Hagen im Kreise Plón, dèn Fußgendarmen Noeske zu Gülzow im Kreise Kammin, Polzin zu“ Teltower Vor- stadt von Potsdam, Haase zu Wittenberge, Pflugner zu Miloslaw im Kreise Wreschen, Schwemmler zu Osterode a..H. und Hoffmann zu Freiburg a. E., dem Ciseleurmeister Adolf Zielbauer zu Friedrichshagen im Kreise Nieder- barnim, dem Steinmeß Julius Kieckeben zu Berlin, dem Werkführer Johannes Andresen zu Gaarden im Kreise Plön, den Zimmerpolieren Christian Horn zu“ Gaarden im Landkreise Kiel unb Hans Kühl zu Kiel, dem Maurerpolier Hermann Busch zu Gaarden im Kreise Plön, dem Atelier- diener Hermann Maruhn zu Beilin und dem Berghäuer Hermann Böhm zu Altwasser im Kreise: Waldenburg das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Königlich bayerischen Oberleutnant Fceiherrn von Ne ck, à la suite des 2. Jnfanterie-Regiments Kronprinz und persönlichem Adjutanten Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Franz ‘von Bayera, den Rothen Adler-Ördei vierter Klasse,

dem Herzoglich sachsen-meiningenschen Ober-Hofpredig®r Schaubacy zu Meiningen, bisher beauftragt mit der evan- gelishen Garnisonseelsorge daselbst, den Königlichen: Kronen- Orden zweiter Klasse,

dem Bureau-Vorstand und Sekretär des Großherzoglich mécklenburgischen - Hoftheaters in Schwerin Schwentner, den emeritiaten HaUptlehrern Kloy zu Jmbsheim im Kreise Zabern, bisher zu* Kitweiler desselben“ Kreises, und Holßz mann zu Selz im Kreise Weißenburg, sowie dem Fgbrik- beamten Johann Hirhÿ zu Gebweüer den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse,

dem Eisenbatzn-Zugführer a. D. Martini zu Straß- burg i. E, ¿em Branddirektor der städtischen Feuerwehr 1n Dieuze, Rentner Heinrich Chely, den Ober-Brandmeistern der städtischen Feuerwehr in: Zabern August Staubés und Charles Staubés das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie

dem Kantonal-Thierarzt Jaeger zu Benfeld im Kreise Erstein die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reich.

Dem bisherigen Kaiserlichen Konsul in Brünn Gustav Nitter von Schoeller is die erbetene Entlassung aus dem Neichsdienst ertheilt worden.

Der Königlich preußische Militär-Fntendantur-Sekretär Stock ist als Geheimer expedierender Sekretär und Kalkulator und der Bureau-Diätar, Ober-Feuerwerker a. D. Volckrath als Geheimer Registrator beim Neichs-Schaßamt angestellt worden.

Bekanntmachung.

Am 1. Oktober d. J. sollen eröffnet werden :

im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion Hannover die 5,4 km large Theilstrecke Groß-Düngen—Salzdet- furth der Neubaulinie Groß-Dün en—Gandersheim (Neben- hahn) mit der Station Salzdeifurth für den Gesammtverkehr,

im Bezirk der Königlichen Eisenbahn - Direktion Münster die 33,4 km lange Strecke Rahd en—Sulingen als weiterer Theil der ‘im Bau befindlichen Nebenbahn Bünde—Bassum mit den Stationen Preuß.-Ströhen, Ströhen-Wagenfeld, Hannov.- Ströhen, Varrel, Barenburg und Sulingen gleihfalls für den Gesammtverkehr, ] e

im Bezirk der Königlichen Eisenbahn - Direktion Kattowiß die 5,940 km lange Hauptbahnstrècke Karf—Morgenroth für den Güterverkehr.

Berlin, den 28. September 1900.

Der Präsident des Reichs-Eisenbahuamts. Schulz.

Ministerial-Verfügung zur Ausführung der Unfallversiherungsgeseße vom 30. Zuni 1900 in der Fassung der Bekannt- machung vom 5. Juli-1900

(Neichs-Geseß-Blatt S. 572).

Zur Ausführung des Geseßes, betreffend die Abänderung der Unfallversiherungsgeseße, dês Gewerbe-Unfallversicherungs- gesches, des Unfallversicherungsgeseyes für Land- und Forft- wirthschaft und des Be acUnsollversicherungsgesezes wird an- durch. Folgendes bestimmt:

1) Unter „Gemeindebchöcde“ und „Ortspolizeibehörde“ ift der Gemeindevorstand zu verstehen.

92) Die Verrichtungen der „unteren Verwaltungsbehörde“ werden den Fürstlichen Landrathsämtern, in der Stadt Gera dem Stadtrathe daselbst überiragen.

3) „Höhere Verwaltungsbehörde“ ist das Fürstliche Ministerium, Abiheilung für das Jnnere.

4) Als „weitere Kommunalverbände“ haben die Bezirke zu gelten.

5) „Kommunalaufsichtsbehörde“ für die Bezirke ist das Fürstliche Ministerium, Äbtheilung für das Jnnere.

6) Anstatt des in Z 29 Abjsaß 1 und 2 des Unfall- versicherungegeseßes für Land- und Forstwirthshaft und des in $ 11 Abjaß 1 und 2 des Bau-Unfallversicherungsgcseßes vorgeschriebenen Rekursverfahrens findet die Berufung auf den Rechtswea mittels Erhebung der Klage statt.

7) Die nah $ 24’ des Bau-Unfállversiherungsgesezes rücksihtlich der Nachweisungen für „Regie-Bauarbeiten wahr- zunehmenden Funktionen liegen den Gemeiudevorftänden ob.

8) Ueber - Beschwerden gegen Straffestsezungen des Genossenschaftsvorstands enischeidet in den Fällen des 8 149 des Gewerbe-Unfallversicherungsgesezes- und des S 159 des Unfallversicherungsgeseßes für Land- und Forstwirthschaft das für den Siß des Betriebes zuständige Fürstliche Landrathsamt.

Die Ministerial-Bekanntmachungen vom

a. 26. Juli 1884, die Ausführung der Bestimmung in 8 109 Abs. 1 des Reichs-Unfallversicherungsgeseßes vom 6. Juli [1884 betreffend (Amts- und Ver- ordnungsblatt S. 223),

. 1. Juli 1886, die Ausführung der Bestimmungen in den 88 12 Absay 3 und 129 des Reichsgesehes über die Unfall- und Krankenversicherung der in den land- und forstwirthschaftlichhen Betrieben beschäftigten Per- sonen vom 5. Mai 1886 betreffend (Amts- und Ver- ordnungsblatit S. 197),

23. Juli 1887 zur Ausführung des Reichsgesches, betreffend die Unfallversicherung der bei Bauten be- schäftigten Personen, vom 11. Juli 1887 (Amis- und Verordnungsblatt S. 223),

. 15. Oktober 1887 zur weiteren Ausführung des Reichs- gesezes, betreffend die Unfallversiherung der bei Bauten beschäftigten Personen, vom 11. Juli 1887 (Aints- und Verordnungsblatt S. 311),

sowie die Bestimmungen unter Ziffer 4 und 5 der Ministerial-Bekanntmachung vom 21. Dezember 1892, betreffend die Unfallversicherung dec bei der Unter- haltung der fiskalischen Straßen beshäftigten Personen (Amts- und Verordnungsblatt S. 458), finden durch gegenwärtige Verfügung ihre Erledigung. Gera, den 22. September 1900. ; Fürstlich reuß:pl. Ministerium. Engelhardt.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst gerußt:

den Geheimen Bergrath von Detten, bisher tehnifches Mitglicd des Ober - Bergamts zu Halle a. S., und den biz- herigen Vorsißenden der Berywerks-Direktion zu Saarbrüdcken, Geheimen Bergrath Vogel zum Berghauptmann und Ober- Bergamts-Direktor,

den bisherigen Vorsigenden der Zentralverwaltung zu Habe ge, Obver-Bergrath. Hilger zum Geheimen Bergrath und Vorsitzenden der Berqwerke-Direktion zu Saarbrüdcken und

den Bergrevierbeamten, Bergrath Matth iaß zu Walden- burg in Schlesien zum Ober-Bergrath zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Oberförster Hiny zu Kielau zum‘ Regierungs- und Forstrath und G den Regierungs-Baumeister Hermann Boost in Magde- burg zum etatsmäßigen Professor an der Technischen Hochschule in Aachen zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den in die erste Pfarrstelle an der St. Marien - Kirchen- gemeinde in Stargard berufenen bisherigen Kadettenpfarrer Brück in Groß-Lichterfelde zum Superintendenten der Synode Stargard i. Pommern, Regierungsbezirk Stettin, zu ernennen.

Seine Majestät der-Köni g haben Allergnädigst geruht: dem preußischen Staatsangehörigen, Fabrikanten Rudolf Hammerschmidt in St. Petersburg den Charakter als Kommerzienrath zu verleihen.

Finanz-Ministerium.

Bei der Preußischen Central-Genossenschafts-Kasse ist der Buchhalter Gravenhorst zum Kassierer und der Diätar Mewes zum Buchhalter ernannt worden.

Ministerium für-Landwirthschafti, Domänen und Forsten.

Dem Regierungs- und Forstrath Hin if die Forst-

inspektion Marienwerder-Hammerstein übertragen worden. Verseßt sind:

Carganico, Regierungs- und Forstrath zu Marien- werder, auf die Forstinspektion Breslau-Brieg ;

ferner die Forstmeister:

Nunge zu Hâste “auf die Overförsterstelle Hombressen, Regierungsbezirk Cassel,

Kalckhoff zu Benneckenstein auf die Oberförfterftelle Sand mit dem Amtésiy in Elgershausen, Regierungsbezirk Caffcl, ü Urff zu Neuhaüs auf die Oberförsterstelle Grammentin, Regierungsbezirk Stettin,

sowie die Oberförster :

Krekel zu Elgershausen, Oberförsterei Sand, auf die Ober försterstelle Hofheim, Regierungsbezirk Wiesbaden,

Zoch zu Rittel auf die Oberförstersielle Neuhaus, Regierungsbezirk Frankfurt a. D.,

Lorge zu Felsberg auf die Oberförsterstelle Haste, Forst- v:rwaltungsbezirk der Regierung zu Minden,

Spener zu Rosenthal auf die Oberförsterstelle Kuners- dorf, Regierungsbezirk Potsdam,

Bierau zu Runkel auf die Oberförsterstelle Wißenhausen, Regierungsbezirk Caffel,

vom Hof zu Wallenstein auf die Oberförsterstelle Felsberg, Regierungsbezirk Caffel, und

Kordvahr zu Hainchen auf die Oberförsterstelle Kempfeld, Negierungsbezirk Trier.

Zu Königlichen Oberförsiern, unter Uebertragung der nebenbezeihneten Stellen, sind: ernannt worden die Forst- Assefsoren :

Glasmacher zu Hainchen, Regierungsbezirk Arnsberg,

von Goerschen zu Wallenstein, Regierungsbezirk Cassel,

von der Reck, Oberleutnant im Reitenden Feldjäger- Korps. zu Rosenthal, Regierungsbezirk Cassel,

Pfeiffer zu Kielau, Regierungsbezirl Danzig,

Freiherr von Hammerstein zu Knobben, mit dem Amts}siß in Uslar, Regierungsbezirk Hildesheim,

Weißwange, Oberleutnant im Reitenden Feldjäger- Korps, zu Rittel, Regierungsbezirk Marienwerder,

Schl obach zu Benneckenstcin, Regierungsbezirk Erfurt, und

von Jonquières zu Runkel, Regierungsbezirk WieE- baden.

Die bisherigen Land! C ir Brüning in Eitorf sowie der biëherig Vermessungs-Revisor Quandt in Cassel sind zu Königlichen Ober-Landmessern ernannt worden.

Justiz-Ministerium.

Die nachgesuchte Dienstentilafsung mit Penston ist ertheilt: dem Amtsger:chtsrath Lauenstein in Lauenstein und dem Amtsrichter Dr. Lazarus in Trebbin.

Dem Notar, Justizrath Kühn in Trachenderg it die nachaesuchie Entlassung aus dem Amt ertheilt. :

Dem Notar Oppen in Wütamund ist: der Amissih in Jhurg angewiesen.

In der Liste der Rechtsanwälte sind gelöscht: die Nechts- anwälte Justizrath Ditimar und Dr. Richard Grellin bei dem Landgericht T in - Berlin, Gottfried Simi de dem Landgericht in Aachen und Schiemang dei dem gericht in. Meseriß.

In die Liste der Nechisanwälte sind eingeiragen: die Rechtsanwälte Dr. Crisolli aus: Poltdam dei dem Oppen aus-Witimund dei. dem iht in Tannen aus Aurich dei dem in Notar Lénders in Montzoie dei dem Amisgeriht

ehrendt vom Landgericht T jn Pra us s um A

api Pi P T Ernie T HE a d Pa mdr M T ERET "wrd. e ra eran rer dels Deb rc

D N P E Gd ior Uebri

T Cu N Sr E E! L R IORE Teer Mer R tru Actten ÖitT B E E E E S G G t É SrT it 2 vos E ainiióón