1900 / 232 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r dri a 20 D co pr M I E: m L P T 5 R E

r{chtige Seh:n zu lernen und ih den abex auch für s{¿ône Formen . zu erwerben. ‘Da_ «siterriht am Miitwoh, den 10, Dktober, beginnt, \o_ würde “hen Gltern zu rathen sein, thre Kvaben für: den \ ensreih wirkenden Unterricht bei den Voistéhern dèr fünf Schülerwerkstätten: -Groppler, Ghorinerstraße 23, für den Norden, Füllgraf, Mariendorferstraße 15, für den Süden, Mähliß, Werneuchenerstraße 6, für den Oflen, Golish, Groze Fra«ffurterstraße 18, für den Nordwesten, und Rosen- berg, Großbeerenstraße 56 Þ, für den Südwesten Bérlins. anzumelden, Die Sw@üler erhalten gegén G eringes Schulgeld Material und Werkzeuge geltefert, da die Bestrebungen des Vereins für Knabenhandarbeit von der Stadt und dem Staat unterstüyt wetden; au ist demselben in der letzten Zeit ein Legat von Dr. Ja;or zugewendet worden. Im vergangenen Winter wurden 600 Knaden in 22 Kursen unterrichtet.

geboten, bie bilbsame Hand ‘son früh gd in máden, das | 4 J U F fti p) nn für das 5 [Ÿe,

Am Sonntag, den 7. Oltober d. I, N 12 Ukr, wird im Landes- Ausstellungs park am Lehrter Bahnhof in dem nah Westen gelegenen Dreteck eine mit einer praktischen Uebung vers bundene Vorführung ves Rettunas- und Krankentransport- Apyarates dex Berliner Unfallstationen veranstaltet werden. Die mit den Unfallstationen in Verbindung stehen Veréine, und zwar die Freiwillige Sanitäts-Kolonne „Berlin" vom Rothen Kreuz, die Freiwillige Sanittät-Kolonne „Charlottenburg“ vom Rothen- Kreuz, der Berliner Verein vom Rothen Krèuz, der ‘„Kreisyerband Berlin* der Genossenschaft freiwilliger ‘Krankenpflèger im Krtege, der „Zweic verein Berlin“ des Vaterländischen Frauenvereins, der „Zweigverein Berlin®* des Deutshen Samatiter- Vereins vom Rothen Kreuz und die Vereinigung: der Berliner Sanitäts8wachen, werden s an dieser Vorführung bezw. Uebung betheiliaen. Die ¡egtere soll ein-Bild der Thätigkeit der freiwilligen Hilfe im Kriege wie im Frieden darstellen. Zu diesem Zœecke wird im ersten Theil der Veranstaliung die Absuhung eines Gefetsfeldes von Verwun- d’-ten, der Transport derselben nua dem Hauptverhandvlaß, Etapperort und der NReichshauvtstadt (Thättgkeit dec Sant- täts - Kolonnen), sowie die Uebernahme der Verwundeten am Bahnhofe und die Ueberführung derselben nach den Lazarethen (Thätigkeit aller Vereine), im zweiten Theile die Dar- stellung der Hilfeleistung bei einem Massenunglück in der Reichéhaupts stadt (Thätigkeit aller Vereine) zur Vorführung gelangen. Die Leitung der Uebung untersteht den Herren Sanitätsrath Dr. Heyder und Dr. Otto Bode, sowie dem militärishen Führer der Sanitäts- Kolonne Berlin, Herrn Paul Wolter.

In der am 23. September 1900 zu Leipzig abgehßaltenen seWzthnten ordentlizen Generalversammlung der Hilfskasse für deutshe Rechtsanwälte wurde der Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 1899/1900 vorgetragen. Noch dem Bericht zählt die Kasse eine Gesammtzahl von 4329 Mitgliedern gegen 4224 im Vorjahre. Der Kapitalgrandstock hat sih von 644 687 4 95 # auf 706 011 A 30 4 erhöht. Der sür das siebzehnte Berwaltäncsjahr vorhandene Unterstüßungsfonds beläuft fh auf 91 917 4 17 4; bis zum 1. Juli 1900 war bereits über 74825 \# von dieser Summe verfügt. Der Geschäjstsberiht wurde genehmigt und dem Borstznude Enilasiung ertheilt.

Ein neuer Unterrichtskursns in der Stolie’schen Faws- stenographie beginnt am Dienstag, den_2. Oktober, Abends 84 Uhr, im Hörfaal der Bau-A kademie (Schinkelplay 6 1) unter

In déx „Üxania® (Taubenstraße) wird der Vortrag „Eine |

Wanderung dur die Weltausstellung in Paris" noch morgen sowie am Montag und Dienstag Abend gehalten werden. Am Montag, Mittwoh-und Söonnabénd Habe der Schulferiea wegen Nachmittags um 4 Uhr Wiederholungen desselben Vortrags statt. An den-übrigen Tagen der nähsten Woche foll Abends der neüe, dekorativ ausgestattete Vortrag des Vize-Admirals a. D. Reinhold Werner „Auf den Wogen des Ozeans* gehalten werden.

Auf der Treptower Sternwarte werden in der nächsten Wothe am Tage die „Venus“ und ein heller Doppelstern gezeigt werden, Von 5 Uhr Nachmittags an wird s{chon der Mond beob» achtet, dessen Krater und Berge gerade in dieser Phase gut zu sehen sind. Der Direktor Archenhold \vricht daher morgen Nachmittag um 5 Uhr über den „Mond im Treptower Riesen-Fernrohr“ und Abends um 7 Uhr über „die Bewohnbarkeit der Welten“.

Im Zirkus Shumann bleibt die große Ausstattungs - Pan- tomime „China" au in der nächsten Woche auf dem Spielplan, Außerdem fteht cin interessantes Debut bevor, das der Schulreiterin Mlle. Cécile Kasprazakorwo, welche in Belgien, Skandinavien, Rußland und Italien mit großem Erfolge aufgetreten ist.

Die gelecentlich der Motorwagen-Ausstellung in Leipzig (vom 19 bis 23. Oktober d. J.) stattfindende Motorwagen- Wett- fahrt Dresden—Letpzig wird u. a. auch eine. Konkurrenz in Last-Fahrzeugen aufweisen, welcher allseitig mit großem Interesse entgegengesehen wird. Am Eröffnungstage wird Abends Herr Mötel aus Sombiirn cinen dffentlihen Vortrag über die Konfstrukt;on von Motorfahrzeugen halten.

München, 28. Septewber. (W. T. B.) In Gegenwart Seiner Königlichen Hoheit des Prinz-Regenten und sämmtlicher Mitglieder des bayerishea Königshauses fand heute Vormittag die Grundsteinlegung zu dem de: Stadt München von dem ver- storbenen Rentier Matthias Pschorc gestifteten Denkmal für Kaiser Ludwig den Bayern statt. Der Bürgermeister von Bo: scht hielt die Festrede, welche in ein Hoh auf den Prinz-Regenten ausklang. Höchstderselbe gedahte in einer kurzen Ansprache des ver- storbenen Stifters.

Hamburg, 28. September. (W. T. B.) Seit 12 Uhr Miitags wüihete in der Hafenstraße ein gewaltiges Feuer. Das Holzlager von Pflugk und die Speicher von Tietgens und Robertfon brannten vollständig aus. Das Feuer sprang- auf die Vorderhäuser übec, die bald in vollen Flammen standen. Da die auf der anderen Seite auf dem Berge stehenden Häuser fich in großer Gefahr befanden, wurden diese geräumt. Auch der Zirkus Bus war niht ungefährdet. Alle Anstrengungen der Feuerwehr waren auf den Schuß dieser hohgelegenen Häuserreihe gerichtet. Der Wind wehte voa der Clbe gegen die Stadt. Um 43 Uhr gelang es ben Feuerrwehren, den gewaltigen Brand zum Steben zu bringen. Außer dem Holzlager von Pflugk und den beiden Fettwaarensp-ichern von Tietgcns und Robecticn it der Getretidespeiher von Botsch zer- ört. Die vor den Spyeichern liegenden vierstöckigen Woßnhäuser Hafenstrafie Nr. 65, 67, ‘69 ‘und 71 find ausgebrañnt, voa den Häusern Nr. 59 und 61 find die oberen Stockwerke zerstört. Jm

@

Christiania, 28. Septembér. (W, T. B.) Der Führer des Expeditions\chiffs des Herzogs der Abruzzen „Stella Polare“, Kapitän Evensen, erklärte einem Vertceter des „Dagbladet*, daß die Aus- sendung einer Expedition zur Aufsuhung. der drei Ver-

mißten von der Expedition des Herzogs der Abruzzen (vergl,

Nr, 229 d. Bl.) wegen der Eisverhältnisse vor dem Frühs jahr durhaus unnüß sei. Schon als! die „Stella Polare“ nah Süden ging, war sie in dem Kanal bei Eaton Jsland.vom Eis beinaheeingeschlofsen, und die Expedition traf: alle Vorbereitungen dazu, das Schiff zu ver- lassen. :Plöylich eintretender Nocdwind trieb bas Eis aber wteder auseinander, sodaß das Schiff weiter vorwärts kam. Am R Flora warden Depots niedergelegt, in dénen Kleidungöstücke und Proviant für 20 Mann auf zehn Monate untergebraht wurden; außerdem wurden Briefe in norwégisher und in italtenis@ec Sprache zurüdckgelassen, in welhen den Vermißten mitgetheilt wurde, daß, wenn sie an den Punkt gelangen sollten, sie ruhig da ‘bleiben sollten; im näcsten Bahre komme Entiaß, tér Herzog beabsihtige, im Frühjahr eine Grpedition auszuschicken. Auch in der Tepliz-Bay wurden Vorräthe hinterlassen, Der Kapitän ift der Ansicht, die drei Vermißten jeien umgekommen, und zwar entweder unter Ets begraben oder ertrunken; denn wenn sie noch am Leben gew- sen, hätten fie zurückommen müssen, da sie ich nur eine kurze Strecke von ihrem Auégangspunkt hätten entfernen können. Der Herzog der Abruzzen hofft indessen, daß sie leben. Von den leßten Tagen des März an wurde an der Nordspiße des Kroaprinz-Rudolf:Landes stets Wache gehalten. Die WVermißten können damals nicht. mehr als zwölf Meilen von diesem Punkt entfernt gewesen fein. Schon im Maï fing man an, das Schiff flott zu mahen. Wenn Cagni nicht zurück- gekehrt wäre, bevor das Schiff segclferti, war, so würde die Abfahrt obne ihn erfolgt sein, denn die „Stella Polare“ war so mitaenommen, daß ein weiterer Winteraufenthalt in dieser Gegend das Schiff voll- stäadig zertrümmert haben würde,

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen. t

Konstantinopel, 29. September. (Meldung des Wiener K. K. Telegr.-Corresp.-Bureaus.) Dec armenishe Patriarch Ormanian protestierte gestern energish bei dem Großvezir und dem Minister des Funern gegen das willkürlihe Vor- gehen des Polizei-Ministers, welcher gestern unter nichtigen Vorwänden in der Ephorie der Patriarchatskirche zu Kum-Kapu die Fortseßung der Versammlungen untersagt habe. Der Patriarch erklärte, daß er, wenn dieser Zustand andauern sollte, gezwungen sein würde, das Patriarchat zu shließen. Gleichzeitig erneuerte der Patriarh den Protest gegen die Verhaftung zahl- reicher Armenier, die er als shuldlos bezeichnete.

New York, 28. September. (W. T. B.) Eine von der amerikanischen Gesandilschaft in Peking stammende und vom 22. d. M. datierte Depesche besagt: Jm Besiß von Boxern sei eine Subskriptionsliste gefunden worden, auf der - dreimal Beiträge auf den Namen des Prinzen Tsching eingetragen. seien.

Erfte Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staals-Anzeiger.

Mi 2B2

Ddr p.

1900 September

Tag

Berlin, Sonnabend, den 29. September

Berichte v

Marktort

gering

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner höchster

niedrigster

M.

höchster

M.

Qualität

mittel

on deutschen Fruchtmärkten.

1900,

| niedrigster

A.

M.

niedrigster

M.

höchster a

M.

1 Doppel- | snitts- Doppelzentner

Durchschnitts- ai

prets für Durch- zentner preis dem

t M.

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) a überschläglicher Schätzung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

DO 09

V W-M Q: 4.96 4 G 6. U

D 09

Allenstein Sn Sorau N.-L, Wn E R ee Strehlen i. Schl. Schweidniß. . 5 Glogau . , ; SanB Hildesheim . Emden

Mayen

Krefeld A M esa Landshut Augsburg Bopfingen M «s Schwerin i. M. A

St. Avold . Breslau

Jauer

Eilenburg

Pirna

Allenstein Thorn. . Sorau N.-L. Pot

a As Schneidemühl . . Kolmar P. Strehlen i. Schl. Schweidnitz . Glogau . Liegniß . Hildesheim .

14,00 14,50 14,20 13,00 14,30

15,10 14,60

12,95

14,00 15/39 14,00 17,00

13 00 16,28

12,80 14,00 14,00 14,50

12,00

13,70

13,30 13,40

14,00 14,26 14,60 13,50

14,00 14 50

14,40 13,00 14,80 15,10 14,60 12,95

14,00 16,67 16,60 17,00 14,00 16,28 13,80 14,00 14,29 14,80

12,00

13,70 13,0 13,4 14,00 14,60 14,60 13,50

14,30 14,00 15,00

14,60 14,30 14,80 15,29 14,80 14,80 13,05

16,20 15,00 17,00 17,00 17,30 16.75 14,00 17,00 14,10 15,00 14,50 14,80

12,38 13,20 14,20

13,70 13,70

14,60 14,60 14,80 14,00 14,70

Weizen.

14,30 14,30 15,00

14,80

14 30 15,30 15,25 14 80

14,90

14,65

16,20 15,00 18,00 17,80 17,30

16,75

14,40

17,50 14,50 15 00 14,50 15,20 |

Noggeu. 12,38 | 13,50 14,20

13 90 13,70

14,60 15,00 14,80 14,00 14,80

14,60 14,60 15,50 14,50 15,00 15,60 15.30 15,40 15,80 14,80 16,00 16,70 16,70 18,33 18,00 17,60

14,40 16,94 15,10 16,00 14,75 15 20

12,75 13,80 14,60 13,70 14,10 14,00 13,75 15,20 15,00 15,00 15,00

14,60 14,90 15,50 15,00 15,20 15,60 15,80 15,40 15,80

15,45 16,00 16,70 16,70 19,67 19,00 17,60

14,80 16,80

15,80 16,00 15,10 15,60

« C

I

14,20 14 30 14,00 13,75 15,20 15,40 15,00 15,00

2 kj 9 D, 4,

A] 14,38 14,50

14,77 14,80 14,93 15,04 15,00 15,00 15,26 14,83

15,00 16,00

16,30 17,96 17,55

17,20

16,51

m Jt Ct oor O O

co ch n s S

E R N ma np eet reneants bitte 2 É: L ice E 75 V zu Loi «A

S Li Ab B NE L é Éi ti V E Bs 0 M I wf i bor 3 vi AUD De: r

Leitung des geprüften Lehrers der Stenographie Otto Jenson (Berg- Fnnern der Oelspei R 0e

G E R {\pciher wüthete Abends um 10 Uhr der Brand noh j i l A erre Se, N omectaria E fort, aber jede Gefahr war beseitigt. 36 Rohre waren in Thätigkeit; | (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten 10 M find beim Hauswart der “Bau-Akademie und vor Beginn des ein Feuerwehrmann wurde {wer verlegt. Vier Züge dec Feuerwehr Beilage.) Unterrichts im Hörsaal käuflich. Me waren um diese Zeit noch mit Löscharbeiten beschäftigt. 2

13,45 13,45 1360 | 14,00

—— —— 1434| | 14,34 13,80 13,80 14,30 4 14,30 12 00 13,90 13,00 14,40 14,40 15,20 15,20 15,40 15,40 15,60 14,64 15,00 15,36 15TL:--| 16,43 15,20 15,40 16,20 16,40 | 17,00 15,15 - |

Emden

Mayen

Krefeld

Neuß .

S S Ep R O Sr : ; Saarlouis Landshut . Augsburg É M L Schwerin i. M. .

R

G 4 «L Æ # a L L a“ «4 «= « x L u

m No

Cr O

E E E Igr E E ia e idi E Nr E ragatti Di: hege ai: ah

O SPSPO

bak fremd pmk porn jur jer Do N! Þck ckck ©

Wetterbericht vom 29. September 1900, 8 Uhr Vormittags.

tatlé, | : Winke | Wetter. | | richtung |

bededckt wolkig wolkig halb ted. heiter

Aa Y Ye

Name der Beobackßtungs8- station

Meere

Baromecterft, au reduz.

Temperatur in Celfin

met; T Aci

Stornoway . | Blacksod. Shields . Stils ¿»A JFsle d'Aix . D, Vliifingen . E hriftianfund Skudesnaces . Skagen .., Kopenhagen . Karlstad. Stockholm . Wisby ... Hayaranda . heiter Borkum . heiter

I RPl go DDZS sa.09u

I =J

H Go DO Go t h I 5D MmOWIWIOD

| |

- Nbonnemen i Doitentos lbonnement A

halb bed. wolkig wolkig wolite halb bed. wolkenlos woltenlos bededckt

pmk jrraû

DOÎ Do C0 U I R D OUIDO

in 5 Aufzügen Anfang 75 Uhr.

00! Co 0 M OMmNSROoäA

Opernhaus.

Do DO M DO DO DS C3 ck D —+ DO

Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus Ne ° GORE U F Victorien Sardou. athórine Huebschér: Frau N i Paula Conrad, als Gast.) Anfang 7 Uhr. R ee Se Dou,

Neucs Opz?:rn- Theater. Der Mikado. Burletke- Pay. r Freischüs. Dptrels „in 2 Ah von E Tres Arte von Arthur Sullivan. cenisches Arrangement yon Balleim?ister Gundlach. "Anfang 7F Uhr. Windsor.

Montag: Opernhaus. 199. Vorstellung. Haschisch. Oper in 1 Aufzuge. Dichtung von Axel Delmar. Musik yon Oêëcar von Chelius. Das goldene Kreuz. Oper in 2 Akten von Ignaz BHrüll. Text

Tanz von Paul Taglioni. Anfäng 74 Uhr.

Schauspielkaus. 212, Vorsleluna. Sonder- | Hedda Gabler. 31. VorsteDung, Minnxra von Dienstag: Der Bunb decr Jugeud. Barnhelm, oder: Das Soldateuglück. Lustspiel

Meilhac und Hals: y. Bearbeitet on C. Haffner und Richard Sens: Mußk von Iohann Strauß. | Nostópchine. Anfang 7# Uhr. Tanz von Emil Graeb. Anfang 7} Ubr. 3 Ubr: Zu lkalben Preljen: _ Dienstag: Carmen. Mittwcch: | Schwank in 3 Akten von Georg Lehfels. Die Zauberflöte. Donnerstag: Die Afrikauerin. | Montag: Der weiße Hirsch. Vorher: RNevanche., | R R

Freitag: Die WMeisterfirxger von Nürnberg. ies

211, Vorstellung. Madame | Theater des Wesens. Sonntag, Nach- | musikalischen Hengste. Direktor Alb. Schu- Luftsviel in 4 Aufzügen von O Zu halben Nene Der Svoitbadóus. mann's neueste Original-Dressuren. Troupe

von Gotthold Ephraim Lessing.

Sonnabend: Das eherne Pferd.

Musik Dienstag: 5. Dienstag! Abonnements-Vorstellung. 2 Neu einstudiert: Die luftigen Weiber von China. Bilder

Mittwoch : Der Zigeunerbaron.

Prosper, Elite - Parterre - Akrobaten. Muwe. Antoinette, Parforcereiterin. Die 4 Jokeys. Der phänomenale Sprung aller vier Jockeys auf cin Pferd. 2. Zum SGchluß: aus der Gegenwart in 3 Ab- theilungen von August Siems. Miit neuen Wafser- effelten versehen vom Direktor Alb. Schumann. Die Unseren in Kiautschou. Der Aufstand der Boxer. Krieg. Die Verbündeten vor

per in j ' ; Lessiug-Theater. Sonntag: Gastspiel von | Taku. Peking. Beginn der Pantomimz: nah dem Kran;88\h:n von S. H. von Mosfenthai. | Eleonora Duse. La Signora dalle Camelie. | 95 Uhr. Montag: Letztes Gastspiel von Eleonora Duse. Montag, Abends präzise 74 Ubr: Novitäten-

Abend, Vollständig gewechfelt-2 Programm. Neue Debuts U. a.: Neu für Berlin: Familie Humutel. Neu für Berlin: Familie Alex. Zum Schluß: China. Scenen aus der Gegenwart in 3 Ab-

Ueuts Theater. (Direktion: Nuscha Buye.) | theilungen von August Siems Mit neuen Wzsser- _Neues Opern - Theater. Dic Fledermaus. | Sonntag: Der weiße Hirsch. Schwank in 3 Akten | effekten versehen vom Dreftor Alb. Schumann. Komische Operctte mit Tanz in 3 Akten von | von Carl Pander. Vorher: Revauche. (Les trait | Die Unseren in Kiautschou. Der Ausfstaud du Parthe.) Luftspiel în 1 Aft von Lydia Gräfin | der Boxer. Krieg. Die Verbündeten Nachwititags | vor Taku Peking. Der große Panzer Nackte Kunst, | Wörth.

Familien-Nachrichten,

» o " e

v

2e

Felt

mburg . t Nebel Swinemünde bedeckt Nügenwalder-

münde. . balb bed. Neufahrwafser halb bed. Memel .…. wolkig Münstec

(Weftf ). fit: _ Hannover 4 |SW 2/valb bed, Detlilie « ; W 2\wolkig Chemniy . 2,5 | 5% L e

2

ck DdO

on

Breslau. . . NW bededckt M6 1 WNW 2\wolkig Frankfurt (Main) .…. Windstille |heiter Karlsruhe . . Windstille [heiter Münchea SO 1|heiter Depressicnen lieyen über Nordost- und Norwest- Euroya, Minima von unter 7560 mm über Kaur- land und nördli Schottland, Der höchste Druck liegt über Südwest- Europa. In Deutschland ift das Wetter mild, ziemlich trübe und regnerisch. Fortdauer der gleichen Witterung wahrscheinlich. Deut |che Seewarte.

C C E R IE fre E S E B E R F E F S E T R A I Bir L Theater.

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- haus. 198. Vorstellung. - Maraarethe. Oper in 5 Akten von Charles Gounod. Text nach Wolfgang von Goethe's Faust, von Jules Barbier und Michel S O eles: f E Roe T lei

nig ayer of-Opernfänger, als le Gastrolle.) Anfang 7# Uhr.

—_—— D

| Sonntag: Der Prophet.

Schauspielhaus. Dienstag: Die Welt, in der mau fich langweilt. Mittwoh: König Lear. Donnersta:: Johauuisnacht. L love y0ou. Bei Buchholzeus. Freitag: Wallenstein?s Lager. Die Piccolomini. Sonnabend: Wallen- ftein’s Tod. Sonutag: Madame San&s-Gêne. (Frau Pavla Conrad, als Gast.)

Neues Opern-Tkeater. Dienstag: Der Mikado. Mittwoch: Die Fledermaus. Donnerstag: Die Fledermaus. Freitag: Der Mikado. Sonnabend : Die Fledermaus, Sonntag: Die Fledermaus.

Deutsches Theater. Sonntag, Nahmittags 25 Ubr: Weun wir Todten erxwaßzen. Abends 7} Ubr: Der Biberpelz. :

Montag: Hedda Gabler.

Dienstag: Faust.

Berliner Theaier. Sonniag, - Nahwittags 23 Ukr: Der: Pfarrer von Kirchfeld. Abends 74 Uhr: Ueber unsere Kraft.

Montag: Prinz Friedrich von Homburg.

Dienstag: Ueber uusere Kraft.

Schiller-Theater. Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: aust, von Goethe, Der Tragödie L. Theil. weiter Abend. Abends 8 Uhr: Die Ehre. chauspiel in 4 Akten von- Hermann Sudermann. Montag, Abends 8 Ubr: Die goldne Eva. Dienstag, Abends 8 Uhx: Die goldne Sva,

Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- burg. Sonntag: Die Dawe vonx Maxim. (Ls deme de chez Maxim.) Swan? in 3 Afte: von Gerorcges* Feydeau. Uebersezt und bearbeitet vor Benno Jacobsen, In Scene gesegt von Siomund Lautenburg. Anfang 74 Uhr.

Sonntag, Na@miitags 3 Uhr: Bei bis liber die Hälïte ermäßigten Preisen: Der Scchlafivagen- Kontroleur. -

Montag und felgende Tage: Die Dame von Maxim.

Thalia-Theater. Sonntag: Der Liebes- \chlüf}el. Große Ausftattungêpofe mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Jean Kren .und Alfred R Musik von Max Schmidt. Anfang

L Montag: Der Liebesschlüfsel.

Bentral-Theater. Sonntag: Der griechische Sklave. (A Greek Slave.) Ausstattungs- Opverette in 3 Akten von Sidney Jones. Anfang 74 Uhr. Nachmittags 3 Ubt: Zu halben Preisen : Sas E Opertztte in 3 Akten von Sidney oes,

Montag und folgende Tage: Der griechische Sklave.

Pirkus Alv. Schumann. Sonntag, Abends präzise 7} Uhr: Nur eine große aufterordeutliche Vorftellung mit ganz exquisfitem Programm.

U. a.: Die Original-Troika. Der Triumph-

wagen vom Brandenburger Thor, Die

Verlobt: Frl. Dorothea von Mutius mit Hrn. Rittergutsbesißer und Oberleutnant d. N. Friedrich Grafen von S{weiniß und Krain Frhra. von Kauder (Börrchèen—Hausdo:f). Frl. Anna von Kalm mit Hrn. BittergutstelPer und Leutnant d. N. Helmuth Frhrn. von Richthofen (Braun- shweig—Brechelshof).

Verebelicht: Hr. Hauptmann Karl von ZyWlinskt mit Frl. Erika von Tresckow (Frankfurt a. O.). Werra Aal Frhr. Jordan von Fritsh mit Margot Hräfin Llittichau (Ob.- Prausnit). -— Hr. Leutnänt Emil von Buch mit Frl. Margarethe von Behr (Schrimm). Hr. Pfarrer Reinhold Shmscker mit Frl. H:lene Hahn (Berlin—Oberschönes weéide). Hr. Rittergutsbesißer Carl Klinke mit Frl. Else Wéndhausen (Dranske). Hr. Leutnant Ecih S{hneider mit Frl. Hanna Ente (Sieben- chlößhen b. Py:iß). *

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Marine - Ober- Stabsarzt Dr. Davids (Kiel). Eine Tochter: Hrn. Leutnant von Roeder (Potsdam).

Geftorben: Hr. Gebeimer Regierungsrath Johann Satrien (S({bleswia). Fr. Hauptmann Emilie

uß, geb. Kolb (Westend).

Verantwortlicher Rédakteur: J, V.: von Bojanowski in Berlin.

Verlag der Expedition (S{olz) in Berlin.

Druck der Norddeutschen N Etrel und Verlags

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Sechs Beilagen (einshließlich Börsen-Beilage).

Ls) de

Alikirh . St. Avold . Breslau , VFauer Eilenburg Pirna .

Allenstein . S 0 Sorau N.-L. Polen» 6 E 6 Schneidemühl , Kolumar:i. P. . « Strehlen i. Sl. Schweidnitz . Glogau Liegniß

Mayen

Krefeld . Landshut Augsburg Bopfingen Mainz

Breslau . Jauer .

Pirna.

Allenstein Vf) O Sorau N.-L,

E C S Schneidemühl . , Kölmar t. P. Strehlen i. Sl. Schweidniy Glogau . Liegniß Hildesheim . (Emden

Mayen

Krefeld

Neuß

T Saarlouis

Landshut

Augsburg Winnenden . Bopfingen .. D 5s Schwerin i, M. M 6

St. Avold. Í e

D Q D. T0...

Fauer E I UEE 4 e A Ï s C

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der L Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preise

M

I

15,00 10,75 12,00 13,20 13,20 14,20 12,00

13,10 12,40 12,50 13,00 13,20

hat die Bedeutung, daß der betreffende

13,90 13,50 1525 14,80

11,50 13,90 13,00 13,00 12,00 13,80 13,60 13,80

14,62 16,00 16,00 15,50 13,30 14,50 15,50

11,60

12,50 13,80 12,40 13 40 12.40 12,40 12,20 11,00

14,60 15,20 11,83 12,80 13,60 13,20 14,20 12,30

13,20 12,60 12,50 13,00 13,60

13,94 14,20

15,00 16,20 16,60

13,60 15,50 15,50

12,20 12,60 13,00 13,90 12,60

3,90 12,80 12,40 13,50 12,40 13 80 11,20 12,50

14,80 15,20 12,37 13,00 13,85 13,40 16,80 12,30 15,60

13,30 12,80 13,00 14,00 13,60

14,24 14,40 14,50 15,50 15,20

16,60

13,90 15,50 15,80

12,80 12,80 13,50 12,40 13,80 11,80

14,80 15,40 13,98 13,60 14,20 13,40 16,80 12,70 16,00

13,50 13,00 13 00 14,00 14,00

terkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (.) în den leßten

Ger LOD

Haf 12,20 | 12,90 13,00 14,20 12,80 13,90

12,50

13,00 13 00 13,60 13,60 14,00

14,48 15,40 14,50 15,50 15,75 15,20

fr e. 11,80 13,40 14 00

13,60 13,60 14,30 14,80 14.60 14,50 15,30 14,66 13,00 16,54 17,20 17,00

14,50 16,50 15,80 e )

12,80 13,30 13,50 13,00 14,40 15,00 13,20 12,80 13,60 13 40 12:00 15,00 13,00 14,00 11,80 15,00 15,40 14,52 13,80 14,30 13,60 18,10 12,70

15,00 13,80 13,10 14,00 14 50 14,00

14,72 16,20 14,80 15,50 15,90 15,60

11,80 13,60 14,00 13,80 13,60 14,30 14,30 15,40 14,50 15,30 14,66 13,00 18,08 17,40 17,00

15,40 16,50 16,30

12,80 13,40 13 50

13 20 14,40 15,00 13,20 13,20 13,60 13,40

12,60 15,00 13,00 15,00 12,80 16,00 15,60 15,59 15,00 14,40 13,60 18,10 13,00

16,00 14,00 13,30 14,00 14,50 14,50

13,22

38

54

3,30 4,30 14.00

1 1 13, 14,: 14,05 14,66 16,01

16,46 16,63

Oer Ourcschnittspreis wird aus den unabgerunde N echs Spalten, daß entsprechender

- ° - T -

S S

E

"Seis