1900 / 233 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mere ror

É T“ 6E I R R G

D) a i is 4 mri n F F gi S T E E T Ä N I a qv

Kreis.Obligationueu und Anuleihescheiue des

460 j ¿ren 0K. N [N Sea Aufkündigung der ausgeloosten

Kreises Grof;-Wartenberg-.

Bei der am 21. Mai d. Js. ring: dent Bestim- mungen der Allerhöchsten Privilegii vom 10. April 1872, 14. November 1881 und 22. September 1886 stattgefundenen Ausloosung der zum 2. Januär 1901 einzulösenden Groß - Wartenberger Kreis- Obligationen bezw. Anleihescheine L., UL. und VEUL. Uusgabe sind im Beisein eines Notars nach- stehende Nummern im Werthe von zusammen 10/600 A gezogen worden, und zwar:

a. von den am 1. August 1872 ausgefertigten

Kreis-Obligationen E L. Ausgabe.

Tit A. N L «v = 3000/6 is Be N L L == 4000 K b. von den am 31, Dezember 1881 ausgefertigten Kreis-Anleihesheinen i ‘L. Ausgabe. Litt. A. Nr. 36 und 22 über je 1000 = 2000 Tätt. B. Ne, 160 über 500 M Lätt. C. Nr. 213 und 259 über je 200 =. 400 4 c. von den am 30. Juni 1888 ausgefertigten Kreis-

Anleihescheinen Held TITL. Ausgabe.

Tätt. A. Nr. 100 und 136 überje 1000 A = 2000 4

Lätt. B. Nr. 228 und 238 über je 500 6 == 1000 M

Tie O Nr. 314 bie L E 200K

Indem vorstehend bezeihnete 3} %/oiage Kreis- Obligationen bezw. Anleihesheine zum 2. Januar 1901 hiermit gekündigt werden, werden die Jn- haber derselben aufgefordert, den Nominalwerth gegen Zurücklieferung der Kreis-Obligationen bezw. An- Ieihesheine im fkursfähigen Zustande nebst Talon Seins) und den dazu gehörigen Zinskupons

erie VII von Nr. 6 ab der I. Ausgabe, Zinsscheine V. Reibe von Nr. 6 ab der 11. Ausgabe und Zins- seine III. Reihe von Nr. 6 ab der III1. Ausgabe gesen Quittung vom 2. Januar 1901 ab mit

usnahme der Sonn- und Festtage bei der Kreis- A Kasse hierselb in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Januar 1901 ab findet eine weitere Ver- zinsung der hiermit gekündigten O PIRISGEA 2. niht mehr statt. Der Werth der etwa nicht zurück-

egebenen Kupons bezw. Zinsscheine wird bei der uszahlung vom Nominalwerth in Abzug gebracht werden.

Grof:-Warteuberg, den 21. Juni 1900.

Der Kreis-Auss\chuf| des Kreises Groß - Warteuberg. Graf Dönhoff.

[31340] Bekanntmachung.

Bei der am 23. Juni d. J. stattgefundenen -Aus- loosung von vierprozeuntigen Neidenburger Anleihescheinen, welhe auf Grund des Aller- höchsten Privilegiums vom 23. November 1881 in

obe von 147200 ausgegeben worden, find olgende Nummern gezogen :

Litt. A. Nr. 18 über 2000 4

Litt. B. Nr. 11 und 31 über je 1000 4

Litt. C. Nr. 16 44 45 51 52 99 103 75 und 76 über je 500 M

Litt. D. Nr. 9 und 43 über je 200 46

Wir kündigen dieselben hiermit “zur Nückzahlung zum 2. Januar 1901. Die Auszahlung erfolgt gegen bloße Rückgabe der Anleihescheine nebst den noch nicht fälligen Anl Getion und der Anweisung bei der hiefigen cié:Kommunal: Kasse, dem Bankhause S. A. Samter Nachfolger-Köuigs- berg, und der Kur- und Neumärkischeu Nitter- schaftlichen Darlehuskafse in Berlin.

Die Verzinsung der gekündigten Nummern hört mit dem 1. Januar 1901 auf.

Neidenburg, den 25. Juni 1900.

Der M E, ges “vont Neidenburg. ul ß.

[30340] Bekanntmachung.

Bei der am 23. Juni d. Js. stattgefundenen Ausloosung vou vierprozeutigeun Neidenburger Anleizzescheinen, welche auf Grund des Aller- hötsten Privilegiums vom 5. Oktober 1885 in Höhe von 80000 # ausgegeben worden, find folgende Nummern gezogen :

Litt. A. Nr. 19 über 1000 M,

Litt. C. Nr. 4, 23, 60 und 80 über je 200

Wir kündigen dieselben hiermit zur Rückzahlung zum 2, Januar 1901.

Die Auszahlung des Kapitals und der Zinsen erfolgt gegen bloße Rüdckgabe der fällig gewordenen

insfcheine bezw. des Anleihescheins bei der hiefigen

reis-Kommunal Kasse und dem Bankhause S. A, Samter Nachfolger, L RCIern:

Die Verzinsung der gekündigten Anleihescheine hôrt mit dem 1. Veinias 1901 auf.

Neidenburg, den 25. Juni 1900.

Der N ARRENEEE T S Neidenburg. ult.

Ausloosung von Kreis-Auleihescheinen.

Zur TUIEEs der gemäß Allerböchster Privilegien vom 20. Mai 1874, 4, Mai 1878, 31. Oktober 1881 und 27. September 1883 ausgegebenen Au- leihescheine des Kreises Hadersleben sind für das Jahr 1900 die nachstehenden Nummern aus- gelooft worden:

L MRL- 1V. Serie Litt. A. Nr. 24 26 30 31 u. 41. ih, IV. Serie Litt. B. Nr. 10 11 13 25

u. 26. I. Emifs. 1V. Serie Läitt. C. Nr. 15 19 23 25

26 u, 42,

E Emifs. 11. Serie Lätt. A, Nr. 35 36 39 IIL. Emif. 11. Serie Litt. B. Nr. 33 39 40 58, ITII. Emifs. II. Serie Litt. C. Nr. 40 48 58, 1V. Ausgabe Buchstabe A. Nr. 2 39 65 99.

et is Ausgabe Buchstabe B. Nr. 43 44 46 49 IV. Ausgabe Buwstabe C. Nr. 8 9 10 37.

V. Ausgabe Buchstabe A. Nr. 33 34 35 58.

V, Ausgabe Buchstabe B. Nr. 35-70 100.

Diese Anleihescheine werden hiermit gekündigt und die Inhaber aufgefordert, vom D. Januar 1901 an den Nennwerth nebst den bis zum 31. Dezember 1900 fälligen Zinsen gegen Rückgabe der Schuld- verschreibungen mit den dazu gehörigen Zinsscheinen und Anweisungen bei der Kreis-Kommunal-Kasse in Hadersleben oder bei der Filiale der Dresduer

[37163]

| Täge ab findet die weitere Verzinsung der gekün-

Nes Kapitalien niht statt. Der Betrag etwa fehlender, näch dem 1. Januar 1901 fälliger Zins- [ene wird von dem Kapitalbetrage abgezogen erden. Aus früherer Zeit noch rückständig sind die zum Januar-Termin 1900 ausgelooften Anleibescheine IV. Ausgabe Bulstahbe B. Nr. 70 und 77. IV. Ausgabe Buchstabe C. Nr. 21. Hadersleben, den 19. Zuli 1900 Namens des Kreisaus\{chufses: Der Vorsitzende: Becherer, komt. Landrath. [49929] Bekanntmachung. t Bei der in Gemäßheit der Allerhöchsten Privt- legien vom 30. April 1884 und 18. Dezember 1895 zum Zwelke der Amortisation stattgefundenen Aus- loosung der Grottkauer Kreis - Anleihescheine pro 1900 sind die Nummern der nachstehenden Appoints gezogen worden: L. Ausgabe. Litt. B. à 2000 M Nr. 12 51 58 75 84. Litt. C. à 1000 Nr. 6 162 202 227 236. Litt. D. à 500 A Nr. 2 28 84 100 124 149 256 278 285 355. Läitt. E. à 200 Æ Nr. 15 65 107 123, I. Ausgabe. Litt. B. à 2000 M Nr. 29, Lätt. C. à 1000 Æ Nr. 18 35. Litt. D. à 500 Æ Nr. 52 76 81 95. Lätt. E. à 200 Æ Nr. 10. Die Inhabex dieser Appoints werden aufgefordert, deren Nominalbeträge gegen Rückgabe der Anlethe- scheine und der zugehörigen Zinsscheine vom 1. April L901 ab in der Kreis-Kommunal-Kasse hier- selbst oder bei den Bankgeschäften E. Heimann und G. v. Pachaly’s Enkel in Breslau in Empfang zu nehmen. Mit diesem Tage hört die Zahlung der Zinsen auf. Für etwa fehlende Zinsscheine wird der Be- trag vom Kapital abgezogen. Rückständig sind noch aus früheren Kündigungs3- terminen, und zwar: pro April-Termin 1898: I. Ausgabe Litt. D. à 500 A Nr. 400, pro April-Termin 1900: I. Ausgabe Litt. C. à 1000 G Nr. 98 und Litt. D. à 500 Æ Nr. 399. Grottkau, den 15. September 1900. Der E e Kreises Grottkau. o.

[28600] Bekanntmachung.

Bei der am heutigen Tage für das Jahr 1900 fattgehabten Ausloosung zur Tilgung der gemäß des Allerhöchsten Privilegiums vom 18. Oktober 1884 ausgegebenen vierprozentigen Anleihescheine des Kreises Toudern im Gesammtbetrage von 2 000 000 Æ find folgende Nummern gezogen worden : L. Ausgabe, Buchstabe A., zu 5000 M Nr. 153 167 191 und 192.

L. Ausgabe, Buchstabe BV., zu 1000 #4 Nr. 91 100 134 232 304 312 344 400 479 485 487 526 541 553 570 640 643/655 671 787 797 853 887.

Diese Kreis - Anleihesheine werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, vom 2. Januar 1901. ab den Nennwerth derselben nebft den bis zum 31. Dezember 1900 fälligen Zinsen gegen Rüdk- gabe ver Kreis - Anleihescheine mit den Zinsscheinen und Anweisungen bei der Kreis-Kommunal-Kasse | in Tondern, der Vereinsbauk in Hamburg oder der Kreditbank in Tondern zu erheben.

Vom genannten Tage ab findet die weitere Ver“ zinsung der ausgeloosten Kapitalien nicht ftatt, und wird der Betrag etwa fehlender, nah dem 2. Ja- nuar 1900 fälliger Zinsscheine von dem Kapital- betrage abgezogen werden.

Toudern, den 25. Juni 1900.

Der Kreis-Aus\chufß des Kreises Tondern. Hansen, Köntalicer Landrath, Vorsitzender. Neste aus Vorjahren. IT. Ausgabe Buchstabe A. Nr. 14. s ë Béeig: 099.

[27459] Verloosung von Posener Anleihescheinen vom Jahre 1885.

Von den auf Grund des landesherrlichen Privilegii vom 25. September 1885 ausgefertigten 4 ‘/o An- leihesheinen der Stadtgemeinde Posen, deren Zinsfuß auf Grund des Allerhöchsten Erlasses vom 6. Dezember 1888 auf IF 9/9 herabgeseßt worden ift, find dem Tilgungsplane gemäß am 19. Juni 1899 zur Einziehung ausgeloost worden die 9/0 Stadt- auleihescheine:

Buchstabe A. keine.

Buchstabe W. 8 43.

Buchstabe C. 26 28 122 150 263

Buchftabe D. 20 41 42 87 164 203 226 242 322 380 438 460 576 588.

Buchstabe Æ. 26 91 122 170 182 196 203 265 289 297 322 346 401 463 489 501 509 528 557 f 576 660 708 739 787 801 890 940 945 959

Den Inhabern werden diese Anleibescheine zur Nückzahlung am S, Januar 1901 mit dem Bemerken gekündigt, daß eine Verzinsung für die as dem 31. Dezember 1900 niht mehr ftatt-

ndet.

Die Auszahlung des Nenawerthes erfolgt gegen Rückgabe der Anlethesheine neb| den noch nit fälligen Zinsscheinen Nr. 11 bis 20 und der dazu ge- hörigen Zins\chein-Anweisung bei unserer Stadt- Hauptkasse und bei dem Bankhause Sigmund Wolff & Co., hierselbft, sowie bei der Berliner Handelsgesellschaft in Berlin,

Zugleih werden folgende Een aber noch nicht zur Einlösung vorgelegte nleihesheine!) und zwar:

E. Nr. 218 über 200 Æ, gekündigt zum 2, Ja- nuar 1897,

E. Nr. 169 über 200 Æ, gekündigt zum 2. Ja- nuar 1900,

wiederholt aufgerufen und die Inhaber derselben aufs gefordert, den Kapitalbetrag nah Abzug des Werths der fehlenden Zinsscheine bei“ den oben genannten Zahlstellen zur Vermeidung weiteren Zinsvyerluftes abzuheben Die Verzinsung dieser Anleihescheine hat mit dem 31. Dezember 1896 bezw, 31, Dezember 1899 aufgehört.

Posen, den 19. Junt! 1900.

4 Nummern: 14 56 99 347 469.

[41820] Bekanntmachung.

Bei der Beute stattgehabten öffentlichßhen Ver- loosung der zum D. Januar 190% ceinzu- lösenden 32°%/%igen Nentenbriefe der Provinz Posen sind folgende Stücke gezogen worden: ,; Ltt. F. zu 3000 M: 4 Stü, und zwar de Nummern: 412 610 851 1283

Ltt. G. zu 1500 : 2 Stück, und zwar die Nummern : 21 48.

Ltt. X. zu 300 4: 3 Stück, und ¿war die Nummern: 681 743 767.

Ltt. F. zu 75 4: 5 Stück, und zwar die

Litt. K. zu 30 A: 1 Stück, und zwar die Nummer: 61. Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden aufgefor- dert, dieselben in kursfähigem Zustande mit den dazu gehörigen Zinsscheinen Reibe 2 Nr. 3—16 und Anweisungen beî der hiesigen Rentenbank-Kasse, Kanonenplay Nr. 11, T, oder bei der Königlichen Nentenbank - Kasse in Berlin, Klosterstraße Nr. 76, L, vom 2. Januar 1901 ab an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr einzuliefern, um hiergegen und gegen Quittung den Nennwerth der Rentenbriefe in Empfang zu nehmen. Vom 2. Januar 1901 ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf. Auswärtigen Inhabern von ausgeloosten Renten- briefen ist es gestattet, dieselben an die Rentenbank- Kasse dur die Post portofrei und mit dem Antrage einzusenden, daß der Geldbetrag auf gleichem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes ge- chicht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Summen bis zu 800 4 dur Post- anweisung. Sofern es sich um Summen über 800 ( handelt, ist einem solchen Antrage eine Quittung nah fol- gendem Muster : | A A UOOLTE r == U für d ausgeloosten Rentenbrief—— der Provinz Posen Litt.—— Nr.—— habe ich aus der König- lichen Rentenbank-Kasse zu Posen erhalten, worüber diese Quittung.

(Ort, Datum und Unterschrift)“ beizufügen. Rückstäude, eit deren Fälligkeit- 2 Jahre und darüber verflossen: Keine. Posen, den 13 Auauft 1900.

Königliche Direktion

der Rentenbauk für die Provinz Posen.

[27020] Bekanntmachung. Bet der ftattgehabten Ausloosung der für 1900 zu tilgenden Kreis - Obligationen des Kreises Greifswald sind folgende Nummern gezogen worden : E. u. TL. Emisfion. Lätt. A. Nr. 4 5 20 30 41 50 146 214 347 353 360 376 385 386 über je 600 #, Litt. B. Nr. 15 51 98 über je 300 M Ix. Emission. Litt. A. Nr. 2 11 46 über je 600 , Litt. B. Nr. 19 über 300 6 LV. Emission. Litt. A. Nr. 18 21 34 über je 1500 , Ltt. C. Nr. 42 97 über je 300 4, Lätt. D. Nr, 8 über 150 V. Emisfion. Litt. A. Nr. 5 11 37 46 49 117 über je 1000 . Litt. C. Nr. 35 41 79 über je 200 Æ VI. Emission. Litt. A. Nr. 1234 5 über je 1000 , Litt. C. Nr. 1 2 3 4 über je 200 #, welche den Besißern mit der Aufforderung ge- fündiat werden, den Kapitalbetrag vom 2. Januar 1901 ab gegen Rückgabe der Obligationen und der Zinskupons der späteren Fälligkeitstermine sowie der Talons bei der Kreis-Kommunal-Kasse hier- selbst in Empfang zu nehmen. Greifswald, ben 9. Juni 1900.

Der Landrath: v. Behr. [26699] Bekauntmachung. Bei der am heutigen Tage in unserer Sitzung in Ge „enwart eines Notars stattgehabten dreizehnten Ausloosung der Kreis-Auleihescheine diesseitigen Kre!ses für das Jahr 1900 sind gezogen worden die Kreis-Anleihescheine: Läitt. A. über 1000 (A Nummer 29. Litt. B. iber 500 A Nummer 36 91 161. Ltt. C. über 200 46 Nummer 42, 45 46 72 206 225 239 279 302 346 411 477. Dieselben werden den Besißern hterdurch auf den 2. Januar 1901 zur baaren Rückzahlung ge- kündigt.

Die Auszahlung des Kapitals erfolgt gegen Rückgabe der betreffenden Kreis-Anleihescheine und der nach dem 1. Januar k. Js. fällig werdenden Zinsscheine. Reihe 2 Nr. 18 bis eins{ließlich 20 nebst Anweisurgen bei ber hiesigen Kreis-Kom- munal-Kasse während der Geschäftsstunden. Mit dem 1. Januar 1901 hört die Verzinsung der aus- geloosten Kreis: Anleihescheine auf. Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Die gekündigten Kapitalbeträge, welche tnnerhalb 30 Jahre nach dem Nückzahlungstermine nicht er- hoben werden, sowie die innerhalb vier Jahre nah Ablauf des Kalenderjahres, in welchem fie fällig geroorden, nit erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten des Kreises.

Goldberg, «den 13. Junt 1900.

Der Kreis-Aus\chuf des Kreiscs Goldberg - Haynau. Graf Noth kirch.

[48460]

Am 4. d. Mts. hat die planmäßige Verloosung der Kreis-Anleihescheine des Kreises Schubin stattgefunden. Es find ausgeloost :

a. von der L. Ausgabe:

Nr. 72 114 199 über je 1000 Æ und Nr. 20

100 160 167 200 über je 500 M b. von der Ix. Ausgabe:

Nr. 24 30 110 über je 1060 Æ und Nr. 12 “fe 84 über je 500 A Diese Anleihescheine

erden hiermit zur Einlösung gekündigt und die Fnhaber derselben ersucht, deren Nennwerth gegen Rückgabe der Anleihesheine nebst Zubehör vom 2, Fee 1901 ab auf der Kreis-Kommunal- Kasse in Schubin in Empfang zu nehmen. Sämmtliche Werthzeichen köanen nur im kuröfähtgen Zustande angenommen werden ; für fehlende Zins-

heine wird der bezügliche Zinsbetrag von dem ennwerthe abgerechnet werden.

Réftanten: 1. Ausgabe, Buchstabe B. Nr. 119 und 11. Ausgabe, Buchstabe A. Nr. 102 und 103.

[15860] Folgende Kreis-Obligationen werden zur Baar- E am 2. Jauuar 1901 hiermit ge- ndigt : sämmtliche noch im Umlauf befindlichen Lätt. B. zu 300 M, Litt. D. Nr. 123 u. 126 zu 1000 Die Inhaber dieser Obligationen werden aufs- gefordert, die ausgeloosten Stücke nebst Zinsscheinen und Zinsshein-Anweisungen vom S. Januar 1901 ab bei der hiefigen Kreis-Kommunal-Kasse oder bei dem Bankhause Wm. Schlutow in Stettin zur Einlösung vorzulegen. y Die Verzinsung bört mit dem 31, Dezember

900 auf. Rückstêut*« ist noch Litkt. C, Nr. 146 zu 150 4 aus 1883. Kammin i. Pomm., den 9. Mai 1900. Der Kreis. Aus\chufß. von Massow.

[51698] Bekanntmachung. Bei der am heutigen Tage stattgehabten Aus- loosung Solinger Stadt-Obligationen wurden

gezogen: Von der Ax. Emission. Litt. A. Nr. 7 21 37 83 86 107 111 113 140 167. 294. 245 263.260 314 319 381.899 477 483 495, und Litt. B. Nr. 506 531 557 561 603 619 627 647 673 678 682. Die Ginlösung der ausgeloosten Obligationen erfolgt am 29, Dezember ds. Js. durch dice hiefige Stadtkasse. Von den früher ausgeloosten Obligaticnen wurden zur Einlösung noch uicht präjentiert : Litt. A. Nr. 114 149 153 294 und 425. Solingen, den 28. September 1900. Der S Lex: e.

[44992] Bekauntmachung.

Bei der am 29. August 1900 erfolgten Ausloosung der am 2. Januar 1901 zu tilgenden Anlethescheine der Stadt M.-Gladbach sind nachbezeihnete Nums- mern gezogen worden :

A. Von den Anuleihescheinen Ax. Ausgabe

(Privilegium vom 6. August 1880) :

Buchstabe A. l zu 300 s die Nummern 2 6 18 23 38 46 50 82 94 104 125 140 158 170 182 185 192 225 230 236 264 279 283 286 291 292 341 414 417 422 427 430 439 444 456 462 469 483 513 515 532 545 566 568 581 584 589 633 636 643 649 683 691 692 711 719 735 743 744 757 758 760 775 799.

Buchstabe A. Ax ¿u 300 M die Nunnmern 24 37 41 46 75 91 130 139 159 160 161 275 281 286 302 323 368 371 418 422 520 531 560 567 574 581 654 715 739 761 777 787 791 808 817 831 916 920 945 972 980 983 998 1014 1015 1020 1039 1077 1109 1110 1141 1163 1323 1349 1359 1380 1458 1470 1473 1512 1523 1585 1586 1644 1649 1694 1738 1814 1905 1947.

Buchstabe B. zu 500 ( die Nummern 248 583.

B. Von den Anicihescheinen [AV. Ausgabe

5 16 Sevtember 1888 (Privilegium vom 15. Februar 1892 J:

Buchftabe A. zu 200 4 die Nummern 5 18 31 32 34 38 50 120 192 216 230 238 250 408 471 509 564 607 623 647.

Buchstabe B. zu 500 ( die Nummern 242 264 270 271 370 410.

Bucúftabe C. zu 1000 Æ die Nummern 62 103: 137 155.

Buchzftabe D. zu 2000 A die Nummer 21.

Buchstabe Æ. ¡u 200 ( die Nummern 16 20 105 169 194.

Buchstabe G. zu 1000 die Nummern 12 58 75 162 204 387.

Buchstabe H. zu 2000 A die Nummern 123 157 175 256.

C. Von den Anuleihescheinen V. Ausgabe

vom Jahce 1899 (Privilegium vom 17. April 1899):

Zu 32 % Buchstabe M. zu 2000 s die Nummer 82. .

Zu 49/9 Buchstabe Æ. zu 2000 A die Nummer 236.

Die Auszahlung der Beträge erfolgt am 2. Ja- nuar 1901 durch die hiesige Stadtkasse (in Berlin durch das Bankhaus Delbrück Leo «& Co., in Hannover durch das Ban?thaus Gott- fried Herzfeld und bezüglich der Auleihe V. Aus- gabe vom Jahre 1899 bei den auf den Zins- scheinen angegebenen Einlösungsftellea) an die Vorzeiger der Anleihescheine gegen Auslieferung der [lepteren. Die noch nicht fälligen Zinsscheine find mit den Anleihesheinen zurückzugeben.

Gleichzeitig bringe i zur Kenntniß, daß zur plan- mäßigen Tilgung der Anleihe V. Ausgabe vom Jahre 1899 Privilegium vom 17. April 1899 von der 4 %/igen Ausgabe 51 Stück zum Ge- sammtnennwerthe von 30000 „G und von der 34 0/gigen Ausgabe 9 Stück zum Gesammtnennwerthe von 6000 G angekauft und vernichtet worden sind.

Der Inhaber des bereits in den Vorjahren aus- geloosten Anleihescheines An. Ausgabe (Privi- leaium vom 6, August 1880) Buchstabe A. L: 1, welher noch nicht eingelöst ist, wird darauf aufs merksam gemacht, daß die Verzinsung desselben auf- gehört hat.

M.-Gladbach, den 29. August 1900.

Die städtische Schuldentilgungs - Kommission.

[35828] Bekanntmachung.

Jn der am 22. Juni cr. stattgefundenen notariellen Ausloosung der Anleihescheine des Kreises Wreschen sind nach Maßgabe des festgeseßten Tilgungsplanes nachbezeihnete Nummern zur Tilgung im Jahre 1900 gezogen worden:

Litt. A. Nr. 16 über 2000

Läitt. B. Nr. 5 71 121 und 137 über je 1000 A

Ltt. C. Nr. 17 47 103 164 184 224 242 287 und 298 über je 500 #4 2

Lätt. D. Nr. 136 und 159 über je 200 M

Diese Stücke werden hiermit den Inhabern zum 1. Januar 1904 mit der Aufforderung gekündigt, von diesem Tage ab die Valuta gegen Rückgabe der betreffenden Stücke nebs Talons und Kupons bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst abzu-

ben: L Wreschen, den 18. Juli 1900. Dér Kreis - Ausschuß des Kreises Wrestheu.

Der Magistrat.

Bauk in Hamburg zu erheben. Vom genannten

Schubin, dén 11. September 1900. Der Kreis-Ausschuß des Kreises Schubin.

zum Deutschen Reichs-

A2 233.

Vierte

Beilage

Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 1. Oktober

l, Untersuhungs-Sachen. 2, Aufgebot, B s s, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. b, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

1900; C E eee

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsckh,

irth\cafts-Genofsenschaften.

echtsanwälten.

9. Bank-Ausweise, 10, Verschiedene Bekanntmachungen,

Oeffentlicher Anzeiger. es

9) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlichten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden \ickch aus\ließlich in Unterabtheilung 2.

[51699]

Hannovershe Provinzial - Anleihe.

Wir bringen hierdurch zur öffertli{hen Kenntniß, daß die ®. Serie Zinskupons für 1. April 1901 bis 1, Oktober 1905 nebs Talons zu den 3 0%/, Obligationen der Provinz Hannover V. Emisfion Serie 7 vom 1. Oktober d. Js,

an bei der Provinzial: Hauptkasse hierselbst,

Schiffgraben Nr.' 6, ausgegeben wird.

Die Ausgabe findet gegen Ablieferung des der 1, Zinskupons Serie beigdruckten Talons statt. Beim | [50841] Verlust des Talons - erfolgt die Aushändigung der

neuen Zinskupons-Serte an den Inhaber der Schuld- vershreibung, fofern deren Vorzeigung rechtzeitig, d. h. vor Präsentation des Talons, geshehen ist. Fn folhem Falle ift von dem Juhaber der S(uldver- schreibung eine beglaubigte Quittung über den Empfang der Zinskupons autzustellen.

Streitigkeiten zwishcn dem Inhaber des Talons und dem Inhaber der Schuldverschreibung entscheidet der Nichter; bis zu dieser Entscheidung werd-n die Kupons nicht verabreicht.

Auswärtigen Inhabern yon Talons bezw. Schuld- verscreibungen wird geaen Etnfsendung derselben au ‘die Provinztal-Hauptkasse die neue Zinskupons- Serie durch die Post übersandt. Bei Einsendung der Talons bezw. Schuldverschreibungen is ein nah Litera und Nummern derselben geordnetes Verzeichniß beizufügen. Die Sendung der neuen Zinskupons- Serie erfolgt auf Kosten des Empfängers entroeder unter Werthangabe oder Einschreibung. * Ohne Werthaagabe oder Einschreibung wird keine Sendung von der Provinzial-Hauptkafse ab- gelafsen, und wenn von dem Einsender der Talons bezw. Schuldverschreibungen eine Bestimmung wegen der Werthdeklaration oder Einschreibung niht ge- troffen ist, so wird bei Uebersendung der neuen Zins- kupons-Serie der volle Werth derselben angegeben.

Hauuover, den 26. Sevtember 1900.

Das Landes, Direktorium. Lichtenberg. [32721] Bekanutmachung.

In der diesjährigen Verloosung der 3X 9% Weilburger Stadt-Auleihe v. 1889 wurden folgende Nummern gezogen:

Titt, A: Ne. 101-150 à M 1000.

Lätt. B. Nr. 13-37 60/90 à #6: 500;

Diese Schuldverschreibungen werden hiermit auf den L, Januar 1901 gekündigt und findet von da ab eine Weiterverzinsung nicht statt.

Die Rückzahlung erfolgt bei der hiesigen Ge- meindekasse oder bei der Deutscheu Genofssen- \chaftêsbank vou Soergel, Parrifius & Co. Commandite Frankfurt a. M.

Weilburg, im Juli 1900.

Der Magistrat. Schaum.

[51472]

Ausloofung von Kreis-Anleihescheinen.

Zur Tilgung der gemäß dem Allerhöchsten Privi- legium vom 7. Juli 1897 ausgegebenen Anleihe- scheine des Kreises Apenrade sind für das Jahr 1900 die nadstehenden Nummern ausgeloost worden :

Ausgabe : Buchstabe : Nummer:

[ A. 104 301 302 400.

I B. 432 567.

T C. 679 741. Diese Anleihescheine werden hiermit gekündigt und die Inhaber aufgefordert, vom 2, Januar 1901 an den Nennwerth nebs den bis zum 31, Dezember 1900 fälligen Zinsen gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen inssheinen und Anwetifungen bei der Kreis- ommunal-Kasse in Apenrade oder auch bei der Vereinsbank in Hamburg, sowie deren Altonaer

Filiale in Altona zu erheben.

Vom genannten Tage ab findet die weitere Ver- zinsung der gekündigten Kapitalien nicht statt.

Der Betrag etwa fehlender, nah dem 1. Januar 1901 fälliger Zinsscheine wird von dem Kapital- betrag abgezogen werden. #

Schloß Brunlund, den 26. September 1900,

Der Vorsitzende des Kreis. Ausschusses: y. Uslar. [49928] Buckerfabrik Lüben, Miilscher & Cie.

4 °/cige Obligationen. Verloosung am 20. September 1900. __ Zahlbar am L. April 1901 bei der Gesellschafts-Kasse. in Lübett, bei der Kommunalständishen Bauk in Görliß und bei R. G. Prausuitzer's Nchf, in Liegniß. L. Emisfion.

à 600 M Nr. 9 10 14 19 135 201 210 229 303 345 348 351 361 362 392 398 416 465 464 515 524 525 529 558 603.

à 3000 Æ Nr. 51,

L, Emisfion.

328 356 443 498. à 3000 M Nr 3 11 23 65, Rückständige, yp. 1. April 1900 gekündigte:

sammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben à 600 A Nr. 61 88 132 186 190 300 306 | nah § 25 des Statuts ihre Aktien zu hinterlegen

[25380] Bekauntmachung.

verschreibungen Buchstabe A. Nr. 4 20 und 21

der Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen, nah dem 2. Januar 1901 fälligen Zinsscheinen und den Zinsscheinanweisungen baar in Empfang zu En, Sani y cine Berzinsung über den genannten Zeitpunkt hinaus findet nicht statt. 9 Saa Kouitz, den 12. Juni 1900. Der Kreis-Ausschuß des Kreises Konitz.

Bekanntmachung, betreffend

eine vom Hamburgischen Staate

40 Millionen Mark.

Die Finanz-Deputation hat auf Grund der ihr von Senat und Bürgerschaft ertheilten Vefugniß beschlossen, eine Anleihe im Nominal- betrage von 40 Millionen Mark bei ciner Verzinsung mit 4 °/) pro anno abzuschließen. Der anzuleihende Betrag soll zur Bestreitung der durch verschiedene größere Staötsbaguten 2c. verursachten Ausgaben verwendet werden. Neflektanteu, welche geneigt find, Angebote behufs Uebernahme der vorerwähnten An- leihe zu machen, köunen die näheren Be- dingungen auf dem Sekretariat der Finanz- Deputation entgegenuchmeu. Die bezüglichen Offerten sind bis zum 9, Oktober 1900, Mittags 12 Uhr, auf dem Sekretariat der Finanz- Deputation versiegelt einzureichen, und find die Offerenten alsdann bis zum 11, Oftober 1900, Mittags 12 Uhr, an ihre Offerte gebunden.

Hamburg, den 26. September 1900,

Die Finanz-Deputation.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aklien u. Aktien-Gesellsh. Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen

über den Verlust von Werthpapieren befinden {id aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[51790] Die zwölfte ordentliche Generalversammlung der Hildebrandschen Mühlenwerke, Actien Gesellschaft, zu Böllberg findet am Sonnabend, deu 27, Oktober 1900, Vormittags 117 Uhr, in Halle a. S. im Hotel „zur Stadt Hau: burg“‘ ftatt. Tagesordnung : 1) Vorlegung der Bilanz, sowie des vom Vor- stand erstatteten Geshäftsberihts für das Jahr 1899/1900, Bericht des Aufsichtsraths. 2) Feststellung der Dividende. 3) Ertheilung der Entlaftung an den Vorstand und den Aufsichtsrath. 4) Aufsichtsrathswahl[. Zur Abstimmung in der Generalversammlung sind nah § 24 des Statuts diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien bei der Gesellschafts- fasse in Böllberg, oder dem Halleschen Bauk- verein von Kulisch, Kaempf «& Co. in Halle a. S. oder den Herren Hardy « Co. G. m. b, H. in Berlin bis einshließlich des dritten Werk- tages vor der Generalversammlung während der üblihen Geschäftsftunden unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeihnisses hinterlegt haben. Formulare hierzu sind bei den obigen Anmelde- stellen erhältlich. VBöllberg, den 30. September 1900. Der Auffichtsrath. Boettcher, Vorsizender.

[51439] Vereinigte Köln-Wevelinghover Stosswäschefabriken Act. Ges.

: zu Wevelinghoven.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier-

durch zur diesjährigen ordentlichen Geueralver-

sammlung auf Dounerôtag, deu 25. Október,

Nachmittags 4 Uhr, im Lokale der Gesellschaft

zu Wevelinghoven ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz vom 30. April 1900 nebst Gewinn- und Verlust-Rechnung und Berichten.

2) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlust-Rehnung, Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths.

3) Aufsihtsrathswahl.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalver-

entweder bei ‘der Gesellschast in Wevelinghoven oder bet der Barmer Handelsbank in Barmen. Wevelinghoven, den 1, Oktober 1900,

Der Auffichtsrath.

II. Emission à 600 A Nr. 2 139 483.

k

Behufs Tilgung der Konitzer Kreis. Schuld- verschreibungen sind für 1900 die Schuld- | 20. April 1900 zu V und § 290 H.-G.-B.

obzuschließende Anleihe im Betrage von

Berlin oder bei dem Vorstand in Empfangsbesheinigung bis nah Beendigung der Generalversammlung zu deponteren.

[26715] Gemäß

Oslpr. Zeitung, Verlag u. Druckerei, Gesellschaft auf Aktien. Ernft Loewe. Ernst Sczepansky.

dem Generalversammlungsbeschluß vom 1900 5 fordern Sm “Atta A Ne der Gesellschaft, : elche ihre en behufs

ausgeloost. Diese werden den Besißern mit der | nicht eingereiht haben, auf, A a f v vis rit A A e je N L on zum 31. Dezember 1900 zu thun, widrigen 2, r 19 ab bei unserer Kreis-Kom- | falls die Akti ü

munal-Kafse hier oder bei dem Bar. quier S. Freukel : O L Men, werds in Berlin W., Behrenstraße 67, gegen Rückgabe

[51804]

Varmer Glanzgarn Fabrik

vorm. Emil Ziun & Hackeuberg. Generaiversammlun 25. Oktober 1900, Nahm. 5 Uhr - [in unferm Geschäftslokal, Rosenauerstr. 23.“ 1) Vorlage ver Aitani ata riage der Vilanz und des Ge\häftsberihts 2) Feststellung dec Dividende 7 des Vorstandes. 109, Mulaling Wegen Legitimation der stimmberechtigten Aktionäre

[51795]

Gas- «& Elektricitäts-Werke Griesheim / bei Darmstadt A.-G.

Einladung zur ersten ordentlichen General

im Geschä{tslokale, Bahstraße 112/116, Bremen. Tagesordnung :

Gewinn- und Verlust-Rehnung pro 1899/1900

Borschriften des neuen Handelsgeseßbuhs. zuheben :

Anzeiger. b. Zulässigkeit der Ausgabe von Aktien über den Renntoerth. c. Einladungsfrist beträgt 17 Tage d. Stimmen Aufsihtsrath und Vorstand hin- sihtlih Abschreibungen und Rücklagen überein, kann die Generalversammlung diese Festseßungen nur mit ODreiviertelmehrheit ändern. e. Berechnung der Tantièmen des Aufsichtsraths. Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welde ihre Aktien spätestens am 19, Oktober 1900 bei dem Bankhause J. Schulße & Wolde in Bremen oder bei der Spar- uud Darlehns- fafse in Griesheim bei Darmstadt hinterlegt

haben. Der Auffichtsrath. H. A. Gaertner, Vorfißer. [51797] Gas- & Elektricitäts. Werke Bolchen A. - G. Einladung zur erften ordentlichen General- versammlung unferer Gesellshaft auf Montag, den 22. Oktober 1900, Vormittags 102 Uhr, im Geschäftslokale. Bremen, Bachstraße 112/116. Tagesorduung : Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gerwtnn- und Verlust-Rechnung pro 1899/1900. Enllastung_ des Aufsichtsraths und Vorstandes. 3) Beschlußfassung über Gaspreise für Sommer- und Winterhalbjahr. Aenderungen der Statuten in Gemäßheit der Vorschriften des neuen Handelsgefeßbuchs. Von den Neuerungen sind insbesondere hervorzuheben : : . Rechtsgültigkeit der Bekanntmachungen nur abhängig von der Veröffentlihung im Deutschen Reichs-Anzeiger. . Die Einladungsfrist zu den Generalversamm- lungen beträgt 17 Tage. . Regelung der Ausübung des Stimmrechts. . Stimmt der Aufsichtérath den Vorschlägen des Vorstandes binfichtlich Abschreibungen und Rücklagen bei, kann die Generalverfammlung diese Festseßungen nur mit einer Mehrheit von drei Vierteln der in der Generalversamm- lung abgegebenen Stimmen ändern. o. Regeiung der Vorlegungs- und Verjährungs- frift der Dividendenscheine. Stimmberechtigte Aktien müssen \pätestens am 19, Oktober 1900 bei dem Bankhause I. Schulße & Wolde in Bremen hinterlegt werden, woselbst auch bie Eintritts- und Stimm- karten spätestens 2 Tage vor dem Tage der Ver- fammlung abzufordern sind. 17 der Statuten.) Der Auffichtörath. Edm. Winkert, Vorsiter.

[51712]

In Ausführung des § 22 unseres Gesellschafts-

Statuts laden wir die Herren Aktionäre unserer

Werke zu der auf Sonnabend, den 27. Oktober

d. JI.,* Vormittags 10 Uhr, in Warstein, Ge-

chäftslokal der Warsteiner Gruben- und Hütten-

Werke auf der St. Wilhelmshütte bei Warstein,

anberaumten ordentlichen Generalversammlung

bierdur ergebenft ein. Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlust-Kontos und des Geschäftsberichts für 1899/1900.

2) Feststellung der Dividende und Ertheilung der Decharge.

3) Aufsihtsrathswahl.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Versamm-

[lung theilnehmen wollen, werden gemäß § 21 des

Statuts ersucht, ihre Aktien oder díe darüber von

der Reichsbank oder einem deutschen Notar

ausgestellten Hinterlegungssheine bis zum 23, Ok- tober a. c., Abends 6 Uhr, bei der Kupon- kasse der Berliner Handelsgesellschaft in arftein gegen

Warstein i. W., den 24. September 1900. Der Vorftaud der Warsteiner Gruben- u. Hütten-Werke.

Fischer, Vorsivender.

versammlung unserer Gesellschaft auf Montag, | [21794] den 22. Oktober 1900, Vormittags 10 Uhr,

2) Entlastung des Aufsihhtsraths und Vorstandes. 3) Aenderungen der Statuten in Gemäßheit der

Von den Neuerungen sind insbesondere hervor-

a. RNehtsgültigkeit der Bekanntmachungen nur 2) abhängig von der Veröffentlihung im NReichs-

verweisen wir auf § 22 der Statuten. Barmen, 29. September 1900. Der Aufsichtsrath.

——_—

Bekanntmachung.

Die geehrten Aktionäre des unterfertigten Etablissements werden hiemit auf Samstag, S7, Oktober, Nachmittags 3 Uhr, in das

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebft | Bureau desselben zur Abhaltung der 29. ordeut-

lichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und Beschlußfassung Gs Ie Dag di des Reingewinns sowie Srihellung der Decharge an Di Auffthtaroth, g Direktor und Ausloosung von Schuldverschreibungen. Bezüglih der Legitimation wird auf S8 24/2% der Statuten verwiesen. Der Geschäftsbericht liegt für die Herren Aktionäre L Olktober ab auf dem Komtor der Gesellschaft ereit. Bayreuth, 30. September 1900. Der Auffichtsrath

der Bayreuther Bierbrauerei Actiengesellschaft.

A. von Groß, Vorsizender.

[51799] Neue Walheimer Kalkwerke Actiengesellschaft Köln a/Rhein.

Einladung zur L. ordentlichen Generalver- i sammlung am Freitag, den 26. Oktober 1900, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel Victoria zu Köln, Heumarkt 46—50.

i Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstandes und Aufsichtsraths über das Geschäftsjahr 1899/1900.

2) Vorlage und Genehmigung der Bilanz, Ge- winn- und Verlustrechnung; Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths. Beschlußfassung über Vertheilung des Rein- gewinns und über die Vergütung für den erften Auffichtsrath.

Wahlen zum Aufsichtsrath.

Verlegung des Sitzes der Gesellschast von Köln nah Walheim und Abänderung des § L der Statuten.

Grmähtigung des Auffichtsraths zur Ausgabe von #4 400 000 5 9% Obligationen zur Ver- stärkung der Betriebsmittel und Konvertierung

__ der bestchenden Anleihe von 4 200 000,

Köln/Walheim, 29. September 1900. Der Vorftand. Dr. Baumeister.

[51343] j / : Vereinigte Pinsel - Fabriken,

Nürnberg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden

hiermit zu der am Samstag, den 20, Oktober

1900, Nachm. 8 Uhr, im Hotel „Goldner

Adler“ in Nürnberg ftattfiadenden ordeutlichen

Geueralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vor- stands, sowie der Gewinn- und Verlust- rechnung und der Bilanz für das elfte Ge- \{äftsjahr vom 1. Juli 1899 bis 30. Junk 1900, ferner des Prüfungsberihts des Aufs siht3ratks.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und die Vers wendung des Reingewinns.

3) era des Vorstands und des Aufsihtss raths.

4) Neuwahl des Aufsihtsraths.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der

Generalversammlung theilnehmen wollen, werden

gemäß § 17 unserer Statuten ersucht, thre Aktien

ohne - Dividendenscheine / oder Depotscheine

über dieselben, worin die Nummern angegeben sein

müssen, bis spätestens deu 16, Oktober a. €- einschließlich bei einer der folgenden Stellen zu hinterlegen :

in Aren bei der Natiounalbauk für Deutsch- and,

in Berlin bei dem Bankhause L, S. Rothe

\child, in Berlin bei der Verliner Bauk, in Nürnberg bei der Gesellschaftskasse, in Nürnberg bei der Vereinsbauk, n O bei dem Bankhause Anton ohn, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Ge* nofsenschaftsbank von Soergel Parrifiu& «& Co., Commandite Frankfurt a. M. Die den Aktionären über die erfolgte Hinter-

legung zu ertbeilende Bescheinigung dient als Eins laßkarte zur Genen am ober 1900.

Nürnberg, den 1. Der Auffichtsrath.

Carl Gonnermann,

Heinr. Reißig.

orsipender.