1900 / 234 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Brüssel, 1. Oktober. (W. T. B.) Le) Exterieurs Lux. Prince Henry 530,00.

70. Italiener —,—. Türken Läitt.

22,30. Warschau-Wiener —,—. Antwerpen, 1. Oktober.

Weizen weihend. No Petroleum. (

(W. T. B

<lußberiht.) Raffiniertes

19 bez. u. Br, pr. Oktober 19 Br., pr. November 197 Br., pr. Ruhig. Schmalz pr. Oktober 943.

2. Oktober. (W.T.B.) Die Betriebs8-Ein- en Bahnen betrugen in der 37. Woche 1900: vom 10. Septbr. bis 16. Septbr. 1900: vom 1. Januar bis 16. Septbr. | do. Rio Ergänzungsneß, 445 km, vom 10. Septbr. bis 16, Septbr. 52 449 Fr., mehr 34 307 Fr., vom 1. Januar bis 16. Septbr. 1900: 875 823 Fr., mehr 260 446 Fr. Hamidis-Ada- Bazar, 9 km, 37. Woche, vom 10. Sevtbr. bis 16. Sept. Seit 1. Januar 72231 Fr.

Dezember 19} Br.

Konstantinopel nahmen der Anatoli s < Stammlinie, 578 km, 131 604 Fr., mehr 38405 Fr.,

2 849 868 Fr.,, mehr 118010 Fr.

1900: In der Woche 2773 Fr.

Washington, 1. Oktober. (W. T. B.)

Einna hmen betrugen im Monat September 45 304 326 Doll., die / Staatsschuld hat 6 122 435 Doll. abgenommen, der Baarbestand des Staatsschatzes

Die Börse eröffnete fester und die Kurse zogen an; späterhin führten Realisierungen Ab- Der Umsaß in Aktien betrug 334 000 Stü.

anfangs, auf Kabelmeldungen L

Ausgaben 39169971 Doll. Die beläuft sih< auf 1 105 447 697 Doll. New York, 1. Oktober. (W. T. B.)

[{<wä{hung herbei. Weizen, entsprehend der Festigkeit des Weizens im Nordwe

der als erwartet, fortgeseßt im Preise an.

unterwegs befindlihen Zufuhren und Weizens, etnen fortgeseßt festeren Verlauf. (Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds:

für andere Sicherheiten do. 2} 9/0, Wechsel auf London Cable Transfers 4,857, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,202, do. auf v. Santa do. do. Preferred 697, Canadian “Pacific Aktien 86,

Berlin (60 Tage) Aktien 273, Chicago Milwaukee

943, Atchison Topeka

und St. Paul Aktien

u. Rio Grande Preferred 664, Illinois Zentral Aktien 1152, Loutsoille und Nashville Aktien 713, New York Zentralbahn 1284, Northern Northern Pacific Common Shares 471,

acific Preferred 682,

orthern Pacific 39% Bonds 6423, Norfolk

Preferred 745, Southern Pacific Aktien 323, Union Pacific Aktien 581,

1, Untersuhungs-Sachen.

2 ee ote,

3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verloufes Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

gen behauptet. Hafer ruhig.

ebend, zog später, n ten sowte auf un- günstige Wetterberihte, Käufe der Baissiers, lebhafte Nachfrage seitens Spekulanten und woeil die sichtbaren Vorräthe weniger zugenommen 1 Das Geschäft in Mais nahm nah der Eröffnung, auf unbedeutendes Angebot, Abnahme der entsprehend der Festigkeit des

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

49/0 Vereinigte Staaten Bonds Türken Läitt. D,

etreidemarfkt, Gerste ruhig.

Type weiß loko 8,95, do. Credit Balances at

Wetzen pr, Oft, 807, Mai 85F, Nr. 7 Spring - Wheat bis 17,00.

an Mais 7 492 000 Busbels. Die Staats-

um

8,29, Pork pr. Oktbr. 12 5714. London 10.

Prozentsaß 2 °/0, (60 Tage) 4,813,

Anschluß an

1133, Denver | Zugverspätung

and Weftern

bahnlinien,

Oeffentli

Bars 63. Tendenz für Geld: Leicht. i Waarenbericht. E in New York 103, do.

für Lieferung pr. Okt. 10,42, do.

Baumwolle-Preis in New Orleans 104,

New York 7,65, do. do. in Philadelphia 7,60, do. Refined (in Cafes)

steam 7,65, do. Rohe & Brothers 7,85, Mais pr. Okt. 453, do. pr. Dezbr. 423, do. pr. Mai 413, do. pr. Dez. 83}, ‘do. pr. März 863, do. pr. Getreidefraht nah Liverpool 44, Kaffee fair Rio Nr. 7 883/16, pr. Nov. 7,05, clears 2,90, Zu>er 4}, Zinn 29,00, Kupfer 16,75

Visible Supply an Weizen 55409000 Bushels, do,

Chicago, 1. Oktober. (W. T. B.) Weizen, anfan Zunahme der Verschiffungen der Welt, {<wähere Kabelmeldungen und auf große Ablieferungen auf Kontrakte per Oktober, im Preise zurü>tzehend, befestigte sh später auf ungünstige Wetterberichte, Käufe der Batssiers, lebhafte Nachfrage seitens der Spekulanten, sowte ent- sprechend "der Festigkeit des Weizens im Nordwesten und weil die sihtbaren Vorräthe weniger zugenommen als erwartet. Die Ma t8- preise, anfangs auf große Ankünfte abgeshwächt, zogen später, auf ungünstige Wetterberihte, auêgedehnte Exportnahfrage und erhöhte Nachfrage für den Platz, wieder an.

Weizen pr. Okt. 76x, do. pr. Novbr. 778, Mais pr. Oktbr. 394, Schmalz pr. Okt. 7,174, do. pr. Nov. 7,174, Spe> short clear

Rio de Janeiro, 1. Oktober. Buenos Aires, 1. Oktober. (W. T. B.) Goldagio 134,80.

Verkehrs-Austalten.

Laut Telegramm aus Köln (Rhein) hat die englische Post über Ostende vom 1. Oktober in Köln den Zug 31 nah Berlin über Hildesheim wegen in England nicht erreicht.

Für die neue Staatsbahnlinte Gräß—Kofsten im Re- gterungsbezirk Posen find die Erdarbeiten begonnen; am 1. Juli 1901 soll die Bahn dem Verkehr übergeben werden. die normalspurige von Gostyn na< Kosten und

her Anzeiger.

pr. 1925 1343, Silber, Comrwercial nach Ujazd, Die Kleinba ür Lieferung pr. Dezbr. 9,95, Petroleum Stand. white in | von Gostyn Dil City 115, Schmalz Western Rother Winterweizen loko 82},

Brasilien Luise“ 30. „Barbarossa“,

Bremen abaeg angek.

do. do. pr. Januar 7,15, Mehl,

8, auf | Port Said n.

n. Bremen u

„Borkum“, n.

Hamburg Linte. Dampf n. New York, New

(W. T. B.) Wechsel auf | „Auftralia* 30.

zweite

„Dunolly Caftl Castle“ Castle“ heute

Sonnabend auf

Linie. angekommen.

Zwei neue Klein -

dem Verkehr übergeben worden; dagegen

Bremen, 1. Oktober. Dampfer „Prinzeß Frene“ „Kaiser Wilhelm I11.*, v. und „Prinz Heinrich“, kommend,

Hamburg“ „Werra“ 30. Sept. v. Neapel n. Genua,

„Stolberg', n.

York n. Hamburg und ,Hisyania“ hagen n. Stettin abgeg.

30. |Sept. Lizard passiert. Stettin, 30. Sept. in Kopenhagen angek. „Constantia“ 29, Sept. und

Sonnabend auf Ausreise y. Southampton abgeg.

die mit 1 m Spurweite gebaute von Kriewen über Alt-Boven

sollen no< im Herbst dieses Jahres eröffnet w i hn von Krotos< in nah Pleschen ist bis Dobrne ist für eine Kleinbahn na< Gostkowo erst der Plan festgestellt,

(W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. 29. Sept. v. New York n. Bremen abgeg. New York kommend, 29. Sept. die Azoren y. Oft-Usien kommend, Suez, „Trier“, y, 30. Sept. Ouessant passiert. „Königin Sept. v. Port“ Said n. Australien und v. New York kommend, v. Southampton it. . „Sahsen“ 29. Sept. y. Bremen in Nagasa?kt 29. Sept. v. Sqanahai n. remen, «Prinz-Regent Luitpold" yi Bremen, „Weimar“, v. Ost-Asien kommend, v. Genug nd „Trave“ v. Cherbourg n. New York abgeg, Brasilien best, 30. Sept. in Antwerpen und Baltimore und Galveston, in Baltimore angek,

«Mainz“, n. Baltimore best., 30. S-yt. St. Catherines Point passiert, „Dresden“, n. Ost-Asien best., 29, Sept. v. Tsingtau abgegangen.

, 1. Oktober. (W. T B.) Hamburg- Amerik a- er „Cap Fria“, v. Hamburg über Boulogne sur mer 30. Sept. Cuxhaven pass. „Bulgaria“ 29. Sept. y, v. New York über Kopen- „Armenia“, y, Philadelphia n. Hamburg,

«Lady Armstrong“, y. New York n,

Sept. v. St. Thomas über Havre n. Hamburg abgeg.

„Allemannia“ 30. Sept. in St. Thomas und „Syria“, v. St. Thomas n. Hamburg, in Havre, „Polaria“ 29. Sept. in Havanna und „B-°?ngallfa* in Baltimore angek. 29, Sept. v. Lissabon abgeg. „Athesia* in Penang und „Sarnia“

London, 1. Oktober.

„Valesia“, v. Hamburg n. Para und Manaos, „Palatia“ 30. Sept. in Siz:gapore, in Hongkong angekommen.

(W.T. B.) Castle-Linie. Dampfer e“ heute auf Heimreise in London angek. „Tantallon „Norham „Braemar Castle“ „Lismore Castle“

auf Heimreise in London angek. Ausreise y. Southampton abgeg.

heute auf Ausreise in Kapstadt angekommen. Rotterdam, 1. Oktober. (W. T. B.) -Holland-Amerika- Dampfer „Rotterdam“ v. Rotterdam gestern in New York

M 6. Ko 7. Er 8. Ni

10.

1) Untersuchungs-Sachen.

[52184] Steckbriefs-Erneuerung.

Das diesseits in der Strafsache wider Schulze und Genossen wegen Verleßung der Wehrpflicht in den Akten J. V A. 203. 95 erlassene ofene Strafvoll- stre>ungsersuchen vom 25. Oktober 1895 abge- dru>t in der ersten Beilage der Nr. 266 dieses Blattes vom 6. November 1895 unter (45 747) wird betreffs nahstehender Personen hiermit erneuert :

1) Julius Paul Schulze, genannt Walterstein, geboren am 6. April 1869 zu Dessau,

2) Paul Hermann Gustav Auras, geboren am 15, Februar 1872 zu Neu - Jauerni>, Kreis Schweidnitz,

3) Paul Victor Max Belau, geboren am 22. März 1872 zu Spandau,

4) Peter Brzeski, geboren am 11. September 1872 zu Blandau, Kreis Kulm,

9) Kurt Carl Richard August v. Braunschweig, geboren am 11. August 1869 zu Placzky, Kreis Schroda,

6) Paul Borich, geboren am 7. Juli 1872 zu Samotschin, Kreis Kolmar i. P.,

7) Samuel Chapp, geboren am 16. Juli 1872 zu Witkowo,

83) Ernft Hermann Donath, geboren am 17. No- vember 1870 zu Jessen, Kreis Herzberg,

9) Marx Otto Drey, geboren am 15. Dezember 1871 zu Königsberg i. Pr.,

10) Franz Adolf Carl Dru>er, geboren am 3. Dezember 1872 zu Charlottenburg,

11) Anton Mox Ekelmann, geboren am 22. Fes bruar 1871 zu Bialusten, Kreis Neidenburg,

12) Georg Fischer, geboren am 13. Auguft 1871 zu Rosenberg W.-Pr.,

13) Schneider Julius Hermann Paul Grafe, gas am 26. Juni 1869 zu Finsterwalde, Kreis udau,

14) Iohann Gottfried Franz Genficke, geboren am 8. Januar 1871 zu Paferin, Kreis Lu>kau,

15) Guftav Richard Carl Giese, geboren am 7. März 1871 zu Königsberg i. Pr.,

16) Kaufmann Leo Hopp, geboren am 26. Juli 1872 zu Moschin, Kreis Schrimm,

17) Kaufmann Eugen Jacob, geboren am 13. No- vember 1872 zu Berlin,

18) Kaufmann Bruno Kornblum, geboren am 7. Dezember 1871 in Berlin,

19) Former Paul Julius Heinrich König, ge- boren am 26. Februar 1869 zu Berlin,

20) Hermann Adolf Hans Kronrei<h, geboren am 12. Dezember 1870 in Berlin,

21) Drecslec August Otto Krüger, geboren am 15. Juni 1871 zu Berliv,

22) Berthold Georg Karg, geboren am 30. De- {ember 1872 zu Berlin,

23) Gustav Oscar Reinkbold Kalthof, geboren am 3. Januar 1872 zu Berlin,

24) Franz Friedri< Paul Kohl, geboren am 1. Jali 1872 zu Berlin,

29) Dtto Paul Max Wilhelm Koertge, geboren am 16, Mai 1872 zu Berlin,

26) Paul Guttav Julius Kortmann, am 13, Juni 1872 in Berlin, 27) Emil Ludwig Kofß, 1872 zu Berlin,

28) Arbeiter Julius Fricedri< Waldemar Küter, E i 0 1872 zu Berlin,

29) Friedri tto Döcar Kunz, gebor 24. Juni 1872 zu Berlin, tatt

30) Paul Georg Guido Kulms, 24. Juni 1872 zu Berlin,

31) Hans Kuhlow, geboren am 4. Oktober 1872 zu Berlin,

32) Musiker Johannes Linduer, 5, April 1871 zu Berlin,

33) Musiker Emil Hermann Gustav Lienung, geboren am 15. Dezember 1871 in Berlin,

34) Friebrih Wilhelm Ludwig Lorenz, geboren am 1, August 1872 zu Berlin,

g Wilhelm August Lamprecht, [geboren am 14, Viârz 1872 zu Berlin,

geboren

geboren am 21. April

aeboren am

geboren am

36) Arbeiter Robert Oscar Alfred Lange, ge- boren am 28. September 1873 zu Berlin, 37) Julius Heinri Otto Leidt, geboren am 13, Dezember 1874 zu Berlin, 38) Schriftseßer Siegfried Kurauer, geboren am 16. Dezember 1871 zu Grät, 39) Max Paul Johannes Carl Kramm, geboren am 1. April 1872 zu Soldin, 40) Paul Alfred Ernst Lufft, geboren am 6. April 1865 zu Lindenaue, Kreis Ruppin, 41) Julius Eduard Lehmann, aeboren am 28. Oktober 1872 zu Nafkel, Kreis Wirsiß, 42) Kommis Walter Rudolf Lohrentz, geboren am 26. Januar 1872 zu Stettin, 43) Franz Otto Meißner, geboren am 14. Fanuar 1870 zu Seidlitz, Kreis Landsberg a. W., 44) Shhlofser Carl Friedri<h Wilhelm Milde, geboren am 10. Oftober 1872 zu Linden,

45) Konstantin Nowakowski, geboren am 26. März 1872 zu Buszewo, Kieis Samter,

46) Georg Paul Louts Otto, geboren am 15. Juni 1872 zu Peterawe, Kreis Samter,

47) Hermann Oppenheim, geboren am 2. April 1872 zu Marienfelde, Kreis Marienwerder,

48) Swneider Jacob Ludwig Piasecki, geboren am 22. Juli 1871 zu Debrojewo, Kreis Samnmiter,

49) Hermann Adolf Eduard Pleger, geboren am 1, Januar 1872 zu Steitin,

90) Richard Fris Georg Ploet, geboren am 14. März 1872 zu Stralsund,

91) Instrumentenmaher Carl Otto Pfaff, ge- boren am 6. Juli 1872 zu Wöürzburg,

92) Johann Lorenz Roth, geboren am 20. Sey- tember 1872 in Nückersdorf, Regierungsbezirk Mittel- franken,

93) Bäder Heinri Richard Rothe, geboren am

3, Oftober 1871 zu Forst. Kreis Sorau,

94) Heinrih August Nikolaus Andreas Neuf, geboren am 25, September 1870 zu Ni>klingen, Kreis Linden,

99) Johann Hermann Max Schmidt, geboren am 16. Dezember 1871 zu Darkehmen,

96) Bankvolonteur Barv< Schachuow, geboren am 3. Dezember 1872 zu Schrimm,

97) Student Mox Eduard Heinri< Julius Schrabisch, geboren am 1. März 1868 zu Stettin,

98) Franz Josef Taube, geboren am 28. April 1871 zu Boppard, Kreis St. Goar,

_ 99) Tagearbeiter Otto Louis Wolf, geboren am 24. Juni 1872 zu Seifersdorf, Kreis Sorau,

60) Friseur Carl Paul Conrad Walloch, ge- boren am 8. Dezember 1872 zu Stuttgart,

61) Emil Julius Wendland , geboren am 1. Januar 1872 zu Friedheim, Kreis Wirsig.

Berlin, den 25. September 1900.

Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht I.

9) Aufgebote, Verlust- u Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[51953] _ Zwangsversteigerung.

_ Das im Grundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise Nieder-Barnim Band 4 Blatt Nr. 237 auf den Namen

l) des Bronzeurs Johann Friedri Gotthil Münch zu 8/22 Antheil, y M 2) des Privat-Sekretärs Alexander Freyhoff zu 2/22 Antheil,

3) des Kaufmanns Karl Ferdinand Schröder zu

2/22 Antheil, 4) des Kaufmanns Georg Franz August Engel- Therese Auguste, geb,

hardt und dessen Ehefrau Krause, zu 1/322 Antheil,

9) des Eigenthümers Heinrich Christoph MRein- hardt zu 1/22 Antheil, 6) des Heinri<h Eci Eduard Franz in Zürich, Fra, tes Kaufmanns Friedri< Hermann Rudolph ranz hier,

8) des Kaufmanns Max Rudolph Franz hier, zu

9) des Kaufmanns Karl Adolf Otto Jeffke hier zu 17/32 Antheil, eingetragene, zu Berlin, Barfußstraße zwischen Müllerstraße und Reini>endorfer Grenze, belegene Grundftü> soll auf Antrag des Kaufmanns Karl Adolf Oito Jeffke zu Berlin zum Zwe>e der Aus- einanderseßzung unter den Miteigenthümern am 4. Dezember 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Jüdenstraße 60, SOge!Moß, Zimmer Nr. 8, zwangsweise versteigert werden. , Das Grundstü>k ift mit 1,98 (4 Reinertrag und einer Fläche von 28 a 8 qm zur Grundsteuer, zur Gebäudesteuer dagegen nit veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grund- buhblatts, etwaige Abshäßungen und andere das Grundstü> betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kaufbedingungen können in der Gerichsschreiberei eingesehen werden. Diejenigen, welhe das Eigenthum des Grund- stü>3 beanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins die Einstellung des Ver- fahrens herbeizuführen, widrigenfalls nach erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grundstücks tritt. Das Urtheil über die Ertbeilung des Zuschlags wird am 7, Dezember 1900, Vormittags 11 Uhr, an Gerichtsstelle verkündet werden. Berlin, den 22. September 1900. Königliches Amtsgericht L. Abtheilung 85.

[51952] Nach heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte na< dur< Anschlag an die Gerichtstafel bekannt gemachtem Proklam finden zur Zwangsversteigerung des dem Bauunternehmer Heinrich Lüthke gehörigen Wohnhauses Nr. 2464 der neuen Karte an der Klenowerstraße hieselbst (Büdnerei Nr. 12) mit Zu- behör Termine: 1) zum Verkaufe na< zuvoriger endlicher Negu- [ierung der Verkaufsbedingungen am Dienstag, deu 11, Dezember 1900, Vormittags 11 Uhr, 2) zum Ueberbot am Dienstag, den 8. Ja- nuar 1901, Vormittags A1 Uhr, im S@öffengerichtssaal des hiesigen Amtsgerichts- gebäudes statt. Auslage der Verkaufsbedingungen vom 27. November d. I. an auf der Gerichts- schreibecei und bei dem zum Scquester bestellten Herrn Rentier Otto Dornquast hieselbst, welcher Kaufliebhabern na< vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des Grundstü>ks mit Zubehör ge- ftatten wird. Ludwigslust, den 27. September 1900. Großherzogliches Fnbsgeri, ngel.

[51951] Beschluf.

Auf Antrag des Kaufmanns Abraham Monasch zu Exin, Gläubigers, vertreten dur den Iustizrath Krause zu Nakel, gegen die Eigenthümer Erdmann und Wanda, geb, Domke, Benz's{hen Eheleute zu Ljung bei Gullberg in Shweden, früher zu Neudorf, Schuldner, wird wegen des dem Gläubiger zustehenden Anspruchs im Betrage von 150 M4 nebst 5 9/6 Zinsen seit dem 1. April 1897 auf Grund des vollftre>- baren Urtheils unterzeichneten Gerichts vom 26. April 1900 die Zwangsversteigerung des in Neudorf be- legenen, im Grundbuhe von Neudorf Band Il Blatt 48 auf den Namen der Schuldner ein- getragenen Grundstü>s angeordnet. Dieser Beschluß gilt zu Gunsten des Gläubigers als Beschlagnahme des Grundstücks.

Exin, den 13. Juli 1900.

[51950] Beschluffe.

Auf Antrag des Kaufmanns Abraham Monasch zu Exin, vertreten dur< den Justizrath Krause zu Nakel, Gläubigers, gegen die Eigenthümer Erdmann und Wanda, geh. Domke, Benz’scen Eheleute, früher zu Neudorf, jeßt in Ljung bei Gulberg in Schweden, Schuldner, wird wegen des dem Gläubiger

6, 7 und 8 zu 1/22 Antheil,

Gemeinde Wetter a. d. Namen des Drehers Johann Hille aus Wetter (Ruhr) und lautend über eine Spareinlage von 119 M 61 S nebst Zinsen, ist angeblih verloren 0 gegangen und foll auf den Antrag des Eigenthümers Königliches Amtsgericht, gulgedoten und für kraf1los erklärt werden.

dn A ä aufgefordert, 7. Mai 1901, Vormittags Uk Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 34, seine Nechte anzumelden und das B defsen Kraftloserklärung erfolgt.

mmandit-GefellsGaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsd. werbs- und Wirt shafts-Genofsenschaften. ederlafsung 2c. von Rechtsanwälten,

9, Bank-Ausweise. Verschiedene Bekanntmachungen.

—_—

99/0 Zinsen seit dem 1. April 1897 auf Grund des vollstre>baren Urtheils unterzeihneten Gerihts vom 26. April 1900 sowie wegen.4,70 (A Gebühren die Zwangsverwalturg des in Neudorf belegenen, im Grundbuhe von Neudorf Band 11 Blatt 48 auf den Namen der Schuldner eingetragenen Grundstücks angeordnet. Dieser Beschluß gilt zu Gunften des Gläubigers als Beschlagnahme des Grundfstü>s. Durch die Beschlagnahme wird dem Schuldner die Verwaltung und Benußung des Grundstü>s ent- zogen. Als Verwalter wird der Eigenthümer Friedri Repke zu Neudorf bestellt. Der Verwalter wird ermächtigt, sich selbs den Besiß des Grundstücks zu verschaffen. Exin, den 13. Juli 1900. Königliches Amtsgericht.

[50164] Aufgebot.

Der Kaufmann Ernst von ODreden zu Düfseldorf, als alleiniger Inhaber der Firma L. Nierhaus Nachf., I. von Dreden daselbst, hat das Aufgebot zroeier angebli< verloren gegangener Wechfel beantragt. Der eine Wechsel über 90 46 22 4 is unterm 2. März 1900 von Martin Schmitz in Düsseldorf auf Frau H. Kayser daselbst gezogen und von dieser angenommen worden; auf der Nü>seite trägt er das Blankogiro des- Martin Schmi und des Antrag- stellers. Der andere Wechsel über 144 (A 30 S ift unterm 26. April 1900 von Peter Schnitler zu Düsseldorf auf Ww. Frz. Engels daselbst gezogen und von leßterer angenommen worden; auf der Nü>- seite trägt er das Blarkogiro des Peter Scbnitler und des Antragstellers. Der Inhaber dieser Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 2. April 1901, Vormittags Ul Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Kaiser - Wilhe!mstraße 12, Zimmer Nr. 8, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunten er- folgen wird.

Düsseldorf, den 18. September 1900. Königliches Amtsgericht.

[51946] Aufgebot.

Die Maschinenfabrik Badenia vorm. Wm. Play

Söhne A. G. in Weinheim, vertreten dur) Nechts-

anwalt Dr. M. Pfälzer in Weinheim, hat beantragt,

folgende beiden Wechsel aufzubieten:

l) vom 1. Mai 1900 zum 1. Juli 1900 von der

Antragstellerin auf Jes. Kat in Flieden gezogen und

von diesem angenommen, zahlbar bei B. Birkenruth

in Fulda, über 300 M,

2) vom 1. Mai 1900 zum 6. Juli 1900 von der

Antragstellerin auf denselben Katz gezogen und von

diesem angenommen, zahlbar ebenfalls bei B. Birkens

ruth in Fulda, über 338 4 80 4.

Der Inhaber der Urkanden wird aufgefordert,

spätestens in dem auf den 25, April 1901,

Morgens 9 Uhr, bestimmten Aufgebotstermin

seine Rechte bei dem Geriht anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Urkunden für kraftlos erklärt werden follen.

Fulda, den 21. September 1900. Königliches Amtsgericht. Abth. 4,

[52040]

Aufgebot cines Sparkassenbuchs, Das Quittungsbuh Nr. 2423 der Sparkasse der R, ausgestellt auf den

Es wird èr der unbekannte Inhaber des Quittungsbuchs spätestens im Aufgebotstermine den

uh vorzulegen, widrigenfalls

Hagen, den 24. September 1900.

zustehenden Anspruchs im Betrage von 150 K nebst

Köntgliches Amtsgericht,

« d u

M 234.

1. Untersu<ungs-Sahen.

9. Aufgebote, Berlust- und S u. dergl,

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c.

[5 Serte Verpachtungen, Verdingungen 2c.

h, Verloosung 2c. von

erthpapieren.

Zweite Beilage : zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 2. Okiober

ernMerung,.

Deffentlicher Anzeiger.

_1900.

6, Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells>, 7, Erwerbs- und 8, Niederlofsung 2c. von Rechtsanwälten. 9, E

10, Verschiedene :

irthshafts-Genofsenschaften.

ekanntmaungen,

Aufgebote, Verlust- u. Fund- Tar Zustellungen u. dergl.

9917 Aufgebot. l Auf Antrag der verw.

Schmidt,

gebots

das Buch vorzulegen, n kraftlos erflärt werden wird. Lauban, den 27. April 1900.

Königliches Amtsgericht.

[24410] Aufgebot.

ex Wirthschaftsgehilfe Wilhelm Fsken zu Lennep

T i d des von der städtisdien Sparkasse zu Remscheid auf seinen Namen av8gestellten Spar fassenbuches Nr. 27 775 über 2231,76 beantragt. Der Inhaber der Urkunde. wird aufgefordert, \pä- testens in dem auf den 20, Dezember 1900, vor dem O eridte, Zimmer Nr. I, anberaumten Aufgeboté- T tete Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der

Vormittags 10 Uhr,

Urkunde erfolgen wird. : Nemscheid, den 6. Juni 1900.

Königliches Aratsgericht. Abth, ITI.

{ 51942] Aufgebot.

Es sind verloren gegangen und follen für kraftlos

ertlärt werden :

1) der Hypothekenbrief vom 18. Oktober 1864 über die für die Geschwister Auguste und Franz | 13) Noi>k zu Gulben gletihantheilig in Abth, 111 Nr. 1 | die für des dem ais edle E R T R gee

örig undstü>s3 Gulben Bd. M O Hôrigen Gr \ 15. September 1864 : etragene, zu 4 v. H. jährli verzinslihe, mit dem L'ébenalficali@en Zinésgenuß für den Ausgedinger Carl Schramin zu Gulben belastete Hypothek von 600 Æ,

928. September 1875

aus dem Erbrezeß vom

2) der Grundschuldbrief vom

liber die für die vereheli<hte Walkermeister Luise A geb, Holz, zu Kottbus in Abth. III Nr. 2 des im Grundbuche von bder Spremberger Vorstadt Bd. 6 Bl. Nr. 306 verzeichneten, folgenden Personen: L

1) der verwittweten Walkermeister Frenzel, Louife,

geb. Holz, in Kottbus,

2) des Walkermeisters Emil Frenzel zu Kottbus, 3) der verehelißten Webmeister Karnoll, Emma,

geb. Frenzel, in Kottbus,

4) des Tischlermeisters Wilhelm Frenzel, hier, 5) des Webers Paul Frenzel, hier,

des Schuhmachers Robert Frenzel zu Thamm, der verehelihten Webmeister

6) 7) geb Frenzel,

gebörigen Grundftü>s eingetragene Grundschuld verzinslich, : Uf 28. September 1875

3) der Grundschuldbrief vom - 3. Ottober 1884 Über die für den Lokomotivführer Paul Münster zu des zu 2 1 Grundstü>s eingetragene Grundshuld von 221,40 M,

von 1400 G mit 5 v. H. jährli

Kottbus in Abth. TlI Nr. 2

su 6 v. H. jährlich verzinslich,

4) der Hypothekenbrief vom 7. Oktober 1857 über die für den Kaufmannslehrling Karl Schramke zu Kottbus in Abth. 111 Nr. 5 des dem Tischlermeister Friedri Fahlis< zu Sandow gehörigenGrundftück3 Sandow Bd. 2 Bl. Nr. 82 aus der Schuldurku vom 31. Dezember 1856 eingetragene, zuÿ v H. jähr- li verzinslihe Hypothek von 49 Thalern 29 Silber-

groschen,

5) der Hypothekenbrief vom 24. Dezember 1864

für die verehelihte Autgedinger Anna geb. Lehmann, zu Zahsow in Abth. 111 des dem Häusler Johann Lappka zu Ströbiy gehörigen Grundstü>s Zahsow Bd. 2 Bl. Nr. 22 aus dem Kaufvertrage vom 1. Dezember 1864 etn- getragene, unverzinslihe Hypothek von 50 Thalern,

6) der Hypothekenbrief vom 9. Februar 1865 über die für die verehelichte Halbhüfner Anna Schippan oder Matuschka, geb. Jurk, zu Zahsow in Abth. 111 Nr. 2 des zu 5 bezeichneten Grundstücks aus der Schuldurkunde vom 9. Februar 1865 eingetro gene, verzinslihe Hypothek?

tber die Nowka, Nr. 1

zu 4 v. H. jährlih 75 Thalern, : 7) der Hypothekenbrief vom

a des dem Häuslerausgedinger

zu Klein-Ströbiß gehörigen Grundstü>s Ströbiy

Bd. 11 Bl. Nr. 413,

b. des der Wittwe Macie Borra>, geb. Grott, zu Klein-Ströbiy gehörigen Grundstüks St1öbiy

Bd. 11 Bl. Nr. 414,

aus dem Rezesse vom 4/8. Januar 1862 einge- Ra jährli verzinslihe Vypo- 1 lberar. | a 9 thek von 181 Thalern 15 Silbergroshen; bemerkt |3 v. H. jährli verzinslich, wird, daß diese Hypothek auh auf dem Grundstück Ströbiy Bd. 2 BI. Nr. 85 in Abth. I1l unter Ir. ö

tragene, zu 4x v. H.

haftet,

d zer 1859 8) der Hypothekenbrief vom 30. Dezember

über die up den Tuchmacher Friedri<h Wilhelm Sqneider zu Kottbus in Abth. I[1 Nr. 1 des dem Gürtner Paul Koepven zu Kottbus gebörigen Grund- Nr. 250 aus der Schuldurkunde vom 3. August 1859 eingetragene, zu verzinslihe Hypothek von 200

9) der Hypothekenbrief vom 2. Juni 1855 über |

ftü>s Stadtfeld Bd. 5 Bl.

D v. H. jährlich Thalern,

rau Weichensteller Pauline geb. Fritsd, aus Lauban, Breitestraße Nr. 32, wird der Inhaber des angebli verlorenen Syarkassenbu<hs der Städtischen Sparkasse zu Lauban Nr. 6356 über 429,54 M, welches ausgestellt ist für den verstorbenen Ehemann der Antragstellerin, den Bahnwärter Hermann Schmidt in Augustenthal, aufgefordert, seine Nechte spätestens in dem Auf- termin am 26. orene d, QEA Ot

, beim hiesigen Geriht anzumelden un res ia wtdrigenfalls dasfelbe für

29. Januar über die für Mathes Schadow in Abth. II1 Nr. 1

die für Elisabeth Ruben zu Dissenchen in Abth. 111 Nr. 3 des dem Maorer Martin Kettliy zu Dissenhhen gehörigen Grundstücks E I Bl. Nr. 26 28. ri s aus dem Erbrezesse vom M 1855 «inge» tragene, zu 4 v. H. jährli verzinslihe Hypothek von 48 Thalern, d 10) der Hypothekenbrief vom 2. November 1865 über die für den Großbüdner Friedri Kuba zu Burg: Dorf in Abth. ITT Nr. 3 des der verehelichten Bôttchermeister Anna Rehnus, geb. Kuba, gehörigen Grundstü>s Burg-Kauper Bd. T Bl. Nr. 2 aus der Schuldurkunde vom 1. November 1865 eingetragene, zu 4 v. H. jährlih verzinslihe Hypotbek über 900 M. 11) der Hypothekenbrief vom 7. Dezember 1865 über die für die verebelihte Bauer Anna Kreppel, geb. Schmidt, gen. Bartel zu Leipe in Abth. IIl Nr. 15 des dem Kolonisten Wilhelm Selka zu Burg-Koloaie gehörigen Grundstü>ks Burg-Kolonie Bd. 2 Bl. Nr. 86 aus der Schuldurkunde vom L QUTE 1847 i ; n F Da 1865 eingetragene, mit 2 v. Ÿ, jähr- lich verzinsliche Hypothek von 300 M ; die Hypothek ist zur Mithaft bei Burg-Kolonie Bl. Nr. 247 in Abth. IIT unter Nr. 15 eingetragen, L 12) der Hypothekenbrief vom 17. Januar 1863 über die für den Büdner Christian Bischoff zu Milkersdorf bet | i a, dem dem Tischlermeister Christian Bischoff und dem Häusler Friedrih Bischoff gebörizen Grundstücke M:i1lkersdorf Bd. I Bl. Nr. 7 in Abth. [lIl Nr. 8, b. dem dem Häusler Friedrich Bischoff gehörtgen Grundstü>e Miltersdorf Bd. T Blatt Nr. 56 in Abth. II1 Nr. 2, 5 i c. dem dem Tischlermeister Christian Bischoff ge- hörigen Grundstü>ke Milkersdorf Bd. T Bl. Nr. 57 in Abth. 111 Nr. 2, . aus der Schuldurkunde vom 16. Januar 1863 ein- getragene, zu 49% jährli verzinslihe Hypothek von 300 M, : A E 13) der Hypothenbrief vom 3. Februar 1887 über den Maurermeister Friedri< Wilhelm Schneider zu Kottbus in Abth. IIT Nr. 6 des dem Fabrikbesißer Gustav Schmogrow zu Kottbus ge- hörigen Grundftü>ks Brunschwig Rittergut Bd. 111 Bl. Nr. 111 aus der Schuldurkunde vom 26. Ja- nuar 1887 Reue, E 47 v. H. jährli ver- inslihe Hypothek von 1000 A, S Svpolbmbetef vom 6. Oktober 1869 über die für ten Bauer Christian Propeta genannt Noa®> Striesow bei Í a Ink dem Häusler Matthes Petsch (Pötsch) zu Gulben gehörigen Grundstü>e Gulben Bd. 1 Bl. Nr. 20 in Abth. IIT Nr. 15, : dem dem Schneidermeister Ma.tin Krauß zu Gulben gehöcigen Grundstüde Gulben Bo, 1 Bl. Nr. 25 in Abth. IIl Nr. 8, S c. dem der vereheli<ten Eigenthümer Christiane Kubale, geb. Reicher, zu » ulben gehörigen Grund- stü>e Gulben Bd. 1 Bl. Nr. 45 in Abth. 1I1 Nr. 8, aus der Schuldurkunde voin 29. September 1869 eingetragene, zu 5 2% jährli verzinsliche Hypothek von 49 Thalern 29 Silbergroschen, E 15) der Hypothekenbrief vom 8. April 1858 über die für die Geschwister Christiane, Marie und Aana Kroll gleichantheilig in Abth. IIl Nr. 2 des dem Häusler Wilhelm Lehmann und dessen Ehefrau Anna Lehmann, geb. Sohr, zu Braniß gehörigen Grund- sttü>s Branit Bd. T Bl. Nr. 52 aus dem Rezesse vom 17. Februar 1858, eingetraaene, zu 4 v. H. jährli verzinélihe Hypothek von #W Thalern, L 16) der Hypothekenbrief vom 22. Juli 1869 über die für den Oekonomie-Inspektor Tauchert zu Kottbus in Abth. 111 Nr. 7 des der verehelichten Maurer Pauline Baru>, aeb. Schulze, gehörigen Grund\tü>s Roggosen Bd. T Bl. Nr. 40 aus tem Mandat vom 5. Mai 1869 eingetragene, zu 6 v. H. jährlich ver- zinslihe Hypothek von 25 Thalern nebst 2 Thalern 18 Silbergroschen Kosten. E Die Inhaber der vorstehend aufgeführten Urkunden werden aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin den 16, Januar 1901, Vormittags 117 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 18, ihre Ansprüche und Nehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der vorbezeihneten Urkunden erfolgen wird. Kottbus, den 21. September 1900, Königliches Amtsgericht.

ein»

É Zuni 1882

Haupt, Clara, bezeichneten

uldurkunde

[51943] Aufgebot. Fs find eingetragen : : 1 ia Scaskibide des dem Bauer Martin

Schulisch zu Zabfow gehörigen Grundftüd>ks Zahsow

Band 1 Blait Nr. 5 in Abtheilung 1IT unter Nr. 1:

35 Thaler sowie 2 Ochsen und 1 Pferd oder 24

Thaler für Georce Juris<h aus dem Erbvergleiche

vom 9, Juli 1778, diese Hypothek haftet auch bei

Zabsow Band 4 Blatt Nr. 7Þund 4,

2) im Grundbuche des der verehelihten Halbbüfner

Anna Jahn, geb. Hafsaßky, zu Dissen gehörigen

Grundstü>s Dissenhen - Band 1 Blatt Nr. 37 in

Abtheilung Ill unter Ne. 1: 33 Thaler 8 Silbergr.

für die minorenne Anna Grobka, und 61 Thaler

geb. Kravt, zu

16 Silberar. für Anna Maëni>, derglei Vergleiche vom 2. Oktober 1820,

aus dem

3) im Grundbuche des der Wittwe Christiane Noa>, geb, Nehker, zu Burg-Kolonte, des Martin Noa> ebenda und des Friedrih Heinrih Noa>k zu Frankfurt a. O. gehörigen Grundftü>ks Buüurg- Kolonie Band I Blatt Nr. 35 in Abtbeilung IlI unter Nr. 1: 300 Thaler Kaufgelderrü>stand für Anna Deer, geb. Schmidt, zu Burg, unverzin8lih, und na<h deren Tode ihren Kindern Anna und Matthes Schwidt zufallend, aus dem Kaufvertrage

von 1862

Christian Müller

zu Werben gehörigen Grundstü>ks Werben Antheil T1 Blatt Nr. 12 in Abtheilung IIT unter Nr. 4: 200 Thaler Darlehn der Kossäthenwittwe Christiane Beuko, geb. Brose, zu Werben, zu 4 v. H. jährli verzinslih, aus der Schuldurkunde vom 13. Mai 1852, : * 5) im Grundbue des der vereheli<ten Maurer Pauline Baru>k, geb. Schulze, zu Noggosen ge- hörigen Grundstü>ks Roggofen Band I Blatt Nr. 40 in Abtheilung I11 unter Nr. 7: 25 Thaler nebft 6 9/0 Zinsen seit 1. April 1869, 1 Thaler 25 Sar. Kosten und 23 Sgr. Eintragungskosten für den Oekfonomie-Fnspektor Tauchert zu Kottbus aus dem Mandate vom 5. Mai 1869, 6) im Grundbuche des dem Wachtmeister a. D. Julius Feuerhelm zu Ströbiß gehörtgen Grundstücks Madlow Band 2 Blatt Nr. 84 in Abtheilung II1 unter Nr. 1: 25 Thaler für die unverehelihte Marie Ncoa>k zu Klein-Döbbern aus dem Vertrage vom 18, Oktober 1871; für diese Post haftet au< das Grundstü> Madlow Band 5 Blatt Nr. 192, 7) im Grundbuche des dem Kossäthen August Wilhelm Kalz zu Groß-Gaglow gehörigen Grund- ssttü>s Groß-Gaglow Band 4 Blatt Nr. 13_in Ab- theilung IIT unter Nr. 1: 21 Thaler 25 Silbergr. 74 Pf, Rest der Hofwehrgelder, mit 4 v. H. ver- zinslich, für das Dominium Groß-Gaglow auf Grund des Dienstregulierungsrezesses vom 29. April 1834, 8) im Grundbuche des dem Maurer Martin Kettliy zu DissenGen gehörigen Grundstü>s Dissenhen Band I Blatt Nr. 26 in Abth. II1, a. Nr, 1: 20 Thaler Muttergut der Anna Ne- voigt, mit 5 v. H. verzinslich, aus dem Erbvergleich vom 15. Dezember i815, t b. Nr. 2: 60 Thaler Darlehn der Hüfner Nuben’s<en Minorennen, mit 4 v. H. verzinslich, aus der Schuldurkunde vom 27. Mai 1320, 9) im Grundbuche des dem Bauer Johaun Piater und dessen Chefrau Pauline, geb. Scurla, zu Gablenz gehörigen Grundstü>s Gablenz Band I Blatt Nr. 36 in Abtheilung IIT unter Nr. 1: 33 Thaler 10 Sgr. rü>ständiges Kaufgeld für den ain 22. Januar 18295 geborenen Hans Schlodder auf Grund des Kaufvertrages vom 17. Juni 1839; diese Hypothek haftet in Höhe von 30 Thalern 10 Sgr. auch bei Gablenz Band IV Blatt Nr. 153, 10) im Grundbuche des der verwittweten Halb- bauer Christiane Köppa, geb. Bauer, zu Wolken- berg gebörigen Grundstü>s Groß-Döbbern Band I Blatt Nr. 4, i O arie Nr. 1: 50 Thaler für den am 13, Ja- nuar 1832 geborenen Hans Pielan, zu 4 v. H. jähr- li< verzinsli<, auf Grund des Erbvergleihs vom 18. Januar 1841, M b. unter Nr. 2: 50 Thaler v. H. jährlih verzinsli*z auf Grund des 3 Juli 1851

9, Oftober i : i e c. unter Nr. 3: 50 Thaler für die Wittwe Liese Prelan, frühere Wittwe Handre>e, ge Nathey,

E Grund. des Néörtrages vom L20095 f aus Grund De 2Sertrages Von 9. Stioler | dem Bemerken, daß datjenige, was bis zum Tode der Wittwe Pielan von diesen 50 Thalern nit verbraucht sein follte, dem Hans Pielan zufallen folle, und daß, wenn Hans Pielan niht einen eigenen Hausftand gründen oder gebre<hli< werden follte, er gegen Zurücklassung seines Vermögens in der Nahrung be- köstigt und bekleidet werden folle, i :

11) im Grundbuche des der verw ttweten Halb- bauer Christiane Köppa, geb. Bauer, zu Wolkenberg gehörigen Grundstü>ks Groß - Döbbern Band 3 Blatt Nr. 81 unter Nr. 1a. 20 Thaler Guts- bfindung fowie bet zer! geld liche C ban fia ortéüblihen Mahlieir für Anna Jari> auf Grund des Vertrages vom 4. Sep- tember 1839; diese Hypothek haftet au bei Groß- Döbbern Band I Blatt Nr. 5,

Die Gläubiger der vorstehend aufge! ten t und deren etwaige Nehtsnachfolger find unbekannt.

Auf Antrag der Grundstü>kseigenthümer we die Gläubiger und deren Rechtênachtolger aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf vorstebende Posten spätestens im Aufgebotstermin, den L6G. Jauuar 1901, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 18, anzumelden, widrigenfalls sie mit thren Ansprüchen auf dieje Po ausgeschlossen weiden. :

Kottbus, den 21. September 1900.

Königliches Amtsgericht.

für denselben zu 4 Vers

trags vom

1851, mit

Taf tom Mao D ACT

[51940] Aufgebot. _ Die Erben des zu Neustadt verito Ludwig Mulert haben das Aufaed: t d

Antheilspost auf Neustadt Blatt 26 Ak

Nr. 6 von 3000 4A für den Erbl f Hypothekenbriefes Hane Der J REA „der loren gegangenen U1kunde wird aufgefordert, fr stens in dem auf den 13, Februar 1901, Vor- miitags 9 Uhr, vor dem unterzeineten Gericht anberaumten Aufgebotstermine feine Mechte anzu-

melden und die Urkunde vorzuleger i

7? e

1, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird ; Neustadt W.-Pr , den 24. Septemder 1900. Königliches Amtsgericht. [48048] Aufgebot. O Ver Gärtner Carl Großklaus îin Wolfenbüttel hat das Aufgebot des gerichtlichen Kautbriefs vom 15. Oktober 1874 beantragt, zufolge desen für ibu 4200 M als Hypotbek? auf das hier an der Psiagst« straße No. ass. 3728 belegene Haus Hodethorfeld« marf Blatt 11 Nr. 71 zu 34 a 33 qa einge» tragen sind. Die unbekannten Juahaber jenes Kauf« briefs werden aufgefordert, ihre An)znücde pätestens in dem auf den 6, November ds. J8., Morgeus

Auguststraße Nr. 6, Zimmer Nr. 10, bestimmten Aufgebotstermine arzumelden und den Kaufbrief vor- zulegen, widrigenfalls dieser für kraftlos erklärt werden foll. Braunschweig, den 13. September 1900.

Herzogliches Amtsgericht.

N. Wegmann.

[51938] Aufgebot. ; Der Familienrath der von. Blüer in Vertretung des mit den Rechten einer juristisWen Person bewid- meten von Blücher'shen Familien-Vermögens hat das Aufgebot zum Zwe>e der Kraftloserklärung des in Verlust gerathenen Hypothekenscheins, betreffend den auf Folium 1 des Hypothekenbu<s für das Gut Sukow Ritterschastlihen Amtes Neukalen befind- lihen Eintrag von 2000 Thalern N. 2/3 für die im Testament des weiland Helmuth Hartwig von Blücher auf Sukow, den 10. Februar 1808, verordnete Stiftung für notorishe Arme von der arbeitenden Bolksklafse in den nächst belegenen kleinen Städten oder Fleden, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den L. Mai 1901, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folaen wird. ¿ Teterow, den 24. September 1900.

52043 Aufgebot. l eo P Eigenthümer des Grundstü>3 Lan- dungen Neustettins Band 8 Blatt Nr. 471 sind:

der Altsizer Johann Gottlieb Fublbrügge,

die verehelihte Altsißzer Albre<t, Dorothea Agathe, eb. Fuhlbrügge, E G die eve Altsiver Wiese, Caroline Christiane, eb. Fublbrügge, k G M andi 4 Friedri< Wilhelm Wiese,

die verebhelihte Schullehrer Manthey, Caroline Agathe, geb. Wiese, i ; die verebelihte Kirchenkäthner Sieg, Wilhelmine Louise, geb. Wiese, /

der Bauer Carl Gottlieb Wiese, j

der Schullehrer Johann Ludwig Wiese, /

die verehelihte Hofmeister Spe>mann, Friederike Augustine, geb. Wiese,

die verehelihte Einwohner Dorothea Maria, geb. Wiese,

die verebelichte Buwholz, Caroline, geb. Fuhl- brügge. j

Auf Anirag des dur< den Rehtsanwalt Zinzow zu Neuftettin vertretenen A>erbürgers Karl Münchow ebendort, welcher fi im Eigenbesiß des vorgeda>ten Grundftü>s befindet, werden die oben genannten eingetragenen Gigenthümer aufaefordert, ibre Rechte spätestens in dem auf den 15. Januar 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Ztmmer 6, anberaumten Aufgebotêtermin anzumeldea, widrigenfalls fie mit ibren Nehten auf das Grundstü> ausgeschloffen werden. s

Neustettin, dea 26. September 1900.

Königliches Amtsgericht.

Lünrer,

[51939] Aufgebot. L e E h z Bezüglich der nahgenannten, in der Gemarkung Pfeddersheim gelegenen, im Grundbu< ohne Be- zeihnung des Besitzers eingetragenen Grundftüde, als: r 10D 101 1) Flur XTI Nr. 1681/19 1219 qm Wege, 2) Flur XII Nr. 1684/19 2347 qm Wege, 3) Flur X[I1 Nr. 2681/19 421 qm Weg, 4) Flur X 2683/19 2483 qm Weg, 5) Flur X 685/19 1681 qm Weg, 6) Flur Nr. 1471/19 1938 qm Weg, ift seitens teinde Pfedderéheim auf Grund x Erlaß des Aufgebots diejenigen, wel: Ansprüche zu Tônnen glauben,

Zti qm

verden aufgefordert, späteftens im Aufi vom Mittwoch, den 28. November 1900, Vorm. 9 Uhr, ihre Anfprü$e unter dem Rechts-

î Anerkennung der Grsizuag und Ueber- f der Antragstellerin im

F

D do

219777 07 r 3414

Sheim, 27.

Iobaun Eagel aus St Medärd, R al 5d A ;

> Aufenthaitsort, wird

iermit aufgeforde spätestens im Termize vom

4. Novem Vormittags 10 Uhr,

im Gerichtgedäude zu Trier, Zimmer 21, im «rd- prüe

D 1 i 4 » 4 seine Ansprüde an Xlur 16 Ne. 647/45 Capi nten 2 s D Hofr

hs

d

unt 2, gros 207 3, uebi ause nd zz2 machen, widrigenfalls igen Kinder, Mathi23, Auna th Gugel j) St. Medard, als nddud cingetragen werten. 25. Seytemder 1900. Köaial. Amtegericht. 53.

ee = # Medard r. ULCLATL,

Aufgebot. eindedritttügrer Fark Hermann deautragyt, deu verideltnen dolf Munkêe, zulegt wohnhaft in Oldialeder, doèt zw ertlärem. Der bezeichüété Bersdelerne wird aufzeferdert. fd spätestens in dem auf Freitag. den 12, April 1L01, Vor- mittag® Li Uhx, vor dem unterzeichneten azderqumten AufgedetTterutin zu melden,

vom Lt Mat 1816, E 3 t d 4) im Gruildbuche des dem Büdner Martin Kohl

UL Uhr, vor dem unterzeihneten AmtWeri@dte.

widrigeas falls die Todeserltärung erfelzen wird. An alle |