1900 / 235 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Personal-Veränderungen.

Königlich Preußische Armee. Offiziere, Fähnriche x. n und Verseßungen. Im aktiven Heere. Kadinen, eptember. Frhr. v. Danckelman, Lt. im d. H p Regt. Nr. 165, in das Inf. Regt. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22 verseßt."

Jagdhaus Rominten, 26. S Kommandeur im Gren. Regt. Prinz Carl von reußen (2, Brandenburg.) Nr. 12, unter Verseßung in den General- g der Geschäfte eines Abtheil. Chefs v. Gerlach, Major im G

Ernennungen, Beförde-

. Eberhardt, Major und Bats.

b der Armee, mit Wahrnehmun im Großen Generalstabe beauftrag Regt. König Friedri Wilhelm I. (2. Ostpreuß.) Nr. 3, unter Ent- hebung von dem Kommando als Adjutant bei der 30, Div., als Bats, Kommandeur in das Gren. Regt. Prinz Carl von Preußen (2. Brandenburg) Nr. 12 verseßt. Finckh, Königl. Württemberg. Hauptm., bisher Komp. Chef im Inf. Regt. Kaiser Friedri, König von Preußen (7. Württemberg.) Nr. 125, kommandiert nah Preußen, als Adjutant zur 30. Div. kommandiert. àla suite des Inf. Regts. Prinz Friedrich der Niederlande (2. t Lehrer an der Kriegs\{hule in Danzig, zum über- zähligen Major mit Patent vom 14, September d. J. befördert. Niebes, Lt. im Infanterie-Regiment von der Marwitz (8. Pomm.) Nr. 61, von dem Kommando zur Dienstleistung bei der Militär- U. im Ulan, Negt. P 10, in das 2. Letb-Hus. Regt. Nes. des Gren. Negts. Nr. 6, kommandiert zur Thüring. Ulan. mit einem Patent erstgenannten Regt. wiederangestellt. Hess. Feld - Art. / vom 1. Oktober d. J. ab als Direktions-Offizier zur vereinigten Art. und Ing. Schule, v. Preen, Oberlt. im 1. Bad. F 1. Oktober d. J. ab zur Dienstleiflung bei der Ober- uerwerker-Schule, kommandiert. Horn, Oberlt. im Feld-Art. egt. Prinz-Regent Luitpold von Bayern (Magdeburg) Nr. 4, von dem Kommando zur Dienstleistung bei der Ober-Feuerwerker-Schule enthoben. Leo, Lt. im Thüring. Feld-Art. Regt. Feuerwerker-Shule kommandiert.

Na(hbenannte Offiziere, unter Stellung à la suite ihrer Truppen- theile, vom 1. Oktober d. J. ab auf sechs Monate zur Dienstleistung bei den Ersaßformationen der Marine-Inf. kommändiert und zwar: zur Marine-Station

v. Pfeil uy.

Maerdcker, Hauptmann Nr. 15 und

Intend. enthoben. v. Schuckmann, August von Württemberg (Posen.) Nr. Kaiserin Nr. 2 verseßt. y. Tyszka, L Graf Kleist von NoUendorf (1. Westpreuß.)

Dienstleistung vom 22. Suli

im aktiven Heere

eld-Art. Regt. Nr. 14, vom

Nr. 19, zur Dienst- Leistung bei der Ober-

Meldeort Kiel : [ts.: Inf. Regt. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28, Graf Klein-Ellguth im Inf. Regt. Nr. 137, Frhr. Horst im Gren. Regt. König Friedrcih Wilhelm 1V. Hennings im

der Ostsee:

(1. Pomm.) Nr. 2, Ion (5. Oftpreuß.) Nr. Infanterie-Regiment

Hartmann im Rheinishen Jäger-Bataillon Nr. 8,

die Lts.: Bohne im Inf. Negt. Nr. 151, Prinz Friedri der Niederlande ( h im Königs-Inf. Regt. Nr. 145, Peiffer im 3. Hanseat. Inf. Nr. 162, Grundmann im Inf. Neat. Nr. 171 7. Bad. Inf. Negt. Nr. 142, ‘v. Neróe im Inf. Reat. Wilhelm (2. Großherzogl. Heff ) von Courbière

Graefe im Inf. Negt. 2. Westfäl.) Nr. 15, Doerstling

, Dziobek îm

Nr. 116, Grebel im Inf. Negt. Marine - Station Wilhelmshaven : (Schleswig - Holstein.) General - Feldmarschall Nr. 73, v. Rofenberg-Lipinsky Gren. Regt. Nr. 89, Roth im Regt. von der {les Juf. Regt. Nr. 71, Randel im v, Altrock im Jnf. Regt. Groß- von Mecklenburg-Schwerin (4. Branden- im Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) Herbberg im Anhalt. Inf. Regt. Nr. 93, Regt. Nr. 138, Raschke im Inf. Regt. Nr. 128, Hanseat. Juf. Regt. Nr. 75, Hübner im Großberzogl. g. Füs. Regt. Nr. 90, Bier im Inf. Regt.- vo1 (3. Heff.) Nr. 83, Sh ulz im Inf. Negt. von Alvensleben ( burg.) Nr. 52, Lauprecht (Hermann) im Nr. 81, Steiner im 2. Nieders{le\. Inf. ' für Orientalishe Sprachen kommandierten Offiziere \cheiden » aus und werden nachgenannten

Gottschalck Albreht von Preußen (Hannov.) im Großherzogl. Mecklenburg. i 7. Thüring. Inf. Regt. Nr. 96, v. Wedel im Inf. Golß (7. Pomm.) Nr. 54, Schulz im 3. Nieder Nr. 50, Gaillard im 3. Thüring. Inf. Regt. 3. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 62, berzog Friedri Franz II. burg.) Nr. 24, Gaertner Nr. 30; die Lts. : Graf v. Rausch im Inf. Moser im 1. Mecklenbur

1. Hess. Inf. Regt Regt. Nr. 47. Die zum

30. September deren Uniform sie

Truppentheilen, Gündell

im. Infanterie - Negiment Infanterie-Regiment, g zum Armee-Ober-Kommando in Oft-Asien, 1, Großherzogl. Hef. Keld-Art. Regt. | dem Ostasiat. Feld-Art. Negt., 8, Tommandiert als Adjutant dem Ostasiat. Pion. Bat. ;

zeitiger Kommandierun v. Hirs chberg im Nr. 25 (Großherzo; Tismer im Rhein. Pion. Bat. Nr. 3, Pion. Insp., Scch{chmolke (3. Brandenburg.) Nr. 20, dem 2. Oftasiat. Inf. Regt. im Inf. Regt. von Alvensleben (6. Brandenburg.) (Hans) im 1. Hannov. Inf. Negt. Nr. 74, - Regt., Heine im 5. Thüring. Inf. Regt Sachsen), dem 5. Ostasiat. Inf. Negt., im Inf. Regt. Kaiser Wilhelm (2. Gro 6. Oftasiat. Inf. Regt., Taubert im Nr. 7, dem Ostasiat. Feld-Art Regt.

Schützen- (Füs.- Regt. nach erfolgtem Ausscheiden aus K3 württemberg. (5. Württemberg.) Nr. 123, dem Ausscheiden

Pehmann,

4. Dítasiatishen Infanterie Regiment aus Königl. bayer. Diensten. à la suite des L:ib-Rür. Ne v. Beneckendorff u. v. Hin Drag. Negts, Königin von G Kommandos zur Dienstleistung beim Jahr verlängert. f Hess, Feld-Art. Reg Jagdhaus Rominten, 3 à la suite des Fuß-Art. Direktions-Assist. bei der dieser Pulverfabrik r. 15, unter zur Pulverfabr aggreg. dem Garde- zum ferneren

zl. Art. Korps),

Wittenberg , Genschow Nr. 52, Strödel dem 3. Ostasiat. Inf. . Nr. 94 (Großherzog von v. Oppeln-Bronikowski herzogl. Hef.) Nr. 116, dem 1, Westfäl. Feld-Art. Regt.

\ächs. Oberlt, im dem 2. Ostasiat. Inf. nigl. ächs. Diensten,

1, Oftasiat. Faf. Regt. na er- Königl. württemberg. Diensten,

j Martini, ) Regt. Prinz Georg Nr. 108,

von Italien, nah erfolgtem Ausscheiden Kracker v. Schwartenfeldt, U. ts, Großer Kurfürst (S{les.) Nr. 1, denburg, Lt. à la suite des 1. Garde- roßbritannien und Irland, deren Auswärtigen Amt um ein weiteres rank, Lt. im Feld-Art. Regt. Nr.. 47, in das t, Nr. 11 verseßt.

0. September. Weidlih, Hauptm. Negts. von Dieskau (Schles.) Nr. 6 und Pulverfabrik bei Hanau, ¡um UÜnter-Direktor im Fuß-Art. Regt. Negts., als Direktions- Assist, v. Alvensleben, Hauptm. ter der Ertheilung der Erlaubniß dieses Regts, zum Plaßmajor in

Im aktiven Heere. Jagd- Eschborn, Hauptm. à la ts. Nr. 36 und Unter-Direktor der Pulver- t Pension und seiner bisherigen Uniform, Plaßmajor in Königéberg i. Pr., mit m, der Abschied bewilligt.

Jagdhaus Rominten, 26. Seps- der Res. (Oppeln), s{cheidet mit dem ird mit dem 25, Sep- erigen Patent in der

ernannt. Mempe, Oberlt. Stellung à 1a suite des Vanau verseßt. Füs. Regt., un Tragen der Uniform t, Pr. ernannt. bs ied8bewilligungen. NRominten, 30, Septembe suite des Feld-Art, Re Hanau, m y. Krosigk, Hauptm. Pension und der Armee-Unifor Im Santtäts-Kor ps. tember, Mosler, Assist. Arzt 24. September d. J tember d. J. als Assist, Arzt m Sthußtruppe für Kamerun angest A Evangelische Militär-Geistliche. Fischer, Militär-Hilfsgei

fabrik bei

, aus der Armee aus úünd w it seinem bish

ftlicher in Altona,

12, September. rg zum 1, Oftober d, F,

zum Div. Pfarrer der 18, Div. in Rendsbu

7

15, September. Dr. Greven, Hilfsprediger an der Hofe und Garn. Kirche zu Potsdam, zum Div. Pfarrer der 35, Div. in Thorn zum 1. Oktober d. J. berufen.

27. September. Ferling, Div. Pfarrer von der 8, Div, in Halle a. S. zur 15. Diy. in Koblenz, Schnetder, Div. Pfarrer von der 6. Div, in. Jüterbog, zur 8, Div. in Halle a. S., zum 1. Oktober d. J. verseßt.

Königlich Bayerische Armee.

19, September. Ferner aus Anlaß der zum 1. Oktober l. F. eintretenden Neuformationen : ernannt: zu Battr. Chefs die Hauptleute öhlmann, Belli v. Pino im 3. Feld-Art. Regt. Königin- utter, Nöthig im 5. Feld-Art. Regt., Maher des 1. Feld-Art. Regts. Prinz-Regent Luitpold, bisher Direktions-Offizter und Lehrer an der Art. und Ingen. Schule, v. Bomhard des 1. Feld-Art. Regts. Prinz-Regent Luitpold, bisher kommandiert zum General- stabe, dieser unter Verleihung eines Patents seines Dienst- grades, beide im 7. Feld-Art. Regt. Prinz - Regent Luitpold, die Oberleutnants Zirngibl im 2. Feld - Art. Regt. Horn, Gramich im 3. Feld-Art. Negt. Königin-Mutter, Frhr. v. Pölnig des 4, Feld-Art. Regts. König, Gradinger des 5. Feld-Art. Regts. beide im 4, Feld-Art. Regt. König, Dursy im 5. Feld-Art. Regt., Thieß vom 4, Feld-Art. Regt. König, Wah vom 5. Feld-Art. Regt., beide im 6. Feld-Art. Regt, Döllner vom 2. Feld-Art. Negt. Horn, im 8. Feld-Art. Regt., sämmtli unter Beförderung zu Hauptleuten; zum Chef der Eskadr. Jäger zu Pferde des I.-Armoe- Korps Mittmeister Freiherr v. Horn des 2, Chevauxleger- Negiments Taxis, unter Stellung à la suito dieses Regiments; zum Adjutanten der 3, Feld-Art. Brig. Oberlt. v. Bomhard des 4, Feld-Art. Negts. König, unter Stellung à la suits diefes Negts.; verseßt: die Hauptleute und Battr. Chefs Baumann des 1. Feld-Art. Regts. Prinz-Regent Luitpold, Reck des 2. Feld-Art. Regts. Horn, Deßloch des 3. Feld-Art. Regts. Köntigin-Multter, Graf v. Ingelheim gen. Echter v. u. zu Mespelbrunn des 4. Feld-Art. Regts, König, zum Stabe dieser Regtr., Merlack vom 9. Feld-Art. Negt., als Battr. Chef zum 4. Feld-Art. Negt. König, Oberlt. Hornstein, bisher Abtheil. Adjutant vom 1. Feld-Art. Regt. Prinz-Regent Luitpold, zum 3 Feld-Art. Negt. Köntgin-Mutter ; zum 6. Feld-Art. Regt.: als Abtheil. Kommandeure Oberst Frhr. v. Horn vom 3. Feld-Art. Regt. Königin-Mutter, die Majore Se y- ring, Frhr. v. Kesling vom 4. Feld-Art. Regt. König; zum Stabe Hauptm. Käppel, Battr. Chef vom 4. Feld-Art. Negt. König; als Battr, Chefs die Hauptleute Sellmayr, Zottmaun, Röder vom 4. Feld-Art. Regt. König, v. Hellingrath, Langhäuser vom 3, Feld-Art. Negt. Königin-Mutter, Ebermayer, Treutlein- Mördes vom 4. Feld-Art. Negt. König; die Oberlis. Buhl vom 2. Feld-Art. Regt. Horn, unter Beförderung zum überzähl. Hauptm., Stahl, bisher kommandiert zur Equitattons-Anstalt, Schilling, kom- mandiert als Lehrer zur Art. und Ingen. Schule, Schneider, Frhr. Loeffel holz v. Colberg, dieser kommandiert zur Krieas-Akademite, \ämmtlich vom 4. Feld-Art. Regt. König, Pracher vom 3. Feld-Art. Negt. Königin-Mutter; die Lts. Pfisterer, Dihtel vom 3, Feld- Art. Regt. Königin-Mutter, unter Beförderung zu Oberlts., Frhe. Kreß v. Kreßenstein, kommandiert zur Kriegs-Akademte, vom 4. Feld-Art. Neat. König, Hemmer, kommandiert zur Kriegs- Akademie, vom 3. Feld-Art. Negt. Königin-Mutter, Prunner, Gold midt, Merk, vom 4. Feld-Artillerie-Regiment König, Frhr. v. Köppelle, du Jarrys Freiherr v. La Roche vom 3. Feld-Artillerie-Negi- ment Köntgin-Mutter, Mak, Böhm, Freiherr von Roman, Feeser vom 4. Feld-Art. Negt. König, Frhr, v. Niedbeim vom 3 Feld-Art. Regt. Königin-Mutter, dieser mit einem Patent vom 27. Februar 1896, Fran ck vom 4. Feld-Art. Regt. KFöntg, Loben - hoffer, Manz, leßterer mit einem Patent vom 20. Novenber 1897, beide vom 3. Feld-Art. Regt. Königin-Mutter, Aldin ger, Schie n- danß, Mustière, Hederer, Johanny, Hertter, D otzauer vom 4. Feld-Art. Negt. König, leßtere beide lommandiert zur Art. und Ingen. Schule, Frhr. v. Feiliysch{ vom 1. Feld-Art. Regt. Prinz-Regt. Luitpold, kommandiert zur Art. und Ingen. Sule; die Fäbnrihe Rosenberger, Wiedmann vom 3. Feld-Art. Negt. Königin-Mutter, Paraquin, Heinzmann, Frhr. y. Fm hoff, Müller, Forster vom 4. Feld-Art. Regt. König; zum 7. Feld- Art. Negt. Privz-Regent Luitpold: als Abtheil. Kommandeure die | Majore Peter, Halder vom 1. Feld - Art. Regt. Prinz « Negent | Luitpold; zum Stabe Hauptm. Seekirhner, bisher à la suits des 1. Feld-Art. Negts. Prinz-Regent Luitpold und Lehrer an der Art. und Ingen. Schule; als Battr. Chefs die Hauptleute B reul, Usfelmann, Held vom 1. Feld - Art. Regt. Prinz - Regent Luitpold; die Oberleutnants v. Malaisé, Raila, Graf v. Brockdorff vom 1. Feld - Art. Negt. Prinz : Negent Luitpold, Stöber vom 3. Feld - Artillerie - Regiment Königin - Mutter, y. Sutner vom 1, Feld-Art. Regt. Prinz-Regent Luitpold; die Lts. Edelmann, dieser unter Beförderung zum Oberlt., Kalb, Fthr. v. u. zu Aufseß, kommandiert zur Kriegs-Akadernte, Frhr. von Horn, Kollmann, Hüther, Frhr. v. Tautyhoeus, Frhr. von Ftedel, Frhr. v. Neck, Kraußold, Franck, Nitederer, Keller, leßtere beide kommandiert zur Art. und Ingen. Schule, sämmtlich vom 1. Feld-Art. Regt. Prinz-Regent Luitpold, die Fähnrihe Dol l- mann, v. Zabuesnig, Fiß, Bürklein vom 1. Feld-Art. Regt. Prinz - Regent Luitpold; hum 8, Feld - Artillerie - Regiment : als Abtheilungs-Kommandeur Oberstleutnant Ritter u. Edler d. Rauscher auf Weeg vom 2. Feld-Artillerie- Regiment Horn; ¡um Stade Hauptm. Schmid, Battr. Chef vom 3. Feld-Art. Negt. Köntgin-Mutter; als Battr. Chefs die Hauptleute Paul, Shwab!, Neder vom 2. Feld-Art. Regt. Horn, Seeger vom 5. Feld-Art. Regt. ; die Oberlts. Beh, Steinmeß vom 2. Feld-Art. Regt. Horn, Peringer, kommandiert zur Kriegs-Akademie, vom 3, Feld- Art. Regt. Köntgin-Mutter, Keller, bisher kommandiert zur Kriege Akademie, vom 2. -Feld-Art. Regt. Horn, v. Schleich vom 3. Feld- Art. Regt. Königin-Mutter; die Ls. Möslinger vom 4. Feld- Art. Regt. König, Frhr. v. u. zu Aufseß vom 2. Feld-Art. Regt. Horn, beide kommandiert zur Kriegs-Akademie, Meyer, They sohn vom 2. Feld-Artillerie-Regiment Horn, Wirth vom 4. Feld-Artillerie-Regiment König, Holländer vom 1. Feld-Art. Negt. Prinz-Regt. Luitpold, dieser mit einem Patent vom 4. März 1895, Lurz, Reuling, Heller vom 2. Feld-Art. Regt. Horn, #Frhr. v. u. zu Fraunberg vom 3. Feld-Art. Negt. Königin-Mutter, Noth, Curze vom 2. Feld-Art. Regt. Horn, Eberth vom 1. Feld-Art. Regt. Prinz-Regent Luitpold; die Fähnrihe Schneider, Fuchs, Vogl vom 2. Feld-Art. Negt. Horn, Röhm vom 15. Inf. Negt. Köntg Albert von Sachsen; zur Eskadr. Jäger zu Pferde des I, Armee-Korps: Oberlt. Negrioli des 2. Chev. Negts. Taxis, die Lts, v. Pappus u. Trazberg, Frhr. zu Lauben- berg u, Rauhenzell des 1, Schweren Meiter - Negts. Prinz Karl von Bayern, Frhr. v. Hodenberg des 4, Chey. Regts., sämmtlih unter Stellung à la suits {brer Truppen- theile; zum 3. Train-Bat.: als Komp. Chefs die Rittmeister Schell, Kummer vom 1. Train-Bat.; die Oberlts. Delß vom 2, Train- Vat, Engelhard! vom 1. Train-Bat.: die Lts. Frhr. v. Feury auf Hilling vom 1. Train-Bat, Queck vom 2. Tratn-Bat., Stepf, als Bats. Adjutant, Lehmann vom 1. Train-Bat., Mentrop vom 2, Train - Bat.,, Hermann vom 1. Train- Bataillon; à la suite threr Truppentheile zu stellen unter Kommandierung zur Dienstleistung daselbst; Rittmeister v. Pes, bisher Kompagnie-Chef im 2, Train-Bat., Oberleutnant Nie- bauer im 1. Train-Bat.; befördert: zu Oberlts, die Lts. Sonntag im 1. Feld-Art. Regt. Prinz-Regent Luitpold, Bo , kommandiert zur Equitations-Anstalt, im 2. Feld-Art. Negt. Horn, Frhr. y. Stein- ling zu Boden u, Stainling im 3. Feld-Art. Negt. Königin- Mutter, Wilcke im 5, Feld-Art. Regt.

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. Ritter Mert v, Quirnheim, Oberlt. des 9. Inf. Regts, Wrede, vom 1, Oktober d. I. ab auf die Dauer eines Jahres zur Dienstleistung im Generalftabe kommandiert.

Dur Verfügung der Inspektion der Fuß- Artillerie. Unger, Feuerwerk-Öberlt. des Art. Depots Augsburg, kommandiert

wurden im Jahre 189 Die Maximal - Leistung

worden; verbältni 30 Jahren in Betrieb gesetzt; Dezenniunr eröffnet worden.

Eine ganz besonders energische Thäti Zementfabriken wurde seit dem Jah gegenwärtig noch an. Die Mehrzah Zement (künstlihen und natürlichen), dessen Mörtel zwar schneller bindet an Haltbarkeit niht übertrifft; nur Zement hergestellt,

9 34 Millionen Tonnen“ Zement sfähigkeit beläuft ih fast auf

Zementfabrik ist im Jahre 185 wurden fn

ie Mehrzahl i

Matthaei, zur 2, Torpedo-Abtheil., Pfarrkus,

Abtheil, Frhr. v.

chen Volks\chul-

drei Gesege für die preußi rer und Lehrerinnen

Pensionierung der Le das Diensteinkommen der Lehrer und ärz 1897), die Fürsorge für die Wittwen Dezember 1899), mit Erläuterungen und einer on A. Kreipe und Fr. Kassebeer. (52 S.) Am 1. April 1900 ß, betreffend ‘die Fürsorge für die Wittwen an öôffentliGen Volkss{hulen, in Kraft ge- § wird in der vorgenannten Broschüre zu- sgeseß vom 6. Juli 1885 und dem Geseß vom as Diensteinkommen der Lehrer und Lehrerinnen im genauen Wortlaut wiedergegeben. rei Geseße sind durh s{charfe Gliederung ervorgehoben, außerdem \ind die Aus- nmerkungen zur Er- ift ferner eine besondere Summe des Nuhegehalts und Die zahlreihen nachträglichen sichtigung gefunden. Es ift dies ¿ug des Buchs vor den älteren Ausgaben des und Dotationsgeseßes. Die Anstellung und Versorgung der Kommunal- Geseß vom 30. Juli 1899 nebs Aus- Erläuterungen, sowie den! übrigen geseß- Rechtsverhältnisse der Kommunal- Kreisaus\{chuß-Sekretär. iese Schrift enthält den chen Erläuterungen, in

zum Filial-Art. Depot Lechfeld, euerwerkslt. vom Art. Depot chreck, Feuerwerkslt. vom Haupt Augsburg, unter Kommandierung zu

zum 1. Oktober l. J. verseßt.

Abschiedsbewilligungen. Gunzelmann, Fähnr. diesjäbrigen Herbstübungen zur Ref. beurl . September. Grashey, Fähnr. des 2. Horn, Knaus, Fähnr. des 2. Fuß-Art. Ne rain-Bats., zur Ref. beur Schneider,

zum Art. Depot Fürth, R Fürth, zur 3. an ‘Laboratorium, z m Filtial-Art. Depot Le

Im aktiven Heere, 25. A egts. Hartmann na

Feld-Art. Regts. autenshlager,

Hauptm. und Battr. Cbef im pold, mit der Erlaubniß zum den bestimmungsmäßigen Abs zur Disp. gestellt.

Offizier bei der Insp. der Fuß-Art., den für Ver, Pension der

Zum 1. Ok und Bats. on Sachsen,

ann, Sett „Gärtner, zur 2. Matrosen-Art.

hen, zur Dienstleistung bei der 3. t. Abtheil, Moraht, v. Müller, der 4. Matrosen-Art. Abtheil.

Rössing, Matrosen- Lohmann, zur Dienstleistung

lehrer, betre (vom 6. Juli 1885), Lehrerinnen (vom 3, M und Waisen (vom 4, Tabelle, herau9gegeben v Hildesheim, Verlag von ist in Preußen das Gese Waisen der Lehrer - treten. Dieses neue Gese sammen mit dem Pension 3. März 1897, betreffend d an öffentlihen Volks\fch Die wichtigsten Punkte dieser d und besonderen Druck klar h führungsbestimmungen und e läuterung angefügt. Tabelle beigegeben, au der Wittwenpension zu ersehen ift. Bestimmungen bis 1900 haben Berück ein besonderer Vor

umann, v,

ßmäßig w den darauf

st erst in dem legten

gkeit in der Gründung von re 1897 entwickelt und dauert auch Fabriken produziert Portland- Roman-Zement, | Ze2ment, diesen aber in einec Fabrik wird auch Sand- (Russ, Finanz-Anzeiger.)

des 14. Inf. R Gebr. Gerstenberg.

Nr. 35 des „Etsenbahn - Verordnungsblatts", ffentlihen Arbeiten, vom 20. September, ste Konzessions-Urkunde vom 20. 1900, betr. die Ausdehnung des Brösölthaler Eisenbahnuntern Bau und Betrieb \chmalspuriger bah nach Rostingen und von Oberpleis f rwerb und Betrieb der Heisterbacher des Ministers der öffentlihen A staatlihes Aufsichtsrecht über di Herresbach und von Herresbah nah Rof Nr. 36 vom 22, September er Bekanntmachung des Reichskanzlers, leihternder Vorschriften für den wes Eisenbahnen Deutschlands und Luxem Erlafse des Ministers der öfentlihen Arbeiten :

nur 4 auch

egeben im Ministerium der s als Portland-

Fähnr. des 2. t folgenden Inhalt: Allerhs

19. September. 1. Feld-Art. Regt. Prini-NRegent Luit Tragen der bisherigen Uniform mit zeichen mit der ' geseßlihen Pension Major und Traindepot- i de zum Tragen der bisherigen Uniform mit geshriebenen Abzeichen mit der geseßlihen

19, September- „: ‘ernannt: zu Megts. Aerzten die Stabs-

Aerzte Dr. Schlicht vom 15. Inf. Negt. Köntg Albert v Dr. Hagen vom 15. Inf. Regt. König Albert im 6, Feld-Art. Negt., beide unter Ober-Stabsärzten 2. Kl.; zu Bats. (Abtheil.) Aerzte Dr. Weinbu{ch vom 4. Chev. Regt. König, im 4. Inf. Wilhelm von Württemberg, Dr. Michel vom 21. In 6. Inf. Regt. Kaiser Wilhelm,

Nebeneisenbahnen von nach Herresbach sowie Thalbahn. Erlaß rbeiten vom 3. September 1900, betr. senbahnen von Oberpleis nah

{hien mit folgendem Inhalt: Vereinbarung er- elseitigen Verkehr zwischen den August 1900. vom 10. September neuen Eisenbahn-Betriebsinspektion tember 1900, IV. A, 6743, betr. Ver- nbahn-Betriebsinspektion in Güsten und der pektion in Halberstadt. Nachrichten. September enthält einen Erlaß des vom 13. September 1900, betr. Vor- g und Prüfung für den St

Produktion der hauptsächlihsten Ind ustriestaaten.

Das Arbeits-Ministerium der Vereini Statistik über den Werth der industriellen sählihsten Ländern der Welt fowie übe fammenhängende Fragen veröffentlicht. auf Shäßungen beruhen kann, so möhten wir h der industriellen Produktion der die Statistik ihn angiebt, folgen la

rcklärende kurze Dem Pensionsgef

ten Staat 8 der bequem die g aaten hat eine

Produktion in den haupt- schiedene damit zus diese Statistik nur s Interesses

i fen: Ver- illionen Dollars, Großbritannien 4100 land*) 2915 Millionen Rußland 1815,

abschiedete vor Abschied beri Im Sanitäts-Korps.

burgs, vom 27, wegen hier den Wert

lihsten Länder, wie Staaten 7000 M Millionen Dollars, Deutsch reih 2245 Millionen Dollars, Millionen Dollars, Jtalien 605 Millionen 510 Millionen Dollars, Spanien 425 Millionen Do 160 Millionen Dollars. Dem der Vereinigten Staaten de weil die amerikanis@en Arbeiter bedeutend europäishen, und dies set einers seits der Benußung viel vollko andere Ursache wäre wodurch die Fabrikati bewegende Kraft, wel Staaten die bei wei den verschiedenen Staaten folg 18 Millionen Pferdekraft, Großbr reih 5, Desterreih-Ungarn 2,5, Pferdekraft.

im 22. Inf. Regt.,

von Sachsen, 1900, betr.

in Berent; legung der Siz Eisenbahn-Verkehrsin\ Nr. 37 vom 28. der öffentlichen schriften über die Ausbildun Baufache und die hierzu erlassenen Anweisungen für und praktishe Ausbildung der Regie haufahes und der Eleven Maschinenbaufaches.

Beförderung zy n dite Oberär Regt. Könh f. Regt., in König von Preußen, Dr. Salbey vom 14, Inf. Regt. Hartmann, im 15. Juf. Regt. König Albert von Sachsen, Dr. Hauenschild im 2. Feld-Art. Regt. sämmtlih unter Beförderung zu Stabsärzten; befördert : Stabéärzten 1. Kl. die Ober-Stabsärzte Dr. Flasch im 14, Inf. ; zum Ober-Stabsarzt 2, Kl. Stabzar mann, Bats. Arzt im 2. Fuß-Art. Regt., Kommandantur Nürnberg ; zum Assist, j 10. Inf. Regt. Prinz Ludwig; verseßt: die Ober-Stabsärzte 1. Kl. Dr. Hofbhauer von der Kommandantur Nikolaus von Rußlan | Fischer, Negts. Arzt vom 1. Chev. Regt. Kaiser land, in gleicher Eigenshaft zum 7. Feld-Art.

Luitpold, Dr. Sator, Regts. Arzt vom Eigenschaft zum ‘8, Feld-Art. Regt. ; Dr. Fleischmann vom 3. Feld-Art. Negt.

mten tn Preußen.

führungsbestimmungen und

lien Bestimmungen über beamten, herausgegeben von F i. W., Verlag von E. Griebsh. D genauen Wortlaut des Gesetzes mit ausführli gründung des Geseßentwurfs und die Berichte über die n der Parlamente, namentli d

vom 10. Sey

e der Eisenbahn- Dollars, Frank-

Oefterreih-Ungarn Dollars, Belgien [lars, die Shweiz [l die Produktion ßerordentlich große sein, leisten als die eits den besseren Methoden, anderer- mmener Maschinen zuzuschreiben. Eine auch der niedrige Preis der NRohmattraialien, on einen bedeutenden Impuls erhalte. Die he zur Benußung gelangt, ift in den Bereinigten und zwar stellt sie sh dort und in endermaßen : itannten 12, Deutschland 9, Frank«

. Loevenih,

aatsdienst im Berichte zufolge so

die Annahme rungs-Bauführer des Eisenbahn- und der Regierungs-Bauführer des

denen die Be 3halb eine so au

Verhandlunge verwerthet, vielfach wörtlich ab anweisung vom 12. Oktober 1 anderer Geseße und die das Kommunalbra lasse und Entscheidungen. einem besonderen niht nur den munalbeamten

er Herrenhaus-Kommission, aedruckt sind, ferner die Ausführungs- inschlägigen Bestimmungen mtenrecht betreffenden Er- ntwurfs ift in as Buch wird

2. Kl. und Regts. Aerzte Negt. Hartmann, Dr. Brückl im 2. Chey, zt Dr. Berg- unter Verseßung zur Arzt Unterarzt Dr. Schön im

Regt. Taxis 899, die e egr. 9 Die Begründung des Gese Abschnitt vollständig wiedergegeben.

mit ihm zunächst verfolgten Zweck erfüllen, die Kom- mit den für si: wichtigen Best machen, sondern auch dem Juristen, der

albeamtenrechts zu bearbeiten und zu ent die übersihtlihe Zusammenstellung der Se gabe erleichtern.

wirthschaftlihe und sittlich Arbeitnehmern und Arbeitgebern. A. Niethammer, Geheimem Kommerzienrath in erlag von Bernhard Richter!s Buchhandlung, F. Auf Gruad jahrzehntelanger pers hmen behandelt der Verfasse egen den Arbeitnehmer, schildert de

Literatur. tem größte,

Nürnberg zum 1. Chev. Regt. Kaiser Ah na en

d, unter Ernennung zum Negts. Nikolaus von Ruß- i Regt. Prinz-Regent 22. Inf. Regt., in gleicher die Stabs- und Abtheil. Aerzte 1, Feld-Art. Negt. Prinz-Regent Luitrold Dr. Jungkunz

vom 4. Feld-Art

immungen vertraut zu Streitfrage hziden hat, durch seßesmaterialien seine Auf-

Vereinsrecht Bürgerlichen Geseßbuchs, arbeitet von E. Heinßmann, von Heinrih Staadt. Preis 75 Z. Dies im wesentlihen mit den Vereinen mit denjenigen so überaus zahlreichen, f fellige Leben wichtigen Gesellscha soziale und religiöse Bestre Mitalieder folher Vereine dürften bes klaren Ausführungen des persönlihe Haftung der revision geltenden wichtigen dite Schlußbemerkungen üb lafsen sollen oder nit, von Juateresse sein. cht des Grundbesiges u Bürgerlihen Gesetzbuche.

Bestimmungen für den’ praktishen Gebrau be- Wiesbaden, Verlag e Abhandlung befaßt si sogenannten idealen Tendenzen, ür das öffentlihe wie für das ge- sten, welche geistige, sittliche, politische, Für die Vorsißenden und onders die übersihtlißen und Verfassers über das Vereinsvermögen, dite die betreffs der Statuten- Bestimmungen des neuen Rechts, sowie ob fih die Vereine eintragen

Nußland 2,5, Belgien 1 Million (Nah dem Handels-Museum.)

Rechtsanwalt.

-religióse Ver- E gtöl Die Baumwollernte der Vereinigten Staaten

von Amerika im Jahre 1899/1900. Die Gesammt-Baumwollernte Amerika in der Saison vom 1.

hältniß zwi Vortrag von

Köntgin-Mutter, schen den Königtn-Mutter beide in gleiher Eigenschaft, Dr. Hillenbrand

3, Train-Bat.,

bungen fördern, der Vereinigten Staaten von September 1899 bis zum 31. sih auf 9 436 000 Ballen gegen 11 275 000 Ballen Die Ausfuhr betrug 5 950 000 Ballen im Jahre1898/99. Diefelbe richte Großbritannien, mit 3175000 und mit dem Rest von 4360 anderen Ländern. 3 541 000 Ballen nach - Großbritannien, europäishen- Kontinent und 313000 Ba und anderen Ländern. verblieben insgesam

önliher Erfahrungen r die Pflichten der n Einfluß, welchen ß beider ausübt, bespricht die der sozialpolitishen Fragen, itnehmer (in Fabriken, auf dem Lande Jebern gegenüber, berührt dann die 2ohn- stt schließlich die Geseye über die Altersversorgung der tnlauteren Wettbewerb 2c. aktuellen Werth und verdient die weiteste V j Die Frau als Industrie-Arbeitertn. j zur Lösung der Arbeiterfrage von Fr. Collet.

Preis 60 „Z, Eine der größten Schwierigkeit

des arbeitenden Volkes ift diejenige, der das Glück der Häuslichkeit zu erbalten. Ausschließung ver- gt dar, auf welchem er Frauenarbeitsfrage allmählich herbet-

deutshen Schugz-

beite als Bats. Vereinsmitglieder, 4. Feld-Art. as vom 19. Inf. Negt. ¡um 6. Feld-Art. Negt. 3. Feld-Art. Regt. Königin-Mutter, Bo den- Negt. Prinz-Regent Luitpold, zum 7. Feld- Dr. Roßniß vom 2. Feld-Art. Dr. Haßlauer vom 3. Inf. Bayern zur Nes. des Sanitäts-Korps; die Orff zum 4, Inf. Regt Württemberg, Dr. Selling von der Nes. (1 München) in den Friedens\stand des 20. Inf, Negts, Dr. Bed vom 4. Feld-Art. Regt. König zum 6. Feld-Art, Negt.

Kaiserliche Marine.

Ernenvpungen, B ef Jagdhaus Rominten, 26.

Ballen gegen 7 454 000 9000 Ballen nah Ballen nah dem europätshen Kontinent 00 Ballen nah Canada, Mexiko und ershiffungen betragen : 3 600 000 Ballen nach dem llen nach Canada, Mexiko Für den Konsum der Vereinigten Staaten nt 3 685 000 Ballen gegen 3 599 000 Ballen im Davon entfielen auf die Nordstaaten 2 068 000 Ballen 1617 000 Ballen

Negt. Horn zum die Oberärzte König zum 4. Chev. Regt. König, Dr. Ha König Viktor Emanuel 11k. von Italien

Dr. Wittmann vom steiner vom 1, Feld-Art.

Art. Regt. Prinz-Regent Li Regt. Horn zum 8, Feld-Art. Regt., Reat. Prinz Karl von Assist. Aerzte S König Wilhelm von

Arbeitgeber g die Sozialdemokratie auf das Verhältni Betheiligung der Kirche an der Lösung erörtert die Pfliht der Arbe sowie im Haufe) den Arbeit frage und ftrei Arbeiter, den 1

er die Frage,

nd der Landwirth- Gesetzestext mit Er- . Brandis, Amtsrichter a. D. Gesetz- Kart. 2,40 / Das Bu übersihtlihe Zusammenstellung aller derjenigen gerlihen Geseßbuhs, welche für den Grundbe wirth von Bedeutung werden können. Sachenreht des B. G.-B. kurz erläutert die Bestimmun Erwerb und Verlust des Eigenthums Mitetgenthum,

Das Ne schaft im läuterungen von Dr. jur. W verlag Schulze u. Co.,, B

Im Vorjahre hatten die V Schrift ist vor hohem

Ein Beitrag Berlin, Verlag

Bestimmungen

eel vom 17. Inf. Negt. fißer und Land- f

findet hier aus dem |! gen über den an Grundstücken, über das Borkaufsreckt, Die nur be-

2190 000 und In den Häfen verblieb ein Bestand gen 397 000 Ballen im Jahre 1898/99 und in on 34 000 Ballen gegen 227 000 Ballen im Vor- Das Dur&schnittsgewiht der Ballen be 913,96 Pfund im Jahre 1898/99. der verflossenen Saifon is nicht nur um er vorjährigen zurüdckgebli-ben, sondern das der Ballen war au. um 9,84 Pfund geringer als ist ferner die Zunahme des Konsums im Vergleih mit dem Vorjahre nahezu Die Ausfuhr nach Großbritannien iff um Kontinent um 425 000 Ballen ge- ] Gesammtausfall Am meisten fallen

die Südstaaten 1 409 000 Ballen im Vorjahre. von 88 000 Ballen ge; den Binnenstädten v

von A. Troschel. einer Verbesserung der Lage Arbeiterfamilie fasser vorliegender Schrift befürwortet die abfolute heiratheter Frauen von der Fahrikarbeit und le Wege eine fsolhe Lösung zuführen wäre.

Dienstbarkeiten,

und Rentenschulden. rshriften find weggelassen mit Aus- werb von Erzeugnissen, von wilden Im Anschluß daran werden die Be- Zubehör, Viehkauf und Pacht mit Ent- würfen eines Paht- und eines Jagdpachtvertrages mitgetheilt, die das ndereht berührenden Vorschriften des B. G.-B., die für Dienst- verträge mit anderen. Personen (Verwälter, Erzteherin) geltenden Be- stimmungen und die Vorschriften über die dur Thiere und beim Einsturz eines ( Dann folgen die für den Grundbesiy wichtigen familien- und erbrechtlihen f ríristen für die gegenwärtige Uebergangs- ind die einschlägizen Bestimmungen des

Nachbarrecht, Reallasten, Hypotheken, G weglihe Sachen betreffenden Vo nahme derjenigen über den Er Thieren und das Bienenrecht, stimmungen über Verjährung,

¿ifferte fih auf 504,12 Pfund gegen Die Bauawollernte 1 838 424 Ballen hinter d Durc(hschnittsgewicht im Vorjahre. der Südstaaten, 200 000 Ballen beträgt. 1 200 000 B ringer gewesen als

örderungen, September. Graet, s Nüktritts in Königl. \ächf. Dienste n. Demitiani, Königl. \ächs. Lt. im olgtem Ausscheiden aus Körtgl, äh

29. Juli 1896 D, dem

Offiziere x. jeßungen 2c. Lt. im 1. Ecsatz-See-Bat., behuf aus der Marine-JInf. ausgesciede 1. Jäger-Bat. Nr. 12, nach erf Diensten als Lt. mit seinem Patent vom 1, Ersaß-See-Bat. (Kiel) zugetheilt.

Jagdhaus Nominten, 27. September. vom 1. Ersaß-See-Bat. zum 1. See-Bat. übergetreten. Bur meister, Marine-Ober-Ingen. von der Marine-Station der Ostsee, Mearineamt behufs. Information über Sch Ritter, Marine-Ingen. vom Stabe S „Württemberg“ zur Marine-Station der Nordsee, Ingen. von der Marine-Station der Nordsee zum Stabe S Linien\sGifffs „Württemberg" übergetreten.

Westphal, Kapitän zur See, Kommandant ser Wilhelm der Große", zum Kommandanten „Freya“, Meyer, Kapitän zur See, Kom- mandant S. M. großen Kreuzers „Victoria Louise“ bezw. Marine - Station_

ße“, zum Ersten Offizier S. M. Erster Offizier

Wegweiser durch die Afrika, der Südsee und Oftasien. neuesten Quellen dargestellt von I. E. G. Ksözle. Mit einer Ueber- Verlag von Max Kielmann in Stutt- Dieser auch äußerlich gut ausgestattete ere Kolonien kommt einem Bedürfniß entgegen, da lihe deutschen Besißungen berücksichtigt. ichen Quellen bürgt außerdem für die Genauig- Das Buch wird daher jedem, der angesihts der 9 gegenwärtig aus China,

gebiete in / Beachtens8werth

sihtskarte der Schuggebiete.

Führer durch uns er der einzige ift, der sämmt Die Benutzung der amtl keit der Angaben. häufigen Nahrihten aus unseren Kolonien, | / über die geographischen und fkulturellen Verhältnisse der- selben unterrihten möchte, werthvolle Dienste leisten. | brauchbar dürfte es auch für Lehrer und S@ulbibliotheken sein. Deutschland zur See. von Victor Laverrenz. R. Blumenau, F. Lindner, G. Martin, O. M W. Stöwer, M. Uecke, A. Zick u. A. f Marine-Photographen Arthur Renard, Kiel. J. Meidinger in Berlin. | rungen zu je 590 §. Von vorgenanntem, an dieser Stelle bereits

Haftung bei Schädigungen i

x k allen und na em Sebäudes zusammengestellt. 2 ah den

in der vorjährigen Saison.

| der Baumwollausfuhr betrug 1 504 000 Ballen. ie am Schluß der Saison verbliebenen Vor- 1898/99 397 000 Ballen den Binnenstädten verblieben, 1899/1900 nur ein von 34000 Ballen in den Binnen-

Hartmann, Lt,

dem Neichs- iff8neubauten zur Verfügung S M. Lintenschiffs Asstion, Marine:

Bestimmungen und die Vo In einem Anhange f preußischen Ausführungsgesetzes mitgetheilt, Bemerkungen

jedo die Ziffern für f. Während am Sthluß des Fahres in den Häfen und 000 Ballen in Schluß des 88 000 Ballen in den Häfen und städten übrig.

Entwurf eines | Gesetzes, betreffend das Urheberrecht an Werken der | Literatur und der Tonkunf

ord. Professor der Rechte an de

Kritische Beftand von nt, von Dr. Fxiß van Calker, j

r Kaifer Wilhelms - Universität in | Verlag von Max Niemeyer, Halle a. S. Preis 1,60 (4 | in dem weitaus größeren Theile der strafrechtlichen Seite des am |{ veröffentlichten |!

Stellenbeseßungen, / S. M. Linienschiffs „Kai S. M. großea Kreuzers

Bilder aus dem deuts{ch?n Kriegs- Mit 88 Jllustrationen von ühling, F. Stoltenberg, owie Naturaufnahmen

Verlag von Hezrm. 12 wöchentlihen Liefe-

Straßburg. Der Verfasser beshäftizt \ich seiner kritishen Arbeit lediglich mit 13, Juli 1899 im „Reichs- und“ Staats-Anzeiger“ der zum Ziele hat, eine Reform des geltenden Urheber- |!

Aires im

Vasens von

Außenhande Jahre 1899.

des Chefs Kory. Kapitän,

\chifffs „Kaiser Wilhelm der Gro großen Kreuzers „Freya“, S. M. großen Kreuzers „Victoria Louise“ Marine - Station Kapitänleutnant vom Stabe @ „Victoria Louise" bezw. Marinestation Kapitänlts. vom Stabe S. M.

Berfügung v. Leveßow, | Gesezentwurfs, Ausgabe in ca auf den Gebieten der Literatur und der Tonkunft herbeizu- | chreitenden Entwikelung der im Ucheberrecht Als Ganzes betra

Kapitänlt. : : an diefer ( Bi t | eingehender besprohenem Werke sind nunmehr die Hefte4 bis 9 erschienen,

welche in glei gemeinverständliher und ansprehenter Darstellung wie die vorhergegangenen Lieferungen zunächst eine erste Ausfahrt der See- j Tadetten auf offene Se- besprechen, die verschiedenen Segelexercitien erklären und ein Landungsmanöver schildercn. bringen dann u. a. interessante Abschnitte über die Beleuchtung der Wasserstraßen, einen Landgang der Kadetten nach dem Schlachtfelde ¡ von Düppel und werfen einen orientierenden Blick auf verschiedene deutsche Werften und Häfen. Darauf wird die wettere Fahrt nah Norwegen und | Schottland und die Rückkehr nach Kiel beschrieben, nach der man die Seekadetten bei der Herbstübungsflotte wiedersieht. Hierbei wird in dem leiten erzählenden Ton, welher das ganze Buch kennzeichnet manherlet Interessantes vom Manövergeshwader berichtet, fowie in chen Abschnitt die Einrihtung der Panzerschiffe Schiffsklassen dann Kapitel über die Ehrentage der Wilhelm - Kanal, ; nah dem Mittelmeer, um die Erde unter der Linie nah Rio de Janeiro, Montevideo und durch die Magelhaensstraße, sowie Be- schreibungen über das Weihnahtsfest und die Feter des Geburtstags Seiner Majestät des Kaísers an Bord. i i abei und Scherz, Belehrendes und Unterhaltendes so geshickt mit einander verbunden, daß der Geshmack an dem interessanten Lesestoff nie ab- geschwäht wird ober verloren gehen kann und jeder Fortseßung mit einer gewissen Spannung entgegengesehen werden muß.

Der Noth gehorchen d.

führen, wie sie der fort rtb in Gol chüßenden Interessen entspricht. t

der Entwurf nach seiner Ansicht in vorzüglicher und zu stellenden Anforderungen ; doch wünsht der Verfasser die Ab- änderung einzelner \trafrechtliher Bestimmungen des Entwurfs und iminellen Thatbestände einige beahtens-

Gesellschaften Januar 1900 in Wirksamkeit Erläutert von R. Förts{ch{, Reichsgerichtsrath. Leipzig, Noßberg’she Hof-Buchhandlung. Geh. 4 M ifang des Gesehes über die Gefell- in der dur die Artikel 11 und 13 begründeten

tet, genügt j Weise den gestellten

Zebende Thiere

S, ! E zur Verfügung des Chefs der E Cs Dak Pfahethcia gelhardt (Walte1), Taback und Tabackfabrikate . Lintenshiffs „Kaiser Wilhelm der Stabe S. M. großen Kreuzers „FSreya“, vom Stabe S. M. großen Kreuzers zur Verfügung des Chefs der Marine-Station der Zelbershweht-Laszewski, Oberlt. zur See vom Stabe ienshiffs „Kaiser Wilhelm der Große“ Kreuzers „Freya“, Kalm, v. Kameke (Ott Stabe S. M. großen Kreuzers „Victoria Lo Verfügung des Chefs der Marine-Station der Schmidt (Friedrich), Oberlts. Linierschiffs „Kaiser Wilhelm der Große“, zum Stabe See vom

Marine - Station der vom Stabe Stabe S, M. großen zur See vom Stabe S. M. „Freya“", zur Verfügung des Tegtmeyer, Lt. zur See „Kaiser Wilhelm der Große“, zum Freya*, Knispel, Lt. zur See von „Victoria Louise“ bezw. s der Marine-Station der Nordsee.

der Nordsee, Die nächsten Kapitel Textilstoffe und Waaren daraus 34 483 807 lische und mineralische . rmazeutishe Erzeugnisse

macht für die Fassung der kr Große“, zum werthe Vorschläge. betreffend

Bri G ; Jhemishe und pha [chränkter Haftung, in der am 1. Chemische und ph

Farben, Tinten und Holz und Holzwaaren

Papier und Papierwaaren

Leder und Lederwaaren . ...

Eisen und Eisenwaaren . . ..

Andere Metalle und Waaren daraus . Steine, Erden, Glas- und Töpferwaaren . Verschiedene N

„Victoria Luise* bezw. „Freya“, Nordsee, v. tretenden Fassung. 2. Auflage. Dieser kommentatorischen Bearbe |chaften mit ‘beshränkter Haftung des Einführungsgesetzes Fafsung ift

, zum Stabe S.M großen 0), Oberlts, zur See vom

ezw. „Freya“, zur | cha ted einem besonders lebrret

und Torpedoboote Diesem folgen

zum neuen Handelsgeseßbuche in allen Beziehungen der Rechtszustand zu Grunde wie er nah dem 1. Januar 1900 si gestaltet hat. In den die ih durh eine knappe, p

zur See vom Eintheilung

räzise Form und eine 8 Stoffes auszeichnen, hat der Geseßbuh, sondern auch das - und die Konkursordnung in der t getretenen Fassung berücksichtigt und ersten Auflage des Kommentars ent- wie auch die Rehhtsprechzung des Die ergänzenden Vorschriften des B. G.-B., it sie für die Anwendung des Gesetzes den einschlägigen Stellen dem Wortlaute heilt und die erwähnten Artikel 11 und 13 des Einf. -Ges. eßestert vom 20. April 1892 im

Erläuterungen, übersichtliche, fystematishe Anordnung de Verfasser nicht nur das Bürgerliche Handelsgeseßbuch, die Zivilprozeß am 1. Jauuar d. J. die seit dem Erscheinen der standene Literatur über das Gef Reichsgerichts verwerthet. des H.-G.-B. 2c. sind, sow von Wichtigkeit sind, an

. 101 893 784. des Chefs der

Linienschiffs „Kaiser Wilhelm der Große“, zum Kreuzers „Freya", Gerdes, Oberlt. großen Kreuzers „Victoria Louise“ bezw. Chefs der Marine-Station der Nordsee, vom Stabe S, M. Linienschiffs Stabe S. M. großen Kreuzers , Stabe S. M. großen Kreuzers Verfügung des Chef Stellenbeseßungen Kapitänlt., vom Stabe S fügung des Chefs der Mari Scchlubach, Matthiessen, Kirchner, Sievers, zum

Verfügung Breithaupt, 62 973 064

Viehzucht . E As 35 510 017

Landwirtbschaft Forstwirthschaft

Immer wird dabei Ernst Produkte der

Z Verschiedene Roman von A. von Gersdorff. Verschiedene

Verlag von Richard Taendler, Berlin W. Pr. 4 4 Der Heldin dieser Geschichte, Gräfin Feodora Goßwten, sind {were Prüfungen beschteden, denn sie wird anscheinend das Opfer einer Geldheirath und Aber nah \chweren Shicksals\hlägen [ernt sie den Mann, den fie verkannt hat und der Graf Andreas Stannojewski in Wirklichkeit ist, von ganzem Herzen lieben. lung, die sich zu einer schweren Katastrophe zuzuspißen schien, zum Das frishe Darstellungstalent der ie das wechsel- pielsälen von

: ( ( .- 100780054. erkehr ift in diesem Außenhandel des Hafens (Annuaire Statistique de

nah mitget zum H.:-G.-B. sowte der frühere Ges lie g sedrudt, sodaß ein Vergleich zwischen beiden Geseßzestexten

chte der Agnaten auf die Thronfolge eseß geändert werden? Von Dr. Adolf eheimem Bergrath und Professor der Rechte an . Verlag von O. Häring, Berlin. 1 A Die kleine Schrift behandelt cine insbesondere im Hinblick auf mehrere Vorgänge der neuesten Zeit interessan Frage. In entschiedenem Gegensaß zu der bei den Staatsrechtslehrern der Gegenwart herrshenden Ansicht stellt der Verfasser die Behaup- ein Staatsgeseß nicht vermöge,

e einzugreifen. en der Monarhte,

reya“, zur „Freya“, z er Gdelmetallv bon Buenos Aire

la Ville de Buénos-A yres.)

ckegaa’ R Liersemann, 8 niht miteinbegriffen.

„Jagd", zur Ver- eines Betrügers.

. M. kleinen Kreuzers Station der Ostsee; die Lts. zur See: Weißenborn, v. Brigke, Stabe S. M. Linienschiffs

Hinbmann, Kleienstüber, W

Können Re nur durch Staat Arndt, Ober- und der Universität Halle a

So nimmt die Hand-

Zwiangsverstesigerungen.

Könkglichen Amtsgeriht T Berlin stand das Grund- urermeifter Otto Werder gehörig, t Mit dern Baargébot e HVvppothekenübdernahme wurde Maler« kow Ersteher. V betreffend die Zwangsversteigerung

Stralauerbrücke 3 und 5, Altva ter zu Fraykfurt a. M. gehörig.

ein versöhnlihes Ende. elangt besonders dort zur Geltung, wo ewegte Treiben in Nizza und in den Monte Carlo, das Leben der vornehmen Welt in den Bädern und auf den Gütern, sowie die Schönheiten der südlihen und der nor- dischen Natur zum Gegenstande ihrer Schilderungen gemacht hat

a [d mann, Friedrih III.“,

, Engisch,

S. M. Linien- Albrecht,

v. Hollen, Fischer (Alfred), Lintenshifs Kellermann, M. großen Kreuzers „Freya“

Vredowstraße 32, dem Ma zur Verfteigerung. von 2318 #& und 47 500 meister Aug. Frank in Pan

nte flaatsrechtliche v. Knorr, Mann, Jobst, Nußungswerth 10510 « Niemeyer, zum Stabe S. Franz, v. Blanc, zum Stabe S. M, Linien chiffffes Gaehde, Klüpfel, Jacobi, Hauck, zum Stabe „Württemberg“,

ertagt wurde das der nachbenannten dem Kaufmann Albert

glihen Amtsgeridht 11 Berlin stand das in Heinersdorf, dem

Thronfolge- Verfabren,

ehende Aenderung der Hausgese Grundstüte:

hauptsählich auf das Wesen Festigkeit D Thronfolge fordere, und bemüht sch nachzu-

ü Zeit des früheren Deutschen ürstenrecht zur Zeit des f b ute Ll

tens bis um

y. Selchow, feld, Stubenrauch, Kurßhalß, zum Stab „Sawsen“, Ante, Samuelson, S ffes „Hagen“, Dürbig, v. M. Klisten-Panzerschiffes Tyszka, Schoch,

Roedenbeck, Beß, Reymann, Heinecke,.

Handel und Gewerbe,

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten „Nachrichten für Handel und JIndufstrie*.)

Die Zementfabrikation in Rußland.

ußland 36 Zementfabriken, von denen ein ouvernements des Königreichs Polen liegt. brigen 15 fehlen die ftatist!s{en Angaben)

v. Loewen Linienschiffes Stabe S. M. Küsten-Panzerschi . Bötticher ¡ „Odin“, Werther, Bobsien, Borse, v. zur Verfügung des Chefs? der Marine - Altrock, Stegemann, zur 2, Marine-Insp,,

Beim Köni

SrundstüX Dorfstraße 22

deren Wert

daß im deutschen der von ihm verfohtene Sah gegolten habe, da heorie und Praxis des deutshen Staatsrechts minde R ahre 1848 ebenfalls anerkannt worden sei, und daß auch die Ver- en der deutshen Einzelstaaten diesen Standpunkt durhaus

stattfindenden Produktions b unserer nationalen Deutschland angenommen

®) Zu bemerken ist, erhebungen einen weit hs ergeben werden, als er oben

Zur Zeit bestehen in R nliher Theil in den G 1 Fabriken (von den ü

i; ungsurkund E v: LUE, Kiesel, t bât