1900 / 236 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lud

#

zustehenden Bezüge (Z 87 des Gewerbe-Unfallversiherungs- 1 Der Kaiserliche Gesandte in Bel irkli » j : : \ Soritvi S 93 des Unfallve: siherungsgeseßes für Land- und | Nath Frcibere 7 on T @ B f e e N Di Diipang pro Zahr Wied s Mui G u N Billaumez-Hlbinfel gehen vollständig nacki und tragen faft gar kei orjiwirthschaft) die Gemeindebehörde ves Wohnorts des Be- | Allerhöchst bewilligten Urlaub auf seinen Posten zurückgekehrt | ih auf längeren Wanderungen die Insel Deslaes kennen N Si eme M Smuck. Ihre Speere, neben denen sie noh Séleudern als Wo zen | und in Tientsin residiere, niht Bevollmächtigter für dieselb | : G A au E ob0 und hat die Geschäfte der Gesandtschaft wieder Ea E lReag lemayn, as die Polen vor einigen Jahren hier fürhter: f A aaeieer uns el d auffallend langen vid B, Ton L R e Gesandten vor ihm n um Friebe in dea nötblihen Thetlen ten Ms bie Ernie aller Ms n , am 24. September i i : : : gehauft haben. Der reiche Ertrag derselben an Koy fa : roy und |chwarz bemalt, verei è und nicht als denselben Dikti inen: s e zum theil s{lecht Herzoglich sächsishes Gesammt-Ministerium. Der hiesige Königlich hwedisch-norwegishe Gesandte Graf | darauf, daß üterall im Busch als Spuren früherer, dur E waren au ¡Went GefiŸter darst-ll-nde Ornamente “ieg mer werde das Vorgehen der Gre Oen FLIENEn, deni so E L ibe R gelegenen Strich?n des Kreises Ber jansk; von Hell Taube ist vom Urlaub nah Berli i sterben der Menschen vernichteten Anstedelungen Kanuenden, unter Bznug1ng des hier übecall gefundenen (ch1 gelegt werden. T ganzen eiche aus- x eONi außer Jalta, Theilen von Eupatoria unv Helldorff. rlaub näch in zurückgekehrt und hat si gen herrenlose Kokos« ingerizt. A grau-sch varzen 9 des nördlichen Theils von Perek ü die Geschäfte der G ieder i palmen stehen, deren Früchte Gingeborene oder die für Obsidians eingerigt. Auf die Pfl-ge der Kokospalme, di Wie d C U L Nort exetop befriedigend und übertrifft ein eshäfte der Gesandtschaft wieder übernommen. dex Neu « Guines « Rowpaanie ¿u “etvortenen Mebiltas Lens von einzelnen Exemplaren vorhanden ift, wird kein Gewicht gelegt Da wird bat a „W. T. B.“ aus St. Petersburg berichtet Bd die. des Vorjahres. Hier hat auch das Wintergetreide den _ Der Wirkliche Geheime Ober-Regierungsrath im Reichs- In Ie Insel birgt in ihrem boben Urwalde au manches D n 7. Abends P e L PflamienwuhA S dungen veröffentlicht: Dec Kot gese lende I Im einzelnen is der Ertrag für die verschiedenen Get des Ly 6a Gu i es Ausgabe gelangende Nummer 45 E Kraefft ist vom Urlaub nah Berlin zurü- ur Vio vei Ft S Ren E Ti A i uv nommen, guf der N dfiarea Morgen wt pvel BNLIMeLY ge 19. September vom Verweser Ves Mirifictait des S folgendermaßen zu [hlpen, das Tschetwert zu 10 Bud gerecht æNelhs-Ge]eßblatts* enthält unter : : ihre regelrechte Kultur in Angri geno Ît, ei A A wurde. Hier hatte der Händler Peter Hansen früher eine Z:i ein Telegramm des Prinze i i uf: 9uvernement Cherson: böten S an R G Jnkrafttretens der Aller- Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Königlich sächsische N ern fönnen. Dedlaes tfi rein vulfanil unv gtebt fie don P Vétiebie Press n «Pfer dee “Mouels 0 uni dasselbe dem Game T 9 anbsbaa M R ac A 5 Tschetwert pro Hektar, n s Boe - ; ; h e i 1 R i . i use . Teo Ff 5 : R Ed N F N " Ostafrika, vom 9. Shiohes 1808 (Meichs. Gesobl "S 1045 Geheime Finanzrath Dr. Rüger ist in Berlin angekommen. Malarig it R ufe L D u Hoffnung, Die daher bald von freundlich grinsenden S N waren e daß L D em egan erflärt der Prinz Tsching, Ce. O, ¿a vom 3. Oktober 1900. j S Geheimen Raths Dr. Koh allgemein verbreitet, P N alta gebautes Min inak i Hauptdorf hat ein großes, Kanzler Tschu nta net N N "Ma lie Se Gvibecaement D ssarabien Berlin W., den 4. Oktober 1900 ——————— Von den French-Jnseln fuhren wir hinüber nach der Insel raße mm eryaus, auf das etne regelrehte, breit au3- | einzuleiten 2A En Da cYien im Sl 9 A D Ae 900. : : elegte Dorfstraße mündet. Jn den Dörfern t ir ; n, und befiehlt dem Gouverneur, zur Ecleichte 8. Im Süden (Kreise Akkerman, Ismail) Kaiserliches Post-Zeitungsamt Mörite, ‘auf welher Hansen vor kurzem eine mit einem Europäer bei denen leider die infektiöse Elef: rern trafen wir die Weiber, | dieser Unterk dl ; : TNeul, Zu eihterung Ufa An S t-Zeitunç i : : l j / î andlungen die Fei ; e , . 3—4 LTschetwert Weberstedt. Sachsen-Weimar-Eisenach. le Nesultat etwo 6 besten a a 10 t 2 N E R ee odend und eifrig Kopra “schneidend, Die e a Sus des Eisenbahnmaterials Sorge E tealen, “R Ae S E E Ne ( é Vobra im ¿ri i ; J otoÎpatme wah} Uderall bei den Dörfern und {m L / as Telegramm wurde de Z “E 6 Hel, A, Ÿ : im Ee La ¿n 7 t A A L mäßig stark Bde binet er Tine erbe Pera D e L 206 _Kopra jährlich fee Bu Ae durch den Kornet Vasiliew überccide, n leme Lee D tfi I S S dort gut. A ¿ Prinzen Bernhard Heinrich stattgefund t olgt, | da die Eingeborenen die Kokosnüfse alsGahrungsmittel nicht be- p bo "jen voa Zeit zu Z°it mit seinem Segelboot nah seßte der General Rennenkampf ohne Widerstand Kirin. Die Winterwei T: i 5 rinz hard Heinrich stattgefunden hatte, erfolgte, L N / Peterhafen abgeholt. Das ® Chara? : dck / Biderstand Kirin. Die nerweizen . 3 T'chetwert è nigreich Preufzen, wie „W. T. B.“ meldet, heute früh 1 Uhr die Ueberführung 1ST I T, der Znsel, die mit langgeftreckten, fanishes Gebilde vorstellenden Mobil Res i Ver e Ul 1 N gen Soldaten legten die Waffen nieder, sodaß man Hartweizen . , 0 Hetan, Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | n9ch Weimar. Der Sarg wurde vom Bahnhofe aus unter | S. M. S. „Möwe* fuhr aber innerhalb des ersten Miffes vechblte ite Stellen hervortretenden heißen Quellen mit 95° C. Wärme und vin | Bodune exnoGurei keine Kriegsereignisse mehr erwartet. Ee den Landrath Dr. Mauve aus Hadersleben zum Ober- militärischer Begleitung durch die Straßen, in denen Krieger- | mäßig nahe geçenüber der Handelsstation an die Injel heran, ohne e wae „IEIER Been, der starke Wassermassen aus- leisten ; 1500 Ct sid) au De September, ohne Widerstand zu Mais fteßt étalgs der andaut / Regierungôrath zu ernennen, sowie vereine Spalier bildeten, nah der Fürstengruft überführt, in | wegen des \{lechten Grundes onkern zu können. Die Möriteleute ließen “Bel: unseren Bess cer Kalksinter nah dem Meere ab- | zu Arbeiten geln, welche die Waffen streckten, werden Gouverne nent S dem Mitgliede des Medizinal - Kollegiums der Provinz welcher heute zahlreihe Blumenspenden niedergelegt wurden. O a4 0 ee En, lesen sih photographieren | v zad) den Bla Diaes ee e it E gy kann } Generals Fleis S U N E E S Kolonne des Ma ge 4 annover, Medizinalrath, Kreisphysikus Dr. Guertler in : De UYTZEN Un In lhre Vorfer, Vort fanden wir auch Weiber und errechen Das von den Quelle e non L o O F qus: sea Batai gemetdel. Dle Kolonne, bestehend Rode E E N E, Deutsche Kolonien. Kinder, so daß Herr Geheimrath Koch die bereits früher gelegentlich er obne 9 Fand een ausgeworfene Wasser scheint See- 4 sehs Bataillonen, zehn Geschüßen und zwei Sotuie Gerste . Provinz Westfalen und Direktor der Provinzial-Zreen-Anfiali | Der Kaiserlich? Gouverneur von Deutsch-Neu-Guinea | H lariUul gnt dei e Dohann, Albrecht", von tbm begonnene r Quellen nirgend) aufe fallt. Zei de finn, P e | Generats Si rem Kampfe die Truppen des De d ien Modi ; f: f N ; von Bennigsen berihtet aus Herbertshö x de fe Did R Fo E L VETICLVEN 1 aus dem Seesande hervorb Que E ande | Eh 0 Lcann mit Artillerie, aus ei MEaaE s O T2 v Ee l S Me rl0A in Mister i. V. | 2) Juli d. J über eine Reise nad den Fre ncheInseln/ nt Liu wit ecdleides, da an. einigen Stellen e Malaria herren Jum Kodsen denubt, indem flo Blütte uro Gestrduß Ore | Niut) Gwang cie C daften und nahm das alle | rother Winter" der Krit E ; und der Nordküste von Neupommern im „Deutschen | sind. Die Eingeborenenhütten waren unter Benußung v i en even ausbrelien und auf diefe die zum Kchen bestimmten Leben 0 4 : SYlnejen flohen nordwärts. Auf eyer TOinterweizen . , 8—7 TsWetwert pro Hekt U 5 ' Singeo ë g von Bambus ittel Legen. oen vejlimmten Lebens- | russisher Seite wurde i Oef D U (eine Mittelernte: t n Kolonialblait“ Folgendes: : sorafam und zierlih gebaut. Vielfah hatten dieselben einen nah T Ra itiana Di ren zwei Offiziere und 18 Mann ver- “1 relerntez au@ hon guter Qualiitt) : R Nach! R Oa S N S M a tb Ut ot Seits i Vorrat Mön E N N ahmitiags ward die Rütceif G be wundet. Die Chinesen hatten rke Verluste: eine F Gerste . E 2—3 Lschet t Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: L O de E e R u S Lilie Bi Miete Die Sire 10 Sa Bn l, ta T U P Ae PREETE, unter Benußung der von ibr aeseutta Seeicihen und eine Kanone wurden erbeutet Un banden e Di Sraliiai üt tas ej dem Tuchfabrikanten Alfred Neiß zu Aachen den | messungen nach den French-Inseln und der Noroküstz von Neu- Jaseln groze Aehnlichkeit. Klingen von Steinwerk zeugen, die seit langer Zeit Waser E Unte Beterbafen zur Abseßung des Hindlers G Oberst Artamonow auf Befehl "hes vom Guts) cfiberlande id ta E anen: die Erzeugnisse Charakter als Kommerzienrath zu verleihen. Sin E E e ih mihch am 28. Juni in Begleitung N MOeaus, sind und früher haup!fächlih von der Villaumez- | den Katholishen Missionsftation Blibole vel Talilibut liegen» | e d, E O titsch mit zwei Schwadronen Kavallerie | Bauernlande. Ind-ssen bilden diele acaeniber ton Oeelentgen Jom i E Is Si A A U ige M E A, i und i des ¿Geologen Größen bo R deen eta N E agen Der N von Pater Bley geleitet Died. in Dele abi südli von Ans Geusban O die chinesische Stellung ae E u aue und Export vorzugsweise f Bau Finanz-Ministerium. während der Reise geologish: Studien vorzunehmen und über deren | Und Gesichtsform den Papuas von Neu-Guinea nahe und tragen auch Mrd die Utecludnie bee R ge Geheimer Rath Koh | mit Erfolg die Flanken und das Benin ner A LEIOE Cisenbahnstationen zuführen. Ia DOMB U N n Batreie den L Der Kataster-Kontroleur Koßwig aus Münster ist als Lea T E l ea A Ée d Bn Es Lg An Pte, mit Malaria, an der, wie Pater Bley ube fas N De E sih auf 300 Sqritt dem Feinde, Velde i e in diesem Jahre nit als befriedigend zu ware Mary Me BIRSIRAN ataster-Sekcetär nah Bromberg versegt worden. oed Bn Ae aat Lis Genteataa N s A Die S Ba Eo U fa uen Fan, Nabe tes eee iwfelbaft feststellte, eine erheblihe Bevölferungs- Bat E Cin Geschüßfeuer empfing. Es zeigte sih hierauf, | Nur isl Bade A E eine vôllige Mißernte eingetreten. A ; , über die katholishe Missionsstation in dez herrlichen Urwald in der | Plantagenbau wird sie wegen ihrer steilhügeligen Formation und i und 30 O I ESOOO Mann disziplinierter Truppen | Wowen wird voraussihtlih bis S Ls un nah einigen Ministerium des Jnnérn. Aa M G da el ret Beda U I AUUEE A as 2 I Taue: vis Say Too Has bzs wude ie Be ire os einnahmen. Ferner | aufkaufzn, der ganze Vorrat erschöp ft lea, was einige Spekulanten -Nogior N u c E e erer Wasserlauf geologisch oberflädhli isfenen D2bolterung Hansen [chäßt dieselbe anf 2000 bis 3000 s 9, Daß die Etjenbahn überall zerstör ; Trotd:m, da Aba. E F E : : DAGEN in Gaffel Duett 5 be u ve istdem Negierungs- | unterfuht. Am Abend des folgenden Tages gingen wir in der Hixzn- | Köpfe nicht in Betracht kommen. Ueber ihre geologi1he Formation , Schwellen weggebracht, die Schienen aber eblieben Aa die | wenig ‘gesteigert M Seen ge Sekreldezufubr ah asel zugetheilt worden. E i Sa De E e A, sich Ne E D E, durhweg vulkanishe Gestein keinen Der Kais Oesterreich-Ungarn. Afrika E P a E Pud betrugen, und troß des boben Fette E | uses, itec, Di irahler r unter- y | . | Ver Kaiser ist gestern zur Abl - i preise nicht gefallen, wenngleich fe niedri o E I gehenden Sonne zeigten uns die drei Vulkaze: Vater, - Nord- Gegen Abend ward diese Rz binsel Vi B Sö; gejtern zur Abhaltung von Jagden von Eine Depe 8 F A Zeit des Voria! Si, pg Ne niedriger fiad als um dieselbe ; L E in der s{hönsten Beleuchtung. Der bis auf die | fortgeseßt und am anderen Morgen der CIAGC R Laie Schönbrunn nach Radmer in Steiermark abgereijt, Vèietorta PAGe d Dia Vals Loc) Roberts aus Beit des D: Si: betragen e Mee e : D Na Gua bededte Nordsohn ift jevenfals son seit Aa E Eis ausen, R N fein gee NOELRY findea und sih keine L Großbritannien und Jrland. 22 - Wagen, der unter Eskorte von 60 Marin Rüvalase Ulfa M g Felix Mendelssohn - Bartholdy- Stiftung. T hätiateit: “während - ber -Siidfebn tai iiares ia e Der L O E as E bis „um Abend no Vis heute früh 1 Uhr waren, dem „W. D. B.“ zufolge nah Vryheid ging, wurde am 1. d 0 Var is Slrta 93 102 Das diesjährige Felix Mendels\ohn-Bartholdy - Staats- | Vater mit seinem "öthliZen, unbewaldeten Lavakopfe auf den | von der „Möne im Jahre 1896 L Lci, S Mrs Unterhaus 210 Ministeriélle und 75 Mit O Buren bei De Jagers Drift angegriffen 7 Zwölf E 8 ‘e 110 Stipendium für Komponisten ist dem derzeitigen Schüler der ersten Blick ersehen läßt, daß er häufiger noH in Thätig- | besuht war, zu damp‘ea. Dort wucden degr 4 Ubr Nicbmnittaas gileder der Opposition gewählt. Die Ministeriellen ge- (ann entfamen. Natal-Freiwillige wurden ab esandt n i Futtergerst 68 (8 Königlichen akademischen Hochschule für Musik in Berlin keit tritt, Vater und Söhne liegen auß:rhalb des eigent- | in dem großen, geshügten Außenhafea, der allécbinas ‘wegen feiner wannen 7, die Oppositionellen 10 Size. : : ge- Erfahrung zu bringen, was aus d:n übrigen r O Hafer (ewöbnliGe W E 09 Richard Rößler verliehen word lichen Gebirgöstock3 von Neupommern, der während des lezten Theils | Riffe nit ganz ungefährlih ist, geankert. Gin kurzer Nacmititags- - TEA Jn der Nacht zum 2. d. M. brachten die Buren i k e Mais P 71 72 = Das Stipendium für ausübende TDonkünstler wurde dem ar daiaan Ga t ad E E Meeresstrande lan e na der Pannam-Infel brate uns nah vieler Mühe mit Der- bisheri F GEARELEUY: bahnzug bei der Station Pan zum Eitateiae E Shifaat A 198 199 Schüler dessclben Instituts, Violinisten Carl Bln altes 6 baf P Tau Dit L E E das Lene H aa 20 A d a Kas ängstlich ae ferriè is Uai i E seie voi Algerien, Lag- A E sih drei Kompagnien dex C ibiearce N Wi Lie FEBA sind, ansheiaend infolge der duch die oftasiatishen : due R UTa mt, o Qutri, 0E L SOLE s E G RA E CIva/Tie. n nordmell- Il yDerLe a Pand zu Hand, soadern nur dur é H L Ss Ey. O erichtet, das An o und andere Try Fir j R S G chBVirren hervorgerufen / ehrten Nahfr e erkannt. Die hervorragenden künstlerischen Leistungen der der- | licher Richtung von diesem Anfkerplaß fiel in dec Gebirgs- | eta gegenseitiges Niederlegen der einzutaushenden Gegenstände möglich a e Protueates 2m Kassationshofe p Stelis D, des Offizier und 13 Man ls E urden getödtet, ein | gestiegen, daß fi das ‘Érportge schäft in E) wert E ien. as Vekret, durch welches J Der „Mornin Voi! uk aus 2 ee ciu nas London, Qui „2, L 1 : ch „Oonnart zum rntng Post“ wird aus Kumassi vom gestrigen E n a 1h,

zeitigen beziehungsweise früheren Schüler derselben Anstalt, | massz ein riesiger, fast senkre{ter Steilabfal mit weiß- | wurde. Am Abend beobachteten wi Wf J E ev: g ; L eiben 2 t ; , M Stetlabs j ciß- o N Ie r am Weststrande des JInnenbafens Violinisten Helene Ferhland, J es Palaschko, | lh shimmernden Bruchlinien auf. Wir benußten die Zit | cine weiße leichte Stärke in regelmäßige N ferrière’ „t s , Johannes Palaschko 4 bia R \rucztiatlen aus, Zir venupgten die Zeit } cine weiße leichte Rauhwolke, deren Höhe und Stärke in regelmäßigen Nachfolger Laferrière's nt wird, \ im „J Tage berst L Alfred Wittenberg und des gegenwärtigen Schülers desg | #visGen 4 bis 6 Uhr noh zu einer Bootsfahrt in das untere deita- | Zwischenräumen ab- und zunahm, was uns zu der Annahme eines in der Officiel“ veröffentlicht vas és 19 Morgen im „Iournal | arie große btheilung, u SILCACs (Je am 80: V M. auf UTEEA , Dr. Hohen Konservatoriums für alle Zweige der Tonkunst aeben Cane Hl E E usa S Aas n Gen O gebildeten Gegend nit unmözlihen Geisers Der chinesishe Gesandt ibermittelt Stone Abtheilung von Aschantis gestoßen, welche eine starke Hamburg E N 20 : N -+ Ii A R G A ck ç otgende p ar zu roeerden. Fine etgentli e arre iegt d:in führte. Am früßen Mor ° des fol in T é C » mi Is Q C le udbermittelte ter de Le ung an eine! 5 hl A ; Cy I Ie V nuiic 4 A E s L O - zu Frankfurt a. Main, Violoncellisten Herman Sandby | breiten, aroûe Baumsts ine etgentliche Barre lie m srübea Morgen des folgenden T1ges brachen wir mit Minister des C4 hi é, BNEELN VEMN ego gge Im Gebüs e geyab! An c } i L S reiten, große Baumstämme mit sich führenden Wisserlaufe nit vor der Dzmvsvinasse 5+ M ç S 4 Î LViinijter des Aeußern Delcas é die Abs%hrif : [q V nad a e LWŒ N S chY Tmnne gehabt habe ; E L L LTD Fr E Un ouis reiten, e Baumstämn renden Wasserlaufe nit vor, umpspinasse und zwei Booten nach dem Punkte auf, wo die Aa „Aeu! Deical}ée die Abschrift eines Tele- ch zwet vergeblihen Angriffen sei es bzim dri ace Genua p Ee ndere Erwähnung. ün der FluA if in Gaubi-- 1nd Nobenläufen ete bbs Stref, | weile NUaB airs a4 in pet gramms, welches i s S ahai les L i n Q eil Angrisfen jel es beim dritten Angriff 9 Met s ana is T Aus der Zinsen-Einnahme wurdcn dem Schüler des leßt- hinauf für Boote and: fleinere Dampffah E hie S dee fteigen P e R e beiße E Meer f H E Telegramm enthält den ‘Worll U T lies Kai Crtiéen brannt 16 ben Ber Doe A, } ube Se e ver m vator und auf Sihe die Borrôte im Aua - 5 n ) l de 1 s , 3 L p 0 - zeug bar. J r etger nde ir ! St 1d eihe, é N eer 1teßo o. 4 i Ot I 4 5 26 D E . t I a y b DvC T S S Y Ei y - s ieb L Ind ( ot o Lt, genannten Konjervatoriums, Klavierspieler Hermann Zilcher, Ufervegetation des _Flußgebiets treten nahe dem Meeres- | dampfende leine Quellen von 850 Celsius vor. Dann been wie e, Dekrets vom 2. Ollabé pn welGes Mai Kaiserlichen ritt GUER E Der Oberst Wilcos habe 36 Mann verloren (CVator und Da : : der Schülerin des Großherzoglichen Konservatoriums für Musik | strande schöa gewachsen2 Kasuarinen und etw1s weiter hinauf | mit der Richtang auf die Dampfsäule mit Buschmessern Prinzen und hohe B T6 taha) regeln gegen ‘det ien e Baitischen OÖffizleren, die verwundet ülta L R zu Karlsruhe, Klavierspielerin Hedwig Kirsch, den Schülern | Mangroven und die den besten Arap (Blättecdah von | dur den Ucwald dur und hatten dann nah 20 Miauten die Boxer unterstüßt und ‘die Fi deltakeitetd a O E Sf eie 0205 O v , , . p b, o . s 5j 5 t s Iz 0 f) For D Ie i Bu " L Q L N » 46 , c tr t E - Fd his has A x MBE v de 4 s ) Mi ie 7s Ne Ati N ( ie s S S ; i: : 7 : 4 der Königlichen akademischen Hochschule für Musik zu Berlin, Arbeiterhäusern und T bacfscheunen) liefernde Nipapalme, leziece in | vor uns das großartige Bild eins 250 m langen und 100 m länder begonnen h be e. Veinoeligkellen gegen die Aus- Zandomirka E Violinisten Jasha Sußmann und Corinne Coryn sowie de E F A: bart bededend und eine außer- | breiten Geiserfeldes, auf dem ein schöner, den danpfenden Gischt / M NEN Arnautka O 8 000 der Schülerin des Königlichen Konservatoriums für Musik zu | guszetührte Daa Saa O R MN cute Tag3 8 m hoh werfender Geifer, ¡wei kleinere Geiser sowie einige Schlamm- | Rußland. Q Verschiedene W:izenforten . . ®, 75 400 Si R Aaut U EA E Sgeführ!t tere G h es ren Stromgebieis brach: uitane tin VCoâtigke aren. Hüzelige Ö it aus- N x Kaiser emvfi s ; h Forstwirthschaf t 2 O Bedin pee 08 ‘Eebfanb 1900" ZUwendungen gemacht. | uns die Ueberzeugung, daß hier cire von menschlicher Hañd fâum t-ystallisiectem SHwefel bildet dea Beta des ‘Geiserfelbis weldhes M in Lis, Ei " dübeitcatihe atte: 4. Maldet Se O Gerste A : 1 200 Í 99 émber 1900. L E h ? uf ) | : f E e O . U 7 N _— G WUCIC Y O c E LHETITEU.D, u c ; eIVaD » H her “ortl 2 Le e a abi ï 2, I ck Z o of : 2 S p Ü 21 901 N Botidtide g e EE rene Dee Ebene vorhanden ift, in wel@er der Fluß und | wir voisihtig betraten, um die vulkanishen wasserspzienten # wer Führu: q es G ecorbentlihe italienishe Gesand!schaft , Ernte und Getreidehandel in Rußland. Die / 1585 en c6 K oriums. eine Neben äufe e nige Kilomet r weit genÜügendes afer zuc A5fuhr Deffnuagea uns, nuc wentg von Schw: feldär fen r ck’[âfti ; Î AN D ) n) „co »neralleutnants SELT TCTD: Di * Nhorv- E Was Kaiserliche Konsulat i Gott , d A u E 0 ® . . « 11 (90 E oe On as Momter wal i # of 4 / ] feldämpfen telästigt, ganz réihte d Qgise A i è Vlejer Über- | 5; n Detsinafors berihtet unter dem Kolza-Raps 2 00 S m. auffall Y if e e „Pewässerungsanlagen führen Sehr |} aus der Nähe zu beschauen. Das ausgewo-:fene fkochende Wasser Er em Knal]er ein Schreiben des Königs Victor 29: n M. Folgendes: n y Leinsaat . Ce S ODOO allénd i er Reichthum des Flusses an den ver- | hatte einen säuerlihen Geshmack. Das Bild tes von uns entdeckren Mete etten die Notifikation der Thronbesteigung Gt N 1‘ßt veröffentlihten, von Ende August datierten Be- Surepa . E E E erhohstdesselben. Nach der Audienz i , 3 s 1e ec ouverneure einiger südlihen L# l S zad )e E E D i ) x 15 wurden die Mitglieder Hauptbrotfe r e V e en cane war ia Nog gen der {E e R e Ul Vauptbrotfruht Finlands, die Ernte überall beende S F 999 090 Tschet : ( , Stute uderaiu veendet gewesen und hatte Etwas besser als für OzeNa orshotas ; 4 [Welwef. gewesen und batte s befser als für Odessa eriheinen die Erxvortauzfihten für

Mane eil A A S Z Ll (E L, p: e i N O enaetialton r, er j S Unseren Forellen ähneladen | Geiserfeld-3 ward photographish festgelegt u1d der große Geiser zu d | n | j I , 2 L A Ga E 7 i L T7 T) NoRA Boni add L 7 9 Dr ZI v 4 4.0 e . . (isen, die wir sehr wohlshm-ck2nd fanden. Bemerkentwerthes | Ehren des uns begleitenden Geheimen Raths Koch „Koch- er Gesandtschaft der Kaiserin vorgestellt. Abend3 fand | em im Ganz ittel Grzeb ; i ri 9 i t anzen umiltelguies Grgebniß geliefert. Etne VeröfFentli Nikolaje : : : r ne Veröffentlihung |} tikolajew. Im allgemeinen dürften die Ziff i einen t iffern des Jahres 1898

Bekanntmachung Gestein führt dec Fluß, foweit wtr ihu verfolgten, nit mit si. } getser“ getauft. Nh) kuczer Mittagspause liefe ir ‘auf Galatafel statt, b-i ai De Abgerollte Lava in mehreren Farben war an den Sandbänken, die | einzn Strandplaß an ( SEUUNULE AIesetr MiD Darau| aser Nati, bei welcher der Kaiser auf das Wohl des | der Landwirthf tâti s . i i : roll: Lar hrere Farben war e 4 L l e ein?n E&tran via fis e F Ao » t 11nd s " p d U0 [ des DRT Landwirth afts, Ob beh % t 55 ch ' j - N | dia S L Ms D nl Aalabgdbigdedhes dein 14, Jul | Men ERlNla ber ScleatEE v 98 VE SagDpRO oi Ine play ae n E E ene uad i Königs von Jtalien trank. ) | Bezug auf die ie Gor E N „Angaben aud) mit ers erreiht werden, wenn sie auÿ diejenigen des Vorjahres üh 1893 (G.S. S. 166) wird zur öffentlichen Kenntniß gebracht, vergönnte uns, in setner ganzen Majefiät im hellea Morgensoanen- | vor uns weg in dea Busch und ließea fh “troß allen Bulgarien bauptsählih des nördlichen T heils des Titelbeca Ras, Ns E i E daß der im [laufenden Steuerjahre zu den Kommunal- glanz unter tlauem Himmel vor un3 liegend, as Schauspiel els weißen, ZUurufens nicht zur Annähecung veranlassen. Schließlih gingen Gestern haben, wie .M T N U E Schaden verursacht hat. s 29Io9rg-Lans, wo Frost G Ün : S abgaben einshäßbare Reinertrag Aus Dam Betriebs, seiner Spiye entiicigendezn Damystegels und aus feinem Nordabhange | wic ihnen auf dem gefundenen schmalen Pfade vorsihtig Ver P04 E R L Qs B. aus Sofia meldet, die Auch die Ernte in Weizen, der nur in | E Sesun heitêwesen, Thierkrankheiten d j x i A rleds ’rartia b on Gor MUAsE Hor : A ; [ rsthtig nach, erhand or De j 0 ? yur in den füdlihen Gouver Ó und Abspe n 7 pie Ô e ¿ l \chleicrart ervordrincender weißer W fi N T Sa Ci L , Lin L G E î Ungen vor dem Schi DS » 5 Í ntt : ¡ Uen WouDerne- g rrungs- jahre 1899/1900 bei der Zs\chipkau-Finsterwalder Eisen- cicrartig herv) gender weißer WölkHen. Alswir zur Flußmüadung | aber nachdem wir etwa 4 km weit vorg:drungen waren ç ted g8gericht begonnen, welhes | Gents und auch ta nur wenig gebaut wird, hat iti Maßregeln P a 181100 Att He 4 l n- (utliEtehrten, esten wir paets daß Eingeborene mit einem von dem | Hundegebell und Mensenstimmen gehört hatten, fox uns - eiu M Peuelung p O zwischen der b ulgariscen S ouverneursberichten ein mittelmäßiges bis gutes, ima Dura ie Egypt : Halle a. Saale, den 1. Oktober 1900. Kapitänleutnant Her ing geleiteten Boote zusammengetreffen waren und | Szezr entgegen. Jh rief den vor mir die Spih? bildenden drei ea g Un Den Generalunternehmern deg | ?!egules Ergebniß geliefert, i E Der Internati Gesund itérat E . Saale, den 1. | 900. ohne welden sihtlihen Grund zwei Speere nah Lem Boote ae tnd | Molizeltaneee n et r _die Spiß? bildenden Vaues der Eisenbahn Sofi 4: Des Die Einerntung der Frühjahrs er Snternattonale Gesundh«itêrath hat für Herlünf Der Königliche Eisenbahn-Kommissar batten die mt ns E WPEE Boote geworfen Uzellungen zu, nicht zu shießen, und veraulzßte einen der mi be- N „ljenvahn Sofia—Roman ein eseßt is igen Monts jo blabrésaaten, Gerste uad Hafer, haite } Kurracc e wegen d oroctomm fälle das GheTeran è gli L 2 C ( i, die mit zwei &Slintenschüfsen erwtbert wurden. Mir machten un3 gleitenden Herren einen Schreckschuß / j 2 é t Schiedsr } t nor t a e E O g Ut. Ende vort en M t 45 2 2 2 F C7 r ait: ckD n ort por ckommener Cholz afl 4 tt T é nten naten un iden H? r in die Luft abzugeben. hter sind der frühere belgische Minister-Vrês; 5nd gt onats im ganz?n Lande, mit Ausnahme der ns Reglement d E erasue das Cholera- Seydel. dana gemeinscha\tlid) auf die Suche nah den Eingeborenen auf und fanden | Darauf rückten wir lanasz D, g f f E gie Minister-Präsident | listen Theile d : an , Ausnahme der nôct- G nt ta Kraft gesetzt, n gemeinsca) auf die Suche de geborenen auf und fande: arauf wir angsam weiter vor und erreichten érnaert, der Präsident des Oberlandesgeri in Fr NCHE esfelben, bereits begonnen, uad man erwartete in den- fel e A ne N elarm des Flusses veistedt. A einigen, Minuten ein aus fes armfeliaen Hütten lurt a. M. Dr. Hagens Ei der E n Sit selben einen im Durd)schnitt mittelguten 'Ectrag. e in den Lie R Ls : D3bl?s sh friedlich L E e O: vibfen wir den GiaaboanA Tee arA R N or ge Mie Nssationshofe Bari. / ariser 95 gr M aisedlide General-Konsul in Odessa berichtet unter dem D a und Musik, g. gehandelt zu: baben {cklenen, bis{lofen wie, die Aanea bi E A O ! dlich zu, un * kamen nun wir i : 49. D. V. Folgendes: ct unter de eui!ch28 Theater, Semäß S 46 C Sr d 14 Cre M rovi Spon Faun „(Gtlenen, ves{to]le ie Kanu zu | na einiger Zeit mit den Zihea höchster Angst, unbewzffr Am . : i j / i l An “, ei Gemäß S 46 des Koirimunölabgabengesches vor:14 Duzit P Kerfidren; sondern Wr aTen, 10 Vent E N S B A M (00 Sd Be O gens T Yl Angf F ane und ¿ E erifa L i Wie bereits früher bemerkt, hat das Ernteergebniß in dieser „zNofenmontag , ein? neue dramatishe Arbeit von O 1893 (G.-S. S. 166) wird zur offentlihen Kenntniß bracht zu treten. Leider konnten wir die Eingeborenen und ihre R und zutraulid ge L L OELAD er Friede war bald gefloffen, Q: Nach einer Meldung des „Reuter’schen Bureaus“ _| Amtsbezirk fehr enttäu’ht, da vielerorts kaum cine halbe Mi E Eric Vvartleben, errang bei ibrer gestrizen Erftaufff von Dtto 1893 (G-S. S. 166) wird zur öff jen Kenntniß gebracht, iu treten. Leider konnten wir die Eingeborenen und ihre Hütten | und zutraulih geworden, mate der Häuptling uns verständlich, daf Lima vom gestrigen Tage bat L Y , „QULeaus aus } ernte eingetreten ift. A8 Sauptarfache g. ¡alve Mittei- j} lebhaften und im Ganzen Dad dLA rigen Grftaufführung einen im laufenden Steuerjahre zu den Kommunal- e “sndig macajen. as Vors, welches sie 1897 inuegehabt | er felbst aus Angst den Speec geworfen habe. Mit Taros und Ba- beschlossen, di Pahi g oe J der peruanishe Kongreß | dem Mangel an uten Wirtb\ arsahe davon si1d, abgesehen von fafser sein Werk al nd woh verdienten Erfolg. Indem der Ver- abgaben einshäßbare Reinertrag aus dem Betriebs- P war Ae e schon längere Zeit veclassen, die Hütten | nanen beladen, zogen dann unsere neu erworbenen hwarzea Freunde Sina: a jem Kabin et An der Angelegenheit des früheren des Vorjahres die i ps Waftómethoden, die geringere Ausfaat | wohl andeuter. dag E V'fizierstragödie“ bezeibnete, wollte er jahre 41899/1900 bei der Dahme - Utxoer Eisenbahn auf ree dgr mas Ds ale sich e hier wohnende Stamm e s uns dem Strande wieder zu. Dort seyten fi: ih mit uns hren. Ca t Balaunde ein Tadelsvotum auszu- | nah früheren Erfahrungen viel rêgnen [gte im a ge dem es | innerbalb des Oifjeritants bebandelte tragishe Koznfl:ft nur L hei der Dahn c seinen Feinden weiter in. den Busch zurü ezogen und als Zugang | nieder und ertrugen «s mud beh wle fie L res Jau, Mit uns hen. Es is ein neues Kabinet gebild T aur Quibidor Mete Kas vel régnen soilte, sodana die ftarke Hige | Traditionen ip erltandes mit seinen feflsteheaden Normen un Halle a. Saale, den 1. Oktober 1900. PrLEne Flulara SEB E M VVET LUMaVERE ober Ia ver- photographiezten. Diese Leute kamen au andern Taged in Kanus jemselben haben Almenara das Präsidium L “Marie a und endlid tes Ae podureh dieses M U L schwädste Punkt ves aues Sali E gerade die Traaik ift w Der Königliche Eisenbahn- Kommissar einen volle s i Oas UYc e x e ge VvA . m den Kanate?n angie 9 Der «Moôwe*“. “u e Des Handels Osma das Mi C4 5 Amtliche Nach it b i P e rei e afers anzu ehen. anlage d s Hel E va “ves e, 9, Weil Ne weder durch die Charakter- ( y -K Î l Aen Beweis unserer friedlihen Atsichten zu geben, zogen wi Am anderen Mor : ; j ; wârti A { a. inisterium des Aus- j richten befagen über das Ernteergebniß Folgendes : êltnifse nete genugend begründet, noch durch die ge LEIOS bie Ten A T EIICET fieben M i gu , 30g r Am anderen Morgen tralea wie mit der Pinassz ein Nundfahrt dur lgen, Zapata das Ministerium des J A Im Gouvernement C her it di ' gendes : hältnisse nothwendig ers e Ao L le geshilderten Vers« )De l. en Kan af de egten in jz5es etnige Perlen | den inneren Hafen an. Wr koanten jedo bei uns Q lueva d ist en nen, Vill: f & 7 Jerson ist die Ernte der Winter- und bende N-i g, erschzint. Daß ein junger Offizier ei ief uns Befeiale a8 Thi die büntes Tus Eo wi I e v een Lafer, Ug r konnten jedo bei unserer ersten Landung eva das der Justiz, Portalla das Kriegs-Ministeriu ommerfrüchte ganz buntsheckig, in den meift il Ns; gehende Neigung ¡u einer Mäd ted u Nzter eine tiefes Uen 1 buntes Tuch. S 2 n ; Banden Slacl ; n: alla d m und | aber b Boriabe ae cisten Fällen unter Mittel, | undenkbar ab cblieiti, qi Standes faßt, ift denkb E ata 00 N olntes Pud, Go nun ie zurückweihenden Eingeborenen nit zur Rückkehr an den Strand Uvar das Ministerium d ntl N aber besser als im Vorjahre. Dem Wint Le “Le , ndenkbar aber, daß er w E faßt, enkbar, Ll are Ezropäern 1 e einem hier | veranlassen. Wir liefen d Hmals di er öffentlichen Arbeiten übernommen treid z j ; nfecgetreide steht das Sommer- | di LösÈ TiToi Le egen rehtzeitig von ibm durs{aut f vetinesfenben KecgesGff mlt meb Mert e finem hier | veran i r liefea dann nohmals die Jasel Hannam an j getreide na,’ besonders im Kreise Cherson, wo das Ge ; Lung diefer Liaison abzi:-lender M Anf uter, auf hi r Ve unds ind lernten hier den alten, verständigen Huptling 5 Qualität am all ' ron, wo das Getreide in der | welche von di | ölelender Vachenschaften von Verwandt E entgegentreten. Am Abend ward die Fahrt fectgeseet SreandsWaf , verständigen Häuptling Mandaru Asien. am allershlechteften ausgefallen is. Fm Od j is on diefen felbst zugegeben werd : „Verwandten, : A a N E IgeleBt, nbecen | Tennen, der mit seiner Gefolgshast bald alle ien i gilt der Grtra i ür jene Mittel für dieses; | od, geht : er falschen Vorausegungen scta Woen der Unter - Staatssekretär imi Neichzamt des Ai (Ben gegen Mittag liefen wir in den Peterafen der Jasel Deslaes ablegte_ und flundenlang bein Abkohen mit in e Strande u f pestern Gera G As öster- -} aber von ollie Gi e oe, Due TUER für dieses ; gegeben y Mags daß ite L p R sein Wort Rothe, von Paris E “n Petecrh ; J aß, bis wir ihn - reich beschenkt entlicßen. E i M Hit ejchwaders in Ost-Asien di Im G | 9 5 ff “pi Cr geernter, aus sei L E R und dem Mädchen alles c eterhafen blieb die „Möw2* zu Vermessungszwecken | Lt i / Ï r und setne eldun t ; Í le - ouveriement Bessarabien ift die Ernt: der Wiat , Es wäre ihm ein Let s . In haf L 2 Verme wedcke ute mit unverkeunbarem Papualypus hatt st F g eingetroffen, daß infolge einer Aufforde und S ichte i Ï “num ardîten SUUE E y | abr « i Wi G dern zwei Tage liegen. Der soforr greifbare praktiihe Eijtolz | ypu atten fast sämmtli Feldm : orderung des ommerfrüchte in seltenen Fällen mittel, z1 ößten Thei t, dessen Opfer er war, abi v uno a 7 R, S i e Giolg | Podennarben, und Mandaru mate uns Pa e ¿q narschalls Grafen von Waldersee die Ei h unter mit Fm Vergleich mit dem Vorjahe iee | Licht nunme? ein fein Wort und fübnt [egi der Vermefsungöthätigkeit war die Festlegung der Einfahrt des verständlich, wie sehr die Mitte hier A Dn imgan-hai-Fwan und Ts\chen-w Sao R Sépi sie eo inie [ed E j ta go JE mit dem Tode “Beil Fin zue es diese sübnt sein Vergehen er t. : } _: Dep: Ta u r Quantität nicht R ae + coelgender als diese Herzen8g i von dem Admiralsrathe beschlossen und alles für die e | Df zumeist von der heiteren Seite aufgefaßte Leben innerhals des

Hafens dur) Baken und Aufegelungé en ur ie Fest! ( Jett ä l is g en und Anfegelungémarken und die Festtellung, | gelitten hätten. Die Landschaft ist auch augenblicklich sehr gering e i Ne Ausnahme des Bender's{en Kreists. Als be Offizierk es echt wird der Ertrag im Kretse Occesor e A . lertorps geschildert. Gut beoba : rgeje g - wo } und în der Kaserne treff “ihc Coin Us Kasino ' end gezeichnete Charaftertypen von

. Z daß der kleinere Junenhafen, der mit i teil abrallende: eue j 3erùü i ; f i i Nichkamkliches. dichtöewaldeten Uferhängen ganz besondere JandsWafllihe Melie Pes die Beodlte r Pu p ven O Me F Außenwelt ein? für sjigon vorbereitet worden sei. Vorher seien britische Kriegs- | der s j i M aud für größere Schiffe brauchbar ift und wegea feine a ala | de Devdlter ag etwas Angsterregendes zu haben. Hierzu wird außer e abgesandt worden, um zur Uebergabe aufzuforder er Mißwachs, der auch im Vorjahre stattgehabt hatte, ih jetzt f E Deutsches Reich, Lage eine auêgezeihnete Zuflucht vor See und Wetier bildet. Die | Massacn eb hafe een der Verkehr mit den Leuten von auf die Chinesen die Forts und den Plaß bedingungslos | Köcrer ¡ucommenen Mifernte nähert. Ju Kreise Bjly fiat vie | fefselubes ua bnertunkern, Ordonnanzen, B E L E Siation 4 Händlers Peter pansen E E L L s O die R Laie zur Ein- feeôumt hätten. Die britis Be Bad d as ‘S g gungalos tet Get sratden, während sie in den anderen Reisen vot Leit dai in und wahrßeitszetreues Bild von Ls E d 4 : widelung bor, Die patriarGalische Art, mit der €£ Rk S ane dlun E gelde , ambu ommen an : B S, s - - nd. Je : eine zur Zeit d J fi vis O ed Las versammelte sich heute zu ciner Plenar- lar Free, bié gut spricht, tebandeli, sihert ihm. aub, außer Bube baben ok Divan iti Lam. gg m Bilaragen S in-baltman Ui cut E ee Sa L Pen nas tom Ves E e Zera ÎA inoslaw kann die Ernte des Wintef, ata E R i FröbliGteit ju den ernsten Be in wirksamen : i ) Ye! ] j rteden, eine reihlihe Ausbè N s E ) . e ( i 1 Df - i T ; ts Flag ; en. , : ommergetreides i G ¿e Toinlete ( ebracht ift. Mi j zung orher berieth der Ausschuß für JZustizwesen. Unteruehmung ganz besonders I CS O OE riet a E Ge eine D G a an die See= stoßendea Mangrovensümpfen bein E „Límes“ wird aus Peking vom 26. v. M, gemeldet : gesehen werden, wobei das Uebergewicht aue men nie tere an- } meyer belustigenben als erna E galt i der mit kleinen, e i | gesunden, Gegen Tabak handelten wic einige in Bast zum Handel bnne Lf Unterhandlungen in Tientsin gepflogen würden wes bon Gmterwehen. Im Kreife E e E ian QAO Dialog behandelt. An der Au fäbr Le S us ( / nd G ¿ ad Yorntere nfcenter Quí, bia j erste s{lecht; die lehtere ift aub im Kreise schle{terdin s des Zufammenspiels und der einzelnen Seistungen

es übernommen, die von der ,Möwe" t » S ; j C er „Vöwe" geseßten Seezeichen zu erhalten. Die !| verpzckte kleinere Mengen derselben ein, Die Eingeborenen der i-Hung-Tschang, da er Vize-König der Provinz sei | Wer ednj'prowsk {leckch : i 6 i nednt: vrow et. 8 nichis auszusetzen, J, trug das Feinize Jum ouseven, Jeder stand am rechten Play und olge des Ganzen bei. Die beiden Haupt-

3 " . s

en Trockenheit {lecht, ekfaterinoslaw:

9 Tshetwert pro Hektar, D

4

4 " n 5

e‘