1900 / 236 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

u ad im Jahre 1846 von Loffenau nah Amerika | die Aufforderung späteftens im Aufgebotstermine dem | IIL. Die Kosten fallen dem Abbaubesißer August | der Behauptung, daß der Beklagte ibm für: 5 | ; i: ; ausgewandert, s Gericht Anzeige zu maden. / - | Konnegen aus Bischofftein zur Last. Zunft 1900 fäuflih geliefert erhaltene Waaren de: M Bee e el ven ustellung wird dieser Auszug N ou, T1 Uhr, im Sigungszimmer 21, | 57291 à 57295 28031 à 58035 58161 à 58155 j [52056] 2) die Kinder des Jacob Friedrich Walz, Schreiners Nuhrort, den 26. September 1900. 4 BVischofftein, deu 26. September 1909, Betrag von 69 00 4 verschulde, mit dem Antrage, Beoba, den 27. September 1900 Zust ide i ne, Zum Zwecke der öffentlichen | 58231 à 98289 61226 à 61230 61841 à 61845 Nachdem durch Beschluß der Generalverfamml von Enzklösterle, und der Anna Maria, geb. Wurfster : Königliches Amtsgericht, Königliches Amtsgericht. den Beklagtea zur Zahlung von 69,00 4 nebft 5 o Ebrbardt . uelung án den Beklagten wird diefer Auszug der | 61946 à 61950 62876 à 62880 63351 à 63355 vom 7. April 1899 in Gemäßheit Ae 6 +- Wilhelm, Web, 21. Juni Rei iht 62065] Cepctaldt Si insen seit dem 2%. Junt 1900 läufig volistrezee: (M Gerictssereiber des AönigliWen Landgerichis, | “134€ hiermit 0, Sie 1900 S881 à 66888 61 & Geo derg, è S202 | Statuten Die UffiengeleliGntt Ie Bein b. Wilhelmine Maria Rosine, geb. 30. Ju 8, gebot. | eutliche Zuftellung. Ur een und das Urtheil für vorläufig ‘vollstreckbar N i Me : , | 7661 à 67655 68381 à 68385 | und | c. Anna Maria, geb. 28, Februar 1860, Nr. 13 838. Der Vormund der minderjährigen | Die Sattlerfrau Bertha Werdermann, geb. | zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur [62659] Oeffeutliche Zustellung Gerichts\{hreiberei ‘des Amtsgerichts. Abth. 3. 68766 à 68770 70291 à 70295 70326 à 70330 Umwandlung ir eien Hen Nu fee as d. Philippine Karoline Ernestine, geb. 10. Sep- | Katharina Beck von Hilsbach} - Schmied Christian | S Toeßer, ‘iú Neuenburg , Prozeßbevollmäghtigter: | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das | Der Kaufmann Adolf Kober zu Zeitz Kläger, | [52645] Oeff ties a 70611 à 70615 72696 à 72700 72981 à 72985 | der Firma j nter tember 1864, Jahre 1866 von Enzklöfterle förmlich S Z dane L atis e O as tizrath A i tein, laat gegen ihren Fbuigliche Ziddgeriht T l Berlin, Zrhenltr, gs ProtegberolinäMtfgter: Rechtsanwalt Dr. Wolter in Der Eigenthümer Fus Cte irowdorf 80266 à 80270 S 10000 +70076 à. 70060 Aktiengesellschaft für Trokendestillation u a.—d. im Jahre von Gnzklösterle förm einri, Johannes,” Maria, ®Katharina ‘un “Fran emann, den Sattler Gottfrte erdermann reppe, Zimmer 63, auf den 23, November lagt aegen 1 ck : N j ) ) ‘rowdor j; u nal Amerika ausgewandert. Deis, Johannes Dets zuleßt wohnhaft in Fürfeld, | unbekannten Aufenthalts, wit dem Antrag auf 1906, Vorwittags 11 Uhr. Zum Zwecke der | al D) ber Ad Max Kacmaolf Kannen, ee i ta E Friy Magtdor on dort, | zu 10 000 M Nr. 81118 81322 81390 81466 | aufgelöst if pa me Is D “Bléabiger aufge Antragsteller sind: bie übrigen zuleßt wohnhaft pn PilPbad, für todt zu Scheidung der Ghe und Erklärung des Beklagten öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage M geboren in Fulda, z. Zt. unbekannten Aufenthalts U Lem A n Aufen halts, wegen Mietbsshuld 2c, | 81729 82046 82126 82237. fordert, si bei der aufgelösten Gesellschaft zu e i e zu feld O uned Nentsler, Bauer in ai f b Da Poti vei S E A [@mbigen bis M Flägerin A u wo? unter der Behaupkung, daß die Beklaaten als | zur Zablun : E sg tellung u Bercadten a 1A A8 10 lationen: Caffel, am, 25, September 1900 i: E sfeld, O.-A. Nagold, aufgefordert, eslens In dem auf Douners- | ladet den Be agten ‘zur mündlichen Verhandlung erlin, den 26. September , en der A DAE Ee 00 A 99 M, un e j agten A 2 à 79600 111601 ¿ ; L et A Christine Rosine geb. Wurster, Wittwe | tag, den 2. Mai 1901, Vormittags 9 Uhr, | des Rechtsstreits vor die Dritte Zivilkammer des Königliches Amtsgericht T. Abth. 18, aner du ‘PereleCR Vans E Featid e Grofbe lie vandlung ‘es Rehtsstreits vor 111700 120601 à 120700 137401 à 137500 152201 Aktiengesellschaft sür Holzdestillation E A D a | ermin ju men, Brf e T | 8 en LOEE Q, Mle Oeffentliche Zufieitung Drin e 19 e l Suite Va | 36: Zorgner 1900, Vormltiegs Ix Uge |* 1/2200 13040) 120000 101701 & 16199)" | und chemische Induree in e l G f a6 \ F t G { N x Y 2: on 1 . # 4 „+71 T s 6 : i i . e : Es ergebt die Aufforderung: 4 9 eund ra. 7 a Sell welche uon D ider Aufforderung, einen Pn gedadfen e E 0 Projelbepolmuitet zu Reu 2 Ful 1882 no den Defilcieg, L 60 d N e ae befan Cd A bas SSaR n 2 0 20001 à 25100 62270 à N SIER I an die oben zu Ziff. 1 und 2 genannten Ver- | über Leben oder T9 er. Serscholenen zu ertheilen | Gerihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. um | Porotheenstr. 82, Prozeßbevollmächtigter: Rechts: s{uldig seien, mit dem Antrage, die Beklagten als Mirow den 1. Oktober ; Losgg L A 9290 9175 à 119200 142501 à Z ) ich? | - | anw S ; i i ; Sa: Me , : 1900. 142536 schollenen, sih spätestens in dem auf Moutag, den vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Zwecke der öffentlihzn Zustellung wird dieser Aus- | anwalt Dr. Schoeps zu Berlin, klagt in den Akten | Miterben der am 1. Dezember 1883 ju Hersfeld (L, 8) R 0 es 536. 6. Mai 1901, Vorm. ¿9 Uhr, anberaumten | Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. ¡ug der Klage bekannt gemacht. 92. O. 445. 00 gegen den Königlichen Regie E verstorbenen vereheli t ions-Af ha E Ga unge, Prot., Obligationen (Ix. Emission) der Brünu- !| [52417] Aufgebotstermine zu melden, a ihre Todes- Sinsheim, a H a tember 1200, Allensteiu, den i E 1900. xungs-Referendar Eberhard voi A Tatemer, | e Maineng t tons n Bauna R D Proßherzoglidjen Amtsgerichts, Nr. 17 51 guter Eisenbahn: Mälzerei - Actien - Gesellschaft lärung erfolgen wird, Sroßyerzogliches Amtsgericht. a e, rüher zu Berlin, jeßt unbekannten Aufentha 8, / den Kläger 71060 O A E E E H O Nr. 521 185 1266 1792 2410 2658 s E au e Weléhe ie über E ti Dies veröffentlicht der Gerichtsschreiber Kumpf. Gerichtsfhreiber des Königlichen Landgerichts, T S An, das der I für am E 99. Sauar 188 9 bis a1 N 9 I N E E Woge liSe Ter Albert aen 8 R 2s 6329 6558 6612 7002 7667 in Hambur d eines der genannten Verschollenen zu ertheilen E S 16. Dftober 9 und 10, PDezemter und in n seit 1, Ja j / a R atn-Un er Alber 9321 9506 d 10210 10246 10440 10994. S (H A spätestens in dem oben bas Vas Auf- E L eia l V Adbarauc A R Defsentlice Ziistelung, g fd ent im oi Ae ide Anil A En citstaft m arau, A enthalts, verta Dosen, teht ele E L j Die O efggegebenen 3 9/0 Mark - Obliga- Emission reten rioritäts - Aue u eiter botstermin dem Gericht Anzeige zu machen. nfolge begründeten Antrages de erbürger Die Frau Minna Wosick, geborene Vaeger, zu } Behandlung 100 e Mulde, mit dem Ax rage, den tircckbar flären [4 R N “_LUr@ telnen ejenyeit8pfleger, | tionen, 0 un /o Obligationen unserer Gesell- 7 ffe 90. September 1900. August Göß hieselbst, Kurators des ruhenden Na- Groß-Dttersleben, Mittagsstraße Nr. 34, Prozeß- | Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen, an den e jur mündlichen Verhant oer adet ah Lea lanmalt Dle zu Pofen, klagt gegen den Buh- | {haft werden vom 1, Nevember 1900 E E Ee Nes die Obligationen : Sandberger, Amsrichter. lasses der allhier verstorbenen Wittwe Meinke, Hanne bevollmächtigter: Rechtsanwalt Gieseke in Magde- | Kläger 100 nebst 4 9/9 Zinsen seit dem Tage der streits vor die Vierte Zivilkammer des Königlichen Riga Ra n, Ooras Reimaun, zuleßt in Brünnun-Rosfitzer Obligationen vom 1, Januar | 196 210 231 P M 182 141 152176 181 Veröffentlicht durch: Hilfs-Gerichtsschreiber Baur. Maria E geb. M id a am O ur, aat agegen geen. Shamann, den Arhetter fiegeuflellung u L das A E fandgerihts zu Cassel auf den 13 Dezember | bekannten Aufenthalts E Bete daß R En 2E plus ee eingelöst. auêgeloost C ese geborene frühere garrenmacher | Franz ofick zu Magdeburg-Sudenburg, Helm- aufg volltreckbar zu erklären. Der Kläger lad-t 900, Vormitt La E N Faden ban je ag uner der Sebauptung da an diejen Tagen. fällizen Kupons bilden die 6 i 6 L [52676] Aufgebot. Wilhelm August Karl Meiuke, Sohn des weiland | stedterstraße Nr. 20, jeßt unbekannten Aufenthaltsortes, den Beklagten jur mündlichen Verhandlung tes Ne, einen bei dem geda Hes Warte n Au forde biegadter den E Gierich len Nathlaßsache des | [eßte Zinsferderung, und es ub daher außer den Hamburg, M L Loher 1900. Der Pfarrer Karl Bradt in Kathrinhagen und die | Bürgers und Ack:rsmanns Christian Meinke und | wegen Gbescheidung, mit dem Antrage, die zwischen | Redtöstreits vor das Königliche Amtsgericht 1 zu Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlich n f A la a gers n aufgestellten AuLteinander- | Obligationen au alle zugehörigen Kupons späterer H as orftand, : Ehefrau Anna Franke, geb, Bradt, in Obernkirchen | seiner obgenannten Ehefrau, für dessen Vermögen | den Parteien bestehende Ehe zu trennen und den Berlin, Abtheilung 52, auf den 49, Dezember Zustellung wird dieser Auszug der Klage beta dén Beile ea Aene ide habe, mit dem Antrage, | Verfallszeiten ne Talons beizubringen. ermsdorf. Illies. haben beantragt, thren vershoüenen Bruder, Apo- hierorts eine Kuratel bestellt worden, und welcher im Beklagten für den allein {huldigen Theil zu er- 1900, Vormittags 9} Uhr, Jüdenstraße 59, gemacht. E D on Königl g renpfliVtig idi Leon, den | Wien, am 1. Oftober 1900. ———————— thekergehülfen Karl Lu dwig Friedrih Bradt, geb. | Frühjahr 1870 nah Amerika ausgewandert is, hie- klären. Die Klägerin ladet „en Beklagten zur | 11 Treppen, Zimmer 138, „Zum Zwecke der öffent- Caffel, den 25. September 1900. Theodor und. Flocentie ‘Gierich'schen Necler; der | Privilegirte öfterreichisch - uttgarishe Staats- [52635] am 4, Juli 1841 zu Obernkirhen und zuleßt da- [durch aufgefordert, sh spätestens am Freitag, | mündlichen „Verhandlung des Rechtsstreits vor die | lichen Zustellung wi:d dieser Auszug der Klage bekannt _ Nadler, Aktuar, G. 71 festgestellten Auseinandersetungspla A Eisenbahn-Gesellschaft. Actien- Malzfabrik Löbau, Löbau i S lehre Nene war fe e | 0 dem eibe esl cnmfuten mitg: t Dag fe nre e g eten Hntgeide | gea mi Vase Nat E Yftiondre der Actien - Malzfabrik Lbau, f S ¿ s d k “1e t N e D, , Zinne « 49, au , ven 20. S Le P l S e STE ie G Bla - : oGTs G —— emeiea en e : Li 7 AClien - ban in Le ut da 10 G EOGL Vor- | falls die Todeserklärung erfolgen und das unter cura | 19, Januar 1901, Vormittags 9 Uhr, mit der | (L. 8.) Wiewtórowski, Gerichtsschreiber [52647] T 2 Zuli s 5 G s 6) Kommandit = G ll t i en Gai Ih ¿7 A0, ordent- mittags LL Uhr, voc dem unterzeihneten Gericht | befindlihe Vermögen den übrigen Erben ausgehändigt Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 52. j Die Weinhandlung Julius Rothschild in Freiburg Pose “avlakatlèn des Königlichen Amtsgerichts zu f 7 (le ese haf cit 10 R auptbersammlung auf Sounabend, den anberaumten Aufgebotstermine zu melden, E | Meran ost Tie Ne an Ma ele Feri Ban u S N un Mipede der [52650] Oeffentliche Zustellung es dur die Rechtsanwälte Weil u. Kafsewih Sefidu Vertreter ladet den Beklagten cu cer beniw. auf Aktien u Aktien-Gesellsh im refervierten Zitnuier des Hotels Wte, D falls die Todeserflärung erfolgen wicd. An alle, usLunf? U R Ds l S Ti En en Zuitelung wird dieser Auszug der Klage I] 6 Duftellur N A daselbst, fant gegen Sohann Nadaleth, früher MerbA N ; R P O: e mün en ! i . CTL Löbau 1.S Feufe 29 e LDE 5 n x Tod des Ver- | zu ertheilen vermögen, die Aufforderung, spätestens bekannt gemacht, Die Frau Elisabeth Gurig in Berlin, Elsassers irth in Röthenb : y 7 HanBung des Rechtsstreits vor das Königliche | Die pg ; Ó f: ! vau 1. S. ergebenft eingeladen. sdelenen f, gden vermögen, enett Vi Tj: | fm Muhboidieimne lem Gere fneieé t unten | "Wehe dun 2 See C P S A S en Wertbpapieren befuven f | 1) Vorteg de Pro forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht oldegt, den 49. Juli 1900, 0d Kle tnau, Sekretär, / anwa gr, Grünberg in Berlin, ‘andéberger- | Zahlung von 152 (4 16 S nebst 4% Zins vom utittags 9 Uhr ans s des Ae ckDr- ausf{ließlich in Unterabtheilung 2. Gewinn- und Verlustre i, 1 L Sre Anzeige zu maten. Waisengericht. Gerichtsschreiber des Köntglichen Landgerichts. straße 23. klagt gegen den Schlächtermeister Karl Klagezustellungstage an und [adet den Beflagten zur Buseltung wie ; : um Zwe e der öffentlichen richts des Auffi rec nung, sowie des Bes î p 7. September 1900. Föôlf ch. Kranz, früher in Berlin, Elbingerstraße 30, jeßt M mündlihen Verhandlung Nechtsftrei t Dileung wird dieser Auszug der Klage bekannt 59 : i es Aufsi t8raths, S eia Abra AmtgeriR A [52974] Landgeriht Hamburg. unbekannten Aufenthalts, wegen einer Provisions- | Gr. Amtsgericht ¡u Neuftabé (E oa M a. den 29 &S Mia S Ae für Patent-Verw th 4) Beschlußfafsung hierüber Entlaftung des Auf- E [52679] / Oeffentliche Zustellung. forderung, die dem Kommissionär Merten in Berlin Freitag, den 16, November 1900 Nach- Posen, den 29. September 1900. in Nürnber G ertgung z leitöraths und des Borstands. : R Auf Antrag des Nahlaßpflegers, Gastwirths | Die Ehefrau Margaretha Elisabeth Perner, geb. | gegen den Beklaaten aus einem Pferdeverkauf zusteht, uittags 34 Uhr. Die öffentliche Zuftellung ift S Gerth, 2 E Die Herren Aktionäre unsérer saft s 3) Fleuwahl sür die ftatutenmäßig ausfeidenden, [52666] Aufgebot. ; ors Wilhelm Herrnsdorf in Schlieben, werden die un- Jürgens, zu Simonsberg in Holstein, vertreten dur | von dem Merten aber an Klägerin abgetreten ist, [i bewilligt. Berictsfchreiber des Königlichen Amtsgerichts. bierdur zu der am Montag, de 00 M LDO IOIONE rerer wählbaren Aufsihtsraths- Der Gärtner Welzien ‘in Rosto, als Abwesen- | bekannten Erben des am 24. Mai 1898 in S@lieben | Rechtsanwalt Dr. Nubensohn, klagt gegen ihren Gbe- | mit dem Antrage auf Zablung von 750 4 nebst n E 1900, Vormittags 107 Uhr e G Hoher mitglieder Herren Kaufmann Hugo Kaempf, heitspfleger, hat beantragt, den seit Mitte der verstorbenen Brauereigehilfen Heinrih Göße aus mann Johann Perner, unbekannten Aufenthalts, wegen 4 vom HundertZinsea seit dem Tage der Klagezusteliung, [52655] Oeffentliche Zustellung, [52644] lotalitäten 13, Fuß S ne G E Löbau i. S, und Fabrikbesißer Hermann sechziger Jahre versollenen Seemann Richard Söllmnitz aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin böslicher Verlassung mit dem Antrag auf Scheidung | und ladet den Beklagten ¿ur mündlichen Verhandlung ffY Dex Preußische Ju'tizfiskus vertreten dur den | _Die Ehefrau des Blecharbeiters Hermann findenden LUL, ordentlichen Weteearele I Gi Klippel, Neugersdorf l. S. Carl Ludwig Mahn, gedoren am 7. Februar 1892, am $80, September 1901, 10 Uhr Vor- | der (he, und ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- | des Nehts\treits vor die 8. Zivilkammer des König- Rendanten der Königlichen Berihtskasse in Hannover | Theobald, Ptaria, geb. NRuply, zu Fraulautern, lung ergebenft eingeladen. albverfamm- Löbau Act “e 1. Oktober 1900, zulegt L Boseos, Hir cfoibbet AMTAeRES mittags, ihre Anfprüße und Rechte auf den etwa handlung des Rechtsstreits vor die 7. Bivilkammer | lichen Landgerichts 1 in Berlin, Neues Gerichts» M lagt gegen „den Kaufmann H. Köritz, früber in Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrath y Tagesorduung : So Maigfabrik F Pau bezeichnete Verscho T Avril 4002 ‘d Þ n L 240 A betragenden Nawlaß bei dem unterzeihneten | des Landgerichts zu Hamburg (alies Rathhaus, gebäude, Grunerstraße, Portal 1, I. Stockwerk, F Hannover, Gärtnergasse 3, jeßt unbekannten Auf- Leibl in St. Iohann, lagt gegen ihren (Ehemann 1) Vorlage der Vilanz und des Gewinn- und DI0). Mor. Weißkopvf. in dem auf den 17. April , Bormittags | (Sericht anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren An- Admiralitätstraße 56), auf den 19. Dezember | Zimmer 33, auf den 7. Dezember 1900, Vor- | enthalts, auf Grund eines von der Wittwe deg | Uf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Ver- Berlust - Kontos, des Geshäftsberits LL# Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten sprüchen auf den Nachlaß werden au8geschlossen und 1900, Vormittags 97 Uhr, mit der Auf- | mittags 10! Uhr, mit der Aufforderung, einen Brinksißers Köriß in Otternhagen zu zaßlenden | Handlung ift bestimmt auf dez 30. November Vorstands und des Berichts des Aufsi Ls, is [52729] Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- der Nahlaß - dem sich meldenden und ausweisenden forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zuge- | bei dem gedachte Gerichte zugelaffenen Anwalt zu F Kostenbetcages von 196 4 75 S bezw. der auf | 1900, Vormittags 91 Uhr, vor dem König- 2) Genebmigung der Bilanz und Gui raths. Nheinij i 5 erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft Erben, in dessen Ermangelung aber dem Fiskus lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung Grund der Zessionsurkunde boni 97. Dezeinbee 1809 lien Landgerichte, 2. Zivilkammer, hierselbst. E Aufsihtsraths and des Borst Ua inng des K heinische Actien - Gesellschaft über Leben und Tod Un E N eo wird verabfolgt werden; der fih später meldende | ffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | wird diefer Auszug der Klage bekannt genackt. welhe angefochten wird, seitens der Kostenshuldnerin, | Saarbrücken, den 28. September 1900. Diejenigen Herren Aktionäre verde an der für Papierfabrikation in Neuß vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Grbe hat alle Verfügungen des Erbschaftöbesizers an- bekannt gemacht. Aktenzeichen 23. 0. 170. 00. | Wittwe Köriß vorgenommenen Zession ibres Erb- Walter, Aktuar, Gereralversamnilung theilzunehnen wünschen, belieben | Die diesjährige ordentliche Generalversamm-

R B 2A Die

Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. uerkennen, kann weder Rehnungtlegung, noch Ersatz HSamburg, 2, Oktober 1900. Verlin, den 28. September 1900. ‘ils bon 600 A an den Betr mit ) Gerichtsschreiber des Königlichen Landgericht idre Aktien bis späte 4 } E Ae: R Laletidt fordern und muß ih mit D Deraubaube des Boe Ea Gerichtsschreiber des Landgerichts. Ben n, Aktuar, Gerichtsschreiber “étied ius Betleten ofteopflid ne mit Dent An] Muacenac div t6s O: wr: A tj der Direktion dee Ga H rtober us MESUO A C "Gee tal M Nas roßherzoglihes Amtsgericht. handenen begnügen. a des Königlichen Landgerichts I. Zivilkammer 8 | die Befriedigung des Klägers wegen seiner aeuagnten Si E S. Lauf 3 i i i Not i Mm Attiondee cer andenen begnügen. : / e n des Kontg n L ammer 3. die Desrtedigung Q egen feiner genannten Lauferplaßb, Nürnberg, oder bei einem Notar zu | statt und werden die He Aktionä S Schlieben, am 24, September 1900. [52654] Landgericht Hamburg. A Forderuna aus dem Erbtheile von 600 6 j O 41 hinterlegez | fellfd lben ane E E E m | ‘tember_ L 4 . 1 | E : ¿Or l a aus d et A aniute- S Z tnterlegen. ells aft 3! 7 1 f { } [52045] Aufgebot. Königliches Anitsgericht. Hie Ebetca O, elung, b. | Der Pian lie Zustellung. G ronen, Der Kläger ladet den Beklagten zur wünd- 100 Znbaliditäts- 2c, | "Su. arten Fönaen aud von der Reihöbane, | daft 3 e Tage Ie Sh F T4 G z au Marto / U A E, _Vle Shefrau Auguste Bertha „Neumann, geb. Ver Pianist Julius Pai owélt in Berlin, lien Verhäntlung des Re tsftreits vor das König- fowie der Kgl. Hau 'tbark und deren Fist ages Vorlage Bil d i I U R Rin ae Sau Maxie [52685] _ l E König, zu Berlin, vertreten durch Rechtsanwälte Rathenowerstr. 31, Proz: ßbevoilmätigter : Netés- lihe Amtsgericht in Data Abtheilung 5 76 auf Versicherung. stellte Depotscheine binterle e wachen Filialen auêge L) Verlust Ret ans qud der Gewinn- und evegow, : T R A O Das Königliche Amtsgericht, Abtheilung I, zu Lehe | A. M. & Edm. Jacobfen, klagt gegen ihren Che- } anwalt Zade in Berlin, &riedristr, 135, lagt gegen den 27. November 1900, Vormittags 40 Uhr, Ï Nürnberg, den 4 Oktober 1900 ribte des Aufsichteraths genaue der e ) : gs: Metten i Ee E : rid; cs Au ‘raths, de rektion un Actiengesellschaft für Patentverwerthung. der Revisoren, Beschlußfassung übcr die Ge-

je hier baft ie eserflärung ibrès ver- Ae "ifi i S int Geno den J Wi ifi j j Dobje hier haben die Todeserklärung ihrès y bat ám 18 September 1900 für Recht erkannt: mann, den Steinträzer Joseph Neumann, wfbe- | den Jockey Willy Vauermeister, früher zu Karls Zimmer 84, Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung Fr. G n glert. nebmigung der Bilarz, Feststellvig der Divis G dende und Vecharge- Ertheilung.

Seine.

{ollenen Bruders, des am 12“ April 1862 als D B) o E E Eduard | fonnten Nuefoatl h 9 e hon D T A bekannten Aufenthalts er der B ; ; ; ; Nl S He R E 8 Fh Fra F Ver verschollene Steuermann Julius Eduard | kannten Zusenthalis, mit dem Antrage, den Dés | horst, jeßt unbekannten “usenthalts, unter der Be- wird diesec Auszug der Klage bekannt gemacht. —— Da Tölner geboreeit See 68 Joh. Ira, Fr, Ludwig Christiani aus Lebe, geboren am 17. Ok- | klagten fostenpflihtig zur Herstellung der häusliten | hauptun ¡, daf der Beklagte ihm für in den Jahren Gauiiobee, a, 9. Steak, 1900 macht —— E B

E vor ies Nora a E I tober 1848 u Lingen, wird für todt erklärt. Als Gemeinschait zu verurtheilen, und ladet den Be, 1896 bis 1897 gelieferte Speisen und Setränke Der Gerichts}chreiber des Könialichen Nmta,oridtn E M s ofi73 260 1 P S

2 rid No "ird M [00 Î J 1 w A 4 | d / A , j k, L s V x E L L WUCLT Bericht dre JCL De Köôn L A1 Zu x 2 O0, ÿ 14 j °

lier gr vi v n ey ‘Mai Zeitpunkt des Todes wird der 17. November 1882, | klagten zur mündlichen eg des Rechts» 195,50 A sulde, mit dem Antrage auf vorläufig H Q Den Amtsgerichts, 61 Dele, Verpachtungen

G SEE IDAIo j Ee, x Mittags 12 Uhr, festgestellt. Die Koften des Ver- | streits vor die VI. Zivilkammer des andgerits zu | volistreckbare fkoftenpfli{tiae Ne: theilung des Be- [5265 Oe ; ç ¿ j i a i ck17 des S j vantedan NOOE, e D, h E Serie on fahrens fallen dem Nodlafse zur Last. E Siibnes (alies Rotbbang) Admiralitätsfte 56; anf lagten jur Schie 195,50 6 E E O Siena B iiode E Prozeß- Verdingungen 2. vorm, Thörl «& Heidtmann, ú Nad 3 1 des Statuis hat jeder Aktionär, welcher Ia vie Tate ne Pu wird. Jeder, der | Lebe, den 18. September 1900. wit de, uevember 1900, Vormittags 94 Uhr, | seit dem 1. Javuar 1898 einschli-hlidh ter Kn | levollmächtiater : Rechtsanwalt Fischer daselbt, t: e Keine Actien-Gesellschaft. S Tage vor deeser wohnen will, spätestens n sfunft über Leben Tab Tod des Berscholl net So Der Gerichts\chreiber Königlichen Amtsgerichts. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte | Mahnverfahrens. Der Kläger ladet den Beklagten F ¡egen den Lehrer L. Lüthje, früber ¿u Kellinghusen, E ; tis Achtundzwanzigfte ordeutliche Generalver- Aussidts, Ub b A O E "er, Uy M E qt übe ih i uf Lfondebt U spätestens du E G E, zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedcke der zur mündlichen Verbandlung des Nechts\treits vor F [ett unbekannten Aufenthalts, unter der Behaup. ——— B M A R EC I RCANTE A eto sammlung am Sonnabend, den 27. Oktober Ke : A Schaaff, eis i î geven vermag, wird aufgefordett, Tie a a Gan 4 [02681] Bekauutmachung. öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | das Königliche Amtszericht 11 zu Berlin, Hallesches M daß Beklaatie ine ers! Si AOAA E i i E N itt 21 im Bankgebä (a Schaaffhausen'schen Bankverein, Aufgebotstermin diesem Gericht Anzeige zu machen. ; : EI g E, fffentlich | g | zug ge} ig i i L E? 7 lung, daß Beklagter ihr für im Jahre 1900 ge- | = Ll meahmittags 2 Uhr, im E rgevaude Kölu

tfgebo! 20106 Wevienidee- 100 Durch Aut schlußurtheil des biesigen Königlichen bekannt gemackt, Ufer 29/31, Zimmer 4, auf den 14, Dezember lieferte Kolonialwaaren 140 70 {chuldz, mit 9) Berloo un A l Lt rt - | der Comnuerz- und Disconto-Bank, Hamburg, Ein- d Deren Î ü

Often, M dlenburg-Schweri sches Amtsgericht. | Atntsgerihts vom 26. d. M. i der verschollene Hamburg, den 1. Oktober 1900. 1900, Vormittags L0 Uhr. Zum Zwecke der dem Antrage auf kostenpflichtige Vet, tbeilung de , | gang Neß Nr. 9. S dom Herrn C, G. Trinkaus, Düsseldorf, Großherzogl. Melenburg-Shwerinsches Amtsgericht. Hiorih Böse, geboren 5 NovemLer 1832 zu Beyer- Wahlstedt, Gerichteshreiber des Landgerichts. | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage Beklagten zur Zahlung boa 140 6 77 B 4 Or pa ieren : Tagesorduung : der Essen er Gesellschaft in Neuß und

E stedtermühlen, für todt erklärt und ols Zeitpunkt E ORERE T bekannt gem2cht. : Zinsen ‘vom Tage Le Wlan euttelen a mo U E l) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und s ine Atti CIEE Creditanstalt, Esseu a. Ruhr, [52672] Aufgebot, des Todes der 1. Januar 1871, Mittags “12 Uhr, | [52970] Oeffentliche Zustellung. Berlin, den 29. September 1900. vorläufige Vollstreckbarkeitserk{ärung des Urtbeils, | Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachun; Verluft - Rehaung für die Gesbäftsperiode be ätigenpas Norstude ey FUMmern derselben

Die Schifferfrau Minna Schmidt geb. Henseler, | festgestellt worden. Die Kosten des Verfahrens sind Die Schreineröwittwe Maria Anna Stöckeler in Jonas, als Gerichtsschreiber Die Klägerin ladet den Bekl F I dlicen | über den Verlust von Wertbpapiere E T vom 1. Juli 1899 bis 30. Junt 1900 “| Fstätigendes, dem Vorstande gend ersMeinendes in Rostock hat beantragt, ihren versollenen Ehe- | dem Nachlaß zur Last gelegt. Iny, klagt gegen den aus Krefeld gebürtigen, mit des Königlichen Amtsgerichts IL. Abth. 6, M Kandien ; des Rechtsstreits v ‘das Ks a Aue i auss ließlich in Unterabtheilun O ta 2) Statuteamäßige Wahlen. | Zeugnis M s S O POIHeD und mann, den am 19. April 1851 in Warnemünde Geeftemünde, 29. September 1900. unbekanntem Aufenthalt abwesenden Seidefärber gericht f Kellingbusen auf Eon ab as mde f L E Einlaßkarten zu der Generalversammlung find Die E Ne DerIhathNe Eintrittskarte empfangen. geborenen Schiffer Ernst Heinr. Martin Bernhard Königliches Amtsgericht. IIL. Karl Verger, fcüher zu Isny, unter „der Be- | [52653] Oeffentliche Zustellung. 17, November 1900, Vormittags 10 Uhr. | [52698] Veklauutmachung. gegen Deposition der Altien von Freitag, den der Salt bee "al unO Aktio, Bevollmächtigten aus Schmidt, zuleßt wobnhaft in Rostock, Führer der “E S O hauptung, baß leßterer fahrlälsig ihren Körpec und Der Schneidermeister Jean Nowack zu Berlin Zum Zwécke ber öfferitliben Zustellung ird dieser | Zur Durchführung der planmäßigen Tilç der | S- Oktober an, in den Geschäftsstunden bei der | ode “Pri atvollmacht ist gestatte ft Bes im Jahre 1893 untergegangenen Rostockex Bark | [52683] Im Namen des Fürsten! ihre Gesundheit verleßt habe, mit dem Antrage auf | Berlin, Mauerstraße 45/46, klagt gegen den Maler- Auszug dex Klage bekannt gemadt A E Anleiheschuld E. der ebeuali n E: Comumerz- und Discouto-Bank, Hamburg, in 7m h OIanadt be S

Helmuth Menß“ für todt zu erklären. Der Ver- | In der Aufgebotssache des Heinrih NRanft aus vorläufig vollstreckbares Urtheil dahin: Der Beklagte | meister Georg Steyl, früher zu Berlin, Steinmets- Kellinghusen, den 28. S tember 1900 Grabow sind bei der heute vorcenomw n Que Empfang zu nehmen. E L \ollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem | Wega hat das Fürstliche Amtégeriht, Abth. 1, in | ift \Guldig, an die Klägerin 146 46 80 H zu be- | straße 8, jet unbekannten Aufenthalts, unter der E Pap enbroes nats ausgeloost: Oas Hamburg, 4. Oktober 1900. | Theod r Met auf den 11. Mai 1901, Vormittags UA Uhr, | N.-Wildungen durch den Amtsgerichtéärath Klapp für | zahlen tind die Kosten des Nechtsstreits zu tragen. Bebauptung, daß er dem Biklagten am 19. No- Gerihts\{reiber de4 Königlichen Amtsgerichts Nr. 29 43 69 zu 1000 M Der Verwaltungsrath. «lait e O vor dem unterzeihneten Geriht anberaumten Auf- | Recht erkannt: / i E Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | vember 1898 einen Pel-rinen-Mantel ¿um Preise N - i Nr. 104 zu 500 4 ; Carl Diederi{sen, Vorsitzender. E E gebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeg- Vie Urkunde vom 16. Dezember 1868 über | Verhandlung des Rechtestreits vor das Königliche | von 60 K täuflich geliefert habe, mit dem Antrage [52649] Oeffentliche Zustellung. Die ausgeloosten Stücke sind am L. April | (275]] i F E HOZTOO) L: erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auetkunft 150 Thaler Darlehn, mit 9 0/0 vrrzinSlid und dret- j Amtsgeriht Wangen äuf ven Gerictstag ¡zu Jsny | auf Zahlung von 60 M nebst 4% Zinsen seit dem Der Kaufmann Marcus Harder zu Kellinghusen, | 1901 zur Nückzahlung fällig. Die Einlösung Oderwerke M schi brik : Einladung zur einundzwanzigsten ordentlichen über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen | monatliher Kündigung, für Heinrich Ranft zu Wega, | am Donnerstag, den 15, November 1900, | 1, Dezember 1898, Der Kläger ladet den Be- Prozeßbevollmächtigter Rechtsanw lt Fiicher daselbst, | derselben ez:folgt bei unserer Kämmerei-Kafse frwerRe 0 )inenfa rik & Sthiffs- Generalversammlung der Mannheimer Veér- vermögen, ergeht die Aufforderung, ipätestens im Auf- eingetragen im Grundbuch von Wega Band I Vormittags 11 Ur. Zum Zwecke der öffent- flagten zur mündlichen Berhandlung des Rechts- lagt gegen ten Lehrer Ludwig Lüthje, früber zu fowie bei dem Bankhaus Wm. Schlutow hier bauwerft Actiengesellschaft fiherungêgesellschaft in Mauuheim auf gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Be B Abth. L Nr. 1 auf den DAeO des lihea Zustellung wird dieser Au?®zug der Klage belannt streits vor das Königliche Amtsgericht L iu Berlin, ellinghvsen, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter | gegen Rückgabe der Anleihescheine nebst Anweisungen Stettin-Gr b F Dienstag, den 30. Oktober 1900, Vor- Rosftocckt, den 27. September 1900. / ea, Geora B S i ine Aufg iners L pn L M bd 2, Bde, boo eung 66, As lrpabe 99 III Treppen, der Behauptung, daß Beklägtèr ibm für in den und Zinsscheinen. Der Betrag fehlender Zinsscheine Di EN Atti S 0 0w. BERO 10 Uhr, im Lokale der Gesellschaft

Vrobberzoglich Mecklenburg - Shweriasches N.-Wild A 438 Sl 1 Mee Le Mex VEN MFEN E LDOU Zimmer 158, auf den 2 5. November 1900, Jahren 1899 und 1900 fäuflih gelieferte Waaren | wird abgezogen. Bet Ginlôsung vor dem 1. April | ., Die Herren „llondre unserer Gefellshaft werden | Litt. P. 1. 8

Amtsgericht. os l ungen, den 28. September 1900. , ; üller, L Vormittags 97 Uhr. Zum Zweke der öffent- 443 6 67 -$ schulde, mit dem Antrage auf kosten- | 1901 werden Zirsen nur bis ¡um Einlösungstage hiermit zur diesläbrig:n ordeutlichen Generalver- Tagesordnung: s Fürstlihes Amtsgericht. L. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- bflihtige Verurtheilung des Beklagtea zur Zahlung | gezahlt. Ueber den 1. April 1901 hinaus erfolgt | sammlung auf Freitag, den 26. Oktober, Vorlage der Bilanz per 30. Juni 1900. s h kannt gemaht. von 243 4 67 S nebst 4% Zinsen vom Tage der | eine Verzinsung der ausgeloosten Stücke unter keinen | Vormittags T1} Uhr, im Dôtel de Prusse zu 3) grit des Vorftandes.

[52747] 2 1 0D ¡um Aufsichts Z L ' 9 E E 4) a zu Au n&htsrath. Chemische Fabriken Harburg- Staßfurt 3) Wabl von Revisoren h

T A Ae

[52675] Aufgebot, [52684] i [51266] Oeffentliche Zustellung. Berlin, den 29. September 1900. Magezustellung an und auf vorläufige Voll trete Umständen. Bon den bereits früher Stettin, eingeladen, ) erj@tt des Aufsichtsraths und der Rechnungs Auf Antrag: i K, Wiürit. Amtsgericht Neresheim, _ Der Johann Peter BattineBernard, früher Wirth Heideman n, Serihtsschreiber litserslärung ‘des Ucthzile. Der “fläger ladet n und aétündigten Stücken N der Sti ervosten Tagesorduung : Revtforen., n L des Monteurs Andreas Gay zu Duisburg- Durch Aus|\hlußurtheil vom 24. September 1900 | in Nilvinygen, Prozeßbevollmächtigter: Geschäftsagent des Königliches Amtsgericht L. Abth. 66 Velagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts- | Nr. 20 über 1000 4 (fälliz am 1, April 1899) 1) Borlegung der Vilanz, der Gewinn- und Sntlaftung des Vorstands und des Aufsihts« J N j L , [07

feld, Hochfelderstr 24, Prozeßbevollmächtigter : wurde der von der Unterpfandsbehörde Ußrnemmiugen | Ogs in Hayingen, klagt gegen den Kaufmann Adolf eits vor das 3 gliche Amts8gertck elling- | noh ni iitgelöf Verlustrechrung, sowie des Geschäftsberi raths.

Rettzanwalt Goldbaum zu Duisburg, über eine am 19, April 1870 erfolgte Pfandbestellung Panizzi, ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts- | [52658] Oeffentliche Zustellung. busen bf: Eoknadiae N Node Ster O Ert bes 1900; für das verflossene fünfte Geschäf ate E 9) Beschlußfassung über Verwendung des Reins ) des Kapitäns Eberhard Brögmann in Caub, | auf die Liegenschaft des Zimmermanns Heuberger ort, früher zu Nilvingen, auf Grund dec Behbaup- Der Gastwirth Guftav Pardubn zu Mieczklowo 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwette ber Der Magistrat 2) Genehmigung der Vilanz und Ertheilung der gewinns. als geseßlihen Vertreters des abwesenden Schiffers dafelbst (Wohnhaus mit Hofraum Nr. 67 a.) für ein ] tung, daß Beklagter ihm an Miethe u. f. w. den Prozeßbevollmächtigter : RNecbtsanwalt Binkowski öffentlichen Zustellung wird dieser Nuszug der Klage E A Entlastung. 6) Wahl von Aufsichtsraths. Mitgliedern ($ 35 M C, e Éi dédétttacuns üs s B S e A Loe Ae Fl. ausgestellte Bed on 300 4 Os zie Zei its Mar! u is A 0 gegen l) Zen Eger sme lnnt gemaHt. t [52733] O ¿ EEN ge Ó va eteTy des Aufsichts- F der Stuten). ese ; e - | Pfandsch raftlos erklärt. Verurtheilung desselben zur : ahlung von 300 S ulius Junctorius, früber zu Miec owo, je e den 28, Se er 14 E T y ns : raths gemäß d es Gefelliha2ftestatuts. für die Theilnahme an der mne

folgend bezeichneten Personen : Den 2. Oktober 1900. L / nebst 4% Zinsen seit dem Klagezustellungstage und j unbekannten Aufenthalts, 2) dessen Gbefrau S linghusen B a r 1900, Privilegirte österreichisch-ungarisce :) Aenderungen des Gefellscchaftostatts betecifeud ist $ 28 der Statuten wae i roiversammlang % 1) des verschollenen, am 6. Oltober 1844 zu Gerichtsschreiber Knisel. zu den Kosten des Rechtsftreits, Der Kläger ladet thilde Jurctorius zu Mieczkowo bei Gromatben, aus Gerichtsschreiber dez Königlichen Amtsgerichts, Staats-Eisenbahn-Gesellsaft die Fizma und den Siy der Handelsgesellschaft. Die Stimmkarten sind erhältlich auf dem Bureau Pardenberg (Kreis Aächen) als Sohn der Gheleute F Er den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | einem der Beklagten zu 2 zur Bestreitung des ehe- beidem äie Kundmach x Wabl von zwei Repiforen Und eines Ersaz- | der Gesellschaft jowie bei der Rheini Bergmann Andreas Gay und der Anna Barbara (52682] Bekauntmachung. 6 Nechtsftreits vor das Kaiserlihe Amtögeriht zu lihen Aufwandes aufgelaufenen Schuld laut schrift- (52646] Oeffentliche Zustellung. Bei der am 1. Oktober 1900 {7 Ge jenwart zwete , mannes für das sechste Geschäftsjahr. Creditbank in Mannheim, der Nationaidaat E Borpeil geborenen Formers Jacob Gay, zuleyt im In der Konnegen' [en Aufgebotsfache F. 3/00 hat | Hayingen auf Freitag, den 9. November 1900, lichea Swculdbekenntnisses vom 10 Juni 1900 ge- Das Dienst:nädchen Bertha Ahrens in Sierksrade, | K. K. Notare “vorgéñommenen öffentliche Mes Die Aktien oder die über dieselben lautenden | Deutschland in Berkin, der Deutschen Vereins» Jahre 188 O in Zeri, S Jas das Z unterzeichnete Gerißt in der Sihung vom Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke. der öffentlichen währten Darlehne von 600 M, mit dem Antrage: vertreten dur die Nechtösanwälte Dros. Vermehren u. | loosung von $ 0% Obligatiouen A M r Depotscheine der Reichsbank sind spätestens drei j bank in Frankfurt a. , dea Herren Gutlebern y 2) e 18 Sohn fe hel y M] 899 „u j 22. August 1900 für Net erkannt: D Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt a die Beklagten zu verurtheilen, an Kläger 600 M ittern in Lübeck, klagt gegen den Gastwirth | leihe vom Jahre 1895 vou 4 0/ is ‘s e Tage vor der Generalversammlung bei der | Weidert in München und der Württem Rahror us S8 N ft : He 2 Me d Berge „a1: Die Dypotbekenuckunde vom 18. Zult 1850 gemacht. Z nebst 5% Zinsen seit dem 10. Juli 1900 zu zahlen, Ahlheit, früher in Sierksrade, jeßt unbekannten Obligatiouèn der Gesellschaft font mai L o Gesellschaft oder bei der Deutschen Bank in | bergischen Vereinsbank tin Stuttgart. Schiffers Johann Gerhard Brögmanm peeren | über die 670 in Abtbeilung (T nbe Tei O n 0 G S läufig vollstreckbar S eregpierheltsletstung für vor- Mehr en Lohnforderurg fär die Zeit von | Brünn - Nossittee Obligationen Uk Emisfion TERRTGGRRE Zes 6 Oiiad 1900 Der Präsident, F fiedtôraths:

: ch i Vos L / B E S O 4 - , ; ug volsbreckbar zu erflären, aelis 1899 bis dahin 1900, mi Un : f wurden nachstehende N; 7 Î cilin-Grabow, den 5 Oktober 1900, r ckraldent: Fr, Engelhorn. pg A E E E c S Gurk'léten Set atr Ae n Franz Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtszerichts. d, M Kosten des Rechtsstreits den Beklagten 1) den Beklänton ute ie E M enge: e Che E Clagen, end ivar L Der Auffi chtôr ath, s $ 98 der Statuten: gelb

( ; verde i L (C ; ¿a0 einge- |_ —_— aufzuerlegen. ä: 0 ; 14 tp s i g c 4 4108 A 4 SOPNA eor e s, Botsißender, «Ler an der eneralbersammsIun ö ordert, fich FR Lees in Un auf Maa rpgene, zu 4 °/o verzinsliche Grótbeilsforderung von | [52652] Oeffentliche Zuftellung. ; N Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Me, P tis 1 0 lo Alusen seit Mage 19501 A 19860: “it, 4201 à 4250 17661 à 17700 R ————— E dur einen Vertreter tbeilnebmen wil har die Aktien Grei At gf i, Mlcrautt An Duett Prafttod erti T 2 Pf. = 214,72 A wird für Wi SALnN ‘Prot Pont RiN C pRaser O, od E a R B, gu 2) ZO Urthetl für vorläufig vollstreckar zu er | Aut 1000 Æ Nr. 32061 à 32070 33531 y 33540 De Gs Leyfieffer aus Benrath ist als Mit obne bet Rer E der Einlas E iat

/ er Nr. 1, | : rtlart, r. 20, ¿be : NRechts- G r 36721 à 367: j c i ¿ e nladun zu melden, widrigenfalls die Mi Sue a0, erfolgen 11. Die unbekannten Berechtigten der zu 1 be- anwalt Pincus in Bete Vüristr. 11, klagt gegen | den 15. Dezember 1900, Vormittags 9 Ubr, und ladet bén Beklagten zur mündlichen Verhandlung 17831 Ä B40 LOBIT 2 49220 9704 L à 45420 glied des Aufsichtsraths auszeschieden und in den versammlung bierzu bezetchneten Stellen vorzuleo wird. An alle, welhe Auskunft über „Leben oder | zeiGneten Erbtheilsforderung werden mit ihren An- | ben Kaufmann Heinrich Fuchs, unbekannten Aufent- | mit dee Aufforderung, einen bei dem gedachten dd Nechtsftreits vor des Amtsgericht, Abth. 111, | zu 2000 % Nr. 54711 À 54715 64771 a| rag gewählt worden, und erbält dagegen eine Stimmkarte.“ Tod der Verschollenen zu ertheilen verm gen, ergeht | sprüchen auf diese Forderung ausgeschlossen. halts, früher zu Berlin, Friedrihsfelderstr. 24, unter Gerichte zugelafsenen Anwalt ¡u bestellen. Zum ULübeck zu dem uf Sonnabend, d. 47. Novbr. | 54775 56086 à 56090 56216 à 56220 56491 à 56495 emeine, Besellschaft d l ita R R E E RRLIE De aa ® eg m eren,“

f