1900 / 237 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

lagten für den Vater der Klägerin zu erklären und “für die leßtere vom 1. Januar 1896 ab bis zum zurückgelegten vierzehnten Lebensjahre 12 #4 an monatlihen Verpflegungs- und Erziehungskosten zu zahlen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht zu Naumburg a. S. auf den L®L, November 1900, Vormittags 9} Uhr. um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht. Naumburg a. S., den 28, September 1900.

Winde, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[52971] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährigen Geschwister Max, Alma, Hedwig, Wilbelm, Martha und Emil Grüßmacher in Burow, vertreten durch ihren Pfleger Gastwirth August Ebert zu Burow, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Weiße zu Gollnow, klagen gegen den früheren Bauern, jeßigen Arbeiter Wilhelm Grügt- macher, früher in Burow, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Be- klagte gemäß §8 1601 ff., 760 Bürgerlichen Geseßz- buchs verpflihtet is, den Klägern Unterhalt zu gewähren, und zwar durch Gewährung einer für ein Vierteljahr im voraus zu gewährenden Geldrente, mit dem Antrage: 1) den Beklagten zu verurtheilen, 150 é für die Zeit vom 1. Juli bis 1. Oktober 1900 an die Kläger zu zahlen und die Kosten des |Rechts\treits, einschließlich des voraufgegangenen Arrest- und Pfändungsverfahrens, zu tragen, 2) das Urtbeil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Kläger laden den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Nechts\treits vor das Königliche Amts- aericht zu Gollnow auf den 16. November 1900, Vormittags 97 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lichen Zustellung wicd dieser Auszug der Klage be- fannt gema@t.

Golluow, den 15. September 1900.

D, als Gerihts\{chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Oeffentliche Zustellung. |

Die ‘Frau Fabrikbesißerin Klara Schmidt zu Charlottenburg, Knesebeckstr. 32, vertreten durch Rechtsanwalt Oskar Neumann zu Berlin, Leipziger-

straße 58, klagt gegen:

1) den Kaufmanu Oskar Marwiß zu Schter- stein a. Rh,,

2) dessen großjährigen Sohn Richard Marwist, unbekannten Aufenthalts,

in den Akten 34, O. 151. 00 wegen 4197,90 M mit dem Antrage, die beiden Beklagten als Gesammt- schuldner . zu verurtheilen, an Klägerin 4197,90 M nebst 6 9/6 Zinsen von 3997,90 M seit 17. November 1898 und von 200 4 seit 12. April 1899 zu zahlen und das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vor- läufig vollstreckbar zu erklären. Sie ladet den Be- klagten zu 2 zur mündlichen Verhandlung des Rehts- streits vor die 17. Zivilkammer des Königlichen Land- gerichts T zu Berlin, Neues Gerichtsgebäude, Gruner- straße, I1. Stockwerk, Zimmer 13, auf den 19, De- zember 1900, Vormittags Ukl Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 1. Oktober 1900.

Becker, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts T. Zivilkammer 17.

[52972]

[52973] Oeffentliche Zustellung.

Die offene Handelsgesellshaft E. Schober Nachf., Inhaber Kaufleute Falz und Frentel zu Fusterburg, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Paul Horn daselbst, klagt gegen den Kaufmann Eduard For- naçon, früher zu Berlin, Pankstraße 32 a. bei Lang, unter der Behauptung, daß der Beklagte die nach- stehend verzeichneten Kleidungsftücke und Wäsche- artikel zur neben vermerkten Zeit geliefert erhalten,

nämli:

8, März 1900: 1 Paletot, G 1 Weste,

25, 6 Nethemden,

t 6 Chemisetts,

V 3 dito,

¿ 3 Kragen,

S 2 P. Manschetten, mit dem Antrage:

1) den Beklagten kostenpflihtig zu verurtheilen, an Klägerin 69 50 H nebst 4 vom Hundert Zinsen seit dem 1. April 1900 zu zahlen,

n das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- ären.

Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht Berlin T, Abtheilung 16, Jüdenstraße 59, T Treppe, Zimmer 62, auf den 19, Dezember 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Zweke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage und der Ladung vom 19. September 1900 bekannt gemat§t.

Berlin, den 1. Oktober 1900.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 16.

[52966] Bekanntmachung.

In Sachen der Firma Schultheß u. Co. in Basel, vertreten durch Rechtsanwalt- Lenhart dahier, gegen den Kaufmann F. Buchsteiu von Nürnberg, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung, hat die Kammer T für Handelssachen des Kgl. Landgerichts Nürnberg neuerlichen Termin zur Verhandlung über die eingereihte Klage auf Moutag, den 26. No- vember 1900, Vormittags 9 Uhr, anberaumt, wozu Klagspaktei den Beklagten geladen hat mit der wiederholten Aufforderung, einen bei dem Prozef- gerihte zugelaffenen Rechtsanwalt zu bestellen.

Nürnberg, 29. September 1900.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Landgerichts. (L. S3.) Reit, K. Ober-Sekretär.

[52975] Oeffentliche Zustellung.

Der Generalagent E. von Mletko zu Breslau Tauenßttenstraße Nr. 27 b. Prozeßbevollmätigte : Rechtsanwälte Kaernbah und Hennig daselbst, klagt

egen den Reisenden Paul Lange, unbekannten

ufenthalts, früher zu Hirschberg i. Shl., unter der Behauptung, daß der Beklagte als Agent der s Feuerveêrsicherungs- Aktiengesellshaft zu erlin vom Kläger, als Generalagenten der genannten

."

‘bekannten Aufenthalts, Beklagte, wegen

wird beantragen, zu erkennen:

geführt habe, daß Kläger der Direktion der von thm vertretenen Gesellshaft gegenüber für die Agenten hafte und die vom Beklagten nicht: abgeführten Beträge bereits an die Gesellshaft gezahlt bezw. mit dieser verrechnet seien und er persönlicher Gläubiger des Beklagten geworden sei, mit dem Antrag auf Verurtheilung des Beklagten, an Kläger 300 nebst 50/6 Zinsen seit 1. August 1895 zu zahlen, ihm die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen und das Urtheil für vorläufig vollftreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Hirschberg i. Schl. auf den 29. No- vember 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlißen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hirschberg i. Schl., den 29. September 1900,

Kettner, Aktuar,

als Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. 1.

[52978] Bekanntmachung.

In Sachen des Kaufmanns Adolf Schober in München, Klagetheil, vertreten durch Rechtsanwalt Justizrath Otto Forster hier, gegen Carola Beift- bart, Fabrikantenwittwe, früher hier, nun un- orderung, wurde die öffentlihe Zustellung der Klage be- willigt. und ift zur Verhandlung über diese Klage die ôöffentlihe Sißung der V. Zivilkammer des K. Land- gerihts München T vom Donnerstag, den 13, Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Hiezu wird Beklagte dur den klägerischen Vertreter mit der Aufforderung geladen, rechtzeitig einen bei diesseitigem K. Landgerichte zugelassenen MNechtsanwalt zu bestellen. Der klägerishe Anwalt

Vie Beklagte ist s{uldig, an Kläger:

1) 922 M 50 Hauptsache nebst 5 9/6 Zinsen hieraus vom Tage der Klagezustellung zu bezahlen,

2) 33 M 83 -Z auf das Arrestverfahren erwachsene Kosten zu erstatten, 3) die Prozeßkosten zu tragen beziehungsweise zu erstatten, 4) das Urtheil wird eventuell gegen Sicher- heit für vorläufig vollstreckbar erklärt. München, am 3. Oktober 1900. Gerichtsschreiberei des K. Landgerihts München I. Hartmann, K. Ober-Sekretär.

[52969] Oeffentliche Zustellung.

Der Rechtsanwalt Aulig zu Rotenburg a. F. klagt gegen den Backsteinmaher Adam Sang- meifter, früher zu Bischofferode bei Spangenberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Forderung von 19,45 4 Gebühren und Auslagen für Ver- tretung in der Prozeßsahe Sangmeister ‘/. Ewald C. 54/1899 mit dem Antrage auf Zahlung von 19,45 nebst 4 9/6 Zinsen seit dem Tage der Klagzu- stellung. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechts\treits vor das König- liche Amtsgericht zu Sontra auf Donnerstag, den 13. Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. Alktenz. C. 91/1900.

Soutra, den 28, September 1900, Czossek,

Gerichts\{chreiber des Königlichen Amtsgerichts, [530502] Oeeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann S. Simon, früher zu Hamm a. d. Sieg, jeßt in Mannheim, Prozeß- bevollmächtigter: Max Hirs, Kaufmann zu Hamm a. d. Sieg, klagt gegen :

1) den Fabrikarbeiter Wilhelm NRödder,

2) die Dienstmagd Wilhelmine Rödder, beide früher in Elberfeld,

3) den Kellner Karl Nödder, früker in Belgien,

sämmtlih j-t ohne bekannten Aufenthalt, als Erben des zu Obernau verlebten Ackerers Gerhard Wilhelm MNödder, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung zur Abgabe der Löschungsbewilligung über die im Grundbuche von Rosbach Band 22 Artikel 855 in Abtheilung IIT unter Nr. 2 eingetragene Post von 113,25 6 und zur Tragung sämmtlicher Koiten. Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht in Waldbröl auf Mittwoch, den 28, November 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Au3zug der Klage bekannt gemacht.

Waldbröl, den 1. Oktober 1900.

(LS) Thomae, Aktuar, als Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. 1.

3) Unsall- und Fuvaliditäts- 2e. S Versicherung.

Textil-Berufsgenossenschafi von Elsaß- Lothringen.

Bekanutmachung.

Die Textil - Berufsgenossenshaft von Elsaß- Lothringen macht bekannt, daß in der Sißzung des Genofsenshaftsvorstands vom 26. September 1900 der Fabrikant Herr Eduard Albert Schlumberger aus Mülhausen an Stelle des zurückgetretenen Herrn Eduard Kocchlin als Vorfitzender des Vorstands der diesseitigen Berufsaenossen\chaft,

der Fabrikant Herr Paul Marin in Bühl (Kreis Gebweiler) an Stelle des ausscheidenden Herrn Max Frey als ftellvertretender Vorsißender und

der Fabrikant Herr Emil Glück in Mülhausen an Stelle des « ebenfalls auésheidenden Herrn Albert Koechlin als Schriftführer ernannt worden sind.

Mülhausen i. Els, den 1. Oktober 1900.

Textil-Berufsgenosseuschaft vou Elsaß- Lothringen. Der Vorfißeude: E. A. Schlumberger.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. [5269 Pferde-Verkauf.

Am Mittwoch, den 10, d, Mts., sollen 50, am Dounexoma, den 11, d. Mts,, sollen 38 un f

Gesellshaft, vershiedene Dokumente zum Sans erhalten, die vereinnahmten Prämienbeträge nicht ab-

am Donnerstag, den 25. d. Mts., sollen 80

überzählige Dienstpferde vor dem Gasthofe „Stadt Amsterdam“, am Klagesmarkte“hierselbst, öffentlich meistbietend verkauft werden. Beginn der Ver- käufe um 9 Uhr Vormittags. Haunover, den 1. Oktober 1900. Hannoversches Train-Bataillon Nr. 10,

9) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Die bisher hier T Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\{chließlich in Unterabtheilung 2.

[52759] /

Bekanntmachung. Die dritte Verloosung des 34 %igen Augsburzer Stadt-Anlehens vom Jahre 1897 betr.

Bei der heute öffentlich vorgenommenen dritten Verloosung des 3F 9%tzen Anlehens der Stadt Augs- burg vom Jahre 1897 wurden nachstehende Obli- gationen gezogen: Litt. A. zu 5000 A Nr. 35, Litt. B. zu 2000 A Nr. 546 556 566 576 586 596 606 616 626 und 636, Litt. C. zu 1000 A Nr. 1845 1855 1865 1875 1885 1895 1905 1915 1925 1935 1945 1955 1965 1975 1985 1995 und 2005, Litt. D, zu 500 M Nr. 538 548 558 568 578 588 598 608 618 und 628, Läitt. E. zu 200 Æ Nr. 18 28 38 48 58 und 68. Mit Heimzahlung der ver- loosten Obligationen wird sofort begonnen. Die- selbe geschieht an jedem Werktage ausgenommen Samstag von 9 bis 12 Uhr Vormittags in der Stadtkämmerei gegen Einliéferung der Obligationen und der dazu gehörigen Zinskupons und Talons, außerdem aber auch bei der Kgl. Bank tin Nürnberg, bei der Bayer. Vereinsbank in München, bei der Dresdener Bank in Berlin und bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin. Die 3X4 9/4 Zinsen werden bis zum Tage des Geldempfanges jedo nicht über den 31. Dezember 1900 hinaus ver- gütet. Für die bis dahin nicht erhobenen Beträge gewährt die Stadtkasse nur einen 2/6 igen Deposital- zins, welcher jedoch nicht nah Tagen, sondern nur nah voll abgelaufenea Kalendermonaten berehnet wird.

Augsburg, am 1. Oktober 1900.

Magistrat der Stadt Augsburz. Der I. Bürgermeister: Wolfram.

[52764

ewerkschaft Deutschland zu Oelsnitz i/E.

Von ter am 1. Oktober 1895 aufgenommenen Werksanleihe sind am 28. vorigen Monats folgende Schuldscheine ausgeloost worden :

1) die Nummern 13 37 251 257 330 404 415 476 493 531 562 650 716 756 801 807 871 892 899 938 und 956 über je 1000 M,

2) die Nummern 1065 1085 1140 1193 1302 1323 1364 1444 1445 1488 1543 1585 1628 1631 1667 1694 1711 1740 und 1742 über je 500 M

Die zurückzuerstattenden Kapitalbeträge werden am 1, April 1T90L bei der Vereinsbank und dem Bankgeschäft Hentschel & Schulz in Zwickau, fowie bei der Werkskasse in Oelónitz gegen Ein- reihung der ausgeloosten Schuldscheine nebst Zins- leisten und noch nicht fälligen Zinss{éinen an deren Inhaber ausgezahlt. i

Bon früher ausgeloosten Schuldsheinen sind die Nummern

187 438 817 1000 M und

1380 1553 1774 über je 500 M noch nicht zur Cinlöung eingereicht worden.

Oelsnitz i. E., den 1. Oktober 1900.

Gewerkschaft Deutschland. Dr, Wolf.

498 509 518 750 841 über je

[52834]

Die Communal-Obligationen der Pester Ungarischen Commercial Bauk find im Sinne des G.-A. XKXKXEI vom Jahre 1897 von der Kapitalzinsen- und Neutensteuer, sowie von dem Eiukowmmenfteuerzuschlag befreit.

Nummernverzeichniß der in der am 28 September 1900 in Budapest in Gegenwart eines Kön. öffentl. Notars stattgehabten XXVIII. ordentlihen Verloosung behufs Rück- zahlung ausgeloosten i |

41/,0/ igen Communal-Obligationen

mit 10 °/,/ Prámie,

41/,0/ igen zum Nominalwerthe rücck- zahlbaren Communal-Obligationen, 49/ igen Communal-Obligationen

mit 59%/, Prämie der Pester Ungarischen Commercial-Bank.

Diese Obligationen werden 6

in Budapest : bei der Hauptkassa der Pefter Ungarischen Commercial-Bank,

in Wien: bei der Hauptkassa der K. K. priv. Oesterreichischen Länderbank,

in Berlin: bei der Nationalbauk für Deutschland,

in Hamburg: bei den Herren L, Behrens «& Söhne,

in Fceaukfurt a. M.: bei den Herren Gebr. Bethmann,

in Karlsruhe: bei Herrn Veit L. Hom- burger,

in Basel: bei den Herren von Speyr & Co.,

in Brüssel: bei dem Crédit Lyonnais,

in Amsterdam : bei den Herren Hope & Co.

sowie bet allen namhafteren Banken, Banquiers und

Weslergeshäften des FJn- und Auslandes vom L, April 1901 ab ohne jeden Spesenabzug baar

eingelöst. Verloost wurden : 47 °%/9 Communal Obligationen mit 10 0/9 Prämie. Stück 81 à Nom. Fl. 100,—, rückzahlbar mit Fl. 110,—,

108 129 692 810 825 850 854 1095 1113 1537 1583 2192 2226 2408 2483 2564 2827 2849 2867 3164 3191 3249 3366 3587 3898 4071 4243 4303 4329 4349 4444 4632 4775 4795 5155 5252 5278

5330 5391 5493 5503 5512 5602 5732 5948 6236 6395 6460 6470 6491 6550 6556 6747 6843 7045 7275 7295 7996 8031 8329 8865 8931 9231 9987 9404 9553 9793 10333 11448 11729 11979 12170 12213 12478 12596 12855 12865 19881 12901 13298 14073 ) Stück 56 à Nom. Fl. 500,—, rückzahlbar tal mit Fl. 550,—,

134 39 89 130 263 393 501 545 695 762 773 1046 1153 1307 1309 1494 1544 1592 1626 1659 1738 1893 1925 1937 1961 2005 2259 2285 92391 2431 2522 2602 2698 3121 3134 3566 3569 3790 4488 5035 5154-5160 5358 5412 5506 5572 5897 5858 5868 5914 5948 6281 6303 6490 7225 Stück 66 à Nom. Fl. 1000,—, rückzahlbar

mit Fl. 1100,—.

210 594 605 643 1037 1185 1746 2604 2895 3014 3027 3513 3566 3614 4632 4878 4990 5395 5398 5573 5689 5691 5761 5771 5851 5906 6118 6800 6811 6932 7382 7940 7947 8128 8373 9704 10221 10381 11140 11187 11530 11673 11691 12013 12787 12930 13004 13121 14754 14884 15835 15837 16736 16989 17492 17666 17681 17959 17964 17967 18824 19135 19222 19310 19356 19381.

Stück S3 à Nom. Fl. 5000,- , rückzahlbar mit Fl. 5500,—, 2 104 940.

43 9/9 zum Nominalwerthe rückzahlbare Communal-Obligationen. Stück 23 Nom. Kr. 200,—.

11 30 558 721 722 807 1009 1039 1069 1099 1903 1912 1963 2016 2340 2353 2710 2760 30438 3210 3688 3700 3735.

Stick 12 Nom. Kr. 1000,—.

523 648 1003 1049 1061 1147 1186 1229 1988

1587 2193 3041 Stück 15 Nom, Kr. 2000,—.

211 295 304 333 360 1012 2874 3265 3266

3779 3790 3852 3853 3908 4061.

49% Communal:-Obligationeu mit 5 °/,Prämie, |

Stück 92 à Nom. 200 Kronen, rückzahlbar mit 210 Kronen.

202 243 244 400 419 682 888 1297 1460 1820 1913 2090 2542 2597 2775 2870 3230 3303 3444 3470 3740 3875 4079 4090 4378 4404 4505 5273 07850 5946 6026 6204 7153 7231 7240 7675 7858 7878 7998 S167 8320 8386 8611 8665 8745 8931 8987 9326 9328 9363 9399 9588 9649 9693 9959 10253 10863 11550 11977 12159 12637 12652 13437 13554 14246 14321 14758 1.5069 15451 15663 15668 16582 16724 17036 17048 17347 17403 19085 19358 19494 19631 19839 19891 19967 20089 20279 20736 20838 20980 21382 22495 22586.

Stü 52 à Nom. 1000 Kronen, rückzahlbar mit 1050 Kronen.

1513 1665 1725 2095 2317 2440 2679 8731 3741 3831 3832 3841 4322 4397 4413 4980 5511 5609 5665 5793 6291 6652 2666 7754 S032 8282 8534 8672 8927 90091 1.3970 13987 13996 14522 14590 14595 14720 14847 14867 15163 15166 15177 15645 15855 15856 15857 19072 19087 19140.

Stück 95 à Nom. 2000 Kronen, rückzahlbar mit 2100 Kronen.

106 123 404 457 720 725 904 930 1327 2195 2215 2251 2434 2703 2764 2801 2822 83351 3542 4001 4059 4222 4358 4566 4625 4789 4826 4844 4852 4874 5008 5156 5274 5382 5535 5769 5843 6032 6215 6381 6390 6668 6698 7158 7985 S095 8110 8521 8785 9193 9287 9479 9606 9860 9891 9968 9970 10127 10789 10847 10890 11028 11030 11512 11912 12162 12869 13133 13135 13181 13701 14319 14708 14808 15218 15318 15681 16160 16794 17084 17193 17365 17715 18485 18677 18690 19116 19128 19634 19953 20524 20611 20764 25201

Stück 2 à Nom. 10 000 Kronen, rücfzahlbar mit 10 500 Kronen.

283 1080

44 464 695

1496

In Amortisation :

49% Cemmunal - Okligationen à 200 Kronen: Nr, 1415 2515 5690; à 1000 Krónen; Nr. 7772 ; à 2000 Kroren : Nr, 11592,

In Verluft gerathene Kupons per 1. Oktober 1894 (siehe unser Zirkular vom 18, Fanar 1895).

l Kupon à Kronea 200,— unserer Communal. Obligationen : Nr. 244,

8 Kupons à s. W. fl. 2.25 unserer 43 9/6 igen Communal - Obligationen: Nr. 35 L197—98§ 422 437 3120—Z21 4154. ?

12 Kupons à óô. W. fl. 22 50 unserer 4} 9/6 igen Communal-Oblioationen : Nr. 3554—57 6085 7T147—414S8 9241 9242 9244 9246 9247.

4 9/6 igen

[52700] 31/, 9), Lübeckische Vtaats-Prämien- Anleihe von 1863.

Bei der in Gegenwart von Notaren heute statt aehabten plann äßigen achtunddreißigften Zi- hung sind die folgenden 96 Serien vou Obligationet der Anleihe ausg-looft worden : ;

Serie 4 10 128 194 210 392 483 487 563 »567 590 619 671 680 699 730 736 743 846 899 94 971 1013 1027 1047 1058 1060 1158 1236 1290 1271 1476 1511 1543 1547 1559 1639 1665 1660 1740 1775 1782 1784 1810 1818 1840 1889 1929 1953 1983 1995 2030 2033 2081 2145 2175 23! 2345 2391 2405 2435 2471 2489 2525 2583 2594 2611 2617 2624 2057 2715 2745 2771 2778 2780 2828 2869 2885 2933 2936 2954 3039 3150 319 3176 3244 3273 3284 3288 3309 3315 3326 338 3355 3456 3473, ;

Vom 1A. April 1901 an werden gegen Rüc gabe der Obligationen und der dazu gehörende! Zinskupor 8 mit Cins{bluß des Zinskupons 38— Über die Zinse des leutve! flossenen Jahres die V6 träge mit 659 Thlr. (X 177) für jede der z1 de! On Serien gehörenden Obligationen au! gezahlt :

in Lübeck bei der Stadikasse, L in Berlin bei Herra Louis Steinthal jun» Taubensttaße Nr. 47, L in Hamburg bei der Norddeutschen Banb an leßteren beioen Stellen bis zum 30, April später nur in Lübeck.

Lübeck, den 1. Oktober 1900.

Das Finanz: Departement.

Abtheilung für die Shuldenverwaltung-

M 237

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

_Ber lin, Freitag, den 5. Oktober

__1900.

5) Verloosung 2c. von Werth-

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den

59835] ie Communal-Obligatiouen der Pester Un- garishen Commercial-Bauk sind îm Sinne des G-A. XXKXEALI vom Jahre 1897 von ‘, sowie nsteuerzuschlag befreit.

der

von dem Einkomme

der in der am 28. September 1900 in Budapest in Gegenwart eines Kön. öffentl. Notars statigehabten Nückzahlung aut-

V. o geloo

4°/gigen Gold-Communal-Obligationen

(n

Die in obiger Ziehung verloosten Obligationen

hei der Pester „Ungarischen

O dns: e R arto0

in Berlin bei der Nationalbank für Deutsch-

werde in

in Hamburg in Frankfurt

in Karlsruhe bei Herrn Veit L. und bet allen namkafteren We&slergeshäften

etngelöft. Die Auszahlung der fälligen Zinsen und die Rück- Communal - Obligationen,

zahlun lebtere

Nominale Kronen 200,—

erfolgt Abzug

Stück 16 à Nom. Kr. 200,— = 4 170,—, rückzahlbar mit Kr. 204,—

939 2924 3 Stück

3169 3

Stück 15 à Nom. Kr. 2000,— = (6 1700,- rückzahibar mit Kr. 2040,

(8:1

1940 2339 3018 3140 3289.

6) Kommandit - auf Aklien u. Aktien-Gesellsch.

Die bisher hier veröffentlichten ren Vena Ad

über de

[53039

Jt: P

des Arts

41 0/ Lj 9%

Numtmern gezogen worden :

Nr. 2

654 807

Nr. 1084 à ( B00,

Diesel und der bom © Filiale

dei der Altonaer

a : Vogt & Wolf, A. G. in Gütersloh,

Die Aktionäre der Gesell shaft werder hiermit zu

der ain

Nachmit

in Gütersloh stat!findenden ordentlichen General- bersammlung eingeladen. eneralveriammlung

gemäß §

darüber lautendèn Depot)cheine der Reichébank bis zum 19. in Bielefeld, bei dem Bankhause Delbrück, Leo

Co. i

interlegen.

l) Vorlage des“ Geschäftsberichts, des Vorstands und des Berichts des Aufsich:sraths. Vorlaae der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung, scwle Beschlußfassung über deren Genehmigung und über die Gewinn- vertheilung.

2)

3) Ne

{eidenden Mitglieder des

Ferdin.

L Untersuchungs-Sachen.

9, Aufgebote, Verlust- und Funbsagen Plleinge u. dergl. i rfi erung. en, Verdingungen 2c.

3. Unfall- und Inyvaliditäts- 2c. 4. Verkäufe, Verpachtun 5, Verloosung 2°- von

e

erthpapieren.

papieren.

Verlust von Werthpapieren befinde aus\chließlich in Unterabtheilung 4 h

Kapitalzinsen- und Nentensteuer,

Nummern-Verzeihniß

rdentlißen Verloosung behufs ften

Serie IT der Pester Ungarischen Commercial-Bankÿ tit 1029/0 des Nominalbetrages rückiahlbar).

n Budapest Commercia!- Bauk,

laud,

a, M. Bethmann, Homburg

Banken, Barquiers u

vom 1, April 1901 gab

verloosten 204,

g der mit Kronen = M 173,40 für

Ntominale M 170,

ohne j dzn Sreuer-,

Verloost wurden :

L =— t 173,40, 478 487 496 2117 2327 2420 711 3999 4323 4324 4650 4755. 13 à Nom. Kr. 1000,—

.

179 3488.

[1 312 419 454 656- 841 1173

7

n Verlust von Werthpapieren befinden #

aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

: L Elbschloßbrauerei Nienstedten 41/, “10 Vorrehts- Anleihe.

er am 1. Oktober d. J. ducch Herrn Dr. vorgenommenen Ausloosung uuserer

Vorrechts-Auleihe sind die folgenden

61 62 81 109 295 296 299 447 568 626 901 961 à A 1000 und 1169 - 1179 12631298 1390 1411 ven gelangen zuzüglih des Agios von 21 0/, bis dahin fälligen Zinfen zur Einlöjung + Januar 1901 bei der Hamburger der Deutichen Bank in Hamburg und Bank in UAítona. Der Vorstand.

Sonnabend, den 27, Oktober cr., tags 5 Uhr, im Hotel Mittelitenscheidt

. Altionäre, die an der |_ theilnehmen wollen, haben 19 der Statuten ihre Aktien oder die Oktober bei der Westfälischen Bank n Berlin oder bei der Geschäftskasse zu

Tagesordnung :

uwahl tür tie beiten durch das Loos aus- Aufsichterat{s, Der Aufsichtsrath,

tei Herrn L. Behreus Söhne, bei Herren Gebrüder

j Gebühren- oder sonstigen g nah Wahl des Jrhabers in Kronen oder deutshen Reihsma1k zu dem ein- für ellemale fest- geleßten Umrechnungsturse 1 Krone = 0,85 A

2429 2917

ti i = M 850,—, rückzahlbar mit Kr. 1020,— = 4 867, 94 98 78 606 616 1781 2029 2044 2413 2426

a C 1734,—., j 1770 1917 den 10, November lfd. I.- Vorm.

im Sitzungssaale der Leipziger Bar k, hier, Kloster- außerordentlichen

Gesellschaften

Deffentlicher Anzeiger.

6. Kommandit-Ge ellschaften auf Aktien u. j

7: Grwerbs- und WirthsGafts-Geno fn j Attien-Gesellsh, j ng 2c. vo é

9, Bank-Ausweise. n etSanwälten.

10, Verschiedene Bekanntmachungen,

[53142]

Einladung zur ; den 30, Oktober 1900, in Berlin W., Taubenstraße 32.

Tagesorduuung :

1) Vorlage und Genehmigung der Inventur

für das Geschäftsjahr 1899/19 i; 2) Entlastung \ fg __ für das Geshäftsjahr 1899/1900. 3) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliederr. 4) Beschlußfassung über die Erhöhung Grundfapitals und die Statutenänderungen. ift insbesondere Folgendes bervorzuheben : Erhöhungdes Grundkapitals um 11000 E autender, nur mit Genehmigun; Gesellschaft begebbarer, nicht i Aktionären zux Verfüaung zu Borzug2- Aktien à 1000 M,

und vorzugêweifer

} bei Liquidatton bestehen,

Befriedigung

diese gebotenen

Aktien, § 18 Ausführung er x nd abstimmungen der verschiederen Akti gattungen, § 24 Vertheilung des Ne gewinnes, Z 28 Vertheilung des Liq dations - Eriöses). Grmägtigung

änderungen. je L Tage ab in N Gaswerkes Nieder - Shöneweide a: 9) Verschtedenes.

spätestens am 26. Oktober 1900 bei

legt fi hinterlegt bleiben 18 der Statuten). _ Der Auffichtsrath.

GriBß Francke, Borsigender.

_*

[53041] S A Leipziger Hypothekenbank. j Die Akttonäre der Leipziger Hypothekenbank i | Leipzig werden hierdurch zu der am

gasse 3 I, abzuhaltenden Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

von 5009/6 auf die M 5 000 Generalversammlung vom 26.

follte, bis zum Ende tes Jahres 1901 schieben. i

zu ver

alle diejenigen beretigt,

dur Vinterlegungsscheine, in welden hörden, von der Deutschen Reichsbank, von einem deutschen Notar oder von der Hypo- thekenbank felbst die Hinterlegung von Aktien der Gesellschaft unter Angabe der 9tummern der hint: r- legten Stüke bescheinigt wird, bei dem Eintritt in die Generalversammlung auswe'fen.

Leipzig, den 1. Oktober 1900.

Direktion der Leipziger Hypothekenbank. Dr. Hilltg. Dr. Nothe.

[53030]

L A 7 4 .. s S \ Bergisch Märkische Vank. Gemäß § 244 des Handelsgeseßbu&s machen wir bekannt, daß die Herren Kommerzienrath Konsul Gustav Gebhard zu Berlin und Gch-eimer Kom- me!zienrath Friedrih Vohwinkel zu Düsseldorf zu- folge Ablebens aus dem Verwaltungsrath unserer Gesellschaft ausgescieden sind. i

Elberfeld, den 1. Oktober 1900, Bergiscy Märkische Bank. Jordan. v: Roy. [53130] : Actien - Vrauerei Ohligs, Wir laden hierdurch unsere Herren Aktionäre zu eincr Mittwoch, den 24. Oktober, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel Kanzler zu Ohligs ftatt- findeiden außerordentl. Generalversammlung ergebenft etn. Tagesorduung : Wabl des Aufsichtsraths nach 8 12 des Statuts. _ Diejeaigen Herren Akttonäre, weiche sich" an dieser Bersammiung betheiligen wollen, müssen ihre Aktien gemäß § 15 des Statuts spätestens 2 Tage vor der Generalversammlung bet der Gesellschaft@- kasse deponieren oder die anderweitige Deposition der Aktien in genügender Weise bescheinigen. Ohligs, den 24 S ptember 1900.

Der Uuffichtôrath.

Bartels, Kommerzienrath, Vorsitzender.

Friß Beckmann, Kommerzienrath.

Gaswerk Nieder-Schöneweide A.-G. zweiten ordeutli : versammlung unserer Gesellschaft A Pie,

„Oft Nachmittags 5 , im Geschäftszimmer des Herrn Juftizraths Era

Vilanz, sowie der Gewinn- Und Verlust- rechnung und des Berichts des Aufsichtsrats

des Borstands und Aufsichtsraths

dadurch bedingten Von den Neuerungen

Ausgabe von 110 auf den Namen

alten stellender He i deren Vor- rechte în einer 4 9% Borzugs - Divtdende

i ¡um Nennwerth, u- d demgemäß Beschlußfassung über e durch neuen Aktien und deren Vorredte Abänderungen des Statuts (8 3 Zusammenseßung des Grundkapitals, § 4 Form der Aktien, § 5 Einzahlung auf die des Stimr

dur die Vorzu: s- Aktionäre, 8 21 Se

X Des Aufsichtsratbs zur Feststellung von Fassungs-

Der Antrag selbft liegt vom heutigeu den Geschäftsräumen des

Stimmberechtigt sind nur folhe Aktien, welhe j i: der Gemeindekasse în Nieder-Schönewcide hinter- ind und bis nach S&@&[luß der Versammlung

Sounabend, 10 Uhr,

Beschlußfassung über den Antrag des Auf- fihhtsraths und der Direktion, die Nesteinzahlung ; i s 00 000 junger Aftien, welche nah dem Beschlusse der außerordentlichen Juni 1899 bis zum Ende des Jahres 1900 eingefordert werden

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind L wele sid als Aktionäre durch den Besiy von Aktien der Gesellschaft oder von Be-

ug u rund des § 32 des Statuts unserer Gesell- schaft wird hierdurch zur Kenrtniß gebradht, = in der am 21. September ‘d. F, flattgehabten General- versammlung unserer Gesellschaft die von dem Vor- stand vorgeschlagene Vilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1899/1900 ge- nehmigt, dem Vorstand und Aufsichtsrath Gntlastung ertheilt und nah dem Antrage des Vorstands bes [lossen wurde, den Besitzern der A.. Aktien den Betrag von M 80 556 66 als Bauzinsen vom 22, Seyp-, tembec d. J. ab zur Auszahlung zu bringen.

In den zweiten Auffichtsrath wurden die bis- herigen Aufsichtsrathsmitglieder :

Herr Stadtrath Adalbert Erler, Berlin, 2) Herr Direktor Carl Sc{önewald, Hannover, 3) Verr Bauinspektor Georg Albrecht, Berlin, 4) Herr Eisenbahn-Direktor a. D. Alfred Heine,

erlin, 9) Herr Domänerpätter Gustav Mörig, Mommsen, Berlin,

Grohnde, Friedrih Winnefeld,

[53133] Ufirnberger Terrain-Actiengesellschaft Se u in Liqu., Nürnverg. e Aktionäre un s E ferer Gesellshaft werden hiermit Moutag, den 29, Oktober 1900, j Oas 11Y Uhr, m Hotel Strau ftattfindenden 1 PREE zweiten ordentlichen Generalv ergebenst eingeladen. Y S Tagesorduung : D) O Us neb Vorlage der chllanz und der Gewinn- und Verl 2) Bericht des Aussibtsraths. R 3) GntUlaîturg des Liguidat - sichtèraths, quidators und des Auf Geschäftsbericht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung liegt vom 15. Oktober 1900 q e Aa der Gesellschaft, Karolinenstraße Diejenigen Aktionäre, welche an der - versammlung theilzunehmen wünschen, agen L u G enteleas am dritten Tage „ver Versammlung ihre Akti Besihz- jeugnifs hierüber g ihre Aktien oder Besiß et der unterzeichneten Gesellschaft od bei dem Bankhause Julius rg Nürn- Let be e Z et dem Vankhause Franz Straus _in Frankfurt a. M. 5 T gegen Bescheinigung zu hinterlegen. ca 4, Oktober 1900. ruverger Terrain- Actiengesellschaft i s Der Liquidator: Moris A E

und

des

0

6) Herr Bank. Direktor Karl 7) Herr Fabrikbesizer : hlen, wiedergewählt, und 8) Herr Kreis-Direktor Sievere, neugewählt. E nabm die Wabl unter Vorbehalt der Lenehm'gung tes Herzoglih Braun tai Staats: Ministeriums an. S edie ua En lufsihtörathémitgliedern wurden die n dem Borstande beantragten Tagegel Mole gewährt. N E as In der an die Generalversammlung sch an- \{lteßenden AufsiYtérathssizung wurden T durch Zuruf der bisherige Borsißende und stellver- tretende Vorsißende wiedergewählt Werlin, den 21. September 1900. A Eisenbahn- A esellschaft. Der Auffichtsrath. Erler, Vorsitzender.

[53164] Vereinigte Ultramarinfabriken Actien Gesellschaft

vormals Leverkus, Zeltner & Conf,

j Köln a/Rhein. : X”. ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am 31, Oktober 1900, Nachmittags 3¿ Uhr, im Geschäftslokal, Hohenzollernring 85, Köln. thi Tagesordnung: 1) Geschäf!sber:cht für 1899/1900, 2) Genehmigung der Bilanz und Beschlußfassung

über die Gewinnvertbeilung. 3) Entlastung des Vorstands und t es Aufsichtsraths. n Eintrittskar!en können in Empfang cçenommen merben gegta Teponierung der Aktien bis spätestens R D E, M e erte esem sepaft6asse, 1) Königl. Kammerherr Freiherr von Landsbera- B e s 99, vet der Königlichen | Steinfurt zu Drensteinfurt, Vorsitzender, Baß Bis Frankart E, den Hezrren 2) Landeshauptmann, Geheimer Ober-Regierungs- Kölu a. Rhein, 4. Oktober 1900. Biekischae Scheine f W., Stellvertreter, Der Vorstand. Overwea zu Letmathe i. W.. E Landes-Baurath, Geheimer B urath wu Mid L E TAmanN Emil Wessel zu Bielefeld, Xrcetherr von Schorlemer, Ov zen zu Ov hagen b. E A EROS E Ghrenamtmann Schulze - b. Sassendorf, Amtmann Theissing zu Liesborn Freiherr von Schorlemir-Alft, Ahaus i. Lippftadt, den 1. Oktober 1900. : Der Vorftand der Westfälischen-Laudes-Eisenbahn.

0. Schönfeld. Sterneboroa

der

Holzminden, der

ers ins uts

[53031] Westfälische-Landes-Eisenbahn Lippstadt.

Bekanntmachung. Gemäß § 244 des H.-G.-B. wird hierdurch bekannt gemacht, daß in dea Personen des Aufsichtsraths G. vat: Aenderungen eingetreten sind: Ín_ der ordentlichen Generalversa __ In lamwlurg vom 24. September d. J. wurden : N a. neugewählt an Stelle der ausgeschiedenen Herren Bürgermeister Haumann - Lippstadt und Rendant Hegernann-Warstein; e 1) Herr Landeshauptmann, Megterungsrath Holle zu 2) Herr Landrath Freiherr von zu Ahaus i. W, h. wiedergewählt: Verr #Fretherr von Schorlemer - Overhagen zu Wverhbagen b. Lippstadt. : L Der Auffichtsrath besteht nunmehr aus folgenden Herren :

18,

_ Geheimer Ober- Mürster i. W,, Schorlemer-Alst

[52417] L / ¿ M Mälzerei - Actien - Gesellschaft in Hamburg.

unserer Prioritäts - Anleihe Emisfion wurden heute z1 1, April nächften Jahres Nt. 2243 47 51 87 97 196 210 231

auêgelooft.

Hamburg, den 1. Oktober 1900.

_ Der Vorxstaud. Hermsdorf. Illi es.

Lengeling

5 Von

enne

zlveiter L

r Auszahlung am die Obligationen: 132 141-152 176 181

¡u Lohne

3) 9)

i. W., Landrath zu

R E RTI

[52438] Einladun : Ra idri / g zur S, ordentlichen Penerälversanmmlung der Terraingesellschaft München - Friedeuheim L D : N Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit auf Samêtag, den 27, Oktober ergebenft eingelaten.

zur D,

ordentlichen Generalvers a. C., Vorm. 11 Uhr, im E lversammlung

Gayris dos ®,, Cs e Love Ï 5 Vause des Kunftgewerde- Vereins dabier

z Tagesordnung : l) Erstattung des Jahresberichts mit Vorlage der Bilanz ur Gewinn Recbnung pro 1899/1900. : O N , 2). Ertbeilung der Degharge cn den Au'sichtêrath und an die Direktion i i Die als Legitimation zur Ausübung des Stimmrechts dienenden C fowie arithmtisch geordnetes Nutumern- Verzeichntß beizufügen ist, können bet der Ei A _Barkfommandite Gebrüder Klopfer in München )interleg Le M auch Res Eintrittskarten in Empfang zu nebmen find Clinreiwung der Aktien Mäntel bat spätestens D4 COkétnks 7 v N - ad 14 [94 © am -= » . e Wt ertoigzgen München, 5. Oktokter 1900. L: ee D L R Der Vorfigzende des Aufsichtsraths : G. Kaufmann

1d Ai

A Werlusts i

MF N P Sor O ALLTEN, Denen

ein Namens

[52439] Einladun z g zur S, ordentlichen Generalverfammlung der Terrain - Gesellschaf nen - West l e - Gesellschaft " Aktien gesellschaft. s

werden diermit zur 3, ordentlichen Generalversammt

Die Aktionäre unserer Geselischaft R - Oktober a. c., Vorm. 11 Uhr, im Hause des Kunstgewerbe» Vereins dahier

auf Freitag, den 26. ergebenst eingeladen. l Tage®orduung : 1) Erstattung des Jahresberichts mit Vorlage der Bila Rechnung pro 1899/1900. O D g ad E 2) F An L Detharge an den Au'sichtsrath und die Direktios ale Tegtltmation zur Ausübung des Stimmrechts dienenden tien do în Narnen sowie arithmetisch geordnetes Numtrmnern- Verzeichniß beizufügen it, Häns dei Ds S Vankkommandite Gebrüder Klopfer in München und dem Rude S Bankhaus von Erlanger u. Söhne in Frankfurt a. M. interlegt Dn me S e Eintrittskarten in Gwpfang zu nebmen sind Zte SinreiWung der Aktien-Mäxtel hat spätestens auz D8 rob erfol München, 5. Oktober 1200. dateRens aut Q DERÍE A: S. H RRR

Der Vorfitzende des Aufsichivraths:

v¿ und Gewinn- und Verlust«

Carl Stratmann, Bankdirektor.

C. Kaufmann.