1900 / 239 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; : ü te spätestens im Termin, ] [53724] Aufgebot. E « leßt ebendaselbst wohnhaft f ausgestellt auf den cand. theol. Friedrih Otto | [53665] Abhanden ge?ommen: stüde aufgefordert, seine Reb i ensdüt, der ¡u gewe]ene j [53732] K. Amtêgeri ; : See Gehe fer SS T Be | Lu 6e B Eut u D a | 18,2108 eigteltn, merston Ke | Plaue es Maas eta L Satuer (S F Sim 90 t Wenies Juett m | 1) we nto 1x Bretteutn r |drfgaden fe „Die Fesferg suredet de Ber-[ 5 Geldare! Sus & Cs auf de Dein der wenn der Berhlicherte aver den 25. Ju erle, 166, B, Sr, , s , e f ; L i e. al er am 26, Febr 1836 U i , . conto-Velelschast zu Berlin, acceptiert, indossert d die Grundstücke der Ge- | Hannover verstorbenen Gerichtedieners Berrhard der zuleßt ebendort wohnhaft évruar zu Unterriexingen | Mülheim am Rhein, den 1 7 osfier an diesen selbst, von dem Prediger Kowalewski zu | Litt. C. Nr. 410588, 597490, 2 Stück zu 1000 4, | s{ließung erfolgen tw teb D elmhorst, hat beantragt, den versollenen SMnei Wielowtes, de gewefene | geborene Gottlieb Loos, Sokn des + Fischers hein, den 1, Oftober 1900. von Knauth, Nahod & Kühne zu New York emel, Kirchenstraße 9; Litt. D. Nr. 266391, 1 Stü zu 500 M meinde Vebra zugeschrieben werden. ' agr, °Onetder Arbeiter Anton Hekka, Gottlob Loos dasel Königliches Amtsgericht. 4) über 40000 Æ, ausgestellt Ri / ; U der Gebens, Lrvaliditäts, und Uafallversiche- f nebst Kuponsbogen. MELn Nea, 4, Fee u a ed 2 Ea ini R toe ois M 02s h spätestens ins igebotNeriaia am 2. August | Leucht. selbst, und der f Susanne, geb. túades tober 1899, fällig 3 Menate he g Vis E rungsaeselischaft Prometheus zu Berlin Nr. 8511| Vor Ankauf wird gewarnt. dd aud eve es im Jahre 1852 nah Amerika ausgewandert ist für AOLO) Ta h Nr. 7 M féldon A A R 2) die am 21. November 1830 zu Oberriexingen | Di (Erb d ¿ AMTRETURE von der Rizaer Commerz - Bank auf Nobert voni Na R at E 6 can vi a E R [53734] Bekanutmachung todt zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird G ciertiärung Pi alae E Mg e AOTI igeline Sigpinger, Tohter des + Wilbelm | am 13 April 1862 Tie T, ies e E A L D E i g indofsiert E S Le An Or "S i Auf Antrag der Kondukteuröwitiwe Emma Brunn- | aufgefordert sich spätestens in dem auf Freita s igen, welche Auskunft über Leh S aher Gâfers daselbst, und der } Christine | 1887 z1 Laon (F nfrei Ó en li V e ane au Derlin Shanti, von dem Lehrer Wiktor Lanahanki zu uf Antrag ima s der 4 Mai LO0I Mia T ü E sle diejentgen, we ubtunft Uber Leben oder Tod | Barbara, geb. Geigernest zu Laon (Frankrei), werden aufgefordert, ihre | 5) über 100 000 Æ, ausgestellt Beruin, den 20. Ok- E 53767 | bauer, geb. Hosp, in Wien, vertr. durch Rechts- | den 4, Ma p ags hr, vor i er Ver|chollenen zu erthetlen vermögen. aufgefordert, 3) der : z : Erhrechte innerhalb zwei Monaten beim Kaif, | tober 1899, fällig d 20 ; / 4) der „Equitable Lebensversicherunasgesellshaft i E eangenes Anzeige is der von uns über die R Ls T B D N E j As M E pâteftens aa S Ma dem Gericht davon Máier: m L. Januar 1842 geborene Friedri Ae N I, | Reinhold dime & Co. A ‘de Du N S ï Gs o s a ß . . L i - t, s C) Le L E A i 1 . / c j » den 3. ' H @ f j E S Lee D E I1S 1 Motive Nee, 20 992 apa fer tate an O L 8 f, & 900. ff N/W.O. gegeben find, | melden, widrigenfalls die Todesecflärnna erfolgen I Lirowo, den 24. September 1900. Miete M 13, Februar 1843 geborene Gottlob Kais. Amtsgericht. Rafsenvetene, Rote bon Rer Be D L C

vom 1. September 1887 über 10 000 (. ausgestellt | verloren gegangen, Der Inhaber dieses Scheines I : An alle, welde Auofurit über: Leb ? i | i ; j r j ¡t aufgefordert, seine Ansprüche in Bezug | folgendes Aufa- bot e: lassen : Dt1to Hosp, geboren | wird. An alle, welhe Auskunst über Leben oder Königliches Amtsgericht. (För N L i 6) über 100 0 e 0 L Sulwarn Souas f Adler p Mitultschüg ‘ei Au n efitnen Schein innerhalb dreier | 12, Januar 1835 als Sohn der Krämerseheleute | Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, R a I f G Gtrittiar go Unterriexingen, Söhne des | [53308] Bekauutmachung. zie 1899, fälli Vex 20 Ua T E Zabrze; y Monate, von heute an gerechnet, bei uns an- | ZJgnaz a R A N Fe R Vin Gn s e Aufgebots» l 153730) Aufgebot geb. Stahl aier dafelbst und der f Barbara, ee ia Y E e Homburg, als | Reinhold Pinner & Co., Berlin auf die Deutsche ? ï “S o da derselbe sonst für nichtig erklärt und | etwa 45 Jahren verschollen, wird aufgefordert, ermine ? nzeige zu i; | O + w M y ohn der Eheleute Schuhmahermeister Johann | Bank zu Berlin, [ , Ò

Fe 28 Maden A E Durlifet Ui D bent A spätestens im Aufgebotstermin vom Dounersôtag, Hildesheim, den 2. Oktober 1900. i Die E ia La A ;: Tire L Tate eis das Aufgebotéverfahren zweck3 Philipp Klein und Dorothea Wilhelmine, geb. | des Gerlider Rufes! R v FE M

1892 über 5000 A, ausgestellt auf den Bahnhofs- Leipzig, den 6. Oktober 1900. 25, April L901, Vormitt. D Uhr,! beim Kgl. Königliches Amtsgericht. 1V. L PN ober 1844 in Ouebbia 1873 29A gu n d 2 Fe p M ager Weise beantragt | Strob, geborene Balthasar Ludwig Klein ist dur | Pinner & Co, Berlin, M PEEE

ieftaueateie Fe! Aiton Deberichs m ütte, Allgemeine Renten- Capital- Amtsgericht Bozen zu melden, widrigenfalls seine E E n A U rben seit Len Ä e Ari a schollenen Christi Es er Schwester des Ver- Auéfhlußurtheil vom heutigen Tage für todt erklärt. 7) über 60 000 A ausgestellt Wien, den 1

rath, Krs. Dann, von dem Bahnhofs-Restaurateur d E versicherungsbank „Teutonia“ e ride ott fibes Qb s QUOOS E [53753] Kgl, Amtsgericht Leouberg. O Socdim Loben: Carl Vutuwben, geb “e f zu Ziffer 2 vou MEW e Cnbelbenee, ge ELIDOGS I 12 ua NRIA ist der 31. Dezember 1878, tober a fällig den 16. Januar 1900, s f

Franz Anton Dedverichs zu Dann, vertreten Un s O 15S * j ale, weile Aut Ul nbae die 9 ah f 7 Aufgebot. i 15, Februar 1858 in Grebbin, wahrsheinlich ebene von der Schwester Catharine Hauémani in 1 tet ombur v. d. L ; 5 e Ager & Reichmann auf Robert Warschauer Dr. Bischoff. Georgi. Müller. {ollenen zu ertheilen vermögen, die Aufforderung, 1) Die am 11, Juli 1828 geb. Christine Magda- falls ausgewandert nah Amerika, verschollen seit | riexirgen —, hiermit aufgefordert Ht M O Homburg Könialid;s dee 1900, Ï Mobi l Pes, indossiert von Schlesinger

dur den Prozeßagenten Mertens zu Dann, ätestens i zebotstermi y E

R e u Sarantleversihe; S A A im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige | 1, ne Walter, : / 4 dem Jahre 1886, : auf Donnerôtag, den 2, Mai 1901, Vor- ä ih

O) der Preußsshen Eebens- und, Garantie il O 9) der am 3, Januar 1836 geb. Johann Mi®aet werden auf den Antrag des ihnen von dem König- | mittags 11 Uhr, bestimmten Autgebotstermin [53218] Im Namen ar T A R Indossament an die Banco | 032 ercial de Lisboa in

a. Nr. 202688 vom 2, Oktober 1896 über | Der Gewerke H. Neuhaus in Wanne, vertreten Bogeu, 28. September 1900, : Krauf, ihen Amtsgericht zu Kiel bestellten Abw-senheits- | di-sfeits zu melden. widrtger j z j; 5 ; s Lissabon versehen, 1500 4, ; B durch Rechtsanwalt Justizrath Sutro in Bochum, 8) Kgl. N Bogen, 3) der am 2. August 1838 geb. Johannes Krauß, ies Gastwirth Jürgen August Chri N erÉlärung für den Va elae Sr s Cu N E een Dee Aua R O FrCSOS ertárt, wolden, E

b. Nr. 77 768 vom 25. Mai 1895 über 1500 H, | hat beantragt, das Aufgebot des angebli verlorenen (L. S. 6 0 4) der am 7. September 1840 geb. Jakob August | zu Kiel, hierdurch aufgefordert, biunen 9 Monaten, | für diej-ntigen Nechtéverhältnisse, welche sih nah den F. Schult, Akt Gerihtsi iber, Berlin, den 29. September 1900. ausgestellt auf Gustav Dlugosch, Werkmeister in | Kuxscheins Nr. 1 vom 24, Dktober 1898, der ge- S E Krauf, : _ spätestens aber in dem auf den 4, Juli 1901, | deutshen Gesegen bestimmen, sowie mit Wükung | In dem Aufgebotsverfabren um r, bo Tod Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 84, Gleiwiß, von dem Werkmeister Gustav Dlugosch zu | bildet worden is über etnen im Giwerkenbuche des [52710] Aufgebot, : Ziff. 1—4 im Jabre 1852 von Renningen, O-A, Vormittags 9 Uhr, bestimmten Aufgebotstermin, [ für das im San befinblie Vermögen s erffrung L tonen PastDarfob 7 e d Gleiwiß ; S é Steinkohlen- und „Alseustein «Derguents Q Nr. 16 391, Der Abwesenheitspfleger Konrad Lang | Leonberg, aus nah Amerika ausgewandert und seit- por dem unterzeichneten Amtsgericht ih einzufinden | folgen wird. Zugleich werden alle, welhe Auékunft | Beckmann aus Dözbbersen hat das Große Lich V Bekanntmachung.

ITI. folgender Prämiearückgewährsceine : Philipp auf Seite 675 für ihn eingetragenen Kux. | Neusay hat beantragt, den am 29. September | her verschollen; 8 L oter über ihren Aufenthalt glaubhafte Nachricht zu | über Leben oder Tod der Verschollenen zu ertheilen | Amtsgericht in Wittenburg dur den A ad ne Durch Ausschlußurtheil des unterzeihneten Gerichts

1) Nr. 7 vom 15. September 1890 und Nr. 8 vom | Der Inhaber des Kurscheins wird aufgefordert, | 1834 in Reusaßz geborenen, daselbst zulegt wohnhaften | 5) die am 24. November 1828 geb. Katharine geben, widrigenfalls sie für todt werden erklärt | vermögen, aufgefordert, pätestens im Aufgebots- | Walter für Net erkannt: en Stori@tex vom 18, September 1900 ift der über 100 4 15. September 1891 über je 13850 # zu der | spätestens in dem auf den 2. Mai 1901, Vor- PViichael Zink, der seit 1872 verschollen ift, für todt | Barbara Jeutner, S 2 j werden. Zugleich werden alle, welhe Auskunft über | termine dem Gericht Anzeige zu maden. Der verschollene Pastorenfobn Carl Be lautende, von Joseph Schwann in Sohrau am Lebensversicherungs - Police Nr. 56858 der All- | mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, | ¿u erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- 6) die am 22. Juli 1836 geb. Rosine Jentner, Leben oder Tod der Verschollenen zu ertheilen ver-| Den 2. Oktober 1900. ans Döbbersen, geborea am 28. Auauft 1835 nten L Juni 1899 an eigene Ordre ausgestellte. von emeinea Versicherungs-Aktiengesellschaft Victoria zu | auf Zimmer Rr. 33, anberaumten Aufgebots- | gefordert, ih spätestens in dem auf Mittwoch, | 7) der am 15. Zuli 1838 geb. Johann" Michael | mögen, aufgefordert, spätestens in demn Aufgebots, „. Hllfêrichter Dr. y. Albert. für todt erklärt. Als Zeitpunkt des Todes wied d acceptut N p ahnhofswirth in Sohrau, O-S,

erlin, au?gestellt für dea Bahnhofsverwaller Jo- | termine feine Rechte anzumelden und den Kuxschein | den 10, April 1901, Vormittags D Uhr, vor | Jeutuexr, E | : termin dem unterzeichneten Gericht davon Anzeige zu Veröffentlicht durh Gerichtsschreiber Merz 15. September 1892 “festgestellt. Die K fte u acceptierte und am 15. Oktober 1899 fällig gewesene hannes Karl Peter Bielenberg in Uetersen, von | vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung er- | dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebots: | Ziff. 5—7 im Jahre 1854 von Wimsheim, O.-A, | maden, E : Verfahrens fallen dem NaMlafse zur Le ft ollen des | Wesel für craftlos erklärt worden. dem Bahnhofsverwalter Johannes Karl Peter f folgen wird. 2 termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung | Leonberg, aus nah Nmerita ausgewandert und seit- Parchim, 24. September 1900 [53720] Aufgebot Von Rechts Wegen! Sohrau, O.-S,, den 19. September 1900. Bielenberg in Itzehoe, vertreten durch den NRechts- | Bochum, den 27. September 1900. erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben | her verschollen ; J Großherzogliches Amtsgericht. 1) NaGdem der pens. Wegmacer Adam Friedlein Malter En, Königliches Amtsgericht,

anwalt L. Wolffgram zu Bexlin, s

Sa G Sai E E E Si

Königliches Amtsgericht. oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, | 8) der am 3, September 1834 in Leonberg ges | in Altenkundst d i p4 2) e H S Man erd ugs ¿U M [46250] Ta zoit ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- Lena E Don atte im Bone E ins 53729] O i E Ah Dea ga D A La0e [53714] C L Aue blatt hung, u der Lebensverficherungs-Police Nr. 98 ber - usgevol. G eriht Anzeiae zu machen. usland geretislte und set1her verschoüeaec Bauer j a E a A ; ¿riedlein in Altonfundlas E O Ñ , s Autlqlußurtbeil des Amts8geri | E a As Sg Bietoria |. Dee Satdarteiiee Matt ans, German, aus pn, | "Bü V Schlember Jobana Iakob Müller, x Ÿ girfier di Marnis als Abelcabelleeniegeaa! area | ©. Sani 1898 f Mlienfunvstabt Teheran 2 | ift ver am 20° Mantter” Tode Stember 1900 | vom 29. Geplember 1900 i der Popollefeten Berli i (lt für den Kontrol-Vorsteher f zur Zeit in Wendfeld bei Hohenzieriy in Meklen- Hr. Amtdögerickt. 9) dec am 2 Juli 1831 in Weilderfladt, O.-A. N T Lo «eVIDeICNVells ers feine E , “2 11attgi i Drand i ertr : J gev oann j Uber die im Grundbu von B S E A But e d Bas Hi Babrhofs. e Se M das Aufgebot des angeblich ver- Petit l rod U, n A Sebre 20 p eie Vruders, des Johann, A Christian Münster, vin As dedden bit Le M reie S Tinde Ps Löwer von Haddenberg für todt erklärt | Blatt 3429 Abtheilun T Merar eng ody Vorsteher ta Reis ¿U L ere bere n S een E S E, N E Dies veröffentlicht: Der Gerichtsschreiber: Nuß. gn und seither vershollene Kauftnann Guftay alte Wilhelm Münster, 7 R art gestellt hat, wird Aufgebot Glafen s Aas Nosenthal, den 22. September 1900 Roe a2 dige führer Josef Herlet in treten dur) den Rects8anwa : ÆWolssgram zu j ludowy, Gingetragene n ja (T f L eftiler S I A l E C termin beim Kal. Amtêgerih+ Mstemat E Gia State iz nditüden der Gheleute Restaurateur : [ch1ränkt aftpfli 2 ü ¡ ¿, ausge Dan ant E G e K i; nah Amerika ausgewandert und seit dem Zahre 1882 Kat. Am!êgericht Weismain auf Mon- Königl. Amtsgericht. Ernt Bonn eingetrage B Ne 1 vom 1. Dezember 1881, Nr. 2 vom LNARE Tae Dermann Matthaeus aus Lipinv, bes [53726] K. See Eflingen. A e Abd seatecettitais Johann O L Een pi e aufgefordert, im Sigungdfaale Ne 35 he Gormittags D e [53718] Bekauntmach 3000 e Darlehn (Rest von 12 000 A) I L Do A Nr. 6 ) 85, | antragt. aber des Buchs wird aufgefordert, Aufgebot, or Knecht, Gemeinderaths in Sickenhß A innen onaten, [pätestens aber in de: au le Aufforde E O, CTIEVT 0A) L 0A E So a erklärt worden, Lex T N: 1890 ‘über e d O ets He I L e T Mei VOGL: Der am 25. August 1830 zu Nellingen geborene E E 0 Tes Ube U E Wu Ba dei 24, April 1901, Vormittags 10 Ube! Q nlsorperttag: L : f Durÿ Ausschlußurtheil vom 27; September 1900 : Bonn, Ged 1. Oktober 1900 zu der Lebensversiherungs-Police Nr. 42 285, aus- Vormittags 97 Uhr, vor dem unterzeichneten | Karl Ludwig Strobel, Sohn des verst. Webers Schäfer Amtsdieners in Wimehem, C bestimmten Aufgebotstermin, vor dem unterzeichneten tetrdit 3 ale Res, spätestens im Aufgebots- Q E On 28. August 1868 zu Grünthal bej Königliches Amtsgericht. ‘Abtheilung I estellt auf den Lehrer August Harbrucker in Tilsit, | Gerichte anberaumten Aufgebottermine seine Rechte | Georg Friedri Strobel, is im Jahre 1852 von ad Ziff. 8 dessen Brüder Jakob Friedri Müller Amtsgericht sich einzufinden oder über feinen Auf- dat S Öalih Oder [riftli bei Gericht sih an- | Sundwig geborene Seemann Gisbert von der Becke ang 11, ge S j tio S :u Ti 181 anzumeldée d das Sparkassenbuch vorzulegen, | Nellingen aus nad Amerika ausgewändert u. "seither | g, L ors In Q a L L Infan enthalt glaubhafte Nachricht zu geben, widrigenfallg | ¿Umetden, widrigenfalls er für todt erklärt wird, für todt erklärt worden, 9188 von dem Rendanten Otto Sczneider ¡zu Tilsit als { anzumelden und das Sparkassenbuch zulegen, L Auf Antrag. seines Abwesenbeitöpflegers Weingärtners in Leonberg, und Karl Gottlob Müller, er für todt erfläit werden wird. Zuglei werde 2) an die Erbbetbeiligten, ihre Interessen im Auf Jserloha, den 27. September 1900 [53188] j Pfleger des Rektors An zu E E L O Saat Os wird. | verschollen. Auf Antrag seines Abwesenbeitspfleger Tagelöhners in Stuttgart, 1 Gelbe Auokitet (olt e beig ugleich werden | botsverfabren zu O t m Auf- Kbuialibe 00: Dur Aus\{lußurth s E , lfgram zu Berlin, droue a. BVr., den 1. Seplember . Er , De R S f G / x : S e on 2. März Ee Nr. 7 vom Königliches Amtsgericht, A L an R S “bex S5 Uveil ledig in Weilderstadt 7 7 15. März 1888, Nr. 14 vom 15. März 1895, f SORRSTE O e En n Ven E N O RTNEE aufgefordert, sich spätestens in dem auf Douners- E Nr über bei Geri Das’ Nerfa O A ———— - über das im E E e va E | Oa ittwe tes Non Iobannes Wenz I, | fertin t meltot, widrigenfand seine TeveaafiLue | ase den 95. April 1901, Nachm, 8 Uhr, e C E Ey eidianin be 20 Wytentbae 1600 labldubia Tee WIGE h 0e Ageot der Nad: 1 cándéud var Aa Ga 2 O A ändi ä ; ensversicherungs- | Die Wittwe des Ackermanns Johannes Wen ¿u melden, wldrtgensals ODESETLUTUNE ‘aumten Aufgebotétermi melden, wi A Cer LOOD, F 6 i ¿in fs | N i bthei i : „and 111 42 S Ne 0 645 ea Victoria t Speier Did an And, von Scönftädt bat in “fes erfolgen wird. Zuglei werden alle, welze Auskunft s ibes Todes tlärune e bs Bugleith Großherzoglices Amtsgericht. T A Fron amtsgericht. Gr as G Gellinghaufen, ist beendet. s I, Unter Nr. 1 für die Wittwe Franz fihherungsaftiengesell haft zu Berlin, ausgestellt auf | Eigenschaft als väterlihe Gewalthaberin über ihre | Über Leben und Tod des Verschollenen geben können, ergeht an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod Ee Ae Bear C oti@ter, &rede O S R N: Savfton kei Aen geb. Bergmann, zu den Fabrikanten Adrianus Arnoldus Kuuyver in | minderjährige Tochter Anna Margaretha Wenz das aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine dem der Verschollenen zu ertheilen vermögen, die Auf- [53723] Aufgebot. Weismain, 1 Oktober 1900, 2 E “s 745 Thalern für kraftlos erft, E Kapital von Haag, von dem Fabrikanten Adrianus Arnoldus | Aufgebot des am 13. Februar 1895 gebildeten Hypo- | Gericht Anzeige zu machen, forderung, spätestens im Aufgebotstecmmin dem Ge- Nachdem der Kaufmann Karl Hermann Anders Der K. Sekretär: (L. 8 ‘(Ünterî [53722] Bek Steele, den 28. Septembe f j n du en S a 2 j i e im Grundbu von Schönstadt Den 2. Oktober 1900. L Me R. als Plaueit aukiret. au Ae Y L : , är: (L. S,) (Untersrift.) Dad) ekanntmachunug. , 40. Ceptember 1900. Knuyver in L E Teten dur den Rechtsanwalt h Ul S cin S j S vo Dost Landaetichtstath So richt Anzeige zu co aa N B „Pla nt geboren am 17. Februar 1853, zuletzt In dem Aufaebotsrerfahren zum Zweck der Aus Königliches Amtsgericht L. Wolffgram zu Berlin, : ft, Tie ). IIT Nr. 21[ eingetragene Post von andge ath ), Den 24. S:ptember 1900. in New York wohnhaft vershollen ift, hat sein | [539 g filthand o L der Aus- ; IV. des Depotscheins der Reichsbank, Komtor der j 900 4 Herausgiftsforderung des Conrad Wenz von ement / Keppler, A.-R. j Awesenheitspfleger Herr Fabrikbesiger Friedrich R Oeffentliche Auf 1900 in ‘Marienburg “deitocbenen Ypothekenbesidees [53178] Reichs-Hauptbank für Werthpapiere Nr. 1 087 064 | Schörstadt, zahlbar bei der Volljährigkeit oder bei [53727] “K. Amtsgericht Eßlingen Veröffentliht durch Gerichtsschreiberei Rihard Wagner in Plauen das Aufgebotéverfahren Auf A ide ufgebot, Hans Hehdenreich ift N enbe ber L: L i vom 10, Mai 1889 über 8700 4 Shuldverschrei- | etroaigem früheren Abzug vom Hause, verzinslich zu D L Aufgebot. f: Kgl. Amt3gerihts Leonberg. jm Zwecke der Todeserklärung beantraat. Der f in Maucdalr i a a an, Kaufmann dem unterzeichneten Gericht das Arosbt bu it Friese is R des Eigenthümers Peter bungen der 34 “/cigen Preußischen konfolidierten } 49/0 vom 20. Lebensjahre an, beantragt. Der Jn- | David Gottlob Münzenmaier, geboren am Baumann, Stv. } enannte Karl Hermann Anders wird aufzefordert, | zy Maursmünstec Seide, Bebeea A ag R dem sih aus $ 995 Z.-P.-O. ergebenden Inhalt anwalt Arendt ‘in Wormditt har g A Nedtse Staatsanleibe mit Zinsscheinen und Anweisungen, | haver der Urkunde wird aufgefordert, fpätestens | 4 Januar 1834, Sohn des verst. Weingärtners Karl de 19 patestens in dem auf den 24, Mai 1901, | Elsaß, geborene und jeit 1864 versibollene Rabfmnai erlassen. Amtégeriht in Wormditt für Recht E

ausgestellt für Heinrih Hallmann, Berlin, von sin dem auf den 27. April 1901, Vor- Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebots, Markus Kahn, hiermit aufgefordert, sich spätestens Marienburg, am 3. Oktober 1900. Der Brief über die Hypotheë von 300 A und

A L A i i: L N i Friedri} Münzenmaier, is tim Jahre 1867 von 41 &aiï Baeut A Í | i i dem Milchhändler Heinrih Haümann zu Berlin, | mittags AA Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht Hegensberg aus nah Amerika ausgewandert und seit | © 94] Kal. Ameri Debeinaan termine ber dem unterzeihneten Geriht, Zimmer am Montag, deu 22. April 1901, Vor- Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Zinsen, etngetragen avs der SHuldurkunde vom

Sfalißerstr. 59 a., anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte an- Zeit vershollen, angebli in Cincinnati ge- i E L i ME Nr. 7 im staatsanwaltschaftlihena Gebäude, 2 Treppe Nas e Ge E: i Red F : 127 0 Mae M as) Kautionsempfangssheins der Königlichen | zumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls S Auf A seines Abwesenheitspflegers ran M I NINTEN Aen gus Zweck der Todes- | iu melden, widrigenfalls die beantragte Todeserklärunc, Mibers She Mer L Mo ietliden Amtsgericht [53755] Nr. 8 bet vei geben Tage in Abth. 11] unter Zanvel Seite 1691 Ne. C18, üter die Shulver, | Marburg a. L. den 2A, September 1900, | Pg nen ee n Hegendherg ergebt an den | 1) Cintitian Nappotd- geboren am 5. Novemter [F 08 wid, An alle welde Auskunft über beben | fals er gamis $ 14 V. G-B, 1 Tag Bien: | Vurch Urtbeil Amtsgerichts Zweibrücken wurde | Gez stten? A Stoenthümer Prier Friese gehörigen anval Seite j L. 10, Uver die U ers . ‘p . ¿En E Nerfhollene C) na, L ir } Add as T M : s 7 i J. S fa oer 0 es ders ollenen u e ei e r E P au S S: . : U ( : Aktie N . 762 e 2 d n ga Nyios s 2 2 y - Ul, ilt Flreibuiia der Preuß. E 49/0 Staats- Königliches Amtsgericht. Abth. 1, bec a Feeitag, der S6 Abril TO6T Pren S R E s P: B r E E E ergeht die Aufford-rung, spätestens im Aufgebots: llee Rut rage vat S L Dies vorma ‘Smidt, Sas E bas "Mai 1874 un tes S der Schuldurkunde - itt. E. Nr. 254 917 über 300 A. R estimmt 1 ; ; s x E Le L A I / termin dem Gericht d s) 2e 41 L o) E S z ogen, én 5 V Z , Da ee G 5 urtande vom Lautend auf den Bierverlezer R, Stumm pu 6373] Aufgebot, O0 e Tone tlbrene tefofzen "Tex | auf Antrag des Abwesenbeiztpflegers Louis Baut “Röniglibes Amtegerlót Plauen | hiesi Ante ide Acigvonntem Lertuin dem | 1 Ma e ecibt Zweibrüten, | Lg (1581, wird für troftlos erlart, Die ; eer, O azu ta ; T rtopr R E Tg y N H e , i A +4 P ¡Ee geri: Anzeige zu maHÑen. E . E s eTfaÿTen at der Untragfsteller zu Berlin, Elisabetbstr, 17, von : / 1) Ver Gastwirth Friedri Düwerth, Zugleich werden alle, welhe Auskunft über Leben | 3 EREIIYET + iges Sa S i am 4, Oktober 1900, Zaberu, den 26. Seytemk | tragen. s Ö 1) der verwittweten Schmiedemeister Auguste 2) der Arbeiter Joachim Kahlbom, und Tod des Verschollenen geben können, aufgefordert, 6 2) E E oe Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : P Kaiserlides Amis ride [53715] Bekanntmachung. Wormditt, 27. September 1900 Pauline Klaus, geb. Stumm, zu Berlin, Ackerstr. 65, | 3) der Bahnarbeiter Dtto Stapel, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzetge eee dn Sidrinaoà H zulegt “Wknbati Aktuar Fuhrmann. | TaeTOS Durch Ausschlußurtheil des unterzeihneten Gerichts Königl. Amtsgericht. 2) dem Arbeiter Friedrich Wilheln1 August Stumm 4) der Bahnarbeiter Johann Gerloff, zu machen. daselbst im Iahr 1864 va Nord-Amerika förmlih rade Ee | [53731] Aufgebot. vom beutigen Tage ist der Kautions-Empfangsschein L: B E zu Nixdorf, Hermannstr. 203, i “: 9) der Eigenthümer Karl Preßel, Den 2, Oktober 1900. ausgewandert, seit dem Jahr 1875 verschollen, auf 199796] Aufgebot, Der Justizrath Max Grabower zu Berlin Nr. 1009 vom 29. Januar 1896 über die von dem [53186] 3) der verehel. Maurer Auguste Johanne Luise 6) der Eigenthümer Paul Müller, Landgerichtsrath S choch, C EF iner Schwester, d Frida Albrecht, geb Nr, 6849, Seitens des Bruders des im Xahre | Kaiser Wilhelmstr. 2, bat als itlih bestellter | Serihtsvollzieher Adolf Przygodda zu Gleiwiß | Fn der Aufaxebota A Fechner, geb. Stumm, zu Berlin, Ackerstr. 47, 7) der Zimmermann Ludwig Preßel, S “ae Wngls SIEERE Ee E E MEE 1861 nah Amerika ausgewanderten in Ünter- | Pfleger für den Nachlaß ‘des A As, 1900 A bei dec Königlichen Justizhauptkasse zu Breslau zu MT e oltiache des Lehrers Veinrih Giese 4) der verehelichten Schwied Karoline Marie | 8) der Tischlermeister Karl Schüite, E i; n arl Jakob Micael Friedéi id Ob fihbah geborenen zuleßt in Häusern wobnbaften | Berlin verstorbenen SSiffkauerania Vie 99 n | hinterlegte Kaution von 300 4 gezeichnet mit de «„„Sylau hat das Königlihe Amtsgeriht in tiv b. Stumm u Aschersleben 9) der Eigenthümer Wilhelm Kunstorf [53733] K. Amtsgericht Eßlingen. 3) Karl Jakob Michael Friedrich Davi! ett- ige fa V n rn wohnhaften I )issoaurrdamm Nr. 27 wohn- Namen Ge Zieb d E. Schau . n } Dt.-Eylau am 29. Septembec 1900 für Recht er- Ses E, Lud bex N A Hugo Sonnen- | sämmtlich zu Reckenzin, E Aufgebot. land, Bâcker, geboren am 23. Juni 1855, Sohn L ter Ee U das Aufgebotsverfahren zum pelt pemgleñen Kochs Lecpold Emil Otremba das extlävt E eve und E. Schmidt, für keaftlos | kannt: E E 10) des Gigeulhmer Zohan Stätte zu WbiT) | Jn den Aufnebt sa e gigen gebotenen | Mane Le Blat t, Dan gn D iel fav v Miedo La pa ets | aaforei erobern hum Seife der AuesAlithna | B 1 Oltéber 1008 Df Glas Bent f Frunbbuhe des Grundstäcs D E ; ; j } «U n ngen geborener 1Uers } : L ere L G 2 ? GYLe , Tia : ; S1 e Nr r VI. des 4/oigen Hypothekenpfandbriefs der } Warnow, 5 BE is&- Meer Pr dasbE - wobkbaft - gewesenen Karl 1.aebe, Gdtrt meBT Weni Ur Due Ge 1901, Vorm, 10 Uhr, statt. Es ergeht die | gläubiger werden daber aufgefordert, ihre Forde- Königliches Amtsgericht, Elisaveth Pater auf Grunt. t @l Nr. 4 für DeutschenHypothekenbank(Aktiengesellshaft) SerieVIT } 11) der Eigenthümer Heinrih Richert zu Wendisch d ep, Pins ags (A tre en Ernst | Untersteinbab, im Jahr 1873 nach Amerika gerelst Aufforderung rungen gegen den Nachlaß des verstorbenen Kochs S 24. August 1825 an S, wf ¡Srbveraleids vom Friedri E ; } 1) an den Verschollenen, si spätestens im Auf- | Leopold Emil Otremba spätestens in dem | (92713) Bekanntmachung, jahre zu 60/9 jährlidh verzintlichen MutterctaN

Litt. E. 15 629 über 300 #4, von dem Hoftraiteur | Warnow, : : O ; J! / : A T 1 1296 i 9 i David A. Breithaupt zu Gernrode, vertreten durch die | 12) der Gastwirth Gustav Winterfeld zu Dallmin, | Schwarz, G.-Rath in Eßlingen); und seit 1876 verschollen, auf Antrag des Davi gébotêtermin zu melden, widrigenfalls die Todes- | auf den 9, Jauuar 1901, Vormittags d 7 M, e Ra G von beute ift auf Antrag | von 169 Thaler 12 Silbergroschen 6 Pfg. gebildet e aurers Karl Hoffmanr : / y ° ete

a i i S 2) des am 24, September 1835 in Eßlingen ge- | Obenland, Bauers in Untersteinbab. erfl ; i : Relhtsanwälte I.-R. Ernst, Dr. Haendly und Dr. | vertreten durch den Rechtsanwalt Schmidt zu : let daselbst wohnhaft gewesenen Wil- | 4) Heinrih Julius Oechole, Streiner, geboren lärung erfolgen wird; 105 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, i 1 und seiner Ebefrau | Hypothekenbrief wird für k tlos erklä j Meidinger zu Berlin, Perleberg, baben das Aufgebot der im Grundbuche De L Baier Ee: am "6 April 1842 in Mähren (Oesterreich), Sohn 2) an alle, welhe Avskunft über Leben oder Tod | Kloiterstraße 77/78, 111 Treppen, Zimmer 6/7, E Oie Rd ver Se alt, das Spar- | des Verfahrens hat de Ia a

VII. des Pfandbriefs der Preuß. Boden-Credit- j von Reckenzin ; S ; p ol | , Stationds- des Verschollenen zu ertheilen vermögen, spätestens | anberaumten Aufgebotstermine bei di : hen Sparka, : ck ori O 9 5 5 : 3, l lingen); des verstorbenen Johannes OVechsle, Statio f i mögen, spätestens Aufg rmine bei diefem Gericht : : / e zu P E N m Erten kée Wittde Gbriilite Bard VIL Nr, 167 in Abtheilung 111 Ne, h Ves v 28 A 1845 in Plochingen ge- | kommandanten in Wehriuges ga IE Derr ia Tag dem unterzeichneten Gerichte S, ZE na w E des Ml Bod e Schöpke Fund auf au [54012]

u e ; * 168 in Ab [T Nr. borenen und zuleßt daselbst wohnhaft gewesenen | Auguste, geb. Wagner, spätestens im Jahr 1302 St. Ra e nitandes und des Grundes der Forderung zu ctklärt w T ? , 1e rastlos Durch Aus\&lußurtheil des unterzeihneten Ges Höôflein, geb. Hoß, in Karlsruhe, vertreten durch den } Band VII Nr. 168 in Abtheilung I 5 istian Friedrih Bantel (Antragsteller : Gottlieb | nah Amerika gereist und seitdem verschollen, auf + Blafien, 28. September 1900. enthalten. Urkundliche Beweisstücke sind in Urschrift | {1tärt worden, rihts vom 24. Septemke: 1900 if d N O Rechtsanwalt Grumbacher in Karlsruhe, Band VII Nr. 169 in Abtheilung 11] Nr. Soran E! Wirth in Pl ti en); Antrag des Frachtfuhrmanns Johannes Schilling in Gr. Amtsgericht. oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaßgläubiger Neusalz a. O., den 27. September 1900. 1896 auetgefertigte Zweiggr Sie Lan Bt

VIII. des 3# 0/0 Pfandbriefs der Preuß. Central- | Band VII1 Nr 170 in Abtbeilung 111 Nr. Clauß, Mebger A E 1092 me gli M3brin L R F. und seiner Ehefrau PNosine Gerichtsschreiber i. V.: Velhagen. welhe sich nicht melden, können, unbeschadet des Köntgliches Amtsgericht. jenigen 4500 M nebft S Bi Muldbrief über dies Bodén-Credit-Aktiengesellshaft vom Jahre 1889 | Band VII Nr. 171 in Abtheilung 111 Nr. 4) des am 28. leut daselbt h E f dbl Ba R Schilling, geb. Oecbsle i ——— Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichttheils- E S 1896 welhe auf J 4/0 Dinje seit dem 1. Juli Litt. E. Nr. 9892 über 300 4, von dem Fräulein} Band VII Nr. 172 in Abtheilung 111 Nr. geborenen und zulegt daselbst wo nhaft gewesenen | Barbara oe E Res 6. Mai (63752) g. reten, Vermäctnifsen und Aufla T Se | [53194] Im Namen des Königs! S O nowrazlaw Bd. 29 Bl. 1212 Alwine Heinze in Droskau b. Sorau, vertreten durch |- Band VII Nr. 173 in Abtbeilung 1II Nr. Schuhmachers Karl David Esenweiu (Antragsteller: | Aufgebotstermin ist auf Montag, den E Amtsgericht Stuttgart Amt, ! nd Auflagen berücksichtigt In der Aurgebotssahe der geschäftslosen Wittwe Abih, TIT Nr. 300 sr bec g (Od. 27 Bl. 1126

i (bthei ieori ieth, S . 9 Uhr, bestimmt. Es ergeht Zum Zweck d erflà it das 9 3, | ¿U werden, von den Erben nur insoweit Befriedigu p

R.-A. Axster in Berlin, Band VII Nr. 174 in Abtheilung 111 Nr. Frieorih Spieth, Schreiner in Obereßlingen) L Luca, E o y e ea A E DAE I i Uung Werner Gieraths, Anna, geb. Vits, in Schelsen hat Schwersenz in Inowrazlaw haften, für kraftlos ers termine von Amtswegen auf Freitag, deu 19, April 1) an die Verschollenen, ich spätestens im Auf- geboren am 14. August über 300 #, von dem Eigenwohner Hcinrichß Grün- Band VII Nr. 177 in Abtheilung 1I[ Nr. Landgerichtsrath Scho ch. 2) an alle, welche Auékunft über Leben oder Tod 160d Schneider in New York, verheirathet und Theil 4 ur u es Jem Erbtheil entsprehenden Werner Gieraths, Anna, geb. Vits, ir & C E X. der Sparkafsenbühher der Städtishen Spar- | Viereck zu Kribbe eingetragenen Post von 24 #4 be- er Verbindlichkeit. ; Vits, helsen | (53709) j | Den 29, September 1900. f Kalmba, Ehefrau des Taglöhners Wilhelm haftet Gläubiger, denen der Erbe unbeschränkt Königliches Amtsgericht 29. September 1900 sind die unbekannten Gläu- Ludwig Konigter hier, Birkenstraße 17, über 512 4, | ihre Ansprüche auf die Post spätestens in dem auf | Nagelshmied, und Katharine René, beide zu Machern, j Î Bekanntmachung. é Albert Beuske hier, Jerusalemerstraße 3/4, über | termine ihre Rehte anzumelden, widrigenfalls sie Me n Antra L Beoalnvaliden ‘Michael Antins tbe, pte abren na Amer a gereis 2 d sgeshlossen und die Post im Grundbuche i l: é 3hri straße 33. berden AMIeINE o) si spätestens im Aufgebotstermine 26, April | Eisleben, der zuleyt in Prutlin oder Groß-Goripe! brtngen, 15. Dftober 1999, Mig 3 Monate nad dato, ge Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Königliches Amtsgericht, ird. A Auskunft über | b. auf Antrag der Arbeiterfrau Marianna y nun die Aufforderung an die Verscholl Be U erklärung erfolgen wird. Alle, welche Auskun . j l ershollenen, e unbekannten Erben des am 24, April 1899 | Commerz- und Disconto-Bank zu Berlin gerichts zu Neumarkt ist der Hypoth-kenbrief über lten und die Urkunden vorzulegen, Die Gemeinde Bebia hat das Aufgebot folgender Rechte anzumeltea Groß-Wysocko wohnhaft gewesene Arbeiter M : uhgebotttermin ertheilen vermögen, spätestens im | Mährish-Trübau in Oesterrei, werden aufgefordert, | von Hately Brothers, Chicago, auf A. Schaaff- | Bedau, geborene Herbst: in alder ate ü s en 2, Okto ' é 1 a 30 m, s - Kaiserliches Amtsgericht. c. auf Antrag des Auszüglers Anton Jaross er Ver E ies Reisgericht 1a, daf fle Vie Pacdite Tet Ier a0 SUET E hnhaft 66 Veröffenttzger Sfdrath: (gez.) Lobmiller. innerhalb ciner Frist von zwei Monaten an- Hamburg, Neumarkt, den 28. September 1900 » Den 29. ember Y im Eigenbesiy habe, beantragt. 4, auf Antrag des Wirths August Köhler zu jumelben, widri

eil des unterzeihneten Geriwts

Karl Dinkelacker, ref. Raths[hreiber in Nellingen, Di Len Nichte Ai Maria Nestle i Leden oder Tod des Ver- Z E: j 97 S 1 ad Ziff. 9 dessen Nichte Anna Maria Nestler, shollenen zu geben vermögen, aufgefordert, späteftens B ella, Legen, wehe über das Leben de8| vom 2. CUABE L M das Hypo!heken- in»dem Aufgebotstermine dem unterzeichneten Amts- | Fee !Yolenea Kunde geben können, Mittheilung hier- | [93685] Bekanntmachung. dokument vom ———— Over 1802

n ppe v teien frlcóSu ie ditrt Kt E Zal Wed reen “ir few

R R

B: S N

bk fp nd jk fk pmk fr pri pi bi jm O

—_—-

r ; ; 0 ber j Ä ( NBofriodt IX. des 4 9/9 Pfandbriefs der Pommersen Hypo-| Band VII Nr, 175 in Abtbeilung 111 Nr. wurden die auf 5. April 1901 beftimmten Aufgebots- | die Aufforderung: 1) Cle tet a Ne Sage, Belciedigung Uebers abe | das Königliche Amtogeriht in Rheydt durch den | klärt worden theken Aktien-Baxk Serie VIII Litt. F. Rr. 5930| Band VII Nr. 176 in Abtheilung 111 Ne, LTÉOL Born, AA- UR0 vAtaan gebotstermin zu melden, widrigenfalls ihre Todes gad zu Möhringen a. F, im Jahre 1862 nah giebt; auh haftet ihnen in diesem Falle jeder der S L "arte erkannt: Inowrazlaw, den 24 September 1900 daúl in Huifleth b. Steinkirhen, vertreten durch | Band V Nr. 119 in Ae ung Au M älira Den 2. Oktober 1900. erklärung erfolgen würde, è ‘rifa gereist, dort angeblich an einen Martin r Maat uy Grben nah der Theilung des Rheydt Nr. 6326 über 699,85 T für aje in Königliches Amtsgericht. / : in Stade, für Anna Marie und Friedri ohann elm A g f n G t e ttanwart L. Hausmann in L ————— der Sr REL Gn n e Vemb aen, e i dtfioben, due t Ls ersten Kindes mit diesem Pflihttheilsreten Berinäditeifen car Kette e ausgeftellt, wird für kraftlos erklärt. Durs iet Vekauntmachung. Jafse zu Berlin antragt. Die eingetragenen Gläubiger beziehung8- | [53728] Aufgebot. A im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige z en, "trag ihrer Schwester Wilhelmine wie bi el, De usftagen }0- Rheydt, den 18. September 1900. urch Urtheil des unterzeihneten Gerihts vom 1) Nr. 115610, ausgestellt für den Beamten | weise deren Rechtsnachfolger werden aufgefordert, Auf den Antrag der Eheleute Martin Fousse, Ebmánn, O.-N, Ja Möhringen ; halt t wenn sie sich nicht melden, nur der biger der Posten Abtheilung Ill Nr. 6 und 7 von ) / - ; Machern ——— ————-— S riedrich Kurtz, aeboren am 20. Januar 1834 echtsnahtheil ein, daß jeder Erbe thnen nah der 5317 É. bid A Neustadt Blatt 139 mit ibren Re bten auf di # von dem Vorgenannten, jeßt Ruppinerstraße 16, den 30. Januar 1901, Vorm, 10 Uhr, vor | wird Marie Anna Karst, geboren zu , F B Sohn des + Sculmei / | Theilung des Nahlasses nur füc d sei Erb- | [93177] Posi uf diefe : A b Aufgebots- | Kanton St, Avold, am 30. Jult 1835, welche thren | [53725] ekanntmachung. j ulmeisters Gottlieb Kurß in Möh- nur Ur den jeinem Gr 5 j Posten ausges{lossen und if der Hypothekenbri Ee Me ia E A O Tée Vrdte aMuniibea CiCG al R Mons D Een ie v9 Es werden aufgefordert : g in den 50er Jahren nach Amerika gereist A B bad M ggerbindlichteit haftet. dos Untiden Tra, find folgende M L RAN Blatt 5 Polt, Abtbeilung 11 i s dea Pogorid | W Î í T e war, vor mehr a ahre ver- N ; J fi ' rilart worden. 431,94 Æ, von dem Vorgenannten, jeyt Stralauer- | mit ihren Ansprüchen auf die aufgebotene Post laß L VeromGe seither verschollen ist, aufgefordert, | zu Altsdorf, vertreten dur Rechtsanwalt Rein i! quitbflegers Abraham Wagner, Gemeinderath in Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82. (s ORIE T fillig 3 Monate Cu urd M Neustadt Realites E E E 1900, t : j d. Ges s Amtsgericht. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, | wird gelöscht werden. B Wirth Karl Friedrich Augu Aufge otstermin ift auf S \ nigliche 29. ber 1900, l , den 27. September 1900, 1901, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeih- | wohnhaft gewesene x r 190 aus Samdêtag, den 11, Mai | [53689] Gelpcke, Berlin, acceptiert, zahl fpäteftens in dem auf den dem u e Perleberg, den neten Gerichte zu melden, widrigenfalls ihre Todes- | Hubrich, is L, Nachmittags 3 Uhr, anberaumt. Es | Aufforderung zur Anmeldung von Erbrechten. Berliner Kaffenvereina Wi Geilin, iubbsRe aa c A Ausschlu pn adung, igliden Amts Gericht, Neue Friedrihstr. 13, Hof, Flügel B., T I Smóla, geb Nzekieck, Groß-Wysocko, vertreten spätestens im Aufgeb M 5 N L E / c t. Leben oder Tod der Verschollenen zu ertheilen ver- | Smöîka, geb Rzekiecka, zu Groß-Wy ' an ufgebotstermin zu melden, ferner | zu Mülheim am Rhein ver torb G i part., Zimmer 27, anberaumten Aufgebotstermine ihre | [53721] E mögen, werden aufgefordert, spätestens zum Auf- | dur Justizrath Meyer zu Ostrowo, der ues u Verg g le Auskunft über Leben oder Tod der | Johann Korkirch, Lde un De Sunt 1898 1 5, Olktober 1899. féitig 90 Taue oealt Ghleago, den pie auf dem Grundstück Nr. 2 Rathen in Abthei- widrigenfalis die Kraftloterklärung der Urkunden | Grundstücke: Blatt 10 Nr. 88 Müblengraben, Bach, | gebotstermin hiesigen Gerichts Anzeige zu machen. Smdt în deri: Set ' g ung 111 Nr. 5 für die Wittwe Johanne Eleonore exfolgen wird. 5 a 05 m, Blatt 10 Nr. 89 Mühlengraben, Bach, Falkenberg, den 2. Oktober 1900, moólfa, h ti cht Anzeige zu machen, me R Fn t E unterdund j A R han ier e ena m Berlin, acceptiert, in- Kaufgeldforderung von 300 Thlr. = 900 M für y G en Zcaclazgerit | dossiert von der Filiale der Dresdner Bank zu | kraftlos erklä ; E j ; . 84, tung, daß sie die Parzellen seit länger als 30 Fahren (gez) Bachfeld. Bledztanow, der zuleßt in Bledzianow wo 08s erklärt worden. Königliches Amtégericht 1 Abth g, daß sie die Parz \ Fs witd egbalb Beglaubigt: (L. 8.) Franck, Gerichtsschreiber. | wesene Arbeiter Michael Kupczyk, t durh: Gerihisshreiber Wagner. | zumelden, Tg festgestellt werden wird, daß | 3) über 50000 4, ausgestellt New York, den Könt T TPR 2 B e als der preußische Fiskus nicht | 9. Oktober 1899, fällig 90 Tage nah Sicht, gezogen nigliches Amtsgericht.

der etwaige andere bisherige Eigenthümer der Grund-