1900 / 239 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S E I

1. ÜÚntersuhungs-Sachen.

2, ufge ote, Verlust- und “ird S midi u. dergk.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. erung. 4. Betause, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Oeffentlicher Anzeiger.

6, Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gese

7. Grwerbs- und Bidh G sells, 8. Niederlassung 2c. von Nechts8anwä 9, Bank-Auswe l

10. Verschiedene

schafts enossensckasten,

t ekanntmahungen.

92) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

3686]

[ Laut Bes(hlusses des K. Amtsgerihts München I, Abth. A. für Z.S,., vom 1. Oktober 1900 wurde bie sffentlihe Zustellung nachstehender, im Auszuge mitgeth- ilter „Kündigung“ bewilligt :

Kündigung.

„Namens und im Auftrage des Kaufmanns Herrn Gustav Seelig dahier kündige ich dem Kaufmanne Wilhelm Calwer, früher hier, nun unbekannten- Auf: nthzlts, dasjenige Kapital, welches an Herrn Gustav Seelig durch Urkunde des Kgl. Notars Harrasser vom 16. Avgust lfd. Is, zessionsweise über- gegangen ist, in Höhe yon 2000 M nebst Zinsen per 1. Oktobec lfd. Ïs. für 1. Januar 1901.

München, den 29. September 1900.

(gez.) Grosch, Rechtsanwalt.“

München, den 2. Oktober 1900. í Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts München I.

; Abth. A. f. Z.-S. Der K. Sekretär: Dr. Jaeger. [53706] Oeffentliche Laduug.

Fn der Zusammenlegungssah2 von NRonshausen, Kreises Notenburg, werden die mit unbekanntem Aufenthaltsort abwesenden Personen, als :

1) die unbekannten Erben des Johann Caspar Lingelbach, Johann Georg?s Sohn,

2) die unbekannten Erben des Johann Caspar Lingelbach, Johannes? Sohn,

3) Catharine Elisabeth Rohrbach,

4) Margaretha Elisabeth Rohrbach,

\ämmtlich aus Ronéhauscen zur Vollziehung des Nezesses auf: Montag, den 3. Dezember 1900, Morgens 10 Uhr, in das Bureau der Königlichen Spezial-Kommissiou zu Hers- feld, Breiteustraße Nr. 491, unter Hinweis auf die geseßlichen Folgen des Auébleibens und auf L 4 des Koitengescßes vom 24, Juni 1875 hierdurch vorgeladen. :

(Aktenzeichen Lätt. R. Ne. 139, Gesch.-Nr. TII 6245.)

Cassel, den 5. Oktober 1900.

Königliche General-Kommisfion,

3) Unfall- und Jnvaliditäts- 2e. Versicherung.

Reine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[53770] Verkauf von Altmaterialien. Achsen 55 000 kg, Drehspäne von Eisen und Stahl 120 000 kg. Eisenblecks{chro!t 90 000 kg, Eisen- \chrott 560 000 kg, Federstahlschrott 50000 kg, Formeisenschrott 150 000 kg, GlasbrockÆen 1000 kg, Gummiabfälle 2000 ke, Gußsckrott 200 000 kg, Kupferabfälle 5000 kg, Kupferspäne 3000 kg Mecffingblehabsälle 400 ke, Messing- und Rotbguß- späne, gemischt mit Weißzußspänen 10 000 kg, Oefen, alte aus Personenwagen 49 Stück, Radreifen 200000 kg, NRadscheiben 100 000 kg, Nabfterne 70000 kg, Nothgußschrott 2000 kg, verschiedene Abfälle von Wagendecken, Cocosmattien, Seil 2c. 1200 kg.

Die Verdingungsunterlagen können in unserem Rehnungsbureau, Zimmer 5 des Verwaltungs- gebäudes IL, eingesehen oder von demselben gegen post- freie Einsendung von 30 & Z in Baar (nicht in Briefmarken) bezogen werden.

Bersiegelte, mit der Aufs§rift „Angebot auf Ankauf von Aitmaterialien““ versehene Gebote sind bis zum 18. Oktober 1900, Vormittags 10 Uhr, portofrei an uns einzusenden.

Ende der Zuschlagsfrist 1. Nov-mber ds, Js,

St. Johann: Saarbrücken, den 3. Oktober 1900,

Köuigliche Eisenbahn-Direktion.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Die bisher bier veröffentli®zten Bekanntmahungen über den Verlust von Werthpapieren befinden id aus\chließlic in Unterabtheilung 2.

[53681] Bekauntmachung.

Bei der am 27. d. Mts s\taitgefundenen Aus- loosung von 1 Procent unserer Anleihe ad 500 000 4 vom 2. Januar 1895 find naistehende Nummern gezogen worden :

Litt. A. Nr. 24 zu 2000 M

Litt. B. Nr. 127 zu 1000 M

It O. Nr. 215 272 376 à 500 M

Tätt. D, Nr. 563 567 630 à 300

Lítt. E Nr. 804 811 à 200 A

Litt. F. Nr. 980 à 100

Die Nückzabluna erfolat em 2. Januar 1901 bei unserer Sta?tkafse ober der Kasse dcr Nieder- sächfishen Bauk hierselbst (Filiale der Dresdner Bank).

Büekeburg, 28. September 1900.

Der Magistrat der Residenzstadt. Beseler.

Bekavutmachung.

j Emden, den 25. September 1900.

Behufs bedingunaëmäßiger Abtragung auf den 2. Januar k. J. sind

a. von der ftädtischen Anleiße Lüitt. E. de 1874 tie Nummern:

43 und 81 j: über 1500 M,

132 164 und 222 j: über 1000 A,

274 303 342 349 419 550 587 612 654 698 699 728 T29 7135 T42 787 831 881 913 954 982 1113 1144 1175 1185 1199 1204 unxd 1233 je über 300 5,

b. von der flädtischen Auleihße Lítt. G. de AS9S die Nummern:

[53144]

125 192 196 234 und 320 je über 1000 Æ, 399 401 576 602 672 und 692 je über 500 M, 827 906 914 978 994 1008 1208 1268 1291 1292 1351 Ler uny 1448 je über 300 M ausgelooft worden.

Die P ababe der vorbezeihneten Obligationen werden bierdur aufgefordert, dieselben mit den nit verfallenen Zinskupons und Talons gegen Empfang- nahme des Kapitals am 2. Nee 1e Del unserer Kämmerei-Kasse einzuliefern.

Der Magistrat.

Fürbringer.

[53680] Beklauuntmachuitg.

Bet der am 27. d. Mts. stattgefundenen Aus- loosung voa 2 Prozent unserer Auleihe ad 60 000 vom 2. Januar 1900 i} die Nr. 10 ge- zogen worden.

Die Rückzahlung erfolgt am D. Januar 1901 bei unserer Stadtkasse. Bückeburg, 28. September 1900, Der Magiftrat der Residenzstadt. Beseler.

[53667] j i

Mit Allerhö@&stier Ermächtigung ertheilen wir bierdurch auf Grund des § 795 des Bürgerlichen Geseßbuchs und des Artikels 8 der Königlichen Ver- ordnung zur Ausführung des Bürgeclichen Geseßz- buchs vom 16. November 1899 der Stadt Graudenz die Genehmigung zur Ausgabe von Schuldyerschret- bungen auf den Inhaber bis zum Betrage von 1 100 000 4, in Bulhstaben: „Etne Million Ein- bunderttausend Mark“, behufs Beschaffung der Mittel zum Ankauf einer Straßenbahn und eines Elektri- zitätswerks, sowie zur Vervollständigung dieser Werke.

Die Schuldverschreibungen sind nah dem anliegen- den Muster auszufertigen, mit 49/6 jährli zu ver- zinsen und nah dem festgestellten Tilgungéplane dur Ankauf oder Verloosung vom 1. April 1901 ab jährlih mit wenigstens 209/96 des Kapitals, unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuldverschret- bungen und der Hälfte der Betriets8übershüsse des Elektrizitätswerks und der Straßenbahn, zu tilgen.

Vorstehende Genehmigung wird vorbehaltlih der Rechte Dritter ertheilt. Für die Befriedigung der Inhaber der Schuldverschreibungen wird eine Ge- währleistung seitens des Staats nicht übernommen.

Diese Genehmigung is mit den Anlagen im Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger bekannt zu machen.

Berlin, den 19. September 1900.

Der Der

Finanz-Minister. Minister des Jnneru.

In Vertretung: Im Auftrage: Lehnert. Peters. Genehmigungs-Urkunde. M. d. I. 1Vb 3360/3511. Fin. -M. 1. 12 867 I]. 9355.

Provinz Negterungsbezirk Westpreußen. Marienwerder. Schuldverschreibung der Stadt Graudenz « .te Ausgabe, Buchstabe ..

über M Reichswährung. Ausgeferitgt auf Gruuid der mit Allerhöchster Er- mächtigung ertheilten Genehmigung der Minifter der Finanzen und des Innern vom 19. September 1900 (Deut’cher Neich3- und Königlich Preußischer

Staats-Anzeiger vom . ten 1900).

In Gemäßheit der von dem Bezirksausschusse des Negterungsbezirks Marieawerder genehmigten Be- {chlü}sse der städtishen Körperschaften vom 15, und 27. März 1900 wegen Aufnahme etner Anleihe von 1 100 000 A bekennt fich der Magistrat der Siadt Graudenz namens der Stadt dur diefe für jeden Inhaber gültige Schuldverschreibung zu ciner settens des Gläubigers unkündbaren Darlehns\{uld von

. 6, welche mit .-, . . Prozent jährlich zu ver- zinsen ift.

Die ganze Schuld wird nach dem genehmigten Tilgungéplane dur Einlösung autzuloosender Suld- versGreibungen oder durch Ankauf von Schuld- verschreibungen vom 1. April des Jahres 1901 ab späteftens bi3 zum 1. April des Jahres 1929 ge- tilat. Zu diesem Zwecke wird ein Tilgungsstock gebildet, welWem jährlih wenigstens 2 Prozent des Anleibe- kapitals, fowie die Zinsen von den getilgten Shuld- verschreibungen und die Hälfte der Betriebsübershüsse des mit dem Anleihekapital angekauften Elektrizitäts- werks und der Straßenbahn zuzuführen find.

Die Ausloosung geschieht in dem Monate November jeden Jahres. Der Stadi bleibt j2edoch das Necht vorbehalter, eine ärkere Tilgung eintreten zu lassen oder auch sämmtlihe noech im Umlaufe befindliche Schuldverschreibungen auf einmal zu kündigen. Die durch die verstärkte Tilgung ersparten Zinsen find ebenfalls dem Tilgungs\tock zuzuführen.

Die ausgeloosten, jowie die gekündigten Schuld- verschreibungen werden vnter Bezeichnung ihrer Buch- stab:n, Nummern und Beträge, sowie des Termins, an welchem die Rückzahlung erfolgen soll, öffertlih bekannt gemacht. Die Bekanntmachung erfolgt drei Monate vor dem Zahlungstermin in dem Deutschen Neichs- und Köuiglih Preuftischen Staats- Anzeiger, dem Amtsblatte der Königlichen Regierung zu Marienwerder und dem Geselligen zu Graudenz. Wird die Tilgung der Schuld durch Ankauf von Schuldverschreibungen bewirkt, so wird dies unter Angabe des Betrages der angekauften Schuld- ver)chzreibungen alsbald nah dem Ankauf in gleicher Weise bekannt aemacht. Geht eins der vorbezeihneten Blätter ein, so wird an d:ssen Stelle von dem Magistrat mit Genehmigung des Königlichen NRe- gierungs-Präsidenten ein anderes Blatt bestimmt.

Bis zu dem Tage, an welchem hiernach das Kapital zu entrichten is, wird es in halbjährlichen Terminen, am 1. April und 1. Oktober, von heute an qerovuel, mit . . . Prozent jährlich verzinst.

Die Auszahlung der Ziasen und des Kapitals erfolgt gegen Rückgabe der fällig gewordenen Zinsscheine, bezw dieser Schuldverschreibung bei der Stadt- Haupt-Kasse zu Graudenz und zwar auch in der nah dem Eintritt des Fälligkeitstermins folgenden Zeit. Mit der ¡ur Empfangnahme des “Kapitals ein-

52 fiber 2000 A,

ereihten Schuldvershreibung sind au die dazu ge- örigen Zinsscheine der späteren Fälligkeitötermine

zurückzuliefern. Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Der Anspruch aus dieser Schuldvershreibung er- lischt mit dem Ablauf von dreißig Jahren nah dem Rückzahlungstermin, wenn niht die Schuld- vershreibung vor dem Ablauf der dreißtg Jahre dem Magistrat zur Einlösung vorgelegt wird. Erfolgt die Vorlegung, so verjährt der Anspruch in zwet Jahren von dem Ende der Vorlegungéfrist an.

Der Vorlegung steht die gerihtlihe Geltend- machung des Anspruhs aus der Urkunde gleich. Bei den Zinsscheinen beirägt die Vorlegungéfrist vier Jahre. Sie beginnt für Zinsscheine mit dem Schlusse des Jahres, în welhem die für die Zahlung bestimmte Zeit eintritt,

Das Aufgebot und die Kraftloserklärung abhanden gekommener oder vernihteter Schuldverschreibungen e nah Vorschrift der §8 1004 ff. der Zivilprozeße- ordnung.

Zins\heine können weder aufgeboten, noch für kraftlos exklärt werden. i

Mit dieser Schuldvershreiburg sind halbjährliche Zinsscheine bis zum 31, März des Jahres 1911 aus- geaeben. Die ferneren Zinsscheine werden für zehn- jährige Zeiträume ausgegeben werden. Die Ausgabe einer neuen Reibe von Zinsscheinen erfolgt bei der Stadt-Haupt-Kasse in Graudenz gegen Ablieferung des der älteren Zinsscheinreihe beigedruckten Er- neuerungsscheins, sofern niht der Inhaber der Schuldverschreibung beim Magistrat der Ausgabe widersprochen bat. In dicsem Falle, sowie beim Berlust eines Erneuerungsscheins werden die Zins- scheine dem Inhaber der Schuldverschreibung aus- gebändigt, wenn er die Schuldverschreibung vorlegt.

Zur Sicherheit der hierdurch eingegangenen Ver- pflihtungen haftet die Stadt mit ihrem Vermözen und mit ihrer Steuerkraft.

Dessen zur Urkunde haben wir diese Ausfertigung unter unferer Unterschrift ertheilt.

Graudenz, dea . . ten

Der Magistrat.

(Siegel der Stadt.) ; (Unterschriften des Bürgermeisters und eines 2, Magistratsmitgliedes.) Ausgeferttgt:

(Eigenhändige Unterschrift des damit von dem

Magistrat beauftragten Kontrolbeamten.)

Regierungsbezirk Marienwerder. Zinsschein

. «bte Reihe

zu der Schuldverschreibung der Stadt Graudenz

¿é Ausgabe, Ble 2, Me, q Uber

«_. «#6 zU . « « Prozent Zinsen über L E

Der Inhaber dieses Zinsscheins empsängt gegen dessen Rückgabe in ver Zeit vom ab die Zinsen der vorbenannten Schuldversreibung für das Halbjahr vom . . . ten D L mit... . (4 .. H bei der Stadt-Haupt-Kasse zu Graudenz.

(Ee e Mt Lac AOOD,

Trolkenstempe Tov SM a atttent des Stadtsiegels3.) Der J) agistrat. (Unterschriften des Bürgermeisters und eines zweiten

Magistratsmitgliedes.)

Der Anspru) aus diesem Zinsscheine erlisht mit dem Ablaufe von vier Jahren vom Schlusse des Jahres ab, in welhem der Zinsanspruch fällig ge- worden if}, wenn nicht der Zinsschein vor dem Ablaufe dieser Frist dem Magistrai zur Ein- [ösung vorgelegt wird. Erfolgt die Vorlegung, so verjährt der Anspru innerhalb zweier Jahre nach Ablauf der Vorlegungsfrist. Der Vorlegung stebt die gerihtlihe Geltendznahung des Anspruchs aus der Urkunde gleich.

Provinz Westpreußen.

Provinz Negierungsbezirk Westpreußen. Marienwerder. ŒSrneuerungs\chein für die Zinsscheinreihe Nr zur Schuldver-

schreibung der Stadt Graudeuz,

D O E

Dec Inhaber dieses Scheins ewpfängt gegen dessen Rückgabe zu der obigen Schuldverschretbung die .. . te Reihe von Zinsscheinen für die Jahre von 19 ,. bis 19... nebst Erneuerungs\schein bei der Stadt-Haupt-Kasse ¿zu Graudenz, sofern n!icht der Jnhaber der Schuldverschreibung der Aus- gabe bei dem Magifirate widersprochen hat. Jn diesem Falle, sowie beim Verluste dieses Sheins werden die neuen Zinsscheine nebff Erneuerungs8- schein dem Inhaber der Schuldverschreibung auêg2- händigt, rcenn er die Schuldverschreibung vorlegt. A dn ° Krodcenitempe E des Stadtsiegels.) Der Magistrat. (Unterschriften des Magistratédirigenten und eines

zweiten Magistratsmitgliedes.)

[54127]

[52700] 31/5, 9, Lübeckische Vtaats-Prämien- Anleihe von 1863.

Bei der in Gegenwart von Notaren heute statt, achabten planmäßigen achtunddreißtgsten Ziehung sind die folgenden 96 Serien von Obligationen der Anleihe ausgeloost worden :

Serie 4 10 128 194 210 392 483 487 563 567 590 619 671 680 699 730 736 743 846 899 954 971 1013 1027 1047 1058 1060 1158 1236 1953 1271 1476 1511 1543 1547 1559 1639 1665 1666 1740 1775 1782 1784 1810 1818 1840 1889 1999 1953 1983 1995 2030 2033 2081 2145 2175 2337 2349 2391 2405 2435 2471 2489 2525 2583 2594 2611 2617 2624 2657 2715 2745 2771 2778 2785 2828 2869 2885 2933 2936 2954 3039 3150 3152 3176 3244 3273 3284 3288 3309 3315 3326 3349 3800. 3456 3473.

Vom ckU. April 190L an werden gegen Nück- gabe bder Obligationen und der dazu gehörenden Zirskupor 8 mit Eins{luß des Zinskupons 38 über die Zinse des leßtverflossenen Jahres die Be- träge mit 59 Thlr. (M4 177) für jede der zu den r ad Serien gehörenden Obligationen au?- gezahlt :

in Lübeeck bei der Stadtkasse, in Berlin bet Herrn Louis Steinthaljunr.,, Taubenstraße Nr. 47, in Hamburg bei der Norddeutschen Bauk, an leßteren beiden Stellen bis zum 30, April später nur in Lübeck.

Lübeck, den 1. Oktober 1900.

Das Finanz-Departettneut.

Abtheilung für die Shuldeuverwaltung.

S

6) Kommandit - Gesells chaften auf Altien u. Aktien-Gesellsch.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden ih aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[54011]

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesell {aft zu der am Mittwoch. den 31. Oktober 8. €., Vormittags LO Uhr, im Geschäftslokal der Ge- sellshaft stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung cin,

Tagesordnung: 1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Ver- lust-Rechaung und des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1899/1900. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsihts- raths. 3) Aufsihtsrathswahl.

Zur Theilnahme an dieser Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche gemäß 8 19 des Statuts \pätesteus am S5. Oktober a. €- ihre Aktien bei der Sesellschaftskafse, Stebenhufener- straße 11, 13 u. 15, hinterlegt haben.

Breslau, den 6. Oktober 1900.

Schlesische Buchdruckerei, Kunst- und Verlags-Anstalt vormals S. Schottlaender Aktien-Gesellschaft.

S, Schhottlaen der.

[54009] Einladung

zur Ux. ordentlichen Generalversammluug der

Münchener Terrain - Gesellschaft Ostend Aktien-Gesellschaft,

Die Akiioräre unserer Gesellschaft werden hiermit zur LL. ordentiihen Generalversammluug auf Mittwoch, den 31. Oktober 1900, Vor- AaNEaNS 10 Uhr, Münzstraße 7/1, ergebenft ein- geladen,

Tagesorduung : I. Erstattung des Jahresberihts mit Vorlage dex Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung pr. 1899/1900,

[T. Ertheilung dec Entlastung an den Aufsichts-

rath und die Direktion.

Die als Legitimation zur Ausübung des Stimm- rechts dienenden Aktien, denen ekn Namens- sowte ein arithmetisch geordnetes Nummernverzeichniß bet- zufügen ist, können im Bankhause C. Kolb, Hoch- brüdenstraßze 3/0, binterlegt werden, woselbst auch die Eintrittskarten in Empfang zu nehmen sind.

Die Einreichung der Aktienmäntel hat längstens bis am 28, Oktober 1900 zu erfolgen.

Müncheu, den 8. Oktober 1900.

Dex Vorsitzende des Auffichtsraths: Augusi Sonntag.

S

Gladbacher Wollindustrie

Actien - Gesellschaft vorur.

L. Josten, Vè. Gladbach.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur& zu der am Mittwoch det 31, Oktober d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Herfs zu M -Bladbach statifindenden

ordentlihen Generalversammlung

Tagesordnung: E T 1) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos, sowie des Geshäftsberihts-

2) Beschlußfassung über die Ertheilung der Decharge und Festseßung der Dividende. i Diejenigen Aktionäre, welche sich an dieser Generalversammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien spätestens bis zum 27. Oktober d. J. inkl. bei der Gladbacher Bauk F. Heyer & Gre: in M.-Gladbach, bei dem Barmer Baukvereiu Hinsberg, Fischer & Cie. in M.-Gladbach, be dem Bankhause C. G, Trinkaus in Düsseldorf oder bei dem Bankhause Schlesinger-Trier & Cie-

eingeladen.

in Berlin zu deponteren.

Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so hat die Einreichung der über ihre notariell? Hinterlegung autzustellende Bescheinigung bis zum Ablauf der festgesezten Hinterlegungsfrift bei

der

Gesellschaftskasse oder bei den obigen Bankhäusern zu erfolgen,

M.-Gladbach, den 8, Oktober 1900.

Gladbacher Wollindustrie Actien-Gesellschaft

vorm. L

+ Joften.

Der Auffichtérath. Th. Croon, Kommerzienrath, Vorsißender.

verz-ihniß beizufügen.

Statuts liegt zwei Woten vor der außerordentlichen Generalverfammlung im Verwaltungsgebäude der Gefells&aft zur Einsicht ter Aktionäre aus.

[54008]

am Samêtag, 27. Oktober d. J., Morgens 10 Uhr, im Geschäftslokal, Gerbergraben 30, zu Straßburg f. E, ffatt, wozu wir die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft böflihst einladen.

weder bei der Gesellschaftskasse oder bei der Straßburger Vank C. Stachling, L. Valentin 8

lge Konstituierung des Auffichtsraths d

Erzgebirgishen Holz - Fndustrie- Actiengesellshast, Brand i. Sa.

heute die Aenderung vollzogen, daß ags 9 tifbesier Otto Cordes zu Freiberg den Vorsiß, 5 Kaufinann Oscar Rühle, Freiberg, den stellvertr. Vorsiß

übernommen haben.

Brand b. Freiberg i, Sa., 5. Oktober 1900.

Der Aufsichtsrath. Otto Cordes.

Der Vorstaud. Nobert Helbig.

53890 j 0800) Duisburger

Bechem & Keetman, zu Duisburg.

den 17. November d.

Tagesorduung : 1) Erstattung des Geschä 2) Sat L eschäftsberichts.

Bilanz und Dividende,

organe.

[53844] Deutshe-Agaven-Gesellshaft.

Einladung zur Generalversammlung.

heim Berlin, S(ellingstr. 3, eingeladen. Tage®sorduung : 1) Genehmigung des Statuts und der bisherige: Maßnahmen. 2) Wahl des Aufsichtsraths. Das Comité, L Im Auftrage: Dr, Schroeder-Poggelow. Lange. Rady,

kommission.

Duisburg, den 5. Oktober 1900. Der Vorstand,

[53766] 1 * . . Friedrihssegen bei Oberlahnstein in Liquidation.

Dienstag, den 30. Oktober 1900, 22 U

Maschinenbau-Actien-Ges ellschaft, vormals

sammlung unjerer Gesellschaft findet Samstag

evisoren und Feststellung der

4) Wahl zum Aufsichtsrath und der Nevisions-

Die in § 23 des Gesellshaftsvertrags Hinterlegung der Aktien n fim GuriE

der Duisburg-Nuhrorter B f e Die Zeichner der Deutschen Agaven Gesell ° Elberfeld erfol „Die HuDne ver, Dertiles Mayer 1 dart J- Wichelhaus P. Sohn in Elberfeld erfolgen.

versammlung auf Donnerstag, deu 25, Ok- tober d. J.- Vormittags Uk Uhr, im Kolonial-

Die Hexren Aktionäre werden bierdur zu der am hr Verlin, Behren Nachmittags, zu Oberlahustein (Hotel Weller) | einzureichen und bis nach itattgehabter General-

[53783] Ordentliche Generalversammlung.

Tagesorduung : 1) Prüfung des Geschäftsber, nungsabschlusses für das 1899/1900. Genchmigung der Bilanz.

rath. 4) Neuwahl des Aussicht ¿ 5) Aenderun T Ane

__ saft befugt sein soll. Die Aktionäre, welhe in ber Versammlung

hr, bei dem Bankhause as «& Co. G. m. b, t: 4,

e 2 z ———————— | ffattfindenden ordentlichen und auferordeutlichen | versammlung daselbst zu belassen.

[53842] E Die Aktionäre dex

Emdener Papier-Fabrik

werden hiermit eingeladen zur ordentlichen General-

versammlung auf Sounabeud, den 22. Ok-

tober a. c., Abends 7 Uhr, in der „Börse“ hier.

1) Qodtaas P on i

Borlegung un ehárgier : nung

O gierung der Nehnung

2) Watl eines Aufsihtsrathsmitgliedes,

_ Eintrittékarten sind nah Maßgabe des 8 18 der

E Mas der (Feneralbersammlung

ei den Verren H, Kapvelhoff L .

hierselbst zu lösen. En E Emdeu, 8. Oktober 1900.

Der Auffichtsrath.

A. Kappelhboff.

Dortmunud-Gronau- Ens®eder Eisenbahn- Gesellschaft. T, Z E S E D 44 S e des Statu werden die p T T E a Uktionäre unserer Gesell- haft hierdurch zu einer aufterordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den A Es ard Vormittags 10 Uhr, in n]er Berwaltungsgebäu ierselbft Schwanen straße 68, ringen, M E E Sa ___ Verhandlungsgegenstände :

1) Beschlußfaffung über Abänderung a, von § 24 des Statuts durch Erhöhung der Zahl der Aufsichtsrathsmitglieder, b. von § 26 des Statuts dur Erhöhung der zur Befchlußfähigkeit des Aufsihtsratks er- erv in ie Anzabl der anwesenden Mit- géteder, von § 28 des Statuts durch Erhöhung der für eine Neuwahl des gesammten Aufsichts- ratbs erforderlihen Stimmenmehrheit seiner

__ Mitglieder.

2) Eventuell : Wahlen zum Aufsi§tsrath. Vem Aufsihtsrathe foll zuglei die Bornahme von Aenderungen des Statuts übertragen werden, welde nur die Fassung der ad 1 bef{lossenen Aen- derungen betreffen. i __ Behufs Legitimation zur Theilnahme an der Ver- sammlung verweisen wir auf §8 38 ff. des Statuts mit dem Bemerken, daß die Aktien oder forstige urkundliche Nachweisungen der Akitonäreigenschaft (Kafsenquittung-n über Einzahlungen auf die neuen Aktien) oder die darüber von der Reichsbank oder cinem deutschen Notar ausçestellten Hinterlegungs- scheine bis zum 32, Oktober 1900 bei der Gesellschafts-Direktion in Dortmund oder bei der Direction der Disconto - Gesellschaft in Berlin gegen Empfangsbescheinigung bis zum Sthlusse der Generalversammlung zu hinter- legen sind. E i Den zur Hinterlegung abzugebenden Altien oder [on1t'gen urfundlihen Nachweisungen der Aktionär- elgenschaft ist ein doppelt aufgest:lltes Nummern-

Der Wortlaut der beabsichtigten Aenderungen des

Dortmund, den 6, Oktober 1900 Die Direktion. Meyer. WBeukenberg.

in Straßburg i. Elsaß.

Die orbdeutliche Generalversammlung findet

Strafburg i. E., den 5. Oktober 1900. Der Vorfißeude des Auffichtsraths:

Bericht des Vorstands. Bericht des Aufsichtsraths. Genehmigung der Bilanz und der Gewtnn-

; Feststellung der Divtdende.

5

Es. Ersaßwahl eines Aufsichtsraths- Mitglieds. NB. Diejentgea Herren Aktionäre, welche an der

eneralversammlung theilnehmen wollen, haben thre M

Aktien spätestens am 24, Oktober 1900 i un Cer ul rens, fann vom 12. Oktober ab am | sowie Bericht über den Vermözensftand sind vom Bureau der Gesellschaft, sowie bei der Bremer | 20, Oktober an in dem Bahnhofdureau zur Einsicht

iliale der Deutschen Bank în Empfang genommen | der Aktionäre aufgeleat. :

ie, zu hinterlegen. E

po

———— lichen Generalversammlung der *Aftionäre auf Dienstag , den 30. Oktober 1900, Na§-

Druckerei vorm. Dusch, Aktien-Gesellschaft | Domßoj 214 n 2otal des Museums, Bremen,

F. Manrique, wee Eintritts- und Stimmkarten spätestens am

Tagesordnung : Steph

Filiale der Deutschen Bank, Domshof 22/25, hier, abgefordert haben. Die Aktionäre haben ibre und Verlust-Rechnung pro. 30. Zuni 1900. p; spätestens am 27. Oktober am Bureau

5) Entlaftung des Vorstands. der Bremer Filiale der Deutschen Bauk oder 6) Entlastung ded Aufsichtsraths. ne einem Notar zu hinterlegen. Der Hinter-

einzureichen.

Generalversammlung eingeladen, Tagesordnung:

bis 23. März 1900.

selbe Periode.

Ertheilung der Decharge. der Liquibation. Liquidators.

verschiedene Beamte der Gesellschaft. Wenn erforderlich, T \{lufses der

as FVdlegen a. Lahn betheiligt, zu verwerthen 0) er!dtedeneß,

hinterlegen. Im Auftrage des Auffichtsraths: Der Liquidator: C. Heberle senior.

1) Bericht des früheren Vorstands über feine Geschäftsführung für die Zeit vom 1, Januar

2) Bericht des früheren Aufsichtsraths für die-

Vorlage und Prüfung der Nechnung in der Zeit vom 1. Januar bis 23. Márz 1900 und zu

Beschlußfassung betreffs Remuneration des Beschlußfassung betrefffs Gratifikationen an

), Abänderung des Be- blusfse! Generalversammlung vom 23. Vtärz 1900, enthaltend die Bestimmungen, nach welchen der Liquidator bevollmächtiat ift, die 200 Aktien, mit welhen die Gesellschaf an der Gefellschaft des Thonwerks zu Fried-

Die Herren Aktionäre haben, um der Versamm- lung beiwohnen zu können, ihre Aktien mindestens | :5=ckckck acht Tage vorher (bis 21. Oktober, Abends) | (°3790] am Sitze der Gesellschaft oder bei Herrn Leopold | 5 j ei Seligmann in Koblenz, oder in Paris beim | Nachricht, daß in den Aufsichtsrath unserer Ge- Bresl

Crédit Lyonnais gegen Eintrittskarten zu i

[54013] Ronsdorf - Mueugstener Eisenbahn-Gesellschaft.

“Die Herren Aktionäre unferer Gesellichaft werden hierburch zu einer am Freitag, den 2. November 1900, um 4 Uhr Nachmittags, im Geschäfts- gebäude des A. Schaaffhausen’ schen Bankvereins zu Kölu statifindenden außerordentlichen Genecral- versammlung ergebenst eingeladen. E Tagesordnung : 1) Abänderung der Statuten, insbefoad-re : a. Aenderung der Firma und des Sitzes der Gesells@aft 1 und § 4 Absatz 2); b, Erweiterung des Gegenstandes des Unter- nehmens (S 2); c. Streichung der Bestimmung in §5 Absatz 2; betreffend die Aktien Nr. 1140—3000; d. Streihung der Werte „in Ronsdorf oder“ im § 26; 2) Beschlußfassung über Punkt 1 c. in aesouderter Absttmmung der Besißer der Aktien Nr. 1 _ bis 1139 einsließlich. Stimmberechtigt sind nur dicjenigen Aktionäre, weläje ihre Aktien bezo, die im Geseye vorgesehenen Bescheinigungen spätesteus am fünften Tage vor der Generalversammlung, deu Tag der Generalversammlung nicht mitgerechnet, in den üblichen Geschäftsftunden bei dem Bankhause Sal. Oppenheim Jr. & Co. in Köln oder bei dem A. Schaaffhauseu’schen Baukverein daselbst

hinterlegen. Der Auffichtsrath.

Actiengesellschaft „Weser“.

Einladung zu der achtundzwanzigfteu ordeut-

: Tagesordnung :

a. Bericht des Vorstands über das verflossene Geschäftsjahr und Vorlage der Bilanz nebft Gewinn- und Verlustre{nung.

b. Bericht des Aufsichtsraths

c. Beschluß über die Gewinnvertbeilung.

_4. Wabl in den Aufsichtsrath.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre,

Oktoder am Bureau der Gesellschaft, anikirhenweide 19, hier, oder bei der Vremer

er Gesellschaft, Stephanikirhenweide 19, oder bei guvgsschetn ift bei Nbforderung der Eintrittskarte

Der Geschäftöberiht nebst Bilanz und Gewinn-

erden. Bremen, den 6 Oktober 1900.

Berlin, den 8. Oktober 1900. Der Auffichtsrath der

Orenstein. [54014]

Gas-Aktien-Gesellschaft Herborn.

Tageêsorduung: Bertcht über das Geschäftsjahr 1899/1900 Gntlaftäng des Vorstands. / | Bestimmung über den Reingewinn. Wahl für zwei Borflandsmitglteder.

zaßblungssäumigen Konsumenten.

t Schtiften 2. der Gesellschaft. Berathung über Gesellshafts-Angelegenheiten.

L Herborn, den 7. Oktober 1900.

Gas-UAktien-Gesellschaft zu Herborn. Becker. Vorftand.

chts und des Re

] 2) Ertheilung der Entlastung an den N 3) Ertheilung der Entlastung an die Gesellshafts- 9) Stdeltung der Entlastung an den Ausfichis.

des § 12 Absaß 3 des Statut dahin, daß, wenn der Vorftand nur aus Sie Direktor besteht, dieser nur in Gemeinschaft mit einem stellvertretenden Direktor oder mit

; LHEII ( z Die ordentli Mittheilung des Liquidators über den Stand Freitag, den 26. M Rae, Ube,

Antcaz über Aufbewahrung von Akten, Büchern,

[53846] Badische Lederwerke,

Tagesorduung :

in Frankfurt a. M. verabfolgt. Karlsruhe-Mühlburg, 6, Oktober 1900, Der Vorstand.

Regensburg.

Tage®sorduung :

1899 1900. S. Borstand.

Reingewinns,

zu nehmen. RNegeusburg, 6. Oktober 1900. Der Vorfitzeude des Auffichtsraths : Iosef Häring. Abdruckck von § 10 der Statuten.

[53845]

vormals C. S. Noegrer, Striegau i/Scchl. « D. J. Dukas, Freiburg i/B.

sellshaft neu eingetreten sind :

nover, 2) Herr Georg Lühmann, Harburg a. E. Dagegen ist ausgetreten : Verr ¿Fabrikant Otto Steinle, Quedlinburg.

mehr aus: Verru Siegmund Oppenheim, Berlin _Nbender, Verrn Direktor A. Joly, Natingea, vertretender Vorsitzender, nover, _ Herrn Georg Lühmann, Harburg a. E. Haunover-Hainholz, den 5. Oktober 1900.

Vereinigte Schmirgel- &

Maschinen-Fabriken A.-G.

(vorm. S. Oppenuheint & Co, und Schlesinger «& Co.)

ppa. Buhholz. ppa. H. Friederis.

Den Aktionären unserer Gesellshaft biermit zur

1) Herr Direktor Siegmund Goldschmidt, Hans-

Der Aussicht8ra:h unfererx Gesellschaft besteht nun

Herra Direktor Siegmund Golds{midt, Han-

[53743] 4 °scige, mit 102 °/, rückzahlbare Hypothekar-Anleihe des Pommerschen Industrie-Vereins auf Actien in Steitin,

Bei der heute durch den Notar Herrn Dr. Des Arts hier vorgenommenen AUP. Verloosung plan- mabige Tilgung r a c O0 der obengenannten Anleihe sind diz nahstebend ver- zeihneten Obligationen ausgelooît worden. Dieselben werben vom 2, Januar 1901 ab an unseren Kafsen in Hamburg, Berlin und Frauk: furt a. M. und bei dem Pommerschen Judustrie- Verein auf Actiez in Stettin cingelöft. Nr. 63 92 2 Stüdck à 5000 = Æ 10000 Na 116176 20196 392 420 495

992. 644 715 725 732 739 855 923 992 1024 1055

20 Stüdck à 2000 = Æ 40 000 Nr. 1119 1124 1139 1231 1330 1354 1460 1461 1477 1489 1527 1607 1645 1650 1726 1762 1802 1873 1946 1983 2023 21 Stüdck à 1000 = Æ# 21 000 43 @tüd zutammen „« 71 000 Hamburg, den 5. Oktooer 1900,

Commerz- und Disconto-Bank.

[53887] Elektricitätswerk & Verbindungsbahn Trossingen Akt. Gesellsch.

Sit in Troffingen. Donnerstag, den 8, November d. J., Nach-

mittags 2 Uhr, findet im Rathhausfaal dabier

Generalversammlung mit folgender Tages-

orduung ftatt:

Jahresbericht.

Genehmigung der Bilanz und Ertheilung der

Decharge.

Beschlußfassung über die Verwendunz des

Meingewtnnè®s.,

Wabl der Mitglieder des Aufsichtsraths.

Aenderung der §8 1 und 31 des Statuts.

Die Vilanz, die Gewinne und VerluftreSuung

Trosfingen, deu d. Oktober 1900 Vorstand.

Der Vorstand,

Gewinm und Verla Lea Ba deu 12. d. ad im Korutor unerer Geri

versammlung eingeladen. Tageêsorduung :

Berluft- Kontos per 1899/1900.

2) Bericht des Vorstants und des Aufsichtsr fowie Vorlegung des Revisionsprotokoll das abgelaufzne Geshäftsjzhr.

) Beschlußfassung über Ertdbeilu taftung an Direktion und Auf über Verwendung des Reirgewinu Wahl von Autsihtecath2mitalizder Wabl von NReviscren ( 1900/1901.

Beschlußfassung über die Erbökß

kapitals um M 250 000,—

ipreende Aenderuna des &

Der Geschäftsbericht des V und Gewinn- und Verlust. Kouto liegt vor im Geschäftslokale der GescllsZäft in S Einsihht für die Aktionäre aus.

Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversamms sung theilnebm*n wollen, baben ihre Aktien späteftens bis zum Ablaufe des vierten Geschäftstages vor dem Tage der Generalversammlung ju binterlegen :

in Breslau bei den Herren G, von Vachaly’s _ Enkel, in Striegau bei unserer Gesellschaft,

u Basel bei den Herren S. Dukas & Co.

Striegau, den 6. Oktober 1900 : Der Auffichtsrath.

Gotthard von Wallenberg-Patalv.

üt

[53803] Hannovershe Portland - Cement- L fabrik Aktiengesellschaft.

Diertidt ait: tonare unterer S Hafi d. J., Nah

rort hte 2 n ba 1 t. bierfelbst anberaumten

+ er D e U L La

„T 5 ch TTRR T «S

er auf Freitag, den 26. Okiobe m. 4 Uhr, im Continental-Hötel | ordentlichen General- versammlung ergebenft einzeladen. Tage®Lorduieng :

dg F 2 oh R e der Vilanz ned Gewinne u

ara x h » l ch—CTNGQNI.: Nr 3

Sd dee d Mt K eidenden AufsiStératdimital

D Gor a M Pei Is T ATIODAr

Diejenigen T Versamm?ung betbeiligen wollten, haben die Aktirn die fie vertreten wollea, ned einem Verzeümik der» selden spätestens zwei Tage vor der Veriamur lung dei dem Vorstande, Prizgzenstr. 15 d. dee dem Bankhause A. Spiegelberg hier vorzuzrägen oder die anderweitize Hinterlezung dard rin net rielles Attest oder cinen Depotshein der NesiébanrL, welde die Nummern der Aktien dezrähnem, dean Vorstande naSzuwetien. Dem fo legitimierten Ationär witd dunn deu Vorstande ein Stimmkarte ankprhündizé, dir ibn e) Theilnahme an der Gemeralrerszeumtang e #

M.

tat.

L Ge sStberidt mit der Bing

«t pur Erst zus Hannover, dem 6. Oktober 1900

Der Busstehe&rath.

Kot.

F. WalildreSt.

Die Aktionäre werden hterdurch zur ordentlichen lung Samöteg, pr ie Generalversamm

i Generalversammlung, wel Vormit- Die diesjährige 28. ordentliche Genercver. | 31. Oktober, Berat T Ua i Ce tags LL Uhr, im Lokale der Gesellschaft,

lokale der Gesellshaft, Tempelhoferufer 10, \tatt- Nachmittags | findet, eingeladen,

' , , Cn,

Stimmkarten werden ben erren Akti zung an Hummernveneidnisse (aren segen ä Î er im GesGüftsjate in Mühlburg oder bei ben Derren Maga A E

[53892] Obermünster-Vrauerei A. G,

Die Her äre we einem Prokuristen zur Vertretung der Gesell- | lieu Generalvecanmmtnte cem zur ordent b 31, Qftober 1900, Vormittags 10 Uhr, in Sea, “fiber bet ber M Ie Aktien oder | I. Ch ARELS O EN , : | : l er Ne ant oder ci i Gesellschaft des Silber & Bleibergwerks Bote oder dem Giro-Effekten, Depot der Bank des el assenvereins zu Berlin hinterlegte Aktien [prteftens aut 25. Oktober a. er,, Abends

1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bil, sowie des Gewinn- und Verlust. Kontos Us

2) Ertheilung der Decharge an Aufsichtêrath und 3) Beschlußfassung über die Vertheilung des

Diejenigen Aktionär-, welhe an der G

Uns O wollen, belieben e a,

1fftd - ngsttn gem. er Statut

Phoebus Elektricitäts-Aktien-Gesellschaft. im Abdrucke folgt) bis 1Aitg is: 4ST, S Abends 6 Uhr, im Komtor der Gesellschast ein-

zureichen und dagegen ihre Stimmkarten in Empfaag

Frei! e : Die Aktionäre, welcke an der e

im Sigzungéfaal des hiesigen Gerichtsgebäudes statt. | theilnehmen wollen, bels ihre nflien ape Uung scheine beziehungsweise die von einem Bankgeschäft oder Bankinstitut ausgestellten Depositenscheine \pä- teftens am dritten Werktage vor der Versamnr- Ne de Se oder bei einer : | e en en Beka

Antrag über Entziehen des MNabatts eines bezeichnendeu sonstigen Stellen z6 drdsactireae oder Bescheinigung über Hinterlegung derselben bet cinem Notar nah § 255 des H.-G.-B. zu erbringen.

Actien-Gesellschaft für Bürsten-Industrie

Die Herren Aktionäre unserer Sesellshafi werden hiermit zu der Sonnabend, den 17. November cr.s Mittags 12 Uhr, im Hotel Monopol in anberaumten ordentlichen General-

l) Borlegung des Bilanz- und des Gewinn- und

G 8ratbs 8 uber

A