1900 / 240 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E

N

t: e A

vir ide di C Gt Werni 2M Ap Aa nri rid

Ï 4E 2 # Ï z 4 4 i f 4 j 5 j E, x E? E

[54209] Aufgebot. Nr. 22825. Schuhmacher Karl Zölli von Ober- [auhringen, für \ih felbst handelnd und zugleich als Beauftragter seiner Gesck&wi!ster: Friedrich Zöllt, Dienstknecht in Dzgern, Theodor Zölli, Arbeiter in Sago, nastasia -Dbrist, géb. Zöllt, Ehefrau des Schreiners Fn Obrist in Basel, ferner Be- meinderath Ringgeler von Oberlauchringen, als Be- vollmächtigter des Xaver Zölli und der Philipvine Ringgeler, geb. Zölit, in Cincinnati, Ohio, antragen die Todeserklärung nachfolgender Personen: Balthasar Zölli, geboren 7. Januar 1810 zu Oberlauchringen, Martine Zölli, geboren 25. Januar 1846 zu Ober- lauchringen, Blasius Zölli, geb. 4, Februar 1812 zu Oberlauchringen, Vèarie Zölli, geb. 17. Oktober 1822 zu Oberlauchringen, welche #. Zt. nah Amerika ausgewandert sind. Der Aufgebotstermin wird be- stimmt auf Mittwoch, den L, Mai 1901, Vorm. A1 Uhr. Die Verschollenen werden auf- gefordert , sich späteftens im Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. Zugleich ergeht an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu ertheilen ver- mögen, die Aufforderung, späteftens im Aufgebots- termin dem Geriht Anzeige zu machen. Waldshut, den 29, September 1900.

Großh. Amtsgericht.

(gei) Neumann.

Dieses veröffentlicht:

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: Hierholze-r.

[54159] Vekanutmachung.

Auf Antrag des Justizra!hs Nemißz kn Lauenburg als Pfl-ger der unbekannten Erben der am 27. Juni 1900 für todt erklärten Wittwe Ernestine Krause, geb. Karschnick, werden gemäß $ 1965 B. G.-B. dié- jenigen, die Anjpruh auf den Nawlaß erheben, auf- gefördert, sich spätestens bis zum 3, Januar 1901, Mittags 12 Uhr, bei dem untérzeihneten Gericht zu melden, widrigenfalls 3 Monate nah Ablauf der Frist das Erbrecht erlischt.

Lauenburg i. Pom., den 3. Oktober 1900.

Königliches Amtsgerichßt.

[54202] Amtsgericht Hamburg. Aufgebot.

Auf Antrag des T-stamentsvollstreckers des vers- storbenen früheren Milchhändlers Hinrich Bornhorst, nämli des Milchhänbkers Gustav Hermann Bössen- berg, vertreten durchþ den hiesigen Rechtsanwalt Dr. jur. Hermann Halben, wird ein Aufgebot dahin erlassen :

Es werden :

1) Alle, welche au den Nathlaß des in Altenwerder

geborenen und hierfelbsst am 20. Dezember 1896 verstorbenen ftüheren Milchhändlers Hinrich Vornhorft Erb- oder fonstige Ansprüche zu hoben vermeinen, und

alle Diejenigen, welche den Bestimmungen des von dem genannten Erblasser in Gemeinschaft mit feiner jeßt verstorbenen Ehefrau Anna Maria, ‘geb Heitmann, verw. gew, Eggers, am 8, Mai 1891 hierselb ercihteten, mit einem von dem Erblasser allein errihteten Nachtrag versehenen und am 7. Januar 1897 hierselbst publizierten Testaments widersprehen wollen, hiermit aufgefordect;, sole An- und'Widersprüche bei der Gerihts\chreiberet des unterzeichneten Aratsgerihts, Poststraße 19, Ecdgeshoß links, Zimmer Ne. 3, spätestens aber in dem auf Mittwoch, deu! 28, November 1900, Vormittags 11A Uhr, anberauwten Aufgebots- termin, daselbît, Zimmer Nr. 1, anzumelden und zwar Auêwärtige thunli{ch\t “unter Be- stellung eines hiesigen Zustellungsbevollmäch- tigten bei Strafe des Ausschlusses.

Hamburg, den 26. September 1900,

Das Amts3zeriht Hamburg. Abtheilung für Aufgebtotssaczen. (gei) Völckers Dr, Versffentliht: Ude, Gerichtsschreiber.

[54185] Vekanutmachung.

Durch Aus\{lußurtheil des biesigen Königl. Amts- gerichts vom 26. September 1900 sind die Brüder Eduard und Ludwig Rüggeberg, Söhne der ver- storbenen Gheleute Hammetschmied Peter Caëpar Nüggeberg 1nd Anna Catharina Gertrud Röter aus Waldbauer für todt erklärt worden.

Hágen, den 2. Oktober ‘1900,

Königliches Amtsgericht.

[53717] Bekanntmachung.

Der Hypothekenbrief über die im G-undbußhe von Querstedt Band V Bloatt 505 Abtheilung I[l Ne. 1 eingetragene Hypothek von 500 Thalern ist für kraft- Ios erklärt.

Setiftedt, den 2. Oftober 1900

Königlich#s Amtösgecicht. 2.

[53710] Bekanntmachung.

Durch Aus\{lußurtheil rom 22, Septembee 1900 ist as Hypothekendokument vom 4. Mai 1863 über di? auf Nowahutta Blatt 23 in Abtheilung IIl Nr, 3 füc den Königl. Forfifi kus eingetragene Forderung von 10 Sar. 5 Pf. tür kraftlos erklärt.

Karthaus, den 24. September 1900.

Könt1liches Amtsgericht. [54187] Bekarutmachung.

Durch Auss{lußurth-eil vom. heutigen Tage ift der Hypothekenbrief über die auf Kl... Lensk Nr. 40 Ab- theilung TTI Nr. 11 für den Kaufmann Gottlieb Braemer eingetragene Forderung von 50 Thaler für- frafilos erflärt.

Soldau, tea 20 September 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 3. [54176] Bekauntmahuug

In Sachen Schoerner, -Heurieite Antonie Wil- belmine, Techni*erégattin, z. Z in Wiesbaden, Klagetheil, vertreten dur Releanwalt Dr. Franken- burger bier, gegen Schoeuner, Erhard Wilbelm, Techpiker, fiüher in München, nun unbekannten Auferthalis, Beklagten, wegen Ebeicheidung, wurde die öffentlice Zuflellung der Klage bewilligt, und ift zur Verbandlung über tiese Klage unter Gaut- behrlikeitserfiärurg des Sühneversuches die öffertliche Sigzung der 1. Zivilkammer des K. Landgerichts Müxchen 1 vox Freitag, den 7, Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Hiezu

der Aufforderung geladen, rehtzeitig einen bei dies- zu bestellen. Der klägerisWe Anwalt wird bean- tragen, zu erkennen :

1) Die Ehe der Streitstheile wird wegen Ehebruchs des Beklagten mit Emma Gomoll ge|chieden, Be- klagter für dcn allein \{uldigen Theil erkannt,

2) Die beklagte Partei hat die Prozeßkosten zu

tragen und dem Klagetheile zu ersêtzen,

München, am 5. Oktober 1900. z

Gerichtöschreiberer des K. Landgerihts Müachen 1. Hartmann, K. Ober-Sékretär.

[54166 Bekanntmachuug. In Sachen des “Hilfsarbeiters Johann Kraml in Nürnberg, vertreten dur Rechtsanwalt Brachmann, gegen bie Hilfsarbeitersfrau Justine Kraml da- hier, nun unbekannten Aufenthalts, wegen Ehe- \heidung, wurde die öffentlihe Zustellung bewilligt, und ist zur Berhandlung Über die eingereihte Klage die dffentlihe Sißung der IL. Zivilkammer des K. Landgerichts Nürnberg vom Freitag, den 21. De- zember 1900, Vormittags 8 Uhr, bestimvit, woz! Klagspartei die Beklagte geladen hat mit der Aufforderung, rechtzeitig einen bei dem diesseitigen K. Landgerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu beftellen. Klägerisher: Anwalt wird beantragen, zu erkennen :

I, Die Ehe der Streitstheile wird geschieden. i

T1. Die Beklagie wird für den {huldigen Theil erklärt und hat die Streitskesten zu tragen bzw. zu erstaiten.

Nüruberg, den 5. Oktober 1900.

Gerichtsshreiberet des K. Landgerichts. (L. S.) Reit, K. Ober-Selretär.

[54178] Landgericht Hamburg. Oeffentlich? Zustellung. ; Die Ehefrau Albertine Auguste Henriette Usch- kamp, geb. Wegner, zu Schulau, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Röltgen, klagt gegen ihren Ehe- mann Carl Uschkamp, unbekannten Aufenthalts, wegen bösliheë Verlassung, mit dem Antrage auf Scheidung der Ebe, und ladet den Beklagten zur mündlihen Vérhandlung "des Nechtsstreits vor die IV. Zivilkätimer des Landgerichts zu Hamburg (altes Nathhaus, ‘Admiralitätsftr. 56) auf den 15, Januar 1901, Vormittags 97 Uhr, mit der Aufforderung, etnen bet'‘dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwält zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Hamburg, den 5. Oktober 1900. Heinr. Hasse, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[54168] Oeffentliche Zustellung. 37. R 17. 00.

Die Frau Mathilde Hein, geb. Noor, zu Berlin, Hochmeisterstr. 19, Prozeßbevollmächtigter: Fustiz- roth Stargard hier, klagt gegen ihren Ehemann, den Maler Otto Hein, früher zu Berlin, jeßt un- tetannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß derselbe durch {were Verleßurgen der dur die Ehe begründeten Pflichten und durch ehrloses und unsittlihes Verhalteu eine so tiefe Zerrüttung des ehelichen Verhältnisses vershuldet bat, daß ibr die Fortsegung der Ehe nicht zugemuth(t werden kann, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu heiden urd ten Beklagten für allein {uldisen Theil zu er- klären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zwanzigste Zivilkammer des Königlichen Landgerichts 1 zu Berlin, Neues Gerichtsgebäude, Grunerstr., Portal I, 2 Tr.. Zimmer 27, auf den S. Ja- nuar 1901, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem getaßten Gericht zuges lafsènen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffertlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 4, Oktober 1900

Leh mann, Geridbtöschreiber des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 20,

[54162] Oeffeutliche Zustellung.

Der Klelderfabrikant Heinri Levy in St. Jo- hann a. Saar, vertreten durh Nechtsanzvoalt Röbrig in Metz klact gegen den Kaufmann Adolph Varrizzi, früber tn Nilvingen, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf Zahlung eines Betrages von 779,80 6 aus einer im Laufe dieses Fahres (1900) käuflih erhaltenen Waarenlieferuna, mit dem Au- trage, Kaiserliches Landgericht, Kamzner für Handelg- sah:n, w-lle den Beklagten verurth?ilen, an Kläger den Betrag von 779 #4 80 $ zu bezahlen nebst den handelsmäßigen Zinsen darau: zu 5% vom Klagezustellunçc8tage an, dem Beklagten auch die Kosten des Nechtsftreits zur Last legen, au das er- gebende Urtheil ev. gegrn Sicherheitéleistung für vor- läufig vollftreckbar erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kamnier für Handelssachen des Kaitserl!hen Landgerichts ¿zu Metz auf den 4. Dezember 1900, Nachmit- tags 4 Uhr, mit der Yufforderung, einen bei tem gedacten Gericte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustcllung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht.

Manque, Gerichtsschreiber des Kaiserli&en Landgerichts, Kammer für Handelsfachen.

[54164] Oeffentliche Zuftellung.

Der Maler vnd Anstreichermeister Peter Maubach in Köly, Prozeßbev:ÜUmächtigter: Rechtéanwalt Jüssen daselbst, klagt gegen den Architekten Ferdinand Burchartz, früher in Köln, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsäort, unter dec Behauptung, daf der Beklagte dem Kläger als Nest für von dem Kläger in den Jahren 1893 und 1894 auscc!ührte Arstreicherarbeiten 1463 M 66 S |chulde, mit dem Antrage: Könitaliches Landgericht wolle den Be- flagten fostenfällig verurtbeiler, an Kläger 1463 M 66 „S nebft 49/0 Zinsen seit dem 1. Fanuar 1896 z'1 ¿ahlen, auch tas zu erlassende Urtheil, falls gegen Sicherheitsleistung, füc vorläufig vollstreckbar er- klären. Der Kläger labet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung tes Rechtsstreits vor die Erste Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln a. Rhein auf den 18, Dezembver 1900, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Au'forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- fielen. Zum Zweck der öffentlichen Zustellung wird diesec Auszug der Klaçe bekaynt gemacht,

Köln, den 6, Oktober 1900

Storbeck, Sekretär,

wird Beklagter dur dea klägerishen Vertreter mit

Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichte.

seitigem ‘K. Landgerichte zugelassenen Rechtsanwalt

[54171] Oeffentliche Zustellung.

Die städtishe Armenvyerwaltung zu Hildesheim, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Fish in Tecklen- burg, klagt gegen den Arbeiter Friedrih Schreck, früher zu Weiter. Kappeln, untex der Behauptung, daß thr der Beklagte an Verpflegung und Kurkoften für 40 Tage à 2 4 = 80 M vershulde, mit dem Antrage, den Beklagten durch vorläufig vollstreckbares Urthéil zur Zahlung von 80 4 nebst 4 9/9 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung zu verurtbeilen. Die Klägecin ladet den Beklagten zur mündlihzn Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Tecklenburg auf den 28, November 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Zweke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Teefleuburg, ten 3. Oktober 1900,

(Unterschrift), Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[54167] Oeffentliche Zustellung.

Der Agent Franz Ernst zu Orantenburg, Prozeß- bevollmächtigter: Rehtsannalt Hanquit zu Oranien- burg, klagt gegen das Fräulcin Adele Lelteuberg, früher zu Berlin, Prenzlauerstraße Nr. 32, j-tt un- bekannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, baß dieselbe ibm für Vermittelung des Verkaufs des Grunvstüds Germendorf Band V Blatt Nr. 161 an Provision 220 4 verschulde, mit dem Antrage, die Beklagte kostenpflihtiz zu verurtheilen, an Kläger 220 M nebst 4% Zinsen feit dem 26. Jult 1900 zu zahlen und das Urtheil für vorläufig voll- streckbar zu erklären, ' Der Kläger ladet die Be- klagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtostreits bor das Kntglihe Amtsgericht zu Oranienburg auf ‘en 19, Dezembcr 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke ber öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt aermacht.

Oranienburg, den 5. Oktober 1900,

MNegen stein, Sekretär,

Gertichtss{retber des Königlichen Amttgerichts,

[54175] Bekanntmachung. l

In Sachen des Gastwirths Joseph Wenig in München, Klagetheil, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Eifenberger hier, gegez Neifinger, Christian, Fuhrwerksbesitzer, früher in München, nun un- bekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, wurde die öffentlihe Zustellung der Klage bes willigt. und ift zur Verhandlung üb?r diese Klagz die öffentlige Sitzung der 1V. Zivilkammer des K. Landgerihts München T vom Dienstag, den Lu, Dezember 19009, Vormittags 9 Uhx, bestimmt. Hiezu wird Betlagter durch den klägerischen Vertreier mit der Aufforderung geladen, rechtzeitig einen bei diesfeitigera K. Landgerichte zugelassenen Recht8anwalt zu bestellen Der klägerishe Anwalt wird beantragen, zu erfenuen: :

I. Der Beklagte ist \{uldig, an den Kläger 580 M Hauptsache nebft 4% Zinsen hieraus vom 1. August 1899 zu bezahlen. j | N i

IL. Derselbe hat die Kosten des Rechtsstreits ein- fchließlich der auf das Arrestverfahren erwachsenen Kosten zu tragen beziehungsweise zu erstatten.

ITT. Das Urtheil wird ohne eventuell gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstrickbar erklärt.

Mürchen, am 5. Oktoter 1900. y Gerichtsschreiberei des K. Landgerihts Münhen I.

Hartmann, K. Ober-Sekretär.

[54163] Oeffeutliche Zustellung.

Ver Kaufmann Emil Lindgens zu JZücher, Prozeß- bevcllmächiigter Nehtéanwalt Justizrath Schlick zu Grevenbrol, klagt cegen die Eheleute Sneider- meister Fr. Zölzer, früher zu Siegen wohnhaft, jeßt oëne befanuten Wohn- odec Aufenthaltsort, unter der Behauptung, daß die Beklagten von ihm im Jahre 1899 Waaren käuflih geliefert erbalten, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurtheilung der Beklagten zur Zablung von 300 A nebst 5 0/6 Zinsen feit 18. Oktober 1899 und vorläufige Vollstreck- barkeit8erklärung des Urtheils. Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Stegen auf den 10, Dezember 12900, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 9. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- stellung wird dteser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Siegen, den 29. September 1900.

Daute, Aktuar, als Gerihtss{reiber des Köntgliczen Amtsgerichts,

[54169] Oeffentliche Zustellung.

Die Handlung Gebr. Prüter zu Oppeln, Prozeß- bevollmäßhtigter: Rehisanwalt Victor Neumann zu Bres]au, Humrmmeret 4, klagt gegen den R-staurateur Kal Kirchhof, früher zu Breélau 1, Albrechts, straße 46, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß sie dem Biklagten auf vorherige fäuflihe Bestellung am 10. Oktober 1899 Weine, Släser, Hähne, Gebinde und cin Regal zu den aus- bedungenen und angemessenen Preisen im G-sammt- betrage von 200,17 M geliefert habe, ven welchen jedoeh 7 M tür 2 zurüdckgesendete Gebinde in Abzug Ttomiren, mit dem Untiaze, den Beklag!1en fkoîten- pfl'chtig zu verurtheilen, an Klägerin 19617 M nebst 5 9% Zinfen sit 10. Januar 1900 zu zahlen und das Urtheil für vorlävfig vollstrecktar zu er- klären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhaudlurg des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Breélau, Schbweidnitzers stadturaben 4. Zimmer 30, im I. Stcck auf den 22. Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird di-fer Auszug der Klage bckannt gemaht. Aktenzeichen 13 C. 2006/00.

Breslau, den 3. Oktober 1900.

Burghardt, Sekr.,

Gerichtsshreibec bes Königlichen Aml!sgerichts.

Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Îsidor Kahn, Zigarrenhandlung zu Met, Stulstraße Nr: 2, vertreten dur Rechts- anwalt Röhrig in Met, klagt gegen den Kaufmann Atolph Panizzi, früber in Nilvingen, jeyt ohne bekannten Woyn- und Aufenthaltéo1t, auf Zahlung von 627,90 4 für im Jahre 1900 käuflich geliefert erhaliene Waaren, mit; dem Antrage: Kai)e1liches Landgericht, Kamwer sür Handelssachen, welle den Beklagien koitenfällig veructheilen, an Kläger den Betrag vou 627,50 M zu bezahlen nebst b % Zinfen vom RKlagezustcllungttage an und das ergebende Urtheil, ev. gegen Sicherheitsleistung, für vorläufig vollstreckbar erklären, und ladet den Beklagten

[54177]

zur mündliWen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kammer für Handelssachen des Kai'erlihen Landgerichts zu Metz auf den 4. Dezember 1900, Nachmittags 4 Uhr, mit der Aujforterung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zy bestellen. Zum! Zwecke ‘der öffentlichen" Zustellung wird diefer Auszug pt Klage bekannt Jémacht. anque, Gerichts\hreiber des Kaiserlichen Landgerichts,

P Labung.

Nr. 9729. * Der Uhrmacher Anton Burgholz zu Köln, Rh., klagt gegen den Chemiker Alexander Krämer, zuleyt in Waghäusel, z. Zt. an unbekannten Orten sih aufhaltend, aus Waa:enkauf und Dar, lehen nebst Kosten mit dem Antroge auf kostensällige vorläufig vollstreckbare Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 97 #4 05-5, und. ladet“ den Be, klagten zur ‘mündlihen Verhandluna des Rechtsstreits vor das Großh. Amtsgericht zu Phil:ppöburg auf; Dienstag, UL. Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlifen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Philippsburg, 29. Scptembter 1900.

(S) Reinhard, GerichtssGreiber des Gr. Amtsgerichts. [54174] Oeffentiiche Zustellung.

Der Holzhändler Ludwig Sas zu Plauen vertreten durch Rechtsanwalt Netcke * daselbft klagt gégen den Tischler Ernfl Helbig, früber in Plauen, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Waanenkaufpreisforderung, mit dem Antrage auf vorläufig voliftreckóare Verurtheilung des Betlagteg zur Zahlung von 287 M 75 $ rebst 59/0 Zinsen seit 2: September 1900 und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königliche Amtsgericht zu Plaven, \taatsanw. Ges bäude, 11 Treppen, Zimmer Nr. 9, auf den A7. No- vember 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- zug ver Klage bekannt gema@t.

Plauen, am 6. Oktober 1900.

(Untecschrif1),

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [54172] Oeffentliche Zustellung.

Der Glasttreckergéhilfe Adoif Emil Hopfe in Pirna, S@miedestraße Nr. 52 p,, klagt gegen die on threm Ehemann getrennt lebende Fabrikarbeiterin Wilhelmine verehel. Hempel, früher in Pirna, jest unbekannten Aufenthalts, wegen Mietbzins- forderung und Räumung mit dem Antrage, die Be- tagte zu verurtheilen, dem Kläger 15 A zu zahlen und die von dem Kläger ermiethete Stube zu räumen, auÿ das Urtheil sür votläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits voc das Köntgliche Amtszeribt zu Pirna auf den S8, November 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Pirna, am 4. Oktober 1900.

Expedient Schurig, ;

Gerichtsschreiber des Königlichen "Amtsgerichts.

[54170] Oeffentliche Zustellung.

Die Grundfstücksbesizer Flo:ian und Marianna Lachetta’shen Eheleute z Wronin klagen gegen das Fräulein Auguste Hoffmaun, fcühec zu Breslau, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Löfchungs- bewilligung mit dem Antrage: die Bekiagte dur vor- läufig vollstreckbare Entscheidung zu verurtheilen, in die Löschung der auf Blatt 247 Wrecnin Abthet- lung II Nr. 212 eingetragenen Last zuw willigen, und laden die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Nechit streits vor das Könielicße Amtsgericht zu Gnadenfeld ouf ten 4. Dezember- 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zrecke dex öffentlichen Zustellung roird dieser AÄAutzug der Klage bekannt gemacht.

Gnadeufeld, den 25. September 1900.

LWilpert,

Gerihtss{chreiber des Königlihen Amtsgerichts. [54173] Bekanntmachung.

In Sachen ter Koaufmanzifehßegattin Ida Jodleder, geb. Herold, in Heinersreutk, Klagetheil, vertreten dur Rechtsanwalt Gaab hier, gegen den Kaufmann Josef Jodledex in New York, Beklagten, wegen ‘limeniation, wurde die öftentl:che Zustellung der Klage bewilligt, und i} zur Verhandlurg über diese lage dite öôffentlihe Sigung der 1V. Zivilkammer des K. Landgerichts München 1 vom Dienstag, den 11. Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Hierzu wird Beklagter durch den klägeri- schen Vertreter mit der Aufforderung geladen, recht- zeitig einen bei dieéseitigem K. Lantgerichte ju gzlassenen Rechtsanwalt zu bestellez, Der klä zerische Unwalt wird beantragen, zu erkenren : L

I. Beklagter ift \{huloig, ana Klägerin vom Tage der Klagezu*tellung an in vierteljährig vorauszahl- baren Räâten als Unterhaltsbeitrag für das Jahr 292 Æ und als Unterhal1sbeitrag für ihren am 10. Juli 1895 geborenen Sohn Gustav Jodleder jür das Jahr 120 M ¿u bezahlen und sämmtliche Kosten des Rech1sstreits zu tragen beziehungéweise zu erjstatien.

IT. Das Urtheil wird für vorläufig vollstreckbar erklärt.

München, am 5, Of7ob?»r 1900. Gerichtsschreiberei des K. Läindgerihts München 1. Hartmann, K. Ober-Sekretär.

3) Unfall- und Juvaliditäts- x. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[54064] Ausschreibung der Lieferung voù 1000 Stück kiefernen Telegraphenstangen. 0 Eröffaung dex Angebote am 20. Oktober 190 Vormittags U Uhr. Ende der Zuschlags am 15. November 1900, Nachmittags 6 Uhr. D

Ausfschreibungsunterlagen liegen in unserer Hau!

tung Domhof 28, Erdgeschoß zur Ein- verwalLung und werden daselbst einschließlich des bai

n D ! rineeibul vet Gebot

0,50 M in Baar nicht în Briefmaiken abfolgt.

Die Gebote sind mit der Aufschrift „Angebot

9) Verloosung x.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verluft von aus\s{ließlich in Unterabtheilung 2.

Compagnie du Chemin de Fer Ottoman. Jonction Salonique-Constantinople, Tirage du 15 Septembre 1900.

135 Séries de 5

(54065)

Amortissement de De 4831 à 4835, de 7806 à 7810, do de 21056 à 21060, de 21726 à 21730, de 27111 à 27115, de 29701 à 29705, de 39791 à 39795, de 52846 à 52850, de 78031 à 78035, de 78336 à 78340, de 84711 à 84715, de 88646 à 88650, de 100661 à 100665, de 102316 à à 106680, de 107746 à 107750, de 112081 à 112085, de 112371 2 112379, de à 114365, de 115496 à 115500, de 118566 àl do 123191 à 123195, de 123601 à 123605, de 4 130070, de 131971 à 131975, de 132996 à 1 de 139656 à 139660, de 147021 à 147025, de à 150070, de 153256 à 153260, de 156791 à 1 de 164881 à 164885, de 167581 à 167585, de à 184020, de 199271 à 199275, de 199901 ä l de 229896 à 225900, de 230376 a 230380, de à 242175, de 250916 à 250920, de 251661 de 254431 à 254435, de 256386 à 296390, de à 260260, de 272581 à 272585 de 2703546 à 2 de ‘277216 à 277220, doe 279106 à 279110, ‘de à 2839(09, de 283426 à 283430, de 283781 de 286001 à 286005, de 286026 a 286030, à 288129, de 289406 à 289410, de 291116 à 291120, à 292900, de 293316 de 295116 à 295120, à 305629, de 310731 de 313756 à 313760, à 315845, de 319571 à 319575. Les Obligations portant les 15 Octobre, date à laquelle elles cesseront de A Constantinopte et dans

de 309 de 573

de 788 102320,

de 289836 à 2 de 291951 à 291955, à 293320 de 295416 à 295420. de à 310735, de 312181 à 3 de 314011 à 314015, de

r ry r

sur Paris;

[53680] Bekanutuachzung. Bet der am 27. d. Mts stattgefundenen Aus- loosung von 2 Prozent unserer Nuleibe ad 60000 A vom 2. Sanuar 1900 ist die Nr. 10 ge- ¿ogen worden. | Di? Nücablung erfclgt am S, Jaruac 19014 bei unserer Stadtkasse. Vückeburg, 28. September 1900. Der Magistrat der Nefideuzftadt. Beseler. [53681] Bekanntmachung. Vei der am 27. h. Mts st21tgefundenen Aus- loosung von 1 Prozent urserer Anleihe ad 900 000 A vom 2. Sanuar 1895 find na&stehende Nummern gezogen worden : ; Litt. A. Nr. 24 zu 2000 M Litt. B. Nr. 127 zu 1000 6 Litt. C. Nr. 215 272 376 à 500 Litt. D. Nr. 563 567 630 à 300 4 Titt: E Nr. 804 811 à 200 A Litt. F. Nr. 980 à 100 M Die Nükzablung erfolgt om D. bei unserer Staètkasse oder ver sähsishen Bank hierselbft Dreódner Bauk). Vüekeburg, 28. Septzmber 1900. Der Magistrat P Nefidenzstadt. Beseler.

Januar 1901 Kasse der Nieder- (Filiale der

[64071] L/2 °/0 hypothekariscze Anleihe der Zeche ver. Wiendah!sbank bei Annen.

Jn Gemäßheit der Anleibe-Bedingungen wurden qule in Gegerwart eines Notars folgende “l Partial Obligationen aus-elooft:

L 17 22 78 93 128 241 305 ‘358 360 384 455 474 479 524 532 631 644 661 675 701 708

737 790 805 809 860.

le Nüczahlung dieter gezogenen Obligationen etsclot vom 2. Zanuar 1901 ab zu 103 9%, also mit

pro Stück, °et dem A, Schaaffhausen’ schen Bankverein in Berlin und Köln, bei tem Bankhause Gebrüder Becr in Esscn n, d. Nuhr, dei der Essener Credit Unstalt in Effen a. d. Nuhr und bei dem Dortmunder Stein kohlenbergiwerFk Louise Tiefbau in Barop. Zeche ver. Wiendahlsbauk, ten 3 Oktober 1900. Der Grubenvorstaud,

G - - S E D R D E E-M- -——

ie

) Kommandit - Gesellschaften uuf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

ge bisher hier veröffentlihten Bekauntmahungen 7 den Verlust von Werthpapieren befinden ch auêsschljeßlih in Unterabtheilung 2.

(54004)

Yilmann, Koechlin, Schmidt & C in Mülhausen i/E. Kommanditgesellschaft auf Aktieu. Die Srhdhung des Aktienkapitals. A. S, außerordentliche Generalversammlung vom api a ember 1900 hat besWlossen, das Nktien- ab um A 800 000 bis 1 000 000,—, durch Aués-

e i : , fien go den Inhaber lautenden Prioritäts,

Gel ¿u kenußenden Gebot» Di d bogens gegen Þost- und bestellgeldfreie Einsendung von Lee rerhers

de 237

de 93981 à 93985, de 102891 à 102895, de 108736 à 108740,

230536 à 230540, à 251665, 273550, 2806956 à 280660, à 283785, de 287316 à 287320,

de 292121 , de 293356 à 293360, 297221 à 297225,

numéros

les villes de Sucecursale de Banque Impériate Ottomanme, à 22 livres turques;

| , A Genëère, Bruxelles, Amsterdam et F calculês au cours du change à vue 39 A Paris, s0us déduction des impôts, à 497 fr. 50 c.

dem Eröffnungstermin einzurêidjen.

angegebenen Zeit in unsere Zirmer 20, rdaeshoß, ftatt. Köln, den 5. Oktober 1900. Königliche Eiseubahu-Direktioa.

| auf L'eferung von Telegraphenstangen“ an uns vor

Aug der Angebote findet zu der oben Verwaltungsgebäude,

vou Werthpapieren.

Obligations, 10741 à 10745, 16 à 23720, 06 à 30910, 16 à 57320, 16 à 78820,

de 26261 à 26255, de 35971 à 35975, de 60031 à 60035, de 79746 à 79750, de 96581 à 96585, de 103451 de 109106 à 109110, 112946 à 112950. de 113071 18570, de 119996 à 120000,

à 103455,

à 113075,

32600, de 135566 147886 à 147890, 26795, 172361 99905,

à 135570,

de 160181 à 160185, à 1723655 de 173576 de 212936 à 212940, de 236966 à 252720, de 264556 à 264560, à 274325, de 281906 à 284300, de 287491 à 287495, à 290290, de 291031 à 291035 de 292431 à 292435, de 29289€ à 293550, de 294531 à 294535 de 297541 à 297545, à 312745, de 313326 à 313330 de 314591 à 314595,

à 173580,

540, à 236970, de 24217 de 252716 ä 257575, de 274321

25TBTI

28 j à 281910, de 284296 89840, de 290286 à 292125,

de 293546

12185, de 312741 314191 à 314195,

ci-dessus seront remboursées à partir du porter interêt, aux conditions suivantes: l’empire

| Die neu aufzugebenden tien sollen einen Borzug | Vor den alten (St in der Welse, daß bei Verteilung des Gewinnes jedes abgelaufenen Se \chäft8jahres die Inhaber dieser Prioritäts-Lstien vor „Jeder anderen Gewinnyverthet- lung in erster Linie Anspruch haben auf eine erste

Dividende vou fünf Prozent des Nennwerths ihrer

Attien, ‘alsdana erbalten die Inhaber der alten (Stamm-) Aktien cino Dividende von fünf Prozent des Nom?nalbetrags threr Aktien; jede weitere Ner- theilung von Dividenden konmt alédann fowohl den Prio itäts-Nktien als den gewöhnl‘Wen (Stamm-) Aktien na Verhältniß ihres Nennwertbs zu.

Die neuen Aktien werden zum Parikurse aus- geaeben und nehmen ab 1. Januar 1901 am Gc- |chaftserträgniß tbeil i

Die Subskription bleibt vom l. —20, Oftober ie Einzablungen haben bis spätestens am

S5. Dezember 1900 z1 erfolgen; jedoch können

dieselben _auch vorher geleistet werden. Es werden 9 %/ Zinsen p. a. vom Tage der Einzahlung an bis zum 31. Dezember 1900 vergütet. ;

Die Einzahlungen können an den

Kafsen erfolgen:

der Wanque de Wulhouse

der Bank von Elsaß «& Lothringen

der Allgemeinen Eisäsfischen Bankgesellschaft deren

des Comptsir d’Escompte/ Filialen,

von Heilmann Kvechlin Schmidt & Co,,

_ Mülhausen i. E.

. Gegen diese Einzahlungen werden Quittungen er- thetit, welhe im Laufe des Monats Januar 1901 geaen die neuen Titel umgetaus{t werden.

_ Sin Zeichnungsvoireht steht den Besißern alter Alliea tn der Weise zu, daß die Inbaber von dret alten Aktien das Zrichnungsrecht auf eine neue Aktie vaben; es wird jedoch den Besißern von uur etner oder zwei alten Aktien Subskriptionsreck@t auf eine neu? Attie eingeräumt.

Mülhausen i. E., den 27. Septernber 1900.

Heilmaun, Koechlin, Schmidt & Kommanditgesellschaft auf Aktien.

[54277]

Gemeinnüßige Baugesellshaft Keul

/ T5 s Actiengesellschzaft. Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Sonnabend, den 8. November 3. erx., Abends 6 Uhr, im Savoy- Hotel in Berlin stattfindenden ordentlichen Generalversammluug ein zelaven. | Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnung sowie Beschlußfassung über Berwendung des Ueberschufsses.

2) Deharge- Ertheilung.

3) Neuwabl des Aufsichtsraths.

Keula, den 8, Oktober 1900.

Gemeinnützige Baugesellschaft Keula

Actiengesellschaft.

Der Vorftand. r. Heu fer.

nachstehenden

in Mülhausen i, E. und

[52732] |

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 19. Juli d. J. ift die Actien - Zuckerfabrik Ganderöheim in Gandersheim in Liquidation getreten, und fordern wir die Gläubiger- derfelben auf, ihre Ansprüche gegen dieselbe bei una anzumelden. Gandersheim, den 1. Oktober 1900.

Die Liquidatoren:

Werthpapieren befinden sich

doe 11281 à 11285, de 11496 à 11500, de 26336 à 26340, de 37781 à 37785, de 69051 à 69055, de 84596 à 84600, de 99706 à 99710, de 106676 de 109361 à 109365, Uy 114361 de 122816 à 12282

124046 à 124050, de 124966 à 124970, do Tiobad l , de 137536 à 137540, de 149336 à 149340, de 150066 de 161606 à 161610, de 184016 de 218891 à 218895 de 253481 à 253485 de 265256 de 274951 à 274955, de 283371 de 284776 à 284780, de 288121

de 305621

de 315841

Ottoman il existe une

rancfort-sur-WMein, à 500 francs

m) Aktien haben, jevoch nur

An

s

L

, J

,

r

1

[53744] Activa.

Das Obstgut Burgdorf in Braun- {chweig E L

Das ‘Obstgut Junkerhof in Hessen .

Amortisationsfonds bei der Landes- kreditkässe zu Cassel

Guthaben bei Excellenz Freiherrn von C

Baarér Kassenbestand

Verlust dés ersten Geschäftsjahres .

Debet.

Activa. (M iri E E Z U ED 4 G A I EPALE I “AULUES 2G, O E

1) Immobilien-Konto

2) Bau-Konto ,

3) Eisenbahn- Anlage-Konto

4) Wohnungen- Konto 5) Maschinen- uno Dampfkessel-

I D 6) Walzen-, Utenfilten- und Ge-

7) Aval. Konto 8) Fabrikations-Konto . 4 9) Kafsa-, Wechsel- und Effekten-

10) Diverse Debitoren

geführten

[54230]

Mi

319 508 195 048

12 346

Ls 690 15 647

964 500

Der Vorftand.

Gewinn- und Verlust-ßo

M Obstgut Burgdorf, Betriebsverlust , s Obftgut JIunkerhof, detgl. Unkosten-Konto S é Zinsen-Konto .

[54227] Hochfelder ZBalzwerk, Actien-Verein, Duisbur Bilanz per 30. Juni 1900.

| 21 259

A 32 7 538/94 895/45

1 894/32

15 647/03

Der Vorstand.

ktien-Kapital . :

A 2 e fr Hypothek auf Iunkerhof

45

23 63 03

Vilanz der Deutschen Obstbaugesellschaft A.

am 31, März 1900.

v. Cramm.

nto des Jahres 1899—1900.

Per Bilanz-Konto

v. Cramm.

S

M 112 034,84

12 228 20 3/04

. M 342 328,17 99% Ab-

shreibun 1711641

; M 325 211.76

Zugang « 104123:39

Zugang

336 335/08 M 27 219,64

0/0: Ah-

s{chreibung . , 1 360,98 M 58 086,85

1452 17

M 56 634 68 ZUgana 811.48

29/0 Ab- shreibuna ,

57 446/16

| Konto . 6 250 985 82 | 10% Abe | shreibung . , 25 098,58 | M 225 887,21 Zugang . v: 19/801/20 239 188/64 | räthschaften-Konto M 164 978 69 u 109%/6 Ab- fhreibung , 16 497.86 e 148 180 33 Zugang 8 929,34 157 410/17 61 943/08 280 140|/—

Konto 20 573/87 525 078/31

1 828 237/01

Duisburg, den 27. September 1900.

1) Aktien-Kavital-Konto 2) Grundschuld-Konto I

3) Neservefonds- Konto

4) Spezial - Konto

9) Nyal-Konto

ewinn- Konto:

Bruîttogewinn . , Hiervon gehen ab für:

M Abschreibungen . 61 526,—

Unkosten

Zinsen u. Diskont 55 721,31

Gewinn-Saldo pro 1898/99 Reingewinn . . lt. Generalver- fammlungsbes{chluß vom 2. Oktober ds. Js, wie folgt vertheilt wird :

welcher

. Ueberwe

Reservef . Sewinnantheile Vorstands u. Aufsichts- D Ï

raths.

, 40% Dividende

. Vortrag

Jul. Rißmann, vereidigter Bücherrevifor.

Vilanz am 30.

IT

Nes ervefonds-

und Verlust- 486 881

. . 47 494,91

isung an den | onds e 13 800/— des | | 29 499/03 b ; 260 000|— auf neue Rech- : | 20 449/22 323 718/35 |

/

S t.

164 742/22

322 139/45 1 608/80 _ 323 748/25 ——

G.

Passíva,

15 647

g a. Nh.

Passiva.

650 000 994 000 51 200 16 000

61 943/08 171 345/68

323 748

Guftav Küpper.

Juni 1900 der

Zuckerfabrik Neustadt D.-S,, Actien-Gesellschaft.

1 828 237/01

Die vorstehende Vilanz und das Gewinn- und Verlust-K i ä i b lanz und das ( - und V -Konto haben wir mit den ordnung Büchern verglichen und übereinstimmend gefunden E

10) 11) 12) 13) 14) 15) 16) 17) 18) 19) 20) 21)

1) An 2)

1) Grundstück8-Konto

2) Gebäude-Konto

3) Maschinen-Konto

4) Fisenbahn-Konto . ;

9) Beleuhtungs Anlage-Konto

6) Utensiliez-Konto

7) Rübenwaagen-Konto . . Tia 8) Pferde- und Wagen-Konto

9) Eifenbahn-Inventar- Konto Mobiliar-Konto

Wirthschafts-Jnventar-Konto Zucker-Konto 11, Bestände ; ‘Melasse. u. Osmosewasser-Konto, Fabrikations-Rükstände-Konto, Fabrikations-Konto, Bestände Kassa-Konto, Kassenbestand . S Effekten-Konto, Frahten- Kaution

Konto pro Diverse, Debitoren E Nübenvors{uß-Konto, Rübenvorshü}- Witrthschafta-Konto, “Bestände .. 22) Ziegelci-Anlaägé-Könto . .

23) Ziegelet-Konto, Bestände

24) Kautions-Hypotheken-Konto

Debet,

Activa.

Bestände Bestände

d R

6 A Konto pro Diverse 17 910/88 Fabrikation?-Konto 487 242/67 Wirthschafts. Konto 394/87 Amortisations-Konto . 29 2671/30 Reingewinn 63 603/81

998 419/53

Vo1 stehende Bilarz habe ih in allen Theilen gevrüft und mit de Büchern der Zuückerfabrik Neustadt O..S. Actien-Gesell chaft übereinstimmend gefunden,

Buchelsdorf, den 18. August 1900.

300 000 —! 1148 122 54! Gewintu- 1nd Verluft. Kouto.

t A 62 754/19 226 086/94 206 742180 51 227/59 9 362/43

5 813/04

3 950/03

4 026/42

2 642193 691/29 619/85 339/10

12 278/55 6515/30 650|/—

72 066/12

I

O

7 495/25 3 070/43 21 438/02 3 200'65

1) Per Gewinn-Vortrag aus 1898/99 Zucker-Konto I . ,,.. Zucker-Kouto T ,„.. : Melasse- und O2mosewasser- Konto . i « Fabrikation8-Rückftände-Konto Fabrikations-Konto . « Ziegelet-Konto .

2) » D 4 ¿

5) V 4 7)

Passiva. 1) Aktien-Kapital-Konto, Grundkapital . 4 2) Aktien-Kontopro Diverse 3) Konto pro Diverse, Kreditoren A 4) Dividenden - Konto, für St.-Pr.-Aktien, uner- hobene Dividende 5) FraŸten-Konto . 6) Hypotheken-Konto . 7) Gewinn- und Verlust- Konto, Gewinn .

Q. 4

Adolf Niefssel, gerihtlih vereideter Bücherrevisor.

Laut Beschluß der Generalversammkung voin 26. Sey 6 9%/0 = M 18,— pro Stamm-Prioritäts. Aktie auf Dividenden} der Gesellschaftskasse und dem Bankhause Philipp Deutsh Na

Auszahbluyg.

1000, zu erhöhen.

Kreuß, Dannenbavm. -Feuerrtegel. Kulp. Ke e M

Der Auffichtsrath. Engel, Vorsitzender.

hein Nr.

Der Vorstand

A P

750 000|— 120/—

32 835183 90'—

1 472/90 300 000|—

| 1148 122 54

598 419/53 ordnung8mäßig gefährten

tember 1900 kommt eine Dividende von 13 vom 15. Dezember cr. ab bei chf, in Neustadt O,-S. zur

P. Plewig. A. Fraenkel. A. Küh ke.