1900 / 241 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 9.

Insertionspreis für den Raum einer Drudzeile 30 4. |

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expeditiou

8W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelux Nummern kosten 25 g.

É 241.

10. Oktober, Abends.

Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Verlin 8W,, Wilhelmstraße Nr. 32.

1909.

eine Majestät der König haben Allergnädigft geruht: dem Polizei-Direktor Hermann Lange zu Berlin den hen Adler-Orden drilter Klasse mit der Schleife,

dem A Ae Kubischek zu Berlin, dem Ober- rx, Professor Dr. Pallmann 1k D und dem inar-Oberlehrer a. D. Krumbhorn zu Posen den Rothen r-Orden vierter Klasse,

dem Syndikus, General-Landschaftsrath, Geheimen Re- ngsrath Klose zu Posen den Königlichen Kronen-Orden

er Klasse, dem Gerichtatassen - Rendanten a. D, Rechnungsrath ; a zu Schneidemühl den Königlichen Kronen-Orden er Klasse, dem srüheren Mühlengutsbesißer, jeßigen Rentier Karl opp zu Plietniy im Kreise Deutsh-Krone, dem Bureau-

stenten Reinhold Gaertner zu Berlin und dem Ges -

deförster Otto Shmiedebah zu Waldbökelheim im ise Kreuznach den Königlihen Kronen-Orden vierter Klasse, den emeritierten Lehrern Ott o zu Rathstock im Kreise Lebus, )legel zu Eberswalde, bisher zu Zechin im Kreise Lebus, Schüßler zu Pokallna im Kreise Heydekrug den Adler Inhaber des Königlichen N Los von Hohenzollern, ‘bem Botenmeister a. D. Alexander Melzer zu Gnesen, Gerichtsdiener a. D. Gustav Drasdo zu Rirdorf, rx in Berlin, und dem Maschinisten Nc bert Wienecke Magdeburg das Krenz des Allgemeinen Ehrenzeichens, dem Steuer-Aufseher a. D. August Neumann zu t, bisher in Pillkallen, dem Gerichtsdiener a. D. Ernst melt zu Cunnersdorf im Kreise Hirschberg, bisher in slau, dem Gutsschmiedemeister Friedrih Marx zu lo im Kreise Kulm, dem Gutss{hmied Konstantin pjeczynski, dem Guisshäfer Martin Maslinski, de zu Gelens desselben Kreises, und dem Hofmann Anton dllenberg zu Groß-Stanau im Kreise Stuhm das Allge- ne Ehrenzeichen, sowie dem Obersteiger Arthur Müller zu Altwasser im Kreise ldenburg und dem Studenten der Medizin Wilhelm ay weg zu Hagen i. W., bisher in Bonn, die Nettungs- daille am Bande zu verleihen.

peine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Ober-Jnspektior der Königlih ungarischen Staats- en, Rath Julius Perner zu Budapest den Rothen er:Drden dritter Klasse,

dem Königlich schwedischen Oberleutnant zur See Bjöcn mgren und dem Kaufmann Carl Wolter zu Chemulpo Nothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem Königlich niederländischen Vize-Admiral Stokhuy zen, der Seemacht in Niederländish-Jndien, und dem Königs- italienishen Marine-Minister, Kontre-Admiral Bettòlo Königlichen Kronen-Orden erster Klasse,

dem Chef-Konstrukteur der japanischen Marine Sasow Totio, dem Direktor der Königlich ungarischen Staats- bahnen, Ministerialrath Banovits zu Budapest und dem ath und Gencral-Direktionsrath im K. K. österreichischen bahn-Ministerium Shüßenhofer zu Wien den König- n Kronen-Orden zweiter Klasse mit dem Stern, dem Mitgliede der General-Direktion und te nischen sulenten der K. K. privilegiertea Südbahn-Gesellschaft in n, Ober-Baurath Prenninger den Königlichen Kronen- en zweiter Klasse,

dem Grserigen Legations -Sekretär bei der Königlich hen Gesandtschaft zu Berlin es Peltyer den glihen Kronen-Orden dritter Klasse, sowie

dem Kanzleidiener Eduard Paeßold bei der Königlich Ste Botschaft zu Berlin das Allgemeine Ehrenzeichen derleihen.

eine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nahbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung E E verliehenen nihtpreußishen Jnsignien zu erth:ilen, ar: Des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich sächsishen Albrehts-Ordens:

e Eisenbahn-Rechnungsdirektor, Rehnungsrath Quicker Berlin

Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Organisten an der Sophienkirche in Berlin, Gesang- und Chormeister der Berliner Liedertafel Zander; Ritterkreuzes des Ordens der Königlich württem- j bergischen Krone: \

dem Geheimen Baurath Kirsten, Mitglied der Eisenbahn: non in Breslau ;

Kommandeurkreu es zweiter Klasse des Groß- doglih badishen Ordens vom Zähringer Löwen: 3 Geheimen. Finanzrath und vortragenden Rath im nisterium FJoeden in Berlin;

,

N50

des Sterns zum Komthurkreuz des Großherzogli sächsishen Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken: dem Präsidenten der -Eisenbahn-Direktion Göring; des Ritterkreuzes erster Abtheilung desselben Ordens: dem Dircktor des Königlihen Gymnasiums in Erfurt Dr. Thiele, und dem Oberlehrer an demselben Gymnasium, Professor Dr. Heinzelmann; des Ehren -Ritterkreuzes erster Klasse des Groß- egn oldenburgishen Haus- und Verdienst- rdens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig: _dem Geheimen Baurath Haaß, Mitglied der Eisenbahn- Direktion in Altona, und dem Regierungs- und Baurath Meinhardt, Vorstand der Eisenbahn-Maschinen-Juspektion in Harburg; des Ehren-Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Eisenbahn-Bauinspektor Shwanebe ck, Vorstand der Eisenbahn-Maschinen-Jnspcktion in Kiel, dem Eisenbahn-Bau- und Betriebs-Jnspektor Schneider zur Zeit in Bremen, und | dem Eisenbahn- Stations-Vorsteher erster Klasse Baßmann in Kiel; des Fürstlih schwarzburgishen Ehrenkreuzes vierter Klasse: dem Eisenbahn - Stations - Vorsteher Gehren i. Th.; der Fürstlih schwarzburgischen Ehren- Medaille in Silber: dem Eisenbahn-Portier Kaufmann zu Halle a. S.; des Fürstlih waldeckshen Verdienst-Ordens dritter Klasse: dem Geheimen Baurath Hövel und dem Negierungs- und Baurath Goos / beide Mitglieder der Eisenbahn-Direktion in Cassel: des Offizier-Ehrenkreuzes N \chaumburg- lippishen Haus-Ordens: dem ordentlichen Professor in der juristishen Fakultät der Friedrih-Wilhelms-Universität in Berlin Dr. Kohler; ferner: des Kaiserlich russishen St. Stanislaus-Ordens zweiter Klasse: dem preußishen Staatsangehörigen, Professor und Kaiserlich russishen Staatsrath Pfuhl zu Riga und dem Arzt Dr. med. Coester zu Wiesbaden ; des Großkreuzes des Kaiserlich österreichischen Franz Joseph-Ordens: dem Präsidenten der Eisenbahn - Direktion in Berlin, Wirklichen Geheimen Ober-Regierungsrath Kranold; des Großoffizierkreuzes des Königlih rumänischen Ordens „Stern von Numänien“: dem ordentlichen Professor in der philosophischen Fakultät der Friedrich - Wilhelms - Universität in Berlin, Geheimen Regierungsrath Dr. Freihercn von Richthofen; des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem General-Sekretär und Bibliothekar der Gesellschaft für Erdkunde in Berlin, Haupimann a. D. Kollm zu Char- lottenburg ; fowie des Persischen Sonnen- und Löwen-Ordens vierter Klasse: dem Gymnasial - Oberlehrer Shumacher walde a. D.

in Erfurt

,

Büchner zu

zu Freien-

Deutsches Neiech.

Dem zum General-Konsul der Republik Liberia für das Deutsche Reich mit dem Amtssiß in Hamburg ernannten Herrn Carl Georg Philipp Goedelt ist namens des Reichs das Exequatur ertheilt worden.

Das im Jahre 1891 in Ayr (Schottland) aus Stahl erbaute, bisher unter britischer Flagge gefahrene Dampfschiff e Harold“ von 892,02 Registertons Netto-Raumgehalt hat durch den Uebergang in das ausschließliche Eigenthum der Jalult-Gesellschaft in Hamburg unter dem Namen „Oceana“ das Recht zur Führung der d Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches die Eigenthümerin Hamburg als Heimaths-

hafen angegeben hat, ist ‘von dem Kaiserlichen Konsulat in Cardiff unter dem 13. August d. J. ein Flaggenzeugniß ertheilt worden.

Das im Jahre 1894 in Whiteinch bei Glasgow aus Stahl erbaute, bisher unter britisher Flagge gefahrene viermastige Segelschiff „Loh Nevis“ von 2328,46 Registertons Netto- Raumgehalt hat durch den Uebergang in- das ausschließliche Eigenthum der Rhederei-Aktien-Gesellschaft von 1896 in Hamburg unter dem Namen „Octavia“ das Net zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches die Eigen- thümerin Hamburg als Heimathshafen angegeben hat, ist von dem Kaiserlihen General-Konsulat in London unter dem 19. September d. J. ein Flaggenzeugniß ertheilt worden.

Bekanntmachung des Großherzoglich sähsishenStaats-Ministerium s, betreffend die Ausführung der Unfallversiherungs- gesege.

Jn Ausführung des Gewerbe-Unfallversiherung3gesezes, des Unfallversicherungsgeseßzes für Land- und Forstwirthschaft, des Bav-Unfällpersideritiasatehes vom 30. Juni 1900 in der Fassung der Bekanntmahung vom 5. Zuli 1900 Reichs-Geschblatt Seite 573 fg. wird hierdurch Folgendes bestimmt:

J

Landcs-Zentralbehörde ist das Großherzoglihe Staais- Ministerium, Departement d:s Innern. :

S 2.

Höhere Verwaltungsbehörde is der Bezirks-Ausshuß.

Die im F 35 Absat 5, §8 42 Absaz 3, S 115 Abjatß 5, 9 122 Absaÿ 1 des Gewerbe-Unfallversiherungsgesezes, im S 36 Absa§ 2, §8 44 Absaz 3, § 123 Abjag 5, 129 Absas 1 des Unfallverficherungsgeseßes für Land- und Forstwirthschaft bezeichneten Verrichtungen hat der Bezirks-Direktor als Vor- sißender des Bezirks-Aus\husses allein wahrzunehmen.

Q S U

ehörde ist der Bezirk

Tentalnarts RBBEA 707 _Fall ¿ Unfallversicherungsges Land- und Forstwirthshafi den Bezirks-Auschuß

is der ezirfs- Direktor, ezeS für att a4:

J MAULILLCO J

U too N r mat UNnNiere “©Dermwai

welcher im Fall des hs

nin An& inge

S9 de r \

hören hat.

7: i

Cy erd N n S

CID

t C K

v 1% ba 7 ck C Ti

a 4 A

y - e Ç ta att vera ]

B 4 n i L 21A

53

S A MBE

ey 5

an d 29 b E

E or E: (aon

ncherungSge}eges Dorgct ie (Bemei Nort

die Gemeinde-Vorstände.

17 » M, Ly wh I Ueber Beschwerden gegen schafti3vorstands, in Elly E E, . c Unfallversicherunasge J _ & verficherungsgeseßzes für / - T Shore [t 4 das Großherzogliche t

Mt a J LLST L 16,

G y Ds Ds A Le ai b L

Regierungsblatt latt Sei

mor L4H L

_—

ta L See

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haden Allergnädigst gerußt

dem Kreisphyfikus, Sanitätsrath Dr. med. Heinrich Hennigfon in Oschersleben den Charakter als Geheimer Santtatsrath zu verleihen, sowie

infolge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Köln getroffenen Wahl den Gerichts&=Afcsor Dr. Brumna Magßgzerath und den Rechtsanwalt Dr. Georg Fuchs daselhsi als defoldeie Beigeordnete der Stadt Köln für die zeseziichc Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

Finanz-Ministerium. Königliche General-Loiterie-Direkti Bedanunntmaqhung

Die Erneuerungsloofe sowie die Freiteose zur 4. Klasse 2038, Königlich preustifher Klatfem-Lotterie sind na den S8 5, & und 138 des Lotterieplans, unter Vors legung der bezüglichen Loose aus der 3 Klasse, dis zum 16. Oktoder d. J, Adends & Uhr, dei Verlust des Anredts einzulösen.