1900 / 241 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: i / “15 Mt . d, M. datiertes Edikt erhalten hah 2 , Die Erlebensfall- (mit Einfluß der Spar-, sber reiGften vertretenen Städte von 40—50 und 30—49 Tausend Ein- | einnahm, glaubhaft ersHeinen zu lassen, nicht fascinierend genug.

Die Zieh ung der 4. Klasse dieser Lottcrie wird am 4 Ausaaben sind ¿ugen v Non en Ra u 2 Merpan al e Di des Pringa Tsching, Y If falle csfchTuh der Militärd!enst-) Versicherung t von 5654 auf wohnern, Es betrugen Der lehigenankle mde. von Herrn Pairy mit der dieser Rolle

20. Oktober, Morgens 8 Uhc, im Ziehungssaale des Lotterie- bört e F art Aae Mün Atexi al in Fortfall kommt. Indefs.n sind f welcher dieser im“ Namen der Gesandtschaften den fuß j 592 5 Millionen Mark, um 4,8 %, gestiegen, während die von nur der Rohertrag eigenen jovialen, bioweilen an Brutalität ft-eifenden U-wüdisig- . / f r n h P Y s

G

5 E ) Ls : j ten in größerem Umfange betriebene Militärdienst, auf die Vom Rohertra: e er!fielen kelt recht naturwahr und wirkungsvoll dargestellt, wenn au bet Gebäudes ihren Anfang nehmen. etnzeïlne Posten böher veranschlagt, so die gemeinsamen auper ertheilt habe, der Kaiserlihe Hof möge nah Peking uri 6 ir nur um 16 % von 297,7 auf 302,4 Millionen, i den Erhe- Hunderttßeile auf Stellen, wo die Sprache des Herzens zur Geltung kommen follie, Berlin, den 10. Oftober 1900. ocdentlihen Ausgaben um 4,18 Millionen. Die ordentlichen L kehren. Der Kaiser erkläre in dem Edikt, er ‘werde y E ommen hat. Eine - starke, aver {prunohafte Entwickei ia vin Daf rMundger zl, / Königliche e E 7 s aan nahmen [n us s Ie R SIN ah ns e Bs: e zurückfkehren, E ‘ditt hein unten eine Vnslig E ber im anle y E E E / einem E hoben Tauf ps A Mil Eß- Grana» Wius i ri. s den direkten egern um 4, [ ' ähmen. n dem t eße es ferner, es bed in febx bedeutender gang von BVersfiherungsfumnten 9 « für je N waaren materta en Sans O hrung um 4 Millionaën; die Einnahmea aus Poft und endung nes D via Deondbersteht, hat auh 1899 die Volks und Arbetter: oder r. e 100 Fr ‘éiten zer

der Ton dementsprechend - etwas mehr hâtte nüanciert werden müssen. Herr Grégory schuf in der Rolle des Mannes jener Frau den Typus eines in sein Schicksal! ergebeuen, mildherzigen, edlen Menschen, und au die Damen Brcck und Witt, fowie die Herren Dahlen und Paeschke wurden ibren Aufgaben durdweg gerecht. Das vollbesezte Haus folgte den Vorgängen auf der Bühne mit gespannter Aufmerksamkeit und bereitete der Aufführung eine ret freundlihe Aufnahme.

Neues Theater.

Arthur Pferhofer!s dretaktizer Schwank „Die Butter- seite“ brachte es bei seiner gestrigen Erstaufführunz zu einem Heiters keitéerfolge, den er in erster MNeihe der flotten Darstellung zu vers danken hatte. An sich hat das Stück einen recht dürftigen Fuhalt. Gs behandelt das oft variierte Thema von dèm Mann, welcher in Allem, was er thut, Ungqlück hat, oder um in der Bildcr*'yrack#e zu reden, welher der Verfässer den Titel feines Stü entnimmt welhem das Butterbrot ans der Hand stets auf die Butterseite fällt. Dieser Mann, ein junger Bankbeargter, hat mit ¡wei Kollegen in der Wohnung eines abwesenden Freundes, zu welcher er A den S{hlüssel befißt, heimlich dem Hazardspiel gefröhnt, bei welcher Gelegenheit auch einèê dort befindliche

lashe Cognac geleert wurde. Um nun den Freund bei einer Heimkehr über das Verschwinden des Getränkes auf¡u- klären, binterlasseu die Spieler auf dem Tische ihre V'siten- karten. Unglücklih-rweise war aber die Wohnung inzwischen anderweitig vermiethet worden, und das leihtisinntige Trifolium P P E S Die 60 Städte enthalten etwas über die Hälste (51,9 %) der | {webt in beständiger Angst vor Entd-ckung. Es entspinnt sih nah dieser Gemeinden gesammten octroipflihtigen Bevölkerung Frankreihs, während der | dem neuen Inhaber der Wohnung, den man rehtzeitig, ehe er irgend-

Aa Ertrag des Octrois in ihnen mehr als F (78,99%) der Gesammt- | welde Schritte unternimmt, über den Thatbestand aufklären will,

Biehfutter

; : Millionen. | chincsisher Machthaber, um der vielen ungeseßlichen Handlun, Á / “Ar L De : ¿ Telegraphen um 3,3 Millionen, die aus Eisenbahnen um 5,2 M inesen in Peking Herr zu werden. Viele C ine kleine Verstherung" gchabt. Von 428,5 Million-n Mark ift és RO : Ri ry ge dis A 18 27 Mlicen Heiter verart@iadt, S is L den Meodinon Tame Vin ufruf zu den Waffen, ina die versicherte B E ens Mat I D, “o, Etfdteu aa ads 87,60 8,30 44 26,5 a j L d A e it Sternwarte in Kiel S Dem „Pester Lloyd“ wird aus Wien gemeldet, der ge- in dem Edikt vom Juni erlassen worden war, nach. Vie gestiegen: Nur die g g hat, i A i i t

Dem Assistenten an der Univer g

hat k ; ; i jahren bei ein¡elnen Sesellshaften, auch 1899 wieder etnen yon .... 11316 2605 828| 51/0 27,7 Dr. Rist t ist eine wissenschaftlihe Beamteustele bei | meinsame Finanz-Minister Baron Kállay habe in einer Unter: | von Chinesen berihtet werde, sammelten sich 50 000 Mann im a tigt verzeihnen. Die diesen Versicherungozweio noch be. | Marseille“ 11446 2027, 11600 406. M r. Ristenpar

y N i iani dessen Aufmerksamkeit auf üdwesten. rivat. Versiherung®gesellschaîten wiefen 1899 eine | Bordeaux. . 6155 29,99 115,27: 277 47,9 der Ne MR Me E A Mt (i Yerlîn bat: die Abitation des Eczbischoss Stadler in Ei ce gelenkt. | Gie Meldung aus Washington zufolge, hat d, | M ldertigdsumime vón 116% Mi Le ten na, während 1898 | Lille... 5814 2688 74 114 371 tragen worden. Schon früher habe der Minister des Auswärtigen Graf | General Chaffee berichtet, daß alle Amerikaner, mit Aug. die damals thn betreibenden 20 Gesellschaften noH 121,4 Millionen Toulouse ., 3260 26,55 12,14 27,6 46,3 C Goluchowski dem päpstlichen Geschäftsträger Aversa nahme der für die alt nôthigen Schußwathe, | Mark versichert hatten. Hontes N 2 11 2420 12,75 81,9 37,6 gegenüber die Nothwendigkteit betont, daß von seiten des | China binnen 14 Tagen Vega len. E u Ame: E fo L E Sa 208 un Vatikans auf den Erzbischof Stadler mildernd eingewirkt rikaner würden sih an den weiter Pp G iht be gut aim Sie foob Ge. Su A E 343 Bekanntmach g. werde. Es unterliege nunmehr keinem Zweifel, daß die | theiligen, es sei denn, daß sie angegriffen werden Jollten, i Hopfen - Anbau und -Ern F i Amiens... 18673 2217 1086|. 294 289 Jn Gemäßheit des 8 46 des Kommunalabgabengeseßes Kurie dementsprehend ihren Einfluß geltend machen werde. Nach telegraphischen Een Brüsseler Blätter aus j Die Echebung hat #ich auf diejenigen Gemeinden erstreckt, in denen Dies: ¿7:1 L:284 11799 9,65 | 42,5 277 vom 14. Juli 1893 (G.-S. S. 152) wird hiermit zur offent- Peking vom 6. d. M. sind die tissionare in Si-way: im Jahre 1900 mindestens 5 ha mit Hopfen angebaut waren Orléans. . 919 - 9/11 16,51 |-324 28,9 lihen Kenntniß gebraht, daß das im laufenden Jahre Großbritannien und Jrland. FRN ih Der Fg es sämmtlich wohlauf. (Hopfengemeinden). Versailles... 1364 24,85 1442| 29/9 317 fommunalabgabepflihtigeReineinkommen der Cron- Bis heute früh waren, wie „W. T. B.“ meldet, zu Mit- Dem „Reuter'shen Bureau“ wird aus SYanghai von N Md b, Ia M Quentin 911 14,55 11,24 e E berger Eisenbahn aus dem Betriebsjahre 1899 auf 48 000 M gliedern des Unterhauses 337 Lee lelne, 113. Libe- S d. Tb clatallet G L os General Creagi gal ps H L Poitiers ‘6 e O0 De “fre esta ist. iri ionalisten gewählt. age früh alarmi ) i l WENETaAL L ° i # e 2,2 Í 9 40,3 R a M, den 5. Oktober 1900. O r e Staglaie Lalae für die Kolonien ] erklärt habe, sei dies nicht geschehen, weil irgend O Gefahr Verwaltungs- Anbaufläche Ge f: E Dane 6 4 Ep e 118 e Der Königliche Ah Rammisar, Chamberlain gestecn in T rbridge Lee E hie N E A E He Boer vor 0E u. értral! Pevtraa! f Se Out 534 1739 862| 389 154

e aus, die auswärtige Politik der Regierung lasse si n _zu- rir e ern pag de Bestätigune, i F dttiis 2 frohen anbe Europas und in eiwas mehr alé freund: | ®*" "Der Morning” Post wied aus A nghai v Hana

er L

L : ini von Amerika | 8. d. M. telegraphiert: Li-Hung-Tschhang habe dem Kaiser F einnahme aus dieser Steuer auêmahte. Von diesen rößeren | etne förmlihe Jagv, die zu allerlei komischen Situationen führt. bl ben wi he nd Vetonte die outtvietite Politik Groß: | gerathen, nad "Meking zurüczukehren, wobei er darauf mi âu-=_100-kg | Silben wies Paris den höchsten Grirag sowohl im Ganjen wle Fg Vielt wurde, wie oben bereits erwähnt, gut. Besonders thaten Die Personal-Veränderungen in der Armee } zu, bleiben wünsche, D Händen Lord Salisbury's ; er nehme | hingewiesen habe, daß die Verbündeten in der Lage seien, die insbesondere auf den Kopf der Pflichtigen auf. Jn letzterer Be- | fich die Damen Grüaing und Tuzar und die Herren Waßmann,

befinden sih in der Ersten Beilage. id ui heran sich L dieselbe einzumischen i Zufuhr von Vorräthen nah der Provinz Schansi zu t J Reg.-Bez. S pera ; 5 D M hehana 280 aua, P N Merinos (32,06 Fc.), | Peters, Merten, Claudius und Kuhnert hervor. f A ; ) i Telegramm des „Standard“ aus Schanghai W Z umbinnen . e Havre (31 r.) und Marseille, jolut und relativ am ge» K t Das Kriegsamt hat einen Ar meebefehl erlassen, durch „Nad B A IeL el m Marienwerder , 12 ringften waren die Einnahmen in Le Creufot mit 187 556 Fr. ins- onzerte. - welchen die Hauptmasse der beim Ausbruh des Krieges | ist dort am Abend des E aa P ia i E 84 gesammt bezw. 5,95 Fr. auf den Korf, demnächst relativ in Lortent Das erste Philharmonis che Konzert, welhes am Montaz . : in Süd-Afcika einberufenen Miliztruppen entlassen wird. Sekretär Li-Hung- e A R én in Pag: J U Mid L O 4 160 (12,31 Fr.), Roanne, Dijon (14,18 Fr.) und St. Quentin. Das | unter der Leitung von Arth ur Nikisch in dem bis auf den leßten Nichkamfliches. ch be ibe, 0 L fagt on fel9 eur gp ee Hai- Wei sei ps : z Magdeburg . . 3108 hier an dritter Stelle stehende Roanne batte näâhit Le Creufot | Plaß besegten Saal der Philharmonie veranstaltet wurde, brachte

Frankreich, ing-fu eingetroffen sei. J f , Llineburg

, h b , A: T 87 den niedrigsten Gesammtertrag. Die Erhebungskosten s[{chwankten | auf seinem Programm eine interessante Neuheit, den \ywphonischen Deutsches Reich, Der Kriegs-Minister, General André und der Marine- E ausgebrochen, durch welches die neu errichteten britischen Wiesbaden 7 /

A 1 034 ¡wischen 10696 482 Fr. in Paris und 22053 r, in Le Creusot. | Prolog zu „König Oedipus“ von Max Shillings, ein Werk, ie „W. T. B.“ meldet, | Baracken zur Hälfte in Asche gelegt worden seien. : S 40 Aufs Hundert des Röbèrtraäe wären sie am theuren in Montsatos das der Verfasser auf Anregang eines literarisch - akademi- Preußen. Berlin, 10. Oktober. Ae u O T unt C7, sita n Der Minister: Aus Tientsin vom 7. Oktober berichtet dasselbe Blait: Trier eine Reise na : | E

[u- L 0 410 (1621 Se), Borden unv Bersailla ca been Be Viana | sen Bereins eigens für fatte; bus nber seineenctt Fot L j i ónigli jest ä ; interimisti j i i i -lu-Pafs Sigmari j ), Borde u ersailles, am en in Leyallois erl eater g , “eir

Gb u O s E Pa ia Präsident Waldeck-Roussea u übernimmt interimistisch das Ms Unn S 40 i or w â a ürben qud Aba e A g A fr S E gs “Su L A fern, ligst G 4 L allois wagen usa nit batte pin Dortea) peirsg! weeze mea ind heute Vormi ag, u D. U. D. , ei : ille. ; q j) S i L » A O / 6,49 Fr. bci 20,67 Fr. Koyfertra ), Lille, Yaris, Cli&y (6,92 Fr. | Die Kowposition unzwetseihast eine gentale pfung. ie ha stock in Homburg v. d. Höhe eingetroffen und haben im ie rit ne p kündigt an, daß er im Verein mit anderen | Vorräthe an Getreide, Silber und d DeLOA Wal: auge Raa L ano (6, 9 Fr bei 0,67 Fr. Kopfertra g) Lille, aris, 6 Ey l 2 Fr. | Die Kowpositi pf n feiern sompt cui, Sddpsung, Sie ha dortigen Schlosse Wohnung genommen. konservativen und nationalistishen Blättern eine N Sitte aler Me iets ad Marttn 0 / j z iederbayern : 2s 25 “f Städte bilden einen Beleg dafür, daß im allgemeinen mit zit- } zumal wenn sie fo vollendet V Ier wird, wie es am Montag der

i ¡eni i lytechnikums aiserlichen gen, nzulrelen. E M

: D E Nen P i b Nach einem Telegramm der „Times“ aus Schanghai berpfalz 1 197 5 178 ¿A und der Militärschule zu Saint- Cyr eingeleitet habe, t L _ A

denen der Kriegs-Minister kein Staats-Skipendium gewähren | vom 8. Oktober ist dorthin die Nachricht gelangt, daß die ver: ; ¡ Okte:franken . 2 024 8 932

fan e

_

M R Es

O Ls U

_ _

pi O co pi

- _

D Ii Uo en Wo D

_

O00 Uo Do do

r M ck 0D

Odo O O

U U D D

_

Or O T bo M0 0007 fa DO D O0 C b E O

_

D O Ha —J 20 R

ja

b bo Do

_

O

_

oer O

Ut Do U do

D O Go Co R Cn p

_

D

9 3 18,

pmk

pa L R Do

Zabl der Hopfen- gemeind:n

o

cen O

N do

Go nr O C t s M U R G0 A C5 O0

00 s D a O Us D 0

I TSSI11I

Lo 00 o] 00 00 00 00ck 00

Aw TOISOOO

¿‘Hmendem Ertrage des Octro!3 die Erhebungékosten #1 h verbältniß- Fall war, gewaltig Besonders e ndruckévell sind die ma: figen, wuhtig mäßis vei p ) Ten N 6 accentuilerten Ginleitungsmotive, die sehr bald dur ein in etwas : î E Tus E V C His Gau öft edr S ee Ii erle Aolib mit immer veränderten Kon rapunktierungen wiederkehr

Kunft und Wissenschaft. und zulegt einen großartigen, kraftvollen Abschluß auf die ersten drei + Den Eindruck ecnfter Miännlichk-eit und großen Stils gewinnt | Motive findet. Ret er Beifall lohnte die muftergültige Vorführung man von Werken der jüngeren Malershule Spaniens selten. Um fo } ber Toodichtung. Das Konzert war durch die glänzend wiedergegebene erfreuliher wirkt die Uebezrashung, die Fgnacto Zuloaga den | Ouvertüre ¿u „Euryanthe“ eröffnet worden; daran schlog fih die Kunstfreunden bereitet, die sein- bei Schulte ausgestellten Bilder siebente Symphonie in A-dur (op. 92) von Beethoven, die zu bewundern Gelegenheit finden, Dec jinge Kastilianer erregte? zuerst troß der großen Ansprüche, welche sie an die Eneraie eines

P A A U U A a D

Le t irt : = ; 1 Â i u erreicht hätten, ohne au Mittelfranken , 10 743 46 791 Der Ausschuß des Bundesraths für Zoll: Und } wolle, weil sie von Geistlichen geleitete Schulen absolviert Wiberltäkd iu ces Paoting-f e Vaiten,c dhe Mf Ne : 96 504 Steuerwesen, die vereinigten Ausschüsse für Zoll- und Steuer- hätten. Tsjand T O a, Daily Telegrap,! M es I Bes (GUNe für B And Steuerwesen Aub fie Meding gese Ruland, ; und der Times“ aus Schanghai vom 8. d. M. besagt, M Königreih Bayern 22 279 105 771 schüsse für Zoll- und Steuerwesen und für Rechnungswesen Wie dem „W. T. B.“ aus St. Petersburg gemeldet wird, | 5 Chinesen versicherten, Yuan-\chi-kai und di M : für Handel und Verkehr und für Rehnungswesen hielten heute | ist gestern das neue zum Geschwader bes Shrorren eeres } ias Nduide Les, angie Ui Vin le | Swargvalttre 2 560 20037 für Handel und Verkehr und für Rechnungswesen hielten heute gehörige Panzerschiff „Knjäs Potemkin Tawritscheskij“ meinsam eine Denkschrift an die Kaiserin - Wittwe M S ¿T IG o e bor einigen Jahren in Paris Aufsehen, wo man ing aner erregte zuerst Dirigenten wie an die Pri be Spiels cincs Drtheses Sißungen. j in Nikolajew vom Stapel gelaufen. gerihtet, in welcher sie sde Verantwortlichkeit‘ für M Donaukreis 906 6 232 vom Schlage Gon ne erwerben nit bersäumte, Er ist eiu eter Neatiss E Felle, N E s Fbéilen R Italien. Da RLOS alie lia Lr Be ein ied M öuigrcis 45% [60] 85490 | 79 | ches orto 896, Bewdia dur fixe "matflvolier ‘Seiden | LeBedde gebra uro Sols tet Werds war der setne Den Familien der in das ostasiatische Expeditions- i f e WS- B“ mtéldet, in des Krieges ablehnten, fa Kaiser habe sehr viel daran E 4 E völlig vergessen läßt. Troßdem verleugnet er in keinem Zuge seine | Wotan?s Abschied aus der „,Walküre“ starken Beifall errang. Auch a illig eingetretenen Mannschaften des Beurlaubten- Der Papst empfing gestern, wie q d ahl ‘iche Pil ger verlegt werde. Man glaube, dem aiser habe se e A Landeskomm.-Bez, Konstanz. 150 1187 Nationalität. Die grelle Beleuchtung, das leid-nshaftliche Temperament, | die von tem Künstler gefungenen drei Lieder „Feldeinsamktcit* von Korps freiwillig g dener Bedürftigkeit ein Anspruch auf | der St. Peterskirhe mehrere Bischöfe und zahlreiche ger, gelegen, nah Peking zurüczukehren, aber die Kaiserin: : L b Sontian,. n an die Freude an den dem Nordländer befromblid tene Typen |/ Brahms, „Traum vers t Dämmerung* von Richard Stem Loe landes feht bei porhande 28. Februar 1888 | darunter au solhe aus Bayern. Wittwe habe so lange gezögert, bis der stellvertretende Vize 4 Saelôrube 922 |: 6418 der iberischen Rasse alles läßt auf dst-n ersten Blick den Spanier } Sei mir gegrüßt“ von Fr. Schubert übten einen wahrhaft bes S E e adcta : Unt ibu en zur Seite M König von Petschili ihr mitgetheilt habe, daß die Verbündeten 5 Mannheim| 714 4 909 erkennen. Die stärkste Wickung geht wohl von Zuloaga's ] geifternden Eindruck auf die Zuhörer aus. N.-G.Bl. S. ss A org JeYeten - c Ia d si d e i einen Angriff auf Taijuen-fu und Paoting-fu beabsith: G i ßb e x th E | Stierkampfbild aus. Die ernften Tône, die erx tin der Schilderung Die Reihe der Konzerte der vergangenen Woche eröffnete am E Eg eee trgen MUoponungen sit Wie das „Reutec'she Bureau“ aus Washington be- tigten Die Kaiserin-Wittwe habe sih daraufhin sofort nah Bed STINRFUM 1816 | 12 863 der Landschaft anschlägt, das Vermeiden jeder Koketterte im Arran; Montag Fräulein Emma de Jong, eine Schülerin von Profeffor bereits, wie wir hö:en, in die Wege geleitet. richtet, trat das Kabinet daselbst gestern zu einer Sihung zu- | Üglen. -fu begebe ais h En Gent ——- gemeat, das fast wie kompositionelle Unbebolfenheit anmuthet, be- | Mes\chaert in Amsterdam, mit einem_ im Saal Bechstein ver- K L G l ewährt und in der man Singan-fu egeven. / i pom 9 Of S „E C 33 193 fremden anfangs, aber die Treffsicherheit, mit der der Maler die anstaltetes Li-zder-Abend. Die jange Sängerin verfügt über rei ammen, welche 21/, Stunden gewährt u L Die „Daily News“ melden aus Schanghai vom 9. 0 M Bezirk Unter Cl Es 51 3392 33 19: è | erh ry anft / y G i f ließli it den chinesischen Angelegenheiten be- Ms: L E Mac d ld's zum M Ober-Elsaß Z 102 913 einzeïn:n Gestalten in bezeinender Vaitung und lebendig fesselndem | Stimmmittel, die si: auch im allgemeinen gut zu gebrauchen weiß. Ihr mes j i i ósi oer. Ver an cue N 1 M Lothrtn.: ] 3 5: 7 Ausdru festzuhalten versteßt, steigert die Bewunderung von gur } bolles, umfangreihes Organ fam am besten in der italienishen Arie ih ausshließlich mi L der auf die französische | tob D Stelle Sir Claude Macdonald's z * «4 SOE, 409 R fest E Meldet «Mie Dea Fi 1 f bes D L eft der italienischen À Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S. „Moslike“, alige iel A aon E. esluß gefaßt an britishen Gesandten e TA 7 Bud gedachte am fol: J Elf f ä 4 j E ; p: Gt Tas 976 ¡u Figur. Auch die arobsakrize Stan sene M Brem s C ed pro Hn n „Die tunge E von aats 2, i Capitan X ‘gestern in Gibr : i Mer ps i 8 ; L ‘elen. | ay-Lothringen . f 39 276 forglosen Aufbau wirkt wie ein Stück Leben. 2x breite, kee |} und „Die - Haide is braun“ bon R. ranz zur Geltung. i : ltar | 70e zu erlheltenden | s or übersandt | genden Tage von dort nah Peking abzurei | ( orglofen j : Kommandant: ps Fran z, gestern in Gibra dieselbe werde demnächst dem französischen Botschafter übersandt | |

: - F i « i j i e wicd dem „Reuter S Ge V ie sastigen, gesund ben verblüffen durch ihre Seltst- | Daß “auch iteres ihrem RMevertoire nicht fremd ift, eingetroffen und beabsichtigt, am 14. Oktober nah Corfu in | eee damit sie nah Paris übermittelt werden könne. Jhr dir Bee Lecidlet, vin dne euren britishen M Deutsches Reih. . . [1372 | 34 155 40 198 695 Baortrag, die fastigen, gesunden Farben verblüff ch ihre Se ß H:iteres Ó / c . .

. ; j : Q » / verständlihkeit. Die Interizurs «Versuhang" und „Zigeuner- | bewiesen befonders die anmuthizen holländishen Kinderlieder von E S M S Bussard“, Kommandant: Korvetten-Kapitän Inhalt werde nicht veröffentliht werden, so'ange sie nicht Truppen sowie die Hongkonger asiatishe Artillerie M dar R EOO n [chauspielerin“ gemahnen an Manet’s rücksihtslosen Wahrözeitsdrang. | Cath. v. Rennes. Zuweilen wäre jedoŸ noch mehr Beseelung des Gd, . . m , L K

; Ö á ter ausgehändigt sei. Sul i j il Wi erb und ungeshminkt troß der Schminke „und des Puders, die | Tons, ein leichterer Vortrag und eine energischere, deutlihere Auss Bassewiß, ist gestern von Amoy nah Swatau in See | dem ages nte d A af es am Sonntag | plöplich aus unb. fanntem Anla E C a N | i i i Hufe unnahahulih ju malen verfteyt i't seine Schilderung von | sprache, namentli der Konfonnanten, wünschenswerth gewezsen. Da- fend ett 4 Demselben Bureau ai 0) wischen den Föderalisten | seien. Wohin sich die Aufständischen des Hinter ares Ertrag des Octrois in Frankrei 1898. fozialem Elend und sittlißer Verkommenheit. Die Tragik, die | gegen war ihr mezza voce ganz besonders zart und fließend, was 9cga M S. „Schwalbe“, Kommandant: Korvetten-Kapitän Abend in Guyama (A E tas n gekommen sei, welche | von Kaulung gewandt hätten, sei unbekannt; DE A (Stat. Korr.) Der Ertrag des Octrois, welhem verschiedene | darin liegt, packt den Betrabter mit elementarer Wucht Bei | in dem . Crópuscule“ von Mafsenet auffiel. as Audiioriam zollte den e et Fer in Wuhu eingetroffen und den KepublUtanern zu Straßen ammen ge on U ‘Person an, daß sie von der Grenze des neuerworbenen britischen zum ôrtlihen Gebrauche bestimmte Artikel ohne Nüksicht darauf, ob sie | feinen Einzelgestalten, dem „Nachiwächter* und d-m „Dihter | Darbieturgen, welche H-rr Coenraad V. Bos mit gewohnter Präzifion Berner, 20 V Kommandant: Korvetten - Kapitän die Nacht über angehalten hätten. 2 abel seien eine Pr! Gebiets aus nordwärts marschierten. Jn Canton sei alles M im Octroigebiet erzeugt oder von außerhalb eingeführt werden, unterliegen, Miguel de Segovia“ erinnert man si unwillkürlih der Buffonen begleitete, wiederholten Beifall. 4 ch6 E S. M. S. „Hela“, Ko Taku in See gegangen | getödtet und zwei Personen verwundet worden. ruhig. i bildet für die französischen Gemeinden, namentlich die größeren Städte, eine | deg größten spanischen Malers, V-lazquez?. Sie sind typish und Die von den Herren Gustav Lenzews?ki (Bratsche), Otto Rampold, ist am 8. Oktober von Taku geganz y Nah einem dem Marine - Departement it aubteinnahmequelle. Nach dem vom franzöfishen Finanz-Ministerium dennoch kürstlerisch bis auf die Nerven individualisiert. Fhre An- Hut schen reuter (Violoncell), Josef Glam (Kontrabaß), Albert und gestern in Tfingtau angekommen. Asien, / l Washington estern zugegangenen Telegramm ift das j erauß81egebeneu „Bulletin de Statistique et de Législation com- ziehungskraft liegt in der Wahrbeit. i i S f Kurtb (Flöte), Friß Flemming (Oboë) und Paul Moeffert Das „Reuter’she Bureau“ meldet aus Peking vom 2. O ai enboot „Helena“ von Cavite nah parée“*) waren in den 87 Depvartements Frankreichs 1894 1515, Neben dieser auffälligen Erscheinung perblafsen die übrigen bei (Horn), fowie Fräulein Martha „Hornig (Klavier) begründete d. M.: Der ie oe Raa gu di formiere die neue japanische SGIAa A, ab E ali e 1895 1514, 1896 1513, 1897 1514 und 1898 1509 Ge; Schulte ausgest-lltea Bilder notbwenvigerweise; selbst die interessanttn Berlin er Kammermusik-Vereinigung, die fiS die Aukqnbe s p ; L iE 7 ; r o Bt gen. i tr » j Mm; o io - S ul * d aette n Blas ument: ur de cte! I i | nigli lien He ria | pérbe cus 6000 Main dec A! U B M olle; Dieselbe | SÉMRg Va), cbgegasg Octroigemeinden etwas Jur enge if ne een die Jabmen | W Bier ese Paul M fich swer behaupten ius | Gle bat, den Blatin gab am Mittwos in der Sing: Akademie Kiel, 10. Oktober. Jhre Königlichen Hoheiten der Prinz werde aus 5000 Mann der 21. und 5000 Mann der 9. Vriga e Afrika. | A “atun Paen e a t eda 0 R R Ee ORTINRAI auf F RRAIE RE a Reid-Murray und eine Madone co: | Geltung m versch Glei bet Gaciun inie E CNEER uno Me BORzels il Pri find eule Vormittag von | nter ‘den Befehl des Generals Bukamoto bestehen. 2000 Dem „Reuter'shen Bureau“ wird aus Lourenço #93 194906 Fr. im Jahre 1898, also um 0,56 v. H., gesti-gen | Cle Walther - Münhen, die ersichtlich von F. von Uhde in- | von Hummel fellten d die vereinigten Künstler in vortheilbafteiter hier nach Homburg v. d. Höhe abgereist. Mann würden in P.king bleiben, die übrigen an der Kom- Marques gemeldet, daß Eloff und Dr. Heymann la Diese Zunahme is îm Verhältniß zu früheren Jahren gering; | fptriert is, mögen wenigstens erwähnt werden. Weise vor; das selten gehörte, ab-r durchaus levensfräftize und inter- Hessen munikationslinie Gen ang uts O gudere Präsidenten Krüger auf seiner Reise nah Europa begleiten F sie betrug beifpielèweise noch im Jahze 1897 gegen 1896 5 180 616 Fr. aan Werk D L Met uud gun U De t u “LUye ; E S unkte vertheilt werden. eu e, i d irden. a0 oder 159 a. H. Jm Berichtsjzhre kam auf ‘den Kopf der cctroi- : i und Absperrungs- | werth war au die Wie ergadve der übrigen Stüdz, es folgte noH Kino Jhre Majestäten die Königin und die Köni e v cine dleithie Zahl Russen würden den Winter über in | PUr Die Times“ meldet aus Vredefort Road vom gestrigen pflichtigen Sea von 13 454110 Einwohnern ej, ( Sesundheitswescn, E fp g hardt’s im Anschlußan Lenau's alcihazmige Gedichte fomponierte „Sthits Mutter der Niederlande sind, wie die „Darmst. Dig. Peking bleiben. Wie viel Engländer dort bleiben würden, sei nohch Tage daß die Division der Kolonialtruppen und die Betrag von 24,76 Fr. dieser Abgabe; ferner beliefen sich die Er- lieder“, eine Sonate von Richard Strauß für Aaour n E E, oarseiern Abend. zuin Besuch des. Erbagrafen E nicht bestimmt, wahrscheinlih eine Brigade. Die Verbündeten Truppen des Obersten Delisle drei Tage lang vom s. bis bebungsfkosten auf 30071 651 Fr. oder 902 vom Hundert des Der Ausbruch und das Erlöschen der Maul- „Und | die mit Verve borzetragen wurde uno einen ite, Oboe, R der Erbgräfin zu Erbach-Schönberg in Koenig ein- e nmt, 1 V th, der für 6 Monate beschafft werden FUPPen De zuf n gehabt hätten. Die Rohertrags, sodaß die Reineinnahme 303123 255 &r. betrug. | Klauenseuche it dem Kaiserlichen Gesundheitsamt vom Schlacht- endlid ein Adagio und Rondo für Klaoier, _Flôte, Odoe, at L s versähen sih mit O E 1D en Kaiser- | zum 7. Oktober mit de Wet zu kämpfen g nando Unter den dem Octroi unterworfenen Gegenständen nehmen die Flüfsiz- Viehhofe zu Sachsenhausen am 8. d. M. gemeldet worden. und Viotoncell von Mozart, das în seiner Schlichtheit mit feinen MELNES müsse. Die Russen hätten ihre Shugwache aus den Kaiser- Buren seien aus ihren Stellungen geworfen und das Kommando, keiten, insbesondere die Getränk-, und ¿war 1898 mit 4251 vom : reizvollen Klangwirkungen einen wirkiamen Gegensag zu dea beiden lichen Gärten zurückgezogen, welhe dann sofort von den welches vollkommen demoralisiert die Flucht ergriffen habe, zer Hundert des Gesammt-Bruttoertrags, die erste Stete ein; es folgten vorbergebenden Werken bildete. Das Zusammenfpiel war tadellos Deutschen besezt worden seien. Die Deutschen richteten die sprengt worden. De Wet habe fünf Geschüße und eus in demselben Jahre die Eßwaaren mit 27,52. die Brennmaterialien Türkei. aurgealihen. Ganz besonderes Lob Verdient Fräulein Hornig, dle O iébttnaaru: früher von der Kaiserin-Wittwe bewohnten Gebäude als Haupt- tausend Mann zur Verfügung gehabt. Die britischen Verlust mit 1283, die Baumaterialien mit 10,07, das Viehfutter mit 5,54, Zufolge Beschlusses des Jnternationalen Gesunbheiteraths in | sämmtliche Werke atwendig spielte mai Es Due Ea fine esterreih-Ung quartier für den Grafen von Waldersee und dessen Stab seien sehr unbedeutend gewesen. gerlhiedene Artikel mit 1/27 Hunderttheilen, während die übrigen |} Konftantinopel ist die für Herkünfte vou Alexandrien ange- | und farbenreiche T Haik entfaltete D O s die Der Minister-Präsident von Szell hat, wie „W. T. B.“ ein. 600 Engländer hätten vom Sommerpalast Besiß genommen. 0,26 vom Hundert des Rohertrags Ncbeneinnabmea betrafen. ordnete 10tägige Quarantäne vom 3. d. M. ab auf 48 Stunden nebst | Auditorium Let déeser erstes Verar staltung der Vereinigung meldet, dem ungarischen Unterhause einen Geseßentwurf, Dasselbe Bureau berichtet ferner aus Peking vom Von den 141 653 686 Fr. betragenden Brutto-Einnahmen aus Desinfektion herabgeseßt worden. Die noch für Herkünfte von | überaus freund iche Aufna Sie Toukäuitler-DoSeier / ; ; ; e dem Erzherzo “m S ; z Edikt elhes die Pcinzen den lüssfigfeiten entfi-len auf Weine 52,82, auf Cider 162, Port Said vorgesehene 48 stündige Quarantäne ist seit dem 3. d. M. , Am Donnerstag gab das Derlin 4 E Bedi Sartn Beteniens aas, Cusloa Der f Apr A Sit s N M E M T i ¡Tua ; ihrer Tit! j auf Biere 12 80 auf Alkohol eins{ließlich von Wermuthwein und Defaelidben und durch eine ärztliche Untersuhung erseßt worden. | über deffen O je deridiet ne EE A e H S Fran erdinand aniagit U7 i h ang-1i, DLjal-lien un L E i f 2 * Ny 189 o c . J.) | Dirigenten, Herrn Kar eth im Saale des „Deutichen Hoi p er räfin Chotek abgegebenen feierlihen Erklärung, | ind I Wárdei entkieide, den é Mitgltedern des Sr Statistik und Volkswirthschaft. | Fllen Eff, ASE! L nerali ene ) 161 Daa FQere (Val. „R.-Anz.* Nr. 189 vom 10. und Nr. 195 vom 17, August d. J.) (Mpedetarsende) dor gebahener Tnböetéütett ie A Mannes Demi unterbreitet. matishen Korps nunmehr zugeste worden sen: er '

; ú 2 ( 2bter and pdautañteroier ; : ; ben8versiherungds- teuer vom- Wein ist gegen das Vorjahr um 8406 528, die vom 9 Y Karl Glei, „über dessen Frfolge_ als bega! s r Der Staatsvoranshlag für das Jahr 1901, welchen der Prinz Tuan verliere alle seine Aemter und seine Pension und Zur Statistik derx Feten N fi d Eder um C A Fr e lge - des geringen. Ertrages Has 80A Theater und Musik Komponist wi-derhoit an diefer Steile diz Rede war, datte Ad in

: ; ini i - tav t i - s 8 j iller-T! j; im verzangeneu Winter in der Philharmonie vranst lede hause anbradie, meis, dem „f. Z. B. zusalge, nastchende | suetang bei e ga A Pet Jur B | Que di peln Gade, Fn Bar 1 M 8 Be 1800 tian, some fdr de wendi nta Bete ton | Gesen gra Sa S e: Maler Seht ¿Das | LNVîM Brian W grergilder und seiefähtiger Dirignk ee / / eri ta Pta s F d ht ai R s 6 j j Reichs“ werden vom Kaifserlihen Sta n i o b 29. Dezember 1897 durhgeführt-rn s\teuerlihen Enitlafung der Glüdckt im Winkel“ auf diefer Bühne zum ersten Mal in Scene. erwieïen. E3 ift daher mit zu degr è M Betentiiae 7 i E bare ae ie B Lmd getdgeri Dobe, 1 Bee Ba Ns e ors Laon cle Ia I R Gesundkei Í Ádaegantrn, wil dererseits die Einnah G ine ab dete, woblgeiungene Aufführung, welche umsomehr | die Spiße eines neuen Orchesters berufen wurde, weldes unter Drdentlibe Einnabmen 1012 770 396 Kronen, ordeniliche Werth darauf, zu konstatieren, daß er nicht gezögert habe, mit Der Versicherungsftaud der darin behandelten 58 Gesellschaften (davo E A tsweine zurückgegangen, während andererse l men 8 war eine abgerundete, Pa è Ruf orung, Lesfing» 1 it R ersprießlide künstlerische Neiuktate erzèeins uind. Q I R 2 E E “f: 1 den Wermuthweinen und interessierte, als das Schauspiel dem vor w nigen Tagen im Lessing ¡etner Leituna gewiß ersprics : : Ausgaben 970496503 Kronen, sodaß die ordentlihe Gebahrung den Mitgliedern seiner eigenen Familie, denen er s{lechte 24 auf Aktien) is tn den gesammten Kap italveriiherungszweigen Li ohol um 8539 378 und die von ; Stdck , Zohannisfeuer* desselben Ver- | Dieser erste Abend zot des Gen mede, ais man es Don cinen S inan U, Renen fe yonfberocbende | deung, de ¡General Gas elee, weliher nah P:fing zurü: | Mart aso ut 1 Daten ee Q Gen M O erni 1 017 838 Fe, gelegen fd fefers g arwiste Bieding Webs Y I kasten Werten bit | nes rien durfte. BocteaztR&S o séwierigee A wie die D F j t ; - Der General Ga}elee, welher nah P:king zurük- arl, aiso um ; inen 35 von rirag des Octro!s in den 60 Städten Frankreichs von mehr als | ein zwishen zwei Männern îtedeades Weid wel n eine Lebens- | erwarten durste. Vortrag3stückt= j Ausgaben und Investitionen nur 43811901 tonen J URNEN. Ä ie Englä ü ihre zur Zeit | während die vers iherte Jahresrente sih bei denjenigen 36 v! 30 T In: DEN | : setnen exteiunaten Idealen nicht zu | zu Weber's Oper „Earvanthe®. der aus „Duis gang von 42 248013 Æronen in ker außcrorventlihen Webahren, crgi L ler iei d, Snslinbe, mten Winters dort | diese» 36, Sdcibaflen, die Renenrefhetuna bettlben, pon 11 selammt 6 988 509 Köpfen aufacübrt, Bie, selgede Zesammec: | Bde, Bneingtdringt it, die, sen ertnbomden, Dasdz n beiden | dazn“ von Olio und. Le -dur-SpaShenie ax E E S LOIPLS R 56 546 417 ; i iati s } aus 10// ionen “Part, al! p es fall* elung y tergebnifse in den 60 Städten im | ift der eine Mann anspru@êlos und prt, der andere voll Lebende | stellen an die ausführenden N i g U m Ordinarium und Extraordinarium zusammen ftchen 1056 546417 | belassen, Ein Bataillon einrs deutschen ostasiatishen Jn Von den Kapitalversiherungszweigen stieg die Todesfall njen fognshauliht die Haup L Ae Städten von | luft, Lebenskr Tbstbewußtscin, wrd in beer füt die Frau | liche Auforderunzen. Die warde ia sehæ N conen Gesammtauszaben 1056582297 Kronzn Ge- fanterie-Negiments sei mit zwei Geschüßen in Peking aa E iherung, 1898 bei 44, 1899 bei 46 der behandelten Ge zuy M sowie im Einjelnen zunächst in den 5 größten Städ 8090 u , Verba a und Os wu E n E k R selbft | werther Weise geld nad dem sammteinnahmen gegenüber. Das Endergebuiß ift daher ein etrossen. Jn Paoting-fu sollten 12000 Mann reguläres A rertreten, um 5,6 09%/o, von 5,769 auf 6,093 Milliart? 70 c0, In 3 von 100—200, 2 von 90—100, ferner je 1 von - j} dem Verbängniß zum Opfer. tese wt, d Ste de: L is ad eine Wüiederdekang Ueberschuß von 35 880 Kronen. Die ordentl Len Aus gaben getrof hes “iilitäe und i ebenso starke Truppe zwischen (alte Die beltebteste Versicherungöart ift hier die Mi ia 80, 60—70 und 50—60, endli in je 2 bezw. 4 der am zahl Cberetiendie ie i gest M - Feveiea Wid ; A s gewährt Flo a erigen ad zeigen gegen E E R 266 Mi Sv Les Mie S Mens Paoting-fu und Bug euen, / gier Versicherungedauer geblieben, da von “ire A aje C r m O Me mente id wt Vortrag ded Feuerzau der us Mehrersordniß entfallen 256 Millionen auf den Me Out Aus Peking vom 6, d. M. erfährt das „Reuter'she | tilliarden, über die nach dieser Rihtung hin Mittheilung ai

darau « _D :

} : i “1; t j | aid que fie Bd | io Derr Felix Meper uad dee Det v Bee diensics Be N M Bureau“ noch, daß der Prinz Tsching von dem Kaiser 1 liecen, auf diese 3,439 Milliarden Maik oder mehr als 61% t 7 ) Vingt-quatrième années, Mai 1900, G. 515 ff. den leidenshaftlihen Gutsherrn von Rit ¿az wnd qa f Salist-n wirkten der s

ck27 ag d te:inärdîe , e 1 /

R [url er O [Jy

p OOUuWN Io

F ay

O [100 0% VO O0

cen 00

B x H E S E E T M L L 3 4 f | (F Be Me J f E E {f H 4} d Z Ei 7 | j 4 E + 18 l L F 4 L b E