1900 / 243 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gelegenheit, auf dieses prächtige Lieferung8werk aufmerksam zu machen, Am 30. September d. J. ftellten sch in Genua die Getreide- In baumwollenen Zeugwaaren steht Großbritannien no 4 :

das Mien rüstig seiner Vollendun entgegengeht. Heute liegen | vorräthe und die Preise für den Doppelzentner wte folgt : an der Spitze der Einfuhrländer Se Nach I gimer 4 Der Werth des Ret, TRN handels im ersten und nah Petroleum. Die Einfuhr aus Belgien, welche zum großen | Ersteherin. Gruadflück in Carow, der Frau W. Gabriel

die Lieferungen 9 bjs 20 vor, weld: die Umgebung von Neapel, unverzollt inländi sch des französishen Konsuls in Samsun is ein Wettbewerb vorläufi 4 i j ° Theil aus niederländisGen Geweben besteht, ist ebenso wie die direkte hörig. Für das Baargebot von 5000 4 wurde Privatier ‘f 0er anne Palermo, Sizilien, Livorno, Pisa, Siena, Genua, die Riviera, | Weichweizen 27 500 dz 15,560—17,25 Gold-Franken 25,50—26,00 Ure | nur in billigen Waaren lich, doch ist der Absatz sehr lohnend, Aus den Zolleinnahmen der Einfuhr und Ausfuhr ergiebt sich, | Einfuhr aus den Niederlanden infolge geringerer Nahfrage und fremder | Pikron zu Tegel, Spandauerstraße 1, Ersteher, A f 7 T urin, Piemont, Mailand, die oberitalienischen Seen, die Lombardei und PotivGiten 13 850 dz 17,00—18 00 ï 27,00—27,50 , In Sansibar bildet Baumwollenzeug den weitaus bedeutendsten J daß der Werth des Außenhandels der Republik Chile im ersten Halb- Konkurrenz erheblich zurüdckgegangen. wurde das N ctabrón befceifenk die SOaR E eigt s gena en

Parma behandeln. Der beshränkte Raum verbietet uns, näher auf den ais 20 250 dz 11,50 -- 13,25 2 15,00—1625 | Hardelsartikel. Eine große Rolle spielt, wie der britische Kovsul n E e 1900 um 3 379 978 Pesos größer ift, als in dem gleichen Zeit- Der Werth der Ausfubr betrug 20 528 419 Rupien gegen | Schöneberg belegenen, dem Töôpfermeister Willy a D nteressanten Inhalt der einzelnen Lieferungen einzugehen, doch sei | Hafer 7500 dz 11,75—12,00 : 17,75—18,00 „. | Sansibar berichtet, Grey cloth, das unter dem Namen American aum des Vorjahrs. Die Zunahme entfällt aus\chließlid) auf die Ein- | 20082 556 Rupien im Jahre 1898, hörigen Grundstücks. Eingestellt das Verfahren ctrdis «t die

konstatiert, daß sie sich, was äußere Ausstattung und inneren Gehalt gehandelt wird, von dem derzeit große Vorräthe in Sansibar vor fuhr, da die Ausfuhr eine Abnahme von 524 954 Pefos aufzuweisen hat. In der Hauptsache rihtete si die Ausfuhr na: Bran 0berstelgerung der Selke’shen Grundstücke zu. Bilan ia

a

betrifft, den früher ershienenen durhaus würdig anschließen. Die handen find, sodaß si in diesem Artikel der Import jeyt nicht lohnt. (The Board of Trade Journal.) Lie e "u Meinidendort pdren Betreffend die Zwangsversteigerung Werth in Nupien des zu Reinickendorf belegenen, dem Architekten Hauffe und

20 ausgegebenen Lieferungen lassen bereits erkennen, wel? prächtiges Getreidehandel Argentinien s. Hingegen finden baumwollene bedruckte Tücher, die von den eins Album das Werk nah seiner Vollendung bilden wird, trefflih geborenen Frauen getragen werden, sogenannte „Kangas“, stets flotten Deutsch. Ostafrika e be o ao e 100206 G 808 74 dem Fabrikanten Karl Holle gehörigen Grundstücks geeignet als sinnige Erinnerung an eine selbstunternommene Italien- Ausfuhr von Getreide aus dem Hafen von Buenos Aires Absag. Die Fabrikanten in Manchester lassen sich in Sansibar dem duktion und Ausfuhr von Zucker aus Peru in den S Oa e a oco ed e 00000 2 859 609 i f y als werthvolles und vornehmes Weihnachtegeschenk für Freunde |- für die Zeit vom 16. bis 31, August 1900. E AEE l fe pa Ser nen ü 5 haben Pro Jahren 1897 und 1898, T e 4 Ls s E 2 | 207 404

aliens. nsolge des deutlihen und besseren Drucks die niederländis{e | x n. e 4 94 458

De leulen wifsensäclili@en BVersffentliwüngen der L kurrenz zurüdgebrängt, obwobl diese billiger arbeiter, Deutsche Fi Die @esamiproduktion von Zucker in Peru belief \si{ch im Süd-Afrika, eins{ließlich Comoren, Mada- Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks Bee S eili haft Derlin, R. Garrtuens jetias) ent Getreideart | Verschiffungsziel ale G ; Menge 2 importieren „Kisutus' aus den Niederlanden, die viel Beifall finden | ahe g d d Hiervon Luis E. Aue Ua au Sir Mauritius und Portugiesish- an der Ruhr und in Oberschlesien ° i j 0 : , n8gesar rika : B Me alten außer einigen handlungen philosophischer atur n 1000 kg *) } und einen Nugen von etwa 4009/6 laffen sollen. Die Eingeborenen 1 463 000 kg, und zwar 102 846 015 kg Trystallisierter Quer fd 856 378 428 L An der Ruhr sind am 11. d. M. geftellt 16 512, ni6t ret»

e rue e eitráge aur Eniwickelungsgeschidte des 96 908 Bade and InPICACeRE E Dae I U Dru Siarles TieN 2616986 Lg Konfkretzuer, ausgeführt. Im Jahre 1898 betrug bie | Frankreich «3 1716259 1208866 | 8 geftellt Feine Wagen.

} ? Mais Belgien 7 S ita E deutshen Geisteslebens seit der Reformation, welhe zum g findet auch indigogefärbtes Baumwollzeug, „Kaniki“, das aus Mangestex 105 713 000 kg, wovon auf frystallisierten Quer Deutsch 617111 986 493 eitig Aelt E A En sind am 11. d. M. gestellt 6039, nit redit ( eine Wagen.

theil die Forschungen bekannter Historiker in erwünschter England 79 423 und Bombay importiert wird; ebenso gesuht sind Lendentücher, Auéfubr L |

Weise weiterführen. So [liefert Professor Dr. Kyadala Holland 99 259 hordiert, „Kikoi*, die gleichfalls Manchester liefert. N 103718 093 kg und auf Konkretzucker 1 994 907 ks entfielen. Ftalienisches 893 545 858 923 Dorpat) Unrtersuhungen zur Geschichte des Ursprungs der Berliner Frankreich 92 089 Einem französischen Handelsberihte zufolge finden in Buenos Auf die einzelnen T ebimunungsländer vertheilte si die Ausfuhr Niederlande (i Ac4612 837927. E kademie der Wissenschaften, Archivrath Dr. Ludwig Keller (Berlin- i Brasilien 23 148 Aires baumwollene Tashentüber feinerer Sorte guten Absay des Aal seen Due h m Jahre 1898 folgendermaßen: Chile Deutsh-Ostafrika sowie British-Oftafrika haben \sich unter den Charlottenburg) behandelt die „Deutshe Akademie in Göttingen Italien 13 443 Beliebt find namentli farbige Taschentücher, bordiert oder gestickt: 44 667 703 kg, aen 047 577 kg, Vereinigte Staaten Ausfuhrländern an erster und zweiter Stelle behauptet, haben aber Der Vorstand des Vereins Berliner Kaufleute und während des 18 Jahrhunderts“; über Christian Thomasius und seinen Spanien 10 589 bevorzugt werden blaue und violette Muster. Gestickte Taschentücher von Amerika 14 91 190" Bolivien 1423 924 ks, Columbien | beide einen nit unbedeutenden Ausfall infolge der Hungersnoth zu | Industrieller mat infolge mehrfah aus den Kreisen hiesiger Kampf für die Gewissensfretheit giebt Oberlehrer Dr. Rudolf Kayser Deutschland 20 361 werden zu 3 bis 7 Pesos das Stück verkauft. E 954 411 ks, Ecuador fe AE und China 31 300 kg. verzeichnen, welche während der ersten Hälfte des verflossenen Jahres | Gewerbetreibenden an thn gelangtec Anfragen darauf aufmerksam (Hamburg) auf Grund eingehender Quellenstudien eine neue Darstellung ; Order 189 323 Seitdem die Bananen ein wichtiger Ausfuhrartikel der canari- Die Ausfuhr tit 688 389 zuer ritete fd mit 978714 kg nah | in British-Ostafrika und im nördlichen Theile der deutschen Kolonie | daß nah § 139K des am 1. Oktober in Kraft getretenen Geseßzes, im Anschluß an das mehrbändige Werk von Karl Sudhoff stellt Dr. G. Ä. zusammen 533 539 3556 | schen Inseln geworden sind, hat die Einfuhr von Watte zur Ver. e mit 22 691 ke nah Ecugbo s mit 305 027 kg nah | herrschte. Mit den nördlihen Bezirken von Portugiesish-Oftafrika | ketreffend die Abänderung der Gewerbeordnung, für jede offene Wyneken (Hamburg) Untersuchungen über Paracelsus und Böhme an, und E packung diefer Früchte stark zugenommen. Die Einfuhr - des Jahres Bolivien, f en 8 nah Ecuador und mit 92 kg nach den | (Ibo und Beira) war der Verkehr lebhafter, nah den Vereinigten } Verkaufsstelle, in welcher in der Regel mindestens 20 Gehilfen und Dr. Heinrich Romundt (Dresden) veröffentliht einen Aufsaß über Weizen England 238 810 1899 bezifferte si auf etwa 14 000 kg. Sie kam vorwiegend aus PNereinigten 2 N en. a at Staaten von Amerika wurden größere Mengen Elfenbein, nah | Lehrlinge beschäftigt werden, bis spätestens zum 26. Oktober eine Ar - Kants philosophishe Stellung ais Schi-dsrichter zwischen Plato und Belgien 100 173 Großbritannien und Deutshland Die Watte wird ia Ballen be» Der Zil ar E Be! t e selb wird auf 20 000000 kg | Deutschland mehr Kautshuk und Nelken exportiert. Dagegen hat | beitsordnung zu erlassen ist. Der Vorstand hat die Bestimmungen Epicur, der dur Paulsen’s bekanntes Werk veranlaßt i. Ferner Holland 98 612 zogen, welche ungefähr 60 kg wiegen. Englische Watte kommt in geshägt. (Nah einem Berit der Kaiserlichen Minister-Residentur | fi die Ausfuhr nach Frankreich vermindert, da die Koprazufubren | über das, was die Arbeitsordnungen zu enthalten haben, aus den haben Dr. W. Tangermann (Köln), Dr. Reber (Bamberg), Dr. Heu- Deutschland 36 984 Stücken von 12 Yard K 36 Zoll. Der Preis beträgt 1 sh 2 in Lima.) vom Festlande beinahe ausblieben und Nelken wegen der steigenden | einzelnen Paragraphen der Gewerbeordnung zusammengestellt und baum (Berlin), Dr. Clemen (Zwickau) u. A. Abhandlungen ver- Spanien 35737 bis 2 sh 104 d je nah der Qualität. Deutschland s{ickt die Watte Bedeutung des niederländischen Marktes in geringerer Menge | behufs Einsichtnahme im Vereinsbureau ausgelect. Zu- nach Marseille gebraht wurden. Die Zunahme des Exports nah | glei i Vorkehrung dafür getroffen, daß die von den Mitgliedern

öffentlicht. Der Kreis der Mitarbeiter diefer Publikationen erweitert Brasilien 10 417 in Tafeln von 1 m X 60 cm. Je 12 Tafeln wiegen 1,55 bis den Niederlanden erklärt sich aus der großen dorthin vershift des Bereins oder der Zentralauss{uß- Verbänd lafsenden Arbeit r\chifften , e ueGuB- Berbände zu erlassenden Arbeits-

ih sihtli® von Jahr zu Jahr. Ordre 66 960 16 kg. Der Preis beträgt 1,35 A für das kg. Billigere Quali- umwollhandel British-Indiens im Jahre 1899/1 Ba Jahre /1900. } Menge Nelken. ordnungen auf Wunsch der Betheiligten daraufhin geprüft werden, ob

Unter dem Titel „Deutsche Land- und Seemacht ¡ulammen 587 293 39 149 täten werden in Rollen von 1 oder 1,5 kg eingeführr zum Prei c N a und in den Roloniens l hb Berlacs der Milit : u N L g eingeführt j Preise Jn dem mit dem 30; Juni d. F. beendeten Rechnungsjahre Aus der nachftehenden Zusammenstellung der wichtigsten Einfuhr- | sie allen Anforderungen des Geseyzes entsprechen. Verlagsanstalt“, Berlin W. 9., das erste Heft einer rei Leinsaat Deutschland 5 000 r die (Fi i 1899/1900 betrug pie mit Baumwolle bepflanite Fl ä che British- | und Ausfuhrartikel sind au die witigst-n Ursprungs- u juhr- s gsanstalt“, , ste Hef ch i ( Ueber die Einfuhr von Baumwollenwaaren nach einigen zentral- ; ; V ori 3 ÿ sprungs- und Ausfuhr Die ü illustrierten und vornehm ausgestatteten Zeitschrift erschienen, die si Belgien 3 289 asiatishen Gebieten berichtet die „Gazette of India“: Die A Jadiens 11 805 133 Acres gegen 14 621 066 Acres im Borjahre und | länder während des leßten Jahres ersichtlich. c. nächste Börsenversammlung der Börse für die die Aufgabe stellt, ein Zentralblatt zu bilden für die Erörterung aller Frankrei 1 830 fuhr von europäischen baumwollenen Beugwaaren aus Indien nah S I ibe if S Mie, er Teuton U Salis: Bres 11 Due d E E derjenigen kulturellen Angelegenheiten, wele das Heer, die [otte zu)ammen 10 115 ) Turkestan erreicte im Jahre 1898,99 einen Werth von 488 250 Ru- Die ae ist alfo gegen die Vorjahre ganz erheblich zurüd- Einfuhr. Breslau, 11. Oktober. (W. T. B.) Shluß-Kurse. Schles. 34%/6 rio Aa A treffen. e N eh Enaland 2189 0 gegen e Ae aja arbergeares Zahre, ist ae um sorgangen. A n V fas de Auel 19004008 L ——_—— R x 5 x n E 68 m Gr La T bal Et E Drt ; ustrie u! i d 8: 500 Rupien, die Ausfuhr von tiydishen Baumwollwaaren sogar : 9 0: 298/99 of irg vid vaupteinfuhrländer 3,0 Spritfabrik 166,00. Donzerömart Zl: Le po De e e A Dis B fat Menge 10d n, 122 Bn is D endet Buntes wette!" S t tve S | 1 | im legien Sab | 18 Otti Derienm 1 faione , dur ahre 1897/98 auf 3510 Rupien. e Ausfuhr von europäischen e Son f als 11 0 z j berscblei,, Koks 142.06. erle), P T C E, 120,00 ae und an Ae O au e gen, Se e zusammen 3721 248 Baumwollenwaaren nah Tibet bezifferte ih 1898/99 auf 2000 Ru- P E geblieben E Aaeue, die FaTcLaR, dae h Gewebe 5 653 634| 5 517 259 Indien, Verbin: Staaten 120.00. Get s I Ee, P.-Z. 111,60, Opp. Zement Ha a VOURERE Srls ing u Moris gs M er i ——— _— _ _ | pien, gegen 1625 Nupien im vorhergehenden Jahre, und die Aus Fahre 1878/79, in welchem die Anfuhr pur 832 000 Ballen betrug von Amerika, Nieder- | Sl. Zinkb. -A _ N a 90.00. Breu: fabr, Ausfubrbandele zue Wrietung des Absatzes einbeimilther untd fólo: e E O E H R E Sa E i allei 18 ] id Ae A Q S unter dem Drucke von Körnerfrüchte,vornehm | me 81,00, Koks-Obligat. 94,00 ' Nieder delte, : a MES / e A i, en und niedrigsten Preise O E Pa N 100 F ) ul n Innern i if i . 18 Tara zl 9 elulose nühle Ko] ( \ e E Geause E E ne Me ae Preise im Großhandel für 1 dz Mark na dem Durch- L R Uno aaen f Po, f D 2 @ vorys i falls ftetigen Steigen der Baumwollpceise f Aude le ble O a A8 1493 927 894] Indien. BantoAktien 116/00, Gries m hle Kofel E R / EaersGlejiide welhe Heer, Kriegsmarin: Handeléflotte und Kolonien unter snittskurse von Ba dieses Handels stellte S in Ver oen f E bie folati Der thatsächlih eintretende Mangel an Rohmaterial veranlaßte die REN 697 451 1698 062] Deutsh- und Britisch- und Gasgesellshaft Litt. A. —,—, do. do, Tilt 1 D einander und in ihren Beziehungen zu gewerblichen Unater- §m/n 1 = K 1,75 1894/95: 673 440, Muvien, 1895/96: 727 000 Nupier, 1896/97: indischen Spinnereien zum Arbeiten mit verringerter Stundenzahl; Gemünzt j 26 753) 1 446 Ls Magdeburg, 11. Oktober. (W. T. B.) Zud r nehmungen zu erfüllen haben, Das erste Def dieser neuen Zeit- 767 262 Rupien A 89T/9S T 554 125 Rupien D 1 898/99: 528 875 A ag heater s Mad D pes Jaa IiG (2 Die Spe- Material, Sedan E E Kornzuer exkl. 880/90 endement 10 40—10,50 / Näthpredukle e üllen . 2 j : : ta ulation bewegte n noch nicht erlebten Grenzen. Dieselbe betr L G IAE »1 Par a 79 0 1 —— i Zro! j i A e L O | s Mais: S z/n bie Sn /n e Las Damme) D Bra, Leferung Januar, Mi und Mal, uno Good | ch oren und Gewmne | 881 785) 888 561) Sudien | Deutsand, | Brosrasfincde L Gia in Breteasfade L 270 titarbeitern die bedeutendsten F itä t N | 0 j F Broach, Lieferung März. c | royborttannten, Gem. Melis 1. ‘mit Faß 97: Éa os eine Fülle gediegener Artifel und Abbildungen; aus dem reichen G, | » gg tiber, « 440 | 647 7,10 | Zuckerproduktion in den haupfählihsten Produ ktions- Die folgende Tabelle giebt den Antheil der eimelnen Er nte- | Fautshue * * , * *| 421911| 797 184) Großbritannien. l. Produkt Tranfito f. a. B. Hambura pr, Dftober g der cine Fülle gediegene Artifel und Abbildungen aus dem reiten In- | 1, Wetzen: | ländern in ben Jalren 10a Na N T pläge an der Anfuhr in Bombay während des Jahres 1899/1900 “a R ad 06 474] Deutsch- Ostafrika. 9,80 Gd., pr. November 9,70 bez, 9,671 Gd., br. Decembz Sculschiffe im Auslande“, „Moderne Maschinenwa en“, „Linien- N feiner - 5 L 875 12 25 1898/99 1899/1900 in Laufenden von Ballen zu 1e 392 englifen Pfunden: E : Fett (Samli) erun 330 665| 486 393 Indien B âdi füfte 9,75 bez, 9.721 Gd., pr. Fan.-März 9,874 Gd. 990 Be pu {chiff „Kaiser Friedri 111.“ als Typ", „Die clektri]che Ausrüstung | «. Leinsaat 1350 | 21'87 23'62 Produktionsländer. Menge in Tonnen zu 2240 Pfd, : Ernteplätze 4899/1900 1898/99 Zudcker T T 399 2759| 471 992 Deutschland, Mauriti 8 Mai 10,05 Go,, 10,074 Br. Ruhig. : einer Feldarmee“, „Gepanzerte Straßenzüge“, „China“, „Von der T Var N 14 619 7'529 ; englis. Khandeish E in 1000 Ballen Y 322 718| 442 680 Sereiniata Etibten aud Frankfurt a. M., 11. Oktober. (W. T. B.) Sch{luß-Kurse. Berliner Herbstparade“, sowte die interessanten kleinen Mittheilungen. / | i 1) Rohrzucker. Barsee und Nuggr r P Amerika : ol UIRLA ‘8620 Fee e 00, 81,383, Wiener do. S E as 14e a Bal 2280's 6 ent Marr” “108, Belle 880 : Z O E F, 345 200| 5 j T e O L Hum. —,—, ruf. Konf. 98,00, : Aussichten der diesjährigen Indigo-Ernte im Punjab | @ N a aBE 00 Biapiighat 8 : 323 259) E 08 Deutsh-Ostafrita Unf ‘Ens N ves Met O Kon Tûct sbank Gl Sid arine d: igen In irn ab | Guba . 345 261 395 000 t us T: « | 194619 2838 130| Niederlande, Deutsch-Ost- | 14690, Dorerntadite i260 SgadT b 609 Q E Reichsbant ; L T É A i: ; E Í s 102 | j itanni A - T a C Sn Der Banda R Be PibiSta Mz dein 29, y. M. 1 18 M Solcebes : e Barbados (Ausf) 40 876 14 000 Roompta und Dharwar O U 124 L OEO S Indien.” ias ads ung Bank 19100 Bft ae eationalb. Adler 127,80, Oeft. Folgendes: : : O „Angebaut find 97 100 Acres (glei 0,40 467 a) meistens künstlich Jamaica 27 000 27 000 e eee e M8 E Häute 249 541 197 87 Benüdieüste, Preis Allg. Eleftrizitäf 210,00, Shudert 182 50, Höchst. Farbw, 36400 Die abs{ließenden Nachrichten über ten Ausfall des Winter- g obig S: auf nicht bewässertem Gelände sind nur F E ain Kitts 22 000 18 000 J Sn A8 265 L T Ostafrika , eu Boum Gust 187,50, Westeregeln 208,00, Laurabütte 189/00" etreides lauten für Roggen nob günstiger als di N Berichte. | cres angebaut. ranzon}ckch-Weslindien : l E 7 | 1ER mbarden 24,90, Gotthardbahn 139,30, Mitt b. 97 “* rag x Die Roggenernte ist nämlich fn Durchschnitt (owobL in Mert Das im Berichtsjahre angebaute Gelände unterscheidet \siŸ nicht Martinique (Ausfuhr) 34 000 39 000 i E o eo J 6 e ffekten So 4A) Privatdiskont ü Se als auch in Beschaffenheit schr gut ausgefallen " } merklich von dem im Vorjohre angebauten Gebtet Guadeloupe 40 000 30 000 : E Eo eo e DS d s osen ens Sotiet ät. (Shluß,) Oefterr. Kredit Aktien Weizen ergab der Menge nat in N land eine gute, in Livland Die Aussichten für die Ecnte sind im allgeieinen gut. N ; Die Einfuhr von Baumwollabfällen aus Guropa betrug 29 943 —— | Sranzofen —,—, Lomb. 2470, Ungar. Golbreute 2 Soubeae eine ainggaoiiig: N Beschaffenheit war {ehr verschieden ; im all- H O D 12 000 12 000 Aneifz (18 713 Ballen) ung Mebentes egi Bauptsäclich u Werth. in Rapien Hauptausfubrländer 140,00 Berl Dec orr Pit Disk Komm. Ei Dresdner Bank gemeinen war si: befrizdigend. ; : : aiti und San Domingo 50 000 55 000 N Mau i “i A L A 1898 1899 z i Verl. Pandelegef. ——, Bochumer Gußst. —,—, Dort- Die Witterung war während des August und September güprstig, Gesundheitswesen, Rh 105; gig und Absperrungs- | Hie übrigen Kleinen Antillen 8 000 8 000 s S LaEIN Weiten Baumwolle im Iahre 1899/1900 vertheilte : 299 1 während d. legten Jahres munder ard —,—, Gelfenkirhen 180,80, Harpener 173,06, ibernia O E O eracltaide gu nd L ae weiten Vas, pl dos . Beet C) 2 000 2 000 : 1899/1900 1898.99 Nelk 9 6 A d 419] Deutsh-Oftafcika. E E Bente alp be nglesen t hRES Mitlelmeerd. E e ñ j (R D 18 Er- Brasilien. al-Amerika: j ; V IRSN, elfen 2 195 9596| 2 958 487 dien, i E ‘4-71 E ——, 20. Kordoîbahn —,—, do, E Hy der Be, nah sehr gut, œährend die Quantität in Infolge des Ausbruchs der P eft in Gla8gow haben die Minister Guatemala S e e Großbritannien M E San | j T ie Union Meri En S n oe Mete gimplonbahn ivland unter mittel blieb. j des Innern und der Justiz namens des Pcäsidenten der Nepublik A D A F ¿ischer itinent 3 56 | Deutschland. Schu E E A i Die Haferernte ergab einen mittleren Ertrag von guter Be- | unter dem 6. September d. I. Folgendes bestimmt: N T gagua 3 8 Een A ee ronlinent N 25 5e Gemünztes Geld , , [2467 226| 2 367 781 Deut Britis - Osft- Squert E : shaffenheit. / E 1) Die Stadt Glasgow wird fü: verseucht und alle Häfen „, SOoiTa Vuca ol 100 E Kalkatta und Küste 8 31 | asrifa. oe Sliaui, Wet tiber, L Cd ear ber Idé im Saa B O g GLgeaten: o fe Leih Schottlands werden füc verdächtig erklärt. Si eia Auto R L din s Gesammt Ausfubr 5 F Elfenbein 1693 718| 1 909 682] Vereinigte Staaten von ee n, Pen °4 zul, Gegend 153—16, do. frei hier a ieferte eine {wae Mittelernte von sehr ungleicer 2) Die in Art. 30 des Bundes-Sanitäts- Reglements aufgeführte Buayana (Auêuhr) , S Aus N A Ga E O V góritan- Nedwinter und ruff S h E 2 gleiche ) Die in Art. 30 des Bundes-Sanitäts-Reglements aufgeführten 6 000 Rehnet man zu der Aosfubr noch den Vérbrand bee Sils, Amerika, Großbritan da: Metivititee und L C tag O 1s

Güte. In vielen Gegender, wo die Aussaat in eine trockene Periode iftfangenden Waaren, welhe aus der verseuhten Stadt odex aus den Surinam 6 000 ; / : | i i g x L ut ns Ë Peru (Ausfuhr) 110 000 100 000 felen, welher im Jahre 1899/1900 \chäßungsweise 660 000 Ballen Körnerfrüchte, yor- | nien, Zudien. Roggen, hiesiger, 15—X; Braugerfte, Wetterauer (gelb und

gefallen war, ift dec Flahs kurz. verdächtigen Häfen kommen, dürfen in die nationalen Häfen nit ein- egen 96 E O i L ' : l ; 79 ( 90 000 jen 960 000 Ballen im Vorjahre betrug, so ergiebt si für das i 375 095] 1 469 : s fi unegal) 16—t, do. Fran Ochsenf 7 5 ; Ferlide WoveraïteDonf t geführt werdea. Argentinien S 72 000 90000 ch G An L g, 1 g 11 ur da nehmlich Reis . 11675095] 1 469 399 Deuts{-Oftafrika. Ua i, do. Hranken (Ocsenfurter Gau) 17—4, [ L. 6 verg ral-Konsul in Tiflis berihtet unter dem 3) Scbiffe, welche aus den verdädtigen Häfen kommen, und welche Brasilien ; 151 495 175 000 Pie 1829/1900 ein Gejammtabgang von 1 221 000 „Ballen A E58 712 1 046 045 Said [ Zzted 17—z. Hafer (ie nach Qual, erquis. io E Nan Das Ergebniß der Winterweizen- und Gerste-Ernte war, soweit | nah dem 2. August d. I. abgefahren sind, werden der reglementarischen Zusammen Amerika 1374939 1326 000. bai Vorjahr liegen in der auantitatly u or diesen Abfall gegen } Material-, Syezerel- | Dtr) 117 er ht 15; do. neuer 134—144. Mais (gesundes à ne Cl Qui der T anee e i oa Ouaeatttae unter tit Britisch-Indien (Ausfuhr) 10 000 10 000 p ieg L A Eo eno Stute von Oomra, Waaren fowie Ge- t j i i 114—12. Weizenkleie E: Roggenkleie 10 —{. Malzkeime pol, Griwan und T As gut, ja stellenw:ise, wie z. B. in der Mugan- S Siam : E. 000 N Verdaufsabschlüsse exschwerenden eg En U Brbach: 837 289) 857 263 PAI Lind Britisch- e adi Ger L T] E I D N ca. 21; teppe (am Aras), sehr gut. omn ; 99 281 (22 aumwolle. 1 f O Ala i T erri, 1 224-238: 0/1 1411 M bare Wer oli Moggenmeßt 0 Nur ein mittlerer Ernteertrag is dagegen im Gouvernement aintliber Wecitl tf L Dei E. E 76 000 40 000 Der Bestand an Baumwolle betrug am 30. Juni 1899, eine E O, E pee 100 Ka ab Bir “Tut I E Eee verneden füh » - + G 4 y - b L 4 / Y . G » L) N C P { { (N) E - E D s Eo La | A . t y R L F Ali 0 T T S f Kutais Nud im Karsgebiete u verzeichnen. i : Die leßten noch unter Beobachtung \tebenden sechs Personen sind ia Zusammen Asi-n (82 281 779 000, j {ließli 30 000 Ballen Baumwollabfälle, 1 554 000 Ballen. Dieser | 399 841| 486 477| G G brit, ; bei mindestens 10 000 kg. Amerikanische D auswärtiger Stationen Der Ausfall der Ernte im Terekgcbiet kann als befriedigend heute entlassen worden. Die Isolierbäuser werden geschlossen werd »uecnsland 163 734 122 500 at sich im Jahre 1899/1900 dur die Ausfuhr um 561 000 Ballen e Sans #86 477] Großbritannien. biesigen Wei R ritant]che Depeschen übten auf den gelten, mit Ee er Sebirgsgegenden, in denen Bergströme die Den noch im Hospital befindlichen 20 Patienten “Ab 60 d ‘Seit R GIes 28 000 15 000 Bal dur den Verbrauch der heimischen Spinnereten um 660 000 E S Breitine Saaten „ven war bas Ümsäge. Jm Moa ea RET in E Gn Ee Saaten weggespült haben. E E N ava 252 506 275 000 allen, al 99 e: oda ano wo gde SINER i J vine gewi, Q oe air N im Großen und Ganzen geiei 28 das Sommeorn anbetift, 9 find die Resultate weniger | Wing lehten jur, amen Kenggnts gelangten Pestfall ‘find duei | § 2000 30000 [Ede des, ahne ing 940 zu Ballen verminkert, 10a au 24634) 312879) Brb und Deuts | (Gleypeiten baute, L Le, (eros, Serie dest cine efriedigend. )as Getreide gelangte in den Berggeländen nicht 7 : A ie en A i S ; 9 350 Jverblieb. (Nach einem Bert daiserli Tus ta Don al NEITILA: 435 è D 1u veel Ms ae en bollsländiger Mangel an Sbecall zue Btéise: dicjenigen Saaten, aber, die reif Tee n t gms n Australien und Polynesien . La 5s 227 28 | (Nach einem Bericht des Kaiserlichen Konsuls ia Bombay.) | Glaéperlen . . 241 929| 293 849 Deutsh- und Britisch- sies G22 vereinen, : Mais batte bei mangelndem Absatze ein A Bee Ene, adt E werben und oten im 4 af In Handel und Gewerbe Mauritius 186 487 155 000 R Samli (ausgekochte Dstafrika. Ganzzn rubia Z Sor Meblmarkt lat Ln Sullerslossen ¿cigte fich im en oberen Getirgsgegenden blieb das Sommergetreide wegen Eintritts 2 ¿uni ; 37: 35 000 7 itr Gacn ini Lu F E L EEET s vou Herbstfröften überhaupt unzemäht. i (Vir ven i Mint vér: Savztn ivlamegaierttca Réuntion i 7 381 „Wee D G E Sa siit 1 S Butter und Fett) . 31 239 514| Deutsh-Ostafrika, Süd- Köln, 11. Oktober. (W. T. B.) Nübszl Icke 68,00, ais und Reis stehen überall gut. Die Flähe der Reis- Nachrihten jür Handel und Induftrie“.) „a usammen Afrika IEN R J N On aro m At L0A 9 507! afrifa, N Ee: S0. pflanzungen hat siŸH im Scuvernement Baku vergrößert und im : : : # : Ses : E 2 li Im Jahre 1899 is die allgemeine Geschäftslage Sansibars ziem- | Petcoleum . 2907| 232316) Deutsh- und Britisch- } - N N cibâga g pOei den dem Rheinis westfälishen Kohlen; Wouvernenieat Eriwazu verkletuert, Rußland. Gesammt-Rohrzuckerproduktion .,., 29585500 2839 500. a, (verändert geblieben. Die Einfuhr ist um einen geringen Be- Oftafrika. rern angehörigen Zechen betrug, der „Rheinis - Westfälischen Gräser waren überall gut gewadsen uad ergaben eine vorzügliche Zollrückvergütung bei der Ausfuhr von Baum- 2) Rübenzucker. s (ca. 90 000 Rupien, 1 Rupie = 1,40 îm Jahre 1899 und | Metallwaaren, außer : E Gesand zufolge, im September die Minderförderung gegen die Heuernte. : wollenfabrikaten. Durch Artikel 1V des Gesetzes vom 21. Juli | Deutschland 1721 718 1 790 000 sabe im Jahre 1898) zurückgegangen, während die Ausfuhr eine 9080| 212625] Deutsh- und British- e E 2 Af „Infolge der Feuchtigkeit und nit genügender Wärme is die | d. F., betreffend die Erhöhung ‘der Einfuhrzölle, is der Finanz- | Oefterr ich 1051290 1120000 bus qum, etwa 440 000 Rupien aufweist, was in erster Linie der S 58 rEn! Ostafrika. 3F 9/ Le. Gin L e. M F D.) 3 °/o SäSf. Rente 8200, Weinlese ebenso wie die Obfternte unbefrievigend ausgefallen. Vor, | Mi ite: ermäGtigt worden, den Zeitpunkt festzuseßen, ven Lenonb | Frankreich 830 132 970 000 günstigen Nelkenernte des Jahres 1898/99 zuzuschreiben ist. Nellensléngel ó8 557 | 2 807] Deutschland. s deuts G D, 93,95, Dresd. Stadtanl. v. 93 90,70, Allg. diesem Verlust wird die Provinz Kachctien (Gouvernement Tiflis) am | die auf 1 Rubel 20 Kopeken pro Pud bemefsene Erböbung der Zoll- | Rußland 776 066 900 000 V0 495 d . Werth. der Einfuhr betrug 20 339 227 Rupien gegen Tabak | Deutsch- und Britisch- 112 Ry Kred. 181,50, Berliner Bank —,—, Dreéd. Kreditanstalt meisten betcoffen, L rückvergütung bei der Ausfuhr von Baumwollenfabrikaten in Kraft Men g 244 017 arde Die bauvtliAti n Ge : rae irita, Benüdir- | A E 133 "Dei E O, Leipziger do, E treten foll. tederlande S4 149 763 180 l en infuhrländer waren : ute. Séraßenb, bn 169.25 p atm de P Straßenb. E Tesd. Getreidemarkt Genuas im September 1900. Nach einem Zirkular des Zolldepartements vom 23. August d. J., | Die übrigen europäishen Länder... 209115 275 000 168. 1899 (Nah einem Bericht des Kaiserlichen Konsulats in Sansiba 137,50 f. Böbz Dampfschiffabrts-Ges. der. Elbe- und Saalesch. j Das Kaiserlide Gcneral-Konsulat in Genua berichtet unter dem | Nr. 17 448, soll diese Erhöhung vorläufiz keine Anwendung finden. Californi Zusammen Europa... ,, 4982 L 5 939 r » SEu in D. d) f n Sansibar.) gesells. I öhm. Dampf|hiffahrts-Ges. —,—, Dresd. Baus 5, d. M. Folgendes : A alifornien 16 436 37 9: i; L a A A ÉOS KeA Leipzig, 11. Oktober. Die Tendenz des Marktes war im Laufe des Monats September Nebraska 4721 4 591 Grotte, nt N00 do. BREL O U 12 SeSfische ‘Rente B10, Eh E 4 ga a urse 3% bei guter Kauflust namentlih für spätere Termine sehr fest, während Winke für den Export von Baumwollwaaren. Utah : E 9 764 8574 ereinigte Staate, L R E aas LEIE Los Zwangsversteigerungen. Banknoten 84,55, Zeiger Paraffin- und Solaröl-F brit 143.00 sofortige oder vorräthige Waare eher vernach!äfsizt war. So wurden Der französishe Konsul in Trapezunt macht aufmerksam auf | New Mexiko , 990 446 euts{land NRIE Lon Ma Aas 737 1 437 191 S ,, | Mansfelder Kuxe 1070 Leipziger Kreditanstalt-Aktien 181 50 Dad 6. B. für Dur Novoroisisk P 10,06 Dezember-Januar 18} bis | die erhebliche Steizerung des Absatzes italienisher Baumwollwaaren | New York 1 030 1 607 British-Ostafria ‘** OD ee! 990 572 Beim Königlien Amtsgerisdt 1 Berlin gelangten die | und Sparbank zu Leipzig 117,25 Leipziger Bank-Aktien 161,75, pas De, P. während g agg Verladung nur 17,50 Fr. | in seinem Konsulatsbezirke. Von 1898 auf 1899 hat si der Absaßz Mie: s E 20: 5 E DOelgien t E E e : a 698 per plane a4 qu Ande y in Neben A Nem Sai er Hypothekenbank? 132,25 ' Säcbfisde Bank Aktien 133.00. ezahlt wurden. (Fs wird gebandelt: s ) erfünff snnesota . , 6 C G e 67p 2 09 Sd ade S REA E e I Ja , in Ztlrnberg ge2drig, zur Ver- chfif ns » t 1 y mei, R S A Et 125 g 10 000 2a (4000 Mann fg, wogen de Aa bezei | e ‘i 0 Um ddn dr (Eut Sg Whahe i auf ebêbie Sufuhre | folgeruna, Nupngtcend 6180/2 bew, 9100 -& Mi ear Mell: | Aae Bg QL ed aftalt 1228) Lise Baumwelivimans Dur Taganrog P 10,06 November 17,50 Fr. und britischer Waare stark trilcéäeaknt en ist, Es sind besondere | Zlinois 2A Wführen, Deus , ehl und gemünztem Gelde zurüd- } g on eiw. 15 wurde Fräulein M. H. garnspinnerei ‘Stöbe 1. Co. 142-00, W „U, Dur No et P 1006 Daerember/- g— 184 5 : Tone , S j i 804 ee e {ch-Ostafrika behauptete sih auf dem zweiten Plaße, | Ülbrichtz zu Modckriy Ersteherin. Aufgehoben wurde da3 Ver- a ernhaufener Kammgacenfpinnerei uge rg r p “pn arer Fr. t Fr. S s, am et falienishen Konkurrenz mit Sa Washin(ton 446 utfuhr und in A Sre igang dirs A in der E ire aTeTen die oatgtverstelgrrnng des M. Lohse’ schen | Aktien 180A Seite Sett O ian Mi Ghirfa/Ulfa Nicolaieff ? 925/329 November 16 50 Fr. ezwirnt, Nr. 18 bis 24, zum Preise von 6 75—7 55 das Zusammen Vereinigte Staaten v mer m E O Meter wee a dete P IIerrane 6, ; babn im Maugsfe Be ier 8: traßen bahn Auywa Obefsa/Theodosia P 10 November 17 Fr, Padet: ju 10 englische Plund (4b ko) Rothen e 1 aciila L r E fifanishen Einfuhr Lerbertate eam der britiÄe Sarubedersitahe (o Simtogerißt U Berklinz Grundstü | 6005 delpiiger El:ktrishe Straßenba Fe g VEET earalaalahn j C broarime f igt 22 c G ; 10 2E j á c B - E Q ; I \ 9 { rg, {Maf S A j Ms Die Vfiober 334 Fr. Us 2 e ELO 2 10 LO T CBE Senates, gezwirntes Garn Nr. 12 Gesammt-Rübenzuckerproduktion “ha e TIN0 12 8447 en ) dur erhé größere Koblenzufuhren, derjenige der Vereinigten Staaten | Greifer gehörig. Rutungüwecth S350 « Mit T B REN Gert lieu R Deutsche Spien-Faheik 203,50, ju 6—6, aket, (Yoarbook of the United States 1899, Department of A gricultur®- è Natfrage nah ungebleihten rohen Baumwollenstoffen | von 1300 wurde die Preußische Hypotheken-Aktienbank zu Berlin | Krüger 131,40, Polyphon leg S Selma BAI0 M

Die neue Zeitschrift erseint am 1, und 15, jedes Monats (Preis *) Die holsa zu 66,66 kg, Vereinigte Staaten von Amerika: ; vierteljährlich 4 44). Louisiana 245 511 132 000 erar .

,