1900 / 243 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T N E s wr Ag me Aricap 0d - Ma ahn - Mie S *

E A 7 L R pan Ma er A E eure porte rar. mnteidynr E

_ Rechtsna@hfolger der verlebten Maria Anna Doser,

Wittwe von Jakob Magin, weiland Wirthin in Otterstadt, nämli:

1) Emma Magin, Ehefrau des Wirths und Ackerers Josef Müller, in Ottercstadt wohnhaft, durch Rechtsanwalt Stöbsel in Frankenthal vertreten,

2) Bertha Magin, ledig, gewerblos, z. Zt. ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, ohne aufge- stellten Rehtéanwalt, Beklagte, hat Klägerin unterm 27. September 1900 zum Kgl. Landgeriht Franken- thal, T. Zivilkammer, einen rh 4 eingereiht, mit dem Antrage: „Es gefalle dem K. Landgericht Frankenthal, 1. Zivilkammer, die Beklacten in ihrer Eigenschaft als Erben und Rechtsnachfolger zu verurtheilen, hypothekarisch fürs Ganze, persönli nach Verhältniß ihres Erbtheils an Klägerin zu bezahlen für geliefert erhaltenes Bier und bis 4. Juli 1893 berechnete sünfyrozentige Zinsen den Restbetrag von 1054,69 M nebst 50/4 Zinsen vom 4. Juli 1893 an, sowie die Prozeßkosten, auch das ergehend? Urtheil für vorläufig vollstrektar zu erklären.“ Klägerin ladet hierdurch die Beklagte Bertha Magin zur mündlihen Verbandlung des Rechts\treits in die hierzu anberaumte Stßung eingangs erwähnten Ge- richts am 28. November 1900, Vorm. 9 Uhr, vor, mit der Aufforderung, im Falle der Bestreitung der Klage bezw. obigen Antrages einen beim K. Landgericht Frankenthal zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten aufzustellen. In Aus- führung der bewilligten öoffentlichßen Zustellung an die abwesende Beklagte Bertha Magin und zur Vorladung derselben wird Vorstehendes bekannt

geaeben.

Frankenthal, den 9. Oktober 1900. Kal. Landgerichts\hretberet. (L. S.) Hoechstetter, K. Sekretär.

[55075] Oeffentliche Zuftellung.

Der Schreinermeister J. Hesse zu Welschenennest, Prozeßbevollmächtigter: Prozeßagent Kaiser zu Kirh- hundem, klagt gegen den Kantinenpähter Carl Brüssel, früher zu Varste, jeßt unbekannten Auf- enthaltsorts, unter der Behauptung, daß Beklagter für im Jaklre 1900 käuflih geliefert erhaltene Waaren ihm noch restlih 163,55 4 s{hulde, mit dem Antrag auf kostenpflichtige Zahlung von 163,55 M nebst 49% Zinsen seit 29, September 1900. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Nechtsstreits vor das König- lie Amtsgeriht zu Kirchhundem auf den UU. De- zember 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kirchhuudem, den 6. Oktober 1900,

Flader, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[55073] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Haßfeld & Kaufmann zu Benolpe, Pt atie: Prozeßagent Kaiser zu Kirch- undem, klagt gegen den Kantinenpähter Carl Brüssel, früher zu Varste, jeßt unbekannten Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter für im September 1900 käuflich geliefert erhaltene Waaren ihr 69 # s{chulde, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Zahlung von 69 4A Die Klägerin Tladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Kirhundem auf den 11. Dezember 1900, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kirchundem, den 6. Oktober 1900,

Fla der, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[55155] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma #ranz Eduard Frit in Kreuznach, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Auner hier, klagt gegen den Klempner Karl Krüger, dessen Aufenthaltsort unbekannt ift, früher in Sobernheim, im Wechselprozeß, auf @rund des Wechselaccepts vom 1, August 1900 über 250 4, mit dem Antrage : l) den Beklagten zu verurtheilen, a. 250 #46 nebst 6 9/0 Zinsen seit dem 1. Oktober 1900, dem Fällig- Teitstage, und 8 G 50 4 an Klägerin zu zahlen und þ. die Kosten des Nechtsstreits zu tragen, 2) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die

, Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand-

lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Sobernheim auf den 6. Dezember 1900, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zu- Dees wird diefer Auszug der Klage bekannt ge- macht.

Sobernheim, den 9. Oktober 1900.

(T..S.) Swchlimm, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[54721] Oeffentliche Zustellung.

Die Annette, geb. Guiot, Ebefrau des Knechts Julius Nicolaus Chaty in Sülzen, Klägerin, ver- treten durh Rechtsanwalt, Justizrath Karl, klagt gegen ihren Ehemann den genannten Julius Nicolaus Chaty, Knecht, zuleßt in Voimhaut si aufhaltend, zur Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Aufhebung der ehemännlihen Verwaltung und Nußnießung, mit dem Antrage: wolle Kaiserliches Landgericht die Aufhebung der Verwaltung und Nußynießung des Beklagten an dem eingebrachten Gut der Klägerin aussprechen und weiterhin auch die zwischen den Parteien bestehende Fahrnißgemein- schaft aufheben, wolle dem Beklagten die Kosten des Rechts\treits zur Last legen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits vor die ITL. Zivilkammer des Kaiserlihen Landgerichts zu Saargemünd auf den 5. Dezember 1900, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem

edahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Ss Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt aemacht.

Saargemüud, den 8 Oktober 1900,

L. 3) Bernhard, eriht6sschreiber des Kaiserlihen Landgerichts.

[54813]

Pit Beshluß des K. Amtsgerichts München 1. Abth. A. für Zivil-Sahen vom 25. August dieses Jahres wurde die öffentliche Zustellung nachstehender, im Auszuge mitgetheilter Willenserklärung an den Pflasterermeifter Johann Strobl, früher biet: nun unbekannten Aufenthalts, bewilligt.

Kapitalskündigung.

Namens der Bankfirma Herzog u, Meyer, offene Fanas esellschaft dahier, künd gt Rechtsanwalt Dr.

hr. Scdramm dem Pflasterermeister Johann Strobl, früher hier, nun unbekannten Aufenthalts, das

zessionswelse auf die nunmehrige Gläubigerin, die Bankfirma Herzog und Meyztr dahi r, übergegangene Kaufschillingsrestkapital von 34 000 A zur Heim- zahlung nach einem halben Jahre vom Tage der Zustellung vorsteh-nder Kündigung an gerechnet, wobei im übrigen auf den Inhalt der Kaufvertrags- urkunde des K. Notars Justüraths Heller vom 16. Mai 1899, Gesch.-Rea. Nr. 1374, und der Zessionsurkunde des aenannten Notars vom 23. Sep- tember 1899, Ges{ch.-Reg. Nr. 2696, verwiesen wird. München, den 5, Oktober 1900. Gerichts\hreiberei des K. Amts8gerihts München 1. Abtheilvng A. für Zivilsahen. Der K. Sekretär: Dr. Daniel.

[55065] Bekauntmachung.

Nachstehende, im Regierungsbezirk Cassel, des Königreis Preußen, anbängige Auseinanderseßungs- fachen werden unter Bezuanahme auf § 29 der Ver- ordnung vom 13, Mai 1867, § 12 des Ausführung3- gesetzes zur Gemeinheitstheilungt ordnung vom 7. Juni 1821, §8 25—27 der Verordnung vom 30. Juni 1834, S 109 des Ablösungsgeseßes vom 2. März 1850. Artikel 15 des Ergänzungsgeseßes zur Gemein- heitstheilungëordnung von demselben Tage, § 1 Absaß 3 und § 28 des Geseßes vom 18. Februar 1880 in der nach der Bekanntmachung vom 10. Ok- tober 1899 (Geseß-Sammlung Seite 403) geltenden Fassung, \chließlich auf die §8 203, 204 und 206 der MNeichs - Zivilprozeßordnung tin der nah der Bekanntmachung vom 20. Mai 1898 (Reichs-Gesehz- blatt Seite 410) geltenden Fassung hierdurch éffentlich bekannt gemadt, Es3 wird allen unbekannten Theil- nehmern, Hypothek: ngläubigera oder Nealprätendenten, welche ein Interesse bei denselben zu haben vermeinen, überlassen, innerhalb 6 Wochen, vom Tage der er- folgten Verösfentlißung dieser Bekanntmachung an, bei den Kon: missar oder bei der unterzeihneten Behörde, spätestens aber bei der letzteren in deren Geschäftslokal in Cassel, Fünffensterstraße Nr. 1, in dem auf Montag, den 10, Dezember d. J., Vormittags A1 Uhr, vor dem Ober-NRegierungt- rath Müller anberaumten Termine sich zu melden.

Kornmissar: Regierungs-Assessor von Schuybar- Milchling in Marburg a. L.:

1) Hutebefreiung und wirthshaftlihe Zusammen- legung der Gemarkung Noßdorf, Kreises Kirchhain. b Nies: Regierungs-Assessor Zuschlag in Karle- afen:

2) Hutebefreiung und wirth\{choftlihe Zusammen- legung der Gemarkung Ehrsten, Kreises Hofgeismar.

Kommissar: Oekonomie - Kommissar Blume in Coffflel :

3) Hutebefreiung und wirthshaftlihe Zusammen- legung der Gemarkung Wenigenhasungen, Kreises Wolfhagen, :

Kommissar: Regierunecsrath Koebler in Hersfeld :

4) Hutebefreiung und wirtbschaftlihe Zusammen- legung der Gemarîing Notensee, Kreises Hersfeld.

Caffel, den 6. Oktober 1900.

Königliche General-Kommissioun.

3) Unfall- und Invaliditäts-2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Keine.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden id ausfchließlich in Unterabtheilung 2.

[24180] Bekauntmachung.

Bet der am 1. Juni d, 3s. stattgefundenen ein- undzwanzigsten Ausloosung der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegiums vom 17. November 1879 ausgegebenen, von 43 9/6 vom 1. Suli 1885 auf 49/9 vnd vom 1. Januar 1896 auf 3 9% herabgeseßten Eberswalder Stadt-Obligationen sind folgende Stück gezogen worden:

Litt. A. Nr. 5 über 2 000 A

2 000,

Litt. B. Nr. 60 und 108 über je I E

Läitt. C. Nr. 38 72 75 78 80 81 82 213 226 300 312 334 über je 500 A = 6000,

Ltt. D. Nr. 25 44 329 357 358 360 380 381 425 430 über je 200 A = 2 000 ,

Sa. 12 000 M

Die Inhaber dieser Obligationen werden hierdurch aufgefordert, dieselben nebs den dazu gehörigen Kupons und Talons bei unserer Stadt-Haupt- fasse oder bei der Deutschen Bauk in Berlin am 2, Januar 1901 einzureichen und den Kapi- talswerth in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen hört mit dem 31. De- zember 1900 auf.

Ferner ist noch nicht eingelöft:

Litt, D, Nr. 227 über 200 A, ausgeloost am 10, Juni 1896, fällig gewesen 2. Ja- nuar 1897,

Eberswalde, den 7. Juni 1900. Der Magistrat. RNadack.

[50500688] Bekanntmachung.

In Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegtums vom 8. Oktober 1898, betreffend die Aufnahme einer Au- leihe von 13 200 000 A seitens der Stadt Kölu, bringe i hiermit zur öffentlichen Kenntniß, daß behufs Tilgung der genannten Anleihe zum 1. Ja- nuar 1901 der Ankauf von Anleihescheinen im Ge- sammtbetrag von 170 500 4 von der Stadt Köln bewirkt worden ist.

Eine Ausloosung von Schuldverschreibungen aus dieser Anleihe zum 1. Januar 1901 findet daher nicht statt.

Kölu, den 6, Oktober 1900.

Der Ober-Bürgermeister: J. V.: Sugga.

[23980] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhôhsten Privilegiums vom 14. August 1882 ausgefertigten Anleihe- scheineu der Stadt Zossen sind nach Vorschrift des Tilgungéplanes zur Einziehung im Jahre 1901 ausgeloost worden: /

a. Von dem Buchstaben A. über je 500 die Nummern 92 120 131 162 166 215 240 247 267 290 337 363. :

b. Bon dem Buchstaben W. über je 200 die Nummern 132 155 182 221 243 267 297.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Stadt-Anleihescheine nebst den noch nit fällig ge- wordenen Zinsscheinen und den hterzu gehörigen Zinsschein-Anweisungen von L. Fanuar 1901 ab an unserer Kämmerei-Kasse einzureichen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem 1. Januar 1901 ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf. Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen.

Aus früheren Ausloosungen is noch einzureichen :

Täátt. B. Nr. 280 über 200 M

Zossen, den 8. Junt 1900,

Der Magistrat. Dr. Wirth.

55057] | Fürstlich Jsenburg und Biüdingen- Birstein’ sches 33°/) Aulehen vom Fahre 1887, Bet der am 1. Oktober 1900 vor Notar Krum- biegel und Zeugen zu Elberfeld stattgehabten plan- mäßigen Ausloosung der Partial-Obligationen rubr. Anletbe find folgende Nummern gezogen worden, was wir hiermit zuc Kenntniß der Inhaber bringen. Nückzahlungêtermin 2. Januar 1901 : Litt. A. 120 180 534 628 862 1254 1395 1438 1464. Litt. B. 1570 1649 1963 2446 2701 2702 2854 3455 3474 3475 3476 : Litt. C 3548 3567 4154 4475 4523 4642 4801 5346 5348. j Litt. D 5599 5923 5972 5974 6148 6149 7263 7264 7292 7024 7525 7092 7724. Nückzahlungötermin A, Juli 1901: TAtG A! 608 202 281: 392 580 710 779 14183. ILätt. B. 1509 1567 1633 1893 1992 1993 2093 2401 2498 2714 2884 3363. Litt. C. 3753 3754 3932 4147 4148 4149 4159 4363 5042 5176 5227. Titt. D: 55020-5532 5642 5728 5791 6031 6267 6308 6310 6379 6627 6754 7538 7575 7591 7910. Birftein, den 2 Oftober 1900, Fürstlich Jsenburg-VBirstein” sche Administration.

6) Fommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden id aus\{chließlich in Unterabtheilung 2.

[55381] Caffee Compagnie Nambey-Serdang. Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 31, Oktober a. e., Nach- mittags 4 Uhr, im Hause der Gesellschaft Museum stattfi1denden ordentlichea Geueralversammlung eingeladen. Tagesorduung : 1) Rechnungsablage für tas dritte Geshäftsjahr. 2) Ertheilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrath. 3) Neuwahl des Aufsihtsraths. Bremen, 11. Oktober 1900. Der Vorftand, Th. Eltinger.

[55379] 8, i E Theater Vercin zu Elberfeld Actien Gesellschaft.

Generalversammlurg Mittwoch, 31. Of- tober, 12 Uhr Mittags, im neuen Rathhaus zu

Elberfeld. Tagesordnung: l) Rechrungs-Ablage und Antrag auf Entlastung. 2) Neuwahl de3 Aussihtsraihs und des Vorstands. Der Vorftand.

[55160]

In unserer am 20, September d, F. abgehaltenen ordentlihen Generalversammlung wurden für das statutenmäßig ausscheidende Aufsichtsrath3mitglied

Herrn Kaufmann Bruno Hermann-Löhau und die bisherigen, verstorbenen Mitglieder

Herrn Kammerherrn von Heyniß auf Weicha und

Herrn Nitiergutsbes. Dek -Rath Ed. Frohberg,

Neibersdorf, die Herren

Banquier Hermann Schneider, Löbau,

Vorwerkobesißer Wilhelm Jockush-Baubten,

Rittergutépahter Paul Frohberg-Ober-Ullersderf in den Auffichtsrath gewählt.

Löbau i. S,., den 9. Oktober 1900.

Oberlausitzer Zuckerfabrik, Actiengesellschaft. Der Vorftaud. [55139] E ‘rste 4 °%/, Hypothekar-Auleihe des

Bürgerlichen Brauhauses in Hamburg.

3, Verloosung.

Bei der heute dur den Notar Herrn Des Arts Dr. vorgenommenen Verloosung sind nahstebende Stücke obiger Anleibe autgeloost worden und werden die- selben vom L, April 1901 ab in dem

Kupon-Bureau der Norddeutschen Bank in Hamburg Aga r. 30 50 117 202 216 308 316 340 351 424 512 618 643 651 714 804 886 907 933 935,

Hamburg, den 1. Oktober 1900.

Vürgerliches Brauhaus in Hamburg.

[55157]

Niederrheinische Actien Brauerei Xanten

Einladuna zur Generalversammlung für d 5, November a, c., Vormittags 11 Uhr, Hotel Dornbush Wesel. "n

Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilan der Gewinn- und Verlustrechnung. h 2) Ertheilung der Decharge an den Vorstand 3) Beschlußfassung über die Verw?ndung des Reingewinns.

4) Wahl des Aufsichttraths.

Zur Thetlnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche mindestens drei Tage vor der Versammlung ihre Aktien bei unserer Kasse, oder der Niederrh. Kredit Anftalt Krefeld, bei der Reichsbank oder bet cinem Notar hinterlegt haben.

Xanten, den 10. Oktober 1900,

Der Vorstand.

M ——

[56216] Dampfbuchbinderei- Aktiengesellschaft vorm. F. A. Barthel, Leipzig.

Die ordentliche Generalversammlung fizdet Dienstag, den 30. Oktober 1900, Vor, mittags 1A Uhr, im Bureau der Gesellschaft in Leipzig, Hospitalstraße 21, stait.

Tage®sorduung : 1) Genehmigung des Geschäftsberi%ts und der Bilarz für das Geschäftsjahr 1899/1900. 2) Entlastung des Vorstands und Aufsihhtöraths, 3) Beschlußfassung über die Verwendung tes Reingewinns, 4) Sonrftige ae\@äfilich? Angelegenheiten. Leivzig, den 10. Oktober 1900. Dampfbuchbinuderei- Aktiengesellschaft vorm. F. A. Barthel. Der Aufsichtsrath. Nechhtsanwalt Lebrecht, Vorsitzender,

[55383] Eisenhüttenwerk Marienhütte bei Koßenau Act. Ges.

(vormals Sehlittgen & Haase).

Wir beehren uns, dite Herren Aktionäre unserer CEesellscha)t zu der am Montag, den 5, No- vember cr., Vorm. L0 Uhr, in Berlin, An derx Stleuse 5 a., I. Etage, stattfindenden außerordeut- lichen Generalversammlung ergebenft einzuladen,

Tagesordnung : Aenderung des § 19,

Derselbe soll folgenden Zusaß erhalten:

„Der Aussiht3rath is ermächtigt, einem ein- zelnen Mitgliede des Vorstands, welches den Titel „General-Direktor* führt, das Recht zu ertheilen, die Firma der Gesellschaft allein

___ rechtsverbindlich zua zeibnen.“

Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung theilnehmen wollen, haben dies spä- testens am fünften Tage vor der General- versammlung, also bis zum Mittwoch, den 31, Oktober cr., Abends 6 Uhr, bei der Ge- fellshaftsfkafse in Marienhütte, oder in Berlin bei den Herren Jarislowsky «& Co., An der Sleuse ba., oder der Deutschen Bank anzu melden.

Mit der Anmeldung sind die Aktien mit einem einfaden Verzeichnisse oder die Depotscheine hierüber der Reichsbank oder der Bank des Berliner Kassen- vereins in Berlin, gleichfalls mit einem einfachen Verzeichnisse, oder die Bescheinigung etnes Notars über die bei ihm erfolgte, die Pfl: cht zur Auf bewahrung bis nach Abhaltung der Generalversamm? lung begründende Niederlegung zu übergeben,

Berlin, den 12. Oktober 1900.

Der Auffichtsrath. Adolph Jartislowsky.

[55261] 4 Brauerei Louis Geiger A.-G., Tilsit,

Die fünfte ordentliche

Generalversammlung

der Aktionüäreder BrauereiLouis Geiger A.-G.

findet

Montag, den 5. November 1900, Nachmittags 3!/, Uhr,

in Tilsit, in dey unteren Näumen des Kasino, Wasserstraße, statt.

Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht. : 2) Bericht der Revisoren und Ertheilung der Decharge.

3) Festseßung der Dividende. i 4) Wahl der Revisoren für das Geschäfttjahr 1900/1901, a0 5) Neuwahl von drei Aufsihtsraths-Mitgliedern,

Eine halbe Stunde voc Beginn der General- versammlung findet die Ausloosuug von 4 40 unserer Hyþpothekar-Antheilscheine, und zwar

2 Stück à A 1000,

4 à 500, ftatt; jedem Inhaber eines Antheilscheines ist die Anwesenheit während der Ausloosung gestattet.

Die Bilanz und die Gewinn- und Verlust-Rehnuts liegen vom 15, d. Mts. ab während der Dienst ftunden im Komtor der Gesellschaft für die Aktionäre zur Einsicht aus. d

Zur Theilnabme an der Generalversammlung sin nach § 14 des S1atuts nur diejenigen Aktionäre e rehtigt, welhe ibre Aktien nebst einem Verzeichn und, falls fie niht persönli erscheinen, au Vollmachten oder sonstigen Legitimattons-Urkun L ihrer Vertreter spätestens am dritten Tas! vor der Generalversammlung, also bis 8 L. November 1900, Abends 6 Uhr- idt SECLIONISNINTRE der Gesellschaft, hier, eingere

aben.

Tilsit, de1 12, Oktober 1900.

Der Aufsichtsrath. E, Gottschalk, Vorsizender.

M 243.

Vierte Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 12. Oktober

1900,

“i Untersuchun 8-Sachen.

9, Aufgebote, Verlust- und e Duielitagen u. dergl.

3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. V erung. 4 Bertüuse, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Deffentlichexr Ameiger.

6, Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. 7, Grwerbs- und Wictbecto enofsenshaften. ia s. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten.

9, Bank-Ausroe L

10, Verschiedene Bekanntmachungen.

E

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

sher hier veröffentlihten Bekanntmahungen D O Verlust von Werthyapieren befinden d aus\{chließlich in Unterabtheilung 2.

[55259]

Gasaktien - Sesellschaft zu Dillenburg.

Die auf ben 13. ds. einberufene vrdentliche Generalversammlung wird eingetretener Hinder- nisse halber auf

Montag, 29. Oktober d. Js., Nachmittags 4 Uhr, verlegt. Tagesordnung und Bersammlungtlokal wie in der früheren Bekanntmachung angegeben. Gasafktien-Gesellschaft zu Dillenburg. Der Aufsichtsrath. W. Gail, Vorsitzender.

131] “Mainzer Verlags - Anftalt u. Druckerci A.-G.

vormals J. Gottsleben und Fl. Kupferberg. Bilanz-Konto pro 30. Juni 1900.

Activa. M A Zmmobilien-Konto: a. Gelände-Konto . .. 211 000|— b, Gebäude-Konto . . 6 309 944,97 ab Abschreibung . 3 099,45 A6 306 845,52 Zugang fürKosten des Neubaues 18972 88 Maschinen-, Schriften u. Steine-Konto R U 195 412,99 ab Abschreibung . . 9770,70 A 185 642 29 Zugang von Maschinen ind Sie » 12515/52 198 157 R 1|— E U a ; 210 000 Verlags-Artikel-Konto . A 1251 34 Zugänge 238415 3 635 49 ab Eingänge. . 2 671 50 Druck-Material-Konto Kassa-Konto Effekten-Konto Debitoren M 128 277,32 Bankguthaben . . .. 22189,— A6 150 466 32 ab Abschreibung für ¿¡weifelhafie Forde- rungen 149 180/30 1 145 901/96 Passiva. Aktien-Kapital. Konto 600 000| Obligationen-Konto 62 000|— Hypotheken-Konto 420 000|— Kreditoren 30 500/07 U 8 046/69 Gewinn- und Verluft-Konto: Vortrag von 1898/99 «6 - 6 279,33 Gewinn-Uebershuß . 19075 87

25 355/20 1 145 901/96

Gewinnu- und Verlust Konto pro 30. Juri 1900.

M 4 88 215 20 141 919/81 8 193/70

Soll. An Material-Konto ._

» Lohn- und Saloir-Konto Redakttons-Konto Unkoften-Konto 26 243/21 i 5 641/20

lakat-Jnustitut-Konto . 297/95 bligationszinsen-Konto . . .. 1 550|— Abschreibe-Konto: Abschreibung auf Gebäude-Konto 309945 Abschreibung auf Maschinen und Schriften - Konto , Abschreibung auf zweifelhafte For-

j derungen... 128602] 14156 Reingewin 25 3551 Derselbe vertbeilt sich:

9 9/0 geseßlihe Reserve A 1267,70

9 °%/o Lantième für den Vorstand 1204,37 d 0/0 Dividende , . e 18 000,— ortrag auf neue Nech- nung 4 883,13

6 29 355 20

9 770,70

31157244

P Haben.

er Gewinn-Vortrag von 1898/99 , 6 279/33 » Brutto-Einnahmen ., . ., , ,| 305 293/11 311 572/44

aut Beschluß der am 5. ds. Mts. stattgehabten eneralversammlung gelangt die Dividende mit \{ 30 pro Aktie gegen Einlieferung des Dividenden- bie, Nr. 3 sofort an uuserer Kasse zur Aus-

Mainz, den 8, Oktober 1900. Der Vorstaud.

[55176] A. Wilhelmj, Actiengesellschaft in Liquidation zu Hattenheim im Ryheingaue.

Die Altionäre unsecer Gesellshaft werden hier- durch ¡zu der am Dien®stag, den 6. November dieses Jahres, Nachmittags 125 Uyr, im Schlosse Neichartshausen {statifindenden orvent- lien Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Abschlusses für das erste Ligqui- datton8jähr vom 1. Auni 1899 bis 1 Zuni 1900.

2) Bericht der Liquidations-Kommissicn.

3) Bericht des Aufsicht3raths.

4) Bericht des armtlihen Revisors.

5) Genehmigung der Bilanz.

6) Decharge - Ertheilung an die Liquidations- Kommission und den Aufsichtsrath. '

7) Wahl eines Liquidatione-Kommissions-Mit- gliedes an Sielle eines durch Tod aus: as\hiedenen Ligqutdators.

8) Festseßung von Vergütungen für die Mit- glieder der Liquivattons - Kcmmissioa und Infstruktiont-Er1heilung.

9) Wabl von Aufsichtsraths- Mitgliedern.

10) Festseßung von Tagesgeldern für den Auf-

. fchtérath. ,

11) Grmähtigung der Liquidations - Kommission ¿ur vorübergehenden Verpfändung von ÎIm- mobilien zwecks Kapitals-Aufnahme zur Be- schleunigzung der Liquidatton.

Laut § 26 des Statuts sind zur Theilnahme an der Gineralversamamlung dicjenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre mit einem doppelten Nummern- Berzeichniß zu begleitenden Aktien oder Depoi|cheine der Reichobank über bei ihr hinterlegte Aftten der Geselischaft bis spätestens Fceitag, den S. No- vember 1900, Abeads 6 Uhr, bei dec Gesell- schaftôsfafse zu Hattenheim im Rheingau over bei dem Bankhause Sigmund Simon zu Fraukfurt a. Main, Neue Mainzerstcaße 79 T, oder bet der Bauk von Elsaß & Lochriugen zu Straßburg im Eisaß hinterlegt baben.

O ENVON im Rheingau, den 10. Ok!ober A. Wilhelmj, Actien-Geselischaftin Liquidation. Die Liquidations-Kommisfion.

Ÿ Eugen PVeyer, Wein-Produzent und Inspektor der „Bank von Elsaß und Lothringen“ zu Straßburg im Elsaß. Otto Mueller,

Direktor dex Hagener Gußstahlwerke zu Hagen tin Weslfalen.

Adolph Schirmer, Kaufmarn zu Dresden-Kemnitß. Dr. juris Albert Wilhelmi. [55217]

„GÖardinenfabrik Plauen Act. Ges.“

Geueralversammlung Freitag. den 2, November 1900, : _Nathhmittags 24 Uhr, im Theater-Restaurant, I. Etage, zu Plauen i. Vogtl. Tages8orduung : 1) Vortrag des Geschäftéberi%ts und der Bilanz pr. 31. August 1900 sowie Entlastung des __ Vorstands und Aufsichtsraths. 2) Beschlußfassung über die Vertheilung des Neingeroinns. 3) Ergänzungewahl für den Aufsichtsraih. Plaueu i. V., den 12. Oktober 1900, Gardinenufabrik Plauen, W. Brunner.

Ba Sunlight Seifenfabrik A. G. Mannheim.

(s wird hiermit eine außerordentliche General- versammlung nach den Geshäftszimmern des Herrn Notar Wörner, B 2, 8 in Mannheim ein- berufen auf Sam®tag, den 10, November 1900, Nachmittags §6 hz.

Tagesordnung : 1) Erhöhung des Aktienkapitals. 2) Aenderung des § 2 und § 5 der Statuten. 3) Grgänzungswah1 einesAufsibtsrathsmiigliedes,

Die Aktionäre werden auf § 32 der Statuten aufmerksam gemacht, wona mindesteus die Hälfte des Aktienkapitals vertreten sein muß, wenn über eine Aenderung der Statuten beschlossen werden foll.

Der Vorftaud.

[55136]

Actien-ZuckerfabrikWierzhoslawice.

Zu Mitgliedern des Aussichtsraths für das

laufende und die ¡wei weiteren Geschäftsjahre sind

die Herren

Rittergutsbesiger Carl Stübner in Wierz- choslawice und

Peer Georg Kauffmann in Hedwigs- or

und an Stelie der ausgeshiedenen Herren Schwarz und v. Busse tie Herren Rittergutsbesißer Hinsh in LaGmierowit und NRittmeiflec Kundler in Bartschin gewählt worden. Wierzchoslawice, den 18 September 1900. Actien-Zuckerfabrik Wierzchoslawice. Der Vorstaud. Bernecker. C. Mahncke. v. Kunkel.

E. Behrens.

[51126] Leipziger Malzfabrik in Schkeudig.

Die diesjährige ordeutliche Generawersammlung der Aktionäre wird : Moutag, beu 15, Oktobec d. J., Vormittags 20 Uhr, im kleinen Saale der Neuen Vörse zu Leipzig stattfi: den:

Der Saal wird um 94 Uhr geöffnet und um 10 Uhr geschloffen werden.

Zur Theilnahme berechtigt find otejzngen, die ih beim Einteitt in den Saal durch Vorzeigen ihrer Aktien oder der von den Gesellschafiëorganen, von Behörden, Notaren oder Banukiustituten darüber ausgefertigten, die Nummern der Aktien angebenden Hinterlegungs\heine als Aktionäre der Gejell- schaft ausweifen.

E j Tagesordrung: 1) Gef@äftsberibt und Re&nungsabschluß über das Geschäftsjahr vom 1. Sept. 1899 bis 31. Auguft 1900. 2) Verwendung des Reingewinns. 3) Gntlastung des Auffichtsraths und der Direkticn. 4) Wahl von Mitgliedera des UAufsichtäraths. Der Aufsichtsrath. Georg Noediger.

[95143]

Mühlenbauanstalt & Maswzinenfabrik vorm. Gebr. Seck in Dresden. Debet. Vilanz pr. 39. Juni 1900.

M, p

154 000|— 300 000|—

Dresden :

An Grundstü: Konto «„ Gebäude-Konto , , | Maichinen- Konto 154 000'— Inventa1-Konto 19 000/— Werkzeug-Konto 5 000/— Motell- Konto 1|— Patent-Konto 1E Fuhrroerks-Konto

Per Aktien-Kavital-Konto:

1750 Stüd Aftien à 1000 M | 1750 000|— 4: DOppothetewKoto L 300 000|— « PDypotheken-Konto 11 46 000'-— ¿: VLesèrvefonbbioilo 260 000/— Spezial-Reservefonds-Konto . 140 000|— ¿_ DelleeditoKon 140 000 « Arbeiter-Unterstüßungsfonds-Kto. 55 000|— 2900/—| Beamten-UnterstüßungéfondEs-Kto. 27 985/46 Breslauer Riffelei-Konto 19 000/— Unfall-Prämien-Konto, . „, , 3 500/— Gütershupyen-Konto 20 000 —] . Kautions-Kto 2 000/— Fetlen-Konto . . 832/23) Divitenden-Konto 1898/99 . 600|—

Schmiedeberg: | ¿ Actenten O N 63 301/20 Immobilien-Konto 282 300|—| ,„ Konto-Korrent-Konto . . ., 447 473 03 Atrbeiter-Wobnhäuser-Konto 97 000—| . Gewinn- und Verluft-Konto: Maschinen-Konto . 120 000|—}| Reingewinn 298 107 A 25 A Inventar-Konto 25 0 0/—|} 49/0 Dividende . A6 70 000,— Werkzeug-Konto 6 000|— 5% dem Aufsihts- Eisenbahngeleis- Konto 8 200|— rathe von Elektr. Beleuhtungt-Konto , 13 500/— M 108 10 Modell-Konto 1% 15 9% dem Vorstande Mobilien Konto 1|— uxd Beamten evon M oto 450|— 4 268 107,25 z Wasserkraft-Konto N 10 000|— Spezial-Reservefonds- Hypotheken-Tilgungs-Konto i 1 489/35 M S Ï Dresden und Schmiedeberg: | Deikredere-Konto . Konto-Korrent-Konto 1 005 254/34 Arbeiter-Unter- Wechsel-Konto 270 013/42 stüßungsfonds-Kto. Effekten-Konto 21 309/95) Beamten-Unter- Kassa-Konto 4 962/22 ftüßungsfonds -Kto. Faorilations-Konto 1055 231/54 6 9/9 Superdividende

| Zum Vortrage ..

9 905,36

40 216,10

10 000,— 20 000,—

15 000,— 15 000,—

105 000,— 27 065,90

312 187/36 3 548 047,05 Credit.

| 3 548 047/05

Debet. Gewinn- und Verlust. Konto.

G O d M 8 An Geschäfts\pesen : Geschäfts. Unkosten u | Steuern - und Versicherungs- | Konto E S A | P G taio E usftellungs-Konto Zinsen-Konto Abschreibungen in Dresden : | Gebäude-Konto . | Maschinen: Konto 17 465/65 | Inventar-Konto 7 026/45 Weikzeug-Konto 5 29782 | A 95 | Fuhrwerks-Konto . 0O- | Breslauer Niffelci-Konto Gütershuppen-Konto . | Feilen-Konto 59 972/87 Abschreibungen in Schmiedeberg: | Immobilien-Konto 3 ( | Arbeiter-Wehnhäuser-Konto . 0 Maschinen-Konto ¿ | Inventar: Konto 8 57: | Werkzeug-Konto : | Eisenbahngeleis-Konto . . ._. 978] | Elektrishes Beleuchtungs - Kto. 3 | Modell-Konto Fuhrwerks-Konto . E 46 003/09 Bilanz-Konto: | | Saldo vom 1. Juli 1899 14 080/11 | Reingewinn 298 107/25]_312 187/36 8 | | 787 099/74 787 099/74

| Per Bilanz-Konto: | 324 549/02 Saldo-Vortrag - 14 080/11 | Fabrikations-Kio. : | Bruttogewinn 773 019/63

368 936/42

| Í | j

Dresden, den 30. Juni 1900, Mühlenbauanfilalt und Maschinenfabrik vorm. Gebrüder See. O. Dershow. O. Korißtßki. Vorstehenden Rechnungsabschluß habe: wir geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern der Gesellschaft übereinstimmend befunden. Dresden, den 20. September 1900. Johannes Meyer, verpfl. Revifor. ___ Der Auffichtsrath. Justizrath Dr. E. W olf, Vorsitzender.

[55144]

Mühlenbauansialt und Masthinenfabrik vorm. Gebrüder Seck, Dresden.

Wir bringen hierdurch zur ge fl. Kenntniß, daß die für das 14. Geshäftsjaßr vom 1. Juli 1899 bis 30 Juni 1900 festgeseyte Dividende von 10% = 100 Á pro Aktie gegen den Dioidenden)chetn Nr. 14 der alten Aktie und Nr. 4 der neuen Aktie bei der Dresduer Bauk in Dresden und Berlin UEO pen MET Günther &@ Rudolph in Dresden oder an unserer Geschästékafse sofort erhoben werden kann.

Dresden, den 10. Oktober 1900.

Die Direktion. D. Derschow. O. Korißtzki.