1900 / 244 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[55445] Oeffentliche Zuftellung.

_Die Firma Gebrüder Bein zu tou Tlagt gegen den Zahntehnifker William Lewin, früher zu Oberhausen, leßt unbekannten Aufenthalts, wegen

ter Forderuna aus d-em Wesel vom 30, März 1899 über 100 M nebst 69% Zinsen seit dem 20. Mai 1899 und 3,50 „G Kosten für den Zahlungs- befehl, mit dem Antrage, den Beklagten dur vor- [läufig vollstreckbares Urtheil kostenpflichtig zu ver- urtheilen, der Klägerin 100 #6 nebst 6% Zinsen von 100 M seit dem 20. Mai 1899 und 3,50 M4 Koften für den Zahlungsbefehl zu zahlen, und ladet den Beklagten zur mündlißen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Köuiglie Amtsgericht zu Oberhausen auf den L. Dezember 1960, BVor- Ano 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Mera wird dieser Au3zug der Klage bekannt gemacht.

Oberhausen, den 8. Oktober 1900.

Aktuar Vahle, Gerihtsshreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[55440] Oeffentliche Zustellung.

Der PHhonographeabesißer Julius Stagadt in Tilsit, vertreten durch den Rechtsanwalt Gonscho- rowski in Stallupönen, als Armenanwalt, klagt gegen die Karsussellbesißerin Wittwe Therese Schischkat in Kieckwieden, jeßt unbekaanten Aufent- halts, unter der Behauptung, daß die Beklagte ihm für eine käuflih entnommene ODrehorgel ein Rest- kaufgeld von 100,4 shulde, mit dem Antrag auf Zahlung von 100 6 nebst 4 9/9 Zinsen seit dem Tage ver Klage- zustellung. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verbandlung vor das Königliche Amts- gericht zu Stallupönen auf den 4, Dezember 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stallupönen, den 9. Oktober 1900.

de Lesser, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[55429] VBekauntmachung.

Nahstehende bei uns anhängige Auseinander- seßungen im Regierungsbezirke Merseburg als:

1) Kreis Bitterfeld.

a. Ablôösuvg der von Grundstücken der Gemeinde- verbände Mst und Hinsdorf an die Kirche, Pfarre, Ae und Sch{ule zu Möst zu leistenden Real- abgaben,

b, Ablösung der der Küsler- und 1. Lehrer- stelle zu Ramsin zustehenden Naturalgaefälle und Geldabgaben aus den Gemeindebezirken Namsin und Renneriy.

2) Kreis Liebenwerda.

Ablôsung der an die Kirche, Küsterei und Schule zu Côlsa und an die Pfarre zu Nehfeld zu ent- richtenden Nealgaben.

3) Kreis Torgau.

Zusammenlegung der in vermengter Lage be- legenen sogenannten Buschwiesen der Flur Belgern.

4) Kreis Wittenberg.

Ablösung der der Küstcr- und Schulleßrerstelle zu Radis aus den @Semeindeverbärden MRadis und Uthausen zustehenden Realabgaben, werden zur Er- miitelung bis jeyt unbekannt gebliebener Theilnehmer \oroie zur Fen eung der Legitimation der Be- theiligten öffentlih bekannt gemacht. Allen den- jenigen, die dabei ein Intercsse zu haben vermeinen, wird es überlassen, sich bei uns spätestens in dem auf den LS8, Dezember d. J., Vormittags LO Uhr, im Dienstgebäude, Zimmer Nr. 13, an-

beraumten Termine zu melden, widrigenfalls der Ausbleibende die Ander [egung selbst im Falle der Verleßong gegen si gelten lasen muß. Merseburg, den 3. Oktober 1900. Königliche General - Kommission Paschke.

3) Unfall- und Invaliditäts-2c. Versicherung.

Keine. H Verkäufe, Verpachtungen, . Verdingungen 2.

Keine.

5) Verloosung x. von Werth: papieren.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen

über den Verlust von Werthpapieren befinden si aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[55510] Bekanntmachung.

Die Ausgabe neuer Zinssceiubogeu der 4 °/cigen Landeskulturrenten - Auleißhe von 1680 für weitere 10 Jahre erster Zinsschein am L, April 1901 fällig findet durch tie Großh. Staatsschulvenkasse, Luisenplay 2, gegen Einreichung der Zinss{hetn-Anweisungen \tatr.

Bet L, der Anweisungen i} ein arith- metisch geordnetes Nummernverzeichniß in zweifacer Ausfertigung mitzuliefern. Das Formular hierzu wird bon der Großh. Staatsshuldenkasse auf Verlangen unentgeltlih abgegeben.

Darmstadt, den 10. Oktober 1900,

Großherzogliche Staatôsschulvenkasse.

[55498] S °/0 Hamburgische Staats-Anleihe von 1886,

Die Ausgabe der neuen Zins\cheinbogen, Nethe IT, sowie der Anweisungen zur Erhebung einer weiteren Neiße von Zinsscheinen erfolgt vom L, November d. J. ab gegen Rülkllieferung der alien Anweisungen

in Hamburg: bei der Commerz- und

Disconto-Bank, in Verlin: bei der Deutschen Bauk, in Frankfurt a, M.: bei der Deutschen Vereinsbank. Bei Einreichung der Anweisungen is ein arithmetisch geordnetes Numraernverzeichniß in zweifacchzer Ausfertigung mitzultiefern, und zwar find ausschließiich die hierzu bestimmten For- mulare zu benußen, die an den Schaltern der vor- genannten Autgabestellen erhältlich sind.

Die Aushändigung der neuen Zinsscheine nebft Anweisung exfolgt 2 bis 3 Woten nah geschehener Einlieferung der alten Anweisungen gegen Rückzabe der feitens der betreffenden Annahmestelle ausgefer- tigten Quittung.

Hamburg, im Oktober 1900.

[55588]

Bekanutmachung,

betreffend

die Begebung von 30 000 Stück Reichsbank-Antheilscheinen.

Gemäß Artikel 1 und Artikel 8 des Neichsgeseßes vom 7. Juni 1899, betreffend die Abänderung des Bankgefeßes vom 14. März 1875 (R.-G.-Bl. S. 311), und der Veroctnung vom 3. September 1900

(R.-G.-Bl. S. 793) werden dreißigtausend Antheils Mark, hierdurch öffentlich zur Zeichnung unter den

heine der Reichsbank, lautend ein jeder über eintausend

nachstehenden Bedingungen aufgelegt :

1) Die Zeihnungen werden bei dem Komtor der Neichs- Hauptbank für Werthpapiere in Berlin

und Nebeustellen mit Kasseneinrictung am 18,

in der Zeit von 9 Uhr Vormittags bis ges{hlofsen.

Der Zeichnungépreis ist auf 135%, oder 1350 M

ei den sämmtlichen Neichsöbank-Hauptftellen, Neichsbaukstellen und Reichsbank.

Oktober 1900 L Uhr Mittags entgegengenommen und alsdann

für jeden Antheilschein festgeseßt.

Jede Zeichnung muß auf cine bestimmte Stückzahl von Reichsbank-Antheilschzinen zu je 1000 A lauten. Sie ift mittels Ausfüllung und Einreichung zweier gleiclautender Anmeldescheine zu bewirken, welche vom 12, Oktober d. J. bei jeder Zeichnungsstelle uneutgeltli®ß entnommen werden

können. D Zeichnungéstelle über die erfolgte Zeichnung

Das eine Exemplar des Ae dunglsGeines erhâlt der Zeichner mit der Bescheinigung dec zurü. Zugleich mit der Zeichnung muß etne Anzahlung von

zebn Prozent des gezeihneten Nennbetrages

mit 100 4 für jeden Antheilshein baar eingezahlt werden.

Die Zuthetlung erfolgt in kürzester Frist. Sobald sie stattgefunden hat, wird ihr Ergebniß den Zeichnern bekannt gegeben, Zugleich werden dieselben aufgefordert, bet ihren Zeichnungsstellen gegen Rückgabe des in ihren Händen befindliden Zeihnungsscheins und gegen Erstattung der vollen nah dem VYeichsftempelgeseß vom 14. Juni 1900 (R.-G.-Bl. S. 275) von der Reichsbank zu entrichtenden Stempelketräge für jeden zugetheilten Antheilschein einen Bezugsschein in Empfang zu nehmen und das im Verbhäitniß zu den zugetheilten Beträgen zu viel gezahlte Angeld abzuheben.

Die Bezugsfcheine werden von dem Neichsbank-Direktorium ausgesteltt und enthalten die ‘Quittung über die Zahlung des Angeldes, Sie lauten auf den Namen der ersten Zeichner und können dur das Ausfüllen der auf ihrer Rülseite befindlihen Indossamente übertragen werden. Für die Form der Indossamente kommen die Bestimmungen der Artifel 11 bis 13 der Wechsel-Ordnung in ‘An- wendung. Die ersten Zeichner bleiben für die Vollzahlung der thnen zugetheilten Antheilscheine verhaftet; erfolgt dieselbe nicht rechtzeitig, fo verfällt der darauf nah Ziffer 4 gezahlte Betrag dem

Reservefonds der Reichsbank als Vertragtstrafe.

7) Für die Antheilsheine können sogleih nach der Zutheilung Theil- und Vollzaßlungen geleistet werden. Leßtere müssen jedoch spätestens bis zum 22. Dezember d. J. (einschl.) erfolgt sein, Alle naes ind bei dem Komtor der Reis: Hauptbank für Werthpaptere oder bet ciner beliebigen Retchsbank- Hauptstelle, Retchsbankftelle oder Reihsbank:-Nebenstelle mit Kasseneinrihtung unter Vorlage des Bezugöscheins zu leisten, auf welchem Quittung geleistet werden wird. Ueber eine Voll- bezw. Schlußzahlung kann lehtere jevoch nur von dem Komtor der RNeichs-Hauvpt- bank für Werthpapiere zu Berlin oder einer Rei@sl:ank- Hauptstelle oder einer NRethsbankstelle gültig erfolgen. Die Reichsbank: Nebenstellen vermitteln nach Erhaltung fölcher Zahlungen lediglich die pri ee lege gv Enaige a0 E F N enen, auf welcken über die Douzaytung nit quittiert Ul, Tônnen vom 23. Dezember d. I, ab irgend welche Ansprüche acge ge T E In M Ge E teils@ û G iprüce. gegen

er amtausch der Dezugs[eine gegen Reihsbank-Antheilsheine findet nah näherer Bekanntmachun des Reichsbank-Direktoriums in den ersten Monaten bes Sabres 1901 falt Die AusbA und der auf den Namen der Zeichner ausgefertigten Antheilscheine erfolgt gegen NRückliéferung der Be- zugsscheine. Hat cin Vebergang des Eigenthums eines Bezugsöscheines stattgefunden, so wird dies

äuf dem Antheilshein vermerkt. Zur Prüfung der Legitimation des Einlieferers ist die Reichsbank berechtigt, aber nicht

verpflihtet. i Auf einen Schriftwec)sel lasen fich die Zeicknungsstellen nit ein. Auswärtige haben Be- Berlin, den 10, Oktober 1900. 0

vollmächtigte zu bestellen, Der Reichskanzler.

In Vertretung : Graf yon Posadowsky,

[55491] Anuleihen der Stadt Hanau.

Ziehung am 28. S-ptember 1900, Auszahlung am 31. März 1901.

I. Auleihe vom 830. September 1880 (Privileoium vom 30. Juni 1880 1, Nethe) zu 4% (XXR. Ziehung).

Litt. A. Nr. 19 27 29 122 127 à 1000 M, Litt. B. Nr. 50 93 108 119 171 293 à 500 4, Litt. C. Nr. 38 51 212 270 377 476 481 517 597 674 702 703 731 à 200 « Rüestänvig: Litt A. Nx. 94 5 10006 Tit B. N 2A 900 M, Litt, C. Nr, 43-67 110 522 717 à 200 A

II. Anleihe vom A. April 1888 (Privi- leatum vom 30. Juni 1880 IL. Reihe) zu 35 9/0 (XI. Ziehung).

Litt. A. Nr. 41 73 132 à 1000 Æ, Litt. E. Nr. 24 126 284 306 à 500 (, Läüitt. C. Nr. 31 46 66 115 132 286 305 417 586 707 735 à 200 M Rückständig: [Litt. A. Nr. 128 à 1000 4, Litt. B. Nt: 123/2500 4, Litb O Nr, 102 781 à 200

111. Anleihe vom L. Oktober L889 L. Serie zu 349% (XI. SZiehuna).

Ltt. A. Nr. 129 154 169 à 2000 4, Lütt. B. Nr. 163 276 à 1000 (A, Litt. C. Nr. 239 262 328 339 à 500 #, Litt. D. Ne. 357 483 488 à 200 M

IV. Auleihe vom L. Oktober 1889 L. Serie zu 34 9/0 (IX. Ziehung).

Litt. A. Nr. 55 71 à 2000 A, Litt. B. Nr. 94 à 1000 4. Ltt. C. Nr. 27 80 à 500 4, Ltt. D. Nr. 154 164 179 à 200 A Rüd- fläudig: Litt. A. Nr. 9 à 2000 #4, Litkt., B. Nt. 99 & 1000.6 Titti O0: Nt. 55 à 500 Táitt. D. Nr: 90 127 à 200 M

V, Anleihe vom 21. Juni 1898 zu 339% (IL. Ziehung).

Läicvt. A. Nr. 85 98 99 118 181 182 à 2000 A. Att B. Nr. 51 595 77.159168 221 305 326 380 421 à 1000 A, Litt. C. Nr. 193 204 208 242 243 353 359 362 387 438 496 535 à 500 M, Lütt. D. %ìr. 139 184 216 261 262 270 403 460 474 581 672 691. 692 708 721 à 200 A

Hanau, den 3. Oktober 1900.

Der Magistrat. Dr. GBebeshus, [55497]

In Gemêéßheit der Tilgunaßsbedingungen sind unter Leitung eincs bffffentlihen Notars von den von uns ausgegebenen 5 9/6 Prioritäts-Obligationen L. 1nd LL. Emisfion die nacltehend verzeichneten 30 Stück? zum 31, Dezember diejes Jahres durch das Loos zur Nückzahlung bestimmt und zwar:

Von der U. Emission:

Nr. 4 12 17 33 58/64 95 115 129 148 174 213 239 249 290, glet 15 Stüde ál pari, d. b. à Kr. 2000,— ooer H 2250,—,

Vou der Ax... Emitsioz:

Nr. 10 32 52 69 86 95 99 104 154 247 253 262 265 266 294, glei 15 Stü à 105% = Kr. 2100 oder M 2362 50

Die Rückzahluug diesex Prioritäts-Obligationen erfolgt gegen CGinlieferung der Originalstücke mit dazu gehörenden Talons und sämmtlichen nitt fälligen Zinsscheinen vom S314, Dezember d. J. ab bei der Vereinsbank in Hamburg in Mark oder bei Göteborgs&:Eus®fkilda- Sauk in Gothen- burg ia Kronen.

Vom 1. Januar 1901 ab werden diese Prioritäts» Obligationen nit mehr verzinst

Oskarström, den 4. Sept:mker 1900.

Skandinaviska Jutespinneri u. Väfveri Actiebolaget.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Allien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden }ich auss{ließlich in Unterabtheilung 2.

[55593] : Neue Gas - Actien - Gesellschast, In Gemäßheit des $ 21 unseres Statut3 laden wix die Herren Aktionäre unserer Gescllschaft zu der auf Dienötaa, dea 27, November d. J,., Vormittags LO0 Uhr, in unserem Geschäftslokal, In den Zelten 18a, zu Berlin, anberaumten 28, orventlichen Generalversammluug hierdurch ergebenst ein.

__ Tage®orkuung:

1) Vorlage der Bilanz.

2) Bericht der Revisoren.

3) Fesiseßung der Divtdente.

4) Ertheilung der Decharge an

Aufsichtsrath.

5) Wahlen zum Aufsihßtsrath.

6) Wahl zweier Revisoren.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an h Generalversamml-ng theilnehmen wollen, wee, laut $ 22 des Statuts aufgefordert, bis Eon, abend, deu 24, November, Nachmittagg 6 Uhr, ihre Aktien be¡w. die darüber [autenden Depotscheine der Reichsbank oder die Besheininuy eines Notars über die bei diesem erfolgte Hintz! legung in Verlin bei der Gesellschaftskasse, In den Zelten 18 a. (täglih geöffnet von 39—14 Uhr) bei der Berliner Haudelsgesellshaft, Behr! straße 32, sowie bei der Deuishen Bauk, Mae, straße 29/32, oder beim Bankhause Crédit

Direktion und

Lyonnais in St. Petersburg mit doppeltem, E

der Reibe na geordnetem Nummernverzeichniß eineu Depotichein bis zur Beendigung der Genet, versammlung zu hinterlegen.

($ 29: „Das Stimmrecht wird nah Aktien, beträgei autgeübt, auf je 600 A Nennbetrag ter Aktien entfällt eine Stimme“.)

Berlin, den 10. Oktober 1900.

Neue Gas - Actien - Gesellschaft. Der Uusffichtsrath. Julius Pintsch.

ütegen

[55495]

Generalversammlung am Mitttvoch, 31. £1, tober, Nachmittags 3 Uhr, bei Herrn Notz Hennig, Templin.

Tagesordnung : Entgegennahme des Geschäftsberichts und e Bilanz. : Weitere Beschlußfassung über Verkauf desWeikzz,

Behufs Theilnahme an der Generalverfammlung

siod die Aktien bis spätestens ©D8. Olktober,

12 Uhr Mittag, bei der. Gesellschaftskasse

ntederzulegen.

Templiner Elektricitätswerk in iu,

P. Ihr cke.

[55496]

Die zum 1. April 1890 ausgelooîte Prioritätt Obligation der Köin-Mindener Eisenbahu. Ge selis{aft AV. Emission (Privilegium vom 26, Jul 1855) Nr. 160077 über 390 M is noch nit zur Einlösung eingereiht worden.

Inhaber dieser Obligation wird wiederholt auf

geforde:t, den Kapitalbetrag zum Nennwerthe gege M

Auslieferung der Obligation und der dazu gehörigen Zinsscheine soweit dieselben na dem Einlösungb termine fällig geworden sind nebft Talon bei de Könftalichen E:senbahn-Hauptkasse hierselb Dou hof 28 oder der Königlichen Eisenbahn-Hauyb kasse in Berlin zu erheben. i

Es wird hierbei bemerkt, daß gemäß $ 8 de Allerhö&Hsten Privilegiums jeder Anspruch aus de Obligation erlisht, wenn sie nicht binnen Jahre frist nah diesem Aufruf behufs Erhebung des Kapital betrages eingereicht wird.

Köln, den 9. Oktober 1900.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[55592] Braunschweigische Dampfmühlen Gesellschast,

Gemäß $ 19 des Gesellschaftsvertrages beehet

wir uns, unjere Aktionäre zur dreißigsten ordent lichen Generalversammlung in den Räumen unseres Hauses, Sonrenstcaße Nr. 9, auf Mitt woch, den 31. Oktober d. J8.,, Nachmittags 4 Uhr, hierdurch ergebenst einzuladen. Tage8orduuug :

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands und des AuffiYtsrat5s, sowie des Rechnung abschluss-s füc das am 30. Juni beendet Betriebsjahr und Beschlußfassung darübet, fowie über Vertheilung des Reingewinns,

2) Neuwahl zum Aufsichtsrath.

Wegen Berechtigung zur Theilnal;me an der Le sammlung wird auf $ 18 des Gesellschaftévertrazt! verwiesen. Die Einlaßkarten sind vom 16, bis 30, Oktober an d:r Kasse der Gesellschaft PVadounenweg 1, in Empfang zu nehmen. Lot 16 Oftober ab liegen daselbft au Rechnungéabs{luh und Geschäftsberiht für unsere Aftionäre zur Ein siht aus.

Braunschweig, den 12. Oktobex 1900.

Der Uufsichtsrath. Herm. Wolff, Vorsizender.

Vereinigte

Themse Zadriken j Treppe

Actien-Gesellschaft. Die Altionäre der Vereinigten Chemischen Fabrikeu zu Leopoldshall, Actien

Gesellschaft, werden hierdurch zu der am

Dienstag, den 13, November d. F,., Nachmittags 2 Uhr, im „Hotel Kaiserhof“, Saal G. (Eingang von der Mauerstraße), in Berlin stattfin denden

ordentlichen Generalversammlung

Tagesorduung : Borlage des Geschäftsberichts und der Bilanz pro 1899/1900 Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns und Entlastung der Ver

eingeladen.

waltung®2organe. ) Aussichtsrathswahl. 2 Zur Theilnahme an der y Stimmreh1s8 jedo nur diejenigen M Generalversamm!uug, Abends 6 Uhr,

entweder ihre Attien bei unserer Gesellschaftskasse Aktien ertheilten Depotscheine der Reichsbank oder Leo & Co., Berlin W., Mauerstraße 61/62,

Niederlegung der Aktien oder der über die cines Notars bei den Herren Delbrü, durch Bescheinigung nahweisen.

Generalversammlung sind alle Aktionäre, zur Ausübung det berechtigt, welche spätestens am dritten Tage vor der

deponiert haben, oder die geschehene

Die von der Gesellschaftskasse bezw. den Herren Delbrü, Leo & Co. ertheilten

i Bescheinigungen gelten als

Einlaßkarten zur Generalversammlung.

Je hundert Thaler = 300 A Aktien oder Stamm-Prioritäts: Aktien geben eine Stimme.

An den oben bezeichneten #7 die Bilanz zu haben. Leopoldshall, den 12, Oktober 1900.

t [55594] Dr. Georg Bor sche.

Stellea is vom 15. Oltober d. J. ab der gedruckte Geschäftsbericht und

Der Vorstand.

Hermann Jacobsohn.

R poris festgesetzte

leine für das [aufende Geschäftsjahr 1900/1901 ausgetändigt.

| Vierte Beilage | zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1900.

M 244.

Berlin, Sonnabend, den 13. Oktober

L

(O

. Untersuungs-Sachen. L Nufarbote, Berlust- und Fundsachen “Poirn ahrt u. dergl, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

Verkäufe, Depar Verdingungen 2c. Verloosung 2. von Werthpapieren.

Deffentliher Anzeiger.

. Kommandit-Gesellschaften au . Erwerbs- und

Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten.

. Bank-Ausweise. 10. Verschiedene

f Bekanntmachungen.

Aktien u. Aktien-Gesellsch. irthschafts-Genofsenschaften,

3. 4. 5,

6) Kommandit-Gesellshasten auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden #ich Die bisy aus ließli in Unterabtheilung 2.

[55425]

Metallwaaren-, Glocken- u. Fahrradarmaturen-Fabrik Aktien-Gesellshast vorm. H. Wißner Mehlis i. Thür.

Bilanz am 30. Juni 1900. Passiva.

e O e T8 M Per Aktien-Kapital 600 000|— | 19 939/931 Reservefonds 6 800/15 154 181/82 Dividenden- Kto.

1 284/85 A Bes 59 896/97 noch nicht ein- e Aa geleste 16 Di- |_— vitendensheinec ar 1an15 « Kreditores am 99 16017 30. Zuni 1900 . Geroinne uno Berlust. Konto

Activa.

An Grundstücks- und Gebäude-Konto: Grundstü am 1. Februar 1900 G-bäude am 1. Februar 1900 .

—- 2 9%%/0 Abschreibung (*/19)

Zugang Maschinen-, Damyphfanlagen- We:rkzeuge- Konto: Im 1. Februar 1900 : 109% Abschreibung (5/13) .

und 1 440—

85 95712! Zugang 36 9546|:

A P szi Fabrikutensilien- und Stanzen-Konto

Am 1. Februar 1900 125 % Abschreibung (*/12) .

1 389/21

| 58 972/94 3071/50 55 901 17 6 166/15 62 067 59 10 000 /—

Ua S

Extra-Abschreibung . Komtor- und Lagerutensiliea-Konto : Am 1. Februar 1900

: 4734/15 15% Abschreibung (*/12) .

295/90

Extr2-Abshreibung Patent-Konto :

Am 1. Februar 1900 Zugang

Abschreibung Waaren-Konto : | Fertige, halbfertige Waaren und | Materialien laut Inventur am | 30, Iunt 1900 | 181 336/81 Kassa- Kontg: | | Bestand am 30. Juni 1900. . | 4 492/96 Wechsel: Konto: Bestand am 30 Juni 1900 . . Debitoren am 30. Juni 1900 , ,

131/70 42370

Eva E e E E R M E j j

7 999/54 219 079/60

| 730 74370 730 743/70

Metallwaaren-, Glocken- u. Fahrradarmaturen-Fabrik Aktien-Gesellschaft vorm. H, Wißner.

H. Wißner

Gewinn- und Verlust-Konto.

M S S4 | A

120 302/27 1108/73

l 022/14

Soll.

Haben.

M S Saldo- | Vortrag | aus1899/ a « Waaren- Konto .

An Betriebs- und Handlungs-Unkosten-Konto

- Kranken- und Unfall-Versiherungs-Konto « Steuern- und Lastea-Kouto Abschreibungen auf :

Per

894/49 182 180/65

| | v. 4 95 160 17 auf 5 Monzte. | Fabrik-Utensilien und Stanzen-Konto 124 0/ | V. M 98 972,94 auf 5 Monate A 3 071,50 | Extra-Abschreibung . . «10 /000,— 85 Komtor- und Lagerutensilien - Konto T5 970 v. M 4734,15 | ä&xtra- Abschreibung . . Patcnt-Konto Saldo Reingewinn . ; Gewinn-Vertheilung : 99% zum Reservefonds v. M4 3565181 . Vertrag3mäßige Tantième an Vorstand und De S e A Pro rata- als 1, Dividende 5/12 = 15% 10%/% Tantiòème an den Aufsichtsrath s 8 9/0 Super-Dividende pro rata /12 = 34% . Vortrag auf neue Rechnung

24 095/70 36 546/30

| 1 grit: |

1 846|— 10 000|— 2 202/25 20 000|— 715/45

4%

417 418 gezogen worden.

78 271 393 432 und 509

einzureihen und dagegen vom 31. De Bon den im Jahre 1899 aus

[4053 Holzstoff- u. Papierfabri Bei der heute stattgefuncken-n Ausloosung von 38 Schuld

der Holzftoff- u. Papierfabrik zu Sæ&%lema bei Schtteeberg sind 40 44 57 82 121 124 139 146 157 169 178 182

errn

noch uicht zur Zahlung vorgezeigt worden. Niederschlema, den 6 Auauft 1900. Die Direktion der Holzstoff- u.

Mehlhorn.

Pticha

die Nummern:

191 230 236 241 247 248 266 355 397 419 439 444 451 453 463 468 490 529 538 542 559 574 u. 595

Die Jnhaber dieser Shuldsheine werden hierm bis Schluß des Jahres bei den H Hentschel & Schulz, Zwickau, oder Frege & Co., Leipzig,

Hch., Wm. Bassenge & Co., Dresden,

» in unserem Komtor in Niederschlema zember 1900 ab den Gegenwerth in Empfang zu nehmen. gelcosten Shuldscheinen find die Nummern :

el.

f zu Shlema bei Sthneeberg. scheinen der 5 %igen Anleihe

399

it aufgefordert, dieselben mit Talons und Kupons

Papierfabrik zu Schlema bei Schueeberg.

[55492]

Diejenigen Uktionäre,

Vreslauer UActien-Mal

Die dieéjährige ordentliche &

Mittwoch, den

Tagesorduung :

1) Nechnungz3legung pro 1899/1900. 2) Ertheilung der Entlastung. 3) Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung. 4) Bestimmung der Zzhl der Mitglieder des Aufüi{tsraths und Neuwahl. ] welche ihr Stimmrecht geltend machen wollen die dem $ 22 des Gesellshaftévertrages entspr | bei Herrn G. v, Pachaly?s Enkel, hier, h Breslau, den 10. Oktober 1900 Der Auffichtörath der Breslauer Actien-Malzfabrik.

Theodor S warz.

brif

z\abrik. eneralversammlung ter Akt*onäre der Gesellschaft findet 7. November, Na im Geshäft?lofale der Gejellshaft, Malzsabrik, Hanvsfeldei Chau

chmittags 3 Uhr,

fee, statt.

| i ache len, müssen ihre Aktien oder ehenden Hinterlegungsschiae spätestens am 3, November intzrlegt haben.

Activa.

Grof: shlachterei, Wurftfabrik und Eiswerke Friedrich Löcke Vilanz am 30, Juri 190

nhoff, O0

Aktiengesellschaft, Ruhrort. PaAsSsiva.

1) Grundstück-Konto . . Abschreibung 1 % . 2) Gebäude-Konto Zugang

Abschreibung 2% . Maschinen-Konto

Abschreibung 10 % Liiitanlage- Konto .. .., Zugang

Abschreibung 10 % Betricbsgeräthe-Konto . Ba e

Abschreibung 10 % Transportgeräthe- Konto ;

Abschreibung 10 9% Pferde-Konto E Zugang

Abschreibung 25 9/9 Fuhrpark- und Geschirr-Konto Zugang ¿

Abschreibung 25 9% Mobilien-Konto . Zugang

Abshceibung 25 9% Kassa-Konto Wechsel-Konto Bankguthaben Debitoren

10) 11) 12) 13)

#6 276 000

M 203 000,—

2 030,—

1 965 37

M. 270 965,37

9 969 37

6 157 000,—

v

A 1G TZL S7 |

M

A

8 771 37

16 571,37 16 700, 2 495 01 19 195,01 1 925 01

. M

10 300,— 4 000,82

M

h

e

14 300 82 1430 82 20 000,— 2 000,—

E

2A

5 000,— 1 850: 6 850 1 720,—

A 6.

M

6 000, 373 90 6 373,90

| 200 970/—

! | j

272 400 |

149 200|—

12 870|—

18 000|—

4 595/93 2451/73 123 065 87 116 851/14

[54463]

14) Waarenvorrätbe 176 676/89

1) Aktien - Kapitalkl- Konto

2) Kreditoren . .

3) Reingewinn ver

30. Juni 1900 .

| 1 000 000|— 24 994/17

|

82 647/39

| |

|

[j | j | l

|

|

| | | | j

6

Á | 1107 641/56 Ruhrort, ben 30. Juni 1900. Der Auffichtsrath. Franz Ott, Vorsigender.

Ruhrort, Soll.

den 1. September 1900. Gewinn-

( Friedr. Löckenhoff. A Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz mit den Geschäftsbüchern bescheinige ih hiermit

Heinr. an der Heiden. ABEAPATIE F und Verlust-Konto am 30. Juni 1900.

Der Vorftaud. Heinr. Löckenhoff.

T1107 611/56

Haben.

183 075/14

183 075/14

Mehlis, 29. August 1900. Metallwaaren-, Glockeu- u, Lide Var inpgdns Aktieu-Gesellschaft vorm, H. Wißner. H. Wißner. ; Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrech{nung mit den von mir geprüften und richtig befundenen Geschäftsbüchern besheinige ich Hiermit. Mehlis, den 28. August 1900. | C. Erdmann, Erfurt, i gerihtlih vereideter Sachverftändiger für Buchführung. V Der Aufsichtsrath erklärt sich mit der von der Direktton vorgelegten Bilanz neb Gewinn- und erlust-Konto, sowie dem Jahreskerihte vollinhaltlih einverstanden. d Der Auffichtsrath er Metallwaareu-, Glocken- u. Fahrradarmaturen- Fabrik Aktien: Gesellschast vorm. H. Wifener. G. Unger, Vorsitzender.

Die für das Geschäftsjahr vom 1. Februar 1900 bis 30. Juni 1900 auf 120% pro rata Dividende ijt vom 10, Oktober cr. an gegen Auslieferung des Dividendenscheins M. 50,— pro Aktie

in Magdeburg bei der Magdeburger Privat-Bauk,

in Erfurt bei dec Firma F. Unger,

in Mehlis bei der Gesellschaftökafse t : Gleichzeitig werden hierbei die dur Verlegung des Geschäftsjahres bedingten Ersaz-Dividenden-

r. 3 mit

zahlbar.

etallwaaren-, Glockeu- u. Fahrradarmaturen-Fabrik Aktien-Gesellschaft vorm. H, Wifßner.

ißner.

1) &Wetriebs-Nuogaben E : S 2) HandlungEunkosten, Salaire, Provisionen, Versicherungen,

3) Uebershuß M 116 631,74. zu verwenden wie folgt:

Dotierung des Delkrederefonds , 3 000 Dotierung des Reservefonds 4% Dividende . , .. Tantièmen an den Vorftand ,, ., 24 9/0 Superdividende . ..., Vortrag auf neue Rechnung .

Steuern 2c,

Abschreibungen : 1) auf Grundstücke. ... 2) Gebäude ¿e MäWinei » Lihtätlaë » Betricebsgeräthe .

b Mi 1%- von 203 000 2 030,— 2% « 277 965,37 5565,37 « 10% 165 77137 16 571,37 - 10% 1919501 1925/01 . 10% 14 300,82 1430 82 - TranS8portgeräthe . 10% 20 000 2 000,— u ferde G D:..@ G M 25 % 6 850,— 1 720 uhrpark u. Geschitre 25 °% 6 37390 1593,90 « Mobilien 4527,88 1147.88

33 984,35

. 9 000 0 000,— 4 000,— . 25 000,— 9 647,39 82 647 39

96 260/68 34 29878

116 631/74

Gewinn auf Waaren-, Elektr. Licht- urd Eis-Be- triebs, Konto Diskont- und O aldo- .

347 1 Ruhrort, den 39. Juni 1900. is Der Auffichtörath.

Franz Ott, Vorsibender.

Ruhrort, den 1, September 1900.

; i Friedr. Lödenhboff. Die Ucberecinflimmung des vorstehenden Gzwinn- und Verlust-Kontos mit den Geschäftsbüchern bescheinige ih hiermit.

22 N

4 863/98

91/20 l

Der Vorftand. Heinr. Löckenhboff.

Heinr. an der Heiden.

347 191/30