1900 / 245 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Qualität Außerdem Durdshnitts- wurden : gering mittel gut Verkaufte | Kerkaufs- u g M S v |

1900 j M; S Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge werth 1 Driel, ug ung A J Oftober Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge für ; nah ibersdläglides

: v niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster Doppelzentner zentner ae j f Ztner höhster | niedrigster | höchster | niedrigster höchster s ¡entn D Ey e en ps

M M M. M M M6 t. M M u (Preis unbekannt)

No: Nogaen. j No: Hafer. Meißen . y = 14,80 14,90 13, Ura... . „alter Hafer 15,60 15,60 L s 109 15,60 15,00 5, 10. irna. .. e 14,40 L: E ° | n neuer Hafer 12,40 13 60 f 1677 12 90 12,90 5, 10. lauen i, V. . a win 1526 LOLON s Me 13,58 13,58 14,00 14,00 : 315 13,70 12,76 | 6.10. außen . Mas 2 av ensburg . 13,00 13,62 13,70 14,10 3338 13 62 13,49 6. 10. Ravensburg : n h 1526 16.00 Offenbu A 13,00 13,60 13,80 14,20 14 585 13,48 13,46 6. 10. Ulm . j 8 Rh Bred 18 : 14,75 14,75 192 14,75 15,50 6 10, Offenburg L ins 1550 16.00 Rost t E 14,00 14 00 15,00 15,00

Ma Ï ¡ 1 22 12/3 Ne Lin 12,20 12,20 12,50 12.50 6 160 12,32 12,80 | 10. 10. M T 1200 12,80 12,90 Braunschweig . , 13,60 13,60 T 100 : Í C O a 14,00 15,40 16,50 Altenburg / / ' '

) e 14,40 14,40 15,80 15,80 ; Arnftadt i. Th. : ; 16,00 16,40 16,80 Arnstadt i. Th. 13,40 13,40 13,80 13,80 203 13,53 13 28 6. 10.

j Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Dur ittspreis wi Gerste. Ein liegender Strih (—) in den Spal en für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht boraetommen ift, g Punkt (.) in Le ui Feds Spaltee des eee ia: E

i A 13,00 13,00 13,60 S 1300 | 1360 : eits C

L C O E R C U R O A 11,75 12,25 12 25 q: 1, Untersuhßungs-Sachen. “6. Kommandit-GesellsGaften auf Aktien u. Aktien- us 2 Í . s en u. Aktien-Gesell{{,

Wirths au ms

E Ne A A 12,60 12,60 2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Brandenburg a. H. «. . Cs 13,60 E N s L 3. Unfall- und Inhvaliditäts- 2c. O N Se ct l ] s. Niedecleffun (M chts oie via Neuruppin . « « S ° N LGLO 0 5, 00 / \ ; k ; Ed go Verpachtungen, Verdingungen 2c. . +4 9. BanlAuise Frankfurt a D. ea eo : 14,50 15,00 19, A: | 5, Verloosung 2-- von Werthpapieren. : f fti E L | AL 14/50 14,50 ; i 10. Verschiedene Bekanntmachungen, Greifenhagen . i; E a - 13 80 14,00 l i a e 13,40 13,40 : e Ü Heinrihmey?r von Pappenheim, ’gers über den 4 Amsterdamer - -

E i ‘Pomm. | S 13,50 13 50 j | 1) Untersuhungs-Sachen. 2) Aufgebote, Verlust: U. Fund- Na(lhlaß des Steinhauers Fricbrid ‘ichtet, von ae eee 1110 e, EA O Ne 3 Folbera A 12,50 13,00 13,50 ; . ; A j t ll d Pappenheim, wird Aufgebot erlassen und Termin Nr. 37 und 1116 Nr. 37. / p e S : 19 1440 1440 j [55776] Steckbr efs. Erneuerung. a en, uste ungen U. ergl. bestimmt auf Dienstag, den 11, Dezember | ad 7269 19, 20. 00 x Ge N 13,00 15,00 15,00 : Der gegen den Bubhalter Joseph Meyer, ge- 1900, Vormittags 9 Uhr, im Sizungssaale | Berlin, den 15 Oktober 1900

e S g 13,50 14,00 14,50 : ; ¿ boren am 13. Juni 1871 in Offenba a. M., unter | [56233] Zwangsversteigerung. dahier. Zugleih ergeht Aufforderung an alle KöniglichesPolizei-Präfidium. Abth ilung IV Trebniß . . , S 13.90 1440 15/40 : dem 13. Januar 1898 in den Akten J. III F. 31/98 Im Wege der Zwangévollstreckung soll das in Personen , die Forderungen gegen den Natlaß A E T : aba Ss s Le ch 1350 14.00 14:00 L j : wegen Unterschlagung erlaffene Steckbrief wird hier- | Berlin, Landsberger|traße Nr. 59 und Georgenkirh- | des Steinhauers Friedrih Hirschsteiner von B S e | 5 9 13/90 13/60 14 00 t: mit erneuert. | plaß 1/2 belegene, im Grundbuche von der König- | Pappenheim geltend zu machen haben, diese Forde- [95906] Erledigung. O: 13,50 j Sa 9% Alt-Moabit 11, den’ 10. Ok- | stadt Band 20 Ne. 1487, zur Zeit der Eintragung | rungen spätestens in Aufeobolole emeine C, B01de | Die am 13, d. M. ad 6271/2 Rev. 13. in Nr. 244 Goldberc C | 14/80 15,20 15,20 | j j | tober 1900. des Verfteigerungsvermerks auf den Namen des unterfertigten Gerichte bei Meidung des Ausshla}eg | des Deutschen Reichs-Anzeigers gesperrten, nahfclgend

G s E N 15.50 16/50 16/50 Königliche Staatsanwaltschaft I. Kaufmanns Friß Meyer zu Rirxdorf eingetragene anzumelden. Den sich nit meldenden Gläubigern aufgeführtea Werthpapiere werden dem Verkehr frei- Jauer A | a 13.65 13/65 c l j Hausgrundstück in einem neuen Termine am 21. De- wird der Rechtêénachtheil angedroht, daß sie, un- gegeben : è naer M E : 14.67 14/93 15/33 m3 Bekanut zember 1900, Vormittags 10 Uhr, durch das | beshadet des Rechts, vor den Verbindlithkeiten aus 2 Stück Aktien der Disconto-Commandit- A, 1 A 14 00 14,00 j ; [66773] Ermittel, machung. unkerzeihnete Gericht, Jüdenstr. 60, Erdgeschoß, | Pflibttheilsrechten, Vermächtnifsen und Auflagen Gesellschaft, Nr. 90 977 und 93 431 à 600 4; e E 60 16.00 17/00 l Es p rd L G Aeg tvas des am | Zimmer Nr. 8, versteigert werden. Das Grundstück | berücksichtigt zu werden, von den Erben nur insoweit 1 Aktie der Breslauer Disconto - Bank, Halberstadt. e : 15.00 1600 16.00 ; ; ; ¿ : : 18, Februar _ e Vas Ztefenthal, Kreis Shlawe, ist in der Grundsteuermutterrolle unter Artikel Bef1tedigung verlangen können, als sich nah Be- Nr. 3986 à 600 , sämmtlihe Stücke mit Sena L | 17,00 17,50 18,00 Î i j : O ¿E TA Heinrih Hübe zu den Akten | Nr. 15185 Gemarkung Berlin, Kartenblatt 40 | friedigung der nit ausges{lofsenen Gläubiger noch Talons und Zinsscheinen, Sr O ! 1450 14/50 : h f 4 J. 990/ alles ; 10. Oktob Parzelle 1685/106 und 1704/103 mit einer Gesammt- | ein Vebershuß ergiebt. Den sih nit meldenden | 24 7231 IV 31. 00.

el ; | 17.00 ; i ¿ Halberftadt, den 10, Oktober 1900. fläche von 1 a 93 qm zur Grundsteuer nit, da- Gläubigern wird der weitere Rehtsnahtheil an- | „Berlin, den 15. Oktober 1900.

eo a O e s 1610 i | 1 : e D deoktabt R E | | 15.25 15,25 15,50 91 3, 10. Der Erste Staatsanwalt. gegen nah der Gebäudefteuerrolle unter Nr. 22975 | gedroht, daß jeder Erbe nach der Theilung des | Königliches Polizei-Präfidium, Abtheilung 1V. üneburg . E ; | 14,00 14,00 14,50 iz ¿ l mit einem jährlihen Nußungswerth von 10490 M4 Nachlasses nur für den seinem Erbtheil entsprehenden

L E A | . E Z i Y | z A i 15,00 16,00 16,00 : Í : d [65777] zur Gebäud steuer veranlagt. Der Versteigerungs- | Theil der Verbindlichkeit haftet. 55850 ote A 14,50 15,00 15,00 e i i Offenes StrafvollstreŒungsersuchen. vermerk ist am 9. Februar 1900 in das Grundbuch | Pappenheim, den 6 Oktober 1900. i Lau éin Anzeige if der von uns auf den E aa a e Ss 17,40 R co 296 GENs Die Hcerespfl:chtigen: eingetragen. K. Amtsgericht. Namen Friß Huth unterm 1. April 1897 aus- Straubing . s E A ¿ 15,43 16,01 17,44 4 244 , 10. j 1) Anton Tuptanowski, am 18, Mai 1863 zu Berlin, den 10. Oktober 1900. f (L. S.) (gez.) Lindner, K. Oderamtsrichter. gefertigte Versicherungsshein Ser. A. Nr. 135 318 E 3e | 16,15 16 92 16,92 906 40, i Cjychen geboren, zuleßt in Brandenburg wohnhaft, Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85. Zur Beglaubigung verloren gegangen. Der Inhaber desfelben wird Meißen . S | 15,40 15,50 16,00 . . i 2) der Seemann Friedrich Karl Auzust Goeritz, Pappenheim, 10. Oktober 1900. hiermit aufgefordert, seine Ansprüche in Bezug auf Ls i | | 15,80 15,80 16,30 s é 6 ¡u Brandenburg am 23 März 1866 geboren, zuleyt 2 Der K. Sekretär: (L. 8.) Wießner. den betreffenden Versihherungsschein innerhalb D : L | | 14,70 16 00 16,00 l S in Brandenburg wohnhaft, / [55824] Bekanntmachung. A dreier Monate, von heute ab gerechnet, bei Heidenheim . . S 15,60 | | 16,10 16 60 16,60 57 5 761 ; 3) der Maximilian Otto Wilhelm Lichteuberg, Aufgebot. : [47562] Aufgebot uns anzumelden, widrigenfalls derselbe in Gemäßheit L E s S: | | 15,69 A E A5 K 85 i; Ï fi en lags u 1866 geboren, zuletzt folaende E Amtsgeriht Pappenheim erläßt Dés Hausbesitzer Matkias Praml zu Müblthal dee i Be 9 der Versicherungsbedingungen für E O | 15,80 6,00 3,6 5 39 i n Brandenburg wohnhaft, d : h bei Dessau, : péttectoi Lte A: T * | nitig erklärt werden wird. Offenburg 16/00 | 456,00 2 30 ; i 4) der Karl Friedrih Wilhelm Simon, am |_ 1. Bebauptetermaßen sind folgende Pappenheimer AP e DE Meemaae Lee E R L Leipzig, den 23. August 1900.

T | 5,5 3,5 j, ; t | 7 Gulden-L : j : , R E L 20 | | 1228 ee 1420 9 100 98 330 | L E E O geboren, zulegt 1 a o p A Alfred Pfandbriefs Litt. N, Ser X11 Nr. 3606 der Frank- | Allgemeine Renten- Capital- und Lebens- E 2, | | 13,60 13,70 13,70 5 2 : Ï s 9) der Bürstenmacher Ecnft Wilhelm Carl Ziegler, Schmidt in Kreuznach, ¿ j Sue Ler E t e A Ee Qa Versicherungsbank Teutonia. as e i 3,00 | h 14,50 15,20 15,20 i am 10. März 1866 zu Brandenburg geboren, zuleßt | 2) s. 6937. Nr. 19 dem Buchbindermeister Ernst în dem auf den 21, März 1901 V Mie ge Dr. Bischoff. Georgi. E es : | Il 15,60 16,00 16,00 16 250 ; T n Waaten A Cin Bf ate erd 20 Ube de fien unfer Geridt e y er Ferdinand August Edmun erg, ge- , , E boren zu Brandenburg ut 90 M Gas 1866, 1) des Klaviermachers Alfred Smidt in Kreuznach, | kaUmten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden | [47566] Aufgebot,

Ea u i 9 G : ‘s! Tund die Urkunde vorzulegen , widrigenfalls die Frau Johanne Emilie verw. Spangeub j ¡leßt in Brandenburg wohnhaft, ) des Rechtsanwalts und Justizraths Wunder in Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird, Neustadt in Sa. hat wegen des aue ires Sen

: : l R sind durch Urtheil der Strafkammer bei dem | Nürnberg, namens des Buchbindermeisters Ernst s R S | h | 11,10 1107 L600 B : . föniglihen Amtögeriht zu Brandenburg vom | Müller in Nürnberg, f Frankfurt a. M,, den 5. August 1900. lautenden Depositensheins Nr. 45 der Neuftädter

e a aid - 1200 | 12,00 s | : 11. F i wird Aufgebot erlassen und Termi j Königliches Amtsgericht. Abth. 15. Bank in Neustadt i. Sa. vom 25. Juni 1892 über E e alje e ee o og L E 1280 | 1330 2 : / : jl iee Wi A ie E o Ne Diendtag s den 7, Mai 1ER mater rgl E o& 2000,— Deutsche 34 °/o Reichs-Anleihe Maia s oe eis | e, 1600 15,40 | 15,40 00 | ; 3 vermöôgenefalle für je 10,4 1 Tag Gefängniß unter- | 9 Uhr, im Sigungssaale dahier. Die Inhaber der | [83179] Aufgebot. P a 78 947, 84 94, ; E Me O S | 1550 16/00 1600 36 F 55 i felt ist, verurtheilt worden. Es wird ersucht, von | obenbezeichneten Loose werden aufgefordert, späteftens | Fräulein Amalie Schneider zu Hildesheim, ver- gas Dr Darmstädter Bank-Aktien Ban E [Tw H E i : m vorgedahten Verurtheilten, ‘wo sie betroffen | im Aufgebotstermin ihre Rechte beim unterfertigten | treten dur den Rechtsanwalt Dr. Alexander Berg Nr. 10 997/9, 76 091, Sanden ixa A A 1296 4 S g ; ' verden follten, die Geldstrafe beizutreiben, im Falle | Gerichte anzumelden und die Loose vorzulegen, | zu Frankfurt a. M,, hat das Aufgebot des Mantels ohne Talons und Kupons, a | | 15,60 1600 | 16,00 | | d Unvermögens aber die unterstellte Freiheitsstrafe | widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgt ju dem vierprozentigen Hypotheken - Antheilshein | 598 Aufgebotsverfahren beantragt. Der Inbaber des aier G a E O s | 13000 4 s 39 i x il bollstrecken, au zu den Akten gegen Tuptanowski | 11. Verschollen sind: Pfandbrief) des Frankfurter Hypotbekenkreditvereins | Werthpapiers wird aufgefordert, späteftens in dem Fri s a E se | O 13.50 13.50 nd Genossen M.? 13/90 Nachricht von einem | 1) Georg Friedrih Ma, geboren am 19. Sep- | Ser. 21 Ne. 1516 über 209 #4, Zinsfuß 4%, Zins- | auf den 2. Mai 1901, Vormittags 10 Uhr, A s + S 4 e | 4 1206 110 | 1250 elwaigen Erfolge dieses Ersuchens gelangen zu lassen. | tember 1818 in Solnhofen, landesabwesend, illeg. | termine 2. Januar und 1. Iult, beantragt. “Der | v0 dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- E o e | 12/80 13 20 Potsdam, den 10. Oktober 1900. der verstorbenen ledigen Haushälterin Anna | Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens | ebotstermin seine Rechte anzumelden und den Sreifenhagen « « «ooooo A E 1250 | 1250 Ver Erste Staatsanwalt beim Königlichen Landgericht. | Margaretha Mack von Solnhofen, in dem auf den 2, Juli 1904, Vormittags | Dpositenshein vorzulegen, widrigenfalls defsen Pyriß ls O P H 4900 1890] 4290 2) Johann Dinkelmeier, geboren am 7. April | 10 Uhr, vor dem unkerzeichneten Gerichte, Zimmer | Kraftloserklärung erfolgen wird. Da. o oa o oe 9 | 12/80 13/90 13/20 [65775] E 1802 in Treuchtlingen, landesabwesend, seit ungefähr | Nr. 2, Klapperfeldftraße Nr. 10, anberaumten Auf- Neustadt i. Sa., am 11. September 1900. midi s A | [2160 1200 | 1250 Durth kriegsgerihtlihes Erkenntniß vom 26. Sep. | |°49 verschollen, rot ermine feine Mehle anzuaden b del ment cue E E 0 t S a as | | L 12 80 12.80 tember 1900 bestäti E Oktok 1900 ift vol 3) Attmannôspacher, Johann Karl, geborzn am | Ückunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung ‘etannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : B in lef / a2 20 ta Gefreite Karl Hu g Maufer ag A c 15. Dftober 1863, Sohn der Drechslermeisterswittwe | der Urkunde erfolgen wird. Gxped. Härtel. ea e o | 7 1980-4 19so 13 00 Infanterie. Re S éata von Borcke (4. P Tia 1 ( Sitylla Attmannspacer in Treuhtlingen, landes- | Frankfurt a. M,, den 15. Januar 1900. 53719 L e O 41900 12.90 12,20 Nr. 21, geb : 18 i 1874 ommersches) | abwesend, seit 1884 vershollen, Königliches Amtsgericht. Abth. 15. [53719] Aufgebot. E R j | | 2,00 | 2, 2,2 2, R tres geboren den 18. Juni 1874 zu Stuttgart, 4) a. Sursah, Nosina Barbara, geboren am Der Gewerke H Neuhaus in Wanne, vertreten R Die O | j 2 12,90 13,00 13,00 E pes Württemberg, im Wege des Ungehorsams8- 92. Jali 1848, : durch Rechtsanwalt Justizrath Sutro in Bochum, E Ea G L h | 12,50 13,00 13,50 ja rens für fahnenflühtig erklärt und zu einer b. Hursach, Maria Dorothea, geboren am 9. No. | [83180] Aufgebot, hat beantragt, das Aufgebot des angebli verlorenen 6 e lter Dasér 3,00 | h 13,40 13,70 13 90 eldstrafe von 160 „46 verurtbeilt worden, vember 1851 7 Das Bankgeschäft in Firma Herzfelder & Comp. | Kurxscheins Nr. 1 vom 24, Oktober 1898, der ge- A „never , 2,30 | / [12/90 1300 | 13,29 Thorn, den 6. Oktober 1900. beide von Rotbenstein landesabwesend und im | ! Nürnberg, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. | bildet worden ist über einen im Gewerkenbuche des L : | | | 13,20 13,40 | 13,40 Königliches Gouvernementsgericht. Jahre 1886 nah Amerika ausgewandert Alexander Berg bier, hat das Aufgebot des vier- | Steinkoblen- und Eisenstein - Bergwerks Julius E e v R 2,20 | | | 12,80 13,00 13,20 A G 5) a. Eisenmeyer, Christina Barbara geboren prozentigen Hypotheken - Antheilscheins (Pfandbrief) | Philipp auf Seite 675 für ihn eingetragenen Kux. L Us | | 14,00 His : [66779] Verfi am 11. November 18% in Dietfurt, G des Frankfurter Hypotheken - Creditvereins Ser. 39 | Der Inhaber des Kurscheins wird aufgefordert, E e A É L 90 | | 14,70 14,70 : : Jn der Unters erfügung. y b. Eisenmeyer, Maria Barbara, geboren am Litt. K. Nr. 77 über 1000 Æ, Zinstermin 1. März | spätestens in dem auf dena D. Mai 1901, Vor? Polkwiß . . O E | j e 13,00 13,00 i » Robert Wilk, er uhungssae gegen den Gemeinen 15 Februar 1829 in Dietfurt k und 1. September, beantragt. Der Jnhader der | mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gertte, E | 12,00 13,00 13,00 a e wegen F helm des K. 22. Infanterie-Regiments beide von Dietfurt, landesabwesend, im Jahre 1854 | Urkunde wird aufgefordert, späteftens in dem auf auf Zimmer Nr. 33, anberaumten Aufgebots- Goldberg 2, 13,30 13,60 13,60 i , des M ahnenfluht wird auf Grund der 88 69 ff., f / den 2. Oktober 1904, Vormittags 10 Uhr, | termine seine Rechte anzumelden und den Kurichein

E L A i | | | 13,50 14,00 14,00 i der Mie ritrafgeseßbuchs, sowie der $8 356, 360 nas RYerita ausgewandert. vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 2, | vorzulegen, widrigenfalls desen Kraftloserklärung er-

a 6 } litärstrafgeriGßtsordnung der Beschuldigte hier- S, Klapperfeldstraße Nr. 10, anberaumten Aufgeb l ; c m urh für fahnenflücti ( zu 1 des Steiobruchbesißers Adam Schindel jun. Ne E en Aufgebots. | folgen wird, M 11,80 1129 1220 i Landau, Var E O in Solnhofen, Pflegers, termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde | Bochum, den 27. September 1900.

A ? | 14.00 1400 | TL40 D Gericht der 5. Division. L R iee Me abetta BUER Ürfunee igs Ds E 2 E E ( á E E , j | h; , e : er 7 meyer în LCreuthtlingea, 0 DEL: Vet e i

U 1400 | 1450 | 1450 i j " erihtsherr: Bertholdt, Dinkelmeze, “—,, | Frantsuré 6. M den 15, Januar 1900, [55848] Seiuet Ee ° S0 : | 1220 1240 1280 Generalmajor. Kriegsgerichtsrath. Z M a e M Trcaa serdivitims Ada Att- nigliches Amtsgerich N Magdeburger Straßen-Eisenbahn- Gesellschaft.

C a é E s es j | / / D, i: nn er in Lreuchtlingen, utter des ver- S Y S S N U I N EAEM Aufgebot E. „6 10 15,00 15,10 16,00 schollenen Att j j * L B en mannspacher, 55897 d d t L 3 k

Duderstakt . O 1 1338 | 1388 | 1367 C74) Veschlagnahmeversügung. t et, PSmtmermannd Johann Hofmann von | “Auf Grund des $ 367 des Handelsgesepbutts vom | 100" ix On Person nam 1808 bis 31. Män

o oe | | 12:00 13/00 13/20 Gustay Gräbuee pnadfade gegen den Retrut Karl O E eis, 10. Mai 1897 wird bekannt gemacht, daß eine Aktie | liegen gebliebenen und nicht abgeforderten Gegenstände. f / mandos T F n Kontrole des Bezirks - Kom- | zu er Taglöhnersfrau Margaretha Ruppert | der continentalen Gesellshaft für elektrische Unter- Damenuhr, 5 , 10 Klemmer, 7 Brillen,

pur V zl] lj

A A i Do S DD OODO

_-

puri pri pre DO DO 5 O ODO

-

L4H

—__— | o SS

[el ll

E TUTETLUGURURNR T A UUUUR

jak 9

b V3

J

ulda . . . . - , , - . . | 12,50 13 00 13,00 hemniyz w h t i d f y L [tb & a N Grund der &8 ‘aen Fahnenfluht wird auf | von Langenaltheim, nehmungen in Nürnberg Nr. 9600 Serie C. über | 2 Medaillons, 6 Broschen, 3 Armdänder, 5 Man: 69 ff. des Militärstrafgesebuhs wird Aufgebot erlassen und Termin bestimmt au N Þ i : sowie dex 58 306, 360 der Militärstbfgecito, Dienstag, den 7. Mai 1901, Vormitta s “Gdehns, T "Dttober 1900. 122 Sie 14 Pra a Q a Es ein

S ordnung der Beschuldi Y re, 67 und diverfe | ertTz gte hierd ür fah uhtig | 9 Uhr, im Sizungssaale dahier. K Fax ttflärt und sein im Deutschen Reihe be dlives die Rufonierass *_ dontte : Buglei@. ergeht Die Polgerde oon, 4 Pand ider d Früdtiüetrommeia, D Stif, / 2 Bund Scrtase 4 Uan, 15 Taf 3 l Wdede, 9 Meer

E s e006 á ; ; | 12,50 13,00 13,00 E s pa ¿ / 14,30 14,80 14,80 Mi o 6 Es | 14,00 15,00

i D 11,80 12,80 München. . 15,60 16,00 17,40 Straubing 13,89 14,62 15,68 Regensburg . 15,38 15,59 16,67 Meißen .

14 20 14,30 15,00 E lauen i. V. , Mycn , , s

amdgen mit Beschlag bele gt. 1) an die Verschollenen, \si{ späteftens im Auf- Chemnig, den 12, Oktober 1900. gebotôtermin zu melden, widrigenfalle ihre Lian [55905] Erledigung. aller Art, 2 Bilder, diverse Der Gericht der 4. Division Nr. 40, erklärung erfolgt, Die am 11. d. M. ad Dp}. 4459/60 Rev. 36 in Mu 10 J. N. erihtsherr : 2) an Alle, die Auskunft über Leben oder Tod der | Nr. 242 des Deutschen Reichs-Anzeigers gesperrten, r, 6 Generalmaj irhhoff, Dr, Germer, Verschollenen zu ertheilen vermögen, PoGetgend aufgeführten Werthpapiere werden dem Ko or und Brigade- Kriegsgerichtörath. spätestens im Aufgebotötermin dem unterfertigten | Ver ehr Ferigratien: mmandeur. Gerichte Anyeige zu machen. 2 Braunschweiger 20-Thaler- Loose Ser. 8690 111, Auf Antrag des Schuhmahermeisters Johann Nr. 19 und Nr. 46;

14,00 14,00 14,50 13,00 13,50 13,50 13,60 14,20