1900 / 245 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t. diejenigen, | Abth. TIT des Grundbuhs von Rintelz Band XVIIl |! 1) den Steinscher Ernst Gustav Rauchfufe, zuletzt ¿ dem Antrage, auf Zahlung von 219 4 jähzl[i á J nger, geb. Kierstetn, zu Chemniß, Theate:stc. 2611, | Egbert Soltau zu Berlin, früher zu Berlin, Marien- | gerichts München T vom Samstag, deu 29. De- | 643 671 773 876 923 989 995 1034 1129 1 am h E E tra bade ¡age A B 848, und tba in Dresden, Unterhaltungskosten in vierteljährlichen Raten a J deren Ehemany, den Dr, Carl Langer ebenda, 4) die | straße 27 T, jeßt unbekannten Aufenthalts, für ge- | zember 1900, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. | 1221 1222 1547 1599 1629 1648 1719 1764 1805 aufgefordert, spätestens bis zum 15, März Pest 1: Einhundertfünfzig Mark Darleßn an 2) den Schlosser Friedrih Paul Henselius, | jedem 2. Quartalstage bis zum vollendeten 16. Lebens, verebelichte Apotheker UürickFe Schaffer, geb. Kierstein, | lieferte Kleidungsstüdke, sowie der verauêlagten Kosten | Hiezu wird Beklagter dur den kiägerischen Vertreter | 1824. 1901 ih zu melden und ihr Erbrecht nachzu- | Dorothea Kleinshmied in Cassel aus Oblization | zuleßt in Dresden, jahre des Mündels, ferner zur Zahlung von 89 M u Martha i. Shl., 5) deren Ehemann, den Apo- | cines vorangegangenen Arreïtverfabrens, mit dem Un- | mit der Aufforderung geladen, rechtzeitig einen bei | Litt. E. zu 500 M die Nrn. 44 45 139 161 weisen, widrigenfalls festgestellt werden wird, daß cin | vom 30. Oktober 1828, 3) den Dreher Richard Emil Wiukler, zuleßt in f für entstandene Auslagen an den Kläger beziehungs, theker Schaffer A 6) die veréhelihte Gerichts- | trage auf Zablung von noch 2 4 nebft 69% Zinsen vom diesfettigem K. Landgerichte zugelassenen Rechtsanwalt | 231 267 38% 399 447 476 487 602 640 696 719 anderer "Erbe als der Fiskus nicht vorhanden i} und | Post 2: Fünfundvierzig Mark Darlehn an den | Dresden, weise den jeweiligen Vormund des genannten pollzieher Catbarina Baudach, geb. Kierftein, zu 1. Juli 1899 bis 31. Dezember 1899 und von 4% Zinsen | zu bestellen. Der klägerische Anwalt wird bean- | 735 842 941 1037. - y diefem deshalb der Nalaß verabfolgt werden wird. | Haupt-Zollamtsdiener Braumüller in Rinteln aus | 4) den Klempner Ernst Paul Heymaun, zuleßt Mündels koftenfällig verurtheilen und das Ürtheix Freiburg i. S! 7) deren Ehemann, den Gerichts- | seit dem 1. Januar 1900, fowie fernere 460 M Kosten | tragen, zu erkennen : : Litt. C. ¡u 300 M die Nen, 3 45 69 72

Neumarkt, den 6. Oktober 1900. Obligation vom 8. April 1843, in Löbtau, für vorläufiz vollstreckbar erflären, und ladet den vollzieher Karl Baudach ebenda, 8) die unverebelichte des Arrestverfahrens, und ladet den Beklagten zur 1. Der Beklagte Max Jacoby ift s{uldig, an die | 225 236 272 321 366 406 464.

"Königliches Amtsgericht. Post 3: Neunundvierzig Mark dreißig Pfennige | 5) den Sciffec Kark Eduard Peschke, zuleßt in | Beklagten zur mündlichen Verhanblung des Redhtg« Conradine Kierstein zu Löwen, 9) den Albert mündlihen Verhandlung des ReÔjtsstreits vor das | Klagepartei Wanner & Hecht 539 4 50 „Z Haupt- Nückzahlung am L. April 1901 bei der 4 Entschädigung an das Stift zu Obernkirchen * aus | Leutewiß b. Dresden, G fireits vor das Königliche Amtsgericht zu Dülken Kierstein, unbekannten Aufenthalts, unter der Be- | Königliche Amtsgericht T zu Berlin auf den S, De- | sahe, 40/9 Zinsen hieraus vom Tage der Klage- | Deutschen Genosseuschaftsbauk von Soergel, [55796] Aufforderung. Vertrag vom 9. Mai 1856, 6) den Arbeiter Friebrih Wilhelm Schreiber, | auf den 4. Dezember 1900, Vormittags hauptung, daß ihm die Beklagten zu 1, 2, 4, 6, 9 | zember 1900, Vormittags 10 Uhr, Jüden- | zustelung an und 9 46 73 S Mahnbriefkosten zu | Parrifius & Co. in Verlin, der Oldenburgischen

Erbrechte an dem Nachlasse des am 7. Juni 1900 | Post 4: Zweihundertfünfundachtzig Mark Kauf- | zulegt in Oppibsch b. Niesa, ; 97 Uhr, Zum Zweke der öffentlichen Zustellung uind 9 als Erben nach dem Hausbesißer Alvert | straße 59, 111 Treppen, Zimmer 157, Zum Zwecke | bezahlen und hat tie Kosten des Rechtsstreits zu Spar- und Leihbank in Oldenburg, dem Bank- in Mübldorf verstorbenen verwittweten Zimmer- | geld an Ernjt Dietrich Fricke Nr. 20 in Engera nah | 7) den Schneidergehilfen Karl Louis Nichter, zu- | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Kierstein die Zinsen der für ihn auf den „Grunde der öffentli&en Zustellung wird dieser 8zug der | tragen beziehungsweise zu erstatten. hause Hermaaun. Lampe in Miuden und dem manns Jobann Reind!, geboren am 17. August | Vertrag vom 9. Juni 1847, leyt in Dresden, | \ : Dülken, den 2. Oktober 1900: | súden Nr. 59 Len Haus und Nr. 191 | Klage bekannt gemadht. IT. Das Urtheil wird für vorläufig vollstreckbar | Mindener Bankverein in Minden.

1819 zu Mieders{weibern, unehelich der Taglöhners-| werden mit idren Rechten ausgeschlofsen. Die 8) den Kellner Cark Heinrih Weißig, zuleßt in (L. S) Leinekugel, H | föwen Aer in Abtbeilung IIL. unter Nr. 12 | Berlin, den 11. Oktober 1900. ; erflärt. Î Die früher ausgelooste Obligation Litt. B. Nr. 54 tohter Marie Bauer von Grünberg, Gemeinde | Kosten des Aufgebotsv2rfahrens trägt der Antragsteller. | Dresden, : Gerihtschreiber des Königtichen Amtsgerichts, j hezw. 7 einaetragenen 900 M für die Zeit vom A Zawadzki, Gericht3s{reiber 0 München, am 12, Oktober 1900. j über 500 M ist noch nit eingelöst. Niederbergkirhen, sind innerhalb sechs Wocheu T 9) den Dienstmann Karl August Richter, zuleyt U 1, April 1839 bis 1. Dftober 1900 mit 67,90 „Æ des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 65. Gerichtsschreiberei des K. Landgerihts München I. Minvenu, den 11. Oktober 1900. dabier anzumelden und nachzuweisen. [55836] Bekauntmachung. in Radebeul, ; E [56277] Oeffentliche Zustellung. hulden, mit dem Antrage: die Beklagten fosten- j A - Hartmann, K. Ober-S-kretär. Der Magistrat. Am 10. Oktober 1900. \ Durch Ausschlußurtbeil des Königlichen Amts- 10) den Mühblenkutsher Heinrih Julius Hempel, Der Fahrrabhändler_ Friedrtch Se!p zu Frankfurt pflichtig au vecurtheilen, die Befriedigung des | [55802] Amtsgericht Hamburg. E B Ie “K, Amtsgericht Mühldorf. gerichts Baruth vom 21. September 1900 find die | zuleßt in Nadeburg, E a, M., Prozeßbevollmächtig:er : Rehtsanwalt Carl Klägers aus dem Grundstück Nr. 59 Löwen Haus __ Oeffentliche Zustellung. [55797] Oeffentliche Zustellung. h L A Oa unbekannten Berechtigien der Hypothekenpost von 11) den Arbetter Ernst Gustav Adolph Lauge, | Reis daselbft, klagt gegen den Jean Burkhardt, und 191 Löwen Ader wegen seiner For- Der Kaufmann Max Ahrens zu Altona, Gr, Elb Die Handlung M. Eifert zu Marienburg, ver- S [55843] Jm Namen des Königs ! 400 Vierhundert Thalern Kurant Darlehn | zuleyt in Königstein-Halbestadt, früher zu Bad Soden, jeyt mit unbefanntem Auf derung von 67 #4 50 9 zu dulden und das Urtheil | traß: 47, vertreten dur NRecht8anwalt Dr. Sudeck, | treten durch den Netsanwalt Kay daselbst, klagt | [24739] Bekanntmachung, : Nerkündet am 20. September 1900. aus der Urkunde vom 12. Januar 1861, welch{e nebst 12) den Zimmermann Hermann Richard Liebig, | enthaltsort, auf Grund Kauf und Lieferung von für vorläufig vollftreckbar zu erklären. „Der Kläger hier]elbst, Tlagt gegen dea Privatier Soeuke, unbe- | gegen den Zigarrenhändler Oswald Fischer, früher Bei der Ausloo d dem Ti

; Lüth Gerichtsschreiber. vier Prozent jährlicher, in haltjährlien Theilen | zuleut tn Dresden, i Waaren im Mat 1900, mit dem Antrage auf losten- ladet di2 Beklagten zur mündlichen Berhardlung kannten Aufentbalts, aus etnem zwischen den Parteien | in Dirschau, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus dem aut a 1 Dree et S Ra pungêplan

In dem Todeserklärungsverfahren nach dem | vom 1. Januar 1861 zu entrichtender Zinsen zufolge | 13) den Arbeiter Gottfried Nowa@, ¿ulebt in } vfl chtige Berurtheilung des Beklagten, an Kläger des Nechtsftreits vor das Königliche Amtsgericht zu am 15, Juni 1900 geschlossenen Vergleiche mit dem Wechsel vom 2. Dezember 1899, mit dem Antrage itim ta "A lciges bei i L An ¡ahlung bes Maschinisten Albert Hermann Pietler hat das Königl. | Verfügung vom 12. Januar 1861 auf dem der vers | Cotta, . 70 „6 nebfi 4% Zinsen feit 1. Juni 1900 zu zahlen, wen auf den 11. Dezember 1900, Vor- Antrage auf kostenpflichtige, vorläufiz vollstreck#bare | auf Zahlung von 157,50 6 nebst 6% Zinsen von S E E e 5 GLERERE der Amtsgericht zu Neuwarp dur den Amtsrichter | wittweten Pauline Schlegel, geborenen Rädker, ge- | 14) ten Schlosser Paul Oswald Thürbach, zu- jowie auf vorläufiae Bollstreckbarkeitserflärung des mittags LL Uhr. Zum Zwede der öffentlichen Berurtheilung des Beklagten, zur Zahlung von 150 M seit dem 3, Februar 1900, ferner 40/6 eigener j Oktober 1989 2 L f Tae Fr N 0 M vont “atio id für Recht erkannt: hörigen, zu Baruth belegene". tim Grundbu von leßt in Dresden, L i Urtheils. Der Kläger [adet den Beklagten zur Zustellung an Albert Kierstein wird dieser Auszug 290,00 M nebst 49/0 Zinsen seit dem Klagetage, Provision mit 50 4, uind ladet den Beftlagten, im oru over 004 Ind Folgende Nummern gezogen

Der “Maschinist Albert Wilhelm Hermann | Baruth Band 1 Blatt Nr. 71 verzeichneten Grund- | 15) den Strumpfwirker Otto Emil Hartig, zu- j mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das der Klage bekannt oemaHt. 2 0. 288/00. sowie 5,00 Halftergeld und 48,40 ( Kosten, und Wechselprozesse klagend, zur mündlichen Verbandlung e E Pietler aus Karpin, geb. 21. Juni 1858 zu | ftücke in der dritten Abtheilung unter Nr. 3 für die | legt in Seidnihz, E Köntgliche Amtsgericht zu Frankfurt a. M. auf den Löwen, den 8. Dktober 1900, ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des RNechtôstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Litt. E. Ne. 341 166 909 208 ee s Möbringen, wird für todt erklärt. Als Zeitpunkt | verwittwete Webermeisier Bergmann, Johanne | 16) den Schlosser Friedrih Hermann Scheiben- |} 19, Dezember 1900, Vormittags D Uhr, : _Sreger, E des Rechtsstreits vor bas Amtégeriht Hamburg, | Dirschau auf den T7. Dezember 1900, Vor- | 507 2 0G A D 99 ¿99 000 34 103 346 u, des Todes wird ver 16. März 1898 festgestellt. Die Fri:derike, geborene Hartmann, zu Baruth, cin- | pslug, zuleßt in Büblau, j; Zimmer Nr. 75. ZUm Zwecke der öffentlichen Zy- Gerichtssreiber des Königlichen Amtsgerichts. Zivilabtheilung 14, Dammthorstraße 10, Zimmer | mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffen:lihen Zu- “mte O Nr. 116 77 51 283 108 193 949 Kosten dcs Verfahrens follen der hinterbliebenen | getragen ist, mit ihren Kusyrüchen auf die bezeichnete 17) ben Schieferdeckermeister Ernst Arno Gro, } stellung wird dieser Auszvg der Klage bekannt gemzt, S N U S SUDIR T Nr. 11, auf Freitag, den 30, November | stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 197 = 1600 1 » (( Lol 209 108 1959 242 u. Ehefrau Emna Pietler, geb. Schmidt, zur Last. Forderung avsge\Ÿlossen. Den von der Antrag- | zuleßt in Plauen b. Dresden, Frankfurt a. M., den 11. Oktober 1900. [66803] Oeffentliche Zustellung. 1900, Nachmittags 2} Uhr. Zum Zweck? der Dixschau, den 6. Oktober 1900. "Die Anbáber dies Anleibesche! zul nt

: Sas es i stellerin in ihrem Antrage vom 30. September 1899 | 18) den Reisenden Moriß Adolf Schiemenz, Gerihtss@Wreibcr des E din Anilienitis 1 L E e ues A r entli@in uns wird diefer Auszug der Klage | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Mes. a B lea iu Kenntni esu eue S BrRR ige n NRechtsnächfolgern der eingetragenen | zuleßt in Dredden, h erti retocr des Königliche 8gerits, 1. (l, ge). Barz, vden-Slauen, vertreten | befannt gemacht. i e : 5 n unt geleBT, day de ae G IMNCITIE Des Underekbneten Gerichts Gla bietin, Rae Lao dem Koblenhändler 19) den Kutscher Jakob Adamski, zuleßt in [56280] Oeff liche Futter dur) T ie Ga E E Hamburg, E Lk Gt N Erei n D R“ VRR E B (a D NE MEGIS P L; U U ember 1900, fatifiae S melungstermin, 31, De»

A 1, Ofttob l ie am 26, Septemb elm Bergmann zu Eberswalde, Kreuzstraße 18, | Dretd-n, 9628 rffcutice Quielung,. anwalt Loewy zu Löwen, klagt gegen te ZVitlwe » Vosfmann, Gerichtsschreiber : G71 / I Ai L E N ß 1844 ja A aber Julianna Klawitter R E SAA YActerbürger Gottlieb "Böticher: zu Nr. 1 und 9 wegen crober E zu | A wo E Umndtitees M p MELA De Mie Mie O gs, E n E 2) die | des Am!3gerichts Hamburg. Zivilabtheilung 14. D) Unfall- und Tnvaliditä i: E Tee Sus E L Ae Ems ani

C E E R C, Wilhelmine Bst r, geb. Bergmann, zu Neue | Nr. 2, 3, 5, 6, 7, 12 bis 19 wegen böslicher Ver- | thal, rozcßbevollmächtigter: Prozeßagen Klser zu veregel. T. Wopgie zanpger, ged. Kiecr}lein, zu ; S D : T4 R ;

1884 f a 418 Todedtag ift der 1. Januar R bei Brit, Nadcwer, Chaussee 2) fotbie der | lassung, zu Nr. 4 und 10 wegen Ghebru&8, zu Nr. 8 | Kirhbundem, klagt aegen den Kantinenwtrth Carl Chemniß, Theaterstr. 26 I1, 3) deren Ehemann, den [55812] Oeffeutliche Zustellung. Versi ycrung CLELRS, Larttsius u. Cie. ¡u Verlin und

Mar omn ‘den 1. Ofteber 1900 verehelichten Fuhrmann und Eigenthümer Hermann, | wegen Ebebruchs und böslicher Verlassung, zu Nr. 11 | Vrüfsel, früher zu Varste, unter der Bebauptung, Dr, Carl Langer ebenda, 4) die verehelihte Apo- Die \tädtische Sparkasse zu Dorsten, vertreten * Ae Kommandite zu Fraukfurt a. M. gegen |

9 ‘3 ciglihes Amisgericht Ba:th, Auguste Barth, ‘geborenen Bergmann, ¿u } wegen bösliher Verlassung, sowie ehrlofen und un- } daß Beklagter för im September 1900 käuflich ge theker Ullride Schaffer, geb. Kierstein, zu Wartha | dur das Kuratorium, im Prozeß vertreten durch Feine. Avtteferung ber Ynleibescheine und der dazu gehörigen

Heme et dguDtE Eberswalde, Bergerstraße 14, welche Nechte auf die | sittlichen Verhaltens, mit dem Antrage auf zu Nr. 1 | liefert erhaltene Fleishwaaren ihm 148 90 A. shulde, i, Sh, 5) deren Ghemann, den Apotheker Schaffer | die Rechtsanwälte Dr. Eickhof und Dr, Hegener zu R S Zinsscheine erboben werden können.

[55844] Bekanntmachung vorbezeichnete Forderung angemeldet haben, bleiben | bis 10 und 12 bis 18 Scßeidung der Ehe, zu Nr. 11 f mit dem Antrag auf kostenpflichtige Zahlung von ebenda, 6) die verehelichte Gerichtévollzieher Catha- Duisburg, flagt gegen . den Kaufmann Julius Pe- | Kann R Etuis, den 7, Zuni 1900

“Dit Auss{chlußurtheil des unterzeihneten Gerichis | diese vorbehalten. Sweidung, event. Herstellung der Ebe und zu Nr. 19 j 148,90 6 nebst 49/9 Zinsen seit dem Tage der ina Vauda, geb, Kierstein, zu Freiburg i. Schl., trovißtz, zuleßt in Duisburg, jet unbekannten Auf- 6 fo M Der Magistrat,

vom 25 September 1900 sind die am 1. Mat 1855 Baruth, den 21. September 1900. Herstellung e S S N O e Sa Ae Kläger L Es jue 7 614 an E Ee Karl A Dal roegen 0 A dem Auge 4) Verkauf €, Verpachtungen, Spangenberg.

1 i t 57 geborenen Julianne döniglihes Amtsgericht. mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | mün lichen Berbandblung des Rectsitre? or da Haudach ebenda, 8) die unverchelid e Vonradine? f auf Zahlung von 100 46 nebst 49/6 Zinsen seit dem q N E

ge N Ei Son ie Sauer für K ane N B Y VIT. Sivilfammer des Königl. Lanbgerih!s Dresden | Köntgliche Amtsgericht zu Kirhhundem auf den Kierstein zu Löwen, 9) den Albert Kierstein, unbe- l. Apcil 1900. Klägerin ladet den Beklagten zur Verdingungen N, [99996] i s

todt eetlitt Worden A [56265] Oeffentliche Zuftellung. zu dem auf den 12. Dezember 1900, Vor- | 11, Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr, faniten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß ihr | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das) _ M : 33 °/0 Anleihe der Stadt Eschwege

Tilfit, den 4. Oktober 1900 Die Frau Karoline Jznowskly, geb. Neschke, zu | mittags 9 Uhr, anberaumten Termin mit der | Lum Zroecke der öffentlichen Zustellung wird dieser die Beklagten zu 1, 2, 4, 6, 8 und 9 als Erben | Königliche Amtsgericht zu Duisburg auf den D7, No- | [51081] Domänen-Verpachtung. L bon 1880,

: Köni lies Amtsgericht Berlin, vertreten durch Rechtsanwalt Thurm daf, | Aufforderung, je etnea bei dem Prozcßaerihte zu- | Auszug der Klage bekannt acmat. nach dem Hausbesitzer Albert Kierstein die für sie | vember 1900, Vormittags L0 Uhr. Zum Die tm Kreise Neumarkt belegene Königliche Domäne Ziehung am 11. Oktober 1900. (11 6 EReN Gai klagt ‘gegen ihren Ehemann, Arbeiter Ernît | gelassenen Nehtzanwalt zu bestellen Dieser Aus- Kirchhunvem, ven 13. Oktober 1900. auf den Grundstîcken Nr. 59 Löwen-Haus-und 191 | Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Aus- | Heidau, bestehend aus den Vorwerken : i _ Au83zahlung èw L. April 19081, [54179] Im Namen des Königs! Jancowsky, früher zu Berlin, jeßt unbekannten Auf- | zug der Klagen und Ladungsschriftsäße wird ¡um A Flader. Lôwen-Acker in Abtheilung I[I unter Nr. 11 bezw. 6 | zug der Klage bekannt gemacht. l) Heidau in Größe von . . . 336,1807 ha, Litt A. Nr. 3 14 53 89 i Verkündet am 28 September 1900. enthalts, wegen böeltWer Verlaffung, 38. R. 321. 00, | Zwecke der öffentlihen Zustellung bekannt aemaÿt. Geridjtss@reiber des Königlichen Amtsgerichts, eingetragegen 1500 6 schulden und unter der ferneren | Dutsburg, den 28. September 1900, 2) Srobelwiß in Größe von . . 293/6944 . „„Litbt B. Nr. 69 86 93 95 126 171 196 300 312

Kettwich Geriht‘aktuar, als Gerichtsschreiber. mit dem Antrage, die Ehe der Parteten zu heiden | Der Gerichtsschreiber beim K. Landaerichte Dreéden, N S D Behauptung, daß die 1500 M den sämmtlichen Des j L, Sicora, : in der Gefammtgröße von . 629,8751 ba, 997 396 361 453 456. L N

In Sachen betreffend die Todeserklärungen der | und den Beklagten für den schulbigen Theil zu am 12. Oktober 1900. [99814] a Oeffeutiiche Zustellung. i [agten vor länger als 3 Monaten gekündigt fetea, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. darunter 542,0149 ha Acker gib, ( Nr. 32 96 60 73 82 108 139 154 218 v rihollenen 4 erklären. Ste ladet den Beklagten zur mündlichen Müller, Sekretär. Der frühere Wirth Hermann Krächter zu Annen, f in em sie einen Theilbetrag von 300 é: fordert, mit] A und 58,3054 , Wiesen, 202 299 274 287 298 386 447 448 485 486 542 2 Fohann Heinrich Chairselle aus Riede, Verhandlung des Rechtsstreits vor die 21. Z'vil- U E C ETIFRIT vertreten dur Rechtsanwalt Allendorf in Witten, dem Antrage, die Beklagten kostenpflichtig zu ver- | [55811] Oeffentliche Zustellung. soll auf die Zeit von Johannis 1901 bis 1. Juli | 580 591 612 687 694.

bi Wilhelm Roth ‘aus Dreye, ; fammer des Königlichen Landgerichts I“ zu Berlin, | [56266] Oeffentliche Zuftellung. flagt gegen ben Albert Naven, unbekannten Aufent- urtheilen, die Befriet igung der Klägerin wegen ibrer j Ver Kaufmann Nathan Kahn „zu Pfalzburg, ver- | 1919 im Wege des öffentlichen Meistgebots ver- Restanten : Litt. A Ne 29 über 1000 M, hat das Königliche Amtsgeriht Syke dur den Grunerstraße, 11. Stockwcrk, Zimmer 3, auf | Die verehelichte S&losser ‘Anna Schelenz, geb. } haltsorts, wegen Waarenforderung, mit dem Antrage, Forderung von 300 G nebst 5 9/0 Zinfen, seit dein | treten durch Geschäftsageut Robach in Pfalzburg, | pachtet werden. verloost zum 1. April 1896.

Awtsrichter von Bennigsen für Recht erkannt: den 19, Dezember 1900, Vormittags | Wilhelm, zu Breslau, Tschepinerstraße Nr. 231, Pro- | den _Belklagten Tostenpflictig zur Zahlung von l Jui! 1900 aus den Grundstücken Nr. 59 Löwen-Haus | lagt gegen den Tagner Gmil Birkel, fcüher in Dritter Bietungstermin, weil in den ersten beiden Litt. B. Nr. 67 914 über je 500 M,

1) Auf Antrag der Wittwe des Brinksiters | A0 Uhr, mit der Aufforderung. einen bei dem ge- | zeßbevollmäthtigter: Rechtsanwalt Schück in Breslau, 90,97 M. nebst 59/9 Sinjen seit 1. Januar [899 bis und 191 Löwen-Aker zu dulden, und das Uciheil für vor- Dann und Bierwinden, 18t ohne bekannten Wohn- ein ausreihendes Gebot nicht abgegeben worden „verlooft zum 1. April 1898, A Friedrich Chairselle, Adelbeid, geb. Meyer, aus Riede: | dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | klagt gegen ihren Ebemann, den, Schlosser Franz | 31. Dezember 1899 und 49/0 Zinfen sett 1. Januar [äufig vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin ladet die j und Aufentÿ ¡Tt8ort, aus läuflich gelieferten Kleider- | ift, am Litt. C. Nr. 89 144 148 271 über je 200 6, der am 7. November 1853 zu Riede, Kreis Syke, | Zum Zwee der öffentlihen Zustellung wird dieser | Schelenz, fcüher zu Breslau, z. Z. unbekannten 1900 ab zu verurtheilcn und das Urtheil für vors Beklagten zur mündlichen Verhandlung des echts: | waaren einen Restbetrag von 58,14 #4, mit dem Moxntag, den 22. Oktober 1900, __ verloost zum 1. Yyril 1899. geborene Johann Heinrich Chairselle, [utberisch, | Auszug der Klage bekannt gemaht. Aufenthairs, wegen ehrlosen und unslttlichen Ver- | läufiz vollstreckbar zu ecklären, und [adet den Bee streits bor das Köntgliche Amtsgericht zu Löwen auf Antrage, den Bellacten zu verurtheilen, an Kläger Vormittags {A Uhr, Eschwege, am 11. Oktober 1900.

Sohn des am 18. November 1875 zu Riede verstorbenen Berlin, den 11. Ofkftoder 1900 haltens, mit dem Antrage, die zwischen den Parteien } klagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits den 11. Dezember 1900, Vormittags A1 Uhr den Betrag von 98,14 4 nebst 4 9/0 Zinsen seit | in unserem Situngsfaale im Regierungsgebäude am Der Magistrat. Brinksizers Johann Fciedrih Chairselle und dessen Pilkowski, Gerthtsschreiker bestzHende Ehe zu scheiden und den Beklagten für den | vor das Königlice Amtsgericht zu Witten auf den 10 Min. Zum Zwecke der öffentliGen Zustellung Klagezustellung zu zahlen, demfelben die Kosten Lessingplaß vor dem Regierungsrath Dr. Shwarzlose. Vote.

Ehefrau, Adelheid, geb. Mcy:.r, welcher anfangs | des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 21. huldigen Theil zu erilären._ Die Klägerin ladet 5, Dezember 1900, Lane L Uhr, an Albert Kierftein wird A Auézug der Klage diefcs Berfahrens fowie des Arrestv-rfahrens zur Last Im Bietungstermin wird die Domäne zweimal E 1870 nach Amerika ausgewandert uñd seit dem f den Beklagten zur mündlichen Berhandlung, des ZUM Zwecke der öffentlichen Bustelung wird dieser velannt gemadt. - ¿2 C. 286 00 —. zu legen und das eryehende Urtheil für vorläufiz vofl- | zum Rugebot gebracht weroen, nämlich zunächst [55997] : k e Jahre 1888 verschollen ist, wird damit für todt | [55800] Oeffentliche Zustellung. . Rechtsstreits vor bie Erste Zivilkammer des Königlichen Auszug der Klage betanni aemacht. Löwen, den 8 Vftober 1900, ffreckvar ¡4 erflâáren, und [adet den Beklagten zur | unter Zugrundelegung _„ der fefigestelten Pacht- 33 °%/% Anleihe der Stadt Eschwege erklärt. Der frühere Maurer, jegige Arbeiter Hermann Landgerihts zu Breslau, Schweidnizerstrafße 2/3, A Fetdmann, i L „Greger, R mündlichen eung des Hechtéftreits Dor bas bedingungen unit der Berpflichtung des Pächters I von L886.

2) Auf Antrag des Veollmekters Friedrich Winter | Paulmaun z! Braunschweig, vertreten buch den | Saal 81 imII Stodck, auf den 18, Dezember 1900, Gerichtsschreider des Köatalihen Amtsgerichts. Gericztésreiber des Königlichen Amtsgerichts. j Kaiscrliche Ul tögeridt zu Pfalzburg auf den | zum käuflihen Erwerbe des auf der Domäue vor- Zießung auz 11. Oktober 1900. aus Sudweyhe: der im Jahre 1818 oder 1819 zu Rechtsanwalt Magnus 11. daselbft, flagt gegen seine Vormittags 9 Uhr, mil der Aufforderung, A R R A E 28, November 1900, Vormittags 9 Uhr. handenen lebenben und todten Wirthschaftsinventars : Auszahlung n L, April 1901. Dreye, Kreis Syke, geborene Wilhelm Roth, Sohn | Ehefrau Anna, geb. Fuchtel, zur Zeir unbekannten | eincn bei dem gedachten Gerichte zugelassenen An [55815] Oeffentliche Zuftellung. A (o Oeffentliche Zuftellung. G Um Ywecle der öffentlichen Zustellung wird diesex | und sodann unter Zugrundelegung der Pachtbedin- Litt. A. Nr. 53 und 83, des am 1. Novemter 1824 zu Dreye verstorbenen | Aufenthalts, wegen _bôslier Verlassung und CEhe- | walt zu bestellen. i: Zum Zwecke der öffentlichen Zu- Vie Firma Schôder et Qramm Zu Wit n E „Ver Kaufmann Hermann Haake zu Brie n vere j Auszug der Klage bekannt gemact. gungen ohae jene Verpflichtung, : A Litt. B. Nr. 4 und 76 Steuzraufsehers Georg Christian Theodor Roth und | bruchs, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien | stellung wird dieser Auszug dec Klage bekannt ge- treten dur NeGtbanwalt i A are zu ¿örster: R dur den Rechtsanwalt Loewy zu Löwen, Pfalzburg, den 9 VDîftober 1900. C rundsteuer-Reinertrag 16 594 A Bisbheriger jähr- Litt. C. Nr. 46 und 67. E dessen gleichfalls verstorbener Ehefrau, Marie, geb. | dem Bande nah zu trennen und die Beklagte | mat. e j lagt GrOL DEN R R Sn. O e a R L) die E Denriette Kterslein/ Hey. E Bueeler, G S lih2r Pachtzins 29 491,49 6, darunter 1034,86 « | Resftanteu : Litt. C. Nr. 19 über 200 Æ, Lüning, lutheris®ß, welWer im April 1847 na | kostenpflichtig für den allein s{uldigen Theil zu | Breslau, den 12. Oktober 1900. früher in Witten, Königebolz 20, jeg L OAD Münch, u Towen, 2) die verehel. Dr. Sophte Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. Meliorotionszinfen. A | verloost zum 1. Apcil 1893.

Ameriïa ausgewandert und seitdem versholen ift, | erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen S L n Aufenthalts, wegen Wechselforderung, me O n zanger, geb. Kierstein, zu Chemnitz, Theaterstr, 26 E S (M DE eid Pachilustige haben vor dem Mitbieten ihre land- Eschwege, am 11. Ofttoker 1900.

wizd damit für todt erklärt. Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivil. | als Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. trage, den Beklagten koîtenpflihtig ¡ur YHablurg pon ô) deren Ehemann, den Dr. Carl Langer ebenda, [99801] Oeffentliche Zustellung, wirthschaftlihe Befähigung und ein verfügungsfreies, Der Magistrat. L kammer des Her:ozlichen Landgerichts zu Braun- E s 154 A6 90 \ nebst 69/9 Zinsen von 150 N 4) tie verehelichte Apotheker Ullride Schaffer, geb. Die Veikäuferin Marie Werner in Dresden flagt | ihnen eigenthümlihes Vermögen von 180 000 (6 Vote.

[55837] {weig auf den 12. Dezember 1900, Vor- [56268] E Oeffeutliche Zustellung, E EN L, August 1900 un» von 4,90 k jeit der Ton Kirstein, zu Wartha i. Sl, 9) deren Ehemann, gegen den Znhaker einer chemischen Färberei und dem genannten Komuissar unter Vorlegung der e

Durch Avss{lußurtheil vom 29. d. Mis. ist die | mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei “Der Händler Carl Eduard Fitedrich Krause ir Klagezustellung zu verurtheilen „uud das Ae E Qn Apotheker Schaffer ebenda, 6) die verehc lite | Wischerei Mar Schubärth, früher in Dresden- Steuerbenachri&tigungen glaubhaft nachzuweisen. T t R E L I E] von der Lebentveisiherungs, Akftiengesellschaft Ger- | dem gedadhten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- | Altona, Sedanstr. 14 pt. Prozeßbevollmächtigter : vorläufig vollstreckbar zu erllren, und E Ne d Gerichtsvollzieher C itharina Baudah, geb, Kicr- } P e den, Mohnftraße 29, jeßt unbekannten Aufent- Die Pachtbedingungen werden auf Verlangen in | ¡s D G Gris mania hier unterm 28. Februar 1865 für den Rentier | stellen, _Zum Zwccke der öffentlichen Zuftellung Rectfanwalt Dahm in Altona, klagt geaen die Bellagten ¿ur mündlichen Derhandlung des M n, ju &reiburg 1, Sl, 7) deren Ehemann, den halis, unter der Dehauptung, daß ihr der Beklagte | Abschrift gegen Schretbgebühren - Erstaitung von 0) Kommandit = Gesell haften Ludwia Neumann ¡u Stettin ausgestellte Police | wird diesex Auszug der Klage bekannt gemacht. (Fhefrau Christiane Ernestine Franziska Pauline | streits vor das Kör-igliche Amtsgericht zu Witten Perihtsvollzteer Karl Baudach ebenta, 3) die un- 45 #6 Lohn auf die Zeit vom 15. Juni bis 31 Juli | 0,50 46 abgegeben und sind ebenso wie die Bietungs- 4; e Nr. 108 327 über 600 4 für kraftlos erklärt. Braunschweig, den 10. Oftobecr 1900, Krause, unbekannten Aufenthalts, früber zu Altona, a. d. Nuhr auf den L9. Dezember 1900, Vor vereheli®te Conradine Kierfstein zu Löwen, 9) den | 1900 squlde, sowie daß dur einen zur Sicherung | regeln, die Vorwerkskarten 2c. während der Dienst- auf Yitien U. Aktien-Gesellsch.

Stettin, den 29, September 1900. ; A. O elmann, Sekretär, i auf Grund Eôslichen Betrlassens mit dem Antrage, mittag UR Uher. Zum Zweke der Dffentlihen Dn bett Kierstcin, unbekannten Aufenthalts, unter dieses Anspruchs erwirften Arresthefchl und dessen stunden in unserer Domänen-Negistratur hier, sowie : i i E

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 14. Gerichtsshreiber des Herzoglichen Landgerichts. die Ghe e as L I dl und die f res ena wird dieser Auszug der Klage bekannt ge D N, n E T R l N E a 30 s Res aen feten, R, e fände f M E E, vat E iere aDONE E E A R fur den T@Guldigen Lhetl zu ecflären. Ver Kläge mar. Gu I C M9 Wren na dr aubvenß?r Ulvert | mit dem Antrag aus vortiaufig vollsireckbare BVec- Delltigung der Pachtgegenstände ist nach vor- | über den Verlust von Wer papieren befinden [55835] Beschluß. [55809] Oeffentliche Zuftellung. ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des E 2 Feldmann, iu esiein die Zinsen der für tbn auf dem Gruzudftück urtöeilung des Beklagten zur Zahlung von 49 heriger Meldung bei dem Amtsrath Nonne zu aus\{ließlich in Ünterabtheliung 2.

Die zu den Alten, betrcfffend Zwangsverfteigerung 1) Johanne Helene Rauchfuß, ged. Lub, in Rechtsstreits vor die Vierte Zivilkammer des Köntg- Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. e 99 Löwen Haus in Abtheilung 111 unter | 30 s. _Die Klägerin [adet den Beklagten zur münd- | Heidau gestattet. S / S des dem Ackerbürger Fritz Foe hierselbst biihec ge- | Dresdeo, 2 lichen Landgerichts zu Altona auf Donnerôtag, Ge E für 13 und 14 eingetragenen 900 A und 600 M, Lien Bechandlung d-8 Rechts\treits vor das König- Breslau, den 23. September 1900. [55161] hörigen Hauses Nr. W. 18 zu Parchim, nicht etn- 2) Anna Jda Henselius, geb. Scholl, in Leipzig- den 15. Januar 1901, Vormittags 10 Uhr, [55816] Oeffentliche Zuftellung. ttttón, ib s die Zit vom L. April 1899 bis 1. Oftokter 1900 liche Amtsgericht zu Dresden, Lothringerstraße 1 11, …__ Königliche Regierung. Aktiengesellschaft sr Metallindustrie gereihten HypothefensWeine über die zur 3 Rubrik | Reubvnit, : ; mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ges Die Firma SŸâk r et Diamnm, in Wil fis Die infammen 11250 A schulden mit dem l1trage: | Zimmer 168 auf den 26, November 1900, | Abtheilung für direkte Steuern, Dontätten / Z [l des Stadtbuchfolti cingetragen gewesenen For- 3) Véarg:rethe Winkler, geb. Hübner, in Ober- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke | tretin dur Recht3anwalt Harßewinck-l in A Hie Veklagt n kostenpflichtig zu verurtheilen, die Vormittags 29 Uhr. S und Forften, B. vormals Gustav Richter. Pforzheim. derungen : [ôßnig, der öffentlihen Zustellung wird diefer Auezug der | klagt gegzn den Anstreichermeister G. cddbai Ats Destiedigung des Klägers wegen setner Forderung Der Gerichts\{hreiber beim Königlichen Amts- A e le Herren Aktionäre werden bierdur zu der em

Nr. VIL, groß 1500 M, 4) Lina Hedwig Hcymann, geb. Wolf, in Pot- | Klaae bekannt gemacht. zu Witten, Köntgsholz 20, jeßt unbekannten tht von 112 A 50 aus tem Grundftück Nr. 59 gerichte Dresödeu, am 8. Oktober 1900: M E E RIE L EN S N N RE T E! Donnerstag, den 15. Noveu:ber 1900 Vor- N 4000 \choppel, UAitona, den 9, ODftober 1900. s haltsorts, wegen Waarentorderung, mit dem A Haus-Löwen zu dulden „und das Uctheil für vor- Expedient Dreßler. mittags 412 Uhr, im Hotel zur Poft in Pforzheim werdzn bierdur für ungüitig erkläct. 5) Anna Amalie Auguste Pes&ke, geb. Barth, in Kreßschmar, als Gerichtsschreiber den Beklagten kostenpflichtig zur Da 0 a Beil ousireckbar zu erklären. Der Kläger lodet die| ing von Werth- stattfindenden ersten öffentlißeu Generalber:

Parchim, den 11. Oktober 1900. Leutewiß bei Dresden, des Köntglichen Lardgerihts. Z.-K. 4. 126,17 A6 nett 4% Zinsen "eit 31 Mai 1 j lagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- | (558 3] Oeffentliche Zustellung.

l ; E : R ; E O R A : red sammlung ergebenft eingeladen. Großherzogliches Amtsgericht. 6) Marie Wilhelmine Schreiber, geb. Jahn, in E verurtheilen und das Ürtheil für vorläufig vollstred I TageLorbunug:

: G E i S streits vor das Königliche Amtsgericht zu Löwen auf Die Firma Karl Gagelkemper ¿zu Münster i. W., vapieren Dresden, [55807] Oeffentliche Zustellung. bar zu erflären, und ladet den Beklagten zur znün eén 11, Dezember 1900, Vormittags 11 Uhr Prozeßbevollmächtigter: Rechtéanwalt Westhoff zu d

e ie Elf Pi ¿s (Er ; ; : : : ; ; Könige : E R, vle@) i j 1) Geshäftsberiht des Vorstands und Prüfungs [95842] Bekauntmachung, 7) Marie Elisabeth Nichter verw. gew. Strohbah, | Die Ehefrau des Sattlers Jordan, jeyige Beuks- | lichen Verhanblung des Reck!sftreits vor das König 20 Min, Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | Dortmund, klagt gegen die Firma Senft & Segal, | Die bisher hier veröffentlichten Bekanntmachungen : bericht “des Aufsiltoratis Dost "Bllen

j ] nt i ï è 7 i 293217 e ¡t N S 1 Tie * f 7 J N / i eri Ÿ B p f den an Albe t G E tet j J j \ G 5} g ( de d 7 ro mndluna r Npron “En h p. Þ f cF he o Zj 4 S p 44 ck L 1 Pad Dörch Au?s{lußurtheil tes hiesigen Königlichen | geb. Mehnert, in Dresden, hebamme Emma Emilie Marie Jordan, geb. Nolcff, | lie Amtsgericht zu Witten a. d. Ruhr auf : rt Kierilein wird diefer Auszug der Klage | Uhcenhandlung, und deren JFnbabec: Kaufleute Joel | über den Verlust von Werthpapieren befinden & ewinn- und Verlust. Re&nung. Aut gerichts ITT dn 19. Seotember 1900 ift die | 8) Auguste Weißig, geb. Soltis, in Glogay», zu, Kiegig bei Stargard i. Pomm., Prozeßbevoll- | 5, Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr. Qua bekannt gemacht 2 C. 287/00 —, Senft und Cesiel Segal, früher hier, 4-gt unbe- ausshließlich in Unterabtheilung 2. E 2) Beschlubfassung über die Bilar und Gewiñi« S{uldurkunde über die im Grundbuch von Hams- 9) Marie Ernestine Auna Richter, geb. Simon, | mächtiater: N-chtzanwalt Range zu Stettin, klagt | Zwecke der öffentlihen Zustcllung wird dieser Au Löwen, den 8. Okftoker 1900. kannten Aufenthalts, wegen Wed selforderung, mit T m vertheilun:. : wehrum Band VI Blatt 17 für den Knecht Claas | in Serkotoihß, gegen ihren Ehemann, den Sattler Friedri Johann | zug der Klage bekannt gemacht. U, Greger, i dem Antrage, die Beklagten unter solidarisher Haft- | [55595] Bekanntmachung, 3) Ertheilung der Entlastung an die Direkftfon Martens Hesse einget:agenen 20 Thaler Gold für 10) Lina Marie Hempel, geb. Hillig, in Lauter- | Jordan, früher zu Stettin, jeßt unbekannten Auf- n __ Feldmann, idt Gerichtsschreiber des Königlichen Amit®gericht 3. barkeit lostenpflictig schuldig zu erklären, der Klägerin Infolge vorshriftsmäß:g vollzogener Ausloosung und den Aufsichtsrath. kraftTos erflärt. bah bei Marienberg, enthalt#, unter der Behauptung, daß Beklagter im Gerißtéshreiber des Königlichen Amtsgerichts. (55808 4 949 M. 75 F nebst 6 9/6 Zinsen seit 5. Juli 1900 | kommen zum 1 April 1901 folgende Stüde dec 4) Neuwabl des Aufsihtsraths ¿ Emden, den 3. O!tober 1900 11) Anna Auguste Lange, geb. Großer, in Dresden, | Juni 1897 die Klägerin bötlich verlassen habe und E 99808] Oeffentliche Zufteluug. . azu zahlen. Die Klägerin ladet die Beklagten zur | Herforder Stadt-Auleihe vom 1, April 1897 zur 5) Genehmigung der Tantiòmen an den erstén Königliches Amtsgericht. III, 12) Anna Marie Helene Liebig, geb. Sperling, | seit dieser Zeit ich bettelnd und lantstceihend | [55798] Oeffentliche Zustellung. 8 j G Saen des Versicherungsbeamten Max Schober mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | Rückzahlung: Aufsichtsrath. S A in Oresden, umhertreive, mit dem Antrage auf Shescheidung: die | Der Kaufmänn Louis Viewes zu Blankenburg L Sto) éra, Keuß, vertreten durch den Rechtsanwalt | Kammer für Handelssachen des Königlichen Landgerichts | 1) Litt. A. Nr. 37 zu 5000 46 Diejenigen Herren Aktionäre, wel&e an der Gee [55847] Befkauntmachung. 13) Anna Auguste Ida Nowack, geb. Schmidt, in | Ehe der Parteien zu trennen und den Beklagten für Élagt gegen den Arbeiter Siegfried Reichman Guttt zu Berlin, Markgrafenstr. 100, gegen den | zu Dortmund auf den 18, Dezember 1900, Vor- | 2) Litt. B. Nr. 108 174 250 271 287 zu je | neralversammlung theilnebmen wollen, haben i? Durch Ausschlußurtheil des Amtsgerichts Bonn | Bersdorf i. Schlesien, shuldig an der Scheidung zu erkläten. Die Klägerin | früher zu Timmenrode, jeyt unbekannten Aue aber Hall ¡cekltor Fcteorih Berringer zu Berlin, | mittags 9 Uhx, Zimmer 50, mit der Aufforde- | 1000 4 über ihren Aktienbesiß spätestens am 12S, No- vom 6. Oktober 1900 if der Hypotbekenbrief über 14) Anna Marie Thürbah, geb. Naumann, in | ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des | unter der Behauptung, daß er ihm am rg dag H Y: e\cstr. 9, jegt unbekannten Aufenthalts, aus rung, einen bet bem gedachten Gerichte zugelassenen 3) Litt. C, Nr. 21 114 164 184 187 392 415 vember 1900 bei der Direktion auszuweisen die im Grundbu von Bonn 1 Band 77 Blatt 3049 | Dresden, Rechtsftreits vor die IV. Zivilkammer tes Königlichen | 1900 einen Anzug geliefert babe, mit dem R fovision8ar sprüchen und Auslagen für die Verwal- | Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen | 481 485 603 644 675 680 696 zu je 500 M wogegen denselben die Eintrittskarten zur Generals Abtbeilung 3 Nr. 2 eingetragene Hypothek von 15) Anna Emilie Hartig, geb. Seim, in Grüna, Landgerichts zu Stettin, Zimmer 27, auf den L9, De- | auf Berurthcilung des Beklagten dur por ‘Der #0 und Etirichtung einer General-Ageatur der Zustellung wird dieser Auezug der Klage bekannt | 4) Litt D. Nr. 28 34 125 181 207 262 310 verfammlung auszefolat werden i 25 000 Æ (früber 45 000 6) Darlehn für kraftlos 16) Christine Antonie Sch-tbenpflug, geb. Manz, | zemver 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Auf- | vollstreckbares Urtheil zur Zahlung von 56 t auf penfasse „Hülfe“ zu Berlin, unter Bezugnahme | gemacht. 387 413 503 529 616 852 874 zu je 300 A Pforzheim, den 15. Oktober 1900 erklärt worden. Gäubiger d r Hypothek ist die | in Bühlau, forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zuge- | Kläzer ladet den Beklagten zur mündlichen is: ia die bereits zugestellte Klage ladet der Kläger | Dortmund, den 11. Oktober 1900. Rückständig sino aus der Verloosung zum 1. April N * Der Vorstand. Wittwe Peter Lanfer, Katharina, geb, Ruland, in | 17) Auguste Lovise Anna Groh, geb. T;shoppe, | lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | handlung des Rechtsstreits vor das Herzoalide No M Reis ellagten zur mündlihen Verhandlung des Dane, 1899 die Nr. 673 von Litt D. und aus der Ver- Gustav Ritter Ernst Seit Boun, Cizenthümer der Pfänt-Brundftücke ift der | in Plauen b, Dresden, öffentlichen Zustellung wird diejer Auszug der | geridt zu Blankenburg a. H. aur ten 2 * Zum streits bor das Köntalihe Amtspericht T ¡u Geriitsshreiber des Königlichen Landgerichts. Loosung zum 1. April 1900 die Nr. 75 von Litt. B, ; : Kaufmann August Lanfer in Bonn. 18) Clara Helene Margarethe Schiemenz, geb. | Klage bekanni gemadtt. vember 1900, Vormittags 10 Uhr. Ausiud grun, Jüderstraße 59, 1 Tr., Zimwer 56, auf den L L I bit: Ne. 285 von Litt. C. und 370 von Litt, D. ' A s Bonn, den 9 Oftober 1900. ; Miehler, in Dreëden, Stettiu, den 5. Ok'ober 1900. Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dicier À Zum Dezember 1900, Vormittags 40 Uhr. | [55799] L Bckanntmachung. Die Auszahlung erfolgt gegen Einfendung der | © N 2 Ui bee O, ihen General Königliches Umtsgeriht. Abtheilung 11, 19) Amalie Pauline Adamski, geb, Müller, in : Schultz, der Klage bekannt gemachr. i Nus Iweck2 der öffentlihen Zustellung wird di:fer In Sachen Wanner & Hecht, cffene Handele- } Original Urkunden auf uuferer Kämmerei-Kasse, v Cas R L der Sre nes di “Auf. Wahnsdorf, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. Blankenburg, tea 11. Oktober 1900 Bs der Klaze bekannt gemacht. gesellshaft, vertreten dur die Theilhaber Ferdinand Herford, den 30. September 1900. 15 ammg von Gei po roz los gs aat [958454] Jm Namen des Königs! vertreten zu Nr. 1 bis 7 durH Rechtsanwalt r e Heydee, Gerichte sr. -Aspirank, ichts. erlin, den 8. Oftober 1900 Wanner und Julius Het, Herrengarderobegeschäft Der Magiftrat, Busse. | D E, E “iner A ch a Lie Vertündet am 29. Septemver 1900. Gustav Müller, zu Nr. 8 bis 16 durch Rechts- [55810] Oeffeatliche Zustellung. C. 318/00. als Gerihtésreiber des Herzoglichen Am1s6 Md ha Jacob, Gerichtsschreiber in München, Klagetheil, vectreten durch Nechtoanwalt Aa d , or f w bei läubiger der Gefellsha ers Steggewenye, Gerichte schreiber. anwalt Merkel, zu Ne. 17 vurcch Rechb!saawalt | Dec Schlosser Emil Kirschbaum zu Kempen am E —— Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 5 W. von Zershwiß hier, gegen Jacoby, Wax, Ver- (55598] Bekanntmachung. n h - fih be E mden, 1900 In Sachen, betr. Aufgebct auf Antrag bes Land- | Markus, zu Ne. 18 burh Rechtsanwalt Müller von | Nhein, als Vormund der minderjährigen Cathariua | [55805] - Oeffentliche Zustellung. ui ami tine sierungsbeainter, fiüher in München, nun unke-| Von Mindener Stadt-Obligationen (Aller- ordhaufen, den 12. Oktober 1900. wirth3 Wilhela Hölscher Nr. 24 zu Todenniann, Berncck, zu Nr. 19 durch Rechtsanwalt Hr. #rißsch2, | Maria Kirshbaum daselbst, Kläger, vertreten durch Der Kaufmann Hermann Haake zu Br ‘ow Die: Oeffentliche Zustellung. kannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderang, | höhftes Privilegium vom 3. Auguit 1895) find beute Krause S hat das Königliche Amtszeriht in Ninteln durch | sämmilih in Dresden, als Prozeßbevollmächtigte, | Rei;têanwalt und Notar Orbah zu Düiken, klagt | treten dur den Rechtsanwalt Loewy Li b burg Firma Carl und Friedrich Dunker in Har- | wurde die öffentliche Zustellung der Klage bewilligt, | ausgelooft : Commanditgesellschaft auf Aktieu den Amtsrichter Daanhausen für Ret erkannt: | klagen g2gen den anderen Ehegatten, dessen jeziger | geaen den Metall»reher Heinrich Hoffmann zu | klagt gegen 1) tie Wiitwe- Henriette Kier ophie apene etreten dur den Recht9anwait und Notar | und st zur Verhandlung über diese Klage bie ôfent- Litt. A. ¡u TOO0O s die Nrn. 13 26 96 131

Die Gläubiger aus den Posten 1, 2, 3 und 4 der | Aufenthalt unbekannt is, nämlich zu Dülken, Beklagten, wegen Alimentenjorderung, mit ! Münch, zu Löwen, 2) die verehel. Dr. | M iu Harburg, klagt gegen den Schauspieler liche Sihung der 1V, Zivilkammer des K, Land- 1161 258 381 390 434 451 533 543 557 575 630 Artdue Eianes.

E E L