1900 / 247 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 9.

Alle Post-Anstalten nehmen Kestellung an;

für Berlin oußer den Post-Anstalten auch die Expedition

3W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne U

ummern kosten 25 S,

M 247

Berlin

I S ia A h

n 17. Oktober, Abends.

Iusertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 „, Iuserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staatx-Anzeigers

Verlin 83W., Wilhelmftraße Nr. 32.

1900.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Regierungs- und Forstrath a. D. Richter zu Frank- furt a. O., biéher in Breslau, und dem Geheimen Rechnungs8- rath Köhler im Ministerium der öffentlihen Arbeiten den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Forstmeister a. D. Harmes zu Götiingen, bisher in F Uslar, dem Stadt - Baurath Doerih zu Bunzlau, den Pfarrera Nicolassen zu Jmsum, Seekamp zu Hamel- wörden im Kreise Kehdingen und Nathke zu Symbow im Kreise Schlawe, den Bürgermeistern Salomon zu Bunzlau und Boetel zu Wcrben im Kreise Osterburg und dem Rent- meister a. D., Rehnungsrath Junge zu Wohlau den Rothen Adler-Ordin vierter Klasse,

dem ordentlichen Professor in der medizinishen Fakultät der Friedrih-Wilhelme-Universität in Berlin, Geheimen Medizinalrath Dr. Shweigger den Königlichen Kronen- Orden zweiter Klasse,

dem Nitterschaftsrath, Rittergutsbesizer Keller auf Groß-Ziethen im Kreise Teltow und dem Progymnasial- Direktor a. D. Dr. Hünnekes zu Linz im Kreise Neuwied den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse,

dem Stadtverordncten, Maurermeister Großer zu Görliß, den Rektoren Neubauer zu Kirchhain im Kreise Luckau und Wilm zu Landsberg a. W., dem Lehrer a. D. Wichterich u Steele im Landkreise Essen, dem Amtsvogt Bödecker zu

sterholz, dem Buchhalter Moriß Koch zu Sorau N.-L.,

dem Gemecindeältesten, Rentier Karl Löhding zu Garz im Kreise Rügen, dem Brennerei-Verwalter Gustav Richter zu Nieder: Thomaswaldau im Kreise B::nzlau und dem Schloß- Vaumaterialienverwalter Melchior Hahn zu Cassel den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse,

dem Lehrer Rademacher zu Boltersen im Landkreise Lüneburg, den emeritierten Lehrern Mester zu Barnstorf im Kreise Diepholz, bisher in Dórp?l, und Müller zu Kladow im Kreise Landsberg den Adler der Inhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern,

dem Schuldiener a. D. Gustav Diederichs zu Rem- scheid und dcm Kreis-Chaussee-Aufsehec Johann Günther zu Bunzlau das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, sowie

den Schußmännern Breitfeld, Gaebel, Graße, Weinling, Vogler, Nößler, Hermann Hoffmann, Meinke, Münchow, Laue, Fink, Henke und Dudek, sämmtlich zu Berlin, dem Eisengießermeisier Johann Dörnenburg zu Kettwig im Landkreise Essen, dem Haus- inspektor Gottfried Franke zu Berlin, dem herrschaftlichen Gärtner Reinhold Seidendorf zu Groß - Lichterfelde im Kreise Teltow und dem Fürstlihen Rentamtsboten Hermann Baumann zu Burgsteinfurt im Kreise Steinfurt das Allge- meine Edrenzeich.n zu verleihen.

_Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht:

__den nachbenannten Beamten im Geschäftsbereih des Aus- wärtigen Amts die Erlaubn:ß zur Anlegung der ihnen ver- liehenen fremdherrlihen Orden zu ertheilen, und zwar: des Kommandeurkreuzes erster Mle des Groß- herzoglich badischen Ordens vom Zähringer Löwen:

dem Wirklichen Geheimen Legationsrath und vortragenden Rath im Auswärtigen Amt von Franßzßius;

des Komthurkreuzes erster Klasse des Großherzogli ch sächsischen Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken:

dem Ersten Sekretär bei der Bolschast in Paris, Legations- rath von Schlözer; des Fürstlih shwarzburg ischen Ehrenkreuzes dritter Klasse: dem Konsul in Turin von Külmer; ferner : des Großkreuzes des Fürstlih bulgarischen Zivil-Verdienst-Ordens: dem Gesandten in Guatemala von Reichenau; des Großherrlich türkischen Osmanié-Ordens zweiter Klasse: dem Ersten Sekretär bei der Botschaft in Konstantinopel, Legationsrath Freiherrn von Wangenheim; des Ritterkreuzes erster Klasse des Kaiserlich japanischen Ordens vom heiligen Schaze:

dem zur Gesandt haft in Tokio kommandierten Leutnant Frethecrn von Rit à la suite des 3. Garde-Ulanen- egiments; sowie

des Ritterkreuzes des Königlich spanishen Ordens Karl’s 1TIII.: ;

dem Konsul in Santa Cruz de Tenerife Jaa s.

Deutsches Reih.

Dem bisherigen Kaiserlichen Konsul in Drammen (Norwegen) E. Ellingsen ist die erbetene Entlassung aus dem Reichsdienste ertheilt worden.

Königreich Preufen.,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Major im 2. Großherzoglih Hessischen Dragoner- Regiment (Leib-Dragoner-Regiment) Nr. 24 Freiherrn von Esebeck zum Vize-Ober-Stallmeister mit dem Range einer Vize-Ober-Hofcharge zu ernennen, sowie dem in der Königlichen Hausfideicommiß-Forstverwaltung angestellten Oberförster von Nathusius zu Klein-Wasserburg den Charakter als Forstmeister mit dem Range der Räthe vierter Klasse zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Geheimen Ober-Bergrath Dr. jur. Fürst zum Berg- hauptmann und Ober-Bergamts-Direktor zu ernennen.

Seine Majestät der König haben mittels Allerhöchster Ordre vom 8. d. M. dem Geschlechte derer von Zißewiß aus Anlaß des Jubiläums seines 600jährigen Besißstandes in Pommern auf Grund des 8 4 Nr. 3 der Verordnung vom 12. Oktober 1854 das Präsentationsrecht für das Herrenhaus zu verleihen geruht.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Dem VBerghauptmann und Ober- Bergamts - Direktor Dr. Fürst ift die am 1. November d. J. zar Erledigung tfommende Stelle des Direktors des Ober-Bergamts zu Halle a. S. übertragen worden.

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Arzt Dr. med. Neumeister in Stettin ist zum chirurgischen Assessor bei dem Königlichen Medizinal-Kollegium der Provinz Pommern ernannt worden.

Dem Oberlehrer an der Klostershule in Roßleben Adolf Vech stein ist das Prädikat „Professor“ beigelegt worden.

S R O M A P AEE N R R A T e E E A

Jm Znseratentheil (Dritte Beilage) der heutigen Nummer des „Reichs- und Staats - Anzeigers“ wird eine Urkunde, betreffend die Genehmigung der Ausgabe von Schuld- verschreibungen der Landgemeinde Lichtenberg bei Berlin im Kreise Niederbarnim auf den Jn haber bis zum Betrage von 2000000 M, veröffentlicht.

Personal-Veränderungen.

Königlih Preußische Armee.

Offiziere, Fähnrihe x. Ernennungen, Beförde- rungen und Versezungen. Jm aktiven Heere. Pubertus- \stock, 9. Oktober. Rau, Lt. im Inf. Regt. Nr. 150, in das Inf. Regt. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23 versetzt.

Homburg v. d. H. 14. Oktober. Graf u. Edler Herr zur Lippe-Biesterfeld, Gen. Vtajoc z. D,, zuleßt Kommandeur der 36. Feld-Art. Brig, mit seinem Patent bei den Offizieren à la suits der Ar zee wiederangeftellt.

Im Sanitäts - Korps. Po barg vi Q, L Oktober. Jodtka, Assist. Arzt beim Inf. Regt. Nr. 175, mit dem 9. Oktober b. J. aus dem Heere ausgeschieden und mit dem 10. Oktober d. J. als Assist. Arzt mit seinem bisherigen Patent bei der Sc(uttruppe für Südwest-Afrika angeftellt. :

Nachweisung der beim Sanitäts-Korps in den Mo- naten August und September 1900 eingetreten en Ver- änderungen. Durh Verfügung des General-Stahs- arztes der Armee. Die uachstehend Aufgeführten sind mit Wahrnehmung offener Assist. Arztstellen beauftragt und zwar:

31. Au eft Dr. Rose, einjährig-freiwilliger Arzt bei der Fuß-Art. Swie \{ule, unter Verseßung zum 4. Garde-Feld-Art. Regt,

14. September. Dr. Klieneberger, einjà rig-freiwilliger Arzt beim 6. Bad. Inf. Negt. Kaiser Friedri 111. Nr. 114, unter Petlepuna um If. Regt. Nr. 130,

v eptember. Dr. Silberborth, einjäbrig-freiwilliger Arzt beim Kaiser Alexander Garde-Gren. Regt. Nr. 1, unter Vere ebung zum Gren. Regt. König Friedrich Wilbelm 1V. (1, Pomm.) Nr. 2, sämmtlich unter Ernennung zum Unterarzt des Friedens-

standes. Die wn ager aufgeführten Studierenden

10. S¿éptember. der Kaiser Wilhelms-Akademie für das mi itärärztlihe Bildungs-

wesen werden vom 1. Oktober d. J. ab ¡u Unterärzten des Friedeng- ftandes ernannt und bet den naftchenden Truppenthetlen angestellt: v. Z\{ock beim Inf. Regt. Nr. 132, Goldammer beim Fanf. Megt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, Münter beim Inf. Negt. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28, E ckert beim Füs. Regt. Seneral-Feld- marschall Graf ‘Moltke (Sch{l-\.) Nr, 38, Herrmann beim 3. ‘Magveburg. Inf. Regt. Ne.- 66, Karrenstein beim Jaf. Regt. Nr. 172, Mügge beim Oldenburgaisden Infanterie - Reaiment Nr. 91, Betke beim 1. Badischen Feid-Artilierie-Regiment Nr. 14, Olofj beim Gren. Negt. König Friedri I. (4. Osipreus.) Nr. 5, Schlemmer beim 2. Hess. Juf. Regt. Nr. 82, Stappenbedck beim Jaf. Regt. von Voigts-Rbey (3. Hann.) Nr. 79, Marquardt beim Véaadebu:g. Füs. Regt. Nr. 36, Wü(tel beim Feld-Art. Rect. Nr. 41, Nipparct beim Feld-Art. Regt. Nr. 36, Heyn beim Inf. Negt. Her¡og Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. T; Steinbausen beim Inf. Regt. Nr. 148, le Blanc beim Nieder- rhein. Füs. Regt. Nr. 39, Ehrlich“ beim Feld-Art. Regt. N-. 39, Engei beim 6. Bad. Infonterie-Regiment Kaiser Friedri IIL. Nr. 114, Banke beim Feld-Art. Regt. Nr. 59, Geisler beim 2. Nassau. Inf. Regt. Nr. 88, Schemel beim Fcld-Art. Negt. Nr. 53, Boit beim Füs. Nest. von Gersdorf (Hefs.) Nr. 80, Schieffer beim Holstein, Feld-Art. Regt. Ne. 24, Seyffarth beim Inf. Regt. von der Marwitz (8 Pomm.) Nr. 61, Wallis beim Großherzogl. Mecklenburg. Gren. Regt. Nr. 89, Runge beim Inf. Reat. Herwarth von Bittenfeld (1. Westfäl.) Nr. 13, Koch beim Fele-Art. Regt. Nr. 34, Fehlandt beim Großherzogl. BMedcklenburg. Füs. Reat. Nr. 90, Kortmann beim Jaf, Regt von Alvensleben (6. Branveaburg) Nr. 52, Klose beim (ren. Neat. König Friecrich Wilhelm Il. (1. S@hles.) Ne. 10, Paey beim Königs-Inf. Reat. Nr, 145, Fito beim Füs. Negt. Graf Noon (Oftpreuß.) Nr. 33, Noack beim Inf. Regt. von Lützow (1. Rhein.) Nr. 25, Brock- beim Anhalt. Jf. Negk, Nr. 93, Lomer beim Leib.Gren. Regt. König Friedrih Wilhelm IIL. (1. Brandenburg.) Nr. 8, Barnick beim Gren. Regt. Köntg Friedrich Wilh:!m T. (2 Ofpreuß.) Ne. 3, Worbs beim 6. Rhein. Inf. Regt. Nr. 68, Bokelo hb heim Gren. Regt. Sraf Äleift von Nollen- dorf (1. Westpreuß ) Nr. 6, pv. Hanstein hcim Inf. Regt. Fretherr Hiller von Gaertingen (4. Posen.) Nr. 59. Beamte der Militär - GHerwaltung.

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 3. Ofk- tober. Denzlinger, Rcßarzt der Landw. 1. Aufgebots, der Ab- s{chied bewilligt.

4. Oktober.

Dr. Winzer, bither Oberlehrer an der Ober- Realschule

zu Düren, unter Ueberweisung an die Haupi-Kadetten- anstalt, ¡um Oberlehrer des Kadettenkorpys, Franke, Ihnken, Coßmann. Glinger, Intend. Sekretäre von der Intend. des XITV, bezw. XIII. Armee. Kocps, Garde-Kocys und XVI[I. Armees Ko: ps, zu Geheimen cxpediereäden Sekretären und Kalk älatoren im Kriegé-Vinisterium, ernannt.

Nichtamlkliches. Deutsches Reich, Preußen. Berlin, 17. Oktober.

Seine Majestät der Kaiser und Köni empfingen gestern Mittag den Reichskanzler Fürsten zu Söbertae und hörten gestern Abend den Vortrag des Chefs des Marine- kabinets, Vize-Admirals Freiherrn von Senden-Bibran.

Diejenigen Personen, welhe durch Abgabe von Karten Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin ihre Glückwünsche zu Allerhöchstderen Geburtstage dar- zubringen beabsichtigen, können die Karten am Sonntag, den 21. d. M., von Voræiitags 10 Uhr bis Abends 6 Uhr und am Montag, den 22. d. M., bis 12 Uhr Mittàgs im Königlichen Schlosse zu Berlin, Portal TV links, und in Poisdam im Königlichen Stadtschlosse, in der Ee beim Lustgarten am Aufgang zur früheren Wohnung Jhrer Majestäten, abgeben.

Eine große Anzahl der an die Ofafiatische Abtheilung des preußischen Kriegs - Ministeriums gerichteten Anfragen über den Verbleib von Angehörigen des ostasiatishen Expeditions-Korps kann nicht beantwortet werden, weil in den bezüglihen Schreiben der Trappentheil des Erpeditions- Korps mcht ausreichend bezeichnet ist. Die Angabe des Regiments allein genügt nit, es muß auch das Bataillon, die Kompagnie, Eskadcon, Batterie, Kolonne rihtig bezeihnet werden. : Die Auskunfisertheilung der lu: bezieht sich, wie nohmals bemerkt wird, nur dul Ana des Landheeres, während Aufragen über den Verbleib von Angehörigen der Marine, zu welher nicht allein die Schiffs- besazungen, sondern auch die Marine-Jnfanterie und die bei der Marine-Jnfanterie befindliche Feld-Batterie, sowie das Feld-Pionier-, E und Sanitäts-Detachement gehören, von dieser Stelle aus nit beantwortet werden können.

Ostosiatischen Abtheilung