1900 / 249 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1: A *

\ ihn enthusiastish begrüßten, vier Wahlreden. Jn der Rede | Ho eien gestern von Samtschun zu ihrer Verfolgun N 4 a : : Nichkamfkli@zes. in Tammany Hall Male e ¿es fel Oinbibig, Val! wenn man-1. Jad An der beitlshen Géenze und im neuen britisg F # 2 Ss E E E ae L0 O as 1839, 1843. 49); C. F. Thiele, M llerishe Reise durH Rügen Dîe Herbstarbeit Deutsches Reich. mit einem Volke Handel treiben wolle, man auch Herr des- | Gebiete sei alles ruhig. ° lihâftigten Broschierergehilfen und thren Prinzipalen Uneinie Os i F qa Fol.), mit 8 Kapjern m Aquatinia; Hentich | vier Woch-n dres S e Zuge, . Die | selben sein müsse, oder daß man, um ein Land zu beschüßen, Die Londoner Blätter erfahren aus Washington vo feiten entstanden, beri denen es H ebenfalls um Tarifangelegenheiten U f “E ein Cyclus von Darstellungen nah Motioena | vielfa, besonders in ben nörblidin Ban und s{chö:; jedo wird Preußen. Berlin, 18. Oktober. einen Rechtsanspruh auf dasselbe besißen müsse. Bryan ver- }| gestrigen Tage, dec amerikanishe Konsul in Cantas handelt. Die Gehilfen fordern cine Erhöhung um 15 9/0, die Priazipale | Klaus Groth O gott, o. I Fol.), mit Kupfern; | die das Ackern der Felder bekinbett D ger T'ockenheit geklagt, Heute Vormittag um 11 Uhr fand im Königlichen Schlosse | wies darauf, daß Amerika Venezuela in dessen Streitfall mit | habe telegraphiert, daß die Kaiserlihen Truppen Liutshoy geliehen mite l t e e Einigung is bis j-gt noch nicht erzielt | Otto Speckler (Hambura, 1868; 80) Ta He Munges bon } üvcrall beendet, Den Saater stand kz-n man i Abg Os zu Homburg v. d. H. die Einsegnuug Seiner Königlichen | England beschüßt habe, und sagte, auf dieselbe Weise könne | wieder genommen und die Aufständischen sih ostwärts zerstr worden, oor der Termin für Einführung des neuen Tarifs bereits | mit Holishnitten na Zeichnungen von F, Sar 0!b, illuftriert | zeichnen. Dies bezieht sid nameutli4 auf den Roggen Ce L ae Hoheit des Prinzen Adalbert von Preußen statt f Amerika den Schuß über die Philippinen ausüben. \ hätten. Das Staatsdcpartemeut habe eine amtliche Ya n kb on meldet ,W. T. B.“ und E. Noureuther (Stuttgart und Tübingen, 1843. 19. Garolsfeld } cufgegangen ift, Der später gesäte Wehen hat etwas e ; Z m „Netter sche Bureau. ¡Ae E oke der D n8 V n chinesischen Gesandten Mitzlieder S e A M E a a L En der Aa ¡u: Hans Mever: Ribm V Die RIUEN 0 dev lel gwigsamer auf L N F der französishe Geschäftsträger habe gestern dem | in Washington angyihuan erhalten. Dockwächter, von denen berei A ditt Su rede, nah dem Fresko F. Geselshp's in der Nuhmesballe in | ti ) : 0 U, avgelehen d1, wo sie dur! Jn dem Befinden Jhrer Majestät der Kaiserin und Staatssekretär Hay ein Memorandum der französishen Re- Wie dem „W. T. B.“ aus St. Petersburg gemeldet absihtigen, den Ausstand auf alle Firmen ab lde die Bon Es Mo L vom NMinistectum der geistlichen 2c. N gea, / “Mat bere Musbebe, e Aa ür x B iaiA Friedeid 0 im Vetlanfe der legten Tage eine gierung überreicht, in welchem verlangt werde, daß die wird, sind gestern bei dem russischen Generalstab folzende D den beiden Vereinigungen aufgestellten Lohnsäge nit zahlen, rat von. Dae: Be LO des Grafen August Heinrich | Ernte ift, bescnders was dis Kartoffeln betrifft, eee FLdOnnen, die erfreuliche Besserung eingetreten. Das Herz hat sich gekräftigt, | Friedensverhandlungen mit China in Uebereinstimmung mit | gänzenden Nachrichten eingegangen: Der General S ubbotit\ | Nach einer Melourg desselben Bureaus aus Philadelphia | J. Heyde, Geschenk bes Willi A dem Gemälde von | weise erzab die Kartoffelernte sogar fehr aute Resultate.) n” der Puls ist regelmäßiger und voller geworden, der Lungen- der günstigen Aufnahme, welche die franzöfishe Note in | rückte am 17. September gegen Mukoen vor, wo die Chinesen si beschloß bs ien) e! M der Kohlenin dustrie betheiligten | August voa Dôönhoff-Friedribstein: Hans Mut A Grafen Von den Rüten läßt d nit dasselbe sazen, und die dies Bac Mime E a0 Fb Belt pht mehr, Die diejer Angelegenheit bei den Mächten gefunden habe, sofort zum Widerstand gerüstet hatten. Nachdem der russische Angri inb lunternebmer und Ver anloetelten Bera O „dle von Königlihen Hoheit des Pcinzen Heinri von Preußen, Cie s ved Hd O a UE aís „mittel“ bezeinen. Wecen g n, ur Artilleriefeuer genügend vorbereitet war, ging die ganze d. Bl.) anzunehmen, w38 die unmittelbare Beendigung des Ausstandes l ra S ‘änger dauern als im Vortahre, U ‘Vie CGinbwtcthe Vit Boe des s{chôncn warmen Wetters mit der Ernte zurü. E

Nahrungsaufnahme hebt sih und damit der te Kräfte- : i i ; Prungsaumna me hebt sich und damit der gesammte Kräfte Der chinesishe Gesandte Wu-ting-fang hat gestern dem | Kolonne zum Angriff vor. Um 4 Uhr befand sich der Feind bedeutet. Der im Jahre 1899 restaurierte und am 23. Juli 1900 in

ustand. Eine langsame, forishreitende Rekonvalescenz von der L M. : ; j a ta Erkrankun, {s 4 acnbetn, ( A Präsidenten Mc Kinley eine Botschaft des Kaisers von | im vollen Rückzuge. Am 28. September wurde die Schloß Friedrichshof, 18. Oktober e (h B sid L M d Dae U Bata A 0 O U A s 4 ng Ss a ias N O Kunst und Wissenschaft. e O S gebaut L Hospitalkapeile zu Staßfurt : Leibarzt Dr. Spielhagen. H aus ) 3 ( e F eingenommen wurde. ieselbe 5 : ; ever ausgeslellle mittelalterlihe Flügelaltar if ein drei Saatenstand und Getreideßhandel i i: während der chinesishen Wirrea gezeigt hätten. egegnete namentli j: n F NRUKUE Für das Kupferstihkabinet in Berlin if : theiliger S Hrein, dessen Mtelthe be L A j NDeE In VENSTAnY, ÿ hinesish E geg Es Q Der, LEQEEN FIGNTe Yefligem Wibäws April bis Juni d. J. wiederum eine aro Bahl A Gat Höhe erhöht und Lb 12278 l die Fu af Theile 2. d. M, F As in Nicolajew berichtet unter dem

as

N daß die verwittwete Freifrau von Ketteler dort eingetroffen | in ihren Häusern. An decn Thoren wurden starke Wah W : j : ; : y d R A en den Köntglichea Kunstsammlungen“ die folgend P Ps un ‘ist se stellt. e O S i | î Au genden erwähnt seiten:

d nah Detroit weiter gereist sei. aufgestellt. Drei Geschüße neueren Systems wurden erbeutet, A. Kupferstiche. Israel von Meckenem: Die Spinnerin; | von ca. 4,82 m entsteht. Von den drei Theilen de: ; lge c ung ; Die Truppen bewiesen bei der starken Hiße große Ausdauer, Albrecht Dürer: Die Madonna von ¡wei Engeln gekrönt (1518), | 0,755 m und das mittlere Feld 090 v br Hu Steins find zwei geen, Nurc zu Anfang desselben brachte ein Gewitter ungenügenden Asien. Die Verluste betragen 16 Todte. Das monst:ôse SHwein, auz der Sammlung Coraill d'Ocville: | ¿wei Paar Flüzel, zwei größere und zwet tete M E has G E26 As A die Temperatur für einige Tage etwa8 ab- Wilhelm Peter Zimmermann: Augsburgec Gefhlehtertanz | Die éesleren sind in der Mitte getheiit und mit. Miner 0 -aibalteuben "boben Grat Ja E RAeDenDon (a0 au beute ——rtnbtttn x L | Heinri Coltburst, | ium Dewegen versehen, sodaß sich die äußerstz Hälfte a Trekenh?it au für di a eigen. So willtommen diese ; Geschäftsträger in Peking Dr. von Nosthorn an den dus 7 e f (rb A, A i Land, | rückwärts umlegen läßt. Die Umrahmung e Sons grofiem Madtbeil für ai E so t e heute do von Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S. „Hertha“ Minister des Aeußern Grafen Goluchowski über die | vom 160M D Genexal Kelley-Kenney berichte: "b ¿ Bin, Gg Ae Adrian Zingg: Aasiht von Dresden, See AUeRNdIO nah hinten etwas verjüngt zugespigt, sodaß } wirthe in Bezug auf die leßteren ist ten e Stimmung der Land- stellvertretender Kommandant: Kapitänleutnant Hecht, gestern | Ereignisse in Peking in der Periode von der Ab- E P Malcolm habe mit einer kleinen Ab: A tolirblger Ocbäude der Köalalihen Reside R Mars N bétrazen E e E M Se eiwas weniger | 4 in den nördlichen Distrikten der t 4 R P parate Bata in S S ci : iden Vertreter von der Außenwelt | theilung Polizeitruppen die Buren in der Nähe pi o R U ST B N „tehdenzIladi Mündjea (1813), e G ll BVleraus agt Nd mit Sicherheit folgern, daß | Gouvernements die rechtzeiti, carbeitu c ERCADEN von Tstngtau nah Taku in See gegangen. | schneidung der fremden Verlrete L 4 uwe j ; A / É & von 12 Blätter; Cornelts Troofst: Nadierungea und Zeich ; dieser SYrein ursprünglich in eine Windnischo Zinn E: E S ¿eitige Bearbeitung der Felder durc S M S bis zum Entsaÿ der Missionen erstattet hat. Jn dem | Wepener angegriffen; sieben Buren seien getödtet, seinen Gemälden, 49 Blätter; Flocentiner Schule, r S N A O daf das Holz der Mltwaut Uur tee S, us Sat unte E E Citi (E es Bie ias eränderungen durch Moder zeigte und gegen alles andere so \hl-ckt südli gelege Distrikten, woselb\ an L aae TUVTENL M Den

l e Loud gelegenen Diftcikten, woselbst burch bie Dürre der Boden e ér £ en voll-

___ Der Bundesrath versammelte sich heute zu einer Plenar-

sißzung. Vorher beriethen der Ausshuß für Rechnungswesen i i i P 9 Z U i 2 7 s U , 417 , ,

Elsaß-Lotbringen Ausschüsse für Rechnungswesen und für __ Die „Politishe Correspondenz“ beginnt mit der Ver- Afrik Bl :

k öffentlichung des Berichts, welchen der österreihish-ungarische : SHIELLO, j (XVI., Jahrkfundert); Wenzel Hollar:

Der Feldmarschall Lord Roberts meldet aus Pretoria Laoy Garrard, Janges Mädchen mit Korb in ‘einer

i Brandenburg“, Kommandant: Kapitän ¿ P | U , L L l zur See Nosendahl, und S. M. S. Geier“ (P L eDlinen aue Theil wird festgestellt, daß Herl N O O ‘Pine Citi f keine Dtr A n die Affen, später Abdruck. D -Qgnitg ; 0 A Ti; as Tsung-li-Yamen anfangs sih der vom diplomatischen errulle gea. er Kaplan Pine Cassfin jei am B. Holzshnitte. Albrecht Dürer: Die Säule mit war, daß z. B. der größere Theil der Nückwand t on G7 H Eibtas ua afenA ; ; ; I ES acta P A Don R R aGau Korps befürworteten Entsendung einer Schuzeskorte wider- | 14. d. M. bei Ventersburgroad-Station auf Buren Saltyr, 4 Blätter, Die Stickmuster|cheibe (sozenannter Äidten) Wabien Dafür, daß der Stheein eut B eine Dane Gei e Nen spricht 10 Iod Wh u e Bearbeitung der Felder überhaupt s S set und den Vize-König in Tientsin angewiesen habe, | gestoßen und habe dieselben vertrieben. Er habe sodann die aa va M des Lazarus Spengler, Dec Mann mit dec Last- } Au det Umstand, daß eine zu dem Schrcin gehörende Untersag- Predella ungünstigen Verhältnisse Zu Mee E, R Einfluß diefer Transportmittel nit bereitzustellen, sogar zu einer mili- Nachricht erhalten, daß eine andere Burenabtheilung seine e e G I Mit einein kolorterten Hol,shuitt, aus der Ln P E E e Predella, auf welcher der Schrein jeyt wieder | fühlbar, als die Zufuhrea in R uis A8 L

Potsdam, 17. Oktober. Seine Kaiserlihe und König- | tärishen Beseßung der Bahnlinie Taku—Peking geschritten | Rückzugslinie bedrohe, und auf dem Rückzuge, bei dem er hart C: Bücher mit Holzschnitten. Pagaio ais Midtoni ain, alt mog M8 6 bor Zeit Vi und wird wahrscheinlich entstanden | aroße Vorräthe hierin nit vorhanden sind, dürfte eine BeleBi s bedrängt worden sei, an Todten einen Leutnant und zwei Mann milium virginum (s L e a L R ea F E XI Die jegige Pred-lla, bat S LLO C freistehend aufzustellen. des bisher nur sche ruhigen Geschäfts in diesen Artikel S

Echard Raid E li liche inen besonderen fünftlerishen Werth, jedoch | läufig niht wabrsheinlich sein. Aehnlih verbölt es si. mit

liche Hoheit der Kronprinz ist heute Abend von hier. nah | sei. Erst auf dringendes Verlangen habe das Tsung- : t 2 s A î S} 4 y s ay d á und an Verwundeten vier Mann verloren. General Barton Missate Fatavionso (fuaoburg, Erhard Ratdolt, 1494. Fol.), mit | das kunstgeschichlihe Interesse an derselben verlangte in erst-r Linie | G-rste, die ebenfalls, in nur kleiner m: thi | deren, Grhaltun4. Dieselbe is auf der Vorderseite bemalt »n% z-tgt | Aussicht auf cine: lebhaften Verkebr «73 Partien vorräthig, wenig » ztg L au] 1 lebhaiten Verkehr zuläßt. Jn Weizen ift die Lage

Homburg v. d. Höhe abgereist. li-Yamen am 31. Mai den fremd-n Vertretern bekannt gemacht, E ; ; l l Sachsen. daß sich eh cinesishe Regierung der Entsendung einer Schuß- Nibda an Be o E Tan Ea in der einem Farbenbolzichnitt; Magnencii Rabani Mauri de Laudibna

: truppe nah Peking nicht widersezen wolle. Zugleih wiròd | Xachvars[haft richteten }o viel Schaden an, als ste vermöchten ; ex sancte Crucis opus (Pforzbeim, Lhomas Anshelm, 1503. Fol.) - | die vier Evangelis in einer Landschaf z bi

: E O / 3 icht wi ; ( : m ; ; Opa O R elm, 1503. Fol. er Gvangelisten, je in einer Landschaft sigen cte E ‘änder hb oto e

i Seine Majestät der König hat, wie Uk, B meldet, in dem Bericht festgestellt, daß {hon in dem damaligen habe am 14. Oktober mehrere derselben angetroffen ; einige Buren Johannis Tritemii Liber Octo questionum ad Mime AltarsŸrein ist ein sogenannter S E A A 2A Auber o E ise d Monat August. Bet. nur schwacen in der vergangenen Nacht gut geschlafen. i Das Befinden tit Stadium unzweifelhaft aus allen Vorkommnissen Und An- seien getödtet, und viel Munition sei erbeutet worden. Thennis Cesarem è (Oppenbeim, Jann Hasselberg, 1515. Fol.) ; VIlr. de vorhandenen mittelalterlihen Altären, un zetgt Bilder und étnee Differenz bon L V O hoh gehalten, sodaß bei heute ein wesentlih besseres, auch die N.rvenshm2rzen im | zeichen hervorgegangen sei, daß die Boxerbewegung hoch- | Votha, ein Bruder des Generals Botha, habe Volksrust Hutten Eg. Ad Caesarem Maximil. vt bellum in Vonetos paisellingea aus dem Leben und Tode Christi Die Darstellungen | Forderungen gegen die Parität ter deutschen Hifen ti die hiesigza linken Beine haben abgenommen. gestellte Gönner gehabt und sich namentlich in chinesishen | Übergeben. Doctor Mietini Latken Exhortatorium (s. 1, [Augsburg] 1519 49); Christ Ce Re'henfolge voa links nah rechts vom Beschauer aus: ( werthe Abshlüsse nah Deutschland nit zu ftande kamen - sind, nennens- Württemberg Militärkreisen der größten Sympathien erfreut habe. Dem „Reuter'shen Bureau“ wird aus Pretoria vom Ain Sltiton von, T Ras E lte I 0A) Guta “Ren S ic edes Gemälus, die | das Millelimeer eimas med Kauflust, "Ela weitered, den Erport

Ô 16. d. M. berichtet, daß in dcn leßten Tagen der Tele- Doctor Mietink Lat Au Sd 0 Bailigen letdons Ghetitt 1X Auferstehang in Schalorei. dan 010] Mreujabnahme | sebr behinderndes Element if in den unverbältnißmähß g hoben See-

: i artini Lathers Auzuïtiners zu Wittenberg (o. J. 409); | Un uferstehaung in Schnttzecei, dann als Maleret die Erscheinung ] frahten zu suchen, welche jeden größercn Abfluß a Tee LER

f z - 18ian

A j E, / Aus Peking vom 15. d. M. meldet das „Reuter’sche Jhre Königliche Hohzit die Prinzessin Max zu B u ARA S EP R L A E V Sil s T : gl / / r1 Y ureau“, daß dort das Edikt, welches die Bestrafung der | graphenverkehr nah Süden und Osten unterbrochen Astrolabii Declarati a Jacc E i : de e fer S Zali - L » ; M) gr 4 / D A D : : : A O N Y) 4 claratio ... a Jacobo Kooebelio . . audite er dret Frauen nah der Auferst-hung und ; 1 möglich n s ; E ie Rubieebin E R Nadl cu an den Unruhen betheiligten hohen Staatsbeamten anordne, | worden sei. Die Buren, die bisher beim Zerstören von Eisen: F} (Mzinz, Peter Jordan, 1535, 49); Wirhaftige Histori . , . oon | heiligen Geistes. Die atóftuicien leinen Flügel ded oberen Wh Abscht A fm u oedregen au nar cinige untedeutende kunden wörden ¿ 20 A für eine Fälshung gehalten werde. Der Prinz | bahnlinien die Telegraphenlinien unversehrt gelassen, hätten dem Teotanish:a Kcieg ... durch Dictya Cre-tensem . ., | deigea links Gott, dea Vater, und di? heilige Geist-Taub- reis | schwach verforgt und dedbalb Cine ilk ba Ver Konsum dort nur : Tshing und Li-Hung-Tschang bestritten, irgendwelche j $t begonnen, die Telegraphendrähte zu durhshneiden. : R Deinrih Stayner, 1536. _Fol.); Missaló s6- Cdristus als fogenannten Schmerzensmann im Spottmantel, mit | ¿1 den Forderungen für die Nordsæ2 bie On Lu n Vergleich Medckleuburg-Strelitz. Kenntniß von der Existenz des Édifts zu haben. Man Aus Bloemfontein erfährt dasselbe Bureau, daß zwölf D). L Gre L ONEIS SOGIeGie . CDiligen / (1006, Ae und den Leidenswerkzzuges, danebea Maria als Ernährcr:n | Angeführt wurden vom 1. Januar bis zum 26 Sevtenegr B blieben. L E Sul Rügidliden GobiUi: des Gr o fe habe einigen Geund z9- der Anzaßhms - baß das Citi ex- Buren am 16. d. M. cine 18 Meilen von dort auf dem Wege For E p Le Von Mathias Gerung; TIginiü E Seil Außenseiten der Flügel zetgen in Malerei Darstellunzen 0 j i Pee 371 890 Pi herzogs, Höhstwelcher geiïtern das 81. Lebensjahc vollendete, sonnen sei in der Hoffnung, den Vo-marsch der Verbündeten nah Kim berley belegene Farm geplündert hâtten; sie hätten M Johannis de a Man E B eno E 49); Bischof Pet Er Schif) Mannes den Tâufer St. Hubertus als Ausgeführt wurden vom 1. Januar bis zum 25. Sep- ud wurde im ganzen Lande in dec herkömmlichen Weise festlich auf Paoting-fu zu verhindern. Kein Schritt von irgendwelcher dabei geäußert, daß sie den Vortrab einer starken Truppe Biblia Vulgar Historiata (Benedia, 1493 Fol.) elte N A Die Bilder auf den Außenseiten der fieinen Flügel fab bt ee as A blidliHe Lagerbestand. elt fi wis N begang:n. Seine Königliche Hoheit hat, den „Meckl. Nachr.“ Bedeutung werde bis zur Ankunft des Feldmarschalls Grafen bildeten. E A i der sogenannten Malermibibel voa 1490; Lueiani Opera (Benebia, zu erfläcen, wahrscheinli stellt der Papst mit E Hor A as auf S880 000 Din ry dCpestanb stelit sich, wie folgt, zu'ammen zufolze, in Nücksicht auf sein hohes Alter von jeder größeren von Waldersee, die für Mittwoch erwartet werde, Uunter- N „Nah einer Meldung aus VOUurengo Marques vom 1494. 4); Lorenzo Giustiniano, Libro della Vvita monastica den heiligen Cocnelius dar uad der Ritter mit Sgilo und Fabne Bestand arn 1 Fertige 1900 r r M.) Feier des Tages abgesehen und den gewohnten Herbstaufent- | nommen werden; Graf von Waldersee werde im Ka.serpalast | geitrigen Tage ist die Abrcise des Präsidenten Krüger auf (Venedig, 1494 4%); Dollo .…, Bernardino Corio Milanese den heilizen Mauritius. Die plastischen Darstellungen im Strein Angeführt bis zum 25. S:piember 1900 17 Sl ao Pud halt Paris aus diesem Grunde verlängert. , Quartier nehmen. Kleine marodierende Boxerbanden over- | Sonnabend verschoben worden. Derselbe werde über Dj ibuti Historia cötinente dal origine di Milano (Mailano, 1503. Fol.); | beftehen aus äußert bewegten und [lebhaften #igurengruppen, wele : E E e E ursahten in der Nähe des Sommerpalastes Beunruhigung. | und Marseille reisen. E np Caterina da. Siena (Siena, 1524. 89%); Opera Nova | aus wi voreinander g-ftcllten Theilea bestehen. Der BVordertheil Ausgeführt bis zum 25. Septembs 24 418 440 Pud Gegen sie. solle eine kleine Abtheilung entsandt werden. i l redemptiae, 9 BOlogueSe (5. L e. A 4); Lo mirouor de s E Figuren, während der dahinter anzebrahte Theil mehr L a A Ee A E, C s x i 0 Ol G J c [o yY c ; i re z c mittior 17 (ck e r Be ; Demselben Bureau wird aus Washington vom gestrigen |. ften 16 BL feble; Cs VRNIs (8, 1. [Lyon], 1482. 4, Die 1 0! Bf pevandelt ist, Das mittlere Feld des Shreins, welches DOEE e O E. : : E Tage gemeldet, der dortige inesishe Gälandls "M erter Dt. Teblen. Geshenf.); Miroer de la vie humaine (s. 1, ie B-rgrößrung nah obea hat und in welch:m die Kreuzigunz bezw Großbritannien und Frland. age g del, der dortige chinestsd e WBejhandle Wu- E l 1482. 4%, Geschenk). ' } der Caloarienberg zur Darstellung gebrat ist, zeigt auf ei tel en Das Parlament wird, wie „W. T. B.“ meldet, nicht deng a C arie cs e N câe V US Statistik und Volkswirthschaft. , D, ZBeihnungen. Albrecht Altdorfêr: Venus und Amor, | Berge oben Christus am Kreuz mit den Leibes Silbe e N Ernte und Saatenstand in Rumänien es T wird, „u W. L. D. / daß das Edikt, welches die Bestrafung der für die Un- a j L A dez und datier:! 1508, Federzeihzung, 97 hoh, 66 mm breit ; | Krieasbolf 2e. zu Fuß und zu Pfecde mit Lanzen, Shwamm 2c., hierunter die Das Kaiserlih2 Konsulat in Jas id di Nan ; G ; s ; 7 ilfe bei Nothstä Japan. C j , Yederzeihuung, 97 mm hoŸH, 66 mm breit; | MrieSvol2e. zu Fuß und zu Pfecde mit Lanzen, Shwamm 2c., hicrunter di Das Kallerlich2 Konsulat in Jasfy berichte er d Bs vor Mitte Januar zusammentreten. ruhen verantwortlihen Personen anordne, eine Fä'shung (Stat «A dus A, at gn Sr A Ute as C ra nad der Aeltere: Der T9d der hl. Maria, Feder- | im Schmerz niedersinkende Maria, welche von Yoöbánnès daa Gie: Folgendes: / iet unter dem 8. d. M. Frankreich. Me er sag IeT A der ein ate Edikt verbreite, könne eruliabiicte webdei: in Say E N Men und der as Cas G S E E 29 Sts : Bildnißstudie, gen O Bas der Begleitung Maríta?s, ferner Kriezsieute M d Dürre E au im vergangenen Monat noch angehalten c Se a, 5 D R 4 Mt ermittelt, werden, Uno. die Sathauptung- wiede n L ante, per anhors NoZIa MENS Kor R M C E Nf Ug auf v¿auém Papier, 22( : 168; Italienishe Sale, eler Alilung in lebhafter Bewegung In glei fizurenrei adurch tit der Mais in seiner Eatwickelung gehindert wor] fo Der König von Griechenland stattete, den „W. T. B. sicher sein f: P ) e oder andere Unglüdsfälle heimzefuchten Armen fowie den Un Anfang des X1V, Jahrhundects: Fnitial M mit den drei Marie aler Behandlung sieht man auch die vier auen A Le daß in quantitativer Beziebuna zur Zeit v T EE M E Mane in ns des Eden des gestern dem Eine weitere Depesch: des „Neuter'schen Bureaus“ aus ú rid e N Ene e ane oder unvorhergesehe: e Grabe, Deckfarbenmalerei auf Perzament, 211 : 165; Ftalienish- | Diese sowie das ganze Holzweck des Altars best N aus erwartet wird; dagegen ist die Qualität eine R ae S Präsidenten Loubet cinen offiziellzn Besuh im Elysée ah i Ine wellere Depes? Des „euicr c aué nsâlle zur Entrichtung der Gruadfsteuer unfähig geworden sind, Shule, XIV. Jahrhundert: Jnitial T mit der Weihe ei | Eichenholz und sind bis auf d o t T6 oi L Die Herbstb-itel ut Due bea L 5 S Washington besagt, daß sich, nah einer Meldung aus | Beihilfen gewährt. Die Zentraikafse Bek ät ia de 57: 76, Fnttitr dert: Znittal J mit der Weihe einer Kirhe, | Pihen90s und }ind bis auf die oben genanuten Theile der Verbistbestellung hat durch den Mangel an Regen ei L | ( Cal n), 2 ( chIel gti! JewaHrt. S alkfasse zur Bekämvfung der 157 : 76, Jnitial M mit der (Fnthauvt X har E S Nüdwand ziemlid halt» F ; ç R. bedeutende Verspätung erlitt: fobaf Sto M; d 6 Een ein Spanien. Peking vom 15. d. M, im Norden von Peking eine er- | Hungersnoth hat nah dem Résumé statistique de l’empire du 114: 105, Jaitial N mit bem L Michael E E Staßfurt ein Juwel wittelali he Ra Wei ael veltot voraussichtliŸ kaum 50 —60 9; g A Boie c egen HANE Die Cortes werden, wie „W. T. B.“ erfährt, am 20. No- | neute Thätigkeit der Boxer bemerkvar mache. Die Kaiscr- | Japon (1900) in den am 31. März endigenden Verwaltungsjahren malereien auf Pergament, Ausschnitte aus einem (Sriaiten) bei den fizürlihen Darfstellungzn den bevisaeo An ae E betragen wird. E vember zusammentreten. lihen Trupp:n wollten im siande sein, dieselben niederzu- eingenommen | ¿g Ufgegebes | Sefland D Sntionale Lombardifche Shule, Anfa4g des XVI. Jah)rbundertg; [ [2 ganz entsprechen, so it doch das Ganze ein woblabzewo M Siaderlauve. A A Pelantle Conger O die Zinsen sonst Seis sonst behalten Cme nit 0 Versuhung Christi, Defarbenmalecei auf Das malerisch O gegliedertes Bild. Die Ausführung zeigt Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs z E 2 z : A enerale Chaffee und Wilson hätten am 15. d. M. den | 1299 929 » 4c 91 739 | 129 598 Po aa L E E ungemein groze Gewandtheit und SiYherheit in dec Holzichniz- Bg Die Zweite Kammer empsing gestern die Mittheilung | Besuch Li-Hang:Tschang's erwidert. Der Pcinz Tsching t $4 V.n 83 E 2 e 2 7 L | 2 j Werke neuerer Kunst. 1) Radierungen. Th. Rousseau: | kunst. Die Architektur und Ocnamzrtshnigereien sind so \{chöa L u Maßregeln, von der Verlobung der Königin und beauftragte, wie | habe an diesem Tage mit Li-Hung-Tschang berathen, um | 1894/95 " 92231 254063 116 132 39 860 | 828 016 Borgors (1874) geners (1861); Gh.-Fr. Daubigny: Los | f Btihnung sowohl als auh i1 der Ausführung, daß dies allein Kapkolonie ,W. T. Y.' berichtet, den Ars egten, Fdrer Majestät Lak Tag für ihre erste Zusammenkunft e K auswärtigen 1895/96 e 90 032 61 993 184 188 46 836 | | 748 247 M Oh B E U OA uno o: 4 Charles ag A Ls rfe iben eug ch an Werth verleiht. Trt Int der Gavatmaadi U via 14. Sebtcml( 1900 f die Glückwünsche des Hauses sowie dessen Dank für die Mit- Gesandten fest; i : di t 02/07 2919 17290 007 ia Le 200 R N q. SSSOTeLe CU Lont au Change, Casiímir Le Comte; | gemein zterli!n Vetails an den Baldachinen 2c. erscheint | findet G ors Nora drnn. a6 ; F MECINDEX U bes i 9 D , 1000E E E L 0 D zusetzen. 1896/97 » 86212 1730209 1439791 1742 155 3 J:-B, Cayreaur: Blatt F Witten e h bit daz Werk nicht Abevfans: r PER L 2 a 2e. erschGetn findet fich eine Berordnung vom 8 desfelben Monats, di D theilung des freudigen Ereignisses zu übermitteln, welches Dou Mt ait 5 ; 1897 98 A 26919 : 098 A 4: reaux: Darf mil Studien; Frank Laing: L'égliss | 29 Wert nit to-rladen. Die Gatstebung3zeit dürfte wohl im An- Pf N ae N La ESe Loe QUgeVneN, 9, ; Hl aure Der chinesishe Gesandte in London soll, dem S DS s 36 212 410 106 —— 920. 2%. Aignan, Vué d’Anveors; Bétout: Bébé, facbia ardrudte fange des 16. Ja! derts Lie X Go N daß Pferde, Maulthiere uad Esel von der S i pf j i alts : E d t É , : 21 E A an, V Anvors; Bótout: Bóbé, facbig gedruckte Na- 1ge des 16. Jah derts liezen. Im Ganzen find die Forme: i o o A B E „Ln: Ver Wee eite ne ta S R E wle Fur das Vaterland von der genannten BYureau zufolge, sich gestern Abend dahin Nah den endgültig-n Abschlüssen de: Provinzialkassen zl dierung; Eu göne Béjot Pont Solférino, fas d’'une fenôtre, spätzothii, jedo einzelne T5 ile, j. B. die Mina O Ruf E cingefü hrt werden dürfen, wenn fie ¿uvor von dem höchsten Bedeutung sei. geäußect haben, daß die Friedensunterhandlungen | Bekämpfung der Hungersnoth haben diese 1897/98 p, lg gedrudckte Radtecung; G. Godin: Crópusecule à Paris, Pointe du | Srdedungen x, ghôrea schoa dec Menassa.c2 an. Vor dec beséiutat, E S ApRans N Ta find und von diesem Türkei. 1ßt in Peking beginnen würden, nahdem die Mächte s Yen empfangen a vetautad N T, As gedcuckie Radierungea; Lacault: La Rôvouss; Setederherstellung war der Zastazad des Altacs 10, daß etwas zur steck:nder Kraukbeit a, p i A oder lonstiger an» Wie das Wiener „Telegr.-Korresp.-Buceau“ aus | das Gebäude des Tsung - li - Yamen den Chinesen zurück in den I S l Q van My s rommo au coueou, farbig gezruck.e Madierung; E. | Fchattung gesehen mußte, E3 fehlten einzelne Theile, welche | befallenen, an Bord befinoliGn Ther ee 10 müssen alle davoa st n t fährt h e türkisk Militä Nitads in gegeben hätten. Es habe sich gezeigt, daß seit der Reise Landesgruppea Bentral. ntt E ia andere | gz:stand “ls tuyden: Tigre au bord d'un lac; Francis Jouroain: | ber nach den vochandenen und gleihea Stückea genau ergänzt | Die bri N “Thi. befinolih:a Thiere fofort getödtct werden. anlinopel erfagri, hat der turtljhe Väalitär-Attahé in | 29" T L Hoe, 3 c ; ; k s b weit Bs 4 fommo au chapeau noir, La Blanchisas Pre | werden fonnten. Die Verzoloungen und Fazben wa p “erke (Mere QUEIEN, L NUX »VURIET, V MIEDINA s tab cknoral S ET ç des Hof:s na S x No j mf\elhe ; ] asse | | s G:D) ! SNOSu nor, a Blanchisseus®. La Promenade s Hie le Derjotoungen und Farben waren alle er Berbringun f eine Ouvarantäneitatin x i Dedingurg Brüssel, Brigade-Genera!l Tewf ik Pascha um Enthebung von car dba S A, N, E N Niphon nördlih 264 340 135 370 | 396067 45054 | 272390 J I aon, farbig gedruckte Radierungen; Louts Potter: Woman | n9ch zu erkennen, ebenso auÿh die auf dem Golde ange. U E i ku O eitation während einer bon dem seinem Posten gebeten, mit der Begründung, daß finanzielle ei 1 t i: o habe er eir vom 4. d. M. datiertes l mittel . 78092 476 296 | 911470 41520 | 9899671 utting, Fisherman, farbig gedrudckte Nadierangen; Ch. Houdard: brahten gravierten und gebunzit-n Mister, \o daß eine treue dié ‘ai D S oliveitatió estunmenden Frist gelandet werden. Ergiebt Telegramm vom Hofe crhalten. Er glaube, daß die Eröffnung e westliech 258567 | 66603 20614 | 4814016 Mes Crozon, Au Bois, farbig gedruckte Naoterungen: Reu der Polyhromie mözlich war. Die Gemälde auf den | so aue “N A Kagiten C faena C TEL Unterfuhung Roßfkrankheit, | 76 e E lWarb Ranft: Le Salut de l’Bcuyère, I Ls vis i ügeln hatcen am meisten durch die Zit und allerlei Unbildea ae Ll) Ce Don dertelven betfallenen Thiere gleihflls zu tödten; alle | ucuyère, Les Servantes, Les ch die Zeit und allerlei Unbildea ge- | Koîten für Unterfuhung, Jfolierung, Vernicztung 2c. Lat der Eigen-

E E E O N

Gründe ihm nicht gestatteten, sein Amt länger zu versehen. S ; Bi | S bi ) der Friedensunterhartdlungen cinen günstigen Einfluß auf die | Shifolu ... 71 549 6132 2818 157C1E (1A Ì Tits ervien. Unruyen in Südchina ausüben werde, da die dortigen Auf- | Kwihiuu . e C TOGOS 12093 9937 | 2429 466 bats, Le Ballet, farbig gedrudte Radierungen; Ch. Maurin: [llten uns ergaben zur Wiederherstellung diz meisten Shwierigkeiten. thümex zu trazen e d e Ln zusammen . 342432 1052477 | 692365 119233 | 21 441311. N Fn E sarbig were Sund: Gaston Tebuit ind e E UUES 1a läßt sih s{chwcr nachweisen; é O i ind gestern der verantwortlihe Redakteur und der Hilfs- | untechandlungen nicht zu stande bringe, als Zeichen von 2m Bezirk Okinawa und in der Kolonie Vezo ist eine soldhe Ba attc Tage Q CELRO _ TITMU BENTNGLE : VadiErust0! “Mary lem e Sigenyellen lassen af einen Meister s{hließen R E. Wes Sant : as t L i nie Dezo it etne 10 Casfatt: Les Canards j Radler s M 4 e A : rh a7 T SD e i i 75 R Fg 3 i redafteur po G eingegangenen Blattes „MaleNovine“/ | Schwäche ausgelegt haben würden. Kasse noch) nit eingerichtet. Auf die Vo1jahre en!ficlen, *cinshließlid Me: pea: Bciblits Gg ie Bo Mortimer “s fleion remaltae h c i flatiece T ao E niet Paras E p fer? Vet, (iner Maldaig des von dem Gerichtshofe in Belgrad wegen ciner i e - In New York is i 8 „Reuter che L 4 he- | der Zentralfasse, Yen: 1 R Pull pr day Ee Tul 2) Plero della Franc:2ca, weib- l e Mrelzatiar in der Slislsltrhe zu , Aschaffenburg. | «Fs?7rc2 Havas Lies der Dampfer „Delphin“, mwmclcher de e erihtsh g eg r in dem er Jn New York ist, wie das „Reutershe Bureau“ be- 3 asse, Ye gder Studienkopf, farbig gedruckte Nadierungen; Eugen Dobi: Leßtere wird vou vielen als eine fänkishe Arbeit Ande elan, Waarenverkehr ¡wishen London uad (Calais eat in A Ea Oln ß des Direktors dec Münze in Wiea B3gim (1833). Die wohlgelungene Renovierung hat dec Bildhauer C1i/par Weis, j Vasen mit einer gelben Flagge ein, wozurcH cr anzeizte, daß das

wähnten Blatte begangenen Majestätsbeleidigung ersterer zu | rihtet, cin Telegramm aus Tientsin vom 15. d. M. ein- Fahr geei t sonst Beihilfen fonst aus- 5nd h Fs v » j tai A ; D entral- e s 2 9) Q i e i S B j R L ; 9 getroffen, welches besagt, daß bis zum 14. d. M. die nach a 4 empfangen gewährt gegeben Besta1 / Litvographie. Ch. -Fr. Daubtgny: L'arbro AAL Górbeaux: e n Frauffuct a. Mata ein Atelier für christliche Kunst besißt Q ende Si, warde ein Peftfaïl fonstatiert und einz ewirkt, 4 Desinfektion des Schiffes vorgenommen; das Gleiche foll mit allen

Nah einer Meldung des „W. T. B.“ aus Belgrad | rührer den- Umstand, daß die Zentralregierung Friedens-

fünf, leßterer zu ficben Jahren Gefängniß verurtheilt worden. 1 A Ç 9 4 e o. e b E Schweden und Norwegen. aotin g-fu entsandte i Expedition auf keinen Widerstand 1889 90. 238 830 *3 295 070 885 795 #330 901 *90 896 $67 / “us dem Landeétkunstfonds wurden angekfaust und dem Kupfer|tich- Ueber das Befinden des Königs ist wie „W. T. B.- | gestoßen fei. Ein in Tientsin eingetroff-ner Eilbote berichte, | 1890,91 468 422 *2 857 747 695 665 *2 614893 220912518 M t Run eise: nt Radie Sas 4 ande F rteagen und Waaren geschehen, welche von London tommen. meldet, gestern früh folgender Krankheitsbericht A a die nach . siu hsien zur Befreiung der dort befindlichen 1891/92, 973 722 *2 688 729 1279 941 *3 233 591 *19 089 590 Vern: Bildnik von e D h aa ldaih- es d ors Stauffer- Durch die Münzhaublung von Adolph H:ß ia Frankfurt a. M des T Cer Les, 18. Okiodvez, (W. T. B.) Nah Berichtea ai geg französishen Pricster marschierende französishe Truppe | 189293. 128519. 914905 453256 147793 183978 Bildniß des N udie ¿A n! Bildni Madierers Peter Halm, ] gelangt am 22. d. M. “und an den folgenden Tagen blo weetbvolie Abt in C en Mediztnal- Departements aus Afghanistan war da- Seine Maj-ät der Köni A von 500 Mann auf ihrem sechstägigen Marshe nah Süden | 1893/94 8390727 1110044 6475411 23519 19227016 deinrid Wolff: München! 30 Blätter j adoloh von Menzel‘; | Eduard Suchsland'sche Sammlung von deutschen Thalern | bte, agent die Cholera auszebrohen uad batte sich schnell ia gr S Mahn der König, welder felt einigen Wote: an | epenfalls feinem Widerstand begegnet sei. Die Amerikaner | 194%. 1448% 94% 461781 76183 1902 [F franz Sts! bse München: 20 Blätter ia vecschiedener Tehnik; | und Doppeltbalern des 16. dig 19 “egung ern | pielen Stóvten verbreitet, sovaß jelbst der Emir Abdareadman Chan die Bron is gelitte d außerde en Tagen föiper- f ¿s y O N 0 1895/96. 125178 981875 362515 12214 920 541 b Ha G : upfende Fauae, KentaurenweibYen, Slizenblati; | sowie Medaillen d N h R A D l nz Ka out! mit feiner ¡Familie verließ. Ja Kabul starben übe l:ch und geistig etwas ermüdet gefühlt hat, bedarf infolgedeffsen beh hätten das Arsenal oon Tientsin geräumt und es ; N GTABBRi G AR 05 achn p19 Weyl: Bildniß Seiner Majestät des Kaisers; » S er Neuzeit zur öffentlichen Versteigerung. | 4500 Menschen; die Bevölk:rung verlie® intol- dor d, “g Wenz He: stellung dec Sesundheit vollständiger Ruhe. Seiner D L der provisorischen Stadtverwaltung übergeben. 1896 97 , 1473341 1060415 21377083 79 706 20 858000 Neyer: Bildniß des Brosesiors Wait T L, Rnaus Bitv S Se Sammlung enthält neben einer Rethe von fchönen Prägungen der heit L eine Pit nd erTes M Fe purss die Krank» deshalb die gänzliGe Gnthaltung von Regierungéangelegenheiten auf Von den deutsh:n Truppeniranéportschiffen ist H an- ba Werner von Siemess, Bildniß der Frau E. Felfia1, Bildniß D Ee ai Preußen eine große Anzahl voa Medaillen | August ließ die Epidemie ná, unb:ber Emir febrie in TE A einige Zeit angerathen worden. nover“ gestern uno „Krefeld“ am 16. d. M. in Schanghai, Zur Arbeiterbewegun (Leh pofefors &. Geselshap; Joh. W. P. Lenz: 36 Land|chaften Majestät des Kaisers und Königs Belhelis Ie MOLO lowie Setner ] zurück. Man |priht auch von dem Ausbruch der Epidemie in d Dem ausdrücklihen O des Königs gemäß ist gestern e SAL 44 d. M eis eingetroffen. In der Lob, nbewegung der Soväwtar Berlins und seine Gegenden in See a u A F vin mecbwüedigee ragende Serien braunschweigischer Mänem, fette Münzen urt Meraillea R E inan Maa Ci SEG, R er Kronprinz mit der Ausübung der Königlichen Aus Schanghai wird berichtet, einem Kaiserlichen Edikt | Vororte (vergl. Nr. 240 d. L g ; *tter beridtet Ungarische Jen LLACEden, 0, -5:/3 5) 09. am Klein: | der übrigen deutshen Fürstlichen Häuser Far und Sc@ugnan. Regierungsgewalt bis auf Weiteres beaustcagt worden, | gemäß würden 4 Millionen Tacls für einen neuen Palast E L H l po A Siuautciani biesige Fe Lit 1843 F P Heubauern; Münchner Nadierveretn, Heft 1—5 (München, | Die norddeutschen Stände fiad E D C : ;: Der Kronprinz, die Kronprinzessin und der Prinz | in Singanfu verausgabt. svruch auf folgender Grundlaze gefällt: „Vom 1. Januar n. 3. d B Atibdaropbien, “Abokok: von Menzel: Bildniß. des an Medaillen wie die süddeut/chen vertreten. Ein 195 Drudseiten Verdingungen im Auslattde, Gustav Adolf reisen am Freitag nah Christiania ab, Wie dem „Reutecshen Bureau“ aus Hongkong vom | sollen die Nebenarbeiten und zwar Andrehen für Ketten bis 1? Flldmarschalls ‘von Keith, Bildniß des Herzo,s Ferdinand von reibur, zet bier Tafeln Abbildungen ausgestatteter Katalog der ODesterreih-Ungarn. wo der Kronprinz das Storthing eröffnen wird. Der gestrigen Tage gemeldet wird, sollen sih die Rebellen | it 2 Z pro Gang, über 15 m mit 1 S, Blattstehen mit Ls russi weig ; Albrecht Adam: 24 Unrisse, Scenen aus dem ersien ammlung ist im Verlage der genannten Münzhandlung 29. Oktober, 12 Uhr. Direktion der priv. öfterr. ungar. Staats- Prinz Gustav Adolf wird vor dem Storthing den Eid leisten. | im Hinterlande, wie es heiße, in der Nachbarschaft |/ Spulen mit 60, 90 und 100 G, Ketteleimen mit 14 4 und Lie den Feldzuge im Jahre 1812 (München, o. I. qu. Fol.). / Eisenbahu, Sesellshaft in Wien: Verkauf von Altpapicr; orten. Näheres Wnterik von Packmafa, etwa 40 Meilen nocdöstlih von der britischen rihten ages ebecreinfun}t bezahlt werden, Auch dürfen beste * Illustrierte Werke. Das Nibelungenlied als Bolksbuch Land é bei der Abtheilung für Materiaiwesen (kleines Oekonomat) I. Schwarzen- ; Á "a pp ú i Grenze, konzentrieren. Ditselben b:absichtigten augenscheinlich, A B (EnrR Cas Nr, M - 1840, 80), mit Holzsnitten von F. W. Gubiß; G. and- und Forstwirthschaft. bergplap Nr. 3, Souterrain, Téür 8, und beim „Reiche- Anzeiger“. Ab d 2M L Dort v, ias es i 60006 Aibovern d fih mit den Aufsländishen vom Ostflusse in der Nachbarschaft d. Bl) theilt die „Dk B a tas E daß l Ilustrationer o 8 E A rae "S6, A D Saatenstand und-Ernte in West- Gal izien westbah in Wier ‘Liefecu ‘von Klei aat l (Muth E end in New York vor ¡nsgcsamm uhorern, die | von Kweit / i i i G Ua a T - lo ' i; on f lteß, L, Reih und M. von Schwind; er Kaiserli sul i s j y in Wien: Lieferung von Kleinmaterial (Muttern, S is g H , [han zu vereinigen. Die Truppen des Admirals 1 noch 21 Arbeiter in sehs Werkitätten ausstäntig sind, N Viesteli, Schweizerische Bilderkalender 1839—1843 (Solothurn, | Folgendes : jerlihe Konsul in Lemberg berichtet untcr dzm 11. d. M, ! und Tendernteten, Bleh- und Faßnieten, Vorïtecksplinten, Aas l [ scheiben, Holzschrauben, Gestellshrauben, ODrah:st:ite und Eisendraht)

E D N