1900 / 249 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ee

f j i & H j L M È F i î x F E { j j f j f L [4 i - 4 i 4 Et, t U # E E E Ee I A A [2 F 225 î 2 4 7 T E BTt E Wi E 1 9 . Li f 4 28 H L H L 7 4 J E f f A F E] E Ea E 5 E: j 2 But F b f Ei V I E 4 i [ P H A T0! j Af | 4 ¡T j M x Î E T4 U 4 F j Ï i E h F5 j E | Ï j H r t L ie F E! 1 j t 4 h s o y z H ¡2 4 i Res Ÿ 5

für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dzzember 1901. Näheres bei der Direktion der K. K. priv. öfterr. Nordwestbak,n, Sektion D., und beim „Reichs-Anzeiger“,

i Jtalien.

Ohne Datum. Mittelmeerbahnen: 1) Legung neuer Schienen eile behufs Vergrößerung der Station Voltri, an der Strecke

mpterdarena franzôösische Grenze. Anschlag 72800 Fr., ohne die Kosten des Zubehörmaterials. Kosten der Arbeiten allein etwa 47 000 Fr. 2) Lulage eines telegraphishen Blocksystems auf der Linie Sampterdarena-Ventimiglia. Anschlag 120 000 Fr.

Desgleichen. Adriatishe Bahnen: renn eines zweiten Schienen- gleises zwischen den Stationen Florenz S. M. Novella und Prato, ‘Anschlag 1 140 000 Fr., ohne die Kosten der Zubehör: Metalltheile. Kostenbeirag der Arbeiten allein etwa 700 000 Fr.

Spanien.

10. November, 4 Uhr. Magistrat in Madrid, im 1. Rathhaus : Lieferung folgerder bis zum 31. Dezember 1903 für technische Zwrecke erforderlihen Waaren: Olivenöl, Leinöl, Maschinenö!, Malerfirnifß, feiner Talg, Fett, Kreosot, Theer, P:-ch in Teigform und flüssig, Terpentinöl, Lack, Flathing, Almeria-Bleiweiß, Englishe Mennige, Blauer Kobalt, Smaragdgrün. Oker, hell und dunkel, Siena-Oter, Cafal Erde, Sevilla-Roth, gewöhnliches Schwarz, s{chwarzer Umber und Venetianische Erde, deutshe Pinsel, Doppelkämme, verschiedene kTleine Kämme aus Blech, Löwenhaarpinjel, rund, verschiedene Bilch- pinsel, Schwämme, silberweiß. Kostenanschlag jährli 30 000 Peseten. Sicherheitsleistung vorläufig 1500 Peseten, endgültig 3000 Peseten. Angebote auf Stempelpaptier Klasse 11. Näheres beim „Reichs-

Anzetger“. Portugal.

22. Oktober, Mittags. Königlich portugtiesishe Staatisbahn- gesellshaft, Lissabon : Lieferung von 8 römishen Waagen mit einer Tragfähigkeit von 2000 kg und einem Oberbau von 1,20 m K 120 m. Näheres im Bureau dec Gesellshaft in Paris, 28 rus de Châteaudun,

Niederlande.

24. Oktober. Kolonial-Ministerium, în den Räumen der „Maat- sCchappy tot nut van ’t Allgemeen“ N. Z. Voozrburgwal 212 in Amsterdam : Lteferung von Kupfer, Lothmetall, Zink, Weißbleh, Blei, Sthnallen, Ringen, Knöpfen, Haken, Oefen, Bürstenwaaren, Woll- deden, Matten, Matraßen, Kissen, Bureau- und Zetichen- Materialien, feuerfesten Steinen und Zement, Ziegeln, gebrannten Thonröhren, Bleiweiß, Menntge, Ziykweiß, Leim, Potasche, kaustisher Soda, Firniß, Siccativ, Lak, Farben, Terpentin, gefottenem und un- gesottenem Leinöl, grüner Seife, weißer Seife, Baumwollwischlappen, Scheuerlappen, Baumwolle für Emballagen u. st. w. Bedingungen bei Gebr. van Cleef, Spui 28 a, Haag.

Belgien.

30. Oktober, 11 Uhr. AAministration des bospices Boulevard du Jardin-Botanique (Hôpital Saint-Jean) tn Brüssel: Lieferung von ungefähr: 75000 kg Noggen-Lagestroh, 30 000 kg Streustroh, 2500 Bündeln Heu und 127 000 kg Kartoffeln

Bis 31, Oktober. Directeur des contributions directes douanes et accises in Antwerpen: Lieferung von 217 000 kg Grubenkohlen, enthaltend mindestens 50% Stüde.

Rumänien.

24, Oktober. General-Direktion der rumänischen Eisenbahnen in

Bukarest: Lieferung von 3000 kg Mennige. Argentinien. *'

10, Mai 1901. Ministerium der öffentlihen Arbeiten in Bueno3 Aires: Bau und Betrieb von Hafenanlagen in Rosario de Santa Fs. Angebote können an die argentinishe Gesandtschaft in London bis zum 10. April 1901 eingereiht werden. Pläne, Bedingungen und i Melden in der argentinischen Gesandtschaft in Berlin erh i:

Verkehrs-Anstalten.

Laut Telegramm aus Köln (Rhein) hat die zweite englische Post über Ostende. vom 17. Oktober in Köln

den Anschluß an Qug 31 ns Berlin über Hildesheim wegen Zugverspätung in England nicht erreicht.

Bremen, 18. Oktober. (W. T. B.) Nag einer zwischen dem „Norddeutschen Lloyd“ und der „Hamburg - Amerika- Linie“ getroffenen Vereinbarung, ‘der sch die Mehrzahl der deutsGen Nhedereien angeschlossen hat, werden, wie „Boe8mann’s Telegraphishes Bureau“ meldet, vom November ab für den Austaush des Flaggengrußes auf See für die Shhiffe der deutshen Handelêmarine befondere Vorschriften in Kraft treten, welche bezwecken, den Flaggengruß zwischen deutshen Handelsschiffen allgemein zu einem obligatorischen zu machen.

Theater und Musik.

Im Königlichen Opernhause geht morgen Rihzrd Wagner?s Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ in Scene. Die Beseßung lautet: Hans Sachs: Herr Bachmann; Pogner : Herr Wittekopf; Bek- messer : Herr Nebe; Kothner: Herr Knüpfer; Walther Stolitng: Herr Brüning; David: Herr Sommer; Eva: Fräulein Hiedler; Magdalena : Frau Goeße. Kapellmeister Dr. Muck dirigiert. Jn der am Mon- tag statifiadenden Aufführung von Weber's Oper „Der Freishüt“ singt Herr Kraus den Max, Fräulein Hiedler die Agath-, Fräulein Dietrich das Aennchen und Herr Mödlinger den Caspar.

Im Königlichen Schauspielhause findet morgen eine Auf- führung von Ernst von Wildenbruh's Schauspiel „Die Tochter des Eras8mus* in folgender Beseyung ftatt: Eraëmus: Herx Pohl; Marta: Fräulein Poppe; Konrad Peutinger: Herr Kraußneck ; Frau Peutinger: Fräulein Abich; Konstanze: Fräulein von Mayburg; Ulrich von Hutten: Herr Matkowtky; Dr. Eck: Herr Molenar; Oberst Frundsberg: Herr Nesper; Nikodem: Herr Vollmer. Am Montag wird zum hundertsten Male Niemann?s Lustsvtel „Wie die Alten sungen“ gegeben. Die erste Aufführung fand am 21. Oktober 1894 statt. /

Im Neuen Königlichen Opern - Theater wird morgen Arthur Sullivan's Operette „Der Mikado* gegeben.

Im Deutschen Theater ist die Erstaufführung von Tolstoi?s Drama „Die Macht der Finsterniß" für Sonnabend, den 3. November, in Aussicht genommen.

Im Schiller- Theater ist die erste Aufführung von „Faust“, IIL. Theil, erster und zweiter Abend, für Freitag, den 26., und Sonn- abend, den 27. Oktober, angeseßt.

Im Theater des Westens geht morgen Flotow?'s Oper „Martha“ neu einftubiert in Scene. Die Hauptpartien sind mit den Damen Mugrauer und Brackenhammer, sowie den Herren Aranyi, Waschow, Gillmann und Birkholz besetzt.

Franz Koppel-Ellfeld hat sein vieraktiges Schauspiel „Gerda Mohr“ der Direktion des Neuen Theaters zur Aufführung übergeben. Das Stück gelangt mit Frau Nuscha Buyte in der Hauptrolle als nächste Novität zur Aufführung.

Fagd.

Morgen, Freitag, findet Königlihe Parforce-Jagd statt. Stelldichein: 1 Uhr Jagdschloß Grunewald, 11/4 Uhr am Saugarten.

Mannigfaltiges. Köln, 17. Oktober. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet: Der

heute Mittag 12 Uhr 14 Minuten. aus Baal abgegangene Perfonen-

zug 406 überfuhr zwishen Baal und Lindern vier Rotten, arbeiter eines Unternehmers ; drei blieben sofort todt, der vierte ist {wer verleßt. Die Untersuhung ist eingeleitet. Der „Kölnischen Volkszeitung" wird aus Ruhrort gemeldet, daß hcäte Abend der

ersonenzug Oberhausen—Ruhrort auf der Station

eiderich auf den ersonenzug Mühblheim— Ruhrort aufgefahren sei, Ein Bremser sei getödtet, sechs8 Personen seien verleßt worden. S

Straubing, 18. Oktober. (W. T. B.) Der von Passau kommende Schnellzug ift beute früh bei der Station Taimering mit dem Regensburger Postzug zusammengest oßen. Wie amtlich bekannt gegeben wird, fiad drei Relsende und sechs Baby, bedienstete, sämmtlich leiht, verleßt worden. Die Betriebsstörung war Mittags behoben.

Leipzig, 18: Oktober. (W. T. B.) -Aus Anlaß der heute er folgenden Grun. *einlegung zum Völkershlaht-Denk mal ist die Stadt festlich beflaggt; besonders prächtig geschmüdckt {ind die Zugangsstraßen zum Festplaß, Die meisten Ge|häste und industriellen Betriebe sind geschlossen. Dówohl das Wetter regnerish ift, sind die Straßen sehr belebt, Aus allen Theilen Deutschlands und Oesterreichs find Fremde in großer Zahl eingetroffen. Die Mehrzahl der großen deutshen Städte hat Abordnungen entsandt. Gestern Abend und heute früh fand auf den Bahnhöfen der Empfang der Fest, gäste statt. An der Feier nehmen Vertreter der sächsishen Staatê- und Gemeindebehörden sowie die Präsidenten der sächsishen Kammern theil. Die Feier begann mit einem Festzuge, an welhem 600 Vereine mit thren Fahnen, die Leipitger Schülershaft und ftudentishe Ab, ordnungen in Wichs si betheiligten. Der Zug ging von dem Augustuss plagye aus und endete auf dem Denkmalsplatze bei Probstheida.

Friedrihshafen, 17. Oktober. (W. T. B.) Das Luft- fahrzeug des Grafen Zevpelin ift heute um 4 Uhr 45 Minuten wiederum aufgestiegen. Die Manöver gelangen, ganze Wendungen wurden ausgeführt, und es wurde gegen den Wind gesteuert. Ihre Majestäten der Köntg und die Königin von Württemberg wohnten auf einem Dampfboot dem Schauspiel bei. Das Luftshiff shiug die Richtung nach JImmenstaad ein. Nachdem es gegen à Stunden lang în einer Höhe von etwa 600 m balanciert und in der Nähe von Seemoos verschiedene Drehungen und Wendungen ausgeführt hatte, ist das Fahrzeug nah mehrfah-n anderen gelungenen Manövern etwa um 6 Uhr eizen Kilometer von Manzel[ entfernt glüdcklich auf dem See gelandet. Die Auffstiegversuhe werden bei günstizer Witterung morgen und an den folgenden Tagen forts- geseßt werden, da angenommen wird, daß der Gasvorrath jür 10 Tage ausreiht.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Potsdam, 18. Oktober. (W. T. B.) Aus Anlaß des heutigen Geburtstages des hochseligen Kaisers Friedrich ließen Jhre Majestäten der Kaiser und die Kaiserin durch den Geheimen Regierungsrath Mießner einen prachtvollen Kranz von Tuberosen und Veilhen im Mau- soleum bei der Friedenskirhe niederlegen. Um 11 Uhr fand im Neuen Palais Gottesdienst statt, welhem Jhre Königlichen Hoheiten der Prinz Joachim und die Prin- zessin Victoria” Luise beiwohnten.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

Wetterbericht vom 18, Oktober 1900, 8 Uhr Vormittags.

Wind-

Name der n, stärke, | Wetter. |

Beobachtungs- station

Winds rihtung

Barometerft,

WNW 3/bedeckt N 2\halb bed.

| |

Stornoway . Blacksod.

O | niveau reduz.

a D O

2 la.091. Meeres»

_—I=J

G aa ¡[NNW 4\wolkig Isle d'Aix . 35,3 [NW LUbedeckt Paris . . . , | 760,3 |[SSW 2|wolkig Vlisfingen . . | 7569 |[SW Z3[Gewitkter

E @ { 000,3 |W 2|Negen hristiansund | 760,9 |DSO 2 wolkenlos Skudesnaes . | 759,4 |D 4\wolkig Skagen .…. | 758,5 O 3|wolkig Kopenhagen . | 757,6 |DSO 2|bedeckt Karlftad. . . | 760,0 2 beiter Stotholm . | 757,0 1/vedeckt O el 00602 P 4|Regen Haparanda . | 762,3 |N 4|halb bed. | Borkum . 7 2|bedeckt | Keitum 1|bedet | mburg .. 3¡Regen winemünde O7 2\wolfkig Nügenwalder- | münde. .. 8 | l|bedeckt Neufahrwafser| 75 1/heiter

-_

J D S | O S mos

J D Cn —_——

74 Ubr

—_—

ORWIIANIIRM O D

j

74 Uhr.

A A In O 1s do v

N e e. e S Bu rie perette in ten von W. S. eri. u f : von Arthur Sullivan. Freitag: Der von Balleimeister Gundlach. Anfang 7ck Uhr. Sonnabend: Opecnbaus. 217. Vorstellung. Fra Diavolo. Komisce Oper in 3 Akten von Auber. Nackte Kunft Text von Eugòne Scribe, bearbeitet von Carl | *aŒe Kunft. Blum. Anfang 7# Uhr.

Schauspielhaus. 230. Vorstellung. Der wilde Reutlingen. Lustspiel in 4 Aufzügen nach dem Roman von Hans Werder, von Gustav von Moser | burg. und von Thilo von Trotha. Anfang 74 Uhr. Neues Opern- Theater. preußischen Kammersängerin Frau Marcella Sembrich | von Benno Iacobfon. mit italienishem Ensemble. T Puritani. Anfang Laus Lautenburg. Anfang 7 7 ; onnabend und folgende Tage: Die Dame vou | ie S ck— PV f “Im Königlichen Opernhause findet am 24., 25, | Maxim, g L e komischen Entrées und Interme:zos. Zum Shluß: 27, und 29. Oftober d. J. eine Gesammt- Aufführung von Richard Wagner’'s Bühnenfestspiel Der Ring | Hälfte ermäßigten Preisen: Nora. des Nibelungen statt. (Das Abonnement wird nit aufgehoben.) Der Billet-Verkauf hterzu findet von Sonnabend ab im Königlichen Opernhause sta:i.

Sonnabend: Nosenmoutag. Svunntag, Nachmittaas 24 Uhr: Cyrano von Bergerac. Abends 74 Ühr: Noseumontag.

Berliner Theater. Freitag: 7. Abonnements- Vorstellung. Die ftrengen Herren.

Sonnabend und Sonntag: Der

Gastspiel der Königlich | von Georges Feydeau,

Deuishes Theater. Freitag: Faust. Anfang | Daheim von Maurice Macterlink. Der Bär s Ubr Und Kbends 74 Üby.

von Anton Tschehow.

Thalia-Theater. Freitag:

Neues Theater. (Direktion:

; weifßie Hirsch. Scenisches Arrangement | 3 fte; von Carl Pander. Anfang 74 Uhr.

Residenz-Theater. Direktion: Freitag: Die Dame von Magitu. (Ls | 4; ier E C R A Noy : dame de chez s peieat u in 3 Alten Rue G N de d S

eberseß ° j Ti

In Scene gesey! von Spezialitäten. Auftreten sämmtlicher Clowns und

Sonnabend: Dieselbe Vorstellung.

\{chlüfsel. Große Ausftattungspofse mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Jean Kren und Alfred Verlobt: Frl. Elisabeth Ascher mit Hrn. Ober-

Zen d

Nusha Buye.) | PBirkus Alb. Schumann. Freitag, Abends Schwank in | präzise 7 Uhr: Große außerordentliche Vor- ftellung. U. a.: Die 9 Colibris. Die kleinsten

weiße Hirsch. | Menschen der Welt als Künstler 1. Ranges in

Sonntag, Rachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: | ihrem Genre. Die einzig dafteheuden musika-

lischen Napphengste. Die Original-Troika. Original-Drefsuren des Direktors Alb. Schumann. Ferner: Neu: Fräulein Cécile Kasprzakow, Europas befte Schulreiterin. Neu: Les trois

Stgmunh Lauten- q O s Rinaldos. Neu: La belle Lopzina. Neu:

und bearbeitet | - I j M ;

und bearbeitet 9 Balaguers, fowie bie übrigen neu engagierten x

Uir. Auguîte mit ihren für Berlin voUständig neuen ur-

Das größte Vèanòdgen- und Wasserihaustück der

s a Nardimitt 6 . Not } j ZEA 5 Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis über die Gegenwart: China. Die Ur ferea in Kiautschou.

Der Aufstand der Boxer. KFKriea. Die Ver- bündeten vor Taku. Peking Eine Kavallerie- Attacke der Verbündeten, Vorführung der

Secessionsbühne. Alexanderplay 40. Frei- | neuesten Ereignisse in China dur den Kinemato- tag: Die Vildschnißer von Karl Schönherr. | gravhen,

Sonntag: Zwei Vorstellungen: Nachmittags In betden Vor- stellungen: Les 9 Colibris. Nachmittags ein Kind frei.

e Familieu-Nachrichten.

Der Liebes-

: | : Erste Beilage | zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

X 249.

I

Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

mer vom

Qualität

Außerdem wurden am Markttage (bersGlägliher nah über Schä Lebt Doppelzentner (Preis unbekannt)

N M | : Verkaufte Durchschnitts- Matten

e s A : Verkaufs- preis Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge für di O e E Ern P eve en 26 e E p E dén pa ib rgE rain E NRS 1E M E werth 1 Doppel- schnitts- niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner ¿entner preis M. M, | M. M K M M M.

1900 E gering | mittel gut Marktort ———@

Oktober Durch-

| dem |

E Weizen. Insterburg . Aa —_— | 1400| f 5 7 1 n: Angermünde N 14,00 14201480 1466 | 260 : h eis E Ste C = 0 5 T0 c S 2% aran —— O ed 1180 14170 E e Tes O R 14,40 | 14,40 9 4; E S i. Pomm. . | —— 14,60 ' | 14,80 Di / P Wt 13: 10. figen. O | 14/50 14,60 14,53 1461 | 12; 10; 0 14,30 14,50 14,70 14,90 15,10 14,84 1482 | 19, 10. a a 15,00 1950 1600 15,80 | [5 80 t R a 13,70 1400| 1440 1000| 15,70 i ; Franken E, 14,90 15/80 | 15,30 15,80 | 15,80 Lüben , N 14,50 1475 15,00 15252 15,50 A e 14/80 14,90 15,20 1040s E 1BIBO D E 14,30 |°° 1480 | 1450 1460S 1478 e tei ee 14,50 1400| 1275 15,30 | 1550 : A E 14,00 1410 14,10 14,20 14,20 : 7 050 R E 14,20 14,30 1450 1460 15,00 Duderstadt e 14,40 14,40 14,60 1460 | 14,80 903 E A 14,20 14,20 1480 14801620 i 7 Paderborn C | 1000| 15,75 20 3 181 Limburg i L. C en -— 15,63 16,25 177 e 18,80 14,80 1480|. 1680| : 1850 39C 5 930 D A 16,50 16,60 16,80 | 16,90 17,00 38 635 E a ird 15/50 16/00 1600 f 16% | 1095 : E C 0A 15,00 16,73 1678| 10) 1780 Ñ : Rosto : E 13/20 E 1440| T4800 96 651 E 13,70 14,10 1420| 1150 36 050 N 14 00 4,5 1450 | 15,00 | 15,00 Saarçcemünd E | 1800 | 18,20 18,40 i 19 880

S Roggen, Insterburg . E - f E 200 | F fa NUL G | ë | G | 12,00

2 C 04 | Gs I 3 | 13 40 13,60 E C —_— | O 1450 | 14,75

F Fay D c | D : "9 e Frankf E A 4, | 420 | »i 14,30 14,40 E 300! 3,90 f 3,8 13,80 i; Greifenhagen -- | N

Pyriß.

96

D D i f u,

9 -

{J

M Co O

D S

359

ck O

San L Pa - | 320 | 1 3/20 Föâlin C C T | - | E 200 12,5 i 13,00 L 3504] 360 | J: 3'8 Liffa | t Ra 13,80 e “s A Dp lei . . . . . . . . N | Ü, / j 15,0 D, 14,10 a i E 13; | S | -—— —- | —— Militih E E C 14,00 ( I 4,6 14,60 50 15,00 Dreslau Es 3;00/ 0 | 4,2( 14,40 45 14 80 A T E - | Di 15,20 5,85 15,50 Lüben . hz 3 5E 3,80 } O 14,30 5/9 l 18 Sönau a. A 3,6 | 4,4 | 4 7( 14,90 D: 15,39 Halberstadt. ae 20.) 1600 V 1600 14,60 | 1460 | 14,70 Silen! E Ce L A | 5,0 5,25 10,40 - O6 15,70 E C Ce e 0 Di | Dio 13,30 D 13,40 ch 18 2 Gn E V

Goëlar S E N 40 i 4, 14,60 ; | 15 00 Duderstadt A 4,20 | 4,4 4, 14,60 4,6 14,80 P E Le 310. 3,4C 3,4 14,00 M0! 14,40 S C S : | 4,50 | 15 00 E - - - - 520 | 16,00 E i; | j ) 2 80 14,20 Dinkelsbühl 15,00 Schweinfurt 15/50 Ueberlingen . : E a Waren G M A C ; | e N 4 | 1400 f}

E a e - —_— 15,60

dks pmk emed rk fmd fmd memes jenen j Go U I I T H

[ee OODODO Od

U ck —_- S r O

p I B C

S0

I J O j O

pmk pk pn jur jrrnk pri pri

Co O I O I S C

O =ÍckA Es

O Drm Pms fee Jh fels farm fer OSSPSESS

I O Ct S

13,30 39 3 284 | :

n : 26 3 3,15 D E L 1 050 », D j

15 80 860 57: 576 Z

o 00 do | OOD

—Ick

Insterburg e N S | -— 12,60 E A 2,50 | 2,50 13,50 Die 50 | 14,50 Frankfurt a. O. U | s 14,60 | 60 || 8 14,80 I e A —— _— | _—, f O 14,70 L | ¡00 | 14,10 R E R B40 13:40 Stargard i. Pom. E | | 20. |- B40 Posen . 0 13.50

IMONRP RhNRNII'

P O

G e e 12,70 13,70 r L 13,00 14,00 cu e é 12,80 15,40 E G 13,50 14 80 c E 13,25 14,50 E e N 12,50 13,80 Halberstadt R A 14 00 16,80 E e e C 14,50 16,00 16,00 4 E as o a E N 12,60 129/80: |. 12,80 2 540 A 14,C0 16,10 17,00

Duderstadt . E H is

E E 13 25 e A Gia E rio i e A 14 50 E ae s 15,20 Ueberlingen Ta:

[leutnant Hugo Kneisz (Münster i. W.—Halle a. S.) Frl. Anna Schroeder mit Hrn. Hauptmann Friß Krause (Berlin). i Verehelicht: Hr. Dr. jur. Carl Tielsch mit Sofie Freiîïn von Wangenheim (Neu - Lobiß— Berlin). Hr. Hauptmann z. D. Otto von Bothmer mit Frl. Clara von Mansberg (Kiel— Meinbrexen). Hr. Oberleutnant Hermann von Dresly mit Johanna Freiin von Zedliß und Leipe (Berlin—NRothkirshdorf)). Hr. Referendar

Memel . . . | 7549 O 1|bededt

Münster | (Weftf ). . | annover . . |

Ci of

Chemniß .. |

Bres…au.

Mey

(Main) . . | 758,3 |

Oi O i O00

Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: I1. Sonder- I u Musik von Max Schmidt. Anfang Vorstellung. 5 : 6 6 t lbe: Ueber maseee Serte Näthe, Abends Sonnabend und folgende Tage: Der Liebes- Sonntag, Nachmittags 2} Ubr: Der Pfarrer | sblüfsel. a Kirchseld. Abends 7} Uhr: Die strengen erren,

E R S

3lbededt 2\bededt 2\Regen 1|bedeckt 2\bedeckt 4bedeckt

2\roolkig

—J Wo

Bentral-Theater. Freitag: Die Geisha. T: in 3 Akten von Sidney Jones. Anfang ¿ Le Schiller-Theater. Freitag, Abends 8 Uhr: Sonnabend und Sonntag, Abends 747 Uhr: Die

S 7a Das Glück im Winkel. Schauspiel in 3 Akten | Geisha. ; 3 Karlsruhe . , | 760,0 |S 4\wolfig von Hermann Sudermann. s ate Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: | Nicolaus Langen mit Marta Gräfin von Straß

München .. | 755.1 |[SW 3l|bedeckt {S : Sonnabend, Abends 8 Uhr: Das Glück i . wig (Charlottenburg), j Der niedrigste Luftdruck liegt über Zentral. Europa, | Winkel, O 7 D Mone Abends 74 Uhr: Der griechische Geboren: Ein Sohn: Hrn. Oberlehrer Dr. Bor- ahe Minima über der füdlihea Nordsee und West- | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Maria Stuart. Sklave, beck (Waldenburg i. Schl.). Eine Tochter: rußland. Am bôhsten ist der Luftdruck über Nort- | Abends s Uhr: Die Orieutreise. Hrn. Fabrikbesiger Gri Brunnquell (Oblau). \fkandinavier, Irland und der Biscaÿasee. In Deutsch» T A Hrn. Vberleutnant Albert von Papen (Hanau). [and ift das Wetter ruhig, ziemli trübe, im Binnen- Hrn. Major Heinrih Schmidt von Knobelsdot] [ante meist wärmer. Rubiges, im Often wärmeres | Theater des Westens. Freitag: 7. Freitag- (Berlin). Wetter, stellenweise mit Regen, wahrscheinlich. Abonnemente-Vorstellung. Neu einstudiert: Martha k ; Geftorben: Hr. Kommerziearath Carl Kronbiegt Deutsche Seewarte. Sox nabend: Volksthüralihe Vorftellung zu halben Sing-Akademie. Freitag, Anfang 8 Uhr: Collenbush (Sömmerda). pr, Regierung L Preisen : Die luftigen Weiber von Windsor. | Lieder-Abend von Cilly Oucken-Danuhäuser, Assessor Dr. Friy Bormann (Kolberg). R D B U R E R E AFLDS E E Soontag, E Zu halben Preisen: Der ————— a

j Troubadour. bends: Hoffsmauu’s Er- Theater, Baal Bechstein. Freitag, Anfang 7+ Uhr:

zählungen, tis g Viontag: ú Königliche Schauspiele. Freitag: Opera, | "9: Der Waffenschmied Klavier-Abend von Elsa Nau, haus. 216, Vorstellung, Die Meisterfinger vo S Ez A GUNA c T LCessing-Theater. Freitag: Johanuisfeuer.

Oper in 3 Akten von Richard Wagner. Sonnabend: Johanuisféuer. Beelhoven-Saagl.

Nürnberg. ias. 20 Wis G S j L orftellung. onder- onntag, Namittags 3 Uhr: Zu volksthümlichen | Konzert von Felix Berber (Violine) mit de Abonnement B. 31, Vorstellung. Die Tochter | Preisen: Als ich wiederkam. .,. —- Abends Én - Schauspiel in 4 Aufzügen von | 7} Uhr: Johanuisfeuer. T Aethre Men E O

des Erasmus. Ernst von Wildenbruh. Anfang 74 Uhr, A Leid

SDS

=—I=IA=A=I=J S

Mono

D Go Go N En

O U U D

61

“O0 ORIINSO

R NOOoO0oO0ORN

Im fem jrmentk fmeik Jommn fremd pon funk fem f fer pem fcemcks S e e C R Gen C A t Lo D O A V5 O5 Ha S I I U

14,00 14,50 E 13,08 13,08 : 26 16,80 16,90 17,10 7 l 170 —— 16,00 16,00 ä Ï Rostcck E En 14,50 14,50 -— |

I o U —— —- 13,60 | 13,70 308 4 166 E a E Geis 13,20 13,50 13 60 14,00 12 240 E a0 e aaa eas 13,00 3( 14,50 14,50 15 20 15 20 Saargemünd e A 15,00 15,50 16,00 16,00 4 650

r N J CONO0

O Do l S

|

Konzerte.

i P gt Fa, itr, din, Ci Zl E E E E n R E E E E E E L E

I

A o oe L dh j ,70 ; 9 E C a I 11,60 ] V / | 1290 2 R Angermüxzde E 12,80 2, 13,20 ‘N 13,50 j

E o 6 B 15 00 éa E oes oto od e 15.20 5,6 15,50 Ea s 15,20 D, 15,40 6 15,60 Le N “_ * 14,30 4 14,40 Greifenhagen . « «_, hau a 2s e A 4 ¡ 13,20 e w || = j 12,40 targard i. Pomm, C [T1280 3; 3,20 A A, A 12,40 / In 2, 12,80 E a A S 12 00 2 12,40 2,6 12,60

Verantwortlicher Redakteur: J. V.: von Bojanowski in Berlin,

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin

Freitag, Anfang 8 Uhr: | Druck der Norddeutschen Buchdruderei und Verla“ Anstalt, Berlin SW,, Wilhelmstraße Nr. 3%

Sechs Beilagen (einshließlich Börsen-Beilage).

00 O 0-0 § 9 6

S S U O G6