1900 / 251 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t

4‘

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staals-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 20. Oktober 1900.

mann“ angeseßt. : j t hat es durch ihre aufopfernden Anstrengungen ermögliht, dem Comité | von Ple die t der Kriegerveretne ab.

Im Lessing-Theater wird Sudermann's Schausptel (gbeblihe Miitel zuzuführen. Das Hilfécomits Me dem Zoentral- fu Festmahl. E 10 MRORSTEAE SH: N SRR E „Iohannisfeuer“ morgen und am näGfitogenden Sonntag! und omitó der deutschen Vereine vom Rothen Kreuz weitere 200 000 #4 außerdem am Möñtag, Mittwöbh, Freitag und Sonnabend nächster erwlelen, sodaß dasselbe bereits. 400 000 A erhalten hat. Ulle Glogau, 19. Oktober. In Anwesenheit Seiner König! et E ora D e O e Q E: eun R unaen snd an 1A General-Sekretär Emil Selberg in Berlin, E: des Prinzen Friedrich Leopold als Vertreters Sehen

r œ ung. mr p L 2 7 ( ¿ e Nacmittags-Vorstellung zu ermäßigten Preisen geht morgen “fts ih E E ajestät des Kaisers und Königs, Ihrer Hoheiten des Herzogs und

g i ————— der Herzogin Ernst Günther zu Schleswig-Holstein, | wiederkam“ und am nähsten Sonntag „Die Sklapyin“ in Scene. Die Direktion der „Urania“ wird, um vielseitig geäußerten Gerenben B ertig, des VI. rilec-Forta, See Gol iee C0 | M 251. e O

Sonnabend i} als Vorstellung zu halben Preisen „Zar und Zimmer- | lihe Göanerin des Comitss Freifrau von Baerenfels in Neu-Streliß | auf erfolgte ein Rundgang uni das Denkmal; sodann \chritt der Genera] F E N t e 2 e i l a &

Im Neuen Theater finden “morgen sowte am Montag, | Wünschen zu entsprechen, bis zum Schluß der Pariser Weltausstellun rinzen von Sachsen-Meiningen, des Ober-Präsidenten Dienstag und Donnerstag näfter Wothe Wtederholungen von Carl | den Vortrag „Eine Wanderung durch die Weltausstellung in Paris * Herjogs zu S ss der Spitzen u Beiden Sth lesien, ander’s Schwank „Der weiße Hirsch stait. Am Mittwoch und | an allen Tagen der nähsten Woche zur Wiederholung bringen, und tahmittag die Enthüllung des Denkmals Kaiier Vil reitag gelangt Arthur Pferhofer's Scchwank „Dié Butterseite“ zur | zwar morgen, am Montag und Dienstag im Theater des Instituts | helm's des Großen statt. Der Herzog Ernst Günther bracht, ufführung Am Sonnabend und nächsten Sonntag geht Franz | in der Invalidenstraße und am Mittwoh, Donnerêtag, Freitag und | ein Hoh auf Seine Majestät den Kaiser und König aus. rate E I E R E C S E E E E E E n“ beein = Koppel-Ellfeld's Schauipiel „HKerda Mohr“ in Scene. Morgen Nab- | Sonnabend im Theater in der Taubenstraße. Der neue dekorativ ur - i i a Qualität mittag wird der Shwank „Nackte Kunst“ zu halben Preisen gegeben. | ausgestattete Vortrag „Auf den Wogen des Dzeans, Bilder aus der Paris, 19. Oftober. (W. T. B.) Heute Vormittag erei; | N j Durchschnitts- An Ls S Im Nesidenz-Theater geht morgen Nahmittag bei bis über Entwicklungsgeschichte des Seewesens“ wird: daher nur morgen, am | sich auf der Stadtbahn zwishen den Bahnhöfen Place e 1900 gering mittel gut Verkaufte Verkaufs- preis Markttage am Markttage die Hälfte ermäßigten Préisen Jbsen's Schauspiel „Nora“ in Scene. | Montag und Dienstag im Theater in der Taubenstraße stattfinden. | Concorde und Champs Elysóes ein Unfall, als ein Zu i : E / Menge für (Spae f Im übrigen bleibt allabendlich „Die Dame von Maxim“ auf dem | Im Hörsaal des Instituts in der Taubenstraße werden folgende Vor- | dem Augenblicke der Einfahrt in den Bahnhof Place de la GIE N Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner g werth 1 Doppel- Durch- Sd ershläg Spielplan. Î Ï träge gehalten: am Montag \priht Dr. Donath über „flüssige Luft“, | etwa hundert Meter zurückfuhr und auf den nachfolgenden Zu ] fte, Oktober E E | O zentner schnitts- dem F Pitig Veriguss Im Thalia-Theater geht auch in der nächsten Woche | am Donnerstag Dr. G. Naß üb r „die Gashülle des Erdballs“, am | Etwa 15 Personen wurden dabei verleßt, darunter 3 \{wer. Der niedrigster | höchster | niedrigster | hödhster | niedrigster höchster [Doppelzentner ai as allabendlich die Auéstattungsposse „Der Liebess{chlü}el* tn Scene. | Freitag Direktor Goerke über „Bornholm*“ und am Sonnabend Dr. | Verkehr ist unterbrochen. E : Tag M Mb a N Am Donnerstag findet die 50. Aufführung dieses Stückes ftatt. Donath über „die Ausbreitung des Schalles.“ e L L L ch ; P og Rus Mea tee L morgen Ta bei Lis e : A Weizen. reisen eine Aufführung der Ausftattungsoperette „Die Puppe“ statt, Der Zirkus Schumann t, wie in früberen Jahren, so au 45 ; j : i Abends gelangt Ione's Operette „Die Geisha“ zur Darstellung. Am | jeßt wieder bestrebt, durch ein avwech!elungsvolles ree O Nach Schluß der Redaktion eingegangene d e E S E S O 1440 1440 1470 5,1 S i 14,56 14,62 Ms pi Fie e auer arieGusche Sklave“ (aen / eer ea E JInteressantes zu bieten. Dies ist ihm auch in Depeschen. : Tor O S Ö E L : : 14,80 i L n uf der Secesfion8bühne gelangen morgen und am Montag en gugenblickæli das NRepertoire ausfüllenden QDarbietungen c u E E 5 5 50 0 16 5 i : : die Einakter „Die Bildschnißer“, „Dabeim* und „Der Bär" zur | durchweg gelungen. Die „Pas de deux gracieux“ auf zwei fieban Gui EN D Oktober. S R des ee ailtersGen E lean N.-L, L Ee 1A E R N p A s 38 14 38 14,53 Harstellung, von welchen eine Wiederholung innerhalb der nähsten | einanderlaufenden Pferden werden von zwei Damen mit voll- Ans L MAEMIS T Os E Kabinetsbildun; E A Pn ‘c 14:30 14/60 1480 5, 238 14.67 14,84 Wowhe nur am. Freitag stattfinden kann. Am Dienstag gehen Hof- | endeter Grazie und Sicherheit ausgeführt, ebenso zeigen sich zwei vollendet. Die Minister Katsura und Yamamoto be- I 14,00 14,20 Ee 1455 15/60 Be i 15 00 14,50 mannsthal’'s Dichtung „Der Thor und der Tod“ und Wafsermann's | Geschwister als Lawn - Tennis - Sport - Jongleure ¿zu Pferde halten ihre Portefeuilles des Krieges bezw. der Marine. Die Strehlen i. E O O Ol D S 13,50 13,50 12 EN 15 20 ; j \ Komödie „Hoenjos* erstmalig in Scene. Die beiden Stücke werden | von erstaunliher Geschiklichkeit,. Auh das Gastspiel der | Übrigen Minister gehören zu der neuen Partei Zto's. e i d P D 1460 14/80 1480 15,80 : am Mittwo@ch, Donnerstag und Sonnabend wiederholt. „Oolibris“ genannten „Liliputaner“ bietet einen eigenartigen New York, 20. Oktober. (W. T. B.) Ein Telegramm E p 14 60 14,70 2 14,65 14,66 Reiz, und es sind die Leistungen ver kleinen Menschen als | aus Tientsin vom 19. Oktober besagt: Nach verläßlichen Pp N 10,15 12,96 14,35 14,40 5A / 14,40 14,50 Fagd. | Jongleure und Akrobaten in Ansehung threr körperlihen Beschaffen- | wenn auch nicht offiziellen Berichten i} die Avantgarde Le N E L a 16,66 6 66 5 16,66 16,60 Î j i S | heit recht annehmbar, wenn {hr zu Gehör gebrahter Gesang aud | der Verbündeten am 17. Oktober in Paotin g- Diayen 7 E 16,00 16,00 16,50 : i Am Dienstag, den 23. d. M., findet Königliche | weniger geschmackvoll erscheint. Den Glanzpunkt des neuen Pro- | eingerücklt. Die Stadt ist fa “m; c g-fu E is 10 S 38 : 14,80 14,80 16/50 E 5 5 36‘ 14,30 15,67 z d statt. Stelldihein: 121/54 Uhr im D aramms bilden jedoch die meisterlihen Original-Drefsuren des Herrn eingerückt. Die Stadt ist fast völlig verlassen, und es D S S E S 13,80 D, 4,8 E, E 2 fe 29, 218 Parforce-Jagd #1 hei /2 Uhr im Dorfe | arc ilden j g | D de kein Widerstand geleiste. Die b 15 33 16,67 18,00 18,33 l 18.34 18,18 Ferbit bei Potsdam. Direktors Shumänn, welche in ihrer ruhigen und präzisen Vorführung, E E M iderstand geleistet. Die britishe Kolonne Bange S 15,80 0 17/20 17.80 18,00 S. 3 846 17,56 17,37 | fowte für mannigfahe überrashende neue Tricks wohlverdienten nahm 17 Mann von den cinesishen Truppen am A Ours L 16.80 ; 17/00 17,00 17,80 17 é 239 17,07 17,00 | Mannigfaltiges. Beifall finden. Einen glei glänzenden Erfolg haben au die Damen 16. Oktober in Méenanhsien gefangen. Dieselben bildeten Dopfingen E 16/50 Us E 17.80 : 1 : | / Dora Schumann und Adrienne als Schulreiterinnen zu verzeihnen. | etnen Theil der 2000 Mann starken Truppenabtheilung, welche Mainz S S 12 50 3 13 50 14,00 14:00 , ; | Berlin, den 20. Oktober 1900. Sue E L Ge, Art, j mit Me fle ohne auffällige ausgesandt war, um die Boxer in jener Gegend zu zerstreuen. S A S E as 17,50 18 00 “e Del Magistrat kat @ in seinex gestrigen Sivung wit der en die [Mwiertgiien Gangarten teilen und thre ladellos dre! erten | Die Gefangenen behaupteten, sie hätten 200 Boxer getödtet E 0 12,60 13,90 1430 | 1490 j ch s gestrig gung Pferde meistern, machen einen ganz beforiders guten Eindruck, und | und seien auf der Rückchr nah Nabat begriffen gewesen, als eta : i; L 14,30 14 60 14,60 15/00 | 15,00

geplanten Herstellung der Borgartenanlagen am Königlichen Schloß S 5 L / 2 Lu S , einverstanden erklärt. Mit den Arbeiten zur Einfriedigung der Gärten am Ente d aut O Sl Goc Lia L i sie von der französishen Kolonne beschossen und zerstreut Brusal E S —- 170 | 1700|. 1800

INE IOIEN Sa worpon, schen Applaus hervor. Die fich hie ; : worden seien. Die Engländer konfiszierten die Waffe:

@ i ch hieran allabendlich arsch(licßende N ga onsiszierten die Wasfen und E E

| O | : aftuelle Pantomime „China“ wird mit gewohnter Siber chende Pferde dieser Leute und ließen sie dann laufen. i i ) N enf oi 0 LGO 1218 | ( T x 1275,

Das deutsche Hilfscomits für Ost-Asien bittet um | geführt und erntet gleichfalls reihen Beifall, ebenso die sonstigen Tientsin, 19, Oktober. (Meldung des „Reuter"schen , E O ' “t S 2390 | 1360

weitere Ueberweisung von Spenden, da bei den {weren Aufgaben der | mannigfahen Vorführungen. Bureaus“.) Die Nachricht von der Beseßung Paoting-fus Ÿ Sn E A 13,00 | 3.30 | 3,6 Armee in China, den Krankheitsfällen infolge des Klimas, den an- einschließli der Eisenbahn durh die Franzosen b stätigt fd ; A E N e e 13, 13,70 14,20 4,20 | 14,60 ftrengenden Märschen bedeutende Mittel erforderlich werden. Der Die Stadt Aieba L S eo Y | O os 8 é 13,20 13 40 3,60 | Ad E "Teciuiai Comits. wledceum, 8000 4 übe wies E Der des R At A D i 6. Oktober. (W. T. B.) In Gegenwart süßen und einer Schwadron Kavallerie beseßt Der Altd Sn E S Y 13,30 E 14:00 V „Cor r 46 überwiesen. Der | des General-Adjutanten, Generals en, als Vert Seine R » aen e Pit c Ee A Her E A 9 arn | 98 & Pber-Präsident der Rheinproviaz Nasse hat für das rheinishe | Majestät des Kaisers und g E O uen ta A leistete während des Marsches keinen Widerstand, und als die S Pie E 13,20 13,50 | 3,90 | B22 H, ‘lfécomitó his jeyt über 210000 M durch den Schaß- | zessin Heinrich XXX. Reuß, Spizen der Zivil- und Militär- Truppen anlangten, wehte die weiße Fahne von den Wällen Na L De a eibe 4 000788 E S S N 68 mei ter, Geheimen Kommerzienrath Wegeler eingesandt. Die | behörden sowie zahlreiher Ghrengäste fand heute Mittag Zuf dem _[-DéL Stadt. Strehlen i. Sl . N 3,8 13.80 4: 4,30 | 1480 deut hen Postämter haben, dank. der Erlaubniß des Staatsfekretärs | Wilbelmsplaße die Enthüllung des von Professor Unger E e e 4,0 14,40 4,40 | 80 | 14,80 von P ‘odbielski, über 105 000 G gesammelt. Das Frankfurter Hilfs- | modellierten Denkmals Kaiser Wilhelms I. statt. Nach einer | (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Licgniß E 3,00 13, O0 Q D D comits hat ebenfalls bedeutende Summen eingezahlt. Die unermüd- | Ansprache des Ober-Bürgermetsters Dr. Adolph fiel die Hülle; hier- Beilage.) n O A S S i216 a T vos Maven S ; a f A E h 14,66 Krefeld 3500 | 3,50 | 14,00 Neuß . 4 l 11,80 2, | 2,80 | 14,20 C 5,4 15,60 5,60 f 5,80 15,80 Landshut j 15,00 5,36 9,36 | 15,71 E eo L 5, 15,20 54 9,80 } 16,00 E e e 5,0 15.00 S N 15,40 S 2 12,50 20 13,00 St. Avold S E 15,80 e 3,3( 13,90 | | 14,50 E i O 4,2( 14,60 4260 f 15,00 | 15,00 Bruchsal . O LEO L 1000

L Ñ E | e, Birkus Alb. Schumann. Sonntag, Nah- l O S u e Gn d

; mittags 3} Ubr und Abends 7ck4 Uhr: Zwei groß L L9Y. B E | A Q 0 19 2A

Balletmeister Gundlach. Anfang 74 Uhr. Mittwoch: Johaunuisfeuer. a hetdedéutlide Ville Voreliuagin, Fn Leider E T e e O e T a D 1556 | E Opernhaus. Dienstag: Così fan tutte. G E A O j Vorstellungen: Riesen - Programm. Auftreten H Frankfurt a. V. « » « « + E E 13 50 i 20 | 1380 f 14,00

Mittwoch: Der Ring des Nibelungen. Erster Neues Theater. (Direktion: Nusha Buge.) | sämm!liher neu engagierten Speztalitäten, | Sorau S 13,50 3,00 | 3,80 | 3,6 j

Mia ‘bed Mbl Ii MEAK Tee O Se 3 hr: a halben Pren a0 gee einzig N, ee dastebenden Len -

+ Zweiter Abend: e afte Kunft. Schwank in 3 Akten von Georg | Wriginal-Vrequrn des BVireltors Lid. Schumann, E

Walküre. Anfang 7 Uhr. Freitag: Der Evans? | Lehfels. Abends 7} Uhr: Der weiße Gips, In beiden Vorstellungen, Nachmittags und Abends: Schneidemühl Ï

gelimann. Phautafien im Bremer Raths- j Schwank in 3 Aklen von Carl Pander. Auftreten der Liliputauer-Hofkünstler-Truppe Kolmar îï. P. s

keller. Sonnabend: Der Ring des Nibelungen. | Montag, Dienstag und Donnerstag: Der weiße Les 9 Colibris, die ficinften Menschen der Strehlen i. Schl.

Dritter Abend: Siegfried. Anfang 7 Uhr. Sonn- | Hirsch. Welt, mit ihren prach1vollen Gala-Fquipagen und Schweidniß . 14,80 15,30 i

- L tag: Mignon. Ytttiwoh und Freitag: Die Butterseite 6 Liliputpferden, darunter das kleinste Pferd der Liegnth E | | as 1400 | 916 14 00

Stockholm . | 766,5 N A (beiter Schauspielhaus. Dienstag: Das goldene Vlief, Ü R Z Welt „Prinz Asha“, 23 Zoll - hoh. In der Nat- n L) C Ee i | i L 149 U 94 : /

Wisby ... | 763,9 |NN heiter Ersté Abtheilung: Der Gastsreund. Zweite Ab- Residenz-Th Strel Stamme Qerutor, | mittägs-Vorstellung ift auf allen Plägen ohne Aus- Mo o S S O O ea i aa H or | 598 r 77 6 5 15,14

a +1 E : _ | theilung: Die Argonauten. WMittwoh: Das us elden? Yegler, Direttion: Siguun! aer 1 ahme ein Kind frei. Jedes weitere Kind unter E e oto e O : 1,9 De Ba E 8 27 294 16 33

Borkum . . . | 765,5 |O 2\bedeckt | 2 j goldene Vliesfs. Oritte Abtheilung: Medea. burg, Sonntag: Die Dame von Magin, (La | 10 Jahren halbe Preise (außer Galerie), Abends E eie eun O 2,0 5,60 | ) | l 1700 L 1656

Keitum . . . | 766,1 |NO heiter Donnerstag: Der wilde Reutlingen. Freitag: | d8n6 do 0hnez Maxim.) Swank in 3 Atktez | jedo volle Preise. Zum 30. Male: Das größte Bopfingen E S D h 16,80 16,80 6a 16/65 s amburg . . | 766,2 WSW 1/\Nebel Was ihr wollt. (Maria: Frau Paula Conrad, von Georges Feydéau. Ueberseyt and bearveiel | Manògen- uod Wassershaustück der Gegenwart: Mainz . - 8 E 14 00 14,00 winemünde | 764,6 N 3\wolkig als Gast.) Sonnabend: Der wilde Reutlingen. | von Benno Jacobson. In Scene geseyzi von | China. Dic Unjeren in Kiautshou. Der Auf- Schwerin i. M. ; A 540

Rügenwalder- i Sonntag: Der wilde Reutlingen. * | Sigmund Lautenburg, Anfang 74 ü, [stand der Boxer. Rrieg. Die Verbündeten Breslau . 1360 | s 225 16/00 münde. . . | 763,4 Windstille [Regen Neues Opern-Theater. Dienstag: Italienische | Sonntag, Nawmittags 3 Uhr: Bei bis über die | vor Taku. Peking Die Erftürmung der Pirna 15,20 15, ol 16/50 “1820

Neufabhrwafser| 762,3 |W 3\wolkig Oper. Marcella Sembrih. 2. Vorstellung. Al De Mat Preisen: Nora. —— | Taku-Forts dur die Verbündeten unter Mit 3 Bruchsal . A E L LOAO 15,50 3,50 | E

Memel . . . | 761,9 SO __1/[Nebel Barbiere di Siviglia. Mittwoh: Die | 2 eum und folgende Tage: Die Dare vou | joirkung der Kriegs\hiffe, Täglich Vor- ; vafer.

Münster Fledermaus. Donnerstag: Der Mikado. Freitag: | XAÆ1M E D E E führung der neuesten Ereignisse in China [ 5 r of 1060 | 11,50 11,50 1240| 12a0 (West J... | E JItalienishe Dper. Marcekla Sembrich. 3, Vor- S A L durch den Kinematographen. Tes E 8 a9 6 / l 1oRo l D 13/40 annover « « | 766,3 |NW 2 Regen itellung. x Puritani. Sonnabend: Die Fleder- ccessions ühne. Alexanderplaß 40, Sonn- Montag: Gala - Sport - Vorftellung. Neue Thorn d O D A ns E s 15'860 15/80 1600 | 16.00

Berlin, E pr 766,0 |WNW 2[wolkenlos maus, Sonntag: Matinóe der Meininger Hofs- | tag, Nachmittags 3 Uhr: Der gnädige Herr. Debuts. Les 9 Colibris und China. Frankfurt a. 2. L Éa 12.60 | 13:00 | 13/00 1350 13 50 A

Chemniy . . | 767,7 |[W l heiter Kapelle. Abends: Der Mikado. Schauspiel in 3 Akten von Elsbeth Meycr-Förster. | G a8 It Ta E L E | 1420 14.30 1440 1450 3r 14,30

Breslau. . . | 765,9 |W 3|bedeckt S Abends 74 Uhr: Die Vildschnißzer von Karl R s FBER A L 12 20 | 9 | 1260 12 80 13,00 13,20 C 93 12,94 |

Mez | 765,7 \NO 4|bedeckt Deutsches Theater. Sonntag, Nahmittags | Schönherr, Daheim von Maurice Maeterlink. G c E R h tat 15 60 16,00 : 15 20 ankf | ; i r Anton Tsche Familien-Nachrichten. a l | i E g G Ï 1370 |

Frankfurt | | 2x Uhr: Cyrauo vou Bergerac. Abends Der Bär von Anton Tschehow. , S ab 1320 | : 13,7 1420 14/20 3,7 (Main) .. | 767,0 ¡NO 1 heiter 77 Ubr : Rosenmontag. Montag: Die Bildschuizer. Daheim. | Verlobt: Frl. Gerta von Koenigsegg mit Hrn Sem G E | ' E 15/00 15,00 15,00

Dae - , | A S5 I: Duntes: dg r Der Vär. E E ader Georg von Alten (Criwan— Streblen C 12,00 E e 12,9 I e S E enstag: Der Biberpelz, : S Rathsdamniß). Frl. Emma Heunenbruch mik P d S ar 12 40 3,2 3,6

Ein Maximum von über 775 mm liegt über / E Thalia-Theater. Sonntag: Der Liebes-| Hrn. Regierungs - Baumeister Lucht (Mülheim E A N E 12 20 13 40 13,40 1353

Lappland, eine flahe Devressioa über Oft-Europa Berliner Theater. Sonntag, Nachmittags GNENG: Große Ausstatiungsposse mit Gesang und | 9 Ruhr— Kolberg). è R Gim «O —— 910 19.10 12.00

In Deutschland is das Wetter ruhig, vielfach neblig | 27 Uhr: Der Pfarrer vou Kirchfeld. Abends | Lanz in 3 Akten vou Jean Kren und Alfred Verehelicht: Hr. Rittergutsbesizer und Leutnank C E 10,00 | | 12 M En 1000

und kühl. Ruhiges, kühles Wetter, stellenweise mit | 77 Uhr: Die strengen Herren. Schönfeld. Musik voa Max Schmidt. Anfang | d- N. Adolf Struckmann-Plessen mit Frl. Irm- Mt e E ies | S 12,0 2, t

Niederschlägen, wahrsheinlih. Montag: Die strengeu Herren. 74 Uhr, gard Haas (Celle). Le P B c - 1.124 12,50 13,00 f D ¿ :

Deutsche Seewarte. Dienstag: Ueber unsere Kraft. ie und folgende Tage: Der Liébes- E E Ren: Hrn. RNittmeifter von E e e L / : Si 125 12:80

T el. A Ee C o , LC

R Shiller-Theater. Sonntag, Nahmittags L A Ai Pr Bene L Mad e a 8 A i E M E 19,006. O2 - 1 O

. * Won 0, ayniliag á E iv 9 ; ndstaumetsler a. . Bar tlipp LUder ac e E 15,20 15,4 | F 9, 9,0 J, O

Theater 3 Uhr: Maria Stuart. Cin Trauerspiel ia , Défitral Theater. iat NaGmiltags (Hannover). Hr. Superintendent a. D. Karl Sai E 10,75 11,83 9 13,44 9,98 E N 5 Akten von Friedrich von Stiller. Abends 8 Uhr: | ; hr: Zu halben Preifen: Die Puppe. Gustav Hobohm (Hamburg). Hr. Ober-Staats- Augsburg E N 11,20 1260 } 2,6 13,60 13,80 14,40

AHEnn. x cute: Tue Spa, anwalt Paul Woytasch (Naumburg a. S.). E s o eiae i 1300| : 1800. | 1 1320 | 1360 | 183,60

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- | Die Orjentreise. Schwank in 3 Akten von Oskar Montag: Der griechische Sklave. i g. ' A hne L i D,0 15 14.80 14.80 us, 218. Vorftellung. Die Afrikanerin. Große P S L TLpa Ute: a tan Diendtag und. folgende Tage: Die Geisha. paue e Sn und Baurath Karl Koh! S Es e é En 19,06 j : i e 1E | E , È 18,060 14/00 | 15,00 1520 | 15,80

von Gugène Scribe, deutsch von Serbinans Gumbert. | "Dienstag, Abends 8 Uhr: Faust, erster Theil Z ae ° s Lis 13.00 1310 c 13 40 13.70 13 90

slet von Paul Taglioni. Anfang 7# Uhr. B, t p C E onzerte. Verantwortlicher Redakteur : Breslau d 0 0.9 t DITE 5 O l | 3.00 13.20

a 3 Erster Abend, ; i: i; K ih te J. V.: von Bojanowski in Berlin. : L O Bafer 12,30 12,50 12,90 13, Philharmonie. Sonntag, Mittags 12 Uhr: : :

Berichte vou deutschen Fruchtmärkten,

O

S U. Q. A Q 4: 2 S A 0D

D C

A

Wettez bericht vom 20, Dkftober 1900, Montag: Opernhaus. 219. Vorstellung. Der Mitiwo: Undine. s R 8 Uhr Vormittags. rect. Romantische Oper in 3 Akten von | Donnerstag: Der Bettelstudent. Saal Bechstein. Montag, Anfang % Ubr: Carl Maria von Weber. Dichtung von Friedrih | Freitag: 8. Freitag- Abonnements-Vorstellung. Kammermufik-Abend von Dr. Franz Kuhlo M Da S A i; U ree iert: E N Tg gui 2: Gatpler von Maria Barrientos. Der Barbier T L R Dieftel (Violine), Franz Vorisch . gent: K‘ r. Anfang | von Sevilla. EEENs E 74 Vbhr. S0 Le O: Schauspielhaus. 232. Vorstellung. Sonder- | ([essing-Theatex. Sountag D Geritto,g | Beethoven-Saal. Montag, Anfang 8 Uhr: Abonnement A. 34. Vorstellung. Zum 100, Male : essing- yea bEa: Sonntag, _Nacyumiliags L. K M4 ote itaa i Wal e E45 3 s olfsthi Preisen: ; - Konzert des Männer-Gefangvereins „Caecilia E Mie Meng TeUfr in 4 Aufilige | u e e e eo 7l Ube: Johns, | Melodia“, Neues Opern- väter. D Mikado. L o8fo, | feuer. : i Operette ir S Aen von W. S Bibert. Masi Montag: Johannuisfeuer. von Arthur Sullivan. Scenishes Arrangement vom Dienstag: Morituri.

„Ceres « 4 - «“ A L A L L # L * T U L «Q q . «A L F

Name der Beobachtungs- station

Barometer® Temperatur in Celfius.

4.091,

n «T

-

D 2 wolkig [9 3NW 1wolkig N V 3\Regen 3 [wolkig

Stornoway . Blacksod. . . Es C U s t Ssole d'Aix i 3\bedeckt Paris _1 wolkenlos Vli\singen . . | 766,3 |\SW 2\halb bed. elder... . | 765,2 [Windstille |bedeckt hriftiansund | 771,9 |DSOD O Sfkudesnaes . | 768,6 |NO 2h, ‘iter Skagen .…. . | 766,0 |D 3|be edt Kopenhagen . | 765,6 |N Dur! Karlstad. . . | 767,6 |ONO 2\Regeu!

—_—=A—J I

NDBNNBAA _——

O DDNH

Mo H P

-

A C0 00 D Om O00

13,57

J D D

A j O I O : l 12,90 | 31 13,30 13,50 3,70 228 13,40 1320 | Zk O O i 3 80 c 13,50 : h / | O 25 2 5A 12,50 1366| 1480 8 2 80C 14,00 14,60 14,60 F ¡ : i

O G A Co I]

OwOwLwWILoOono

Ddo

M E m0 S S T G.

D do O N 3 S do R

odo U

æ= «T

C R O

13,06 |

R D Pow N PNII

( 50

O / h c ' D; c

1 1 1 1 1

E e 2

E as 6TH TD T

S

er in 5 Akten von Giacomo Meyerbeer. Text | ggiukel. A

Schauspielhaus. 231. Vorstellung, Der wilde —— Vi “E 13,00 13,40 : 13,70 13,70 14,20 i i ; E] ® x

Reutlingen. Lustspiel in 4 Aufzügen nah dem | P S bes Wait E : j b T 0o: A 1800 : von Hars Werder, von Gustav von Moser Theater des Weslens. Sonntag, Nach- | Oeffentliche Hauptprobe zum Ux. ;, erlag der Expedition (Scholz) in Berlin. j » Bruchsal 4 N / G Montan L D mittogs: Zu halben Preisen: Der Troubadour. t Kanter, nr E bte eN Druck der Norddeutschen Buchdruckterei und Verlag k Bemerkungen. Die verkaufte enge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Dur

d von Tkilo von Trotha. Anfang 7# Uhr. Mewed Opern-Theater. Der Mikado, Burleské- | Abends: Hoffmaun's Erzählungeu,. Montag, Anfang 74 Uhr : Un. Philharmonisches Anstalt, Berlin SW,, Wilhelmstraße Nr. 32 Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den

. . . . . . . . .

s{nittspreis wird aus den unabgerundeten ahlen berechnet. Fiten ses Spalten, daß entsprechender ericht fehlt.

Oper-tte in 2 Akten von W. S. Gilbert. Musik von Arthur Sullivan, Scenisches Arrangement von Balletmeifter Sundlach. Anfang 7# Uhr.

Montag: Der Waffenschmied. Dienstag: 8. Dienstag-Abonnements-Vorstellung.

Hóoffmanunn’s Erzähluugen.

Konzert. Dir. : rthur Nikish. Soslisten: Lilli Lehmaun, Conrad Ansorge.

Sieben Beilagen

(einshließlih Börsen-Beilage).