1900 / 251 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hoffmann, charakteris. Fähnr. in demselben MRegt., Ünteroff. im 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71, Wilke, Unteroff. im Hess. Feld-Art. Negt. Nr. 11; die charakteris. Fähnrihe: Hartmann în demselben Regt., v. Hoepf ner im Thüring. Feld-Art. Regt. Nr. 19, Sardemann im Feld-Art. Regt. Nr. 47, Frhr. Hiller von Gaertringen, Kleemann, Unteroffiziere im Feld-Art. Regt. Nr. 55, v. Wilcke, charakteris. Fähnr. in demselben Regt., Stumpf, charakteris. nene im 7. Bad Inf. Regt. Nr. 142, Bruch, charakteris. Fähnr. im 3. Bad. Drag. Reat. Prinz Karl Nr. 22, v. Loewenih, charakteris. Fähnr. im 1, Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 14, Umber, Unteroff. im 2. Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 30, Reinke, Unteroff. im 3. Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 50, Winsloe, arakteris. Fähnr. in demselben Regiment, Lens dorff, charakteris. Fäbnr. im 5. Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 76, Wentzel, charakteris. Fähnr., Leiling, Unteroff., im Jnf. Regt. Nr. 136, Buchholz, charakteris. Fähnr. im Inf. Regt. Nr. 137, von Duhn, carakteris. Fähnr. im Inf. Regt. Nr. 138, Fsenburg, charakteris. Fähnr. im Jaf. Regt. Nr. 143, Reusch, charakteris. Fähnr., Limbert, Unteroff, im Inf. Regt. Nr. 172, Pflüger, Unteroff. im 3. S({hles. Drag. Regt. Nr. 15, Braune, charakteris. Fähnr. im Schleswig-Holstein. Ulan. Regt. Ne. 15; die Unteroffiziere: Heinemann, Blume in Feld-Art. Regt. Nr. 15, Neuerbourg, Rheins im Feld-Art. Regt. Nr. 51, Wiese im Feld-Art. Regt. Nr. 67, Fechner im 4. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 67, S ee im Infanterie-Regiment Nr. 130, Moller, charakterif. Fähnr., Grohmann, Unteroff., im Infanterie-Regiment Nr. 135, Künzel, Rive, Unteroffiziere im 1. Hannov. Drag. Regt. Nr. 9, Hagemann, Unteroff. im Schleswig-Holstein. Drag. Regt. Nr. 13, Hartung, Brook, Unteroffiziere im 2. Hannov. Dan, Negt. Nr. 14, le Beau, charakteris. Fähnr.,, Thometßek, Unteroff, im Feld- Art. Regt. Nr. 69, Stellbrink, Unteroff. im Feld-Art. Regt. Nr. 70, Blänkner, charakteris. Fähnr. im Gren. Negt. König Friedrtch I. (4. Oftpreuß.) Nr. 5, Pfoertner v. d. Hölle, charafteris. Fähnr. im Inf. Regt. Graf Schwerin (3. Pomm.) Nr. 14, Hinderfin, Unteroff. im Inf. Regt. Graf Dönhoff (7.Oftpreuß.) Nr. 44, NRobde, Unteroff. im Inf. Regt. von der Marwiß (8. Pomm.) Nr. 61, Kuntze, Honig, charakteris. Fähnriche im Junt. Negt. Nr. 175; die Unteroffiziere: Schiffmann im Inf. Regt. Nr. 175, Thiessen im Feld-Art. Regt. Nr. 35, e Schrewe im ala pi Negt. Nr. 36, Het, Petersen im Feld-Art. Negt. Nr. 72, Scchlivpe, Eger, Brill, Gemoll im 2, Nafsau. Inf. Reat. Nr. 88, Secriba im 5. Großherzogl. Hef. Inf. Negt. Nr. 168, v. Urff im 2, Großherzogl. Hef. Drag. Negt. (Leib-Drag. Megt.) Nr. 24 v. Küchler, Frhr Schenck ju Scchweinsberg im 1. Großberzogl. Hess. Feld - Art. Regt. Nr. 25 (Groß- herzogl. Art. Korps), RKiedesel Frhr. zu Eisenbach, charafteris, Fähnr. in demselben NRegt.,, Schul, Unteroff. im Nassau. Feld-Art. ese Nr. 27, Gyssen, Vollmar, Unteroffiziere, Maaß, charakteris. Fähr., Brauer, Unteroff, im Feld-Art. Nr. 63, v. Schwei- nihen, charakteris. Fähnr. im Garde-Jäger-Bat., v. Padberg, Oberjäger im Brandenburg. Jäger-Bat. Nr. 3. Frhr. v. Rols- hauen, Oberjäzer im Westfäl. Jäger-Bataillon Nr. 7, Frhr. v. Ulmenstein, charakterisierter Fähnih in demselben Bataillon, Runnebaum, Oberjäger im Hannovershen Jäger-Bataillon Nr. 10, y. Znaniecki im Hess. Jäger-Bat. Nr. 11, Drews, charakteris. Fähnr. in demselben Bat., v. Marschall, Frhr. Spiegel v. u. zu Pekelsheim, Oberjäger in demselben Bat., J ustrow, Unteroff, Messerschmidt, charakteris. Fähnr, im Fuß-Art. Regt. von Hindersin (Pomm.) Nr. 2; die Unteroffiziere: v. R (Brn Aschen- bach im Fuß-Art. Regt. General - Feldzeugmeister (Brandenburg.) Nr. 3, Hemming im E Regt. Rr. 10, Kanus im Fuß- A Neal Ne 11, Bohler t Furt, Bat. Nr. 13; Koch im Pionter - Bataillon Fürst Radziwill (Oftpreußisches) Nr. 1, Lichnock, harakteris. Fähnr., v. dex Heyden, Unteroff., im Pion. Bat. von Rauh (Brandenburg.) Nr. 3, Wolff, charakteris. Fähnr. im Niederschles. Pion. Bat. Nr. 5; die Unteroffiziere : Schulze im Magdeburg. Pion. Bat. Nr. 4, Woelki im Pion. Bat. Nr. 15, Blome im Pion. Bat. Nr. 16, Halke im Pion. Bat. Nr. 17, Link im Pion. Bat. Nr. 18, Peters im Pion. Bat. Nr. 20, Sachs, Unteroff., hn, charakteris. Fähnr, im M EUE Beg, Nr. 1, Schulze, Unteroff. im Eisenbahn-Negt. Mt: 3. f

v. Bruchhausen, Oberlt. und Feldjäger im Reitenden Feld- jäger-Korps, zum Oberjäger ernannt. Gras]o, Puttrich, Lts. und Feldjäger in demselben Korps, zu überzähl. Obetlts. befördert.

Die Lts. der Res.: Tobias (Karl) des Garde-Jäger-Bats., Bear, v. Müffling des Garde-Schüßen-Bats., Liebreht des Jäger: Bats. von Neumann (1. Shlef.) Nr. 5, Semper des Hannov. Jäger-Bats. Nr. 10, Nicolai des Lauenburg. Jäger-Bats. Nr. 9,

- als Lts. und Feldjäger in das Neitende Feldjäger-Korps verseßt.

Im Beurlaubtenstande. Homburg v. d. H., 18. Oktober. Frhr. v. Pallandt, Oberlt, z. D., unter Enthebung von der Stellung als Bezirks-Offizier beim Landw. Bezirk Rheydt und Ertheis- lung der Ausficht auf Anstellung im Zivildienst, bet den Offizieren des Landw. Trains 2. Aufgebcts wiederangestellt. v. Stuckrad, Hauptm. der Feld - Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Köln, ein Patent seines Dienstgrades verliehen.

Abschiedsbewtlligungen. Im aktiven Heere. Hom- burg v. d. H, 18 Oktober. v. Sanden, Gen. Major und Kom- mandeur der 27. Inf. Brig.,, in Genehmigung seines Abschieds- gesuches mit Pension zur Disp. gestellt. Diesing, Gen. Major j. D., von der Stellung als Kommandant des Truppen-Uebungsplaßzes Lock- stedt enthoben. Creuzinger, Gen. Major und Inspekteur der 1, Pion. Insp., in Genehmigung seines Abschiedsgesuches mit Pension zur Disp. geftellt. v. Necker, Major im Großen Generalstabe, mit Pension und seiner bisherigen Uniform, v. Köppen, Oberlt. à la suite des Garde-Kür. Re-gts., mit Pension, der Abschied bewilligt. v. Loeper, Rittm. und Eskadr. Chef im Drag. Regt. König Albert von Sachsen (Oftpreuß.) Nr. 10, mit Pension ausgeschieden. Köhn v. Jaski, Major z. D., unter Enthebung von der Stellung als Bejzirks- Offizier beim Landw. Bezirk Insterburg und Ertheilung der Ausficht auf Anstellung im Zivildienft, mit seiner Pension und der Uniform des Inf. Regts. Herzog Karl von Mecklen- burg - Streliß (6. Ostpreuß.) Nr. 43, der Abschied bewilligt. Hirschberger, Major z. D., unter Ertheilung der Erlaubniß zum ferneren Tragen der Uniform des 2. Niederschles. Inf. Regts. Nr. 47, von der Stellung als inaktiver Stabsoffizier bei dem General- Kommando des 1V. Armee-Korps enthoben. v. Walther-Croneck, Hauptm. und Komp. Chef im Gren. Regt. König Wilhelm I. (2. Westpreuß ) Nr. 7, mit Pension nebst Aussiht auf Anstellung in der Gendarmerie und der Regts. Uniform, v. Zanthier, Rittm. und Eskadr. Chef im Ulan. Regt. Prinz August von Württemberg (Pofen.) Nr. 10, mit Pension und der Unitorm des , Kür. Negts. Herzog Friedrich Eugen von Württemberg (Westpreuß) Nr. 5, v. Meten, Oberstlt. z. D., unter Enthebung von der Stellung als Kommandeur des Landw. Bezirks Kosel und Ertheilung der Auésicht auf Arstellung im Zivildienst, mit seiner Pension und der Uniform des Juf. Regts. von Voigis-Rhey (3. Hannov.) Nr. 79, der Abschied bewilligt. v. Kessel, Oberfilt ¿. D., unter Er- theilung der Grlaubniß zum Tragen der Uniform des 4. Thüring. Inf. Negts. Nr. 72, von der Stellung als Kommandeur des Landw. Bezirks Dels enthoben. Hiefkmann, Haptm. und Komp. Chef im Inf. Regt. Nr. 157, mit Pension nebst Auesiht auf An- ftelung in der Gendarmerie, dem Charakter als Major und der (lniform des 2, Hannov Jufanterie - Regiments Nr. 77 der Abschied bewilligt. y. Weddtg, Oberst und Kommandeur des Inf. Regts. Graf Bilow von Dennewitz v, Westfäl.) Nr. 55, in Genehmigung seines Abschiedsgesuhs mit Pension und der Regts. Uniform yur Disp. gest. Thum, Hauptm. und Komp. Chef im Inf. Regt. Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, mit Pension und der Negts. Uniform, v. Luck, Lt. im Inf. Negt. Rr. 158, Berry, Nittm. und Eskadr. Chef im 2. Westsäl. Hus. Regt. Nr. 11, mit Pension und der Regts. Uniform, Naehfer, Hauptm. und Komp. Chef im Füs. Regt. Fürft Karl Anton von Hohenzollen (Hohenzollera.) Nr. 40, mit Pension und der Regts. Uniform,

Roesner,

Grünewald, Hauptm. und Komp. Chef im 5. Rheinischen Infanterie - Regiment Nr. 65, mit Pension, der Aussicht auf Anstellung in der Gendarmerie und der Uniform des 5. Westfäl. Juf. Regts. Nr. 53, Vietor, Major und Bats. Kommandeur im 7. Rhein. Inf. Regt. Nr 69, mit Pension und der Uniform des Inf. Negts. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, der Abschied bewilligt. Boettcher, Major und Abtheil. Kommandeur im Feld-Art. U von Holtzen- dorf} (1. Rhein.) Nr. 8, in Genehmigung seines Abschiedsgesuches mit Pension und der Regts. Uniform zur Disv. gestellt. v. Weger, Major ¿. D., von der Stellung als Bezirks-Offizier beim Landw. Bezirk Deutz enthoben. v. Ising, Major und Bats. Kommandeur im Infanterie - Regiment Graf Bose (1. Thüring.) Nr. 31, mit N und der Regiments - Uniform der Abschied bewilligt.

rhr. y. Toll, Oberlt. im Oldenburg. Inf. Regt. Nr. 91, komman- diert zur Dienstleistung bei der Shloß-Garde-Komv., mit Pension und der Armee-Uniform, Frhr. v. Eckhardtstein, Oberstlt. z. D., unter Enthebung von der Stellung als Kommandeur des Landw. Bezirks Mühlhausen i. Th. und Ertheilung der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst, mit seiner Pension und der Uniform des 2. Hess. Inf. Regts. Nr. 82, v. Gontard, Major z. D., unter Enthebung von der Stellung als Bezurks-Offizier beim Landw. Bezirk Hersfeld und Ertbeilung der Ausfiht auf Axstellung im Zivildienst, mit seiner Pension und der Uniform des Füsiliecr-Reziments von Gersdorff (H-f.) Nr. 80, v. Schouler, Ha"ytmann z. D., unter Enthebung von der Stellung als Bezirks-Offizier beim Landw. Bezirk Eisenach und Ertbeilung der Aussiht auf Anstellung îm Zivildienst, mit setner del ion und der Uniform des Füs. Regts. Königin (Schleswig-

olstein.) Nr. 86, der Abschied bewilligt. v. Filenne, Oberlt. im Kurmärk. Drag. Regt. Nr. 14, als halbinvalide mit Pension nebst Ausficht auf Anstellung im Zivildienst ausgeschieden und zu den Offizieren der Landwo. Kav. 2 Aufg-bots übergetreten. Pfannmüller, Major z. D,, unter Enthebung von der Stellung als Bezirks-Difüter beim Landw. Bezirk Stockah und Ertheilung der Aussicht auf An- stellung im Zivildienst, mit seiner Pension und der Uniform des Jnf Regts. Nr. 99, Schn ißler, Oberlt. im 2. Rhein. Hus. Regt. Nr. 9, mit feiner Pension und der Armee-Uniform, der Abschied bewilligt. Hammer, Oberst und Kommandeur des Feld-Art. Regts. Nr. 15, in Genehmigung seines Abschied8gesuhs mit Pension und der Regts. Uniform zur Disp. gestellt. Mueller, Oberst und Kommandeur des Feld-Art. Regts. Nr. 67, mit Pension und der Regts. Uniform, Seldner, Hauptm. z. D., unter Enthebung von der Stellung als Bezirks - Offizier beim Landw. Bezirk Molsheim, mit seiner Pension und der Uniform des 5. Bad. Inf. Negts. Nr. 113, Frhr. v. Hammerstein-Gesmold, Oberlt. im Inf. Regt. Nr. 135, mit Pension und der Armee-Uniform, v. Wegerer, Lt. im Königs-Inf. Regt. Nr. 145, der Abschied bewilligt. Döllner, Oberlt. im Inf. Regt. Graf Dönhoff (7. ODît- preuß.) Nr. 44, als halbinvalide mit Pension nebst Ausficht auf Anstellung in der G?ndarmzerie ausgeschieden und zu den Offizieren dec Landw. Inf. 1. Aufgebots übergetreten. v. Stoessel, D und Komy. Chef im Inf. Negt. Kaiser Wilhelm (2. Großherzogl. D) Nr: 116, mit ension und der Regts. Uniform, Pennrich, Lt. im Füs. Negt. von Gersdorff (Hess.) Ne. 80, Mahrenholz, Major und Bats. Kommandeur im Badischen Fuß-Artillerie-Reaiment Nr. 14, mit Pension nebst Auésiht auf Anftellung im Zivildienst und der Uniform des Rhein. Fuß-Art. Regts. Nr. 8, der Abschied bewilligt. Grimsehl, Major in der 2, Ingen. Insp. und Ingen. Offizier vom Play in Küstrin, “in Ge- nehmigung seines Abschiedsgesuhs mit Pension, dem Charakter. als Oberstlt. und der Uniform des Hess. Pion. Bats. Nr. 11 zur Disp. E Moser, Hauptm. und Komp. Chef im Eisenbahn-Negt. Nr. 2, mit Pension und der Regts. Uniform der Abschied bewilligt. Frhr. v. der Neck, Oberlt. und Oberjäger, Weißwange, Oberlt. und Feldjäger, im Reitenden Feldjäger-Korps, ausgeschteden und zu den Res. Offizieren des Westfäl. Jäger-Bats. Nr. 7 bezw. des Garde-Schützen- Bats. übergetreten. Pfliegner, Zeug-Hauptm. bei der Pulverfabrik in Spandau, mit Pension und seiner bisherigen Uniform, Loeb, Zeug-Hauptm. bei der Geschoßfahbrik, mit Pension und setner bisherigen Üniform, ‘¿tenhold, Zeug- Oberlt. beim Art. Depot in Spandau, mit Pension, Naeser, Zeuglt. beim Art. Depot in Mey, mit Pension, dem Charakter als Zeug - Oberlt. und seiner bisherigen Uniform, v. Wartenberg, Major und Stabs» offijier des Bekleidungsamts des XI[V. Armee - Korps, mit Pension nebst Ausficht auf Anstellung im Zivildienst und der Uniform des Inf. Negts. Großherzog Friedrih Franz IL[. von PViecklenburg-Schwerin (4. Brandenburg.) Nr. 24, der Abschied bewilligt. Hartmann, Oberlt. im Pion. Bat. von Rauch (Brandenburg.) Nr. 3, Hinye (Emil), Lt. im Pion. Bat. Nr. 18, ausgeschieden und im Ostasiat. Pion. Bat. angestellt.

“V E, Wim Inf, Régt Ne. 137 Müllèr, Li. im Inf. Negt. Ne. 151, ausgeschieden und zu den Res. Offizieren der betreff. Regtr übergetreten. Natorp, Fähnr. im Inf. Regt. Nr. 159, Shaw, Fähnr. im 9. Bad. Inf. Regt. Nc. 170, zur Nes. beurlaubt. - Lademann, Fähnr. im Inf. Negt. Fürst Leovold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburg.) Nr. 26, wezen Dienstunbrauchbarkeit entlafien, v. Möllendorff, Oberlt. im Oldenburg. Drag. Regt. Nr. 19, Graf v. Brühl, Lt. à la suits des 1. Garde-Drag. Regts. Königin von Großbritannien und Irland, Gecaf v. Korff gen. Schmising (Maximilian), Lt. à la suito des Kür. Regts. von Driesen (Weftfäl.) Nr. 4, dieser unter Wiederverleihung seines früherer Offizierpatents vom 17. Oktober 1893 L71, ausgeschieden und zu den Res, Offizieren der betref. Regtr; übergetreten. Douglas, Fähnr. im Drag. Regt. König Albert von Sachsen (Osftpreuß.) Nr. 10, wegen zeitiger MDienfstunbrauchbarkeit ausgeschieden. Williard, Oberlt. im 2. Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 30, Schu- mann, Lt. im Feld-Art. Regt. Nr. 33, Wöhler, Lt. im Westfäl. Fuß-Art. Regt. Nr. 7, ausgeschieden und zu den Res. Offizteren der betref. Regtr. übergetreten. Berg, Fähnr. im Fuß-Art. Regt. von Linger (Ostpreuß.) Nr. 1, Zimmermann, Fähnr. im Hess. Pion. Bat. Nr. 11, zur Nes. beurlaubi.

In der Gendarmerie. Homburg v. d. H., 18. Oktober. v. Duisburg, Oberst und Brigadier der 10. Gend. Brig., mit Pension und der Uniform des 5. Westfäl. Inf. Regts. Nr. 53 der Abschied bewilligt.

Im Beurlaubtenstande. Homburg v. d. H, 18, Oktober. Henckel, Hauptm. der Pioniere 1. Aufgebots des Lindw. Bezirks Rendsburg, mit seiner bisherigen Uniform, Keber, Obèérlt. der Inf. 1, Aufgebots des Landw. Bezirks Stettin, mit der Landw. Armee- Uniform, Shchmölder, Hauptm. der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Soest, mit seiner bisherigen Uniform, der Abschied bewilligt. Lohmann, Lt. der Res. des Oldenburg. Drag. Regts. Nr. 19, aus allen Militärverhälinissen entlassen.

Im Sanitäts-Korps. Homburg v. d. H,, 18, Oktober. Befördert sind: Dr. Hoffmann, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt des Großherzogl. Mecklénburg. Füs. Regts. Nr. 90, zum Ober-Stabsarzt 1. Kl, zu Oberärzten: - die Assist. Aerzte: Dr. b. Bülßingslöwen beim Sanitätsamt VI. Armee-Korps, Dr, JIlberg beim Ulan. Regt. Hennigs von Treffen- a Clmart) Ne. 16, Dri oeppel beim Feld - Art. E Nr. « 390, De Lari belt if Reat. Ne 147, Dr. VDhrendorff beim Hus. Negt. König Wilhelm 1. (1, Rhein.) Nr. 7; zu Assift. Aerzten: die Unterärzte: Sprengel beim Gren. Regt. Kronprinz (1. Oftpreuß.) Nr. 1, Simon beim Inf. Negt. von der Golß (7. Pomm.) Nr. 54, dieser unter Verseßung zum Kadettenhause in Köslin, Trespe beim 2. Niederschles. Fnf. Regt. Nr. 47, Dr. Custodis beim Kür. Regt. von Driesen (West- fäl.) Nr. 4, Dr. Nieprashk beim 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 70, Dr. Salhow beim Inf. Regt. Nr. 160, dieser unter Versezung zum Füsilier-Regiment Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohen- zollern sches) Nr. 40, Dr. Napp beim Feld-Artillerie-Regiment Nr. 44, Dr. Bubß beim Inf. Regt. Herzog Friedrich Wilhelm von Braun- s{weia (Ostfries.) Nr. 78, dieser unter Verseßung zum Inf. Regt. Nr, 150, Dr. Bulius beim 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm I. Nr. 110, unter Verseßung zum Feld-Art. Regt. Nr. 52, Dr Kudidcke beim Inf. Regt. Nr. 98, Dr. Schwalbe beim 1. Hannov. Drag.

Regt. Nr. 9, Dr Thomas beim Inf. Regt. Nr. 131. v Y linger beim 1, Großherzogl. Hef. Inf. (Leibgarde-) Regt, 9 4 zu Stabsäriten: die Oberärzte der Res: p, (Stegen), Dr. Hennigsen (Kiel), Dr. Kluge Dr. Riebeth (IlI Berlin), Dr. Ziegert (Dessau) mann (Calau), Dr. Plange (Münster), Dr. Kreke (g Dr. Weber (Frankfurt a. M.), Dr. Heße [Arthur], 1," meyer [Hugo] (Hamburg), Dr. Littbauer (111 Berl, Nie, Mayer (Aachen), Dr. Scriba (Friedberg), Dr, Bier mann (S6! r, Dr. Steinkopff (Torgau), Dr. trathausen (Meine A) Dr. Danneberg (Potsdam), Dr. Troftorff (1 Bochum) L Umpfenbach[Marximiliau] (Grfurt), Dr. Heymann (111 V, r Dr. Noes\sel (Aachen), Dr. Colley (Insterburg), Dr. Mech (IT Bremen), Dr. Stark (Sangerhausen), Dr. Rummel De brück), Dr. Krug (Erfurt), Dr. v. Cbelstowsfki ( alb Oberärzte der Landw. 1. Aufgebots: Dr. Albrand (Wis, dit Dr. Brasboß (Barmen), Dr. Hollen (Köln), Hr. Roh (ITT Berlin), Dr. Scharlam (I Breslau), Dr. Molitor (geit ruhe), Dr. Alteh oefer (Soest), Dr. Smidt (Frankfurt q J Dr. Hofmann (Mannheim), Dr. Thomann (Mosbath) Dr. Beh; h (I1 Braunschweig), Dr. Niemeyer (Neuß), Dr. Frings (Sh burg), Dr. Heudck (III Berlin), Dr. Studtmann (Hannotes Dr. Flud (Limburg a. L.), Dr. Schober (Bruchsal), Dr. Be stein (Krossen), Dr. Schsps6 (111 Berlin), Dr. Kallfelz (Kre, nah), Dr. Benzler (Wesel), Dr. Proske (Beuthen); a är¡ten: die Assist. Aerzte der Res.: Dr. Knospe (Dan Müller (1 Bochum), Dr. Bach. (Offenburg), Ó Oer Sb) D Siman V \ Dr. Cramer (Bonn), Dr. Rühl (Mosbach), Dr. Landshe (TIL* Mrilin), Dr. May (Liegniß), Dr. Blaschy (Ostergs Dr. Grosser (Schweidniß), Dr. Delkeskamp (Marbuy Dr. Koh (Wiesbaden), Dr. Königsberger, Dr. Fall (ITT Berlin), Dr. Claudiß (Hagen), Dr. Weageler (Koblen) Dr. Dahlhaus (Lennep), Dr. Shachtrupp (Weißenfels), 1 Maillefert (II1 Berlin), Dr. Weinges (Coesfeld), Dr. Frig (Gleiwiß), Dr. Dittel (Oppeln), Dr. Neumann (Wehlau), Rihar (Montjoie), Dr. Dettmer (I Cassel), Dr. Zettel (Nienburg q.) Weser), Dr. Freytag (Magdeburg); die A}sist. Aerzte der Lny 1. Aufgebots: Dr. Hampel (Ratibor), Dr. Pfannmüll (Heidelberg); zu Assist. À j Dr. Ebner (Königsberg), Dr. Schmidt (Belgard), Dr. Cay trowiß, Dr. Heise (II[1 Berlin), Dr. Langenhan (Frankfu a. O.), Dr. Hoberg (Meschede), Dr. Stähler (Marburg), hi Jatobsen (Kiel), Dr, Kluge (1 Altona), Dr. Holl (1 Braunschweig), Albrecht (1 Cassel), Seefeldt (Arolsei Dr. Schidele (Straßburg), Dr. Reymann (Worms), Dr. Bay

i

(Brandenburg q, 6

mann (Halle a. S.), dieser unter gleichzeitiger Anstellung im akti

Sanitätskorps, und zwar beim 3. Magdeburg, Inf. Regt. Nr. (6 die Unterärzte der Landw. 1. Aufgebots: Dr. Nerveano (Rheyd Dr. Hallwachs (I Darmstadt). Dr. Merrem, Oberarjt by 5, Garde-Regt. z. F., à la suite des Sanitätskorps ge\tellt.

Verseßt sind: Dr. Neuhaus, Ober-Arzit beim Feld-Art, Rui Nr. 52, zum 2. Garde-Ulan. Negt.; die Assist. Aer¡te: Dr. Engli mann beim Hef}. Train-Bat. Nr. 11, zum Drag. Regt. von Veil (Pomm.) Nr. 11, Dr. Gnslin beim Füs. Regt. Königin (Schletwi o Nr. 86, zum Schles. Train-Bat. Nr. 6 Dr. Bragaß bi Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Defsau (5. Pomm.) Nr. 42, ui Sanitätsamt 11. Armee-Korps, Dr. Schulz beim Gren. Regt, Fu Friedrich I. (4. Oftpreuß.) Nr. 5, zum Sanitätsamt XYVI1, Armee-Korh Dr. Gold beim 1. Nassau. Inf. Negt. Nr. 87, zum Inf. Ri Graf Dönhoff (7. Oftpreuß.) Nr. 44, Metzner beim 4. Nied {leisen Inf. Regt. Nr. 51, zum Inf. Regt. Nr. 155, Dr. Gro! beim 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71, zu den dem Huf. Regt. Uuk graf Friedrih I1. von Hessen-Homburg (2. Heff.) Nr. 14 zugetheilk Eskadrons Jäger zu Pferde des X1. Armee-Korps. Dr. Conr Oberarzt der Res. (Kosten), früher Assist. Arzt beim Gren. Ri König Friedrich Wilhelm Il (1. SwWlesishes) Nr. 10, im akti Sanitäts-Korps als Oberarzt mit einem pee vom 15, f bruar d. J. beim 3, Posen. Inf. Regiment Nr. 58 wiederangestell Dr. Bach (Worms), Oberarzt der NRes., als Vberarzt mit eint Patent vom heutigen Tage beim Feld-Art. Regt. Nr. 63, Dr. Bel (111 Berlin), Oberarzt der Ref., als Oberarzt, vorläufig ohne Patal beim Feld - Art. Negt. General - Feldzeugmeister (2. Brandenbur Nr. 18, im aktiven Sanitäts-Korps angestellt. Dr. Dreising

berarzt beim Feld-Art, Regt. General. Feldzeugmeister (2. Brande burg.) Nr. 18, ausgeschieden und zu den Sanitätsoffizieren der übergetreten. j

Der Abschied bewilligt: Dr. Shmalmack, Stabaarzt der Ki (1 Altona), Dr. Hein, Oberarzt der Nes. (Magdeburg), Dr. Kreytt berg, Assist. Arzt der Res. (St. Johann), diesem bebufs Uebertril zur Marine, Dr. Weber (Deuß), Dr. Willich (1 Cassel), Stal är¡te der Landw. 1. Aufgebots, Dr. Wyszyúskt (Nawit|ch), Pla! (Marienburg), Oberärzte der Landroehr 1. Aufgebots.

Dr. Alfermann, Gen. Arzt und Korps8arzt des V. Arn Korp3, mit Pension und feiner bisherigen Uniform der Abschied willigt. Dr. Pre \ch, Oberstabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt d Feld-Art. Negts. Nr. 31, mit Pension ausgeschieden. Dr. Grunow Oberarzt beim Inf. Negt. Graf Werder (4. Rbein.) Nr. 30, m Pension der Abschied bewilligt.

Kaiserliche Schutztruppen.

Homburg v. d. H.,, 18. Oktober. Fromm, Hauptm, u Komp. Chef in der Schußtruppe für Südwest-Afrika, à la sul derselben gestellt. Dr. Fülleborn, Stabsarzt bei der Schußtrul für Deutsh-Ostafrika, à la suite derselben geftellt. v. Zülow, Ÿ in der Schußtruppe für Südwest-Afrika, zum überzähl, Oberlt, V

Ahlbory, Assist Arzt bei der Shußtruppe für Deutsh-Oftafri

zum überzähl. Oberarzt, befördert.

Ostafiatisches Expeditionskorps. Homburg v. d. H., 18. Oktober. Graf zu Eulenburg, und Kommandeur der Stabswache des Armee-Dberkommandos n Asien, Barlach, Lt. im 5. Ostasiat. Inf. Regt., Frhr. v. N berg, Lt. im Ostasiat. Reiter-Regt., zu Oberlts. befördert.

Verdingungen im Auslande.

Oesterreih-Ungarn,. i 5, November, 12 Uhr. Direktion der priv. österr. - ungari[d/ Staatseisenbahn-Gesellshaft in Wien: Lieferung von 250 000 Z eihenen Hauptbahn: Quershwellen, 60 000 Stück eichenen Sekundd

bahn-Querschwellen und 1937 m? eichenen Weichenshwellen verschiede}

Größe für das Jahr 1901 ev. 1902, Näheres bei der Abtheilung !

Materialwesen der priv. österr.-ungar. Staatseisenbahn-Gesellsha!! F

Wien X/2, hintere Südbahnstraße Nr. 1 und beim „Reichs- Anzeige 6, November, 12 Uhr. K. K, Staatsbahn-Direktion in L Lieferung von perschtedenen Gifen-Oberbaumaterialien für den 8 der K. K. Staatsbahnen im Jahre 1901. Näheres be! der U theilung 10 (Spezial-Beschaffungsbureau) der K. K. Staat Fireftion in Wien (XV., Felbe:straße Nr. 2) und beim „Ne! nzeiger“,

M 251.

f 1890

2 1

| 1893 “L, u s h 1895 y 1396 h 1899

N 1900

N trodneter

j exportiezT.

erzten: die Unterärzte der Res.: Dr. Bag

' » » E | in Waggons

N ist der l-yt-re S

h sische: Sy]

| Breélau und zu

Land- und Forstwirthschaft.

Pflaumenproduktion Serbiens. Der Kaiserliche Konsul in Belgrad berichtet unter dem 7. d. M.

deb i ; i gol ie Hauptausfußrartikel Serbiens sind Vieh, Getreide und Die serbishe Ausfubr in Pflaumen und Pflaumenmus

M er Fahre 1890 bis 1900 is aus nachstehender Tabelle

pahren®

agt: IT. Pflaumenmus Menge Werth

3,5 Mill. kg 1 300 000 Fr.

18 60800 , 688 000

747 000 388 000

2 000 000

1 700 000

3 200 000

| 500 000

1 2300000 , geshäßte geshäpter

1 Getrocknete Pflaumen

Mende Mert h 17,7 Mill. kg 7,3 Mill. Fre. A 07 3:0

,

y

--

( 4 22,9 Zu 18 98 8 66 17,4 D N 3716 126 1898 40,1 4,0 40,5 ¿a g häßtz geshäßter Meng: Werth Menge Werth 9% Mill. ke 6 Mill. Fr. 7—8 Mill. kg 2 400 000 Fr. Danach ist die Ausfuhr in den leßten Jahren sche gestiegen. qm vorigen Jahre wurdea beinahe 41 Millionen Kilogramm ge- 7 Pflaumen im Werthe von über 11 Millionen Franken 3 ußerdem wurden aud wie alljährlih bedeutende Q

c)

3 D 9,4 r ) M 7) ) }

E 2 E a E E T Q A D V m: A T. Q. T U S: V. C0 ch4 ch0

H 1antti- dflzumen, theils in Korbverpackung als Tase!obst, theils Sc{napsdbereitung auszesührt. Die Hauptabfah“ Pflxume fin» Destecreich-Ungarn, Deutschland, Die genaue Festielung ter nach

ften frischer

Zur

gebiete für die ferbi!e i

Skandinavien uad Nussisch-Polen. "4

| Deutschland a-h?ndea Quantitätza iît nad der amtlihen Statistik

niht gut môzlih. Große Mengen von Pflaumen und Pflaumenmus gehen zunächst nad) Budapest und Wien, um von dort weite versandt ju werden, Aus! den Märkten von (Faglaad, Hollznd, Belgten und Rukland ist die serbt\ch2 Pflaume dur die zweimal gedörrte Pflaume aus Fc2nkrei und Californien fast verdrängt worden. Namentlich [f aat, welher noch vor 10 Jahren nur etne geringe gefährliher Konkurrent geworden. Di? ständigen Dirck auf die sonst zu erzielenden Umstand, sowie die vielen Jahren besonders auß aus und Oesterreich - Ungarns üver die ferbisen Pflaume hterher gelangten, aterung zu energishemn Eingreifen veranloßt. Es ist ielt worden, daß dem VDöcrcn mehr Aufsmerksamk-it u1d namentlih auch die in dieser Hinsiht von Deutsch iematen Borschläze Berücksihtigung bei den ge Das Dôörren gesa) bis vor Tarzem nuc etz hm D Ï welhen die Pflaamea orderlid:n He ausgeseßt wurden. Ün verfahren auch - heute noŸY beibehalten Exportplätzen hat man ì Slarwitnitch nach novelten Dörröfen eingefüh:t. sogenannte &tuv1 Finri@tungen vorhanden, tan wel jum zweiten Male getörrt werk

wird der Pflaume sowobl dte &

Yflaumenkulfur hatte, ein

c “L 0 Foniurrêosz UbdT einen

ceise aus. Dieser

N Ee Magen, eile

1 m iolon DICICN

71

S 1 N

«U Ur C1 1 c

nitl Ta lebuen, Oil

DTEiCn

deutenDeren biesigen Had

W'MuiProsel]or

„14

V lis L 3 Ar [4ir

wendun dk

n { \

: rant e ph

l F LUTILLC1G/

rozen Anaeboie x

\ t S T GL A J reis Tur dit T9! WDrenowaß

E 22 s Pr 100 ezteht f stets auf è kg. Neinigungs- und Sortterungékofien ( der Auéfuhrzoll mit einbegriffen. Der letztere beträgt fün men und für Pflaumenmus l Fr. pro 100 Lk y n frische

I3Bier

Pflaumen i in diesem Jahre nach eiaem geringen Theile au nach Berlin in Ganzen 8 500 Wagaons à 5000 1 1 Korbyerpackung für den LTafel- jebrauch versandt worden A1 rou 1 600 ne Imballage na

für den 1 die Pflzume) verwandt zu von frischen Pflaumen n2ch Oder- | beziehen Ionit h en

ejan Jahre auch der Export von / ç - Ie A Det | die Pflaumenernte

500 hf r sein 700 Doppelwaggons von frischen Pfl2umen mlin, Neusaß und Varcsowa verschifft, um

Branntwein Sliwowiy (Sliwa oder werden. war 1Tn

a (C Bedeutend

österceih, Böhmen und Mähren. Diese Bedarf aus Slavonien, wo im leßien Ihre {lecht war. _ Die Verschickung dex getrockneten Pflaumen gesteht meist in Säâcken, dch geht auch ein betcächtliher Theil der besseren Waare in 29° bezw. 123 kg-Kist-n ins Ausland, um dort in der gefälligen Ver- packuanz in Obst- und Delikatissen - Handlungen zum Kleinverkauf zu gelangen. Die Kistensendung kommt per 100 kg um 3 bis 4 M theurer zu stehen als die Sackverpackung und rentiert nur dann, wenn Frankrei feine gute Ernte hat.

Die Pflaumengärten Serbiens er Save und auf der westlihen Seite F führenden Eisenbahn. nehmen den weitaus größten Theil des sür di: Obstkultur zur Verfügung stehenden Landes ein.

Die Städte, welhe als Sammelpläge für den Pflaumenmarktk gelten, sind: Belgrad, Obrenowaß, Schabay! dieje ô And zuglei Auéfuÿhrpläge —, Waljewo, Uzite, Pc2?ga, Iwaniya, Caëak, Arandje- Iowa, Kragujeroay der größte Ausfuhrplay für Pflaumenmvs8 —, Jagodina und Kruschewaß. Ja diefen Gegenden hängtk das Wohl und Wehe der Landbcvölkerung von der Pflzumenernte av Der Boden eignet ih dort nur wenig für Getreidekultur. Zur Zeit der Yflaumenernte kommen in diese Gegenden viele slavonische Juden mit thren Muskochern, Kesseln und Gebinden, um die niht für das

drren bestimmten Pflaumen aufzukaufen, zu Mus (Pokme0, Lequar, kvar) zu kochen und zu versenden,

liegen in den Länderstrichen längs der von Belgrad nach Nisch

Sie

V B M E E E p die H E 4A s fue A

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 20. Oktober

Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs-

Maßregeln.

Nachwetsung

über den Stand von Thierseuhen im Deutschen Reich am15/ Oktober 1900;

(Nah den Berichten der beamteten Thierärzte zusammengesteät im Kaiserlichen Gesundheitsamt.)

Nachstehend sind die Namen derjenigen Kreise (Amts- 2c. Bezirke) verzeichnet, in welhen Roß, Maul- und Klauenseuhe, Luagenseuhe oder

Schweineseuche (einschl. Schweinepest) am 15. Oktober herrschten.

Die

Zahlen der betroffenen Gemeinden und Gehöfte sind leßtere in Klam- rern bei jedem Kreise vermerft; sie umfassen alle wegen vorhandener Seuchenfälle oder auch nur wegen Seuchenverdahts gesperrten Ge- hôfte, in welchen die Seuche nah den geltenden Vorschriften noch) ntt für erloschen erklärt werden fonnte.

Preußen.

Marienwerder: Stadtkreis Berlin 1 (8).

Oft Drig

10) : MNeg.-Bez. Pos

2 (2). Reg.- Bez.

&trelno 1 (1). Bez. Oppeln: O) Hildesheim: 2 (2),

R 29.Bez.

Stadt 1 (4).

Neg -Bez. Hannover:

Neg.-Bez. Düsseldorf: Köln 1 (1). Bayern. MNeg.-Bez. Niederbayern: Vilsbiburg 1 (1). Reg.-Bez. Donauwörth 1 (1).

Not (Wurm). Neg.-Bez. Gumbinnen: Oleyko 1 (1). t. Westpr. Neg.-Bez. Potsdam: Niederbarnim Reg.-Bez, Köslin Dramburg

Strasburg ki

R (O)

(1),

Neg.- Bez.

Briesen 3 (3).

O)

en: Shrimn 1 (1), Posen Stadt 1 (1), Samter

Bromberg: Bromberg 1 (1), Inowrazlaw 4 (4), Neg.-Bez. Breslau: Breslau Stadt 1

B)

Reg.

Kattowiy 1 (1), Kosel 1 (1), Neisse 2 (2), Grottkau

Peine 1 (1). Arnsberg: Ruhrort 1

E „C Neg. D

Sachsen.

Kreishauptrm. Kreishauptm. Letpzig: Leipzig 1 (1), Rochliy 1 (1).

Vregden:

Hannever Stadt 1 (1). Neg -Bez. Münster: Dortmund 1 (1),

Neg. - Bes.

ez, Oberbayern: Friedverg 2 (2).

Reg.-Bez. Nedlinghaufen Hagen 1 (1). Köln: Schwaben: Dresden

Kreishauptm. Ch emnt 8: Marienberg 1 (1). Kretshaupim. Zwickau:

O

Zwitau

Baden.

L (U ai Ober-Elsaß:

Zusammen: 48 Gemeinden und 59 Gehöfte.

PBreuf;em.

Bez. Magdeburg: Wanzleben 1 (1), Wolmirftedt 1 (2). 1 (1), Edcktart®berga 2 (2).

Ieterseburg:

Landes ; burg-Schwerin. Parchim 1

Unhait.

[4 alf "015 DAaCgilre

XWürttezuberg. ¿om.Bes, Fretburg: (1). Bernburg 1

Zlifir 1 (1).

Lungenseuche.

Donaukreis:

Breisach Braunschweig. (2), Elfagß: - Lothringen.

|

V Wangen

V L (1). Meeklen- Holzminden

Po cirf XDezitl

NReg.-Bez. Liegniß: Goldberg: Hainau 1 (1). Neg.-

Zufsamnmeu: 6 Germceinden und 7 Gehöfte,

Neg.-Bez.

Maul- und Klauenseuche und Schweiueseuche (einschl. Schweinepeft).

L900.

VBreußtse rovinzen, ferner Bundes itaaten, wol o n weiche In Negtierungs8- Bezirke

getheilt find.

Neaxierungs8- 2c. 10wie Bundesstaaten, welhe nit

6

Bozirk i

Westfalen

Hessen -Nassau

Nheinland

Hohenzollern

Bayern

Sachsen

Württemberg

Baden

Y»ppeln s Ptagdeburg . Vterfeburg (Frfurt Schleswig Dannover

Gllnoähotm DLUULIE . Uin oh

Osnabrück Aurich Münli Minden Arnsberg. (Fafsfel IBteêbaden Koblenz . Düsseldor] Köln Trier | Aachen »| Sigmaringen | Oberbayern . Niederbayern 9| Pfalz .— | Dberpfalz 41| Oberfranken . 2| Mittelfranken Unterfranken 44| Schwaben 5| Bauyen . » Dresden . Leipzig | Chemniy. E b Nedarkreis . . 51| Schwarzwaldkreis . 52] Jagstkreis 53| Donaukreis . 54| Konstanz . 55) Me 66 56, Karlörube . «

57| Mannheim .

t pak e] pad ju O) b 5 G D

O 00 I

T

G3 ck G2

e CETS bi G0 I D

pre pre

O 00 A i i O7)

+ck

| Oberhessen .

60| Rheinhessen. .

1 Mecklenburg-Schwerin

2 Sachsen-Weimar .

;33| Mecklenburg-Streliß . Oldenburg . Lübeck. /

6 Birkenfeld

7| Braunschwetg

)8| Sachsen-Meiningen Sachsen-Altenburg

70| Coburg L

L Anhalt E /3| Schwarzburg - Soudersh. | Shwarzburg -Nudolstadt Walde . S Reuß älterer Linie Neuß jüngerer j Schaumburg-Lippe Lippe . Lübe. Bremen .

82) Hamburg

| Ünter-Slsaß

Ober-Elsaß .

Lothringen

i | Startenburg Hefsen

Oldenburg

Sagsen-

Sob.-Gotba |\

(Sliaß- Lothringen 1

Betroffene Kreife 2c. !) a2. WVaul- und Klauenseuche. Pr. Helland 1 (1). 3: Pr. Stargard 1 Nosfenberg Weftpr. 1 (2), Löbau 4 (4), Strasburg 1 (1), Kulm 1 (1), Graudenz 5 (7), Sch&lochau 1 (1). Dberbarnim 1 (11), Niederbarnim 4 (14), l (1), Teltow. 1 (1), Osthavelland 16 (23), Ruppin 7 (14), Oftprigniy 8 (43), West- Kön'gasberg i. Nm. 1 (1), Soldin 1 (1), Frankfurt a. O. ( ] (1), Wefststernberg 1 (2). S: Anklam 15 (39), Usedorn-Wollin 1 (1), Ueckermünde 12 (48). Randow 3 (38), Greifenhagen 1 (2), Saaßig 1 (3). 9: Schlawe 2 (ö), Nummels- burg 1 (1). : Mügen 2 (2), Franzburg 1 (1), Greiséwald 7 (8), (Srimmen 4 (4).

T: (1). 4: Stuhm (12);

. Wefipr.

6: Prenzlau 1 (2),

Charioltenburg Siadt

Westhavelland 11

prigniß 10 (29).

Samter 1 (1), S@miegel 1 (1), Koshmin 1 (1). 12: ), Inowrazlaw 1 (1), Mogilno 2 (2), Witkowo 3 (5). 13: iz 1 (1), Wohlau 1 (2). 14: Sprottau l A A Blodgu L O)e Li | J 15: Kreuzburg l (1) 16: Oiterburg 22 ardeleaen 5 (16), Stendal 3 (5), Jerichow 7), Wanzleben 6 (7), Wolmirstedt 4 Oschersleben 3 (8), Aichersleben f : Bitkerfeld 1 (1), Hall:

2 (2), Manèfeider Gebirgsfreis 2 (2), Mansfelder Seekreis 2 (2), | l

13: Wreschen 1 l

eekreis 2 (2 z z Tohrp G ) \ d, k c (ch A 4 r (1), Veer}ebura j, Y(aumodt ). 19: Herzogth. 5 (6), Marienburg lerfeld 2 (100).

L105,

Har-

H wersurt Lauenburg 1 l, Dann. 6 (10), 22: Celle 3 (4), | / ungeburg SIad l), Luneburg 3 (3), Varbdura Skadt 1 (1), lenéberg S ck (3), Doqum 1 (1). PDatoukuvrs +4 D. Rotenburg i. H... lda 5 (6) L

J 10/4 tern 4 (

Rhein gau?reis 1 (2), Untertaunuékreis :

usfreis 2 (2), Höhst 2 (2), Frankfurt Zl: Altéinkirchen ), Geldern 1 (1), Kemp } (4), Mülbeim a. Rb. 1 13 $4: Daun: 2 (3), Peüm 3 (10), Tit 1 (3) n 1(1). 37: M t 1 (1), F:eifing 1 (1), München I Û | enbofen 4 (18), Rosenheim 3 (4), [ (2). 838: Paffau 1

) Q A y ï (9), Burale

UCIUCT), ICTIO

Usingen 2(3), O

Frankfurt a. W?. D Pp ZS2 Kl

nnep 1 (1).

ep F 41)

Stadt 1 (1). ngerfeld 2 (3), Bohenstrauß (1), Dor

Lichten-

A7)

Forcheim Stadt 1

Hof 3 (10), Kulmbach 2 (6),

(2), Naila 1 (1), Stadtfteinach 1 (1),

Staffelstein 1 , Wunsiedel 3 (7). 42: Ansbach 1 (3), Dinkels- bühl 1 (1), F Hersbrudck 4 (17), Uffenheim 1 (1). 483: Brüdckenau L (1), Gerolzbofen 2 (3), Hammetiburg 1 (3), Karlstadt (9 Nel rid U Ochsen-

) (19),

Memminaen Stadt 1 (4), Füfsen 2 (2), Illertifsen (53), Kaufbeuren 14 (46), Kempten 10 (22), Krumbach 5 116), Mem ningen 12 (62), Mindelheinr 5 (15), teu-Ulm 2 Sonthofen 20 (122), 318mars8- hausen 1 (1). J | (1), G:oßenkain 2 (4). 47: Leipzig 9 (7). 49: Schwarzenberg 1 (1), Zwidau 3 (4), Plauen 2 (3) 50: Backnang 3 ( linger 2), Waib! insberg l (1). ‘51: Freud 2 (8) 52: Ciwanae1 iren 1 (2)

D 1 (293)

f T C F I Ctr

out dt 5 5 c) (eustadl S L

j g Q [ ) m not rft ¿ 44: 1 LI, L i ä Je *

r Leutkira) i 6 (20), 54: Müllheim 1

59: Gießen

5 (7), Lauterba

Parchim 8 (4

Maren 1 (4).

67: Braun|chrweia 9 ( Gandersheim 1 (1).

x c T A 1 baufen Stadt 1 (1),

HDfullendor] Everbach 1 (1). Alsfeld 5 (16), Büdingen 61: Schwerin 1 (15),

l (1), Gnoien 1 ermbach 9 (59). 63 ), Wolfentüttel 8 (12), «

68S; Meiningen 1 (1) Walters- Waltershauseu 1 (2), e Déffau 1 (1) Ciben 1 (2). 783: Arnstadt 1 (1). 74: Rudolstadt 2 (2). 75 Kreis des Etsenberas 2 (2). 76: Reuß ä. L. 1 (1) 7: Schleiz 1 (2). $5 : Chateau-Salins 1 (13), Diedenhofen Zusammen: 708 Gemeinden und 2158 Gehöfte 2c,

bd. Sehweineseuche (einschließlich Schweinepest).

1: Königsberg i. Pr. 1 (1), Labiau 12 (25), Dfterode i. Ostpr. 2 (2). 3: Neustadt i. Westpr. 1 (1). 4: Stuhm 2 (2), Thorn 1 (1), Shwey 3 (5). 6: Oberbarnim 1 (1), Niederbarnim 3 (3), Teltow 1 (1), Ruprin 1 (1). F: Soldin 1 (1), Landóberg 1 (1), Züllichau-Schwiebus 2 (2), Krossen 4 (4). S: Demmin 2 (2), Ufedom- Wollin 1 (1), Pyriß 2 (2), Saatig 4 (5), Naugard 4 (4), Regens walde 2 (2). 9: Neusteuin 2 (2), Kolberg-Körlin 3 (3), Nummels- burg 1 (1), Lauenburg i. Pomm. 1 (1), Bütow 1 (1). 10: Stralsund Stadt 1 (1). 11 : Jarotschin 4 (8), Posen West 2 (2), Birnbaum 1 (1), Bomst 7 (9), Frauftadt 1 (1), Rawitich 1 (1), Koschmin 1 (1), Pleschen 3 (4), Ostrowo 1 (1), Adelnau 1 (1), Stildberg 1 (1). 12: Filehne 3 (5), Kolmar i. Pos. 1 (1), Wongrowiy 1 (1), Gnesen 1 (1). 18:

* *

1) An Stelle der Namen der Regierungs- 2c. Bezirke ist die entsprehende lfde. Nr. aus der vorstehenden Tabelle aufgeführt.