1900 / 252 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

10 Pf. vom 10. Juli 1838 an und fernern als | S. Dezember 1900 anzumelden, widrigenfalls { aufgefordert, iffe Erbrehte bis zum L, De- | zember 1900, Vormittags 9 Uhr, und ; S, liche F 7 A i orzerung gier a E n n Dn D Ae qu Alletneigenthümer leer U ben TL Dilbber 1900 U A zu orer Es E bei n 4 157860) Oeffeutliche Zuftellung Kläger ift zur 3, Rubrik des den Beklagten ver- Wilhelm Anton von Imbsen als: Elifabetb, Frei- | ins Srundvuch einge ragen werden. en (Ruhe), den 11. ober ; erihte zugelassenen ed t8anwalt zu be Î ‘te Rechtsanwälte Conr Gs R Haza-Radliÿz, as e oe Fürsten- Saarlouis, den 26, September 1900. Königliches Amtsgericht. Ferner ladet die Barbara verehel. Rudolph, piel bevollm fta N eselbft, klaat E R eaten P L app Zi A us P schieden; neugewählt ift: Anleiheschein der Stadí Kleve. berg und Freifräulein Sofie und Anna von Imbsen Königl. Amtsgericht. 4. E gew. Kuttenberger, geb. Wendl, in Zwickau, yy, und _ im Königl. Feld-Artillerte-Reg. Nr. 12 | ücks Nr 231 E T1 n A O des Aer- als Vorstandsmitglied: Herr Kommerzienrath | , Bei der heute stattgehabten Ausloosung der i laut Erkeuntniß vom 7. September 1838. Ein- R [57789] Oeffentliche VBekanutmachung. treten durch den Rehtsanwalt Hunger ebenda, deu | gun A kee 40 Oiboben, jet unbe- | mit 4 9% infen, O E tal von 800 Woerner von der Bauunternehmung Sager | Rehnunasjabre 1900 einzulösenden Anleihescheine getragen ex decreto de 19. Juni 1839, [57822] Die am 26. Juli 1899 hier verstorbene Wittwe | Handarbeiter Ernst Hermann Rudolph, zuleßt iy war Aufenthalts, wegen Erfüllung einer Forde- weielih der Gen H bet chet Zinsen e aus- u. Woerner- Aschaffenburg, und der 240 000 betragenden zweiten Auleihe 4) Baúd 25 Blatt 117 Paderborn Abtheilung 111 | Aufgebot zum Zwecke der Todeserklärung, Ernestine Schul, geb. Schostag, hat in ihren am Zwickau, jeßt unbekannten Aufenthalts, ebènfalls guf | fan it dem Antrage auf vorläufig vollstreckbare | liegenden S&uldurkänden n B 1b äh 14 ti als Ersaymann : Herr Ober-Ingentieur Ullrich, | der Stadt Kleve find die mit den Nummern 4 13 Nr. 11 bezw. Band 123 Blatt 226 Neuhaus Ab- | Auf Antrag der geseßlichen Vertreter werden bie | 31. Jali 1900 eröffneten leßtwilligen Verfügungen | den 10, Dezember 1900, Vormittags 9 Uhy rund theilung des Beklagten zur Zzblung von 200 4 | in “ben landes esetzliche “Ser, E N Raten} von derselben Firma, in München. 69 90 102 195 216 219 bezeihneten Stüde zu theilung 111 Nr. 2: Sehshundert Thaler nebst fünf | nahbenannten Verschollenen: thr Enkelkind Fris Schulz bedacht. vor die obenbezeichnete Zivilkammer zur Abnahme | p Zinsen zu 4 v. H. seit dem 17. Juli 1900, uad | Beklagten Ï R eY in s au za e Die | W. Vertraueusmäuner und deren Stell- | 1000 #6 ausgeloost worden, was hiermit zur öffent- rozent Zinsen und Kosten für den Kaufmann | 1) John Wilhelm Teichert, geboren am 93, No- | Berlin, den 17. Oktober 1900. des thr dur Urtheil desselben Gerihts vom 27, No, Pet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | termine d. I. fälligen Zinse c f die L lets vertreter: lien Kenntniß gebraht wird. M. Paderstein zu Paderborn auf Grund der Obli- | vember 1849 zu Nienstedten, Sohn des Johann Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 95. vember 1899 auferlegten Eides und zur Fortsegung | (0 echtsftreits vor das Königliche Amtsgericht zu | gedachten ‘aTvitalies 80 4 No n Ls Ala reg 1) Der Vertrauensmann für den Bezirk V 7, Zahlungstag 2. Januar 1901. gationen de 26. Mai 1820 und 8. Juli 1841, ein- | Heinri Teichert und der Elise, geb. Flöthe, der mündlichen Verhandlung mit dem Antrage, die des via Lothringerftraße 1 I, Zimmer 155, auf be ih die Beklaaten 2 liGee tr s Herr Stadtbaurath Regelmann in Oberhausen a. d. Kleve, den 1. Junt 1900. getragen ex decreto de 30. März 1842, 2) Friedrih Wilhelm Adolph Botdt, geboren am | [57813] Bekauntmachuug- Folge der Leistung oder Nichileistung des Eides durch Pre d Cezember 1900, Vormittags 9 Ube. L280 Modtofiretis ¿d p E Sen is and a Ruhr, ist aus dem Amte geschieden; neugewählt ift Die Schulden- Tilgungs Kommission. 5) Band 25 Blatt 117 Paderbora Abtheilung IlT | 17, Januar 1840 zu Zinndorf, und Ecnst Gustav D R Ln du fackat Cbr n um Zwe@e der Todes- Endurtheil autzusprehen, und fordert ibn gleichfalls E Zwede der öffentlichen Zustellung Wies dieser | gericht c Gn0l 1 bein E t) e j Amts- n bisherioe Stellvertreter, Herr Bauunternehmer F. Janssen. W. Mertens. P. Sack. Nr 15 bezw. Band 123 Blatt 226 Neuhaus Ab- | Ottomar Boldt, geboren am 13. Februar 1842 zu ertlkcuna A PersdicCdaek Golvarbeiters Georg auf, zu seiner Vertretung einen bet diesem Gerichte du der Klage bekannt gemadt. N eier A béautetaan rie Vie S Bor age 4 in L iTh, Kerksiek in Essen (Ruhr), und in dessen Stelle Der Bürgermeister : theilung 111 Nr. 4: Zweihundert Thaler Berl. Kur. | Berlin, Söhne des Tischlers Wilhelm David Boldt Heinrich Wilhelm Nücke)l von Hanau hat das König- zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Dresden, den 15. Oktober 1900. urtheilen, an den Kläger 80 zu ien S h Sul Bauunternehmer Aug. Menzel in Essen Broekmann., neb|t fünf Prozent Zinsen und Kosten aller Art laut | und dec Dorothea Friederike, geb. Neumann, liche Amtsgericht 2 in Hanau dur den Amtsgerichts Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser Sekr. Oest reich, Urtheil für vorläufig vollstr:ckbar zu rtlftin E A di 9 ; - Ar 4A Ee Urkunde vem 30. März 1844 resp. Protokolls vom | 3) Daniel Bahnsen, geboren am 31. Mai 1839 | rath Prausnig für Ret erkannt : “T | Auszug der Klagen rnd Ladung bekannt gemat, Gerihtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Parchim, den 11. Oktober 1900 h p die dur Ausscheiden des Herra Förster- [57659] L 8. Juli ejusdem anni für die Gebrüder Felix und | zu Simonsberg, Sohn des Häuslings Jens Bahnsen | Der verschollene ‘Goldarbeiter Georg Heinri ch __ Der Gerichts\chreiber 3 e Der Rechtsanwalt G De hann Pen erledigte Stelle des Vertrauensmanns für Mit Allerhöchster Ecmächtigung ertheilen wir Julius Paderstein dahier, eingetragen x docroto | und der Regina Gothia, geb. Berner, Wilhelm Nückell, geboren am 22. April 1847 zu Hanau beim Königlichen Landgeri'e Zwickau, 17305] Oeffentliche Zustellung. Verhandlunchstermin am Freitag, den 21, D Be E V 9 ift der bisherige Stellvertreter dieses | bierdurh auf Grund des § 79 des Bürgerlichen vom 21 Auaust 1844, 4) Carl Johann Martin Lindloff, geboren am | [egitimierter Sohn des Georg Heinrich Nüdell von am 19. Oktober 1900. P Der Arzt Dr. med. Hermann Overzier zu | zember 1900 Vormittags 1% Uhr « VE- Ba s, Herr K. Strueß, Geschäftsführer der Firma Geseßbuchs und des Artikels 8 der Königlichen Ver- 6) Band 25 Blatt 117 Paderborn Abtheilung 111 | 19. Juni 1836 zu Altona, Sohn des Christian Hanau Bd “fâr todt erklärt. Als Zeitpunkt des Expedient Meyer. } vin, ? Lübz i, M., den O O 6 S N A n Roth, und an dessen Statt | ordnung zur Ausführung des Bürgerlichen Gesetz- Nr. 18 bezw. Band 123 Blatt 226 Neuhaus Ab- | Friedrih Lindloff und der Anna Fohanna Wilhel- | Todes wird der 31. Dezember 1890, Nachts 12 Uhr, | r; 50907 S 2 9) die mindersährigen Carl Overzier, Paul | Großberzoglih Meckl Schwerin sches Amt3geri@t Diff San tenzel i. Fa, O. u, E. A. Menzel in | bus vom 16. November 1899 der Stadtgemeinde theilung 111 Nr. 5: Vierhundert Thaler Kurant | mine, geb. Bolvk, festgestellt. Die Kosten des Verfahrens fallen dem | [27800] Oeffentliche Zustellung. Overzier, Hedwig Overzier, alle drei zu London, ver- | An Hermann Richard und Gottfried Döôrwald n E 3 Fd Gürstenwalde a. Spree die Genehmigung zur Aus- Darlehn mit fünf Prozent Zinsen für den Langen'schen 5) Gustav Johann Diedrih Behrens, geboren Nablafe zur Last. e 4 Die Ehefrau Pauline Justine Wilyelmine Dieterih | reten durch ihren Vormund den Kläger zu 1, | unbekannten Aufenthalts. n E O Der Dertrauensmann sür den Bezirk VIII 3, gabe von Schuldverschreibungen auf den Inhaber bis Erziehungs- und Ausstattungsfonds laut Obligation | am 6. Mai 1861 zu Ottensen, Sohn des Arbeits- | Hanau, den 12. Oktober 1900 (Diederichs) in Linden, Davenstedterstraße 16, Prozeß Prezeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Deubel zu S Herr Sladfbaudirektor Baumagärtel in Baußen, ist | um Betrage von 3000000 #4, in Buchstaben: vom 12. April 1856, eingetragen zufolge Versügung | manns Aemus Hinrih Behrens und der Carolina | i Königliches Amtsgericht 9 bevollmächtigte: Rechtsanwälte Spangenberg und Köln, flagen gegen [57794] O de ute geschieden. Neugewählt ist der bis- | „Drei Millionen Mark“, behufs Beschaffung der vom 4. Jali 18356, Dorothea, geb. Wilckens, Königl 8gerimti. 2. Poppelbaum in Hannover, klagt gegen ibren Ehe- 1) den Kaufmann Rudolf Giesler, zuglei Fy Sachen. ‘des Besiers ‘und Gastwirtbs. Ott ae Stellvertreter dieses Bezirks, Herr Bauunter- Mittel zum Bau eines Schlahthauses, einer Turn- 7) Band 2 Blatt 117 Paderborn Abtheilung I[1 f 6) K&ricdrih Wilhelm Strobehn, geboren am |___ T mann, den Arbeiter August Wilhelm Dieterich | randelnd für die Firma Giesler & C°_ zu Köin, Specht in Neu-Zielun, Klägexs A S) 0} neymer Y, W. Philivp in Löbau i. Sa., und in balle, einer Kaserne, sowie zur Ausführung ver- Nr. 19 bezw. Band 123 Blatt 226 Neuhaus Ab» | 93, ‘März 1833 zu Gikau, Sohn des Hufners &Fo- | [57863] Todeserklärung. (Diederichs), früher in Linden, jegt unbekannten " 9) dessen Ehefrau Mathilde, geborene Rosenheim, | klägers, in ver Bbufunadlillant vertreten Vie Len R E Ingenieur Richard Blumer in | [{iedener Kasernementsbauten, zur Anlegung einer theilung II1 Nr. 6: Dreiunddreißig Thaler Darlehn | hann Daniel Strobehn und der Juliana Catharina, Nr. 31 909. Dur Ausshlußartheil Gr. Amte- | Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter Ì 9) den minderjährigen Ernst Rosenheim, vertreten Rechtsanwalt Bunn in Matlenw 6 O E adebera Os l / Gntwäfserung und einer Hohdruckwafserleitung und nebst fünf Prozent Zinsen und Kosten für den Kauf- | geb. Nebendaßl, und aerihts hier vom 12. d. M. ist der am 1. Januar | die Klägerin gegen deren Willen böslih verlassen Y durch seinen Vormund, den Lehrer Johann Wirges Besitzer Ladislaus und Ra S d Dt, Wilmersdorf, den 16. Oktober 1900. ¡ur Aufstellung eines Stadtbebauungsplanes. ‘mann Felix Paderstein zu Paderborn. Eingetragen 7) Schiffskoh Iohann Beer (richtiger Thoden), 1855 geb. Konrad Georg Robert Schmidt von | und fi von der häuslihen Gemeinschaft in böslicher N in Köln, die Bcklagten zu 2 und 3 in ihrer Eigen- | browsfi Kendziorski’schen Ebeleute, ile R Q L Ax Der Vorftaud _Die Schuldverschreibungen find nah dem an- aus der Obligation vom 30. März 1857 zufolge | geboren am 16. April 1832 zu Werwelsfleth, Sohn | Mannheim für todt aifiärt worden. Als Zeitpunkt | Absicht seit mindestens Anfang 1898 fern gehalten / ast als Erben und Rechtsnachfolger ihres Vaters | burg W.- Pr. N E N N "Bell, e der Tiefbau - Berufsgenossen haft: liegenden Muster auszufertigen, mit einem bei der Verfügung vom 29 Januar 1858, der Dienstmagd Anna hoden, seines Todes is der 1. Januar 1898 festgestellt. habe, auh die Voraussegungen für die öffentliche h aron NRosenbeim, ¿u 1 und 2 f:üher in Köln, jeßt | und Berufunzsbeklagte, ladet der Kläger bie Be- B anbe + } Begebung der Anleihe nah der Lage des Geldmarktes 8) Band 25 Blatt 117 Paderborn Abtheilung IIT | werden hiermit aufgefordert, si spätestens in dem | Maunheim, 19. Oktober 1900. n Zustellung seit Jahresfrist gegen ihn bestanden haben, Y ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, unter | klagten zur mündlichen Berhandlun E bie dia o zu bestimmenden Zinsfuße, der 34 oder 4/9 betragen Nr. 20 be;w. Band 123 Blatt 226 Neuhaus Ab- | auf Sonnabezb, den 18S, Mai 1901, Vorm. Der Gerichtsschreiber @r. Amtsgerichts: Stroh. | mit dem Antrage, Köntglihes Landgericht wolle die der Behauptung, daß die Firma Giesler & C°_ den | gelegte Berufung o Da Qivilsenat des König- is R E L foll, jährli zu verzinsen und nah dem festgestellten theilung 111 Nr. 7: Eine Kaution von unbestimmter | u A Uhr, anberaumten Aufgebotstermine (Helenen! | zwischen den Parteien bestehende Ghe trennen und Erblaffer der Kläger Dr. Ludwig Overzier aus einer lthen Oberlandesgerichts g M dle e U E E Tilgungsplane durch Ankauf oder Verloosung von Höhe laut Urkunde vom 3. März 1858 für den | ftraße 21 pt., Zimmer Nr. 11) zu melden, widrigen- | [57810] Bekanntmachung. / den Beklagten für den allein s{chuldigen Theil er- Ì Geshäftseinlage und einem abgeschlossenen Mieth- | Aufforderung einen bei diesem Gerichte ; lasse o 4) Be dem aus die Berausgabung der Anleihescheine folgenden Kaufmana Levi Herzheim zu Paderborn, 0x decreto } falls die Todeserklärung erfolgen wird. Alle, welche Durch das Ausf{lußurtheil des unterzeichneten | klären, thn auch zur Tragung der Kosten des Rehts- Î vertrage noch die im Klageantrage avfgeführten Be- | Anwalt zu ibrem Vertxétér u bestellen N EDEN ) Nehnungsjahre ab jährlich mit wenigstens eineinhalb de 23. März 1858 eingetragen ; Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu Gerichts vom 12. Oktober 1900 ift der am 24. Juli | streits verurtheilen. Die Klägerin ladet den Be- N träge shulde, daß der Beklagte zu 1 als alleiniger | L. Januar 1901 Vormitta D U cen Nerdî Prozent des Kapitals, unter Zuwahs der Zinsen von II. zum Zwede der Ausschließung der Gläubiger | ertheilen vermögen , werden aufgefordert, spätestens | 1845 zu Bischdorf, Kreis Neumarkt, geborene Albert | klagten zur mündliHen Berhandlung des Rechts } Znbaber der Firma Gieóler & C°_ und die Beklagte | beraumten Termin, in welGett tr E dkteaa e llen ingungen A. den gan Schuldverschreibungen end der Betriebs- acn 8 1170 B. G. B. das Aufgebot folgender | im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. | Anton Aberle für tot extlfre As Lovediag 1e) Areus ¿Dor De Moi ju 2 für diese Verpflichtungen der gedachten Firma | wird: In Abände: ung des angefohtenen Urtheils die | [07586] Mae 2 S e E Posten: Altona, den 12, Oftober 1900. der 31. Dezember 1876 fe\tgelielt. ihen Landgeri1s in Hannover aus outág, N Solidarbürg\chaft übernommen hätten, und daß Beklagten zU verurtheilen, an den Kläger aufer deni ing von 129 500 kg Zinn Ünternebuiens m til Os S DIO AERLI E

abrikant Arthur Knorr in Dresden, Prozeß- | lassenen Ackerstücks Nr. 175 F. sub Nr. 11 ein E Klei Mae l, Lar e [22468]

1) der Post Abtheilung 111 Nr. 29 Band 29 Königliches Amtsgericht. 3a. Neumarkt, den 12. Dftober L. den 16, Yauuar LLOL, Sur tage Ln Y außerdem die Beklagten zu 2 und 3 als Erben | ibm in erster Instanz zugesprohenen Betrage weitere | Und 16200 kg Antimon für die Eisenbabn-| Vorfstebende Ben Biatt 117 Paderborn bezw. Abtbeilung [111 Nr. 15 A E Königliches Amtsgericht. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte N ihres verstorbenen Vaters, des Aaron NRosen- | 1092,50 4 nebst 49% Zinsen seit dem 93. uni | Direktionsbezirke Elberfeld, Essen Frankfurt a. M Rechte D itter ertk ba, j 21 VTTTELD, Oen, Lc [UTi a. 2, | HLECDI LITTLITE

l bor y 11 i di erthe Band 123 Blatt 226 Neuhaus : Ein Arrest în Hôhe [57826] 1( i T ür den K enes n S Fentliden Zustellung wird dieser Auszug der Kl E worblecE Bal orff F, | d , Veainz, j pon einhundertfünfzig Thalern für den Kaufmann Das Amtsgericht Bremerhaven hat am 18. Ofs- [67814] A O: (e ift A ai enten BLReOng wird DIEICr Außzug der Klage | solidarisch 2 verbürgt habe , hierfür aufzukommen Nechtsstreits aufzuerlegen und das Urtheil für vor- 7 Die Verdingungêéunterlagen können bei unserer währleistung seitens des Staats u L | E L E Ki innt gemackchr. hätten mit dem Antrage: Königliches Landgericht | läufig vollstreckbar zu erklären. Zum Zwecke der | Hausverwaltung, Domhof 28 hier (Zimmer 27 Erd-| Diese GSeaebmicuia M mit b S j ; E L HILHLA i mt den ZI1 I r

ilgen. ehmigung lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede Ì hei er ebenfalls für di ervfltchtunae i O0 ; c Í * t L G eilt. Füc di zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der Ì heim, der ebenfalls für die Verpflihtungen si | 1900 zu zahlen, ihnen die sämmtlichen Kosten des | Köln, Mainz und St. Johann-Saarbrüken. Fnbaber der SuldversEreibu

L. Spanier zu Paderborn. Eingetragen infolae Re- t gs G 9 Durc M S E L: t aaa ober 1900 das folgende Aufgebot erlafsen: ui R a L Santioukora aeborene Vhilipy E Ta SULRAG O00 Wige L C 2 aug red : ausperwaltun lee B. s P L GE A s E vormundschaftsgerichtlih genehmigten Antrag des F I t itián Rausch fâr tg ge vorene By L A S biss i g l nS: n SRCA E Mule, E öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug aus der | geschoß) eingesehen oder von derselben gegen porto- | Deutschen Reichs- und Königlich P eis olae BersUzung vom 6. „uit 1000, A 1 A C C iz QeeN 8 N -gor Frtedr) Q fan L ur TODIT ELLINITZ, : Der WSerIGjIs! 7 TEIDET E theilen, an die Kläger le umme von 4900 M. Berufungs\chrift bekannt emadit 9 T. 189/ und bestellgeldfreie ton A L n S M E D gti e ; ; t s rbeiters August Teuteber u Linden als Ps\l°-ger ) z » Ed ä atalton Qandaoridbta Ainillammer E a einen a ch ged i aemaq. 2 U. 189/00. D vestelgeldsreie Gtnjendung von 90 „Z§ in Baar | Staats-Auzeiger bekannt zu mache 2) der Poft Abtheitung 111 Nr. 1 des Grundbuchs des E lean S liners e Karl Wilhelm Wiesbaden, den 16. WOper L, des Königlichen Landgerid ts, Zivilkammer 6, f geshrieben viertauf ndfünfhundert Mark neb\t 44 9/0 Marienwerder, den 13. Oktober 1900. (nit in Briefmarken) bezogen werden. Berlin A959 E E pon Neuhaus Bd. 123 Blatt 226: Achtzig Thaler Hunze, geboren am 1 August 1861 in Barfeld als Köntgliches Am LgertT. 10, éväha li 3 #ellur F Zinsen [eil E 16. Mai 1896 zu zahlen, wolle \o- Scholz, Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift : Der 440, UDLEIDEIT 1e e A R S ry! "” y N s 9G V A C - .* s N “m F - Ls Diver O T 2 ¿ Â. g 21 ÿ e G, E d A 7 #olle C 42 S Ÿ Alg v of L Ss ex ; D é L A ¿ ¿ L 2 c. D * E “V j v . 4 2 C

O Mer P Zen L Son En Sohn der unverhelihten Johanne Dorothee Amalie [57808] Bekanutmachung L 7804] Fah M ENAOIERE MNIN S in Priebut E E lat nad Bs als Gesamint- Gerichts\{reiber des Königlichen Oberlandezgerihts. „Angebot au! Aiéfarind Von Qi C" Bérsena Did FinauMinister, * Miuiliér I Actiia

sen. Eingetragen aus der Obligation vom 9. Io- f Sun f 4 Novf ifacforder 9 OU0] I 9 L I TIRIE N E D Se T RNs (Quldner verpllichleT nd, an Klager zu zen un - zum 2. November d. J., V i L Ly Nortretung C 2 f

1E BELEY i 9 » Fot A Hunze, wird der genannte Verschollene aufgefordert, De Maf AnGuivthoiï dog SZnialiden Amts a M n ao cntdderhrlaeh Frieda Marik L Sa : t i & er d. J.,- Vormittags 107 Uhr, In Vertretung : Cm. Auftrage: vember 1809 zufolge Verfügung vom 16. Suni 1841, p ; L E Mi d Durch Auss{lußurtheil des Königlichen Am13- | als Bormund der minder[Chrigen Frieda Martha V demgemäß verurtheilen, [57793] Oeffentliche Zustellun dem Zeitpunkt der Eröffnung, porto- und bestellgel hort E ffs c O | pätestens in dem hiermit auf M ttivoh, den | „42 zu Pose 15. Oktober 1900 is der | Koinzer (Kointzer), geboren am 22. Aug t 1898 i Aust 1900 orQ 22 A E g. S A Srös[nung, porto- und deslelgeld- Lehnert. Peters 3) der Post Abtheilung 111 Nr. 3 des Grundbuchs 4 ¿1 1901, Mor S ai gertd {3 zu Posen vom 0. Wliober 1900 1 er | Kolinzer Ktn r), geboren am 22. ch4 ugut 1090, y am 1. Juli 1900 A 398 33, Die Wittwe Adele Berkefel eb. Jung frei an uns einzureidßen S L r 9.

y D c x S “Bf . or ens H U L, DVOL dem 4 So - (oto bo Ai 4 Von No voGhonnlm A datiater Mechta 4 . Anta 14 E y \ 97 e y AVELL erleseld ge i Ph 1nge, u | I Br J L L LU Lt eneomigungLs Urt ide von Neuhaus Band 123 Blatt 226: Fünshundert ies Aa Aratsgericht ieg bea: Aufgebots- Nachlaß des am 10, September 1899 zu Pojen ber- Prozeßbevollmächtigl: E: Rechtsanwalt Dr. König pu M am 1, Auaust 1900 M 398,33, Hamburg-Fimsbüttel, vertreten dur Rit talt Ende der Zuschlagsfrift für Zinn am 5. November M 7 19 929 s A Thaler Darlehn nebst 44 eventuell 5 Prozent Zinsen } termin sich zu melden, widrigenfalls er für todt er- torteneu Emil „Gustav Victor Kuüppel dem | Berlin, Ltünzitraße 4, agt gegen den Kut) cer Vlto Y am 1. September 1900 A 3958 33, Übbelohde, Stade, klagt gegen den Lohgerber Johannes | und für Antimon am 16. November d. I., Nach- M. d. J. IVb. 3523. und Koften für den Rechnungsrath Johann Gul flärt berden soll. “Mit dem Bemerken, daß an- landesherrliczen 5tsfus zugesprochen worden, Hebel, früher zu Berlin, U en dane 43, bei E am 1. Oftober 1900 (A 358 33 Berkefeld, früher in Harburg a. E., Undenstraße 23, | mittags 6 Uhr. A , 3523. ei t E Ju / Y chIC C DUAH 4 n S s o L fa Lal A t T an H 1for ê i Y I RQ 9 - , / L MALUHI e Sep WRYLI 20, ad E 2 /

Schwarz zu Paderborn, Eingetragen aus der Oblis- gestellten Ermittelungen (üfolge der vördénannte Posen, den A L E Ku! e R l hnhaît, 1¿Bt toe Saänceit Y am. November 1900 M 358 34, wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund Köln, den 17. Oktober 1900. Provinz Regierungsbezirk

i ) lat 1843 olge Verfügur 7 v. n 10 L 3niglichet 8ger wegen Alimentation aus außereheliher Shwängerung M vezembe 4 358 34 e Mekaniitna Mt rel Drr ei » C z E erunggDoezIri gation vom 4. Vèai 1843 zufolge Verfügung vom | Fonrad Karl Wilhelm Hunze sh zuletzt. im Jahre Königliches Amtsgericht. Mee E von A Fl E R de N t A y am! 42 ezemver L900 6 E 5 i der Behauptung, daß der Beklagte der Klägerin ge- Königliche Eiseubahu-D 10 Brandenburg. Frankfurt a. O. 17. Juni 1843. L 1480 in Bremetbäbei X ifäebaltén bat und ftdem 8 j : mit dem Antrage: den Dellagken [ur ven Barer der Î und, falls eine dieser Zahlungen am Berfalltage nicht | hörige, von ihm in ihrem Auftrage bei der Filiale R E L I Schuldverschreibung C

Die Wittwe Ackerwirth Anton Lengeling zu Elsen | n L ¡Gt Fehlt, ergeht sle, weldhe | [57811 Bekanntmachun ] rit ir i | ace R I RPRE? I S E R L

s ç 2 L ; pon ihm jede Nachricht feh l, erge an aue, e 9 [976 ] A eTattietiii I t. wre ihn 211! Hor 1xtheilen Tur das vorgedachte woruinfon olle n H (TX L v hat das Aufgebot der Hypothekendokumente über die Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu Dur A s\@lußurtbeil vom 16. Oktober 1900 Ce n und 190 z8 1 J E S l, [JUT A del Y E v rztnjen; wn ol f endli den ch eklagten als Gesammts- geboben und zum vollen Nennwe the versilbert hat Ä M ; S Buchstabe Nr x A - ors i Í | A / M L A. » L ald U 4 Vg «4+ v; s A 44 18 4 Fat V & S Dis ny »} r Phi Mo 1117 311711 10180 s ul y So c C. ! ¿Q Ea g ¿ ' V 4 E / ry d Sn ch“ 6) S e im Grundbuche von Neuhaus Band Blait 37 in | ertheilen vermögen, di? Aufforderung spätestens im | find die unbekannten Erben mit ihren Ansprüchen | Kd Von een rc glap ra 4 va P ai ti Y suldnern die Kosten des Nechtsftreits zur Last legen | mit dem Antrage, den Beklagten durh ein gegen ©) Berloojung e von We über... . . .. . #4 Reichswährung. Abtheilung 111 unter Nr. a A 16, n enb Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. auf den Nachlaß der am 2. Februar 1898 zu Ujest Lien S LLaRee 2 E 12 4 p M und as Urtheil n H Sd das Sicherheit vorläufig vollstreckbares Erkenntniß koften- va ier L Ausgefertigt auf Grund der mit Allerhöchster Gr- getragene» Posten identisch mit den vorstehend |" Breme den 18. Oktober 1900 ‘erftorbenen Händlerin Nanny Badrian ausge- i L Nervilequnas, un! ia M vorläufig volistreckbar erklären. Die Kläger laden | pflichtig zu verurtheilen, der Klägerin 20 000 zu P p ¡ähtigung ertheilten Genehmigung der Ministe Bremerhaven, den 18. Oktober 12 veri en Band / i ausg ¿en VRervflegungs- und Erziehungskoften, und F die Beklagten zu 1 und 2 zur mündlichen Verhand- | zahlen, und ladet den Beklagten zur mündlichen l cil. der Finan; un g Fnnern vom E

s Rechtsstreits 5 j 2j mo oe Cid é Zti N telor Hio n Y3 M „P -_ Cx e s Rechtsstreits vor die Erste Zivilkammer | Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer 11 | Die bisher hier veröffentlihten Bekanntm (eUl] C Königlich

minder] on Fr1:0a Martha Koinzer (Koinßer) zu E erfolgt, dieselbe von diesem Tage ab mit 49% zu | der Hannoverschen Bank niedergelegte Werthpapiere m M R R E Putt S LEPRER 5 der Stadtgemeinde Fürstenwalde E

7 [j

1 11 1

zu I. 4 bis 8 aufgeführten —, sowie das Aufgebot der Der Gerichts\chreiber des Amtsgerichts: {lossen roorden. L E AE R Taufe am angegebenen Orte in Abtheilung I1T unter Nr. 13 “Trumpf Ujest, 16. Oktober 1900. zwar die rückständigen sofort und die laufenden 11 M ung 2B L Do! aufgeführten Post identish mit der vorstehend zu H s _" Königliches Amtsgericht. \ ¡rigen Theilzablungen im voraus, zu ent Ma des Königlichen Landgerichts zu Köln a Rhein auf | des Königlichen Landgerichts zu Stade auf den | über den Verlust von Werthpapieren befinden [L. 3 aufgeführten 5 teantragt. 4 i t : A Hs Ie E T IEER, ares S C Ee e A A i E den 16, Januar 1901, Menge 9 E 17. Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr, mit aus\{chließlich in Unterabtheilung Die Inhaber der Urkunden über die zu I. 1 bis 3 | [57817 Zlufsgcbot. Beklagten zur mündlichen Berhandlung des He M mit Bufforderung, einen bei dem gedachten | der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- belcifntten Posten, sowie die Rechtsnachfolger der ; Der Protokollführer Adolf Kook hier als Pfleger | [57791] Oeffentliche Zustellung. : reits vor das Könioliche Amis jericht T ¡u Berlin, E Gerihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Nt enn Anwalt zu elen E S Fer [57587] Gläubiger der zu I1. 1 bis 3 bezeichneten Hypotheken | für das Vermögen der unverehelihten 1) Die Emilie Pauline verehel. Vii ibale, ged. | Füde fe 58, I Treppe, Zimmer 69, auf den E 3wele der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug | durch Beschluß vom 15, Oktober 1900 bewilligten | 4 proz. Partial-Obligationen der Geschäfts-

O, L ADTTUDE, 0 L. E u Ztot ; ; E K I " ; 1 Fnohnt 2 G l in Loh ih C ta } B nrmntittoadi 1h bor Oln Ho E apa T A 1 : ce h Leit os La A 5 L werden aufgefordert, \pätestens im Aufgebotstermine, | Christine Henriette Tönnies hat das Au'groot zum | Hier, in viebshwis, i Januar 1901, Vormittegs 10 Uhr, der Klage bekannt gemacht. 3ffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | bücher-Fabrik J. C. König «& Ebhardt in | nahme einer Anleibe v

den 7. Februar 1901, Vormittags 10 Uhr, | Zwecke der Todeserklärung der seit ca. 1860 nac 9) die Christiane Marie verehel. Groß, Zum Zwelke der öffentlihen Zustellung wird diejer lu, den 15. Oktober 1900, befannt gemaht. Hanuover. H ibre Rechte bei dem unterzeihneten Gericht anzu- Amerika ausgewanderten und seit länger als | Fi in Chemniß, L i 4 Auszug ber Klage bekannt gemacht. E : Storbeck, Stade, deu 17. Oktober 1900. Bei der vierten Verloosung unserer a1 part| 5 melden und bezw. die Urkunden vorzulegen, widrigen- } 10 Jahren vers{ollenen Johanne Christine Henriette e Clara Hedwig verehel. Barth, gev. Selter, Berlin, den 13. Dktober 1900. N Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichte Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | rückzahlbaren 4 proz. Partial - Obligationen falls die Urkunden für kraftlos erklärt bezw. die | Töunies, geb. am 22. Dezember 1831 hiersekbst, | in Crimmitschau, Köhler, Gerichtsschreiber n : h i sind folgende Nummern gezogen worden :

Rechtsnachfolger der Gläubiger mit ihren Rechten f zulßt wohnhaft hierselb, beantragt. Die VBer- ) die Marie Sidonie verehel. Heppe verw. gew. des Königlichen Ämtsgerichts 1. Abth. 24. E (9((00] Bekanntmachung. [57803] Oeffentliche Zustellung. 31 à 5000 M 123 177 189° à 3000 A 295 werden ausgesck;lossen werden. \{ollene wird aufgefordert, sich svätestens im Auf- | Müller, geb. Daßler, în (

Maaniftrat 5

c elben

l

| N Der Kaufmann G. M. Callian in Lauf, ver-| Der Handelsmann Hermann Manasse in Amerika, 325 337 360 411 479 à 1000 46

Paderborn, den 28. S’-plember 1900. gebotstermin amn 26. April 1901, Vormittags 5) die Marie Magdalene verehel. Gh, geo. | [57788] ; ; : / I treten dur Rechtsanwalt Kahlert daselbft, hat | unbekannten Aufenthalts, vertreten durch feinen Die Rückzahlung dieser Obligationen erfolgt am Königlihes Amtsgericht. 10 Uhr, zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung Grimm, în Greiz, S : \ i effentliche Zuftellung ciner Klage. N gegen den Eisenbahn-Adspiranten Wilbelm Roth, Generalbevollmächtigten Schneidermeister Adolf | L- Februar 1901 bei der Filiale der

s jf“ INGTEBSDRI erfolgen wird. Alle, welhe Auskunft über Leben 6) die Emma verehel. Dämmrich, ged. Bauch, in Nr. 24 505. Die Firma L. Gecnsbacher in Büßÿh E \üher hier, nun untekannten Aufenthalts, wegen | Rofenthal in Shofkken, Prozeßbevollmächtigter Nehts- | Dresdner Bank in Hannover.

[57833] Aufgebot. oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, | Wahlen b. Crimmitscau,_ L h __| Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Herrmann h orderung jur ein verkauftes Fahrrad Klage er- | anwalt Krüger in Wongrowit, klagt gegen: Hauuover, den 8. Oktober 1900.

Die Frau Schlossermeister Anna Groß, geb | werden aufgefordert, \pätestens in obigem Aufgebots- 7) der Handarbeiter Franz Hermann Kropp in | in Baden, klagt gegen den Laboranten Anton Brau H Zun, und gebeten zu erkennen : Beklagter ist l) die verehelihte Glasermeister Laier Manasse, I. C. König «& Ebhardt.

Donner, in Posen hat das Aufgebot folgender, in | termin dem Gericht Anzeige zu maben. Meerane, N s E S nagel aus Dos, ießt in Afrika an unbekannktn E duldia, an den Kläger 175 A Hauptsache nebst 2) die unverehelichte Minchen Jacobsohn,

Abtheilung [11 unter Nr. 2, 3 und 6 ihres im] Salder, den 26, September 1900. 8) der Fabrikarbeiter Otto Gustav Kunz in Albe- | Orten, früher zu Dos, unter der Behauptung, daj i L o Zinsen daraus vom 1. Oktober 1900 an zu | 3) die verehelihte Kaufmann Blume Flauter, [57588]

Grundbuce von Rogasen unter Nr. 338 verzeichneten Herzogliches Amtsgericht. roda b. Lößniß, H i der Beklagte dem Kläger aus Waarenkau! von cciahlen und des Streites Kosten zu tragen. Vas 4) die verehelihte Schneidermeister Zierle Ma- 31/,9/ Norwegische Staats-Anleihe en getilgten rshreibungen und die Be

Grundstücks eingetragenen Hypotheker.posten be- Wegener. _9) der Weber Karl August Lederer 4. Zt. in der | Jahre 1895 bis 1894 den Betrag von 65 M 00 d E ei, Amtsgericht Lauf hat zur Verhandlung der | naffe, Geschwister Jacobsohn alias Pús&er (Pische), D /2 {0 E ckDPInaals- ÄANiLetlLe n Sclachtbauses e R

antragt: Gefangenanstalt Zwickau, ohne Wohnfiß, nebst 5909/9 Zins aus 40 46 10 - vom 1. Januar n Sache die S’ßung vom Mittwoch, den 9, Ja- sämmtlih in Amerika unbekannten Aufenthalts von 1894. sonstigen Kasernementsbauten, der Kanalifation und

a. Nr. 2: 600 Thlr., eingetragen für den Juden | [57838] Aufgebot. 10) die Auguste Wiühbelmine verehel. Schubert, | 1896, 5 9/0 Zins aus 21 # vom 1. Januar 18%, M uuar 1901, Vormittags 9 Uhr, bestimmt, | unter der Behauptung, daß ibm aus der im Grund-} Es wird bierdur bekannt gemacht, daß die unten | der Wasserleitung zuzuführen sind.

De h Israel Aron in Jnowrazlaw na dem gerichtlichen Am _ 24. März 1869 verstarb zu Lich die Wittwe | geb. Pangel, tin L chtenftein, L S 5 9/0 Zins aus l M 0 4 vom 1. Januar 1090, Ÿ pre F Bella: te_geladen wird. buche von Schokken Nr. 39 Abtheilung 111 Nr. 4 | verzeichneten 535 Obligationen rubr. Anleihe im Die Ausloosung geschieht in dem Monate Bergleihe vom 25. April 1805 auf Grund eines j des Christian Michel, Elifabethe, geb, Ihring. 11) die Marie Îda verehel. Walther, geb. Köhler, | jeweils bis 31. Dezember 1899 und von da an «4 E: F - den L9 Vltober 1900 S für den Kaufmann Baer Rothmann aus der Obli- | Ge’ ammibetrage von now. 4 224 808,— am heutigen | Dezember jeden Jahres. Der Stadt bleibt jedo Vergleihs und des von dem südpreußishen Stadt- | Durh Testament hatte sie an Stelle ihrer ältesten in Chemniy, N t V ins s{chulde, mil dem Antrage, den Beklagten Uu L Serihts\reiberei des Kgl. Bayer. Amtsgerichts. gation vom ‘. März 1869 eingetragenen Darlehns- | Tage in Gegenwart des Herrn Dr, jur. Arne Scheel ] das Net vorbehalten, eine stärkere Tilgung ein- geriht in Roaasen ertheilten Hypotheken scheins vom | Tochter Marie, vereheliht gewesen an Eduard Bauer 12) die Wirthschafterin Gmilie verehel. Walther, | vorläufig vollstreckbares Urtbeil zur Bezahlung obiger M 5) Didel, Kgl. Ober-Sekretär. forderung, welhe Baer Rothmann ihm abgetreten | als Bevollmächtigten des Finanz- und Zoll-Departe- | treten zu lassen, oder auch sämmtliche no§ im Um- [1. Juni 1805 und ex decreto vom 13. November | in Ameriko, deren vier Kinder zum vierten Theil | geb. Sänger, in Frohnsdors, Beträge zu verurtheilen. Der flägerishe Bert [M (57792 i habe, der Anspru auf Zablung von 300 46 nebst | ments der Königlih Norwegischen Regierung, des befindlide Schuldverschreibungen auf einmal 1838, ihres Nawlasses zu Erben eingescht. Julie Bauer, | vertreten | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlun E B i 5 9% Zinsen jeit dem 7. März 1897 gegen die Be- | Herrn Notar Dr. Bartels und eines Bevollmätigten | zu kündigen. Die je verstärkte Tilgung b. ‘Nr. 3: 200 Thlr . eingetragen für die Johann | die eine Erbin, is unbekannt wo in Amerika ab-| zu 1-—8 dur den Rechtsanwalt Hunger in | des Rechtsstreits vor das Großherzogliche Am! F Kgl. Württ. Amtsgericht Leonberg. klagten zustebe, mit dem Antrage auf Verurtheilung | der Herren L. Behrens & Söhne in Gemäßheit des | sparten Buasse’'she Pupillenmasse oder Johann Busse’sche | wesend und hat noch keine Erklärung über die An- Zwickau, S _ |.geriht zu Baden auf Freitag, den 23, No’ N : Oeffentliche Zuftellung. der Beklagten Anleihevertrages aunulliert find, nämli: | mfül Pupillen auf Grund der gerihtilihen Obligation und J erkeanung des Testaments abgegeben. Auf Antrag zu 9I—12 durch ben Rechtsanwalt Reinhard daselbst, | vember 1900, Vormittags 9 Uhr. B Zun È: O Sippel in Siuttgart, Nadlerstraße 21 D bie ZwangösvollstreŒXung in bas Grundstüdck | per 15. April 1897 gezogene Obligationen: der Requisition des Patrimonialgerihts zu Gay vom f ihres Pflegers Johann Heinrih Ihring in Li wird tlagen : Zwecke der öffentlihen Zustellung wird diejer aues E Sh, n durch Rechtéanwalt Dr. Kallmann in | Schokken Blatt 39 wegen der Forderung des Klägers Ltt. C. Nr. 8505 St. 1 à e 2040,— = 5. Oktober 1805, des von dem sütpreußischen Stadt- | dieselbe hiermit auf-efordert, spätestens imAusgebots-- zu 1 geaen den Maurer Karl Gottlieb Dzinbale, | der Klage bekannt aemacht. : H dib, Le, s agt gegen den Steinhauer Gottlob | von 300 (G neb\t 5% Zinsen seit dem 7. März nom. H 2040,—, gericht Rogasen ertheilten Hypothekensheins vom f t?rmin Donnerstag, den 21. Februar 1901, | zulegt in Taubenpreskeln, Baden, ten 12. Oktober 1900. E woh Fe aus NKenningen, O.-A Leonberg, zuleßt | 1897 zu dulden, per 15. April 1898 gezogene Ob 9. Oftober 1805 und ex decreto vom 13, November | 9 Uhr Vormittags, ih darüber zu erklären, ob zu 2 gegen den Schlosser Friedrih Gustav Groß, (Unterschrift), : «E voonhaft in St. Margarethen imRheinthal, Shwetz, | 2) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- Litt. D. 9%r. 30156 St 2 M4 408.— = | dffentlid bekannt gcmadt ceîe 1838, sie das Testament anerkenne und hie thr zugefallene | zul-yt in Aue, Gecrichts\Greiber tes Großherzoglichen Amtsgerihtt. H eién mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, wegen | klären. io E R erfolat drei Monate vor dem Zubbunai c. Nr. 6: 300 Thlr., zinsbar zu 5 9/9 und zahlbar | Erbschaft antrete, andernfalls Verzicht unterstellt und zu 3 gegen den Handarbeiter August Paul Barth, pet I / E: Ner eiotderung aus Darlehen sowie für Kost und Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen | per 15. Oktober L898 gezogene Obligationen: | Deutschen Reichs- : Königlich in drei gleih:n Raten zu Martini 1820 Mariini | der seither für sie verwaltete Vermözensbetrag an | zulegt in Crimmits@au, [57861] Oeffentlicze Zuftellung eiter Klage. j nt ana nebst Kosten eines früher erlassenen, Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königliche Litt. C. Nr. 5438 St. 1 à Æ 2040 Staats-Anz dem Aratsdlat Ft 1821 und Martini 1822, eingetragen für den Hirs(hel | die nähsten Erbberechtigten ausgeliefert werden wird. zu 4 gegen den Maurer Oskar Arthur Heppe, Nr. 13580. Der Kaufmann Josef Huck in O i dur T eSIeN Zablungsbefehls, mit dem Antrage, Arntsgeribt zu Wongrowiß auf den 20. De- nom. M 2040,—, lichen Regierun u Frankfurt a. L Schmul Rotho!lz in Rogasen auf Grund des ge- Lich, am 15. Oktober 1900. zulegt in Lichtentanne, Prozeßbevollmächtigter: Rehtsanwait Eckert in Dadel, E vorläufig vollftreckbares Urtheil für Recht zu | zember 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Litt. D. Nr. 3749! 7500 38875 43452 f der Fürf Ide eitang 3 e Tüilzung

t 2 o ce D 7 C eue : G T ! E erien . i A : 7 c 1 (Ta 2 \ s R S E qa rihtlichen Kaufkontrakts vom 21. Juli 1820 ex Großh. Hess. Amtsgericht. zu 5 geoen den Weber Christian Gottlob Göß, | klagt gegen den Schneider Anton Schreiber, e h nnen: Der Beklagte ist kostenfällig shuldig, dem | Zweckte der öffentlichen Zustellung wird diejer Auszug 56160 St. 5 à A 408,— = nom. ÆÁ 204 decreto vom 13. November 1838. zuleßt in Glaucau, zu Baden, z. Zt. an unbekannten Wrien abwesend, Js L. Sli

In Kläger 28 M 07 S nebst 5 9% Zinsen daraus seit | der Klage bekannt gemacht. per 15. April 1899 gezogene Obligationen: je im Vorstehenden aufgeführten Gläubiger j [57783] Bekauntmachuug. zu 6 gegen den Zimmermann Johann Wilhelm | unter der Behauptung, daß der Beklagte den K H streits u zu bezahlen und die Kosten des Rechts- Wongrowitz, den 18. Oktober 1900. Litt. C. Nr. 8486 8495 St. 2 à #6 2010,-

werden aufgefortert, ihre Ansprüche und Rechte auf | Der verschollzene Engelbert Henskler, geb. am | Dämmrich, zulegt in Lauterbach b. Crimmitschau, | aus Waarenkauf vom 1. September 10, E ladet as des Arrestyerfahrens zu tragen, und S = nom. #4 4080,—, .

die für fie einaetragenen Posten spätestens am "7. De- | 27. Februar 1826 zu Orb, ist für todt erklärt zu 7 gegen die Anna verehel. Kropp, geb. Kunz, | 23. September 1900 und aus rückftändigem Le G ez Rechtaftr eklagten zur mündlihen Verhandlung Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Litt. D. r. 8907 17267 17328 1/44

zember 1900, Vormittags 11 Uhr, in dem f worden. Als Zeitpunkt seines Todes ift der 1 Jar | zuleßt in *eerane, zins für Mietbe einer Sodawasserbude 900.00 ins E qu Don reits vor das Kal. Amtsgericht Leonberg I E j ; 24491 29608 32598 34042 15

Aufgebotstermin anzumelden, widrigenfalls sie mit | nuar 1900, Vorm. 12 Uhr, festgestellt worden. zu 8 gegen bie Louise verehel. Kunz, geh. Hage- \chuldig geworden sei, mit dem Antrage, den De G, N Vormitt nerstag, den 20. Dezember d, J, | i P 5609 St. 12 à K 408,— == nom. „M 489

ihr-n Rechten ausgeschlossen werden. Seine Schwester, die Ebefrau des Adolf Klütsch, | mann, geb. Ender, zulegt in Alberoda, kostenfällig zu verurtheilen, an den Kläger 369 hn « M der öffentl, 104 Uhr (Rathhaus). Zum Zwecke | - u U per 15, Oktober 1900 angekauste Obli- Rogasen, ven 15. Oktober 1900. Maria Louise, geb. Hensler, zu Bonn, hat die Aus- zu 9 gegen die Auguste Marie verehel. Ledercr, | nebst 4/0 Zins hieraus vom Klagzustellung E n Y dieser Aus ien Zustellung an den Beklagten wird 9) Unfall- und Fnvaliditats- N. gationen:

Königliches Amtsgericht. stellung eines Grbscheins beantragt, daß fie die einzige | geb. Schlôö}1, zuleßt in Glauchau, Ï zu bezahlen und das Uctheil gegen Ser lä: E Den 18 DALT T Manne gemacht. Versich i Litt. D. Nr. 50655 5065

E Grbin ihres Bru! Fn H'nsler gewor 1 i n Strumpfsrwoi Karl Gottli ir vorläu 0 bar zu erklären. Ver K 4 de ) : l b

Erbin ihres Bruders Engelbert H'nsler geworden | zu 10 gegen den Strumpfwirker Karl ( ottlieb | für vorläufig vollstreckbar zu ertia plung de N GABCR E Ba amani, Siv. erung.

ligationen :

C-gp-rer 7

ert T2 deE Preußen €55 Wi. Le »e

t

bis 50717 510: [57787] Oeffeutliche Ladung. sei. Alle Personen, welhe vermeinen, daß ihnen | Schubert, zuleßt in Bernsdorf, ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand 1 Wh O U, roßgeri E [57790] S G R T ESINN A S [57585] ¿i Bekanntmachuug 1838 5194 Ocffeutliche Zustellung. der Veränderungen in der Organisation 2c. 51969 bis l e zive, groß 3,3: 2 f dem unterzei Beriite anzumelven ebt in Waldenburg uit der Aufforderung, einen bei dem geda « 3 j bid gebrohenen Brück, Weioe, groß 3,39 a, und Flur dem unterzeidneten Gerihte anzumelben. ¡zuleßt in Waldenburg, E Ul n, ce E Parhim R E E ) i ) Nr. 1548/218, daselbst, Weide 475 a, „Johann Orb, den 16. Oktober 1900. allerfeits jezt unbekannten Aufenthalts, zu 1—10 richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum J 4 cu wider die Gebrüder Reichs-Unzeiger Nr. 91 vom 14, April 95713 55715 bis 596

] 1100 bis 511

In Artikel 14 des Auszuges aus der Grundsteuer- | noch Ecbrechte an dem Nathlaß des Engelbert | zu 11 gegen den Maurer Carl Wilhelm Walther, | Rechtsstreits vor die 111. Zivilkammer des E erstap mutterrolle der Gemeinde E a74 4 A E i A werden aufgefordert, ihre An- | zulegt in Hohenstein-Ecnsttbal, W lichen Zt ta Lartrre A uhr Y Klage des Kaufmanns À st Schröd anb: | der Tiefbau Berufsgenofseuschaf ide tei or l

il! r Parzellen: Flur 2 Nr. 1547/218 bei der | sprüche bis spätestens den 15. Januar 1907 bei u 12 gegen ben Maurer Hermann Walther, | den 18, Dezembver Vormittag g M vertrete O TAES ugust Schröder zu L103, | der TlEf erufêgenofseuschaft, welche seit 59613 52615 bis 52631 thämer der Lat s L | L L 9H E ten Ö! ; treten durch den Rechtsanwalt Dr. Tiedemann zu | der Veröffentlichung vom 7, April 1900 54678 bia 54691 54693

E q ; j G : E Q “ezug der N L) Herma 7 0G Ld l i s 4 h x Arweiler & Consorten“ E E die Königliches Amtsgericht. und 12 wegen böslihen Verlafsens, zu 11 wegen a Det Gen Qulenung wird dieser Autzus G 2 gean Dörwaldt, « Geum aH «os 00733 bia 55738 55740 bis 551 55754 dis | termind folgenden Zi \ der uur Eu tlinn en i Fo5hann Arweiler festgestellt sind, ift 5 ————— Sbebrus, mit dem Antrage, die zwishzn den | Klage bekannt gemacht. / 3 ; s , Me C J sts- Vorftand : 55759 St. 513 à M 4 rom. | rade des Kapitals eingerei Stuadiderierätwung

Erben von Johann A rentg | Ghebrud ntrage, die zwi G g v Y 9) Gottfried Dörwaldt, 1) Nachdem der Ersaßmann, Herr Bauizspektor 4 209 304 3 de dazie orben ZiniFeutr der Adre

bis jetzt nit gelungen, die Konso:ten des früheren 97784] Bekanntmachung. Parteien bestehende Eke zu scheiden. Die Kläger Karlsruhe, den 18, Oktober 1900, V sämmtli 5 ) , n, j : : A s | find au die daza gehörige tedt L Gigenthümers ohann Arweiler zu ermitteln. Die- Die unbekannten Erben des am 20. März 1900 | laden die Beklagten zur mündlihen Verhandlung (L. 8.) Rot, vrihid E find E ani egnnten Aufenthalts. Die Beklagten | de Thierry-Bremen, in den Vorstand eingetreten ift, Zusammen St. 535 _= nom. & 224 | FUigkettätermine perdHaltetees. Db dir Hhürniden selten, deren etwaige Erben und Rechtsnachfolger | zu Essen verftorbenen, am 15. Moi 1848 zu | des Rechtsftreits vor die 3, Zioilkammer- des König- | Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landge : er auf der Lübzer Feldmark bes | wurde, în dessen erledigte Stelle Herr Bauunter- Hamburg, den 16. YKCoder 1 Zin sdeine wärd der Betrag denn Verei Uy

egenen A a O - C - E werden aufgefordert, ihre Ansprüche bis zum Erlangen geborenen M: bgers Fricdrih Rost werden | lichen Landgerichts ¿u Zwrickau auf den 10, De- derstücke Nr. 175 F. und 31 F. Für den | nehmer J. F. Conradi- Bremen gewählt. | r pred 2 derer Sduideer Ferdin Us