1900 / 258 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; Aktien u. A | terzeihneten Geriht in Zimmer Nr. 25 1 ans | [59756] Aufgebot. i i i Hutner in Neuburg a. K., gehöcigen 4°/gigen Pfand- | [59764] | ; 1. terun 8-Sachen. E Bic afts-Geno ensafter V : beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls | Der Bernhard Hermen, A>erer in Trittenheim, | briefe der Bayzrischen Handelsbank in München Durch Auss{lußurtheil des Königlichen Amts-

2 A sle, wel<e | hat beantraat. d {oll Nik : T S 0: ) L246 2, Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. S ; ie Todeserklärung erfolgen wird. An alle, : eantraat, den vers<hollenen Nikolaus Klasen, | Litt. Q. Nr. 17 931 zu 500 4, gerihts zu Berlinchen vom 10 Oktober 1900 i L Bi äl und A N: Vers R É én Î ér A + Bank-Ausweise. een n ; Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu | geboren 1848 ad Trittenheim, früher Tagelöhner Litk, R. Nr. 4073 zu 200 Æ, der Hypothekenbrief vom 30 Juli 1887, aus r fa

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verschiedene Tafna Äliiden ertheilen vermögen, geht dié Aufforderung, spätestens | daselbst, im Jahre 1871 - während des Krieges als Litt. R. Nr. 11 547 zu 200 M, im Grundbuche von Karzig Band V1 Blatt Nr. 27

5, Berloosung 2c. von Werthpapieren. . i im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. preußischer Soldat desertiert, zuleyt wohnhaft in Litt. S. Nr, 7915 zu 100 K; / hund von Die>kow Band I Blatt Ne. 2 in Ab- ° —— s i Z ç i : N is 2 Fürth, den 19, Oktober 1900, Luxemburg, für todt zu erklären. Der bezeichnete 2) die dem Ludwigs-Missionsverein a. V. in | theilung IIT unter Nr. 3 und bezw. unter Nr, 97

( T, 3 %/ofgen von 1892/98 Tätt, Q, Ne, 158 946 | [Sea M URERO a E ae: E a es Grund» L Kgl, Amtsgericht. Berschollene wird aufgefordert, si spätestens in dem | München als Rechtsnachfolger des verstorbenen | eine mit 44 % verzinslihe Forderung von 3000 46 1) Untersuchungs-Sachen, über 1000 M, Litt. D. Nr: 153 490 über 500 f, | Es find: i A bu<s von Mellen Dans I Blatt Nr. 25 in Höhe (gez) Baumann. auf den 16, September 1901, Vormittags | Pfarrers und Dekans Johann Evangelist Miltner | für den Gutsbesißer Otto Jahnke zu Ecnestinenhof i Litt. E. Nr. 116 474 über 300 M l, a, Die als Forderungsdokument für di? ledige | von 70 Thalern nebst 6/0 Zinsen seit 6. September : Zur Beglaubigung : L0O Uhx, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten | in Günching gehörige 4%/oiae Bayerishe Eisenbahn- | bei Lippehne eingetragen ist, für kraftlos erklärt, [59715] BVeschlagnahme-Verfügung. beantraat von dem Königlichen Steuer-Einnehmer | Auguste Wuttky in Jeßniy ausgefertigte Schuld- | 1868, ; A i : (L. 8) Hellèrih, Kgl. Ober-Sekretär. Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- | Anlehens- Obligation Ser. 309 Kat.-Nr. 30858 zu Königliches Amtsgericht.

In der Unter[uchungésace gegen den zum 23. In- | 7 lasse Meyer in Badenstedt (bei Hannover) und Pfandverschreibung vom 30./30. Dezember 1870, | e. über die Post Abtheilung ITI Nr. 11 des Grund, : : R R erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft | 500 4; S e liches Amtsge fanterie-Negiment ausgehobenen Rekruten Joseph 7) der 34 9% taen von 1889 Litt. E. Nr. 296 484, | laut welcher für die 2c. Wuttky im Grundbuche von bu<s früher von Nächst-Wünsdorf Band L Blatt j R a über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen 3) der der Privatierswittwe Bertha Schmid in | [59766] Bera. Schwaab in Kontrole des K. Bezirks-Kommando3 | 996/485 297 365, 297 366 über je 300 M4, beantragt | Jeßniy Band VI Blatt 292 und von „Bobbau Nr. 90, jeßt von Mellen Band LLE Blatt Nr, 96 E [59762] A A von Wisels hat als vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im | München gehörige 349/oige Pfandbrief der Bayerischen Dur Ausschlußurtheil vom 24. Oktober 1900 Landau i. Pfalz. wegen Fahnenfluht, wird auf Grund en Tufiirath- Etit Schniewind zu Köln | Band 111 Blatt 160 12 300 & Hypothek ein- | in Höhe von 60 Thalern nebst 6% Zinsen seit 4 Der Bauer Valentin L E nundschaftsgerichtlicher Aufgebotstermine dem Geriht Anzeige zu machen. Vereinsbank in München Ser. VI Litt. C. Nr. 14015 | find die unbekannten Berechtigten bezüglich der auf

S 69 ) éilitär-S [ 3 ie der , F i 9, Stet Zl ] ) f 368 R M TA +8rtle0 C Inv ( Na O f A e A Z T, ation L g Q E e AR der Z9 69 f. des Sia arrafgesepbus sow der | namens des Bankhauses J. H. Stein zu Köln und | getragen find, O e Abwelen e Opp eger M. ben am 10. September | NeUmagen, den 23. Oktober 1900, [zu 500 M; A _ | Blatt 101 Gostig Abth. 111 Nr. 12 und 2 für den SS 396, 360 der Militär-Strafgerihtsordnung der | ¿g Kaufmanns Heinri Heep zu Montiote, b. das Quittungsbuch der Kreissparkasse zu Dessau 2 Thalern 17 Silbergrosden Pro estkosten und j Genehmigung beantragt: d zulegt daselbst wohn- Königliches Amtsgericht. 4) Folgende dem Bierbrauerei- und O-konomie- | Josef und die Hedwig Neugebauer bezw. für die Beschuldigte hierdurh für fahnenflüchtig erklärt und 8) der 34 vormals 40/0 igen von 1885 Litt. C. Nr. 60 584 über no< 102,04 4 angebli< abhanden | Porto, F ‘/o Provision von 200 Thalern und der E 1856 in Wissels t 4 E litren, Vér A j A besißer Paul Münsterer in Mainburg als Rechts- | Anna Neugebauer eingetragenén Hypothekenposten sein im Deutschzn Reiche befindlihes Vermögen mit | Nr. 702 498 über 1000 6, beantragt von der Wittwe | gekommen. E A Prozeßkosten. L Ait d haften Augustin V e fich pätestens N O ut [59754] : : nachfolger seines verstorbenen Vaters Franz Xaver von 9 Thlr. 18 Sgr. bew. 30 Thlr. mitt ien Aae Beschlag belegt. : Ï p Maria Anna Schmidt, geb. Geyer, zu Kotta (bet Ferner ist der am 21. ZUU 1344 zu Jeßniy (Anh.) Sämmtliche Tel Dypo he en sin für ben Erb, selbe wird au Morgens 9 Uhr, be- Aufgebot betreffend cinen Verschollenen. Münsterer gehörigen 45 )/otaen Ofth hn - Aktien |prüchen bezüglih dieser Posten ausges<los N Oren. Landau i. Pfalz, den 25. Dktober 1900, Dreéden), Florastraße, : geborene ‘Maurer Friedrih Gustav Deutschbein, | lasser der Antragsteller, den Kaufmann Gust. Ad, den 13, Juni Lern zu melden, widrigenfalls | „Der Dienstkneht Heivrih Brunckhorst, geb. | 1. Emission Kat. - Nr. 97200, 104982, 104984, | Patschkau, den 24. Oktober 1900

K. Bayer. Gericht der 5. Division. 9) der 3109/6 tigen von 1885 Litt. E. Nr. 15 943 | zuleßt tn JIeßniß (Anh.) wohnhaft, angeblih ver- | von Laer in Berlin, eingetragen und gründen fich stimmten Ausg Dg LiOtA i , Alle, welche | 1°: November 1866 in Jeddingen, ausgewandert | 104 985 und 156 225 zu je 200 F[.; öniglidhes Amt3gericht.

Der Gerichtöherr : Siréner über 300 M, beantragt von dem Postverwalter A. | [{hollen. E : auf das Wechsel- Erkenntniß des Königlichen Stadt- E feine Todeserklärung A Cs V erscbollenen L nah Amerika, is vecshollen. Auf Antrag des An- 5) der der geschiedenen Kasecneninspektorsgattin n E J. V.: Prand, K uth Stab Otter zu Neuenhaus (Hannover), 11. Auf Antrag de3 Pflegers der ledigen Auguste | gerihts in Berlin vom 3. Dezember 1868. Der é Auskunft über Leben O ifacfordert spätestens bzuers Friedri Brun>khorst in Jeddingen wird | Regina Weber in München gehörige Depotschein | [59749] Oeffentliche Zustellung. Generalmajor. ArtegggerlMIerall 10) der 33 0/0 igen von 1890 Litt. F. Nr. 205 409, | Wuttky, des Gerichts-Sekretärs Hugo Hartmann în Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, |pâtestens S ertheilen vermögen, A Geridt Nnzef je zu machen. Aufgebotstermin anberaumt auf Donnerstag, den | Nr. 2 l 098 der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel- Die Ebefrau des Leonhard Dinges, Barbara

i _ - 905 410, 205 411 über je 200 M, beantragt von | Jeßaiz zua, der verehelichten Arbeiter Elise Brandt, in dem auf den 26, Februar : 1901, „Vors U M geg eren Sitober 1900. JaEIge de O. Oktober 1901, Mittags 12 Uhr, an | bank in Münden, ausgestellt am 30 Juli 1898 guf | borene Denneseh, in Seibel, ues [59716] Bekauntmachung. __ e [Rechtsanwalt Dr. Heim zu Dresden namens der geb. Poebsch, in Jeßnißz zu I h., de r verehelichten Maurer mittags 10 Uhr, vor dem A Sr At 6A ntli | Fuld ee mt8gerit. Abth. 4 Gerichtsstelle mit Aufforderung S SReA Verscholer én „Herrn Josef Weber Secondleutnaut und Ka E

Die dur Beshluß dec Strafkammer des 2; | Wittwe Marie Peschel, geb. Georgi, zu Dresden, Sophie Deutshbein, geb. Beromann, in Jeßniß | anberaumten Aufgebotstermine setne echte anzu- E sih spätestens im Aufgebotstermin zu melden, | Inspektor a, D. dessen geschiedene Gattin Landgerichts zu Meg vom 12. September 1899 11) der 34 vormals 4 9/oiaen von 1876/79 Litt. E. | zu IT is Aufgebotstermin bestimmt auf den | melden und die Urkunde yorzulegen, widrigenfalls die M R: widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen wird. | Regina Weber für deren minderjähriges $ gegen den am 2. Juli 1878 geborenen Albert Emil | N, 15 369 über 300 #4, beantraat von dem Kön!g- | 11, Mai 1901, Vormittags 10 Uhr, an | Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird, E [59755] Aufgebot von Verschollenen, Alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des | Regina Weber in Augsburg über 1000 4 3}

s } c ' i E R p ° E 95 /0 e Ochs angeordnete Vermögensbeshlagnahme ist durch | jen Steueraufseher Wilhelm Reichhardt zu Berlin, | hiesiger Gerichtsstelle. 5 Zoffen, den 22. Oktober 1900 : 1) Christine Häderle, gevoren am Bers<ollenen zu ertheilen vermögen, werden auf- | Bayerische Anleihe“ und unterzeichnet | k 'Gntscheidung desselben Gerichts vom 19. Doder | Perlebergerstraße 10 [IT. Die etwaigen Inhaber der vorbezeichaeten Königliches Amtsgericht. 8 18. Juli 1827 efordert, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht | voa Direktor Otto und Prokurist Blumöhr; dem Antrage, die zwishen den Parteien b é

21, in Eshenbad Ci ? Z P di ; in QiIMWMenpa D, E k L 2 T “A, D “as : 1900 aufgehoben worden. 12) der 70/0 igen von 1887/88 LAEL I C 7 E Anzetge zu machen. 6) der dev Schmtiedmeistersroittwe Viktoria Mutze (

wird.

e en dur< rath Dr. Schüler in Darmstadt,

hren Ghemann Leonhard Dinges, mit unbefanntem Aufenthaltsorte abwesend, wegen Ghe- ru<8, bôsliher Verlassung, Lebensbedrohung, Miß-

en: | Rechtsanwalt, Justiz u | klagt gegen ihren G

f 44

ist L)

rei

andlung und auf Grund $ 1568 B. G..B. mit

3 7, | beiden Urkunden werden aufgefordert, spätestens im E 2) Anna Marie Häderle, geboren l - e zu shetden und den Beklagten für den {u

; ) Tr i faelt in | T et iterzei PLE E t 183: : (5 e nto 109 [515 lo ( bersMRAnena ach Art d auf Nef oil 141 Ihren nb Tobot ho nton 11 S

Mey, den 24. Oktober 1900, | Nr. 156 572 über 300 M, beantragt von Fräulein | Aufgebotstermin ihre Rechte bei dem unterzeichneten | „5 Aufgebot 4 m 18. August 1832, Î Söpvinaen Rotenburg, 22. Oltober 1900. von Vberschönegg gehörige und auf diefelbe | erte | Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündli Der K. Erste Staat?anwall. Emina Ziegeler zu Schônebera, Golbstraße 46, Gericht anzumelden und die Uckunden vorzulegen, A g G 3) Friedrich Häderle, geboren am A Köntgliches Amtsgericht. Mantel des 31 9/0 igen Pfandbriefs der Süddeutschen | Verhandlung des MNechtsstreits vor die 11. Zivil

13) der 31 o/gigen von 1885 Litt. E. Nr. 19071 i ; Mori Möoif ! l , E Bodenkreditbank in München Ser. 35 Litt. J. | kammer des Großherzoglichen Landgerichts zu O) L 0 i / , & 7 ) Bo } B d r 2002 d 9 c O »r 6 ! 4 M * R M440 m A S My 11 77 Es L L N _ Cn E

"e Du 8 E or 300 6, beantragt von bem Privatier Job. | wird. : j : M R. Fs T Bana Be E sind im Jahre 1853 mit ihr Veutter, der Wittwe | [59760] _ Aufgebot. : vir. oLoC( zu 900 M; : ) auf Dienstag, den $8, Januar 19

Bilh. Salzmann zu Eisena, Kasernenstraße 2, Ferner er Maurer Friedri Gustav < Velen Testa T MBeklus B Anna Marie Hâderle, geb. V Eschenbach aus Der Schreiner Johannes Zollinger von Weichers- () der dem Arbeiter Konrad Städler Fürth | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderun

(31 f M l Ji V d namens der Frau Hermine Salzma! eh. Lesser, | Deutschbein aufgefordert, sich spätestens im Auf 0/7 Den DEIIPETS Ut) De, förmli<h na< Amerika andert, wo sie si< | bah hat beantragt, feinen Vater, | ) g i [ be

b) - :}f namens der Frau Hermine Salzmann, geb. Lesser, | Deutscvein aufgefordert, } I { i E Sia nad nier [ôrmitg) nad «T O r A E I A A gt, _„DUrel, 2 j e. : : E y 3 ; g

2) Ausgebote, XCL Uj - U. un F è t ebo in zu lben wta genfall 8 die Todess | {) dessen Ch?frau Ernstine, geb. Hetnsczer, briefliher Nachricht zufolge in Fortsville niederließen, | Véüller Fohann Adam Zollinger, geboren am | gemeinen Bayerischen Anlebens Ser. ral.-Vcr. {5 } bestellen. Zum Zwelke der offentlichen Zustellung

Hy; I? ( - | E E 4 ú zu Brotterode, 5) der verwittweten Frau Gendarm Emma Paleikat ul

En j g z 1 Nutraqa nat T, E04 o F ' widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen luf Antraa nastehender Gläubiger: 5, März 1841

0

dem gedahten Berihte zugelassenen Anwal

ben vers<olleneu | gehörige Mantel der Obligation tot

D

4A b

0 Q

° L \ ha Mz 4 n T Tron d Ny DY î od R Cp 1 C4 9 F f Low na pn og 4 Ny 1 A N R j; 1 e 4 vac), Jur todt zu ecitlâären. G) VEL BEL Z f | armftadt den 24, S ftober 1900. a. von 1880 Litt. D, r. fämmtlih aus Karkeln, vertreten dur den Rechts, ala G ar , ( O »O , G S BRT E 14 0 AQ nhno 11841 an Der l nad ( Fn Dem RYerfah ‘Pn betreffend Die 3m InMBDer C. von 188392 Litt, D), Nr. 704 JU uDe 500 M, ohne außzuwa Det , Ny : 0e F l j | / n Wi ber d [ 2g l ? <L «Cl, 4 t u machen. T4 tüd Qarkeln N 57 in Abtk ITT Nr Ortge ersier 1ngass<ein der Bayerischen Hypo > ; s 104 C tober 1909 Wrundsluclen Katlein (c. 94 44010). l (L, è ' : G A E L_Y+ y I r ür di j h eY 2 Ï ) 54 9 4 r Ny y 2 dey E Ra Gaufoa 1 : lbe | zu Berlin Herzogl. Anh tsgerid; e R eie Koln Nr. N e wh / 18 erklärung erfolgen wird. An alle, wel<e Auskunft | 1322 G. B’ IV, d. d München, dén frau Musikus Paul Met, Friederike, N eCgen Se O e S RL tt. E / fünf Geshwister Wilhelm, Emma, Hugo, Pauline der Christine, Anna sowie des Friedri Hät tnd | über Le ) u Sondershausen, Prozeßbevollmäch-

p % R ä s arn E. E En >14 f L 1 E O . wer go R Coupon $6 Ade kos 222 E L L I „t & e DIAA é I miteh or Miran ov o S a ( ( Î der ( 14) der vornzals 1 9/0 tgen { g deéselben erfoigen wird. / H N seither aber vershoLen sind. erne 14. Novernber 1838 zuletzt wohnhaft in Weichers- zu 200 M ; | wird dieser Auszug der Klage bekannt cent N 4 E A / 169 264 über 500 e, | alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des | geo. V BTer Jakob Häderle, deren Bruder, g : | bad Der bezeihnete Ver- Lo b, von 1881 Litt, E. Nr. 484714 über 300 #, | 2. L 4 : : h N Mi in Nuß, wi bft d / 14. August 1830 in Eschenbach etwa im : 1870, | shollene wird aufgefordert, sh spätestens in dem | Herrieden am 31. August 1899 ver Keil, Gerihts-Afefsor, P vot 89 Litt, D. Nr. } 500 M, anwalt Müller in Kuß, wird nachstehender, verioren : 4) Amerika gereist und seit- | auf den 20. Mai 1901, Vormittags 10 Uhr, | storbenen s Josef C anktius Kompre<ht | als Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Lan stei des dem ODroguenhändler Ad blen | beantragt von dem RNechtsanwal Hauer zu Berlin gegangener Hypolhetenbrtes, welWer Uber die auf den dem verschollen. vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Auf- | gehör [leigerung des dem ETNGBES S “Milde G E Areaa 5 Wittwe ae >< nidt, aeb. Noebling, L 4 V Tie x Der Trifotweber Fohannes Hâädert » f uchte gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes thefen- und Wechselbank in Münchc Nr. 8892 | [5! 77M Ocffentliche Zustellung. des Ten, S if zur Ab, C i und Karkeln Ir. 76 in Abth. 111 ú fingen, OD.-A Balingen, als t f Fol. 04 T QR T Fh

SUD. Pr. Y l red y hon nor T d des V s \{< Nonon 21 pt hol os ar 127 ind unterzei j L trtgont (S 1 q nvto 1

z 1A Q (A o L TEPER U 5) der 314 0/7.tgen Don r rit L A ; 4 \ 1 even Ddoer 0D Des YCrIMoLenen zu ertgetlen f uar i , Und unterz net von Dirigent N eb. H:nrici, z

nahme der Nechnung des Sequeslers, zur SrluGUung| 15) der 38 %/ot( Don 10 E M 16f 4 und Ernfstine Heinscher eingetragene Post vor O6 ke at M 4 E ok 2 verm3ren: oracht hie Muffgrderun n etoltona V ttlos e O A R, L M P B ZZ ŒT “Ae C LIG d - C, : 3; C 1 M kmo der Nor v BAN C9 rhor 2 konntraa n dem Gtetne N11acboti. 4 h © t O wr : er Vieuger ZFogannes in Eschenbach a vermogen, ergeht die Aufforderung, |patejtens tm Braitler und Administratc n O1 natd) 1 T : Rechtsanwalt Cosmann zu (ffen Fiaat egen über den Theilungsplan, sowie zur Vornahme der Ver- | Nr. 660 634 über 300 4, beantragt von dem Stet ufgebot 9020 Thalern am 20. März 1880 na<träglih q de B B | Ge Eo | y / » ( < Cosmanr ‘ffen, klaat gegen theil T | f Dounerstag, den 15, No- | brut pächter Fri:drih Wilbelm Stecher zu Neu- tn 4U2U X Jalett E t

jetlung ein Lermin auf 209unerSiag, Dc D, 260- | Dru 2Pad/I tedrich Lullhelm Wieder zu «tel vember d. Js., Vorm. 19 Uhr, im Amtsgerichts- | greußntg (bei Döbeln) dur< den Pofstgehtisen gebäude, Zimmer Nr. 1, hieselbst anberaumt, und | Dtto Paul Stecher zu Borstendorf,

1

werden die bei der Zwangsversteigerung Betheiligten 16) der 3F vormals 4 9/gigen

1892 1893, 1895 Lit

7 4 C1 D C V 10mm Li,

ten Aufenthalts, wegen Ehebruhs und b38- 5 >97 N A A 11 T T T) -

cher 09, mit dem Antrage auf Trennung

600 Fl. versihert und die erste Prämienrate mit | der Ehe. Die Klägerin ladet den Beklagten zur

N N

bildet worden ist und aus dew Hypothekenautzy, Abwefenheitspfl-eger des Jakob Häderle, haben das | Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. |} dessen die genannte. Bank das Leben des Josef | ihren genanntea Ehemann, früher zu Efsen, jeßt QLADEs G A UnD ( O N Aufgebotsverfahren zum Zw?e> der Yodeserklärung Schwarzenfel8, den 24 WTtober 1900. Calasanktius Komprecht, SHBullehrers und Kantors | unbekannt Eintragungsver merk und einer Ausfertigung des Geb Berschollenen in zuläisiger Wiise beantragt. Köntgliches Amtsgericht in Dinkelsbühl, auf Lebensdauer für die Summe ) rezesses vom 8./22. November 1873 besteht, L

n L Z- 55€ Berschollenen ‘rden deshalb hiermit

dazu mit dem Ben erfen geladen, daß der Theilungs- ¿von 1880. Tätt, D. Nr. 99/803 über 900 M,

plan zu ihrec Einsid È der Gerichtéshreiberei b, von 1883 Litt. D. Nr. 404 514 über 500 M i j r i

( ; i / 17 D f z T\roähen 1faefordert ly o 4 p \yätestent in den (0ad U WrTevben, [g Ll nri t |

5 ; ¡C X e N afen Colon N dem ( niedergelegt 1. Veantrag. er Malerin QIELENE - E i . de ora H Nosfto>, den 23. Oktober 1900 stbabnstrate 17, i : uber d, Js _Mokrgent 1m Uf

Zwecke der Kraitloëerklärung aufgeboten. Der lle gefordert, spätestens in dem auf Moutag, den | [99773] 7 Fl. 36 Kr. empfangen zu haben bekennt ; | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die des vorstehend bezeihneten Hypothekenbriefs , Mai 1901, Vormittags Ak Uhr, vor dem Aufforderung unbekannter Erben. 9) der dem Rentnec Leonhard Bauer in München | 11. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu 1 iermit aufgefordert, |vätelens im Ausgevoli F iterzeihneten Gericht anberaumten Autgebotstermin Als die nächsten bekannten Erben des am 25. März | gehörige Depositenschein der Bayerischen Hypotheken- | Essen auf den 9, Januar 1901, Vormittags r, | termin den S, Juli 1901, Vorm. 10 Uhr, u melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung und | 1832 hieselbst als Sohn des Einheizers Heinrich | und Wechselbank in München Nr. 49 165, unter- | L mit der Aufforderung, ein i dem ge- Nuguststraße 6, | seine Nehte bei dem unterzeihneten Gericht anzu i Ziff. 1, 2 und 3 mit Witkung auf das in | Meyer und der Katharine Elisabeth Köhler geborenen | zeihnet von Bankdirektor Otto und Prokurist Wirtb- | dahten Gericht N [t zu bestellen ‘anzu! melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalt ) im Betr n je |und am 9. d. M. für todt erklärten Heinrich | müller, über die am 27. Februar 1899 erfolgte | Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird die

t Hr11278 Atntersen oiner orf {+0 D. 4 Lr A E | 5 Ÿ D Ol hoPanu p 4 Bruders- | Hinterlegung einer versiegelten Kasseite im deklarierten | Ausg der Kla befannt gemacht.

131} wird 1

{ j inen bet dem 40

Großherzogli) Medlen NAmtsgeridä

t s: ; J Y L v d. i P Ir 2 burg-Schwerin!<hes | er 34 vormals 4 9/oigen von 1876/79 Litkt. E Y 300 M, beantragt von L 1 h : ) GI, « F: L UA 4 V} 48 “D ? , , N r 4+ 3 i ernt na » * morhon nir E 9 b S e s 2: É : e ata amona NoR T un tio Ohlig q vorzuleae wW toenfalls diese ¡€BTere Tur frastlot ertlârt werden twotird runt ÁÁ erfolgen wurde 2 leich wird federmann, | Eduard LUdro!( zu Berlin namens des | Uu! Iblgation l ( ( B A E : t : e : : u J Nuß Pt ) % Éto r 1 1010 Y d R GN L, 1 FEA A c At N f « L CDIC A L N . Gi "Le E R À E e SN ; O j L z / s E S E R Ae Q D DCT <SCTIC/ C Ci ¡Tnder eing SCLTCTS er Fo er Dermann eh )e Von 00 VUU „t. bIS JIAT5 1L9UU0 17 Zus 7 t, den 19. YDftober 190

99770] çräuleins Job ¿arie Schiller zu Baußten, ir Tas! erklärt werden foil. E R der U ; : Odei i [E j i Î ¿ O9 (VU] eins Zo a „A E i g -- Söntal, Amtzgerk R a eéKiTo Hi r aufgefnrh zäteiten dtofo Meer 211 Moinc n} L 2 E Aa e Ge „Mtober 1900. [5974 1 m Hozfalt L Iwmanasporstotagerunas- î c /otaer von 1887/88 L D Braunschweig, den 3) T Königl. Amtsgericht zu ertheile! mag, aufgefordert, spätestens iu ¿f Méver u P ine S ite Wittw des oie d | O R Nachdem bezüglih des i wangsversteigerungs e 31 S | 9 1 Peine | s | i H 00 1 i i 100. LACMDei VC ugu} Fa ) D n Cat 99 N21 nor too R 4 honntraat on Gerzoaliche€ Im tänertd ) em We Ot Unzetîae i maßen. August Wereclle, R ac ( r, YIeleLdI uß: )} de der Köchin Margarethe 211 on ( erihts\Mreiber des Könt lichen verfahren verkauften, früher der Frau Bastian | Nr. 122 030, über je 200 M, beantra! von Herzogliches Amtsgericht. I rede a i L OL A iesen Mils in aleih nabes ote niberto l Molvin aecbddee FAhtérieatibein Ker Meilen | R IEEE j 8 ör Wohnhauses Nr. 365 an der Rosto>ker- | Fräulein Hedwig Schaarshmidt zu Glauchau, N gmann, D i & ( del ITTODE / gewiejen. Ale, ein gleich nahes oer naher Lede Ir nterims|[<?tn gehörigen Wohnhauses Nr. 365 an der Rof Nr. 532 121 Zivecke der Todeserkläruug, j K. Amtsgerict Erbre<ht an dem Nachlasse des genannten Eduard | £ M Y via | i 7 l 30 } Í Betufüfer Berthold 11 der geseßlichen Vertreter re)p. re<htlid E Amtsrichter B äl z Meyer zu haben glaub werden aufgefocde Fol. 5 vom 31. Dezember 6, unterzeichnet von| Nr. 17 542 ie Ghefrau des : : Berordnung 0M 24. Mai 1819, iber ôUU , be ntra } 20n fem Bel Tuüser Berthc Ld F F 4 Ct (C * A L g j L L L 9 t d 2 1 L , UTICTZ ci L ( E S % J bete, die 3 zngóvollftrectung 4 da ; unbewegliche | StoEhaußen zu Be-lin, Sellerstraße 15 a G Qioal „Ao, links ressie den die nahbenannten Verschollenen / Veröffentlicht dur< Gerichtsschreiber: Langbein. | dasselbe binnen $ Wochen beim unterzeichneten H j betr. die Zwangsvollstreäung in das unbewegtche A L ac Ta Oa Ra MARO T ¿+1 er Ziegler August Lü>: in Pivitsbeide V.-L. | B Hermann Christian von Beuten, geboren an Gerichte anzumelden unt na<zuweisen. tber eine Nermögen wegen Geldforderungen, stattgefunden bat 9 6 3s vormais 4 /Tgen Von 1002 Lu ; "A U Zt das Nufgebot î M M C j SA R 4 L Ô al Val = „1 E p A Oi E IZ E s G P L 1 M E N < 8 R ‘innerhalb der zwetwödigen Frist | Nr. 216 028 über 200 Æ, teantragt von Fräulein | * 0 MIIIDIGAE D E E O 48 Mat 1845 zu Nendsburg, Sohn des Benedikt | ais R a 4 Ohtobes 1800. r ide | und Erinnerungen innerhal S der ¿wein D ge N Gr Aud erte UDET 2 véés F Cantrag. L = E / uTunde vom L. 2/1 ars S (d 1189 W I 11/4 ( in hon Bent und der Anr J (F 1thartna ) I 22 204 4 F Dn tes ld o 20020000 T wr Herzoal Bos M T0110 l A 1raarethe $ ni<t erhoben worden sind, ist von dem Großherzog- sa Tichaen zu Gebweiler (im Elsaß), WVeittlere | 1f dem Kolonate Ostermann Nr. n Pivitsbheide S LILAS T s D S I , Württ. Amtsgericht Herrenberg. Derzoglies Amtögen<t. AL, Margaret lien Amtsgeriht Termin zur Abnahme der Rehnung 3p} des Sequesters und zur Rückzahlung der bestellten] 2 34 0/otgen von 1885 b, vol 900 etage: ben, | j 1 Altona, und Carl Hermann : Q A s C 000 N L ov hon \ mnn der Sirmoa & s - a9 WUPOILE T E at |( 18: «Altona, uni Ti ermann L. E N aao i Erie N Sicherbeit an den Käufer angeseßt auf Douuerstag, | ü! M, beartragt von der Firma & beantra Der Inhaber der Urkunde wird aufze- | 54 « / "6 Mat 18: i qu Aléóna S : l y). Friedri) i f ] | i Zachsenhausen-: Frankfu ? Di R rz, L C V, Z E O ) ZUnmcndCe, N¿DPOorel m Lal O d ALLUR A hort T T1 f Nen (Siteprn 1mm Ehr den 15, November 1900, Vormittags | & Lanz zu Sachsenhausen: Frankfurt a. P., fordert, svätestens ir rmine am Dieustag, | Znmendt : : on L igen, mit dez m Jah

/ 1 Meyer haben fi< zwc

iz

N o

n eân - Mi L O7 E A ( : D \traße zu Schwaan das Verfahren aus Z 73 r 34 oigen von 1890 Litt. E

>bdppençasje 34, M0 ly der TIT_ Ahthoetluna des bbs untar A i: Ï i Aufgebot. O e A LSDA der TIL, R : i Litt. O. Nr. 20702 | Bn Nee e n 00 e einaetragen sehen. 1 2) Anna-Margarethe Maria Bunmeande, geor Der am 20. März 1835 geb. Jakob Friedrich 11) die den Pfarrpfrü

| F A f t J 1 ry zw 7 » D N ufer ] Uufgebot. ind zwar ersterer zu 1

Lo nnton (Gl on « F P auomkor 120“ \ lo 18 ie unbekannten Erben des am 5. November 1893 006 < S S, r r a

x y G4 Y g r g O L 9 0/.taon 1, 1R95/96 { M 4 095 u E A S E : q Finder des Johann Heinr! hristian Ammende und A T id Î dort 24 „DLA i q t Lobu unehelich geborenen und am 3. D ember

18; Uhr, Ztmmer Ir. 3, des Amtsgerichtsgebäudes, | a) der O “/otgén von 1895/96 L L. 14 E it WViai L901, Vorn J L U D 6 Q s T bid N Nobeccx. aeb Hintel Z In W O L S L B E a f Lich i 1202 “Malo hit hovttn hene! i Germa u G Y Fr ted Di Nech i des G ¡esters über die NRorwaltun S ber 2 C ceantragt b en N <tsar walt Hoff : bed : R Lt L A R i de inna 2 targ IreÎTha 2 LeDe L eD., DVInIelimaIi N, p Vederfall8 ta Ftowa tord-Amerika, n obnbaft 99D I CiLf )eTTTOTDENeNn Wern ann M IT 7 T TEDs des Gr idstück ; wäk rend des Zwan 18ver stei erungs, ta Berlin namens S »rihtédieners a. D. | 8 fit U: Yneien Wert. leine rere ç ; 3) Hzinri< Ludwig Dittmer Kuhlenuschmidt, s b Lot 0 oder länger verschollen, für den ein | ri < Si verden aufgefordert, thre An]prücze und es Grundstü>ks während des Zwangsver |tetgerungs- n C ER S Und Vie, Urbülide- vorzulègen u dem Nets | aron 19. Muauit 1842 1 Slo&labort A f Q O A L Lo n Nacthlaß spätestens im Aufgebots3-

verfabrens ist mit den Belägen zur Einsicht der | Carl Wischniewêeki zu Osterode (V\tpreußen), le, Ce fn t fole dem Schuldner und dessen | gevoren am 12 Bugul 1843 zu WENE und E Vermögen von etwa 550 4 hier verwaltet wird, h t _\ahlaß e im lu apt Betheiligten in der Gerichtsschreiberei, Abtheilung 93) der 3& vormal3 49/6!gen von / L x A nûTtta q Johann Watthias Kuhleus<hmidt, gebor E: vird aufgefordert, fh svätestens am Montag, den Septemver LBOVLRL, SWormittags

#9354

0 , v r“ nr 1 ( V LDI V [4 LAYVTE “B J Ì G 1 I S y t 4 415 y A A B) PA P Antr noi utt E: “H D Z S cie Mb Zte . en 140 f [3 oto (He t 4+ 1317s für ZwangsvolUlstre>ungen und Konkurse, niedergelegt, | Nr. 111 345 über 1000 Æ, intraat von dem 2 Le | tärz 1849 zu Altona, Söhne des Kontrol E . Juni 1901, Vorm. 9 Uhr, dahier z1 Uhr, i dem unterzeihneten Geriht anzu

j 24 i : f R L, S U 6 rfungsl rTiárt werde qut Kublenshmidt und der Caroline Chrifttane t P N S Ne Kob Kol K nelden, widrigenfalls der Nachlaß dem fi<h melden- | Akti v Schwaan, DEN 26. Ofteber 1900 | 191 Amann zu Srognde (a. TF1 j tor } S E Kuhlei M [ und er G : Ic Ii igenfaus Ct emaz3 dem Antrag UTO s e 5 g s ) A Y M P F

IDLOUR g A U \ JUCLSO . Vi R rbe Hivpotlhorot j C z le Gerichts\chr iberet. L De

L o

ayeris<en Notenbaak in Münch: n zu [I vilkammer des Großherz andgerihis zu 31 0/igen von 1885 Litt. D. 23 60! A i [h “geb. DâYl, ) 0 wesenbeitsvertreters Jakob Friedri Nükle und de n und legitimierenden Erben, M Crmangelung | ! 6 m g, ausgegeben tn Vünchen | Mannheim auf iFFceitag, mber 1900, ; nbe je D O6 bec 1a \ E O, r ( Sarl Otto Heinrich Dusch, g.bocen am sie Erbin Nosine Barbara Widmaier 1 Odberjesing de)jen aver dem ¿F13kus werde verabfoigk werden und | am Septem "er 9 von de verden DyPpo Vormittags 9 Uhr, nit der Ausforderung [59771] nann acob Slß ¿u Of nba N., Kl. Bier- ine L : 25, Fl 3e zu Altona, und Franz Chri k für todt Ür n alle welthe! Aus- | der ih später meldende (Erbe alle Verfügungen des und Wechselban in Wcun@en 1 die | bei dem gedahten Gerichte 1g

D (1 L E a e daa A l

ant É Lc L i À H

Zivängsversteigeri id 2 \c<, geboren am 23. Januar 1858 zu Alton, inft über Leben oder Tod des Vers(hollenen zu er rbshaftsbesißers anzuerkennen s{<uldig, weder selbst, nämlih: Litt. A. | befellen. Zum vänaßnerttetnérun d 2 R x A r E A und x E S 7 S E c es Zipang8ver] S or 21 0/fgon ton 1890 Titt. E 197 429 I [54196] Aufgebot. Söhne des Gewürzhändlers Carl Otto Dusch und Geri en Sraet bie ) P

erl en er usien [rüvec dem Bauunternehmer 49) der G 0! po von 5 I Lit L Las M Ls L A S - , p A c r l è ¿ s U Ls D 4 or G abe >06 h P A O us S É 1c ) 19 707 O U 1 _y U . G “ti gp X pati t E N 956 A “ar l V0 A be itragt von dem (Senofsenschafts Die Wirthe Anton Waszak und Peter Szymaúëkli iiia Johanna, geb. Ltetje, im Aufgebotstermivre Anzeige zu machen nur Herausgabe des no< Vorhandenen würde fordern 2 41: , 16 Lo (2 N LO O ) J, Mannheim, den C 4 R Sa Mahnhzuses Nr. 256A. an er uver 300 M ’cnirag Po! r SenoNenIMWd . Vie irie Anton Xa3z( 1n er Siyman?1 Da Zoann | A L m Aufgeb 6 Unzeig i nahen. ur j | | a | Thiel genoIge n D -- “46 E - s Mi fahren aus || ioda en Oef Ir Smidt 111 Berlin Se bäferstraße 14 aus Pieru8z1 ce baben das Aufgebot der L yvothbeken- 5 Anna EGlisak ( th Drofte, geb. Hinsch geboren K vi er, Obèr misribt s dürfen | Rit | ; 95 169 16 VA | 16963 : | (L s Güstrowerstraße zu Schwaan das 4 M P | B I aas der Frau A 1na Schade, geb. Schmidt, zu | briefe über folgende im Grundbuch von Pierus8zyce | am 3, August 1841 zu Steinbe>, Tot es Loburg, den 17. Oktober 1900 65 16 96 994 17 | 9: Gecihts\<reiber

5 73 Abs der V rung vom 24. Vat 15(9, | nomens der ¿Frau Anna Sao, geru. Huy UDET JOLgEnbé runDvu On 9 DOy L D L E Ar Gin Maria GE3ntalihega 9 N Ei i ç R D t y A S (d Ak e l der DETOT ung pom j L bag voaltd L ot 1 60 s N St ith ' E B ' Band 1 Blatt inter Yeith ft des Grunt tüds Schneiders (laus Hinrich Hinsh und der (aria Königliches Amtsg richt. betr. die Zwangévolltreking in das undeweglicde | XWalmersdorf bet Sienli>, ¿ : -

L 7 y } Ç - i N O J 5 5 0/4 R s [ 7 ce f 4 G E 7 91 A L Ua a 88 : Mit orutzyce Bart I alt 65 in Abtheilung III | Catharina, geb. Kiehn ; LYC I VD) Aufgebot. B iejelde vintuiterte ae indorles de D940 effentliche Zuftellung. NVermözen wegen Geldforderungen, stattgefunken hat, 27) der 37 vormals 4 °/6îgen von 1880 Litt. D. | Pieru8;yce Ba [I i 60 In Ubiyellung ata , 9 , Ÿ E Q C E

l 2 und Erinnerungen innerhalb der zweiwöhigen Frist | i E N T ggf x 1 1 G 6 Wb ! - } Fo 1 r S Ss C As Uy o r eboren w9 nbaft in Lauter ba Krei Habelschwerdt ur va Q E A 1 h f das Fürstliche Arr äge it i j Nd D el i Scl /o Binsen t 27. März 1873 und 1 Thaler Fohann Daniel Andreas Bredehöft, ged: S d f!) 2 Korbach hat d( ¿Fürstliche Amtsgeri Seqzesters und zur Rückzahlung der bestellten | der Weinholz?shen Ecben, 69/9 Zinsen t 27. Viartt 18/80 Un Thaler 7) Fo ) C 97. Januar 1873 für den Kaufmann Kabish | Ottenserf, und Tbeodor Wilhelm Ant ‘n Bredeh0|t, Fi 1901, Vormittags 10; Uhr, vor dem Dec vers<hollene Bierbrauer Karl Brandt, geboren | Reaensburz Kat.-Nr. 5519/18 349 zu 100 Fl ; >— - us c rc (Z>= (Io C e kristian E 1 melder mihrt 1entTal: too F )deße äru a erfolae 4 mirtha Gotn M i s en, I, L S L e K RALAL R 1 zwang?- | zu Vichelsdorf Nr. 15, 15 Thaler 15 Sar Wehselforderung, | des Sciffszimmermanns Johann Martin Christian D zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | Gastwirths Heinr h Brandt von Korba, wird füc | in Unterneuhausen gehörtgen 4 Ai F ) As l l versteigerungsverfahrens is mit den Belägen zur 29) der :

L.

A Mr q 4 P 4 Tr 4 p Nit! N n Do ( ( Ç Os Q d 4 4 : d P ai F E Aufforderung, svätestens | Rechnungslegung no<h Ersaß der Nußungen, fondern | Nr. : J10, f JI002, 9083, 96 12414 rd diejer Auszug (

"4 s L P

' d _ 1 - és er oh Avror iz pr Nit Top S) G5 aus ; Yauteri C ra7Aeo1 C E 2 - L l L e “1 :. - E D Ra Zas Ne. 168 200, 168 199 über je 500 4, Litt. E. Nr. | in Nr. 14 und 19 bezw. in Nr. 114 und 1 einge- 6) Maria Carolina Henriette Möller, ge! j M HOA E A ver UQuil ° haus Ea j MUT! [99 (09) M E Bayeri|>er poth id Web 1 Münche1 Fran Martk : i ; Ae E 26 V tragt von dem Privat- | tragenen : i am 19, Juli 1837 zu Hamburg, St. Pauli, Tochter beantragt, den vershollenen Bä>k:er Wilheln dn dem Aufgebotév:rfahren zum Zive>ke der Todes- | Ser. XV1 Ï nicht erhoben worden sind, ift von dem Großherzoglichen | 139 114 uber VU M, antragt E 4 A ler 15 Sar. Weselforderung, | des Hans Hansen Möller und der Metta, geb. Kru|t Hohaus, geboren am 25. September 1863, zu erklärung des vers<ollenen Bierbrauers Karl Brand 14) di rger Amtsgericht Termin zur Abnahme der Rechnung des | mann Emil Wagner zu Mod>au (bei Leipzig) namens T A OS WYRLEL L Se D E ELIVEDLNRHNO [abe 0 s f 3 m | von Adelöberg als Erbin ihres verstorbenen Vaters < - R As v ® L 7 L L GLCLLLULA j v L VIL H «ULTLL h t 3 f 0) 6 e Gard s t 111 p Fro Cor hotrotMi : Morfso llene wird É t s n 26 Gerutombho ( ) , F g Cx é Es vohR t ; S) s ital ; h T4 13S of bie Nequifi g Fint 16: | am 12, Novembe 3 Altona, Diedrich Cduar® Fi todt zu erklären. Der bezeihnet: Berschollene wird | Termine den 26, September 1900 dur< den Amts- | Josef Gruber geböcige ae Bay?rishe Eisenvahua- >i ; S 1fer angeset f r 98) der 34 vormals 49% acn von 188 âtt. C. | 3 Sar. Koften, bie Requisitions- und Eintragungt- | am 12, November 1833 zu ona, r E z Ae E Ed S P e ie Z 4 E i n 7 Z0jef Gruber gel i otge D D enbahn Sicherheit an den Käafer angeseßt auf Donners- | 22) der 35 vormal 4 0/0'gen bon i Cs ( AA 18 dem Ma dat V m 29. März, Wechsel | Martin Bredehöft, geboren am 31. März 1583( 1! aufgefordert, sich spätestens in dem auf den L, Juni | gerihtsrath Rub? für Recht erkannt: Anlehens - Dbligation vom Jahre 1848 der tag, den 15. November 1900, Vormittags | Nr. 677 685 über 1000 4, beantragt von der Firma fosten aus dem Mandat vom 29. WVeärz, We Martin ¿ z i g : f Zi 12 D 4 x L i L I. G. Sceder sel. Sohn zu Shweidnih namens | vom 2. ) c T4 uUnterzothnote T iat anberaumten Mufarbhotätermftne D L k d s > P : L : F,1 B hr Dummer (Ne, 9 des Am egen De e Der 1 E en b. & Frof ; t ragen c 5, Mai 1873 ore 20. Novem 844 zu Alto Sdhnt Fs Unterzeihneten Geridt anberaumten Aufgebotstermine | am 9, März 1853 zu Korbah, Sohn des verlebte 15) die der Btierbraueröwittwe Ursula S Die Rechnung des Sequesters über die | der Frau Anna Maria Faustmann, geb. Swarz, | Frost zu Ze:kow eingetragen am 15. Mai 1873, geboren am 20. November 1844 zu Altona, L , G v | Y Nen : : Ie L | S E Ó A (& indtid&da während des n M s B 2 Ó E L 5 wtvh Mà. mis 4 ¿i Mon ft ber Leben oder To L LTR Va Qt Pl C2 L E Ó a 0a A E A I Verwaltung des Grund tuts während des Z 90 31 vormals 4°/igen von 1885 Läitt. E. | 6 9% Zinsen seit dem 1. März 1873, 19 Sgr. Kosten, Bredehöft und der Margarethe Christina CaroUnf, E roe id ale, welche car cué 1 A I 1 A Lod1 E A Pari des Todes wird der Grund! Vf E “dig 1 ichen e nur di L j E [TET b Rb 200. *beautrdät. dem | die Requisitions- und Eintrag f m | geb. Brügman des Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die | 31. Dezember 1897 festgestellt. und 10 388/14 941 zu je 1000 Fl ; Erste Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu 4 theiligten # ZeribtssMhreibereit, | S 1 049 3 üt 300 M4, beantr on dem | die Requisitions- und Eintragungskosten aus dem | geb. Brügmann, A S ee j E E L ; c JeILE E Æ El j D rite Zivilla Könli( Landgerihts zu Eirsiht der Betheiligten ia der Gerichtsschreiberei Nr. L O60 200 Le A a Le L it) Mandat R 4 April 1873 Wechsel vom 1. De- 8) Julius Christian Wilhelm Köfter, gevoren Fs Aufforderuvp, spätestens im Aufgebotstermine dem Korbach, 20. Oktober 1900. 16) die dem Pfarrer Josef Sbmid in Holzkirchen orn auf den , Januar 1901, Vormittags Abtheilung für Zwangsvollftre>angen und Konkurse, e er N Dan E 4 Titt. C. ze b 1873 für den Kaufmann Fabisch Frost in am 30. Juli 1834 zu Trittau, Sohn des Schu! E Gericht Anzeige zu machen Fürstliches Amtsgericht. 1. zehörigen 4 9%/6tzgen Baye | ti r Aufforderung, einen bei dem ge- , A D) j dor 21 Á Ia 5 yY M 6 8 ( 5 : a r e! C a 74 T O in a Ou. E O N s Es z t i, L l ü ( j T de L be den ae zut ‘dergelegt. a D Se vormals 4 VgESET 00 i 2 n Ee E / Í lehrers Peter Köster und der äFohanna Margareth! E. Mittelwalde, den 2e Oktober 1900 u

d H IOO0 27 4,9 hi Í E Or - ; ingetragen am.15. Mat 1873 L e u) n (A R, S i

S n 26. Oftober 1900. Nr. 537462 über 1000 A beantragt von dem | Zerkow eingetragen am. 19. 2 873, j s i folie 9 io : L au LOOA i; D btioationen R O r. 80l__ ten Geri ugelassene

Schwaan, M S LIE tiberei NBäctermeister Oskar S<{bne zu Löbtau Linden» beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden auf- geb. Ehnert, igliches Imtsgerit [ 976! | Zum Namen deé Königs ! g ì Kat. Nr. 5 tr. 200 um de entli L L 10/191 4/1 Cle «F Lt V = L U ,

: Ser. 151 er. 801 n Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. E e é L n S 170? an O p z ( ot 9 M12 Ko 0 D E a traße 45, gefordert, spätestens in dem auf den 24, April | 9) Hermann Vinrih Drs ß M, S R wt Naa n R S Sie zu je 200 M; s ] / | REUE er Se bezannt gei

31) der 31 vormals 49/icen von 1880 Litt. B. | 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- | 29. August 1848 zu Jteeriß, S a pt es E S s y 93. Olktobe Auf den A trag des Rechtsanwalts Langenberg | 17) die der Postbureaudienerêwittwe Anna Bauer, Thorn, den 16. Wftober 1 [42872] Aufgebot, ¡es Nr. 66619 über 2000 M, Litt. E. Nr. 440528 | zeihneten Geriht anberaumten Aufgebotstermine | gesellen Hermann Hinrih Wriedt und der __W „Das Amtsgericht Bremen hat am L T OEN aus E. lter Pileae 8 des N l Fes des erg in } dem Stationsgehilfen Friy Bauer und der Theate a S Meller, :

Das Aufgebot folgender Urkunden it von den über 300 T beantraat von Frau Kunigunde Seelig, | ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, Sophie Elisabeth, geb. Dorer, und beo À 1900 das folgende Aufgebot erlassen: „Au Antrag Zeiß, als Aen Pflegl 4 4 3G 4 G S der e ebörige Gerichtsschreiber des Königlihen Landgerichts nachstehend Bezeichneten beantragt worden: der | ey Kurni>, zu Brieten (W.-Pr.) widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- 10) Johann Hinrih Christian Barmbros, Fi des Küpers Hinrich Hillmann, Bremen, am Neu- | Üctelsformel Genannten, hat das Königl. Amtsgericht | Ostbahn - Aktie 1. Emission Kat..Nr. 38 7:

D G e wr f ee é 1 ) _ G ht Des : E é n L E R : G XTCA D t b unter 2 Éa N13 s L L O76] ¿ L E “D Schuldverschreibungen der konsolidierten Preußischen 32) der 32 °%/6igen von 1886 Litt. E. Nr. 64 900 | folaen wird. geboren am 13. Vai 1841 zu Ottensen, Sohn Mi stadtawall Nr. 8, vertreten dur die Rechtsanwälte | in Zeiß dur) ven u Das neten Richter am } 200 Fl. (59746] Oeffentliche Zustellung. Staateanleibe : Îber 300 ‘Chen t von dem Rechtsanwalt | Pleschen, den 2 Oktober 1900. Johann Harm Jacob Barmbro> und der Catharin® Fi Dr. E. B. u. E. jr. Noltenius, Bremen, wird der | 22. Oktober 1900, mit Rüfsiht auf $ 481 Tóeil 1 [T. Soweit von den Antragstellern zu 12 und 15 Die Arbeiterin Elisabeth Herrmann zu Mey, als L) der 34 vormals 49% igen von 1885 Litt. E Fisch E (r E uer Le ver Frau Thasia i Königli es Amtsgericht Margaretha geb. Thiemann, H am 18, Juli 1853 in Wale geborene Arbeiter | Titel 9 des Allgem Landre<t8 und Z 846 Theil 11 | die Kraftloserklärung von Kupons und Talons be. | Vormünderin ihres minderjährigen Sohnes Fcanz : A e j Î Ire ( - 9 Y S N LEE E E [ E nätesten8 f aus / î { ; s »Il 5 ' » : 1 h ir NVoc » nnT* T s Y E K 9 D è Y T , Nr. 937 194, 1 006 842, 1 114 536 über je 300 M, S ert 2 [ “Bart 1 Deedtau ‘Vinéenastralié 15 werden aufgefordert, sich spätestens in dem al! Wi Diederi<h Hillmann, Sohn des Maurergesellen | Litel 18 daselbst E Jet erkannt: L q | gehrt wird, wird der Antrag auf Erlassung des Aus- | H:rrmann, vertreten dur< Rechtsanwalt Simet in E E R aue _ C - : Cle eD. art! zu D ali, d) E v A N 2e - . g A Sib E ¿ » 1) p 1 Tito vofanntor rh e via S ebr U . ' m g x l V Au YuTahAfso I r » iFonDdre Fran ino beantcagt von dem Schharkæwirth Josef Schaaf in | "334 $6 L T A x Sonnabend, deu 1, Juni 1901, Vormittag s Diederih Hillmann und dessen Ehefrau, Maria Die unbekannten Erben des auz 2. Februar 1899 \{lußurtheils zu. ükgewiesen. Bilahofen, hat gegen den Éisendreher Franz Eiteu-

x 4 p

>00

« 4

L E bormgs S Ten Von AEN 2A Gei o A Aufgebot, n __ [11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine (PHAE i Elisabeth, geb. Brinker, aus Walle, aufgefordert, | in Zei verstorbenen Papiermachers Grust König 111, Die Antragsteller haben die Kosten des Auf- | hammer von Windorf, nunmehr unbekannten Auf- 2) der 34 vormals 4/igen von 1880 Litt. E. | vem Landacridhtérath Joseph Schulte zu Münster Die Erben des am 26. März 1880 verstorbenen straße Nr. 21 pt, Zimmer Nr. 11) zu melden, M spätcstens in dem biermit auf Donnerstag, den | aus Neumlühle bei Saußschen werden mit ihren An- gebotsverfahrens zu tragen, und zwar die Gebühren | enthalts, wegen Vat S M L144 A MHUHLLLIA/LICLA L . s i ) J c 7 ) Di 4 F q H / ç ¡ j p ‘r 5 d No 7 f P » À d i N Emilie Werner, geb. Schüler, zu Berlin, Rosen- 34) der 34 vormals 4 0°/gigen von 1876,79 Litt E wel<he Auskunft über Leben und Tod der Bel E Amt2gericht, im Gerichtshause hierfelbst, Zimmer Ecben nicht vorhanden sind, wird der Nachlaß dem na Kopfiheilen. Vilshofen Klage gestellt, und ladet den Beklagten 4 O Lit / HT 4 de | 3) der 34 vormals 49/ig?:n von 1885 Litt. F. Lee Gu T4 M atufs in Holtei R ; L L N . : ; G CIT E f g wirth Hinrich Tödt zu Reinfeld (in Holstein), 3) die verwittwete Stabsarzt Ida Schelle, geborene rit Anzeige zu machen. 2 Mit dem Bemerken, daß angestellten Ermittelungen Studemund. der Urscrift : Freitag, den 14. Dezember 1900, Vorm. 4) der 34 vormals 49/0 igea von 1880 Litt. É | c Toitons +y F s N x C Í 2 ( S hs in A i / : ; ) ° spätestens in dem auf den 20. März 1901, | „n Laer, in Zehlendorf, Jahre als Knecht in Lovelo>s, Nevada, gelebt hat, Das Königlihe Amtsgericht München 1, Abth. A. Der K. Sekretär: Dr. Jaeger. 1) den Beklagten sür den Water. des von bex - 2L 0/7 28G Tátt F. Nr. 29 786 Rudolph Schmidt in Berlin, Brückenstraß2 6b., haben | [69757] 5) der 34 9/6 igen- von 1886 Litt. F. Nr. 2 T4 [ : d i T c ) i hau ) r ' j ; ? 9) der 3s °/otg ) 2 den alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | 16 Genossen unterm 20. Oktober 1900 folgendes im | [59871] Bekanntmachung. 2) a. an dieselte an Niederkunfts-, Tauf und sehs- 6) der T. 34 9/oigen r todt zu et ¡u maden.“ 1, Für kraftlos werden erklärt: Anleibeschein Litt. N. Nr. 55 019 über 200 4 für | bis zum zurü>zelegten 6. Lebensjahre 10 #4, vom f Mittwod- j Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: Stede. | Weithmann von Ingstetten, vertreten dur den zur | Berlin, den 24 Oktober 1900, zum 14, Lebensjahre 15 „4, vom 14, bis zum

Köln-Deuß, __Î Nr. 138914, 138 915 über je 509 4, beantragt von i, orf, nunmehr unbekannten Auf «FUALT L L Âl SLLILIGHLT [1 T A e > Ó ¿A t É Ö s s » i $ í De N 2 L L «vf L b of p c A 180A «Ql 9 O x i h ° ma L D, C x G e Nr. 314 128 übec 300 M, beantragt von der Wittwe i. W., Bis inghof 99 A O e E O Ternbi widrigenfalls die Todeserklärung ersoläen wird. all 23 Mai 1901, Nachmittags 5 Uhr, vor dem | t rücht n an def n Nachlaß ausgeschlosse n. Soweit nah Maßgabe ibrer Betheiligung, die Auslagen Taus- und Kindbe L oslen zum Kal Amtsgerichte cl t Pia eh f er Pastor Friedr - man e , i tellt E l Os j 2) die verehelichte Pastor Anna Behm, geborene theilen vermögen werden auf- Nr. 73, anb ; A fgebotstermine ih zu landesherrlichen Fiskus zuge|proche n. Die Kosten des S » Slei<Il »rftohender im M1810 m ¡ur mündlichen Verhandlung des Nechtsftreits in die alerstraße 66 ) 9929 her 2 Ä e Gaît- J Le A ' s<hollenen zu e1Thelzer i Del, l 9 4 , anveraumlen AUusgevoi : ; s iy L B ae Für den Gleihlaut vorstehender, im Auszug mit- us LULCNEN DETL iung Deo Ie [LTELIS th iraße 6 1 Nr. 13389 über 300 M, beantragt von dem Gajt Bachmann, in Güstcow, gefortert, spätestens im Aufgebotstermine dem Gt : melden, widrigenfalls er flir todt erklärt werden soll, Berfahrens find aus dem Nachlasse vorwegzunehmen. getheilter Ausfertigung mit dem ent)\pre<henden Theile öffentlihe Sißung des genannten Prozefigecichts am Nr. 352 638 über 200 M, beantragt von dem Kanz[ei- namens der Töd1’schen Erben erwittw« E | ; | old Zißlaff zu Berlin, Holftei se Die J unden fgef von Laer, in Schöneberg en 20. Oktober 1900. | zufolge der genannte Diederih Hillmann im Jahre Gerichts\chreiberei des K. Amtsgeri4ts Müncbe 9 Uhr, woselbst beantragt wird, Urtheil dahin zu rath Arnold Ziplaff zu Berlin, Holsteiner Ufer 9, Inhabe e aufgeforde E R G T iter Ma Hl j is Altona, den 20. Oktober 1 j Cu : A ede m E Berichtöschreiberei des K. Amtsgerihts München 1. lhr, [bst b i , Urthe ÿ Zib / Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, | 4) die verebelichte Rentier Marie Luther, geborene Königliches Amtsgericht. Abtheilung 33. 1878 nah Amerika ausgewandert is, dort mehrere | [59763] Abtheilung A. für Zivilsachen. erlaffen: Nr. 105561 über 500 #4, beantragt von dem | gz ; j ' i : i L irt L i i Das Ks: tsgericht München 1, Abth. . : Pfarrer J. Planz zu Hilbringen (Kreis Merzia Aae Reiter E “a S sämmtlich vertreten dur< Rechtsanwalt Justizrath Aufgebot und sodann im März 1882 im öffeatlichen Kranken- | für Ziv.-Sachen, hat in Sachen der Geben der ver- Kindsmutter am 30. April 1900 geborenen Kindes ) “der 1 eri Me oslerslraye Ls b fa 6 p x - y Ai D gc 7 Felicitas Zänglein ia hause zu Winnemucc1 gestorben jein soll, ergeht an | storbenen Therese MWeithmann von JIangstetten und Franz Herrmann zu erklären, dies 200 6,7 bemitenat: ved Meale Bertha Mbl, l et 9/4) ave tantien, rge E (Ore | das Aufgebot der Hypothekenurkunde vom 6. Juni | Die Taglöhnersehefrau Gva a pt egten E r A R E S E 2 e Ï N 1 ) J Ip 4 : E cur Ns N » 4 J o Las r g n » 4 - «oi 1 o N »4 . ( an < L / "” % c ) geb Ehrenberg, zu Berlin; Danzigzerstraße 5, namens De R c ote E 1871 beantragt, welche gemeinschaftlich über nadh- Fürth L o e éi geb, am j {ollenen zu erthellen vermögen, die Aufforderung, | Auszuge mitgetheiltes Ausschluß-Urtheil erlassen : Durch Auss\{lußurtheil des unterzeichneten Gerichts | wöchentliche Verpfl-gungskosten 80 4, des SchläYtermeisters Adolf Rösl ebenda, Men A S Mee r N Abibeilen e Nr. 12 des Grund Ae li 185 E eia ul Bez.-A. Gbermank' spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige Auss<hluß-Urtheil. vom- heutigen Tage ist der 34 %/6ige Berliner Stadt- b. für das vorgedadte Kind von dessen Geburt L O : [olgen wird. ; a. über die Post Abtheilung (r. 12 des Grund» | Ml. J nb D L tv B j c P E Berlin, den 6. Auguft 1900. Mr Ma ab gef M Blatt | stadt, zulegt wobnhaft in Fürth, [u 3 c Folge n Ecben der veistorbenen Therese | kraftlos erklä p Y : : n. Q ; O j ñ Qg7 (2 Lee 1 Ds 01 704 Chor ( h e j; c c buchs früher von Fern-Wünsdorf Band 11 a adl, j ; auf- Bremen. den 24, Oktober