1900 / 260 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Personal-Veränderun gen Abschied bewilligt. LochGner, Lt 3 5 N E L 9 ed be . Locner, Lt. des 16. Inf. Regts. Großherzog 8 1. Ein vom Ausl è : UAD| d) Len . and in Norwe Bi \ Í j f 237 F i i k 72771 fl

Königl ih Preußische A Ferdinand von Toskana, zu den Res. Offizieren dieses Regts. verseßt. | die Quarantäneflagge bissen: rwegen ankommendes Schiff soll r London, 31, Oktober. Amtlich wird gemeldet: Ein Mann, ] 23,7 Mill. Francs im Jahre 1899 geen 18,8 Mill. Francs im Jahre f (1727710 Pfd. f. W. v. 1975016 Doll). Somit stellt fich ins- i Den SSTMCE, 21. Oktober. Neudegger, Fähnr. des 20, Inf. NRegts., zur a. wenn es von einem ausländischen, pestverse 5 E der vor kurzem mit einem von den Philippinen eingetroffenen 1896 bei beständiger Ste igerung während der Tegten 4 Jahre. gesammt die Einfuhr der Union an Robseidematerial für das letzt Offiziere, Fähnriche x. Ernennungen, Beför Me}. beurlaubt. O | ; oder auf der Reise mit einem folchen en D Drte kommt A Dampfer ankam, wurde in das Hafenhospital nahe der Themse- 4 Deutschland lieferte ca. 63 %/9 aller Konfektion und hat gegrä- | Fiskaljahr auf 14 809 373 Pfd. 8 Werthe Bon. 19 367 831 Doll. E rungen un d Bersegu ugen. Im aktiven g Nou 8 A 22, Dftober. SHEiop, Oberstlt, von der Insp. ter Fuß- | Berührung gekommen ist, welches Pestkranke an Bord Lte A n mündung gebracht; er leidet an Pest. über 1896 für 27 Mill. Francs mebr hereingebraht. Frankrei mit } gegen 13072353 Pfd. i. W. v. 35 360 866 Doll. im Jahre vorher. Palais, Ut. V ktober. V. B use, Oauptm. und Komp (Thi f im ET,, U la SUuU1LE des D Fes Art. Negts. Königin-Mutter, m der einem pestvers feuchten Orte Tam, b n Einen Antheil S schwach 2 210 Di as A Gen L va! Ly NO e : 9 E T ber O 2 Lts B Pikuls h A Bergleichh zu 1896 einen um 1,785 Mill. Francs \tärkeren Absatz erzielt. 1899/18 00 (gegen 6 2 0 in 1898/99 jelangten in erster Saison

Füs. Rec t. 7 5 . e‘mrih von Nre 1E n (E nd etn Dur ) tr 3E Sriaub nif y zum T ra( 1en er b 8h i en Uni Drm mit den ür Berabs- | I Cl 16 \ T 3 1 { d Zl b 7 1 te rit 4 S i S e T f? D + L J n( er 5 f f OnNSDTA ) 2 ï li s d) Df 4 IT Prin 4 L Per G.) L, De g ), enn s V ‘ranke an . ord hat 1n 1 rc en tf Daf vf h j L f I - D e L ; i 1 e chie ’} et te DNOTat d) rie nen E ZE iche n mit A ( esetzlichen Pension der K rankheit Pest ist, s Cl ch Sise Ug Ie Handel unD Gewe b * U O irt h inaen zu G b 1 3 L V K n] f ton ) ues nckche in DEL 3 ON & Yo Joke hama J 9 J Pi i e a D e 153 1/2 S fd zum

à la suite des Me 01s. gestellt. v. Unruh, Oberlt. in demselben | ) $ d ck S y v - Ï Í U y : - 40 pin or 4 4 Pr Pl PY 1 j j ck77 P f in D 10) : i Regt , Unter Bef orderung zum Vauptm, zum Komy. Chef ernannt. Abschied ed be E igt. Bullin He Fähnr. de ), Feld» Art. Ngts. Königin» Cc. wenn es während des Aufenthalts im Abgangshafen, wäh Das Brasi [lia nische A N veröffentlicht in seiner Schweiz [che nen nicht ‘gan iz erfolglo3 gewelen zu sein, indem der &xport, davon allein 34619 nah Amerika und 16 058 nah Sie t. m Inf, Reat H Stülpnagel (5. Bandénbura.) Mutter, zur Disp der Grsatzbeh en entlaf en. der Ne ife oder bet der E einen Todes- oder Krankh its rend M » j 4 20 Lu) D V N f t a éa 2 Export von Leibwäsche und anderer Konfektion aus Baumwolle, Fran reich, nt zu Ende der Salo waren noch 1 600 Pikuls KirGner, Lt. im Inf. Regt. von Stülpnagel (3, Brandenburg.) | Su Sao O N Db: Mártcen, Aft l B e E D f Pest zurü zefübrt u ad an an y Nummer vom 20. Oktober D. eit WeêTret welc hes die Leinen, Se ide un d Wolle (ohne Wirkwaaren) von 0 864 Mill. M Eanes vorrätbig. der Saison 1898/99 wurden von Notb ais v. Bojaa, Oberlt. im Kolberg. Gren. Regt. Graf Gueisenau | Arzt vom 17. Inf. Regt. Orff, zur Res. des Sanitäts-Korps verseßt. | gehalten wird, i / ir Pest E fonsularishe Beglaubig ung „der Fakluren wieder im Jahre 1896 auf den im Vergleich ¿zur Einfuhr (1899 18,618 | 50587 Pikuls verfandt, davon 30692 nach Amerika und 15 448 (2. Pomm.) Nr. 9, „in das 4. Thüring. Inf. Regt. Nr. 72, Derzog, Mas rarzt im 9. Inf. Regt. Wrede, Dr. Mayer, Unter- d, wenn an Bord Kleider oder Bettzeug vorhanden sind, welg l anordnet O, die Notiz in Nr. 73 des „Reichs-Anzeigers e Roe Tao N noch bescheidenen Betrag von 1,225 Mill. Francs nad Frankreih; es verblieben zu Ende der Saison nur 985 Q. Pomm.) Nr. 9 i L 3 e 6 led Nr. 72 i a g E N DeiT adet uri 60h 2 E Wenten L bos einen Lestkran Ten ober due e Pest Betftorbenen K A e 1 vom 23. März d. J). Das Dekret foll 90 Lage nah der | im Jahre 1899 sih gehoben Pifkuls unverkauft. Canto: Pn pr roduzi rie min der Saison 1899/1990 Dres, ident See 14 in dagA Sieke: Drag, Neat Nalleriti Alexandra eka worden sind, nuß j Veröffentlichung, aljo am 9. Dezember D L M Krast treten. Nach Ausweis der bez lichen Spezialübersihten nimmt Deutsch- 45 Cd Ballen von je 106213 Pfd. gegen 46540 im Fahrer von Rußland, V. Dambrowski, Lt. im 2. Westfäl. Feld-Art. Königlich Sächsische Armee. s. wenn es Mannschaften oder Neis ende an Bord hat, w (de f \ N land rüdfihtl t sämmtlicher Artikel E Branche, einschlie Bli) der vorher, und die Bersendungen beliefen ch i Letter Saison auf B . 95 2 An C 2 5) V 5 l ( [ 4 V ! 9 4 o x ; d L es 5 s S “. J Mi, eims iiasroinjanpemmatd (G l No —— ( Ju J i L 04 1 3- - ) 373 N le 1 11 l (1 CD) T r ; | 03 | i A L ; Regt. Nr. 22, in das Feld-Art. Neg Sf Ly r ; R 1 ß. Plöter, L Df f iziere, Fähnriche 2c. Erne En Beförderungen | direkt + erf indirekt e pestfretes Gebiet) von einem für pest, L, O Vie ane Stils Q D N e: h 11 08! tor 48591 Bali : ) 60 ) as E ag. Regts. Ir. 6, Tommandltert zur | und A Und, m atte Heere. 21, Ofktobe verseuht erklärten ausländischen Orte ankommen, falls ni seit h i (9 N of des F rn zusammenaestellten | (mommen die er „Vel ejammImwerih Der aus I, gen 240 9 _ auen on 30600 nah Frar [el S ( r ftober. 1 hen ankommen, falls nit seit ihrer j (Aus den im Reichsamt des Innern zusammengeslellken Deutschland eingeführten Konfektionsartikel giebt die amtliche Statistik | 12284 Ballen nah ) im Vorjahr. Schanghai E n 109 143 Puls, davon 62575 n Franfreidh und 4 H] y n 8 4 R A ( »OGO ck ? 3 nah Ameri La, ( 88 46 n 04 599 nach Frankreich und

C

Lt. der Nes. des Magdeburg. Dr Dienstleistung beim Feld-Art. Rel . Nr. 33, im aktiven Heere als | v. Klenck, Gen. Major úund Kom: nabèür der 4. In}. Brig. Nr. 48, | Abreise von einem solchen Orte 10 Tage („dögn“-Tage zu 24 Stunden) „Nachrichten für Handel und Industrie.) p aar d em Auslande au] 28 1 leßter Saiso Lt. mit Patent vom 1. September d. I. bei dem leßtgenannten Negt. |} zu d2n Offizieren von der Armee (mit Wohnsitz resden) 1 verseßt. verflossen sind, 4 i; 5 n L id Fe En an U E N l 1 tillion aus der Scwei 19 76 nach A U v SauFen Fäbnr. a. D. zuletzt im Inf. Regt. Fürst | d'Elsa, Gen. Major von der A T t kau 4 Inf. 2 war Ua oh Auel Hafen kommt, welcher zufolge Bekannt» _ Zur Lage des Ei sen marktes in O esterre i. Franken an, denen wenig mehr e ] Million “aus der Schwetiz 19 76 6 Leopold von Anhal fe Dessau (1. Magdeburg.) Nr. 26; im attiven Bri g. Ir 48 ernannt. G ünther, Hauptmann und Kompac gnies machung der Regierung 418 in fo naher Verbindung mit ve ues a Der „Pe ster Lloyd“ veröffentli: Bt als ut he ntid) die folgenden na Deutschland eingeführter Mont ktio!: E n gegenüb versteht. 12 ( 20 nach 2 ahr. i Heere als Fähnr. mit seinem Patent im Feld-Art. Regt. Nr. 44 Chef im 9. Infanterte-Regiment Nr. 133, vom 1, November d. J. seuhten Orten stehend angesehen wird, daß Ansteckungsgefahr dur d Ï Angaben über den Fnlandsabsay der karte [iert n osterreihishen Eisen- er Werth der aus Frankreich eingeführte h tonfetti ia E auf e L aub hnittsp eis von Robseide betrug am New YVorker wiederangeftellt. : ab zur Dienstleistung zum Bekleidungsamt X11. (1. K. S.) Armee- | Reisende zu befürchten ist. E E E werke in den abgelaufenen neun Monaten fowie über die Zusfuhr in 65 Mill. Francs angenommen, und, E E DIEIES Sand jj Markte im legten Fiefali 2h E O0 OR P!d., gegen Doll. Ab) chiedsbewill gungen. Im aktive Ä Heere. Hubert u 8- Korps kommandiert. Frhr 9. Ö? Byrn, aggreg beiti 9. GSéen. Regt. Fn allen diesen F ällen ift der Verkehr mit dem Lande erboten 2 diesem Zeitraum. Fn Kommerzeisen betrug der inländisce Absatz g sührten \hweizer ischen Artikel e alie 0 ein Werthbet T1 Ra im vorhergeh jenden F isfalj stod, 8, Dktober._ Frhr. L 5 febed, Major beim Stabe des | Nr. 101 Kaiser Wilhelm, König von Preußen, unter Belassung in | bis das Schiff den Quarantänevorschriften gemäß Aeu aa 1 in dem erwähnten Zeitraum 1 881 000 dz (gegenüber 1887 000 dz | Jon Mr as Dr, Las e 4 8: 35 964 F E if De au va S E 2. Großherzogl. Hess. Draa. Negts (Leib-Drag. Negts. ) Nr 94, bes- dem Kommando als Erzie ber der Prinzen Georg und Friedrich ist und das Ergebniß diefer Untersuchung vorliegt. Die Unte T\UGunc 2 in den erften drei Vie rteljahren 1999), tin WYau-e und W Iaqons- m die Schweiz bezifferte (A aus v4 2 A e ail 1e U eini eN A en in den hufs Uebertritts in den Köa . Ho ofdier mit pen sion und der Uni- | Christian, Sndae zu Sachsen Königliche Hoheiten à la suite des | it in jedem einzelnen Fall durch das ärztliche Mitglied dez j trägern 661 000 dz (gegen (8 CCC G in Grobblech 231 000 dz | or nier Halbinsel denibe y est L form des 3. Garde-Ula: ts. zur Disp. gestellt Regts. gestellt. Frhr. v. Miltig, Oberlt. à la suite des 1. (Leib-) | Quarantänekommission (oder dur einen anderen dazu ange s ieh (gegen 268 000 dz), in Eisenbahnschienen und Eisenbahn- E A Ner liche L E U Onbiiwelan bes Neues Palais, 27. Oft tober. Mich Is, Lt. à la guite des | Gren. Reg 1ts “Nr 100, unterm 1. November d. F., Petold j Urzt) in Gemeinschaft mit einem and itglied der D if bh | 608 000 dz (gegen 882 000 dz), jufamm n R R R A Sire nur eine beldelbene Mo Grad, Geis reiber Van Mate (Rhein | ae E T s e O E E, ¿5 1 SH ; | n Pittglted der Kommissio1 4 9 815 000 dz in den ersten dret Vierteljahren 99): es ergiebt fc gewerbes, hat die Leinen-Indufslrie nur etîn bescheidene Rolle \ a des 14. Jn}. egts. ir. 1/9, unterm s ; Der deutsche Antheil pa den hierher gehörigen Einfuhren c ial und Garnen beschränkte sch auf ein Geringes,

C Q g V

95. Oktober d. F., | an Bord vorzunehmen. | der Abschied bewilligt. in diese N A G E H T LR I N a be i F Q \ Als pv tve M ht pr x » F lo ein Weniger von 434 000 dz Dage 1 ist d‘e Ausfuhr in n diese Negtr. wiedereingereiht. v. Rabenh orst, Fähnr. im 1. (L cib-) G T pestverseucht werden auch folhe aus lä: idishen Orte ang j ; n Mau i » 000 auf 439 00 i - wr! py 5 N T 24 L A Sa d ° oh s c Ben 0 M E do di ¿ , E e O EE bae e 11 onaten O I) aur ) I eltteaen Narert Beamte der Militär-Verwaltung Jol Sa bf Ir. 100, diefer mit em Patent vom 24. August 1900 jeyen, von welchen der betreffende in zuverlässiger Weise erfahren H AgGausenen 000 Stellt 2 O 4 Ai 8 gen j fe Gi webe_ im Gef mintwerthe ür rund. 2 Mill Dur A lle ß i : E i i i x ; c! S a ch ß e, Schreyer, Fähnr im 9. Inf. Negt. Nr. 133 Jar, Daß dortselbst die V au18gebrohen ist, selbst wen; VOR E a i ailo Um 114 000 dz WICutr man das Wentger des «Znl nd verbr ues Zat C2 R 0 Fr., S Nt R O N e 2 ey A UTC S d. r e ec Un g. Ï L. Cart tevyert Fäbnr r. im 10. Inf Regt. ‘Nr. 134 zu. Lts beför Wart be ’zÚg lichen öffentl id Hen Be ekarintutadu in fe Kenntni! L it | dem Mehr der Ausf uhr gegenüber, 9 Ber immer noch ein d I S h 05 L A ubr dieser Bran E euts. Son ae. mann, Intend. Affesso Borstand der Intend Di zum Ae , (Anr. if. Ven R )cdert. j ; I CRES ng Teine nt alte | A B90 000. dck E wurden, ur dite weizerische AuLsuhr diejer Branche 1 euts» Sonstige 2 l De L « U, U (A V h M n id ' off T) N ih, ) aben ollte. pon 320 VUU dz, N d c A A Y | Se} v Intend. Rath G éfdedert. Heil Ne 00 n E a Ai 11 e E im 1, (Lib, gea en h e a e an A : [land nicht in Betracht g L Nah einem Bericht des Kaiser Kleidungs Durch Allerhöchste Patente. 20. Oktober. Tinnev A E v. De 910, 5 AGHE A ra E A af O A A E A a norwegishen Hafen, ; E F h. Gehei / S f Fal iburihen ernannt. v. Anderten, Oberlt. im 1. Ulan. Negt. | woselbst fih keine Quarantänekommissic befindet, so soll dat l f freid Hofrath, ( ehezimer erv ‘die rend der Sek retà Âr N Kriegs-Mini ter tum, )r. 17 K riser Franz Fofeyhb von Oesterr i K ônta vor N} N gy Ai ff bet welche m einer der LLUIELEL Y H E E P, z1 fol L b N TaAnire 1 M. j beschäftigt beim Militärkabinet, der C harakter als Geheimer Hofrath Tos WUTheh R a o un n N . genannten Fälle zutrifft Zolltarifierung von W n. Nunde Scheiben oder Ein- B Klug, Habn, Gehe ime erv Siarend e Sekretäre und K ¿lfulatoren E Cntyevung nen O Kommando als Assist. Her Beilitär-Reit- lo ald als mögli) Der betreffenden Polizeibehörde i \ u id A fh O on ais Silber-Prodi D 1895 bi _ erei nigen im Kriegs- s: Mi if der Charaktec A oren Panstalf, zum Nitlm. und Golädr. Chef, vorläuifia ohne Patent Gemeinsckbaft mit de Distrikisarzt des Ortes oder bet aaen aus j erwüchsigem SNDSNLONO N IDETReN 99014 Jn, L E E L pas riegs-Vêin ij t Oi der Gharalter als NRechnungsrath, ver- | befördert v. Pape Oberleutnant und pe rfônli her Adj jutant Berbinderuna des let: Von sowie, wenn feine H e n o 1felaiben Os zu anderen Zweckzn, die bis als gee rie ba Dre Karl, Geheime Negistratoren, im Kriegs zj bes Pri Wi S O ean G S LE A 8 S a P : enn ¡Ene werbTetirusung S 9 des Tarlf Nindelfal 7 80 Sranten Minifterium, de x Charakter als Rer lefccth! Sténtl h ea weiland des Prinzen Alb ert, Verzoas zu S Sahhsen, Königlich einen Aufenthalt von über zwölf Stunden verursachen würde, ir ; r S N nas E Tarifs T7 E N Okber-A 1 Nemontebenot- nif O E e e Ho oheit, in das Ulan. Regt. Nr. 17 Kaiser Franz Jo seph ! Geméinschaft mit einem anderen Arzt einer vorläufigen | Unte hung ; B : de) RECIONE AIDUTDEM, O, DUTQ 2 Gn rial M li 2 ug Be: Ober mtmän ne t, *nemo ik CPot- Admir iftratoren zu Medlenborst L rei Q a di 5 U r. ck t R, 1m tors x or No a C i T s Î \uqun( E Ÿ ) em ber D r entlbre Hond N rx rathen Lte nden “3e, bezw. Bärenklau, der Charakter als Amtsrath verliehen en i, König von Unaarn versezt. Frhr. v, Fritsch, Oberlt. | unkerzogen werden. Vampfschiffe werden angewiesen, unter © 2uara1 | Sant O E A A s 7 n E C * Ì 44, Li l 1% A & , Ps L E, Ç r d A C ck c 7 A y » 4 D y Hi nin P ck Ol aB der 11! n 1nD 1enomm PPre Ir ert Durch Allerhöchsten Abschi'ed. 20. O s im 1. Ulan. Negt Nr. 17 Kaiser Franz Joseph von Oesterreich, | käneflagge nc Q dem nähsten Hafen, in dem ih etne Quar , j ‘T „Ny Di : ) Sa t C 1D [ch1 ur A 6 h ô ten bid ed. 20 Oftober Kallusky s fo mMcac u V n u u s 7 Lc 4 r r É antänes- ? I! Ä j ¡Éo G e am talo “Aron De 7} 4 n 09 Siena Rath hon der Antend: bes 1. Armee. Koxb3, auf seinen An. | Fouig von Unga arn, als Assist, zur Militär-Reitanftalt kommandiert, | kommission befindet, abzugehen. Bo riG Ci éwiesen worde E "a, . Rath end. tes XI. Armee-Korps, auf seinen An- T e banriche | Feld-Art. Negt. Nr. 12, zu Handelt es f ein Segel fo A Fafas | (Revue de commerce extérieur bom 13. 10. 1900.) t e: trag mit Penfion in den Nubeftand verseßt. Ee befs „Sm ] it / Se ha r! iche B l F elds Ac Ti 6 n (T, 14 n L an! o eridn, B L, 10 mus |o7ort n die naB!te E Grof britannten 0 ( 9 100 c c e E A e aru 9, De 4 Freye R] Denbaldl ried T4 É _¿UaranTtanelommi]11 yvertiMlel werde eie Oa E 0A Dur Verfügung des Kriegs-M i nisteriums. 14. Sev- a 1E HtA U H j i rübenb e «N edrid, ai N C erihtet werden, welch / , ' ä 9 S 9 pg S E nIero iziere !T d r( Ari. eal E {11 e zu VéranlaNen h tember. Zyhlin v. Zychlinski, Baurath in Gumbinnen, ähnrichen ex n Pag "Mi eäbnr N eg! o A R E E | ! i f , Rahmlow, Garn. Bauinjsp. in Graudenz ¡um 1. Oktober B mit at E Pat V E 906 l bai E S Thee int Veste “s gene it Me E e eel | E L n 4 eyn I t E L f n )at f om 30 C nuar oM vorn + nar [n e Ms P 4 n va Í E N ' or Î "O , 4 1 O04 11S P & « f "19 L121 gegenseitig verseßt. A A bs Ä : 2K N T1 n ' Januar Lo K! Di T OTUETT, (4 VCT 14 C I n Or b atten bezr aben erden i Non G evtember 1899 bis zum 1. 90 R Cu l n E / T ? China : Ï Tes n E 19 / ATDeES i S d S h s j L j J i A LILTLLCLU S A A ILT L 0 5 C E )_ 25 S N E 17. Septe mber. Die Zahlmeister: DOPsner Dot A tober S 161 E C N v6 J eh attiven 19, A e T ; q Pw Mp A Uta Janzen 11 906 91 d HuUeer E en, 7 7 3 e Inf. Regts. Nr. 99 zum Garde-Ko! ps, Völker vom 2. Bat. Inf. Nr 177 L Belassu a1 D a 18 S des L nt, egts. aston auf doderven be Ort! | n ord n einem solche ] von entfallen auf Naffinade San! ; 57 00 c r r r T . - . 97 Soln1nn A0 , tormpr (top 10 als L pt Qu! 1} s rin No E ¡f F h rov o »n N z i 6 Regts. Nr. 157 zum XT. Armece-Ko:ps, Jacob vom 2, Bat. Inf. | der A lung Tes Ol at muß, fofern der Schiffs g Ma I nd die X2uaranfâne- 3 883 424 Pud und auf weiß Regts. Nr. 99 zum VI. Armee-Korps, versetzt. E E S S s rmee-Korps, mil L zun ì on es tur nothwendig erachtet, dem S iffe, wenn möglich Die arößte Menge 3 846 179 Pi ) d 8. Okto bie Ee D en ede, Zahlmstr von A 9 nes c Abz zeichen Der i 1) des O iten Nec ts. mit den v orge e eie nen ein L Ii DEN EU order! 1 L Tho Fi ag tell aanget Darauf fommt Mia va mm » U f F udD nt G i mil tio ) 4 S ) G ; | 1 : | Inf. ¿2 F 4 L S T E a / R t ) Sd E R t: L j y î C4) y V M ® O 9 0 ® 9 M E 90,1 S Lg) y O Ä g ¡ W ] 1 i Negts. Herwarth von Bitter i feld E Ie sttfäl. ) Nr. 13, zum IV: Nrmee- 10 M N C Eh eID! Gee | Sha Ten. E A / zuleß ï vLLDEN, i : Tz Motoräluuraeor A 11 i E 2E 4 +4 ï ) C CILUNng T K obley und Koks Ln VLEOI, V. 102, DIE Zu ncht auf Anftellu g tim Zivildie n S 4 F noe Di ¿ua sion bei der vorge mene! i ußland [ ] t 37 : Se netten ; A Ae E H i S O 4 Ge j g - _ An der Ruhr sind am d. M. gestellt 16 602, n

0.2 D SAonfitiaecs OnTTtges

¡Fran treid E G TEA 0,5 ( 90,9 E j -$avan

Korps versetzt. M ( m

l x Oktober. Stucckhardt, Garn. Bauinsy. in Kön ertheilt, aran : A Untersuchung, daß ;

i. Pr. 1, Siburg, Garn. E hnisher Hilfsarbeiter bet Rit O G E N au VTeI nanbve. 21. L [tober Bohland 10 ist bezüglid l Intend, X V. Armee-Korps, geaenseitig versetzt. tittm. de! Kav. 1. Ausgebots des Landw. Bezirks Wurzen, mit der

Okto ber. Lim p Li Pr ovia itäntes -Ne ndant ($ in Liffa, als Grlaubniß zum d) ragen der Landw. Y rmé E tTorm D, S eydemw ih i J E LO DTLe at A n Fes müssen gereini( t werden, und ( N:

° T Dbéxlt, Inf. 2. UAusgebots des Landw. Bezirks Zittau, Bauer Sf von einem rseuhten Orte kommt, muß das Kielwasse1

beat: n:

I Ta \ ac}

Provlahlizeifter auf Probe nah Saarlouis, Shmieta, Menzel, | Sherlt. ter Inf. 2 Aufgeb i ? I D A af ) L. I i] e Ausg es 1n Buairls Le it ¡zig Dele en î und au?gepumpPt,

Pfliegner, Proviantamts-Rendanten in Pfalzburg bezw. Mainz | Fr 5 / al irks urd 9 et ei TDEN. Ferne i er 2Z2uatrantane* leichter

ç 9 l g T ¿ M i: owie va erinTwasier an Bort "ie Aufträge gingen inf

nt AIno 4 è (ge tim Borja

(Armee-Konservenfabrik) und Berlin, nah Wandsbek bezw. Lissa und Pfalz- | 7 rep L i : : l S : " “our E A CIIE _ WLILITO ISTSTSRS 2 nmisf ion. u 1geordn O A S P D and E 4 egennandé G je allgemein be

burg, Weigel, Previantan Kontroleur in Erf urt, als Proviantamts- Rendant nah Berlin, Eggert, Klietsch, Romberg, Proviantamts- Assistenten in î ürstenwald e bezw. Posen und Hannover r, als Pro! vtant- amts-Kontroleure auf Probe na Mainz (Armee- Konser venfabrit) bezw. Erfurt und Köln, zum 1. bezw. 15. November vers t Kosanke, Proviantamts troleur in Mainz (Armee-K onferven- fabrik), E 1. November 1900 ab mit Wahrnehmung der Nendanten- geschäfte | hei der ¿Fa Ee b A IVOE: Durch erfügung der General-Kommandos. Zahl- Nach de

i d E A. J ( De î

meister: a. pevfent: T! hein vom 2. Bat. Fuß-Art. Regts. Ende Tig h V N J L C d t ver Ho T

(Magdeburg. 2 Nr. 4 zum Uian. Re t. Hennigs von Trelsenselo (Alt- beer L POBCRL wärk.) Nr. 1 P alm vom 2 Bat. Inf “Re ats, Nr. [Gl ) zum Nbein Ql DrenC l De E E af L LJ F THL ; au un r Dei

q L L ° 11 P P11 (D ( 7 »Z y oten j t ) ] d i çâll i D Train-Bat. N 8 Horn vom 1. zum 2. B it. nf. Neats Nr ) 19 7 n/é U) ( n 92% DOTTeT NehNeil ) j m 1. Bierteltiab1t ¿ H ander ilen inn die Quar anti 1efl iq S 4 9 N at - e, A N, 4 ct, J , O) ntî etnem Welammtbetfande bon : un 1 ck iff r Berkeh ni O L Béi

Soeble vom 0. Ul. d Jrhel 1. Znf. Negts. Ir. 69 zum L Wal, 7 i CINRSS P e E l und dem chi Der ertehr mit dem Lande in Ms | ] | B E

. Reats. Nr. 160, Kaller vom Z Bat. 4, Bad. SUN Neats, de y E da Db Gnu f OICTICITADT 190 nail Velen, Mit s zum Löschen und zum Lade Tforderli t j enuben und \ jest: Le 11 3 Geschäft bejonders in n LeBren J inmt-W : Wil iTf hem I L 112 - Ì L 3a e J D. x » a s 4 P. Uu M T 2 G4 ve J O) Î n d 19 - j (11 Tf nerft in Der be esond ck 7 y L n2 l CEE Es Á G N E L. E m - di E Ly r ï Z fh E & L Ti Ls A 649 [DOULTION 0 904 ) l

Nr. 142, Müller vom 2. Bat. Inf. Regts. Nr. 172 ¡um 2. / 1200 legen S » uaratänefommission bezüglih des Wesundbettauut: indes an Bort ei e Konkurrenz der Detailfe jen aus dem Auslan be: | ‘die von der Inf. Regts. Nr. 99; b. zugetheilt infolge Ver zung T1 [7 Sweinen [02 i unterliegen, bis zum Ablauf von 10 Tagen von dem Abgang m T8 0 | : :

9 ) 2 17 uta n er ZU L) H" J » f A Y Es r H G f Onders a L cs i : T A of ; t i n x / Y neanung: Höpfner der 3. Abtheil. Lehr-Regts. der ¡usammen 201 34 Jegen 23 im 1. Viertelja! 0 estrecseuhten Orte oder von dem Zeitpunkte an gerechnet, wo di f mat. Die Zahl der s{weizerishen Tuchfabriken hat sh um eine | Hüttenproduktion ar, die kleine \hule, Deneke der 2. Abtheil. Feld-Art. Regts. Pri lu e Ee P Es Aub rue verlgellen Nd au! Verührung mit eincm pestverseuhten oder einem | i Sie or. verme! diejes Etablissement bemüht sich hauptsähli | d roduftion nach d gaben de Luitpold von Bayern (Magdeburg.) Nr. 4, Jacob dem 2. Bat. Ff 44 Slaalen gegen 29 tim 1. Bierteljal 0 roigte as aus etnem “verseucht en kam Werden an | Waare sür die Konf tio: 1 zu Tiefen. A | Für 1899 find | aben bezgl «d

D +6 1 15,7 G Gw M 9 Ale n . k ck07 s S 54 6 i It ov t o l f 1 1 rte n : U i E i i stän di n s | Reats. Nr. 157, L S De D. Negts. L VrEgteTungs ez ( l rteliabr ) ord etnes 1) etn pestverfeuhten irte angekommenen ur a woilindultt isstt Deutf Uftändig, die Angaben de; Bergwe Nr. 96, Arnold dem 3. Bat. Inf. n ats. l 0 oon E (be i: s Mies todte Thiere, ins gnd re Natten, gefunden, so ie Er I [ d fow! l der Ei hr, als au der sfuhr der E Luftschiffer-Abth Li dor M ott: I htho D _ d (20 GWemeinden 2c. G4 E E Q „alen, gesunden, arf C | l | DIDON nsch! | ih ver Ginsuyn y He : N. i er- l, Or der Reitenden Abtheil. Feld-Art. Regts. Veberbaupt v Ge L Lng zum L0Men Oder Laden nicht ertheilt werden, ebe dur ein | Schweiz im Jahre 1899 das wichttg é Nr. 35. 94 „FTOGU verjeu@r E L ntersuh:ng fest O wurde, daß die Thiere nicht von de é nl mlich im Jahre 189! ¡latte Baumwo 4d e Ll f I Jn [CrTPei J} t o} B Da G Ï 519412 \ y I L S E O : : T A e BALL ] j jedoh foll diese u! nterfuhung kein Hinderniß für die j 4 Mill. Francs, baumwollene Konsektione! E ck zr 686 Qreise » i ! ertelj l [t ag in F ( erw ähnte n Srlaubniß an die Sch ffspassagier: O E E went ur 2,0 L, Fu ee WVfslztere, räbnriche x. Ara gei C ALeTlje 2c, bilden. CGrwetst die Un terjud I, DAO Thiere v der Def Bau | [ i 2 2 ; awollgarne für rungen c C ol2it q He f Be R EE 2968 Gemeinden 2c. : s n0, daß die Thiere die on der Pest er- ) mwollaewebe E 2 U, Francs und taumwollgarn für ber die odvktion und te Tin u He Il epungen. J ven Heere. 16. Se VaRO Bela ll die Quarantänekom mission die Reinigung det [4 Mill. Francs aus Deutschland eingefüh Die. betbèn lehteren | Hauptmärkten dux Wt, sow | h 2 | en i 68 G | | t „waren, o foll d : «arantà H e j L L L L is j L A C H 1 4 4 Ï U A b b em alta! bes, de eTil. Des raß 0 ise: 1 Bureaus e io Seuche hat bierr a l x O Be Cr dung vorneßmen la sen und alle f onftic IN af 4rtitel haben fi n Q -Igenber Lin De i : Aas vie Dage M, eneralitiavet er ara r als Lp ck71 Le Seuce Dat ah ganz erbheblih abaenomtmen ck L t men treffe mol» orfonrdorltdk ov «b Bes 10eN ï Qu! ¡endet l ent taaten n WOoHN]etde 1nD0 He 11 ftol ber E Ui L valicte von der blieben Schaumbura.Livve u “L s | nen, Weud)esret s R i, welche erforderli ersheinen, um weitere Anft dung Bon den schr veizeits{hen Ausfuhrartikeln dieser Branche gingen 3 t J8, beendeten Fisfalja! Yres lfts! alter al A eben Schaumburg Lippe unk bed, n E L bele, q eo 18 Ci D f; 6E adi: ga ging Na Fn tTtA ta Io i E L AUE: it, T8 Se bef B pw Deutschen Reih v )rhandgnen 51 fleineren N ati ai A L R Während der nach Maßgabe des vori P x (In „Zayre 99 nah 1; ut sland: Cinfaches rothes Baumwolle ngarn 98/9 veroffentlicht dit „N w Vorker

: nael E). MLAZTAEL 8 f D Z Ld «C1 TUn(Ce ren ) 10 E (1 aßgadve des bvortaen Paraarabpben 1 erthe Dc 52 DHAOLU. raxcs8 der 900 00( Tyr nohr Ia is m Do ofrätär 01 Qi11 hardt, Kaiserlicher Feuerwerkslt. 4 "D, als Feuerwerfslt. be (Kretfe, E SDEGZIILE 2C./, »ON ut cueLbiUchen versckchon ieben zu berechnen den 10 Tage, während deren da3 Schif Se “Onvei 8 ora imwol ne Stier ien m L } L L "M n Dies eft ae “D ' b it it L sich ? d ol L 6 ì T E L y E Se olt. be S7 von en ei Beginn des iertelial f roléa Md M is E N , ie ME : =— (4/1 C Onvere 50114 e, baum Uene T fien i Hre bon 09,0 VAUU. Franc 2 ana 1 ellte 11 te ¿noBeiDent

au Va B ttob er Sie O E “91 23. D 9 argeltellt. | reisen c. Im Lauf n e s reue ( Aufsicht der ckuaran!Qi etommijfion unterliegt, varf 2A von ode Mill. Franc3 is im Jahre 1898, und s{we-e bavm E S 3. DTtob ror. v. ZUrHein, des 1. Schweren Reiter, K en x. Jm Laus ( ertchtoviertelsahres ift die Seuche ers den bet der Ankunft des]elbe n Bord befindliche [onen obne ene R web se * Von f O avon er f ; Reg 148. Prinz $ rl voa Bayern, unter Stelluna à ] E e e loshen in 451 Kreisen 2c. ; 1usdrüdiide G laubni | lis ar 5 O. vet pg Perjonen n “Auch für die wege e Sei E ustrie ) Jar auf Franfiei 0000 L j V A L «ch b L vi Â à Ÿ c 17 S111î ) n P7 ck— r rr , x e UDVYA L dN 1 4 nit _— ( d) 9 ck f e | : ( ür die , De L H l L y | D O i j Tru? P2 ntheils, E 15, Tünftigen Monats ab auf die Dauer nes Am Schlusse des 2. 21 ell19rTe8 190 wart betroffer laffen und fein Unbefugter ( n ias ERE , C das Schiff Vers Auch 1 t Mh "t R E pie els! 14 ; L 363 "(2 992 000), Oesterre h 27 Ee : theils, v : | Meh tue Schlusse des 2. Vierteljahres 19 und fein Un ( s a! N gus n zugelassen werden. nd owoy gf malt, wie als zugt telle eine anfehn- SFtali } 363 000 (2 992 000), Oesterreich 276 000 (244 000), Spanien »C D y oh t S d 4. /\ ¿UuAaranta ne! 1 ? n 1 + N Î 7M »ir 7 / n0 ‘van! 76 : R : R | eurlaubi / f L | E +1 O E M S, tain S a 0 a E N 0 Le G. f m ae em Das M ( A ü 78 000 (80 000) un Levante 1 (60000 (1981 000), und au! p E H au i: E A 6 e i s 78 bi s T un Ie a d L f R is e die M 06, f n weilzerthen S iDETr »T E R, unho is M Y ck% ht io Nr o ulttor in M otra h as Bezirks Fempten “gie Halder, Fahr enjunker Unteroff 200 Kretle 2c (L y an Boro befindlicLen Personen die Erla Ca tf a} E F ist, p b “t U uy R chwéize hen Seidenartikeln na Deutsh- As n, wobe AU I D 3 Wi die Pre uftton in L etrat des 8, f Praneth 211 Ei ter, Unteroff. 163 Gemeinden 2 JIQ Tee, T rlaubniß zum Berlafsen det nd bewerthete ckch in ahre 1899 wie folgt: KFloretsetd e naeiwirnt fommt, insaesamr 10 520 000 (9 083 000); im einzelnen famen auf Ci 5 dés 5. nl. P ats Pr 3, zum XFaähnrich beförd vert. létnden 2c. ? Schiffes unter bestimmten Bed ingungen ertheil d / h Fr, Flore Shangtai | ( j | | l 22. Oft ob er Ri LR Oberst und Sektion2chef bei d 1519 Geböfte H 8 8, Ereignevy \ch wäbre L “pi es pet En, 76 000 Fr., Organziine- und Trameseite 26 539 000 Fr. Floret- Schanakai 4 646 ) (3 903 VUU), aur Ganton 144 000 (2 269 0CO), OGIE UREF DEIL I E I LEE E E atis erwei : Es h Ds es A i 9 Geböfte E 59 . Eretanen fi »ahrend od ( auf h ; e jetde ) li 000 Ÿ Set bt 6 582 uf : n S | | E f tn Genen p 22, Dftober. Winbish, Oberst und “Set tes be der / E, n Mee var e E stimmten Srift Detralle E gund E a der t Aen jetde, gezwirnt 17 515 000 Fr., Seide, abzekot, getärbt 6 582 000 auf Vokohama 80 000 (3 040 000) und auf Calcutta 350 00 i; L ali Ter abaebaltenen Generalversammluna R J r 1 b. RSeI una s C ; R 1 as G as ; S nd ; nmlse! ; “A Ie Q DI es In E 1 afen des Netches F Näbsetde und Kloretseide, für de Detail ver A Ir i n der gat n in (Clck@wetier abgebaltenen ieralvertammlung „Junt tm éFulstenthur 1 LibÞde mit 4 9 vorbanden T dis ; A - c [ : 9 IT., (Ae nd FFlorellelDe, ur den etailverfauf h r erichtet (275 000) ks 1d i L is ; y iübéten Gei n s befindli en Scbiffes, so if da ag I B of +to d 90 AA _ ps | LIHYT att m L 08 (F we I ra p g »point ar otn Mt T Ot meind D110) ch1ff l sfelbe in Gemäßheit des F 3 zu be- 223 000 Fr Seidenbéeuteltuch 938 000 Fr, Gewebe aus reiner Für die Saijon 1900/1901 veransc Bericht die Rohseiden- « 2799 300 1 641 Stimmen dur 14 À N E It Ï i d Ä

Ranges und ter Gebührniss? eines Brig. Kommandeurs, mit Wahr- | 78 folaten die R S3 z f es rolgtien die Hegterungs- 2c, Vezi 8 mit 3,32, M | bandeln; doch cll das S n ck 71 7 j 7 mit 3,02, (agde ndeln; doch sell das Schiff nicht nah der Ovarantäneftation bei Seide 6 877 000 Fr., ganzseidene Shawls und Schürzen 949 000 f yroduktion aller Länder auf 1507 0 kg, a 0 au weniger als în T d j AL j 18 1 e Saison Beson 1d Die Generalveriammlung genehmigte die Jahreskilanz pro 1899/1900, [ti )

A

Gesundheitswesen, Thierkrankheiten Maßregeln.

io) TAT

E

E

ck=# ton S iaate!

A n 011

freich 560 000

Wi DIC F { L

l U

nehmung der G:shäfte des Chefs des Ingen. Korps und Infyefkt- L Dngui “gi 9 QIers des Zngen. Korps und Infpekteurs | 219 & der Festungen beauftraat. Noth, Lt. vor F 5) L burg mit 3,19, Freiburg mit 3 14 0/0 y uten GBemeint V hriftiansand hoc : E s n Se Bee Leo Lt. bom 8. Feld-Art. Negt, zum f ten Vemeinden Ghrift R beordert werden, wenn die betreffende Quarantäne Fr., ganzseidene Bänder 473 000 Fr. und Sti? auf Seide ter, jedo m 8 in zier S rs auf fällig Feld-Art. Regt. Horn, Pachmayr, Lt. vom 2. Feld-Art. Negt [om T fo n findet, daß die Kranken auf einem Lazaretbschif in sichere1 I GREOOO r f r, und Stickereien auf Seide | legter, jedo mehr als in v: i i L 1ders aus [aug } beschloß etr Sewinnvertbeilung n 209% und ertheilte dem Vor- S x8 19,9 Z but " G RCRTE ç L AIUAnIen (C aj N tn NMere 1 656 I. ic dor erie j der [ s N , D 7 5 “D S E E G Pt i Porn, s 9. Feld Urt. i gT., versetzt. Dafer, Lt. des 16. Inf, Der U 8bpiid 1 L Br W - soltert werden können. Die CGinf r deutscher (C 2 T nd boo MAnale gus ¿ int E Unter Qt M Uerd ; n R 000 C Z Den IORANE tande und N tsratt intlastunc em et terftüzungs- Regts. Grozberzog Ferdinand voa Tosfana, unter Sti ung S1 Kl vort AUuUS Dru c) u 1d „das Erlö hen, Der WeAUTe ub ‘8 9. Uls anftecku ngsverdächtig mit Bezug auf die Peft sind die / folgende W L lel nas) der Schweiz errei ie Schanghai „bleP mal voraut ihtli d) 1 e ( (C ant on 2 VOOU VO aub d A E 2 suits seines Trupventheils, auf die Dauer eines Jabres beitrlaubt lauenseuche unter den Nindern ist dem Kat ferlid n Ge sundheits- folzenden G genständ e anzusehen: LS oigen de Werth denen die 2 \ r T ¿Frankreich eingeführten Yokobama 3 200 000 und Calèutta 300 000 kg Þprouzteren werden. : / d amt gemeldet worden vom Sghlachtviehhofe ¿u Been E Á gebrauchte $ eibwälde, andere beds Abeibanaitt j Seide nartikel zum l eralcis in A Heigese zt sind: KFloret- Die NRohseideneinfuhr der Vereinigten Staaten / N ch, dem $ 18berg i. Pr., 30. Oktober. ( B.) Getreidemarki, p e gebraudaczy! eidungsftüdckte und seide 872000 Fr., Org@ætiziae- und Tramelseide 8 280 000 Fr. Bericht zufolge, für F il Í } i VReizen unverändert Koggen be . loko inländ. pr. 2000 Pfd, inländische, rvbig Hafer unverandert,

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. y. Dar; 1 Sa Fe N Q Staal n |

Up des Kriegs-Ministeriums, an Stelle des ;1m Gene ralstabe Frankfurt a. M. am 29 Vftober. ebraucht: s Bettzeug, Le N 4E A ( das ¿ete Fiska ¡apr auf llen im L i Armee-Korps verseßten Majors Schoch als Mitglied der Ober- b. Hadern und Lumpen, ¡ (29 E 0 &1oret}cide, gezwirnt 457 000 Fr. (284 000 Fr.), | Werthe von 45517 999 Doll. gegen ) Ballen i, W. v. | 24 90. Gerste, Ueine inländisc Ür iminotiaasidim fion für Kandidaten des höheren Militär-Ver- L C, Tb ecuudke Sâde, Teppiche und gestickte Arbeiten 1 Wetde, „abgekocht, gefurvi ch 269 000 Fr (613 000 Fr.), Ü Näh- und | 32761950 Doll. und 680834 N 118 00— 120,( Russische Erbsen

waltungsdienftes kommandtert. Döring, Hauptm. à la guits des Spanten. d, Felle und ungegerbte Häute, y l, Floretseid ' Sa L erag berge ral 121 000 Fr. Gewebe den beiden vorhergehenden Fahren. Von der letztjä hrt Nobseiden- h - E Meuts Pri G l / : U i —_ J qus retner Getde 1 9747 000 Fr. (3 119 000 Fr. alt p Se 9 j f ; uropäisde den 11 865 Ballen 9. Danzig, 30. W 4 A V.) e det t, Wei Ld: Inf. Neg 9 Prin iz CeoPpoid, Mitglied der Militär r-Schieß\hule, an N - is amtl icher ( fri! dhe Theile von T Thieren, ‘Knochen, Hörner, Klauen Hufe 1 262 000 Fr j 226 ns Kd O bas halbseidene Gewebe einfu r enifi:len auf A U DL al Ge Sei! T 2 L A V. T L i a j j V . J C nar kt. Weizen Stelle des Hauptm. Rog er, nunmehr Komp. Chef im 2. Inf Negt Nachricht von dem Erlöschen der Beule Haare, Borsten, rohe Seide und Wolle y G ca 241-000 R F s 000 Fr.) ganzseidene änder 489 000 Fr. 12 2297 134 Ooll. (11 619 B. t. W. v. 10221 59 Doll. im Vorjahre), vnverändeit. l bunt und weiß 154, ronDttn als Tao F: 4 F ì fo rig s O ie He E o h p 0 124 x { ) Ì o s 7 s “B (35 ( Ir », a Jetd ene 3 anber 981 000 Fr. (: 389 00 () P. 1 o y o Se ck11 3 54 Ballen t I V. M’) 11 T D U ( 31 1 { M, D. inländischer ebun 115 0 ) h Sr bh n dur t n wet 7 E ah en ADIgent a0 fels. c pi E ertünste von dort unter den üblichen L )edingungen wteder {. MBéeuschenbaare. seidene Posamen itierwaaren 217 ( )00 Fr. (206 000 F S), gang N Hani 7 wen, A E Dae 11 L “N len i. W h f p 00. do. Ter V ‘Be e z b tak Frte. v. Do E illigu gen. Im aktiven Heere. 15 Ok- frei gegeben worden. (Vergl. „N.-Anz.“ Nr. 270 vom 14. No Fnsofern ein Schiff aus einem pestversenhten Lande, von welchem h Spigen 115000 F 7 (36 1 00 r Ur E r.) und seidene | i. W. v. 14701 349 Vol), au s agfongleide 11 145 Dallen t. LW 0. Unt 414 «A 7 iem Berkehr pr, over. Frdôr. v. Porn, s 7. Feld- Art. Negts 9 „No vember 1899 ) d : S die Etnfubr ni vo ; YE T Lo Í Spiyen o r. 31 000 Fr.) d, 46437956 (10775 L i T0 De dl Zet. do. nf r u Ne gqulierung vreis zu freiem Luitpold, mit der fion Su AbsSted 8 T Ne gent Kiels bei infiz r ware M, t Le f egenft ände mitbringt, müsen | Ein Vermehrung gegen das Vorjahr haben die aus Deutsh- Schanghaijeide 17 388 Ballen i. W. v. 9228 661 Doll. (10056 B. inländ. 124,00, do. russischer 19. Oktober. Heide Oberst j D. “ind d Kc ian andeur des D Sntalid AOEWENTI, von der übrigen Sab d Si ae di he n ge Yt Aa gy a [land eingeführten Seidenartikel nicht au\zuwoeilen, während französische | i. W. v. 4698 527 Doll.). à i nische A Termin pr. August —,—, do, 2 t 4 Ie F. 0 na 3 Cs Mao aiioia i ) 1e L A 4A l abge e d. y R ¡ l % i 5 . d L v4 p. L z Landw Vezirfs K-myten, ‘ait der Erlaubniß zum Trc agen der Uniform L Nöônigli io Berordnung vom O d. M. tit die Königliche kann die Desinfektion unterbleiben, Men 11D. - In iefem. Ya Seiden- und Halbsei idengeroebe um 46 3 000 Fr. ge wannen. Auch die Außer Nohseide gelangten nach den Vereinigten Staaten von Term ansit pr. Augu ust do. NKegulierung8pre is zum freien * Bers des 2. ns. eat, Xrorprinz Heidersber ger, Hauptm ind Ls stin O vom A 9 ers mi ), J. treffend Quara ntänes- D ie zuständige Ouat antäntekommission besti t. ob b acaëb französischen Wollgeroebe haben eine Zunahme vvn Oba 000 Fr. und Amerika im letzten Fts faljabr zur Einfuhr: 43 410 Pfd. Kokons im G Gerste, große (C60—T00 g) 135,00. Gerfte, leine Tp, N fim 18 Faf. Rect. Prinz Ludwta S nen Er Des er Cinschleppung der ) B _ Da On UnD gege eren die baumwollenen Konfektionen cine solche von $# Mill. Francs aufzu- | Werthe von 20994 Doll. (5080 Pfd. i. W v. 677 Doll. im Vor- | (62 6 30 g) 122 00. Hafer, inländisher 120,00. Erbsen, inländisge

Ó « Hi A 19wig M erdinand, mit der P est tn 9 egen d a H L Fa les in welchem Umf! ange etn S chiff, welche 3 an te f Ho tâdtti c , » é t g L d G 4 Tragen der |! | NOTwegel Ul. AN 6 vom 29. Scptember 1899) Gegenstände führt, zu desinfi ier E t, es CungeDer ige weisen; vtese Zi ffern bleiben jedoch binter den ent¡prehenden Zunahmen | fabr); 1599 757 Pfd. Setdenabfälle t. W. 1 62 88 Doll. piritus loko kontingentiert ,—, nit kontingentiert

P i rGs E en if der deutshen Einfuhr zurü. 1 585 632 Pfd. i. W. v. 587742 Doll ; 239285 Pfd tden-

ter den Begriff „Konfektion“ | kämmlinge i. W. v. 30 625 Doll. (205 007 Prd. i. W. v. 3 Voll.) el 1, 30, Oktober. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schles. 32% j B, 35 327 De i f. Läitt, A. 94,00, Bres! Diskontobank 104,25, Breslauer

H)

Ballen i. W. v, 0 944 867 Dol. în oko pr. 2000 2000 Pfd. Zol

Durch Ministerial-Erlaß vom 24. d. M. sind infola E 9 w npest in Touren S C aueR

"

bshertgen Uniform nit den für N s p

L A U Z i E L N ur Vers f au])( eboben worben Un dere le int nachstehende H es ihen mit ker gefeßlihen Pension der | immungen getreten : A as _ Bei Zusammenfafsung aller un fallenden Waaren ergtebt sich für die Schweiz eine Einfuhr von | und 1951 823 Pfd. gesponnene Seide i.