1838 / 3 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

í | i Di Paris, 26. Dezember. E : ' y ; „ohne daß es den J ral Feldmarschall der vierzehnte im Dienste der Krone Preußen , r ; : Cs ( l | is er ¿lein werten: meb, eden nh Monte ge (2 u da | ernan un di (e Bend some 1 mate fernten U: | Heu, f raue 97. 70 Vils pan, Kouto 20° Datnies fee Vi E ita

i : t aus Xnteresse, sondern bloß | genheiten a ( j L i - Ä | 1 g Gloire, für iu Jeigen. d, L A D Dafte A Blut aufzu- | tung behandelt, die dem crfabrenen Maune und unerschütterlih treuen } Portug. 19!/».

; Wien, 27. Dezember. v i , z ( | z ( ê :

Z nód'armen, | Diener scines Königs gebührte. i, i 21 E 0 -g13 L D i A | e

n B E) E fta Hoe Cin da Vi uu nee | - Von Ver Rau tut Ba besnnere V, Berga uten | 104 S2 Bunk Uen? L- Ade ult é n

Aufldsung im Jahre 1808 fich ummer, We At Brem gv Siu ‘ines Kronprinzen im August 1730 der Meinung des alten N j / 20 k + T6 Scala mai Éa etre A : V4 1 q: % B M gqu erti u g &

erschien, des Ruhmes der Preußischen Kavallerie würdig gezeigt hat. Flut seines Fron e e von Schöniag aiatat TS=307) ganz wit T lie B&buspieie

desselben na dem Feldzuge von 1807 und anu- | i ) mt (S. j Bua dan Aedernenen def “isi später des beuti e scchste Kürassier- | dem Urtheile des sachzfundigen Preuß (Gesch. gers Ma A V6 L Dienstaa, 2. Jan. Jm Opernhause: Iphigenia in Tau- Bau i E Regiuient gebiidet worden. Herr von Schöuing hat Alles, was nur 49) übercin, daß der Kronprinz die Erhaltung seines Lebens gew1ß ris, große Oper in 4 Abth. Musik von Glaek. G E E;

i i iments díieuen fann, zusammengebrachzt hauptsächlich der Gercchtigfeit und dem standhaften Muthe der geach- : ielhause: 1) Lés dames patronesses, rauderille j î ; ten u bails S Vielaufe feiner Erzählung ngescaltet theils iu e E teen D L E es vou H E T Dilieral: en R De 2) La premiére remde Mi de: “Le Ne 3 V er l !n, Mit t wo ch den 3 F anuar ä j i j abme an den f marfsckch 9 1 i ri L D : “ie LEI A L : ; : sonderen Undängen mige, nidt glei sein, Theod nauer | Bajor vou ‘Bubpenbrof- 4 berdanken geha dabe, Der Ter: | Chin M ncolot, H) Zoé, ou: L'amant. prété, vauterille ex j S ——— e die Chefs und Commandeurs des egiments, Ranglisten aus ver- sezt Herr von höéning in wadrer EOUE S rterinas Ee çais, par gef ert . z On » ae : i i = : schiedene ónigli binets - Ordres an dasscibe und was f dienstes, welches sich Nagmer um sein Preußische : r: } 1 acte, par Scribe. i Ad : i i DURG D np A 160A A Les eiten, Keniglicte F den militairischen Leser scyn fann. j ben hatte, binzu, „an welchem dies geschah, war ihm gewiß In Potsdam: Fch bleibe ledig, Lustspiel in 3 Abth. Hier: ¿ y mer mat. Jch zweifle nicht daran, daß Jeder von Euch sh beeilen Absti in d ] Sigi al i S dén ae Mit Recht hat er au mehreren Stellen bemerkt, daß die Geschichte j der \chöbnsie seines Lebens‘ auf: Lebende Bilder. i Í ita e A wird diese V att ) | mmung in der heutigen Sivung 9 ngli zu Schandéen oe- _ des ‘Regiments Gensd'armen in genauer Verbindung mit der seines | Men Ito an! fünf 1fud aGtzigsicn Jadre (cines Lebeus U Mittwoch, 3: Jan. Jm Schauspielhause Zum erstenmale: Amtliche Nachrichten. Beile Veit Cehed Stbaben lede fans: Dis Herren Kommis- | ZaSterinot (| Sm Dirt Bice-Prásidenten erwihle n den, ersten Commandeurs siände, weshalb auch manches , anscheinend nur } am 14. Mai 1739 im fünf fund achtzigsten a urüse6ung Lustspiel in 4 Abch. , vom Dr. C. Töpfer. Hiers - p farien, ihre Gehülfen, sowie die an a Si dier unk oa Z acqueminot isf zum vierten Vice-Präsidenten erwägit wo en, militairische Détail für den Geschichtsforscher als wichtig sch beraus: | ward a Ka feierlichste Weise F eee viclen Einzelubeiten zu er- a . Lebende Bilder. 1) Eitelblátt jun architektonischen Al Kronik des Tages... - ten, die ihre Dienste a UnterüLang, der Kommissarien Es und so ist denn das erwartete Uebergewicht des linken Centrums

; i Der Raum vergönnt uns nicht, die ; c - ; ‘S cht iht eingetreten. Mehrere Wochen ‘vor Eröffnung der Ses stellen wird. - ' 4 : L a R F “ie Bioaraphie reichlich ausgcsiat- | bum von Stäler 2c. 2) Römische Mädchen Wasser {dpfend. 2 / , haben, werden die genaue Ausführung der Purificaticn beaufsichtigen. | Qt eilgerr et hrere Wochen vor Sröffnunug j

Nach fünf Friedenszahren rüsteten sich ie Beda Qo nr u Be t e O0 E Lea Ses ad Armce: 5) "Ucermörker Bauern. 4) Helgolánder. 5) Das verlorene Aus Fuge ug AE Aa e e ea cie Sie werden Anweisungen nud Ratb ertbeilen und dencu, dic es be- | sion machten die Häupter des reten Centrums den vorzüglich- Truppen wieder im Jahre 1701 P GUREEO , E E Ju ee Befehlen biographischen Notizen ausgezeihneter Offiziere, Mitthéilun- | Solo. : die g H L MrA a z e n L i e De ) dürfen, die nöthigen Strike gu Atfhängeu der Kleider. und das | sten Mitgliédern des linken Centrums den Vorschlag, sich bei der erst nach eilfjäbrigeu Kampse L Ss bewährten die Branden- | gen über dic Uniformirung, das Heerwesen, die Verpflegung der Trup- Donnerstag, 4. Jan. Im Schauspielhause: Die Ge dffentlichen E mi 26 G te L her a E me Fahre on ihr | Wasser, ‘von dem auf jedem Hefe wenigstens eine Tonne vorräthig | der Wahl der Vice-Präsidenten zu verständigen und von Jeder Schlacyten des SHa nen r fo E ee u sevy“ (wie es in | pen und andre Theile dés militairischen Haushaltes ein schr lebendi- sd wister Sch auspiel in 5 Äbth. , von E. Leutner. Hierauf: veranstaltete S unst 4 au stellung ünftig a zl, hrlich stattfinden [eon muß, ¿E lassen; sie werden Oa Sa darauf seben, ’| Partei s zu ernennen, Das lînke Eentrum, das sich bei den burger den alten Ruhm, „sehr aguc z ) / Förster - Familie auf wird. Im Jahre 1838 wird dieselbe am 16. September eröf- | daß auf jedem Hofe in einer Grube beständig eini starkes | neuen Wahlen eine große Majorität herausgerechnet hatte,

: : s è Vi | isch - Bro iden Armee unter dem großen | b um 16. Engen's und Marldorougb's Berichten beißr), und Nagmer, der zu- | ges Bild der Preußisch - Brandenburgiscen Bild mit Tanz. Eine Slavische net werden, Und die Akademie ladet einheimische und auswär- Feuer unterhalten werde, damit die Einwohner felbst alle alte | wollte nichts von einem solchen Abkommen wissen. Es bestand

, und ( O i : z $4 t { Lebendes h N immte diensiliche Stellung, daun ader Kurfürsten und scinen beiden nächsten Nachfolgern geben. Es erfreut L : ( j ; 1 ‘4 E | Vi j ersi als Bolont a L 2 General-Major Linuandirre; fand vielfache | feruer, unter den Dffizieren jener Jabre, die durch Treue und Tapfer: | dem Hochgebirge Jm Opernhause: Die Gesandtin, ka: tige Künstler iben ein, diese Ausstellung durch ihre Kunst- Kleidungsstücke und was sih etwà auf dem - Hosc oder in auf- der Majorität im Büreau und glaubte schon zu viel gethan

l E : a ia S. Z ; 5 Es G: ; , | den Zimmern von Un ndet, biuci ó ß : ¿ :

Gelegenheit , seine früheren Lorbeeren durch neue zu vermehren: so } feit hervorteuchten, selche Namen zu luden, o A E M atis. Musik von Auber. _ V werke zu berei ern. Der späteste Einsendungs - Termin der Liner bie S afübrung die i O ae S p zu haben, indem es einen Kandidaten des rechten Centrums bei den Belagerungen vou Venio, Ruremonde (1702), Bonn (1703), f unsere Zeiten ungeschwächt behauptet Penn, wie U R O ic "S clbause: Franzdsishe Vorstellung auszustellenden rbeiten _ist der 8. September , die schriftlichen er wird auch die Sicherheit der Stadt seyn. Sie bietet an fich | Zu unterstügen versprah. Darüber zerschlugen sich die Unter- Douay, Bethune und Aire (1710), in den Schlachten bei Blenhcim |} Bredow, Krusemarck, Platen - ELL e A xueintics u A. Wie rcich- Im chauspie ha! Y J Si auspielhause : Die Bekennt- Anzeigen derselben für das zu druckendè Verzeichniß müssen | gar keine Schwierigkeit dar- während ihr Nußen sehr groß scyn kaun. Fandlug en, und das linke Centrum, wohl einsehend, daß es (1704), Oudenarde (1708) und Malpiaquet (1709). Wie tapfer er Schack, Barfué, Böudon Mitew, S a Aiat Regimeuter ist, haben | ; Sonnabend, S A n "H erei. (Herr Hösler: aber schon vor dem 28. August eingereicht werden und außer | Jch hege die Ueberzeugung, daß Jeder sich mit Eifer die Ausführung | eines Alliirten bedurfte, wandte sich an die Opposition, mit der selbst fcts mitten unter den Feinden 3 fe P A e E Dem T ai Senior nd s R ir dea Wunsch hinzu, daß unsere nisse, Lustspiel in 3 Abth., von Do Bär und d sa, dem Namen und Wohnort des Künstlers eine kurze Beschrei- | derselben angelegen sevn lassen wird, daß wir dadurch die algemeiue | es sich leiter einigen konnte, da- die Ansprüche derselben si wundungen, die er dei Blenheim und bei O ezen in der F det P E n n s (on Monograpbicen wie die von Raven- | Baron v. Zimbury.) Hierauf: Sir E E Dtr Ls bung der æinzusendenden Kunstwerke enthalten, nebst der An- | Ruhe der Stadt noch mehr beförder# und uns endlich von der Plage, | guf eine bloße Manifestation zu Gunsten des Herrn Barrot heftigsten Feuer empfing, wo er siets mit dem Degen S ae, e: R LOREO Lis Hiveile Se Regiment (Berlia 1827) is, ummer Vaudeville-Burleske in 1 Akt, von C. T , é Hohen- abe, ob dieselben käuflich sind oder nicht. Anonyme Arbeiten, | die uns betroffen hat, befreien werden. Odessa, den 30. Növember | heschränkten. Diese wurde bewilligt, und daher schreiben sich wie Blücher an der Kaybach und bei Liznv, 0 K pundung us au Regimentern, die Sonntag, 7. Jan. Im Opernhause: Agnes von Hohen O e aus der Ferne kommende Malereien unter Glas | (2? Dez) 1857. die 142 Stimmen des Herrn Barrot. Dem Ministerium hat

L E Ca f 3 i i ; ge, s ja unter u : J : :

Neuter war. Hören wir ibn selbst über seine Verwundung bei | noch reicher werden möge, da e ter us E Nb au vitéa roe istorisch : romantische Oper in 3 Abth., mit : i Der General-Gouverneur von Neu-Rußland uud Bessarabien b ] ; )

Oudenarde: „Die feindlichen Reuter, die es auf mich D , fes oran Daten E oled, dis k nh E Sd aetogen E pre / Mu sit Ea Spontini. werden Mag due E e I U ra E General-Adjutaut, Graf ve ü Worouzoff.“ L indeß doch wohl der. Beistand der linken Seite u gefährlich Hause; sie waren rei in f an Stoîf e g , : ¿ung z Auf die von dem Erzbischof von Cherson und Taurien er- geschienen, und über Nacht haben \ih einige 30 Stimmen der

batten, waren gewiß von des Königs Haus u : ¿misczer Legi i : Prei : gen des erste

Scharlach mit fübernen Gallonen gefleidet ; der Nächste versegte | fehlt hat, welche die Geschithie einzelner Römischer Legiouen in gelchr De Rbl Plogez E Plag in den Logen sten festgeseßt. j E lassene Aufforderung hat sih der Russische Priester Golowtschenko ministeriellen Partei oder des eigentlichen Centrums dem- doc- mir gleich cinen Hieb über das linke Auge, doch verhinderte | ten Abhandlungen r da Cetibgezi Feldinarshalls im Brusihar- Ranges thlr. gr. 2c. Auswärtige Künstler, welche nicht Mitglieder der Akade- | aus einem nahen Kloster hierher begeben, um in dem Pest-La- | krinairen Kandidaten zugewendet , wodurch die Niederlage des * der diée Hut, , daß derselbe tief eindringen f Dee Ab- ; E (Qu I eie wolite es die Sitte der Zeit) und 57 wie oder Professoren an einer Kunstschule oder besonders auf- areth den Sterbenden seinen Beistand zu leisten. Das Bei- linken Centrums entschieden wurde. Es lassen sich aus die- E (rN e Jie Boade Gries würden fle ich wohl ibré Absivt Facfimiles hober und ausgezeichneter Personen snd willkommene Zu: *— Königsstädtisches Theater. eiten R S E B lefinon Od Wieder: spiel des. hiesigen Klerus wird bei dieser Gelegenheit überhaupt | ser lehten Abstimmung verschiedene Folgerungen ziehen. Zuerst erreicht haben, aber wie dur ein Wunder eatfam ich glülichst Über } gaben eíner Schrift, die in würdig eue Manns L Reid: Dienstag, 2. Jan. Moisasur's Zäuberfluch. Zauberspiel 42 an s A B Like a a D E iu Betlin A ute sehr gerühmt. h i leuchtet es ein, daß die doctrinaire E in der neuen Es cinen breiten Wassergraben, in weichem ein halbtodtes Pferd bereits | ländischer Gesinnung das Leben cines bedeu a in 2 Atten , von F. Raimund. Musik von Riotti. (Mad. U Ds eben, welchem jede diesfällige Besorgung und Korrc- _Da das Theater auch ferner geschlossen bleibt, so haben mer doch wohl nicht ganz o s{hwachch ij ; "als noch vor einigen lag, indem mein eigener Gaul sich nicht heute, auf jenen mit den} herrn schildert. - Scbunle ‘om Stadttheater zu Magdeburg: Alzinde, als : ag zu Ben Dey 1 o g gung orre | die hiesigen Französischen Schauspieler unsere Stadt verlalten. Tagen von allen Seiten behauptet wurde; denn sie hat es erlangt, E 2 e i i * füht Si in diese Fd ata bes A ärtig e Börsen Gastrolle.) s Wenn Fabrikanten und Handwerker, welche nicht akadc- Ie Se. Majesté i Fe E O de e Das Miaist as Lene ev si : wecselude Schlachtenglück, da er vor der Schlaczt De n Tegen : Amatotdam, 27. Dezember j Le ar U Ps ‘Raimund. nase vom Kapell mische Künstler sind, vorzüglich shône oder von hnen neuer: | hiesigen Bangulcts Ánton Fränkel Ta Alexander Laski den | von dem linken Centrum Gesebe vorschreiben zu lassen, daß s welche Markgraf Ludwig von Baden und Generai Stvrum gegen Niederl. wirkl. Schuld 52%/16- 59/4 do. 100 e Kanz - Bill. Mährchen in en, fundene Gegenstände durch diese Ausstellung zur Kenntniß des erblichen Adel verlie vielmehr, auf das rechte Centrum gestä6t, im Stande ist, Herrn Villars verloren, am 19. August 1703 beim Rekoguosziren gefangen j 931/,, 59%, Span. 193/,4. Pasuive —- Ausg. Seh. —. Zul. 6'/s. | meister Konr- Kreutzer. solche zuvor der mit Der General T! Sátintède General-Adjutant BGistrôm Thiers und ee Partei die Spike zu bieten, Andererseits

g ; | : d

dr und fast acht Monate in Französischer Gefangen Pol 0 Met. 100%/ Bonnerstag, 4, Jan. Die weiße Dame. Komische Oper en Ges jelngen waRes so haben fe l s genommen wurde und fast act Zonate m Gf cfangen- } Preuss. Prüm.-Sch. 110%/4. Poln. —. Uesterr. Me 18 Donnerstag, 4. Jan. A Ee ARE diesem Geschäft von der Akademie’ zu- beauftragenden Kommis: f ¡g hzier : ¿v ; rve ch ni r Ministerium si Als General-Lieutenant kehrte NaBmar e hi En sagte bei voll: E t: rt a. M.. 29. Dezember. - Dlle. Hochfellner : Jenny.) usstellung geeignet sind. ; _ Frankreich [ | findet. Die 173 Stimmen, dje Herr Teste erhalten hat, wer- Jahren, aber, ivie er fen n L Mea es aa A O an, 0 59 Met 105!/ *1053/,. 49/6 100. G. 21/29/, 97/6. Berlin, den 9. Dezember 1837. S E 5 : den bei vielen wichtigen Gele enheiten den Kern einer Oppo- - e e Sai i E 4 Arien Jeb: Beides des em n T A2 ‘253/ : Bank-Actien 1682. 1681. Partial - Obl, S 4 Direktorium und Senat ader Königlichen Akademie Paris, 27. Dez. Der Herzog von Nemours ist gestern | sition bilden, die durch den Beitritt der äußersten Linken oder ter Fricdens in die Heimath zurück. König Friedrich Wilbeim 1, } 1414/6. G. Loose zu 500 Fl. 1187/s- 1185/6. Tae #2 L O Redacteur £ck. Cottet. | ; Dr. G E Dire zum Us (oer. SUEaOTE ren. ; ape Sf der äußersten Rechten sehr leicht zur. Majorität werden, und der den alten Helden in den Feldzügen am Rheine so oft batte strei- / Preass. Präm.-Sch. 63/2. G. Us T0 o Holl. 3213/6 D29/ E R : / ; : N uer gestrigen Sikzung der Dep utivten-Kam- | jedenfalls dem Gange. des Ministeriums unübersteigliche Hin- ten schen, war ihm mit Huld und Guade zugetban, erhob ibn im | 66!/4. 66. 59%, Span. Anl. 127/y N 2 (l Lol d= [16 9=/4° ; Gedrudt bci A. W. Hapn. | _| mer veranstaltete Abstimmung Behufs der .Wahl des definitiven dernisse in den Weg legen kaun. S . Fahre 1715 zum General -der Kavalierie und bestätigte ihn im Kom- B Marttn i s 59/, Port —, do. : : qm Bezirk der Königl. Regi E i Pun dieser. Kammer ist, wie sich solches erwarten ließ, R \ S L Na) O : mando. der gesammten Reiterei, ais die Arnmiee gegen Karl X1Ll. von Ä Zank-Actien 1386. : Log . 2 0 | i i j Jm 3 der KOnigl. gierung ‘f zu unsten des Herrn Dupin ausgefallenz indessen hat derselbé doch Jin Journal du Commetce lie man Folgendes: „Es Schweden zu Felde zog. Später (1728) ward Naumer zum Gene- * 3%-20. Neue Anl. 19. : 4 un e e érg. E Si e E A ebaian I alten, Mf wele man d Di gerech- giebt gegen ri hier e S Dle tk 1 nee eine ver- L E A O Da a5 ; evangelifchen | net halte. Der Namens-Aufruf ergab 348 anwesende Deputirte. mmelt sich bei Herrn Josep érici: dies is der Verein der Gemeinde in Jankendorf, Kreises Ee, ernannt worden ; |- Die absolut nothwendige Stimmenzahl betrug sonach 175. Gier Doctrinairs; der andere ra errn Ganneron, wo sich, die Mit-

: A é 7 j j E i zu Oppeln, haben der zeitherige Kuratus in Oppeln, Jo- | Dupin erhielt 213 Stimmen, Herr Cunin-Gridaine 33, Herr | glieder des tiers-parti oder deé linken Centcums zusammenfinden ;

Al lg ém cin c [ Anz c d L : ï d l c P Ú c U ß l \ch cen S t ( at c N. : seph Jansfki, und der zeitherige Kapellan Laurenz Mafs- | Dupont (vom Eid) 29, Herr von Lamartine 2d, der dritte bei Hexri Odilon-Barrot, der die Mitglieder der lin-

: | i ird solches unter der künftig an sie ergebenden Ladungen Bevollmäch- sors in Ecfersdorf die. erledigten Pfarreien in Chrzumczib und ie Guizot 4, Herr Odilon - Barrot 4 Stimmen u. \. w. | ken Seite um sich sammelt. Es wäre interessant, die Stärke d ï Jacob Sypener, ._Uls Erben des Lintwats Johann [gen Tages festoesey! A A L Citation |tigte am Orte des Gerichts zu beñellen. P Chroszinna, Kreises Oppeln, erhalten. iernah - ist Herr Dupin mít einer Maájorität von 38 | einer jeden dieser Parteien zu - kennen; indessen is diejes Bekanntmachung. Friedrich Jacob Speuer haben sich bisher die à Töch, | Bezugnatnne uf r schon erlassene Edi e mein. | Fürs. Schöndurgisches J':stiz-Amt Waldenburg im / Stimmen gewählt worden, und wird also zum sie- | {wer möglich, da eine jede derselben gern für die äre

2 ABME A Se A) let} es: Cm, N) Baer TLYR a S L eiuidns I ria ini dex (Maßgabe Ffenllich be- Königreich Sachsen. den 22. Dezember 1837. : / É bentenmale seit der Juli - Révolution den Präsidenten- | kere gelten will, ‘und, man . daher vor ihren Angaben

Der am 15. Februar 1790 zu Rogág im Magde- Preußischen Hofraths _ uud Justiz - Asiegone. A R LR daß deojenigen, welche sh bis jest! Bestallter Ratb und Amtmann dasclbst. ; d) ck p einnehmen. in zweites Skrutinium galt der Wahl der | auf. seiner Hut seyn muß. Im Uebrigen - giebt es auch) burgischen geborene und fcit dem Jahre 1816 ver- Heiurich Bernhard peuer, wel zer ein en : V id i baben, freislebt, sich bis zu dem auf}. David Fricdridch) Pinther. : j i j 4 Vice-Prásidenten der Kammer. Die Zahl der anwesenden noch mehrere Deputirte , . die leichzeitig zweien Vereinen fhollene Heinri Serdinand Sam mainen- Juten- det Auf den A P A0 Se L S iten de, vi en f 5 Janu art A emr f T4 : Deputirten war jest bis auf 366 gestiegen, so daß die absolute | an ehdren.- Um daher über die Stärte aller drei. Parteien ein [r u Dri : iner ¿à s Bz 1 1lra e ta ) 0 v Er 5 / e (f . e 5 7 «. Fer: i e e Á . . 1 ZA . * s . n: A N - s F 2 Z z 4 V G # . io E A Briesen verstorbenen Domain n, ea A alle dietenGen, welche ein Erbrecht auf den Nach- |in hiesiger Ecrichts Kanzlei angeïeyten Prâtlusiv-Ter: E A ÆŒ 23 ecifung s - N a ch E dh ten SMEN 184 betrug. És erhielten Herr Calmon 275, Herr | bestimmtes Urtheil abgeben zu können, muß man. abwarten, bis damen SELN zmnic Erben und Erbnebmer werden [laß des Amtmann Icbann Friedrich Jacob Spener | min mit ihren Ansprüchen an die Konkursmasse es veeia Tinuiivtlon des Unternehmens clit (27 L C unin-Grí daine 198, Hexr Passy 181, Herr Jacqueminot sie sich definitiv konstituirt haben, Vas nue eft mdgtich it; wénn

I E ag des ihn bestellten Abwesenbeits- Kurators, | zu haben vermeinen, bierdurch vorgetaden, fich in dem auf [zu melden, widrigentals ne a Ea eivlges tigen wir, $ vollutälidivs: neue, von Sharp Ro- : A u sland. S _| 168, Herr Teste 150, Herr Benj. Délessert_143, Herr’ Odilon- | die Deputirten sich unter einander n er- kennen gelernt haben.

Austiz-Rath Clemens, hierdurch vorgeladen, von dem| den 18 Pre C t R Stil eigen aufe legt werden soll 7 L Iherts & Comp. in Manchester nach deren vervoll- Barrot 142‘ Stimmen. Die beiden ersteren wurden demnach Die äußerste tinke Seite ‘geht ebenfalls damit .um,. einen Ver- Leben und Aufemhalte des Verschollenen di auf i O ias d Stadt- D i Beríon zu erscheinen verbinderten Gläubi: |[konmnetem Engliseh-Amerikanischen Syxtem erbaute Rußland und Polen. zu Vice-Präsidenten proklamirt. Behufs der Wahl der bei- | ein zu bilden, und viele Deputirte wollen gar keiner Mäjori- Monaten Nachricht zu geben, spätestens aber in dem auf im Parteienzimmer vor dem Herrs ae 1 wal ern wird ter Herr Justiz - Kemussarius Laube bier: |eisérne Mahlmaschinen nebst Steinen, Cylindern und Odessa, 15. Dez. Einzelne Pestfälle sind zwar in den den anderen fand in der heutigen Sib6ung eine zweite Ab- | tät unbedingt beitreten ; sondern sich ihre volle Unabhängigkeit den 15. Oftober 1838, Vormittags 10 Ubr, gerichts - Assesfor Mense ag E d pátestens selost zum Beoollmächtizien vorgesclagen. Bürsten zu verkaufen. G lehten Tagen wieder vorgekommen, jedoch immer nur in solchen 1 stimmung statt; 365 Deputirte hatten sich zu derselben | bewahren. Mit einem Worte, die gegenwärtigen Operationen vor dem Deputirten Ober-Landesgerichts-Referendarius | den, ihr Verwandschafts. Bervältn1ß vor oder sp O ird Allen und Jedem, welcbe dem Gemein-| Nähere Auskunft ertheilt anf portofreie Briefe Hüusern, die schon seit längerer Zeit dächti s en 7 eingefunden: absolute Majorität 183, err Passy er: | der Kammer kdnnen nicht als Maßstab fär die Zukunft gelten; bi Königl. Ober - Landesgericht im Termine durch Kirchen - Zeugnisse oder auf sonst | Zugleich wird Ken 1 S nt | Lapzig, den 14. December 1837. f / gerer Zeit verdächtig und darum cer- ielt 206 J ; 187 f, | 155 ( / 2 gelten ;-

Heute Qi Lea A My oder durch einen mit [glaubwürdige überzeugende Weise darzuthun und die\schuldner J. L. Kiausc an Geld, Sachen, “es a lo A RL tand der Dampfmühlen- Gezell. nirt waren, oder unter denjenigen Judividuen, die man, weil hielt 206, Herr Jacqueminot 187, Herr Teste - 175, | sie sind bloß. vorbereitender Natur, und man. würde da- Wr Tr Delinat oersehenen, Maudatarius, ‘weitere Verbandlung zu gewärtigen. Wer sich bis zu [gen Effeften und Gatten N dir Aux A haft Ua aelhuk : sie unvorsichtigecweise mit der Kontagion in Beráhrung gekom- und L Benj. See 140 Stimmen., L Hiernach sind E nur irrige Folgerungen aus ihnen ziehen. Indessen Zola deu hier Unbcfkannten die Fustiz - Kommissarien |dem ansichenden Termine und in demselben nícht mct- angedeutet, ly Gi Ae Cn unter der Wars Hirzel, d. Z. Vorsitzender. men waren, nah dér Beobachtungs-Quarantaine gebracht hatte. E. ie ession von 1838 die Herren- Calmon, Cunin- | kann man der Kammer doch schon jebt. prophezeicn, Preuße und Marquard vorgeschlagen werden, zu erschei: [det - auf dessen etwaniges Erbrecht wird feine Rück. ans hiesige Ae E Mb eo atet : : m Uebrigen aber ist selbst in der Vorstadt Moldowanka der ridaine, Passy und Jacqueminot Více-Prásidenten der | daß ihr künftiges Schicksal in dem Verhalten des linken

fieit. wNngen gee dex Verschollene für todt ertiärt nee Fen (O Etn Id cue erbält G u isen: nit es en eachtet und anderweit e ngezogen wer ; regen Bezahlung der Zins-Cou- esundheits-Zustand jeßt so befriedigend, daß man sich gestern /- s cérn T bec: Dirt ei dr fat E liegt; fo oft D deni réchten Centcun stimmen : zurügelassene Vermögen deffelben unter seine nächsten denden und ihr Berwaudschafts-Berhältniß ausweiscr- L Daß der Jubaber von sclchcn Geldern Anzeige wegen BezahlunE e L accions veranlaßt gesehen hat, den Militair- Kordon, der bisher die | Vorigen Session; nur Herr Benjamin Délessert ist durch Herrn | wird, werden die Minister au die Majorität haben; -so oft dem Königl. Fis- {den ¿ auch de L uns de Stadt von jener Vorstadt getrennt hat, aufzuheben-und die Passy œrse6t worden, so daß jezt das rechte und das linke Cen- -| es sich dagegen ur linken Seite hinneigt, wird die Opposition

j Y i i legitimirenden Erben, eveut. ; | er d sich legitimirenden Jutestat - Erde vertheiit eder dem|den nnd legitimir "erden. Sachen, welche er versch.viegen und zurüdb.bal:- lex i ' ' , i / i | G erwie en e D eng au herren E M ada sollté, außerdem noch seues etwaigen Pfand. | Hie Unterzeichneten sind von Ger Belgischen Bank Ae zwischen beiden wiederherzustellen. trum ‘jedes zwei Repräsentanten unter den Vice - Präsidenten | siegen. Es entsteht sonach “bloß die rage: Welche Bündnisse

e e | - n 30, August 1837. E, ; A Z 2 Y ; 2 U i: , A. 4; ; M F Simi iri at 2 O ; L 4 s „0 r ä i dn Frankfurt a. d. D., den $. Dezember 1837 Sorau, de G Stadtgericht. |cder sonstigen Rechts für verluit g ertlárt werden wird. 1 aguftrazi, die am 10. Januar 1838 zalilbaren Zins: Der - General-Gouverneur Graf von Worontxo t r- | hat, jenes Herrn Cunin-Gridaine. und Herrn Jacqueminot, die- | wird das linke Centrum schließen? Wird es mit dem Ministe- Königl, Yreuß. Ober-Landesgericht, Königl. Preuß. Be A tadtgerich Schloß Ratibor, den 12. Dejeinder, 1837. Coupons ger Actien der „Société des actions pm. dings eîne Proclamation an die ftésinen EnO die riefen. ses Herrn Casmon und Herrn Passy. Um Ä Uhr fand noch | rium S Oder - wird es mit der Opposition -ge- Ebdictal-Vorladunsg-. _ Edictal-Citation, Herzoglich Ratibors hes Geri s der Rei Brüssel“ vom 10. bis zum 25. L A an Dieselbe lautet folgendermaßen : eine (bstiminung Behufs. der Wahl der vier Secretaire statt. | meinschaftliche Sache. machen? Noch ‘wissen wir hierüber Ueber das Vermögen des biesigen Käufuranus Karli Die unbefannten Erben des am 22. ae M J. Binkowiy und Altendorf 2c. - S af 23 Sgr, Pro 188 Fu ezahlenu. L, S Odessa Jn der ersten Prôclamation, die ich Cas En der U Laue geben-| nichts, und ohne. Zweifel weiß es das linfe Centrum selb August Schlarbaum, wozu ein in Bromberg sub No. hierselbst versiorbenen peusionirten Belge! crei E - erlin, den B. De ao hn & Camp, pn L E E T on danfte ih Euch für den 4 e rüh allen hiesigen D ttern Stoff zu etrahtungen. | nicht. Das Ministerium kann der Mitwirkung. desselben nicht 293 belegenes Grundsiücck gehört, ist dur die Verfä- Friedrich) Heinrich, Emanuel Gärtner, du L qun Edictal-Ladung. Jägerstrasse No. 51. allen gegen die Ansteckun A irifffenen M _Eute Mitwirkung, dei | Die dockrätaicen Journale freuen sich darüber, daß die Majo- | entbehren, und es ist daher, nicht unwahrscheinlich, daß das gung vom 16. August c. der Konkuréprozehß eröffnet | deren Erben und Erbuchmer, werden hier ur R Rachdem der Kaufmana Rcebert Zinnert in. Hehen E Eu Gli d S reo g erg ] aßregeln. Jch wünschte rität, die Herrn Dupin zum Präsidenten ernannt hat, eine ver: linke Centrum sich seine. Nitwiffung. dur die Aufnahme einis worden. : Geltendunahung und Machweisung ihres eiwanigen A ( Line Fuselven angezeigt und scin Vermëgeu| - - Dts zu dem Erfolge, den wir bereits erlangt hatten, ‘indem ältnißmäßig so hwache gewesen ist, und erklären sh mit der | ger seiner Leiter în das Kabinet bezahlen lassen. werde.“ Der Termin zur Anmeldung aller Ansprüche au Erbrechts zu dem auf i stein Gl g: s s etreten bat, so werden Am!s- ' 0 L, L dadurch n i Ee auf elnige Quartiere zu beschränken und ahl der Vice-Präsidenten ganz “einverstariden , falls (wie sol- Das Journal des Débats erblickt schon in den 142: Stim: die Konfurs - Masse Keht ; 0 Uh as 15, Dftober 1838 Be butnliator ven Noen Mie ube, Vefannte uud unbekannte Gläu- L iterat! 1 (ch) e A nzeigen. jedo LISICDRO Saa aren L b E doe R L ritteTa t ches. in der That geschehen) bei der neuen ÁÄbstimmung- mit | men, die He ev Odilon. Bart'o t 1 I hai Ke b "NeE ' Vice- ; B M L etidarins C La 0E N eian (mer Schirndng anu hiesiger Gerichtsstelle auberaumien Tex [biger gedachten Ziunerts, bei Sirafe des Ae Bei F. H. Morin ín Verlin (il. Práßdéentensrake epen, uns für völlig gefichert ‘anzusehen und daß wir, bei der Natur | Herrn Pássy auch Herr Jacqueminot erwählt würde. Ein Er- Präsidenten. echalten-hat, eine An 2E .linfen Centrums mit des biesigen Gerichts an. E Se unter der Warnung vorgeladen , daß der Nach: [von gegeuwärtigem KreBt N: dercinseh des Ver. \Rr. 7, im Actien - Gebäude, neben der ien zu haden: Mußt Krankheit, noch auf cinize neue Erfranfkungsfälle gefaßt sern | €igniß, welches die allgemeine Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist .| der linken Seité. Es sagt in diéser Beziehung: „„Wir wollen v Se fia in diesem Termine nicht meldet, wird mit |laß des Verstorbenen dem sich im Termine meldenden |lujtes der Rechtswehtthat A zcictes in deu Fd ersczicucu uud in allen Buchbaudlungen zu haben: ege O Diese - Besorguiß ht sich nur- zu bald bestätigt. “Zwi die ganz unerwartet bedeutende Majorität, die sich geskern zu die Dinge nicht übertreiben, wollen das -Land nicht unnüß be- eiñeu Ansprüchen an die Masse ausgeschlossea uud und legitimirenden nächsten Erben, oder, falls sich kein vorigen Stand, kraft dieses ed:ctaen S A “0e D a leuen h e, einer indem Hause des Herrn Sotnifof bei dem | Gunsten des Herrn- Odilon-Barrot ausgespröchen hat, indem sorgt machen; indessen können. wir zu. den, dem Herrn Odilon), 6 afar, der «andere in dem Hause des Ober-Auditeuxs: Herrn |. dasselbe auf eine .niht unansehnliche Verstärkung der Streit-. | Barrot, dem Chef der Opposition, ertheilten, 142 Stimmen nicht

L Ä EL E E B S L Ä B A E E L E Ä aaa ÖEL L L C Ea C E L 0E L E M E EET M L E

E O E E O T

f Ai 5 4 2 ci S en V t Y M P 7 M y A L: “4 E A 4 S Pa ‘4 24 A S

A5 T

»

| j C ; 1 die, ; : / 1 Könial. Fiscus als herren: deu 9 April 1838 tre n j für alle Tag! en die übrigen Gläubiger ein ewiges | solcher meiden sclite, dez Königl. Fiécus ais 8 E : L erichtszcit [Ein Gedenk- und Notizbuch für alle g m N den : ‘auf „eine O Seele f G lle freien Verfügung verabfolgt werden [an biesiger Amiéstelle zu rechter f üver Eerichl®z : h Jahre. Butkoff, haben bewiesen, daß wir noch nicht des austeckenden Prin- | kräfte der linken Seite. hinzudetiten scheint. Herr Odilon-Bar- | gänzlich \chweigen. Wären diese Stimmen bloß. der AusdruF

Stillschweigen auferlegt werden. C loses Gut zur * lusion etwa erst 1 tweder in Person eder durch geuug'am legitimirte A E Tan Seck Zermordete: nd, nicht de t je d ilon-s i ár ese i Den auswärtigen Gläubigern werden die hiesigen wird et De af pi E T oe ae D lea ans E lers Gepolimdciigie, zu erscpeinen, 1hre bei E Elegant in E F ai la Obigem ofort i daléhen R Cat de teen neuen Fälle sind_ rot, ader u Anfang dén lebten Session fam A0 Stimmen del | der peésdnlichen Aótung,, die “unberiwoifelé L Bateox Justiz- Kommissaricn Jacobi, Hover und Brachvogel verde Rpbsitioneu desjenigen, der sich dann in dem Be: (gedachtem Kreditwesen dent in Forderurgen zu, liqui-} Kleiner Gin R passend. d sgr. bend mt ân Ench, in der Hostüimg und mit déx Urberzeigüng, | age uten Wagletdiet, istjeßt dur 142 Stimmen un- | gebührt, so könnte er . deten doppelt so viel haben, „ohne als Sachwalter in Vorschlag lea S des M achlasses ‘befindet, anzuerlennen und zu direu und gebübrend zu be cheinigeu, darüber mil dem als iu) jede Briefiasche p gr. daß Ahr’ in Allem die Behörden unterstützen werdet. Jch habe ein terstü t worden. Es unterliegt keinem weifel, daß Herr Thiers und. | daß dies uns im Mindesten wundern würde ; - es sind Posen, den n Ga Obe r-Landesgericht. \bernehmen {uldig, von Leyterem weder Rechuungs: Konfursvertreter und über die P s un Der zuverlässige Rechenknecht emen-Berzeichuiß aller Pérsonen, die vön’ der Pest befállen, so ‘wíe viele einer Freunde fär den Leiter der constitutionnellen Opposition aber .Þþ olitische Stimmen „mit denen man . gewisser: Königlich Pes Ä B beilung. legung noch Ersay der gezogenen Nuguugen zu jbinnèn Eee Frist rechtlich "zu verfahre "L oder genaue Nacbweisung, wie viel ein Viertel bis O i aae Verdacht , daß sie mit Pesifranken in Berüh- gestimmt haben, und die Oppositions-Journale waren daher der Su dem Ministerium drohen, durch die man es veranlassen a fordern brrechtigt, soudern lch lediglich wit E (Gn O en 1 Ma1.1838- |Handert Stü kosten, wenn der Preis Eines Suücfs o akler vertbeilen e Daivie ede sind, e e an die Ein- festin Berin daß durch diese freundschaftliche Manifestation | will, anderen Männern Plaß S 1 machen. Ein solches Spiel Edictal-Citation, alédann noch von der Erbschast vorhanden seya möchte, der Publication einés ‘Präclusiobescheides, scdann aber [und so viel 1st. Rebst Cours-Tabellen übe widri de lufmerksamfeit gelesen, ih N D E A S e ¿ame mit | O e Centrum in. der heutigen Sißung einen entschiedenen | ist sehr ge ährlich. Die linke Seite zu verstärken, um sich der- Der hierselbsi am 26. Februar d. J. ab inteztato|zu begnügen verbunden seyn wird. i i } deu L M41 1838 d’or und Dufateu. Ein unentbehrliches H e A Peisonen in Verkehr gestauden hake und i emäß die etutà verdá ots ieg. davontragen : würde. j Herr Odilon- axrot hatte nämlich selben gegen das Kabinet zu bedienen, heißt A elbst den er- a Lebensjahre verstorbene Aua'maun| Hirschberg, den 17. Movember 187. i gt, sder Pslegung der Güte und, na Befinden, der Ab (für jden Brsa in, 12mo. 134 2 Hausbaltung. Von Wleider oder Grgenstände reinigen lasse. Nachdem ih mi mit den | Kundg náG Beendigung der Sivung srkläré,. daß ihm an der | sten Stef, verseban, Vas Lee Dingen eins: Entweder wird Fohanua Friedrich Jacob Spener hat cin Meg Königl. Land L D s x \chzließung eines Vergleichs, in dessen- Cntstehung ader |M. Heinemaun. 12mo. 134 Bog. rod) Wrfahrensten Blirgeru berathen habe, is beschlossen worden, die ganze Kundgebung des guten Willens von Seiten so vieler Mitglie- | die Partei, die’ Jhr verstärken wollt, Euer Besch üer, obed fle don circa 6000 Thir. hinterlassen. Derselbe war ni L O tlihe Bekanntmachung und o{fener deu 28-Mai 1838 Der umgekehrte Rechenknecht Stadt zu purifiziren, und demgemäß alle Gegenstände der ‘freien Luit der genüge, daß er aber nun zurücktreten und seine Freunde. | wird Euer Gegner; in beiden Fällen aber sehen wir nicht wohl verheirathet, und es sind weder Descendenten noch |Deffen Arresì dèr Furetulation und Versendung der Afteu uach recht. E “ndler, Eifenbänd- 16zuseyen und diejenigen, welche dadur nicht beschädigt werden, 4 bitten würde, bei einer neuen Abstimmung Herrn Teste zu un- | ein, weshalb man jene Partei stärker machen will als sie ist M feendenten, o Be e er en des Sächs taglich noch über den Náchlaß des lichem Erkenntnisse und eudtich für Wollbändler, Lederbändler- e Cent: Mis Wasser zu taucheu. Jch fordere jeden Hausbesiger und jed 1 | terstúßen, damit das linke Centrum im Stande sey, einen glän- Die Folge hiervon tônnte nur seyn, daß man in sechs ; u Erben vorhanden. Er war der Sohn des. Sächsi-/ Nachdem naträglih noG er f C. Klause deù 23. Juni 1838 ler und alle diejenigen Kaufleute, wclche na fen. Einwohuer auf, die erwähnte Reinigung fofort zu be unen und die zenden Sieg über den doctrinairen Kandidat e I s b n (s zu dem System des Wi des sei dit chen Hauptmanns Philipp Jacob Spener und der hierselbst. Borden “Be Gn ht und- mit |der Publication des eigegañgenen Locatiens - Urtbels oder \nern ciufaufen und Pfundweise wieder og qn, Wgetretene Kälte zu benugen, weil der lei cte rost dieselbe wirksas URoTL s d Di se B andidaten, eren acque- sten a gg zu Das y ae M derstandes seine Züflucht. N Mee Louise ge e ar Zes des berytroe, En Ai E O! belasiet ist, Kon. [eines zu ertbeulendenu Umtebescheids sich zu gewärtigen. (Ven 2x Tklr, bis nene 200 Sri u “is (gr : F N - davonzutragen. iese erechnung ist aber durch die | nehmen m hte. Däs jeßige inisterium is die äußerste des 08 ¡a Berlin verstorbenen Probsies Philipp furs eröffnet und dies auf die Mittagsstuude des heuti- Uedrigens haben auéwärtige Gläubiger zur Annahme Heinemann 120. 9 gei : i