1838 / 21 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

i Paris, 18. Januar. g ter, Ohlauer und Waldenburger Kreises sporadish gezeigt, Und isten d. M. ab die Erhebung ‘des Chausseegeldes eingetreten ist °/_ Rente fin cour. 109. $5. 39/6 fin cour, 79. 60. B°/0 N war auch in der- Stadt Schweidniß abermals einzeln e auch ist die Passage ber die murTant Brâte g E be P F lo o F T f S Bo Ur DaziVe A/ lo Nav A l l d c m c | nl c

reits erdffnet. Eben \o is der Chaussee

komm U e zu ermitteln gewesen wäre. fit, h

dessen ist E 4 E a E Sit dem 4. Uer fein weiterer | und Kolberg im verflossenen Monate stark vorgeschritten und Portug. 19'/s , , Cholera-Erkrankungsfall erfolgt und von den bis E erkrank- | die Kiesaufs üttung fast hon auf der ganzen egestrecke ge- Königliche Sch auspiele. A

ten Personen sind nur fieben gestorben. Auch im egierungs- schehen. Sonnabend, 20. Jan. Am Schauspielhause; Eine Hi - 1 1 0.

Bezirk Oppeln hört die Epidemie allmälig auf, \o daß ei - l 3 i ‘be. der jebt herrschenden Kälte, ihr endliches ershwinden erwar: Meteorologische Beobachtung. me Lin grb, Zuste E ed iee VaudevilepA e mee M e (f vér Gesundheits-Zustand der L 1838. Morgens | Pedmitess Abends Nah einmaliger in 1 Akt, von C. Blum. dos i

enschen in esten desriedigend. « Januar. r. r. r. eobachtuna, Ô i L e Sonntag, 21. Fan. tell. Hier Nanhael, bist) Berlin, Sonntag den 21 Fanuar

n

Am 28. November v. J. hielt der Máßigkeits -Verein i

u Stuhm, im Regierungs-Bezir “Marienwerder, seine zweite | Luftdruck.... |340,13/‘“Par. 338,98/‘Par. 338,19-‘Par. Quellwärme 6,79 R. sches Uen S ven e E R son, pay eneral- ersammlung. eit seinem lebten Zusammentritt war | Luftwärme ..- E R R. e E E e eem n S Kznial. Kammer-Musikus H. S chmidt. den

dié Zahl der Mitglieder um 101 estiegen, und beträgt dieselbe Thaupunkt …… |— 1549 R. |— 13,79 R. |— Fenn En. “1 Schauspielhause: Die gefähr 4 Tire: del

i Meitali Dunstsättigun 92 pCt. 87 pEt. 91 pCt. s gegenwärtig überhaupt 468. Mehrere Mitglieder waren, L d Md heiter. heiter. halbheiter. | Niederschlag 0. Lustspiel in 4 Abth., von Albini. ierauf, zum erstenmale wiy

eachtet der sehr ungünstigen Witterung, zum Besuch der Ver- H: 4 ; ; Í ; : | sammlun I «i bt unbedeutender Entfernung eingetr offen. | Wind ---.--- O- O. O. demzaweGst 12,19 E B T An, vou n Len nderen Leben, dry Amtli chvhe Na chrihten. E e Le e E e eet R N). O i C S erregt hat, werden nächstens zu as nicht unwahrscheinlichen , ín der Versammlung angestell- Tagesmittel: 339,10‘ Par... 14,49 R... 15,39 R... 90 pCt. O. Montag, 22. Jan. Im Schauspielhause: Die Geschy K r o n i f d e g T a g e s. Ge chenk von Ihrer er äbenen Mutter, Gas a h P s erwartet.

R i i Frankrei.

ten Tomumtions ede: raa ster, Schauspiel in 5 Abth. , von E. L ingen dann “ruhig {vi i ;

irklí i derung des z er, Schauspiel in h. , von E. Leutner. / ; i ging ruhig wieder hinunter auf den Schloßplabs.

S rannweia, Genuses- in den Gränzen feines Bezir erheb A e dire Uge Lait 4. Mojestie der Kbnig haben dem, Seconde, Keunant | acden fe erp Stunden lans, gedeemheils | (Nachtrag) Die Adresse ais Antwort auf die Thon Rede

lich eingewirkt. en 19. Januar Sonnabend 20. Jan. Die Reise auf L “en-Würde zu verleihen geruht. M : / T) : e resse a ntwort auf die Thron - Rede 1 “V. . gemeinschaft rrn- z ven g : L ohne Mantel, einer 16 Grad strengen Kälte und dem s{nei- ist, wie sich solches voraus l in di j

Am ten d. M. in der Abendstunde zwischen Ns Amtlicher Fonds- und Geld-Cours-Zettel. Kosten. Posse in 5 Akten, frei nah dem Französischen, Des Königs Majestät haben dem Vice - Präsidenten und | dendsten Winde ausgeseßt gewesen. Drei Tage lang 2 der angenommen andt E 0, es a VERELREs

= Angely. Vorher: Der Herr im Hause. Lustspicl i Mbtheilun ( g. / alast gebrannt, und nur die untersten Stockwerke sind erhal- | hob sich noch ein kurzer Streit zwi i dt, den Charakter und Rang als Geheimer Ober- | ten worden. Die ungewöhnlich starken Graueicies f e Tus AAORA e Bie See nts Lee pt

binnen stehenden Häuser dadurch beunruhigt, daß man, bei dil ee! T Gua S Brie (Geia. | Nt, von Dr. Franck aslinckro

einem dumpfen aber heftigen Knalle, eine bedeutende Erschütte- | graciald-Bek. T TOZT 77 Forum Prnadbr. (31 99/4 | 87/4 Sonntag, 21. Jan. Der Wahrsager. Zaubersptel mit| ierungs-Nath Allergnädigst zu verleihen geruht. der Wuth des Elementes getroßt haben, soll li A4 :

rung der Mauern wahrnahm, die sicch auch beweglichen V Pge | ernst Ou v 102! /2 (Kar-u.Neuw. do-/4| | 1007/4 | sang in 3 Akten, nebst einem Vorspiel in Per e t E? Se Majestät der König haben die Oekonomie - Kommissa- | bau des neuen Palastes bine R Se? Majestät wird a Geses l Bn Su die Befugniß ertheile e ‘Téducton zu /

ständen in den Zimmern mittheilte. Erst am folgenden Tage | primSch.d.Seeh. 64 4 L a 993/ aufe zu Trachenberg und Schoenknecht zu Bres- i | | | E : finden io pen Seen Me de ‘tee Citéeden Qu | EMMaZS 4 108 | 1B R, fe | O | n Mantag, S Ban Det Berent Diners Dage J So t n, Kaertiade Rue p renerten ‘und ti | sorcfiuse, «Se die Kaufe de Nosbenz asen fs soglei | Finary, Operation grignet asien mber, Busen Agra i « Ta . do. üc . . } Î s g G s au G i u

fien: e Ir Tis e igte! Aehnliche A Ben, Beri. Stad Obl 1023/4 | Seb. d. Kn. N.|-| 86/2 | Mährchen mit Gesang in 3 Akten, von F. Raimund. Pee ausgefertigten Patente Allerhöchstselbst zu vollziehen per erklärt, 30 Millionen Rubel zu offeriren. Den | widersebte scch nun der Finanz - Minister selbst. Wenn, wiewohl minder heftig, haben sich bei fortdauerndem starken | Königsb. do. _ qu s, i E R dh, dem Brande näherte sich Sr. Majestät auf | meinte er, das Ministerium einen solchen Geseß-Entwurf wirk- Frost in den folgenden ‘Nächten wiederholt. Elbinger do. Gold al marco 2185/2 | 214!/2 Markt-Preise vom Getraide. anti Gin er traße ein gewöhnlicher Landmann, und überreichte lich vorlegen wollte (und es werde sich woh! davor hüten), o E R MO Ee S Berlin, den 18. Januar 1838. i 1. Februar d. J. wird di weite tägliche Schnell Jhm ein Paquet mit 2500 Rubeln, mit der dringenden Bitte, | müßte die Kammer ihn verweigern, da man der Regie-

Zum 1. Februar d. J. wird die zweite tägitche SONe post | felbiges gnädigst anzunehmen. Mit einem Worte, dieser Un- | rung ein so ganz unbeschränktes eht nicht einräumen dürfe.

In den Danziger Hafen sind im Monat Dezember e i n- | weztpr. Pfandbr Sriedriekader 13/1 L 13! / C : j) ; . . S ; : Weizen 1 Rthlr. 24 Sgr. 5 Pf., auch 1 R : egangen 23 Schiffe, nämlich 2 Schiffe aus Preußischen, Ga, Wia: dd: And. Goldmnün- M T G S f Agmtt : chen Berlin und Magdeburg (die sogenannte Tagespost) | glüksfall ; i i Í l e j gr.; Roggcu 1 Rthlr. 7 Sgr. 6 Pf., auch 1 Riblr. 4 & \ Jeag? i g all hat uns den vortrefflichen Charakter unseres Monar Allerdings werde die Re : i : aus Schwedischen und Norwegischen, 7 aus Englischen, 8 aus | 0stpr. Pfandbr. zen à 5 Tbl. |— 13/8 125/s aroße Gersie 27 Sgr. 6 Pf., au 26 Sgr. 3 Pf. ; klcine 6 gehoben, wogegen die mit derselben verbunden gewesene ôte | hen in seinem ganzen Glanze gezeigt, Pre e auch die erschéenen, einen dle Meglernng, (abn Der S E eitenng

R E ind L k A ae Pomm. do. 1 Disconto e 1 Rihlr. 1 Sgr. 3 Pf. auch i L Y:: Hafer 23 Sgr. 9} urnaliere- Fahrt n Le Span O s Anhänglichkeit und Verehrung Seines ihm treuen Volkes. dieser Maßregel verlangen müssen; indessen dürfe der elbe doch dung u. \. w.; ausgegan R sind 16 Schiffe und war: 3 Auswärtige Börsen Ry L When i Aus D E S E 6 R t, wieder i Gana fommen wird. Von d \ (be nicht jede Gränze überschreiten, und man könne der Regierung Schiffe 2ch Preußische 3 nah Schwedischen und Norwegi- L I 1av Minkdn, 0 Su W rer: Weizen (weißer) 1 Nthlr. 28 Sgr. 9 Pf ends abgeht, P m eine Personenpost 3 ische Vet 60 St. Petersburg, 13. Jan. Auf Befehl Sr. Ma). | in dieser Beziehung et eine ganz unbeschränkte Vollmacht schen, 6 A Englischen, 2 nach Französishen Häfen u. s. w. Von Niederl. wirkl. Schuld 53 Sol do. Kansa- Bill. —. | 1 Rihlr. 25 Sgr. und j Rthlr. 22 Sgr. 6 Pf; Roggen 1 Nl n iten N p Dise Que Perfonénpost V eavitaón Gruft "Can, Keime ry L s fi i. Grim U Miri ei ‘Ge C da L n s N Anl. 193/,. Passive —. ; 7 6 L 1 Rtblr. 6 Sar. 3 + große Gerste W 0 / Y L: i E | x / ¡ Ae, enten un aukaslen enn der inister ein e eb wie das von ihm (dem edner B d beladen V. L e A L Ae è M T 4 7 “Antwerpen, 13 Januar c VE Me E : Ee 2 er os Els gr at L E e T 10 Übe Abends, und r E e E gr E: n auge N bis ernida ge F E habe, der Mangel eines solchen N und 5 ausgegangen. Strom - Fahrzeuge sind 96 nebst 18 R ua 2" Ul ag E h Mittwoch, den 17. Yanuar 1838 us Magdeburg täglich um 7 Uhr Abends. getroffen seyn wird Ee P E eduction schon deshalb stets unmöglich macen. L rde, weil, ange 3 . M., 16. 20d), : : ; O AaE E : . nach dem Eintritte des gelegenen Zeitpunktes

Zes Holz eingg ommen. Die Zahl E R eie Oesterr. 59/4 Met. 105 6: G. 49/6 1003/4. G. 21/296 60/5. Das Schock Stroh 6 Rtblr. 0 Sar., auch 5 Rthlr. 5 6 Die ganze Tour wird in 18/2 Stunden zurückgelegt, und Der Militair-Gouverneur von Wilna, General-Lieutenant | verstreichen könnte, bevor ‘man dem Minister die nöthige Voll: ern ERendtn chiffe und Fahrzeuge aller Art beträgt 228, | 60. 1% 25!/2- 257/ 6 Bank - Actien 1693. 1692. P2rdal- Ob | Der Centner Heu 1 Rihlr. 5 Sgr., auch 20 Sgr. “di Ankunft der Personenpost erfolgt danach Färst Dolkoruky, hat den Alexander-Newsky-Orden erhalten. macht e hätte. Aus diesem Grunde sey es nothwendig

À z Magdeburg täglich um 4 Uhr 40 Min. Nachmittags, und In dem Ressort des Kuratel-Comité’s für die fremden An- daß der Minister diese Vollmacht hon eine zeitlang zuvor in

worunter 10 Seeschiffe sind. In Elbing sind Seeschiffe | —. Loose zu 500 M 1197/s. 1195/5 Loose zu 100 4A M G. Branntwein-Preise er 20 V » L 20 4 I u 4 Jj 2 . . . 2 Ô T S weder ein-, noch ausgegangen. Preuss. Präm.-Sch. 64. 633/4. do. 4 g 101 a Poln. Loose vom 12. bis 18. Januar 1838. n Berlin täglich um hr Min. Nachmittags. siedler des súdlihen Rußland’s, in den Gouvernements Cher- | Händen habe, damit er, sobald der rechte Moment eingetreten,

Jn Pillau sind im Monat Dezember v." J. einge- | 67/2. 673/z. 59/o Span, Anl. 125/g. 12%/s. 2'/2%o 533/1 6: 93! /g- Das Faß von 200 Juart, nah Tralles 54 pCt., nach Rig Das Personengeld beträgt für die im Hauptwagen Beför- | son, Jekaterinoslaw, Taurien, in einem Thei S L : j ; Hamb 17. J % ( L are Q ; A : i, » : E H, / ne / trien, in einem heile des Gouverne- | auf den Grund derselben unverzüglich die Operation beginnen gangen 2 Schiffe, 1 miít Stückgut und 1 mit Ballast; au s- am E anuar 40 pCt., gegen baare A und sofortige Ablieferung: | ung findenden Personen 5 Sgr., fár die mittelst Beichaise | ments Tschernigow und in der Provinz Bessarabien, belief sich | könne. Herr Fould war der Meinung , daß der Zefepunkt

egangen sind 8 Schiffe, nämlich 2 Schiffe mit Getraide Bank « Actien 1398. 1396. gl. Russ. —. 9/6 Port. do. | toffel-Branutweln 15 Rtblr., auch 14 Rthlr. 15 Sgr. befördernden Personen dagegen 7!/2 Sgr. pro Meile, wo- X : di ] - : i mit Aliecn H éetuktei und 1 ie Belle In Memel | 3°/o 20. Neus. And: M I L Aida | : Kartoffel-Preise. die freie Mitnahme von 30 Pfund Gepäck gestattet ist. Südischen U. Griechischen : Lat auf 266 Vie T1308 Viian Maxe pu A di thy M nd eingegangen 8 Schiffe, davon 2 beladen und 6 hatten : 903/,. Belg. 10L Peri Anl. 193/,. Passive 41/4. Der Scheffel Kartoffelu 15 Sgr., auch 10 Sgr. ichaisen werden so weit gestellt, als das Bedúrfniß es er- | männlichen, 69,392 weiblichen, zusammen mit 143/583 Personen ausfeten müsse Dieser Ansicht loß fich Bere G out 24 Ballast; ausgegangen sind 11 Schiffe, sämmtlich beladen. ;g. Sch. lp 21f,0/, Toll. 52!/4. 59/9 101!/4. $o/0 Port. 29/2. “Redacteur Ed. Cottel. cht. : i beiderlei Geschlechts. Die Zahl aller solcher Kolonieen im Reiche | Herr Salverte nahm hierauf sein (gestern erwähntes) Amen-

Î b E Berlin, den 19. Januar 1838. beträgt 418, mit einer Bevölkerung von 135,479 männlichen | dement wieder zurück, und der betreffende Paragraph der Adresse

_ Der Chausseebau e Stolp und Stolpmünde, | do. 39/0 191/,. Engl. Russ. 110. Bras. 70!/,. Columb. 24. Mex. im Regierungs Bezirk Köslin, ist dergestalt beendigt, daß vom 1 26. Peru 18 /2, Chili Gedrudckt bei A. W. Hayn, General-Post-Amt. und 127,790 weiblichen, zusammen 263,269 Personen beiderlei | ging unverändert durh. Die drei lezten Paragraphen gaben : ; i ZTERZ T N Geschlechts. Jm Laufe des istres 1835 wurden in denselben | zu keiner erheblichen Debatte Anlaß. An der Abstimmung nah-

E ins s E R E E R E R R R E E Bekanntmachung. geboren 12,997 Kinder beiderlei Geschlechts, getraut 2496 Paare, | men 332 Deputirte Theil. In den Wahl-Urnen fanden sich

i de in d | D i dn d i | d Q L

Pp

E h : f ; Da nicht selten fremde Goldmünzen den Vank - Comtoiren | es starben 5729 Pexsonen beiderlei l U 216 wei d 116 Kugel ie A j Il A F f y P ß \ ch S d c r Belegung gebracht werden, machen wir das Publikum dar- | lonisten befanden sich m Siepwen S e Boas T i "Naiorità ma Een O N nin : h erker. Die Summe der | einer Majorität von gerade 100 Stimmen angenommen worden

(l Q c m c( l n c( r n cl d c í U r d l c r c U l en f a t N. f aufmerksam, daß nach den bestehenden geseßlichen Bestim- | von den Kolonieen entrichteten Kron - Abgaben belief si auf | ist. Bevor díe Versammlung sih trennte, wurds noch die große

; l b s ; , ; Preußische Friedrichsd'or sich hierzu eignen und | 818,961 Rbl. 81 K i i s itali i Taxe und der neueste Hvpothefen-Schcin, so wie die] Kunst, sprechen zu lernen, und des phraseologischen| Subscriptionen sind bei E. S. Mittler in Va per P E i L. op. An Pferden, Hornvieh, Eseln, Scha- | Deputation von 20 Mitgliedern durch das Loos gewählt, die Bekanntmachungen. besondern Ai citdüTdea sind in unserer Registra-| Handbuchs. 8vo, 2 Thlr. (Stechbahn Mr. 3), zu machen. mde Goldmünzen, welche bei ihrem sehr verschiedenen Gold- | fen, Schweinen waren vorhanden 1,093,335 Stück, An ver- | die Adresse am folgenden Tage dem Könige überreichen sollte. i N ot hwe A di 8 V er fauf. Bir M A P gin A “a Cann S E R urs us dex ena n un A E T ahne aen A y esen Ie DEN Ae 282,7013/, Tschetwert, geärnd- er-Landesgericht. l. Abtheilung zu Posen. ugleich werden die unbekannten Erben des zu öln schen Sprache für ulenu und zum Pri- ar / e zurückgewiesen | tet 466'/;, T. artoffel 51 /,5453/ z i s k i H Die Herrschaft Kempen im Schildberger Kreise, |am Rhein verstorbenen Johann Wilhelm Siegenbein, vat -Gebrauch. Enthaltend cine surzgefaßte| So eben erschien bei Glaser in Schleusingen ({M#rden mússen. 252,9607/, T 7 Taback N aler 267 9723 id! 4 dem D O E Bats g t e besitchend: für welchen noch eine Erbforderung von 123 Thlr. Sprachlehre, Gespräche, Uebungéstücfe-zum Ueber: ist in allen Buchhandlungen ju erhalten: M Berlin, den $8. Januar 1838. 713,832 Haufen, 210,020 Fuder und A7 640 ‘Pud Die Kol arbeiteten Se. Majestät mit dem Cons ils - Prásident s 1) aus dem Schlüssel Kem- 2 sgr. 3 pf. nebst Ausstattungsstücfen auf dem Gute segen in's Englische; cin Lesebuch und Gloffar,| Carl Friedr. Göschel, lnterhaltungen s Haupt - Bank - Direktorium. nieen besaßen 455,416 Obstbä d 1/911 /443 W ne ad Der G | "S int-Aulai M ) Bo h pen mit Zubehör, abge- eingetragen sichen, hierdurch zu dem anberaumten mit Bezeichnung der Aussprache uach Walker- Schilderung Cöthescher Dicht- u. Dell Hundt. Witt. Reichenbach Ueber die Kal ume und 1,911,443 Weinstöe. 2 AWeN raf von Saint-Aulaire, Französischer Botschafter am schägt au 53,853 Thlr. 3 sgr.- p [Termine vorgeladen. schen Grundsäßen. Gr. 8vo. 4 Thlr. weise. Ein Denfmal. Dritier Band. riß j eber die Kalmykische Bevölkerung Rußlands enthält das Wianar- Hel ist in Paris eingetroffen, um den Berathungen 2) aus dem Schlüssel Osiny Ranis, den 29. August 1827. Fischer, Fr., der shnelle Holzberehner, oder 12 Thlx. B /, Journal des Ministeriums des Innern ‘/ folgende Notizen: | der Pairs-Kammer beizuwohnen. mit Zubchöêr, abgeschäßt dl (d i den Kubik: Juhalt runder, von 1 bis 60 Fuß| Inhalt: Vorwort. Sprichwörtlich, Zweihudr „Im Jahre 1836 zählte man an 15,000 Kibitken, darunter Herr Thiers giebt heute ein großes Diner, zu dem über auf 33,136 - 4 -9- Herrl. Page (40 hs! GErIs langer und “ven 1 bis 40 Zoll im Durchmesser und neun Sprüche. Aus den Epigramun v1 j; i 12,967 Kibitken des gemeinen Volkes, die übrigen von Sajßan- 60 Personen eingeladen sind. 3) aus dem Schlüssel Groß x 0] L L starker Hölzer richtig ausgerechnet zu finden, mit| Venedig. Zwölf Xenien. Verschiedenes. 4 V 23 eltun g S - N a 1) ri ch t en. en und deren Gesinde, alle zusammen mit ungefähr 60,000 Die Pairs-Kammer ist auf morgen zusammenberufen, um ewohnern beiderlei Geschlechts. Sie waren in 7 Ulussen ge- | eine Mittheilung der Regierung entgegenzunehmen.

* Ara¿fow mit Zubehör, einer Gewichts-Tabelle der vorzüglichsten und ge- trachtungen. | meinsten Waldhölzer. Zum Gebraucy für Forst-| Der 1ste und 2ie Band erschien 1834 und k A u sla nd. theilt, von welchen 2 der Krone gehörten. Die Zahl der Chu- Nachdem die Abstimmung über die Adresse keinen Zweifel

abgeschägt auf 23,378 * 7 _- 5 ‘] Die im Weihnachts-Termi älli \ts-Termin v. J. fällig gewordenen T: Rim (01 : z ; L u l n

—— 110,367 Thlr. 15 sgr. 2pf. |Ziusen der Westpreußischen Pfandbricfe eden, gegen paar Hol er Oekonomen, Tischler, Z1m- M i R Rußland und Polen rule betrug 105. Die Geistlichkeit bestand aus 5370 Personen | mehr über die Tendenz der Majorität zuläßt, rufen die Oppo- soll am 26. April 1838, Vormittags 10 Uhr, [Einlieferung der betreffenden Coupons und des nötbi-} ggölfer M, Trchitektonish-mythologische Mio laishen Buchhandlung in Berlin, n : . : von verschiedenen Functionen, darunter ein Lama als Haupt | sitions-Blätter fast übereinstimmend aus : ¿Die Session beginnt an ordentlicher Gerichtsstelle im Wege nothwendigen [gen Verzeichnisses, vou 1. bis 16. Februar d. J., die Kunsî-S Atmin n g. Ein Modell: uud Taschen- (Brüdersir. Nr. 13) Elbing, Stettin Stolpe u. T t. Petersburg, 7. Jan. (Schles. Ztg.) Ein Au- | der Kalmyfkischen Geistlichkeit.“ unter traurigen Auspizien !“/ und viele von ihnen nehmen keinen Verkaufs subhastirt werden. Der neucste Hypothefken- [Sonntage ausgenommen, in den Vormittagéstunden buch für Stcin- und Bildhauer, Töpfer, Gürtler : / zeuge theilt noch Folgendes über den Brand des Winter- Uebereinstimmend mit dem früher von uns gegebenen Schrei- | Anstand, zu behaupten, daß die neue Kammer schlechter, d. h. Schein, die Bedingungen und die Taxe fönnen werk- von 9 bis 12 Uhr, iu meinem Comptoir, am Haa- und Eisengießer, so wie an für Tüncher und ' lastes mit: Es scheint, daß in dem Laboratorium der Apo- | ben aus Odessa vom 29. Dezember meldet jeßt auch der Oester- ministerteller sey, als die vorige, während einige jener Blätter e, welche unten im Palast angebracht ist, an mehreren Stel- | reichishe Beobachter: „Die neuesten Berichte aus Odessa | die Hoffnung noch nicht ganz aufgeben, daß bei anderen Gele-

táglih in der Registratur des Gerichts eingesehen | schen Markt Nr. 12, gezahlt werden. Stukaturer. Mit 33 Tafeln. Brosch. ¿ Tblr. |ch Lt s D é e, 4d ° : . . [Oesterreichische militairische Zeitschrift 18 “A E fe : l T Oest hische mi E s ves schrif der Schornstein gesprungen ist. Das Feuer, welches durch | vom 29. Dezember v. I. lauten sehr beruhigend über den Stand genheiten die Kammer (wie sie sh äußern) „eine größere Unab-

werden. Alle unbefannten Real-Prätendenten werden Berlin, den 4. Januar 1838. : Derselbe, neuester Londner, Pariser, Wie- l aufgeboten, sich bei Vermeidung der Präclusion späte- Ludwig Lessing, M Mt obern Risse durhgedrungen , hat allmälig und unbemerkt | der dortigen Krankheit. In einem Schreiben aus dieser Stadt ängigkeit zeigen werde.’ Der Temps spricht sich auf eine

ens in diesem Termin zu melden. Wesipreuß. General - Landschafts - Agent.| k und Berliner Feuster-, Bett- Und| Dieses Heft ist so eben erschienen und an alles ; 22 : j i si Qu dem sem éd T eucine werdeu zugleich folgende sipreuß schaf 3 D ee F cgorei E En e R Md L en es ; / 4 pre "R i ergriffen, ist aber auch zu gleicher Zeit | vom obgedachten Tage heißt es: „„„„Es sind nunmehr zwölf eise aus, die voller Widersprüche erscheint, wenn man be- dem Aufenthalte uach unbefaunte Gläubiger und R S R I H nd Tapezierer, Mit L C Anhalt: 1. Die Operationen der verbündeten | \ ie u a i L e in den Fußboden des Marschall-Saales | Tage verstrichen, ohne daß im gesammten Bezirke unseres Frei- | denkt, daß Herr Thiers, der doch gewiß eine entschiedene Nie- Intere ta t ifowsfi Literarische Anzeigen Brosch. { Thlr. O : Agen Paris im März 1814 (Fortsegung). 2 Peorungen. 20 Age S Ras AoUer unbemerkt gegan hafens irgendwo ein pestverdächtiger Krankheitsfall vorgekom- | derlage erlitten hat, bisher allgemein für das Haupt des linken die Erben des Carl v. Brouifowsli, T R A. Reimann in Leipzig. efechte bei Nogent. —-27) Das efecht bei £0 / N ers am N gegen Uhr Abends brach es mit Heftig- | men ist. Auch hat sich bei den in die Quarantaine gebrachten Centrums galt. Das genannte Blatt sagt nämlich: „Die libe- Therefia v. Brouikowéka, Im Verlage von G. Crantz, Buch- und Musik- 2) Gefechte bei Lechelle, Cormeron und a 90 . Um hal i S wo man am Wenigsten fürchtete, fompromittirten Jundividuen seit einiger Zeit kein neuer Pest- | rale Tendenz, die bei den Berathungen der neuen Kammer RIENL Gean L 9. Bronifowsfki, hanna ja Vorlin Friedrichsstrasse No. 165; ist] gur Nachricht für Gebildete aus allen Lw B egel und Sn ritte) UL M M a a tellen des Daches Me Heere von | fall ergeben, und die meisten von den in dem dortigen Lazareth oer cinog wird, tritt in der Adresse deutlich hervor. Das Seadold Bed Vex dessen Erben 00 QUON E T n tánden. icht day a vptif f 4 Streitkräft V, Literatur | Me E En je Vor BETN heftigen Winde auf die Ere- befindlichen Pestkranken sind gegenwärtig auf dem Wege der Hébertsche Amendement ist von dem Ministerium in einem Sinne

/ Preussischer Kriegergesang. Die ästhetische Zeitschrift : Neuese Mi ‘air - Veränderungen. V1. Midszellal S v en wurden. Jekbt war die ganze Aufmerksam- | Genesung. Die Seuche scheint überhaupt einen gelinderen Cha- | erläutert worden, der es mit dem allgemeinen Geiste der Adresse

; : r. Majestät des Kaisers auf diesen Ort gerichtet. So- | rakter angenommen zu haben; denn an den leßten davon er- in Einklang bringt. Dieselbe ist mithin ein Manifest des linken Cen-

die Erben der Ehefrau des Thor-Einnehmers Adal: |Yem Preussischen He : ; : s ere zugeeignet. Gedicht von U ° P 16 ; ; bert Koryczfi, Constantia, gebornen Bolczewicz, g : n se r lanet. Notizeil, j ih wurden sämmtliche Thüren und Fenster, welche dem Feuer griffenen Personen haben sich keine der bôsartigsten Symptome, | trums, mit Unterstüßung des rechten Centrums votirt.“ Daß übri-

Cathariua von Zeromsfa, verehelichte v. Pawlowsfka, Dr. J. F. Sobernheim, in Musik gesetzt von [Blätter für Unterhaltung, Literatur, Kun Der Preis des Jahrgangs 1837 von 12 Heftet) j y ¿ j /

die Macarius von Miemojewskischen Erben, gan E Ran. G e K irektor | nue Theater. G wie tus der aller frühern Fahrgänge von 181 Aa vermauert; dadurch wurde dieses große Gebäude | als Pestbeulen und Karbunkeln, gezeigt. Die einzigen an den | gens der Temps mit der Kammer keinesweges so zufrieden ist, wie

vorgeladen. r Ritter, Sponcink Herausgegeben unter Mitwirkung mehrer Literaten, | 1836, jeder 8 Thir. Sächs. : ch d Elemo unzugänglich, und die Eremitage, troß der Erkrankten wahrgenommenen Pestzeihen bestehen jeßt in | man nach Obigem vermuthen sollte, scheint aus einem gleich darauf e ementes und des heftigen Windes, gerettet. Jm | einem den Körper bedeckenden Ausschlag, der feine bedeu- | folgenden Artikel hervorzugehen. In demselben“ heißt es: „Die

oseu, den 15. September 1837. Preis 20 sgr. welche sich bisher durch Reichhaltigkeit des Unterhal-| Die Jahrgänge 1811 1813 sind in einer p iserli o : d erlihen Palast selbst ging es aber nicht so glücklich; | tende Intensität an Ld trägt und folglich auch nicht so gefähr- | neue Kammer besißt einen großen Fehler , der, wie wir fürch-

haltungsstoffs, durch geistreiche und anstandsvolle Frei- Auflage in 4 Bánden vereinigt erschienen un ) : mütbigfeit ihres Tones und durch die Theilnahme einer wae ebenfalls 8 Thlr. p y Wer die 5 6 der unglaublihen Bemühungen nahm das Feuer an | lich is, wie erstere Symptome. Die hiesigen mit den verschie- | ten, bei mehr als einer Gelegenheit auf ihre Berathungen std-

Nothwendiger Verfauf. Im Verlage von Pietro Del Vecchio in Leip-|respeftabeln Anzahl bekannter und berühmter Schrift-|Sammlunz- von 1811 1837 au l sdehnung immer mehr zu. Der sogenannte weiße Saal | denen Graden der Pest genau bewanderten Aerzt rend einwirken dürfte. Sie is lärmend, unaufmerksam und zum j Rand gart! Tra, ; Kinat - rafen Wer pro “ta a ian b steller und junge, hoffnungévolle Talente, so wle durch |erhält dieselbe um 4 wohlfeiler. ir (bte zusammen, und mehrere Personen wurden dadurch be- | mehr die versichtliche Hoffnung aus, daß da E Uebel hier gän laudern geneigt. fie ausgezeichnetsten Talente sind niche im Die dem Oekonom Friedrih Ehrgott Ludwig zu js : ‘leine sorgfältige Redactions-Leisiung ausgezeichnet hat,| Auch im Fahre 1838 wird diese, nicht uur für digt. Als Se. Majestä ck:; at i Î : l / Y Arzberg gehörenden Güter, als : Sachse & Comp. und George Gropius) zu [wird auch im nächsten Jahre erscheinen und it dem|litairs, soudèru auch für Freunde der Geschichte, b Ekel Ei ajestät dieses sahen, befahlen Sie, dem | li vertilgt sey, und sie wollen diese günstige Wendung grdöß- tande, ihr Stillschweigen aufzuerlegen. Nach dem beständi- ein Gartengut Nr. 3 des Cat. beziehen: das sprechend ähnliche Portrait des |j, Xanuar 1838 ihren Îten Jahrgang beginneu. iateressaute- Zeitschrift ununterbrochen fortgelcht, * n Einhalt zu thun und sagten, daß Sie lieber Jhre Lieb- | tentheils der seit mehreren Tagen hier eingetretenen äußerst en Geräusch zu urtheilen, welches in dieser Neulings-Kammer Zweibhufengüter Mr. 4 und 5, jetzt in Leipzig anwesenden Ès erscheinen wöchentlich 6 R unmetu, von denen |bei dem Reichthume an wichtigen Materialien, dnung mit allen darin befindlichen Tagrn preisgeben | strengen Kälte zuschreiben. Nächstens soll das hiesige Theater, heresdt, sollte man glauben, daß sie sich ohne ministerielle Auf- ein Wohnhaus Nr. 30, Hofraths Dr. Dahlmann 4 der Unterhaltung, Kunst und Literatur, so wie einer dem Bestreben der Redaction, nur Gediegenes u lte Bo Au Einer Jhrer Unterthanen sein Leben verlieren so wie die übrigen gewöhnlichen Versammlungs-Orte wieder er- chlússe und ohne die: Beredtsamkeit der älteren Deputirten bes

welche sämmtlich zusammen bewirthschaftet werden, (mit Facsimile), _ |Reise-Zeitung gewidmet sind, die dte und 6te Nummer ben, wird auch dieser künftige Jahrgang den aner ( über! m iesem Augenblicke an wurde der Palast dem Schik- öffnet werden. Der freie Verkehr im inneren Bezirke des | helfen könne. Wir wissen nicht, was sich die Deputirten unter abgeshäut auf nach dem Leben auf Stein gezeichnet von F. A. |aber unter dem Separat-Titel: ten Werth dieser Zeitschrift nur vermehrem ¡e Werde c en, und an Gegenständen nur gerettet, was gerettet Freihafens wird somit ohne die mindeste Beschränkun herge- | sich Lichtvolles sagen können, während die Herren Molé, Gui- D f Von dem Unterzeichneten ist diese Zeitschr jd n fonnte. Der Verlust dessen, was namentlih im Mar- | stellt seyn. Der Zeitpunkt der Wiedererdffnung der Commu- pot, Thiers, Berryer u. \. w. auf der Rednerbühne sind; aber

dee: 1 N s 8 r apf. hiesiger N P oght, fiuan por gott T ten ear s be- fün Z e ter A z n L de s | all: Buchhandl di ten Preise zu be halls-Saal an M J O olge der ne ppothefken- Schein in hiesiger Me- \Kannten Tres ener Gallerie-Werks, gedruckt tter für tglieder un reunde dessalle Buchhandlungen um die geuanuten re / ¿Saal an Marmor, Jaspis, Alabaster und andern Gegen- | nication Odessa's i ist bis j i i ir niemals eine auf lármen- gistratur und beim Königl. Gerichts-Amte VBolgern von Fr. Hanfstängl aus München. Der Verleger |Theaters, unter der speciellen Redaction| Wien, den 23. Dezember 1837. inden nicht erhalten werden 'fonnte ; beläuft sich demnach auf bekannt, da i Daraigeibita, deu Se. 1 jestät dere Weise unthätis i E e Festen haben.“ h

einzusehenden Taxe, sollen hat nichts versäumt, um den Verebrern Dahlmann's von L. v. Alvensleben, . G. Heubner, Buchhäudl Millionen. Um 10 ; : ; : s : ¿

, am 2A, Mai 1838, Vormittags 10 Uhr, sein hinsichtlich Aehnlichkeit, Druck und Papier |wird ein vollständiges Repertorium aller neuen dra- n Berlin S Subscriptionen an Mei dem Peeiniébei Daleit t un Dre Miete a O s Hauer A 7 bestimmen für gut befinden werden, noch Da Herr Taillandier in zw! Ma e Glefeit U

an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. gleich ausgezeichnetes Portrait, an dem es bisher maturgischen Erscheinungen, und Bübnen-Darstellungen I Ludwig Ochmigke, Burgstraße ir Mie, wo Se. Majestät dem Ls É weilte bis zu dem Augen- nichts verlautet hat. tements des Norden zum Deputirten ge hlt worden is, un

gemangelt bat, zu liefern. Preis 224 sgr- auf weis. enthalten. Monatlich wird der Theater - Zeituug cine G S hre Maj. Jhre sämmtlich hen Einhalt machte. Nachdem sich für den achten Bezirk entschieden at, so ist der eilste Be-

Sem, 1 Thlr. auf Chines. Papier. a irte Kupfer - Beilage in âto. beigegeben , welche Pens 9 G E en Papiere geordnet und Jhre Lieblings- Warschau, 16. Jan. Der Feldmarschall Fürst von War- | zirk (in Avesnes) auf den 3. Februar noch ein Mal zusam-

u Subhastations-Patent. die interessantesten Kostüme neuer T eatersiücfe zur ; : Lei i er Gräfi N. icherheit gebracht hatre, begab Sie sich zu schau hat während seiner leßten Anwesenheit in der Stadt Kielce | men berufen worden, Un zu eíner neuen Deputirtenwahl zu

„Bur rbe gerunz des zur nothwendigen Subhasta- : F S s 4 Anschauung bringen soll. Der Preis für den ganzen Auction in Leipz g. Bil hrten Si esselrode, und erst um 2 Uhr nach Mitternacht auch das dortige Hospital besucht und demselben bei dieser Ge- | schreiten.

Brit gestellten, zu Dobian sub No. 8 belegenen, dems Durch die Stuhrsche Buchhandlung | in Berlin, |Jabrgang ist wie bisher 10 Thlr. eder 18 F! hein.,| Das Verzeichniß der Redde- SchlözerlWe 1 Werad e in den Anitschkowskischen Palast zurück. Als sich legenheit eine Summe von 1000 Gulden zum Geschenk gemacht. In der Gazette des Tribunaux liest man: „Wir ttergute Ranis das Vorwerk lehnenden Dreiviertel-|Schloßplag Mr. 2, ist zu ra wofür ihn alle Buchhandlungen und Postämter des |thek, welche nebst cinem Auhange ven V der Ee U dieser Zeit das Feuer den Kaiserl. Zimmern näherte Die beiden ausgezeichneten Virtuosen auf dem Piano und meldêten vor einiger Zeit, daß der General: Prokurator Franckck-

a N oocvia 6,0 ata: Thlr. 1 sgr. 8 pf. abge- Beford s Bee li 44 De oder der|Ju- und Bua liefern konnen, Die reren e Wissenschaften Kur perste R Mane Majestät in sein Kabinet. Bei dem Ie Scheine | der Violine, Herr Adolph Henselt und Herr Vieuxtemps, de: | Carré de Großstegelbewahrer die Frage vorgelegt habe, ob cs den 1. Mat 1838, Vormittags 11 Uhr, e Taeeite ‘Mbibe in G S Den By E Cin aneteu sind à Jahrgang ir. L it bur alle Buchhandlungen zu s en ordneten und versiegelten Sie daselbst mit der | ren Spiel vor kurzem in Berlin, Breslau, Dresden und Leip- nicht zweckmäßig sey, eine mnestie fär alle Duelle zu erlassen-

an hiesiger Gerihtsstelle Termin anberäumt. Die läufig sprechen zu lernen, vou Herausgeber der C. S. F. Hartmann in Leipzig Leipzig: J. A. E: Wels :

einmal abn