1838 / 59 p. 3 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

zwanzigjährigen Jubelfcier der freiwilligen Jäger die Kriegelicder uns vorliegen. Wirflich mitten unter den Stürmen der Befreiung

Kriege gedichtet, trageu sie noch fris und unmittelb

jener Zeit an sich; die Nummern 1 bis 12 erschienen zu Dresden am 1. April 1813 mit dem ín höderer Juffanz vom General Blücher ertheilten Jmprimatur. Es können diese Gedichte ais eine erwünschte

Ergänzung von Körner*s Leicr und Schwert gelten ; d

waren Kriegs - Kameraden, nud Körncr, wie wir aus dessen Lebens-

Beschréibuna wissen, bauchte sein theures Leben in ausz auch läßt si eine innere Verivaudtschaft dieser

nicht vcrkeuncn, nebeu denen sie in gleichem Werth bestehen. Jit Körner

lyrischer, so bleibt Förster reicher an Umfang der angesti

cr bat mebr Charafter und mebr bestimmte Beziehung auf die Ereig: nisse, und ibm cigenthümlich ift ciu derber und übermüthiger Scherz,

welcher im Angesichte der Gcfobr etwas ungemcia

Neben Liedern von feierlichem Ernst stellt sich die Laune uud der ausgelassene Spott, oft ut glücklichen Wortspielen, und der muthbige Aufruf „zu des Waffen“ wechseit mit cicgischen Liedern, z. B. denen auf den Tod Körner’. Die Gedichte felacn den Haupt. Wendepunk-

238 dichte, als deren erfies Heft und zugleich als Festgabe zur fünfund- Berline

ar die Stimmung T Brief. | Geld. St.-Schuld-Sch. |4| 1023, | 102!/4 Pr. Engl. Obl. 30.| 4| 1031/7 | 1022/3 PrämSch.d.Seeh.|_| G653!/, 645/85 Kurn:.0bl.m.1.C.| 4| 1037/14) 103!/,» Em. Iut. Sch. âo.|4| 1023/, Berl. Siadt-Ob1.| 5| 103!/, | 103 Köuigsb, do, |4| El'iuger do. |4i| —- Pauz. do. iu Th. —/ 433/, Westpr.Pfaudhr. 4 102!/, Grofsh. Pos. do. 4 105!/; Gi

' 101!/, | 101 Pomm. do. | 4j —--

161!/,

Techsel-Cout

i

ie beiden Fceunde

Förstcr's Armen Lieder mit jcucn

mmten Tonartcn,

Verwegeucs bat. Cstpr. Pfandbr, |

1cn des Kanipfes und leiben sowohl dem Unrinuih ver demselben, als

nach dem Siege dcur Jubel über die Befreiung ein

dann finden wir Gesäoge zu den asljährliczen Festen der Freiwilligen A is an deu! denfwürdigen Tagc, 100 der Aufruf Sr. Majestät des Ké- nigs (weicher a!s Beilage mitgegeben if), an sie erging, durch cinen Q ces Zeitraum von nunmebr 25 Jabrenu ; auch diese spiegeln manches von den

Zeitbegebenhcitcu auf dem Grunde patriotischer Ges balb sie alien dencn, wclche an dem Kampfe Thcil ge sen reihen Wechsel von Gefühlen mit erlebt haben, willfommen sevn düifcn. Ader auch abgescbcn von mcineren vaterländischen Bedeutung, würde diese Sa

ter Licder, rwoelche cinst mitgefämpft baben, schon literarisch auf unsere

Aufmerfsamfcit Anspruch haben, so wie wir denn de

e Stimwe. So- Amtes «20.

Tamburg « « « « « « « ° Paris eo oooooo

Wien in 20 Nr. „« ch

Augsburg « ««

Breslau ....«

Leipzig «....«

Fraukfurt a. M, WZ. Petersburg e...

unu!ig ab, mes- ncmmen und dic- in beheumn Grade ciner ne allge- mmlunz zerfircu-

1 folgenden Hef-

ten, welche unter freien iyrischen Biüthen auch gefeltige Lieder und manches treffliche Gelegenheits-Ecdicht en!balten werde, mit Erwar-

tung entgegenfevöen.

m

Meteorologische Beobachtun 1838. Morgens | Nniktiags A eiids 26, Februar. 6 Uhr. 2 Uhr, 10 Uhr.

Luftdruck..…... | 327,91/‘“Par. 327,75‘par. (328,25‘Par. Qu Lustwärme .…. |+- 1,29 N. |4- 2,59 R. |+4- 1,69 N. ÿ Flü

Thaupunkt .. |— 0,1% N. |—+- 02° R. [+ 0,1? R. f Bodenwöärine 0,29F,

Dunfisäitiguns 89 vC. 83 ret. 88 pEt.

Letter... trüve trü"e. trüke.

Wind... «. S328. CW.

2Bolkenzug —_ S283. Tagesmittel: 327,97! Par... 4-182 R... E E

r 2

Bekanntinachungen.

Mothwendiger Verkauf.

Ober-Landesgericht von Sachsen zu Nau111-!

burg a. d. S. Das Erb- und Ailodial-Rittergut Schloß Heldrun- en neb Zubebörungeu, im Eckartsbergaer Kreise, abze- háut auf 15,627 Th!r. 17 sgr. 1 pf. zufolge der nebst Hypotheken-Tabelle uud Bedingungen ia der Negisira- tur einzusehenden Taxe, foil am 4. April 1838, Vormittags 11- Uhr, vor dem Oeputirteu Herrn Ober-Laudesgerichts-Affe}or v. Goßler, an ordentlicher Gerichtsstelle subbastirt werden. Alle uubefannte Real-Prätendenten werdea zugleich aufgeboten, sich, bei Verntcidung der Präclusion, spä- testens in diescun Termine ju melden. Naumburg, den 22. Juli 1837. Königl. Vreuß. Ober-Landesgericht. Mahlmann.

v

Edictal-Citation.

MNachfichende ‘Personen, nameuilich:

1) der Lohagerbergeseil Gottlieb Benjamin Haupt- mann, Schu des in Brandlacéen verstorbenen Eigenkäthuers Albrecht Hauptmann, ivelcher im Jahr 1800 auf die Wanderschaft gegangen;

2) der Schhlessergesell Johann Fricdrich Tobien, Sohn des biersclb ve: storbenen Schlossermeisters glei: chen Manzens2, welcher im Jahr 1805 auf die Wanderschaft gegaugen ; :

3) der Riemergeselle Johann Friedrich Groß, welcher im Jahr 1784 in die Fremde gewandert, Sohn des hier verstorbenen Kahnschiffers Groß:

4) der Gränz - Jäger Gottlied Bernhard Gerhard, Sohn des hierselbst verstordenen Gerichtédieners Christoph Gerhard, und :

5) der Zimmecrgesell Christoph Gudde, Sohn des in ÑNäaligau verstorbenen Bauerwirthen Mi ael Gudde, welcher sich im Jahr 18091 auf die Wan- derschaft begeben ; /

baben sit länger als 20 Jahren ven ihrem Leden und Anfenthbalte feine Nachricht gegeben, und es werden daher dieselben, so wie deren etwa zurüctfgelassene unbefannte Erben und Erbnehmer, auf Antrag ibrer Geschwister und resp. Geschwister- Kinder hiermit aufge- fordert, sich binnen 9 Monatea und spätesteus in termino

_den 8. Juni 1838, Vormittags 11 Uhr,

bei dem Deputirten, Herrn Ober-Landesgerichts Affessor v. Puttkammer, in unserem Yastructions-Zimmer eut- weder schriftlich oder persönlich oder durch Beveollmäch- tigte zu melden, über ihr Leben und ihren Aufeutbalt genaue Auskunft zu geben und sodann weitere An- weisung, ausbleibeudenfalls aber zu gewärtigen, daß sie für bürgerlich todt erklärt werden sollen und ihr Vermögen den sich legitimirenden präsumtiven Jutestat- Erben ausgeantwortet werden wird.

Wehlan, den 27, Juli 1837. Königl. Preuß. Land- und Stadtgericht.

Bekanutmachun'g. Für die unbekanuten Erben der Caroline v. Lossow sind in dem Hypothekenbuche der Herrschaft Birnbaum aus den Anmeldungs- Protokollen vom 7. April 1796 und 7. März 1797 900 Thlr. eingetragen. Diese Summe, welche mit Einschluß der bisher gewonnenen Zinsen 1372 Thlr. 2 sgr. 8 pf. betkägt, wird von uns verwal- tet. Die Erben der Caroline v. Lossow werden auf- geforde-t, in dem zu ihrer Legitimation auf den 4. August 1838, Vormittags 11 Uhr, vor dem Dber- Landesgerichts - Assessor Schadenberg in unserm Parteien-Zimmer angesezten Termine sich entwe- der persönlich oder durch einen geseßlich zulässigen Bevoll- Ua Gugten, wozu ihnen der hiesige Justiz-K-mmissarius Vogtländer in Vorschlag gebracht wird, zu melden und ihre Erb- Aasprüche nachzuweisen, widrigenfalls die

E - ————— ————— ° V Hi is u t E 42s V G d R E M M ra L A Se n T he i T Ea 2 F T A: E Gd 00 t e

All gemciner A

t: Auswärtige

Amsterdam, 22. Februar. Niederl. wirkl. Schuld 53/5. Passìve —. Preuss, Pram.-Sech, 113. Poln. 120. Oesterr. Met. 162!/,. Antwerpen, 21. Februar. Neue Anl. 18%. Br. 5/15. G. Frankfurt a. M., 24. Februar.

g. 2211/6 59% Span. -—.

Na eiztm:liger H v4, 5 . . « Veobcctung, Passive —. Zins). 53/4.

efiwärme 6,7? 2,

5wirnme 0,59 N,

Oesterr. 59%/, Met. 1063/,. G. 61/2 1% 26/26/25. Hank

ng 0/16“ Rh. | Preuss. Präm.-Sch. 647/g. 64/5

Den 27. Februar 1838. Amtlicher Fonds- und Geld-Cours-Zettel.

250 Fi, Kurz 230 F!, 2 Mt, 300 Mk. Kurz

i 390 Mk. 2 Mt, D E o. ä 1 LSt, 3 t. j 300 Fr, M 1 130 Fl. 2 Mt, j 159 Fl. 2 Mt. 102! j 100 Tul, 2 lt. 99/12 109 Tul, 120 Fl. 100 RBI,

150!/4. G. - Loose zu 500 Fl. 121!/,. 121. Loose zu 100 FI. 261. G. . do. 4/0 Anl, 1023/,. G. Poln. Loose

r Börse,

5%, Rente

Poum. Pfaudbr. (32 Portug.

Kur- u. Neun. do.! 4

do. do. do.'3} Schlesische do. 4! Rückst. C. und Z. Sch. d. K. u. N. "

| Gold al marco |—| 215!/, | 214/, Neue Ducaten |—| 18/, | FriedrielsPor |—| 137/j,) 13'/j2 And. Goldmün- zeu à 5 Thul. t 8% 127/8 Disrouto aae 3 4 Pr. Cour. “8. Túulr. zu 39 Sgr. Brief. | Geld. l42/s 142!/s 1517/5 1513/5 6 26 8g! l/2

132! /; 1Bi5/5

8 Tage 102!/5 2 Mt. 102!/5 3 Woch, 29! d 2

Börsen.

Kanz-Bi!l,

5 Oli do, 161 1 S S Zinsl. —.

Ausg. Sch. —.

A0 161! /,. G. 9 Sgr. 5 Pf.

- Actien 1727. 17253.

21/,9% 61/5. Partial- ObL

68! /,. G8, 59, Span. Anl. 105/,. 1632/5. 21/,0/, Toll. 3539/6 53!/,. London, 19, Februar.

Cuns. 39/, 223/..

Ausg. Sch. T 21/2 /0 oll. 53! /.

U -

zeiger für verden soll,

Virutauux, den 18. September 1837. Fonig!. Land- und Stadtgericht.

MCIAZZ E va

Befanntmachung.

Von dem Königl. Stadtgericht biesiger Residenz ist 1 dem Über deu mit ciner Schulden- Summe vou 8024 Thlr. 27 sgr. belasteten Nachlaß des verstorbenen Kaufmanns E. Vogt au 22. September c. eréffneten erbschaftlicyen Liquidations - Prozesse ein Termin zur Uumeldung und Nachweisung der An‘prüche aller etwaigen unbekannten! Giänbiger auf den 7. März 1838, Vormittags um 10 Uhr, vor demn Herru1 Ober- Landesgerichts - Afe}or Fiuau anuz:seut worden. Diese Eläubiger werden daher hier- durch aufgefordert, sich bis zum Termiue schriftlich, in demselben aber persönlich ceder ducch geseulich zulässige BevollnnTchtizte, wozu ihnen beim Mangel der Be- fanniscvaft die Herren Justiz - Kommissaricn Schulze, vou Ucferinmann und Haha vorgeschlagen werden, zu meiden, ibre Forderungen, die Art und das Vorzugs- recht derselveu anzugeben und die etwa vorbandenen schriftlichen Beweismittel beizubringen; dennächit aber die weitere rechtliche Ein!eitung der Sache zu gewär tigen, wegegen die Ausdicibenden aller ihrer etwaigen Vorrechte verlustig geben und mit ihren Forderungen nur au dasjeuige, was n1h Befriedigung der sich mel: denden Gläubiger von der Masse uech Übcig bleiben möchte, werden verivieseu werde 1,

Breélan, den 3. November 1637.

König!. Stadtgericht hiesiger Nesidenz.

I. Abtheilung.

Ju Felge eines von den Erben des hierselb ver- storbenen Kanfmanus Cörifiian Weverganug nachge- fucvten füusjährigen Kapätal-Judults uud dem Stadt- gericht deshaid Seitens des hicfzen Königl. Hoch!eb- samen Hofgericy!s gewordenen Kommissorii: die Chri- stian Wevergangscheu Erbschaflég!äubiger zur Vermci- dung größerer Weriterungeu und des Ausbruchs eines fonfursivischen Ve1fabrens auf gütlichem Wege zur Bewilligung solcher Zahlungéänahsicht zu bewegen iverden hiermittelst sämmtliche Eläabiger der Ver- lassenschast des verstorbenen Kaufmaaus Chrifitan Weyvergang geladen, sich zu dem gedachten Zwecke und über die ihaen soicherbalb zu macheuden Borsch!äge in Perso oder durch genugsam instruirte und bevoll- mächtigte Stellvertreter in Termino

den 24. März d. J, Morgens 9 Uhr,

vor dei Stadtgericht bestimmt zu äußern, und zwar bei dem Machtheile, daß die entweder Überall nicht oder durch feine hinlänglich instruirte Bevollmächtigte erscheinendeu Glägbiger als den nachgesuchten Juduit bewilligeud selleu angesehen nud erachtet werden, wobei ibnen zur Nachricht gereicht, daß zur S:cherstellung der Nachlaß-Masse die hiesigen Kaufieute G. H, Loren und C, H. Luhde als Kurateren derselben bestellt und, fo wie der Fafter der C. Weyvergang“chen Handlung, der Haudlungszehü!fe Hingmaun, in Eidespslicht ge- neuen worden.

Datum Gre‘fówald, den 39. Januar 1838.

(L. S.) Direktor uud Afsc}sores Dr. Hocfer.

————_—— —_———_—— ———— ——--

Da der Hr. Neichsgraf G. A. Bentinck in Varel den cum beuef. invent. angetretenen Allodinal-Nach- laß seines versiorbenen Hru. Vaters scinen Kreditoren abgetreten hat und hierauf der Koukurs, hiusichi!ich diescs Nachlasses, so weit er iu der Herrschaft Kuiep- hausen belegen i und dahin gebört, ven dem Ober- Appellations - Gerichte, als die Stelle der ehemaligen 'Neichsgerichte für Kuiephausen vertretend, erkfauunt worden i, so wird dies hiermit bekannt gemacht, und werden zu Ausführung des Konkurses, der gesculichen Vorschrift gemäß, folgende Termine augesett:

Belg. 102!/

Jet als berrenloses Gut dem Fiskus zugespro-hen!

2 Neue Anl. 19. Passive £#!/,,

59/0 1023/,. 59, Port. 27'/,.

die Y

do. 39% 18. Engl. Russ. 112!/,._ 29. Peru 20. Chili —.

Brief. Geld. fin cour. 99. 20.

—. Bank-Actien 1433!/;. Neue Anl. 604!/,.

Mittwoch, 28. Febr. Jm Opernhause: lerin, Oper in 3 Abth., mit Tanz. tes Auftreten der Dlle. Lôwe in der Partie der Amin ihrer Urlaubs-Reise.)

Im Schauspielhause: i) La grade dame, ürame-yay en 2 actes, par Mr. ville nouveau en 2 t par Mr. Théaulon.

Donnerstag, 1. März. Jm Schauspielhause: K Liebe, Trauerspiel in 5 Abth., von Sthille CHerr gend vom Stadttheater zu Posen: Ferdinand, als Gastrolle.) hge,

| Königsstädtisches Theater. Mittwoch, 28. Febr. Des Stranders Tochter. Schaus R in 5 Aufz., frei nah Sheridan Knowles, von Friedr. Trtishte. 102 /4 | Die zur Handlung gehörige Musik ist vom Kapellmeisty dus |

Ju Lande: 23 Sar. 9 Pf.; Noggeu 1 Rtblir. 7 Sgr. 6 P 4 Sgr. 2 Pf.; große Gerste 28 Sgr. 9 Pf., auch 27 Sar. 6 g, kicine Gerste 25 Sgr. ; Hafer 23 Sgr. 9 Pf., auch 22 Sgr 6 yf Zu Wasser: Weizcu (weißer) 2 Nibtr, aud_1 Rtblr. 57e! 6 Pf. und 1 Rthir. 25 Sgr.; Roggeu 1 Rihir. 10 Sgr, auch 1th

ußishen Staaten.

Bras. s Columb, 271

H Paris. 22. e, n cour. 109. 85. 3%/6 fin cour. 79, 75. x0 59%, Span. Rente 19!/, Passive ate 0

Wien, 22. Februar. 4/0 3% 80/2. 2/0 0

Königlihe Schauspiele.

Die usié von Bel adto

devilla

ayard. 2) La comtesse du tonneay, raude

| Schindelmeisser. Donnerstag, 1. März. nige auf der Jnsel St. Domingo. Oper in 2 Afcen, nah d Jtaliänischen. Musik von Donizetti. ‘m

Zum erstenmale: Der Wahnsin-

Markt-Preise vom Getraide.

Berlin, den 26. Februar 1838. Weizen 1 Rthblr. 25 Sgr. $ Pf., auch 1 Riblr f., auch 1 Ri

Sonnabend, den 2%. Februar 1838.

Das Scheck Stroh 7 Rtdlr. 15 Sar., auch 5 Rtblx. 15 Gy Der Centner Heu 1 Ntblr. 7 Sgr. 6 Pf, auch 22 Sgr. 6 Pf, pt

Redacteur Ed. Cottel.

Gedrut bei A. W. Hayn,

Z E E E E E E L D A

1) zur Angade auf deu 2. April d. J., in welchem] aufrecht zu erhalten und zu befördern, #0 tit,

Term:ne alle dicjzuigen, welche au deu obgedachten

Gemci?schuldner aus irgeud cinem Grunde Forderungen, [hindern und ihnen vorzubauen. Dem untern

brechen, Vergehen, Unglücksfälle, Seuchen 100 clit

Ansprüche oder zur Compeusation geeiguete Gegeu- beamten, insbesondere dem Gendarm und deu (j

forderungen zu haben vermeinen, solche, bei Strafe des Auéschlu}ses von di:ser Konkfurémasse, hierse!bst anza- gebeu und die zur Begründung -ihrer Augaben ctwa dienenden Beweisthümer ihren Angabe-Rezesseu, unter der inm Artifel 42 der Konkurs - Orduung enthaltenen Verwarzung , anzulegen, auch alsdaun einen der hier recipirien Auwälde zur Wahrnehmung ihrer Gerecht- same bei diesem Koutinrfe zu bestellen haben;

2) zur Liquidaticn auf den 11., 18. und 25. Juni d. J., da tenn die Giäudiger ihre augegebeneu For- derungen, bei gesczlicher Strafe, völlig flar zu macheu haben, insofern dies nicht schon früher geschehen ift;

3) zur Anvörung des Prioritäts- Uribeils auf den 2, Dkt ober d. J., und -

4) zum öfentiichen Verkaufe des Koufkurs-Gutes an Ort und Stelle auf den 7. November d. J Zur Wahl! eines curator massac wird in Gemäßhen des $. 32 der Koniurs- Ordnung Termin auf den 25. A pril aäberaumt, in welchem Teruitne die Kre- ditoren sich zuglei) darüber zu erfläzen aufgefordert werden, ob sie es nicht azgemesseu fizden, zu Bernmei- dung eines doppelten Konfurs- Verfahrens auf die Greßherzogliche Justiz - Kanzlei zu Oldeuburg zu pro- rogirci1, bei weicher in Betreff des im Herzogibum Didenburg belegenen Nachlasses des verstorbenen Reichs- grafen Bentiuck ebcufalls l;onis cedirt if.

Oldenburg, aus dear Oder-Appeilaiions- Ger:chte, den 15 Fcbeuar 1838.

—— ————————

Acltern und Vormünder, welche ihre Kinder und Mündel der höhern Gewerb- und Handiungs- schule zu Magdeburg anzuvertrauen beabsichtigen, finden iu der umerzeichacten Erziebuugs-Anstali passeude Gelegenßet, diesc!ben in licbevolle Pslege zu geben und uuter sorgfältige Aufsicht zu stellten. Auf portofreie Aufragen werden die Bediugungeu der Auf- nahme geru mitgeibeiit.

Magdeburg, im Januar 1838.

Die Aefnershhe Erzichungs- Aufstalt. N. Acefncr. L. Milius. A. Detroit.

Zu der bis 19. Januar a. ec. inclusive bei den Un tcrzeichneten eingereichten Talons von Russ.-Bu!l, Certificaten ter Serie sind nunmehr die neuen Zinshogen angekommen, undkönnen solche von heute an, gegen Zuriïückgabe der darüber ausgestéllten Re- cepissen und Erstattung der Kosten, in Empfang ge- nommen werden.

Berlin, am 26. Februar 1838.

ÁáÁnhalt und Wagener, Brüderstrasse No. 5.

Literarische Anzeigen.

Haudbüchlein für die untern Polizeibeamten.

So cben ist bei G. Vasse in Quedlinburg erschie: nen, und in Berlin (Stechbahn Nr. 3) bci E. S. Mittler vorräthig: Der Preuß. Gendarm und Polizeibeamte. Ein vollsiändiges Handbuch zur Bciebrung über alle Diensigeschäfte und Polizeigeseße, nebst Formularen zu Rapporten, Berichten, Auzcigen und andern diensili- cen Eingaben. Für Polijci - Kommissarien, Dorf-

zeisergeanten, kann fein brauchbareres Handbuch ih seinen Dienst und desen Psilichten in die Hände gg ben werden, als das vorsichende. Es enthält udt uur die speziellen Dienst-Justructionen, so wie ft: mulare zu schriftlichen Meldungen, Berichteu 1, m | dern lehrt auch alle zu seinem Ressort gebörige Pl: zeigescze und Verordnungen und ihre Anwendnz kennen. Um die resp. Pol'zeibebörden zu veraulist, dieses nüuliche Handbuch ihren Subalternen zur swaFung zu empfehlen, haben wir dafür den set wohlfeilen Preis von 17z4 fgr. gestellt, wesü es in allen Buchhandlungen zu haben ist. (Das Buch“ euthält 24 enggcedruckte Bogen und wird bushut] auêgegebe.) H

__Bei H. L. Brönner in Frankfurt a. M. is schiencn und in alicn Buchhaud!uugen zu haben, i Berlin bei Ferd. Dümmler, Linden Nr. 19: *= J. B. vou Sinud's Sicher und geschwind heilender P ferdeath | ader gründlicher Unterricht Über die (1 fenntuiß, Ursachen und Heilung der Kral veiten der Pferde. Völlig umgearbeitet l K. W. Ammon und mit Anmerkungen u | Zusägßen versehen von Sevfert von Teuuttt Auch unter dem Titel: | Handbuch für angehende Pferdeärzte; auch für Defonomen und Pferdeliebhahtt nüßlich zu gebrauchen, von K W. Auge * Mit Anm. und Zus. verseben von S. 8 l0te schr vermehrte und verbesserte Auflage. 39; (b Gr. 8vo. Geheftet. Preis 1 Thlc 223 Zu cinem besonderen, wesentlichen Vorzug öt 10ten, vielfach vcrmehrten uud verbesserten, jamilutlir ganz umgearzecileien Auf!age eines allgeurein kte teten, längst bewährten Werkes gereicht es, d bt angefügten mit neuen uud erprobten Mittteln nil li vermchrten Nezepte uun nicht alleiu in Deutsdtt fordern auc) in Lateinischer Sprache aufgeführt sd daß scruer das Werk jeut in allen Theilen aus eintlt * lei Scyrist gedruckt, so wie überhaupt tvpograth schön ausgestattet und zu bessercun Gebrauch, gehefith dem Publ:kum üdergeden wird.

vit

So eben ift erschienen : 8 Gedichte von Anastasius Grün. Zweite Anflage

Preis 2 Thir.

Leipzig, im Februar 1838. | Weidmann sche Buchhandlih

Für Ziegelei-Besiyer. In allen Buchhandlungen ist zu haben, zu palit in der Stuhrschen, Schloßplaß Mr. 2: S. Ch. N. Gebhardt, : Das Ganze der Ziegelfabricati0n", so wie der Kalk- und Gypsbrenntcin, Enthaltend die Fabrication der F!icßen, 4 Dachziegel, so wie auch der feuerbesiändigen Ta sür Glas-, Porzellau-, Hoh- und alle die) nie Oefen, in welchen ein heher Feuersgrad unt werden muß, nebst genaucr Beschreibung gebräuchlichen nnd erforderlichen Maschinen Un öfen. Nach den neuesten in Frankreich /-

schulzen, Gendarmea und Polizei: Sergenten und alle|Holland und Deutschland gesammelten

diejenigen, welche im Pol'zeifache angestellt zu wer- den Hoffuung haben. Herausgegeben vou J. Fr. Kuhn 8vo. Geheftet, 175 sgr.

Ein nüßliches Haudbaucy sür jeden Zieg [c

insbesoudere für diejenigen, wes die T Ziegeln im Großen betrciben wo e nelu Abbildung!

Die Prewß'sche Polizei ist, ihrer Tendenz nach, eine!'verbesserte Anflage. Mit 5 Ta

öffentliche Aufsichtsbebörde, welche die Besiimmung hat, die allgem-ine bürgerliche Ordnung iu Staate

8vo. Preis 1 Thlr. e asse

Ducdlinburg, be

« P lo n) . Ten [4 E E E E A e. J 2 [14 Nf 24 N : E E Ba