1838 / 117 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

Bank-Actien 1461!/,. Neue Anl. 619! /)

; rlin ab Sonntag, Montag, Mittwoch, Donner- ihrcm Namen erklären, daß, wenu die Reuteu-Reduction der Wunsch aus Be I- gan d, eti Bf E mann si y Be u vor it anderen S / A; M, aut pricht.“’ (Laute urren. ehrere Stimmen: „Die Dienstaz, Mittwoch, Freitag, Sonn- Pariser theilen diese Ansicht nicht!“ Herr Salverte: „Herr Laf- | fitte sagt die Wahrheit!“ (Abexrnialige Unterbrehung.) Herr ‘Laf-

Allgemeiner Anzeiger für die Preußischen Staaten.

zu 83 Fr. 33!/, C. vorzuschlagen, indem wir, wie es augemtfen ift, den Reuten - Inhabern den Vorzug geben, fie zu diesem Satze anitt- kaufen. Wenn wir dem Publikum gesiatten, in Konkurrenz wit jencn und zu denselben Bedingungen sie käuflich an sich zu bringen, so sicheri mein Vorschlag dem Verfahren eiue schnelle und untrügiiche Ausfül:- rung; denn ih nehme feinen Ansiaud, zu versichern, und ih würèe

470 ; ' ; örase, Königliche Schauspiele. A l ( g gestellt, welche Verringerung zum Theil durch den fast allgemei- S1 A8 M4 De od R Freitag , 27. April. Im Opernhause: Der Gemahl an / h C m c l U uen Mangel an reichlihem Futtel/ hauptsächlich oer dyr Le imtlicher Fonds- und Geld-Cours-Zettel!. der Wand, Schwank in 1 Akt, von A. Cosmar. Hierauf: , j ; , ° Vermehrung des Schaafstandes herbeigeführt Edo, als wel- ch L L L T Je toller, je besser! komisches Singspiel in 2 Abth. MUsik vor e, l : ? cher sich auf 371,877 Stü, und, gegen das Jahr 1834 gehal- &S| Brief. | Geld. pE Bre n e Mehul. (Dlle. Antonie Eichbaum: Armantine. Herr Bader; j "d: M c p cen, um 20,661 Stáck höher gestellt hat. E Ti T0257, T T0217 [Pomm Prandbr. (3è| 100 /s | 99s | von Florwall ) 2 i _ A : ; Pr. Engl. Obl. 80-| 4 103/12 si ide ib, 4 100/s 993/, m Schauspielhause : 1) Le wines Dan colonel ¿e | + Todes: Anzeige. f PrämSch.d.Seeb-|_- 12 12} do. do. (0. a3! 1, - 4s. vaudeville en 1 acte, par ScrIve. a premidèêre xe. ; ç Ee j Wir erfüllen biermit die schmerzlithe Pilicht, den entfernten Ver: | Karm.0b1.w.1.C.| 4| 1031/z | 1025/g sSeblesischos do.| 4| 1033/4 | 103'/4 prr T: s fiógadid 2 N dalle E 2 N D i) \nchmenden Freunden anzuzeigen, daß zu unserer | m. lut. Seh. do.| 4| 1023/4 | 102!/4 sRüekst. C. uud Z. : L ; e : wandten und theilnch ö zuz é 901/ Gan actes et en prose, par Mr. Rosier. Ï 4 Betrübniß der Arp Anse L Seacimd; 8 fe d De nach eas Berl, Stadt-Obl) 4| 1031/2 | | Beke di m L Sonnabend, 28. April. Im Schauspielhause: Die Für: Berlin, Sonnabend de n 28ften April 12 FEUren Mitglied i in Eo ga A ‘z0sten ‘Lebens- S n v e v cid al mareo |—| 2153/4 | 2145, stenbraut, Schauspiel in 5 Abth. , vom Verfasser von „Lüge F E E C7 E 2 » L C j i ger Vier verstorben ift. Frankfurt a. d. O., den 25. April 1838. Badi do. in Th.|—| 433/4 Pi Neue Pupates —_ 127/ 3! ünd SBaLrheS Hierauf: Der Ehestifter, Lustspiel in Aft ———————————— E é m. g br. 4| 1 Friedrichsd’or |— 12 112 ._KR. Miksch. Es —————— S E . Das Regierungs Kollegiu D eg tis 1045/1 2/And Golmün-| | gi), | 13 T: Sontag, 29. April. Im Ouepayes Der Freischü, N i : ; d i «tpr. Pfandbr. |4| /s zen in 3 Abth. Musik von C. M. v. Weder. j d | t liegenden Gegenstand l den is zerdi igt cinzi Fi i ies *) Dhaleich die Staats-Zeitung dergleichen Todes-Auzeigen nicht Ostpo, P ls 003 R ¿78 5 Oper in O cll e a ri e N. Gegenstand gehalten worden i, und verdient deshalb |} Rente, er bevollmächtigt einzig und allein den Finauz-Minister, in dieser s ea D so hat sic Z och, ua dem Wunsche der K. Negic- Pomm. doe. - |4 1003/, [IDiéco Fr m Schauspielhause: Französische Vorstellung. A m ch ch ' ausführlicher mitgetheilt zu werden: Sache vorzuschreiten. Er bestimmt nicht die Art A Weise des Verfah- ruug zu Franffurt, in dem vorliegenden Falle um so mehr cine Aus- Wechsel-Cours. Fdle. ou 5) Sur. onntag, 29sten und Montag, 30. April. In Potsdam; Kron if des Ta ge B, __ ¿Die Reducirung ‘der proc. Reute“, bob Herr Laífitie-an, „ist | reus, er beschränft sih-darauf, sie anzudeuteu, indem er dem Mini- nahme von der Regel machen zu müssen geglaubt, als der Verstor- E | ——- Vor hundert Jahren, Sitten-Gemälde in 4 Abth., von E. Ray: feine vereinzelte Thatsache, die nur cine besondere Eiuwohucr: Kiasse sterium cinen weiten Spielraum läßt, um sich in deu ihm gcsicck1(n bene in Frankfurt selbs feine nahen Anverwandten hinterlassen hat. | Trrteräam eee ooooooo 250 Fl. Kurz 142 /s 14Z°/s pach. - Hierauf: Arsene, Ballet in 1 Akt, aus dem Ballet; ¿ Königs Majestät haben den ordentlichen Professoren | düct; sie fnüpft si au cin allgemein bemertbarcs Phäuomeu, an Gränzen zu bewegen. Die Kommission hat angedeutet, daß man alle Jas Bades Fides Da Lid Bs 230 Fl. 2 Nt. 141. /4 t Die neue Amazone arrangirt von P. Taglioni. De dizinischen Fakultät der hiesigen Universität, Ver. Osann das Síuken des Preises der Kapitalien. Dieses sicte Sinken hat Juteressen vereinigen, allen Anforderungen der Gegenwart genügen E Hamburg «e... o:« « 200 Uk. Kurz 151%/4 151 /2 Montag, 50 April. Jm Opernhause: Fidelio, Oper in 2 er medtz (: Rath Pr. Busch, den Charakter als Geheirae alle Arten von Kapitalisten schon seit langer Zeit getroffen; der | wurde, indem man auf der Grundlage einer Reduction von 80 Cent. Auswärtige Börsen. do, ck oda eee. .00e 300 Mk, | 2Mt. | 151 1502/4 6 von L. v. Beethoven ) Medizin L eeizulegen und die diesfälligen Patente Aller- Zins der Landgüter is von 5 auf 3 gesunken, bald wird er um noch | auf die Zinsen und einer Vermehrung von 20 pCt. auf das Kapita! S , N Va Se eva ss e P LSÉ 3M. |6 257/z 6 25/8 Abth. Musik von #. V: : dsische Vorstellun izinal: Ráthe SLReH ht 3 l: | 1 pCt. infen; der Zinéfuß für Haus - Hypotheken fiel vou 6 auf 4; | operirte; indessen giebt sie durch thren Geseg: Entwurf zu, daf mau Amsterdam, 21. April. . Pur ¿2242p oss G6 300 Fr. 2 Mit. 80/2 Im Schauspielhause : Franz ystielbst zu vollziehen geruht. K im Handel von 6 auf 5; die Baugusers finden Geld zu 3-pCt. und | bei der E eines 3)/, proc. Papiers durch die Vermehrung d:s Niederl. wirkl. Schuld 543/g. 59% do, 101'/2 Kanz Bl | wien in 0 Xr. «------- 6. + « 1501, 20 10/4 | B Des Königs Majestat haben den aufmann Joh. Aug. | die Bauk wird bald nicht mehr zu 4 pCt. disfontireu. Die Renten- | Kapitals auf 23 pCt., die Neductiou des Zinsfußes auf 76 Ceut. be 253/90. 9/0 Span. 18/2. Passive 43/4 Ausg. Sch. T Zinal, Augsburg «ce o o aon e oe 130 V1. 2 Mit, 1023/8 (h. Reck in Brake an der Weser zu Allerhdchstihrem dor- | Inhaber sind allein noch ausgenommen gewesen; aber sie könueu sich | s{räufen fônne; mit anderen Worten, sie hält es für billig und _—., Preuss. Präm.-Sch. —. Poln. —. Vesterr. Met. 1027/s- HrbiddiGie Z3064liS foil T « « « « 100 Thl, 2 Mt, i 99/6 Königsstädtisches Theater. Vice: Konsul zu ernennen geruht. nicht für ewig dem allgemeinen Gesege eutzich¿n. Miemand wünscht | zwecinäßig, cin neues 3!/, proc. Papier zu 8 Fr. 33 Ceut. Antwerpen, 20. April. A Lelpzig +«++ + + ie Zina de: U, S Tage |102!/2 | Freitag, 27. April. Der Vater der Debäütantin. il wolite Gele | mebr als ich, daß die Reaten - Neduction mit der äußersten Vorsicht | auszugeben, wobei sie aber noch dem Ministerium die Fri Passíive —- Zinsì. 6. Neue Anl. 187/16- Br. Is: G. Frankfart a. M. WZ. «.«ch+.«..«.« 150 Fl. 2 Mt. 102 R in 4 Aftten 4 nah Bayard, von B. A. Herrmann. Vorht, Bekanntmachung. nund Schonung geschehen möge; ih will Vorschläge machen, die, wenn | beit läßt, diesen Cours auf 81 Fr. 50 Ceyt. herabzusfezer. Frankfurt a. M., 23. April. Cabn 0/6/00 0.0/0 094,0 09 + 100 Rbl, 3 Woch. | 307/24 cit L iel in 1 Akt, frei i Mai d C ie B H | sie von der Kammer angenommen werden, beweisen sollen, daß die- | Das Recht und das Juterefse der Steuerpflichtigen erlauben ähnliche P 1/,0/ G13 Petersburg Der Obrist von sehzehn Jahreu. ustspie 4 rei n Mit dem 1. Mai d J. werden die Berlin- Hamburger | : s 5 i j ; Vesterr. 59/9 Met. 107!/g. G. 49/9 101 /2. G. 2 i? /q G1 f on B. À. Herrmann. é Chaussee:Straße von Boitenburg über Schw r- jenigen, welche den Kelch der Renten - Reduciien leercn müssen, die- | Ausfunstömitiel nicht. Wenn wir bet der Regulirung der Bedingun: G1, 19% 26/5. G. Bank «Actien 1752. 1751. artial - Obl, 7 dem Französischen, ® A il Zum erstenmale: Belisar. H ten die neue K Sti: 6a 16 g Cine Gai ir’ | sen nicht so sehr wit Wermuth angefüllt finden werden, ais man ih- | gen eines neuen Vertrags den Renten - Jnhabern 4 Fx. 20 E. für 151!/,. G. Loose zu 500 F). 124!/g. 1237/g. Loose zu 100 Fl. 266. G, Meteorologische Beobachtung. Sonnabend, 28. «pril. áb rf t t heck und Berge orf benuß , f welcher an diejen beiden | nen gerne glauben machen möchte. “Man hat die Behauptung gel- | 5 Fr. anboten, satt ‘4 Fr., die andexe Kapitatifien, im Fall ciner Preuss. Präm.-Sch. 65!/ 2. 65/4, do. 4% Anl. 107 G. Poln. Loose 1838 Morgens | Nachmittags | Abends Nach einmaliger in 3 Abth. , von Salvatore Cammerano, erseßt von Johann en Stationen ei gerichtet worden sind. tend gemacht, daß bei der Konvertirung der Rente die Pariser Ein- | Weigerung von ihrer Seite, mit Vergnügen annehmen würden, pslicic 665/,. 663/5. 59/9 Span. Anl. 11/2. 113/z. 21/2%/ Holl. 54/4. 547/16. 25. April | 6 Ubr 2 Uhr. 10 Uhr. Beobachtuna. Hähnel. Musik von Donizetti. Von dem gedachten Terinine ab ijt der Gang. der zwischen | wodnerschaft am meisten betheiligt scpn würd. Ju der That findet | ih von Herzen diesem großmüthigen Vertrage bei, großmütbiger für T Hamburg, 24. April. s N - ai Sonntag, 29. April. Drei Tage aus dem Leben eint rlin und Hamburg courjirenden Posten in folgender Art | wau unter derseiben -die meisten Rentea - Jubaber. Gewisse die Renten - Juhaber als irgend eiu anderes Konvertirungs -Svsicu?, Bank-Actien 1441. 1439. Engl. Russ. 108!/2- 5%/o Port. —. do, , vunpar. | 333,38‘Par. (333,32//‘Par.} Quellwärme 6,99 R. | Spielers. Melodrama in 3 Abth., von L. Angely. ‘esegt worden: Leute bringen den Villèleshen Geseh - Entwurf wegen Kouverti- | das im Ernst bis heute vorgeschlagen isi, Aber nachdem man 20 E. 309/, —. Neue Anl. 17!/4. Luftdruck.. «+ 333,98 ““’Par. | I33- h ra S 9 oe Stesivgedi: p99 Ri p ° ge| fe die wöchentlich zweimalige Reitpost rung der Rente mit den Unrohcn ia Verbindung, die im für die Ersparungen zugestauden hat, die man billigerweise zum B:- Lei Paris, 21. April. Luftwärme „.. [4+ 84 R. [143 G + 70 R Rd dime IATK, ; Berlin ab Dienstag, Sonnabend 1v Uhr Abends Jahre 1827 in dea Reiben der Mationa! - Garde ausbrachen | sten der Renten-Juhaber in Anwendung bringt, au noch 10 Cent: 59/0 Rente fin cour. 108. 30. 39/0 fin cour, 80. 65. 5% Neap. | Thaupunkt .. |-+- 64 R. E R. P A Ausdünstung 0,031 Rh. Nedaction unter Leitung von Rhcinwald. aus Der burg an D ounersta Monta wischen A E uud fpäterhin den Thron Karls X. umstürzten. Diese Jdee bringt | uen aus Rüsicht auf das Ministertum in dem Geiste ciner Ves au compt. 100. 10. 35°/g Span. Rente 20!/,, Passive 83/0 | Dunsisättigung 85 pCt. pCt- Ciibdeitei Niederschlag d anm bei A. W int in Ham g g, g zw: eine neue in Anregung, daß nämlich jene Ereignisse s auch jevt föhnlichkeit zuzugesteben, vou der jenes seibst sich der Kammer gegeu- Portug. 21!/4- Metf erv 21 e EED: S. Waärmewecsel 4 14 60 Gedrut be + Hayn, 5 Uhr früh, ê R R I noch in einer Stadt wiederholen könnten, die so stwer in die Wag- über so eutfernt gebalten, das hieße, nach meiner Meinung, u? Wien, 21. April, Wind... ..++ 2 SO. ESO. % Las , daus Hamburg abgefertigt Diens ag, Freitag 9Uhr Abends, schale der Politif fällt. Jch fann diese Besorgnisse nicht theilen. j nichts und wieder nichts die Gränzen der Bedingungen überschreiten, 59/0 Met. 107! /g. 4% —- 39% 83/4. 21/2% —- 19/0 —. | Wolkenzug «.- a da “e 0 R tai 8,10 E 84 Ct. ESO. c in Berlin ein Donnerstag, Sonntag gegen 5 Uhr fcúß; | Us Repräsentant der Hauptstadt, genau mit den Ansichten meiner | die unser Vorschlag ausstelt. Jch werde demnach die Ehre haben, L ; Tagesmittel: 333,56‘ Par... =+-10,3 * R. #8, ».. pCl. b. die wöchentlich viermalige Schamellpo t Kommittenten vertraut, nud- ihnea völlig beipjlichtend, darf ich in | Jhneu den Preis für die auszugebenden neuen Reuten von 3!/, pC*. i

sag 10 Uhr Abends, mt in Hamburg an abend d Uhr 20 Minuten früh,

| 4 f 2 i Fi 4 . E L | : i: ; L = ; : j ; ben ift in der Gêötheschen Buchhandlung i d aus ee burg abgefertigt Montag, Mittwoch, Donner- fitte: „Jh kann mir’ dieses Murren nicht erklären!“ Mehrere |1 [ \yräfludirt werden sollen und ihnen cin ewiges Still- Paget Stadtgerichtölelle Then seinen und E rus ade) atn und in der Stuhrschen Buchdank : stag, onnabend 9 Uhr Abends, Stimmen: „Der Grund: ist do schr einfach,“ Eine Stimure | 1m Nothfall dafür cinsichen, daß-viel dveträchtlichere Unterschrift: fic Bekanntmachungen. schweigen gegen die übrigen Kreditoren auferlegt wer-} sprüche an dem Tut Wiedereinsczung [lung in Berlin, Schleßplay Mr. 2, zu befemmen: in Berlin ein Mittwoch, Freitag, Sonnabend, Montag | vou der Linken: „Reden Sie! Reden Sie!“ - Herr Laffitte: | finteu werden, als nöthig find, um das zu decken, was die Renten- Nothwendiger Verkanf den wird, Denjenigen, welchen es m biebgen nissa: E (0 was N Ind Ui Bescheinigén, Qwblf Nedeu gehalten in der israelitishu Sue 25 Minuten feüh. „Ich wiederhole es, m. H., daß ih mir dies Murren nicht erklären | Juhaber nicht wollen. Wenn nun diese ibre Wieberbezahlung al pati Ober-Landesgericht zu Marienwerder. an Bekanntschaft fehlt , tverden die Justiz-Kommissa- a P e A d n daß der gedachte Gemeindezu Soudershausen von J. Vol, uf der Tour von Berlin nah Hamburg wird fauu. Es giebt ungefähc 15,000 Wähler in Paris. Ich weiß nicht, | dich den Eifer der Kapitalisten gesichert schen, werden fie fich aud Die Erbpachtsgerechtigfkeit auf das im Danziger Re- [rien Mean und Behm zu Mandatarien in Vor- e Günther für verschollen erklärt und des- sohn (Fuspefter und Religiens-Lehrer iu Bresl) das Frühstück “in Friesack, e ige M tral ire 10M G LSE dee Stadten siud, -ich. aber piéte Si E R pes den Eo L: M ivird „Bezi P . Staraardtschen Kreise gele-| schlag gebracht. N : äch Auch unter dem Titel: i j rfläre, daß von den 15, ern der Hauptstadt mchr als 2200 tese mit nelligkeit von Statten gehen. Es kommt viel darau? en ngs-Bezirk im Pens Ser: 100, auf 8539 Thlr.| Cottbus, den 20. Mârz 1838. ¿dd Ee n B INR S Dare escint und Religions: undSchulreden für Jsraelitu / : E N S Bellahn 2 mich beauftragt haben, die Reuten-Reduction zu verlangen. (Leb- | au, m. H,, sowohl wegen der Moralität als des reellen Erfelgs, das sgr. 4 pf. Achttausend fünfhundert neununddreißig Königl. Preuß. Land- und Stadtgericht ‘erabfol t werden wird Nebst einer Sammlung biblischer Texte und Zw | auf der Tour von Hamburg nach Berlin bafte UnseibeeGunz:) Stimme von der Linken: „Sehr gut!“ | kein Zweifel über die Wirklichkeit der Auerbietungen, so wie über das Thaler achtundzwanzig Silbergroschen ‘vier Pfennige, v Gothe ern R pril 1838. zu Sabbath-, Fest: un Gelegenbeits-Redeu fi L ers erste Frühsuck in Boi bes dame a Zah reihe Stimmen: „Diese 2200Wähler find vielleicht feine Vorhandenseyn der Wiedererstattungs -Mittel stattfinden faun. Die zufolge der uebj Hvvatheken- Schein und den Bedin- f ' Das Stadtgericht daselbs. Mebreren bearbeitet und berausgegeben k a Í N L ILT "e & Rente Beidet = Eiu Mitglied: „Haben Sie eine gebietende Möglichkcit, den Nenten: Fngabean ernsihafte Anerbietungen zur Wic- Z gungen in der Registratur einzuschenden Taxe, soll am Nothwendiger Verkau f. C. F. W. Grosch. F. Heinemann (Lebrer der Rel'gion, der in das zweite Frühsti in- Ludwigsluft, ha erbalten?“ Herr Salverte: „Auf den - Grund dec derbezahlung vou. 2 bis 3 Milliarden zu machen, ijt immer der ar H 18. Yuli 1838, Vormittags um 11 Uhr, Land- und Stadtgericht u Havelberg. nd” Rabbin. Literatur und Vorsteber eiu {u das Mittagessen in Perleberg, Ectlärung, die . . ./ Zahlreiche Stimmen: „Sie haben nicht | meisten bestrittene Punkt in dieser Frage gewescu. Nun aber schei a an ordéntlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. Die Das Wohnhaus nebst Ube ee r. 97, zu Havelberg z‘chungs-Anustalt) in Berlin. 1s Bäudchen. in das Abendessen in Friesacë j das Wort, Herr Laffitte hat das Wort !“— Stimmen zur Linken: | mir dies Problem durch den Vorschiag der Kammer nicht gelö. L!7 E ibrem Namen und Aufeuthalte nah unbekannten Erben belegen und im Hypothekenbuch Pag, 697 verzeichnet, Bekanntmachun ge i Elegant broschirt. 1 Thir. e enommen. “Pren Si fort, Herr Laffitte; Eine Stimme: „Wenn / Mittel, und Wege, die sie angiebt, bestehen in dem Eer Ca s x der Christine Moegel, für welche sub Rub. 3 No. 1 ein|dem Kaufmaun Friedrich Heinrich Kirchner poeher'g: Die geehrten Actionaire der Magde urg - Côthen- Y c: die wdchentlih viermalige Fahrpost Sev L Diens E (Griitchter.) Mett EFCI PETTE..- „Auf r in der ete" n Königlichen g 1 m: deim Krediï x väterlihes uud mütterliches Erbtheil im Betrage von| abgeshägt auf 8097 Thlr. 7 sgr. 4 pf. zufolge der ‘ne V] Halle - Leipziger Eisenbahn - Gesellschaft werden, unter ; aus Berlin ab Montag, Mittwoch, Donnerstag, Sonn- | di und Wi S affitte abgegebenen Erflärung, sage ich, daß | den der Französische hay bei der Französischen e" hat, und t s 318 Thlr. 46 gr. 12 pf. (15 sgr. 7 pf.) eingetragen sicht, Hypotheken-Schein und Bedingungen in der Registra- Hinweisung auf die Bestimmungen 1m &. 24 des Sta- Fn unserm Verlage ist so eben erschienen und dir abend 4 Uhr Nachmittags, , i E ahler, Der Pr ali t D et R DALLE Ly U Be E E Es A0 Hinsicht habs s tir ] s L N i i Í tovmit ei ï 5 ieben: L ; eee! d Le ä i ort hinzuzu s ions-Fonds, der jeh ó 109 f werden hierdurch öffentlich vorgeladen. Ee A A (1030. Vormittags 11 Uhr, u P On 24, Mai dieses Jahres, alle BaGda Ae na IUA v. J. Goern e m s an m en Freitag, Sonnabend, Mon- Hort L sondem die Deputirten, (Sehr D ‘Wenn Here Sal- Millionen betragen muß ist das insich lichte vou diesen Hlföuittcl 01:0 ch rdentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. ' i n 9 Uhr, di ensÌ Dr. Philipp Marheind tag 8%, Uhr Morgens, verte nach Hcrrn Laffitte das Wort zu haben wünscht, will 1ch es ihm as einzige, welches uns zur Haud ist, Nach meinem Syfsicut 1:15 E. aal met opta irt Be an o zer tsftelle subhast ¡dvr A LUURE 1 4 Vir ad L 23: des Sta- Aua N i -Fábehliohorn C wiasenachali M Pa zuvs e N Dienstag, Donnerstag, Frei- ea aTY Dal r onega CMGEAAS Ge det. MIEMRE Deputir- A Ba L etas A Hans a Pot: Gas dent Lc # i ise des Fürslenthums iebenen jährlichen General-Versammlung Kritik 1838“ besonders abgedruckt.) Gr M tag Sonnabend 1!/, Uhr Yachmitcags en): „Jh bekröftige die Mitibeiluug des Herin Laffitte und werde nen seit zur Feststellung der [chweventen SQUid allgem: É Gllgan (a E n las des landschaftlichen are auf p r Ea L laicindit, jm WY Geheftet. 4 Thlr. in Berlin ein Donnerstag, Sonnabend, Sonntag, Mon- | uf der Rednerbühne die Wünsche der ‘Pariser Wähler aussprechen." | T Ich gestehe der Amortisations - Kasse, ais derjenigen, weir t 33 exa Thlr. 12 sgr. A pf. ntli Gut Oggerschüg| Nachdem der hiesige Kaufmaun Robert Hornig, 1) für das ausscheidende Drittel der Ausschußmit-| Berlin, deu 2d. April 1838. tag 8 Uhr 25 Minuten Morgens. E N DIO Anterdrecnua) Herr Laffitte: „Man hat | zuerst va G And E S der 3 E Rente z!: s soll im Wege der nothwendigen Subhastation unter der Firma Laubes seel. Meffe, sein Unvermêögen glieder auderwcitige Wahlen i treffen; : Duncker & Humblet. Der bisherige Wagenwechsel bei den Schnell- und Fahr- Ls ad L Adv Mint Geis ator Mandat annehmen dür- Ba Dekao! e Ee Le Fhni u d r S p Mag Ds s den 1. September 1838, Vormittags 10 Uhr, zur Befriedigung ria SoT ive Se uad 2) die Stellvertreter der Ausfchußm.tglieder zn wählen ; n in Boizenburg fällt weg Wünsde dite Did Bcdürfuisse R O RIUT ale mir raden ‘Maßsiabe q Schwierigfeiten L Le r Qünfali J i ver-1/0 i K ermo r / : fi » 337 cin E, y : i ; L Y , viel è r ghi - anf den: Königlichen Ober-Landesgericht tg die Beit der Erdsfaung Luf die tittagsstunde des B f d per das Verle Wun gus s 3 Rr. 32,0 Bei der Schnellpost wird das Personen-Geld vom 1. Mai c. | weh! bekannt sind, sind ein solches Mandat für mich. Jch wieder- | klug sevn, den Schatz mit einer ungeheuren Meuge vou Obligationcu ; N ELT: hefen - Schein und die Bedin-|14. Februars c. festgescht. Die Aktiv - Masse besicht] ») ber die Entschädigung des Ober-Jugenieurs der} Bei T h. Bade in Berlin, Jägerstraße Rr. 32, wischen Berlin und Warnow von 11 Sgr. auf 10 Sgr. | bole also, daß jener Wans in Paris weit lebhafter, als soust irgend- | mit fester Verfallzeit zu belasicn, zu derseiben Zeit, wo man man sich ; ee itr ide Naa: ‘Registratur einzuschen. per 3148 Thlr. 1 sgr. hauptsächlich uur im Waaren- H Gesellschaft Beschluß zu fassen. t ersvienen: Englische Spr a che dur zwischen Warnow und Hamburg von 9 gGr. Hamb. Cour. n e 2 LEe g ArORRD, (Lébbafte Verneinung.) Seit 1824 hat die vor- in ein Verfahren eingelassen Le das in seinem Verlaufe von {wer “i; d e s O : e Y : é io C D | ( . I Do . 24 0 . Yar L n: i C R engen n M Oen L Februar taa (lager zud da U B: 17 M Vi M n g I Mena i Hot m wil tat fas gan nete bee, Med gn (av (Um Schnell eisenden blelbt, wée bisher, die freie Mi: iegende Frage dedeutende Forescritte gemaht: Paris, ebedem nur der ems | f e nmbwendid, vorhergeseben wetden müßten? Der Kretit d) f Nut. e Fs: En E11 27000 i eleral« Beau LOI inem der bei ‘tig cingetheilten Stunden arün GApOE / VEN G N it | Was Paris vor allen anderen Di langt, ist ein mäßi z; | Schayes ist zweifelsohne groß, aber er bat seine Grä end cs L 5157 Thlr. 16 sgr. 2 pf. vorhanden. sclbsst oder resp. seinen Machigeber an, einem der bci-} funfzig cingel8 Vi idint ne von 30 Pfund Effekten gestattet. Die mit dem Berli as Po r al eren Dingen verlangt, is ein mäßiger Zinsfuß, ages Uf groß, ( bat feine Gränzen, und cs : e : : ; S i : t sorgfältiger Bezeichnn ‘tair n g / erlins | es muß die Kapitalien, die es bedarf, so biliíg als méglih haben | würde gefährlich scyn, diese zu überschreiten. Obgleich die poliiiscz;e é Zur Anmeldung der Forderungen und Rachweis n vorhergehenden Tage in, dea Vormittags-Stunden] eigen zun machen a eits ¡eden darin vol burger Course in Verbindung stehenden Seitenposten sind | fs ; / \ i P L Le S E Le, ij E E G Gcrigili@e Vorladuns, (vet Rog 0 og ny e (ea d Va 12 Ube ta Gm eh Br | dende Mons, Mad d B, Q rate Vos Id dem Gan der Hau: ost gem reger wotden | gs Mui apo Flender "fr da tedtde nte fe H do dudern, wnd damit fe f nit dndete, lsa Alle diejenigen, welche gegen E e e a im biesigen Stadtgericht angesezt, zu welchem Megs erung rate zu ‘segitimiren und wird bierauf eine] für die Französische und Jtaliänische Sra Derlin, den 21, April 1838. ien, die der Judustrie gewidmet werden, fortwährend zu vermchren- | Sie uns immer eine Stellung cinnehmen, welche uns. gestattet, ac: F me NEe via ais Laudcn c. p. auf Jasmund zu-|die Gläubiger in Person: oder durch geseglich gulbhige Eintrittskarte erhaiten, worauf die Anzabl der ibm} arbeitet van F. Wh e lehrer erlin. 9nd E General-Post-Amt. R He M e e Saa Rate E t Zusälen E R lien Satte un, Pa, Ret i L A i dri f tion und Vollmacht versehene s 4; s ft ist. Ohue eine solche} und auderer ueu 0 : - y r Hauptgrund, di aßregel zu untierjlügen. | e! l as 1 LI T Uar 6 stehenden Stubniyer Holzberechztigung ; mit gehöriger Jnforms i ix - Marien [gebührenden Stimmen verw E 5 E Bek Die dadurch bezweckte Ersparriß gilt mir für Nebensache; i der Dinge unveränderlich ist, wie diese felbst; fie ist ctne Finanz- L i G loon auf] Maudatarieu, wozu ihnen die Yustiz- Kommissarien itr t Riemand in die General-Versamia- gcheftct 15 sgr. 8 Bekanntmachung. O e C : l he; 1h ver- TAULe / Us 5 L g Os E des den, besten Händleetielen i eo Age John in Neusalz und a pit in A L U E E Nea weiden ; gleichwobl büben Dis A Le A L L iano mit Schweden, durch Dampf- ak e: Ber Dtitie bes Der an Verbeiuef ge A Do e a f Sidi En L S Tad Fbr Reih I Ï 2) Ds der Müblen - Häuslerstelle zu Goldberg auf| schlagen werdeu, unter der erwar 8 he ur vor- |perselden, ohne Rücksicht auf die Anzahl der Anweien- en Greifswald und Ystadt, beginnt in diesem Jahre | sie mir unbedeutend. U on Kt ‘meine i tchritt in ciner uns bereits fern liegenden Zeit, ich- z ) Jaemund zustehenden Deputatholzes; geladen; werden La En De Eco den, für alle Actionaire verbindle Kraft. Neue j O 9. Mai. Das Dampfichif wird an diesem Tage zum sowobl den ffentlichen "ald den Privat, Kétdit * Bie it gégtnseitiq (ung is -rvidar: ein Fortsezritt, wenn der Kredit zu E a x und gegen die zu dem Ende Ta es R e Masse e budirt und ihnen deshaib gegen die Magdeburg, dea S. a df 6A Côthen-Halle- Einmeischungswe! se T e aus Ystadt in Greifswald eintreffen und am 6. Mai | unterstlten. Die Meinungen sind darüber getheilt, welche Resuitate | Reife gelangt ist. - Auf diesem Punkte befiaden wir uns heute. Daz È Regierung zu Stralsund nomine fisel und den de- h A R apitolet ein ewiges Stillschweigen aufer- Ausschuß der are n Ag esell\chafl. für D nach Ystadt abfahren. die Renieu Reduction herbeiführen werde. Man behauptet von der | ist meine feste Ueberzeugung. Aber indem ich, mi so auésprech, Î treffendeu Holzberechtigten, S / le T eer wird Leipziger Eisen Aidurart Vorsiuender. Getrei de, i on dicsem Zeitpunkte ab und bis zum Schlusse der Dampf- einen Seite, daß die Fonds, welche bisher in Reuten angelegt waz- muß ih einer zu. weiten, zu umfassenden. Auélegunug, . die mau uzi- E 2 dem Per lera Wessel wut Vetleri zu Schloon, und Freistadt den 11, Mürz 1838 j welche in jeder Brennerei che Beräuderunz segld fahrt a gegemiiüig ri von der Tri Ret RUPen Rehn Pn der deen Seite | nen Worten d Sat LOTIREFUgEN l Stay * 2) den user | , T % - * S OTTSIAETETEE G M : jeden So h ehauptet man, und ‘da ie Ansicht, welche Ihre Kommission in im morgenden atte. 3) dem Häusler und Müller Nieg zu Goldberg; Königl. Preuß. Stadtgerich k. j j A i My végefübrt werden, e Süße als bib Dampfichiff Gt Donnerlan Nachmittags izrem Berichte ¿uenésdtciven hat, daß in der Ar A Weise, wie die h ; getroffenen Vereinbarung Einsprüche irgend ciner Art ¡ Literari\ch nzeigén. Durch diese he Ki } qu eue ebr Branutrél As di éwold na Ystadt, und e Ui Li6ber Mien, “durchans? été Béräüdernrig vörgehein Paris, 22. April. Während die Freunde des Ministe zu machen haben föunten, werden zu deren AANe U Die unterm 29. Januar d. F. vorläufig angekündigte| - Jm Verlage von G. P. Aderholz in Breélau if per B att 100 Duart cder Kaunen 116. olhes von Ystadt. N s Fueitas A9: wird. Diese: beiden, durchaus entgegengesetten- Vorherbestimmungen | riums sich der: Hoffnung überließen , daß die Debatten in der s und Beglaubigung in einem der auf jon von Pferden aus dein hiesigen Königl. Mar-|so eben erschienen und bei E. S. Mittler in Berlin |?- ® | : it zwischen Berli reifswald abgehen. taben das mit cinander gemein, daß die eine den Gegnueru der Ren- | Kammer und die chwierigkeit, sich über“ einen Plan zur Aus- Z deu 8. und 29. Mai und 19. Juni c, S Bred ‘m 8, Mai d. X. stattfinden und, wolleu|(Stechbahn Vir. 3), Poseu und Brombderg zu haben: Aus Kartof feln feht L A erlin und Stralsund coursirende Schnell | ten-Konvertirung zum Bewcise ibrer Bebauptutg, die audere in glet- | führung der Renten-Reduction zu verständigen, eine abermalige vor dew Königin E ericht anberaumten Liqui- sich Kaufliebbaber am gedachten ib T S Naturgeschichte für die weibliche Jugend t. s dt in E Be Ren Dampsschifse nach ‘und pon | her grbsicat Ss a n B esardererm derten ga E B E e j dige hab emed. gab der T N: : im Königl. Reithause hierselbjt einfinden. : änd Branntwein oder Sptrutlf/ Der T U ; ) f N M Han raf Molé’ in der vorgestrigen Kammer -Sißung der Sache s dations- Termine bei Vermcidung der Präklusion, dic|9 Uhr, im Kon , ; ; aus den gebildeten Standen. Í l ardusts arif fâr Passagiere Effekten 2c. bleibt "f feine wesentliche Veräuderung in Bezug auf die Anicgung der Ka- ; ; bos F i (, hiermit vorgeladen.| Außer einer Anzahl theils angerittener, theils zuge- / ¿e aus 100 Preuß. Pfund Karteffeln, # Berli a aglere, Che c. bleibt unverändert. ali \ y : | eine ganz neue Wendung. Er- erklärte nämlich, daß das Mi- Ä a 9. Juli e- erfangi werden [ol iermit vorgeladen. | Ander e nseide: werden mehrere Zige Wagerpseide| Bum Gebrau A für S ties 9 n ® Mais 340 bis 39 Prejeut Kiebel nas S General-J pitalten zur Folge baben werde, Wenn aber die Operatlon voll: | nisterlum nachdem" es vergeblich versucht habe, die Kammer abuigl. Preuß. Hofgericht vou Pommern du Been P boi den: u verkaufenden Pferden 8vo. 240 Seiten. Gebundeu. 20 sgr. Kad 11 Berliocr Dun e yach Rd General-Post-Amt. rtgts, E Prämie find, die man ibnen Zat Genn'dét ‘Kredit; i wr na Va: Maßregel aufzuklären, nun bereit sey, und ügen. ¡e ; ten bi Werk ist das Ergebuiß eines ernsten Nach- |zu 50 Prozent uach Tra cs, ; a1 (91 Abgere inß: "S U. auf bessere Gruudlagen zurückgeführt, scine reichlichen Früchte trägt, eine Ansicht der der mmer unterzuordnen, und mit ihr ge: (L. S.) v. Möller, Praeses. schen vom 15teu d. M. an bei ge l Ce eien les L L bia (wetminigsie Methode, der weids dder Stoppani, 0x Grad nach E: ¡u chat E er Der Ober - Präsident der Provinz Sachsen, | dann werden die Kapitalien allmälig nos der Börse S urücffchren; meinschaftlich die besten Mittel zur Realisirung der Renten Re- h Da n igentComptèirs ja Berlin, zu ‘erhalten. lichen Jugend den Unterricht in dex Naturgeschichte [nach Beaume oder ss R Ie Wi Der diesseitige la io dee nach Magdeburg. weil sich den Besigern die Unmöglichkeit zeigt, dieselben noch vortheil- | duction aufzusuchen. Die Anhänger des Ministeriums tadein i TEITTENS n, Jnteligent-Gomptoes ja Berlin, zu ebalii e hd *ind nil (alts j m E O Ran f e pra Diner am Könt, Wirnembergilgen Hase uad: ber ves | derten je Berne bring fer Jidustrie beltrogo und (19 fo ties | spiel weldjes man dur dies Verfahren auffelle. Ware e Ueber das Vermögen des biesigen Kauf Ma N N Depart Ober-Hof-Marsialls |Ve s weite Gebiet der Matur größtentheils selbfi | Ueber die Vortheile, dieser sen um neoertr 2 M enoenschaft, Sn e n T Hei dee | höberen ‘Ertrag sier der dem wahrhaften Fleiße niemals feblt. | Maßregel in den: Augen der Mülisier wirkiich ‘unzeitig, Und j 1 - E j f e, R ni G 3 ° L i C i C 5 7 s Í t. 4 I Ÿ terialgeschäft esicht ist wegen Unzulänglichkeit dessel: s n gebrochen und ene D HarlirliG und leicht Vgnise gedient baben, um zu täuschen, N d Se bié Melits bte Nufer: bluiben? Rei m H n wird die | also wirklich gefährlich, so dürfe das Ministerium um keinen ben per decretum vcm heutigen Tage von Amtswegen l isters Johann Georg| faßlich sich darsiellt. Am längsien verweilt er bei deu Demjenigen, der chue gr0ßern Kenn na diese : gemachten Ersparnisse zum Ankauf derselben verwenden. Das Gleich- Preis die Verantwortlichkeit mit dafür übernehmen, sondern der Konkurs eréffuet worden. Es werden 3 alle] Auf Autrag des Hoe aas E a $ vorschrifismä-|Gegenßänden, welche ihrem Wirkungskreise am nächsten |ansebnlich hêhere geijlige Bu pee : gewicht stellt sich" zwischen den festey Kapitalien und den flüssigen müsse lieber, wenn es mit seiner Meinung nicht durchdringe, 5 diejenigen, welche au das Vermögeu des Kaufmanns] Günther E a Y lin s 9 als 49 Fahren von stehen und ihr uteresse am lebhastesteu in Aaspruc | Verfahren, crzielt, eine Prämie ve D u 2 eitun g c wieder her, und wie der Preis einer Waare nicht herabgescyt wer- | einer andern Verwaltung die Ausführung der Maßregel über- J A. W. B. Neumann Ausprüche zu haben vermeinen, |ßigen Eides wir esseu seit läng *rfundiguugen zu-|aehmen. Vorzúglich ist es das Praktische, Schone, Zehn Duka faust verpflid! g - N a ch ri ch ten den fann, ohne cinen gleichen Einfluß auf alle audereu auszuüben, | lassen. Hätten aber die Minister die Unzeitigkeit der Maßregel 5 dergestalt bffenilich vorgeladen, daß fc in dem vor dem hier chw E E omini o Pesiudlich gewes er ruder Herz und Gemüth Erfreucnde der Botanik, worauf ausbezablt. Wer diese An! eisung ; A ; so ist das Herabdrüicken der Zinsen an dem großen Geldmarkte der | nur vorgeshüßkt, um andere Motive zu verdecken, so zeige jett z 8 n Kammergerichts - Assessor Balan auf legt in St. Domingo befïudlich R ie größ fsamfeit gewidmet worden ist, uud ssich, solche nur sür sich zu benußen. Î / U SLTa Börse uuzertrennlih von dem allgemeinen Sinken des Zinsfußes. i j : N gege jer h j Herrn K gerich Ae (ieaas: 16 Uhr Georg Ernst Günther sowohl, als" alle dicjenigen, |zie größte Aufmer 9 Zuli der Gewächsbäuser Preis 3 Thaler Preuß. Courant Leipi n d. Die S Ai ision hat Jhnen, m. H., angezeigt, daß die Minister ckt: der Erfolg, wie unvorsichtig und die Würde der Regierung ù “anberaumten pröflusibishjen Liguidations-Termite im |welde An 06 verstorbenen Bruder Johanna Ludwig Dobei bergaogen worden Tud. 2Dorch die Einkleiduag Bei Hermann und Langbein Dep uti Frankreich. | Tbaelebut bâtten, an ibren Arbeiten Theil zu nebmen. Sie hat mit r wai A e e Se SLe z i aud - i i cheinen, [rigen Jahres verstorbenen Dru®de ; i i : ín allen Buchhandlungen zu S", rte \ ; , daß di i lih- genyel j inige Journale dagegen meinen , das Ver: Königl. Land- und Stadtgericht hierselbst erscheinen, [rig I in Grundstücken zum Taxwerthesin Frage und Autwort wird es ih auch bei der zar: sund in ch Nr. 2, und Beß ¿n Mctrag) N - Kammer. Sigun g vom 20. April. Recht vorausgeseßt, daß diese Weigerung sie nicht in der Ausfüh fahren des Conseils: Präsidenten sey vielleicht das tgaste ares

/ estern er rung des Auftrages hemmen dürfe, welchen die Kammer ihrertheilt hat. Sie d eint als die L cu ag vai Rede des Herrn Laffitte | hat demnach einen Geseges-Vorschlag entworfen, über welchen Sie zu sen, welches er unter den obwaltenden Umständen Habe befolgeu e, die über den der Kammer vor- berathen haben. Dieser Entwurf verlaugt uicht die Ablösung der dproc. können; denn es werde sich bei Berathung der einzelnen Arii-

* j i er zugefallenen, y 1 “Schloßpla | dÉe O a brin t ihrer Geer ge rén Laer bir. 11 sgr. 3 pf. bestehenden Vermêögensteren Jugend Sugang verichasen, and itenkreise, Es N Es Besser, A, Du E Tao en rann Bei ihrem Ausbleiben im] Erb- oder sonstige Ansprüche machen zu können glau- es denn in der L D e | wri tj E S bált Alles‘ [und E. H. Schroeder. Eertida nis bex unieilafsener Anmesdung ihrer An den, bierdur Vera or Bn em qs 10 Uhr, |ags ver gebildeten weiblieu Jugend zu wisse aaa C aben dieselben zu gewärtigen, daß sie mit} den 8. Mal , Bi i g 0 O t Srticen L dringen áa die Konkurs - Masse| in Person oder durch gehörig Bevollmächtigte an hie: | nöthig ijl.