1838 / 193 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

800 in den sechs Jahren Z f Die vier mitlern Provinzen Brandenburg, Pom- Meteorologishe Beobachtung. , y j 1817 bis mit 1822 um. ......-- 266,829 | mern, Schlesien und Sachsen enthielten am Ende s ; ei 0 | s E 254 76/865 | des Jahres 1837 Einwohner .…......--- aom,350 | 1 [a O S Bas einn: [l gemeine 1090 1834 U. - - oe e. ° 189,843 | am Ende des Jahres 1822 betrug die Einwohner- ams zu R, y und in den drei Jahren 1835/, um. 141,602 zahl E E o ooo aro odo dit e 5,738,696 G... /338,56“’‘Par. 338,21“Par. 338.80 ‘Par. Quiliväemé Ls R. 9 : . S J S1 : O S e : j ; ep - D uftwärme „.. |+ 16,7 . —+-21,59 R. -4-16,79 R.} Flußwärme 14,5 R. also in den 21 Jahren vom Ende des Jahres 1816 in diesem Funfzehnjährigen Zeitrcume vermehrten G Thaupunkt «e es R 410,99 R.' 4 11,89 R. Bodenwärme 16,3 9 R, bis zum Ende des Jahres 1837, wie bereits oben sch die Einwohner hiernach um ..------- 1,236,660 | Zunsisattigung | 71 pCt 49 pCt 67 pEt. | Ausdünftung 0,062“ Rhe a angegeben worden, um ......----+--- _ 675,139 { hierzu trug bei der Ueberschuß der Gebornen über Sie] 0A 1 O, regnig. | Niederschlag 0,073“ Rh. : 4 Sehr A war Vis So NIrAns in den ersten die Gestorbnen ..---+-+-+-- ; eas 1,028,930 Wi es atiees W. - W. A r sechs Jahren dem bei weitem gr ßten Theile nah nur eine j es sind also außerdem noch hinzugekommen . . 207,750 DITEUYUY #6 « vg N Wo S E N : : | | scheinbare. Die erste Zählung zu Ende des Jahres 1816 war j oder 3,620, das ist nahe 35/; Prozent der anfáng- : Taaesmittel: 338,19 ‘‘ Par... 4-1830N_. 4-116" N. 1E. D F A 193. Berlin, Sonnab d d 14 ten ; gewiß sehr unvollständig: in dem größten Theile des Staats lichen Volkszahl. ; Rorliiaar S046 / Î E en Juli 1838 waren die Kreisbehörden eben erst neu eingesebt, und noch we- Die beiden westlichen Provinzen, nämlich Westfalen Den 12. Juli 1838. ——— É ————————————— EUIESCITEE 7 E a nig mit den ihrer Aufsicht untergebenen Vorständen der Orts- und die Rheinprovinz enthielten Einwohner nah S ——————————————— : ———————————————— - emeinden bekannt. Bald aber wuche die Zuverlässigkeit der der Zählung zu Ende des Jahres L e ate! ais 3,800,19d Amtlicher Fonds- und Ge!d-Cours-Zette!. j ngaben, besonders als vom Jahre 1830 40 die Zählungen we- } die Zählung zu Ende des Jahres 1822 ergab nur 3,171,121 al ne C T Er. Cour a Amtliche Nachrichten antwortlich | ] i en des Finanz - Interesses bei der Klassensteuer ï j ; Eh pi T lie E ee: e E N o emacht, d istli ; ; : L E: D A I Tie ber: e0óN heil erigen | die Bari Fer Ens dieses funfzehnjährigen 629 069 | Sr SaudSeb. [4 T0814 102 4 Our: Pfade, (3) T | : eworden, an e D BG Ad, U a Lhoil auf die Art und Weise, wie er seine Functionen erfüllt, abhän- i in Ansas kam, welche zu Ende des Jahres 1816 keésehen „H0 E Ls 4A BER AEOEA dle 29,060 Pr. Engl. Ob. 20. 4 10D 4 “e / Porn. Pfandbr. 4 S E ae Kronik des Ta ges. ongregation, wie auch als Unterthanen eines großen Suvdali, | F De R ih kein Bedenken, die Ansicht auszusprechen, waren. Dagegen war die Einwanderung in diesem Zeitraume d Geb über die Gestorb 546 038 | Karm.Obl.m.C.| el 1033/4 4 Dag ter A V, h Dit Se. Majestät der Köni | schen Staates achten solle. Diese Demonstratio terstú : rlich nicht in jeden Schritt, den der edle Lord in vielleicht kaum beträchtlich genug, um die Folgen der Auswan- {uß der Gebornen über die Gestorbnen - - -: „e E 4| 103%/4 en Kur-n.Neum, do-/3)| 102 2 | e. aje V nig haben dem Rechnungs-Rath Rem- | von 60 Feuerschlünden, soll unserer Mission, wi n, unterstüßt | der Ausübung seiner Befugnisse thut, sich einmischen sollten.““ j Ce He vet 00e: Mb: den e Felgen der Sreschase | es sind also außerdem noch hinzugekommen SFOST | N at-flob, do. 4 O feblanieak. do. Ut 104, were ae S Haupt-Verwaltung der Staats-Schulden den Ro- | wieder fúr lange Zeit Ruhe verschafft baden ve Die nit ar | (Hört, hört! und Beifall.) Nachdem sodann Lord J. Russell's im Großherzogthume Posen, Preußischen Herzogthume Sach- | Hiervon ab- das 1834 erworbne Fürstenthum Lichs A d Tâl e 4 e L M K. a. N.|-| 92 91 M A En Verse Klasse zu verleihen geruht. scher Sprache zu Honolulu und Oahu erscheinend San ngli- / Antrag, daß das Haus von jeßt an des Dienstags und des 1 sen und in den beiden westlichen Provinzen doch veranlaßt wor- tenberg mit. . Woo So tio fg oa e 35,256 lbíuger do. |44| Wia. al mores f | AU 215 Angekommen: Der Königl. -Franzs d Zeitung enthält in ihrem ‘Blatte vom 26. ‘August E | Loge rstags auch Mittags von 12 bis 4 Uhr zusammenkommen | den sein dürfte. Jede Regierung bedarf einige Zeit, um das } es sind also außerdem zug éboiunten Ge | Pana, do, In Thei: 433/, | —— (Nene Dncatea |-| 18! | N liche Gesandte und G C ROLLS g Mui zösische außerordent- | Akte, wodurch der König die Französischen Missionaire aus sei | , um sich mit den auf der Tagesordnung stehenden An- Î ; Wi And s sestpor. Pfandbr. 2 edricbsd'or |— i12 : k e aate ver L i L [4 ut 9 ae í / E neuer Unterthanen zu erwerben, und auch da- wy oder 1,5066 das is wenig über 1i/, Prozent. / ae U a POON Le Bus Guaniida E TIN Beri Pair von Frantreich, Graf Bress o Ten A Hofe, n V x gr Es ist leicht aus derselben der Einfluß S 7 Pi d s E Stimmen dure 5 ' è é j ¿o f , i E 6 P L 8 E s is / E nen er î , j P m , f me 4 E E A aLlibeien ir dest l nrtotet began 3 D A N Ge M ties E 14 098 125 E S Me “ou K s Til, L M a B 5 lautet, ihrem wesentlichen Inhalte G, arelige Morge em 8 d Ausschuß verwandeln, um das Geseh, E s Van Ende des Jahres 1822 ab hat dagegen der Ueberschuß zu Edt ves ate ¡des loictti lis E 11/664/133 e j | 162 L s Æ aller Staaten, die ihr cuch in das Laud begeben habt, das meiner | L N in Sparbanken bestimmt, in Erwägung zu ziehen und der Einwanderungen über \ die Auswanderungen höchst wahr: : h mee IVechsel-Cours. Thir. za 30 Sur. 2 e i tunas-N . Herrschaft unterworfen ist, ihr mögt nun seitlange hier ansässig, oder "V t er Herabse6ung dieses Zinsfußes zu ermächtigen. scheinlich den bei weitem größten Antheil an der hier betrachte- | die Vermehrungin diesen funfzehn Jahren betrug also 2,433,992 Brief. | Geld. gs- achricchten. erst kürzlich hier angelangt seyn, hôrt auf meine Worte % r Von 1817 bis 1828 wurde das in den Sparbanken deponirte tén Vermehrung der Einwohnerzahl. Mit jedem Jahre mußte | davon kamen auf den Zuwachs durch den Uebershuß | Amaterdam «eee cer cer en e 250 Fl Kurz i4l/ | A 8 l ihr euch nach meinen Befehlen rihten könnt. Die Sea: | Kapital mit 4 Pfo. 11 Sh. 2 Pce. pEt. verzinst; seitdem is sich doch die Anzahl derer vermindern, welche bei der Zählung der Gebornen. - « « + oe oe ao dae erve _j 990,426 U e ea ei Ls 250 Fl. 1, 1491/2 1401/4 u an d 2 die Kaahumanu bereits verbannt hat, bleiben diesem Geseke | p Zins- auf 3 Pfd. 16 Sh. reduzirt; Herr Hume verlangte u Ende des Jahres !816 zwar vorhanden aber nicht in die | nach deren A1iig ‘bleiben 6. 04 6+ T1368 R O L Ee E 1507/2 ae 8 Frankrei. | ferner unterworfen. Die Verbannung dieser Männer ist im- | R A Q mehr herabgeseßt und dem Zins der Zählungslisten aufgenommen waren, denn bei jeder folgenden |} hierunter befindet sich das inzwischen neu erworbne Line 66s 0,0000000 96) «ss Lt : | 8-10, * 6 24!/2 Paris, 8. Juli. Der Moniteur promulgirt das Ge- merivährend und ich bestätige ste hiermit, Ich werde ihren | keinen Verl glaichgeselt;: G: HAn, 2s R Zählung werden noch immer einige bis dahin übersehene auf- Fürstenthum Lichtenberg mit... + - +-+-- 33,256 | Paris «aaa ace rote etr « « 300 Fr. 2 Mt. _ 80/3 seß, durch welches ein Austausch von zien E E A meinem Königreiche nicht ferner dulden. Jch | hervor, daß rbre nige En lis DAE “e Horn Hume geht » j Y j ;: C 1 CLCTVCAICGAA D C A ien in A L L s L Es » cli ; ; E I dias: ést fei ane R er ien wmd nach deren Abzug noch außerdem hinzugekommen sind 408,310 E S S n M L 4 /4 1011/, und rg der Heinzessin Adelaide gestattet wird: die Ne hierher gesldri dabe L pg e begeben, | einzelnen Personen ungefähr 18,500,000 Pfd. und Daa E wenn dieser Zeitpunkt eintritt, bei den künftigen Zählungen noch oder 3,501 das ist sehr nahe 3/2, Prozent der an- PTESEA aa d o ad a e 100 Tul 2 Mt, W 99, ständi D, ammer hat gestern das Ausgabe-Budget voll- | sie den Moment der Abfahrt erwarten können ; in ihren län; denen Wohithätiokeits : Gesellschaften 1,084,000 Pfd. deponirt immer einzelne Menschen übersehen und also weniger Einwoh- fánglihen Einwohnerzahl. 4 Dee a eiae) « « 100 Thl. K Tage _— 102'/4 Genofeven-Biblis A wie aupyerdem eine Sunime für die St. | gern Aufenthalt kann und werde ich nie willigen Fch will 4 Vere Spring Rice widerseßte sih aber dem Antrage ner angegeben werden, a!s sich wirklich dermalen im Lande be- Soweit die Vermehrung nicht durch den Ueberschuß der Sd M Me 4 a Ls ry UTEE E Mle 1-98 tari Di E I N Beton drs oden medica- | nicht, daß diejenigen Missionaire, die dem Pa: se i n u ume indem er zwar zugab, daß der Staat bei finden: dieses werden edoch, die Richtigkeit der Geburts- und | Gebornen und durch das neuerworbne Fürstenthum Lichtenberg Pte unn zva ei, 12 Wood! Ie L M S i Mo tEs bee Kaibees E Dünkirchen hat eben- | in meinem Lande den Gottesdienst verrichten T E T dem VaNR Sparbanken - System einigen Verlust erleide, Sterbelisten vorausgesekt, nur solche sein können, welche der | entstanden is, und soweit sie nicht aus einem bloßen Nachholen A u-vti Man spricht sehe viel ui L m durchaus nicht! und diejenigen, oie ihnen im irgend einer | terung d wee, - guößeren,: Bachtheil::: von eiae : M Staat seit dem Anfange des Jahres 1817 wirklich durch den | der bei der Zählung am Ende des Jahres 1822 noch úber- E ee Sala i 7 Jl s eue Soult an den Präsidenten E Tkalon 2 Moa D Beziehung Vorschub leisten, werde ich für meine persönlichen Es ln t 4 may 4s E Ls D Ueberschuß der neuen Ansiedler über die Weggezoguen erwor: f schenen Einwohner entspringt, konnte sie zwar bei dein gesamm- Niederl. wirkL Schuld 5415/, ;. * y9/ d 10115/ Kans - Bill pin, das von der Nothwendigk F del N L errn Du- | Feinde halten, sie mögen seyn, wer sie wollen. j Kan ler der S h f Saupgad lib: Aram (An E ben, aber die Regierung bis dahin noch nicht in ihre Zählungs- | ten Staate nur durch Einwanderung aus andern Staaten ent: | 253/,;. d°/g Span. 2118/1 g. Pav: ch-,: Miog. Bol o“ Zinal, allgemein als möglich zu R 6 Brf selbst Ee Ie (gez) Kamchamcha lll.‘ wieder D “egr gs “amts Anderezs .-:dosu:06 Mespar listen eingetragen hatte. Schwerlich dürfte man sich berechtigt | stehen, und war in so fern ein Gewinn an Einwohnern | —. breuss. Prám.-Sch. 1143/,. Poln. —. Oesterr. Met. 103. noch nicht bekannt geworden i Ua AnDeNes G b bewirthschaftet w E V sicher untergebracht und so wohlfeil Le die Zählung zu Ende des Jahres 1816 im Durchschnitte für die Gesammtheit des Staates: aber bei den einzel- i : Antwerpen, G. Juli. Der Erzbischof von Bordeaux ist zum Ritter der Ehren- | roßbritanien und Jrland. Z Kapitalisten. Aber D np E das Vermögen der größten is auf drei Prozent unvollständig zu achten, wäre auch dieses } nen Theilen des Staates konnte dieselbe auch durch einen Zins}, 6. Neue Anl. 217/g. Br. 13/16. G. Legion ernannt ivorden. x Parlaments-Verhandlungen. Oberhaus. Siz: | duction würde keine sli n mt einé gerigge Ans schon sehr hohe Maaß in einigen Landeëtheilen noch überschritten Uebergang der Einwohner aus einer Provinz in die andere G, Franiare a ME, N ata wi 2 änd Einem hiesigen Journal zufolge, soll der Marschall Oudi zung vom 6. Juli, Nach der Ueberreichung mehrerer Bitt- | einen Bericht über di Wieku Saigen «Haken, 113200 T worden, so blieben doch alle, worin die frúhere Landeseintheilung | erzeugt werden, und also wohl ein Gewinn für den einzelnen D 5/0 Met. 1065/s. G. Æ#"/0 100 /s. G. 2//2’/0 60/4 den Ober-Befehl im Lager L 3 vill R all Vudinot | schriften wurde auf Antrag des Herzogs von Rutland eine | nischen Schrecken i le ZSrtUngen« Welche; dée KEINMIIME BaN nicht erbeblich verändert wat, wahrscheinlich weit darunter. Dann | Theil des Staats aber nicht súr das Ganze desselben sein. Br. S (o AU 1s Ble ai On E bag M Es scheint, als A Ene Le. Adresse an die Krone angenommen, in welcher die Königin er- N recken in den Handels- und politischen Verhältaissen aber wáre der am Ende des Jahres 1816 begangne Fehler an Ende | Namentlich ist es nicht zweifelhaft, daß die beiden östlichen e a M De a N E 1035/, Br O E Talleyrand nicht Tonát wat Ges Ueberreste des Fürsten | sucht wird, dem Hause gewisse im Besis des Ministers des die Sp ant Neduction-.-wolehe dm Jahre 1502, anfan Gf bes Jahres 1822 Ede Tek e ee eeébesseregewesen, denn dieKu- | Provinzen ees us t Mie N a ba en Cr L L O A 86 C, ene ge mehr in den Gewölben der Kapelle | Innern befindliche, die Wirkung des verbesserten Armen- G f PACVaRteNn ausgeûbt. Während nun in Folge des-pani- nahme von 266,829 Einwohnern, welche damals úber den Zuwachs Provinzen erhalten haben, welchen dieser Abgang aus andern T i gfk Hamburg, 10. Juli. s f E cinem Bargé m Ste E C T 000 in dem Bing Res Bezirk betreffende Papiere vorzulegen. G E "Se rur S ONO ae Mae durch die Gebornen vorgefunden wurde, beträgt noch über deutschen Staaten so” weit vergütet worden ist, daß die Zu- Fank-Actien 1427. 1425. Engl. Russ. 108?/z- 5%/o Port. do, F der den Leichnam des Fürsten umschließt, gestellt werden oll. 2 | LOuE ALEN F e Je daß er in Folge der am Don- | Sparbanken entnommen wurde N Pfd. aus den 29/ ¿ Prozent der am Ende des Jahres 1816 angegebnen |} nahme ihrer Bevölkerung aus dem hier b2zeihneten Grunde 3%/0 Neue Anl. 19/2 Die Arbei j ( nerstag Abend im Oberhause gepflogenen Debatt V ¿ Zinéfuß n, entzog ihnen die Reduction fe he ada icin Pr L L eRES U TRUS, Na 3 | Varlii 0. At : e Arbeiten an der Eisenbahn von Paris nach Versailles | legung von Doku in Betr Debatte auf die Vor- | des Zinéfußes von 4 Pfd. 11 Sh. auf 3 Pfd. 16 Sh. ni Einwohnerzahl; und es blieben von den angenommnen anfangs | noch etwas stärker ist, als die ähnliche Zunahme im ganzen y N auf dem rechten Seine-Ufer sind b ; gung okumenten in Betreff der Ernennung der Frie- | weniger als 1,500,090 © F i ; t ábersehnen vrei Prozenten der Bevölkerung nur noch ?/1 5 Pro- Staate. Es mag aber auch die verhältnißmäßige stärkere Ver- 59/9 Rente L111. 60. 39/9 80. 65. 59/9 Neap. 99. 50. 5% T digt, Der Theil der B E PRE BIE Uta, Lo Abi Les, |- dansvichter antragen: merke: L Bs: Me “Irländische | d ger A L LREEN DN- A Witt Ferigeng B ZRREIRY N E OLpe ivi: ciehr-Aanz 44,000 Menisehen S ialE in ri t in den dstlichen Provinzen zum Theil nur eine (ein Span. Rente 223/4. Paazivo 4/4. 39/0 Portug, 2A / S es E M Ie, Fer zwischen Paris und der Straße Armena»Bill zum drittenmal verlesen und bei MEaGR Glittaeii- A A Cine Aas Zins- Reduction unmöglich seyn dürfte; Zählungslisten aufzunehmen übrig. Es wird hieraus sehr wahr: f bare sein, nämlich aus einer Verbesserung der Zählungen her- 59/, Met. 107, 49/ 1011/ E 30, 82. 21/,9/ 10/ worden Zwische ‘pi TONIE MILL.CINLET TOFOMONOO befahren heit noch eine große Anzahl von Amendements zu deiselben | u di eis Ms E solche Maßregel thunlich \cheinlich , daß der bei weitem größte Theil der nach vorstehen- | rühren welche wenigstens in einigen Gegenden der östlichen Gattin: Lg Neus, Anl 635 aus A E unvollendet, doch h Lu A9 t BoUE Aft 0 Manches | vorgeschlagen. Lord Brougl; am bemerkte, die Amendements in Unsi va dts aber sie wird. nie stattfinden. können, ohne E Ab ltrta pur) die spâteen Zählungen aufgefundnen Zu, S uDigzit Ne r erfolgt sein dürfte, als in andern La ideitbeie . 635. sechs oan R man, daß die ganze Bahnlinie innerhalb | seyen so zahlreih und viele davon so wichtig daß die Bill in bli S und Gefahr zu erzeugen. Jn diesem Augen- nahme über den Zuwachs durch die Geburten nur durch einen | len. Auch die westlichen Provinzen haden wahrscheinlih aus Königliche Schauspiele. Man E A, daß in der C ; ihrer amendirten Gestalt erst noch eintial gedruckt werden 2 den Verl ene (Ba E mtiihbedanar Ays wirklichen Uebershuß der Einwanderungen entstanden sei. Diese | den mittlern mehr Einwohner erhalten, als dahin abgegeben : Freitag, 13. Juli Im Schauspielhause: Des Falkners des Telegraphen, der v i gen, daß in der Construction | müsse, ehe sie das Haus passiren könne. Nach kurzer Berathun man uns i y Publi andes zeigen, möchte ih nicht, daß Zunahme betrug nach den vorstehenden Angaben in den funf- f und es mag daraus hauptsächlich der überhaupt nicht beträcht: | Braut, ‘Oper in 3 Abth. , von Wohlbrück. i Musik von H. aus nach Süden hin erde H: ‘nicht a Durs L E gti eve abs Debatte ten durch eine Verkürzung des 3106 e E N Jahr 23 bis mit 1837 zusammen ....-- 408, i Z i f i : on : ; h gd , | ln ahren 1928 de Mit I B a gen 9 | hd penecs verden if vem von uben her seinen Hier | "Sonnabend, ¿4 Aust, Jm Schauspie Bg Seclnderungen vorgenommen werd n meren | S g d Pscdnden - Cumuldtione - Bill ju lange dauern | dern in “den Sparbanken sa, bestehe, ene, Ecspaenis f E E N L O O s 14,000 f nicht so viele Einwohner zugezogen zu sein, daß dadurch die: | und Romantisch, Lustspiel in 4 Abth., von Bauernfeld. (Herr Francs- und 5 Francsstücke. Die Stempel sind so táuschend E S Freitage zu verschieben. Da Lord | in den öffentlichen Auégaben bewerkstelligen. (Hört ares N fár bei der ersten Zählung Uebersehnen abgezogen wer- jenigen hätten ersekt werden fônnen, welche dagegen nah | O. Bethge: v. Ringelstern. Herr Hendrichs: Fittig, als Gast- nächgebildet, daß es- einer langen Untersuhung von Sachver: | Ellenbor i l ß er gegen die Vorlegung der von Lord | Diese Klasse - von Personen eignet sih am we ¡aste L a a 701310 Außen N vagen Le L rollen.) Aich Der Ehestifter , Lustspiel in 1 Akt, von E P ehe man den Fehler entdecckre. nichts E s S A aa L N ee dazu ,„ mit ihr Experimente zu machen.‘ Die Hern N a S O So lange ni ngig von jede r rigkeit na: | F. R. Mikich. riva hatten fi i , / ; 0 ine hierauf | Motion w ier i so daß also der Gewinn des Preußischen Staats durch den f mentliche Verzeichnisse d E wohner geführt 4 und so s T 15. Juli. Jm Schauspielhause: Fra Diavolo nenden Journale zu e L e eier dort erschei | bezügliche Adresse qu. die Keone,: welche ‘ohne Welteres:angenom: nächste E Ee N ugs v 20s phen Ls Uebershuß der neuen Ansiedler über die Weggezogncn während f lange nicht eine hinlängliche Bürgschaft für die Richtigkeit jähr- O in 3 Abth. Musik von Auber : Polizei hatte sie indessen an der Ausfú en gefordert; die | men wurde. Der Marquis von Lansdowne zeigte am Schluß | Antrag des H Gi elche das Haus beschäftigte, war ein der hier betrachteten ein und zwanzig Jahre doch nicht ohne } licher Auszüge aus diesen Verzeichnissen erlangt wird, bleibt A Charlotrenbur “0 M Verrát her, Lusispiel in 1 Akt, verhindert. usfúhrung dieses Vorhabens e Qiqueg noch an, daß er am Montage auf die zweite Le- | in elun a R A E E Pa Wahrscheinlichkeit auf mehr als 360,000 zu säßen sein dürfte. | indessen eine Unsicherheit über die Ursachen derjenigen Vermeh- | von Holbein. Hierauf: Ein Mann hilfc dem Anderen , Lust- ‘Ein Regiments: Quartiermeister der sogenannten Jäger von eaen sett e D M herübergesandten Bills über den | Sussex vom Parlamente bewilligte Apanage L SRLE e __ Für einzelne i A S nan sich 204 Berechnungen | rung, welche weder durch den Ueberschuß der Gebornen, noch | spiel in 1 Akt, von Frau v. Weißenthurn. Und: Die Liebe im |} Afrika, Namens Richon, der in Algier verstorben ist, wird jeßt England and M icas Eta 0e iee Sigenthums zwischen | ziehez und eine Zulags $1. dersellion: anzuemufehtth Der An- vid je V Sau van INI 7 bis ie INDE ansegen , el | dur nage, Cuwerbungen nts eft Me Wednenagea | tag f Jule Zet Sau pehause pu ersenmal s Verftrbene, Sohn eines Konditors, mar (n gei fee M pte a e e | peanialeee Hnsehe weit seébter gesell sey als die übrigen S a i ; / )/ , è . . 1 D! auje, / 0 ar in gleihem Alter mit i ¿ cuni insiht weit schlechter geftell welche durch das Zurükziehen des Militärs aus Os und f der Einwohnerzahl von jeder Zählung zu der nächstfolgenden | Adelheid von Burgund, historisches Trauerspiel in 5 Abrh., } dem Herzoge von Orleans, besuchte mit demselben gleichzeitig G IE e N Lr e E D 6. Juli. Herr s ielden | Mitglieder der Königlichen Fa L f tine E Res später aus deu wesen, Provinzen ennen eblteng ‘zue | Golhe Verzeichnisse sind in kleinen Ortögemeinden leicht und einem Vorspiele, von E. Raupach. das College Heinrid's 1V., Und auf die Verwendung des Prin- | Armen - Geseb/ welche an Artitlonen gégen Zas gene Tuglisehe | he) Zee meinte ar verdiene, Bit, Binial.MeRR Ra Beurtheilung der Eigenthümlichkeiten dienen , welche in ‘vilser cia E fenuAba, wenn bes Ortévorstand hinläng- Königsstädtisches Theater. L Mfrita hierher 0 B S A E des Jn A VTO R II Ls U O Minister sehe verpflichtet, und 6 ecfenna dies Mud v dicie c var Beziehung die Haupttheile des Staates auszeichnen: liche Bildung und Zuverläßigkeit besißt: aber mit dem Umfange Freitag, 13. Juli. Die Reise auf gemeinschaftliche Kosten. Seit kurzem sind hier wieder Spanische Kaufleute einge- ; Innern, ob er gegen die Vorlegung eines Verzeichnisses | Gillon stellte nun eine Vergleichu de Ei E Die beiden dstlichen Provinzen Preußen und Po- und der Einwohnerzahl der Ortsgemeinden wächst die Schwie- Dost n SAskeen] frei nah dem Französschen, von L. Angely. |} troffen, die man seit vier Jahren nicht gesehen hat Und die Mee es E O TAON seit sener Ankunst in Kanäda vorge- | schiedenen Mitglieder der Englischen Königs - Familie am n A Lal der Zählung zu Ende des ibn ard rigkeit ciner verme Buchführung e. in solchem orher: Familienleben Heinrich's 1V. Lustspiel in 1 Att, frei | leb! ziemlich ansehnliche Bestellungen für die V Gränz- | etwas tei pre Vg o M 10mA V IEnLnen Gehalte „Dem Könige Georg Il, sagte er, „wurde L be Bib d End A Nu Fi ik Suid A B Bed Maaße, daß E e {hon in ansehnlichen Nittelstädten endlich | nach dem Französischen, von C. Stawinski. i C machen. Man will dies hier als ein Zeichen an- | noch kein weiterer Bericht einge anat. als Ns : ¿Es is | lameat eine. jährliche Summe von 60,000 Pfund für die ie Zahlung zu Snide es Jahres 1822 hate n, nur durch den emeinsinn und die verständige Mitwirkung der “Sonnabend, 14. Juli. Des Adlers Horst. Romantischs ehen, daß der Spanische Bürgerkrieg seinem Ende mit starken | Hause {o ‘li gangen, als der, welcher dem | jüngeren Zweige der Königlichen Familie bewilligt, mit d i denselben ergebei S Ce O 2,754,316 Einwohner selbst ausführbar wird. H. komische Oper in 3 Akten, von Karl v. Holtei. Musik vom F Schritten entgegen gehe. s bett M S Arg Ich glaube, daß die Gehalte alle diesel- Bestimmung, daß diese Bewilligung erst nach E LILTS n Die Vermehrung in diesem funfzehnjährigen Zeit- A j Kapellmeister Franz Gläser. (Dlle. Hähnel: Rose, als leßte | Am 1ôten d. M. wird ín dem neuen Kanal, der den Mi: | den it Meme Ded ‘Gin oute bereits mitgetheilt wor- | Souverains in Kraft treten und daß feiner der" männlichen raume betrug also... E e 568,263 Berichtigung. Aus Versehen is im gestrigen Blatte der | Rolle vor ihrer Urlaubsreise. Herr von Kaler: Richard. |} Mizan:-See mit dem Bassin von Arnachon (im Gironde-Depar- Lord Durham hat nämlich T eines Rechts - Rathgebers ; | Zweige der Königl. Familie mehr als 15,000 Pfd. jährlich er- hieran hatte Antheil der Zuwachs durch den Ueber- Al i die Ueberschrift: Belgien bei dem Artikel Lüttich | Mad. Beckmann: Veronica. Herr Eike: Lazarus.) B verbinden soll, die erste Schleuse in Thätigkeit gesezt | Ernennung eines solchen Béanten niche fr: L e d A ge: L M MULd an do 0ER {uß der Gebornen über die Gestorbnen 415,458 j ausgesalen. e Zah Herries: iner i : : Hr. | genommen, dur welche das Parlament dea jün i 5 L L N E E CRERLELEE n Vertretung des Redacteurs: Wen gel. Die Wissenschaften und die Humanität haben einen gleich | ei E, n einer in Kanada erlassenen Proclamation ist | der Königl. Familie verschiedene Apanagen bewilli L STIO es sind also außerdem noch hinzugekommen l O Ei Mag Verlust erlitten. Herr Ytard, Mitglied der medizini Giouvden ius VEr400ot men i Tae D ibe General- | zog von York erhielt nach und nah 34,000 Pfd ihrlich; aar: R aa t Seri 0 MECIAG 4E aefeubes, Er bar dein hiesgen Taubsm-. wee S vorgenommen; darunter finde ih die Namen von | dem bezog er, als Bischof von Osnabrûe, eine jährli s men-Jnstitut ; ; L zwei Secretairen Lord Durham's; ih wünschte nun zu wissen, | v n 16,0 adet , eine jährliche Re- Institut, bei welchem er seit einer Reihe von Jahren als | ob jene Liste von Lord Durham mit Genehmigung des Mini K euer ct a S L Ie Is Maas zweier , 1 en; er

oder nahe 4?/; Prozent der anfänglichen Volkszahl. e E } Arif an : i ] i dier war, eine immerwährende Rente von 8000 Fr. | steriums entworfen worden, oder, wo nicht, ob das Ministerium | war auch Ober-Besehlshab / , e , - Di B / His : é diese Ernennungen und die beabsichtigte neue Zusammenseßzu 3 R chlshaber der Armee; genus, er hatte zusam- Q c c in c r N n J cl Q c r í die P r cu l \ch cn fa d fen. pitain M A ae t n f 4! des vollziehenden Raths bestätigt hat.“ Lord J Rusfell, pi MIULUOa reinne von T fd. Der Herzog von L | Roque von Brest nah dem Se- | „Die dem G j es SaultaRan E er Georg lil. eine Apanage von 12,000 Pfd. | j , i 11 rafen Durham ertheilten Jnstructio r 4 ; M0 V Literarische D 3 eigen. Conversations - Lerxifon, nenes elegan-1 Bei Wilh Engelmann in Leipzig ist erschienen schriften, den ZeitgeiN auf Reifen, den Zeitgeist nah “i A A Aci, sich dem Geschwader anschließen, | ihm die Vollmacht, ey a Ut M hi a a Io rebhpwy N von 6000 und unter Georg [V. noch eine’: * ck20 i testes, für Gebildete‘aus allen Stäuden.sund in allen Buchhandlungen zu haben, Berlin bei Bildern, Chrii:en und Juden u. \. w.; lauter S!fizzen, Einhalt zu t La s freuzt, um dem Sklavenhandel | Verwaltung mit seinen Rathschläge unterstüßen soll, nach sei- A Age: von L Pfd. Nach dem Tode seines Bruders, des An Feortsezunçen von nicinen Herausgegeben von Prof. Pr. O. L. B. Wolff.|Alexander Duner, Franzës. Str. Mr. 21: in denen die interessantesten Persönlichkeiten unserer Wi hun. s : nem Gutdünken zusammenzuseßen. Allerdings k i i- | dderzogs von York, wurden ihm noch 3000 Pfd. und späterhin Stablsiichwerken Ausgabe ohne Stahlstiche 8 Thlr. Weibliche und männliche Charaktere Zeit portraitirt find. E 4 E / s ein hiesiges Journal, „ganz kärzlih | in Frage stellen, ob die Grundsäße, nach denen Lord Durha L S0 (Ldrlutigs ZUlade von 9000 Pfd. bewillige. Er war auch deen reutuna, D E O uge O N d 12 Aubi 106, A O von F. Gusiav Kühne 15 Stow IUOR Iten vex Enaltca S Me auf VLT | dem von N Ei Secretdi, e She vai E Ln a 35,500 Psd. hatte a6 n a E L L, Z 4 s r C @ Thle. Gr. 12ino. Brosch. 3 Thlr. 15 sgr. F : hen 2 nairen und den | zeichneten Schreiben zufolge, gehandelt i L Dl . hatte, abge- Napoleon uach den besten Juellen darge- Chr. E. Kollmann. 2 Thle. © Bei E. H. Schroeder, Köuigsstraße Nr. 37 if ranzösishen Priestern stattfinden, die dorthin gekommen sind, | wei j 8 elt hat, vernünftig und | sehen von den Emolumeuten, die er von st G e U Ses ; ; : j . H , 87, 208 eise w i: i FOA einen Functionen da Gai E Eu HELUEE (jede Lieferung mit A Ee e D i GeN ne p A eben erschienen und in allen Buchhandlungen zu haben: é E Werte der Liebe und des Srebármens: Á dden Du Dirba L E bbchst h baa: Verbblaisen mie sebr as: der Marine, und von dem Sold, den er als Flotten ; Admiral Desselben Werkes 2r Abdruck. 3tc und äte Lie-| Wiehtigs Schrift für Naturforscher. |Portraits aus der Gegenwart und Vergangenheit, Polytechnisches Archiv. war die dan län pi D derd e S Geisilichen vornahmen, | gedehnten Vollmachten bekleiden zu müssen glaubte, so bielt sie A Do E M wit weg Do nats been seines Im Verlage von J. G. Engelhardt ir Freiberg |Ücber den weiblichen Charafteren nennen wir „die Unter Mitwirkung von 2c. Brix, Dorn, Dovi anlassen, ihnen das Vorzugsrecht Spe E ia Dce Fenn über für das Beste, es seiner Einsiche und féinem Gutachten zu | Pfund Felt, wo er ib außer Me Eaatande, delt R , neu angekommenen | über i y t, Wo esindet, e g überlassen, diese Befugnisse nah Verhältniß der Umstände und | er von hier jährlich 21,000 Psd. Der Herzog von ‘Sussex, s

ferung à x Thlr. oder 36 Kr. Get A A A D, lte Lees ige do 2 Lon Q in E, s f S. E E E U ein t T L an Ie c b u. S U U, de nern in jeder Bezichung einzuräumen. Die Ant jede Lief. mit 4 Stahlstichen 125 sgr. oder 45 Kr.). [Mitt (Er techbahn No. 3), Nicolai und allen übri- [lichfeit im telalier, „die fleine weiße Dame auf T. Men eln. Gr. 8% ) | er Gefe t in Ende i i i : E olera Conversations - Lerifon, Ges elegan-[gen guten Bucbandlungen varräthig : Newstead-Abtei (Byron's Sophia)“, „die arme Maria | mit Figurentafeln. Gr. 8vo. Geh. Preis 10 gr, Gregatte ¿Venus‘/ hat wenigstens der Gefangenschaft u nag Len E leit Sande T Muegleichung einer so ielt unter Sorg: E. eine jährliche Apanage ‘von 12,000 Pfd. testes 2c. Menes Abonuemeut, (Pfennig-Encv- T eic h, F. (Prof. d. Phys. a. d, K. S. Berg-Aka- (Jean Pauls Bettina)““, Göthe's Bettina, Rabel,| Dies Heft enthält unter vielen andern beseuter i acht, die der König Kamchamcha IIT. im Verfolg der Strei: | feln auch nicht, daß der edle Lord zu brin en. Wir zwei- ie wurde ihm in einer späteren Zeit seines Lebens bewilligt tlopdie.) ie Sectioa. Lief. 22 21. 1 Thir. demie), V ersuche über die mittlere Dich. |Gharlette Stiegliy. Die Briefe an Dind enthalten [folgende interessante Ausfsäge: Fabricatien der Feilet ggreiten_ bereits über die Französischen Missionaire verfügt hatte. | handelt d vir U. La: Jever pesienl Tut ge: |, als seinen Kng Gen Brüdern, denn er war son 30 Jahr Das vellsiändige Werk mit 80 Stablsticheu tostet tigkeit der Erde, mittelst der Dreb- leine Reibe von Charakteren aus der Gegenwart. Von | Neue Mähemascbine. Galvanisation der Meta h r Kommandant der Fregatte, Dupetit - Thouars, d j ndelt, und wir hoffen, daß si seine Handlungsweise als die | ale, als er sle zuerst empfing: Vents : 134 Thlr., wovon monatlich cine Section für 1 Thlr. wage, Mit 2lith. Tafeln. Gr, $vo. Geh. 20 sgr.|männlichen Portraits nennen wir Sbakspeare, Shel- zur Verhütung deren Oxvdation. —— Wichtige Eufiu theologischen Streitigkeiten der beiden Parteien vorlà ¿dge deut | angemelenie: KEvAReLE N (Hört!) Da aber der Erfolg | Zeit des Lebens, wo die Leidenschaften ä ften ad unddie / [lev, die Deutschen Lyrifer, Charaktere nah Hand-. dung im Gebiete der Formschneidekunst. machte, hat die Regierung fúr die schlechte Behandlung ver, ben Mde Von i asi ch S E ie L BAL | Mietben 1 shwächsten “dieke daher mehr versucht (s, 9 e - | hem Maße von der Nachsicht des Parlaments in Bezug | Ausgaben zu machen, i T i : E , in dieser Zeit hatte ihm sein Vater so

in Empfang genomnien werden fannu. A (