1838 / 216 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

$94

Mindmühlen und einen Ziegel-Ofen. Die Vergütigung dafär } len, ist bis beinahe zum Dache aufgeführt. So weit der erste Berliner Bör.s0 , hat 27967 Rthlr. betragen, worunter 2100 Rthlr. für nicht Abschnitt der Bahn, auf welcher noch_ in diesem Jahre gefah- Den 4. August 1838. A [ [ J c m c l n c versicherte Gegenstände. In 14 dieser Fálle war vorsägliche | ren werden soll. Die angewandten Constructionen und Prín- Brandstiftung ermittelt oder wahrscheinlich, 4 waren durch | zipien sollen sich auf dieser Strecke durch den Gebrauch bewäh- 4mtlicher Fonds- und Geld-Cours-Zettel. S Fahrlássigkeit entstanden. i “en und die an Ort und Stelle gemachten Erfahrungen dann a T Cour. F , Breslau, 2. Aug. Brand in Zobten am Berge. | den folgenden Strecken zur sichereren Richtschnur dienen als A S Brief. | Geld, L Am 31. Juli Nachmittags um halb Uhr brach daselbst in | alleinige Anwendung fremder Erfahrungen, die unter an- Bt.-Behuld-Bch. [4 E / 1028/? i e einer Scheuer ein Feuer aus, welches bei dem heftigen West- | deren örtlichen und klimatischen Verhältnissen gemacht sind. O 4) 663 | 66/4 al 100%, 15 4+ winde und bei dem Mangel an Wasser sich sehr bald über die | Im 2ten Abschnitte zwischen Erkrath und der Wasserscheide e La. il 1032 | ° ee 101% zan Pagen des Städtchens verbreitete und gegen 45 Häuser } bei Vohwinkel wird man ges “E diesem Bano die Fot Nm. Int. Sch. do.|4| 103!/2 | T4 q 10412 E ua 26 20a 5 L E S E LEGLE: : ) ten beginnen; im Iten von Vohwinkel bis Elberseld 7 der Ent- | Berl. Stadt-0bl.| 4| 1032/2 | 103!/ ¿ : « L Düsseldorf, 29. Juli. Eisenbahn. Ueber die | wurf egt des, höhern Ortes vorgeschriebenen Anschlusses an Köuigsb. do. |4| A L dent —_| 9 93 N 216. Berlin, Montag den Gem August 1838 Fortschritte der Eisenbahn von hier nah Eiberfeld meldet die } die projektirte Rhein - Weser - Bahn eine Abänderung erlitten, Elbioger do. 4j | 216 | 25 E D t s hiesige Zeitung Folgendes: „Auf der 1'/, Meile langen Stree | und bedarf noch der näheren Ausarbeitung und Genehmigung; Danz. do. iu Th.\—| 43/4 | -| 18 | ———— mann n S vom Bahnhofe zu Düsseldorf bis zu dem in Erkrath, sind alle indeß hofft man au hier so weit zu kommen, daß an den M e 100! s A —| 1 R, E E E L Mere auf gütlichem Wege erworben wor- Bauwerken , die ihrer Größe und Schwierigkeit wegen die E a 7 1053/3 uge Er 137/,| 11 j j Nahe bei Düss do - Damm is zum größesten Theile vollendet. | meiste F idge Ausführung erfordern, noh in diesem Jahre | 0zpr. Pfanäbr, |4| 1102 ch M x i ch Amtliche Na chrichten. bekannten Decorationen aufgestellt, die als Mobiliar zu allen | nerale Guingret und Duval de Dampierre dort eingetroffen ei Düsseldorf sieht man die verschiedenen Wege, welche | die Einleitungen zum Beginn der Arbeiten gemacht werden i sogenannten Volksfesten dienen müssen. Buden von Holz oder ad, der Gera fes R L S ) j D in Ch E: eA ein geräumiges Thor unter der en. a: ad d E S s Wechsel-Cours. Túlr, zu Be Kronik des Tages. | Pappe; altes Gewehr, Montirungsstücke, angestrichene Unifor- Oran, der Lehtere de ag Eten e ic Ob e amm i : i Eis ‘eni i L 7s ie hi - : y ich i i ; E R T E i G 7 bei der Stadt nicht gehemmt hrt, A Sine ‘ais ref f sige ns CRA dee seit ret U Sahre 1814 Anvgertam R S Es 0 L B Tai _ Der bisherige Konrektor am Friedrihs-Werdershen Gym- L S T E a Yuster- n Ce En A S E „Galbois soll dem seten der' Bast (e cedten Gegenden m p sren ta, | (120 Bd’ ente t deute: Sprac un L Bibe | i E (2 h M agu pucflhf e Prosesbr 0°, Laoe, df zus Dirafae des lh Win Bei, deAden pad tri Gu tenn m | Ferdin Beshie Ju dato und nade das Peri Agier einss | hofe und dem ‘Kheine : l nas sind zwischen dem s i T neue Gd Tb ile eu er ppa, Un T ibein, G aechode a e « « « 300 Mk. 2 Mt. - Gymna f | ge. Von Baum zu Baum {{längelten sich Guirlanden mit enden Befehle zu halten und nicht das Geringste mit den Waf- | ciondofe Neigen s vo R g; und auf dem e gf Mes e und Theile ver rag und q Testamente | London «eee eee ree oer t 1 LSt | 3M 62 6 Königliche Bibliothek | L mpchen für die Illumination. Auf dem Rundplaße der | fen in der Hand ohne Gutheißen des Gouverneurs zu unter: tr nah rfrath u si E eue égenaue dei d eis j m eit i E Zott g Lte Y mäßige Preise r R M E ... E E 805/12) Jn der nächsten Wo che vom 13. bis Vi al La da Champs Elysées ragte eine mächtige geschnäbelte Säule mit | nehmen. Ueber Abdel-Kader widersprechen sich die Nachrichten l zu sind drei gri ßere Brücken über verschiedene vertheilt. ie verhältnißmäßig geringe 4 nzahl der im vorigen ien in 20 Xr. oooooo. ooo 130 Fl. t, 101‘/, | zu Les ] i , gust findet, | transparenter Inschrift am Fußgestelle. Von da bis zum | in einem Athem. So viel ist gewiß daß Ben-Arach ihn zu Arme der Dussel im Bau begriffen; sieben kleinere sind theils | Jahre ausgegebenen 985 Exemplare heiliger Schriften läßt ver- Augsburg ««.....+ ooooo ee. 150 Fl. 2 Mit. 101%, | dem $. XV. des gedruckten Auszugs aus dem Reglement ge- | Triumphbogen wieder eine förmli f; : E : à | h: g ¿ g : g E, Bresl 00 Thl 2 M 995 M P, ; Eli i i g phdog eine föôrmlihe Gasse von Säulen, Stan- | Miliana nicht angetroffen hat. Es ging sogar ein Gerücht, er vollendet theils d er Voll endung n A In dem Maße wie muthen, daß das Bibelbedürfniß in dem Kreise dieser Gesell- pr L Ee N Mi. L A ais S die allgemei Tbe N, ex E E in | gen und derem Zugerúst mit dreifarbigen Fahnen, den 86 De- | sey an den Folgen einer bei Ain - Maydeh erhaltenen Schuß- ng des Bahndammes fortschreitet, isf auc für ben aft befriedigt jey. C G L 4E die Ls erd er alle diezeni- | partements zu Ehren. Der vierspännige Siegeswagen mit den bei- | wunde gestorb Andere Bri ersi , M 2 ferneren Ausbau und die Transportmittel gesorgt, Ueber Vranifues a, 00, N 4609020 1D 0% 2M |10l/2 | m, welche Bücher der Königlichen Bibliothek in Händen ha- den Figuren oben auf dem Trium l e gestorben. Andere Briefe versichern, Marschall Valée a L : a B ie C R C ETC E 2 ; : phbogen war lange nicht kolossal ge- | habe am 19ten ein Schreiben vom Emir empf, 300,000 Pfund Schienen, 6000 Stück eichene Schwellen, S : L e L s jen, hierdurch aufgefordert , dieselben an einem der genannten | nug, umvon da herunter rechten Effekt zu machen. —- Taschenspi \ ‘ei i 410p fange, mENR Ar E : i ¿ C LEOR pieler (b Î ; 4000 gußeiserne Stühle mit den nôthigen Nägeln und Keilen | E Worte orologithe Beobachtung, E Königlihe Schauspiele. Tage, Dem) Lon E E, Uhr, gegen Zurücknahme | Wunderkänste, Raritäten, sebenswürdige Thiere, Marktschreier- San a mder h Lane R Ae S e T D A a Sig A S 3, August | 6 Uhr. | 2 Uhr, 10 Uhr g Bri Sonntag, 5. Aug. Im Opernhause, zum erstenmale wis i liche Bibliothek ird E IEPLENAIM ena an die Kö- | Bühnen, Kram- und Glücksbuden, waren so zahlrei vorhan- | worden, hätten sich aber geweigert, dem Abdel-Kader Zuzug zu U Gl Ne Ltreite, N SE R tin a ia —————— E p t A DSoretu Es Satio s 3 E Ti Un Wi "90 SNTs : n ues Ur Ie: Pre geschrieen, ge und musizict wurde leisten. Auch der Scheikh El-Barkani soll Befehl erhalten ha- l N / i l L S Ms M ° a em Fran : ¿ i möglichen Tonarten. Auf dem roßen Viereck gab | be it Fuß i : i Schienenwege die Hölzer und Eisenbarren in großen Lasten Bien E Las: D A Ee 4 m P D ü K. chen, von Castelli. Musik vont Lindpaintner. ¡s eute wird das ste Stúck der Geseh-Sammlung ausge- | es einen Klettermast, zwei Pantomimen - Theater und mehrere | A A A Taean s N Provinz Algier eiligst ere firde di gn nde O ae gh um, E dem } Thaupunkt .-- +1150 R: 10,50 R. +1040 R. Bdin L 1050 E Mae g Ae A Se: V pen: D die Allerhöchsten Kabinets-Ordres vom 1lten ba A eimge Orchester. Am Fuße des Mastes Gri ¿ | punkte niedergelegt , sogleich dazu zu ienen, | ZDunfisätti 92 pCt. 5% pCt. 70 yCt. } Ausdü 20 R. } deutsches Sitten-Gemälde in 4 th., von C. Blum. Hietawf, v, C i E O ielten die Polizei-Agenten über die sch her udrángenden Kan- | roßbritanien und Jrland. | Ee shwerbepackten nachfolgenden Wagen weiter zu fragen. in Regen, ide, Agen, Biadersailag LOI Nd, Der Nasenstüber, Possenspiel in 3 Abth., von E. artei f Nr. 1908. Ie A Form und Wirkung der Kündigung | didaten Musterung, und wer Grate L ibren ugen fand, | Parlaments-Verhandlungen. Oberhaus. Siz- F e e es ¿hee bis jeßt Q ganze Bedarf von inländi- | Wind... S. W. W. Wärmewechsel 4 18,39 Montag - 6. Aug. Im Schauspielhause: Zurúksezunz, S Emission S Eo T , ingleichen | wurde zum Klettern herangela}en. Es war eine saure Preis- zung vom 30. Juli. Lord Brougham griff in den bitter- L E abriken geliefert wird. Mur zwet Personenwagen, die | Wolkenzug «-- W. -+11,69. Lustspiel in 4 Abth., vom Dr. C. Töpfer. Hierauf: Hummk aod: ev 2 0) . Und unter Bewerbung, doch blieb zuleßt feine Prämie ungeholt. Die | sten Worten die Proclamation Lord Durham's an, durch welche en übrigen zum Muster dienen sollen, sind aus der bewährten | Tagesmittel: 333,72 Pat 414,69 Rui, 4-10/80 R... 70 pCt. W, | und Compagnie, Lustspiel in 1 Akt, von A. Cosmar. » 1909. betreffend die Form und Wirkung der Kündigung | beiden Theater lösten sich dergestalt ab, daß die Vorstellung vom | die Rädelsführer der Kanadischen Insurgenten unter Todes- E a en DEA gu E mit M See Plagregen um 12 und 1 Uhr. O M ICON e ingleichen die Emission | Mittag bis zum Abend ununterbrochen im Gange blieb. Die Haupt- strafe verbannt werden; er klagte seinen früheren Freund des- e Lie L E Gas bien E s Ee : nf —- a Kön L gósstädtishes Theater. u a T August is sache war: es wurde gewaltig viel geschossen. Französische Matrosen | halb geradezu des Mordes an und fragte jeden Geselkundigen, brûd z Schl a eetts besien gen Arb 1 Do er Ve- Aunwürtike Böruon Sonntag, 5. Aug. Zum erstenmale: Wahnsinn und Vw Geseb- Sämmslun s: Debits-C schlugen sich heldenmüthig gegen Türkische Seeräuber, und befreiten ob, ohne einen Mord zu begehen, die Proclamation vollzogen dara ( L ere n an t und in Arbeit. ampfwagen 8 j . i brechen. Schauspiel in 3 Akten, von Margaretha Karl. (Het : lung ebits- omtoir. einen Trupp niedlicher Sklavinnen ; Französisve Landleute wurden | werden könne. Selbst wenn die Königin unter Todesstrafe ver - E Ee Dee Wa: E es MUE Le, R s Aa cet, M e is C A Pohle, vom Stadttheater zu Bamberg: Eberard, als Gastrolle) Jm Bezirk der Königl. Regi : von Spanischen als Ae verkleideten Banditen überfallen und | bannte, sagte er, könne die Strafe ohne Verhör und Urtheil M halb zwei solcher Wagen, L für die z nftigen zum Muster avi! Uo N u Le lo L . ret ill, Montag, 6. Aug. Zum erstenmale wiederholt: Mar une s | der K did : R Bes, ; von herbeifommenden Fran dsischen Soldaten gerettet; das ist | nicht ausgeführt werden. Die Lords Ellenborough und | n n, e ihrem Zubehör in ockerill's Anstalt zu J Wo: B. lo Span. N j: Es V E a A insl. —. | rethe von Gent, oder: Die Weißkappen. Komische Oper in3 i s s ä 8 ; Ai idat des Predigtamts, Frie- | Alles, was wir von der Sache haben begreifen oder errathen | Lyndhurs stimmten ihm bei. Lord Melbourne beklagte sich | eraing , bei Lüttich, bestellt worden sind. Diese für den An- G S E s : Akten, nah Scribe, von M. G. Friedrih. Musik von Aub, drich Bii L Sue S d zum evangelischen Pfar- | können. Auf der Seine zwischen dem Pont royal und dem | bitter darüber, daß auf so unverständige, im hdchfsten Grade | fang nöthigen Dampfwagen sind nach den neuesten Nachrichten Leit ten, 4, Hal Die neue Decoration im ersten Akt is vom Decorations-Mik ege N rat un über, Diöcese Sandau, berufen und be- | Pont de la Concorde lieferten sich die Rothen und die Blauen unpatriotische und nicht zu rechtfertigende Weise die Juteressen | zum Theil a zusammengeseßt, und werden im nächsten Mo- Zinal. —. Neue Anl. 21. i Herrn Graeb, die im zweiten Akt vom Decorations - Mil PANES, O ein higiges Seegefeht. Am Ufer unter Zelten saßen der Seine- ,| des Landes dem Partei-Interesse aufgeopfert würden, und dab | nat fertig. Mehrere der dazu gehörigen Gegenstände werden {on Herrn Fin. ; G Práfekt, der Polizei-Práfekt, die Herren von der Munizipalität, | man die hohe Wichtigkeit und Gefahr der Lage Kanadas ver- jegt verladen und nächstens hier eintreffen. Eine große Re- Wien, 30. Juli Angekommen: Der General-Major und Direktor des | die Kampfrichter und eine ¿userlefene Damen-Gesellschaft; die | gäße, um Personen anzugreifen. Er verweigert ibrigens di mise, in der sowohl die Dampf- als übrigen Wagen aufgestellt, 50/0 Met. —. 49/9 1001/2. 39/0 81/4. 21/390 19/9 —- Ac Vértrotüng ves Me! 0e des, Oa S im Kriegs-Ministerium, von | Quai's, die Brücken, die Terrasse des Tuilerieen-Gartens7 “die | verlangte Vorlegung der bezüglichen Papiere E Ta als die- vorläufig nöthigen Werkstätten eingerichtet werden sol: | Bank-Actien 1445!/,. Neue Anl. —. Gedrudt bei A. W. Hayn. R Zu von Oen r a E Fenster, die Dächer waren mit Zuschauern beseht ; Kopf an Unterhaus. Sibzung vom 28. Zuli. d 00d dém i G y Ls! ki n: S t von (nba! Liautángne, Thel (N D Wendung des Kampfes, jeder geschickte Streich, | Ministerium eingebrachte Bill, wonach in China Englische Ge- M L oda G ———— } ird, nag Posen - von Tippel s: | Sieg, und Niederlage wurde mit lautem Zueuf und mit Mus, (lh diner eigenen Gerichtobarkeie ju unterwerfen, würde wr All Q c mein c Anzei d ex fúr d ic P L c U ß l \ch én Sta at e nl l 2s Der Kaiserl. O RAIE bei Sr. Majestät dem | tag heiter , ‘begann sich Mittags zu L N va M | pen ines gam M D R E S y F avi dat Seanzosen, Frtd3 Pasda, nad ame | ft R M Ter Abe ‘blieb H uns feu, | bi zur naÓten Parlaments-Geson augestoben, um af no9 mehr Weiteres von sich haben hören lassen. Auf An- ufnahme, welche mein vor vier Jahren erschienenes ös. Li i ie Geiste E ; L, j : ; A Le HegenguU}se; de en e und feucht. | bis zur nächsten Parlaments-Session aufgeschoben, um er noch Bekanntmachungen. trag seiner Geschwister wird demnach Daniel S vuei: (Lehrbuch der ebenen Geometrie fand / und freundliche produkte agb Dimas, Le an Stórs, Soul L M Pod E debut Hofe, Brigade-General Kia- | —— Das Orchester im Tuilerieen Garten war mit Guirlanden | genauere Nachrichten darüber einzuziehen A die Sache auch | n dem Ae As x ¿ urs 4 dia Nöuialichen as E O been desselben L Salair O welche gr von vielen Sciten zu |St., Beuve, Lacroix, ’Delavigne, Sand, Marmier, J M 91 9 5 g aal N O rie Boe über und über behangen, unter ausführbar seyn und nicht auf zu roßem Widerstand von Sei- | Dr, Landesgerichts befinden si e: S lvaatnd 1h L T T Atifieid o A Blenden R Sib, S as p N nin etc., in der Originalsprache und zu einem sehr billi : E L Mi e008 rone erwüstungen anrichtete. Der Kd | ten der Chinesischen Behörden stoßen würde. Dann wurde dic | i a) in der Amtmann Reggeschen Liquidations. Masse| beiläufig in 261 Fl. bestchendes bisher vormundschaft:|nen Trigonometrie den Kreis der Gegenstände ïa Lo E 2 E I Tant Regen ieb sie E Aiilie serrnae an! E eb, P y N d E Bill, Y L dévei Abend S Ober: j für den Landreiter Ferrer . - 25 sgr. 3 pf., | lich verwaltetes Vermögen den dahier sh als solchen zu schließen, welchen der geometrische Theil des reinen C8: Parcitii-v0n-0 ‘Sand, Lief. 5: Portni Ze itungs- Nachrichten nig | i il Tie Gie 6- | Hause vollständig passirt war, in ihrer amendirten Behn aa | iter Li 2 - 3 - i ä i ¡fd j È n * » E YDF? g fand sih später wieder ein, hörte etliche Stücke an und gebracht und die Erwägung derselben auf nächsten Donnersta | | (ir den atofellführer iu ditt K / î f M, nächsten Verwandten ohne Caution ver: A N e Man (ol yon Halevy. u sl any grüßte zum Abschied hinunter , worauf das Orchester die Pari- anberaumt. E g ders: f nächst stag | b) in der Probst Nierzwickischen Liquidations-Masse| Mellerichstadt, im Königl. Bayer. Kreise Unter-| Dieses Buch kann mit allem Recht empfohlen werden. : sienne und hernach unter großem Beifall die Marseillaise an- Unterhaus. Sißung vom 30. Juli. Das Haus be- | für den Knecht Martin Gondeziorra zu Lange-|franfen und Aschaffenburg, den 20. Yuli 1838. Ulm, im Juli 1838. i ; ; : E r 6 : stimmte. Die Militair-Orchester am Quaí d’Orsay musizirten | schästigte sich an diesem Abend besonders mit einer Erwägun | nau 4 Thlr. 10 sgr. 10 pf., Königliches Landgericht. E. Nübling's Buchhaudlung. Höchst interessante Shriff. Paris, 30 H m s e i c. i V in einem fort mit dem Tuilerieen-Orchester um die Wette; man | der Pensions-Liste und mit Subsidien-Bewilligungen. Dic von | c) in der Prior Ostrowiischen Nachlaß - Masse B. V. d. V A : So eben is fertig geworden in ; aris, 30. Juli. er Temps giebt von den Festlich- | wußte sich vor Musik nicht zu lassen. Drei Leuchtbälle wur: | dem Kanzler der Schazkammer beantragten Pensionen wurden | ¡weiter, durhaus umgearbeiteter und e feiten des 29. Juli u usammenhängendste Beschreibung, nicht | den mit Einbruch der Nacht vom Quai d'Orsay losge- | genehmigt; bei der Diskussion über die Subsidien veranlaßte ohne einen gewissen Anflug von sarkastischer Laune. „Die Pa- | lassen und flogen lustig über den Tuilerieen- Garten hin- | die Forderung einer Summe von 500,000 Pfund Yue Bestrei-

für die unbekannteu Erben des Erblassers ‘Sartorius, Ger.:Aft. , i L Bei L. Hold in Berlin, Königssiraße ‘Nr. 62, ne- wehrter Auflage: y l ; riser sind frúh am Morgen, lustig und guter Dinge, beim | weg. Auf dem Playe vor der Deputirten - Kammer | tung der außerordentlichen durch die Kanadische nsurrection

35 Thlr. 2 sgr. 6 pf, d) in der ‘Kaufgelder-Liquidations-Masse von Kossow- ben der Post, is zu haben: h Fürst Clemens Metternich und sein Zeitaltet fen und Drueckeahoff Herder's Denkmal Erinnerung an Colberg Bi eiu 9 Schalle der Kanonensalven aufgewacht und nicht |l in d : : i ; / N : M L : i j i + iographisch - geschichtliche Darstellung von i l g icht lange in den | rehts von der Façade stand der Berg Vesuv; die Kolonade | verursachten Ausgaben ähnliche Vorwürfe vo ; : fürden Knecht Frans Le wei Thl 20 fgr: Der Bergmaunsstaud Sachsens beabsichtigt, die| Unter diesem Titel ist in meinem Verlage cinc vou| pas Binder, Professor. Bs geblieben. Die Menge auf den Straßen und Plätzen | des Deputirten - Palastes, nebst einem auf Leinwand gemalten Sugd t über, das Verfahren des Grafen Dutian Du ie j fürdie Dien agd MariannaOlleik 2 Thlr. 23 sgr., sczte Ruhestätte des abges D e Mien dem Professor Rosmäsler rühmlichst bekaunt als VIII. und 317 Seiten. Gr. 8vo. Broschirt in lw ewegte sich gemächlih ; man wurde keinen Drang, keinen Un- | Thor und. mehreren stattlichen Constructionen von Holz und | im Oberhause an demselben Abend Lord Brougham erhoben e) in der Spezial -Masse Nakielsfki wider v. Wensiersfi manns Freiherrn von erder die gn ea hierzu S upserttecer gezeichnete und von demselben in _schlag 3 Fl. 12 Kr. oder 2 Thlr. - gestüm gewahr, sondern eben nur die Neugier, die Schaulust, Spe auf dem Pont royal, mußte Pompeji vorstellen, dié hatte; die beantragte Summe wurde jedoch ohne Abstimmun fürden Kne ht Facob Nafkielsfi 1 Thlr. 10 sgr. 3 pf., gewählte alte Berghalde mit cine en A ï N tahl gestochene Wer sich über das umfassende Wirken eines dit worüber der Pariser Liebes und Leides vergißt. Ueberdies war eine den Golf, ein Leuchtthurm war nicht vergessen, | bewilligt. s f) in der Melchior von Kalkstein Stolinskischen Liebe und Dankbarkeit zu shmüden, und iff de Le Ansicht von Colberg, ersten Staatsmänner unserer F cine vollsiäntp}M es ein ganzer Sonntag, den man vor sich hatte. Ein Monu- | und der Quai mit seinen Paar Gärten die Kampanische Küste; tung dieser Ausführung dem unterzeichneten Comité nebst 10 Randansichten, folgende Gegenstände dar-|und treue Kenntniß zu verschaffen und gugleid ment gab es diesmal nicht einzuweihen , doch wurde manches, | darüber breitete sich der graubehangene Himmel, die sternlose London, 31. Zuli. Der Herzog von Wellington gab ; ender : ; : / 4 S eutngron | was an Verschônerungen für Paris theils ausgeführt, theils | Nacht und trübes A Der Wind und der Regen | Sonnabend in Apsley- House den “aO hier aen Siy Krd-

Konkurs - Masse fibertra : ; , g: : gen worden. stelleud: manche geheim gebliebene Ursache ausfa für vi “ndesaunten Erden ves bor vor Den Da nun aber auch zahlreiche Freunde und Verehrer| 1) Die Königl. Saline. 2) Das Gesellschaftshaus. benbeiten, seiner Zeit Vene iten Ge N findet dies il ein Stolinsfi 17 Thlr. 26 sgr. 10 pf. :| des Verstorbenen, andern Ständen angehörend, dem|3) Die Glas - abrif. 4) Das Soolbad. 5) Nettel- vorstehender, in einem klaren, würdigen Stvl geh Dic ibrem Aufenthalte ah unbekannten Eigen: unterzeichneten Comité durch mündliche und \criftliche|beck's Grab. 6) Der Hafen. 7) Das Rathhaus. benen Darstellung, -— und wessen politischen Glaubt thümer dieser De osital - Massen, resp deren Erben, Anfragen den Wunsch zu erkennen gegeben haben, zur 8) Das Königl. Garnison-Lazareth. 9) Die St. Ma: Bekenntuisses der Leser auch seyn möge r

p È 4 C Gründung dieses Denkmals beitragen ju fönnen, so|rien- Kirche. 10) Das Münder Fort, erschienen und|dem diplomatischen Heros der Geschichte seine Bewul

werden hiermit aufgefordert, sich in 4 Wochen hier U] wählt derselbe den Weg der Oeffentlich

der Vollendung nahe ist, bei dieser Gelegenheit zum erstenmale | hatten schlimm y ung n l Y gewirthschaftet, der Vesuv war naß und hatte | nungs-Botschaftern, unter denen sich au der Mar E Die Kirche St. Madelaine war den Besuchern gedf- Kisse bekommen; Pompeji war halb eingefallen; viele Stücke | befand, ein glänzendes Diner, S Le E Zet D a In sie sah im Innern nichts weniger als festlich aus: | versagten und hon wurde die Menge ungeduldig, als | lichen Familie der Herzog, die Herzogin und der Prinz Georg

erúste standen noch, allerlei Baumaterial lag überall im u Gluck der Vesuv sich ermannte, Lava, Schwefel- | von Cambridge beiwohnten. Einige der Krönungs - Botschafter

Wege, der Estrih war noch nicht gelegt; man mußte | feuer, und einen Regen bunter Flammen - Garben von A RETE Gon Kor O de der Fürst zu utbus hat noch am Abend vor seiner Abreise ein diplomati-

OTDE Ad: ; it, um diese| durch sämmtliche Kunsthandlungen Berlins zu beziehen. | derung nicht versagen können! melden und nach vorgängiger Legitimation diese Gelder - S SR A O g d ; i l y nut E ; \| geehrten Anfragen mit größtem Danke und der Be- Ladenpreis 2 Thlr. Vorbenanntes Werk ist auf besondere Bestimuul u einer Hintertreppe hinauf, und P i i i j in Empfang U neben oie WBtiven-Kasse abgeliefert merkung zu beantworten, daß das unterzeichnete Comité C. F. Po in Colberg. des Herrn Verfassers bus in einer fleinen Zut vel Les den E ana “O Al R Ne Ee Se M gad D nd Bona in feuriger Lohe aufging. Die : Sid: bim Rh da später meldenden Eigenthümern diesfallsige ihm unter seiner Adresse zugeheude Bei- : Exemplaren, von denen überdics F vorher be eli vW der Facade zu erreichen. Die eiae Mile t V 19 Ó umination war besonders in den Champs Elysées und sches Diner gegeben. Der Marschall Soult verließ die Gesell- e deren Erben uur ohne Zinsen werden zurüdckge- tráge danfbar in Empfang nehmen wird. 3 i l ren, gedruckt worden und eine allgemeine 2M lich im Griechischen E e Tr M E e c G annt- | am Invaliden - Hotel sehenswerth; Alles jedoch ets 2 schaft beim Herzoge von Wellington um halb 11 Uhr Abends e fori Freiberg, den -21. Juli 1838. Im Verlage der Unterzeichneten erschienen so/dung für den Buchhandel deshalb nicht mbg N Aus Rabe ebot A E | . tyl, die | Kette von Gaslichtern unter den Arkaden des Finanz - Ministe- | und begab sich von da unmittelbar nah dem Tower, wo er sich Marienwerder, den 13. Juli 1838. Das Comité für Herder's Denk mal. eben und sind durch alle Buchhandlungen des In- C. F. Nast in Ludwigsbutß- funden Sie B ( piel zu üppig un untfarbig ge- | riums in der Straße Rivoli. Die Place de la Concorde | am Boced des Franzdfischen Dampfboots „Meteore““ einschisste. Königl. Ober-Landesgericht. R E vit lici tain A und Auslandes zu beziehen: Für ganz Preußen finden sich nur B ExemplW Fu N Si, ergoldung ist wahrhaft verschwenderisch am | nahm sich in der Beleuchtung prächtig aus. Die acht neuen | Unterweges hat ihn am Sonntage noch der Vice-Admiral Sir ; ; / Die Bestimmung des Menschen. |¡um Debit vorrätbig i Buchhandlung von E. 6 ße der Säulen, an den Kapitälern, Karniesen, und über- | Statuen haben all dem Spektakel ruhig zugesehen; die 12 Hel- Robert Otway zu Sheerneß am Bord seines Flaggenschiffs mit E: Literarif he An zeigen. Dargestellt von Mittler in Berlin (Stebahn Nr. 3), Max & Con gran! an jeder hervortretenden Linie_ und Verzierung ange- | den, die in frúherer Zeit auf der Brúcke standen, waren nicht | einem Dejeuner bewirthet. Der Russische Kuönungs - Botschaf- R g L 5 f L A h Ca Î Â L e Ju allen Buchhandlungen ist zu haben, bei E. S s J 2 A R an E, ín grau 4E PETT m AMON, Gebr. Si Er A Malien der Aen r AO so heczhaft j eel O Si Ie Be art M "7 Enrvaanas, ist heute früh von hier nach Brighton eber 4 otheters Qujla orge | gn Nr. 3): h L RE S __ Neue AuLage:, Svo. Geheftet. 20 Sgr. träger in Königsberg, [nhuth in Danzig, Mo0!! / r, / d e eite geschaft, um nicht aden zu nehmen. ehrere | abgereist, wo er sh na Dieppe einschiffen w é D E n a S o Anspräe der G r E Mittler Ge hg ths, Bag 4 s, G d D fes Á ray Ls Lde Au E tettin, H offmann in Franffurt a. d. D- Rit! Me Mae Dar Wölbung iu beri tate N von ver- | Städte sollen sehr unzufrieden seyn, da sie in der Gesellschaft ris nah St. err eht zurü zutehren E a i E an die Masse ein Liquidations - Termin auf B esG as ls Ra vortheilhaften TeanbdikaiTe vollständig ata éatalie geln O 4 und man E r E E S Arad big S n 1am E A Esfall abgelauf ale u ili- Baden Be A fit Gn H a w R LuR deu 10. September d. J, Morgens 9 Uhr, a z a L Le In’'s Deutsche überträgen von Dr. W. Bernhard. : haben verfallen können, ein antik ; ; Fe ng, 0 ausen. an mil aden - Baden und Tepliß machen. inige glauben, er werde i h G j ; ; j D f i / gehaltenes Bauwerk in der | tairischen und poli eilichen Vorsichts - Anstalten war kein Man- auch Paris besuchen, was a i d- und Stadtgerichts-Rath Mylius für Branntweinbrenner, vermittelst welcher jeder Brannt: Isten Bandes 3tes Heft à 20 sgr- Voßeus Freunden und Verehrern. pomphaften Weise Spanischer und Jtaliänisher Kirchen des gel, man hat nirgends E Dreifarbige Fahnen | felt ¿En P ber von: MDeoee E T

vok dem Herrn Lan an hiesiger Gerichtsstelle angeseßt. Säunntliche bisher| weinbrenner sich ohne Kostenaufwand seinen Malzbe-| Wolff, Prof. Fr., Vorlesungen über die 1 ; ; ( y i unbekannt gebliebene Gläubiger weiden bierdur auf darf mit leichter Mühe anfertigen fann ,, Malz diu Chemie für gebildete Leser aus allen| Joh. Heinr. Voß hat einen ju wesentlichen ® s E iiide aben vexdét N, Borsicht N. n sich N in großer Cs Me Theater namentlich Die ministeriellen Blätter mögen vollflommen Recht haben, gefordert, in demselben persönlich oder durch cinen leg" reinsten Geschmate erhält und vor dem Verkohlen der Ständen, Nach Laugler s 400 4 L fluT guf dee Diutige und auf m Jas ies var L, eine Anzahl besonders kunstv “ller und reich verzierter gn L S : fon ge O a E, aus N vg sie TEN U vorwerfen - AE sich in den Briefen, . 2 . ° es gewiß von dem en Jn i ock, ein echte ie er nah seiner erufung aus Konstant | f / g Säulenknäufe getroffen, um sie vor dem Staube zu wahren, | Melodramen-Meuble, hervorgeholt und aufgeflanzt; oben dar: | Backhouse, den r E ecretair Stn o

tiitiirten Bevollmächtigten, Po denen, welchen es am Körner gesichert ist. Nebst einem Anhange, enthaltend : générale. A A Pee E e N mifarien Kempe, Sternberg und Ludwig in D0 nerei von erfahrenen, sachkundigen nuern. Mit arlottenstr. No. 25, Ecke der Dorotheenstraise. oß, X. H. Briefe nebst erläuternden , von jedem Fußtritt aufgerührt, das ganze Rund der irche | auf saß ein höôlzerner vergoldeter Adler und die Inschrift lau: | legenheiten | hörig anzumelden E L B diet L Aécbarwèisen, einer Abbildung. B Ie e di (0 dde Un , Herausgegeben von mere (Boh nt aR g BuEacht Ab der höchsten Meine hat man eine | tete: 115tes Linzen-Regiment. In den Kasernen ZAe fas zu wie in ie ind dor an R E iee ute at “n Aller den veisen, ; urg. : : e A erar. Blättern rühm ] i volle- Aussi er die Place de la Concorde mit dem | allen Fenstern kleine dreifarbige Flaggen ausgesteckt. Man war | was er über di d inister d ä ß; | ei ihrem Ausbleiben aber zu gewärtigen, daß sie mit Bei E. H. Schroeder, Königsstrasse No. ‘37, | und recht angelegentlich als vollständiges Bild sein! Marine-Ministeri b g b USge Ie a er úber die von dem Minister der ausw rtigen Angelegen. | Í H. S l, 1 ( b nisterium, dem Obelisken und dem Palast der De- | nicht begeistert, doch hat man sich behaglid amúsirt. Man be eiten in der Sache des „„Vixen“‘/ beob ; | ist eben erschienen und in allen Buchhandlungen wissenschaftlichen und zugleich häuslichen Lebens empf putirten im Hintergrunde. Am anderen Ende des Boule: | merkt mit B Dla daß die Parlser S (ésmasse von Jahr Gehe hat, das Gefühl efcänkter Conte acbbaaMi En |

Ie V rien an die an Sie Ee und G L ; nen deshalb gegen die übrigen Gläubiger ein ewiges} In der ns6linschen Buchhandlung (F. Müller), Ae) E 1 not Saibalie as Gn L ay Nea U auf ' Awds, wo die Julius - Säule zu stehen kommen soll, war nur | zu Jahr besser aussehend, sauberer gekleidet erscheint, das läßt | derselbe eine zu hohe Meinung von seiner Stellung als Lega- ein verlassenes Gerúst zu sehen; noch ist das Postament nicht | auf Ordnung, Sparsamkeit und zunehmenden Wohlstand schlie- tions-Secretair gehabt und sich, wie Lord Palmerston in (itim

tilischweigen auferlegt werden wird. Breite Straße Mr. 23, Stuhr schen Buchhandlung, Stargard in Pommern, den 30. April 1838. Mittler, A. Duncker in Berlin und F. dirt (n moderne. Choix d'’articles, tiré des meilleurs Thaler (Ladenpreis 4 Thlr.) herabgeseßt, wofür ei ónigl. Land- und Stadtgericht. Breólan ist neu angefommen : écrits périodiques de la France. Livr. 1— IV|durch alle Buchhandlungen zu beziehen sind. Ce fertig. Es wäre doch s{dôn, wenn sich jährlih an | ßen. Für die Heranbildung des National - Sinnes haben Be- | an ihn geschriebenen Briefe sagt, als einen zweiten Repräsen- Nagel, Lehrbuch der Stereometrie und à 5 sgr. Leipzig, den -1. Juli 1838. Heinr. Weinedel. het Feier der Tage des Juli die Einweihung eines gro- lustigungen der Art, wie die gestrigen, natürlich nicht die ge- tanten Englands neben dem Botschafter, Lord Ponsonby, be- n, der historischen Erinnerung oder dem allgemeinen De- ringste Bedeutung. Sie sollen zerstreuen: darauf einzig is | trachtet habe ; aber dessenungeachtet müssen do manche Be-

Daniel S ueider aus Weimarshmieden ist mit, d E eb anen Ti Sema e een Mealc|1 Mohn ervetites L wit tfiatizcher Boi]. Gogleid ju o ep sir. K i

0 marschmieden is mit den ei dem Unterrichte in Gymnafsial- u. höheren eal-|lage. Verbindlichkeit nur auf einen Band von i- ief. Ludwig Oehmigke in Berlin, Burgs\ir. 2? en gewidmeten Bauwerkes knüpfte. Zu beiden Seiten s abgesehen.““

Großherzogl ch Würzburgischen Truppen im Zair 1812 Anstalten. Mit 18 Steindrucktäf. Preis 26x sgr. les höchst elegant ausgestattete Werk ent- der Alle F ; t 99:0 H : i i ; nah Rußla: d marsthirt und soll seit jever Zeit nichts] Der Hr. Verfasser sagt in der Vorrede : „Die aünstige hält eine Auswahl der trefMichsten Erzengnisse der e zu den Champs Elysces waren- all" die wohl- Âus Algier wird unterm 21. Juli berichtet, daß die Ge-

L au des Herrn Urquhart dem genannten Minister gewiß ehr unangenehm seyn. o spricht fich Herr Urgquhart unter