1838 / 298 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

Folgendes erlassen: s ¡hes Ministerium des Xunern. (Unter nein. | ommen, seßte Höchstderselbe am folgenden Tage die Reise ngeWhatigen : Hafniac. Rund um iud cine Menge von Tborwaldsen's Arbefien | genommen, sind im Ganzen an Franzésischeu seidenen Waaren now d{n „Es is von mehreren Seiten zur Anzeige gebracht worden , daß IE T N Eer I i j-) Hanstein. | der Lombardei fort. Í a in ihren Rechenschafts-Berichten die erlangten Resultate | freisförmig augebracht; zu oben steht Christus mit Petrus und Jo- ¡ Tabellen des commerce Zen ri Suse flhrt worden fc 139,729,368 Fr. yc Prúfung vor. Jm Laufe dieses Jahres sind solcher Be- | hannes dem Täufer zu seiner Rechten, den Apostein Johannes | Davon gingen

1226 1227 land i j Breslau, 22. Oft. Vereine zur Erziehung sitt- | s die auf einem Dehn rubnve Ml Pém Achrenfram: um das | geht das allermeisle nah ken Bereiigten Staaten ven Nord Aureri | E A gelischen Mirchspiele ged r nd Alle, welche - E dei dey zes Tirewen SLgeDia. Nadem Se: Kaiserl. verwahrlo ste: Ten A Ve Diess qu f Leun Saupt geschlungen "das Wappenschild ihr zur Seite und reicht ibr 5 Wir Tara Einicos aus den ‘Resultate des Jabres 1836 hervor: i i q ' ' :Merkwürdigkeiten der in i ; estehenden Vereine dauern in ihrer woh! R, L k "V : i E : s ; Mänchen, 21. Okt. Das Ministerium des Jnnern hat baben si biernah gebührend zu achten. Kassel am 20 Oktober eit die Haupt-Me gkeiten de a ugenschein q, hiesiger Per mteit T und (eas M: Zeit Be Zeit r f Du den fleinen Amor mit der Lever. Als Legende sicht : MDCCCXXXYUL | Nach den Werth - Bestimmungen, wie solche für die Zol - Gesege Qu- |

| j L Ï | gebört hat, oder, sofern der Wohnort der Braut nicht zu einem evan- 11. Oktober Abends in Verona eingetroffen und im Gasthes,

sh das Uebel der Kurzsichtigkeit in neuerer Zeit auffallend unter der Braunschweig, 23. Okt. Die Eisenbahn von hier nach

Rugend verbreite. Wie verschieden au die Ursachen hiervon sevn L : : ; ; Rom, 13. Okt. (A. Z.) Von einer politischen Amnes,, Wte drei erschienen. Wir entnehmen diesen Berichten Einiges. | und Pau!us zu seiner Liufen. Um ciaen Uebergang von den christ | nach deu Vereinigten Staaten von Nord- mögen, und so wenig zu hoffen ist, daß selbiges durch äußere Anord- D Ee e heißt, am 15. November durch eine hat in der leßten Zeit Manches im Publikum verlautet, B id ‘Dem sehr lehrreichen des Vereines zu Goldberg, un- | lichen zu den heidnischen Gegenständen p bilden, bat der Künfiler | E es a pa C0 67,722 506 Fr., alíc 48,5 pCt. nungen gänzlich beseitigt werden könne, so verdient es doch wegen Probefahrt erössnet we : daß ein hinreichender Grund vorhanden scheint. Die Ver L * der Leitung des errn Superintendenten Postel. Ein- | den Tag zur Seite Johannes des Tänfers und die Nacht neben | nah England für... .„.....-+-- 13485064 » o 96 » seiner bedauerlichen und tief in die bürgerlichen Berbältnisse eingrei- Oesterreich. nisse sind hier wesentlich andere als im Oesterreichischen (v Fier S om ?. April 1836 bis Ende März 1837: 534 Rthlr. | den Apostel Paulus dargestellt. Zwischen diesen beiden Basrelicfs | nah Spauien für... ......---- 967,336 » » $6 » Lnge E t t, N O 4 ari ieg L L o e (Spier, Bea) Uebér dés Wesen! dir lien. Die Zahl der Verhafteten in den verschiedenen R} ta N Sar 2 Pf. Ausgabe 465 Rthlr. 13 Sgr. 4 Pf., worun- e NG u E Men e Q P LESE E | Penn exaat BaQ Ls Tabellennur für 335866 » d. i. 0,27 » : 0 eim Unterrichte Zien, 20. Okt. (Schles. Ztg. e a ejen de A E, j V E : i mi: ° L e 8; y ompesitionen: Mars und Amor, Hebe, Merkur, die Grazien, Jasou | und gewiß is Preußen für Fran ofiscge scidene Waaren fein Haupt- i schen Forts erreicht nicht funszig. Viele von diesen sie zu: Mer 280 Rthlr. Kost- und Pflegegeld für 19 Zöglinge. Die und de: fnicende Ganymcd. Die Schbuheit der Composition uud | Auéfuhrland, da in Dreser selbi sehr vie! Fabrication di:ser Waas

zu entfernen, was erweislih die Sehfkraft der Augeu schwäct, uud | neuen Italiänischen Nobel - Garde scheint so viel entschieden zu ¿ } l E : : E : Ge dennoch an den Lehr - Anfstaiten sehr häufig unbeachtet bleibt. Die seyn, Fu r f ähnlich der Ungarischen, aus lauter A gleich wegen anderer ais bloßer politischer Vergehen in Haft, Summe aller bisher der Anstalt zugehörig gewesenen Kinder | die sorgfältige Ausfübrung aller Details gicbt dieser Medaille cinen | ren if. Faodcfsen ist Deutschland und sind die villes anseatiques bes

Königl. Kreis - Regierungen haben deshalb Fürsorge zu treffen, daß | 5 as L Ns . Die Zahl der wirklich Exilirten (ausgenommen diejeni ‘trágt 28. Die Einnahme-Quellen bestanden außer den Bei: | hohen Weith. Es soll davon ein Erxcwplar in Gold und wchrere | sonders aufacfübrt: beide zusammen enthalten etwa 12 pCt. aler Aus- schon dei der Wahl, bei der Anlage und bei der Einrichtung der Schul- Mänteen dee On E l: L i Sus 60 welche sih freiwillig entfernten) ist sehr gering. Welche Streu is der Mitglieder und Wohlthäter des Vereines, der Stadt- | in Silber acprägt werden, welche iegiere zur Belohnung fär die fuhr, wóvon ‘cin nicht de V ER auf Brtähen fallen mag Lofalitátenaufdiesen Umstand möglichste Rücksicht genommen und auch da- Ks fe b immt wovon 30 aus dem Lombardischen und 30 aus übrigens bei der Regierung noech vorwaltet, fann man dati erordneteti/ der Armen-Kasse in Goldberg und eines daselbst Künstler bestimmt sind, die bei der jäbclihen Ausstellung eiu vorzüg: | Immer aver ist diese Auéfuhr uzerbdeblich gegen Nord - Amerifa, das in He T mere L S En e iSea Augs tactbelli Ans- | E BVenetianischen Königreiche werden gewählt werden. Jhr entnehmen, daß einer der Exilirten, welcher vorige Woche , Westehenden Frauen - und Jungfrauen-Vereines, auch in ansehn- } lies Talcut und eifrige Bestrebung an den Tag legen. fasi die Hüfte ailer Französische scideuen Waaren fortnimmt. Es werden droht. Fngleichen sind díe ntlich Leh ¡nd Aufs r aner | Aufenthaltsort ist Wien, wo zu ihrer Aufnahme auf der Ma- Civitavecchia, in Hoffnung eines General-Pardons, lande, Michen Geschenken der ohen Ministerien der geistlichen 2c. An- me A siad im Ganzea 47 Länder in den verschiedenen Welithcilen bezei ent droht. Jugleichen sind die sämmtlichen Lebrer und Ausseüer aber | Ada ago tfi orüdg G leich die Weisung erhielt, sich augenblicklih, bei Verlust sein eiten und des Innern und der Polizei. Die Kinder net, wohin die seidenen Waaren ausgehen. Leytere werden in 19 ver Unterrichts- und Er iehungs - Anstalten zu beauftragen, nicht allein |} riahilfer Hauptstraße bereits ein eigenes Gebäude aufgeführt g A E BR N g / g )/ ust seine gelegenheiten milienartiger Jnstituten- get l Es schiedenen Unter-Urtikeln aufgeführt: Etoffes pures unies, façonnees, durch zweckmäßiges Belehren die Schonung und Schärfung des Ge: } worden is. Schon im Monat Februar oder März künftigen Freiheit, zu entfernen. z S j ind theils n familienartig nti uten-Pflege, theils einzein hrochées de soie, d’or et d’argent fin, d’or ou d’argent fauzx, Eiofses Gestern ist eine dur den Kardinal - Staats - Secretair un Wbei Pslege- Aeltern untergebracht. Die Erfahrungen, die man im vorigen Fahre cine Schilderung des Micolo Macchtavelli heraus- mélées de fil ou d’autres matières, Tulle, Dentelles dites Biondes, terzeichnete Bekanntmachung erschienen, nach welcher, um de Mmit ihnen im Laufe des Jahres machte, sind im Ganzen sehr gegeben ha.tz, machte im „Komet“ auf ciu altes, wie es scheiut, selbs?

sihtsinnes ¿zu fördern , sondern auch dahin zu wirken, daß nicht in } Faßres wi j E N be Schule ¡elbsi durch reie aud übermäßi es Beheigen, durch N10 ide V E des De T R preis gaze (de s0ie pure, Crepe, Bonneteries, Rubans, ses verschiedene Ar- falsche Aufstellung der Siypulte, Wandtafeln, Raxten u. dgl., durch L Rh dén Va di is A ahl bis auf 60 A v nach er- | Unwesen der Straßenräuber ein Ende zu machen, eine K Maufmunternd, und nur 2 derselben haben dem Vereine wahren | sn Ftalicn vergesseues, Ftaliäuisches Heldengedicht aufmerksam, auf | 1en p Passeinenterie, cudlih Chapeaux de soie, Die wichtigsicn ga) mission von mehreren Personen ernannt ist, an deren Syj, Kummer gemacht. 2) Der Verein zu Jauer steht unter | des Vicentiners M. Ant. Franc. Olíviero Epos: „La Alamanna”, in dieser Abtheilungen sind: der Leitung des pensionirten Herrn Landraths Keck von Schwarß- | welchem der Schnmalkaldische Krieg in Schwaben besungen wird. Der

SEEI S R ET vis

Leipzig. Ein gcübter Forscher in den Säßen der Jtaliä- nischen Literatur, der Herr Graf von Hobeuthal -Städtein, weicher

S R R I A T En

grelle Adwechselung von Licht und Schatten, durch schicfe zusammen- d ; ; E gedrückte Haltung des Körpers beim Sigen, darh zu anhaltendes gänzt werden. Unter der Generalität bezeichnet man die Felde der General- Direftor der Polizei und Gouverneur von Roy Etoffes pures unies. . . 39,943,120 Fr. Auéfuhr 1286

Lesen und Schreiben, durch blasse Dinte und flcinen schwachen Drnck marschall-Lieutenants Grafen von Ceccopieri und Duca di Ser- | Mons ues E von, 9 S: Ì X Ee U: | E, a V Ae t R GLO Sn s » » façonnées 24 740,170 | | i ; , ) 2 É ava i - : x D Monsignore Vannicelli, steht. Sie ist beauftragt, zu erm Die Einnahme betrug vom 1. Januar 1837 bis 25. Maí | Triumph Karls V. über deu Bund der protestantischen Fürsten (la | çonnèes 24740,170 » " » | oder scchlechtes Papier und ähnliche Dinge die Neigung zur Kurisich- | beloni als die, deren elten did! Joh lBatde Ns TEnN wer die Schuldigen sind, Ats die p Verbrechens. Ueberwi 1698: 179 thle, 18 Sar. 3 Pf. Der Verein hat 9 Zöglinge | Smelcadica lega) und die Wiederberstellung des fkaibolichen Kirchen- Rene «co apa ns 32,769,120 » u G Y | Gianbens ift die Aufgabe des Dichters. Seine Lieblingshelden \ind | “usammu 1 117,452,410 Fr. Auefub. 1836 :

tigkeit verstärkt und di iter d ildet werde. Jusbesondere ij? 0 i ' rfte. Hinsichtli : Uni véegt ( Ry i : Pes Ge E ¿ - g erstärft und diese weiter ausgebilde I è | der neuen Garde zu Theil werden dürfte. Hinsichtlich der Uni- v nach dem Kriminalkodex zu verurtheilen. Eine Appellaty Fin Pflege, die meist aus Jauer gebürtig sind. 3) Der Verein

im Riesengebirge, unter der Leitung des Herrn Pastor | auf Kaiserlicher Seite Oitavio Faruese, und auf des „Langrave" Phbi- | also 84 pCt. der Eéfzmmt- Ausfohr und 16 pCt. veriheilen fich auf

, as Z ; , L miei E G ü bas érnsitihste e veibittenz focibaron Dat lde nas Nrd: von A lt V N: Ta OERES E I E findet von diesem Gerichtshof nicht statt, welcher beauftragt i | lipp voa Hessen Seite der Ritter oou Beichlingen. Von diesem Ge- | die übri j j Brillen nur dann zu gestatten, wenn sie sich durch ein ärztliches Zeug- au Je 4 , die Vollziehung des Urtheils so {nell als möglich na dv WFeldner. Er besteht 2 Jahr, hat 9 Kinder in Pflege, und im | dichte in 24 Gesängen ist ci L si die übrizen 16 Uater-Abtbeilungen.

: daen, daß dasselbe nothwendig oder räth- Dem Hauptmann Kowalewski, welcher aus Montenegro / Be N Ae ; 151 Rthle. 19 Sgr. 11 Pf. ei Mie | LME M) Gesängen ist cine sehr schöne Ausgabe erschienen, II. Baumwollene Waaren.

lich E vermögen, daß ihuen dasselbe nothwendig oder rät: | 5 rufen ward, um sih vor dem Russischen Botschastek zu Ve- ganzen Strenge des Geselzes zur Aueéführung zu bring, lebten Jahre 15 u anti "f E A Sen, dit | eiche auch die einzige it. (Venedig 1567, bei Balgrisi, 4.) Ste Auch bier sind viel Unter - Abiheilungen und auch hier erscheinen i Rai ian 23. Ott (Lei Ztg.) Das hiesige Publi- nedig wegen der gegen sein Benehmen unter den Montegrinern Man verspricht Allen, wele sich freiwillig stellen und iht ihm wirke in erfreuliher Harmonie ein Frauen: Veretn. | iit selten und theuer. Ungeachtet das reimlose Gedicht für die * die Vereinigten Staaien als die bedeutcudslen Ubuchmer Frantreichs, fum beschäftigen die Aus G 2 Amerik S iche seit | von Oesterreich erhobenen Klagen zu verantworten, scheint es Mitschuldigen angeben, so daß si einzefangen werden könna, i 9: S ) ; | Phantasie und das Obr des Jtaliïners wenig Unsprechendes hat, | werden jedo beinabe erreicht von dem Absay nah Spanien. Den um beschäftigen die Auswanderer nah Amerika, welche seit 3 L Verzeihung. Es heißt hier, daß einige fremde Diplomaty Minden, 23. Okt. (Elberf. Ztg.) Landwirth- | und-daber über Aciost uud Tasso bald vergessen wurde *), so ifi cs | angenommenen Wertben nah war 1836 der Absaÿ Frankreichs an

g Ln , , , D l M (o ”_ j Fp s p E Ä j x ci * ' , , einiger Zeit fast täglich die Elbe oder die Eisenbahn bis Oberau gelungen zu seyn, sich vollkommen zu rechtfertigen. Er soll be- | dur ihre Vorstellungen diese Maßregel veranlaßt hätten, de shaftlicer Verein in Lbbeccke. Dieser Verein besteht | doch för deu Geschichts- und Literaturfreund nicht ohne YJutercsse. | dauwwollenen Waaren 65,677,157 Fr. i i j ! (s zelgt, wie die damaligen Zustände Deutschlands und der Kirche Hiervon gingen

um Anfang ihrer weiten Reise benußen, wozu ein aus Säch- | theuert und bewiesen haben, daß, weit entfernt, die Streitigkei- P) U R NAGe Raa Ma A biet) / „20 * 1837. Der Hauptzwecé de f die x r

sisczem o R getretener Zurist ‘die näheri Einleitun- | ken irgendwo zu animiren, er vielmehr die aufgeregten Gemü- rufen Ie, D Áte Aer Cie CaniienNiA i bi Cirthscchaft a Pet desselben A rata ahe Un e sich ia der Vorstellung cines ustramontanen Zeitgenossen abgespiegelt nach Nord-Amerika für 15,498,888 Fr. und

gen trisst. Andere ÄAuswanderungslustige werden im näch- | ther des Montenegrinischen Volkes besänftigt habe, Und daß es linliefen welcde díe- Str rduder gs L dl E der Landwirthschaft in Verbindung stehenden Gewerbe wis | haben. Vielleicht war der Verfasser in sciner Jugend selbst auf dem nach Spanicn für . . . 14,752586 »

îten Frühjahre nachfolgen. Die Ländereicn sollen für die | vorzüglich sein Verdienst sey, wenn die Feindseligkeiten nicht Es L AUiNe e T VerADteN er gegen arme van E ena der Viehgueht, Zu bee Siténcunt dieses Zweckes D L dee Ae D L ICS O e lite Nach Spaaien is der meiste Absay in das Kbnigreich Sardinieo. | ‘Ci 0 i | blutiger uud hartnäiger geworden. Kowalewski ist mit bejon- E / : E Q : S7 Mae is anziegen. Ver Herr Qraf v 1:12a 1 e 111. Wein.

Aniieiner bereits angerauit seyn. Felt SILSELNE nach, hegen | L 2 friedli Lea Aufträgen Nußtands: n ven Un Geveits Es : 5 L wird der Verein sich zunächst bemühen, diejenigen Hindernisse, | geringes Verdienst erworben, daß cr eiuen neuen forreften Abdruc dieses An Wein war die Ausfuhr 130,521,916 litres im Jahre 1836;

ie von hier auswandernden Familien die Absicht, einen eige- Messina, 5. Okt. (A. Z.) Die hiesige Kaufmannsh(F welche die Fortschritte der Landwirthschaft hemmen, auszudecken | Gedichts auf seine Koien veranstaltete. Er verglich dabei zwei Exempiare | im Wertbe augegebea auf 51,468,899 Fr. Die Ausfuhr schwankt in

nen Staat zu gründen, denn niht nur Handwerker von wieder nah Montenegro abgereist. Die Verhandlungen über at zu Ehren Jhrer Königl. Majestäten einen fejilichen Wind mdalichst zu beseitigen, mit den Mitteln, welche zur Be- | der ersten und einzigen Original-Ausgabe, die er auf der Bibliothek zu | den Jahren 1827 bis 1836 : ill, allen Gattungen, sondern auch Landleute, Chirurgen, junge die E Di, den Bee Aae E O T Miefizatt Sia Saal Ce, den Â: ‘König d A orp Dient zu machen, neue efiggUnaen und | Dresden *?) und auf der zu Göttingen zur Einsicht befommen hatte. Lud T0 Mil, Uttes, De Wan An A S Mnerita Theologen und Juristen verlassen das Vaterland, um ein S em hes auv E A lata gte E sei l 6 Königin mit ihrer Gegenwart beehrten, wobei sie sich durch ij} Erfahrungen mitzutheilen, neue Werkzeuge anzuschaffen, die dr e ats E N Bogen des n A in L als das wichtigste Land der Ausfuhr; doch ader vertheilt si im neues, unsicheres aufzusuchen. Dagegen scheinen die hiesigen assen, wo sie auf die Rückkehr de adika, der in einer ] leutseliges Benehmen die Liebe Aller zu gewinnen wußten Viehzuche zu verbessern 2c. Der Vercin besteht aus wirkli: | att: so fonnte der Herauégever aus beiden das Ganze herstellen. | Ganzen die Ausfuhr viel gleichmäßiger als bei den früber erwähnten

5 3 | ; iner endlichen Unbesonnenheit den Frieden kaum aufrichtig zu wün- : L j E O E e A, c E | Das Gedicht if auf Veiinpapier schön und forreft gedruckt, u. d. T.: ä ; i t j j für E Auswanderer mit denen anderer Gegenden Sachsens in keiner | 8 : t Ó s E j Der König tanzte sehr viel, und ausschließlich mit Frauen ode hen und forrespondirenden Mitgliedern. Jeder Einwohner „La Alamanna di M. Antonio Francesco Oliviero. Parte prima, pp. Se cis Ca: Von S retteten 16a0F16

Hannover, 23. Okt. Die Hannov. Ztg. enthält fol- Der 13. Oktober war einer für Venedig und besonders für stachelt, als das vorige Kabinet. Aber um jeßt die Angelegw troffenen Vorbereitungen zur Gasbeleuchtung unserer Stadt sind | nichts weiter von ihm zu sagen, als daß er zu Vicenza geboren sey. | Dunstsättigung | $0 pCt, 58 pEt. 74 pCt. | Ausdünflung 9,039 Rb.

unmittelbaren Verbindung zu stehen, und es wäre die Erschei- schen scheint, lange genug vergeblich gewartet hatte. Töchtern von Kaufleuten. Die Königin folgte dem Beispili des Kreises, welcher unbescholtenen Rufes i\t, kann Mitglied | 290. P. seconda, pp. 327. Lipsì i Es N, f j

Í : T e . I Moi ( i i n! ( 290. P. . Pp. 327. Lipsia 1838. Die Zah! der Exemplare is Fr.

nung der Auswanderungssucht fast räthselhaft zu nennen, Tenn é ; | ihres Gemahls , indem sie sich an der Seite von bürgerlich werden und zahle jährlich 1 Thlr. Beitrag. Es werden Orts- | klein, daher wird and diese Ausgabe bald F den Seltenheiten ges s a (6 p gium la D 16 427,035 lis

sie nicht ihren Grund darin fände, daß vor ungefähr zehn Jah: | Italien. | Íänzern die ganze Dauer des Bals über sehr gut unterhit Vereine gebildet. Der Verein zählt bis jeßt 65 Mitglieder. | höôreu. (2. Z.) » den Hansestädten . . 10,736,161 »

| ren die Pietisten an dem Vorabend eines glücklichen Zeitalters Venedig, 14. Oft. Vorgestern verfügten sih Ihre Ma- | Ein zweiter Ball konnte nicht statt finden, weil das Königlit( Im vorigen Jahre hatte derselbe seine vorzügliche Aufmerksam- 2 » » Miederlanden. . 7,884,035 - si) sehen und die Hoffnung hegen konnten, ihre absonderlichen | jestäten der Kaiser und die Kaiserin mit den Erzherzogen und | Paar uns verließ, um die Reise nah Catania fortzuseken, F keit auf die Gewinnung des Leinsaamen von inlándischem Flachse / : O j » Belgien... . 7,081,329 » Glaubens - Meinungen würden bald allgemeine Gültigkeit er- | Ep herzoginnen nebst ihrem ganzen Gefolge in das Maríine-Arsenal, | wo aus es sich nach Palermo begeben wird, um die Win gerichtet Und dazu geeignete ‘Prämien ausgeseßt. Es is in Nr. 180 der diesjährigen Allgemeinen Presußischen Rußland. ...... 4,622,526 » langen, die nächste Zeit aber diese Hoffnung vereitelte. We- T dieses roßartige Etablissement in Augenschein zu nehmen. Monate daselbst zuzubringen. f : Staats-Zeitung bereits des in Paris eïscheinenden tableau décennal » Preußen... - 4,394,964 » nigstens kann der Grund jener Erscheinung nicht in dem Be- Die K erk, S 7 34 K g rde i Be ¿nwart N Elberfeld, 22. Oft. Unglücksfall. Vor | du commerce de la France avec ses colonies et les puissances etran- » Englaud ..…....….. 3,799,746 » nehmen der Regierung liegen. Denn wenn diese religiöse bige C emar ans St Tin: "S gz M jestà d Spanien. wenigen Tagen ereignete sich in der benachbarten Stadt Bar- | Fg Erwähnung geschcbeu und in jener Anzeige bemerkt worden, Es fann auffallen, daß England wit verhältnißmäßig so gerin- Privat-- Versammlungen beaufsichtigt, nächtliche Zusammen- Ihrer Majestäten vom tapel gelassen. G) ajest t der M 13. Ot An d Ministeri hain men ein veklagenswerther Unglücksfall. Ein junger Kaufmann daß der damals erschienene erste Band des Werkes die allgemeinen | ger Summe erscheint ; indessen ist es bekannt, daß dort der Sherris- fünfte in 6 L at C98 d ligidf Kaiser geruhten, dem Ansuchen des K. K. Marine - Komman- adrid, 13. Okt, n dem neuen inisterium han ( He Obe e g ° J g 4 in, |} Uebersichten und die spezielleren Angaben der verschiedenen Eiufuhr- | Xeres, ein Spauischer Wein, das gewöhbnlichere Getränk ist.

nste ín benachbarten «ainen seyen sie auch zu religiöjen | danten, diejer Korvette zum Andenken an den am Krönungs- | Don Alberto Valdric, Marquis von Valgornera, das Port welcher {hon seit einiger Zeit an Verstandes - Zerrüttung litt, | Artífel enthalte. Jeßt ijk der zweite Theil des Tableau's hierher | Wir baben nur im Verfolg der früheren Anzeige au einigen Ob- Uebungen oder körperlichen Kasteiungen bestimmt, verbietet, | Tage erlassenen Akt Kaiserlicher Milde, den Namen „Clemenza‘/ | feuille des Innern und Don Jose Quinones de Leon, MusffF eilte in einem Anfall von Wahnsinn aus seiner Wohnung der | gelangt, der die Ausfuhr-Artifel einzeln angiebt. | jeften zeigen wollen, wie viel Belehrung aus a bit mitgetheilten einen Pietisten , \ey er Geistlicher oder nicht, verhdrt, weil er | beilegen zu dürfen, zu willfahren. Ihre Majestäten besichtig- | quis von Montevirgen, das Ministerium der Finanzen erh nahe vorbeifließenden Wupper zu und stúrzte sih in die durch Nach den allgemeinen Uebersichteu sind die wichtigsten Ausfuhr- | offiziellen Zahlen über die Verbältnisse der Judustric und des Han- eines oder mehrerer Vergehen angeklagt ist, andere Pietisten | tigten hierauf das Arsenal in allen seinen Theilen und nahmen | ten. Dies Kavinet scheint indeß im voraus zu kurzer Dau anhaltenden Regen hoch angeschwollenen Fluthen, um sein Le- Artifel Franfreichs_ R dels Frankreichs sich \chöpfen läßt. als Zeugen aufruft, denselben Mann, wenn er Geistlicher ist, | quch das Land-Arsenal in Augenschein. Am nämlichen Tage | verurtheilt zu seyn. Der Castellano äußert sich über dask|F ben zu enden. Zwe! seiner Brüder, welche ihn beobachtet, und F seeny Wagen, die Wibsinune et 09 E in alphabetisch geordnetes vollständiges Regifier erleichtert gar auf die Dauer der BnlersyQung von del A seiner | fuhren Se. Majestät der Kaiser, von dem Erzherzog Franz | folgendermaßen: „Die Nation bedurfte eines thatkräftigen ul nachgeeilt waren, stürzten sich sogleich zu seiner Rettung nach, il. Wein, der durchschnittlih. + - « «'- Pa t sehr den Gebrauch des Werkes. ; 2! Di Amte, euie def seiner Persou o Vert weil | arl begleitet, in ihrer Privat-Gondel nach dem Lido und be- starken Ministeriums. Das neue Kabinet ist aber weit entf allein in dem starken Strome vermochten sie sich selber nicht zU | ¿ger Ausfuhr ausmacht. Meteorologische Beobachtung. er, tros des Verdotes, n chtliche Zusammen atte wieder leitet, | sahen auf der Hin- und Herfahrt mehrere Kirchen. Jhre | diesen Forderungen zu entsprechen ; vielmehr findet es allgemei halten. Durch einen aus der Nähe herbeigeeilten Búrger wur- Das Tableau giebt die Länder an, wohin die Ausfuhr - Artikel. ¿ads mbg E ati pet lade, B id die Abjicht verräth, heimlich in das ‘gesuchte Paradies seiner | Majestät die Kaiserin, von ihrem Oberst-Hofmeister, ihrer Oderst- | Mißbilligung. Indeß kann man dem Ministerium des Hun den, jedo mit großer Anstrengung, der kranke und der jün- | versandt werden. | 25. Ofteber. | 6 Uhr. 2 Ute. | 10 Uhr. [ Beobaht:1:ig« Gläubigen zu entfliehen, und neuer, größerer Strafe unterlie | Hofmeisterin und dem Vice-Delegaten begleitet, beehrten mehrere | von Frias wenigstens so viel zum Ruhme nachsagen, daj (s gère Bruder gerettet, der dritte, ein braver junger Mann, ist ritte | R L gender Vergehungen angeflagt wird, so übt sle: nur as Recht Wohlthätigkeits - Anstalten, unter Anderen das Hospitium des | von keinem Verfolgungsgeist gegen diejenigen beseelt ist, uss leider ertrunfen, und hat dessen Leiche auch bis jet noch nicht *) Die Jtaliänischen Literatoren Tiraboschi, Fentanini, Apostolo | Luftdeuck 338,12-“Par.| 339,06 ‘Par. | 339,83/‘Par.} Quellwärme 7,3 ® R. aus, welches ihr über alle Anstalten im Staate und Staats- | Abhbate Ciliota, in welchem auf seine Kosten arme Mädchen | nicht alle seine Ansichten theilen; es besißt mehr Edelmuth us} aufgesunden werden können. i j j | Zeno fennen den Dichter nicht einmal dem Namen nach. Nur Gin- | Luftwärme... |+ 0,2% R.| 4+ 659% R. |4+- 0,29 R. Flufwärme 7,09 R, Angehdrigen gebührt. | seiner Pfarre erzogen werden, mit einem Besuche. Rechtschaffenheit und wird von weniger politischem Groll 6 Gasbeleuchtung. Die schon seit zwei Jahren ge: | guené (Yist. litt. d’Italie V., p. 143 147) führt ihn an und weiß | Thaupunkt .… |— 249 R, 0,09 F. |— 3,10 R.| Bodenwärme 7,39 R, |

acnde amtliche Bekanntmachung des Justiz-Ministers von Stra- , A Ul Tot orlichfoi eiten des Staats zu leiten, ist noch etwas mehr als ehr nunmehr so weit gediehen, daß diese wohl noch in diesem Winter Ginguené beurtheilt das Gedicht sehr streng: „L'Alamanna del Oli- | Wetter... ec) :-heiters heiter. heiter, Niederschlag 0. lenheim: „Nachdem von dem Staats - und Cabinets - Minister N n b na, Mala: lic Bestinunbeit und Absichten erforderlich.“ : ; zur Ausfährung fommen wird. Auch haben bereits mehrere Gast- | viero est un poëme mort-né.' C N Wind. ...+« O. O. O. © Y Wärmewewhse! 4-6 Freiherrn von Schele urkundlich die Abstammung der Familie mocco, um daselbst den Grundstein zu dem dortigen Damme General van Halen Hat die Erlaubniß erhalten, seine} wirthe und Kaufleute die nöthigen Vorrichtungen treffen las ) S. Falkenstein's Beschreibuug der Königl. Bibliothek zu Dres- | Wolkenzug n. or aon. 410 3,19. von Schele zu Schelenburg von freien Schloßherren nachge- | zu legen, der sich über zweitausend Meter weit ins Meer er- | Bruder, einen Belgischen Offizier, nach Spanien kommen: zl sen, um ihre Häuser auf diese Weise zu erleuchten. Die Un- den, S. 793. Tagesmittel: 339,00“ Par... +2,39 R... #18" R... 67 vEt. O. wiesen, auch auf sonstige historisch -glaubwürdige Weise die Äb- | Frecken wird. Ihre Majestäten und die Erzherzoge und Erz- | lassen und ihm das zweite Kommando unter seinen M ier, ais Sejelischafe DegisGer Aeetongtre, Fateen n ise der vier Haupt- Getraide- A funfe dieser Familie vom alten freien Herrenstande Deutschlands | ßerzoginnen wurden in Malamocco von dem Bischof von Chi- | zu ertheilen. manchen drtlichen Schwierigkeiten und Unglücksfällen beim Bau | A i Preise der vier Haupt-GSelra1de- rten : dargethan worden ist, so haben Se. Majestät der König dem- | oggia, in dessen Diöcese. der Ort liegt, empfangen. Nachdem Der Karlisten-Chef Orejita, der so lange Zeit der Sre ihrer Anstalt zu kämpfen, wodurch die Ausführung verzögert | in deu für die Preußische Monarchie bedeutendsten Marktstädten im Monat September 1838, nach einem monatlichen selben und seiner ehelichen Descendenz in Gnaden gestattet, den | dex Bischof die bei dieser Ceremonie gewöhnlichen Kirchengebete | der Provinz La Mancha war, ist von seinen eigenen Ceuta vorden. : , : Durchschnitte in Preußischen Silbergroschen und Scheffeln angegeben. Freiherrn-Titel zu führen, [oeies aus Aer Aen Befehl hier qesprochen hatte, erfolgte die Grundsteinlegung mit den üblichen | getddtet worden. Sie brachten am Zten d. seinen Leichnan siát zu M ett aus, Auch erdffnet sich uns die AUÏ: | ommen dura Don mir zur Me Oie L g M Rönias Feierlichkeiten. Jhre Majestäten der Kaiser und die Kaiserin, | nach Ciudad Reaï, um von den Christinos eine Belohnung Þ lt oelere E MS iat S ee un- | Namen der Städte. | Weizen | Roggen | Gerste | Hafer Namen der Städte. | eien Roggen | Gere | Hafer | Me ge aae A “wnd G f, R R T “von den Erzherzogen uud den Erzherzoginnen begleitet, seßten | empfangen. chcs trt U t jeßt gänzlich fe) ce. Mehrere an- Li ; ichs: Asgjosint Fav Bre S e AMaielät, der T dlleacg | Hieraus die Fahre ay, Bond Zes Dampfschisfes „Marianna“ R N Ten Une N et Züsamimengetre- 1, Königübetg.- - « - «+ : [48 [304/12 Msia 11s 1. Magdeburg {644/12 (53% 2 (33% 2 (21/12 —+ / l - | v d d: f / L) s C 2% 1 ch 1 x1 c / s LRRSDAIE Ds M ette Z e S | Nai zát I Sd: | nach Chioggia fort, wo Höchstdieselben , troß der stürmischen E La N d, ¿latime 6 aj M apital durch E thlr 9 Mémel 5 1765 0/2 36/2 [24 i 17/5 2. Stendal .ch.,+ & - [02% s 143 3192 |223/,2 Königin der MPCT. an t, wWe her von Ki LCajel e A | See, welche die Reise fehr beschwerlich machte, egen halb 2 der F nzu ringen. tne n chstens zu haltende x ersammlung 3, Tilsit E O 7841/2 30!/,2 233/12 172/12 3. alberstadt . E 604/,2 50 326/ 2922| Z ntge der Niederlande hierher N, Va B um Un Uhr Nachmittags anlangten. Das Dampsschi ¿Conte di Potsdam, 26. Okt. Brände. In dem Kalend nteressenten soll hierüber das Nähere entscheiden. 4. Insterburg . . . . . « . 1568/,2 |29 18 12 F A ausen: ¿ ¿e 164/14 (0L9/, 5 338/12 1249/2 Aufcrage seines gnaädigilen Herrn e U A p Yett den Spaur‘/ und zwei Dampfschiffe des Oesterreichischen Lloyd, der | jahre 1827 haben in den zur Kur- und Neumärkischen F! —. 8 Mietbe 445%, 2 (25'/12 (20 13/2 5. Mühlhausen .. . . . . [667/12 |55!°%/1 2/35/12 31/15 Trbprinzen 297 HDrauien_um die gene „Zhrer Königl. E „Francesco Carlo‘’ und der „Conte Mittrowsky‘/, von vielen Societät gehörigen Städten des hiesigen Regierungs Bej 6. Neidenburg ......!| 54 [206/,2 [18 14 d. E A U 65/2 588/ z 33 2771/2 der Prinzessin Sophie Friederike Mathilde von Württemberg Zuschauern beseßt, - begleiteten Jhre Majestäten , welche in | überhaupt 55 Brände stattgefunden, von denen 1 dur A Wi K y n A e ie r4 nats 72/2 187%/12 123%/12 |17 E P 65/2 1578/12 [325/12 [29 E zu bicten, eine Audienz zu ertheilen geruht, in Sue MEN rvo Chioggia von den dortigen Behörden und dem Volke | ter, 1.durch Verwahrlosung, 10 durch muthmaßliche Brand? issenschaft, Kunst und Literatur. p e E 55 306/2 [22 18 s T 622/12 [59 1374/12 936/ ben das die Zustimmung Sr. Majestät zu dieser Verbindung gqufs festlichste empfangen wurden. Jm Augenblicke als Ihre | tung, 4 durch fehlerhafte Bauart und 39 durch unermittll L 4 L : Î A & 298/!? (177/,4 [159 La L 4 ai tthalcende Antwortschreiben des Königs an Se. Majestät den E L a ° - j : Vit Kopenhagen, 19. Oft. Die Dänische Fregatte „Nota“, | 9% Kon „«„««++ 2 02 /12 1. Mänster 81 575/12 1392/2 (278 Cn Stern “o prtk C Ey DERSO ti IAILAS 06 Majestäten, unter unermeßlichem Jubel des Volkes, ans Land Zufälle veranlaßt worden sind. Die dafár ausgeschriebene 10 elche Thorwaldsen zu uns herüberführte, har zugleich eine große 10. Graudenz . ...... 6811/,2/3711/,2/19!1//2/14%12 2 Mi O L LIE 0 I Hi König der ane, eingehändigt worden tft. e Göschen: stiegen, zeigte sich am Horizonte ein prachtvoller Regenbogen. | gütigung beträgt: a) für versicherte Gebäude 63,594 Rehlr Anzahl ihm gehörender Kunstschäge mitgebracht, die zum größten | 11. Kum... 73% 2 323/ (2 182//2 |(12?/\2 3. Minden ..... n E t E Ls E Ae I- 9. Lottaiche Buchhandlung hier hat hte D [en Nachdem Îhre Majestäten die Domkirche und einige andere | Sgr. 8 Pf., b) für nicht versicherte Gegenstände in 4 Theil für das neue Thorwaidsen-Muscum bestimmt sind. Eine be- | 12. Thorn ...... ... 1605/2 313/22 [185/12 11219/)2 . Paderborn . ... « .- 63 /12 47/12 33/12 20/12 {che Buchhandlung in Leipzig an sich gefaust, und erh (t dadurch Merkwürdigkeiten des Ortes besichtigt hatten, wurde die Rück- | Wiederherstellungs - Kosten für beschädigte Feuerlö\{ - Ge \ pantende Menge ganz vorzüglicher Oelgemälde if bereits ausgepactt, H R E z 4. Dortmund . ..- - -- 85/1 2,160 378/12 120,2 den Verlag mehrerer der ausgezeihnetsten Deutschen, flassischen fahrt nach Venedig auf den innern Kanälen an Bord des schasten 7991 Rthlr. 16 Sgr. 2 Pf., zusammen 71,216 R l Oen L Fresfo- Malereien, sowohl aus der âltereu Jta- Don 674/12 39/12 Tad k 185/12 T N T2 DSIO 36/12 (1019), » erfte, wie die von Wieland, Klopsto :c., sodann die vielgele/ Dampsschiffes „Conte di Spaur‘’ angetreten. Das Schau- | $8 Sgr. 10 Pf. O Oer, Verlode, ats aus ne fruheltr Zeit, sodann viele | 2. Bromberg .…. ...- [734/12 (987/12 Ala O E D, Eibeseld «e 869/12 (60 [40 1304/12 senen Schaujpieie von Jffland, Houwald :c, Müúllner's Werke | spiel, welches sich nun darbot, als Ihre Majestäten sich bei ein- Königsberg, 22.Okt.-— Stürme. Vorgestern abl Ra R Ao bi D S ee S ibu is 3. Fraustadt... ...- 622/12 43/12 28/12 19 12 A, Düsseldorf 791/12 5T!/2 ia 938/! und manche andere. | brehender Nacht der Stadt näherten, war unbeschreiblih \{dn. | gestern herrschte hier mit wenigen Unterbrehungen ein de Bitconul's Griechische Llu ifthe ültertbämer, Noffini's, opôrs 2 N ¿Ct N /12 Es L Mess A. Kd nl 782/12 |49 [35 /206/, 2 & sel, 22. Oft. Die Gesez-Sammlung enthält fol- | Tausende von Lichtern stiegen in der Dunkelheit aus der Tiefe ähnlicher Sturm aus Nordwest, welcher das Wasser aus i antiche e moderne, Thurmer's Werk über Athen, und ganz ausge- | Kempen ..... .-.- U 137°/,2 199°/12 129/12 “E 87/2 [48 30 17%, _n%24 Kusschreiben des Ministeriums des Jnnern vom 20 Of- | der Gewässer empor. Es schien, als ob der Himmel, der ganz | fcishen Haff in den Pregel jagte. Dieser stieg um me ¡eichnete Arbeiten von Pirancsi, Raphael Morghen, Longhi u. A. m. | 1, Berlin o e C, A O e 1a 0. Rev... dde en 797/22 14611/,,/3110/,, 2088/1» j “2 1328 uber das Verhältniß der evangelischen und der katho- | von Wolken umhülit war, an welchem nicht ein einziger Stern | 5 Fuß und überschritt, innerhalb der Stadt, an mes M Die wichtigsten mitgebrachten Arbeiten in Marmor sind: À. Sta- | 2. Brandenburg . 707/,2 (50219/,2/328/,2 281% 7. At e R 19a L 874/12 (5810/2 1425/14 (34/12 k E E La “Unsehung der Ministerial-Handluncaen * funfelte, all sein Licht dem Meere abgetreten hätte ; alle | Orten das Bollwerk. Für mehr als 6000 Rthlr. Flößho ! A Merkur, Hebe, Venus, der Hirtenfnabe und cine Portrait- 3 R e 713/,2 157%, 2 [389,2 |26%,2 S. Malt) U 82 169 5s E F Sen R 20 na ter Vorseriften drs Auéscreibens des Ministeri- | Leuchtthürme, Schiffe, Inseln der Lagune längs des gan- | losgerissen und stromaufwärts gegen die Brücken und S rédjeiten L 2 Gir M Alexander's Triumphzug, die vier’ Jab! | 4, Frankfurt a. d. O. .. 470 |48%12 29"0/, 2/2012 E a aao 63 56/5 [hae hA | mt dzs Hnaein 20 18. Auzust 1823, iber das Bezrhältniß der evange: j zen Weges waren beleuchtet. Je näher man der Stadt kam, | Wiesen getrieben. Auf dem Lande sind Häuser und t Dejanira Li Streit n E E, D e Gie et 5. Landsberg a. d. W.. . 71/2 j421%2 275/ . [L192 10 Wab... - ch- 687/12 (45% 2 |447/,2 ¡23/5 j 1:74,19 L735 der fatbelisten Kirche in Ansehyng der Minifieriaiband- | desto prachtvoller und úberrashender wurde der Anblick. Sämmt- | abgedecc und inne! alb der Stadt wurden ein Brückeng®? menschliche Leben, Alexander als er Persepolis verbreunt. C. Eine | ©. Stettin... 629/12 [412/12 (285/12 (22/2 11. Kreuznah . 673/12 (531 1/,4|345/12 ¡195/, 2 i [21227, prt tcé, dem Bedérden befannt gemaczten, allerpechiien Le- | liche Gebäude auf dem St. Markuéplaße waren nach ihren | und mehrere Bäume vom Sturme umgeworfen. tf j Säule von Marmo Cipollino. D. Ein mit Basreliefs verzierter Ka: | 7. Stralsund .... 53% 2-141 21278/12419 12. Sinimertt Gn 0 Ì (5T9/12 | ¿6e RSLO S É [Hloafes vez: 3. Januar I827/ wonach jg e gegen L ea Ae architeftonisher Umrissen aufs glänzendste beleuchtet. Das | burger Fahrpost traf gestern um einige Stunden sstpäkle aitl A Da alle diese Gegenstände theilweise noch nicht geordnet sind, | 8. Kolberg... . 72/440 Un 119 js 15 Doblemg p 0A 662/,2 (534/12 1354/2 1224/,2 Wh Bertobtens (11096 (reo 7 Fe P difimua Rad Dunkel der Nacht erhöhte den magishen Effekt dieser Scene. | ein, weil auf der leßten Station die Chaussee durch umÿ vi Thei auch dem großen Publikum der Zutritt uoch nicht gestattet ; O. Stolpe e N 8977/2 [36 2711/ a(2ll/ s 14, ela an akk 60%/,, (503/12 1317/2 1247/12 b de Bagage Lees L 4d resea - iede Maat | Als Zhre Majestäten um $ Uhr ans Land stiegen, verbreiteten fene Bäume gesperrt war. Jn Pillau sind die auf Dea otel selbst ist indeß eifrig mit deren Aufstellung und Drdgung | T gzresl S5 327 1258), (18 L E z L Die rege FIPCEES L Le ee I T Zalle, mo dieselbe | bengalishe Feuer, die in diesem Au enblice angezündet wur- | Strom liegenden Schisse von ihren Ankern gerissen U M hi väftigt und hat überdies, wie man sagt, noch so viele andere Ar- + DreSlau « «.-« » [12 [49/12 /12 /12 Durchschnitts - Preise | j fieiot, tie Einsegaung ciner gemischten Ehe in dem Sale, wo Liese De S s 7 R 6 ; T ind | ; ihren Lagen verl! eiten übernommen, daß er vor Mitte fünftigen S s Däne: | 2. Grünberg 61%, 2 (515/12 (319/12 21°) | : “L n armarmiiien Uns‘echireibea einem fathelischen Pfarrer ob- den, plôblih eine Tageshelle. Se. V ajestät der Kaiser geruh- | Tonnen des Seegatts sind sämmtlich aus ihren Lagen mark L , L gen Sommers ©Va1e- s 27 (2 A g 12 {12 A L | O Ï nad Fc SPEAEICE E nr Wolialté-Nerschiiedenbcit 4 C ; C H L Ki « Für die viel ; G ch in See befindlid wohl nicht wieder verlassen wird. 3. Glogau... ee 6 541%/2/482/,2 1308/2 195/12 der 12 Preußischen Städte |62 3010/ ,!204/,, |15 F lie 1f, diefer 4777 029€: rücndailié der Religions -Berscziedend9cit der ten noch einige Zeit auf dem Plate umherzugehen und die | den. Zur die vielen hier erwarteten, noc) er Vor einiger Zeit wurden hier der Maler M. Norbye und der 5. Li : 564/ A8g10/ 3211/ 189/ 5 sen\ Stád 642! 3g ¡957 908 / Î riobten eia Bedenfen baben würde, “rem inländischen evan- | Beleuchtung in Augenschein zu nehmen. Als später Jhre Ma- | Schisse ist man hier sehr besorgt. Der Sturm, wee" M} Medai M E BROLO E e E E L E CLE N osenshen Städte /12 Id E (1A (1D [ V eriohten ea Bedenfen baben würbe, vou cinem 100 discze 1 eieucztung gen J h 48 P ) org L trige V ‘dailleur Christensen cinstimmig als Mitglieder der Akademie der 5. Görliß 776/ 5810/ „140? 239/ « 9 Brandenb. u. Pom- gelischen Eesilizen 2usn2hmsmeise perríditen zu lagen -— wird, jestäten an den Fenstern des Palastes erschienen, um dieses in | acht Tagen herrschte, war nicht fo heftig als der gestr i chöven Künste aufgenommen. Dem Christensen hatte die Akademie i G L, de d 7109/2 51 12/49 12 D S sd Stà 0 701 (5 30: In Ï ut hédisier Serehmianng Sr- Heotit tes Surprinzen und Mitregenien, der Welt einzige Schauspiel zu betrachten, wurden sie von der | hat dennoch mehrere Schiffe entmastet und auch hier ndet 4 Probe : Arbeit die Ausfährung einer Medaille auf die Heimsen- - Sd ) N E 68a A4l0/ |3Z6/ 2010? - 11 Schl fa Ses N Rd 144 [30 E 1193/2 ck. angeardaet, daß in Fállen, ia welchzen ain Jag eitie bie | unermeßlihen Volksmenge, die bis spät in der Nacht auf dem Pregel einen Kahn mit 4000 Ziegelsteinen und einen S, 0 von Thorwaldsen's Kunsiwerken aufgetragen. Es is solche dem 8 Gl E 2A 0 3951? ga Ia » 2 B es ren St e Gz i5ge/!? gge [9 Ps & ium zustehende Einsezauag eizez gemischten Ege ber Rene Plage wogie, mit dem lebhastesten und wiederholten Applaus mit Holz befrachteten Kahn versenkt. Heute hat def wbnsller ganz vorzüglich gelungen; auf der Voiderseite sieht man das | 9 e: E E t e hs j ächsischen Städte [63/12/12 [A2 2 12 N Bersch:cdenhezt, wegen nerwebgery, Ge T (A der t bolishen | begrüßt. sich gelegt, der Wind ist nach Norden herumgegang®- qpolgetroffene Profil von Thorwaldsen mit der Umschrift: Albertus 9. Neiße bDS/12 (381/12 [2311/121512 - 4 Westfäl. Städte . . 178'/12 |528/12 ¡36/12 [21% 4 Der En Ee S amer wgaiho: B mie ¿f Se. Kaiserl. i Großfürst T { Ruß- | Wasser strômt aus und der Pregel ist bereits um 3 Fuß ! orwaldsen, Seulptor Daus. Rund um is Alexander's Einzug in 10. Leobschüß... 477/12 1321/22022 1137/12 « 14 Rheinischen Städte 1754/12 (48/12 (37/2 22/2 N S: 10:1 müde, Derjenige IniAntia ecvanatliscze Vfarier | e. aier Hoheit der L roß árst hronfo ger von au n g abylen als umlaufende Frise naebracht A d Mebr 11 atibor 43 3910 1910; 114/ | | diet T -2 zorntmzen soll, ju desen Parechie bie Braut bis dahin | land ift unter dem Namen eines Grafen von Borodinsfky am fallen. 9 angebracht. Auf der Kehrseite naht e VURTIDOO 1 N ia l 12 1a li2 j