1838 / 338 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

1389

ag des Ministeriums gerichtete Vorstellung. Espar- tero hatte offenbar dabei den Zweck, die Gesinnungen der Ar- mee zu sondiren und die Soldaten für sich einzunehmen, im ‘die Königin ihn absehen, oder er einen fühneren und entschiedeneren Schritt thun sollte, um sich auch dem Namen

in- und Rückfahrt, zu den Preisen von 6, 4 | den Vorsehl

So eben ist das Progr

sfestes der hiesige

15, welche wird, im

die Mittel und Wege würde eine Vermehrung der Gründsteue er Personalsteuer um 1,260,000 Fe. v

429,000 Fr., also zusammen eine Steuer

183 Fr. zur Folge haben und die Gesammt,

auf 103,956,039 Fr. erhöhen.

den Quästoren der Repräsentanten - Kam,

ur Antwort an der Spitze von Stadt in Bewegung geseßt. eingegangen, doch als die leßten,

| den. Graf Cleonard hat sich z einigen Truppen

Aus Ostindien reichen dieselben nur etwa d nämlich aus Kalkutta bis zu

daß seine Verwaltungsweise von Sir billigt worden.

Beziehung auf die vielbespro- lehrten Turton in Kanada, er viel Tadel und gerichtliche Ahn-

roßen Genugthuung, ohn Colborne vollkommen ge

Der Scotsman sagt i Anstellung des Re habe das Vergehen,

um 2,739,183 Fr., d der Patentsteuer um Erhöhung von 4,428, Summe des Budgets Aus einem von

jede Fahrt,

ährigen Erinnerun hren 1813 und 1

Dezember dahier stattfinden

haufen gégen die sind neue Berichte hier rei-Wochen weiter , m 23., aus Madras bis zum bay bis zum 7. Oktober.

amm fár die reiwilligen Dienstag den Dru erschienen,

des 2j Falle die nach zum Herrn von Spa

nien zu machen, wie er es der That

Die beabsichtigte Aushebung hat ihm offenbar nur zum Vorwande gedient, denn er spricht fast nur von sich ; er zähst Alles auf, was er für sein geliebtes Vaterland

26. September und aus Bom bringen daher wenig Neues, nach schon ist. Rüstungen gegen Kabul jeßt

Britische Truppen - Corps, et

Verbindung mit der Schwester Jahren in Indien zu Schul- Ruf durch sein gutes Be- lichen Laufbahn wiederhergestellt. „Was

estes vertheilt

âmlich die vaterländischer,

ch vor mehreren ten und unter die Mitglieder vertheilten Doky;

daß diese. Kammer noch mit 76 ihr vorgeleg: Vorschlägen im Rüekstande ist, worunter und 37, die von ein;

dung zugezogen seiner Gattin, 1 den kommen lassen, tragen in seiner amt

die Theilnehmer

mer angeferti geht ein s

ment ergiebt sich, ten Entwürfen und sih 39 befinden,

außer der Meldung, daß die so weit gediehen sind, daß das wa 16,000 Mann stark, definitiv arsch gerüstet ist. Die ganze

ônes, von Deutscher Ge-

s Vorwort voraus. sehr umständlich

die von der Regierung, sowohl in der alten, als in

der neuen Welt gethan und gelitten

at; er schildert seine mannigfachen Leiden, die vielfachen Op: r, die er gebracht und seine exemplarische Ergebenheit für die Sache der Freiheit und die Sicherung des Thrones der un- ella und deutet zuleßt auf seine verschiedenen den glorreichen Erfolg seiner Waffen gegen Aber- ismus hin. Was nun dies Lebtere betrifft, der auch nur unvollkommen mit den Spa

theist und zum Abm sollte am 15. Oktober si r, wie es scheint, s Kommando führen;

Oesterreich.

Nov. Nach dem Schu zu Ketskemét bovor sie zum tudirenden der Ung bsolviren und in und lernen: N d Privatrecht de Rechtsgeschichte, berdies Pádagogik.

in Brigaden ge Truppenmacht

meln und am 1. Novembe Henry Fane wird selbst da des Schah Sudschah, die z 10,000 Mann berechnet. nichts bestim die Pässe de besorgt; sie sollen durch ein et wird, beobachtet wer

te- Blatt hinzu, „die Tories in diesem e Thatsache, daß sie selbst Herrn Tur- ndien, kurz nach jenem Vergehen e mit allen Umständen

indeß‘, set das genann charakterisirt, ist di Gerichtshof in und im Angesichte seiner Mitbürger , di bekannt waren, angestellt haben.“

Nach der Liverpool Liverpool nah Manchester ungefähr acht Jahre her ist, diesen nur zwe Wagen herbeiführte

der Kammer ausgegangen sind; das älteste 7. August 1833, das neueste vom u dieser bedeutenden Zahl, die ürfen gewiß drei Sessionen wegn , über welche bereits Bericht er: nen, 17, die an Kommissionen on úberwiesen sind.

n in der Repräsentanten b\timmung über den Zei: bedeutende Herabse6ung

zelnen Mitgliedern dieser Aktenstücke ist vom 1 17. Mai d. J. datirt. nebst den neuen Geseß-Entw men würde, kommen noch 12 10, die an die Sectio an die Central-Secti Dumortier zeigte vorgester Kammer an, daß er bei der zweiten A tungs - Stempel noch einma

ch in Karnaut versam- aufbrechen. die Truppen oßen sollen, werden auf Marschroute scheint noch seyn. Wegen der Nepalesen, welche war man einigermaßen Corps, welches zu Schi- Der lebte fehlgeschla- hatte, diesen Berichten zu-

lplan des neu errichte- der Theologie sich wid- Studium derselben ! arischen Rechte den zwel- demselben folgende Staats- und Völkerrecht, garn, Bergrecht, litishen Wissen-

ton bei dem huldigen Jsab

Triumphe und glauben und Despot so weiß Jedermann, nischen Angelegenheiten un ist, daß alle Versuche Espa und schlecht disziplinirten K

u ihm st zugelassen Ueber die

s sind auf der Eisenbahn von seit der Eröffnung derselben, was

fünf Millionen Menschen gefah- i durch Unfälle, welche pld6liches , umgekommen.

stattet ist, Kursus a

mt gewesen zu ' und 6, die

s Himalaya beseßt halten,

besonderes s Königreichs Un

Statistik, die po Von theologis

\ffentliches Un

ren, und von Sriminalrecht,

Zusammenstoßen von farpur gebild

l auf eine

d dem gegenwärtigen Kriege bekannt rtero’s, wit den s{lecht bewaffneten arlisten zu kämpfen, stets so unglück-

, daß sein Name zum Sprüchwort und gleihbedeutend mit Ungeschicklichkeit, Niederlage und Flucht ge- worden ist. Seine Truppen sind so daran gewöhnt, geschlagen daß sie niemals mit einem anderen Gedan-

Perser auf Herat 6. Juni stattgehabt.

Agra Ukbar vom 18. Au chen Reichs muß in kurzem t die Europäischen Truppen bald bed

schen Kursus | lih abgelaufen sind

end des juridi j mit ihrer Kenntniß bereits

8 die biblische Exegese hören

Eisenbahn-Kommission | gene Angri

te zwar die Anlegung von Eisen- fohlen, dagegen aber er Richtung durchschneidende, un- Eisenbahn- Linie für

Theologen währ e Sprache (um, ischen Kursu ) ebräische Archäologie.

Schweiz

Der Observateur seßt seine Kig „Jeßt,“ sagt er unter A Centimes Stempel: Gebühren für jedes

n 1. Januar 1839 an werden wir, Dan!

s und der einsichtévollen Freigebig

e künftigen ur die Hebräisch usgerústet, im theol u fónnen) und die

Die von dem Parlamente n ihrem Berich vat - Vereine nicht emp

desselben antragen würde. gen über die „zahlen wir 686/100 Zeitungs-Blatt. dem Liberaliómu

+ fär Jrland hat i ammer fort.

durch ‘Pri cine die Insel in ter Leitung der

gust bemerkt: „Die Existenz gefährdet werden, eutend ver-

chs ist mehr ode

zu werden,

unseres Indis die Schlacht

nordwestlich | wenn man nich

Regierung auszuführende

gehen ,

keit der Kam:

und plôslihes Davonlaufen ;

keinesweges für eine Schande gilt. Zumalacarreguy trieb sie

Nordgränze des Rei

Die ganze infällen ausgeseßt.

nü6lich und der Betriebsamkeit förderli erklärt. Seitdem hat ; N | 16. V L Es E Haoelegcnbel edroht oder E entimes zahlen. Also 1°°/, 00 Centimes j die man uns gewährt, der

sih eine Gesellschaft gebildet , mer, nur noch 5 C

Die Russen, die Gut- 1 die große Erleichterung,

ns und eine glückliche Luzern, 26. Nov. Der Vorort hat den Ständen mit | wie Schaafe vor sich her.

In Santander if der Uuwille :

über dies Aktenstück so groß, daß das Ayuntamiento dem dor- Brigade-General Cruz, die Bekanntmachung |

die Birmanen sind alle gegen u Demonstration der Ersteren w Seiten der beiden Anderen zur Gerúcht, daß 6000 Russen in Asira

gungen zugesandt: 1) die 14. Juli und definitio festgeseßte eidgenössishe Mann- welcher das Bundesheer nun-

folgende Ausferti

Beschlusses -vom gust 1838

befördern. In einer am 29. No-

Lords Charlemont cht des Ausschusses bei dem Grafen von

In allen constitutionnelle Tages - Presse zu erleichtern Staaten is der Zeitungs - Stem: st| er um ?/z vermindert wor

reis\chreiben n Folge Tagsaßu jerichtigt am 20. und Geldskala,

Vorschlägen vember zu gehaltenen V mitgetheilt, we

jenes Berichts zu Dublin unter dem Vorsiße des ersammlung wurde dec Beri [cher den Auftrag erhal

den man uns hingeworfen hat. Staaten hat man die Lasten In den Vereinigten geschafft ; in England i

ürde gewiß Feindselig- Folge haben. bad an der Ostküste ihrem Marsche

tigen Gouverneur, desselben abgerathen hat,

keiten von Man liest im Mémorial Bordelais:

pel ganz ab

wenn ihm sein Leben lieb sey.“ „Wir glauben,

u fónnen, daß die von Herrn Martinez de la Rosa dem Herzog von Frias an die Mächte des

fommen sind und ndschaftlichen Verhältnissen zwischen chwierigkeiten entgegen treten. welche an unserer bracht worden. Singh und Lord und man meint, hinters Licht geführt

ag des Geld- ist, welcher Beschluß mit Kcaft treten\oll; 2) fordert er die mit Stimmen in Beziehung auf die Feld- aurice in Wallis noch rückständigen Kan- beförderlih abzugeben, da- ssenen Erweiterung

versichern z entworfene und von Quadrupel - Traktats gesandte Note im We enthielt: 1) Frankreich so varra mit 20,000 Mann und die fe mit 16,000 Mann besebze von mindestens 6000

des Kaspischen Meeres ange nach Kahul dürfte bei den freu Rußland und Persien kei Die aus Eingeborenen be Expedition Theil nehmen, Die Unterhandlungen zwi Auckland sollen abgebrochen worden seyn,

und der Gesammt-Betr

n um etwas mehr alz 707,740 Fr. berechnet

Majorität der Kamme chauspiel bot diese Kammer Zeitungs - Stempel dar! bunen mußten über diesen Wirrwarr er Wahl-Reform wäre gewonnen solchen Sihungen beiwohne

das Schaßamt geneigt sey, rung zu bringen. Bericht der Eisenbahn-Kommis- ments -Sibung erschie- ch keinen Beschluß in jedoch die Aufmerksam- er Verhältnisse

1 ehr auf 64,019 Kontingents auf Januar 1839 in Abgabe ihrer Standes - gen zu St. M esfálligen Bescheide mmung zur angeme

S Belgien aber hat man ih irt. Nun sage man noch, liberal! Welch trauriges S beim Schluß der Debatten Die Zuschauer auf den errôthen. Die Sache d

die ganze Nation einigen

Normanby anzufragen den vorgeschlagenen Plan zur Lord-Lieutenant ant sion sey er nen, und dieser Angelegenheit fa keitderselben darauf hin

ne große S stehenden Regimenter, sind bis auf 640 Mann ge hen Rundschit

wortete, der r leßten Parla die Regierung habe dahec no Nen können, er werde lenken ; bei seiner Kenntniß-d

t am Ende de

L über den Befestigun tone auf, ihre di

nie im Falle der Zusti

| sentlihen Folgendes llckdie Baëkischen Provinzen und Na- sen Pläße in Catalonien n. 2) England soil mit einer Brigade ann Valencia und andere wichtige

seihes Namens beseßen. 3) Portugal soll eine Division von 86009 Mann nach Estremadura senden. Der

dürfte wohl von Ersterem seh / Dem Vernehmen nach, Städte der Provinz g

Meinung in

m gegenwärtigen Stande die hörde ihre weiteren Ver- theilt er den Stän- in Absicht auf die

n oder zur Belassung i e Militair - Aufsichts - Be efffsen Anlaß habe; 3) einer Anzahl derselben

Lande sehr daß die Re- drdere. Eng-

daß Eisenbahnen dem halte es für nöthi rch Vorschüsse Reichthum den Vorsprung in

heil dieser Kammer. Wah:lich, wenn wir nit so wúrden wir uns

Jrelands sey er überzeugt n S seyn würden, und er steht ein T solche Unternehmungen du

bei seinem großen

Aus welchen Elementen be unfähige Männer, welche Nullen! auf Belgiens guten St eines traurigen Vorgesühls ni

sind Lord Auckland und Bezug auf die Expe- der Truppen von Kabul und errscht große Ungewißheit.

worden seyn. Sir H. Fane verschiedener Ueber die Bestimmung

idgenössis{ igungen zu tr den den von

Herzog von Frias glaubt d

ern fest vertrauten , durch diese Beseßungen en

Y land habe zwar cht erwehren fönnen,

je Gelder, welche zur Deckung der tstehenden Kosten erforderlich sind,

im Auslande aufcreiben zu können.“ Serbien.

schen Angehörige anderen sich ehe- der Ucbereinkunst die Einheirathen-

unter we

über den Weg, den sie nehmen, h hörigen des

dan glaubt, daß sie den Ch nach Kandahar, welches der Sch vordringen werden, wodur

der Bedingungen Kantons mit Ange auf dem daß in solchen Fällen

urückbleiben. Er ht in seiner amt- ierung zu nichts laments erfolgt

Regulirung des einen Ka lihen dürfen , stellen Grundsaß mit:

JFrland aber dürfe n che diese Ansicht und er könne die Reg Genehmigung des Par

fammlung in einigen Monate, öber das Schicksal und die Zu iden haben wird.“

st zum ersten Französischen

Gedanken, daß eine solche Ver ja vielleicht in einigen kunft eines ganze

Der Marqui

dieser Hinsicht gewonnen, seßte jedoch hinzu, er lichen Eigenschaft aus, verpflichten,

ß vermeiden und. südwärts lússel von Jndien in jener Ge- ch sie im Stande sind, \o- das von den

[fs zu entsche

s von Bassano i Von der Serbischen Gränze, 21. Nov.

ehe nicht die

(Schles.

) Der Englische Vice-Konsul in Novibazar , Fárst von den Einwohnern genannter Stadt verjagt wor-

erat als gegen Kabul zu operiren, angegriffen werden wir ird viel abhängen. ‘“

Nachrichten aus Ost in- keit ist noh nicht so auf

Bedingungen unterworfen werden soll- n des eigenen Kantons; 4) notifizirt er enthúmern Hohenzollern-Hechingen und Freizügigkeits - Verträge; 5) em-

wohl gegen H Truppen des Schach Sudscha der Mitwirkung Rundschit Singh's w Courier bemerft über die

den keinen ungünstigeren ten, gls die Angehörige die mit den beiden Fürst

ch nicht erwar- Jrland, der Land-Eigen- iedene Ursachen us den eigenen

te, es lasse fi

fte, sse si rnannt worden.

ráfin Dalberg war nit wie hiesige Blätter gesagt

Bruder mehr; ihr einziger

raf von Gosford bemer einem Lande, wo, wie in ls- Interesse . durch versch inlängliche Kapitalien a

ndtschafts-Secretair zu Brüssel e ch hier verstorbene G die Schwester des Fürsten Dalberg,

hatten; die Verstorbene hatte

Vasßövich, ist von Ueber die náheren Umstände in Erfahrung gebracht.

ten, daß in thümer und das Hande niedergedrüt seyen, h

Die kärzli

eschlossenen Folgendes

Sigmaringen a

dieses Vorfalls hat man Vasdvich war von Anfang

spannten Stellung zu dem dortigen Pascha, und,

„Die öffentliche die Lage der Indi sie es verdiente. wir uns mischen wollen, ist nicht Capitain Burnes, welcher in die hat ohne Rückhalt gegen daß der Scha

Aufmerksam Angelegenheiten gele as Ende des Successions

er Schweizerischen Hülfs- ereichte Gesuch um Unterstüßung betreffenden Stän- ährend der

an in einer ge weit entfernt, Schritte zu ciner Annäherung zu th seines Standes Interesse erfordert hátte, war er v gebildet genug, bei mehr brauche den Pascha nicht‘, währ mit den übrigen Autoritäten in e Dieses Bemühen scheint abe

n, um die vor- p täánden das von d

d da ein besse- so lasse sich noch weni- tal dem eigenen Boden, entziehen würde, um es unter f Jrländische Unternehmungen sen Umständen sey es dahe

fiehlt er den Gesellschaft i ihrer wohlth den das “Pro lezten Tagsaßung abgehaltenen leihförmigen Münzfußes mit, erigen Entschlüsse

fgebracht werden könnte große Eisenbahn - Linie anzule d-in Jrland erst jeßt beginne, sches Kapi

war schon früher als Präfekt von sie noch zwei Schwestern, Grafen Klein und

Hälfsmitteln desselben au

geschlagen rer Zustan erwarten, daß man Briti cher Gewinn anlocke, minder günstigen Aussich zu verwenden.

Eruder, der Graf Dalberg, Straßburg verstorben; da die Gemahlinnen d des so eben verstor

Der Belge sagt, nommenen Befestigungs - des Demer das größte Lob.

itet worden, wie -: Krieges, in den leicht vorherzusehen. ser Bezichung keine geringe die Politik Lord Auck- ch Sudschah der Lette s wird sich zei-

n Neu-Orleans eing âtigen Zwecke; 6) theilt er den tokoll einer von ihren Abgeordneten w Konferenz zur Einführung eines und ladet dieselben ein, ihre da- um in den ersten Monaten

gegen hatte es Französischen Generals benen Marschalls Lobau. Kenner spendeten den

Arbeiten zur Vertheidigung

wo ein rei : zu Diest unter:

Autorität if,

land's protestirt und erklärt, tei u treten.

ter di r nicht nur ] Unter die ch so vorzubereiten,

un, wie es ielmehr ein- als einem Anlasse zu äußern: „er end er sich übrigens bemühte, in freundschaftliches Verhältniß r nur geringen Erfolg

der bei weitem größte Theil der Bewohner

terstükten. E Politik und eine V und Marine weiser egen die entfernte Gefahr

gehabt zu haben; von Novibazar, welche nur Oesterreiche von Engländern aber nichts zu wissen

seyn sollte, dessen Ansprüche wir un gen, ob nicht eine rein defensive rung unserer Indischen Armee

des künftigen Jahres eine von dein Vorort Zürich zu veran- de Konferenz beschiken zu kön

In seiner Sißung vom

b von Charleroi kommendes Detasche Regiments von Namur nach dem

Interesse des Staats, durch kräf- dungs-Linien zu besdrdern,

wendenden Staats:

sondern auch das solche große Verbin darauf zu ver

die Pflicht, tige Unterstüßung die eine Sicherheit für die

Vorgestern ging ein ment des zweiten Linien - Luxemburgischen ab.

ovember berieth der große

r und Russen zu kennen, vorgeben und den Vass-

vich für einen bloßen Abenteurer zu halten cheinen, nahm Partei

Mai erstatteten Bericht des klei- rojektirten Anlegung einer Eisen- l. Es wurde beschlossen, der kleine ortan diesem Gegenstand seine Aufinerksamkeit zu falls ich solide Unternehmer einer Eisenbahn sin- dieselben in ihren Arbeiten zu unterstüßen.

Spanien.

Dem Englischen Courier wi ten in San Sebastian unterm schrieben: „Jn der Nacht vom Guiden-Compagnie in

dkonomischer gewesen wäre, um uns g eines Russischen Angriffs zu {üten, riment der Wiederherstellung des Throne n Ausgaben, welche ein Dubend he und Europäische ‘Re würden unbedeutend seyn in der Krieg gegen Kab eine solche wahrscheinlich un

Rath einen schon unterm 12. nen Raths, in Betreff der p uzern nah Basel.

bgleih der Staat nicht unmit- Gewinn davon ziehen könne, wel- Kapitalien einen angemes- derselbe doch die Gewißheit den Wohlstande des Landes und den chen Gewinn zu erlangen.

widerspricht der von

welches gestern von Ant Artillerie kommandirenden Major f

der Briefe fúr das Ministe f heiten in England überbringt,

gelder darbieten könnten; L telbar und augenblicklich den Rainbow‘", cher nothwendig sey, um fúr Priva senen Zins abzüwekfen , haben, aus d dadurch verme

Das Dampf\chi}\ „, werpen abging, hatte den die Kessels und den Herrn Bingley, rium der auswärtigen Angelegen an Bord.

Die Eisenbahn besdrdert je der Regierung.

Die Statuten der Anglo- den Händen des Finanz- Ministers, baldigst genehmigt werden dürften 95 Millionen Fr. belaufen, d land gezeichnet ist. größeren Städten sehr beleben.

An der hiesigen B

als das gefährliche Expe-

Schiffe und 15—20 mehr verursachen, leich gegen die Kosten, die Auch würde

für den Pascha. So erklären . sich v Vice-Konsul widerfuhren: ster und Thären seiner Woh zwang ihn so, indem sein Le Nebel davon zu gehen. Konsul in Belgrad, Herrn Hodges, falls mit vielen Unanneh! nämlich sein Verhältniß zu dem F e Nation gegenüber, (s die einzige hindernde Ursache der E

bahn von L Rath habe

de sollten,

so werde em steigen hrten Einkünften rei Die United Service Gazette ungen verbreiteten ogen werden möchten, durch Milizen

zt auch Güter auf Rechnung finden sich in

ul uns verursachen wird. ( r Marine und Armee im Osten

ermehrung de Indien aller Besorgnisse

sere Mitbürger in âberhoben haben, denen sie jeßt hin Berichte aus De günstig als die früheren über von Seiten der Neger. Die Nachrichten aus tember. Der „„Correio official‘‘

Belgischen Bank besi! und man glaubt, Das erste Kapital soll as großentheils schon in Eng Banken in den ch den Verkehr

mehreren Zeit die aus Jrland ge in Kanada zu verstärken, Eine folche Verwendung aus verfassungswidrig seyn und- dahe den. Nur in Kriegszeiten könne o

Der Courier macht die Regier aufmerksam, wie nöthig es sey,

rd von seinem Korresponden: 22. November Folgendes ge: 18. November \chlich sich eine der Dunkelheit der Nacht an n Bilbao und {oß auf das zweite Offizier, Herr Mo- kel verrouudet wurde,

um die Streitkräfte ersest werden sollten. der Britischen Milizen würde durch- r wohl nicht versucht wer- etwas stattfinden.

ung von Neuem darauf Vermchrung der Lan-

selig steht ihm di mit Grund a gesebliher Jnstitutionen Gründe des Herrn Hodges, de Serbien dem Fürsten geseßliche Einrichtun nunmehr aber als der

13. Oktober lauten weniger

merara vom i die Wiederaufnahme der Arbeiten

Karlistische das Ufer des Flusses vo Dampfboot „Comet‘‘, wodurch der lesworth, so bedeutend im Schen

Die Bank wird Hülss- Brasilien reichen bis zum 26. Sep- Belgiens errichten und dadur vom 19ten meldet, daß, nach

Espiritu Santos, erste Gegner derseiben erscheint,

drse herrscht eine Art von panischem Schreb

erschiedene ÎJnsuite, die dem man beshmierte ihm Nachts die Fen- nung, warf erstere endlich ein und ben bedroht ward, bei Nacht und hält sich jeßt bei dem Englischen auf. Dieser hat aber eben- nlichkeiten zu kämpfen. So freundlich ârsten Milosch ist, so feind- weil sie ihn und dies inführung in Serbien betrachtet. Ohne die r bei seinem ersten Auftreten in gen selbst empfahl, erôrtern

Er

ÿ Herr Hodges bloß durch die entschie-

zu wollen , gleichviel o dene Abneigun nisse von dem

t. Der wegen seiner kühnen lorri hat gestern

den Berichten aus den Provinzen Parahyba, Maranham, Pernambuco, goas und Nio G

iederherstellung bezweifel Thaten schon mehrfach früh wieder einen Ka

sagt dieses Blatt, wenn ein Bündniß dessen Küsten

an der vorgesiti ses Sinkens hâl! chten Vor schlägt

fen Sinkens aller Fonds Fär die Ursache die den Belgischen Kammern gema

des-Vertheidigung zu sorgen, Rußland und Frankreich in gegen England eingehen ,

fen, in Folge des sar gen Amsterdamer man hier die in

a des Fürsten Milosch,

OQuro Preto, G Kultur-Zustande der Serben bekehrt wurde,

( Norte keine Unruhen daselbst vor- erwähnte Sergeant E

diesem Augenblick listishen Offizier und drei Soldaten am

und eine Landung an

oder aber durch die Kennt- bleibt

árdig, daß der Repräsentant des ersten

es doch immer merkw constitutionnellen Staates in E die einer unumschränkten Regierun Gränzen seßen sollen, w Macht stets als das auf Einführung jener

Die legislative Versammlung war his zum gle

Leguas von hier, gefangen genommen. ürdiger Geschiflichkeit und Kühnheit find fast stets mit Erfolg ge- hen und unüberlegten ‘Pläne Das Dampfboot „„Jsabella“‘ von Santander nach San Sebastian neun und die Mannschast als Kriegs-

efallen seyen. 3, Oktober prorogirt worden.

Ueber Montevideo is zu L in Peru gegen Santa-Cruz ausgebrochene Diese Bewegung, von der son frü ging, ist nah Blättern aus Buer Glockengeläute und Kanonendonne

Ufer der Oria, 2!/, Seine mit bewundernsw ausgeführten Unternehmungen

und beschämen die ro! Generale.

de man weder Schiffe noch Soldaten und eine Invasion der fremden Widerstand finden.

rowbridge, einem Städtchen 10,000 Menschen bei wobei zugleich

ur Deckung dit

wollten, so wür Ausgaben eint

stellen haben, Haager Kabinet z

heishten außerordentlichen

neue Anleihe von 25,000,000 Fl. negociiren wolle. Deutschland.

30. Nov. (A. Z.) Der Armee: Be

versuchen ihnen entgegen zu Truppen ín England wür

Am 19. November fand zu eine Versammlung von Gunsten der Volktcharte, statt,

und das Gerücht,

iverpool die Nachricht von einem | von den Umständen er

n Aufstande angelangt. ein Gerücht hier ein- yres (in welcher Stadt r diese Nachricht feierte) am

Mutter de

unserer Spanischen Institutionen mit aller Energie d

hat auf seinem Wege Karlistische Böte weggenommen

in Wiltshire,

Fakelschein , zu Mänchen,

uropa gegen Institutionen sich gsform bestimmte ährend der Konsul Rußlands, welche s Absolutismus dargestellt wird, ringt.

Diese verschiedene Politik der Konsuln hat die Sons, pas Herr

e‘ eingesammelt wurden. Gegen

Zuge Theil, und Herr V Die Handelskammer von em Vorsiß ihres Präfi-

i sehr zahlreichen Ordens-Verl Prinz Luitpold, Hau n St. Hubertus

Beiträge zu der „Nationalrent 2009 Frâuen nahmen an dem

war einer der Hauptredner. am 13. Dezember unter d

29. November enthält be (Se. Kdnigl. Hoheit der Actillerie:- Regiment, erhielt de Pensionirungen, Charafkterisi

d Santa- Cruz in Bolivien Die Chilische Expedition, Aufstand unterstüßen sol, ward zu

Hodges bei dem Fürsten das ihn schon mit lung {hon auch

Ende Juli ausgebrochen, währen Beld zusammenzubringen welche den weitverzweigten

zt. Von den Offizieren der chemali- sind jeßt zwei in Muñagorri's der beim Kommissariat angestellt

gefangene hier eingebracht. Britischen Legion getreten, nämlih Herr Wigg,

Pasquillen verfolgte, wes

: Orden), Verst G {wierig geworden, verhaßt

wird GOs Entlassungen un

sehr in Gnade steht, beim Volke aber, halb seine Stel- ist, während

Herr Woschtschenko, der Russische Konsul, vom Serbischen

Anfange Septembers in Callao erwartet.

Niederlande.

Heute sind es fünsundzwanzig Landesvater

nnor vom 10ten Regiment. . Der 1t und der Lektere als Capitain ersten Bataillons angestellt wor- um das Re- Vorstellungen

war, und der Capitain O’Co Erstere ist als Unter - Lieutenat der Grenadier-Compagnie des den. Die Fueristen sind nach Sarre zurückgekehrt, Espartero’s Benehmen erhobenen

W. Wood, eine Gene- eine Petition an das Parlament um Um 22. November Bedford den Jahrestag ihres n Vereins‘ mit einem Festmahle

tine Peti nung des- Gener n Artillerie: Corps-Kommal Lieutenants Freiherrn v0! derer Anerkennung seiner wirkli

er Treue und Anhänglichkeit, nd

Parlaments-Mit ral:Versammlung halten, um Abschaffung der Korngeseße zu b feierten die Konservat „constitutionnellen und loyale

derge E odesfállen, unter Anderen auch die Ernen Lieutenants Freiherrn von Zoller zu! danten an die Stelle des Hallberg, welcher _„„in beson

Tüjährigen guten

Volle fast angebetet wird.

n Interessen dabei gewi JInteressant bei dieser Fra Rolle der Pforte. So lange Rußland bei diese

erathen.

iven von Amsterdam, 309. Nov. Jahre, daß unser ge des Lesers.

liebter und allgemein verehrter g h sultat der gegen

Dienste, sein

Ob die Russischen oder die Eng- unen, überlassen wir dem Urtheil ge Serbiens isst auch die r seinen ungeschmä-

lerten Einfluß hatte, verlangte leltere so eifrig als Rußland selbst die Einführung jener auf Traktate sih stüßenden Jnstitu-

d von alle Das Handels- ildniß des Königs beigelegt. in Golddruck zu erscheinen, hat es daß dieses Ver- e, als daß man die ge- Goldstaub bestreue, eine

den Thron bestieg. Dieser festliche Tag wir Niederländern auf das herzlichste blad hat seinen Abonnente Die frühere Absicht, heute weil mit Recht bemerkt worden , in nihts Weiterem besteh

wöhnlichen Druckerschwärz-Abzüge mit

Der Handel und Verkehr zwischen Bilbao und kunft gesichert seyn, da Orte aufgestellt werden der heiligen Jsabeila, f die gewöhnliche sllumination und Sti zwischen einigen Na-

abzuwarten. dem Hafen von Bermeo wird in Zu ein Kriegs - Dampfboot an leßterem wird. Gestern wurde das Fest der Schubpatronin der Jnfantin Jsabella, au Weise durch Kanonensalven, J gefeiert. Am Abend entstand ein Streit

mit der Erlaubni

Gesundheits St. Peters

von 300 Gedecken. Das Liverpoo daß neulih in den mit einem Walde von Ostwinde ganze Wie man sagk, den - Legion vo

sämmtlichen Bezüge und. ‘‘ pensionirt w

scheint, durch dem ehrenvollen Rufe nach

Belassung seiner seine bisherige Uniform fortzutragen er Stieler wird, wie es

als eine Seltenheit, sonst regelmäßig Folge anhaltender

{ Journal bemerkt Hafen dieser Stadt, der Masten bedet is, in age lang fein fremdes Schif soll fär den Brasilianischen Dienst e haib aus I

tionen in Serbien und auf Frühjahre eine Serbische sandt, um dort das Weitere der Englische Einfluß bei der uch jenen Justitutionen entgegen, un

Rücksichten bestimmt, burg nicht Folge leisten.

Göttingen,

aufgegeben,

ine Frem- fahren, das hald aus 14. Nov. Es sind hier 656 Studirende a

n 3000 Mann, rlándern ,

ihr Verlangen wurde in diesem Deputation nach Konstantinopel ge- u berathen. Jeßt is bekanntlich Pforte vorherrschend, und seitdem d die Serbische

Deputation kommt in ihren Arbeiten um keinen Schritt vor-

Michaelis v. J. die Zahl derselben auf N

auf Täuschung berechnete C in den Jahren 1824—28 zwischen 15

Die Sectionen der zweiten der Antworten beschäftigt, welche die

harlatanerie sey.

Kammer sin tional - Gardisten, bei dem Einer ermordet wurde und

derer mit der gewöhnlichen Waffe der Spani digen Messer, sieben Stiche erhielt. Man

wesend, während gestiegen war und 1800 betrug.

angeworben werden. Dem Brigade- Ge- feüher in der Spanischen Legion diente,

mmando angetragen werden.

Deutschen bestchend, neral Jochmus, würde wahrscheinli

Vielleicht ändern sich die

d jeßt mit Prüfung Butenieff's Thätigkeit bald wieder.

Regierung auf die früher êr, dem zweischnei-

ch das Ko bezweifelt die Wie-

Verhältnisse durch Herrn Gegenwärtig sehen wir

bei der Serbischen Frage Rußland auf Seiten der Nation, Eng-

das Budget er- }

ann sind verhaftet worden. daß sowohl der Ge- National - Gar- Vor kurzem fänglih eingebracht, on zu den Karlisten zu verfüh- Mann werde nach Baskischem

in den Sectionen erhobenen Bedenken gegen theilt hat. In Utrecht is v

derherstellung desselben. Sehs M Als Ursache des Streites wird angegeben , tôdtete, als der Verwundete bei den übrigen disten im Verdacht des Karlismus standen. hier ein Mann und eine Frau ge welche die Soldaten zur Deserti Man sagt, der

d fremder Weizen zu 2 bis 3 Sh. höher Der gestern bekannt ge- s Weizens für die lehten sechs und der Zoll von fremdem Wei- auf iv Sh. 8 Pce. zu

wie man

Am gestrigck

venig Englischer“ un Wolfenbütl

Wenige willig Dex. (Magd. Z.)

Eröffnung der Braunschweig - rz-Eisenbahn, indem sie von S Wilhelm befahren wurde, statt. Mittags in seiner eigenen, n befestigten Equipage vo nachdem einige Sekunden zuvor

Heute wurde nur t Markte gebracht und dies als in der vorigen Durchschnitts-Preis de Sh. 3 Pce., der nächsten Woche Am nächsten Donnerstag dürfte,

Braunschweig, 1. Tage fand die Strecke unserer Ha laucht dem Herzoge zog fuhr um flachen Wage

land und die Pforte aber auf Seiten des bleibt sciner weisen Ro bleiben, wodurch die J gewahrt werden.

/ orgestern der General-Major Robert Bruce, 82 Jahre alt, mit Tode abgegangen. Unsere Börse, die seit ein:gen die Konferenz verbreitet ge kende Haltung hatte, ist

Tagen in Folge der úber sehr \{wan-

Wochen war 79 zen wird daher in tehen fom

wesenen Nachrichten, eine

dur günstigere Berichte aus London schweig

dere Lokomotive abz! ken suchten.

i Färsten. Oesterreich lle treu, jeder Einmischung fremd. zu nteressen des- Staats gewiß am besten

EuLTE!

Von der Montenegrinishen Gränze, 15. Nov. Der Abschluß der Convention von Grahowo Ruhe auf dieser Seite scheint somit auf Gedachtes Aktenstück is für Monkenegro

wieder etwas beruhigt worden und die Course der Holländischen

Fonds sind daher auch wieder fester.

Belgien.

Der König arbeitete vorgestern mit Baron Hurel, und empfiag dann den zum Geschäftsträge

Gebrauche gehängt und die Frau zu. achtjährigem nisse verurtheilt werden.

Proclamation in Bezug au tigte Truppen:Au hat ungemeines mein als ein o

r gestiegen seyn und der dann ist man nur neh drigsten Zollsaßz entfer us Lissabon, welchcs am bringt die Nachricht,

Frühstück und fei!"

Durchschnittépreis noch höhe baldige Ankunft S

oll auf 6 Sh. $ Pce. heru Stationen von dem nie Das Paketboot a ber von dort absegelte, villa cin Aufstand ausgebrochen war entging der General San

um in Wolfenbüttel, wo ein Fahrenden harrte, die Das Musik-Corps des Equipage des Herzogs an den Zug, der, d ch die rothe, Personales einen úberra

aubt, der gangen war, licher Empfang der Durchlaucht zu melden. lons {loß sich dicht der m Theil unbesezte Wagons {lossen ekcánzung der Lokomotiven un

verzierte Uniform des dienenden

(Schles. Zt g.) bestätigt sich, und die einige Zeit gesichert.

von hoher Wichtigkeit, inde Seiten der Pforte durch seine ein durch den Vorbehalt Russischer Ratification,

Die von Espartero f bie von der Regierung beabsich- ärkung der Reserve-Armee und man betrachtet sie all- nach der Diftatur

ntergehen ;

ebung zur Verst fsehen gemacht, enes Geständniß, daß er

20. Novem- daß auch in Se- t genguer Noth dem Tode, mit dem die

Brüssel, 30. Nov. dem Chef des Generalstabes, den Bischof von Gent und

r in Por-

ebe und einen Militair:Despotismus in Spanien einzufüh-

m es im Falle der Ratification von zelnen Punkte, besonders aber

eigene Stellung anweist und nicht unklar anerkennt, daß Mon-

ernannten Baro!

1 von Diesfau, der seine z bei Sr. Majesiät dem Könige hatte demselben Tage zu Antwerpen na

Das Amendement des Finanz:

ren beabsichtige. Form ist das Aktenst die unter seinem Be

Diese kleine Broschüre denn in dieser d erschienen ist mehr eine Adresse an sehl stehenden Soldaten, als eine gegen

n ist die Bah!

Die Bürgergarde und zugleich die Publikum vi

‘An den General - Capitain Botschaft gesandt, er möge f seinen Kopf geseßt wer-

Meuterei ihn bedrohte. Repressalien - Junta sind crganisirt. der Provinz, Cleonard, wurde eine abdanken, jon würde ein Preis gu

heutigen Tage a dem gesammten j Vormíttags und zweimal 299

\hônen Anblick gewährte. Vom his auf weitere Bestimmungen, Mal täglich, nämlich zweimal

und sich noch an Budget für

tenegro wen zu betrachten

igstens als unmitte sey. Von Antivari aus hat indessen,

ch Lissabon einschi Ministers zum

auf Ver-

ein feindliher Anfall ubzug genannt zu werden onkenegriner es niht Ein erster Versuch zu diesem Ende is Monltenegríner mittels Oesterreichischen Kordons den Türken einen wo sie am weniasten vermuthen konn- jedoch von den Oesterreichischen Trup-

| anlassung des Pascha von Scutar stattgefunden , der je verdient, an dessen werden fehlen lassen. mißalückt, Durchbrechung des unerwarteten Besuch da, ten, zu machen gedachten, pen zurückgeworfen wurden.

Syrien.

Beyrut, 30. Okt. (Sem. de Mars.) Die Pest ist în Jerusalem am 16. trier ausgebrochen. H epo waren bereits 14 Personen erkrankt. tung in Beyrut hat Maßreg«cln gerroffen, das Weiterverbreiten Seuche zu verhindern.

Man meldet den Tod des Französischen Vice- schen ist diese Nachriche noch nichr offizicil.

i ascha ist im Hedgea, wo er sih die Zeit vers treibt, unter den Drusen die Bastonade austheilen zu lassen, ‘ung ißrer Waffen zu zwingen. brachte, daÿ Druscn nach)

doch bloß ein Erwiederung die

indem einige 1600 Mann

Zwei Tage darauf Die Sanitäts -

Tripolis; inzwi Konsuls {n Sheriff P

um sie zur Ausliefe General-Gouverneur in Erfahrung dem Hedgea mit ihren Waffen zurückkehrten, sandte er Trup: pen mit dem Befehl ab, keinen Mann zu schonen; man fand nur drei, die auf der Stelle zusammengehdauen wurdet.

Jbrahim Pascha ist na) Rulek-Doghaz abgereist, um bie Festungs- Arbeiten, die dort auégeführt werden, in Augenschein zu nehmen.

Die Poft aus Bagdad ift

i diesen Morgen eingetreffen. In iese des Türkischen Acabiens herrscht die ardßte Rudez die Araber Montefik haben den Tribur auf zwei und an Ali Pascha sehr {hne Pferde geschickt.

Áegypten.

Der Sémaphore de Marseille enthält über die Miz:- nsuls in Alexandrette folgende Jch bes

: diesem Theile Jahre bezahle

U P D «ar

handlungen des Englischen Ko Details in einem Schreiben aus Beyr uet: Ihnen über die \chwere Jnsulte, welche der Englische j drette erfuhr, genauen Bericht zu geben. äm 13. Oktover bemerkte der Englische Konsul gegen Abend einen Araber, der, ohne Achtung für das Konsular: Ge sen Eingang ein natürliches Bedä sul bedeuteie seinem Dragoman, befehlen, daß er sich entferne. eigenthümlichen Ruhe, rührte st wiederte keine Sylde auf die denen der Dragoman in Begleitung Gewalt anzuwenden dro erzählte allenthalben die B nung erfahren. 8 bis 10 hen Korvette. ren Prügeln bewaffnet, Ih einer klei der Trupp stehen; nur zwei Stelle, welche der Araber am Tage z wiederholten die nämlihen Jusulte Janitscharen hinab, dem deschlagenen Sto, das Z rchtbar mißhandelten.

eile mich, Konsul in Alexan

bäude, vor dess rfniß befciedigte. dem unhöflichen Araber zu Dieser, mit der ch nicht vom Plaße und er- rabishchn SDcheimpfworte, mit Erst als der Konul seines Janitsharen Hinab eite utid hte, entfernte sich der Araber und eleidigung, die er na” seiner Mete arauf landete cine Schaluppe mit im Hafen liegeuden Aegyptis Diese Seemänner rückten, geradesweges auf das nen Entfernung vea3

feiner Nation

ihn überhäusfte.

Tages d Matrosen

Konsular - Ser demselben blieb von ihnen kamen auf dieseive uvor eingenommen, und Der Konsul schickte den sen aber sogleich den silber- eichen seiner Wärde entrissen, und Der Konsul eilte nun selbs näherten sih auch die übrigen er Konsul nah dem: Grund ihres Antwort regneten die Hiebe ds. Trob seiner breite Wunde in den Kopf, und Spuren der Mißhandlung. Das ste an diesem Vorfall ist, daß der Gou onsul jede Genugthuung verweigerte.

Konsul von Seiten des Kor- in derselben Nacht unter S die Schaluppe sey auf seinen Be-

bäude los.

die Matro

ihn damit fu hinab, zu gleicher Zeit aber 1 trosen. Erzúrnt fragte sie d s{chmukigen Betr jener Elenden au eiligen Flucht erhielt er eine r Kürper trug die

agens; statt der f den Repräsentanten Englan

sein ganze Auffallend Stadt dem K Weigerung erhielt der beleidigte vetten-Kommandanten, ging. Man behauptet sogar, fehl, bloß in der Absicht, den Konsul zu mißhandeln,

Inland.

Vorgestern hat der Landtag fär das sis Preußischen Antheil seinen Anfang die Ankunft der Herren Stände! auf den

Jubelfeter. Am 23sten d.

und Wehren în der Stadt cinnerung an die glorretchen it dem 25jährigen Jubiläum der ch die Gefúhle treuer Ans Vaterlard, so wie der Eintracht und elten Theilnehmern, wes in unzweideuti- ladenen Ehren- dwehr-Brigadier, General- Führer der Westphälischen Generals Major von Wulffen, und der General - Major a. D. von Tuchsen. ndete die Erscheinung des General: Mas welcher im vorgerückten Alter und in Reise von Berlin nicht gescheut hatte, s vor einem Viertel Jahrhundert durch hälishen Landwehr: Regiments wie- sidenten von Westphalen

verneur der Die gleiche

gelandet.‘

Görlis, 30. Nov. Markgrafthum Ober-L enommen, nachdem

27sten festgeseßt worden war. Dortmund, 29. Nov. feierten Westphälische Freiwillige Dortmund ein Doppelfest in e 1813/5, verbunden m Landwehr, ein Fest, Anglichfkeit an Kdnig und iebe zwischen allen zahlreih versamm Standes und Glaubens sie auch seyn mochten, r Weise begeistert kundgaben. âsten waren gegenwärtig: Der Lan Holleben, der frühere

1 f A A T MARP E ur s E ar -

bei dem si

Von den ge

Major von Landwehr : Kavallerie , Veteran der Artillerie, Des Festes Weihe volle jor a. D. von Hülsen, winterlicher Jahreszei um die Veteranen de ihn errichteten sten Westp Die abwesenden Ober: Prä sand waren dur den Regierungs- Präsidenten Keß- andere Glieder der ch die einst so thätige Landwehr: Oraani- Landes: Direktor, Kame Mitglieder der Kreiss en aus dem Bere Grafschaft Mark und Westpha- ienen. Adel, Bürger und Landleute, jeder S ine Stellvertreter aus wasfenvertrauten Männern. Am st durch Geshüs- Salven und Geläute ein {hônes, Zapfenstreich

derzusehen. und Rhein | fox aus Arnsberg und vertreten, so wie endli sations-Kommission durch den damaligen merherrn von Roinberg, und mehrere Ausschüsse repräsentirt. Kleve, Essen, Werden,

rovinzial-Behörden

E MA E A G e

Ueber 300 Fest: Geno!

| Vorabend wurde das Fe ch angefündigt, ch besuchtes Konzert statt, olgte; der Festtag selb eier begann mit

und im-Kasino- Saale fand dem ein großer t 25 Kanonenschüssen begrüße. Gottesdienst. Dem Festz Ser, so m E in La welcher einst mitgefochten, hielt die entsprechende

Der hiesige Musßik-Verein frônte 0A Uen: Renten unn kolossale Säulen von

da nigliche Zelt, geziert mit den alten Fahnen Neben der Büste Sr. Majestät e Jnhaber des Eisernen Kreuzes in der

st wurde mi e folgten die Gymnasial- haar. Pfare rer Conébruch, Fest-Rede.

sang mit se | tern trugen der umliegenden Städte.

" den als Ehrenwache. zwei

dem Lande cine |

lbar Türkisches Gebiet ferner nieht |