1838 / 359 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

1474 1473

die Konds zu Anfang der Börse eigend. Man hjahste fär räfidenten mitnehmen zu L M i taa: f acmrirft haben, wenn nicht die Veo: fälle mit der Belgischen or ter die Anfunst Sre. Hoheit des 2s i r Graf ve imi 5 j wia D l 79 fans hielte fich e eit zwischen s i S ihre man p A, ege nichts des Vereinigten Stier Brüffcl und die Beso:gaisse, dAT sich die Äranzèfi chen Kawmen nd | rtlgs e en Tagen ae Lrifeide us ha in | lrotin that deL E Doi nere HeEL E de Ene | Dan ous t ea Le (nate ch! ‘beim Be LZ ‘des Wers 78. 90. ; als man aber gegen 3 Uhr erfuhr, daß die Wahlen ungün- | Jn Kanada war man ausschließlih mit dem Prozeß beichästigt, aide a S O äußern dürfi:n, wie der König, ved somit den Nr drien kennen und \{chäzen gelernt. Bekanntlich ist Herr | gorri in Spanien einmarschirte, an Espartero gesandt wurde, kes Professor in Bern, gegenwärtig ord. Professor d. R.

; 7 : im Nacvbailonde neue Nahycun Miri era ; 7 ; : j g g S E h stig gegen das Ministerium ausgefallen wären, fielen sie sogleich | der den gefangenen Insurgenten vor derz durh den General- A Aa D is d g geden es reicher der. väterliche Freund aller in Aegyptèn reisenden | von hier abzureisen.“ an der Universität Halle). Vier Bände von XXTI und mêchten, entge.en gewir en. er Priis dec Juteara!e war zu gm : : Y Das Eco de Aragon berichtét, daß Cabrera dem Gene- 692, VI und 452, VI und T43, X und 874 S, ar. 8.

auf 78. 60. Die Belgischen anfs Actien fielen von 590 auf | Gouverneur eingeseßten Kriegsbgerichte Unter dem Vorsise des | Anfang der Weche dà'/¡6 und schwanste daun wischen 5313 ) |

550. aeg r hielten sich die Belgischen “3 proc. in Folge be: General-Majors Clicheroe, gemacht werden soll. Die Zahl der Aaes ; Kanz - Biutets un n dechsien Course 25! js Ki cs D Se. Majestät der König und S ral van Halen angezeigt habe, er werde feinen Pardon mehr Berlin 1823 bis 1838.

deutender Einkaufs - Aufträge auf 68. Einer der bedeutend: in den Gefängnissen von * ontreal befindlichen Jndividuen, die | zuleyt 24'/; 6 Fl: 5 proc. reicliide Schuld biieb anfanas 1007/,, R. Bi €. tajer ( nig Un €. } geben, 1ocauf van alen erflárt haben soll, er werde in die- Es erscheint als eine Pflicht d ¡etät : tezläántisch2 sen und geachtetsten Wechsel - Agenten sah sich heute gendthigt, | des Hochverraths angeklagt sind, betrágt 573; außerdem sind k und {leß zu 1003/. pTi.z aite Syndikat - Obligationen ficien scit purchlaucht der Pririz s ey ev B R gestern von | sm Falle die 200 Karlisten erschießen lassen, die der General | Verdieusi, das Jahr uicht a s en d eco E ris UCGeN seine Geschäfte zu liguidiren; seine Verlegenheit iff durch die noch im Fort Henry 162. Die Montreal Gazette vom 99. | Montag au} 95'/2 pCi. und blteden jciidem unverändert. Die Actien Wüzostar und Braunschweig hier wieder ngeiroffen. | Borso di Carmináti in dem Gefecht bei Chaéle gefangen ge- j riszes Erzeugniß ‘erslen Ranges, welchem mit vollem Rechte bas

Katastrophe der Belgischen Bank herbeigesührt worden. Die November enthält in Bezug auf diese Hochverraths „Prozesse der Hande!s-Giselschaft crrciciten arfanos 176 pCi. und aingea daun Tübingen; 23. Dez. Die Zahl der Studirenden im ge: | nommen habe. | Name eines Deutschen National - Werkes gebührt, scine Boüendung

i Acti Se ? } hci nicht lcbbafiem Handel auf 175!/, pC1. beunter. Fremde fol j dat - D L R : x Eisenbahn-Actien sind fortwährend flau und ausgeboten. Ver- | eine Verordnung des General-Gouverneurs, welche verfügt, dab | Staats-Papiere erbieiten sich bei mäßigem Handel áufduti irühÄ enwärtigen Winter- Halbjahre is 732 (worunter 53 Ausländer)... Tâûrteki. : CraggE Bat ohne demselben in dicsen Blätter: cinige Dorte zu

sailles linkes Ufer if nun schon auf 200 gefallen. die Güter: aller durch das Krie ggericht zum Tode Verurtheil- : ‘Si S i Cet j Ó j ; } L Man hat über Havre Nachrichten aus Montevideo vom | ten konfiszict werden sollen. Éine de Verordnung D: Stand; die vorkommenden Preußischen Drr eon e tue @yrdeu selbsy avon «sind i diesem Halbjahre | neu taa Bil, Jin j Konstantinopel, 5. Dez- (Oest. Beob.) Am 30stén j Uubedcnflich gehört es zur Signatur der neuesten Zeit, daß, nach- böber bezahlt und zu.123?/» à 3/4 abgenemmin Spauische - A.doize Sommer-Halbjahre war die Zahl aller Studirenden 669, | pei, bez ( : d hr und mehr die S&rauk f : 5. Oftober. Der Präsident Nosas soll von -dem Franzdfischen | die Aufforderung zur Leistun hochverrätherischer Eide oder bie | “Odligationin sanken dei deu Naciichien aus Brüssel und Antwaipeh. egten =*" 12 Ausländer. i | v. M. wurde das Geburtssest des Sultans mit den úblihen | Qh mehr und me d B raufen gefallen find, welche in.ciaer ver- Admiral eine neue Frist von 15 Tagen verlangt haben , nach Theilnahme an geheimen Gesellschaften, mit Ausnahme des Frei: | bis 15/s pCt., deren Coupous bis 9°; und Paisive bis 23, pi worunter : | Kanonensalven gefeiert. Am vorhergehenden Abend waren die : flofsenen Ver iat - fl ieg E ens es brennen Die groBe welcher er eine definitive Antwort geden wolle. Wie dem nun ' maurer : Vereins, für Kapital Verbreczen- Außerdem har Sir geftern waren diese Effekten jede wicder etu:as angen-hmer. Unter Kassel, 23. Dez. - (Kass. Ztg.) Befinden hrer | Haupistadt- und | der. Boépor beleuchtet, wobei sich vorzüglich i neu E deufcuder y E, roe Bert an Eee liche Bil- sey, am 30. September um 16 Uhr Morgens traf der Kormns- | John Colborne verordnet, daß der 7. Dezember als allgemeiner } Len Süd - Amerikauiscen Obligationen wáren Cclumbische besenders 2 gnigl. Hoheit der Kurfürstin. „Meiningen, 21. Dez | die Wohnungen der Wesire und übrigen Großwürdenträger ! dung für ein besonderes Fach, si zugänglich " Es Crmas: E mandant der Blokadeschiffe vor Buenos-Ayres, Daguenet (Admi: | Fest: und Bettag geseiert werden solle, damit die Vorschung das flau und gingen vera 1615/, 6 auf 16/16 ÞEi- herunter., Der Geid: Wehre Lákigl. Hoheit die Kutfürstin haben diese Nacht sehr gut | dur Reichthum der -Lampén äuszeichneten. Am lsten d. M. | —-Solczer Einfloß bat si in den lezten Jahrzebnten auch fübl- val Leblanc is vor Montevideo stationirt), alle orbereitungen Land vor neuer Invasion bewahren möge. Nach einigen Nach- A U h E E P Woche eb ille geworden, i I) iafen ‘und befinden sih in besten Gesundheits - Uinständent.- | ward die herkönmmiiche Ceremonie des Ehickai-Scherif (Mantel | bar gemacht iu der so uumitteldar ia das Leden cingreif:nden Wiss zum Beginn der Feindseligkeiten ; er sandte cine. Expedition ab, | richten soll die Besorgniß vor einem solchen Ereigniß nicht ganz } déi Thee Rufráge zum Einkanfen feblten, Ei braudrer iat N : Kehlhof- Herzogl. Obere Wundarzt.““ e des Propheten) im aiten Serail volzogen, bei weichem Anlas}e senschaft des Kriminal-Rechts und der Kriwinai-Poluif, weler Ich- die sich der Insel ‘Martin Garcia bemächtigen und zwei vor unbegründet seyn, wenigstens heißt es, daß Nelson - Bouchette | ¡u Ende voriger Woche für 129 pfünd. “weißbuntea Veluischen Wie j Schwei das. Muusterium und die Ulcrmas Sr. Hoheit ihre Glück- E E mit E ILLA reden, Geschäft es ist, nahzu- Paysanda liegende Kriegsschiffe der Argentinischen Republik | und Andere wieder an der Gränze, besonders in St. Albans, wer- | zen #25. 430 Fl, eine Partie 126 pfünd. bünter dio im ‘Enticrot: P ais wünsche zum Geburtstage dacbrachten. Der Gcsundheits- | Ma R SLLS L bens Berdächti e T dan Benese wegnehmen sollts. ben. Nach Anderen sollen Papineau und Nelson dur Vermitte: | brate 395 Fl. Jn RNeggen war verwichenen Montäg ne einiger Glarus, 10, Dez, Am 12ten und Uten d. M. wurden | Zustand ift hier foctwährend befriedigend. (honen, auf der andera auc den Unsprüchen der ee D Bescil- lung des Britischen Gesandten ‘in Eon ihren Frieden zu | Umsay, wobei Preußticher jüngst angekommener Roggen ctwas billi vor dem Kriminal Gericht die Verkbdr - Akten des Riesen -Pro- | n F Sicherheit gegen verbreczerische 6 dar HEMeL hen L Großbritanien und Jriand. machen suchen. Nach dér Meitiung des ourier dürfte noch | ger abgelassen werden uiußte; wau zablte für 119 pfünd. Libdau Reg: eses, wie auch das inkriminirte Büchlein „an das Glärner In land Vernicatung des Unrechzts zu genügenz wie demnach is Bei Verldh- Loudon, 21. Dez. Jhre Majestät die Königin befindet lange Zeit darúber hingehen, che die aufgeregte Stimmung sich | gen 235 Fl. 11ND, Peterédurger 220 Ki, _120pfüpd. Preußischea Pot, auf die Entdeckung von dessen Verfasser die hohe Re- , | nung des Menschen mit dem Bümer das Adeal einer Strafrects- ch. seit Dienstag in Brighton, wo. fie einige Zeit mit ihrem | legt, welche noch immer ernste Besorgniß über die Sea E Fl. Ee A “d ee ad, Rolocer e “dden alten ges alerung 9 Louiéd’or gesetzt hatte, verlesen und von aliea An- | Posen, 18. Dez Das hiesige Amtéblatt entháít nah | pflege im Geisie der neueren egrisilichen Welt könne verwirklicht ngland i E Ul, 120 ppuns. BLOPaEen S 2 ngee feine erwiesen, als daß Landes: Fähnrich Dr. Bur- | stehende Bekanntmachung des Ädministrations:- Raths | werden. Micht allein Männer, dic zu BVeolksvertreiern berufen wore-

Hofe residiren wird. Die Einwohner von Brighton hatten ihr | der Kolonie und des Friedens zwischen der Union und \culdigu é | | | i '6ver )

den glänzendsten Empfang bereitet. rehtfertige. Unterdeß fahren Amerikanische Oppo sitions:Blätter Belgien. ger von áfels dae Ver aser dieses Bâchleins sey. Am liten | des Königreichs Polen, vom 9. Ottober d. J. im Namen | Aa g rit rey eime g aen Baring mag orte / L 7 ; E % - j / Ie e!

wurde der Sch uß: Berichr verlesen; dann begann ¿sdvofkat Kubli | des Kaisecs Nikolaus l. von Rußland: ! erfennen, baben sich mit Lösung der wichtigen Probieme zu beschäf

ie Hof-Zeitung veröffentlicht jet den Handels-Traktat fort, die Regierung van Buren's der Sympathie und geheimen Brüssel, 21. Dez. Heute Vormittag wurde wiederum c als Staats-Anwalt die Anklage, und hierauf trat als } „Von dem Waunscke bcsecit, alle Z-ceifel zu beseitigen, welbe bei | tigen genötbigt geschen, weiche bier jur Sprache fommcn. Allen

zwischen England und der Türkei. Unterstüßung des Gränzkrieges zu beschuldigen. Der New - : : n hie n b

Vorgestern wurde Sir James Carnac ím Ostindischen | York Morning Herald erzählt, daß von den funfzig bei e Minister-Rath gehalten, n g Zundchf scheint lange bai d der Beklagten Kantonsrath Oetifker auf. Am löten | der Auefüdrung des Art: 8 der V.zrorduuug des Adminisiralious- | desen, wie den Fachgelchrten, vird dus trefflicze Handduc, weiches Hause als Gouverneur von Bombay vereidigt; es fand darauf | Prescott gefangen genommenen Amerikanern viele ausgesagt | ¿in gekommen zu seyn, diejeni en Fabriken unterstützen zu eti d. M. wurde geurtheilt und den Ankulpaten am Abend Raths vous 2. (15.) April 1835 wona ein Termin zur Aamtlideng | den Eegensiand dieser Anzetge bildet, und das ch dur das darin ein Diner statt, an welchem auch die Minister Theil nahmen. hätten, sie seyen von gewissen respektabeln Gutsbesißern, die } (en ° Dele A roße An abl von Menschen mit rbre wol halb zehn Uhr folgendes Urtheil erôifnet: - Landes - Fähnrich von, Forvetuy eu 1 weirg auf die tonare Bergen egts! | gesammeite reiche Material, wie durch die Darstellung, ina g'eichem Eine nächtliche Volks: Versammlung bei Fackellicht, an der | ihnen 30 Doliars monatli, Waffen und 100 Acres Land ver- sehen und jevt L die Brel ishe Bank in Verle enbeit N Pr, Burger von Näfels ist in eine Buße von 300 Kcronen und Cnên. weithé Le Lr mtatvo ider Acsprlihe ved Fine Mes Maße auézelchuct, iu bohetz Grade willfowmen seyn. i

auch Feargus O’Connor Theil nahm, ist durch die bewaffnete | \sprochen, verleitet worden. Die Mittel für den Zug gegen | werden. Ai von Rothschild in Paris soll zu egen egi Tragung der Hâlfte der Untersuchungs- und Prozeß - Kosten | tichen Seyritte ade desen 8 è Mittel Us diesc Zwecke O. ¿ Wundecrliche Jrrwege if man auf dem Boden der Kriminalrecht s- Macht auseinandergetrieben worden ohne daß diese indeß wei- Prescott seyen von gewissen Banken in New-York gegen Wech- - seine Mitwirkung angeboten haben. Î n D verfällt. Land- Amtmann Franz Müller von Náfels zu einer } dbicten, hat der Administrations: Ratb des Königreichs beschiessen uad Daa G N emze Lie ea en Bare ande d) LMer acdalt- tere Gewalc anzuwenden brauchte. Die Morning Chronicle sel bekannter Freunde van Buren's geliefert worden. ebrigens Die Repräsentanten - Kammer hat heute nah langen Du Buße von 100 Kronen und */; 2 von den Prozeß-Kosten. Lan: | beschließt wie folut: Art. 1. Odgleich die dur den Urt. 8 der Ver- | reien 3 N eCisersie E S ante Sn T af E ads k

meint, um die Ruhe und Sicherheit im Lande gegen die Fühsr | haben die Amerikanishen Behörden eine Untersuchung wegen | : ; des: Hauptmann L. Mál'er von Näfels zu einer Buße von ordnung oem 2.(14.) April 1835 auberaumten Termine Präflusiv-Terminue fe B y / ; : / tten die Frage in Betcess des Gehalts und der Entschädi: é L H ; : ab, ftatt das- besondere: Recht diescs oder jenes Deutschen Stgackicd zu

rer der sogenannten Chartisten zu erhalten werde die Bildung | der Theilnahme Amrnerikanísher Bürger an den Vorfällen bei N ck : ; : 200 Kronen Und /1: der. Kosten. Zeugherr Paskal von Tschudi | find, so werden dicfelven dennoch in Bczua auf Vermögen, deren Consis: i Wi / wp y

der sog hartisten zu erh / g heisnah \ g f gung des Kardinal Er bischoss von Mecheln entschieden und 200 K “ebenfalls 2 ugh Kosten. Eile: cation bercits defaunt gemacht worden, sür Personcu, welche im Königreich ; emilviten, Wes Ee Md L er R LEBS" ;

einer Land»: Polizei nothwendig werden. Ein \s{chlimmer Um- e eingeleitet; unter Anderen ist der sogenannte General : ; : : uy 50 Kronen und z : X | ;

ftand, fügt se dinzà, sey der, daß mehrere Friedensrichter fich irge verhaftet und streng verhôrt worden. In Oswego hat diese Jm S teur liest mon D anastvolle T bandolt von Näsels zu 50 Kronen und '/12 der Kosiea. Raths- Don O Si aaf drci; O weiche abwesend ad, eve | und da diese Bemilihungen nicht von Gesebgebern, sondern von Gelehrten in-ibrer jeßigen \hwierigen Lage nicht kräftig genug zu beneh-: | sih ein Ausschuß gebildet, um mit den Kanadischen Behörden sind flo} d das Ministeri ; Y eng x „09e É Anton Tschudi von Glarus zu 10 Kronen und L a Der GULILa (eben e Gen ge B E e a Was s n u ausgingen, der Doftrin, die aus der sogenannten gemeinrehtlichen Praxis men wüßten. : wegen Freigebung der bei Prescott gefangenen Amerikaner zu Beschluß Uu fassen u Vie ‘Folgen Ee ant: Sue eudieult disen. Die úbrigen Angeklagten sind gänzlich freigesprochen. } der e ileleidei E eina, 7 eiätigeri.: E Se Rblauf dieses ga ees wurde, cil Mar Mes R A die Geseuge:. Die Dublin-Evening-Mail behauptet fortwährend, | unterhandeln. ie vom Gouverneur des Staates Maine er: | minder empfindli ch ju machen Die Direbtéxen : Sar anes U L errrtas gch: der {ch Nicktmeldende des Rechts für immer verlustig, A 18 verschaffen und diefe Empirie ohne 9 E Ene

Daß der -Marquíis v. Normanby, der Dublin vor kurzem ver: | nannten Kommissarien zur Untersuchung der streitigen Nord- i ; ? srine Ansprüche la Bezug aufdie vorstehenden konfiszirten Vermegen d. “o e) A Z steñ’“(adusizienen Etablissements find in Brüssel angekommen. Venedig, 14. Sat (Gazz. di Ven ez.) Se. Kaiserl. | verfolgen L fenuen Denselben Erfolg haben dicjenizen zu gewärtis dn ant die große Mer U On sas Treiden, trelches, in seien 119

lassen hat und in England an efommen is, nicht na rland | west: Gränze haben ihren Bericht erstattet und behaupten die è

T RELSeM werde. 5 s My in d Nb en 0783 pt Sea A Hochlande Sie bestärmen die Regierung, Um von ihr Hüife zu erlangen. Hoheit der Großfürst Thronfolger von Rußland hat den Be- | gene di: sib in Bezug auf die künstig a's fenfiézirt befaunt 10 | Unsgangspunkte löblich, iu späterer Ausartung! (n: qvelrbe. es baid

Z Handel und Gewerbfleiß sehen sich bedroht; will die Regierung 3000 Fr. zur Unterstüßung der hiesigen Armen der | wachendeu Vernibgen mit ibren Ansprüchen in der dutch den Act, 8 | überging, unzählige nene, zum Theil cinauder widersprechende Sv- fieme und Theericen hervorricf und die Wissenschast immer mehr und

j j : ; pen Dee Dur r eh Preis, bel welchem legten Woche | Wil tenz mar zweifelte, gesunden Mlantishen Mette, ae | allein den Rand des Arn b oa Belgien „war em nag von O Fr don für bente Wohlthätigkeit zur Ver- | d5 “olen. Urt: 2, Die Folgen d fesigesegten Fig nicht me | imm fuhr fremden Getraides stattfindet, hon um 5 Schilling über: | auswärtige Handel dèr Vereinigren Staaten mir dem Auslande | National - Bank, vermöge det Dise; wels sie ats g M ta ats en A ee lee “i E mean der Scha der Céffecation des Vermögens entsagt, | er Mah A E Me: A E E e } f ; es, r » Fr ntiich P « C ) RñS. -—— | | | ¡ | j

stirgen, und man fürchtet, dai es in den nächsten sechs Mona- | in diesem Jahre beschäftigt nach den neuesten Nachrichten 10,6536 T : : ; men i S ati Á ; s : ; ; x A ; : unseren Kapitalisten, allen Industriellen leistete. Die f ; : G oder ‘wenn dasside von der Confiocation entbunden wird. | hssiorise Richtuag „welche sich in der Civilrehts- Wissenschaft gel- ten an dem ndthigen Bedarf fehlen wird, denn obgleich die | Schiffe von 1,665,423 Tonnen; davon kommen allein auf den | Suspendirung ihrer Zahlungen ist eine bffentliche Kalw gegen den erlauchten Geber, zur öffentlichen Kenntniß zu | Art. 3. Der Präklusion sind nit unterworfen: Sumnuien, welche } tend gemacht dalte, griff iber in die Sphäre des Kriminatz Rechts

Häfen: jet für die Einfuhr offen sind und es, wie man glaubt, | Staat New-York 4123 von 1 003,229 Tonnen Last. : : : O u ringen. L,2 ein Privilegium anf das Grundstü nach drm Art. 41, des Hypotde- nd fellte 1ch der herrschenden philosophischen Richtung feindlich ete Ê mität, ein Stoþß, der unsern Gewerbfleiß bis in seine fen-Gescues von 1818 erworben, sämmtliche bvpetbékarischen Rechte, og Hèren TS me es Verf. is e E isi:

noch einige Monate bleiben dürften so is doch die Zufuhr von An den New-Orle ans-Zeitungen vom 21. Novewmn- | & ; i - L n

außerhalb nur sehr gering und reicht fär die Bedi faisse nicht | ber findet sich die angeblih von dem ieutenant Clouet, Be- Grundfesten erschüttert - O der selbst unsere politische Turin, 16. Dez. Se. Mas. der König haben den GBou- | welche vor der Befauntmachung der Coufiécaiion cerlautbar worden, | rächen Worten: „Mag fespottclite“, sagt er, „nnn die alleinscligma- h D n P ; L ; Lage benachtheiligen fann. Nach zweitägiger Berathschlagung verneur von Genua Marchese Paulucci, zum Staats-Minister | so wie Gráuz-Prozefse in Vezug auf díe fonfiszirten Güter Art. 4. i Straf i Pbiloî tent its hin. as Brod hat bereits einen sehr hohen Preis erreicht | fehlshaber der in Havaña zur Ausbesserung befindlichen Fran- hat man nichis gefunden, um diese Kalamität zu mindern; wit «gnt ' / ' L fenntnisse, tvelche bis zum Augeublick der Beeandlinacung: ber de- chtude Kräst-der Strafrecits-Philosophieen, zinte dem Aufbau luszi- und wird vermuthlich noch immer mehr aussGlagen Es wh | Lag bie Kriegsbrigg „Laurier““, Lrieflich mitgetheilte RahD*, | viele Zeit will das Gouvernement baben, um endlich die Auza M ‘Am 12ten d. wurde in Parma das Geburtsfest Ihrer | genwärtigen V rerdnong die Re@tsfraft besczriticu, können auf G Terr r (n imes LaBigle I ere é bie große Lehrmei- daher die dffentlicze Wohlthätigkeit \con zu Gunsten der noth- | daß die Franzdsishe Escadre das Bombardement von San ju dfnen, um die Vorschläge anzuhbren , die ihr von o vielen: Mi Majestät der Herzogin gefeiert, zu welhem Behufe sih vicle | Srund dersclben nit in Frage gestellt werden. Urt, 5. e g „und pri große -

sterin Erfahrang und den ncgerwmachten bisiorishen Kporshnngégrist

l.iècuden Armen in Anspruch genommen, Juan de Ulloa begonnen und 2000 Mann zum Angriff auf eiten gemacht werden? Die Quelle, aus welcher zahlreite: M angesehene Personen aus der Nähe und Ferne, unter denen Auáführnng der gegenwärtigen, im die Gescy-Sammilung aufznned: -| des Zeitaiters, dem von nun an auc aus dem Boden: dex Kriminal-

Auch an der hiefigen Börse hat die. Nachricht von der Vera-Cruz gelandet habe. Die New-Yorker Blätter als Banquiers, Fabrikanten Und Handelsleute \{dpften, darf nit: h auch der Königl. Preußische Gesandte beim hiesigen Hofe, E h Tie Lemts M as Regierunzs - Koumisfionen idrem ; RNeus-Wisenschasi gehnidigt werden ur Gntiteliuna des laren

Zahlungseinstellung der Belgischen Bank einigen Schrecken ver- | ten diese Nachricht aber für wentg glaubwürdig, und der Kor- i » ; ucsacht, da man glaubt, daß mehrere Englische Kapitalisten sehr | respondent der „Morning Chronicle‘’ in Philadelphia meint, C E e CNL A e E nb Ben Daa N Graf von Waldburg-Iruchseß, befand, versammelt hatten. ‘Coblenz, 23. Dez. Der Dienst der diesjährigen Dampyf- Sinnes, dor Beratung der bestimmtesten Vorschriften der- Gesehe, E A lea A d e ein Herr Quin das Volt A O walte s L A Me 4 ras E eee das Ereigniß von voriger Woche in keinem Jahre, seit der “Rom, 13. Dez. Das Diario meldet, daß der Papst in | schifffahrt_ ist beendigt und hat das leßte Dampfschiff vorgestern TA e U ega lion dex RsgaeE Dei ee Od “In Irland regt jeßt ein - err Quin das Volk gegen en worden, daß der Franz siche Admiral einen Boten mit dem } Begründung dieses Institutes, der Gewinn desselben so areß cinem am Iten d. M. gehaltenen geheimen Konsistorium cine | seine Fahrt nah der Ruhr gemacht. Die hiesige Rheinbrücke : fic A cbrwürdigen Gefen A Des Alterthums E ô Mittel ers von einer Regierungs-Kommission erjtatteten Eisenbahn-Bericht | Ultimatum na der Hauptstadt Mexiko abgeschickt habe, und | ewesen scon würde, wie in diesem. Noch vor fünf Ta: furze und gelehrte Allocution gehalcen, in welcher er seinen : A / G / ai L ia î AMCIENS Li SEV Se 1d Des WEULLCMICTO f, weil fich s U ó der Eisenbah ies dessen Rück d l di líitairis O g / Ir dey e in ete 0 or fünf 2a GTYA é ) wurde des vielen Treibeises weaen gestern Nachmittag um angegangen, gesliudigt bazien, das solite unn dur ctn gründlivzes auf, weil man fich eine grögere Unterstöhung der Ae von da dieser, vor dessen Rüekkehr doch wohl die militairischen Ope | gen hätte die Bank weiter nichts nóthéa gehabt, als M Wunsch ausgesprochen, vier im vor gen Jahrhundert verstorbene | Uhr abgefahren | Studium der Bergaagenbeit abgebüßt werden. Nicht bioß deut ber- von Seiten der Regierung versprochen hatte. Jndeß wird von rationen nicht erdffnet werden dürften, noch nickt so schnell hätte | die Stuge einer mächtigen Hand; auch heute (| «& Y Miner, geborene Jtaliäner , unter denen sich der Stister des tadt , | nactfffigten RKömascken Kriminal: Recht, anch der Peinlicheu- Ge- E Blättern die angebliche Aeußerung des Secretairs zurück scyn fônnen, daß man am 21. November in New: Or- noch nicht zu spät, ihr zu "Hülfe zu ommen: ‘Um des Vater-: Liguorianer - Ordens, Alfons von Liguori, befindet, und eine ; Elberfeld, 24. Dez. Die hiesige Zeitung glebt einen | richis-Ordunng Karl's V. scllie dieser uepe Geist nnd-Siun 4 Gute für Jrland, Lord Morpeth, daß die Regierung auch nicht einen leans schon Nachricht davon gehabt haben sollte. (andes , um des allgemeinen Besten willen mögen die Minister Frau, Veronica Giuliani, eine Kapuzinerin, gestorben im Jahre | Bericht aus Ronsdorf über die am 21sten d. ÎN. stattgefsun+ | fommen; man wollte ibren Text durch Vergleichung der bisher be- Heller u Gunsten ‘der Zrländischen Eisenbahnen vorschießen Central:Amerika ist, nah Berichten aus Belize vom | ¿n Mittel denken, um unseren Handel und unsere Judustrie 1727, in das Verzeichniß der Heiligen einzutragen. Die ver- | dene Feier des 50jáhrigen Amts- Jubiläums des Pastors fannten und neu aufzufuchenden Handschriften und dex gedrudteu wee A ett j | 27. Qfrober, wieder in vollem Ausstande. Catrera haite si | zu retten. Die Repräsentanten-Kammer, sagt nan, ist in de F saminelten Kardinäle gaden sämmtlich ihre Zustimmung und der } Böddinghaus, Pfarrers an der evangel. lutherischen Gemeinde. | Anezaëen E Een Bra Bn QUE L RY Baellcp: uo der V elt einreden woue, Belgien verdanke die Modificationen, temala eingenommen, war aber nach einem lebhaften Gefechte nöthi /févn solite ic Vorlegun des G\e „Entwurses zut $839 erfolgen solle indem man bis dahin auch die Zustimmung | Adler - Orden dritter“ Klasse verliehen worden. Der Name | nungen 2e denselben R R Ua ehen wider versczals welche die Konferenz im Traktat der 24 Artikel getrosen, den | mit dem Bent äden oltder daraus vertrieben worden und | Bewilligung eines Kredits, würde bald die fe e Unruje F sämimeliher Bischöfe einzuholen gedenke. s 9 | Böbdinahaus hat in den Bergischen Landen seit langer Zeit ei! Lnsichien und Verdüitaisse ma der via Orbrancy allmális ber Bemühungen des Franz uiGar Ministeriums, \o ey dies eine | wurde von dem Präsidenten Morozan, än der Spitze von 3000 stillen Gee die ganze Nation beherrschen ut f iti : | nen guten Klang, denn eine Siebenzahi dieses Namens hat seit beigeführt, unbfümmert darüber, eb das Volk zgefübi sic® vicht em- ele: Nuhmredigkeit. on einer Aenderung in den Territo- | Mann, verfolgt. Gestern ikr f ter den Zustand der Fabriken in der Pro! Spanien. | 150 Jahren dort das Evangelium verkündigt. | pôren werte, ja selbst um die Forderungen der Gerectigfeit. rialbestimmunaen sey überall gar nicht die Rede, und iri der Ueber Liverpool! hat man Privat: Nachrichten aus Mon! | ginz Lüttich die ungereimtesten Gerüchte verbreitet. Unter An Madrid, 15. Dez. Das Gerücht von der Auflösung der | Denn was sollte das Uses vie Vsleger des Kriminal - Nets, Schuldfrage sey Lord Palmerston es gewesen, der die Reduc- | tevideo erhalten, die bis zum 20. Oktobec reichen. Zu jener | derem erzählte e daß zwei der ersten Häuser i re Zahlungen Kmniern gewinnt einigen Glauben. Man ist jedoch der Mei- | -— ; vorzügli dic afademisen Lehrer uuter denselben lümmern, rêon zu: Gunsten Belgiens beantragt habe. Es wäre unverant: | Zeit wurde die Blokade von Buenos- Ayres noch mit größter eingestellt haben. Rüsende die von dort eingetroffen, bestätige j daß eine (o wichtige Maßregel ohne die Genehmigung al Di ! fie, deren erste P e n nicht gerecht, nieht meuschlick, souderu rosrrlich, füge, das Englische miri rung zu Hoffaungen im Rio geha Bata. e efilg ves Krieg bin e jedoch diese Gerücht nicht, die vielleicht nur darin ihren Grund F Fb T nicht beschlossen MErNe Mea ( | Wissenscha‘t, Kunst und Literatur Gu Wo ‘batte ber Verk O Lind seiner Wissen schast aufgefaßt E L i ; ' | ß aué “4 In der gestrigen Sihung der Deputirten - Kammer te j A s i i infeiti : vald bier, ba! bin, luetuixtie, als oufgemuntert hte deren “Biiliche Grundlofigkeit es selbsi am | matums, das am 2. Oktober beantwortet seyn t wird nichts reu ar Apgrta Pp hier erwartete grobe D Vesil M de Sinanz-e Minister drei Geseh - Entwürfe vor, nämlich ee | @atharina, Kurfürstin und Markgräfin zu Bran- | die in e n o Werk tegte - Tr IO e eie Naber 2 "L Pie Fre ösische T N tE wird den bi Bit gesagt. Montevideo selbs war noch immer durch Rivera hart | erhalien haben, sich von Löwen nach Lüttich zu begeben, U? diè Erhebung der außerordentlichen Kriegssteuer, über die Ein- | denburg. Zur Vorfeter des dreihundertjährigen Re- | datirt if Bri dem ofeubarcu Widerspru, in welchen Theorie und 2 #ranz e Thron-Rede wird von den hiesigen t: | dedrängt. : | Unruhen vorzubeugen, deren Symptome sich bereits in den Vor! tréibung der rückständigen Abgaben und über die Organifirung formations-Jubiläums in der Mar? Brandenburg. Ber- | Praxis gerathen waren, schien es ibm Pflicht, „einen Versuch zu ma- cern nichtósagender als irgend eine frähere gefunden, und man N - : | städten kund gegeben ‘haben sollen / der Tilgungs - Kasse. lin, 1338. In Kommisfion bei Wilhelm Besser. 24S. | chn,/ die Schule mnd das Leden mik cinander zu versöhnen, zioischeu (4ließt daraus, daß Graf Molé über die zu befolgende Politik ledertand e. ges s j Der Prozeß der Generale Cordova und Narvaez wird in gr. 8. : | Vergangenheit und D überall das bindende Mittelglicd nach- 1och ganz unentschieden sey und erst die timmung der .Depu- | Aus dem Haag, 21. Dez, Die ecstè Kammer der Ges Brässel, 21. Dez. (Handelsbl.) Die gestern mit! kurzem beginnen. Ersterer befindet sich in Osma, Legtterer im Der Professor Wippel hatte die i : je Biogr gu und fo das Kriminairecht mit der Kriminual-Politik iu nä- irten: Kammer adwarten wolle, ehe er einen Entschluß fasse. neral: Staaten is gestern und heute versammelt gewesen und | theilte Nachricht, daß die Regierung beschlossen habe, die Ban Lager von Gibraltar s ¿Der Peosessor DUdv: hatte die interessante Jdee, die Biogra- | here Verbindung bringeu.” Als Nebenzweck vereinigte er mit dit- Seltsam findet es der Standard daÿ nach der Thron-Rede | hat die Vud ¿Gele e chenfalls angenouimen Dem Verneh: | zu unterstüßen hat sich bisher noch nicht bestätigt Zunädst D : phieen der Gemahliunen sämmtlicher Regenten des Hauses Hobenzole | ser sciner Haupt-Äbsicht das Beslreben, die Ausbeute, weiche die tre} , : y N 8 8 N y G2LA ge I ; Dem Vernehmen nah soll der Graf Cleonard zuin Ge- | lern in B-andenburg- Preußen zu reiben aber seine Vorarbeiten | lichen Forschungen aus excichneter Krimina!sstcu aus den legten Dée- der Zustand Frankreichs im rosenfarbensten L à diederländishe N L inen die Minist brifen und a j hen Forichungen Ai f s er Zustand Frantreics im ro enfarbensten Lichte erscheine, wäh: | men nach hat die Niederlà dische Regierung die in ondon | scheinen die Minister den Zustand aller derjenigea Fabrifen un netal: Lieutenant ernannt werden; dagegen spricht man von der | waren nech nicht zur Reife gcdicben, a!s er ftarbz auch scheint ein | ecuuieu geliefert haben, in feinem Werke an Einem Orte uiederzule- rend doch ein surhtbarer Apparat nôthig sey, um die: Person versammelten Bevollmächtigten der fünf Hôfe auf die vielfachen | anderen Etablissements genauer kennen lernen zu wollen, welt Entlassung des Generals Quiroga und Ernennung des Gene- Einzelner solcher umfangreicien Aufgabe schwer ailcia geulgeu zu | gen, un die ‘Ergebnisse derselben iu engem Raume Vielen zugänglich d2s Königs zu schüßen. Ein Korrespondent dieses Blattes hebt dage- | Rústungeg aufmerksam gemacht, die in Belgien stattfinden, und durch die Bank in Verluste gerathen. Unter gewissèn Bedin rals Rivera an seiner Stelle zum General Capitain von d j

zes unf Ca Ne CPMMD ai S E SOON E O ROE 2E Ard S Er G: A

T e vidipggügeamigfm C P

¿ föunen. Jridéssen haben cinzeine unserer chürstinnen bereits würdige aen, weiche die Werke, worin ih einzelne Abb x - gen hervor, wie sicher ein unumschränkter Monarch in der Mitte seines | die, wegên der Sicherheit Unserer Gränzen, auch diesseits cis gungen soll die Anglo: Belgische Bank ihre Unterstägung angé! Madrid. Lebenebeschreiber gefuudenz j es scheiot , als ob dicjenigen, welche, Deut finden, Me Natur der Sache L mea s e eor deten olkes sey. Hierauf bemerke der Standard: „So wahr | nige Vorsichts : Maßregeln nôthig machen möchten. Die Ane- | doten haben. Auch hier is die Nachricht verbreitet, daj Her M Einer der Helden der Revolutton von La Granja Lucas | wie Louise Heurcette: Sophie Charlotte und Louise, dem Historiker | fönuen. Endlich, umm seine Ausicht von der geschichtlichen Entwicke: dies sepn mag, so wollen wir deshalb doch nicht zugeben, daß | wort, welche die Konferenz unlängst darauf ertheilt hat, soll | Coerill in Seraing , dem die Vank eine Million schuldig is Gomez, ist im Ri gestorben. t ; einen reichereu Stoff dardieien, vorzugsweise seyen behande!t Lin lung der Rechts-Îdce zu begründen, glaubte er, setne Aufmerksamfeit constitutionnelle Manarchen größerer Gefahr auf geseot wären, | vont sehr friedlicher Art seyn. Wenigstens heißt es, di:selbe | in Verlegenheit sich befinden soll. Er und mehrere andere Ba Y : i s | dell: iu fes unerer Bedeutung find ibrer 109 Vir ddie vater: auz auf die verschiedeaartigsteu Geseygebungen, wie auf Gerichts: ais unumschränfkce. Auch Georg Ul. und Wilhelm 1°. gingen habe unserer Regierung die Versicherung gegeben, daß jene | quiers in Lüttich sollen der Regierung gedroht haben, daß die Spanische Gränze. Der Englische Courier enthält | R reer Geschichte selbsi Stoff n rer Dereicherun finden. Sevrauc) An) Mer, p a Ua sen, O

voll Vertrauens und meist au mit vollkommener Sicherheit Rüstungen zu Nichts führen würden, und daß Belgien schon | ganze Provinz in Bewegung gerathen würde, falis maa i dn Schreiben aus San Sebastian vom 13. Dezemder Darum sind wix dem Verfaffer der ritegeaden Blätter für dice | funf ele bre seines ‘Leb E00 die Vi ü U bat s L erter unter threm Volke umher, und der König der Niederlande ist | verhindert werden soll, seine Krie spláne durchzusegen. nicht unter die Arme griffe. ; Des es heißt: „Jn dem kleinen Lager Muñagorri's zeigt fich glückliche Auéfüdrung der Fdee, der Tochter des Markgrafen Fobans- A scinem Umfange dah, fein T i tduee ACTTes in qnd 8 gela in den Stcaßen von Amsterdam und dem Haag von keinem an- : Der Marinemaler Schotel ‘i seiner Krankheit erlegen und | ereits Verrächereî. Der er uer welcher vor twa vier Fa: | ues des Weisen von der Neumark, der ersten Gemablia des urfür- | des betreffenden Faches fich zur Scite siellen. kann. Für Sachversiändige

deren Holländer zu unterscheiden. Das Volk und der Charak- am Wten d. zu Dordrecht im 52sten Jahre seines Aiters mit Schweden und Norwegen. en das Vorposten : Piket der Fueristen kommandirte, suchte ‘die | steu Joacvim Friedrich, der Stammmutter des Hauses Preußen die | sey, hinsichts der äußeren Einrichtung desseideu , \chließlich nech bee rer des Volkes, nicht die Regierungsform, machen den Unter: Tode abgegangen. Seine Werke sind in Holland und nicht Stockholm, 18. Dez. Ueber die Reise Sr. Majestät oldaten zu überceden, sie möchten auf die Karlisten, die sich | Eriunerung etner dankbaren Nachwelt zuzuwenden, zur Erkenntlich- } werkt, daß der ersie Vand den sogenaonten allgemcineu Theil, die K i feit verpslicret. Zwar beweat derselbe sich eben gicht vorzugsweise | allgemeineu Lehreu, enthält, der zweite und der dritte deu besonderen

\chted. Ein dnig von Frankreich wird nie sicher seyn dem minder im Auslande sehr geschäßt uud werden \{on jeut hoch | des Königs find Nachrichten bis zum 13ten aus Stjernsund etwa während der Nacht näherten, nicht feuern, indem er mit OTE / ] d Köôgig eines protestantischen Landes wird nie Gefahr drohen, | bezahlt. E eingetroffen. Jn Motala ertheilte, der König den Direktors, F denselben Einiges in ezug auf’ Privat - Angelegenheiten zu auf Ben Bee ei erie u Frömmi feit Us 6 daß Slver l das erschten, S echaid el gewidmet find, U Breite bt außer etwa ín sehr aufzeregten Zeiten -und vön einer sehr kleb Fn Amsterdam is gestern der dasige Ober-Rabbiner, Herr | des Götha-Kanals eine Audienz. Se. Majestät besichtigte dd! besprehèn habe. Dieser Grund \chien den Soldaten jedoch | ex es da s t eniger auf Belebrung, als af E-dauung' abgeschea Ne eid a eiter, E sem m B dine derl: nen Fa f t Sf: f Tr Aue tale f tf Samuel Berenftein,. ein allgemein geshägter Mann, 66 Jahr | selbs die große mechanische Werkstätte und erfundigte s\ch nad niche ret einzuleuchten ; Einer von ihnen chli si fort und | habeu mag: aber, indem wesentlich doch aller Stoff herbeigezogen und | sichtigen fonute, \ich Lt demi Neriminal-Pro detchüftiót Gd «i “2 La Biczer@ e vis A teA pre alt, mit Tode abgegangen. -: G S : allen Einzelnheiten des großaitigen Unternehmens. Alle Orth berichtete Muñagorri, was, - vorgegangen war. “Lebterer- eilte d cin anmuhiges Bildniß, welches in eiazeluen Zügen an die ge- 1:70 Ls “VEN y N E merikanischen freien Neger - olontie erscheinende Zeitung , 1ag Ge 0 S s S | daÿ der Sklavenhändel 50 Englische Meilen im Umkceise von wäzrend eran ots Po a deten Rg mre überall giebt s, fortwährend die ausrichtigste Theilnahme fund; um den Offizier aus den Händen der ‘erbitterten Soldaten zu | rishem Geschick und mit zartem Geschmacck verarbeitet is,» fo wird Meteorologishe Beobachtung- Liberia în Séhrecken erregender Ausdehnung betrieben werde. | S1aa1s-:Papieren, “ocvabuilld ín Jategralen und Kanz: Billets, Natt- Der König befindet sich im erwünschtesten Wohlseyn und el retten, worauf er ihn sofort verhaften ließ. Dieser Offizier is drei; j die Kurfürstin Katharina von Brandenburg auf jeden Fall auch in 1838. Morgens Nardmittags | Adends | Nach einmaliger, “_ Nach Berichten aus Jamaika vom lten v. M. hatte gefunden, haden die Course dech feine bedeutende Veränderun erlícs | ‘pfindet die Anstrengungen der Reise nur sehr wenig. 4 _máb desertirt. ‘Vor dem Tode des Königs Ferdinand war er Offizier der historischen Made E Pot E Dres finden, wie 26 Dezember. } G Uhr. 2 Uhr. 10 Uhr. __Beódacitung: ": ich der General-Gouverneur. genöthigt gesehen, die.am 3. No- ten, was bei den wäbrend_ dieser Zeit eingetretenen Ereigniffen um Die Universität Upsala wird gegenwärtig von 1455 Sw und wußte wegen “eines in Tolosa verübten Mordes. nah o Be Eee, H E S n AHER 4 enc s h k vember erdfffaete Kolonial: Versammiung noch an demselben Tage | so merkwürdiger if. Die. siets fidudhafter werdeuden Gerüchte über | direnden besucht. Jm lehten halben Jahre wurden 129 Su Bayonne fliehen. Bei dem E: des Bürgerkcieges trat Und e ns dargebotene Fürstenbiid it noch besonders JO di erde Lustdruf.euee [336 12 Par, 836,62‘Par. 336,54‘ Par. QuéTwärti€ 7,19 R. aufzuldsen, weil sich dieselbe weigerte, irgend ein Gesepäst vor- | einen dur die Kovferenz in London d flaitiv Bei Eutshluß | dirende eingeschrieben. Und 131 entlassen, "M er als Kommandant in-die Reihen der Karlisten, da er jedoch | Schrift: bemerkenswerth, welWe in Bezna auf ‘das, unserem Bater- Luftwärme ues |— 5,59 Res On N Bn R] Badenwörr 0,0 j ; : Hinsichis cines Adkommens wit Belgien, so wie dis friedlicheu Worte, è abermals : ü t Lp / Thaupunkt e |——- 0.29 R. 1,59 R. 4,49 R} Bodenwörme 2,79 -N, zunehmen, bevor: nicht ein ihr anstdßiges Geseh über- das Ges i : ermals sich: eines Mordes schuldig „machte so “war er von j lande bevorsichende große Kirchen: und Thron: Judelfest erscheint. - : angniñüwesi R A4 welche die Französische Thron- Rede dei Eröffnung der Kammern in Deutschland. em , ' ; Dunsisättigung | 83 pCt. 80 yCt. 79 pCt. f Ausdünstung 0,631 Rh. fángniiwesen von dem Gouverneur zurüfgenommen wäre. dieser Beziebuag entdält, würden die Preise ohne Zweifel zum Stels - ¿ gezwungen, die Flucht zu ergreifen, und begab sih nach E P. Wetter «eere heiter beiter. heitcr. Ÿ Niederschlag 0 Mir dem Packetschisfe „Cambridge“ hat man New-Yor- acht und auch di il Î Mänchen, 22. Dez. (A. Z.)- Zu den interessanten Frew arre zu Muñagocri, der: ihn zum Capitain machte und ihm | L U etlemazievrinit i E. D. O. D. artnewewstl = 0,89 F E en gedracht u uch die fafi einmüibige Geueduguug der Nieder ; Kon eine C | f i i O WaärtneweGsti Ò, fer Nachrichten vom lsten d. M. erhalten. Das Dampt\chif fänd hen Seneralitaaten eines auf die disberigen besonderen Uu: den, die sich hier aufhalten, gehört der Königl. Dänische a. x E compagnie übergab. -— Gestern Abend erhielt der Gene- | T5 | Wolfenzuge1 O. —— —-6,09, „„Ljoerpool solite erst am 6ien abgehen, uw die Botschaft des stäude des Landes Bezug habenden Finanz» Geseyes nicht nacztheilig | sul în Aegypten , Hexr Dunixreicher , ein Bayer aus Kempf ves O'Donnell Depeschen aus dem“ Hauptauartier ‘der Armee, : i Tagesmittel: $36,56/// Par. 320R... 4,09 R, $1 pCs ©O-

die der’ König des Abends passirt, sia festlich beleuchtet, und: sogleich nah dem Piket und kam eben. noch. zur rechten Zeit, | feierte ‘Herzogin Dorothee Sibylle von Brieg erinnert, mit fünßlle: }