1905 / 36 p. 34 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Aitenkirehen, Westerwald. Konkursverfahren. Ip dem Konkursverfahren über das Vermögen der

[84520]

Eheleute Vergamaun und Ackerer August Sceivach von Rott ist zur Prüfung der nachträglih angeiueldeten Forderungen Termin auf Samstag, deu 25. Februar 1905, Vormittags 10 Uhr, vor a Amtsgericht in Altenkirhen andzverauimnt.

A!teukirchen, den 31. Januar 1905.

A Fe>er, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Axnaberg, Erzgeb. [84386] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Goldschmieds Robert Bahl in Auuaberg wird bierdurch aufgehoben, nahdem der im Vergleich9- termine vom 13. Dezember 1904 angenommene Zwangsvergleih dur R gen Besluß von demfelben Tage bestätigt worden ist. Aunaberg, den 7. Februar 1905. Königliches Amisgercicht.

Augustusburg, Erzgeb. [84373] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Müßhlenbesfizers Ernst Nobert Kämpfe in Falkenau wird nah Abhaltung des S{hlußtermins hierdur< aufgehoben.

Augustusburg, den 7. Februar 1905.

Hannover. SKonfurêsverfahrea.

Jausseu in Waguersfehu ist zur Abnahme der Schlußre<nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 25, Februar 1905, Vor- mittags L107 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst bestimmt.

Esens, den 2. Februar 1905.

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Gostyn. Koukursverfahren. [84341]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Sc<hmiedemeisters Josef Sl3ske in Gostyn ist seitens des Gemeinschuldners ein Zwangsvergleihs- vorshlag erfolgt. Der Verglei(stermin ist auf den 4. März 1905, Vormittags 10 Uhr, vor

dem Königlichen Amtsgericht in Gostyn anberaumt. |

Der Vergleihsvorschlag ist auf der Gerichts\chreiberei

des Konkursgerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Gostya, den 1. Februar 1905.

Der Gerichtsschreiber S FENgl en Amtsgerichts.

[84385] Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Fräuleins Wilhelmine von Bothmer in Hau-

nover wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< E

oben.

anuover, den 6. Februar 1905. Königliches Amtsgericht. Q Königliches Amt3gericht. 44. Wenrfeld. Konkursverfahren. [84518] | Wersord. Konkursverfahren. 84324 Das Konkursverfahren über das Vermögen des fah [ ]

Adâerers Johaun Baptist Nohmer in Witteru- heim wird na< erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Beufeld, den 6. Februar 1905. Kaiserlihes Amtsgericht.

Borlin. Konkursverfahren. [84362]

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 9. September 1904 verstorbenen Tischler- meisters Paul Hübcheu in Berlin, Geschäfts- lokal: Dalldorferstraße 7, ist zur Abnahme der SgPlußre<nung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sghlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berüdsihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 28. Februar 1905, Vormittags UU Uhr, vor dem Königlichen Amts- Cats I hterselbst, Neue Friedrichstraße 13/14,

Treppen, Zimmer 101, bestimmt.

Berlin, den 1. Februar 1905.

HWettstedt. Koufursverfahreu.

Ingolstadt. Vekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Buchbinders Adolf Pottkamp in Herford wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Herford, den 6. Februar 1905. Königliches Amtsgericht.

[84384]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Schuhmachermeifters Franz Cain in Siersleben wird, nachdem der in dem 19. Dezember 1904 an dur rechtskräftigen Beschluß vom 2. Januar 1905 bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

ergleihêstermine vom genommene Zwangsvergleich

Hettftedt, den 31. Januar 1905. Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

[84524]

In Sachen Konkurs über das Vermögen des

Schneidermeisters Georg Sikora in Jugolstadt

Der ihts\{reib hat der Gemeinschuldner gemäß $ 202 K.-O. Antrag des Königlichen Arts ne “Abteilung 83. auf Einstellung des Konkursverfahrens unter Bet-

Koukursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Deutschen Darlehusvereins, eingetrageuen Ge- uossenschaft mit beschränkter Haftung, Berlin, Wilhelmstr. 43, ift infolge S erteinig nah | f Abbaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Berlin, den 3. Februac 1905. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abt 82.

{84396]

b

BPraunsehweig. SRonfurs. 184361] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

azfmanns Hermaun Giermaun, alleinigen Inhabers der Firma Hermann Giermaun, Frit Kuß Nachfg. hier, is infolge eines von dem Gemeinschuldner gema®ten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 28. Fe- bruar 1905, Vormittags 97 Uhr, vor dem Herzoglichên Amtsgericht Braunshweig, Am Wenden- tore 7, Zimmer Nr. 76, anberaumt. Der Vergleihs- vorschlag und die Erklärung des Gläubigeraus\husfes

sind auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerichts | Königstein, Elbe.

zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Vraunschweig, den 30. Januar 1905.

* Der Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts. 6. | Kaufmanns Oskar T

Chemnitz. Das Konku1sverfahren über das Vermögen des vorm. Schuhwarenhüäudlers jezigeu Geschäfts. * führers Alfred Curt Rödel in Chemnitz wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur<

aufgehoben. Chemnitz, den 4. Februar 1905. mtsgeriht. Abt. B.

Königliches - Chemnitz. Das Konkursverfahren über das Vermö “vorm. Kolonialwarenhändlers, lungsgehilfen Emil Bernhard

[84337]

[84338] | d gen des

Pilz in Chemnitz

Königsberg, Pr. Konkursverfahren.

Wursftwarenhäudlers Friß Eisenblätter, Firma Blumenthal & Co. hier, Altstädt. Lang- gasse 28/29, und Ünterhaberberg 29, wird eingestellt, da eine den Koften des Masse nit vorhanden ist.

jeßigen Hand- | LöbeJjün.

bringung der Zustimmungserklärungen der bekannt

ewordenen Konkursgläubiger gestellt. Dies wird iermit öffentlih befannt gemaht mit dem Be-

merken, daß der Antrag des Gemeinshulbners mit den Zustimmungserklärungen reiberei zur Einsich gelegt ist. 25. ds. anberaumten bes{luß vom 7. Februar aufgehoben.

auf der Gerichts- t der Konkursgläubiger nieder- orbezeihneter Sache auf 11. und Termine find dur< Gerichts-

Die in v

Ingolstadt, 8, Februar 1905. Gerichtsf\chreiberei des K. Amtsgerichts.

[84393] gen des in

Das Konkursverfahren über das Vermö

Verfahrens entsprechende

Königsberg i. Pr., den 10. Januar 1905. Königl. Amtsgericht. Abt. 7.

[84380]

Koukursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des heodor Krehschmar- in

Königstein, Inhabers der Firma O. Th. Kref m

Schlußtermins hierdurh

dzs ar in wird na< Abhaltung des aufgehoben. Königstein, den 7. Februar 1905.

Königliches Amtsgericht.

Königstein,

auban. [84390] Das Konkursverfahren über das: Vermögen des:

Fabrikbefizers Felix Baeutsch zu Laubau: ist

ur< Schlußverteilung beendet.

L Amtsgericht Lauban Konkursverfahreu. [848387] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom | Bäckermeisters Hermann Nixrath in Merke-

23. Dezember 1904 angenommen dur rechtskräftigen Beschluß von demselben ‘bestätigt ift, hierdurh aufgehoben.

Chemnitz, den 8. Februar 1905.

Königliches Amtsgericht. Abt. B.

Danzig. Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauus

(Apothekers) Auton Nicchofi in Danzig, Petershagen Nr. 29a, Fnhabers e B Speccialhaus für Photographie, Drogerie, Hubertus Parfümerie in Danzig, Langgasse Nr. 15, wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom -21. Dezember 1904 angenommene Zwangs- * vergleih dur< re<tskräftigen Beshluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben. Dauzis, den 4. Februar 1905. n

Magdeburg. KReonfurêverfaßren.

e wiß, z. Zt. in Westewitz, ist zur Abnahme der anges A Sus e Dru n des Verwalters, zur Erheburg von Einwendungen gegen das Schlußvezzeihnis der bei

der Verteilun zur Beschluß verwertbaren [84369] | den S. März 1205, Vormittags 91 Uhx, vor:

dem Königlichen Amtsgerichte hiersetbst bestirumnt.

zw berüdtsihtigenden Forderungen und assung der Gläubiger über die nicht: Vermögensstücke der Schlußtermin auf

Löbejün, den 4. Februar 1905.

S<hmidt, Sekretäx, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [84342]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Satilermeisters Wilhelm Lüderiß in Magde-

urg wird nah erfolgter

Abhaltung des Schluß- termins hierdurch: aufgehob

en.

igli ; : Magdeburg, den 6. Februar: 1905. oa, Mali Haa a 1 | Boote e P anzig. é S Das Konkursverfahren über das Vermögen des Mülheim, Ruhr. Sonfuröverfahren. [84378]

Kaufmanns Gustav Areudt in Hohenstein Wpr, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben. auzig, den 7. Februar 1905. Vonigliches Amtsgericht. Abt. 11. Dresden. [84382] Das Konkursverfahren über das E der Putgeschäftsinhaberin Sidouie Amalie Ida verehel. Höutsch, geb. Thomas, hier (Bors- bergstraße 16), wird na< Abhaltung des Schluß- termins hierdur< e Do ben. Dresden, den 7. Februar 1905. Königliches Amtsgericht. Abt. 11. rfart. Koukursverfahren. [84326] Pas Konkursverfahren über das Vermögen des Hermauu Knoblau

ternehmers G in Schmira s nah erfolgter Abhaltung des Schluß- ermins hierdurh aufgehoben.

; en 31. Januar 1905. Erfurt Sntgliches Amtsgericht. Abt. 4.

Esens, OstfriesI. [84517]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Vauunternehmers Ludwig Felderhof Hier wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und Aus\{üttung der Masse Zierdur< aufgehoben. Mülheim a. d. Ruhr, den 7. Februar 1905. Königliches Arntsgericht. Münchberz. Bekaunmmachung. [84358] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Spezereihäudlers Hans Wirth in Helmbrechts wurde dur< Beschluß des K. Amtsgerichts Münch- berg vom Heutigen nah csatung des Schluß-

termins als dur< reMtskräfti éverglei beendigt aufge t Hiéfräftigen Zwang rgleich

Münt%hberg, 8. Februar 1905. Der Gerichtsschreiber: (L. 8.) Tröger, K. Sekretär. München. [84343]

Das Kgl. Amtsgericht München I, Abteilung  für Zivilsachen, hat mit Beshe e vom 7. Februar 1905 das unterm 19, Februar 1904 über das Ver- mögen des Schucidermecifters Andreas Strößlein in Müuchen eröffnete Konkursverfahren als dur

Zwang3vergleih been®et aufgeboben.

Ns) ‘ontursverfahren über das Vermögen des N iters und Getreidehäudlers Bernh.

München, den 7. Februar 1905. Dex Gerichtsschreiber: (L. 8.) Merle, Kgl. Sekretär.

München.

_Das Kgl. Amtsgericht Mün für Zivilsachen, hat mit Beschluß vom 6. Februar 1905 das unterm 17. Oktober 1904 über das Ver- mögen der Thekla Schlecht, Inhaberin cines Weisß:- und Kurzwarengeschäfts in Miüincheu eröffnete Konkursverfahren als dur. S{hlußverteilung beendet aufgehoben. München, den 7. Februar 1905.

Der Gerichts\hreiber: (L. 8.) Merle ¡ Kgl. Sekretär. München. 84345]

Das Kgl. Amtsgericht München T; Abteilun Á für Zivilsachen, hat mit Beschluß vom 7. Sèbrukre 1905 das unterm 22. Juni 1904 über das Ver- mögen des Kausmanns Nikolaus Zeh, Inhaber [ eines gemischten Warengeschäfts in München,

eröffnete Konkursverfahren als dur< Schlußyverteilung beendet aufgehoben.

Münuchen, den 7. Februar 1905. Der Gerichts\<reiber : (L. 8,) Merle, Kgl. Sekretär. München. [84346] Das Kal. Amtsgericht München 1, Abteilung A für Zivilsachen, hat mit Beschluß vom 7. Februar 1905 das unterm 31. März 1904 über das Bermögen der Koufektionsgeschäftsinhaberin Anna März in München eröffnete Konkursverfahren als dur St{hlußverteilung beendet aufgehoben. München, den 7. Februar 1905. Der Gerichts\chreiber : (L. 8.) Merle, Kgl. Sekretär. Olbernhau. [84587] Das Konkursverfahren über das Vermögen 1) des Federkastenfabrikanteu Heinrich EduardSeifert und 2) seiner Ehefrau Christiaue Caroline Seifert, geb. Drechsel, beide in Reukersdorf, wird hierdur<h aufgehoben, nahdem der im Ver- gleihstermine vom 26. Oktober 1904 angenommene Zwangsvergleich dur<h re<tskräftigen Beschluß vom 26. Oktober 1904 bestätigt worden ift. Olbernhau, den 6. Februar 1905. Königliches Amtsgericht.

Pförten. Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des BZiegeleibefizers Richard Lange in Drehna, früheren Mitinhabers der offenen Handelsgesell- saft in Firma Niederlausizer Verblend- und Dachfteinwerke Schäfer, Kulke und Lauge in Sommerfeld bezw. Schniebinczeu und Allein- inhabers der Firma Paul Schimli>k, Papier- haudlung in Berlin SW., Lindenstraße 79, ist zur Prüfung der nahträglih angemeldeten Forderungen Termin auf den 6. April 1905, Vormittags 1X Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Pförten anberaumt. Pförten, den 4. Februar 1905.

Der Gerichts\hreiber des Königlichew Amtsgerichts.

Rufsaeh. Konkursverfahren. [84354] Das Konkursverfahren über vas Vermögen des Krämers - Michael Feeudenreich in Pfaffenheim wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins bierdur aufgehoben.

Rusfaeh, den 7. Februar 1905. S E

œn B.

[84344) eit T, Abteilung A

[84391]

Schlemsingen. [84389] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Vapierfabrikauten Karl Dauzteuberg in Schleusingen ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu be- rüdsihtigenden PoOerunges und zur Beschlußfassung: der Gläubiger über die ni<t verwertbaren Vermögens- ftüde sowis zur Anhörung der Gläubiger über „die: Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer | Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{usses und zur Festseßung der Vergütung und Auslagen | des Verwalters und der Mitglieder des Gläubiger-

4905, Vormittags L6-Uhr, vor denrKöniglichen | Amtsgericht hierselbst bestimmt. i Schleufiagen, den 1. Februar 1905. Der Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. Abt, 1.

Spandaw. Konkursverfahren. [84336] f In dem Konkursverfahren über das Vermögen des | Maurermeisters Paul Schöttler zu: Spandau

zur Erhebung von Einwendungen gegen. das S<hluß- verzeihnis der bet der Verteilung zu Forderungen fowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubiger- ausschusses der Schlußtermin auf den 14. März, 1905, Vormittags #11 Uhe, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst, Potsdamerstr. 18, Zimmer 13, bestimmt. Spaudau, den 4. Februar 1905.

_ Der Gerichtsschreiber

des- Königlichen Amtsgerichts. Abt. 5.

Stolberg, Warz. Æoufursverfahren. [84383]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Hoteliers Carl August Ko, hier wird auf Grund des $8 204 Konkursordnung, weil eine den Kosten des Verfahrens entspre<ende Konkursmasse nicht mehr vorhanden ift, na< erfolgter Abhaltung des S<lußtermins hierdur< au ehoben.

Stoïberg (Harz, den 28. Januar 1905.

Königliches Amtsgericht.

Tilsit. Koukursverfghren. [34374]

In dem Konkuröberfabtee Lee das Vermöge des Kaufmanns Aron Beruftein in Tilsit ist zur Abnahme der Schlußre<nung des Verwalters fowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\husses der Schluß- termin auf den 20. bruar 1905, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer 7, bestimmt,

Tilfit, den 6. Februar 1905.

: Augusti,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 7. Triberg. [84522]

Nr. 1770. Das Konkursverfahren über das Ber- mögen des Kaufmanns Albert Kiefer in Horn- verg R ad T AROEE Bestätigung des Iwangsvergle om . Januar O $ 190 K.-D. aufgehoben. E

Triberg, den 6. Februar 1905. Der Gerichts\{reiber Gr. Amtsgerichts: Röd…e,

Trier. 2 In dem Konkurêyerfahren üher dgs Bl 4521]

ausschusses der Schlußtermin auf den 9. März. f

ist zur Abnahme der S@lußrehnung des Verwalters, | erü>sihtigenden |

wtrd zur Beschlußfassung über ben vom Konkurs-

verwalter eingereihten Antrag auf Einstellung des

Verfahrens mangels genügender Mafse eine läu-

bigerversammlung auf den 13. März 1905, Vor-

mittags L107 Uhr, hier, Zimmer 44, berufen. Trier, den 3. Februar 1905.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abt. 7.

Weissenfels. Konkursverfahren. [84352] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Frau Friederike Helene Sack, geb. Kaempse, in Weißenfels, Inhaberin der Firma: F. H. Sa daselbft, ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen Termin auf den 24, Februar 1905, Vormittags 9} Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht in Weißenfels, Zimmer Nr. 7, anberaumt. Teihensela: den 6. P En An annemann etretar, - Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

3] Zoppot. Konkursverfahren. [8438 In dem Konkursverfahren lade das Vermögen s Kaufmanns Louis Emil Candiet, in N L. Candiet, in Zoppot ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung Di Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der b der Verteilung zu berü>sihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 6, ärz 1905, Vor- age 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer 10, bestimmt.

Zoppot, den 7. Februar 1905,

Königliches Amtsgericht.

Tarif- 2c. Bekanntmachungen Me der Eisenbahnen.

Deutscher Levante-Verkehr über Hamburg seewärts.' f

Am 10. d. Mts. wird die Station Rotenburg o. T-

der Bayerischen Staatseisenbahnen in den Verband

einbezogen. Nähere Auskunft erteilt das Verkehre

bureau der unterzeichneten Berwaltung.

Altona, den 2. Februar 1905. Königliche Eisenbahndirektion, namens der Verbandsverwaltungen.

[84553] Rheinis - D AUA Südwestdeutscher r.

erke Mit Gültigkeit vom 15. Februar 1905 werden die Stattonen Enzweihingen, Kleinbottwar, Murr, Oberstenfeld, Steinheim a. d. Murr und Vathingen (Enz) der Württembergischen Staatseisenbahnen in die Hefte 1 bis 5 der Abteilung ® (Württemberg) des vorbezeihneten Verbandes einbezogen. Nähere Auskunft geben die beteiligten Dienststellen. Cöln, den 31. Januar 1905. Königliche Eisenbahudirektion, zugleich namens der beteiligten Verwaltungen. Mieveirn disch-SüdwestdeutschevGDüterverke ederlän! efideutscher-: r. Mit Geltung vom 1. März 1905 wird die Station Sentaulen der Badischen Staatseisenbahn in das arifheft 4 vom 4. Oktober 1902 aufgenommen. Auskunft über die Frachtsäße geben die beteiligten Abfertigungsstellen. Cölu, den 3. Februar 1905.

Königliche Eisenbahudirektiou. {84554] : Reichsbahn - Staatsbahn - Güterverkehr. Am 15. Februar d. Is. gelangen im Verkehr von den Kaliversandstationen nah den Stationen Colmar- Berg, Kayl, Königsmachern, Kreuzwald und Teterchen der Reichseisenbahnen direkte Frachtsäße für Kali-

sendungen zur Einführung. gy Nähere Auskunft erteilen die beteiligten Ab- ertigungsstellen. Erfurt, den 4. Februar 1905. Königliche Eisenbahndirektion,

als geshäftsführende Verwaltung.

[84555]

Am 1. April d. Is. kommt zu dem Tarif für den Norbdeuts-Nievarländishen Personenverkehr der Nachtrag V zur Einführung. Er enthält Aende- rungen und Ergänzungen des S Im Verkehr von und nah Leipzig Bayer. Bhf. trêten geringfügige Erhöhungen ein. Näheres ist iw unserem Verkehrsbuveau zu erfahren. Essen, den 4. Februar 1905.

Königliche Eisenbahudivektion,

namens der beteiligten Verwaltungen.

84556] Bekanntmachung. O Rorddeuts<-Hessis< Sie Kdeutscher 2c. Seehafenausuahmetauif. Die Säße der Klasse 2a (Fische, Kaffee 2c.) für Diez und Limburg werden vom 20. d. Mts. ab teil-

weise ermäßigt. Die Carifstationen. geben Auskunft. Hannover, den 7. Februar 1906. L

Sruv tarifTund ruppeutarif Tund ÆW Vom 1. März ds. SR E tarif für den Verkehr mit der

E E der gegenwärtig nur für einzelne Güter-

Güter der ordentlichen La afen, der in der allgemeinen Kilometertarif- ff s aufgeführten hmetarife 1—5 eins{licß- N a (Staubkalf), 4b (Mergel) und 4c (Rüben- er ®) fowie des Ausnahmetarifs 6 (Brenn toffe) und Are pie en In besonderer Ausgabe er <einenden von taländiichen Provel meg iw. im Bersande oduktionsstätten, aus ¡ Kattowitz, den 7. Februar 1905. A

Königliche isenbahudirektion.

Bekanntmachung.

1. April 1905 ab erhalten die von den x en Stationen nah den französischen Grenz- ; Men zur Ausgabe gelangenden Rückfahrkarten t Gültigkeitsdauer von 45 Tagen. Hierbei treten Pi Verkehr mit Andun-le-Roman Batilly und s agny-sur-Moselle Preiserhöhungen bis zu 0,20 ( in er I. Klasse und 0,10 in der II. und IIT. Klasse ein.

Straßburg, den 7, Februar 1905, Kaiserliche eneraldirektion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothriugen.

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (S< olz) in Berlin.

eltarifemitGruppe L. l wird der Ürbercanges Rosenberg—Zawisnaer

[84550} om diesscitig

des Anstreichers Nikolaus Schueider zu Ehrane

Dru> der Norddeutschen BuWhdrueterei und Verlags- Anftalt, Berlin 997, Wi Le Nr. 32:

*