1905 / 60 p. 37 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E: E

zum Deutschen Reichsanzei

„M¿ G60.

( PARTR

Selbstabholer auch dur 1 S A SW. Wilhelmstraße 32,

Handelsregister.

Wiesbaden. Oeffentliche Bekanntmachung. 12 H. R. A 996. 18. Berliner Bank Conr- !

mandite Lackner & Co. in Wiesbaden.

[93260]

i ¿fa kura des Georg Lackner und des Die Ges ip iesbaden ist erloschen.

i % y rz f Otte S Oskar Schulz in Wiesbaden ist

erteilt worden. E tibbbaden, den 25. Februar 1905. Königliches Amtsgericht. 12. m uhe. : 261] ' Tae biesige Handelsregister Abteilung A ist \ beute unter Nr. 78 eg A 6 | Die Firma Georg ie in usen a. L. und als deren Inhaber der Kaufmann Georg Vie in

Winsen a. L. x . L., den 3. März 1905. A ®°- Vnigliches Amtsgericht.

[93262]

wWreschen. j ; 5 Abteilung A ift unte Sn unser Handelsregister 2 Apotheke, Sans

Nr. 124 die Firma

j esen und als deren Inhaber der ; Roestel, inger Hand Roestel in Wreschen einge-

tragen worden.

4. März 1909.

Wreschen, Sni gliches Amtsgericht. r Ï 3] Zittau. . 603 des Handels, A. Reg. 112/05. Auf Sl Bocermaun in

registers, die Firma Haase «tragen worden, da Zittau betreffend, ist P Fier Ste Heins |

det eiber vaselbit jrofura erteilt worden ist. O den Snigliches Amtsgericht. Zweibrücken. Aenderung einer Firma. [93264] irma M. Oppenheimer“ in Homburg, Pfalz. Hie Prokura des Ernst Oppenheimer, Kaufmaun in Homburg, ift erloschen. x

ibrücfen, 7. März 1905. ad Kgl. Amtsgericht.

Genossenschaftsregister,

sbüch. Bekanntmachung. | [93343] i Molkereigenosseuschaft Burghausen, e. G.

E Generalversammlung vom 19. Februar 1905

der Bürgermeister Leonhard Kallert von Eumephof als Stellvertreter des Vorstehers und der Bauer Johannes Korbacher von Burghausen als Beisizer dem. SERe 1806, ist Johann Kkämer. s , 27. Sebruar ; MALLaG Kal. Amtsgericht. * 2 [93265] as Genossenschaftsregister ist zu Nr. 5: Wasserwerk zu Helsen, e, G, m. t. 9: u etragen: Die Genossenschaft ist durh Besch O Generalversammlung, vom 10. und 18. Februar 21 Liquidatoren sind bestellt:

aufgelöst. Zu Wilke: in Helsen. Schulte und LAmtegericht Arolsen,

s Bekanntmachuug. [93266] i ABES Genossenschaftöregister wurde N Seen s S

1) Be! „Baugeno h o N eeivagene Ó Ge- person "mit beschränkter Haftpflicht“ in

Augsburg : m 26. Februar 1905 / lyersammlung vol

M e ee Stelle o alsgeschietern ébias

utt lieder Sebastian Schmucker us n S abegen

die ‘Zugführer a R A I Vorstand

beide in Augsburg, ; Unternehmens wurde

áblt, Per Gegen daß Spareinlagen der

‘Meise eingeshrän Weise einge angenommen werden.

i i aft unter der Firma „Roh- of Gine Ge Ne für das Wagner-Gewerbe of ir g—Schwabmünchen, eingetragen; | : "enschaft mit beschränkter Hafepslicht ein- nossen he ihren Siy in Aug@brEg iHtet X Das Statut wurde am 96 Februar e as L S i nd des Unternehmens ist der genossen d / Gebe Einkauf der zum Betrieb des Wagnergewern é Se berlichen Rohstoffe und Wert dlihe E Ab gabe an die Mitglieder, j G 7

z ichnun erflrung ord Sei Mitglieder des Vorftandes der

Firmg ere Namen Hm ichen Bekannk: h au ; Genoffen Va rgen unter der Firma derselben, ge

; : die von dem zeihnet von zwei Norstandsmitgliedern; d desselben

¡Wtérat ausgehenden unter Benennun

Au Er atenten unterzeichnet. S jiud in e „Neuen Augsburger Zeitung auf e nächsten Eingehen dieses Blattes tcitt Richs- und Generalversammlung der _,-Deu f U an dessen Königlich Preufische Staatsanz? be Stelle. Die Haftsumme für jeden e hindert Geschäftsanteil beträgt 200 6 ofen auf Mark —, Die Beteiligung eines éobite Zahl mebrere Geschäftsanteile ist zulässig ; die 0A der Geststvanteile, auf wel O e jm übrigen eiligen kann, betra Tue ;

wird auf ge Inhalt des bei dea Akten befindlichen

atuts Bezug genommen. j

Die Mitglteder des Vorstandes sind: 1) Gottlieb

in der Mitglieder nicht

Verein erfolgt in

Blind, Wagnermeister, in Augsburg Vorsigender,

ug, Wagnermeister dort, Kassierer,

Pfarrer i \

Neunte Beilage

e ———————————

E E E iy I —————————————— Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekauntmaßungen aus den Handels-, jcihen, Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fa

Zeutral-Handelsr

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Post as Zes die Königliche E des Deutschen Reichsanzeigers un ezogen werden.

stattet. : Augsburg, den 7. März 1905. K. Amtsgericht.

Belgard, Persante. Bekauntmachung In unser Genossenschaftsregister ist

Silesen und Franz Lewin-Bulgrin.

Die Einsicht in die Liste der

Belgard, den 4. März 1905. Köntgliches Amtsgericht.

Blaubeuren.

heim eingetragen worden:

gewählt.

Brandenburg, Havel. Bekanntmachung. Brandenburg a H. In unser

Spar- und Darleh:skafse, Genossenschaft mit unbeschräukter Siy der Genossenschaft ist Pritzerbe.

und Wirtschaftsbetrieb, der

Ra E A L inne. sind: Julius Freidank

Freidank jun, lich zu Prierbe. 1905 festgestellt.

ammen.

gaemeinschaftlihe Unterschrift

Königliches Amtsgericht. Crefeld.

eingetragen =worden

1904 sind die §§ 1, 2, ändert.

N Haftsumme für jeden

100 M. Crefeld, den-23. Februar 1905. Königliches Amtsgericht.

¿ckartsbergza. Í Im Genossenschaftsregister ist heute bei der Genossenschaft: „Ländliche

in Bibra aus dem Vorstand

Bitra in den Vorstand gewählt ift.

Eartsberga, den 28: Königliches Amtsgericht.

Emden.

heute zur Offtfriefischen nossenschaft mit beschränkter Oldersum eingetragen :

Durch Beschluß der | 11, Februar 1905 ist § 60 der S geändert, daß die Bekanntmachungen \haft durch die Emdev Zeitung

schaftliche Vereinsblatt erfolgen stan e A Jan Middelsterborg un Woltersterborg, vormals Buschplaß,

ahre wiedergewählt. S Emden, den 7. März 1905.

er, Wagnermeister dort, Ges äfts- Die Einsicht der Liste der Genossen ift

3) Josef M

9 riedri f

hrer.

Kgl, Amtsgericht.

rplanbekanntmacungen

Sulius Weber, Paul Hartwig, sämt-

Das Statut ist am 4. Lb Die Bekanntmachungen der Ge- nossens@aft erfolgen unter der Firma der Genossen- schaft mit der Unterzeihnung zweier Vorstandêmit- glieder in den Brandenburg?r Anzeiger und falls dieser eingeht bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt, im Deutschen Reichsanzeiger. Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zu- n. Der Vorstand zeichnet für die Genofsen- schaft: in der Weise, daß der Firma der leßteren die mindestens

eine Stelle der Kaufmann Hermann

während der Dienststunden des Gerichts jedem ge-

, [93267]

heute eingetragen : Bulgrin’er Vichverwertungsgenossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Siy der Genossenschaft: Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinscha An- und Verkauf von Zuht-, Mager- und Fettvteh. Die Haftsumme beträgt 50 Maik. Die höchste zu- läfsige Zahl der Geschäftsanteile beträat fünf. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Karl Behling- Bulgrin, Anton Scheel-Thunow, Albert Nodenwald-

Bulgrin. filiche

Das Statut ist vom 14. August 1904. “Die Be- kanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeichnung zweier Vor- standsmitglieder in der Belgarder Zeitung und falls diese eingeht, bis die Generalversammlung ein anderes Blalt bestimmt, dur den Reichsanzeiger.

z enossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

[93268]

L K. Amtsgericht Blaubeuren.

In das Genossenschaftsregister Band 11 Blatt 33 ist heute zu der Firma: Darlehenskassenverein Machtolsheim, E. G. m. u. H. i „In der Generalver- sammlung vom 24. Februar 1905 wurden an Stelle der ausscheidenden Vorstandsmitglieder Georg Fink und Matthäus Bleher der Söldner Jakob Röscheise und E, Maurer Christian Erz von Machtolsheim

n Machtols-

Den 6. März 1905. Oberamtêrihter Dodel.

[93269]

d Genossenschaft8- register ist heute unter Nr. 13 eingetragen : eingetragene

Haftpflicht. Gegenstand

des Unternehmens ist der Betrieb ‘eines Spar- und Darlehnskassenge{äfts zum Zwecke der Gewährung von Darlehn an die E für thren Geschäfts-

rleihterung der Geld- anlagen und Förderung des Sparsinns, weshalb auch Nichtmitglieder Spareinlagen machen können. Vor-

sen., Jultus

ruar

zweter

| Vorstandsmitglieder beigefügt wird. Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattèt. Brandenburg a. H., den 24. Februar. 1805.

[93270]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute bei der Weber-Vereinigung „Eintracht““, eingetragene Geuossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Fischelu : Dur

Generalversammlungsbeshluß, vom 10. 3 und 9 des Statuts ge-

Die Genossenschaft ist in Genossenschaft

mit beschräukter Haftpflicht umgeändert worden. t O Geschäftsanteil beträgt

Dezember

[93271] unter Ne. 9 Spar- und

Darlehnskasse Bibra, cingetragene Genosfssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht zu Bibra“ eingetragen, daß der Kaufmarn Guîtav Schöneburg

ausgeschieden und an

Hüttig in

Februar 1905.

(93272

tsregister Nr. 3 ist In ' das hiesige Genoffen h e beewertungs

Í 4 eingetragene Ge- Genossenschaft „Oldersum“, L aftpflicht in

ralversammlung vom L Seen dahin

der Genossen-

und das Leerer

das landwirt-

l erinn E A tei Die Vor- Groenewold zu Landwirt Geiko Bussen zu

sind auf drei

der Eisenbahnen enthalten

egister sür

anstalten, in Berlin für d rit De iten

O eträgt L & 50

In

Ersuart. E [93273] ' Fn das Genossenschaftsregister ist heute bei der Waaren-Einkaufs- und Herstellungsabtheilung des Thüringer Beamtenvereins, eingetragenen Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Erfurt eingetragen, daß Karl Maenz in Erfurt für Karl Misch in den Vorstand gewählt ist. Erfurt, 2. März 1905. Königliches Amtsgericht. 5.

Essen, Ruhr. ch [93274] Eintragung in das Genossenschaftsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Efsen (Nuhr) am 4. März 1905, zu Nr. 32, die e. G. m. b. H. in Firma „Au- und Verkaufsgenossenschaft ver- einigter Milchproduceuten, eingetragene Ge- Rosen Pa ne beschränkter Haftpflicht“ zu Essen betreffend: ge Vorstandsmitgliedern sind bestellt : Wilhelm SProer, Dümpten, und Wilhelm Nichusmann jr.,

Altenessen.

Gollub. Bekanntmachung. [93275] Im Genossenschaftsregister ist heute bei der Ge- nossenschaft: Deutsche Brennereigenossenschaft Osfterbiß Eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Osterbitz eingetragen. Der Ansiedler Otto Schulze in Osterbitz ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Der Ansiedler Philipp Pfeil in Osterbi ist in den Vorstand gewählt.

Gollub, den 2. März 1909. Königliches Amtsgericht.

Guhrau, Bz. Breslau. [93276] An Stelle des ausgeschiedenen Robert Fengler, Neuguth, ist Ca uhm, Alt-Guhbrau, als Borstandsmitg ed der Spar- und Darlehnskafse E. G. m. u. H. in Neuguth gewählt worden. Guhrau, den 7. März 1909. Königliches Amtsgericht.

Hof. Vekauntmachurg aus dem Genossenschafteregister. Sechsämter Berusteiner Darlehenskassen- verein, e. G. m. u. H.: Statt Friedrich Thüring und Johann Timper nun Landwirt Johann Wunder- lich von Bernstein Vereinsvorsteher und Bergmann Johann Neul in Göpfersgrün Beisitzer. Hof, den 4. März 1905. Kgl. Amtsgericht.

[93277]

Worb. K. Württ. Amtsgericht Horb, [93278] Unter „Darlehenskasseuverein Nordftetten

ch | Zeichnung für die

é. G. m. u. H. in Nordstetten““ wurde heute im Genossenschaftsregister eingetragen: - Durch Beschluß der Generalversammlung vom 19. Februar 1905 wurde für das ausgeschiedene Vorstandsmitglied Lorenz Schneiderhan, Gemeinderat daselbst Johann Schneiderhan, Ant. Sohn in Nord- stetten auf die Dau.r von 4 Fahren gewählt. Den 7. März 19.5.

Oberamtsêrichter (L. 8.) Dieterich.

Kempten, Schwaben. [92941] Genofsenschaftsregifstereinträge.

1. Weidegenosseuschaf Rofßhaupten, ein- 17 Genossenschaft mit unbeschr. Haft- Unter vorstehender Firma hat ih nah Statut vom 12. Februar 1905 eine Genossenschaft mit un- b:schränkter Haftpflicht mit dem Siße in Rof- haupten gegründet. Die Genossenschaft bezweckt, auf der zu erwerbenden Weide Zwieselberg zur Hebung und Förderung der Viehzucht eine gemein- schaftlihe Jungviehweide zu errichten und zu be- treiben. Der Vorstand besteht aus 3 Personen, einem Geschäftsführer, einem Kassier und einem Beisißer. Rechtöverbindliche Willenserklärung und Genofsenshafi erfolgt durch zwei Vorstandsmitglieder, welhe der Firma ihre Unterschriften beiseßen. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma, gezeichnet von 2 Vorstandsmitgliedern, im „Füssener Blatt". Zum Vorstand wurden gewählt : ichael Eiband,

elonom, Geschäftsführer, Jakob Guggemos, Oekonom, Kassier, Max Rieger, Oekonom, Beisißer, sämtliche in Noßhaupten. Die Einsicht der Genossen- liste ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

11. Weidegenofseuschast Noßhaupten-Gründ- hof, eingetr. Genossensch. mit unbeschr. Haft-

licht. Unter vorstehender Firma e ih nach Statut vom 12. Februar 1905 eine Genossenshaft mit un- heschränkter- Haftpflicht mit dem Siße in Rof- haupten geg1ündet. Die Genossenschaft bezweckt, auf der zu erwerbenden Weide Gründhof zur Hebung und Förderung der Viehzucht eine gemeinschaftliche Jungvichweide zu errichten und zu betreiben, Der Vorstand besteht aus 3 Personen, einem Geschäfts- führer, einem Kassier und etnem Beisiger. Rechts» verbindli@ze Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt dur zwei Vorstandsmitglieder, welche der Ui ihre Unterschriften beisezen. Die Bekanntmachungen der Genofsenshaft erfolgen unter der Firma, gezeihnet von 2 Vorstandsmitgliedern, im „Füssener Blatt“. Zum Vorstand wurden ‘gewählt als Geschäftsführer: Andreas Schwarzenbah, als Kassier : Ignaz Ott, als Beisißer: Theodor Poppler, sämtliche Oekonomen in Roßhaupten. Die Einsicht der Genofssenliste ist während der Dienstunden des Gerichts jedermann gestattet.

111. Käsereigenossenschaft Prem, eingetr. Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Nach Statut vom 8. Februar 1905 hat unter vorstehender Firma eine Genossenshaft mit un-

ger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 10. März

SCUIESASR I S GE F E Arr r E A E O E E E E E E E enn i üt t8-, Vereins-, Genofsenschafts-, eihen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, übe rets S d A au în einem besonderen Blatt unter dem Titel e E

das Deutsche Reich. (r. 609,

Das L: ie R I p p für bas Deutsche Reih erscheint in der Regel täglich. -— 3 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 26 A ertionspreis für den Raum einer Druckzeile 20 4. 2s

1905,

S ATHUE rent}

Der

gründet. Der Gegenstand des Unternehmens ist die Erbauung, Einrichtung und der Betrieb ciner Molkerei auf gemeinschaftliche Nechnung“ und Ge- fahr. Die Willenkerklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß du1ch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nehtêverbindlih- keit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma dec Genossenschaft ibre Namensunterschrift beifü;en. Die von der Ves nossenshaft ausgehenden öffentliGzen Bekarnt- macungen erfolgen unter der Firma der Genossen- schaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in der „Verbandskundgabe“. Zum Vorstand wurden e Thomas Heißerer, Oekonom in Prem,

orsteher, Franz Iosef Hetißerer, Sattler in B Stellvertreter des Vorstehers, Adolf Nuscheler, Oekonom in Prem. Die Einsicht der Genossenlifte ist während der Dienststunden des Gerichts jeder- mann gestattet.

1V. Sennereigenofsenschaft Verg e. S. m.

u. S. x Kassier Iosef Geißler ist aus dem Vorstand ausgeschieden. ¡Zum Kassier wurde in der General- versammlung vom 27. Dezember 1904 gewählt: Eduard Burger, Oekonom in Berg. Kempten, den 3. März 1905. j Kgl. Amtsgericht.

Lebach. Bekauntmachung. [93279] Im Genossenschaftsregister Nr. 42 ift heute eins getragen worden, daß an Stelle des Jacob Bernardy der Bergmann Peter Bonnaire in Bettstadt in dén Vorstand des Piesbach - Bettstadter Consum- vereins e. G. m. b. H. zu Piesbach gewählt ist. Lebach, den 3. März 1905. Königliches Amtsgericht.

Ludwigshafen, Rhein. [93280] Genossenschaftsregister.

Betr. : „Wachenheimer Darlehnskassenverecin eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, gegründet 1884“ mit dem Sitze zu Wachenheim an der Haardt. Aus dem Vor- stand ausgeschieden : Ludwig Sshaaf 1. und Friedrih Rettizer. Neu gewählt wurden: Emil Heidshuch, Gutsbesißer in Wachenbeim, als Stellvertreter des S und Nikolaus Reichert, Winzer in

achenheim.

Ludwigshafeu a. Rh., den 3. März 1905.

Kgl. Amtsgericht.

e H Ludwigshasen, Rhein. [93281] Genossenschaftsregister. E 1) Betr.: „Deideëheimer Winzerverein, cin- etragene Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht“ in Deidesheim. Aus dem Vorstand ausgeschieden: Johannes Mungenast- und Adam Groppenbäher. Neugewählt: Friedri Wilhelm Mayer als Vereinsvorsteher und Michael Heurich, beide Lehrer in Deidesheim. 5 2) Betr.: „Winzerverein eingetragene Ge- utofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ in Königsbach. Aus dem Vorstande ausgeschieden: Sebastian Beh. An dessen Stelle neugewählt: A Heinri Oberhettinger, Winzer in Königs-

Fafsenverein Eintracht, eingetragene Genoffen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Roxheim. Aus dem Vorstand sind ausgeschieden: Anton Lauer 2., Peter Wild und Johannes Weber 3. Neu gewählt wurden: Georg Lauer 2. als Vereins- vorsteher, Georg Kaiser 1. als Stellvertreter des Vereinsvorstehers und Friedri Löffler, ‘alle Ackcrer in NRorxheim.

4) Betr.: „Spar- uud Darlehnskafsse, ecin- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Herxheim a. Berg. Aus dem Norstand ausgeschieden: Heinrih Hilbert 3. und Bernhard Bohnenstiel 3. Zum Skellverkreter des Direktors wurde gewählt: Bernhard Kinkel 2. Neu gewählt wurden: Martin Nahstoll und Karl Herrscker 2, beide Winzer in Herrheim a. Berg. Ludwigshafen a. Rh., den 6. März 1905.

Kgl. Amts zericht.

Lüdensecheida. Bekauntmachung. [222] In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute be der untér Nr. 7 eingetragenen Rohstoff-Genofseu- Joe dex Schneidermeister von Stadt und mt Lüdenscheid e. G. m. b. H, zu Lüdens- scheid folgendes eingetragen :

1) Die Haftsumme ist auf 50 ( erhöht dur Beschluß der Generalversammlung vom 15. Fes bruar 1909. E

2) Der Sthneidermeister Walter Heinrichs zu Lüdenscheid ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der Schneidermeister Daniel Schäfer zu Lüdenscheid gewählt.

Lüdenscheid, den 3. März 1905.

Königliches Amts richt.

WMichelstadt. Befanntmachung. [93284] In unser Genossenschaftsregister wurde bei der Firma Geflügelzuchtgenofsenschast für die Provinz Starkeuburg, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht zu Michel- ftadt an Stelle des ausgesciedénen Norstandsmit- gliedes Karl Müller der Ferdinand Walti, Lehrer in Michelstadt, eingetragen. Michelstadt, am 3. März 1905. Großh. Heff. Armatsgericht.

Osterwieck, Harz. Im Genossens

(93349)

it

beschränkter Haftpflicht mit dem Sihe in Prem ge- :

dete eine Nr. 1 verzeichneten Kon eingetragenen G eus

ad). 3) Betr. : „Roxheimer Spar- und Darleheus- -

te bei dem unter Ie Deersheim,

enter rver m R Da