1905 / 258 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M 298,

1. Untersuchungssachen.

2. Au s Verlust- und Fundsachen,

3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2€. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5) Verlosung 2. von Werl- papieren.

) j sgelofteu Kreis-

Betrifft: Aufkündigung der au Auleihescheine des Kreises

obligationeu i ‘Wartenberg.

Bei der heute gemäß der Bestimmungen der Aller- bôsten Privilegiis vom 10. April 1872, 14. No- vember 1881 und 22. September 1886 stattgefundenen Auslosung der zum 2. Januar 1906 einzulösenden Grofe-Wartenberg'er Kreisobligationen bezw. Anleihescheine 1,, 11. und 111. Ausgabe sind im Betsein eines Notars nachstehende Nummern im Merte von zusammen = 183 300 6 gezogen worden, und zwar:

a. von den am 1. August 1872 ausgefertigten Kreisobligationen :

[25809]

L. Ausgabe. Litera A Nr. 4 und 17 über je $3000 4 = 6000 Æ i b. von den am 31. Dezember -1881 ausgefertigten Kreisanleihescheinen : Lx. Ausgabe. Buchstabe A Nr. O 85 über je 1000 M

0 M, : R Nr. 106, 107 und 135 über je 5090 M = 1500 M c. von den am 30. Juni 1888 ausgefertigten Kreisanleihescheinen : T7. Ausgabe. Buchftabe A Nr. A 13 über je 1000

0A ; u Nr. E 258 über je 500 M

M, C Nr. 294, 308, 315 und 343 über je 200 «G = 804

Indem vorstehend bezeichnete 84 prozentige Kreis-

obligationen bezw. Anleihesh.ine zum 2. Januar 1906 hiermit gekündigt werden, werden die Inhaber derselben aufgefordert, den Nominalwert gegen Zurüdck- lieferung der Kreisobligationen bezw. Anleihescheine im fursfähigen Zustande nebst Talon (Anweisung) und den dazu gebörigen Zinécoupons Serie VIII von Nr. 6 ab der 1. Ausgabe, Zinsscheine V1. Reihe yon Nr. 6 ab der 11. Ausgabe und Zinsscheine IV. Reihe von Nr. 6 ab der IIT. Ausgabe gegen Quittung vom S2. Januar 1906 ab mit Aus- nahme der Sonn- und Festtage bei der Kreis- kommunalkafse hierselbst in Empfang zu nehmen.

Bom 1. Januar 1906 ab findet eine weitere Ver- zinsung der hiermit gekündigten Kreisobligationen 2c. niht mehr statt. Der Wert der etwa nicht zurück- egebenen Coupons bezw. Zinsscheine wird bet der

uszahlung vom Nominalwert in Abzug gebracht werden. Groß-Wartenberg, den 19 Juni 1905.

Der Kreisaus\chuf des Kreises Grof; Wartenberg. Gf. Dönhoff.

[24859] Bekanntmachung.

Bei der diesjährigen planmäßigen Auslosung unserer Kreisauleihen sind folgende Anleihescheine gezogen worden :

J. Ausgabe Lit, A Nr. 76 183 157 210 270 370 403 446 479 und 486, Lit. W Nr. 18 23 93 109 und 130.

L, Ausgabe Lit. A Nr. 18 31 87 126 177 und 327, Lit. W Nr. 5 53 81 und 105.

Diese Aulcihescheine werden den Inhabern zur baren Rückzahlung der Beträge zum D. Jauuar 1906 mit der Aufforderung hierdurch gekündigt, die Kapitalbeträge gegen Nükzabe der Anleihescheine in kursfähigem Zustande bet - unserer Kommunal- fasse hierselb zu erheben. Mit den Anleihe- scheinen sind die dazu gehörigen, vom 1. Juli 1906 ab fälligen Zinsscheine und Anweisungen zurüd- Wgeben, ta die Verzinsung mit dem 1. Januar 1906 authört.

Die Beträge etwa fehlender Zinsscheine werden vom Kapitalbetrage gekürzt.

Mansfeld, den 16. Juni 1905.

Der Kreisaus\chuf. Freiherr von der Recke.

n Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die BekanntmaGungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fic aus[Mließlic in Unterabteilung 2.

[58293]

Malzfabrik Hamburg.

Siebenundzwanzigste Generalversammlun Sounabend, den 18. November K S Nack mittags 25 Uhr, im Patriotischen Gebäute,

Nr. -20. Zimmer Tage®Lordnunug :

ericht des Vor\tands und Aufsichtsrats.

5) Borlage der Bilanz und Entlasugtee pri

3) Wahl eines Mitglieds des Aufsichtörats.

Die Eintritts- und Stimmkarten für die Aktionäre sind gegen Vorzeigung der Altien bei den Notaren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Natjen vom 3. bis 17. November 8. e. in Empfang zu nehmen.

¿ftôberidt, Bilanz, Gewinn- und Verlust- C Lom 3. bis 17. November a. c. im Kontor der Fabrik und bei den Notaren aus. Malzfabrik Hamburg.

‘Der Vorstaud.

G. Fischer.

Zustellungen u. dergl.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 1. November

[58290]

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Giéleber Actien Bierbrauerei vormals Wilh. Beinert in Eisleben wird hierdurch auf den 25. November 1905, Nachmittags 4 Uhr, nah Eisleben in das Wiesenhaus berufen.

Zur Ausübung des Stimmrechts find nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien spätestens am 24. November bei der Gesellschaft hinter- legt oder deren 8 bei einz:m Notar nah 8 255 nachgewiesen haben.

Tagesorduung : 1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- „und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz

und der Gewinn- und Ne

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und

Aufsichtsrat. 4) Neuwahl des Aufsichtsrats. Eisleben, den 1. November 1905.

Eisleber Actien Bierbrauerei

vormals Wilhelm Beinert. ; Debler. [58059]

Gebrüder Zschille, Tuchfabrik, Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am Montag, den 27. November d. J., Vormittags 11 Uhr, in der Kanzlei tes Herra Justizrats Dr. Ed. Wolf in Dresden, Johann Georgen-Allee, 5 11, behufs Erledigung nacstehender Tagesordnung abzuhaltenden außerordentlichen Generalversammluug er- gebenst eingeladen.

Tagesorduung: Neuwahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Versammlung das Stimmrecht autüben wollen, müssen ihre Aktien spätestens bis zum 21. November d. J. bei

der Kasse der Gesellschaft oder bei einem Notar.

hinterlegen. Stait der Aktien können auch von der Reichsbank au3gestellte Depotscheine hinterlegt werden. Grofeuhaiu, den 30. Oktober 1905. Gebrüder Zschille, Tuchfabrik, Aktiengesellschaft. Der Vorstand. N. Fink. P: Heimbach.

(58323) - i:

Die p. t. Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der Sonnabend, dea 18. November 1905, Nachmitiags 5 Uhr, in Breslau im Hotel Monopol stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Behufs Teilnahme daran find, die Aktien bis zum L6G. November cr., Abends 6 Uhr, zu hinter- Tegen entweder beim Bankhause G. v. Pachalys Enkel, Breslau, oder bei der Kasse der Gesell- schaft in Deutsch-Lissa.

Tagesorduung :

Sanierung der Gesellschaft durch Zuzahlung auf die Aktien eventl. dur Zusammenlegung von Aktien, unter gleihz-itiger Erhöhung des Aktien- kapitals. Eventuelle Ermächtigung des Vor- standes unter Zustimmung des Aufsichtsrats zur Veräußerung des Unternehmens.

Deutsch-Lissa, den- 31. Oktober 1905.

Mosaikplatienfabrik Dit. Lissa.

Der Auffichtsrat. Albrecht Hentschel, Vorsißender.

57996]

l Vereinsbank des Lebuser Kreises

in Fürfteuwalde von C. Fähndrih «& Co., Kommanditgesellschast auf Aktien.

Zu der am 20. November 1905, Abends 6 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft, Tuch- macherstcaße 10 in Fürstenwalde, stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung werden die Kommanditisten unserer Gesellschaft hierdurch ergebenst eingeladen.

Tage®orduung :

1) Prolongation des Gesellshaftsvertrages auf un-

bestimmte Zeit.

2) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Fürstenwalde, den 28. Oktober 1905.

Der Aufsichtsrat. I As Dhi¿Pioth,

57575 i:

b Jn Gemäßheit des Generalversammlungsbeschlusses vom 25. Oktober 1905 fordern wir hiermit unfere Aktionäre auf, thre Aktien zum Zwecke der Zu- sammenlegung und Abstempelung bis zum 3, Fe- bruar 1906 bei uns einzureichen.

Diejenigen Aktien, welcke bis zu diesem Tage nicht eingereiht sind, oder welhe von einem Aktionär în einer Anzahl eingereicht werden, die zur Durchführung der Zusammenlegung im Verhältnisse von 3 : 2 nicht ausreiht, und welhe uns ni&t zur Verwertung für Rechnung - der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden für kiaftlos erklärt und an ihrer Stelle neue Aktien ausgegeben werden. Diese neuen Aktien werden bur uns zum Börsenpreise und in Ermangelung cines solhen dur öffentlihe Ver- steigerung verkauft und der Erlös den Beteiligten E: Verhältnis ihres Aktienbesiges zur Verfügung gestellt werden.

Leipzig, den 28. Oktober 1905.

Leipziger Buchbinderei - Actienges ellschaft vorm. Gustav Frißsche.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Dr. snr, Frißsche.

Kommanditgesellsaften auf Aktien und Aktiengesellsch.

1905.

Erwerbs- und SUAS enossenschaften. n p

Niederlassun

Öffentlicher Anzeiger. |

A. vo tsanwälten.

9. Bankausweise. . 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[58338] Actiengesellshaft für Grunderwerb zu Duisburg.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesell- hast zu der am 7, Dezember 1905, Nach- mittags 4 Uhr, in der s\tädtishen Tonhalle zu Duisburg stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst einzuladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Aufsihhtsrats und des Vorstants sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung für Aufsichtsrat und Vorstand.

3). Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung be- rehtigen nur die bis zum 3, Dezember 1905 hinterlegten Aktien. Als Hinterlegungsstellen gelten die Kasse der Gesellschaft, . der Bergisch- Märkischen Vank, der Duisburg-Ruhrorter Bank, der Mittelrheinischen Bauk, der Nheini- schen Bauk sowie des, A. Schaaffhausen' schen Bankvereins.

Duisburg, den 30. Oktober 1905.

Der Auffichtsrat.

[58335]

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 25. November d. J., Vormittags 105 Uhr, nach dem Geschäftslokal der Gesellshaft in S{öneberg, Feurigstr. 33, eingeladen.

Tagesorduung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Sep- tember 1905.

2) Bericht des Revisors.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung und die Entlastung.

4) Aufsichtsratswah[.

5) Revisorwahl.

Die Hinterlegung“ der Aktien gemäß $ 30 des Statuts hat bis zum 283. November d. J., Abends 6 Uhr, bei der Dresdver Bank in Berlin oder bei der Gesellschaftskasse in Schöne- L zu Nba,

L er

T T g, den 1. November 1905.

Actien-Gesellschaft Schloßbrauerei Schöneberg.

Der Auffichtsrat. Dr. Heckscher.

[58060] Maschinen- & Armaturfabrik vormals

Klein, Schanzlin & Becker Fraukenthal. Zu der am 25. November 1905, Mittags 12 Uhr, in unserem Geschäftélokale zu Frankenthal stat!findenden ordentlichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre hiermit eingeladen. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats und Vortrag der Prüfungsberichte.

2) Vorlage der Jahresbilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung und Genehmigung derselben durch die Generalversammlung.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns.

4) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat durch die Generalversammlung.

9) Neuwabl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Wir bitten unsere Herren Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien recht frühzeitig, \spätefteus aber 24 Stunden vor Eröffnung der Generalversammlung ($ 24 der Statuten), # deponieren bet

unserer Gesellschaftskasse zu Frankenthal

oder bei der Bauk für Handel & Judustrie in Darmstadt und deren Filiale in Franuk- furt a. Main

oder bei einem unserer Herren Ausfsichtsrats- mitglieder. i;

Frankenthal, den 28. Oktober 1905.

Die Direktion. Jacob Klein.

[58288] Vereinigte Fraenkishe Schuhfabriken vormals Maox Brust vormals P. Berneis

Nuernberg.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu einer in unserm Geschäftslokal, Aufseßplaß 18, am Sams- tag, den. 25. November lauf. Js., Vor- mittags L147 Uhr, stattfindenden außerordeut- lichen Generalversammlung ein.

z Tagesordnung :

1) Erhöhung des Grundkapitals um 1 000 000 dur Ausgabe von 1000 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien zum Nennwert von je Tausend Mark mit Dividendenbezug ab 1. Januar 1906, unter Aus\{luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.

2) Aenderung des $ 3 Absay T der Statuten in Bezug auf s des Grundkapitals und der

Zahl und Höhe der Aktien.

3) Aenderung des $ 18 der Statuten, enthaltend die Vergütung des Aufsichtsrats.

Betreffs der Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung beziehen wir uns auf $ 21 des Statuts der Gesellschaft.

Nürnberg, Da L SfbiEbat

er . Kommerzienrat Ludwig Gebhardt, Vorsißender.

[58318] Varziner Papierfabrik.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der

in Berlin im Geschäftslokal des Bankhauses Abra-

ham Schlesinger, Oberwallstraße 20, am Donnerês- tag, den-23. November 1905, Vormittags

V1 Uhr, stattfindenden aufterordentlihen Ge-

ueralversammlung hiermit eingeladen.

7 Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver-

fammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder

die über solhe lautenden Depotscheine der Reichs- bank oder eines Notars späteftens am Freitag, den 17. November, während der Geschäftsstunden beim Vorstande oder bei Herrn Abraham Sehle- finger, Berlin, Oberwallstraße 20. niederzulegen. Die Empfangsscheine dienen als Einlaßkarten zur Generalversammlung. Tagesorduung:

1) Ss A A Ora um M 250 000 nominal zum Kurse von 9% und Festscezun der Modalitäten. Festseyung

2) Statutenänderungen:

8 3 Aenderung des Betrages des Grund- kapitals.

In $ 13 sollen in Zeile 4 die Worte „zu notariellem Protokoll“ fortfallen. Der dritte Absatz dieses Paragrapben soll ganz fortfallen.

In $ 16 soll im Absatz 2 als zweiter Saß folgendes eingefügt werden: „Bei Stimmen- gleihheit entscheidet die Stimme des Vor- fißenden.“

Berlin, den 30. Oktober 1905.

Der Auffichtsrat. M. Behrend.

[58322]

Hierdurch laden wir die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 18. November 1905, Vormittags Ul Uhr, im Sißzungszimmer der Kaiser-Brauerei in Nicklingen stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1) Erstattung des Jahresberichts, Vorlage der Bilanz nebst. Gewinn- und Verlustrechnung für 1904/05 und Bericht des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Die Herren Aklionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine nebst einem Nummern- verzeihnis und Angabe der Gattung in doppelter Ausfertigung gemäß $ 28 unseres Statuts bis spätestens den 17. November 1905 in unserem Kontor zu Ricktlingen, dem Bankhause Steru «& Co. in Haunover oder dem Bankhause Wolff «& Zomber in Bremerhaven vorzuzeigen und dagegen die Einlaßkarten in Empfang zu nehmen.

Nickelingen, den 31. Oktober 1905,

Kaiser-Vrauecrei.

Der Vorftand. C. Karstens. F. Müller.

5 s ctienbrauerei Eisenach.

Die Herrea Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am Montag, den 20, November De Jes Nachmittags 4 Uhr, im Felserkeller hier- selbst, Karthäuser Straße, stattfindenden 19. ordent- lichen Generalversammluug ergebenst eingeladen.

Tagesordaung : h es des Geschäftsberihts und der Bilanz

2) Genehmigung der Gewinnverteilung.

3) Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl eines Aufsich!sratsmitgliedes an Stelle

des aus\eidenden, aber sofort wieder wählbaren Herrn Peter Schäfer.

Diejenigen Aktionäre, welche beabsichtigen, an der Generalversammlung teilzunehmen, werden nach $ 28 unseres Statuts ersucht, ihre Aktien (ohne Talons und Dividendenscheine) bis späteftens den 18. No- vember d. J., Abeuds 6 Uhr, in unserem Kontor beim Vorftand zu hinterlegen.

Eisenach, den 30. Oktober 1905.

Der Auffichtêrat. Friß Kallenba, Vorsitzender.

[58441]

Stiftsbrauerei Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 20, Noventber 1905, Abends 6 Uhr, im Saale des Herrn Goliberzuch „Zum grünen Wenzel" hierselbst statt- ueetes ordeutlihen Generalversammlung ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

rechnung und Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2) Besblußfafsung böber Genehmigung der Bilan insbesondere über die Verteilung des Rein- ewinns, Erteilung der Entlastung an den Vor-- ns und ben E en zum Au rat. :

9 Erböbung des Grunkkapitals durch Ausgabe von «6 200 000,— neuen Aktien und dadur erforderliche Aenderung der Satzungen. Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der General-

versammlung teilnehmen wollen, haben nah $ 20

unserer Statuten ihre Aktien oder die Depotscheine

der Reichsbank oder die eventuell-n notariellen interlegungssheine entweder bei der Kasse der esellschaft oder bei dem Bankhause Hermann

Lampe agt Segen (ompfangsscheine, welche

a nlaßkarten zur Generalversamm i

Birteetegen, sammlung dienen, zu

Minden i. W., den 30. Oktober 1905,

Der Auffichtsrat. C. Siebe, Vorsitzender.