1939 / 14 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 17 Jan 1939 18:00:01 GMT) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 14 vom 17. Januar 1939. S. 4

Wirtschaft des Auslandes.

Das Gold der Belgischen Nationalbank. S S

jahre 483,6), Handelsbilanz verzeichnete (104,4) Mill. Pengö. Fm

Brüssel, 16. Januar. „Soir“ bestätigt, daß die E Aatinnolbant einen großen Teil ihrer Gold stände im Auslande „in Sicherheit“ gebracht hat. Es treffe aber nicht zu, daß alles Gold nah London gebracht worden sei. Vielmehr sei es eur in wahrscheinlih, daß die N der belgishen Goldbestände nach Uebersee verschifft worden ei, und zwar in erster Linie nach den Vereinigten Staaten,

——

Die französische Kohlenwirtschaft 1938.

Paris, 16. Januar. Für Nordfrank reich, das wiGngse fran- zösische Kohlenrevier, wird die Kohlenförderung für Dezember 1938 mit 2,65 Mill. t gegenüber 2,54 Mill. t im November und für das Gesamtjahr 1938 mit 28,23 Mill. t gegen 27,19 Mill. | angegeben. Diese Erhöhung ist im wesentlichen auf die Ein- legung von Sonderschichten und auf neue Einstellungen zurüdzu- | führen. Die Kökserzeugung belief 3,55 Mill. t im Jahre 1937 und die von Briketts auf 3,14 gegen 3.24 Mill. t im Vorjahre. Für Gesamtfrankreih ist danach die Kohlenförderung auf gut 47 Mill. t zu \häßen gegen 45,3 Mill. | im Jahre 1937. Da andererseits die Einfuhr um 8 Mill. | auf 99 Mill. t zurückgegangen ist, liegt also ein ansehnlicher Ver- brauhsrückgang um 6 auf etwa 69 Mill. t vor. Ì

Die Sisen- und Stahlerzeugung Luxemburgs im Fahre 1938.

Brüssel, 17. Januar. Fm Dezember erreihte die Roheisen- erzeugung im Großherzogtum Luxemburg 166644 t| gegenüber 164 091 t im November und 164 405 1 im Dezember 1937. Jm ganzen Fahr wurden 1550 703 t Roheisen gegenüber 2512 507 |

im Jahre 1937 erzeugt.

Die Rohstahlerzeugung belief sich im Dezember 1938 auf 138 323 t gegenüber 142388 t im ovember und 159523 t im Dezember: 1937. Sie erreichte für das ganze Fahr 1938 1 426 338 t gegenüber 2510 234 t in 1937. Die Zahl der in Betrieb befind- lichen Hochöfen betrug Ende Dezember unverändert 21.

——

Ztalien zweitgrößter Tabakerzeuger Europas.

Mailand, 16. Januar. Es is eine wenig bekannte Tatsathe, daß Jtalien die zweitgrößte Tabakernte Europas hat und infolge- dessen von der Einfuhr praktis, unabhängig ist. Die Einfuhr die noch stattfindet, stellt lediglich ein Zugeständmis an den Bedars nach verschiedenen ausländischen Fabrikaten dar. Der inländische Bedarf an Tabak beträgt nah einer Zählung für 1937/38 34,5 Mill. RM, während die inländischen Kulturen auf einer Fläche von rund 33 000 ha eine Ernte von 42 Mill. kg ergeben haben. Die Einfuhr von Tabakblättern betrug in den ersten H Monaten 1938 28 000 dz im Werte von 30,5 Mill. Lire, während die Ausfuhr dieser Gruppe 65 000 dz im Werte von 43,8 Mill. Lire erreichte. Jn der Gruppe verarbeiteter Tabake (Zigaretten und Zigarren usw.) stellte sih die Einfuhr in dieser Dr auf 253 000 kg im Werte von 17,3 Mill. Lire und die Aus- uhr auf 1097 000 kg im Werte von 38,7 Mill. Lire. Davon gingen allein 717 000 kg im Werte von 24,9 Mill. Lire in das Kolonialreih. Jn den ersten 11 Monaten 1938 erreichte die Aus- fuhr der italienischen Tabakwirtshaft insgesamt 98 000 dz im Werte von 99 Mill. Lire.

Der ungarische Außenhandel im Fahre 1938,

Budapest, 16. Januar. Nah Angaben des Statistischen Zentralamtes betrug der Wert der ungarischen Einfuhr im De- zember 45,1 Mill. Pengö, im Dezember 1937 46,7 Mill. Pengö, der der Ausfuhr 44,6 (60,2), so daß die Handelsbilanz mit einem Passivum von 0,5 Mill. Pengö (im Dezembex 1937 mit einem

E T E T T I T

Berichte von auswärtigen Devisen- und

Wertpapiermärkten. Devisen.

Danzig, 16. Januar. (D. N. B.) Geld Brief London s 1 Pfund Sterling. « « 24,72 24,82 Berlin . . . « « « 100 RM (verkehrsfrei). « 212,12 212,96 Warschau . « « « 100 Zloty (verkehrsfrei) . 99,80 100,20 Paris: «6: 6-100 Franken a +1! 18/94 14,02 U s ee 6 100 rant es «ao 449/06 120,04 Brüssel. . « « « « 100 Belga © o «s » 5% 89,37 89,73 Amsterdam . . « «- 100 Gulden . «+ ..- 287,42 288,58 Stocholm . « « « 100 Kronen « « « e - 127,23 127,T7 Kopenhagen « « - 100 Kronen . « 11037 110,83 Blo A aas 100 Kronen . . - . «+ «+ 12419 124,71 New York (Kabel). 1 USA-Dollar , . « « 5,2895 5,3105 Mailand 100 Lire (verkehrsfrei). . 27,80 27,90

Prag, 16. Januar. (D. N. B.) Amsterdam 15,90, Berlin

11,73, Zürich 661,00, Oslo 687,00, Kopenhagen 611,50, London 136,80, Madrid —,—, Mailand 152,30 nom., New York 29,224, Paris 77,20,. Stockholm 703,50, Polnische Noten 535,00, - Belgrad 66,00, Danzig 552,00 nom., Warschau 552,00.

Budapest, 16. Januax. (D. N. B.) [Alles in Pengôö.] Amsterdam 185,75, Berlin 136,20, Bukarest 3,424, London 15,975, Mailand 17,7732, New York 341,65, Paris 9,02, Prag 11,86, Sofia 4,13, Züricb 77,17F.

London, 17. Januar. (D. N. B.) New York 467,43, Par1s 177,21, Amsterdam 8,60F, Brüssel 27,65, Ftalien 88,85, Berlin 11,64, Schweiz 20,70, Spanien 100,00 nom., Lissabon 110,18, Kopenhagen 22,40, Fstanbul 580,00 B., Warschau 24,75, Buenos Aires Jmport 17,00 B., Rio de Janeiro 3,03 B.

Parts, 16. Januar. (D. N. B.) [Schlußkurse, amtlich.) London 177,20, New York 37,904, Berlin 15,234, Jtalien 199,45, Belgien 640,00, Schweiz 855,75, Kopenhagen —,— Holland 2059,75, Oslo 888,50, Stokholm —,—, Prag 130,40, Helsingfors —,—, Warschau 720,00, Belgrad ¿

Par1s, 16. Januar. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, Frei- oerlehr.] London 177,22, New York 37,904, Berlin —,—, Jtalien 199,45, Belgien 640,25, Schweiz 855,00, Kopenhagen —,—, Holland 2058,00. Oslo ——, Stockholm. —,—, Prag —,—, Warschau

Belgrad —,—. O

Amsterdam, 16. Januar. (D. N. B.) [Amtlich.] Berlin 73,84, London 8,604, New York 184!/1z, Paris 486,00, Brüssel 31,11, Schweiz 41,56}, Ftalien —,—, Madrid —,—, Oslo 43,25, Kopenhagen 38,423, Stockholm 44,322, Prag 630,00.

ird, T, Januar. (D. N. B.) [11,40 Uhr.] Paris 11,68, London 20,693, New York 442,75, Brüssel 74,874, Mailand 23,30, Madrid —,—, Berlin 177,65, Stockholm 106,524, Oslo 104,00, Kopenhagen 92,40, Fstänbul 350,00.

Kopenhagen, 16. Januar.“ (D. N. B.) London ‘22,40, New York 480,25, Berlin 192,60, Paris 12,75, Antwerpen 81,10, Zürich 108,50, Rom 25,45, Amsterdam 261,00, Stockholm 115,45, Oslo 112,70, Helsingfors 9,95, Prag 16,60, Warschau 91,10.

Stocckhoim, 16. Januax. (D. N. Bi). ¿London 19,48, Berlin 167,50, Paris 11,05, Brüssel 70,50, Schweiz. Pläye 94/25,

—— ,

. s p 1

wolle, Papier und Kunstseide einen wesentli

rend die Einfuhr von d C e deutend gestiegen ist. Auf der Exportseite weist insbesondere die Ausfuhr von Rindern, Roggen, Mais, Mehl und Federn einen

Ce Rückgang auf;

ih 1938 auf 3,52 gegen a

d j 04 lolo zum Ausdruck kommt. t 1938 21 699 Mill. Lei gegenüber 31 568 Mill. Lei in 1937. Die | 6, Einfuhr betrug 18 043 (20 285) Mill. Lei. Fnfolge der peringeren n Ausfuhr sank der Aktivsaldo der rumänischen Handels

11283 Mill. Lei in 1937 auf 3657 Mill. Lei im vergangenen | 7, L

Jahr. ; 8. Rumänische Petroleumproduktion im Fahre 1938

Grund von Berichten der rumänischen Petroleumgesellshaft be- trug die rumänische Petroleumförderung im Jahre 1938 6,7 Mill. | 1. Tonnen gegenüber 7,15 Mill. t in 1937 und 8,70 Mill. t im Jahre 1936. Der Rückgang der vumänischen Petroleumförderung ist also im vergangenen Fahre noch niht zum Stillstand gekommen. Es sind aber bereits Maßnahmen ergriffen worden, um eine neuerlihe Erhöhung der Förderung herbeizuführen. So wurde “unlängst ein neues Petroleumterrain aufgedeckt.

usfuhrüberschuß von 13,5 Mill. Pengö) abschloß. Jm Jahre der Wert der ungarischen Einfuhr 418,5 (im Vor- der der Ausfuhr 522,6 (588) Mill. Pengö. Die iernach eine Mehrausfuhr von 104,1 ahre 1938 zeigt auf der Roe

Rohleder, Rohöl, Roh- en Rückgang, wäh- Kleie und Südfrüchten be-

1sbesondere die Einfuhr von Sägehol

rennholz,

agegen hat sich die Ausfuhr von weinen und Weizen erhöht. Auch: die Ausfuhr von Eisen-

bahnwagen und Schienenautomobilen ist wesentlich gestiegen. 3

—-_

Rumäniens Außenhandel 1938. Bukarest, 16. Januar. Der rumänische Außenhandel hat 1938 | 4, inen empfindlihen Rüschlag im Vergleich zum Vorjahr er- ren, der am deutlihsten in dem um 67 9% niedrigeren Aftiv- | 5, Die rumänische Ausfuhr erreichte

ilanz von

Bukarest, 16. Januar. Nach einer vorläufigen Uebersicht auf

Polens Außenhandel im Fahre 1938. 3.

Warschau, 16. Januar. Nach den vorläufigen Angaben des Statistishen Hauptamtes betrug der bilanz des polnisch-Danziger ollgebietes 10,67 Mill. Zl. Gegenüber dem Vormonat erhöhte |ih fuhr um 6,97 Mill. Zl. auf 122,79 Mill. Zl. und die Einfuhr um 6,11 Mill. Zl. auf 112,12 Mill. Zl. Jm ganzen Fahre 1938 dea ) i Mill. Zl., die Ausfuhx 1185 Mill. Zl. Jm Vergleih mit 1937 vergrößerte sih der Passivsaldo um 60 %, d. h. um rund 57 Mill. Zloty auf 115 Mill.’ Zl.

im S n die 1938

Ausschiebung des Schuldendienfstes an den durch die Seezolleinnahmen gesicherten chinesischen Anleihen.

Schanghai, 16. Januar. - Der Sprecher des _Finanzministe- riums der Nationalregierung in Chungking hat die Aufschiebung des Schuldendienstes an den durch die Seezolleinnahmen ‘ge- sicherten Regierungsanleihen of iziell bekanntgegeben. Die Maß- nahme wird damit begründet, daß die Seezolleinnahmen in den von den Japanern besetzten Gebieten urückgehalten werden. Die Regierung ‘babe aus eigenen Mitteln bereits 175 Mill. $ in Devisen aufgebraht, um ihre Verpflichtung in der Bedienung dieser Anleihen zu erfüllen und sie habe troy dieser großen Schwierigkeiten diesen Schuldendienst sogar bisher voll aufrecht- erhalten. Die bestehenden Umstände zwängen aber die chinesische Regierung, nunmehr die durxh den Seezoll E Anleihen nux in dem Maße ju bedienen, in dem die Gelder von den noh verbleibenden Seezollämtern einkommen,

416,50, Helsingfors 8,60, Rom 22,15, Prag 14,50, Warschau 79,50. Osl o, 16. Januar. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 172,25, Paris 11,45, New York 427,50, Amsterdam 232,75, Zürich 97,25, Helsingfors 8,90, Antwerpen 72,75, Stotholm 102,80, Kopenhagen 89,25, Rom 22,75, Prag 14,90, Warschau 82,00. Moskau, 10. Januar. (D. N. B.) 1 Dollar 5,30, 1 engl.

Pfund 24,79, 100 Reichsmark 212,58.

_——

-

London, 16. Januar. (D. N. B.) Silber Barren prompt 2038/4, Silber fein prompt 22,00, Silber auf - Lieferung Barren 1915/16, Silber auf Lieferung fein 21,50, Gold 148/8}.

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 16. Januar. (D. N. B.) Reich3-Alt- besizanleihe 128,60, Aschaffenburger Buntpapier 86,50, Buderus Eisen —,—, Cement Heidelberg 154,50, Deutsche Gold u. Silber 198,00, Deutsche Linoleum 153,50, Eßlinger Maschinen —,—, Felten u. Guill. —,—, Ph. Holzmann 149,00, Gebr. Junghans 97,00, Lahmeyer 117,50, Laurahütté 14,25, Mainkraftwerke 89,50, Mgeravanie 139,75, Voigt u. Häffner —,—, Zellstoff Waldhof _ Hamburg, 16. Januar. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Bank 1117/z, Vereinsbank 127,00, Hamburger Hochbahn 97,25, Hamburg - Amerika Paketf. 60,50, Hamburg - Südamerika 118,00, Nordd. Lloyd 64,00, Alsen Zement 168,00, Dynamit Nobel 79,00, Guano 101,00, Harburger Gummi 184,00, Holsten- Brauerei 129,00, Neu Guinea 158,00, Otavi 24,00. Wien, 16. Januar. (D. N. B.) 6#$ %/0 Ndöst. Lds. - Anl. 1934 103,00 G., 5 9% Oberöst, Lds.-Anl. 1936 99,75,-6F °/o Steier- mark Lds. 1934 100,50, 69% Wien 1934. 99,75, Donau- Dampfsch.-Gesellschaft 88,50, A, E. G.-Union Lit. A —,—, Alpine Montanges. 19,25, Brau-AG. Oesterreich 104,50, Brown-Boveri —, Égydyer Eisen u. Stahl —,—, „Elin“ AG. f. el. Fnd. 13,30, Enzesfelder Metall —,—, Felten - Guilleaume 106,00, Gummi Semperit —,—, HanfeQute-Teutt : QOY Hirtenberger —,—, Kabel- u. Drahtind. —,—, Lapp-Fînze AG. 63,90, Leipnik- Lundb. —,—, Leykam - Josefsthal —,—, Neusiedler AG. 50,00, Perlmooser Kalk 326,00, Schrauben-Schmiedew. 99,00, Siemens- Schuckert 138,00, Simmeringer Msh. —,—, „Solo“ Zünd- waren ——, Steirishe Magnesit 89,00, Steirische Wasserkraft 22,00, Steyr - Daimler - Puh 117,50, Steyrermühl Papier 39,25, Veitsher Magnesit 15,30, Waagner - Biro 161,00, Wienerberger Ziegel 100,50. j Amsterdam, 16. Januar. (D. N. B.) 39/ Nederland 1937 98,50, 54 9/6 Dt. Reich 1930 (Young, ohne Kettenerkl., nicht nat.) 211/¿ B.,, 49/9 England Funding Loan 1960—1990 76,25, 43 °%/0 Frankreich Staatskasse Obl. 1932 41,00, Algemeene Kunst- zijde Unie (Aku) 371/,; M., Philips Gloeilampenfabr. (Holding-Ges.) 207,25 M., Lever Bros, u. Unilever N. V. (Z) 1338/¿M., Koninkl. Néderl. Mij. tot Exploit. v. Petroleumbronnen 8314?/z M, Philips Petroleum Corp. (Z) 29,75, Shell Union (Z) 107/16 M., Holland Amerika Lijn 111,25, Nederl. Scheepvaart Unie 113,00, Rotterdamsche Lloyd 104,50, „Amsterdam“ Rubber Cultuur Mij,

9. u

Aktivsaldo der Handels- | 4. ih die Aus- | 5,

die Einfuhr- nah Polen 1300 } 6,

2784

und zwar: n eigener Verwahrun

notenbanken

b) sonstigen W

"”

2. Reservefonds:

285,5 Mill. haben die Be

au

[4

Elektr. Wke. 1925 (nat.) Notes (nat.) —,—, 6

207,25 M.,- 7 °%/9 Dt. Reich_1924- (Dawes, ohne Kettenerkl.,, micht

Amsterdam 226,50, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,75, Washington

nat.) —,—, 6} %/% Bayern 1925 (nat.) 15,50, 6 ‘fo Preußen 1927

(einschl. Börsenbeilag

deutshen Scheidemünzen . « « « - Noten anderer Banken

Lombardforderungen « « - « «. (darunter Darlehen auf Reichs\{chaß- wechsel RM 1000)

(nat.) —,—, 64 9/% Vereinigte Stahlwerke, (nat.) —,—, 6%/% Neckar A. G. (nat.) ——, 7 %/o R 18 —,—, 79/0 Rhein.-Westf. Elektr. Wie. 0/9 Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1972 (08

bank (nicht nat.) ——, Holl. Kunstzijde Unie “A Viscose Comp. —,—, A. Jürgens Ver. Fabr., Pref. and fl, “3 F. G. Farben (nicht nat.) l.-Fnd. triciteits Mij. (Holding-Ges (Z) = Zertifikate, (nat.

für den Amtlichen und Nichtamtlichen Teil, Teil, den Anzeigenteil- und für den Verlag:

i. V.: Rudolf Lans ch. in Berxlin-C Druck der Preußischen Druckere

Wochenlidersicht der Reichsbank vom 14. Januar 1939. (Jn Klammern Zu- und Abnahme gegen die Vorwoche,

—,—, 6% Eschweiler Bergwerkver. (nat.) —,—, Bank 132,00, Rotterdamsche Bank Vereeng. 125,00,

Fortsezung des Haudelsteils in der Ersten Beil

Verantwortlich:

Berlin, Wilhelmstr. 82. {Fünf Beilagen

e und ‘zwei Zentralhande

(— 294 795 000) (+ 41599000)

(— 41510)

(3) —,—, Algem. Nederl. .) 243,00, Montecatini —,— ) = nationalisierte Stüde.

den redaftion®

harlottenbut9- i- und Verlags-Aktienge

——,._——

D

Erste Beilage

Berlin, Dienstag, den 17. Januar

un Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

1939

Handelsiteil.

Aktiva. ÿ 1. Goldbestand (Bazrengold) sowie in- und aus- KM ) 14 ländische Goldmünzen, das Kilogramm fein zu s“ eihsmark berehnet ¿ «o. o 70 773 000 (unverändert) s RM 60 201 000 olddepot (unbelastet) bei ausländischen Zentral- L O „10 572.000 2. Bestand an deckungsfähigen Devisen . . « « 5 871 000 ; (+ 133000) a) Reichsshaßwechseln . « « « « «- t 14 94000 : y 3430 echseln und Sthecks8 . . | 6 929 897 000

209 472 000

A Â l L ndierten {chwàä

39 942 000,

: radford, 16. Fa bi n Handel fest. ette auf 19 d. Aufgerauhte

e Londoner

(Fortseßung.)

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

nuar. (D. N. B.) Wollkammzüge 1 64er Kette stellte sich auf 26 L 6er 2 46er Kette erforderte 15!/z d, Der del beteiligte sich nur zögernd am Geschäft, da man zu- Garne

g Wollversteigerung abwarten wollte. er.

Berlin, 16. Januar. Preisnotierungen für Nahrungs=

große, käferfrei 58,00 bis 66,00, Speiseerbsen, Vict. Kon große, f i 00, y ; um, G pie —,—, Speiseerbsen, Vict. Riesen, gelbe 50,00 via s MEIEeT sen, Vict. extra Riesen, gelbe 53,00 bis 54,00 Geschl. glas, gelbe Erbsen 11 61,00 bis 62,00, Geschl. glas. gelbe Erbsen 111 Es is 59,00, „Grüne Erbsen 53,00 bis 55,00, Reis: Pongoon ) 25,50 bis 26,50, Saigon, ungl.*) 29,00 bis 30,00 A ungl. ®) 30,50 bis 31,50, Gerstengraupen, fein, C/0 n 1 2, 42,50 bis 43,50 f), Gerstengraupen, mittel, C/1 *) 41,50 N T), Gerstengraupen, Kälberzähne, C/6 *), 35,00 bis ,00 Þ), Gerstengrüße ), alle Körnungen 35,00 bis 836,00 f) HaserlloFen *) [Hafernährmittel] 46,00 bis 47,00 }), Hafergrüte *) (Pafernührmitie 46,00 bis 47,00 f), Roggenmehl, Type 997 24,55 a, 25,590, Weizenmehl, Type 812 (Fuland) 34,25 bis iv ps Weizengrieß, Type 450 39,15 bis —,—, Kartoffel mehl, hofein 50 s —,—, Zucker Melis (Grundsorte) 67,90 bis —,— Roggen affee, lose 39,10 bis 40,10 F), Gerstenkaffee, lose 41,00 bis V Malzkaffee, lose 45,50 bis 46,50 f), Rohkaffee, Robusta u. Westafrikaner 266,00 bis 284,00, Rohkaffee, Brasil Superior

130,00 bis —,—, Tee, cchines, 810/00 bi indi

y aid, , chine], j is 900,00,

960,00 Vila Loo E Ta extra Ls E —, n 40/50 in Kisten —,— bis —_——, S [taninen: Type 10 64,00 bis 66,00, Type 9, Kiup Caraburnu Ausl, 1 Kisten

57,00 bis 59/00, Korinthen choice Amalias 6400 bis 66 Mandeln, süße, handgewählte, ousgewogen L bis en D bittere, handgewählte, ausgewogen s rab is tes L EOs in 1/9 kg-Paungen 70,00 bis 71,00, Bratenschmalz R clerce: —= Dis ——, Bratenschmalz in Kübeln 183,04 ¡—, Berliner Rohshmalz —,— vis —,—, Speck, inl ger. —,— bis —,—, Markenbutter in Tonnen 292,00 bis 994,00,

Markenbutter, gepackt 296,00 bis feine Y i i , ) 96, 18 in e, tolkereibutter

“ainz Sens bis 288,00, feine Molkereibutter, gepackt 290 00 L A Molkereibutter in Tonnen 278,00 bis 280,00, Molkerei- e E 282,00 bis —,—, Landbutter in Tonnen 256,00 is 258,00, Landbutter, gepackt 260,00 bis —,— (die Butter- ati verstehen sich frei Bahnhof Berlin zuzüglich 1,30 RM Rollgeld per 100 kg), Allgäuer Stangen 20 9% 96,00 bis 100,00,

hein,-L

Verlin,

Amsterda n

—_,—;

edsauen: i é pedsauen: Berlin 55,5; Breslau 52,8; Hamburg 55,5; Hannover 56,0; Magdeburg 55,1; Stettin 54,9.

den 11. Januar 1939.

1, Untersuchungs, und Stra

2, Zwangßsversteigerungen, E 3, Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellungen,

5, Verlust: und Fundfachen,

Öffentlicher Anzeiger.

deckungsfähigen Wertpapieren . 994 111 00 bi i " j : is Extra Prime 270,00 bis 32 ] (S 200 ittel. (Verkaufspreise des Lebensmittelgroß- il /00 bis 320,00, Rohkafsee, gewashen, Süd- | echter Gouda 409% 172 2 sonstigen Wertpapieren « « « + » 766 dels für ilo frei Haus Groß - Berlin. E: ; V 91S 200,90, ee, gewaschen, Zentral- | bi 10 a 4,00, e) /o 172,0 , sonstigen Wertpapi 2rd Mend els fir 100 Kilo frei Gaus roh Berlin) eL gxoße | amerifaner 319/00 bis 30800, Rohtoffes, gewashen, Hentral- | bis 18408, bayer, Emmentaler (vollset) 22000 bis i j 3 cih8mark.] Bohnen, weiße, mitte is 43,00, Langbohnen ime 36 420,00, NRöstkaffee, Brasil Superioxr bis | Allgäuer i : S A e ge Tonftigén Alben «0 e 6124 806 830 000 Le ‘handverlesen ‘——, bis ats, Giisan, -Toins, V üferfrei r R ad Ia es gew,, Südamerikaner E 20 9/0 120,00 bis —,—, Harzer Käse 68,00 Passiva (— 00 657 000) 6,00 bis 52,00, Linsen, mittel, käferfrei 52,00 bis 58,00, Linsen, | 570,00, Röstkaffee, gering 340,00 bis I T e cin *) Nur für Zwecke der menshlihen Ernährung bestimmt Grundla s aen ic t, 1600000 L / és Þ) Die zweiten Preise verstehen fi auf Anbruhmengen. (unverändert) Schla tvi : ) e .-. M bid L aaa chtviehpreise an deutschen Märkten im Monat Dezember 1938 : E D (unverändert) Durchschnittspreise für 50 ke Lebendgewicht in Neihsmark s b) Eon für künftige Dividenden- Ochsen Bullen Kühe I T E E T E E E T blig e o a 40 307 000 E Färsen Kälber Em ; e m me ; (unverändert) E U as 28 Ie, mer, Hammel und Schafe Schweine c) sonstige Rücklagen « «oooooo 390 849 000 ZSN | son- 2 [22 S 2 S2 28 ; 8 = : (unverändert) | E stige | frei» 2 S2 i TS SS gering ZSL beste pes ge- beste beste jüngere É S - vollfleishige Betrag der umlaufenden Noten. « « « «« «| 7425 21400) Märkte |S2#| voll- ZS 28 flei- | S 3 S S, flei- g22| volle | fel Mast- des “ingere{ Mastlämmer | Masthammel É# È : É onftige tAglbh füllige ViubliGliten 7 1600 SS| flele | 1M0e | a | 28 (0e) g N | a8 Moe irte ZSE| le | fabige | Zu und | Sau ‘7g anat 33531000 E ZEO | sige SS |#8 SS |Z28 nährle | ZSS| {hi Saug- | Saug-| 9 » Si | Schafe [150 kg| | An eine Kündigungsfrist gebundene Verbind- i is 282 | £5 #22 | 52 E fälber tälber fälber | Stall- | Weide-| Stall- | Weide-| S S) 195 bis| 120 bis 100 bis| 80 bis lichkeiten . V: D 0D M04 M D Me E b unt S E A mast mast mast mast S Z as 135 Kg 120 kg 100 kg j L L c a b c a b c d =- | Sonstige Passiva . «+ » « «ooooo ae e 4233900 Bilan ce o Fall ad i bli h (4+ 2996000) den... | 46,8 | 42,7 | 38,1 | 45,4 |41,3 (35,6 | 44,6 |3 c é E E ä 9,7| 32,1 | 23,1 | 45,8 A : sburg... | 42,3 | 38,3 | 32,6 / / ' ' , ' , 41,7 | 36,8 | 62,4 | 56 E | Webiut NM aus weiterbegebenen, im Fnlande zahlbara t E 45,6 41/6 36/6 48/8 308 pa Q E as h 41,7 37,6 33,5 61,0 240 (68 Me L | 49,6 | 44,2 | 40,0 Ms 58,5 | 57,5 | 53,5 | 50,5 R iben 0E (0E La 108 205 | 419 (202 25 ; 6 | 40,6 | 35,6 | 63/0 | 57/0 | 48/0 | 50,0 A E “i z 6,3| 28 f ' , ' = 48,6 | 48,2 þ carl Erl zx | ge E Erläuterungen: e pueee | 466 | 42,1 | 37,5 44,5 40/3 | 35/5 | 44/4 |40'2 33/9 2e E D 60,0 | 54,0 | 45,0 i O10) 410) 400) 005] S BLS | DUS | EID Z z L . . ——_. iki , c 2 E & / 1 U 1 Î, Nach dem Ausweis der Reichsbank vom 14. Fanuar 199 ht emen E 45,1 | 40,6 24 E 42,4 |38,3| 31,6 | | 43,4 | 39,5 | | 612 28 48,0 } 48,5 | 48,5 | 49,0 | 49,0 | 41,9 | 40,6 | 58,5 | 57,5 | 56,5 | 52,5 | 49,5 sih in der verflossenen Bankwoche die gesamte Anlage der Val reslau E 42,8 38,7 34,4 | 408 260 32,5 162 38,8| 31,4 | 21,0 | 44,3 40/3 35,1 62/1 | 55'6 150 105 P : 38,3 | 56,5 55,5 54,5 50,5 475 in Wechseln und Schecks Lombards und Wertpapieren uit emniz..….... | 45,5 | 41,5 36,1 435 [395 |34'5 | 4 4 De 27,6 | 18,4 ] 41,9 | 38,0 | 33,4 57,7 5L1 | 41/3 460 2A 41,0 | 39,8 | 57,0 | 56,0 | 55,0 | 51,0 | 48,0 RM auf 7836,6 Mill. RM N Jm einzelne f stadt... | 45,8 | 42,4 | 37,5 | 4 ia S E 31,5 | 23,0 | 44,5 | 40,5 | 35,5 | 63,0 | 57/0 | 48/0 2 37,2 | 35,4 | 55,0 | 54,0 | 53,0 | 49,0 | 46,0 stände an Handelswechseln und -shecks um 294, Mill, und „.. | 46,0 | 42,3 | 37,1 | 44;1 40/0 |35,0 | 438 5] 32,3 | 23,8 | 44,9 | 40,9 | 36,2 | 65,0 | 58,9 | 49,3 | o T SLET O 070 1 500 1 O 7 D R 6929,9 Mill. RM und an Lombardforderungen um 4,2 Mill eêden „.... | 45,5 | 41/5 E Bl ' A 39,5| 32,1 | 23,1 | 45,0 | 41,0 | 35,9 | 62,5 563 | 473 | 50,3 S 49,0 | 39,7 | 40,2 | 59,0 | 58,0 | 57,0 | 53,0 | 50,0 39,9 Mill. RM abgenommen, diejenigen an E isburg ..…... | 46,5 | 42,5 | 37,5 445 |40'5 |354 | 445 A 33,6 | 23,5 | 44,5 | 40,5 | 35,5 | 63,0 | 57,0 | 48/0 | 50,8 | 50.7 50,3 | 41,5 | 37,8 | 58,5 | 57,5 | 56,5 | 52,5 | 49,5 wechseln um 13,4 Mill. auf 14,9 Mill. N gugenommen. iert -: | 467 | 418 | 376 | 143 (400 | ch | 486 ,5| 33,3 | 24,3 | 45,5 | 41,5 | 36,4 | 63,0 | 570 | 480 | ‘517 ,7 | 50,8 | 41,0 | 41,5 | 58,0 | 57,0 | 56,0 | 52,0 | 49,0 Anvevändert fran i Heine an Po ay e | 446 | 408 | 343 | 4218 (393 | © | 427 ib 2s ea pes 40,8 | 35,6 | 62,6 | 56,4 | 47,5 51,2 gs 24 2 e 58,0 | 57,0 | 53,0 | 50,0 papieren au ¿ ill. , diejenigen an sonstigen Vat E C ai 46,5 1 42,5 | 37,5 | 44,5 40/5 |35,5 P / , , 39,5 | 33,3 | 59,8 | 54,0 / , / , 59,0 | 58,0 | 57,0 | 53,0 | 50,9 $ . 4 L 44 5 40 0 33 5 93 8 1 , 1 , 45,0 48,8 47,9 m 47 9 41 5 38 9 5 - , f 1 papieren auf 297,7 Mill. RM. J ankfurt a. M, | 45,3 | 41/6 | 36! / ' ' , j 8 | 45,5 | 41,5 | 36,5 | 63,0 | 57 f Í 9 | 58,0 | 57,0 | 56,0 | 52,0 | 49,0 abi i ea i Br | M8 Ur iel Bala S L aon el 2 231-105) 2560| 6306] 0114 470 | | 513 | 45,0 | 41,6 | 58,5 | 57,5 | 56,5 | 52,5 | 49,5 An Reichsbanknoten und Rentenbankscheinen zusammen sit lenkt 2! / , 8 1405 | 43,6 |39,3| 31,6 | 22,8 | 444 | 40 L ' , D] —_ | 49,1 | 42,7 | 39,7 | 590 | 58 57 53 =G 977,0 Mill. RM aus dem Verkehr zurückgeflossen, und zwar senkirhen .… | 6,9 | | 44,5 |40,5 |3 "sl 34 / ' 9 | 33,8 | 62,7 | 57,3 | 477] | | 5 / E T, au hr zurückgeflossen, zivar ha ' ,5 135,5 | 44,5 |40,5| 34,5 | 24,6 / / 46,5 | 39,4 | 36,5 5 ih der Umlauf an Reichsbanknoten um 279,9 Mill. auf 1881 ea.d.S, ». | 46,1 40,0 | 36,8 | 428 [3911 |342 | 42/2 |37'6| 308 | 219 | 441 | 399 | 351 | o16 | 270 | 80) isl 228 2/0! 241 a2 m3 Mel Rel Es S Mill. RM ermäßigt, derjenige an Rentenbankscheinen um 29Ml imburg „.. | 44,5 | 40,5 | 35,5 | 42,5 |38,5 : 2 j ' 1 | 39,9 | 35,1 | 61,6 | 55,5 | 46,1 | 51,5 | Gt f 2 | 29,5 | 57,5 | 56,5 | 2,5 | W/5 ; hi , derjenige an Rentenba [h nen um 2, Litoge 2 / , 5 133,5 | 42,5 |38,5| 32,5 | 22,1 | 43/5 | 39/5 | 34 55, j é: 48,9 42,0 | 41,5 | 58,0 | 57,0 | 56,0 | 52,0 auf 371,4 Mill. RM erhöht. Der Umlauf an Scheidemünzen naht (8 Loo 2 | 40,1 | 1} 42,22 138,3 | | 41,6 |36/9| 298 | 218 | 42'8 i; 5 | 63,0 | 57,0 | 48,0 | 52,0 | 50,0 | 50,0 | 50,0 | 42,2 | 40/0 | 56}5 | 55, E E E S um 34,9 Mill. auf 1696,9 Mill. RM ab. Der Ge amtumlauf dl ».: | 45,5 | 41,3 | 36,7 | 43,9 39,9 L / ' , 8 | 38,6 | 34,3 } 61,8 | 56,0 | 46,5 45 ' ' d | 56,5 | 55,5 |} 54,5 | 50,5 | 47,5 ; ill. auf ,9 Mill. ab. x Ges | fel 14 1 ' ,9 (35,5 | 43,5 |39,2| 304 | 21,6 | 44,8 | 40,8 | 358 ' / 2 45,0 39,0 | 342 | 570 | 560 | 550 | 510 i ia g sich iy va auf 9494 Mill. RM gegenübt G ree A e 46 22 s 33,7 | 42,4 |37,8| 29,6 | 19,9 | 43/9 | 39/5 | 328 61's a e | [493 | 45,2 | | | 59/0 | 58,0 57/0 | 53,0 500 805 Mill. in dex Vorwoche. —_ TOREIO ' , / ' 8,5 133,5 | 42,5 1383| 323 | 230 / i s 4 / ' E 45,9 36 i 5T, 56, i h blenz ...., | 45,9 | 4 ' ' ' 43,5 | 39,5 | 34,5 ' 5 | 58,0 | 57,0 | 56,0 | 52,0 | 49 Die Bestände der Reichsbank an Rentenbankscheinen haba Oln 46,5 48's 275 224 e e P 39,6| 31,8 | 22,5 | 45,1 | 41,1 36/1 s g 7 E | 49,5 | 40,4 | 40,0 | 56,5 | 55,5 | 54,5 | 50,5 47's ns a0 E RM D S an SYOS 413,4 | 39/1 | 345 | 415 |37'5 |32'5 e A e Me 1 41,6 | 36,5 | 63/0 | 57,0 | 480 | | ° f 44,6 7 50,0 30 57,0 | 53,0 | 50,0 unter Berüfsichtigung von ill. neu ausgeprägter 1! RWElpzig 45,6 | 41,6 6 : L ! , ' , 38,3 | 33,5 | 60,0 | 53,8 E E Is 99, 58,0 | 57,0 | 53,0 | 50,0 3,5 Mill. RM wieder eingegogener auf 209,5 Mill. RM erhilbeck . | 44/2 | 40/3 S 7 E f p 39,6| 32,9 | 22,9 | 44,5 | 40/6 | 35/6 | 63,0 | 57,0 p E il . 37,0 | 55,5 | 54,5 | 53,5 | 49,5 | 46,5 Die fremden Gelder zeigen mit 916,4 Mill. RM eine Abnahn . | 44,5 | 4005| 42,5 |38/5 | p 38,0| 31,7 | 22,2 | 43,3 | 39,3 | 34,3 | 63,0 | 57,0 | 47,6 50,0 49, L E CRO L ORO T R 1 Ms um 33,5 -Mill. RM. 4611 | 41'8 | 36,6 | 43'9 |39'8 |35,0 v 0 25 2 4 39,3 | 34,5 | 63,0. | 57;0 | 48/0 | 47,0 | x (2 E i 55,5 | 54,5 | 50,5 | 47,5 ; k G ir: Z s E 5 | 55,5 | 54,5 | 50,5 | 47,5 Die Bestände an Gold und deckungsfähigen Devisen haben 45,0 | ,41,0 | 37,2 | 43,0 |39/0 |35,5 | 43}0 | 38; j Ó 1:1 41,0 | 2604 042] 6851 M4 |— |— |— T 6 E ' 0,1 Mill. ir cund 76,6 Mill. RM aan, Jm einzeln 42,3 | 38,1 | 34/1 | 41/0 |37;3 | 32/5 | 40'6 S8 208 41 4 e i 65,0 | 59,0 | 50,0 44,4 Er 35,5 a D A Ie | aua ‘ellen si die Goldbestände unverändert auf rund 70,8 Mill. N 46,5 | 42/5 | 373 | 44/5 |40/5 |35/3 8) 28/6 | 20,1 | 41,8 | 37,4 | 33,3 | 61,5 | 55,9 | 480 | j | [ | | | 580 | 570 | 560 | 520 | 490 stellen sih stände 1 i f ,8 Mi 138 , 5 135,3 | 44,5 |40,3| 34,1 | 23,1 | 45,5 | 41,5 | 36,3 | 58,0 | 57,0 | 56,0 | 52,0 | 49 die Bestände an deckungsfähigen Devisen auf rund 5,9 Mill. u 18. J 2 39,9 | 35,5 | 42,3 138,3 133,5 | 42,2 |36,8 28/5 | 19'5 | 43/3 | 38'9 G 09,0 4. 07/0 |28,0.5: __ . 50,3 | 38,0 | 41,4 59,0 | 58/0 | 57,0 53, A rid „... | 43,8 | 39,5 | | 41,8 37,8 |»— | 41,3 |36,9| 30,1 | 20,5 | 42,3 | 38; 34,4 | 61,7 | 55,8 | 477 | |— |— |— |— | | 5800 | 57,0 | 56, ee | R i | ensburg | a f 4L6 285 [394 | | 43,5 |39,0/ 31,8 | 22,3 | 44,5 T1 Z 570 | 560 | 550 | 510 | 480 : x ... 28 40,9 , , 1 E 48 0 —_ 1 E E g F r brüden „, | 471 | 43/3 | 3718 | 45/5 86,9 [32,1 | 40,6 /36,1| 29,5 | 17,9 | 41,8 I L (nat.) 14,50, 79/ Deutsche Rentenbk. Kred. Anst. 1925 ml fit ccrees | 44,6 | 406 | , | 42,1 |38,4 |33,6 | 41/8 |37,5 32,8 | 22,0 | 46,6 | 42,3 | 37,5 | 65,0 | 58,5 | 490 | | T —,—, 79/9 Ver. Städteanl. d. Dt. Spark.- u. Giroverb. 1926 (1 Ettgart „, | 44,6 | 40,6 | 35,3 43,0 |39,3 |33,7 | 42/6 |37,8 200 20,9 | 43,0 | 39,0 | 34/3 | 61/6 | 54/8 | 44,6 | 49,7 | | 46,4 | | 39!8 | 39,9 90,5 | 58,5 | 87,5 | 655 | 00S 1583/5, T 9% Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. (nat.) D L ADEN ¿66 45,8 41,8 36,6 442 40'0 345 434 38'8 1 20,7 43,7 39,8 33,6 63,8 57,8 483 A E E / 9, 56,0 55,0 54,0 50,0 47,0 Preuß. Central Bodenkred., Pfbr. (nat.) —,—, 7 %/ Preuß, P ppertal.... | 46,5 | 42,1 | 37,5 44/5 (40/5 |35/5 | 43’ (8) 304 | 22,2 | 44,8 | 40,9 | 36,1 | 63,9 | 58,4 | 49,0 | 488 | 43, L SVE L S L E E O brbk,, Pidbr. (nat.) 27,00, 7/6 Rhein.-Westf. Bod.-Crd. P fburg..... | 446,4 401 | 868 [426 [886 1921 | 422 [370l 20/4 100! 487 ( 300 21031 00 | 070 4 Bu P a A E e 4 A R (nat.) 26,00, Säch]. Bodencred., Pfdbr. (nat.) —,—, öt % 15 l orrer U ae | O T 00) [104 (948) 45 (285 M10 2to.l d | E | age | 00S f 00e Wei 1 [48 M L O) O A-MNO | ee L Q de B. E. D. (Aciéries Réunies) 117,75, 7 9/9 Rob. Bos 4, hsdurch- L L j / 5| 31,9 | 21,9 | 44,5 | 40,8 | 35,5 | 63/0 | 57/0 | 4800| | | | 504| 4137| 41, 58,0 | 57,0 | 56,0 | 52,0 | 49,0 at Cas a Cont Gn A. es e -nitt®) .. | 448 | 40,8 | 362 | 430 |391 |3 - / ,7 | 41,3 | 58,5 | 57,5 | 56,5 | 52,5 | 49,5 7 9/9 Deutsch. Kali - Syndik., Sinking Funds (niht nat.) = agegen: : ' ' ' 1 134,3 | 42,8 |38,4| 31,3 | 21,9 | 43,9 6 9/6 Harpener Bergb., 20 jähr. (nat.) 27,00, 6 °/o J. G. Fat emb.1938 . | 45,1 | 411 | 363 | Í L l ' ' S 2491 026/606] 06 = T —l— 1 =—]—| 1s of os | a6 45 m. Gewinnbeteilig. u. Kettenerkl. (nit nat.). (3) ——, emb. 1937 , | 43,1 | 39/0 | 341 43,3 139,4 (34,4 | 43,1 /38,6| 31,7 | 22,2 | 44,1 | 40,1 | 35,2 | 62,5 | 56,6 | 47,4 : | : Rhein - Elbe Union (nat.) 33?/g, 6# °%/ ‘Siemens u: h ! 1 1 41,3 137,4 |32,5 | 41,0 |36,3| 29,5 | 21,1 | 42,2 38, / : h i E E a R s 1 57,8 | 56,8 | 55,8 | 51 ) ion / ; u, i 3] 29, / j 1 | 38,1 1620| 657| 621 | | i ' ' e E S ég S E Dari P O ge 4 % 1% S Gu inet Ss | ' ' Zis —_— 152,8 | 52,8 | 52,8 | 51,8 | 48,8 m. Getwinnbeteilig. (nat) —,—, o Vereinig oe er Reichsd i : : 95 jähr. S 1) Fette S chsdurch\chnitt ist aus den Preisen der mit bezeichneten 15 Märkte gebildet.

Statistisches Reichsamt.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 7. Aktiengesellschaften, 8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 9, Deutsche Kolouialgesellschafteu,

10. Gesellschaften m. b. H.,

11. Genossenschaften,

12, Offene Handels- und Kommanditgesellschaften, 13. Unfall: und Juvalidenversicherungen,

14. Baukaußweise, G

15. Verschiedene Bekanntmachungen.

)] Ve : ri tine Anordn

(el

; X

[8registerbeilW

Untersuhungs- nd Gtrasachen.

)S- Und Preußisä 24, 12 Treubi en Staatsanzeigers

tigung. ung in Nr. 300 des

N lfd. Nr. 55 415 —, ßerung des Betriebes

der Firma Fröhlih & mund, ist insofern zu berichtigen, als es ih niht um den Betrieb der Firma S Î M L, sondern (

; etrieb der Firma Günther | leßt Fröhlich, S ditlion een CRE T, s in Dortmund handelt. I G. Jd. Nr. 53.

Arnsberg, den 11. Januar 1939.

Doæ Negierungspräfident. Im Auftrage: Fieligt.

Co.

in Dort- ; [60169] Steuersteckbrief

und Vermögensbeschlagnahme.

Der Dr. jur. Georg Mayer- Alberti, geboren am 18. 10, 1892 in Koblenz, zu- t wohnhaft in Koblenz, Prinzeß- Luisen- Weg 9, zur Zeit unbekannten Auf- enthalts im Ausland, s{huldet dem Deutschen Reich eine Reichsfluchtsteuer von 26 857,75 RM, die am 1. Dezember 1938 fällig gewesen ist, nebst einem Zu- fchlag von 1 vom Hundert mindestens

S. 571; 1934 wird hietmit

Zu}chlägen, a

aber 2 % des Rüekstandes für jeden | des auf den Zeitpunkt der Fälligkeit folgen- | seß den angefangenen

Gemaß $ 9 fluchtsteuergeseßes (Reichssteuerbl. 1934 S. 599; Reichsgeseßbl. I 1931 S. 699; 1932

des Steuerpflichtigen zur Sicherung der Ansprüche auf Reichsfluchtsteuer nebst

d Reichsfluchtsteuergesezes festzu- seßende Geldstrafe Und p A icaEe- und Strafverfahren entstandenen und entstehenden Kosten beschlagnahmt.

Es ergeht hiermit an alle natürlichen und juristis@n Personen, die im Jn- land einen Wohnsiß, ihren gewöhnlichen Aufenthalt, ihren Sit, ihre Geschäfts- leitung oder Grundbesiß haben, das Verbot, Zahlungen oder sonstige Lei stungen an den Steuerpflichtigen zu be-

¿n Monat. Ziff. 2 f. des Reichs-

S. 322, 941; 1935 S. 850) das inländishe Vermögen

uf die gemäß $ 9 Ziffer 1