1939 / 17 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 20 Jan 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Reichs: und Staat8anzeiger Nr. 17 vom 20. Januar 1939. S. S Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 17 vom 20. Januar 1939. &. 3

i

tragswiederholung unter Umständen Nachkalkulationen der Vor- | kosten angelehnten Preisermittlung überhaupt mögli / ( gli<h gefolgt e.

und zwar für die Erzeugnisse und in den Mengen, die runde zu legen seien. Vom Grundsaßg des Festpreises | worden, was si in der grundsäßlihen Forderung des Festpreises

in der Verarbeitungsgenehmigung festgeseßt sind. Die Tre sind’.an die Uberwaunysstells fe Vpié eit solhen Fällen abgewichen werden, in denen die Art | in den Vorsch jolle ny ; ; , en die Art | in den Vorschriften über die Gewährung von Sondergewi i der Leistung A Blation e eemitiele, See Fier sei der | besonderen Leistungen und in S fiber die Se daes : Aktien und Renten freundli<h. ; ostenermitt- | mittleren Selbstkostenpreises im Falle der Heranziehung mehrerer Nach den sehr stillen Vortagsbörsen zeigte sih heute wieder lebhafterec Anlagebedarf der Bankenkundschaft, der sowohl am

gungen sind an die Ueberwachungsstelle für Papier

unter Benußung der bei der Ueberwachungsstelle er- L I du reis ; , : E L

Gewinnbemessung gäben die LSOe. erstmalig einheitliche | Auftragnehmer deutlich ergäbe. Es werde in keiner Weise ver- s Aktien- als au< am Rentenmarkt Befriedigung fand. Da der

* haltlihen Antragsvordru>e zu richten. Die Ver- E id E rien M e E und Auftrag- | kannt, daß au< auf dem Gebiet der öffentlihen Aufträge die

nehmer. Ste zrequng der langjährigen betriebs- M rere tuna eines gesunden Leistungsstrebens dur die Art berufsmäßige Handel si<h leßthin weitgehend glattgestellt hatte,

ildung unterstüßt werden müsse. Das Verordnungs- und von dieser Seite daher kaum no< Material zur Verfügung

gestellt werden konnte, konnten Kauforders nur zu anziehenden

Handelstiei ande ei. arbeitungs8genehmigung für gereinigtes Natronsa>- Es wirtshaftlihen Erfahrungen aller Prüfungsabteilungen oberster | der Preis

Altpapier gilt zugleih als Einkaufsbewilligung für D j er Außenhandel im f h Dezember und im Jahre 1938, Reichsbehörden aufgestellt worden. Fm ganzen und in Einzelvor- | werk versuche, dazu beizutragen, den nationalsozialistishen Grund- : | Kursen ausgeführt werden. Starke Beachtung findet natur-

den Bezug von einer zugelassenen Reinigungsanstalt riften besäßen die Leitsäße, ohne über die grundsäßliche Linie | saß, jeden nah seiner Leistung, niemanden aber darüber hinaus gemaß die erst kurz vor Börsenbeginn bekanntgewordene Mittei-

im Sinne des $ 4 Abs. 1 der Anordnung Nr. 4 (Alt- papier Nr. 1) der Ueberwachungsstelle für Papier Fm Dezember 1938 sind die Außenhandelsumsäße in Ein- j i i * G / i 91 (Papierspäne und Altpapier) vom 14. Fanuar 1939 | und Ausfuhr gestiegen. Die Einfuhr R GL L wte Gl der Erböbun Ln Fee was hauptsächlich Europa qn Unklarheiten zu lassen, eine ausreichende Elastizität, um allen be- | am Érgebnis de : e E C L g i vA - Mt d ; Ul Erhöhung der Gesamtausfuhr, und zwar mit 37,1 Mill ; Sonderverhältnissen Rech : f s der gemeinsamen volkswirtshaftlihen Arbeit zu be- L (Deutscher Reichsanzeiger und Preußischer Staats- 541,9 Mill. RM um rund 17 Mill. RM, d. h. 3,3 %, höher als | beteiligt. Auch im Absaß nah Asien (+ 6,7 Mill, RM} KM, rechtigten dsa sei soweit wie im Raps zu tragen. Dem Lei- | teiligen, auf einem weiteren Teilgebiet des Wirtschaftslebens zu | lung über die Vereinigung der Leitung des Reichswirtschafts- anzeiger Nr. 13 vom 16. Januar 1939). Die in $ 6 | im Doemones (Novemberzahlen berichtigt); die Ausfuhr nahm Amerita (+ 4,8 Mill. RM) ist das Novemberergebnis übert 7a S ahmen einer an die Selbst- ] verwirklichen. ministeriums und der Reichsbank unter Reichswirtschaftsminister der genannten Anordnung Nr. 4 vorgeschriebene E E tigt) im November auf E Mill. |. worden. Dagegen war die Ausfuhr nah Afrika und Australle Funk sowie der gleichzeitig erfolgte Hinweis, daß der in der b) f arate Anne Abt hierdurch unberührt. übers<uß E L Rade A L Sei Ui faum verändert. alten | T Em AIIIIIIT I Nee pegierung, Lende Dr. Schacht zur Lösung besonderer Eine Verarbeitung von ungereinigten oder nur hand- | 376 Mill RM' S LSZU E ee 2 zu : : i A usgaben vorge]ehen ist, y i entstaubten gebrauchten Natronpapiersä>en ist rünftig S RM um annähernd die Hälfte geringer als im Ausfuhr im Dezember 1938. ElektrizitätSerzeugung im Altreich Der Vergleich der Entwi>lung bei der Leistung und der Er- Alt G Montanmarkt waren Rheinstahl (+ 1%) mit dem grundsäßlih untersagt. Soweit in Zukunft eine Ver? Jm Außenhandel des Altreihs (einshließli< der an Warengruppen Nov. Dez. Jan. /Dez im Fahre 1938 zeugung läßt erkennen, daß au in diesem Jahr die Mehrerzeu- A ewinn versehen. i e arbeitung solcher ungereinigter oder nur handent-"| den sudetendeutshen Gebiete) stieg die Einfuhr im S S I - Müllionen RN— L gung fast auss<ließlih dur< eine Erhöhung der Ausnugung der | ca, 1 % Gatbena V Oen '% dtr ug halben Sue P staubter gebrauchter Natronpapiersä>le ausnahms- | 4,6 % auf 485,8 Mill. RM. Dem Volumen nah war die Er- Ernährungswirts<haf}t . .. . 5 6,7 7,5 605 : Jm Fahre 1938 hat sih der seit 1933 ununterbrochen ‘an- Zug Gaiten Leistungsfähigkeit gede>t wurde. Die Benuzungs- | einen A Nan an Á n DIEANSEEEE konnten weise noch stattfinden soll, au< wenn eine solche hon | höhung, die teilweise jahreszeitlihe Gründe hat, no<h etwas (Nahrungs-, Genuß- u. Futtermittel) haltende un, der öffentlihen Elektrizitätswirtschaft des 859% e id s h einen neuen Bestwert erreiht, der um | kohlenwerten übernahmen Eikteadit dio Fübrun e Á og bisher erfolgte, ist hierfür eine Ausnahmegenehmi- | größer, da die Einfuhrpreise im Durchschnitt gesunken sind. a) Lebende Tiere . . „. . 0,4 Ds 14 Altreihs fortgeseßt. Er hat allerdings das durch außergewöhnliche, | Erfolge des G ubbcne Due E liegt. Hierin machen si die | Pause erzielten Steigerung um 2 %, Deutsche Erdöl zogen zunächst ¿ gung von $ 2 Abs. 1 auf Grund des $ 6 der An- Zugenommen hat die Einfuhr von November zu Dezember b) Nahrungsmittel tierisch. Ursprungs 0,3 0,4 66 dur<h die Betriebseröffnung bei zahlreihen neuen Industrie- | samten Altreichs b tbe va undbetriebes innerhalb des ge- | um 14 und dann sogleih weiter um 12 an Ln Ge benis< ) ordnung Nr. 8 seitens der Ueberwachungsstelle für | vor allem im Bereich der gewerblichen Wirtschaft, und zwar ist c) Nahrungsmittel pflanzl. Ursprungs 3,3 4,1 97'5 unternehmen bedingte teigerungen des Absaßes an industrielle | aller Kraftwerke M 0 Dee obi planmäßigen Einsaß | Gruppe eröffneten Farben zunächst utiverändert urit 148 A D erforderlih. Derartige Anträge sind ohne 44 gena Me L E Oen (+ 185 %) nah eim | O G e ea oes 4 27 246 : e ‘Gin Vergleich Awisbea beiden A i 1 nußhung®dauern, wohl kaum möglich wären, E smidt 15 n vg an. p. Heyden sevten sogleich 2%, Gold- B 2 L S ft Rü>gang in den Herbstmonaten twie iegen. i : : San : ad er OCITEN Jg, Ins i E her ein. 2 übrigen Ma ieten fi A "E Le Raa T O ge L e Fertigwaren ibutde das Varia eran ber Sahuedtee ent pes A Ge E 5 193,2 R ROEE T a dee ad dah die Eetirizitäts: a größeren Aaeiatrnnen u, a auf: Westbtsch ‘‘Raufhof Vavierer: D 2 “Molt prechend überschritten. Fn der Ernäl swi ; O / / 504,0 Pes O u amten Volkswirtschaft j ), Metallgesellshaft (+ 124), Dai 1d Ho j Papiererzeugung oder Pappenerzeugung, Berlin- | Finfuhr im Snlant etivas geringer E L B) Ga e eia 000 35,0 4031 eine stetige, gleihmäßige Aufwärtsentwi lung O E has, Deutsche Benzolerzeugung 1938 (1è + 154 %). Sehr ‘rubia Ta as Ds DAE Se Ti M A Neue Gralmansie, Us, zu leiten, men „hat beloubas die Einfube voi, Viaida Nelbenes: c) E t A G a o pie 03 E 4 286,1 e I U E Sugänge allmählich weiter um 11,3 °/, erhöht. und Versorgungswerte, aber auch hier ergaben i Gen m ¿ eine Verwendung von ungereinigtém | imittéln (— 9,1 %); | : S L : e 1 6.4 abgetlun( D / er Wirtschafts Fleftrizi- i i ¿r j i mitte / ton Noti S Natronsa>-Altmaterial eLforderltG ift, 8 Vis ett: tert S Uebri A G tai T E 2. Enderzeugnisse . « « « 246,7 282,9 8 0239 tätsversorgung soit Beginn des Fahres 1934 e ftibrtone Tr Lac “Stern Ms O Zat E leih- - Sn a S E. din dds träge mit ihrer Stellungnahme weiterleiten. Eine in Regional betrachtet entfällt die Einfuhrsteigerung im De- Außerdem Rücwaren . . . 0,2 0,7 3,4 statistik der Elektrigitätserzeugung betrug im Jahre 1938 die | wesentlihen Anteil an der De>kung des erhöht Ñ Bb „Slnen | liche und zuversihtlihe Grundstimmung. Lebhaft besprochen wur- solchem Falle ‘von der Ueberwvacungsstelle erteilte zember größtenteils auf Europa (+ 17,0 Mill. RM). Von den Reiner Warenverkehr . . . . . 430,8 479,2 82671 Lin, N m Oen Kraftwerken der an dieser Er- Leichtkraftstoffen hat die deutsche Bentölerzeiguna, h fich 1937 den die vom Führer in einem Schreiben an den Wirtschafts» Ausnahmegenehmigung gilt zuglei<h als Einkaufs- Uberseeishen Erdteilen haben | Afrika (+ 4,9 Mill. RM) und | Gold. «oooooo oan 26,1 11,5 2437 ebung L Fed A B N s Internehmen (ein Unternehmen | mit 485 000 t gegenüber 1933 bereits mehr als verdoppelt h tt mimster sestgelegten Richtlinien für die Führung der Reichsbank bewilligung für den E R obieTite At elassenen Asien (+ 4,5 Mill. RM) an der Erhöhung der deutshen Bezüge : t 1 j ing im Laufe des Jahre 38 in einem anderen, ebenfalls von | und 1938 um weitere 11,3 9% auf rund 540 000 t gestei Cte } in denen einmal die weitere Wahrung des Wertes der Reichs f Handelsbetrieb im Sine des 8 4 Abs Dg An- Pu MRdbliS d dh Le die Einfuhr aus Amerika, und zwar subétenbeulsben ‘Gebiete liest E vis der angrenzenden L et fo E L (24398 Mes U Sie | konnte. Bekanntlich steht die Benzolerzeugung O und sodann die erhöhte Erschließung des Kapitalmarktes für den ; as E auptsächli<h aus Sudamerika, geringer als im November. h : tel im LVezemver mit einem Einfuhr- j A : gung ,2998 Mrd. kWh) um | sammenhang mit Koks ; i Jas rivaten Geldbedarf besonders hervoracho Di 5 Ô De Ua bee U Ul a rie C le D übers<uß von 6,5 Mill. RM gegen 33,0 Mill. RM im Vorm, O S „Les Huwahses ist also A a0 Jahre 1933 auf 4068 VAI i Gahre A607 fins e auf lebten HANLNL Ire Viswärtobüneguie fre Hierbei ‘lossen si O E it - infuhr im Dezember 1938 9 é A R A p : SMTE , das gegenüber 1936 mit | 42,05 Mill. t im lebten Fahr ti ; L t L auch die anfangs etwas vernachlässigten Elektro- und Vers S genehmigungen freigegebenen Mengen an gereinigtem Jm Jahre 1938 betrug die Einfuhr Großdeuts<lands 603 einer Mehrerzeugung von 197 % abgeschlossen hatte. Von der dadurch telt ut V e gestiegen ist. Diese Steigerung ist | werte dieser Entwi>klung an. AEG 0- und Versorgungs- Natronsa>Ältpapier werden durch die „Verwertungs- Warengruppen Nov. Dez. Jan./Dez. | Mill. RM, die Ausfuhr 5619 Mill. RM. Di anes 02 gesamten Erzeugung des Jahres 1938 entfielen 3734,15 (i. V. | moderni B en, daß eine ganze Reihe alter Kokereianlagen | Shubert & Salzer gegen die Kassanoti vomeyg 7 Siemens 1, stelle gebrauchter Papiersäe, Berlin-Cbaelottenburg 2 d A Millionen RM schließt mit einem Cine rübers<uß von 432 C U R dilau 3726,36) Mill. kWh auf Wasserkraftwerke. Dex mittlere Anteil burt P leebeneA otaOrIe sind. Die Zahl der im Fahres- Bemberg 24 G Sonst "na CL B vom 18.1. = 2% und Neue Gralmanstr. 7/9 nachgewiesen, bei welcher die | Ertährungswirtschaft : 207,7 205,0 2110,8 Jm Außenhandel des alten Reichsgebiets (ab Oktober ei der Wasserkraftwerke an der Gesamterzeugung ist infolgedessen | auf ca. 15 000 Oefen ¿boni M n si®) seit 1988 von rund 8600 | hinaus. R O E E in Ziffer a) genannten Vordru>e ebenfalls erhältlich Mets. Genuse u. Futtermittel) “a S 2 angrenzenden sudetendeut]then Gebiete) belief id P CiEUE E o re<t | ist, daß in den Fahren 1929 bis 1933 een Vaike von Desen ils A od ges brö>elten nur einzelne Werte auf Gewinn E E e 9: Fi i i LRGENRKZ L da 00 | egend 1 ie gesa Ï F in fi ; ; : 1lnaymen lei ä j t di j é Gleichzeitig wird die 1. Ausf R d) Sosengenitet Gei üehviuies 22 052 0 | Wn Mun E mnn f so ein Gnsbctrcieel a M SORS (ar Miematifierlen tewonten Wordrt, de | legien Yahuen neu "erti Die“ euf "L téfarfen "B | Wer lagen, fortei, gaben as) 2194 pas, 218 Deutsge Ci L ra 1g S Ï L E gemäß $3 der c) Nahrungsmittel pflanzl. Ursprungs 1244 113,1 1171,88 | 192 Mill. RM gegenüber einem Aktivsaldo von 413 Mill. RM (20,67 Mrd k Wh) E A 13,85 % mehr als im Jahre 1937 | Steigerung der Benzolausbeute eht jedo< infolge E Die | und Stöhr verloren !/s bzw. 1/4 %. Andererseits zogen Harpener é i bee T0807 Den e as Tas diene a Genußmittel C L 982 30,1 8346/9 n aue ags ohne den Warenverkehr mit Oesterreich. Diese Dieses Jahresab[luh 08 Monatsstatislik läßt die Folg Verbesserungen in der Kokereitehnik über das Ausmaß der (ots: Wine caball ees und ly rail Gas sowie Schering je um /4 % an E ; Gewerbliche Wirtschaft 9518 2762 assivierung ist in erster Linie das Ergebnis eines Ausfuhrrü- dak 1998: allaotitétit d fe Folgerung | erzeugungszunahme no< unvermindert hinaus. o SYaL vesestigten sh um 14 %. \ Staatsanzeiger Nr. 229 vom 5. Oktober 1937) aufgehoben A ' 2 3287,65 | gangs. Unter dem Einfluß des weltwirtschaftli ; zu, daß 1938 allgemein die Zunahme der Erzeugung etwa 10 bis | Verhältnis d U, Oen has Von den zu Einheitskurs ; aas . R L L S id ï ) virtschaftlichen Konjunktur- 11 erreicht hat. Da die in der Monatsstatistik nit entbal j er anfallenden Benzolmengen zum gewonnenen Koks | wannen Dtsch ltslurjen gehandelten Bankaktien ge- Berlin, den 18. Fanuar 1939 b) Halbwaren 88/3 887 1041 rüd|hlags hat die Ausfuhr von 1937 auf 1938 um 531 Mill, RM also zahlenmäßig überwiegend klei enthaltenen, | 1929 ca. 0,9 %/ betrug, kann man heute mit 1,1 bis 12 9/ n h. Uebersee */s. Bei den Hypothekenbanken fielen ; 9. i E L ' 1,0 | d. h. rund 9%, abgenommen. Der Rügang beruht aus\<ließli6 / g legend Tleineven Kraftwerke niht im | was einer Steigerung v 0 fi É "o rehnen, | Bayerische Hyp, durh einen Rükgan 91/ É Baut ¿ g l a L 8 01 / l 7 Agen j gang aus\{ließlih gleihen Maß zur Mehrerzeugnug herang 2 7 gerung von etwa 25 9/ entspriht. Die Zunahme H \ e a ie gang um 2!/2 7 auf. Deutsche Der Reichsbeauftragte für Papier 0) Gers ; . / / 396,7 | auf einer . Verminderung des Ausfuhrvolumens. Die Ausf ird di ¡el isi Mg erangezogen werden können, | der Benzolerzeugung ist nit ü ‘reibstoff Ip, Mtellten sh % Dtsh. Centr. Boden und M Syp. j : _Borerelaae R lv M01 ore | dg a : | lusfuhr- wird die Betriebsstatistik voraussthtlih mit 31,8 bis 32,0 (1937: kt ‘ugung tf niht nur für den deutschen Treibstoff- | 14 9 niedriger. Am Markt der. ; etninger Dyp. Je Dorn. 2. Endétazugntss 101 185 a6 eise waren im Gesamtdur<hschnitt 1938 no< etwas höher als 28,6) Mrd. kWh Gesamterzeu, bil. , a : } markt von Wichtigkeit; sie kommt vielmehr au< in bedeutend S ciger. Am Markt der Kolonialwerte zogen Doag und nisse » e o. j 1937. An der Abnahme der Gesamtausfuhr waren i 1/0) 2 rzeugung abschließen. Damit wird der | Umfange der <hemis{< dustri t endem | Schantung je um 1/2 % an. Bei den Jndustri j stica Außerdem Rü>waren ; 43 4'6 E10 Linie Halbwar i en in erster Höchststand des Jahre 1929, bezogen auf d leid ¿ en Jndustrie zugute, die ihren Bedarf an | sämtli ; L vndulstriepapieren stiegen : S ' : / 11 en, sodann Vorerzeugnisse und au< Rohstoffe be- Unt E „pen gleihen Kreis von | Benzol und Homologen früher fast auss{<hließli i) nah Pause Schönbush-Brauerei um 8, Verein. Glanz- Bekanntmachung KP 678 rei Warenverkehr .. ... 1s 485,8 85449,3 E a Ausfuhr von, Enderzeniqnisen, S: Unternehmen, um nahezu 100 % übertroffen. lande bezogen hat. Ie J shließlih aus dem Aus- ait 2 s naa O a %. Age gaben, nie j S o e oe 6A 2,1 155,6 en Xarengruppe, hielt sich in engsten Grenzen, Ï 9g, Aahen-Münchener Feuer um 55 RM der Überwachungsstelle für Metalle vom 19. Januar 1939 Í : / ' ' Üntgoachies dieter Augiuhrentm aua li T T Stettiner Delta Ci sGe Spiegelglas : gest Sieäpeise für Metalle. J , dau Sil E es A if on eten ger E igen den A y Welthandels hat Deuts O / ; E Ee 34 “a glas je um 3% nah. ' : , , ill. um. ar ü i L D ; ajsarentenm ies bei i - A s G4 ge fin ua E der Anordnun Ms der Über- SE Erböbung, N Gr N S a E Gee Einfuhr des Alltreichs 4938 um As ‘Mill RM Ld 1) ibe: Wirt a É DeS us an e 8 : freundliche Haltung E wies bei geringen Kursveränderungen ungsstelle für unedle Metalle vom 24. Zuli 1935, betr. L ; in der Hauptsache auf einer Steigerung des | dem Vorjahrsstand. Da die Einfuhrpreise im Durchschnitt des D andbriefe und Kommunalobligationen wurd f Richtpreise für unedle Metalle, (Deutscher Reichsanzeiger | Ausfuhrvolumens beruht, ist zu einem erheblichen Teil als jahres- | Jahres um rund 8% niedri ie x basis gehandelt, Liq. Pfandb Ou LIEQE L unedle Metalle, (Deutsch j i s um rur ger waren als 1937, betrug die Zu- 15 gehandelt, Liq. Pfandbr. lagen erneut nit ganz einheitlich. Nr. 171.vom 2. Juli 1935) werden für die nachstehend auf--| ile ErsGeinung zit betraten. Jn den vergangenen Jahren! | nahme des Einfuhrvolumens fogar mehr als“ ein Zehntel, Ausweise ausländischer RNotenbankten.. u auf 10 430,6 (27 281,9) Mill. frs für __| Hei den Stadtanleihen kamen Ber Breslau % und 26er S fuhr von November zu. Dezember fast aus sl M für Auslandswe<sel. Lom- | Gold 4 % Höh i: geführten Metallklassen anstelle der in den Bekanntmachungen ‘| zugenommen. : nahmslos engen eia wurde das. Vorjahrsergebnis bei allen Waren- Paris, 19 i __| baroierungen ‘erreihten 194,5 (263,2) -Mill.- frs. Immobilien | Ostpre 1h h und Rheinpiont eg rtesipanleihen stellten sich KP 675 vom 12. Januar 1939 (Deutscher Reichsanzeiger L : Sa j j ruppen überschritten, insbesondere bei Halb- und Fertigwaren | aris, 19, Jänuar. (D. N. B.) Aus“ eis der Vank | werden mit unverändert 160,0 Mill. Sifewi E A ‘ußen und Rheinprovinz je 4 % niedriger. Schleêwig- | )SanzeIg Von einer ger St frs auêsgew < g ; Nr. 11 vom 13. Fänuar 1939) und KP 677 vom 16. Januar | abgesehen entfällt die CrUbbimng gcaeniber Vie Srrmbnet L Bei Rohst fe i f E en Nahrungsmitteln (+ 14%), Nate Lrgleidh 12. Dar De (in Klammern Zu- und Rap eite ersheinen Notenumlauf mit 22 017, 8 (20 489,0) es Mleiben Vertre 9 Kea T in R L 1939 (Deutscher Reichsanzeiger Nr. 14 vom 17. Januar 1939) ließli auf Fertiütvären Bass aus- ei Rohstoffen hielt si ie Steigerung in verhältnismäßig ; zur Vorwoche) in Millionen lin, Kontokorrent mit 26/7,8 (1603,2) Mill. fes; davon entfal l n 1h baum. Bei den Jndustrieobligationen e S . T Ll, < < igivaren. Fnsgesamt war der Absaß von Vor- | engem Rahmen (+ 4%/0). Dem Wert jahrê- ) Aktiva, Goldbestand 87 265 (unverändert), Auslands di 79 6 (5: ‘; ill. fr8; davon entfallen auf | kamen 434 %ige Harpener 4 und Leopold 34 °%, bo festgeseten Kurspreise die folgenden Kurspreis festgesegt: | erzeugnissen um 154 Mil, RM und von Enderzeugnissen um | ergebnis hier infalge ‘Bas PriSriEgangs ui elios 6% ins unverändert), Wechsel und Shagscheine 8866 (Abn, 484), davon: | (829,9), Banten 9069 (0/68) Clan, Gesellschaften e Concordia Berbau enden ie uet S use ; i; ormonat. schritten. ontierte inl. Handelswechsel 5693, diskontiecte ausl ‘Sanbelas Vainalfonten 149.9 (71 1) Ii L 3 (172,5) und au lm Geldmarkt machte die Verfluüssigung wei F itto. P é s z G 1 , ill. frs. 5 7 s _c id î g wettere Fortschritte, wechsel 21, zusammen 5714 (Abn. 429), in Frantrei<h gekaufte | verändert 200 Mill, frs. Die E g ae I D Bagedgas Saße von nur noch 1% bis 2% %

A Kupfer (Klassengruppe VIII) upfer, niht legiert (Klasse VIIl A) . . RM 57,50 bis 60,— E E T E 4, gusa | senfähige Wechsel 1905, im Ausland gekaufte b ähige d 2 i is E 747, zusammen 2652 (Abn. 25), A ombibbalederr Aa O S0) ian. O S Ü C T I in der Autonomen Amortisationskasse 5530 (unverändert), Vor- S üsse an den Staat 20 627 (unverändert). Passiva. Notenumlauf Neichswi t\ch f rtschaftSsminister Funk auch

Messinglegierungen (Klasse IX A) i i : egierungen (Klasse ) RM 1019 bis 43,25 Koftenrechnung und Preisbildung. R Ln Yruplen seien Nan n Preisfe- 110 191 (on, 10 O Wi j o .— 7 Ul j . , i f f f Hy L erben Sai lnen L wehe D 29% davon Teesorguthaten U (un 9 nbi p: | Frankreichs Eifen- und Stahlgewinnung. n : eichsbantpräfident.

E erunoen Giese I D A B 60,50 D ronzelegierungen (Klasse IX C). ¿5 » « y 83,25 86,256 ie Parole der Wirtschaft für 1939 l : Leistungssteige- s ; ; Neusilberlegierungen (Klasse IX D) - . DS— 66,60 as T Aufgabe biete Vio Vero co nad U Neis: Rate fe irt befi oi Deren Roicheai du M Autonomen Amortisationskasse 2342 (Ab Paris, 19. J : : 4 wir Sministers : i iso î s 4 : Ls ( nMhteit gebildeten Ne uss<u tonétasse ¿ j arts, 19, L î ia. 7 2. Diese Bekanntmachung tritt am Tage nach ihrer Ver- bildun e Aa ne OMRommissars für n Preis- | für Betriebswirtschaft evarbeitet Ten daß die Richtlinien der 23424 (Abn. 240), Verschiedene 142 e belief si< im De Lia Vas französische Roheisenerzeugung offentlihung im Deutschen Reichsanzeiger in Kraft. säße der Kostenre<hnung“, gemeine Grund- T A die Beleiat T bie oe Wirtschaftszweiges und die Ged are s der täglich fälligen Verbindlichkeiten Vis November und 680 000 t im e V ek t im Die restlose Erfüllung der an die Wirtschaft für die Wieder li E ; Fl, i I N R | erschiedenen etriebsgrößen berü>sihtigen. u der Frage 2,09 9/0 (62,07 9/0). : i L . vom Gesamtjahr | aufri Brof s A s A s E E T f O E 2 affentlihon Ca Lréaen O fi r de Pren bei | Kostenrehnung und Kartellproblem wies Dr. Viel arne A B London, 18. Jantar. (D. N. B.) Wochenausweis der 1938 betrug die Erzeugung 5,999 Mill, t gegen 7,914 Mill. t n a e be O Maalien Aufgaben Der Reichsbeauftragte für Metalle. Preisermittlung “auf Grund R, Selbstkosten G L E für ed R On O ra an S ltfien besien F dle unt Bon D go ge Januar 1939 (in Klammern Jahre 1937, Die Erzeugung von Rohstahl betrug im Dezember taat et ai E ions Wirtschafts-, Geld- und Zimmermann. öffentliche Auftraggeber“ (LSO) vom 15. November 1988 sind | Mittel zur Stabilisierung einer Wettbewerbslco, n Sterling, aiahme im Vergleich zur Vorwoche) in 1000 Pfund | 1938 580000 t gegen 534 000 t im November und 676000 t i e N Belem "Grunde hat dor Führer anze» für die künftige Kosten- und Preisbildung von entscheidender Be baben M Stabilisierung einer Wettbewerbslage gefunden zu h ng: A Umlauf befindlihe Noten 467 950 (Abn. 7690), | Dezember 1937 d ; : im | ordnet, daß die Leitung des Reichswirtshaftsministeriums und | me ——— ; : etdender De- ben, als eben die fartellmäßige Bindung. Die Kostenrehnun interlegte Noten 58 460 (Zun. 7690 i ¿Dv E und für das Gesamtjahr 1938 insgesamt | der Reichsb j int teh Da h | A | \ P Lu Gs Vei D- Alle Firmen haben ein lebhaftes Jnteresse an diesen S di Shaffung E Kla bit abet bie Coin u beiten der Enissionéabteilung, 388 610 Uindänberts ne U 6,178 Mill. t gegenüber 7,920 Mill. t in 1937. a S S its A "u demzufolge | N it über den richtigen si j tharen r Emissi i S; - ' A, : reftoriums Dr. S 41/,%, ige Pre hische Staats \ lei 9 é civeilerton A S E batte in aues A Ans e M de Folgen einer ungerectfertigten Preisstellung fi E a Emisfionsabteilung s Mate bo) e 4 wma Amt Een und zum Präsidenten des E | 2 /0 u e aatSanleihße von 1937 eu Le N arttordnung um etriebswirtschaft etri ringen. Dies „müsse zur Läuterung des Wetl- varrenbestand der Emissionsabteilung 126 410 veränd taliens Außenhandel 1938 ortums auf die Dauer von vier Fahren den Reichswirtschafts- - ; # i m Vorsiß von Generaldirektor E. y bewerbs in der Preis 7 2: Depositen e g (unverändert), e + Pasfsivität E ) en Rethswirtschafts- “Eine auslosung von Schulbverseribungen ber | de Leiter i Wet ire R S L SIae | Blnbntnen Wee Bn [ihren u78 demie in guten) N Bein 156 og Vers 14800 (n, 1000, anden Depositen: gegen das Borjahr halbiert: ninister Walther Funk unter Belassung in feinem Amt als 41/2 "oigen Preußischen Staatsanleihe von 1937 findet für den dustrieabteilungen am 19, Fanuar 1939 in Vexlin zusammen- ungeretfertigte Prets\cleuderei zurü>zuführen eien, Dr. Regierungss\icherheiten 85 750 (Abn 10 420) d n 40), Mont 0A O U et swirtshaftsminister ernannt. Dr. Schacht wird in seiner 1. Februar 1939 nicht statt, weil die zur Tilgung erforder- Si um ‘in diesen führenden Kreisen der Jndustrie Au f - Michel wies zum Schluß darauf hin daß es jeßt Wi die Durdt- Wechsel und Vorschüsse 18 490 Ab 3630) andere Sicherheiten, A xjanuar. Der italienishe Außenhandel {ließt Eigenschaft als Reichsminister au< weiterhin Mitglied der deut lihen Schuldverschreibungen dur<h Rü>kauf erworb lärung über dieses Gesepgebungswerk zu schaffen. Die Teil- | führung der Reform int den elstzelciget Betviabé rittocinite. Li (Zun, 1290), Golde ent Sthe on. 8680), Wertpapiere 28610 | er Aueinhr Ginfuhr von 10918 (1937: 13 592) Mill. Lire und | shen Reichsregierung bleiben. Er is T den sind. PUOTREN 0s nehmer an dieser Tagung haben die Aufgabe, diese Aufklärung aussezung für das Gelingen sei das Verständnis aller Unter- (Abn. 30), Verhältnis E B, ai den Da 9 es Lon 0060 (t 8 95739) Mitt 2 Mill. Lire mit einem Fehlbetrag Aufgaben bóvcesede M O S Tee Derlin, den: 18 Sanuas 1080. E A Firmen der Jndustrie zu vermitteln. ents ads daß 4 sih um einen Aufbau anbe, der unmittel- rid /o. Clearinghouseumsay 750 Millionen, gegen die ent- Mes E R E O Preußische Staats\huldenverwaltun Ministerialdizigenr ide: s RiG wirt[Baftsministeriums, 7 zen für Gesamtwirtschaft wie Einzelbetrieb bringe. e Woche des Vorjahrs 52 Millionen weniger. ¿ sähe der Koslenrecnung“. Der Vortragende stellte zunthst fest, | Abielungsleiter im Reshelommissaria füx die Lein) M Höh N Ungarische Nationalbank, Berichte von auswärtigen Warenmärkten, | die Auffassung von der untergeordneten Bedeutung des | Oberbergrat Heß, an Hand der RPO S über dit öherer N Budápest, 19 i Bradford, 19..J e / O | e MIeY j bergrat Heß, an $ . und LSO. über die ettogewinn der Belgischen : , 19, Januar. Der Generalrat der Ungarischen ; T9, 19, Januar. (D. N. B.) Am Woll Nichtamtliches. Für den grojen dluft0g, des Relhzawirisca/tsminisers an die ¿Breiobildung b *VOETEN 0 Van a6 eiti tente Serhältnit Nationalbank E A hat in seiner am 16. 1. abgehaltenen Eitung Lie einer, Breitftoigeaine * Gelegenili zeigten sich Ansäße zu anisation Ed A l t ad n vornherein aufeinander abgestimmte Verhältni ; . ilanz und die Shlußrehnung für 1938 bestäti ; A ne atten ruhiges Geschäft. Deutsches Reich. Ko erc E e a Ave he Borilob Mh Aeltere Q Ca dee B eroftto e e N ir Nationallant Vat die Dividendo für tas eit Salbiae 1988 fes M N Februar Weiden 00, de Ben ersten / diesjährigen “Linde Rolle ne ee *Der Französishe Botschafter Herr Robert Cou- einer bGstmöglicheir BirtRc ir Ke RIIE der Wietiibah Zen Auftraggeber (LSO.) zu den von den Gruppen de Us o, 1988 beendet war, auf 56,89 belgi é Sauter Buda shlag machen, von dem rund 2,9 (i. V. 2,69) Mill. Pengö be- Men bei zahlreihem Besuch 9522 Ballen unter Oa Baue ihfei r gesamten Wirtschaft vganisation der gewerblichen Wirtschaft an enen Einzel dirs netiv 20 E festgesept: im ersten Halbjahr waren es tragenden Reingewinn tvie im Vorjahre eine Dividende In e A n O der e er ph niodSlagen Une im zweiten bj Î i v 1 : it é ; N zzualtaten kam es infolge der h imite bäufi ä Halbjahr 1937 37,50 frs netto. Der | von 64 % auszushütten. Der Generalrat hat festgestellt, daß in | zur Zurü>nahme von Losen. ‘Die Muswahl var US

[ondre hat am 11. Januar die Leitung der Botschaft über- | unseres Volkes maß ; ür die Jdee ei ihtlinien 4 j gebend gewesen. Für die Jde rihtlin i ie i

nommen. Jal E Me NBUNGAVEEe 0s hätten sich oe wichtige Ansaübintie é: e seien bie Eimucie N R tr Glas H M eogewinn beläuft si<h auf 22,1 (19,5) Mill. frs. 1,6 (1,3) | dem Banknoten i f Bedarf imis

: die Fordevung nach einer Leistungssteigerung der deutschen | gesamte formelle Ausgestaltung des Rechnungswesens der V Per, rs gehen an die Rücklagen, 0,9" (0,8) hi frs ‘an daé | g nfnotenumlauf das im Laufe der Herbstmonate erfolgte NAN des heimischen Handels gestaltete si< rege, was nament-

lichen Aufträge imt onal und der Rest von 8,0 Mill. fes an den Staat. nshwellen wieder abgenommen hat und der Banknotenumlauf olle Ce R 00. Austra\merino-Spinner- und Handels-

sich wieder in der Richtung der Normalisierung entwi>elt. Die Australwashwollen owie Medina A Kre L

| - z oaschwollen

Betriebe im Zuge des Vierjahresplanes (Rationalisierung) und | tri ich. Ar 6 ; g) und | triebe maßgeblih. Art und Umfa Poftrwesen. die Forderung nah sauberen und gesunden Wettbewerbsverhält- | Rahmen der vollbeschäftigten "Wirt veit ie : die Ursache ihrrr M Die Gewi ; ; ¿ ulte, (das Kartellproblem). Zu dem Zusammenhang zwischen | außerordentlihen Bedeutung für den allgemeinen Preisstand U 49,1 (45 2) Mill und Verlustrehnung weist Einnahmen von Devisenlage der B , s i i Sonderpostämter auf der „Griünen Woche C tes DirtsBaftlig ms e vei Boftor folgendes babe f Ms die Einkommensverteilung in der Volkswirtschaft. E ür Zinsen auf E O 19 Din t L E s stand A Bor M M A oru a DEE vas. Goea, Das), IRNUE Ri n. Preise. gur beizinhaet «e L EN, : [haftlih machen heiße Kosten gestalten. | habe sih daher als not1 j i Mio BEF Ott trag aus ab : 4 (4, . fr R d an frei verfügbaren Devisen niht nur be- Ergä O | a Qu E ira 1939 6 L / Die Fähigkeit, Zotten rationell zu gestalten, bine U Fel ihrer | geber dur ge Erlaß Be fien fis M eund bei einnahmen edenen Werten aus. Ferner erscheinen Depositen- | wahrt, sondern es gelang ihr, diese Vorräte zu oth git ur be rgänzungen zum Bericht vom 18. Januar 1939: „Grünen Woche Berlin 1939“ vom 27. Januar bis | Kenntnis und Erkenntnis, Beides vermittle nur eine gut aus- | öffentlihen Aufträgen (RPO.) ausdrü>lih darauf hinzuweisen, staatliche Gebühret (3,2), diverse Einnahmen mit 0,7 (0,5) und | ns : giraute Kostenre<hnung. Sie sei Vorausseßung für jede Betriebs- | daß alle Preisvereinbarungen sich in den Décven der geseßlichen ergibt 86,4 (84 S U E t O Die Gesamtsumme E Ursprungs- | Angebot Merino- e Mitinas Kreuz- Unkosten 279 . {rs, emgegenüber betragen allgemeine Estlands 9ITotenbank îm Fahre 1938. Tand in Gallen wash- af G im zuchten wollen Schweiß En wollen | SMweiß

5. Februar 1939 auf dem Ausstellungsgelände Bahnhof Wibleben

werden die in den Ausstellungshallen 1 und 5 vorhandenen | disposition. Der Brie I lan a A überdies, daß alle Be- | Preisvorschriften halten müßten. 19 2 (26,3), Diskontspesen 3,5 (6,3), St j ' (1,8), Ab 1D), p , U Y; euerrU>lagen Reval, 19. Fanuar. Die estnische Notenbank „Eesti Pang“

schreibungen auf Jmmobilien usw. 1,9 (2,9), S o) C cu | hat das Geschäftsjah it ei ingewi r 1938 mit einem Reingewinn v i g on rund 0,7 | Neusüdwales .| 1268 | 15—193 14—184| 84—15 | 8—12

Sonder-Postämter als Zweigpostämter des Postamts Berlin-Char- | triebe den zur Zeit höcstmögli i ihkei ' i : des Posta -Char- ; T E glihen Wirtschaftlichkeitsgrad er- i inet O igt, ei lottenburg 5 gedffnet. Sie geben PostwertzeiGen ab, nehmen reichen. Dies sei nur möglih dur eine ote hba taa eie G voltsiD et, er Hinweis allein habe ees niht genügt, eint bentionen für die $ i ien ¿ ieder Art und’ Telegvamme ax, vermitteln Fern: | Betriebssührer auf der Grundlage des gisentetiebtihen Ee | V vir <astlihe gere<htfertigte Preisstellung au< in solchen ür eine be U Angestelltenversiherung 2,1 (2,1), Rüklagen 0,67) Mi ; ändigt das S hren Gefälligkeitsstempelungen aus. Ferner | fahrungsaustausches. tht erfällen sicherzustellen, in denen wie im allgemeinen t veseblihe Abschreibuna vg 1 bsreibungskonten 10,4 (—), fih am 81. Dezember 1938 auf 61,5 (519) Mill, fr, während ber | Queenbland 1274 | i nd d Eon etrostami in Valle 5 Setten Aas n U Dieser iviabédute sea vétalslWbave Rubin ias Wis ras nihtmarktgängigen eistungen, insbesondere bei Sonderanfert! und Stemy ¡l<reibungen 1,3 (1,1), staatlihe Gebühren 0,7 (1,7) n ant 31. Dezember 1938 auf 51,6 (51,2) Mill. Kr., während die Victoria 1 1274 16 298) 143—214| 83—1183 a je qu. Die Sonderstempel einsGlieia anes 'MUDUE | div i S, 4 VETLS M S a fda gungen für den öffentlichen Bedarf ein geseßlicher Preis nih! . h. ins ia gebühren für den Notenumlauf 16,0 (15,5) Mill. frs aufenden Sas pg auf 89,2 (86,8) Mill. Kr. stellten. | Südaustralien s 14—20#| 11{—14 9—13 $11 ; stempels, der beim Sonder-Postamt in Halle 5 verwendet wird | werden könnten, Die Kostenve<nungs » geshaffen | vorhanden oder nicht ermittelbar sei oder in denen zwar ein geseb- ‘Alti eas (64,9) Mill, frs. i / | Verhältnis der Dedtungsvorräte zu den laufenben Verrtltaturee | autet 6 fs < Zl S | Reine Idog 20 N "h Rer LL Rum 5 ane ies Preiskalkulationsvorschriften. Das große Piel Mes Blciaitud dd E E seine ete aber nicht in i zum Se 18 lt s (22,9) Mill. frs auf. Der Goldbestand betite STB Le De>ungsvorräte zu L laufenden Verpflichtungen bre ears res 13—15 11 7}— 11 iz O A Be r RE e R e | Sa oren 1 il L on Marktpreisen na<hgeprüft werden könne. Depir, or 12, tit auf 17 128,1 (14 093,9) Mill. ; 84 %. ) . L 2t—14} dm Z— 19 und die Unterscheidungsbuchstaben a—c, Gebiet ber Cricliuns ias las dbr der Produttion, fi deshalb angeordnet worden e in Biejen latio f, vel Auf Vedlalbejnad ‘auf 10214 (22334 d M 8 R E : / E | ereinbarung Vorkalkulationen, bei , -4) Mill. frs für Jnlandswechsel Fortsezun i erfauft « . ¿| 7585 | g auf der nächsten Seite, Verkauft 7525 Js ... _ ) Slipes 8Η 134