1939 / 29 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 03 Feb 1939 18:00:00 GMT) scan diff

Zehden. B i [63246] Die im Handelsregister Abteilung A unter Nr. 8 eingetragene Firma Fried- rich Schwedt in Alt Lietzgegöricke ist erloschen. Zehden (Oder), den 26. FFanuar 1939. Das Amtsgericht.

Zeitz. [63247] Handelsregister Amtsgericht Zeiß. Zeiß, den 21. Fanuar 1939. Veränderungen:

A 1012 G. Haeselbarth « Storm

in Zeiß.

Gesellshaster find: Willy Haeselbarth, Kaufmann, Haus Haeselbarth, Kaus- mann, und Max Drogties, Kaufmann, sämtlih in Zeit.

Offene Handelsgesellschaft. /

Die persönlich haftende Gesellschafte- rin, Witwe Margarete Haeselbarth geb. Schulze, i dur< Tod ausgeschieden. Die bisherige Kommanditgesellschaft be- steht unter den Kommanditisten als offene Handelsgesellshaft fort.

Die Vrokura des Max Drogies, Willy und Hans Haeselbarth in Zeiß ist dur<h die Umwandlung der Firma in eine offene Handelsge]ellshaft erloschen.

Zwickau, Sachsen. [63249] Haudel®sregifster Amtsgericht Zwickau, 27. Fan. 1939. Veränderungen:

3084 Mechan. Segeltne<hweberei Wildenfels i. S., Aktieugesellfchaft in Wildenfels. Die Gesellschaft ift auf Grund des Verfchmelzungsvertrages vom 28. September 1938 und der Be- \<lüsse der Hauptversammlungen beider Gesellschaften vom 26. Oktober 1938 mit der Baumann & Lederer Aktiengesell- schaft in Kassel vers<hmolzen worden. Als nicht eingetragen wird no< ver- öffentliht: Den Gläubigern der über- tragenden Gesellschaft ist, wenn sie sih binnen se<s Monaten na<h der Be- kanntmachung der Eintragung der Ver- \{<melzung in das Handelsregister des Sitzes der übertragenden Gesellschaft zu diéjem Zwecke melden, Sicherheit zu leisten, soweit sie niht Befriedigung verlangen fönnen.

4. Genoffens<hafsts- register.

Damme. i: [62473] Jn das hiesige Genossenschaftsregister

ist am 31, Dezember 1938 zu Nx. Moslkereigenosjenschafi Mühlen e. G. m. u. H., Mühlen i. O., eingetragen:

Nach Beschluß der Generalversamm-

lung vom 9. Novembex 1937 führt ‘die Genossenschaft die Bezeihnung „Molke- reigenossenshaft . Mühlen, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflihi, Siy Mühlen“. Damme, den 31. Dezember 1938. Amtsgericht.

Gehren, Thür. . [63251]

Am 28. Januar 1939 ist in das Genossen- schaftsregister eingetragen worden, daß der Böhlener Darlehnskassenverein, e. G. m. U. H. in Böhlen (Thür. W.) durch Beschluß der Hauptversammlung vom 11. Dezember

1938 aufgelöst ift. Amtsgericht Gehren.

Grimmen. [63252]

Genossenschaftsregister.

Bei Nr. 24, der „Länd licheu Spar= und Darlehnsktajse Alt-Zarreudorf, e. G. m. b. H., Alt-Zarrendorf“ ist die Firma durh Beschluß der General- versammlung vom 15. Januar 1939 ge- ändert in „Ländlihe Spar- und

Darlehnskasse Zarreudorf, einge-

tragene Genossenshaft mit = schränkter Haftpflicht, Zarrendorf.““

Eingetragen am 23. Januar 1939. Amtsgericht Grimmen.

Heide, Hoistein. . [63253]

Genossenschaftsregister Amtsgeritht Heide i. Holst.

Am 26. Januar 1939. Nx. 43. Meierei- Genossenschaft e. G. m. u. H., Tielen- hemme. Die Genossenschaft ist duxch Be- {luß der Generalversammlung vom 6.De-

zember 1938 aufgelöst worden.

Kempten, Allgäu. . [63254]

Geusfjensßchaftsregistereintrag.

Darlehenskassenverein Roßhaupten ein- getragene Genoffenschaft mit unbeschränk- | ter Haftpflicht Siß: Roßhaupten. Die Generalversammlung vom 26. April 1936 hat ein neues Statut beschlossen: Gegen- stand des Unternehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehenskfasse 1. zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und zur Förderung des Sparsinnes; 2. zur Pilege des Warenverkehrs (Bezug land- wirtschastlicher Bedarfsartikel und Absatz landwirtschaftlicher Erzeugnisse); 3. zur Förderung der Maschinenbenuzung. Die Genossenschaft beschränkt ihren Geschäfts- betrieb auf den Kreis ihrer Mitglieder. Die Genossenschaft will in erster Linie durch ihre geschäftlichen Einrichtungen die wirtschastlih Schwachen stärken und das geistige und sittliche Wohl der Genossen fördern, nah dem Grundjaß „Gemeinnuß

geht vor Eigennuy“,

Bie Firma lautet jeyt: Spar- und Dar- lehensfassenverein Roßhaupten eingetra- ger Genossenschaft mit unbeschränkter

astpflicht.

Amtsgericht Kempten (Registergericht),

den 27, Januar 1939,

—- Zeittralhandels8registerbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr-

Kempten, Allgäu. . [63255] Genossenfchaftsregistereintrag.

Spar- und Darlehenskajje Ellhofen ei- getragene Genossenschaft mit unbeschränk- ter Haftpflicht Siz: Ellhosen. Die Ge- neralversammlung vom 24. April 1938 hat ein neues Statut beschlossen. Gegen- stand des Unternehmens is der Betrieb einer Spar- und Darlehenskasse 1. zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und zur Förderung des Sparsinnes; 2. zur Pflege des Warenverkehrs (Bezug land- wirtschaftlicher Bedarfsartikel und Absaß landwirt\chastlicher Erzeugnisse). Die Ge- nossenschaft beschränkt ihren Geschäfts- betrieb auf den Kreis ihrer Mitglieder. Die Genossenschaft will in erster Linie durch ihre geschäftlichen Einrichtungen die wirtschafstlich Schwachen stärken und das geistige und sittliche Wohl der Genossen fördern. Die Firma lautet jeßt: Spar- und

nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Amtsgericht Kempten (Registergericht), den 27. Januar 1939.

Königsberg, N. M. [63256] Bekanntnrachung. ;

Jn unferem Genossenschaftsregister ift

bei der unter Nr. 31 eingetragenen Elektri-

zitäts- und Maschinengenossenséhaft e. G.

m. b. H. Gellen am 6, Januar 1939

folgendes eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalverfamm-

lung vom 7. Dezember 1938 ist ein neues

Statut angenommen worden.

Königsberg, Nm., den 27. Fanuar 1939. Das Amtsgericht.

Labes. -[62479] G.-R. 30. Elefktrizitäts- und Maschinen- genossenschaft Woißel e. G. m. b. H.

Die Saßung ift am 28. November 1938

neu gefaßt. Der Gegenstand des Unter- nehmens if der Bezug, die Benußung und Verteilung elektrisher Energie, die

Beschaffung und Unterhaltung eines

schaftliche Anlage, Unterhaltung und Ve- trieb von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten.

Amtsgericht Labes, den 19, Januar 1939.

Nürnberg. [63257] Genofßjensd; aftsSregister.

G.-R. 27 He. 25. 1. 1939 Spar=

und Darleheustasfe VYommelsbrunu

e. G. m. b. H. in PommelSbeunn.

lung des Arzloher Spar- und Darlehens-

m. u. H. in Hersbrud.

sittenbach ist erloschen. m. b. H. in Nüxnbêrg.

glieder zulässig. Nürnberg, den 27. Januar 1939. Amtsgericht Registergericht.

der Mitglieder bef{ränkt. Amtsgericht.

vember 1938 ausgelöst. Amtsgericht Ortelsburg, 27. Fan. 1939,

- G,-R, 67 ist heute eingetragen:

Darlehenskasse Ellhofen eingetragene Ge-

Stromverteilungsneßes sowie gemein-

Duxch Beschluß dex Generalversamm-

fassen-Verein eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Gunters- 9 } ried vom 12. Dezember 1937 und der Generalversammlung der Spar- und Dar- lehensfasse Pommelsbrunn eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht in Pommelsbxunn vom 28, No- vember 1937 fowie auf Grund Ver- s{hmelzungsvertrags vom 28, November 1937 und 12. Dezembex 1937 hat sich erstgenannte Genossenschaft mit der leßgt- genannten vershmolzen. Die Firma Arzloher Spax- und Darxlehenskafsen-Ver- ein e. G. m.-u. H. in Axzlohe ist erloschen. G.-R. I, 47 He. 20. 1. 1939 Spar= uud Darlehenskajse Hersbrud e. G. | f

Nx. 38, Ländk, Spar- und Darkehnskaffe

Duxch Beschluß der Generalversamm- lung des Altenfittenbaher Spar- und Darklehenskassen-Verein e. G. m. u. H. in Altensittenbah vom 21. November 1937 und der Generalversammlung dex Spar- und Darlehenskajje Hersbru> e, G. m. u. H. in Hersbruc> vom 5. Dezember 1937 sowie auf Grund Verschmelzungsvertrags vom 21. November 1937 hat si< erst- genannte Genossenschaft mit der leßt- genannten vers{<hmolzen. Die Firma Altenjittenbacher Spar- "und Daxlehens3- fassen-Verein e. G. m. u. H. in Alten-

G.-R. 11, 35 23. 1. 1939 Tape- zier- & Sattkergenuosseuschhaft e. G.

Nunmehr if ein Hinausgehen mit deim Geschäftsbetrieb über den Kreis der Mit-

Oelsnitz, Vogtl. [62207] Jn das hiesige Genossenschaftsregister ist heute auf Blatt 21 eingetragen wordeu: Fleischer-Ein- und Verkaufs2- genoffenfchaft für den Bezirk der Amts- hauptmaunschaft Oelsnitz i. V., einge- tragene Genofsenshaft mit befhränkter Haftpflicht. Der Sih ist Oelsntitß i. V. Das Statut datiert vom 10. Novem- ber 1938. Gegenftand des Unterneh- mens ist der Ein- und Verkauf von Fleis<h unnd Fleischereibedarfsartiteln fowie alle Unternehmungen, die geetg- net find, die wirtshaftlihen Fnteressen der Mitglieder im Rahmen vorgenann- ter Betriebszweige zu fördern. Der Geschäftshetrieb bleibt auf den Kreis

Oelsnih i. V., den 24, Fanuar 1939.

Ortelsburg. . [63258] Jn unfer Genossenschaftsregister if unter Nr, 45 bei der Milchverwertungsgenossen- saft e. G. m. b, H. in Erben eingetragen: Die Genossenschaft is dwr< Beschluß

der Generalversammlung vom 26, -No-

Rendsburg. [63259]

In das Genossenschaft3register der Kreis- genossenschaft Rendsburg für Einkauf und Verwertung e, G, m, b, H, Rendsburg

Die Genossenschaft ist dur< Beschluß

der Generalversammlung vom 14. De-

zembex und 29. Dezember 1938 aufgelöst.

Réndsburg, den 24. Fanuar 1939, Das Amtsgericht,

Rossla, Harz. . [63260] Jm Genossenschastsregister ist bei der Genossenschaft Ländliche Spar- und ‘Dar- lehnsfasse Wolfsberg (Harz) e. G. m. b. H. zu Wolfsberg (Harz) heute folgendes ein- getragen worden: L Gegenstand des Unternehmens is auch die Vflege des Warenverkehrs (Bezug landwirtschaftlicher Bedarfsartikel und Ab- saß landwirtschaftlicher Erzeugnifse) fowie die Förderung der genossenschaftlichen Maschinenbenußzung. Roßla, den 28. Fanuar 1939.

Das Amtsgericht.

Sömmerda. . [63261] Ju unser Genofßsenschaftsregifter Nr. 8, betr. Haushalt-Verein Sömmerda u. Um- gegend eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Sömmerda, ift heute folgendes eingetragen worden: Die Firma ist durh Beschluß der Generalver- sammlung vom 3. Dezember 1937 ab- geändert in Verbrauchergenoffsenschaft Sömmerda eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Sömmerda. Durch Beschluß der Generalverfammlung vom 3. 12. 1937 ift die bisherige Saßung durch die Saßung vom 3. 12. 1937 erseßt, Gegenstand des Unternehmens ist: a) Ein- kauf von Bedarfsgütern im großen und die Abgabe an die Genossen im kleinen zu günstigen Preisen gegen Barzahlung,

darfsgütern in eigenen Betrieben, e) An- nahme, Verwaltung und Wiederanlage von Spareinlagen gemäß der Spar- ordnung, d) Vernetung von Wohnungen aus eigenem Grundbesiß, e) Vermittlung von Versicherungen. Die Genofsenschafst beschränkt den Geschäftsverkehr auf den Kreis der Mitglieder.

Sömmerda, den 27. Januar 1939,

Das Amisgericht,

=steinau, Oder. - [63262] Jn unserem Genossenschaftsregister ist unter Nr. 51 bei der Hengfsthaltungs- genossenschaft Thiemendorf, eingetragene Genoffenschast mit beschränkter Haftpflicht, Thiemendorf, folgendes eingetragen wor- den:

Nach vollständiger Verteilung des Ge- nossenschastsvermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen. 3 G.-R. 51. Steinau (Oder), den 26. Januar 1939.

Amtsgericht.

Treptow, Rega. . [63263] Jn das Genoffenschaftsregister is zu

Wachholzhagen, heute unter Nr. 7 er-

gänzend eingeiragen: Siß der Genofssen-

\chaft ist Mitielhagen.

Treptow (Rega), den 20. Januar 1939. Amtsgericht.

"Treptow, Rega. - [63264] Milchverwertungsgenossenschaft Sehlef-

in und Umgegend, e. G. m. b. H. ïn

Sehlesfin, G.-R. 54: Die Genosfsen})chaft

ist als vermögenslos gemäß Geseh vom

9, 10. 1934 (RGBl. I S. 914) gelöscht.

Treptow (Rega), den 24. Januar 1939,

Amtsgericht.

Weimar. . [63265] Amtsgericht Weimar, 17. Jan. 1939.

Genossenschaftsregister Bd, IL Nr. 12: Durch Vertrag vom 22. November 1938 haben si< a) Die Landesklieserungs- genoffenschaft Thüringen des Wäsche- shneider- und Stickerhandwerks e. G. m. b. H. in. Weimar und b) Die Landes- lieferungsgenoffenschaft Thüringen des Damenschneiderhandwerks e. G. m. b. H. in Weimar verschmolzen. Uebernehmende Genossenschaft ist die unter a) genannte. Sie hat ihre Firma geändert in: „Landes- lieferungsgenossenschaft Thüringen des Damen-Wäsche\schneider- und Stickerhand- werks e. G. m. b. H. in Weimar“. Die Firma der unter b) genannten Genoffen-

schaft ist erloschen.

Wiesbaden. . [63266] Anrtsgericht Wiesbaden. Genoffenschaftsregistereintragungen vom 21. Januar 1939.

G.-R. 30: Frauensteiner Winzer-= verein, Eingetragene Genosjen- schaft mit unbeschraukter Haftpflicht in Wiesbaden-Franensiein: Die

ein, Eingetragene Ge=-

pflicht, Wiesbadeu-Frauen Gegenftand des Unternehmens ift: 1. die gemeinfame Kelterung und Berwertung der in dexr Wirtschaft der Mitglieder ge- ernteten Weintrauben unter möglichst forg- fältiger Auslese nach Lage und Güte gemäß der von: der Generalverfammlung be- schlossenen Richtkinien; 2. dur einheitliche

abfällen hergeste!lten Nebenerzeugnifse

b) Herstellung und Bearbeitung von Be- Pap

Firma is geändert in: Frauenfteiner | Winzerver Fi ; nossens<aft mit bef><ränkter Fels |

Behandlung beftgepflegte Weine zu ge- winnen und diefe sowie die aus den Wein-

(Branntweine usw.) auf gemeinsame Rechnung und Gefahr beftmöglichst zu ver- werten; 3. die Hebung des Weinbaues durch alle hierzu geeigneten Maßnahmen, insbesondere auch dur<h gemeinsame Be- fämpfsung der Rebenkrankheiten und Schädlinge; 4. der gemeinsame Bezug

28 vom 2 Februar 1939. S. 10

fanntmachungen erfolgen im Wochenblatt der Landesbauernschaft Hessen-Najjau, bei Eingehen diefes Blattes im Deutschen Reichsanzeiger. Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen durch zwei Vorstand3- mitglieder, darunter dem Vorsißenden oder seinem Stellvertreter. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Haftsumme: 300,— RM. Höchste Zahl der Geschäfts- anteile: 5.

Worms. j . [63267] G.-R. I1, 85. Firma Landwirtschafstlicher Konsumverein, e. G. m. b. H. in Mons- heim: Die Firma ist geändert in: „Land- wirtschaftliche Bezugs- und -Absaß-Ge- nossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Hastpfli<hi Monsheim- Kriegsheim“ in Monsheim., Durch Be- {luß der Generalversammlung vom 3. 10. 1938 wurden die $$ I und 2 der Statuten geändert. Eingetragen am 25, Januar 1939.

Amtsgericht Worms.

5. Musterregifter.

Greiz. - [63268] Musterregister. Amtsgericht Greiz, 26. Januar 1939. Für die Firma Dtto Günther, Greiz, ist eingetragen worden:

Nr. 676: Ein mit 5 Siegeln verschlossener Briefumschlag, angeblich enthaltend em Muster, bezeichnet rit Tarantella, für alle terarten, in allen Farben, Gewichten

und Musterungen, mit oder ohne Prägung oder Preffung.

Nr. 677 : Ein mit 5 Siegeln verschlossener Briefumschlag, angebli enthaltend se<s Mufter, bezeichnet mit Nr. 430/1, 432/4, 434/5, 436/9, 438/10, 440/5, für alle Pa-

und Musterungen, mit oder ohue Prägrntg oder Pressung.

Nr. 678: Ein mit 5 Siegeln verschlossener Briefumschlag, angeblich enthaltend zehn Muster, bezeichnet mit Silberfuchs, Wein- laub, Wildgras, Quodlibet, Etcetera. Tauert, Nr. 294, 296, 300, 502, 2870/288, für

von Farbenstellung und Gewichten. Die Muster sind Flächenerzeugnisse und am 26. Januar 1939, 11,30 Uhr, ange- meldet. Schußsrist 3 Fahre. Hermsdorf, Kynasf. . [63269] Jn unser Mustershußregister Nr. 189, JIosephinenhütte A. G. Kristall- alaswerte, Schreiberhau i. R. is heute folgendes eingetragen woxden: : Die Verkängerung der Schubfrist für „Elma“ Nr. 4384 ist am 28. 1. 1939, 9 Uhr, auf weitere 7 Jahre angemeldet worden. / Hermsdoxf (Kynaft), 30. Januar 1939. Amtsgericht.

Liegnitz. . [63270] Jn unser Musterregister ist untex Nr. 376 bei der Firma „Wollwaarenfabrik Mercur“ in Liegniß eingetragen.

1 versiegelter Karion mit 3 Mustern für Müßen; es handelt fich bei diesen 3 Mustern um wollene, gestri>te, gewirkte und alsdann gewalkte und nachbehandelte sechsedige Tellerkfappen oder Formen mit mehr oder weniger E>en, hergestelli aus Wolle oder Wollmischgarwm, Nx. 2732, 2733, 2734, Schußfrist 3 Jahre, plastische Erzeugnisse, angemeldet am 19. Januax 1939, vormittags 11 Uhx 30 Minuten.

Amtsgericht Liegniß, 27, 1. 1939.

7. Konkurse und Vergleichssachen.

Hannover. ; [63449] 62 N 15/39. Ueber das Vermögen des Friedri<h Volte, Manufaktur-

Pattensem, ist heute, am 30, Fanuar 1939, 124 Uhr, das Konkur®sver- fahreu eröffnet worden. Konfturs- verwalter ist dexr Rechtsanwalt Dr. Walter Koch Tkl in Hannover, Georg- straße 47. Anmeldefrist bis zum 28. Fe-

131 und 132 der K.-O. am 24. Februar 1939, 10 Uhr, Prüfungstermin am

Volgersweg 6s (früheres Seminar), > Sto>, Zimmer 151. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 24, Fe- bruar 1939. Amtsgeriht Hannover, 30. Fan, 1939.

Koukurêverfsahrew eröffnet. Der

nkurômas ter Seen

U bet < die L

- Vor dey

min

he ej Sache I

Forderun Ks abgesonderh

L Februg

ÁAugustusburg, Erzge Das Konkursverfahren Vermögen des Gastwirts Kur in Marbach (Flöhatal), Sa, Abhaltung des Schlußte aufgehoben. : Amtsgeriht Augustusburg (Erzgeb) den 26. rFzannar 1939

Eggenfelden. | __ Bekanntmachung. Das Konkursverfahren über d Vermögen des Schreinermeisters Ang Ehrlich in Massing wird infolge ria E E R Ae e glei<hs nah Ÿ 1 ). T der Kontuz ordnung aufgehoben. nlus Eggensfelden, den 27. Fanuar 1939 Amktsgeriht Konkursgeritht,

Hannover. : [6344 Das Konkursverfahren über h Vermögen des Bauunternehmers Carl Bode in Hanuover Kräken 14, wivd insolge des Schluß mins aufgehoben.

Amtsgericht Hanuover, 27, Fan, 195,

Limbach, Sau Escn, Das Konkursverfahren über h Vermögeu der offenen Handelsge haft in Firma Frit Semuler i Limbach wixd na< Bestätigung ds Zwangsvergleichs und Abhaltung dd Schlußtermins hierdur< aufgehobeu, Amtsgericht Limbach, Sa.,

den, 30, Fanuar 1939,

pieraxten, in allen Farben, Gewichten |

alle Arten Papiere sowie für jede Ark |. Mittweida. : : Das Konkursverfahren über da Zigarrenhändlers Fb hannes Paul Steinhart in Mittwäk wird nah, Abhaltung des S{hlußt mins hierduxch ausgehoben. j Mittweida, den 26. «Fauuar 199. Amtsgericht.

| Nachlaß des

oufursverfsahren. Konkursvexfahren über W Nachlaß des am 15. 3. 1938 zu Bresli rbeuen, zuleßt in Tro>enau wo enen Postsekretärs 1. se wird nach erfol haltung des Schlußtermins ausgehobeu. 4 Neusalz (Oder), 28. F Amtsgericht.

ustav Ku

anuar 18.

Wüiirzburg- S Bekanntmachung. i

Das Anger Würzburg hak 4 Beschluß vom 28. zFauuar Sen E vevsahven über den Nadl des am 8. 1.- 1938 in WVünrzbutz | storbenen Kausmauns man vou Würzburg, | nach Abhaltung des Prufung dex vom auf Grund des vorgenommenen j Schlußverteilung auf burg, deut 90. äftsstelle des

Dr. Otio F Marktplah Schlußtermins l Konfursveru Schlußverzeiist

gehoben. Amisgeridl

Zwickau, Saehse

Das Konkur2ver\s Vermögen des K < Dünmnebier,

waren, Getreide und Futtermittel, | Firma. Arm

hren übet *

habers j im Dünnuebier, : Erzeugnihtl „hen. L d / s hiedP

au, 30, Fanuat

Zwiéau, Schillstraß haltimg des Sth ' ausgehoben. Amtsgericht Zwi

bruar 1939. Erste Gläubigerversamnr- | [ung mit dex Tagesorduung der $8 110, | s i Jur dem Bergle bil das Vermögen der

Loocí, Handlung

uh : l Ernst Thisje

waltex bestellt. Kleve, deu

10. März 1939, 10 Uhr, hierselbst,

92 zum vorläufige? |

8, Januar 199 Amtsgeriht.

Saalfeld, Setpr. [63450] Konkur®êverfahren.

4 N 1/39, Ueber das Vermögen dex verwitweten Frau Maria Guitmann ' geb. Pindsgun in Gerswalde wird heute,

, Sachsel sverfahren 4 am 2%. Fanuar 1939, 154 Uhr, das

ries übel mauns 99 der Wi Ÿ es n! tj. des inde m ) geseblih pee “uannitt ist duc

des. Konku h

imme Rechtsanwalt Kurt Sender in Saal- des Zil feld (Ostpr.) wird zum Konkursver- walter ernannt. Konkursforderungen sind bîs zum 21. Februar 1939 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Be- s<hlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung der für den Weinbau und die Kellerwirt- | eines Gläubigeransschusses und ein- schaft erforderkichen Bedarfsstoffe. Durch Beschluß der Generalverfammlung vom

Böttcher geb. W

bard Böttcher, d Böttcher i €, durch die unter

30, Fanuar 2 f

t, e ‘sind damit auße!

Fan. 0 (get

9 Berta

tretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- | 9 28. 8, 1938 ist an Stelle des alten Statuts | stände und zur Prüfung der angemet-

das rote Einheitsstatut getreten. Die Be-| deten Forderungen auf Sonnabend, den

| Die Geschäf

C A

D, [63451] F

über dyz

t Undner

wird n

rmins hierdus

(63 M

Zivangshey

*othfeld, Auf dq

[6Mäl

(G

i 041000

er A) ferdurd

[t

39 dd

edi

199,

s

10

pad

t

25. Februar 1939, 10% Uhr unterzeichneten Gerichte Tex Allen Personen, wels kfursmasse gehörige aben oder zur Ko etwas schuldig sind, wird nihts an den Gemeinschuldn abfolgen oder zu leisten, au pflihtnng anferlegt, von dem Y der Sache nd von den S sie A Sach efriedigung in Anspruch ne Konkursverwalter bis zum gmen, d 1939 Anzeige zu machen. Das Amtsgericht in Saalfeld (Dit)

Ausgabe kosten 30 Æ/, einzelne Beilagen 10 gegen Barzahlung oder vorherige Einlenbuna Be

Nr. 29

Ernennungen und sonstige Personalverä

Erlöschen einer Exequaturerteilung. nderungen,

E

Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis

Bekanntmachungen über die Verf ¿runa gungsbeträge wird bis zum 30

nahmten Vermögen. / fallserklärung von beschlag- 0s g

Velanntmahhung der Konversionskasse für deutshe Auslands- \ e R T

S8

Der Direktor des Hauptversorgungsamts Westfalen,

Dr. med. Otto Heer, ist infol “grenze in den Ruhestand A A dex, Altes

uatur ist erloschen.

Dem Königlich Rumänischen W i i

is ahl-Vizekonsul ónigs- Ñ “aas Hellgardt, ist namens des. Reichs Bie der M Januar 1939 das Exequatur erteilt worden.

da Silva, ist 1999 das Exequatur erteilt worden.

Vekanntmachung über den Londoner Goldpreis

ib $1 der Verordnung vom 10, Oktober 1931 zur

ung der Wertbere n Ansprüchen, <nung von Hypotheken und

lauten (Neichsgesetzbl. 1 S D b : s è . 969), Ute Goldpreis beträgt am 3. Februar 1939

in deutsche

kurs für ein englif<{ „ein englis<es Pfund vom 3. Fe- für baa NM 11,66 utigerecet d NM 86 6484, in deutse Wäh eingold demnah . .. = pence 57,3408,

Verlin, den 3. Februar 1939. Statistische Abteilung der Reichsbank.

st 1938) Deutscher Reichsanzeiger Nr. 187 vom

g mögen der durch De ; j ) W her Reichsanzeiger Nr. 207 vom 6. Sep-

n und di es Geseßbes über den Widerruf von

4, ÆÁ f ertlr 1983 (RGBl. 1 S, 480) als dem

erli in, M L. Februar 1939. Ver Reichsminister des Jnnern.

Erscheint an jedem Wochentag abends. Be i ! oenlag . ¿ugspreis monatlih 2,30 Æ4 einschließli<h 0,48 A Sena be ade 4

Bestellgeld; für Selbstabholer bei d j l Alle Mostanitüttemr nebuien Bestellua, Ae 1,90 ÆA& monatli.

die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32,

in Berlin für Selbstabholer « Einzelne Nummern dieser

Sie averden nur

des in)chli des Portos abgegeben, Set ste Erne Nh By

/

Reichsbankgirokonto Nr. 1913 bei der Reichsbank in Berlin

——E

Veutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger. g

Anzeigenpreis etit-Zeile 1,10 ÆA In as G. 8, Wilhelmstraße beschriebenem PaDIOO ist darin auch anzugeben unterstrichen) oder dur< hervorgehoben werden solle vor dem Einrü>ungstermin bei

für den Naum einer fünfgespaltenen 55 mm breiten

[tenen 92 mm b Anzeigenstelle

, einer dreigespa Anzeigen nimmt an die

Sperrdru> (besonder, efristete An der Anzeigenst

Vermerk am Rande) eigen müssen 3 Tage elle eingegangen sein.

Berlin, Freitag, den 3. Februar, abends

E

Postschectkonto: Berlin

41821 1939

Znhalt des amtlichen Teiles. Deutsches Reich.

schaftun

shulden über die Gültigkeitsdauer der Vorschri y :

Verwendung der bei , Vorschriften über die | RGBl.

„Fgungäbeträge bei der Konversionskasse eingezahlten E | efanntmahhung KP 686 der Ueberwachun i De A, vom 2. Februar 1939 über Kurspreise für Mete p A

Preußen.

Amtliches.

Deutsches Reich.

vom 31.

Lem Brasilianischen Konsul in Wien, Mario More ira | Lei, A e lv e L i )

onblei ajje IIT B) . 2. Diese Bekanntma öffentlihung im Deutsch Berlin, den 2. Februar 1939.

Der Reichsbeauftragte für Metalle. Zimmermann.

namens des Reichs unter dem 24. Januar D

die auf Feingold (Goldmark)

Me D E = 148 sh 73 d

Währung nach dem Berliner Mittel-

rung umgerehnet, .,, = RNM 2,78581.

Speer. Zu Beginn d ALGSUN De>ung restliher Ve G Bekanntmachung. 1088 PEA der . dur Bekanntmahung vom 400

er deutschen Staatsangehörigkeit verlustig

Bekanntmachung. gkeitsdauer der M

Die Gülti machungen vo 1936, 4. 14. Zul

von uns mit den Bekannt- 24. Dezember 1935, 22. Juni

, 11. Fanuar 1938 und

Ist-Einnahme oder Jst-Ausgabe

eingezahlten Til- 1939 Lr A Richtlinien für die zur Devisenbewirt- senbewirtschaftung) Ueberweisung der

ingssoll orjahrsreste

Auf Grund der Neufassung der

j - Verordnung nien über

Darunter Rechnun

der V

3. Sonstige Einnahmen : a) Soz. Maßnahmen u. Gesundheitswesen Verkehrswesen . , c) Schulwesen, Wissen- satt und Kunst . Uebrige Landesver-

errkonto, sond

sperrmarkkonto. Genehmigung zur

Guthabens in ein Vo L fene mar guthaben erte 18weis über die Einnahmen und Ausga U Preußen im Monat Dezember des S at

E I

Umwandlung di rzugs=-, Handels- oder Atoanboes:

zuständige Devisen-

ilt auf Antrag die Svorschriften rtlaut sind bei uns kostenlos erhà

Berlin, den 3. Februar 1939. Konversionskasse für deutsche Auslandsschulden.

ergebertden Wo

Einnahmen insgesamt

(abzügli<h der Finan

, dsUu- weisungen und de - überweisungen “n Q

sw. und der Zu-

Bekanntmachung KP 686 <ungsstelle für Metalle vom 2. betr. Kurspreise für Metalle

8$ 3 der Anordnun e Metalle vom 24. talle, (Deutscher Rei für die nachste

der Bekann 9 (Deutscher Rei ) festgeseßten Kurspr

de

r überwa N Ausgaben, . « Verwaltung d.

(ohne Ziffer brs « Soziale Maßnahmen u. Gesundheitswesen . Schulwesen, Wissen-

í Mp earowesen r ohnungswefen . . 6. Schuldendienst E Ti Verforgungsgebühr- E (Nuhegehälter

Februar 1939,

M S d des hischen Konsul in Köln, Xavier O j e d a | Richtpreise für unedle Mie, eichs unter dem 1, Juli 1936 erteilte | vom 2%, Zil 1985) ie Metallklassen anstelle der in

‘anuar 193 Februar 1939 preise festgeseßt:

34 der Über- JUli 1935, betr. <8anzeiger-Nr.171 hend aufgeführten tmahung KP 685 <Sanzeiger Nr. 27 vom eise die folgenden Kurs-

(Klassengruppe IIT) - RM 16,— bis 18,—

Ausgaben insgesamt

Mithin: Mehrausgabe . Mehreinnahme

hung tritt am Tage nach

| ! ihrer - en Reichsanzeiger in Kraft E

B. Außkerordentlicher Haushalt, Zur De>ung des Sehlbetrages am Schlusse

d . sind erforderlich 44 es Rechnungsjahres 1936

L. Einnahmen .

TT. Ausgaben. 1. Landesfultur-

landw. Siedlungs-

2. Verkehrswesen . ; B Sonstige Ausgaben d. Hobeitéverwaltungen 4. Zuschüsse für Betriebe (Domänen u. Forsten) Ausgaben insgesamt

Mithin: Mehrausgabe

Preußen. 7 L

Monatsausweis

ahmen und Ausgaben des Landes Preußen

Dezember des Rechnungsj ver gsjahres 1938, - (Beträge in Millionen RM) , igs

A. Ordentlicher. Saushalt,

ungsjahres 1938 war rpflihtungen aus de Restbeträge verfügba

über die Einn im Monat

m Vorjahr

ordentlihen Haushalt . . dem außerordentlichen Haushalt

zusammen

1937 zurüdgestellten

a) nah dem

Abschluß. A. Ordentlicher Saushalt,

Bestand aus dem

Rechnungsjahr 1937 . s Monaten April bis Deze

Ist-Einnahme

ehrausgabe aus oder Ist-Ausgabe 1938

R Cr Ee

B. Auferordentlicher Haus l Vorshuß aus dem Rechnun Va

tehrauëgabe gsfahr 1937 1938 gabe aus den M

(444,6 —31,2 onaten April bis Deitutss

V Tw Er R = 419,9

Darunter <nungs\oll der Vorjahrsreste

e

R

Max Main und gemiß 8 2 Abs 1 2i n, geb. Philipp, irgerungen uns Gi Geseßes über den Widerruf von igleit vom 14. Juli 1988 (RÉBL 1 S jen Staats- erlin, der E 01 S, M9) als. dein den 1. Februar 1939, Der N des Fnnern. V. A. Der A a L, Einnahmen.

1. Steuern . Bekanntmachung. Davon ab:

Bekanntmachung vom 1. Sep- er deutschen Staatsangehörigkeit verlustig

Berta P i > Abs, 1 , geb. Loose,

le Aberkennung der deutschen Staats-

Davon ab: J. A.: He ring,

Mithin Vorschuß

Stand der \{<webenden Schaßanweisungen s

Bemerkungen zu A4: das Haushaltssoll

Schulden Ende Dezember 1938;

Finanzzuweisungen nah dem Pr. Fin,- Ausgleichsges. v 10. 11. 38 Ges.-S. S. 108 und Ueber- weisungen an Ge- meinden (Gemeinde- verbände) usw. .

Verbleiben . .

Q Vebershüsse der Be- Mee P

n Einnahmen ist als

teuern, die unter und Ausgaben,

Ende D (Staatsanteil) N

(Staatsanteil) 3 jeßt insgesamt 1313,6 St Finanzzuweisung

die unter 1, 34 und L, t 1938 betragen preußi)chen Für die preußi|he Sta rn vereinnahmt. D en an die Die fonstige die Betriebe Hoheitsverwalt

Reichssteuerüberweisun und Abga find also bis teuereinnahmen

Gemeinden (G n Einnahmen der all haben einen Uebers ungen erfordern bis Dezember 1938 insg

inanzverwaltung und

Zuschuß von - 1166,3 Mehrausgabe von l

Zuschüsse an Betriebe Verbleiben . .

4202| 1773 |