1939 / 35 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 10 Feb 1939 18:00:00 GMT) scan diff

ì Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 35 vom 10. Februar 1939. S. 4

Nederl. Mij. tot Exploit. v. Petroleumbronnen 3121/, M ‘Petroleum Corp. (Z) 29,75, Shell Union (Z) 103/,, M, Amerika Lijn —,—, Nederl. Scheepvaart Unie 105,09 Lloyd 101,00, 198,00, 79% Dt. Reih 1924 (Dawes, nat.) 12,50, 64 9/9 Bayern 1925 (nat.) —,—, 6 0 709% Deutsche Rentenbk. Kred. A 19,00, 79/6 Ver. Städteanl. d. Dt. Spark.- u. Giroverb, 1996 j 7 9% Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. (nat.) - Preuß: Central Bodenkred., Pfbr. (nat.) —,—, brbf., Pidbr. (nat.) —,—. ¡ (nat.) —,—, Säch). Bodencred., Pfdbr. (nat.) —,—, 510 de B. E. D. (Aciéries -Réunies) 118,50, 70%/ Rob. B Cont! Gummi - Werke A. G. (nat,) 7 9/0 Deutsch. Kali - Syndik., Sinking Funds (nit nat.) 6 9/6 Harpener Bergb., 20jähr. (nat.) 21,00, 6% F. G m. Gewinnbeteilig. u. Kettenerkl. (niht nat.) (3) 6+ 9/9 Siemens y. 6 9/0 Siemens y, Vereinigte Stab, 64 2/0 Vereinigte Stahlwerke, 25 jähr. 6 9/9 Ned>ar A. G. (nat.). —,—, Elektr. Wke. 1925 (nat.) —,—, 7°/0 Rhein.-Westf. Elektr, Notes (nat.) —,—, 6 °/ Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 197 6 v/0 Eschweiler Bergwerkver.. (nat.) 26,75, Amste Bank 127,50, Rotterdamsche Bank Vereeng. —,—, D bank (ni<ht nat.) 37,50, Holl. Kunstzijide Unie Viscose Comp. —,—, A. Jürgens Ver. Fabr., Pref, J. G. Farben (ni<t nat.) (Z) ——, Algem. Nederl,- triciteits Mij. (Holding-Ges.) 242,50, Montecatini —,

(Z) = Zertifikate, (nat.) = nationalisierte Stüte,

97,25, Lahmeyer 115,50, Laurahütte 145/g, Mainkraftwerke 89,50, Rütgerswerke 143,00, Voigt u. Häffner —,—, Zellstoff Wäldhof

zum Deutschen Reichsa Nr. 39

4. Oeffentliche Zustellungen.

arald Hans Eugen Dallmer, ÿ Alsterhaussee 22, bei der |R lagt gegen die Ehefrau Hilda

llmer geb. Remmer y de la unbekannten Aufenthalts, Verhandlungstermin: 1939, 94 Uhr, vor dem ¡ <t Hamburg, Zivilkammer 3. “Die Geschäftsstelle des Landgerichts,

[65154] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Telefonbau und Normal- Lehner & Co. Verwaltungsbezirk Berlin SW 68,

[msterdam“

Handelsteil.

(Fortjezung.)

Kopenhagen, 9. Februar. New York 478,75, Berlin 192,00, Paris 12,80, Antwerpen 80,95, Zürich 108,70, Rom 25,40, Amsterdam 258,20, Stockholm 115,60, Oslo 112,70, Helsingfors 9,95, Prag 16,55, Warschau 90,70.

Sto>holm, Berlin 167,00, Paris 11,05, Brüssel! 70,25 Schweiz. Pläße 94,25, Amsterdam 224,00, Kopenhagen 86,75, Oslo 97,65, Washington 414,50, Helsingfors 8,60, Rom 22,10, Prag 14,50, Warschau 78 75.

O ; (D. N. B.) 171,75, Paris 11,45, New York 426,00, Amsterdam 230,50, Zürich Antwerpen 72,50, Stockholm Kopenhagen 89,25, Rom 22,70, Praa 14,85, Warichau 81,50.

Mosfau, 3. Februar. Pfund 24,79, 100 Reichsmark 212,60.

Rubber Cult

Hamburg, 9. Februar. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner ohne Kettenert1,

Bank 112,25, Vereinsbank 128,00, Hamburger Hochbahn 96,50, ‘Hamburg - Amerika Paketi. 61,50, Hamburg - Südamerika 119,50, Nordd. Lloyd 65,50,

Guano 101,00,

Alsen Zement (nat.) —,—,

Harburger Gummi Brauerei 129,00, Neu Guinea 230,00 B., Otavi 24,75.

64 9/6 Ndöst. Lds. - Anl. 1934 103.00 G., 5 9/6 Oberöst. Lds.-Anl. 1936 100,00, 63 9/9 Steier- mark Lds. 1934 102,75, 6 9% Wien 1934 100,25 K, Donau- A. E. G.- Union Lit. A Brau A-G. Oesterrei<h —,—+, Brown - Boveri —,—, Egydyer Eisen u. Stahl 168,00, „Elin“ AG. f. el. Fnd. 13,10, Enzes- felder Metall 18,75, Fe!ten-Guilleaume —,—+{, Gummi Semperit 89,00 +, Hanf - Jute - Textil 64,00, Hirtenberger 120,00, Kabel- Lapp - Finze AG. 66,00, , Neusiedler AG. Schrauben - Schmiedew. Simmeringer

L G <mid, 594 473 Jak. Bihardt, 445 380 155 369 Gustav Höpf- rtilo Schwarz, 299 230 5 482 Arthur Knittel, ) er, 219 282 Carl Kum- mer, 372 205 Chr. Breithaupt, 799 091 N. an 507 Alb h, a Bischof, 1 050 919 Blo>k, 338 483 Gusicv f 369971 Osw. Ettensberger, Herm.

tto Schwigtzi ner, 1 184 855 Paul Knöbel, 55 472 857 Otto Web

9, Februar. (D. N. B.) 79/6 Rhein.-Westf. Bod.-Crd.

(D. N. B.)

Dampfsch. - Gesellschaft (nat.) 95/g,

5 149 842 n, 365 662 Reinh. Freyhöfer, 469 236 / 830 152 Regauer, 980 Ferd.

Union (nat.) 1926, m. Bezugsschein (nat.) 46,00, m. Gewinnbeteilig. (nat.) E (nat.) —,—,

97,00, Helsingtors 8,90, Rhein - Elbe

u. Drahtind. Leipnik - Lundb.

Leykam - Fosefsthal mooser Kalk —,—*7, Schu>kert —,—, waren —,—, Steirishe Magnesit 95,007, i i 22,00, Steyr- Daimler-Puch 125,90, Steyrermübhl Papier 39,25, Veitscher Magnesit 16,75, Waagner-Biro 170,004, Wienerberger Ziegel —,—. 7+ = Variable Kurse.

Amsterdam, ( 1937 971/16, 54 9/0 Dt. Reich 193 (Young, ohne Kettenerkl., nit 49%) England Fuffiding Loan 1960—1990 77,25, 44 9/6 Frankreih Staatskasse Öbl. 1932 43,25, Algemeene Kunst- Philips Gloeilampenfabr. (Holding-Ges.) 200,25 M., Lever Bros. u. Unilever N. V. (Z) 1325/z M., Koninkl.

Arthur Müller, 439 208 B. 1119 440 Xaver Kosmanek, 65 Koch, 558 487 Anton Rudolf Aug. Müller, 363 477

(D. N. B.) 1 Dollar 5,30, 1 engl.

(D. N. B.) Silber Barren prompt eirishe Wasserkraft

London, 9. Februar. lber L Silber auf Lieferung Barren

20,25, Silber fein prompt 21?/s, 197/5, Silber auf Lieferuna fein 217/15, Gold 148/34. Wertvapiere.

Frankfurt a. M., 9. Februar. besißanleihe 1291/4, Aschaffenburger Buntpapier 83,50, Buderus Eisen —,—, Cement Heidelberg 152,50, Deutshe Gold u. Silber 157,00, Eßlinger Maschinen 109,00, Felten u. Guill. 135,25, Ph. Holzmann 149,00, Gebr. Funghans

e Öffentlicher Anzeiger.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 7. Aktiengesellschaften, 8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 9. Deutsche Kolonialgesellschafsten,

10. Gesellschaften m. b. H.,

Schneider, 274 8183/29

5 746/728 803 Fa- mes Breit, L

1611412 M. Mannsbach, F. X. Wagner, 540 828 Ga nrih v. Schrötter, Rie>, 520 026 Hans _Martha Tige, 274 977 561 683 Robert Adam, C i A Ava, 185 577 tberg, Hinterlegungs\<ei T 254 191 C. S J Geore

Pebrsson, t ehrlijon, 555 823/563 597 O. 219 497 Arno Schneider, 263 18018 308 781 Otto Strebba, Margarete 599 546 Wilhelm Fink, 261 83 Holleber, 296 946 5 E Wilh. Schulze, felder, 449 094 «oh. Schmidt, 418 475 Peter Lämmermeyer, berger, 441 349 Jacob Weller, 3 298 291 Georg Plath, Schuster, V. 1. Hannesen, OU 2 043 785 L brshe 930 Max Rau gewaHhr|cheine zu T 65 184 1— - garten, 65 980. 1—17 do, Uni wertungsscheine 407 098 0. D. Versicherun, Paul Liepa>, 0U 10 807 664 O. Göd Plechte, 21 156 22 1056 089 Gerh. Herm. Heitmann, Maxia Teiner 1055 664/5 Zak N 951/2 423 Elfriede Hofma Tobeta Dan, Ten dec, 2041 523 Reinh. Waltér Krause, Volksve 6 048 348 Stubenrauch, 8 231 389 Ella ._u. F. Böden, 6416 741 ind abhanden gekommèn. ßer Kraft, wenn nicht Monmaten Einspruch er-

naa N O Markgrafenstr. 76, vertreten durch die oli haftenden Gesellschafter, die Lehner und Leichthammer, Pro- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Berlin W 50, Nürnberger Straße 64, klagt gegen den Dr. Erwin 61, Belle-Alliance- Straße 23, wegen 240,— RM, mit dem Antrage auf Zahlung von 240,— RM nebst 4% Zinsen von 24,— RM seit dem 1. 10, 1938 und von 216,— RM seit dem 1, 1. 1939, Zur dlich Verhandlung des Rechts|treits wird der

| Beklagte vor das Amtsgericht in Berlin, Neue Friedrihstraße 12/15, T. Sto>-

f 14. März 1939, 10 Uhr, geladen. 50. C. 183. 39. Berlin, den 22. Januar 1939. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[65155] Oeffentliche Zustellung. Die Firma Solm & Niedermeier in Hirschberg im Riesen denburg-Straße 40, tigter: Rehtsanwalt Dr. Kriebel Hirschberg im Riesengebirge, klagt gegen den Tischlermeister früher in Liegni wegen Kaufprei

9. Februar. (D. N. B.) Jäger, 359 262 Heinri 504 679 Wilhelm Kaiser, 430 951 Otto Frenzel, 433 760/645 112

(D. N. B.) Reichs - Alt- nat.) 17,50,

Kurt Rieger,

208,50, Deutsche Linoleum zi1jde Unie (Aku)

Rosenow, Berlin 5

918 Georg Aulenbach,

ur mündlichen Forwid>,

349 824 Arn.

11. Genossenschaften,

12. Offene Handels- und Kommanditgesellschasten, 13, Unfall- und Juvalidenversiherungeu,

14, Bankausweise,

15. Verschiedene Bekanntmachungen.

1. Untersuchungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

3. Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellungen,

5. Verlust. und Fund\achen,

B Anton Vos. Scherer, 257 579 . Rath- G. Burgsteller, 388 948 380 745 Lucie

369 971 Osw. Ettens- Leonh. T Gei O. oh. Hermisch, 405 948 Ea 9 006 214/5 A. und E. /6 Höni>e (K. , Prämienrü>-

Jahns,

und von Benno Bastian in Stippe beil akzeptierte Wechsel über 5218 zahlbar am _ 22. 4. 1938 beim Vorstj verein in Schippenbeil, für kraftloë 1

Amtsgeriht Schippenbeil,

4. Vessentliche Zustellungen.

[65150] Oeffentliche Zustellung, Es klagen: 1. die Ehefrau des At arbeiters Wilhelm Otto Friedri Nes bah, Maria Katharina geb, Anna, in Hagen, Jägerstr. 14, Prozeßteb mächtigter: „Rechtsanwalt Hagen, .. gogen ihren Ehemann, W arbeiter Wilhelm Otto Friedri Mt bach, früher in Hagen, Pi>k wohnhaft, jeßt unbekännten enthaltes 4 R 83. 38 —, unter Behauptung, . daß der Ehemann widrige Beziehungen zu einem Mêdén oder einer Frau habe bzw. gehabt i auf Scheidung und Sculdigerilärns des Mannes. Die Klägerin ladet 8 Beklagten zur mündlichen Verhandluß vor die IV. Zivilkammer des gerihts in Hagen auf den 30, M 1939, Zimmer 255, vorm. 9 Ul mit der Aufforderung, \i< dur t bei diesem Gericht zugelassenen R anwalt vertreten zu lassen; 2. die frau Drahtzieher Ernst Hugo Ct Anna Wikhelmine geb. Weier, F denscheid, Friedri<h-Wilhelm-Stre F Prozeßbevollmächtigter: Dr. Weber in Lüdenscheid, gegen Ehemann, den Drahtzieher Erni Eicker, früher zu Lüdenscheid, 18 rih-Wilhelm-Straße 26, jevt und ten Aufenthaltes auf Ehescheidung aus 1938 R.-G.-Bl. Schuldigerklärung des Beklagten. Klägerin ladet den Beklagten zut B lihen Verhandlung vor die !l. F kammer des Landgerichts in 90% den 14. April 1939, 9 Uhr, 35 Nr. 253, mit der Aufforderung * dur< einen bei diesem Geri Æ lassenen Rechtsanwalt

\ Hagen, den 7. Febru Das Landgericht. Ge

spätestens im Aufgebotsterminé dem Gericht Anzeige zu machen.

Vad Homburg vor der Höhe, den 4. Februar 1939, Amtsgericht,

termine seine Rechte anzumelden und

die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls |

die Kraftloserklärung der Urkunden er-

folgen wird.

resden, den 2, Februar 1939, Amtsgericht. Abt. T d.

Aufgebot.

Frau Henny Fris<h aus Berlin- Roinickendorf, Schillerring 23, hat das ihres angeblih verlorenge- gangenen Sparbuchs der Kreissparkasse Flensburg Nr. 21740 über 6459,47 Reichsmark beantragt. V des Buches wird aufgefordert, späte- stens in dem auf den 30. Mai 1939, vormittags 10 Uhr, vor dem unter-' Bimmerc Nr. 28, Aufgebotstermin Rechte anzumelden und das Sparbuch vorzulegen, widrigenfalls dessen: Kraft- loserkflärung, erfolgen “wivd. "— \{häftsnummer: 9 F 1/39, Flensburg, den 27. Januar 1939. Amtsgericht.

birge, Von-Hin- rozeßbevollmäh-

Ane Dru>aufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier völlig dru>reif eingesandt werden. Anderungen redaktioneller Art und Wortkürzungen werden vom Verlag nicht vorgenommen.

Abteilung TI,

, Sophienstraße 39, sforderung mit Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 100 RM zu verurteilen. mündlihen Verhandlung des Rechts- its wird d eklagte vor das Amts- gericht in Hirshberg im Riesengebirge, Zimmer Nr. 9, auf den 12. April 1939, vormittags 9 Uhr, geladen. Hirschberg im Riesengebirge, den 8, Februar 1939. Die Geschäftsstelle des Amtsgevichts.

Berufungen auf die Ausführung früherer Dru>kaufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Dru>kvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können niht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>aufträgen ablehnen, deren Dru>vorlagen ni<ht völlig dru>reif eingereiht werden.

Li Untersuchungs- und Strafsachen.

Der . Fri Fränkel, 7. September 1892 in Berlin, ist auf Grund“ von $ 2 des Gesetzes über den Widerruf von Einbürgerungen und die Aberkennung der angehörigkeit vom 14. Funi 1933 der deutshen Staatsangehörigkeit für ver- lustig erklärt worden. hierauf ist ihm der ihm am 15. Mai 1919 durch die Medizinische Fakultät der Universität Berlin verliehene akademi- Doktorgrad dur< Beschluß dec Friedrih-Wilhelms-Universität vom 24. Fanuar 1939 entzogen worden.

Die Entziehung wird mit dieser Ver- öffentlihung wirksam.

Berlin, den 4. Februar 1939.

Friedrich-Wilhelms-Universität.

Der Rektor: Hoppe.

Oeffentliche Ladung. Aktenzeichen: 3 Ms. 3/39. Kaufmann am 1. 9, 1889

Ferd. Koch, Auf- 18 Jos. Fauernik, hein 48 170 496 ersiherungsscheine | 8. ddede, 1 052 214 Albert 5 Grete Landenberger, | 4. Heitmann, 1056 173/4 Elisab. u. | 5. 2 049 688 Klara Bodin, Paul Schneider, Brüggemann, | 6. nn, 2026 535| Wegen der Berechtigung

Stellmachermeister en Nr. 52 hat als ollenen beantragt, den entner Clemens mann, geb. am 7. August 1877, zuleßt wohnhaft in Wellersen, für tot zu eichnete-. Verschollene ih spätestens in dem auf Mittwoch, den 20. September 1939, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 6, an- beraumten Aufgebotstermin zu melden, Todeserklärung

Düker in Welle mund des Ve verschollenen

reits wird der L

Der FJFnhaber 1 056 090

von 15728 RM zu entrichten. wird aufgefordert,

gehen gegen Art. I $ 9 Nr. 1 des Ge- seßes über Aenderung der Vorschriften über die Reichsfluchtsteuer vom 18, 5. 1934, $ 43 des Steueranpassungsgeseßes vom 16. 10, 1934, Abschnitt VI „Reihs- fluhtsteuer“ und Artikel T Ziffer 1 des Geseßes ‘zur Vexlängerung der Vor- schriften über. die Reichsfluchtsteuer vom 19. 12. 1937 (RGBl. I S. 1385). Haupt- verhandlungstermin ist auf Dienstag, den 7. März 1939, vorm. 10 Uhr, vor dem Bezirks\chöffengericht in Gießen, Gutfleischstraße 1, Nr. 102, bestimmt worden. /

Die Angeklagte wird hiermit zu die- sem Termin gemäß F 279 St.-P.-O. ge- laden mit dem Hinweis, daß die Haupt- verhandlung auch bei ihrem Ausbleiben stattfinden wird und das Urteil voll- stre>bar ist.

Gießen, den 7. Februar 1939.

Der Oberstaatsanwalt.

F. A.: Dr. Hofmann, Staatsanwalt.

anberaumten widrigenfalls i; i erfolgen wird. An alle, wel kunft über Lében oder Tod : schollenen zu êrteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- gebotstermine dem Gericht Anzeige zu

inbe>, den 3. Februar 1939. Das Amtsgericht.

Oeffentliche Klagezustellung. Gebr. Risse & Of A L Vele>e/Möhne, mähtigter: R.-A. Varstein, Wes Kaufmann Karl Hir der Firma Karl Hirschler haft in Ludwigshafen,

Popp, 1 400 029 rjicherungss\cheine

6 408 219 Stus- Schweizer,

geboren am terholt GmbH. in

Prozeßbevoll- Dr. Max Kraß in

klagt gegen den 8 686 257/8

E. H. Dünts Sie treten au

ein, früher S zwei

leßt unbekannten Aufent- Forderung für em Antrage au äufig a Ver- agten zur Zahlung st 5% Zinsen seit Termin zur

deutshen Staats-

Ehefrau Auguste Rahn, geb. uleßt wohn Stolp aus Neustreliß/Streliy, Bauhof Nx. 351'b, hat das Aufgebot des ver- Grundschuldbriefes ür sie im Grundbuch von Fürsbenberg Band 25 Blatt 1912 in der ITT, Abt, unter Nr. 1 eingetragenen Grundschuld von 5000/2790 kg Fein- Der Fnhaber der Ur- kunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 25. Mai 1939, vor- mittags 12 Uhr, anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Uxkunde vorzulegen, widrigen- falls (die Kraftloserklärung dex Ur- funde erfolgen wird.

Fürstenberg (Meekl.), den 6, Fe-

Amtsgericht. Aufgebot.

Mit Rücksicht erlin, den 10. Februar 1939. Der Vorstand.

V E A Aktiengesellschaften.

Wicküler Küpper Brauerei Aktiengesellshaft, Wuppertax. Gemäß $ 16 der Gesellschaft laden wir der am Dienstag, 1939, mittags 12 waltungsgebäude der Ges dahler Straße 31 in W men, statt

Varen mit d pilihtige, vorl Utteilung des Bekl bon 922 RM neb dem 1, Dezember Verhandlung Ludwigshafen a. zu E btw

, vorm, 81!/, Uhr 8, Der Beklagte wird bers

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Die am 8. Oktober 1854 in Saalbach bei Hartha in Sachsen geborene und am 25, Mai 1938 ) Wohnsive, verstorbene deutsche Reichs- Rechnungsratswitwe nna Jda Maneck geb. Shumann, die ochter der Eheleute August Shumann und Johanna Sofie geb. Rische, ist, ß die Erben ermittelt werden

verstorben. denen Erbrechte an dem Nachlaß zu- stehen, werden hiermit von Amts wegen aufgefordert, ihre Rehte am Nachlaß ‘bis zum 30. April 1939 bei dem unterzeihneten widrigenfalls gemä festgestellt wird, da : als der Fiskus nicht vorhanden ist. Der reine Nachlaß beträgt rund 2500 RM.

Amtsgeriht Dresden, Abt. Ila,

den 6. Februar 1939.

Aufgebot.

Rechtsanwalt ‘Wilhelm Hiller in Gar- misch-Partenkirchen den Nachlaß der am 31. Dezember 1938 in Garmisch-Partenkirchen verstorbenen ledigen Hausdame Maria Helene Erne- stine Bartelt hat das Aufgebot zum Zwecke der Ausschließung von Nach- ern beantragt. Personen, die einen Anspruh gegen den Nachlaß der Maria Helene Ernestine Bartelt haben, werden hiermit aufgefordert, ihre An- sprüche und Rechte spätestens in dem auf Donnerstag, 1939, nachmittags 3 Uhr, in Zim- mer Nr. 5 des Amtsgerichts anberaum- ten Aufgebotstermin unter Angabe des und des Grundes der Forderung und Beifügung uxrkundlicher Betwweiss\tücke C gläubiger, die sih iht melden, können von den Erben der Bartelt unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Auflagen berü>sihtigt zu werden, nur insoweit Befriedigung verlangen, < na< Befriedigung der nicht- ausgeshlossenen Gläubiger Ueberschuß ergibt.

Garmisch-Partenkirchen, 4. 2, 1939,

Amtsgeriht Garmisch-Partenkirchen.

lorengegan

orige gold bêantragt. angehörig

it bestimmt

21. 1. März 19 aßzungen unserer

die Aktionäre zu dem 7. März hr, im Ver- ellshaft, Ben- | uppertal-Bar- indenden 52. ordentlichen ammlung hiermit ein. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberihts und Jahresabschlusses zum 31. Oktober 1938 und des Gewinnv vorschlages des Vorsta1 des Berichts des Aufsichts $ 96 Alktiengesey. . Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. . Beschlußfa

Im Wege der eitstweiligen Anord- nung wird dem Bauer Karl Baumann jun. die Wirtschaftsführung des Bau- mannshofes in Hücheln bis zur re<hts- kräftigen Entscheidung über den Antrag des Landesbauernführers auf Bestellung eines Treuhänders entzogen und der Bauer Franz Pingen in Sinthern mit der Wirtschaftsführung beauftragt. 101 EhR Frechen 8.

Köln, den 7. Februar 1939.

Das Anerbengeriht. Abteilung 101.

Auf Anordnung: (Unterschrift), Fustizangestellter.

3. Ausgebote.

Zahlungssperre. Schuldverschreibungen der Anleiheablösungsshuld des Deut- schen Reiches von 1925 Nr. 12580 über 25 RM, Nr. 1331 539 über 50 RM sowie der Auslosungs\cheine Gr. 1 N

52 039 über 50 RM dieser Anleiheschuld | l

ist die Zahlungssperre gemäß $ 1019

ZPO,. erlassen. 456, F. 478 38. Berlin, den 6. Februar 1939, Das. Amtsgericht Berlin.

Aufgebot. Kaufmann

Grünstein, in Gladenbach, wohnhaft gewesen in Gießen, Liebigstraße 17, z. Zt. flüchtig land, hat in den Tagen zwishen dem 5. Oktober 1938 und dem 24. Oktober 1938 oder um diese Zeit das Reichs- gebiet verlassen, ohne die damit fällig gewordene Reichsfluchtsteuer in Höhe von 15896 RM zu entrichten. gehen gegen Art. T1 $ 9 Nr. 1 des Ge- leßes über Aenderung der Vorschriften Über die Reichsfluchtsteuer vom 18. 5. 1934, $ 43 des Steueranpassungsgeßeßzes vom. 16. 10, 1934, Abschnitt V1 „Reichs- fluchtsteuer“ und Artikel T Ziffer 1 des Geseßes zur Verlängerung der Vor- schriften über die Reichsfluchtsteuer vom 19. 12. 1937 (RGBl. I S. 1385). Haupt- verhandlungstermin ist auf Dienstag, den 7. März 1939, vorm. 10 Uhr, dem Bezirksschöffengericht Gutfleishstraße 1, Zimmer Nr. 102, bestimmt worden.

Der Angeklagte wird hiermit zu die- sem Termin gemäß $ 279 St.-P.-O. ge- laden mit dem Hinweis, daß die Haupt- verhandlung auch bei seinem Ausbleiben stattfinden wird und das Urteil voll- stre>bar ist.

Gießen, den 7, Februar 1939.

Der Oberstaatsanwalt,

F. A.: Dr. Hofmann, Staatsantwoalt.

[65137] Oeffentliche Ladung. __ Alftenzeihen: 3 Ms, 4/39. Die Witwe des Grünstein, Lina Grünstein geb. Nu baum, geb. 11., 12, 1863 in Gladenba zuleßt wohnhaft

bvuar 1939. anzumelden,

8 1964 B.-G.-B. ein anderer Erbe

4 R 29. 7 1_S. 807-1

Verlust- und | Fundsachen.

Victoria zu. lllgemeine Berfihernuad Sammelaufgebot. Lebensversicherungs\cheine Giovannini, 1 111 575 169 064 Werner Sey- Kurt Stugmann, 265 07

Stralsund, Apolonienmarkt 16, treten? dur< Rechtsanwalt Dr. Als- leben in Stolp, hat das Aufgebot des verloréngegangenen briefes über die auf Stolp Bd. IV Teil 14 Bl, 248 in Abt, IIT Nr. 14 für sie eingetragenen Grundschuld von noch 1250,— GM beantragt. I der Urkunde wird aufgefordert, späte- stens in dem auf den 10. August 1939, 10 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gericht, Zimmer 16, anberaum- ten Aufgebotstermine seine Rechte an- zumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wivd. Stolp i, Pom., 30. Januar 1939, Das Amtsgericht.

Aufgebot. Der städtishe Angestellte Hans Vogt, Bad Homburg vor der Höhe, Glu>en- steinweg Nr. 74, als Bevollmächtigter der Angehörigen des Musketiers Wil- helm Scheller, geboren am 30, März 1890, hat beantvagt, den verschollenen Musketier Friedrih Wilhelm Scheller, geboren am 30, März 1890 zu Bad Homburg vor der Höhe, zuleßt wohn- haft in Bad Homburg vor der Höhe, für tot zu erklären. Verschollene

erteilungs- 1des sotvie rats nah

Act. Ges. Teilgrundschuld-

als Pfleger

Der Fnhaber

ssung über die Entlastun des Vorstandes und des Aufsibts:

. Aufsichtsratswahl.

. Wahl des Abschlußprüfers für das laufende Geschäftsjahr. -

Zur Teilnahme

579 635 Karl 3 Lehmann, 403 943 4 Frdr. W. Baum- Max Levy, - 422 510

6 Otto Klug, \

Die Ehefrau Erna He Henning, geb. Pie Varamon/Motala,

an der Hauptver- sa sind na< $ 17 unserer Saßzungen diejenigen Aktionäre berech- tigt, welhe spätestens am 3. März 1939 ihre Aktien oder die darüber von dem Giroeffektendepot der Bank des Berliner Kassenvereins in Ber- lin oder einem Notar ausgestellten Depolscheine entweder Gesellschaftskasse, Bendahlerx Straße 31 in Wupper- tal-Varmen, oder bei der Deutschen Bauk in Berlin | 9 oder deren Filialen oder bei der Dresdner Bank in Berlin | g oder deren Filialen oder bei Vernard Randebroc>, Bank- ___ geschäft in Naumburg a. S. innevhalb der Geschäftsstunden hinter- . [legt haben. Die über die Hinterlegung aus- stellten Vescheinigungen gelten als egitimationskarten für den Besuch unserer Hauptversammlung. uppertal, den 8. Februar 1939. Der Vorstand,

er, c 10 $, N Schweden, Flag L z tjen, 190 098

Otto Griebat, Hager, 263 952 H 6962 Emil u. Leonh. oh. Gröbel, 320 542 Rob. . Sthreiber, 470 641 Foh. Claren, , 1465 987 Max en, 450 878 Leonh.

2 Carl Rade den: 16. März unbekannten 5 auf Ehescheidung. V 3. April 1939, 9'/: i Landgeriht Hamburg, P Die Geschäftsstelle des La

erhandlung" Wann, 626 700/62

Gegenskindes

n. i anzumelde Verantwortli

für den Amtlichen und 6 Teil, den Angzeigenteil Un

V Präsident Dr. S <

ür den Handelsteil und den | Lbabtionellen Teil: i Rudolf Lans n

fat CrUaIgS- 4 2) Berlin, Wilhelmstr. * Drei Beilag

(einshließli<h eine edttealhan

Adolph Raab Straßburg, Hochwaldstr. 5, Beypllmäch- Rechtsanwälte Hellmut - Müller in Dresden, straße 21, hat das Aufgebot der Fn- haber-Aktien der Zeiß Nr. 84 361 bis 84 362 Nennbetrage Der JFnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 14. Oftober 1939, vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gerichte, Lothringer Straße 11, Zimmer 99 a, anberaumten Aufgebots-

. _Forwi>, 268 647 Carl Karl Horn, 500 795

lh, 264 290 iter, 343 062 dler, 464764 / 5

Der bezeichnete wird aufgefordert, _si< spätestens in dem auf den 25. April 1939, vormittags8 9 Uhr, vor dem unterzeichneben Gericht l Aufgebotstermine zu melden, widrigen- falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen vermögen, ergeht die Au

Kaufmanns l ß kon A. G. in

in Gießen,

anbevaumten

Liebigstraße 17, z. Zt. flüchtig im Aus- land, hat in den Tagen zwischen dem 5, Oktober 1938 und dem 24, Oktober 1938 oder um diese Zeit das Reichs- gebiet verlassen, ohne die damit fällig gewordene Reichsfluchtsteuecr in Höhe

Friedr. Wolter, t, 336 831 Os. Gräber, 502 376

nge, 361 14

mas Schmit

] Durch Urteil vom 1. 11. 1938 i am 20. 1. 1938 in Königsberg (Pr) von der“ Firma Willy Krause ausgestellte

N

Erste Beílage nzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 10. Februar

[65161]

Hypothekenbank in Hamburg. Die neuen

gelangen jeßt zur Ausgabe. Bret- | nah Nummern geordnet mit nissen bei Uns einzureichen. Hamburg, im Februar 1939. Hypothekenbank in Hamburg.

[65179]

Pugtke,

Grebner zu Berlin W Max muth Langer zu Berlin-Friedenau

der Hauptver!’ammlun 1938 sind zu Mitgli Aufsichtsrats

V. Heinz Kosbadt zu

Schlachtensee, 3. Herr Dr.

helm Keihl zu Berlin-Schlachtensee. Berlin, den 8. Februar 1939.

e Zinsscheinbogen zu den Pfandbriefen unserer 414 % Emisfion H

Wir bitten, die Erneuerun s\cheine erzeih-

Die bisherigen Mitglieder: 1. Herr Dr. Felix Wolf zu Bexlin-Schönetcee, , 274954 | 2. Frau Elisabeth

Weißmann geb, Johann Paulsen, i:

8, 3. Herr Hel- z rzu sind aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Fn 29; 12. E Mitgliedern des 1 estellt worden: 1, Herr Günther Meyer in Bremen, 2. 0A __ Berlin- Hans Wil-

Emil Jacoby Aktiengesellschaft gegr. 1872, E W. Der Vorstand. e Hans Hermann Meyer. D 2 [65168] Bekanntmachung. Heuser, | Gemäß $ 20 des Gesellschaftsvertrages

A. G. Meseriß hiermit zu einer

riß eingeladen. 4 _ Tagesordnung: 1. Prüfung und Genehmigung der Berichte des Vorstandes und des Aufsichtsrats über den Vermögens- stand und die Verhältnisse der Kleinbahn im Geschäftsjahr 1937. . Prüfung und Genehmigung der Bilanz zum 31, Dezember 1937 so- wie der Gewinn- und Verlust- re<nung des Geschäftsjahres 1937. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats. Can Ungswoglen zum Ausfsichts- Stellungnahme zu dem Entwurf einer neuen Saßzung und Annahme der Sagzung. Verschiedenes.

DD

Be1 ur Teil- Hra- nahme der Aktionäre an der Hauptver- sammlung wird ausdrü>lih auf die

Vorschriften des $ 21 des Gesellschafts- vertrages hingewiesen. Die Bilanz, die Gewinn“ und Ver- lustrehnung und der Geschäftsbericht liegen in der Zeit vom 10. Februar bis einshließlih 24. Februar 1939 im Ge- shäftsraum der Gesellschaft im Kreis- hause zu Meseriß während der Dienst- stunden zur Einsicht der Aktionäre aus. Meseriß, den 7. Februar 1939. Der Aufsichtsrat der Kleinbahn A.-G. Tirschtiegel- Dürrlettel zu Meserit.

[65194] R. Stock & Co., Sypiralbohrer-, Werkzeug- und Maschinenfabrik Aktiengesellschaft,

: Verlin-Marienkfelde. Einladung zur Hauptversammlung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Dienstag, dem 28. Februar 1939, vormittags 101 Uhr, im Hedernsaal der Deutschen Bank, Berlin, Eingang Mauerstraße 39, stattfindenden ordentlichen Hauptver- sammlung eingeladen, „_Aktionäre, ‘die ihr Stimmrecht aus- üben wollen,“ haben ihre Aktien späte- stens am 24, Februar 1939 bei dem Vorstand unserer Gesell: schaft, Verlin-Marienfelde, Groß- beerenstraße 39—42, oder bei der Deutschèn Bank, Effekten- kasse, Verlin W 8, Mauerstraße _‘Nr. 26—27, während der üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen und bis nach der Haupt- versammluñg zu belassen. / Die dem“ Éffrktengiroverkehr ange- schlossenen Bankfirmen können Hinter- legungen au<h bei ihrer Effektengiro- bank vornehmen. Im Falle dex Hinterlegung der Aktien

1. Vorlegung des FJahresabschlusses und des Geschäftsberichtes ia 1937/38 mit dem Bericht des Auf- sihtsrates,

. Beschlußfassung über die Vertei- lung des Reingewinns.

. Beschlußfässung über die Entlastung d l r RES und des Aufsichts- ales

4. Neuwahl ‘des Ble Ana,

5. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1938/39. Verlin-Marienfelde, 9. Febr. 1939. __R. Sto>k «& Co., Spiralbohrer-, Werkzeug- und Maschinenfabrik Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat.

werden. die Aktionäre der Kleinbahn Tirschtiegel - Dürrlettel zu ordentlichen Hauptversammlung am Montag, den 27. Februar 1939, um 11 Uhr, im A. | Sißungssaale des Kreishauses zu Mese-

sammlung ist Stimmabgabe bei den zu fassenden shlüssen sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt am sechsten Tage vor der Hauptver- sammlung mithin spätestens am 2. März 1939 entweder bei einem Notar na<h Maßgabe der Vorschriften unjerer Satzungen oder

bei der Bayerischen Staatsbank, bei der Bayerischen Vereinsbank, 9 bei dem Bankhaus Mere, Fin> |

baufken eines deuts<hen Wertpapier- börsenplaßes gegen Vescheinigung bis zur Beendigung der Hauptvexsamms- lung hinterlegen. Aktien haben Stimmrecht kann auch vertretungsweise dur<h einen mit shriftlihex Vollyacht versehenen Bevollmächtigten ausgeübt me gi

ie in 25 Absaß 6 und $ 127 Absag 2 des Aktiengeseßzes U RkER Vorlagen liegen während der daselbst genannten räumen zur bereit.

Mannheim, den 8. Februar 1939.

1939

[65204] Markgrafenstr. 21 Grundstücks-Aft.-Ges. In Ergänzung der Veröffentlichung vom 12, 1. 1939 werden die Mitglieder des Aufsichtsrats wie folgt befannt- aen: 1. Georg Lerch als Vorsigzer, 4. Paul Plümke, 3, Kurt Oehmke, samtli<h in Berlin. Markgrafenstr. 21 _Grundftücts-Aft.-Ges. in Abwicklung, Berlin.

D-t-t0--Fut sto -Wäib[-y SpringeL. [65203] Ritterstraße 52

L Grundstücés-Aft.-Ge}. In Ergänzung der Veröffentlichung vom 12. 1, 1939 werden die Mitglieder des Auffichtsrats \ie folgt befannt- gegeben: 1. Georg Lerch als Vorsiter 2. Paul Plümke, 3, Kurt Ochmke, sämtlich in Berlin. j Ritterstraße 52 _Grundstücts-Uft.-Ges. in Abwicklung, Berlin. Otto Fust. Willy Springer.

__ Rheinische Hypothekenbank [65193] in Mannheim. Wir laden die Herren Aktionäre zur 67. ordentlichen Sauptversammslung auf Mittwoch, den 8. März 1939, vormittags 11/2 Uhr, in das Ge- bäude der Rheinischen Hypothekenbank, A 2, 1, hier, ein. Tagesordnung: _1. Entgegennahme des Berichts des Vorstandes über den Fahres- abs<hluß. 2. Entgegennahme des Berichts . des Aufsichtsrats über die Prüfung des JFahresabshlusses, : Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über die Gewinns- verteilung. . Wahl des Abschlußprüfers. Zur Tei nahme an derx Hauptver- jeder Aktionär, zur Be-

E O9

Or

die ihre Aktien spätestens

bei dexr Gesellschaftskasse in Mann- Bag I Verlin W 8, Pariser a "d

bei der Badischen Bank in Karls- ruhe und Mannheim, bei der Commerz- und Privat-

Otto Ju st. [65197]

außerordentlichen wurde Herr Konsul Dr.-Fng. e. h. Adal- bert Mezing, Berlin, in den Aufsichts- rat gewahlt.

außerordentlichen wurde an Stelle des verstorbenen Auf- sihtsratsmitgliedes Friedrih Wilhelm Nickisch von Rosenegk, Kuchelberg, Kreis Liegniß, für die Dauer seiner Amts- zeit Herr Bezirksbauernführer Walter HPildah, Neuenkirchen, zum Mitglied des Aufsichtsrates ge- wählt. i

versammlung 3. März 1939, 12 Uhr, in der Nord- deutshen Kreditbank A. G., Bremen, Obernstr. 2/12.

Vank A.-G. in Verlin und Hamburg sowie deren Filialen Frankfurt a. M., Mannheim und München, i bei der Deutschen Bank in Berlin sowie deren Filialen Frankfurt a. M., Hamburg, Karlsruhe, Mannheim und München, bei der Dresdner Bank in Berlin sowie deren Filialen in Frank- furt a. M., Hamburg, Karls- ruhe, Mannheim und München, L ek Ba Sa M ; ei dem Bankhaus Hardy «& é x E b. S., 5 M ei dem Bankhaus Mer>, Fin i Is \ E ei der RNeichs-Kredit-Ge aft Aktiengesellschaft, S in Frankfurt a. M.: bei dem Vankhaus Gebrüder Beth: De O E tschen E ert der Deutschen Effecten- u. Wechselbank, Y 5 bei der Frankfurter Bank, bei dem Bankhaus Grunelius «&

und Wechselbank,

bei einem Notar ist die Bescheinigun & Co,

des Notars über die erfolgte Sinfer, i in Wien: M

legung in Urschrift oder in Abs%rift bei der Länderbank Wien Aktieu-- 4

späteftens einen Tag nah Ablauf gesellschaft, :

der Hinterlegungsfrist bei der Ge-| bei der OÖsfterreichis<hen Credit-

sellsc;aft einzureichen. anftalt-Wiener Bankverein 5 Tagesordnung: und bei den Wertpapiersammel-

e 100 Reichsmark Nennwert der eine Stimme. Das

Frist in unseren Geschäfts- Einsicht e Aae

Brünig, Vorsigzer.

Der Vorftaud,

Diejenigen Hauptversammlung ausüben tollen, spätestens am 4. 3. 12 Uhr mittags bei der Gesellschafts: fasse der A M Notar erfolgen. Jn diesem Fall muU daß die Hinterlegung erfolgt if d daf die Aktien bis N O U n das lung a S am Z asi 4 r mittags bei

Aktionäre [eingereiht Werden 10 M MENIIRRN erlin, den 10. Der Vorstand

«« Söhne Aktiengesellschaft.

[65202] Grundstücks-Aft.-Ges, „Alter Westen“‘. Jn Ergänzung der Veröffentlihung

vom 12. 1. 1939 werden die Mitgliedec des Aufsichtsrats wie folgt bekannt- gegeben: 1. Georg Ler< als Vorsitzer, 2. Paul sämtlih in Berlin.

Plümke, 3, Kurt Grundstücks-Aft.-Ges.

,,„Alter Wesien“/ in Abwictlung,

Berlin.

Willy Springer.

Oehmke,

i Carl Schumann, Porzellanfabrik A.-G., Arzberg. Jn der am 28. 1. 1939 stattgefundenen Hauptversammlung

Ausgeschieden aus dem Aufsichtsrat ist

Herr Heinrih Shumann, Arzberg.

Arzberg, den 8. Februar 1939. Carl Schumann, Porzellanfabrik Aftiengesellschaft.

Der Vorstand.

[6511]

In der am 3. 2. 1939 stattgefundenen Hauptversammlung

Kr. Randow,

Berlin, den 8. Februar 1939.

Vereinigte Pommersche Meiereien.

Der Vorstand. von Borries.

[65163]

Bremer Chemische Fabrik,

_Klaffenbach im Erzgebirge. Einladung zur ordentlichen Haupt- auf Freitag, den

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<hnung für das Geschäftsjahr 1938, Beschlußfassung über die Ge- winnvertetlung.

. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Bilanzprüfers für 1939.

.' Beschlußfassung über “eine Ex- gänzung des $ 4 der Saßung, ur< welche der Vorstand ermächtigt wird, das Grundkapital um Reichs- mark 175000 auf RM 525 000 dur< Ausgabe neuer auf den Jn- haber lautender Aktien bis zum 31. Dezember 1943 zu erhöhen.

DD

I > I

6. Ermächtigung des tats,

na< Durchführung Fr Kapital- erhöhung den $ 4 (Grundkapital) und $ 18 (Stimmrecht) der Sazung entsprehend zu ändern.

Stimmberechtigt sind diejenigen Ak- tionäre, welche spätestens am 27. Fe- bruar 1939 - bei der Norddeutschen Kreditbank -A. G., Bremen, ihre Ak- tien oder den Depotschein über die bei einer Vank oder öffentlichen Behörde erfolgte. Hinterlegung eingereiht und Stimmkarte abgefordert haben.

Bremen, den 8.

Februar 1939. Der Aufsichtsrat. Adolph Dreier, Vorsiger.

[65169] Carl Kühn & Söhne

Aktiengesellschaft,

Verlin C 2, Breite Str. 25/26. Hierdur<h laden wir die Aktionäre

o., bei dem Bankhaus B. Metle „|der obigen Gesellschaft zu der am Sohn & Co fler seel. 7. März 1939 um 11 Uhr vormit- N in Hamburg: Ee în N E e Herrn ei dem Bankhaus echtsanwalts un otars L U «& Co., 9 Gei iei Friedri Bul Berlin w 8, bei dem Bankhaus M. 2 . | Friedrihstraße 59/60, stattfindenden burg «& Ls K.-G., M. War ‘ordentlichen Hauptversammlung ein. in München: : Tagesordnung: bei der Bayerischen Hypotheken- | 1. Vorlage des Geschäftsberichts nebst

Bilanz sowie Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäfts- jahr 1938.

Beschlußfassung über die Verwen- as des Reingewinnes. Entlastung des Aufsihtsrats und des Male

Beschlußfassung über Zahlung einer einmaligen Vergütung an den Auf- ip für das Geschäftsjahr 1938.

. Wahl eines Wirtschaftsprüfers für

das Geschäftsjahr 1939.

Aktionäre, die in der ihr Stimmrecht

haben ihre Aktien

1939 bis

ju hinterlegen. Die Hinterlegung tien kann au bei einem deut:

die Bescheinigung des Notars, nah der Hauptversamms-

in seiner Verwahrun bleiben, 3. 1939 bis

Tebtuar 1939, er Carl Kühn

engee