1939 / 54 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 04 Mar 1939 18:00:01 GMT) scan diff

9. S. 2 Erste Beilage zu Neichs- und Stäatsanzeiger Nr. 54 vom 4. März 193

ur Blatt 245 als Eigentümerin ein- ‘tte Wilhelmine Stel-

tragt. Die eingetragene Eigen- ätestens in er 1939, vor dem unterzeihneten Ge- ¡ht anberaumten Aufgebotstermin ihre x melden und nachzuweisen, ihre Ausschließung erfol-

, Der Bauer Leo Klemt in und seine Ehefrau Fishbock, haben das Aufgebot zur chließung der Eigentümer des im von Schwerin en Grundstü tragene Eigentümer sind die Ehe- usanne, geb. enen Eigentümer pätestens in dem

tüumerin wird aufge

lur Blatt 578 beantragt.

Förster und lembt. Die eingetra perdei aufgefordert,

al :

Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- M Maine Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden und nachzuwei widrigenfalls ihre Ausschließung er

d, tsgeriht Schwerin (Warthe) en M Februar 1939,

| Aufgebot.

Der Tischlermeister Friedrich Brunne in Eisenach hat in seiner Eigenschaft als Ihwesenheitspfleger beantragt, den am 16, November 1881 in Eisenach ge- ‘ho Schiffskoch Karl Bischoff aus Eisenach für tot zu er- flären, August Bischoff ist seit dem Zahre 1907 verschollen. Der Verschollene pivd aufgefordert, sih spätestens im

Aufgebotstermin am

29, September 1939, vormittags sjaal Nr. 43 zu mel- den, Sonst wird erx für tot erklärt. Wér über Leben oder Tod des Verschollenen Auskunft geben kann, soll das spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht mit-

9 Uhr, im Gericht

Barasch, Klägerin, vertreten durch: das

i den 28, Februar 19839, N L Eisenach, den F Io Städtische Jugendamt in Breslau, Ur-

Amtsgericht.

Gerhard Pieczonka, früher in Stukat- \chen, Kreis Goldap, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wird die öffent-

6448) s Ausshlußurteil des Amts- gerichts Radebeul vom 24. Februar

1999 ist erkannt worden:

n: Der Hypo- thekenbrief des Amtsgerihts Köbschen-

[iche Zustellung der Ladung an den Be- klagten zu dem Termin am 25. April

hroda vom 6, Februar 1930, ausgestellt

1939, 9 Uhr, bewilligt. Die Klägeri ¡ber die Hypothek von 15 000 E. samt O E B

| : ' rmengen Nachweisung der im Januar 1939 versteuerten und steuerfrei abgelassenen Viermengen. (Vorläufige Ergebnisse.) mini i Von der Gesamtbiermenge imes pa T Md e d steuergegenbüchern sind im Januar 1939 in den Brauereien steuerfrei abgelassen und versteuert worden (Spalte 10) S den 1er | : i Starkbier Bier steuerfrei | fieuerfrei Oberfinanzbezirke Einfachbier Schankbier Vollbier fin abgelassen \ aus versteuert anderes ¿ davon geführt S ; d ins- davon 2 ganzen auétrunk Brauwirtshaftsgebiete | _ins- O untergärig | gesamt | untergärig | gesamt | untergärig 2 E , G î E | gefamt Hektoliter L 5 : c 1018| 0e R U R g le _ f 148 4561476 | 480400 1 O T Zoo - 7008 279 | 336631 Baden Sd S S T T: & Hd A 1512 1512 1 104 334 925 333 092 6831 N 902 868 3 834 s 199 034 Mes, E E i : | E 56 56 74 202 h 2 e ¿15 844 85 748 1475 868 83 405 S TUTIDELQ 0E wr a A R Cs L L 89.64 D E S ttemberg «ee o eee ooo : 82 a: 3; 279503 | 5346 | L0G Würzburg-SwY ‘r s 1 650 2362 | 121498 | 1199913 |__ 15827 |_ 15700 |_1 S 6 1439 231 | Ns Brauwirtscha|tsgebiet Süd n 725 ua 147 491 | 115 666 747 747 49 059 981 73 | 48005 L 3892| ® 05 _ 48376 | 47594 ep 5 73 931 L E 72816 E s O E 457 an 4 70917 | 69 865 984 S7 | 100231 1457 2| 972 Hessen 6.0 P « 6:0. E. À D. 9:1 9 005 25 2008 A 97 576 88 022 d 103 983 582 9 362 2 369 278 851 | E ne mt b O 120 702 A L E 364 | 113781 S S Ca p G 589 9 L A 11456 - c PRO O00 Westfalen . ck64 066 A6 9 I As E - 4 x 608 8 S891 3 029 769 688 Würzburg-WestY +6 dis s S T a 760 699 | 700 826 4 229 4 229 774 Sr Tis T Brauwirtschaftsgebiet West . 9 001 29A Las 74 t E a5 “28 U 74 2 026 1186 ha 116 793 | | 25 9 e i 08 43 j 88 A pet Ee 8487 n N 2 S ATOA QUAOO 2 065 Et 62 924 B 1019| M 106 Hannover «a aan s d 519 T f 62221 | 8 391 331 23 E T7260 T Oba es E 24 0 t i - Ö 3 5 : BrauwirtsChaftögebiet Nord . . L E T1 631 A 0E O 21H | P 10690 R "V 2 37 748 34 Jai 1114 _— 42030 Berlin .. E R E E L 9 085 259 9 E D 410 971 37 296 980 n 2 A 883 13 38 075 c FIRIEIA e ieit f nid O 1027 14| 440 2A 35094 | 31711 2 179 209 83784] 1643| 82141 B a a enl arbe Ll 7 292 Z R Ila] 8839 | 3016| 56729 a S S0 S M Q Q O /M 915 tas L , E h r , C 991 29 Bait R E A T E 2096398 | 456976 | 64648 | 53602 S 61 | 1092 79 | 76480 Brauwirtschaftsgebiet Ost... |__15 813 | 4093 e 64 e Ä 7 1 e t Le 116 607 “449 79 | 115079 : 442 i s 96 2 146 582 E t) R R 18 E = E T0 S S Cd G 751 I 36 71 979 68 MägbebUbd a (oa o a so as 6e 679 398 1 000 / - 53 19 549 425 369 6 301 158 | 418910 R S e E : 7 374 36 | 367947 |__342440| 49 56 260 |__29 109 | 3229890 Brauwirtschaftêgebiet Mitte 2 419 16 492 2298 | 3 129877 | 297996 | 132504 |_ 131171 /_3 e 25 ———— Zusammen im Januar 1939 « « .|_ 3613910 76 044 3910 | 2592568 | 2478713 | 109807 | 109283 | 27460 D Dagegen im Januar 1938. « « « + é .

1) Umfaßt die Hauptzollamtsbezir

Berlin, den 3. März 1939.

2. Zwangsversteigerungeti, 3. Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellungen, 5. Verlust: und Fundfachen,

1. Uutersuhungs--und Strafsachen,

Sn

entlicher Anzeiger.

276 Auslósung Usw. bon Wertpapieren, 7, Aftiengesellschaften, | 8. Kommauditgesellschasten auf Aktien, 9. Deutsche Kolonialgesellschasten, 10. Gesellschaften m. b. H.,

Statistishes Reichsamt.

"11. Genossenschaften, 12. Offene Handels: und Kom 13. Unfall- und Juvalidenversicherungen, 14. Bankausweise, j 15. Verschiedene Bekanntmachungen.

B P

anditgesellschaften,

hat beantragt, den Be lung von 2140,80 NA rückständiger Unterhaltsrente lt. Urteil des Amts- gerichts Breslau vom 31, 5, 1932 3 C. 244/32 kostenpflichtig zu ver- uxrteilen.

Anhang, die auf Blatt 721 in Abt. Ill Nr, 11 des Grundbuchs ny für eine Kauf Kaufmanns Gu Neukirhen-Pleis für kraftlos erklärt

Bekanntmachung. Nr am 30. 5. 1875 heborenè,- zuleßt in Fuhrmann Anto _durh Urteil vom 25ck litt wordèn. Als “ist Vr31, 192, 1935

Wadern, den 27, Februar 1939. Das Amitsgericht.

IRENESMEPSZE N RE G GET E T E I

ür Niederlöß- Tdforderun erhard Fuchs in getragen ist, wird

Breitentworbis

edern wohnhaft

n Nolte ist

eitpuntt des Tode? | Qxgisos Döbeln, Wohlfahrts- und O i 3

[69457] Oeffentliche Zustellung. Mann, Kro tewiß. bei Leisni , 9 [i ptewig. bei Leisnig, geseßlich

endamt, als. Amtsvormund gem,“

tor Aurich, Döbeln, Prozeßbevollmäch- tigter: Städt, Jugendamt Mainz, klagt gegen den Vertreter Hermann Erwin

v. Alkier, geboren am 15, August 1904 in Elbing, z. Z. unbekannten Aufent-

4, Veffentliche

Aue Druckaufträge müssen auf einseitig beshriebenem Dae völlig drudckreif eingesandt werden. Änderungen redaktionelle Art und Wortkürzungen werden vom Verlag nicht adi pa R Berufungen auf die Ausführung früherer Drudckausfträge sind da ¿

i te Druckvorlage.

andslos; maßgebend ist allein die eingerei adt deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Druckaufträgen fn deren Druckvorlagen nicht völlig druckreif eingereiht werden.

E Oeffentliche Ladung. 1

klagten werden zur Hauptverhandlung - den 14. April 1939, 9 Uhr, vor L. Untersuchungs- die Die Strafkammer des Landgerichts in Schweidniß, Saal Nr. 4, geladen. und Strafsachen. Auch bei ihrem Ausbleiben wivd die ; Hauptverhandlung stattfinden umd das Ürteil vollstreckt werden. (2 K. Ms. 3/39.)

er Viehhändler Max Pakula,| Schweidnitz, den 1. März 1939.

uleßt Breslau, Flurstraße 4, wohnhaft n, zur Zeit unbekannten Aufent- halts, geboren 19, September 1887 1n

ideb reis Schildberg, Provinz | [69435] g. Men Mbciiatt aeaen einshlägig | - Die am 6. Oktober 1904 in S vorbestraft; 2. seine Ehefrau Rosa Pa- | (Niederschlesien) geboren€ Jr A hit fula. geb. Neumann, zuleßt Breslau, | geb. Ledermann ist E ers e Flurstraße 4, Pet bela M Bs des Herrn Rei isteré

i nnten Au alts, = 1D N T [ Cre A ast 1897 in Trachenberg, | Reichsanzeiger vom A bbtia-

\, Jüdin, unbestraft; | Nr. 264, der deutschen Staa ange Cbe: 3. der Viehhändler Moriy Pakula, | keit für verlustig erklärt Morde, A zuleßt Schweidniß, Kletshkauer Straße | lih ist danah auch das. Ln E Nr 9, wohnhaft gewesen, zur Zeit | deutschen akademishen Würde un g.

Kreis Milit

. j

d, EHSTHE | / ird daher die ihr

/ 3osen aufhältlih, geboren | Der Genanntew wird ;DIE L Mai 1209 in Groß Aidrienbeta, ledig, | am 29. Juni Hes, R e J straft, werden beschuldigt, in | Fakultät der Universität Heidelberg ver- Bnceidrie: Bisolint und an anderen Abra Würde eines Doktor der Medizin Orten im März und April 1938: I. ge- entzogen. Lie meinschaftlih Zahlungsmittel oder Wert- | dieser Veröffentli papiere ohne Genehmigung O auz L uberbrc u haben, IT. dur je eine | niht zugelassen. / bilere selbsändige Handlung die Reichs-| Heidelberg, den 28. Februar 1939.

Der Oberstaatsanwalt.

VBekanútmachung.

veröffentlicht

im Deutschen

Die Entziehung wird mit i wirksam. Eiùn diese Entscheidung ist

f S : d die Dekane befugt oder an anderen Stellen Der Rektor un j S4 Dort ‘vou béñ zuständigen Behörden der Universität Heidelberg. bestimmten Grénzuübergangsstellen über-

schritten oder sich beim Grenzübertritt

der amtlihen Prüfung entzógen zu | [69486]

S 0A 20. 2 haben; Vergehen nah $8$ 12, 36 der L OR Eduard Berg ist nah der

„kanntmachung des 11 Neid) Dittnters Dia Fnnercn; veröffentlicht im

19, De-' deutschen ustig erklärt das Tragen

7 n T: irte 1d Verordnung über die Devisenbetwir

Ste vom 23. Mai 1932 RGBl. I B Seite 231 in Verbindung mit $8 13,

bewirtshaftung vom 4. Februar 1935

RGB\. 1 Seite 249 —; 88 2 a, 47, 74

Vekanntmachung. Januar 1877 in Warburg

i: L Q ; isen- | Reichsanzeiger vom . Brscastung vom 4. Februar 166 | Lember 1088 Nr, 26, der Soi —, $: 1 Ziffer 1—3 | Staatsangehörigkeit für | R l Seite ee 6. April 1928 | worden. Verg ist dana auch Würde un- er Paßordnung i einer deutschen akademishen Wür

St.-G.-B. Die vorgenannten Ange- | würdig.

Herrn

Reichs-

Dem Genannten wird daher die Ï am 30, Fanuar 1901 von der Fur shen Fakultät der Universität Heidel- g verliehene Würde eines Doktors der Rechtswissenschaft „eutzoc en. Entziehung wird mit dieser eröffent- lihung wirksam. Ein Rechtsmittel gegen Entscheidung: ist niht zugelassen. Heidelberg, den 28, Feb

Der Rektor und die

der Universität Heidelberg.

769437 Bekanntmachung. ; Ter am 3. Oktober 1899 in Berlin geborene Friß E it nach der Bekanntmachung des Herrn “Reich N des «Fnnern, O im ) Reichsanzeiger vom 3. U 1 Nr, 284, der ‘deutschen hörigkeit für ees tig exklärt . Schlesinger ist dana h M n Scala akademischen Würde unwürdig. : ¿ia A Genannten wird daher die ihm am 15. Januar 1928 von der philosophi- hen Fakultät der Universität Heidel- berg verlichene Würde eines Doktors der Philosophie entzogen. : E eei I dieser Veröffentlichung wirksam. Ein Rechtsmittel gegen diese Entscheidung ist nicht zugelassen. Heidelberg, den 2. Februar 199, Der Rektor und die Dekane der Universität Heidelberg.

Bekanntmachung. A Der am 6. Mai 1901 in Eppingen (Baden) geborene Arthur Julius Ehr- lich ist nach der Bekanntmachung des Herrn Reichsministers des Fnnern, ver- offentliht im Deutschen Reichsanzei er vom 9. November 1938 Nr. 264, der deutshen Staatsangehörigkeit lustig exklärt wovden. Ehrlich ist auch das A en N emishen Würde unwUrd1g. A B Genannten wird daher die ihm am 18. Dezember 195 an der Medizi- nischen Fakultät der Universität Heidel- spartásse Bonn, berg verliehene Würde eines Doktors der Medizin entzogen. Die Entziehung wird mit dieser Veröffentlichun sam. Ein L e d eidung ist niht zuge e eibera den 28. Februar 1939. Der Rektor ‘und die Dekane der Universität Heidelberg.

assen.

m isti-

Die

ruar 1989, Dekane

Reichs-

De-

auch das

Die Ent-

ür ver- danach n alka-

k

wirk- gegen dieje Ent-

einrich Naa

Nr. 9 pothe

69439 : Die Ehefrau Helene Sporleder geb. Droste in Höxter, Hermannstraße 41,-hat das Aufgebot der angeblih verloxenen Sparkassenbücher des Spar- und Vor- reins Polle e. G. m. b. H. in Nr. 1507 über 102,48 KAÆ. und Nr. 1028 über 115,43 NAÆ beantragt. Der Fnhaber der Urkunden wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 939, vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zim- mer Nr. 5, anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die rkunde vorzulegen, widrigenfalls die traftloserklärung der Urkunden erfol-

ebruar 1939.

oe Polle,

15. Juni

gen wird. ad rmont, den 20. 7 M Amtsgeri t.

69442 i | Der Organist a. D. Josef Dudeck in auptstraße 39, hat das Auf- ebot des auf den Namen seiner Ehefrau argarete Brünagel aus Buschhoven assenbuhes der Kreis- weigstelle Rheinbach einen Betrag

Mödrath,

Der 27.

riht

ür sie ei von 10

3. Aufgebote.

69441 i : l Die (Ebefrqu’des Emil Heuser, Hedwi eb, Naaf, zu Zieverich, vertreten dur f in Gießen, Marburger traße 5, hat das Aufgebot des ver- lorengegangenen Hypothekenbriefes über die im Grundbuch von Gießen Band II Blatt Nr. 58 in Abteilung IIL unter lfd. etragene Darlehns- y FGAM (eintausend Mnarldmart) beantragt. Der JFnhaber der N nee tens in dem auf den 2 1939, E ir Uhr, vor dem unterzeichneten eri Autacbotatetmin seine Rechte anzumel- den und die Urkunde vorzulege genfalls die R kunde erfolgen wird. Amtsgericht Gießen, 25. Februar 1939,

Aufgebot.

Aufgebot.

lautenden Spark

anberaumten

g

r. 15 773, lautend au von 714,94 N.Æ (Aufwertung) beantragt. ber des Sparkassenbuches wird ert, spätestens in dem auf den September 1939, i Ge dem unterzeihneten Ge-

et beri Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Ur-

funde vorzulegen, widrigenfalls die

ee späte- . September

anberaumten

n, widri- der Ur-

Kraftloserklärung der Urkunde erfol

halts, zuleßt wohnhaft pen in Mainz, Lauterenstr. 26, Hinter

wegen Unterhälts mit dem Antvage: 1. den ‘Beklagten als den Vater -des Klägers ‘kostenpflichtig zu verurteilen,

ustellungen.

[69450] Oeffentliche Zustellung.

an kassenbücher der Spa Wittlich, nämlich: 1. Spawrxbuche Guthaben, mit ey estellt au f Oberscheidweiler, bean haber ‘der Bücher werd spätestens in dem au 1939, vormittags8 unterzeihneten Ger anberaumtéèn Rechte anz bücher vor Kraftloserkl

[69446] N Boe eistes a d La in Oberöff gebot der angebli enen ee des Kretse

wertungs-Sparbuh 745,03 R. Guthabe Sparbuch Nr Guthaben, zu thias Otten, zu früher

anstalt), Bücher werd in dem l O mittags t neten erichte, Zimmer raumten Aufgebotster anzumelden vorzulegèn, loserflärung e

Wittlich, den 28. V iht. Das Amt fessor.

Aufgebote. 1, Der Landwirt

werin (Wart Nr 13, hat das

Buen M lden und die ® TUtanen; widrigenfails ärung erfolgen v ittlich, den 28, Februar M

tsgeriht, Das Amitsg Assessor.

gen wird. 99

Rheinbach, den 27. Februar 1909, N ; 5 Amtsgericht. [69444] Aufgebot.

Der Aterer Nikolaus Vie

O hat e N bli inden ge

eblich abhan artasse ie f s Aufwertung®

a t 281,78 1A

ni S 8 Nr. 16 588 1 28 Nr, 1180

des Sparbuches Ar, S BA Guthaben Lee en

î 8 erse, © Nikolaus Y v Die J

fgeforder d. Jur Uhr, vor ichte, Zimmer K.

termin ots Spartaser

Dr. Goebel,

fassen : Lur lid: Wittlich, nam 10556

T; S n n, 2. Aufwerlu® 634 mit 375,11 1

Aufgebot. z Weber, n Matth. U

flingen, ha n 0 hae Sparta}

ch: 17

ch a

bücher der

U

dem vor "Ar. O hi ra!

Dr. Goebel,

69443]

ßung der im Grun

e),

en au den 4

mi d die S widrigenfa rfolgen

parkass [ls deren ®

wird, Februar 1999.

emi Groß ufgebo

Meerfeld it gebot der n Spar

Kreises

rmund X Leo Frid { das etom

4 estellt auf Be O Florian : u Oberöffling (Provinzial-Heil. un eantragt, L ben Aufgefor

10,

Margareta Goller in Nürnberg-N,, Amalien Mügerin, vertreten durch

eb. Büttner traße 17 TI., 1 Rechtsanwalt Darmstadt, klagt gegen den Elektromonteur sstraße 45,

dem Kläger vom 5, Mai 1987 an bis zum erfüllten 16, Lebensjahre Unter- ‘haltung durch Zahlung einer für drei Monate im voraus zu entrichtenden Geldrente von jährlich 300 K. zu ge- währen; 2. das Urteil für vorläufi : Ln vollstveckbar zu erklären. Zur münd- | Mir geltend ‘zu lihen Verhandlung des Rechtsstreits | Bohum, wird der Beklagte vor das Amtsgericht Si V : Zimmer Nr. 314, auf den | Heinrih Kemper, Lünen, , 19, April 1939, vormit- | czîiner. tags 9 Uhr, geladen. y

lebt unbe- Beklagten, aus Antrage, die am 1936 vor dem Standesbeamten shlossene Ehe der Streit- agten für allein m die Kosten des en, und [adet den en Verhandlung e 2. Zivilkammer Darmstadt en 17. April 1 Uhr, mit der

echt3anwalt als ertreten zu lassen. d ebruar 1939, andgerihts,

Veffentliche Zu lagen mit dem «_Elisabeth geb

eorg Warwick, in Köln gegen f Aufhebung der

seß mit dem

in Main Mittwoch

tsstreits vor di

r

M Bie tide A, ai . Wilhelm, red, ehelich, geseßli ; vertreten durch den Pfleger doL Inh. M. Toleziner. Heiler, Postassistent in München, Berg- | Braunschweig, straße 50/3 r., flagt gegen Wil- i

helm, Theodor, Maler, früher in Müns- hen, Ridlerstraße 46/3, jeut unbekann- ten Aufenthalts, und beantragt, zu .er- kennen: Der Beklagte hat an den Kläger l n als Unterhalt vom Tage der Zustellung | Peine, Fnh.- M. Tolcziner. der Klage ab eine vorauszahlbare, am Ersten jeden Monats fällige Rente von : f | utonatlich RM 10,—. zu zahlen. Der | M. Tolcziner. Beklagte Theodor Wilhelm wird hier- |. mit zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits auf , Mittwoch, den 17. Mai 1939, vorm. 9 Uhr, vor das Amtsgeriht München, Justizpalast,

S. 66/0, geladen. Ll. Kilian & [69456] Oeffentliche Zustellung. ¿Iav, ee 2 Kilnger, its L A erg-A. arolinenstr, 51, vertreten | mung für die Be antmahung zu Nr. 41 370 127 R.-A. Dr. Prechtl, München, Her- | v, Z. 1989 v. 5. 1. 1939

g-Spital-Straße 12/1, klagt gegen | abgedruckt unter Nr. 57 ouis Schloß, Kaufmann, f j München, Widenmayerstraße 38, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Be- auptung, daß Schloß bei ihr Kleidungs- üdcke habe anfertigen lassen und bean- tragt, den Beklagten zur Zahlung von A 405,10 nebst 4 % Zinsen seit 1. Sep- gany tember 1938 zu verurteilen. Der Be- | ma klagte wird hiermit zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits auf Don- nerstag, den 4. Mai 1939, vorm. 9 Uhr, vor das Amtsgeriht München, va palast, S.-S. 66/0, geladen.

[T0

Prozeßbe4 | mann

g und Ladung.

d oln gegen

i Zivilkammer am

durh

x Ry Zivilkammer

\häfts\telle

k des Landgerichts. 459 Da a, A T I Ner! Leffentliche Zustellung. Prozeßbevollmäch- Jentsh in. gen seine geb, Mogka, mslau, jeßt it dem An= wegen Ehebruchs.

), klagt ge

ig, Kreis N Tenthalts, m

Erste Beilage zuin Nefchs- unv Stäatsanzeiger Nr. 54 vom 4. März 1939. &. 3

mächtigten vertreten zu lassen. Die Geschäftsstelle des Landgerichts, [69453] Ladung.

ihren Ehemann, kannten Ausenthalts, auf Ehe

handlungstermin: L0.

(Mecdekl.).

[69454] Oeffentliche Zustellung.

Au.

lung des Rechtsstreits vor die 3;

lassen.

Zwickau, Sa., den 27. Februar 1939. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle bei dem Landgericht.

[A Jn Sachen der minderjährigen Christa

sulinerstraße 22/26, gegen den Schlosser

ten zur Zah-

Angerburg, den 24. Februar 1939. Das Amtsgericht.

minderjähr. Werner Horst Hof- durch--den:2vom- Ländrat | des

2 FWG. bestellten Verwaltungsin pek-

aus II,

T

Mainz, den 22. Februar 1939. Amtsgericht. Abt. 7.

nen, den 3. März 1939. Geschäftsstelle des Amtsgerichts

ellagte zux münd=

München, Streitgericht. -

lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Land erichts in Naumburg (Saale) auf den 19. April 1939, 9 Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll-

Naumburg (Saale), 27. Febr, 1939,

Zustellung. jährige Doris Rose- eblih vertreten durch Pfleger, die Klägerin ina Dora ges. g, beide in Reinsdorf bei Horst-Wessel-Plat 2,

Rechtsanwälte a ar Zwickau âr

Die Ehefrau Hertha Heyse geb. Dunkelmann in Dassow klagt gegen 1, Zimmerer Heinrich

Heyse, zuleßt in Dassow, jeg! unbe- | cheidung aus S8 49 und 55 des Tpageledes, Ver- Mai 1939,

vorm. 94 Uhr, vor der 2. HZivil- kammer des Landgerichts in Schwerin

Franz geb. Witti HZwickau i. Sachs. rozeßbevollmächtic Dr. Ehnexrt und Dr. Do (Sahs.) und Ju i ericht Wer Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle. Werbevertreter früher in Werdau (Sach Nr. 26 bei Schulz, jeßt Aufenthalts, mit

Der Tiefbauarbeiter Walter Muster, ( klagten in vorläuf

Mader in Pöhlau, jeßt unbekannten enthalts, klagt gegen seine Ehefrau Rojalie Muster geb. Peschel in Zwickau (Sachs.), Feldstr. 23 E, mit dem Antrage auf Chescheidung. Die Beklagte ladet den Kläger zur mündlichen N

ivil- kammer des Landgerichts zu Zwickau (Sachs.), auf den . 20. April 1939, |K vormittags 9/4 Uhr, mit der Auf- forderung, sich dur einen bei diesem | h Gerichte zu elassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu

vorauszahlb 20,— M, 15, 10, 1938

li M zu zah

Amtsgericht We 12. April 19 Uhr, geladen, Werdau, den 1. März 1939. Der Utkúündsbeamte der G bei dem Amtsgeri

hahn

Verfügung. Auf Grund derx 88 1, 2 und 3 der Ver- ordnung über den Eins Vermögens vom 3. (RGBI. I S, 1709) gebe Polen wohnenden Kaufm f, die in der Großhandlung kleidung und Textilwaren in arnimstraße 62, vorhandenen Waren bis zum 20. März 1939 zu ver- außern, anderenfalls von mir ein Treu- händer zur Abwicklun mens eingeseßt wird, I, Pr. U. I. Fust. Stettin, den 24, Februar 1939. : - Der Regierungspräfsident: Edler von der Planig,

Die Abwicklungen folgender Gewerbe- sollen abgeschlo

ssen werden: apell, Fnh.: B i

enjamin Leisex, Bee Str, S9, Fchred 7 ooum- Werte, Werner |. dler, Bochum- | 514 i er Sellweg 505. Gläubiger, die noch Ansprüche zu stellen |! werden hiermit einmali ihre Forderungen umgehe stens bis zum dem unterzeih den, Nah Ablau die Abwicklu geschlossen w VBochunt, den 17. Februar 1939. chwellenbach, Wielandstr. 68,

Aufforderung. Als amtlich bestellter Abwickler der l - aufgeführten fordere ih die Gläubiger die auf, ihre Ans

Bochum-Laer,

erne, Wer

fgef att ausgesordert, nd späte-

5. März d. J. bei n Abwickler anzumel- f dieser Frist wevden sverfahren endgültig ab- | K

Dr. Gert S

untenstehend- ( ser Firmen prüche. unverzüglih bei M. Tolcziner, ner. Ludwig | A M. Tolcziner., Inh. M. Tol- Hannover, Hermann Liebau, M. Tolcziner. Lud- j . Rh., ‘nh. M. Tol- &Eigenes Heim Wilh. Scholl,

r Lola

JFnh.- M. Tolczi

Sachs, Dortmund, Fnh.

Jnh. M. Tolcziner. Halle, Sa., Fnh.

wig Sachs, Köln a cziner.* Oberhause

j iner, Ludw. Blumenreih,

elsenkirhen, Hermann Liebau, . Tolcziner. Essen, Jnh. Silberpfennig M. Toslcziner.

Silberpfennig

Nachf., Siegen, ermann Liebau, nh. M. Tolcziner. Hermann Hermann Inh, M, Tolcziner. Hildesheim, Jnh.

Vochum, den 25. Februar 1939. . A, Schmidt, Steuer- und Wirtschaftsberater, Bochum, Goethestr. 10.

Liebau, Bochum: Hermann Liebau,

Ergänzung mit neuer Terminsbestim-

dieser Zeitung, 699 in Sachen egen Kurt Riesß. 4 C lagantrag: Verurteilung ahlung von 37 RAM, erhandlungstermin: 12, April 1939, vorm. 9 Ühr. Der Jnhalt der in dieser Sache bereits er- enen oben genannten Bekannt- ung behält im übrigen seine Gül- tigkeit. Vauztzen, am 27, Februar 19839,

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle bei dem Amtsgericht in Bauten.

[69461] Oeffentliche Zustellung. Der Schlossermeister Ewald Sauer in «| Wuppertal-Elberfeld, Bergstr. 21, Pro-

rüher in | Frau H 543/38,

des Bekla . Anh. 2. Neuer

Heinz Schweiker, geb. am 11, 3. agt gegen Friedrich Schweiker, mann, zuleßt wohnhaft in Stutt- art, wegen Unterhalts. 1 C 2014/39. er Beklagte wird zur mündlichen Ver- handlung vor das Amts 25. April

aal 208, geladen,

Oeffentliche le minder marie Franz, ges den ihr bestellten

eriht ‘Stutt- 939, vorm.

faff, Amts-

dau (Sachs.), klagen gegen Walter Franz,

[.), Holzstraße

unbekannten

dem Antrag, den Be- \ ig vollstreckbaver Form zu verurteilen: 1. an die Klägerin zu 1. vom 15, 10, 19388 ab einen monatli aren Unterhaltsbetrag von 2. an die Klägerin zu 2 vom ab einen monatlih voraus- Unterhaltsbetrag von 15,— len. Dem Beklagten auch die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Der Beklagte wird zur mündlichen Ver- des Rechtsstreits vor das rdau (Sächs.) auf den vormittags 814

des jüdischen “Dezember 1938 ih dem in ann Foseph

g des ‘Unterneh=-

I, G, 205./

Firmen

iebau,

¿ Frowein in Wuppertal-Elberfeld, gen den Bäermeister Hans ,_ früher Wuppertal-Elberfeld, t unbekannten Aufent- rlehensforderun den Beklagten

vollstreckbar zu äger 500 A

halts, wegen

pflihtig und vorläu verurteilen, an den nebst 7 % Zinsen seit dem 1. Oktober Zur mündlichen Ver- Rechtsstreits wird der Amtsgeriht Wupper- auf den 16, April hr, Saal 106, ge-

1938 zu zahlen. handlung des Beklagte vor das

39, vorm, 9 U Wuppertal, den 18. Februar 1939.

_Der Uxkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

I 7303 R M E E C T A: S

5. Verluft- und Fundsachen.

Aachener und Münchener Lebens- ‘rsicherungs - Aktiengesellschaft. ufruf eines Versicherungsscheines.

18 557/100 Margarethe Horn, 22 442 838 E. Schimura, 6051 657/8 A. u. K. Spiel, 2049 5393/4 H. u. J. Gaedeke, 2040949/50 G, u. W. Altmanns, 16 000 060 Osw, Weißing, 15 703 728 W, Gottschalk, 2501289 H. Ullri, 2041 560 Martin Fischer, Volksver- siherungs\scheine 6 503 649 Kurt Um- brecht, 6 C handen gekommen. Sie treten außer Kraft, wenn niht binnen 2 Monaten Einspruch erfolgt.

804 421 Roger Weill sind ab-

Berlin, den 4, März 1939. Der Vorstand.

[69467]

Gersing-Konzern Lebens: verficherungs-Aktiengesellschaft. Die Versiherunasscheine Nr. L

215 698/281 177 nebst Gavantieschein Nr, 1099 der Rheinischen Rückversiche- rungsgruppe A. G., Basel, in Basel vom 28. 8.19024 ur Versicherung Nr. L 215 698 Julius Loewenthal, Eshwege, ist abhanden gekommen. Sie treten außer Kraft, wenn nicht innerhalb zweier Monate Einspruch erfolgt,

Köln, den 27. Februar 1939. Der Vorstand.

Der von uns a Leben des H Bertholsdorf aus rungsschein Nr. verlorengegan ( n Fnhaber a innerhalb von zwei Vorlage der Urkunde widrigenfalls Ungülti fol Der Vorftand.

Aufgebot. Der Versicherungsschein Nr. A 12107

7 4 1928, lautend auf das errn Dr. med. Georg Hü- erlin, geborèn am 11. 12. raten und wird llgemeinén Ver-

m 28. 1.1936 auf das «ohannes Vogt in tellte Lebensversiche- 77 878 ist angebli Wir fordern einen seine Rechte onaten unter geltend zu machen, rklärung er-

[69476 Chromo- und Kunsftdruck-Papier- fabrik vorm. Gustav Najork Aktien-

Leben des

bener aus 1897, ist in ermit gemäß den GerungSbedingungen für kraftlos er= | ärt.

Berlin, den 2. März 1939; - Friedrich Wilhelm Lebens- versicherungs-Aktiengesellschaft.

Victoria zu Berlin llgemeine Verficherungs-Act. Ges. Sammelaufgebot.

vsicherungsscheine Dischinger, 733 139 Leonhard b, 370776. K. A. Barthel, 392 437 07 Max Schneider, elm Loose, 353 88 Herm. 236 786 Otto A. Lerche, 377 994 Fo 562 282 Karl Marsch, 487 362 19; 415 208 Wilh, ‘S Paul: ¿Quast ,»1:264 134 * Herz Anton - Sedlmayr, Jonasson, 486 434 Max Heinr. Specht, 369 439 540 914/568 741 Karl Kaxl Becker, 361 557 436 Paul Stolt,

397 157 Heinr.

432 279 Friedr. Deischle, 508 126 Friv Bellmann, 486 260 ranz Wer-

riedr. Sandmann,

Franz Wolter, 889 1 489 232 Wilh Schöppler,

650 837 Ove

457 436 August Werner, 375 179 Joh. Knipscheer, Sachs, . 404 503 Wilh. Meyenburg 474155 Rud. Schlichtin,

Neizel, 351 146 R. -O. Martschei, 381 878 ner, 361 407 E,

Klöhm,

7. Attien-

gesellschaften.

Leipziger

gesellschaft, Leipzig-Plagwit. Die Aktionäre unserer Gesellscha

werden hierdurch zu der quf Mittwoch, den 29. März 1939, 16.30 Uhr, im “Geschäftsgebäude der- Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt zu Leipzig, Brühl 75/77, anberaumten 4. ordentz lichen Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

“1. Vorlegung des FZahresabschlusses

und der Berichfe des Vorstandes und des Aufsichtsrates,

2. Beschlußfassung über die Vertei-

lung des Reingewinnes.

3. Ea seng über ‘die Ent= or

lastung des Aufsichtsrates.

standes und des

4. Aufsichtsratstvahl. 5, Wab

l des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939. Zur Teilnahme an der Hauptver-

sammlung und Ausübung des Stimms-= rethtes -sind nur diejenigen Aktionäre Mereia die ihre Aktien spätestens am 25.

üblichen Seinen

N cie

« Credit-Anstalt, Leipzig, “.-

éi dec Deutschen Bank, Berlin, bei dem Bankhause Delbrücck

März 1939 während der

llgemeinen. Deutschen

Schickler & Co., rlin,

oder bei den Effektengirobanken

deutscher Wertpapierbörsen- pläbe

gegen Vescheinigung bis zur Beendf- ung der Hauptversammlung hinter- gt haben.

Leipzig, im März 1939,

Der Auffichtsrat. Grimm, Vorsizer.

393 436/804 278 Wilh, - Oberfeld, ohn, 1

Emil Sember, 405 853 1470 239 A. Meyer- 19 231 Else Wiegank, 355 558 aul Holt, 358 179 Gertrud Neumann, 40 504 Valentin Krause, 394 840 Adolph Lehnert, 488 039 Christ. Wurst, 261 879 ugust Balke, 572737 Albrecht Mar- 098 Otto Schmidt, 2926 351 Schmidt, 406 375 Otto Kran- se, 1166 968 |

73 630/716 948 Walter einrih Frank, 478 238 G. „Feustel, 513195 Anna Jelend, 311 333 H. Schmit, 529 765

mon, - 397 Pauline nich, Gustav Nathan, 473 Brose, 566 877 H Herm. Ohse, 644 675 Karl Knopke, Kleinings, 402 233 Carl Miller, 406 234 Walter Rusch, 515 411 À. 290 778 Rud. melt, 87 103 th. Rudolph, 387

áenchen, 314 232 Oscar n Blessing, 248 323

: Grawert; 980 D Fem Beet os ( : rawert; 353 04 Fran rber, ad N usen, Otto Woelfert, 4.442 938 Edat stein, 519185 "Max Max Forst, 2330 497 Karl Schildt, 461 8883.. J. Paul und Selma Reinhold Mießner, 501 933 W, legungsscheine zu T 249 655 464 Ludwig Baum, 468 232 ßler, 322 194 Herm. Müller, Heinr. Ottmann, 276 370 Leo

. Wienhusen, / 314 068 Sally Hirschfeld, aul Popella, 233 059/309 897 Heinrich Küper,

326 871

Z ard Arn- Kühnel, 549 489 246392 Wilh. Röhling, Silbermann, 222 962 ildmann, 883 04

408 257 Arthur

U Witte Ke 267 241 Heymann

Hermsen, 327 688 P Rud, Möller, 3983 914

Wilh. gde

1 024 168 Schrapfeneder Trieloff, 242 210 C.

, 346 790 Wilh. 478 548 Wilh. E. Fiedler, 11083 258 st{, 382 303 Otto . Kowallick, 155 765 324 443 Rud. Thiele, 398 600 mers, Aufwertu abn, 162 429 ersiherungs\cheine 20 140 079

Qr g, 126 843

h

in T 94167 O. G.

othmann, O U.

C 13 480 079. Gerh. F . [ Saémens,

1058 628 Alfr.

Ftedler,

Sief. L Y 3518 481 ermann,

18 562 713

zeßbevollmächtigter: Rehtsanwalt Dr. | Joh. Steuer, 10 061 229

Max JZurack,

S E M CD S5 T I

[69478] Woll-Wäscherei und Kämmerei

in Döhren bei Hannever.

Die diesjährige ordentliche Haupt: versammlung der Aktionâre unserer Sesellaast findet. am Dienstag, dem

März 1939, mittags 12,30

hr, im Saale der Dresdner Bank, iliale Hannover, Hannover, Adolf- itler-Plag 4, statt.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und Gewinn-

und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1938 nebst Geschäfts beriht des Vorstandes und Auf- ihtSvates.

2, eschlußfassung über die Verwen-=

s des Retngewinnes und die Entlastung von Vorstand und Auf= fihtsrat.

3. Wahlen lt. $ 23 des Gesellschafts-

vertrages,

4. Wahl des Wirtschaftsprüfers. Eintrittskarten zur Hauptversamm-= ß werden gemäß $ 20 des Gesell.

svertvages ausgegeben, und zwar

egen Hinterlegung von Aktien unter inreihung eines Nummernverzeich- nisses in den a R Geschäftsstunden bis spätestens. 24,

außer im Kontor der Gesellschaft bei den Niederlassungen der

Coinmerßg- und Privat-Bank, Dresdner Bank

in Hannover, Augsburg, Ber: and a R Leiden, Franfk- urt a. -- Hamburg, Leipzig, Mühlhausen i. Thür., Nürn- berg, Reichenbach i. V.,

oder gegen notarielle Hinterlegungs: bescheinigung über Aktien im Kontor der Gesellschaft bis 25. März 1939, Die Hinterlegung ist auch dann. ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer HSinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen des Fn- gs diverteen bis zur Seendigung der auptversammlung im Sperrdevot ae- Men rdada N L L M *anonver-Döhren, 2, März 1989. Wolk-Wäscherei uns Künmmerst

März 1939

in Döhren bei Hannover. Der Vorstand.

"H: Heintze. E. Bertram.

Dr.-Jng. G. Heingte.